1891 / 99 p. 26 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E T C Ra A

| 114,00B [11 105,00bz [14] 49,00G 103,00G [11] 600 |9640B 132,00bzB 57/75B 131,c00G 117,50G 91,25G 00 196,90B [17] 16,75G 17! 300 1241,25G

l.Ga8-A-Gs.| 63! Scbriftgieß. Huck10 Strl Spilt SiP| 6 Sudenk. M 20 SüddImm.40?/o} 25 Tapetnfb. Nordb.| 75 Tarnowig …… . .|

do. St-Pr. Union, Bauge?. .| VulcanBergwrk.! Weißbier(Ger.). | 7 |

do. (Bolle).! Wilhelmj Wnb. .| Wifsen.Berawrk.;

ZeitzerMaschtnen 20 |

Verficherungs-Gesellschaften. Cours und Dividende = é pr. Ste.

E V6 Wf f f Vi 1m O Hf Vf (f M C Mj Vf Uf

I T I I ST | 1

Ï

e annte

O00

| o

j

Dividende pro|1889 1890] Aah.-M. Feuerv. 20%/9v.100034:/440 [450 AaH. Nüdvrs.-G. 20/0 v.40024: 120 [120 Brl. Lnd.-u.Wfffv. 20%/ov. 500246:|120 /120 Bl Hagel-Â-G 209/69 v.1000A4:1176 [158

11120G 1609G 2925 bzB 4209G 347G 1985G

Brl.Hagel-A.-G. 20°/ov.1000A4} 30 | 30 NBrl Lebenêv.-G. 2/9 v.100024:11764| Cóln.Hagelvs.-G. 2009/4 v.500A60;:| 0 | 12 Cöln. Rüdvr!.-G. 202/o v.200D46:| 45 | 45 Colonia, Feuerv. 20/9 v.1000A4:/400 | Concordia, Lebv. 20/6 v.1000A46:| 45 | Dt. Feuerv. Berk.20%/6 v. 10004:| 96 | Dt. Lloyd Berlin 20°/0v.100024: 200 |: Deutscher Phönir 20°/g v. 1000 fl./114 [i Dtsch. Trnsp.-V. 263°/0 v. 24004135 Dréd.Allg.Trsp. 10/0 b.100024:300 | Düfild.Trsp.-V. 10/5 v.1000N46:/259 | Elberf. Feuervrs. 20/0 v.100024:270 | Fortuna, A.Vr}. 20% v.1000246:200 | Germania, Lebnsv. 20°%/0v.500A4| 45 | Gladb. Feuervrs. 20% v.1000Z4:|_30 | Leipzig. Feuervr). 60% v.100024:|720 [1 Magdeburg. Allg. V.-G. 100A4:} 30 | Magdeb. Feuerv. 20a v.100024:/203 Magdeb.Hagelv. 3329/9 v.9000A4:| 25 | Magdeb. Lebensv. 200 v v.500Ma: 25 | Magdeb. Rückrers.-Ges. 100246:| 45 | Niederrb. Güt.-A. 1099 v. 5000D6:| 80 | Nordstern, Lebv. 209/a v.1000Z4:| 84 Oldenb. Vers.-Ges. 20?/0v.5000A4a:| 45 | Preuß. Lebnsv.-G. 20%/o v.500A6: Preuß. Nat.-Vers. 25° v.400Ar| Providentia, 10 % von 1000 fl. Rhein. Me 09400 Rbein.-Witf.Rckv. 1029/9 v.400A4r!| Sä. Nükv.-Ges. 59/9 v.500K4:| S1. Feuerv.-G. 20% v.500A4: 100 Thuringia, V.-G.29°/0v.1000Z4; 240 Transatlant. Güt. 20°/g v.1500,46/120 Union, Hagelverf. 209% v.500Da:| 22 Victoria, Berlin 20°/o v.1000D46: 159 | Witdts{. V\.-B. 2092/9 v.1000Z4:| 90 |

16586bzG 0 |3200B

1800B

7009B 2900 bz 1076G 995B

700bzG 4400G 565G 415G 969B

1551G 1150B

709B 330B 725G 1900B 4700B 1300B 480bzB 3600B

2e Ae SRISITIIII

Pen u)

t

373 S |

[S I S

Fonds- und Aktien - Vörse.

Ver!in, 28. April. Die ctwas berubigenderen NacbriBten über die Strikebewegung im Rubrgebiet wirkten auf die Stimmung der heutigen Fondsbörse cunfig ein und gaben zu Deckungékäufen auf den meisten Verkehrsgebieten Veranlaffung, sodaß die Mebriaßl aller Spekulationëspaviere anfänglich geaenüber ihrem geftrigen S{lußniveau Cours- besserunaen aufwiesen, welche si späterhin theils gut behaupten fonnten, theils traten weitere kleine Erhöhungen ein. :

Bankaktien zeigten dur&wea gut erholte Course und lebhaftere Umsäße als geftern; für inländisbe Cifenbahnaftien bestand zu größ entheils erhöhten Preisen vermehrte Na®&frage, doch konnten später nur Ostpreußen weiter im Course anzieben, die übrigen gaben wieder etwas nah; fremde Eisenbahn- werthe blieben zwar feft, fanden aber auënahmélos nur geringe Beachtung.

Montar wertbe wiesen- bei lebbafterem Deckungs- begebr wesentlich erhöhte Preisnotirunaen auf, um späterhin namentli gilt dies für Koblenaktien noch mebr im Course anzuzichen.

