1911 / 43 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ton

weiteren Nachrichten vor. Scharfe Ang der Süd- und Zur 2 |

A A l Ee Zur Arbeiterbewegung Laverys Kunst k 5 2e;

h Ad & gung. Laverys Kunst kann man ih : ) ßIge ) j i Östgrenze Des Schul ßgebiets ist eingeleitet | an Kolberg sind zestern, wie der „Voss. Ztg.“ tele vapbiept | Bildnissén Lein ( ridti n n nach den gebotenen a salonmäßigen burg) behandelte die Urbarmahung und Besiedlung der Oedländereien eine Meldung des deutschen General O A ei L eL e, A E N : A iges Bild machen; in England gibt es ganz | in Oldenburg, wo die Moore und Heiden noh rund 30 v. H. der M wird, sän ntliche organisierte1 S n E in L Ausstand B weitaus bere vorragendere Werke von ihm. ann fesselt ex | Fläche des Landes einnehmen. MNittergutsbesitzer Besele (Kunrau) s & tunden obnes von ( Au 30 A O auch ¡ter dUr » G » » 9 1 Á 4M En r vere S 9 t I 2) Y B L (Il S ; auf ( ch die gesunde unt nicht süßlihe Frische und durch die | mahte Angaben über die Steigerung der Grträge dur die

die Kreisarztstelle Rees Regierungsbezirk Köslin, mit dem Amtssig in Rummels- | Sißung das Budget des Aeußern mit einem Vertrauens- | konsulats in Kapstadt ein, wonah dort über angebliche Be M treten. Sie fordern Erhöhung burg, und votum für den Grafen Aehrenthal angenommen. wegungen der Simon Copper- Leute keine Mitteilungen M e b A1 jest [lte und nicht siertz A L d B Smartheit 9 ; y : ; | 8 s I 5 E S I N Durch Angestellte und ni organisie rie rbeiter wird der Betrieb in martheit einiger Bildnisse, wie „In Erwartung“ oder das Knaben- | Kultivierung des Drömlingsmoores t Altmc Ne Wie 20D T. B meldet \tellte der Sektionschef Graf | eingegangen sind. Es ist demnach zu hoffen, 0a} nch die M er Gat anstalî aufrecht erhalten. Die Ka1 ¡alisationéarbeiten ruhen | vorträt. Und es gibt n vortrefflichen Gradmesser für das | ein A aeben Seri bes Wet An É mier E [E __ N j | i jen Dell Des ehetmen Vberregtierungsrats Dr.

die Kreisassistenzarztstelle in Otterndorf, - i 4M Ñ as

L 2h (ck » N G S ters des ße 1 it, f eac » S) I PNRAE » A J 9 E 4 5 1 “D E UCHA S 1

gierungsbezirk Stade, sind zu beseßen. Esterhazy im Namen des Ministers des Aeußern fest, daß gegen | ganze Angelegenheit auf einen ein fachen Biehdiebstahl beschränkt. dagegen vollständig. doh recht wesentlich geringere Können unserer „Salon N iber die {0 ns O5 ce T) L dessen Politik nur von einer Seite eine Einwendung S OR e V ALROA [ i gel Ld g ( inf „Salonhelden“" Nam Uber die 11aatliWe Rolonti atten uud DIC Ns

: Ep Sn P C I N Er M 5 J : , : T! C P f

A am 10 D, 2e, al 200 Arbeiter die | Modellen doch noch immer, wie weiland die Photographen, | Dieser {loß seinen Vortrag mit der Bemerkung 200 die Be

Î “s. L 4 M} C t ; ( » X3Cs

Die Gerichtsarztstelle in Gleiwiß, Regierungsbezirk | Lagerhäusern befürchtet. Bei der Südbahn herrscht bisher keine Resistenz.

Oppeln, / u ; L i i des Kreises Rummelsburg, Die Ungarische Delegation hat in der gestrigen Gleichzei itig trifft

ck11 F „1fon f id f ito None (G d 1104 of »t ) Ç j s 1

n den A erwa] na br iten min B LEL ten, wie die Don DEnNCen O Jattenstein ein Muster ist. Die loten ihren dustrtiell en U nter ne hmung en auf dem M ODOY in P1 ( ußen l Ae E! Ve L L j l V. L a * L A zen, tg |

sei, und erklärte weiter, Bakonyi, der bei Besprechung der Potsdamer

D Low O1 G ) : R T deN l Ì i - E s c è ay ' y Uy Königliche Friedrih Wilhelms Universität. Kaiserbegegnung die a P ite tale a gegebene T D f digung ein, oba die Zahl der Auéständigen 1400 beträgt. ein verbindlihes Lächeln ab. Immerhin gibt Schattenstein® etwa | dingungen für die technishe und kulturelle À r M ; c u ; 5 c e als y eichne a te abe 11 ) auf auswarttac Pre} N J 4 (H x fue l O if E So R R E R it fei N D L s \ (Ti J 7. | (90 1 » uSn ußzung d Yioore im

R efanntma ch unq der Lage als zu ro] sig ezen 1 0e Preß Varlamentarische N L E g Der Wewer rein der F al »riftarbe A des Wetßenfels mit seinem Bildnis des jungen Colonna der als Gndglied 7 ; 24 ; 2E g. i h h { T des Jun; a, glied einer alten roßen umfanareiche s i C Mt» ; stimmen bezogen, die die Zwecke der Tripleentente ver] folgten und P D Nachrichten. M Zeißel Braunkohlenreviers 3 beschloß, nachdem, wie „W. T. B." ¿amilie sehr jarafteristisch gestaltet ist, ein Zeugnis von tüchti an Effekt s die nd M E gege d gien. lit n a & G2 T ardor y ; « by T E E 9 d H 4 ch5 l SCINIDTUNG Ver Ÿ Der L E ie Forderung pn Besserung der Löhne abg jelehnt worden ist, Können und von dem großen Fortschritt, den er in verhältnismäßig lien Bevölkerung erzielt werden O \olle E Afites E ( chICDOL ( l C 1D 1 c ‘ron

