1911 / 43 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

D, i

geduldiger und harmloser Freund der Frau. Die Handlung an sich | wird „Das Urbild des Tartüff", Dienstag „Der Bund der Jugend“, : Geestemünde, 18. Februar. (W. T. B.) Die mittlere 9. Í ist mehr als spärlih; sie bildet nur eine Episode in dem Gheleben Donnerstag ¡Don Kaiser“ O ührt. Am Sonnabend findet die | teilung des großen PD- Sup] ens am hiesigen Hande [s, (F 1 + Al, A x n l; 4 4 + eincs Schauspielerehepaares. Als der Borhang in die Höhe geht, | erste Aufführung von Oskar Wildes „Ein idealer Gatte“ statt, welhe | hafen, in welchem mehrere tausc nd Ballen Baumw n\1f, ; v é cl age zum éi én Reichsanzeiger und Königlich rel \ hen Staalsanzeiger : n Nq 29 ¿C j C E ( §

A he en tadt è C

spielt sie Klavier und er liest die Zeitung. Sie langweilt sic É Deer Borstellung am nächsten Son utagaben! E P Adern I N Der iicdergebrgan i und sinnt auf Abwechslung; der Gatte wittert Unheil : um thre Das. Schillertheater Charlottenburg bringt morgen | Durh ein abstürzendes Dach wurden vter Feu A / O & B ‘l S l » d d Î i F Í . gefährlihe Neigung für dicsmal uns {hädlich zu machen und zugleih | und nächst en Sonntag, N acht nittags, den „Prinzen Friedrich von Hom- leute verleßt Soweit sich bisher übersehen läßt E La crun, onnabend, ven S. YFevruar f O q Z

1 ihre chelihe Treue auf die Probe zu stellen, nähert er sich ihr und | burg“, orgen abend sowie am Mittwoch und Sonnabendabe etwa 150 0 Ballen Baumw olle vernichtet worden. Von

zwar recht erfolgreiß im zweiten Akt in der Opernloge in der „Maria und Magdalena“. Montag, Donnerstag und äden Feuerwehrleuten sind drei ins Krankenhaus gebraht worden, wähos ç u 2 4 Berkleidung eines Leibgardisten. Und die Gattin und große Schau Sonntagabend geht „Nathan der Weise“, Vlienstag „Der Kaiser“, der vierte in seiner I obnuni ih befindet. Die Verlet: ungen E j : Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

\spielerin erkennt niht in ihm den Gatten und Partner, mit ¿Freitag ù Wallensteins Lager“ und „Dle Piccolomini“ in Szene. Für nicht lebentgefährlidz zu sein. E | E ——————————————————————— Cr TETD Pa

dem sie scit Jahren auf der Bühne gemeinsam gewirkt hat. Sonnabendnachmittag ist „Prinz Friedrih von Sboinbittan angeseßt. | i A aTtEZ E de O T i S O E G RERE R R CMSE I TRI O T E O A N l adusit Be Bot dex aroßen Ubrecmnung im dritten Alt bewelit die | Zt SQU eater Charlottenburg wird morgen, Vêittags 12 Uhr, | aben, L Seoruar: D O) Der franz 8s E R E O E ememe A Ea E i N Am vorigen Außerdem wurden temperamentvolle Dame, daß die Verschlagenheit ciner [bnen das 4. diesjährige Sonntagsktonzert veranstaltet. Om S mer Vas S erlor {m Wes tsturm 4E j am Markttage Frau die Männer am Mall führt ; g er Vorhang Schill ersaal, Charlottenburg, findet morgen ein „Uliencron Schlepptau das deutsche Segelschiff Ae Das Sr J E Marktorte ——— - L E L D O E adl ( (Spalte 1) fällt, spielt fie wieder Chopin, er liest wieder di ] ' E Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge UNS Durs | nach überschläglicher