Von ausländishen Fonds erfreuten \sich nur russisHe Anleihen und Renten, befserer Notirungen und fester Haltung, dagegen lagen alle übrigen ftill und \ckchwa. :

Auch die zweite Börsenstunde verlief tros \{wädcderer auswärtiger Notirungen in ziemli fester Haltung; Berawerksaktien konnten fih behaupten, Bank-, ganz besonders aber inländische Eisenbabn- wertbe ibre Course auf lebhafte Deckungsfrage er- böben, namentlih Marienburger und Öftpreußen. Deutsce, sowie preutische Staatsfonds zeigten fi befestigt.

Eisenbabhn-Prioritäten des Ir- und Auslandes [lagen meist till und wah. Der Kafsamarkt ver- lief in etwas festecer Haltung und stellten sich die Course besonders für Bergwerke vielfach böber als gem. Ultimogeld bedang ca. 3 9/0; Privatdiskont

Liquidationscourse per ult. April 1891. Deutihe Reichs-Anleihe und 3% Consols 85,40, Oest Kredi1-Aktien 163,50, Lombarden 50,00, Franzof. 109,00, Berliner Handels - Gesellshaft 143,75, Darmstädter Bank-Aktien 141,50, Deutsche Bank- Aktien 153,59, Diskonto - Kommandit - Antheile 192,00, Dresdener Bank 143,50, Internatio- nale Bank 101,00, Mitteldeutshe Kreditbank —,—, Nationalbank für Deutschland 122,00, Russishe Bank für auswärtigen Handel 84,25, Wiener Bankverein 109,00, Aahen-Mastricht 69,50, Dortmund-Gronau 106,00, Lübeck-Büthener171,00, Mainz-Ludwigshafener 119,50, Marienburg-Mlawka 75,00, Ospreabise Südbahn 92,00, Werra-Bahn 78,00, Böhmische Nordbahn 123,00, Böhmishe Westbahn 153,00, Buschtehrader 220,00, Canada Pacific 78,00, Dur- Bodenbah 254,00, Galiz. Karl-Ludwigsbahn 94,50, Gotthardbahn 152,00, JItalienishe Meridional 136,50, Italienische Mittelmeer 100,50, Jura- Simplon-Aktien 88,00, DOesterreibische Nordwest- bahn 92,00, ODesfterreihis&e Nordwestbahn Elbe- thal 101,50, Oesterreichishe Lokaltabn 79,00, Prince Henri 55,50, Russishe Südwestbahn - Aktien 91,00, Schweizer Centralbahn 170,50, do. Nordostb. 146,50, do. Union 115,00, do. Westbahn Warschau-Wiener 247,50, Egyptishe Anleihe unific. 98,00, Jtalienishe 5% Rente 92,50, 6% Mexikaner 88,75, do. neue 86,75, Oesterr. Goldrente —,—, do. 41/5 % Papier-Rente 80,50, do. 95 °/o Papier- —,—, do. Silber- 80,50,

,

4 9/0

do. 1860er Loose 184,75, 4 9% Ruff. Konsols 99,50, 4°/0 Ruff. Anl. de 1880 99,00, 59/6 Steuer-Rufsen 1884 er —,—, 5 9% Ruff. Orient-Anleibe Il. Em. 75,50, 5 9/0 do. ITII. Em. 75,75, Serben, alte —,—, do. neue —, Türken, conv. 18,69, do. Loose 73,50, Türkishe Taba 172,00, do. Zoll- Obligationen 91,00, Ungarische 4 °/ Goldrente 92,00, Ungarische Papier-Rente 88,25, Bochumer Guß- stahl 126,50, Konsolidation 175,00, Dannenbaum 121,00, Donnersmarckhütte 80,00, Dortmunder Union 6 °% Stamm-Prior. 65,00, Gelsenkir®en 152,50, Guano 141,00, Hamburg Padetfahrt-Akt. 107,50 Harpener Hütte 196,50, Hibernia 163,79, Königs- und Laurahütte 123,00, Norddeuts@er Llovd 124,75, Phönix A. Aktien 89,09, Trust Comp. 157,00. Ruff. Banknoten 241,50. Heutiger amt- licher Durch!hnittécours für andere deutsche Fonds- und Eisenbahn - Actien. Amtliher DurWs®ritts- cours vom 29. d. M. für Oesfterreihishe Noten, Wechsel per Wien und St. Petersburg.

Frankfurt a. M., 27. April. (W. T. B) (S@luß - Course.) Londoner Wechsel 20,417, Pacif. ck 80 85, Wien, do. 174,50, Reich8anl. 106,05, Oe. Silkerr. 80,70, do. Papierr. 89,70 do. 59/0 Papierr. 89 409, do. 4 9/0 Goldr. 97,22, 1860 Loose 124 8°, 4 2/0 tincar. Goidrente 92,00, JFtaliener 92,592 1880r Ruen 98,89, 2. Drientarl. 75,30, 3. Orientanlk. 7570 42/6 Spanter 7570 Unif. Egypter 58,30, 3¿ 9% Fgypter 9340. Konvertirie Türken 18.70, 49/5 trt. Anlcibe 83,50, 3 9/0 port. Anleibe 53,20. 59 ferb. Rente 91,190, Serb. Tabadckr. $1 5 9/0 amort. Rum. 9989, 62/6 tons. Mexik. 87 Böhm. Westbahn 3074, Böhm. 9ordbahn 1 Gentrai Pacific 107 40, Franzosen 217, Galiz. 1: Sottbb. 148.03, Hes. Ludwb. 115,19, Lomb. 2übeck-Büchen 166,20, NordwesttaLn 1834, Kre tien 2614, Darmstädter Bank 150,10, Mii deutï%e Kreditbank 10303. NReichêbank 143 Diéfonto-Komm. 19183, Dresdner Bank 143 Courl Bergwerk3aktien 86,50, Privatdisk. 3%.