Das Verzeichnis der Vorlesungen an der hiesigen | felbstverständlih einen Keil zwischen O det, dic

esterreih-Ungarn und die Die S | iversi i Eo; ; L ( ie Schlußberichte über die gestrigen Sißzungen des Reich meldet, erh das 9. April d ) nde Somm T ) W Daily T N ben l Sihung : A N melde, au i h er: 04 O : Univerhit ät für Das am 19. “lpril d L S beginnen De ommer- urtel Treten wollten. Zenn der „Daily Telegraph E den taas und s Hauses der Abgeor ‘dneten befinden sich # eine Lohnbewegung 1zutreten und am 26. Februar zu diesem furzer Zeit gemacht hat. Es scheint, daß er jeßt in Wien neben dem aintoe 100.000 a e Ne T ind E ner halbjah L 1911 L Do heute ab bei dem L Oberpedell im Faschings\ Derz erlaubt habe, pon e bevorstehenden Bünd nis C er Ersten und A weiten Beilage L Imo fünf Versammlu O einzuberufen. Gestern hat auch der aud noc ch jungen Fohn Quincey Adams das Feld aglüccklid beberr\@t F A Gai Dtlid S V V Ei l M vonn n und esiedelt werden. Universitätsgebäude für 50 -Z zu haben. zwischen Bulgarien und Oesterreich-1 Ingarn zu spredie n, 10 Abe DISS Ile 0, en DELage °- 1000 Mitglieder zählende Gewerkverein der Shuhß/f N Eine anziehende Samml ung von Werken hat Rudolf Riemer A npfeble id g F twäss G Mer ORIN R ei : »2 » 10 tyr af P D o S g , P06 L (e Mp O 5 A) E L 2 L 4A “L B ( èí 0 L g 3 en reble ic de n ässerung die K; N. Berlin, den 17. Februar 1911 Bb A ischeinlih bezweckt, die Türkei zu reizen, Der edner trat der Das Haus der Abgeordneten ehrte in der heutige rbeiter (vgl. Nr. 42 d. Bl.) beschlossen, sich dem Aus stand 1 den | \{chmid ausgestellt. Seine Bilder zeigen Freude an Licht, Farbe und | auf dem Fuße j ofgen n fn an A Mie Nota Ms V _B p E E Ce C L N Behauptu ng entgege n, daß Erei angarn zu eine m VYafsall 1m (30.) Sißung welcher Der Minister des \nner! l | cal rifen die dle Forderungcn der Arbeiter nicht be roill i 8 an Na turshönheit, die er in leit stilifierte Fassung 11 brin A rut ne N x; F 1 L L 0 A (1e 1 d / Dann Le ISerzIin]u ing Rektor der Königlichen Friedrich Wilhelms Univerh1lät. Dreibunde herabgew ürdigt wende, rklärte gegenüber dem Vorwurf, | Dallwißt H eiDoH te zunächst das Andenken dee M 16. d | E „ushließen. Seine ganze Art erinnert an Thoma, von dem Se R R e ly rashere und bessere jet. Ver Staat werde die Kosten Nubner daß der Minister des Aeußern nber die Adriabahn ges{hwiegen habe, C w1B O nie, zunach!t 8 as : Anden en Des am 10. | e e Lb wird der Köln; Ztg," teli aravbiert, baß die seit Karlsruher B Bl A bt e) E M M LeNs „einer ae ZUwegung und der Vorflut zu übernehmen haben, die übri jen diese Angele genheit sei in feine neue Pl ase getrete 1, und vente! Ve ritorbenen Abg. Von dl uC(lE (Ton). H Vertreters Der ves ende aus\t ndige i Sa 4 R A l H Si f zuige Mo Tae frische 6 A es landfcaf En mag. Durch Bet rage fönnten auf dem Wege des Kredits be ch t eron Bat L : f e d "At n \ ) Ì C V E p q Anfan (D S 4 (4 gel Ubi Ie l ELOLCULE 1 (el e ‘agt le Shtiem!ee daf esonders E D S om Gi aua A E O V En: L ¡C K; N gegenüber der an der Balkanpolitik Aehrenthals geübten Kritik aus Rothenburg und Hoyerswerda im Negierungsbez rf Liegni iß, e brian-Gruben die durch Be ermittlung des Handelsamts ge- | Ein anderer in. Mi inen au mebr ultpete L A a E p werte in Form des neu geschaffenen Kulturlandes vorhanden 2lnanzm111 ITCTLIUNL, die von dem Minister gegebene Charakteristik seiner durch Erheben von den Pläßen. i A Einigunasvorslä nt Raben “T H ift s a f G at a ufti i L G RRH alte Bilde, Wn E ten A übri Jen müsst die motorishe Kraft in ögli dst großem i iti di i (uf Des Z l nt\ch eid í P S E 4 ae Mate A E , Der duUslig urchnaMttg g Olider aus de! “anwe i veil es h treisfasse | servativen Politik, die die Aufrechterhaltung des status qi Sodann folgîe die L N Meru G Dar er, 00 Del 1 Friede 1 d Obe int zeigt. | j ais Dr. D (61 : nit Ha! inden, weil es heute nicht mehr möglich eßen. auf dem P d wie, einen Abenteuern nachgehe und | dem Abg. Leinert (S05z.) in dex 27. Sißung am 15.0, M i T. 1), e it Handarbeit nubbar ju machen, Bs die ver- maudes Sicherhell ros Für die Heer- und Varin S ngen | wegen des O Z Reichslügenver b Vrteilte Ord S HHHH%o Madhri ag i i : Ar zur Borbereitung der Flachen für die i d N i t 1VE( I and“ ertet1l R (SReitere „Gta he Nachrichten Iwoiten Boilaae Siz e e ilt1 z ; : E - J die vom Grafen Aehrenthal verfolgte außere PoUUil, ]ondern : A ROE s ; ) A Le s den Zeitere tatistishe Nachrichten“ \. i. d. Zweiten Beilage.) Land- und Forstwirtschaft. pu dAs E N end gebraucht werde. Nachde! A die rug n E ebend ge K A l ; / | l A Nun Qu QeI A tf T.CT tigt Ut, gegen den der Abg. Leinert Staatsreateruna i ents lossen babe, die