S

gering | itte j gut Verkaufte Aa i Piat Markttage

iat E U A E

Zeitung, Abend" statt. ist unterhalb Büsum hoch Ane laufen. die Mann\Mzf+ ; Pr [l D1 j ( E ? | - - VeTI OPPÉ \chnitts- | \äßung verkauft

und das Spiel kann von Neuem beginnen. Das Publikum fand Im Lustspielhause wird die Anwaltsgroteske „Das Objekt", ht, soweit be fann it, keine Gefahr. Mehrere Schlepper befis M : : in dem Stück eine leihte Unterhaltung, aber au nichts mehr. Daß | mit Harry Wali en in De Hau) 6 lle, bis Donnersêtag allabendlih | in der Nähe jedoch feine Hilfe leisten. "M ai niedrigster | höchster | niedrigster | hödster | niedrigster | höchster |Doppelzentn: E preis d Doppelzentner der Verfasser der Zpiels“ selbst nit recht getraut | aufgeführt. Am Freitag finde! dic Erstaufführung des neucinstudierten J | / | Y | | E E 4 | E BL hatte, fonnte aus dem umfangreihen Aufputz des zweiten Aktes er- | Sch wankes „Meyers“ von Friß Friedmann- Frederich statt. éeorgen S (W. N hmi ? / : i | s : sehen werden. Das ( el Hd! Det des Schau! pielerpaares wurde hier von nachmittag acht Der Herr & enator”, nächsten Sonntagnadll11i ag bend wütete hier ein heftiger Sturm, der vielfachen © ch J Weize einer wirklichen L rung hinter der Bühne begleitet; die Auf- | „Das Leutnantsmündel“ in Szene. chtete und zahlreiche Unfälle verursachte. U Allenstein , , - 40 M ] 0,00 D merfsamk E der Höre teilte fich ent schieden zwischen Puccinis „Bohème“ Im Ne sidenztheater bleibt während î ¡âc : Goldap 8/0 18/00 und „Molnárs „Lei ibgardis ; und da von den Damen Carin | „Pariser Menu“, mit Richard Alexander, Thorn N 19,30 Gillberg, nd den Herren Max Mansfeld und Theodor | übrigen ersten Kräften des Nesidenztheaters in den Hauptrollen, auf | Leutnant und vier Mann des hiesigen Kaiserjägerregiment | ' Sorau N.-L. - 0,UL ( 18D 19/00 s ck14 rouille wurde ges j S nee Ma L i 18,80 18,8 2 16 1

Wirkung seines „C E 4 TTLILCO y 2 M

d 00 m 5 ( 18/00

Percu ausgezeic net gest ngen wurde, neigte fh das Interesse beden dem Spielplan. | vestehende Skipatrouille wurde gestern. 1 iner S1 ( - lich der Musi zu, Die Darstellung versuchte freilih nicht immer __Im Friedri - Wilhelmstädtishen Schauspielhause | ü ht. Dex Leutnant und zwet Man ih ret Krotoschin . - 17,4 40 19,40 j A "lg dem Dialog Be deutung zu geben. Alfred À ptelte | wird der Schwank „Ginl t“ von Engel und Horst morgen sowie | während die beiden nderen Heute als Leichen aufge ' Schneidemühl . 18,00 19/40 l } und Schauspielers mit einem leichten am Dienst tag, Donnerstag und Freitag wiederholt. A1 Das Unglücl ianete ] ( | ana O n ey | Io E j 16.30 A 2 10 Q 18 40

1 ) wird G, S onnab d „Hofgunst", Veittwoch und nächsten Sonnt Strehlen i. Schl. i ; 17.90 i 1Q 1 j i i

abend „Cyrano von Berge1 ufgeführt. Als Nachmittagsvorslellun; Dat 19, SEDruar, (N, V. n den gef Schweidnitz. i z 17,50

ift ür N öurtel [l rieden, Ur M (ittwoch „Kriemh) ilî H Nache' | tunt i: IOITLETE 11 BLr( Und di f l cit OTT j Liegnitz . j d S j und für nächsten Sonntag ilhelm Fell“ angeseßt. ] î (al r nordlih von Graz r Hilde8heim s In der Berlin S 30 : 53öttingen : Dollarprinzessin ea) Ven 6 °

Im oOnltg0 l A s laud O Mm OTACEN, Z DNlAUY, 4 Nx E ungen refeld ;

Ln

F T

Humperdincks Märchen]spiel , | 5 Pcnsio von Sorrent“ von Emili lsiglio, ferner „Die | w Militar ist dorthin rdert worden, das den Bra ; Nea S der Hauptrollen mit den Damen Artôt-de Padilla und Ober, den | weiße Dame“ o n Boielî ind N )] eyerbeer. | und die Gefahr beseitigt | Saarlouis Herren Kirchhof pf d Lledba ne Am Am Frei itag, den 24. ì } 1det die Crstauffübrung von James Undshut . Bontag nnde die. Í ti e N Bi derholung der „Zauberflöte“ in der Neu- | Nothsteins einaktigem ; Augsb uUrg / l l l | El LO Gasi in