Frankfurt a. M., 27, April. (W. T. Esfekten-Societät. (SHluf.) Kreditaktien 2 Franzosen 2165, Lombarden 98F, Salizier 1 Egypter ; 4% ungar. Goldrente 91 Gotibardbahn 147,59, Diskonto-Kommandit: 191 Dresdrer Bank 143,00, Laurabütte 122,70, Ge! firen 151,30. Still. E

Hamburg, 27. April. (W. T. B.) (Sb Course.) Preuß. 49% Consols 105/30, Silt 80,50, Oeft. Goldr. 97,29, 4/9 ung. Golde. 92 1860 Loose 125,50. Ttaliener 93 09, Kredital 261.00, fFranzoîen 542,52, Lombarden 245,0 | 1 Russen 97,20, 1883 do. 104,50, 2. Orientanl. 72 3 Oriertarleibe 73.30, Deutsche Bank 152 Disfkorto Kommandit 191,70, Berliner Handel: 14220, Dresdener Bank —,—, National? für Deutschland 122,50, Hamburger Kown bank 116 50, Norddeutïbe Bank 147.70, Lü) Büchen 166,25, Marienburg - Mlawka 65€ Ostpreußise Südbahn 86,75, Laurabütte 121 Norddeuts&e Jute - Spinnerei 105,00, A. Guano-W, 142,70, Hamburger Pacdetf. Akt. 10€ Dyn.-Trust.-A. 149,75 Privatdiskoat 25%

Hamburg, 27. April. (W. T. B.) Priv verkehr. VDesterr. Kreditaktien 260,70, Franz 542,00, Lombkarten 244,(0, Oftpreußen 88,7%, Büchen 166,20, Diskonto-Kommandit 191 Deutsche Bank 152,50, Lauraßüite 121,10, Pa fahrt 106,20, Dynamit Trust - Aktien 14 Schwächer. i E

Wien, 27. Arril. (W. T. B.) (StlufeCov Det. Bavierr. 92,70, do. 525 do. 101,99, do. Sil! 92,65, SBoldrente 110,80, 4/2 Ung Sold 195,60, 59% Papierrente 101,40, 1869cc 2 139,75, Anglo-Auftr. 162,00, Länderbank 21' Kreditaktien 299,25, Unionbank 238,50, Ur Kredit 244,09, Wiener Bankv. 114,00, V: Wef:tahn 35100, Böhmische Nordbabn Busctk. Eiscnb. 494,50, Elbethalbaßn 22: Galiz. 215,75, Nordb. 2855,09, Franz. 249,00, Le Czern. 249,00, Lombarden 114,00, Nordwest 210,75, Pardutiger 181,50, Alp. Mont. Aft. 9: Tabadaktien 159,00, Amfterdam 96,50, . Der Pläße 57,25, Londoner Wechsel 117,03, Po Wechsel 46,30, Napoleons 9,27, Marknoten © Ruff. Bankn. 138, Silbercoupons 100,90. :

Wien, 28. April. (W. T. B,) Unentschi Ungaris&e Kreditaktien 343,75, ODesterreid Kreditaktien 299,123, Franzosen 248,09, ! barden 113,40, Galizier 215,75, Nordwest —,—, Elbethalbahn 221,75, Dester. Papier 92,55, do. Goldrente —, 5% ung. Papier 101,35, 4°/9 ungar. Goldrente 105,20, Mark 57,30, Napoleons 9,294, Bankverein 114,00, T: aktien 157,25, Länderbank 217,30. _

Loudon, 27. Arril. (W. T. B.) (SWluß-Co: Englishe 2$%/ Consols 957/16, Preußische Gonfols 104. Italienische 5°%/ Rente 992i, barden 109/16, 49/0 konsol. Russen 1889 (11. 984, Konv. Türken 186, Oest. Silberr. 79è, Goldrente 96, 4%/% ung. Goldrente 91. Span. 743, 34 9% Egypt. 914, 4°/o vnif. C 973, 39% gar. 994, 4% egypt. Tributanl 69 konf. Mexikaner 884, Ottomanb. 132, ( aktien 994, Canada Pac. 81%, De Beers 2 neue 152, Rio Tinto 225, Playdisk. 3è. 442, 449/90 Rupees 764. Argent. 5 °%/% Go: von 1886 69, Arg. 44 °/o äußere Anleihe 40.

Neue 3 9% Reiths-Anleihe 82.

In die Bank flossen 155 000 Pfd. Sterl.

Paris, 27. April. (W. L. B.) iS@lut- Course.) 839 amortifirb. Rente 24,60, 3% Rente 94,424, 419% Anl. 105,674, Ital. 5% Rente 93,45, Deft. Soldr. 96, 4/3 ung. Goldr. pen 4a Rufen 1880 —,—, 4% Ruffen 138 98,70, 42% unif. Egypt. 493,75, 4/0 spaniiche äußere Anleihe 75, Konvertirte Türken 18,60, Türkishe Loose 73,00. 49% pyrivil. Türken Obl, 416,25, Franzosen 542,50, Lombarden 266,29, Lombard. Prioritäten 332,50, Banque ottomane 593,75, Banque de Paris 800,00, Banque d’Escomvie 472,90, Credit foncier 1253,75, do. mobilier 382,90, Meridional-Aktien 682,50, Panama-Kanal-Akt Panama 5/9 Obl. —,—, Rio Tinto Akt. 576 80 Suezkanal-Aktien 2526,25, Gaz Parisien 1392,00, Credit Lyonnais 773,00, Gaz pour le Fr. l’Girang. $70,009, Kran8atlantique 535,00, . de

ance 4387, Ville de Paris de 1871 405,90,

abacs Ottom. 8343, 22% engl. Gonf. 95, Wechsel avf deutshe Pläge 12211/16, Wesel auf SBandon 5,2657. CGleques auf London 25,28, Wechsel Wien k. 213.75, do. Amfierdam k. 206,82, do. Madrid k, 486.00, Comptoir d'Eëcomptc 600, 11]. Orient-Anleihe 77,37, Neue 3% Rente 93,00