Arbeit Ang A a de. 1 \ 4A P L \ (lt nd Jemwelen. Zenn ein QemIN er N Q c 4 E Tes V S 5 \ e L G R F , \ In zu Zentralgeno]]en|] cha} tsTasse. L ) arie m “Ne rei 18 l i 8 0th) l gemaß 9 o der Geschäft Sordnung schriftlich Einspruch) erhoben S L 2 99, Plenarversamml un me nd qud Ss ne M t A r M i zwischen den friedlichen Versicherungen ‘des Peintsters unt ( T (7 E Kunft und Wissenschaft : 8 Wondtatoi e Majestät Kai] und Köni( , T , Tal v y a) Nt (- 70 Nov (G Al « f . »%oR N q O j } ¿ Ó e we NtATOt de Ä on N Gk as Der bisherige Kassierer bei deur P reußischen Ze ntralgenossen der 1g dexr No twen idigkeit der Ausgestaltung de Rehrmacht E p 1 ron Una 11 A E =Ummen Dey Tg ai A l C utschen Landwir tihaftsrats L 2 Oel Lösung s dieser be n Frag in \ f ir , i 1efund eTd( » verw ) 0 Nnsfithrunga » dor DEMOLITCLCEN reisin en und Polen für gerechtfertigt et X er D H-Asiatischen Gesellschaf rach Fon C R —: : : x é Ch oni ai Et. Ani me es a f ha in schaftskasse Adolf Gravenhorf ist zum R antinspetior bei | g unden we verde, so LLRE ije E aus ähnliche aug SJUNTUNGEN, DIE PEI R L Utt sinnigen 1 y Mea 2 8 0e E L, E E Q I d A E \ ast 1prachz gestern |, Der gestrigen, leßten Sitzung, in der die beute Moore und | Preußen das große Ku A so 2 ulei Mos L igen 1 mi A dieser Rasse ernannt worden. sranzóh] che einiter des Aeußern Pichon Mi s arau] IPUTDE Le IDeILE Á eraung , DES Gtiats De Ö der egel ijen it 4 O l P T an 1 uber di 1 ndr ü d e Tre Bedeutung für die deute Volkswirtschaft den eten Geaentanh S et e S E E einz ( daß es mit der Zée zu Niemand werde glauben, daß Frankreich mch! ( [riet 7 ata 3 Des FNNern, Und zwar die Vevatte Men Die N C O 8 Ne 111 dem Persis Ben Wor, N r Beratungen bildeten WwO ohnten Zeine Mi ajestät der Kaise Nach dies j e tebend i "Ie Desterreic Jar Den viederho in f 1 Mn1Saa 3 F117 E ck= 4A E ' \f ' 4 t A ch L VET Ml} El „(I DLCICI t MEDERT [et p Oesterreich Ünga1 Il, ; m _IICÎ erbo] H 8 o t D( (TLLE CTTO M USMna he nl T Ui DILC E TTO T G1 t DI R Bas AY7, y L s Ó T vie m1T en allg meine! l y Á n den sekretär des Inn ern, S aatamintfter Ans Ca A E N He weis Datlhyanms A geme Umtriebe in Deutschland jet en [9 rigesebt. G i Se S ats Pl OmIziern und Gric chen de Dr, 1D üd, der ster für Landroirt|c haft, Domänen und Antrag einstimmig unge 101 e gegenzuhalten, di deut] [he Ne “Tes g leinen Anteil davan )aDe. Nbg. Naharì (freifoni.) führt Beschwerde über die Konkurren Ul ertums, rf 1 t O " E 2 : reu ¡Uge und alsdann de 5 OT/L , Freiherr bon Schorlemer und der Staatssekretär des Die : d 1 [enat ri sat nn lun (Zwischenru] atthyanis: Das habe ih auch nicht b E t!) Der | die den Handwerkern durch die Slrafanstalten gemacht werde, u De S E R N a hrhunderts bis zur Gegenwar Neihsfolonialamts Dr. von Undequist bei. er Erste Vor N S R E di e D inister des Aeuyern Tanne 11d) ot damit beschà iftig e oen TOM ordert unter Hinweis auf eine Konferenz, die kürzlich stattgefunden auc) A A, S E A I 1 _zweds E ff ung mehr un zende Graf v on Schwerin-Wwiß begrüßte Seine Maje stät R) : S d ie S hl ¡ige ¿L E un( er be is A Abhandtung Upex fo nere : Gi ige mitgeteill WATDEN. Segenlver del E Hollo g uyerten at und die fch für die Oeranzichung der Strafgefangenen zu Lande! 1 CAARE N E O O verkeht YVand in - brachte ein dreifachhes Hoch aus Allerhöchstden\elben eutigen ( ns S otctihattle gena ng von Gen eren bau te M Ansicht, daß der Ausbau der Marine auf das Bündnis mit Veutstand | kfulturarbeiten auêge]proche1 ha , die Einstellung ¡rôßerer Mittel g E erk aen t de diesem E ete | aus, in das die Anwesenden begeister! einstimmten. Sodann hielt n De Staat as Sa S die Bearbeitung der A ufgabe steht als Vergütung der Be- | zurück uf führen 47 erwiderteer, daß das Bündnisverhältnis darauf keine Las ; D famen schon von alters her dem_ Verkehr mit dem Lande C fie Or. Lat R ial dle 08 die. obann Vel | 9500 M zur Verfügung. Einfl1 habe und Deutschl and feinerlei Wi in|che ! ‘rüber geäußert Aba. Nofenow (forlschr. Volksp.) Nba. Boehimer bat \ reten WebIelt dd etl 1 zeans, zugute. M 0OT und ihre Bedeutung für Ls dei t be Ns Programm mit den näheren Bedingungen habe. Der Ministerpräsident Graf K! Jue n Hedervary wies ebenfalls | gestern zwar nicht fün eine neue Ein na wahl abe für die Aus S E A a: BHPR E L J E 2 in der | w11 t\haft. Nach seinen Ausführungen darf die Autdehnung der DIE, evUsgeitazung DET DILEFTEIQUIO dehnung der bestchenten P1ügelslrafe in den Gefängnissen auêge}]pro e N edeutung für Zegyptens Di E für Deutschland auf mindestens 4609 S bratimailin für : E : S R al hécst m dig ( ute! E r A und weiter zum Indischen Dzean Preußen auf mindestens e Quadratmeilen angenommen werden.