T

D D DO p bd p bumak

D D

Giengen i 21 Mainz : : - 20,40 20.6 2 20,90 Schwerin t. Mecklb. ; - 19 0C 19/40 Altkirh . i l S 91 18 76 1876 19 31 19 31

ä mh ATX

bearb eitung

zum ersten (Sritausfsuhrung. \ptelhau]e Storenfried“ und am Veontag das | t 0 A Da ; | x I 1 FeDrUuUar von Ernst Wichert (zum V. DCale g and L | l UV ZSCTTU l Jeintstertums { r worden L In dem ne uen 2 bau Kunstgewer b seums der | E Kernen (enthülster Spelz, Dinkel, A Ulbreht-C ße, in dem die Unterricht8anstalt des Museums, | DrCitlia, 1 K t V T. Y N m j [engen 0 : jus 21,00 ¿1,20 di Kunstgc werb cschule i i Bil i1 l, f unt ebradht int brads | j | tall ) n A h ore Wi i x i ar «OUNNACI . 0 Z z is Q RA 20,80 ¡lern nachmittag gegen Ub en Wand qus Das Feuer, das | Diener dur) Gewel1 l urten mebr N o r | i As R oggen.

(1CITCTI JCNen Ui „Ul C | vermutlid ur einen Cmaillierofen v | vorgenommen | L(« c A 13,75 | 14 30

hiesigen Blättern zufolge ursaht wurde ), dur) è Goldap atc ÂT N di od [gend verbreitete, O E D Morgen abend: Wenn der junge Wein blüht“; | rihtete au in m d „atte! : Dienstag: „Anato Mitte | Schaden an. g: „E Menschen“. Am | und 4 bis denen E Feuertwel CTTTANTI C.

N]

14,40

erlauchter

allî aglich

Im am Dienst Lustspiel O am Donne Neuß . Landshut näber E A i i Augsburg Tod „Ver Otmmei auf (&rden qegeDeIi Lcontag und fFrettag | wurden, fin JVcenlwenleL 1d 0 ( D TDET-, “weiten Beilage i aile

Se Did

E E E e S3 S A E O D L A C DRC E S E A E N E S I Et R I T2? R E L MMEE U A A S E 2 TRC C7 7E Q E T2 E A R C E E S E N L M

N v

Matinee v vier: Erna K derabend Nobert

01 f

41 | Ci L, ¡aigs! inder märchen in drei Aufzügen. er hon G Musik | pon 5. Qumperdink. M1 ische

Lessingtheater (N versunkene G‘octe. er funge Wein blüht Die Ratten.

Y , " t Cn Le

» 4 L141

ckchweidnitz

- "u Mt,

L L A E E T A R T G" ———— K...