, r

27. April. (W. T. B.) Boukevard- verkehr. 3% Rente 94,32, Italienéèr 93,25, 4% ungar. Goldrente 92,15, Türken 18,57, Türkenloose 74,09, Spanier 74,70, Ggvvier 493,12, Ottomanban? 590,93, Nio Tinto 573,75. Taback- aktien 340,00, Panama-Aktien —,—. SäÄwa@. St. Petersburg, 27. April. (W. T. B.) Wechsei auf London 84,09, Russ. Il. ODrient- anleihe 100¿, do. IT. Orientanleihe 101, do. Bank für auswärtigen Handel 285, St. Peters- burger Diskonto-Ban? 612, Warschauer Disconto- Bank —, St. Petersburger internationale Bank 5124, Nuf. 44°/0 Bodenkredit - Pfaabbriefe 135, Große Kuifiste -Eisenbahnen 222, Muß. Süd- westbabhn-Aktien 1213. N Amsterdam, 27. April. (W. T. B,) {(S@luße Courfe.) Oest. Papierrente Mai-November verzk. 798, Oest. Silberr. Jan.-Juli verzl. 793, Oest. Goldr. —, 4 9% Unaaris&e Goldrente 91}, Ruffiice große Eisenbahnen 1267 2e I. Orientauleigz DO TI. Orientanl. 715, Konvert. Türken 184 E? bolländiste Anleihe 100Ÿ 5959/8 garant. Transv.- Eisenb «Oblig. —, Warschau-Wiener Fisenb.-Akt. —, Marknoten #9,20 Raff. Zoll-Couvons 1913. Hamburger Wesel 59,05, Wiener Wesel 101,00. New-York, 27. April. (W. T. B.) (S@luß- Gourfe.) Wechsel auf London (60 Tage) 4,89€, Cable Transfers 4,894 Wewsel aus Paris (60 Tage) 5,205, Wecsei auf Berlin (60 Tage) 9, 4% funzirte Anlcibe 121, Sanadian Pacific Aktien 79. Centr. Dac. do. 32. CGüicago u.

?

April-Mai 26,45—,5 bez, per Mai- per Juni-Juli 26,25—,35 bez.,

per Juli-August 25,2—,35 bez., per

24,3—,45 b

1 ei.

Rüböl per 100 e mit Faß. Flauer. Ge- fünd:g: CGtc. Kündigungspreis # Loco mit —, loco ohne Faß —, per diesen Monat und per April-Mai 61,2—60,7—61 bez., per Mais Suni 61,2—60,7—61,2 bez., per Ius _—, per Septbr. -Oli. 62,8—62—,5 bez., per v.-Des zember —.

Petroleum. (Raffinirtes Siandard white) per 1% kg mii Faß in Posten von 100 Sir. Ter- mine —. GSefünd. kg. Kündigungsypr. «4

Spiritus mit 50 „& Verbrauc2atgave per 190 1 à 1002/6 = 10 006? nah Lralies, Gekündigî —. Kündigungspreis s Loco ohne Faf 79,7 bez.

Spiritus mit 70 Æ Verbraußsabgave per 192 1 à 100 ©/o == 10 006 2/9 nah Tralles. Setündigi L Küändigungspreis ——. Locso ohnz Faß 50,8 bes.

Spiritus mit 50 # VerbrauGzéabgade per 100 1 à 100% = 10 000*/4 pay Traliche. ekündigt 1 Kündigungs8preis Æ# Loco mit Faß —,

Spiritus mit 70 & Verbraus8avgabe. Fester. Gekündigt 80090 1. Kündigungspreis 50,50 G Leco mit Faß —, per diesen Vionai und per April- Mai 50,4—,3—,6 bez., per Vai-Juni 50,4—,3—,6 bez., per Juni-Iuli 50,8—51,1 bez., per Juli-August 51,2—,3 bez, per August-Seviember 51,1—,3 bez., per September-Dktober 47,8—,6—,7 bez., per Oktobers

Fer 26,35—,45 bez.

per diesen Monat —.

\Nr.| Inhalt |

der Bekanntmachung | |

Firma und Sit

der inserirenden Gesellschaft

Gesellschaft für öfentlihe Wash- und Bade-Anstalten zu Berlin

Gewerbebank Böblingen Böblingen . Gladbacher Actien-Baugesellshaft M. Gla

Gladbater Rüdckversicherungs-Actien-Gesellshaft Gladbacher Spinnerei & Weberei M

Hagener Bade-Anstalt Hagen . . . Hagener gemeinnüßige Baugesellshaft Ha

L Halberstadt-Blankenburger Eisenbahn-Gesellschaft Blanken-

bu

E O. O 6 s S A Halle’sher Verein für Kohlenbergbau & Briqguettesfabrikation, |

Actiengesellshaft zu Halle a. S. . . Hannoversche Actien-Brauerei Hannover .

Hannoversche Actien-Gummiwaaren-Fabrik Linden vor Hannover j

Harmonie zu Fulda .

Hermania, Actiengesellschaft vorm. Königlich Preußische chemische | d

Fabrik in Schoenebeck a. Hôtel-Actien-Gesellshaft Fuerth

Fserlohner Volksbank Jfserlohn

E Fürth .