ent L

Die Nentmeisterstelle M der Konigliczen

i $ i in Perleberg, Regierungsbezirk Potsdam, ijt zu bes

E G E E E

ô M) "Nei der T ITON-

E S E Ma nER O,

D

Akademie des Bauwesen

G, (

on der Geschäftsstelle der Akademie des Bauwesens, Berlin W. 66, die Behauptung zurück, als ob Leipziger Straße 129. ungari] hen Wehrmacht auf das Bün! U 2 11 eine Ausführungen habe Archite! s SFngenieure ins Kunstaelel i Nit Ka bret set, owie die weitere Beh auptung daß dadur zomvatl 6 A als d A : on Getänanifsen ein Gala N 4 : Ï eee 1 N L nDeCung DE R CZA ( Indien uUn( D ie von Nat Ur graëmwi chig | alf und stick\toffreichen i N derunas8 angehörigkeit werden zur Bearbeitung der für das A mit Deutschland i arn gelockert würde. Di loNngl errshe und daß die bes R Realen Toft Landung in KaUcuk dur Dasco de Gama Jahre 1498, dann aus | moore und die heidew! figen j nd slickstoffarmen Ho hmoore gebeten, ihre Bewerbung bis zum ¿fentliße Meinung Ungarns habe den t dieses Bündnisses stets traít werden müßten, auch n n A gaB Kia iAtoNE 5 E neuester Zett di urchquerung mittels des Suez sind etwa zu ( eilen daran beteiligt. Ua R Gol Pr di S. tebe 9, E id und werde es weiter pflegen. x Abrüstungsfrage ie \{uldlos gewesen find. Vas ware, auch nad den Ausführun ANAIS, U E S E N 101en 1 38 Tage verkürzt | Zehntel kann als in voller Kultur befindlic h el werden. bengenannte Geschäftsstelle zureichen he ermann sympathisch gegenüber, aber ]olang die anderen | des Negterunaskommissars, ein Un A O aaen fal A wurde, {ließlich die Dagdadvahn, die eiwa 5 fe rtiggestellt sein und | Es ist aber a s die Mehrzahl der Moo E e j Í achte ihre Rüstungen fortseßten, müsse Oesterreich-Ungarn das | unter Umständen au L B R nbe R R N uns Indien um weitere lostbare funf Lage na äher bring jen wird. An | schaftlih durchaus zu rech enden Kosten in ragreidstes Kul l orn S Sat 1 G a R Dan Ran Sa Hand genauerer Walken |chlderlé Qerr Siepgan die folonialpolitishe | land umgew; Für die Nieder

Die Ent] \cheidung uber die Bauwesens s Ke lg Si | : Für sie bis in die neueste | Umwandlung in en und V Geib ohne

D 1

M Ta M I AIRSE “Id A Ee

K.

1 L 7

anzösische

f [T( ) R 7 a B

(G) r (C) 225

\ Js A.