Zauberflöte, vier Uktten von Wolfgan;( A i : Licanit Amadeus Mozart. Text von Emanuel Schikaneder. : 8 Las 2! y DENDE 1? onttireater (Direktion arb Alovantor) (R gs As JODEE ; Göttingen Neueinrichtung Fit die 6 tali be a Y y 4 d : r: ck\ (7 ; 6 45 er S O o 2 4 : L ( t y 1 ini 1 are A au] ¡let M Il Leitung: Herr Generalmu Muck. j A E E B j R e a P of D Hn fang 7 5 Uhr. leNnSTaq : ck» Sofoladenmädchen. 7 I Se LERS x Ï Q Tr h ç; S i v Y E ¡ L +2 ut d E E r Gy f Z Anlei ) Schauspielhaus. 51. Abonnen orstellung. Zum | Mittwoch, Iachn ittags 3x Uhr: Maria Stuart. | E E E L R E A O Landshut 100. Male: Ein & Schritt om Wege. Lustspiel | (Sorslelung fu1 das ,Klassische heater“) | T q A, S D Ee E ur V A Nel «-riginal Perczoff - T | Au E Ir in vier Aufzügen von + Michort X. (Siono | Abends 7 Ihr: auft, 1. Zeil D +(JEIDE l ATi «LCnu, Wer? Ote, Heros, KRraftjonaga leut G: M UrTg C von . ce A i j E c. (2 OANTE 1 Alt Heidelberg. Uto ( nd Gro die 1lîrfom chen opf d : D C A E F p Es E 4, | : M ; 2 A6 abg a L e OOPNnge O a L J nstagq : dr B pl ott F TEliA0 : Da s fiein E Schokoladenmadck Cn. | (5 4 1 At) Df LLLON : ì 1 H nteld.,) p arso1 L : S S dic L De Mainz ] Sevilla. Mittwoch: König finde er. | Sonnabend: Das kleine Schokoladenmädchen.| ck— 1. 9% T en, outen 2 | QUERLITONEN, ; Schwerin i Donnerstag: Die Zauberflöte. Freitag: La S a E E S "Tus ati . - = Ann T, * S Ce L » d | M 44 G wait E N 8 L LUL 4 L D T0! z 43 I r ckonntaa N 4 t E, „Papen : ‘iftan und «zfolde. Komische Over. Sonntag, NaGmittagas 3 Uhr: | Kraa Ofo1 ), bearbeitet von X. Fren O ntag, Nachmit! | Maat Inf ang Ubr. Sonntag : di Zt Iu berflöte. L L) Me U I], JAMmMItiagS 5 MAyL. | E - i S G L M . N ° und [bends 71 U! j g rof T Galavoríte lungen j I Allenstein Schauspielhaus. Dienstag : r Krampus. ven , ie Wohès j e a E enne LM | Nacbmittaas dat teder Besucher et 1 i Goldap . Mittwoh: Der Störenfried. Donnerstag: Die Hcontag: Tiefland. D Tons Tayo Nalnits Mt, (Unter 10 Jahren auf allen Sitplähen | [ Thorn Räuber. Anf ang _ ( Uhr. rine ;Fret! ale Ein Schritt | Henglag : D e Fledermaus. | o, e x t D ige: P Lie «DILi- Kinder alho Nroif s Es ole p orau M. L. e +t+yy C. g 3141, N L Sf V é 1 . » L LC 1/1/44 f H vom Wege. Sonnabend: Der Kaufmann vou | - ! : Hoffinanns Erzählungen. | | Nachmitta Posen. . Venedig. S intag: Der Störenfried. | Donnerstag: Tiefland. E : | Abends : Das Originalmanegeschaustück,„Armi ' cissa 1. Pos. N oro + é N 9c Q y | p r C E Vet rae t lr oto E G j | Sus s d S E Neues E pernthe ater. Sonntag, 26. Februar, Nach tag: ie Fledermaus. LTIRIOTI Gee orgenstraße, nahe Bahnhof | (Die Dermannschlacht). Vorher: das Krotoschin ui 9 25 Uhr: Auf AllerhoMten CICNLs h U. ab V CIIe, Frtiedrihftr.) ckSonntaa Nachmittaas 2 Ulr: Dor | C Iran Sanetde mittags U lllerböôdsi Ce: id: Die Bohèême Friedrid Zonnkc tachmittags 3 Uhr: Der | Galaprogramm Schneidemühl Neunte Vorstellung für die Berliner Arbeiter- | L | heilige Bait LUustsviel in drei Akten von A R | Z Breslau . - E j | Ei 332 «GUILI U C - «A114 I VLODTLL E E I SSEL T S T E E E L E M T C S O L n, 2 C TE A x J 4 A A : C schaft: Zopf und Schwert. | de Flers und G. A. de Caillavet. Mußk von Emile | B j Strehlen | . Schl 4 | | Ti Hoy t Q Mallnorthoato C 7J1ero 4 » «L, 2 el. WDcunl bon &mtile | JTiC ¿aie « (Wallnerthea ter. è Ta 1 1 r Schwet / Y A4 e s L La [ai il ( hr: Hippolytes O ili Ä Gri hte L : vetdniß ° tens 3 Ubr: Die Ehre. & S Bani A nteuer. A ik in bret Otten Sf S ai TeHnnagac j Lci) L. Glogau Ï tor M F+o Unn Gorm 6 S d T Le A LEAPSEE ob Une \ 1 J ter Ütten von Hermc un ; ¡v8 nn. und [rmont. | Verebelidt: 1 berleutnant vo! ; i Liegniß j A : i Hildesheim e 16,00

aV(

u A Is “A ds 8 Uhr:

18 : „Armi (L Lund 11

i Thea Sonntag, Abends 73 Uhr: | 9bends §8 Ubr M G S Deutsches Theater. nntag, Abends (s Uhr: | Abends 8 Uhr: Der Himmel auf Erden. Schwank ontaeg und fol i T S ¡reiin von Dievyenbroick-Grüter Hamlet. L Ss A | nl Und 101g Lage: Dippolytes | Vreitn bon Wlepenbroict-SrUle hartot 56 i von Julius L rst. UAbenteucr. Coo ren: Cin Sohn und etne Lo0 J Göttingen . : 15,60 j 7 “t ) Emden : O A N - - 15,00 D, 15,60