Kammgarnspinnerei Stöhr & C°_ Kleinzsckocer .

Kattowit-Domb-Königshütter Chaufseebau- Actiengesellschaft s E

Kattowiß .

Kollnauer Baumwollspinnerei & Weberei in Kollat é

Küsten-Dampfschifffahrts-Gesellshaft in Lübeck.

Landgräflih Hessische concessionirte Landesbank Homburg v. d. H. | Leipziger Rükversicherungs-Actien-Gesellshaft in Leipzig : Lugau-Niederwürshnizer Steinkohlenbauverein Lugau .

Lübecker Badeanstalt Lübeck .*.

Magdeburger Allgemeine

Magdeburg . .. . . - Magdeburger Bau- & Credit-Bank Magdeburger Privatbank Magdeburg

Mannheimer Lagerbaus-Gesellshaft Mannheim . . . . Mascbinenbau- Anstalt und Eisengießerei vorm. Th. Flöther

für Mühlenbau vorm. C. G. W. Kapler

Gassen i. Mastinenfabrië Ba

Maschinenfabrik Germania vorm. F, S. Schwalbe ‘& Sohn She a 7 Märkische Mühlen-Actiengesellshaft, vorm. A. Rosiny & Cie

Mitten a. d. Mae * Mindener Bade-Anftalt Minden Mittelrheinis%e Bank in Coblenz .

193, 25—,75—192,5—193,5 be, P Junti-Jult 193—,5—192,25— 193,25 bez., per Juli-August 184 —183—,75 bez., per Sept.-Dkt. 178—,5—177,79— 178 bez.

Gerîte per 10909 kg. -Bebauptet. Große unt Fleine 150—-185 # nach Qual. Futtergerste 150— 164 M.

Hafer ver 1900 kg. Loco flauer. Termine niedriger. Gekündigt t. Kündigungspr. #4 Loco 170—186 6 na Qualität. Lieferungs-Qualität 174 A Pommerscher, preußischer und s{lesischer mittel bie guter 172—178, feiner 182—184 ab Bahn bez, ver diesca Monat —, ver Aprii- Mat 171,5—170 bez, ver Mai-Juni 169—168,25 —169,25 bez, p:r Funi-Juli 169,5—167,75— 168,75 bez., per Juli-August 159, 5—158,75—159,25 bez., per Septhr.-Oktbr. 148,5—149—148,75 bez.

Mais per 1000 kg. Loco feft, Termine —.

et | Gek. t. Kündigungspr. #6 Loco 178—184 A4

nach Qualität, ver diesen Vionat —, per April- Mai —, per Mai-Juni —, per Juni-Juli —, per Iuli-August —, per Septbr.-Oktvr. —.

Grbsen per 1900 kg. Kohwaarc174—185 4 Futter- waarc 162—170 4 na@ Qualität.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 190 ¿g brutto inkl, Sack. Termine niedriger, mit festerem Schluß. Sek. Sadck. Kündigung8pr. #&, per diesen Monat und

dba Gladbacher Feuerversiherungs-Actiengesellshaft

M. Gladvach GladbaH. . .

_Gogolin-Gorasdzer Kalk-Actien-Gesellshaft Breslau Große Venezuela Eisenbahn-Gesellschaft Hamburg

Versicherungs-Actien-Gesellshaft e Magdeburg . A

j 97] 25./4. 97| 25./4. 93| 20./4.

| 93| 20.4. | 93| 20/4. 94! 21./4. | 96 24/4. | % 93/4.

R ; 93| 20./4. : 96| 24 /4.

Generalvers.

Bilanz, Divid. Bilauz Bilanz, Divid. Vilanz, Divid., Aufsihtsr. Bilanz, Aufsichtsrath Verwaltungsrath Bilanz, Divid. Bilanz

M. ‘Gladba

| 93] 20./4. 95| 23./4. 94 21./4. | 97] 25./4.

24./4. 21./4.

20 /4.

Ausloof ung Bilanz, Divid. Generalverf.

| 96! î 94)

Bilanz, Divid. | | 93 [u

Generalvers. Bilanz, Divid.,

Aufsichtsr. | 93 ; | 94

20./4. 21./4.

25./4. 20./4. 20./4.

24./4. 25./4.

| 97 | 93! L | 93) Bilanz, Divid. | 96) Generalvers. 97!

7. ral R | 95) i: o E uffihter. | 96| 24./4. S Bilanz | 96| 24./4.

Generalvers,

| 24.4. | 24./4. 20./4. 24 /4. 23./4. | 25./4.

25./4.

Generalvers. Bilanz, Divid. Interims\ch{eine Bilanz, Divid.

L e Generalvers è SRL N Babe da Bilanz, Divid., Auffichtsr.

Tes nuntbres warrants 45 sh. d. dis 45 jh. 15 d. Paris, 27, April. (W. T. B.) (SElußberichti.) Rohzucker 88°/e ruhig, ¡oco 39,25à35,50. Weißer Zucker ruhig, Nr. 3 pr. 100 Ker. pr. April 26,75, v. Mai 37,00, pr. Mati-Kugutfi 37,25, pr. Oktober-Januar 35,25,

Amsterdam, 27, April. (W. T. B) Java- Kaffee good ordinary 612 Bancazinn 53$,

Autwerpen, 27. April. (W. T. B.) Petiro- leummarti (Schlußbericht). Raffiairtes, Tove weiß loco 164 be:, und Br., pr. April 16} Br., pr. Mai 16 Br., pr. Juni 16 Br., pr. September- Dezember 16} Br. Rubig.