E

A E N

1 Il 6: Müller und d G

L

n, den 13. Februar 1911. RNußlaud. es thre Ausgabe it ie Gefangenen gebess rt der menschlid E t O Kas D S N ! Königliche Akademie des Bauwesens. Der Ministerrat hat, ¿W. T. B.“ zufolge, beschlossen, | Gesellschaft zurüzuführen und fie nit ungebessert guf d M v E O E V ordergrunde des Interef : Hineldeyn. bei der Reichsduma die Bewilligung von 120“ L jeselishaft loszulassen. Jch möchte mich deshatd au) g E Mea els L E Mutter: y NUVANEZUNA, Ung 19g, Ansaat unt d Pfl Lege rür den Bau von vier. neuen Linienschiffen in dei Ge O schwerderechts der Gefangenen aus}pred ande selbt, nit mit Unre(t angegriffen nerba Doinacimiit r | sp d Biehweide oh Fre: E werden, A A ( E s OFR S / E A U E O Cy D l . Boehm C1 t hat. 3 fann ga t haden, 1 U L N : i A E él l'UC/SDORIIer e ge ausreichen und {ahren 1911 bis 1915 zu beantragen. Dic Linien re jollen e Bere oltal 4 L E R tänden aber kolonisatori]c er Vortra esten Böden dieser Art nit zu \Geuen n der Rierten Beilage zur heutigen Nummer des Neichs E „Sebastopol“, „Petropawlowsk“, „Bangul unD | müssen da Ge il E h ben, daß ihnen r ht ge ieht. M t ; N N i n E Ra by j s I A O s 5 9 L Meliora tio! A8 privlter und staatlicher À Art bringen l E O De E LE) Es v v A S 1, POLTAIMA erhalten. 1 (Brund\äten » : 4e ehmer bier A Lo 1 omn "atr : ed E i L An oauten arlegre. Ocl Onders wertvoll (T die vielfa bestehend und Staatsanzeigers“ ist eine Genehmigung sgurftunde, Portugal. Ls wu e PVaupkdl ungsstämme Indiens sowie ih wirtschaftun, ¡ von Niederungêmoor mit den ee ens eine Anleihe der Stadt Eschwege, ver [e Der Minister Des Z ber h Macha do UnD Der I e irzustand und die Er 8 aa N N E Gesandte Saint-Nené Da itandier haven, „z allgemeinen unsicher und \chwierig Dur k É TADN: ufolge, gestern ein voxläufiges Handelsabkommen zwischen fult turen, d. h. Bedeckung des Moores L: oi nan L Portugal und Fratseid 1 unterzeichnet, auf Grundlage vas ftigu c i San dschicht vei füllung t timmtex Vorbeding dessen sich beide Skjaten die Meilibegünstigung zusichern. Fn D ; ift ein Febler : die Beschäftigung muß nach einheitlichen Grundsäßen E R i Sun jedoch zu ertrag reie m und sicher „Nicchfamlliches. den hierüber gepflogenen Schriflwoechsel kommt ug U sta tf iden. Auch die Statistik über die Strafgefän« ni e ist eine dop elte. n R vewegung in Zndien elwa | gewandelt. Dit Hochmoore Loi urdet i früber vielfach beider Nationen nah Abschluß eines endgültigen Handels- MNegierungstisd nan {si neulich über Vielschreiberei beklagt. E R T TeSng einseßte e JEQNEE ULLY genußt, ein we g ¡weckmäßiges, A Boden Deutsch s R ei ch. vertrags zum Ausdru as Ministerium git 4 aber alljährlich i t eine ondet E H A Uo gle die C N eI)- | verfahren. Vie it nach ‘holl i y - | zwei Gefängnisstatistiken heraus. Auch über ie Anstellungs- und E E rishen Groberern es Nordens) fich im | des Moore uf ; Preu a en. Berlin, 18. Februar. | Niederlande. e: sionév erhältnisse er Strafanstaltsärzte herrschen in heit E R e ute, ‘gemischt auf E r a aut liche Abraum D f Arté 5 4 B 5 A Pr y x ) 2 EEs S Ap» se v H C YCHR U, au} L(1l (1 E Seine Majestät der Kaiser und K önig nahmen Die mit der Prüfung des Küstenverteidigu1 G esl! O S dsäpe. s ist deshalb A : i und T die Vorträge des Chefs des Marinekabinetts, Admirals | geseßentwurfs beauf tragten Kommissionen er Nweiten | 552, ie _ tra E S g von Strafgefanger 8 Reichskanzlers Dr. von Bethmann Hollweg | Kammer haben ihre Arbei ten beendet. Wie „W. T. B.“ meld T iâase R R Aa E: Gen M Zusammensezung des Berichterstattungsausschusses aud) das Verfahren in d eser B ziehunc erlcihtert Y Katholiken » zwei Liberalen | l hard nf.) ( n Strafansta uad f günstige Stimmung an. Der dem (usschuß ange örende frühere Minister de Savorrien Lohman war stets ei H B e pAA Die vereinigten Aus\chi üs e des Bundesrats für Zoll eifriger Y id t Der S der Landesverteidigun: S R E a A M GELE N stadt des Nads(putana) gezel ' : uf hingen das ild N und Steuerwesen und für Zustiz wesen sowie die vereinigten | cir E U E E N S die dadur entstebende Benachteiligung Gau Barfer Veit Bebeutent iee Daudentm@ler Indiens 11 eer ZUTsE! im Ver | und niht willlü geshaffcn werde! e {on t Ausschüsse für Zo nd Steuerwesen und für Handel 9 | nauo holis i 1s. ge! Urd l A Daz eine Gruppe - A her M E Vet l : t N SP dad E Stef S : ° A E amme ade a. S Ie el u y m ages n m E e | längere Zei erfolgte Erschließuna aroßer nordwestdeutsher Mo Verkehr hielten heute Sißungen. er | atyottjen Pariet 1) 1 i e der Liberalen und | Arbeitskraft der Gefangenen durch die Beamt beibehalten E E S R in- | in der Absicht, die Fehnkultur vorzubereiten, hak feinen Erfolg gel : | Sozial gegen de! wie jeh ist, angeschlo})jen oll. Für die Aufgabe dieses Nechts könnte man die Beamten an Gan an Kubtons Narbe lsto ausge d, ild rie e j Aver die deutlje Dommoortutlur in jenen Een Moorgebi fohlen, die Ansichten | gemessen durh Gewährung von Kleidergeldern entschädigen lédann nod seine weit vestfüste e, aud m J E o s l es ist nicht, wie die Feyntullur, an J / : L: C T É q G z , d E L 4 . LICl Al eo aevunde!t Ul daber inbearenzft | [8 Indien geho S etrahtet; ha l dehnungsfähig. Si wande! den dobmoorboden ))