Montag: Ein Sommeruacchtstraum. | Mont t Al T Das Ucbild des -Tartüff. i | Hrn. Gebhard von Trotha r Ott j G » 404. 44 s». Q . l M H s i Y d E 1 g E AN î Mitt tag: Dle ter. . | Dienêtag: Der Bund der Jugend. taaräher Sh. 57168.) | Deut): Südwestafrika). L Mayen A ° ga E 15,00 15,00 ctttwoch: Der rzt am Scheideweg. hey / (SUTUDEL DIL DIIUO) apo U Quatís n Hamtuti Srefeld 4,20 ) 5,20 15,209

Donnerstaa: O ‘hel E / G harlottenb1 terg. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: | Sonntag, Abends 81 Uhr: Dev L: ldberrnbügel. | ejtorben A C tyilde Freifr. von Hammer, ; E O E n a Ey E s t U t | Vriuz ‘riedri von Homburg. Schauspiel in Gie da bret Don L Be. Cquord, ged. Bock von Wülfingten (Darm|tadl). F Neuß - E A A 19,00 a 14,80 14,80 ecreitag: Faust. i E nre in dret Alten L oba «oda und Louise Baronin von Seydlit, geb. von Hacnlel! rier . . 14,00 14,40 14,80 9,2 15,40 15,60 A Saarlouis 13,40 15,20 15,20 0 16,00 16,60 17) 9 76 16,00

F A I Sonnabend: Don Carlos O, Auf N A „Heinrich 1 von Kleist. Abends ößler. IR i nabend: L L . Q 1K A 5 R L Ar ; f (Warmbrunn). l: aria unv Magdal4 ( U n S 1117 ho D a W. A Î Z A4 4a p s A ; ; Z Ee G gdalena, Schauspiel î Montag und fol 2000: DeL Bed YELV i L L A G i E G Ä Em À Landshut U 16,13 16,13 17,20 18,28 18,82 D: t 16,60 j Augsburg Ï Í 16,00 18 00 [8,20 } 8 19,00 19,60 211 3911 18 54

Dl 0131 T N ps : V ck A : - Gerantworllich Nedaîtteur Î Kaufbeuren eus 17,44 C 18,00 18,00 20 35 17,69

E noi o! j S q ? s Nammerspie C. S | Hier Akten von P aul Lindau. hügel. Sonntag, Abends 8 Uhr: Der Riese. | Montag: Nathan der Weise. i 1t

D Lol n 1G har lot! enburg. j Bopfingen s 4 17,40 17,40 18,60 O 20,00 20,00 pp 406 18,45 Berlag der Expedition (Heidrich) erl F Mainz Sis 16,00 6,28 16,60 16,60 .

Ut

OEMOIE A: IABA T E A T C 30ER D

Montag: Zum 50, Male: Gawän. C

Dienstag: Der Kaiser. Dienstag: D Schwerin i. Mecklb. i; aeb a— 15,00 5,6 les i: l :

| | t | Der Riese. E | Mittwoh: Die Komödie der Jrrungen. | | j | Druck der Nortdeutshen Buchdruckerei und B{t14° f : ; ; ) 1stein. Sonntag, Abends 8 Uhr: | Anstalt Berlin SW. Buchdruckerei und a H x Altkirch A . 15,96 15,56 16,89 88 18,89 18 89 8 633 16,75 , M | | 1 L ¡Taj 4 St. Avold . 16,20 16,0 fl " i ° ° ° .

Vorber: Die Heirat wider LLillen. Theater d s Westens. (Station: Zoologischer Donnerstag, Nachmittags 35 Uhr: Scheerbart- | Garten. Kantst r. 12.) Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: ck

Matinee. Abends: Zum 25, Male: Lanzelo t. | Die geschiedene Frau. Operette in drei Akten | 2. Li Maga (verlegt vom Dez ember) von S : érreitan: Der Niese. von Victor Léon. Mußfik von Leo Fall. Abents S lis Brousgeest, Königlicber Sänger. Am Sonnabend: Lanzelot. 8 Uhr: Das Puppeumüädei. Vaudeville in 3 Akten | Klavier: Clemens Schmalstich. )

NRoisano 4 f “A ú S Cn ; A E : Beilag en : 3emerkungen. Die ve rkauste Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. Ela liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leßten sechs Spalten daß entsprehender Bericht fehlt.

Berlin, den 18, Februar 1911. Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght

ießlich Börsen-Beilage).