Netv-York, 27, April. (W. T. B.) Waaren- BeriGkï. Baumwolle in New - York 87 do. in New-Orleans 87/16. Raff. Vetroleun: Standard white in New-York 6,90—7,15 Sd., do. in Ptiladelvbia 6,85—7,10 Sd. NRohes Petroleum in New-York 6s 75, do. Vipe line Certificates pr. Mai 69. Zieml. feft.

chumalz loco 6,90. do. Rohe und Brothers 740 Buder (faic refining Muscovavos) 3/16. Viais (New) pr. Mai 74è Rother Winterweizen ioco 1224. Kaffee (Fair Rio? 193 Mebl 4 D. 65 &. Getreidefracht 14. Kupfer pr. Mai nominell. Rother Weizen pr. April —, pr. Mai 1183, pr. Juli 114 Kaffee Rio Nr. 7? low ordinary pr Mai 17,72 x2. Juli 17,52

95 23./4.

Datum

des Reichs und Staats$- Anzeigers

91

n É L P E E

Deutsch

und

er Reichs-Anzeiger

Königlich Pr

Dos Abonnement beträgt vierteljöhrlih 4 A 50 -.

Alie Post-Anstalten nehmen Kesteliung an ;

-

sür Serlin außer den Post-Austalten auch die Expedition

j 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. j Einzelne Uummern kosten 25 ch4.

i

¿ 100.

Inserate nimmt au:

eußischer Staats-Anzeiger.

î Insertiouspreis für den Raum einer Aruckzeite 30 -.

die Königliche Expedition des Deutschen Reihs-Anzcigers und Königlich Preußischen Staats-Auzeigers Berlin $W,, Wilhelmftraße Nr. 32.

S

—_—_————————————————————————

Inhalt der Bekanntmachung

Firma und Sig der inserirenden Gesells@Gaft

Mittelrheinishe Brauerei-Gesellshaft Koblenz a. Rh. .

Mülhauser Immobilien-Gesellshaft Mülhausen . . . .

V, E Actien - Gesellshaft in Mülheim R So

Bilanz

Mama seit und Eisengießerei vorm. Seidel & Naumann | e O ea S Ma ® Neue Moorburger Dampfsiffs-Rbederei in Liq. Moorburg Nene Tuchmanufactur Bischweiler i. ls... Niederrheinishe Actien-Gesellshaft für Lederfabrikation (vorm. A H) Bd aa a eno o Niederschlesis{e Chamottewaarenfabrik Actien - Gesellshaft E a e Nofsener Papierfabriken (vorm. Roßberg & C2.) Noffen .

Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohleneisenbahn Schedewit . Obershwäbishe Cementwerke Stuttgart . . . Osipreußishe Südbahn-Gesellshaft Königsberg

Papenburger S{leppdampfrbederei Papenburg . Pommersche Hypotheken-Actien-Bank Berlin . . x E íIndustrie- Verein auf Actien Stettin . . . oppelsdorfer Consum-Verein, Act. Ges. Poppelsdorf b. Bonn Portlandcementfabrik vorm. Ludwig Roth Karlstadt a. Main otsdawer Straßenbahn-Gesellshaft Potsdam . . . reußische Feuer-Versiherungs-Actien-Gesellschaft zu Berlin .

Preußzis che Hypotheken-Versicherungs-Actien-Gesell\ haft Berlin

Rbederei Cosmopolit Mannheim Mannheim. . Rhederei Independent Mannheim Mannheim . . . Rheinish-Westfälisher Lloyd, Transport-Versicherungs-Actien-Ge-

Telliait in M, Gla o e «e Rheinl - e che Rückversiherungs - Actien: Gesellschaft in

G E Thomaëtphosphatfabriken Act. Ges.

Bilanz

Bilanz

Generalv

Rheinisch-Westfälische Bilanz

D aao Ringofenziegelei Sülz-Cöln, Actiengesellshaft zu Cöln . Rüdckversiherungs-Verein der Agrippina in Köln . .

San Iorge Plantagen-Gesellsaft in Hamburg

Sähsishe Näbfadenfabrik (vorm. R. Heydenreih) zu Wißschdorf Swaaffhausen'scher Bankverein L Súlesishe Feuer-Versicherungs-Gesellshaft Breslau

S@loßichemnitzer Bauverein Chemnitz

Schut-Verein Act. Ges. zu Hagen . .

Silesia, Verein chemisher Fabriken Ida- bei Saarau S ea rs

‘& Marienbütte S Societät der Actionäre des Schauspielhauses zu Königsberg i. Pr.

Solenhofer Actien-Verein Solnhofen Spar- und Leihkasse im Flecken Ahrensbök Ahrensbök .

WUrPyvts 171 zit IcVTIIZ E Sre Uu Pro ernt uo N die Kreis - Bauinspektorstele daselbst verliehen worden.

Finanz-Ministerium.

Die Kataster: Controleure Sommer zu Memel und Kolb zu Samter find in gleicher Diensteigenshaft nah Stargard 1. Pomm. bezw. Memel verseßt ; sowie i:

der Fürjtlih shwarzburgische Kataster-Jnspektor S hün e- mann aus Sondershausen und der Kataster: Assistent Sypli in Königsberg i. Pr. zu Kataster-Controleuren in Lüneburg bezw. Samter bestellt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige ordentlihe Gymnasiallehrer Dr. Joseph Starker ist zum Kreis-Schulinspektor ernannt, und

der Hülfslehrer Walter vom Sqcullehrer-:Seminar zu Drofsen unter Ernennung zum ordentlichen Seminarlehrer an das Schullehrer-Seminar zu Tondern verseßt worden.

Erweiter. d. Tages8ordn ¿. Hauptvers.

Bilanz, Divid. Beendig. d. Liquid. Generalvers. Bilanz, Divid.