Der Zen t1 alaus\chuß p versammelte verfolgen. nur zur usgade stellen, ie Gesan( Ent geEoIT, I PEYANEI, 1! Engl in tloser jahrzehntelanger 2 f i as Erbe der bilf fenahme von Sand na genügender Entwässerunc A ee Sa D 101% Uhr. g der O Griecheuland. f dem Wege det soge n ee iellen Behandlung zu erreide dostverbindungen von Indie1 L ait E A Dtlng o Phngung unier relati» A N ochenü bersicht führte der Y rsitet : (f Des Neichs Í : i otn 8 Muftaltägeiitltid 11 »1 rin m t 4 rfah d 2) traten! ck f N G 14 A S | LeIee A “N E on h Die Wiese G E Siena T E e Q der evutie rtenka mer erilirie_ gelleri, wee ele A ‘Fel H. S an Get E nre eris fu on haftlih wichligen D! An VEL L O N 9 L versuch8slation sich im Laufe der legte beiden Lin welt | a9. S. D, meldet, Der Minmisterprähtdent Benizetos au A a S8 M Ie R R Po nen Katbolifde i L E C O )ehr, Vibat Jowte auf | auf dem Vomoor jezt eine solhe Vollkommenheit erreid t, i Î S richte über eine Diktatur für völlig unbegründet. (S8 LETHTEM E E 89 A E O r eel UNY AUYELEN QN El, tonen u! onjuiale unter den Jelbit in dei Erz igung erstklassigen Fettviehs den besten Weideböden ichen, f ren erst 3600 6 erhâlt. l chchubße von indischen izeitruppen und Kanonenboote chte gleihsteht. T amit er die Begründung neuer landwirtschaftlicher

t t u l, L “A x

en ut die min BVelrac)t lommend( Fl )i

|

E C s n S ——

ns Dev 1e (Sristenz Aa A4 10g)

(Hel 1tsa

A

] y 4GCILL

l Sat [e Berl) auntg

Uo ité ll

H

spätungen verzeichnet; im L arammveetehe sind bei shwächer bea brute 1 Linien unbedeutende, bei den ftärfer beanspruchten durchschnil Ui) zweieinhalbstündige Verspätungen zu konstatieren. | ber ichtet, amtlich ge meldet, daß eine Bande bei Auros Vieh Aus deutschen Häfen wurden Bei den Lagerhäufern und Zollämtern herrscht vollständige | gestohlen hat und sodann sec chs Köpfe stark in der Richtung auf 49 deutschen Aus O Aeu noch 9952 Angehörige f zassive Nesistenz. Person s 1t ah i übt seine | Sp asp md Gaob »qgezogen sein soll. Einzel Res R id, i „x Ham- 1guns ; n S tesistenz. 5 os E u E E n Uni leme Eg anes 2 k on angegag! Ait | „Einzelheiten aalen befördert, davon gingen über Bremen 5691, über 0 Ja len tünstlerisher Forderu gen zurücktreten zu lassen. | deutung der Verwendung der „unfreien“ Arbeiter (Strafge ; weldbe die Helden des Stückes einfah als „S Tätigkeit in normaler Weise aus, doch wird eint Verkehrs- | konnten bisher weder durch die Schußtruppe n0C) durch dic Sb Vildnis fache walten ferner diesmal der bekannte Engländer | Meliorationszwecken. Profess - Or. Baumann (M ; gefangenen) zu | welhe die Helden des Stüdckes einfa als „Schauspieler“, „Schau- f dvln Lat E C E A G en. osesjor Vr. D( an! tündhen) \@ilderte | spielerin“, „Kritiker“, „Mama“" aufführt, 1 : fonder an: ; »ery und der Wiener Nikolaus Schattenstein. Von die Moorkulturen in Baye wig Negierung srat Dr. “Buleat Olten v i A E E A rg \ A An vern G e egierungs ) Ide! walt der Krilller gar micht jenes nes, londern ersten nur als

der Resistenz in den Zoll- und | Polizei festgestellt werden. Aus englishem Gebiet liegen keine

habe. Iwar stelle sid auch jeß noch di E S E (E und Lombardan!age u! TUND 10d ) Di Í L Uer Amerifta. 2 F Wp t y 9 Y 2 v \ n - \ E A Y ) e E “S | R o i A 1A N L L (E, INQelcg alls aus Kofste "A | Be triebe In E ooren 1 l die (J efi dl na Do t weit n Ho VBorsahre, und Das Yiinus Det L 3j R r i M Republikaner S L E Uu Is C0 chIraa ails un ] i indischen Budgets. Nach wäbnung der Haup thandels Mt S7 Aen auf eins Tol E S i fl [lt E SeeC

w 0 r, A 4) H : ( O f Le UTton DeS 2 IDLTIancrSs "ennet Di - rer die mebr ! ho) l nd , C A t ; C | ( l ene ey ner ri lag 6 und

( auf die erheblich geringere Jnan)}pruchn abme eitens des | i Ce Cd E : E ] ind nah) O gte Geschichte des ostarc bis en | gekommen, die bisher Teinem Umfange A

y Satt] s 1 5 mung vo1! Interhandlungen zut nex | anadas Aen! erung nnten auf dem / R C i E D T geromIi die Vbibher fleinem Umfange und etwas

hs zurüctzusUhren, aver die Nückflüsse seien ganz normal, bete / e R N e Muefd : E e O Die Gesch 4 E chautanals Dman und im Zusammenhange damit auf die Sch wierigfeiten, haltend unternommenen Lor T1 tion N L

der Stand der fremden Gelder nähere sich dem des Voc L E S E 11181 ärt ) ; 4 A s L E SONNAA I A T a4 Artog felbit S Pu E, _HET germaßyen Ju he und | moorét in großem Umfange aufzunehmen.