Bilanz Generalvers.

Ausloofung

Prospect Bilanz

Bilanz Generalvers. Kündigung Generalvers.

Bilanz, Divid. Generalvers.

AufsiŸtsrath Generalvers. Bilanz, Divid.

Generalvers j

Bilanz, Divid, Aufsichtsr. Generalvers. Bilanz, Divid. Bilanz

1ifsihes. .s8 Nei. clin, 29. April.

Kaiszr und König und die 1 Sich beute früh um 8 Uhr ‘ben.

Nr.! Datum

des Reichs- und Staats-

Anzeigers

¡e Plenarsitzung des Bundes- der Au3shuß für Justizwesen für Handel und Verkehr und

91 91

91

93| 20./4. 93| 20./4.

93! 20./4.

L

| 96| 24/4. 91 96| 24/4. 91 96 24/4. 91

96| 24/4. 96| 24/4. | 97| 25./4.

| 21/4. | 25./4. 20./4.

24./4. 24./4. 20./4. : 20./4.

| 21./4, 21./4. 20./4. 21./4.

| 24./4.

| 90./4. | 20./4.

| 24./4. 24./4.

| 24./4. | 23./4. | 24./4.

| 20./4. | 95,/4. | 25./4. | 20./4. | 21./4. | 23./4. | 25./4. | 23./4.

m Bundesrath eine Beschluß- t, daß die Seitens der Regie- ¿ von Nord-Amerika an das Theilnahme an der für das sftellung in Chicago an- ¿ der deutschen Abtheilung ein daß der für diefe Vertretung tung der deutschen Abtheilung eihshaushalts : Etat festgeseßt

der sterblichen Ueberreste des alls Grafen von Moltke aderzug ist heute früh nah Vom Reichstage betheiligten 1g der Präsident von (fervativen Ackermann, Graf 1 und Graf Dönhoff: Friedrich- pariei von Hellmann und Frei- Nationalliberalen Holßmann, . Göß, von den Freiftnnigen Stephan, vom Centrum Graf ch und Ncckermann, von den

erf,

igs in Kreisau war für heute fich unmittelbar daran die Bei- Pastor Schier (Nieder-Grädig) Lten bestimmt ift, anschließen. x mit, daß der Beiseßungs feier VI. Armee: Corps, General der übrigeGeneralität von Breslau, 3s der Garnison Schweidniß und iß, eine Abordnung des Schlesi- itter, die Kreisauer Schule, der au, der Schweidnizer Kreis- ionen der Kriegervereine der 1bach beiwohnen werden. anläßlih der Leichenfeier für Stadtverordneten eine außer- her der Ober-Bürgermeister n tief empfundenen Nachruf

| 25 /4.

| 24./4.

| 23./4. N 21./4. 91

Emil Dorn hatte unter dem

2m Feldmarschall Grafen

c: „An alle, die es angeht,“

A 1dt und den Grafen um Be-

Ub iyretautz PrrenM vu unter dem 12. desselben Monats

lief darauf folgende, von der „N. Pr. Ztg.“ jeßt veröffentlichte Antwort in London ein:

»Berlin, den 10. Dezember 1890. Geehrter Herr! Sie haben mein Urtheil gewünsht über das mit dem verbindlihsten Dank an- liegend zurückerfolgende Shriftstück aus Jhrer Feder. Ich trete JSbhrer Ansihht bei, daß ein wirklicher Fortschritt der Gesell)haft si nur langsam und gradweise vollziehen kann. Natura non facit saltum, die Gesittung ebenso wenig. Vor Allem kommt es darauf an, die unteren Volksklassen aufzuklären über ihr eigenes Interesse. Das ift die Arbeit von S{ule und Kirhe durch ein Jahrhundert. Wir stehen aber nahe viellei@t urmittelbar vor dem Ausbru einer gewaltigen Bewegung und müssen der Gefahr {hon jeßt ins Auge sehen. R

Sie wüsshen nun, daß "die Sozialdemokraten durch ein weniger revolutionäres Verhalten es „der großen Zahl von besitz- losen Gebildeten“ gestatten. mögen, in Kameradschaft mit ihnen zu treten, es werde ih dann eine unblutige und segenbringende Um- wälzung von selbst vollziehen. Glauben Sie, daß der einsichtige, wohlwollende Gebildete in der Lage sein wird, die auf Umsturz und Plünderung gerichtete Bewegung der unzufriedenen Massen auf ein vernünftiges Ziel zu lenken? JIch fürchte, daß er als das erste Opfer derselben fallen wird. Gerade gegen den ge- bildeten Mittelstand, gegen die Bourgeosie, wendet fich der Haß der Proletarier zunächst. Blicken Sie zurück auf die Kommune von Paris 1870/71. Sie hat die Denkmäler des französiswen Ruhms zertrümmert, die Priester ermordet, die Bortique geplündert, aber das

Haus Rothschild ift unbelästigt geblieben. Die Recolution hat jeder- zeit die zuerst vers&lungen, wel%e sie zu leiten versuckten. Stets find die gemäßigten Parteien von den extremen mit fortgeriften worden Faft keiner der Männer, die in der großen französischen Revolution eine Hauptrolle geipielt h:ben, der niht unter dem Fall- beil geendet bâtte. Auch die Fübrer der teutichen Sozialdemokraten fangen s&on an zu erkennen, daß sie die Mafsen zwar in Bewegung segen, rit aber leiten und zügeln können. Es

Nach meiner Ueberzeugung kann die dringend nöthige Sozial- reform nur durchgeführt werden von oben herab, durch ein starkes Königttum, wel@es den Willen und die Macht dazu besißt, und das haben wir in Deutschland. Son sind wie billig auf Kosten der Besitenden die Steuern für die Unvermögenden herabgeseßt, ja aufgeboven. Die Kranken- und Unfallversihecung steht in voller und segenäreiher Wirksamkeit. In wenigen Tagen tritt das große Gesetz über Invaliden- und Alteréversorgung in Kraft. Das weitere For1! reiten dieser staatlichen Fürsorge fann nur geh!mmt oder do verzôzert werden durch den Unverstand derer, für wezlWe sie wirft, und bier tritt die eiserne Nothwendigkeit dec Machtentfaltuna ein. Das Sesetz gegen die Sozialdemokratie war das bumanere Verfahren, es wirkte präventio. Nach seiner Aufbebung bleibt nur die rück- sihtêlose Repression.