ver Metallvorrat habe kräftig zugenommen, ins M enya wg he O ana legenheiten mlt | redet werd Bezüglich der agen stimme ich dem Abg. m Nordwest] N i Mlthe Quo esuch | L ey dlung der Moore im Deutschen Reiche vermag

besondere der Goldbestand stelle ih um 34 Mill. Marl s C gELEY y Nosenc ei. HQumanitat und Htigkeit dürfen niht verweä cl Oaljorah die n: A 3 der E1sc (li En 1 dUrM 0 fen 4 al ahn \ e en. Vieh y n Bibra ub 2000 a Ta entner E , C4 S P H C A S L I A : N. T6 C2 t Ce G i : i A \ vi ) D eung [T ah 4 c 1zufÜü S0 00 S t mi lt t günstiger als m Bor ¡ahre, und DEI1 ungedectte Not renun! Afrika. 1 l tach ficht igkeit und C(0vace. C i XSOTIVUTT 10iN 8 er edner loß in einem Apve l an den de cen Hand E #3 8 Shwe La E: s U I (IUETN INIELEI El if motiso Don N rf ‘D vonPntiff er np 9 [ 5 s 7 L Per Bona ina nt nachen Tag N of ch No 4 ACY ; eiz ton I F Z: : N 2 y N r ut] Mr nh ch/ A LIUCI (1 WICT au Hrundunag 1

lau} IVel]e DENT Vorjahre ILE Ei aqenuve einC Abnahme von rund C o Hor (Gouverneur von F r anzös if ch N eq U atoria l L ( 4 ängniêve i rwattung E le \ n D E G j euen ÄUbsaßgebiek« in jenem wirts aftli einst F0 bedeu tenden, ftändiger landwirts{aft!l licher B Use ut Ten iee O

96 Mill. Mark auf. Die Entwicklung der Jnanspruchnahme frifa, „W x zufolg meldet, “hat i m Dar-Kuti d V C O E werden. Unbegründete De) Ga ne Fo, Tretllh nah langen Zeiten des Verfalls erst in a Umäblicher unseres Volkes mit Nahrungsmi “wird dadurch derer

, : C Î ( -, Les ° “S 4 À N L - lui Ê ] I nN1(1 ck16 JPN 110 "17 G Ie G onn W 11 Il Hi heloph1ina vonvitFtn D 7a ? á , x gs N dad [ic C L

der Reichsbank auf dem Berliner Markte habe hic ckultan Senussi eine libdige è Da ung en Fr A A fink + a ee ca d hau ä idete. s L, a erbelebung begriffenen Gebieten zu sichern. den wägbare n Vorteilen werden dem cktaate alle die imponderabilen

imstiaer ta nd fei währe dor let Ho im as Sli Ie E artung (egen an d begründete Beshwerde? Es ist durchaus wün}chenêwerl 3ot A S L I mPponderabil( günstiger gestalteï un d sei während der lezten Woche im eina E mmen A versucht, nach dem ägyptische A dan zu ziehen (Fin T ett lit it in der Gefängnisver valtun g c 4 ergest ellt 1 : Dit Gewinne zufließen, De eine geistig und Töôrpe rlich gesunde, wirtschaftlich ( I S C L aeno ICN UND VCLTUCG) N( na E U Z1Cl)) j Ini D I DE »esananti un M1 D. - E. R UT N : L 4 U Rahmen der Jnanspruchnahme des Vorjahres geblieben. Der A Maga Ber A : A C S Pn Anb feft »ROSRA F G e Rodil R j e A i i traftige, militärisch 1 stungs fähige und politis durchaus zuverlässige otar N C A wobei er die Bevölterung von L ar-Quii troß ‘ihres Wunsches, | Statistiken sind jeyt in jeter Berwalun( erschiedenen Vie alljährl derkebrente Jagdaus stellung der Galerie | landwirtschaftlihe Bevi haffen S einheimishe wie der internationale Gel [O martt Lane Ene | 2a E. e C 1 vunkten stt t sodaß e nid / {7 ne Gesamt Schulte entztoh E S R B : andivirl|c Der ¡lferung [Waffen :

( s cs - in französische m (Gebiet zu bleiben, wang, sich hm anzuschließen. R ausge da R L PgHd/ j ( | (E GETEARE ih eige entlich der ernsten“Kritik, da ein recht gutes Nach dem Nortvg renden erarif Se i1 E at zunehmende [dflüs igkeil erkennen; hier wie in C1 ngland Nt, Q 44A Ut R S As Hoanlin A übersicht aber die Strafanstalten zu betommen. vagditud oder ß lange kein Kunstwerk zu fein b 11 y E Lei N Viajestät der Kaise sei der Rrivatsaß gesunken. Da auch der Stand der Devisen Die Kompagnie des Hauptmanns (odar, die veaufiragl war, Fin Mh oufns bild noh lange fein Kunstwerk zu fein braucht. | und König das Wort zu Mitteilungen über in Kadin

De i C A VEL Vors V C O E o A ÊR R L Li c V S S h _— c i N i n Widerspru j A C a don R C y 28 A E S l ( UDCtr C fur! , nicht ing günstig sei, rechtfertige fich eine Fer rnere Den Muszuqa u verhindern, la i am Ld «„Fanuar Den vel 2 Tata ver (Schluß des Blattes.) der \nI4 Le G liegt uf a Ai Ö Lur L ild ° Nl t d bh abers, MRA (&rfolg auêtgeführte IMeliora 1sarbeiten auf etnem

1 Ll) N ( 1) L L L L e d a4 i y 4 r! ; 4 DC a1 inf p d s Mild r M t L O ia A An Ec i ne 5 CTI Eimäbiaun Disk A At 0 Nor V n schanzten Sullan ange ¡riffen und, troßdem el hesligen Wid er | also nah Ht 4 [A DEN SEHNITIET, vao, E De st deutlih, | 500 Morgen großen Moorgelände sowie über gleihfalls mit

Ermäßigung des Diskontksaßes um , 9/0. Der Zentral tand leistete, lli hl age hatte 3( e E nichtig und möglichst wi Nbg ‘echt in die Lands has T L Ie llen, A angestellte Kreuzungs Sversuch » wisGet WaRos K