So scheint mir, geehrter Herr, daß die besißlosin Gebildeten i lieber den konservativen Elementen ans{ließen follten, welche die Regierung in ibren beiisamen Bestrebungen unterstützen, als Kamerad- haft zu suchen mit dener, welche derseiben und damit ihrem eigenen Wobl entgegenar beiten.

HocHawtungévoll ergeberst gez. Gr. Moltke, Feidmars@all.“

S. M. Kanonenboot „Hyäne“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Plachte, ifi am 27. April in Sierra Leone ein- getroffen und beabsihtigt, am 7. Mai nach Kamerun wieder in See zu gehen.

S. M. Fahrzeug „Loreley“, Kommandant Kapitän- Lieutenant Graf von Moltke T. ift am 27. April in Syra eingetroffen und beabsichtigt, gestern (28. April) nah Alexandria wieder in See zu gehen.

__ Wiesbaden, 28. April. Der heute Mittag 12 Uhr bier zusammengetretene (25.) Kommunal-Landtag des Regierungsbezirks Wiesbaden wurde von dem König- lihen Kommissarius, Regierungs-Präsidenten von Tepper- Laski mit folgender Ansprache eröffnet:

Geehbrte Herren !

Nachdem des Königs Wiajeftät Allergrädigft gerubt baben, mih in Stellvertretung des Herrn Ober-Präsidenten zum Königlichen Kommiffarius für den auf den beutigen Tag einberufenen Kommunal- Landtag des Regierungsbezir?s WizSbaden zu ernennen, ift es mir eine bobe Chre, Sie zum ersten Male in dieser Eigenshaft begrüßen u oen.

Hierbei drängt es mi, vor Allem des Mannes zu gedenken, welcher eine lange Reibe von Jahren hindurch hier an meiner Stelle] geftanden und den ein tüdckisches Leiden und ein jäbher Tod uns noch in voller Rüftigkeit allzufrüh entrifsen hat. Die boben Verdienste meines Herrn Amtsvorgängers, des verewigten Regierungs-Präfidenten von Wurmb, um die kommunale Gntwidelung des Regierungsbezirks Wiesbaden, die stete Bereitschaft, sein umfassendes Wiffen und Können in den Dienft des Kommunal- verbandes zu stellen, feine ganze reichbegabte, wohlwollende und liebens8- würdige Perfönlikeit fteben no frisch in Ihrer Aller Gedächtnifß, und i glaube mit Júórer vollen Zustimmung ausspreden zu dürfen, daß ein ebrenvolles und dankbares Andenken dem leimgegangenen Regierungs Präsidenten von Wurmb in dem Kommunal-Landtage für alle Zeiten gesichert bleibt !

An Vorlagen der Königlichen Staatsregierung für Ihre Be- rathungen wird Ihnen nur ein Sthreiben des Herrn Finanz-Ministers zugeben, in welhem derselbe eine Beshlußnahme darüber herbeigeführt zu sehen wünscht:

„0b Seitens des Naffauisben Kommunalverbandes auf dicjenizen

bei der Nafsauishen Landesbank, bezw. bei der kommunal-

ständishen Sparkasse hinterlegten Massen, welche dieselbe der früheren General - Depofitenbank oder der Landesbank als General-Depositenkafse übernommen, oder vermöge der ihr an

Stelle dieser Kafse übertragenen Funktionen ($8. 1 bis 30 des

Landescank- Geseyes vom 25. Dezember 1869) empfangen hat,

beziehungsweise auf diejenigen Mafsen, welhe si bereits länger

als 30 Jahre in Verwahrung befinden, ein MRechtsanspruch erhoben wird,“

_ Dagegen harren Ibrer auf dem Gebiete der Selbstverwaltung reihe und wihtige Aufgaben. Ic zweifle niht, daß Sie der Lösung derselben mit der gleichen Pfliittreue und Unparteilichkeit Sih hbin- Ges werden, welhe bisher Ihre Berathungen ftets autgezeihnet

en.

Im Avftrage Seiner Majestät des Königs erkläre ih den 25. Kommunal-Landtag des Regierungsbezirks Wiesbaden für eröffnet 1

Als Alterspräsident übernahm hierauf der Appellations- gerihts-Vize-Präsident Dr. Bertram den Vorsiß und eröffnete die Sißung mit einem dreimaligen begeistert aufgenommenen Hoch auf Seine Majestät den König.

Es folgte hierauf die Wahl des Präsidiums und der Sr Ble Wahl folgte d

ite Wahl erfolgte durch Zuruf. Es wurden gewählt: zum Vorsitzenden Justiz-Rath Dr, Hilf (Limburg), zum stellver- tretenden Vorsißenden Justiz-Rath Dr. Humÿ/er (Frankfurt),

bon

zu Sghristführern die Herren Flügel (Montabaur), Dr. Flesch (Frankfurt), zu Stellvertretern Ferger (Westerburg)