Y y t J} l tet A : fand eiiete, VOLLlig gei hl QaQ C Der Fei ind jatte S500 u dit nel im ' Lc, J m L C “1 mde Kadiner ben d aus\huß war mit diesem Vorschlage einstimmig , einverstanden. G L t ator © : e meist nur als Kulisse, dient. Das Wild Ut daher ge! hnlih so | indishen Zebubullen. Der Vorsißende Graf vo1 |

j E darunter den L seiner Söhne sowie mehre E es der Jäger mit dem Fernglas, niht aber mit freiem | Löwißt sprach E M h Ft A Schwerin a N ov V nA V orm1tn ) » E G - _ l L L j n l ) , IPENUY WSetlner Maiest at den tiefemyfundenen hafte Füh G Jes Her DELINU dete. Französischersei Statistik und Volks8wirtschaft. kann. Man Kinn fast sagen: D ie Nachf1 rage nah | Dank für die interessanten und lehrreithen Mitteilungen acht Schüßen, verwu wurden ein Leutnant, ein ; , ; | A steigt im umgekehr seinem Kunstwert. | wie für das warme Interesse, das Allerhöchderselbe der Landeskultur _ : und 18 Sch jüße! 1. Der Sieg hat die politische Lage it\he überseeische Hus e i l ebiete Qin fich auf bestimmten Ko mpromißwegen auch auf diefem | durch persönliche Betätigung bekundet habe, und für das dauernde q ch p 29 is pi F L - L j ét 4 R ç ahre, 1 edtete L : V1 CLUUU b / 4 U as daut( Oesterreich-Ungarn. Kuti in günstiger o) eise beeinflußt. ° Uno In em die id) e L I iTTaume dé9 DOTIAYr E T (1 U ilen, fo etwa auf! dem Meg deu Stilisierung Interesse Seiner Majestät À den Arbeiten des C Y Fe C GA a j ; G8 vmrhdon BhefGrDe +0 V ireamantdoror 1 1a 7 nuar k S inne )ON L G dt T 18 41 N; t f ‘of Q s. SE L d E N CL L LWN L in Der vassiven N N Der S ta atsbeamten H VUTDEN befördert DE {e Nuswanderer n Mon L a5 y i wiederaib | (l Le [ors E De S bié [T Porträtähnlichkeil wirtschaftsrats wte an der ganzen deutschen Landwirtschaft m ersten Male wurde aestern aben e R = N A E A

S j C Yy 2, j [4 4{ 5 n 0e tf {4 t ov B U VEI 191 1 1910 E é N s io t, al L durd) bythmisck Ano rdnunçg oder 01 ur A Jende aus. Geheimer Regierungsrat on (Y dorf führte od ! (C G E T alk L G t D "e im ! L Cr gard

Uni S TaaltSa ne este L Ul TeN Lit gesiern nach Bremen 546 709 L Ug laltung der Umgebung do) wi fliche Kunst werke zu {afen erläuternden Marten alte An Pl Lihtbild i N C N H S ol 1 dre! O i Von Franz Weoln bier aufgeführt, das in

Meldunge VE D D Ene U mertbar e C A : C i mag D i ç Y / a c Unzal) LIC)TOTLDECr Or e L ie arte j 1 dba E T 100 orn J

Meldungen DCS 205 L. B A Zunahme De merkbar Rus S 396 339 E, M 185 da azu gehört aber ebenso hartnäige Nrbeit als bohe Be- Kulturarbeiten in Kadinen veranscchaulidten M "nd Hi A F i“ ins undliche rien S0 ite. (a : dem Aufzuge erscholl au

B n Do É Ln 3 nov No B t. Ry 4 Tay ü . e L E V ng. For G a, j Nidorn L K L E L t L C ( ui / . G eran e ( n L r 2) ett , ee B edo 4 i is 41 141 E, wejen. «P DeCEN l otam ern Verden N üctitänDe und ¿S CUL Koloniale®. deutsche Hâäf en zu sammen Í : 43 1 048 vielem Unmögli Maas hier aubgeneren ch dern findet E _nedven anschließenden Diskussion berichtete der Königliche Forst meist ter fteigert d 0rd T ete L | Ti A T v E Her lichkeit

U ' E E A guchen e ‘ec ’adchtenéwerte ewollte Stücke Aas C in verrit iht, ob es ernster ) N c x E , A ) fremde Häfen (soweit ermittelt) 121 a E E dil ber d déóhalb 5 einige recht Dl achtet u U quig vol Le Stüude, R rah ner, Der Verwalter der Königl lichen Hausfi E berrsafl oder beit: rer Natur werden foll ald genug stellte es si “s 4 Aus Deutsch-Südwe stafr ika wird, wie „W. T. Y." überhaup! 1 063 1 203 M Cigentlich fün l ische e M Un cwechsel! werden dürfen. | Schmolsin, ‘übe r einen in den dortigen Vooren auf neuz zeitlicher Grun heraus, daß ‘das Ganze led lich uf us Spi le et u it ee \ De au ° . ° D J). 29 C) n erifche Haf Y 11 wo nur de 0 ¿ I ug DAB a ali l digl c al Ct1 @Pteleil t m1 Mart cn

i (1911 neben : eide auft ische Cigen ah en Tin man 1 ohl nu „den be lage eingerihteten landwirtschaftlihen Großbetrieb, der nach Ras Einfllen ünd witigein Worts Lur Wie et mik dizarrc

im Januar r erkennen ierelenden Jagdbildern von E. Hoe aus Jmmensladt zu- | Majestät Wilhelmshof genannt worden ist. Wirklicher ‘Gebriter Ol en und wißigen Worten abzielte. Die Absicht, geist-

remde nen, der sih wenigstens van iht, das rein Genremäßige | regie rungsrat De: Ne E A Lonkito ia A kfiamk Rer Ober reich und eigenartig zu en einen, trat dabei bedenklich in

e . Krohne lenkte die Aufmerksamkeit auf die Be den Vordergrund. Schon die ungewöhnliche Personenbezeihnung,

\

stockung bei einem Andauern