1911 / 43 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zu der Firma Koh «& Oetinger, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Stuttgart: Die Gesamtprokura des Adolf Vogel, Buchhändlers, früher hier, nun in Winterthur, ist erloschen.

Zu der Firma Stahl & Federer Aktiengesell- schaft in Stuttgart: Die bisher ohne Beschränkung auf den Betrieb der Haupt- oder einer Zweignieder- lassung erteilten Gesamtprokuren der nachstehenden Personen sind nun derart geregelt, daß die Vertre- tungsbefugnisse des Wilhelm Lohss, Julius Hayn, Hermann Gaus, Paul Staudacher, Carl Krauter, Julius Kroener, Julius Schneider und Alfred Jere- mias auf die Hauptniederlassung in Stuttgart, die- jenige des Carl Tochtermann auf die Hauptnieder- lassung Stuttgart und die Zweigniederlassung Ludwigs- burg, diejenige des Wilhelm Wächter auf die Haupt- niederlassung Stuttgart und die Zweigniederlassung Heilbronn und diejenige des Alfred Numbaum auf die Hauptniederlassung Stuttgart un» die Zweig- niederlaffung Eßlingen beschränkt find.

Den 13. Februar 1911.

Landrichter P f.iz er. Themar. [100285]

In unser Handelsregister Abteilung A ist am 13. Februar 1911 eingetragen worden, daß die dort unter Nr. 79 eingetragene ofene Handelsgesellschaft in Firma „Gebrüder Büchling“/ in Themar auf- gelöst ist.

Das Geschäft wird unter unveränderter Firma von dem früheren Gesellshafter, Tischlermeister Eduard Büchling in Themar fortgesetzt.

Themar, den 13. Februar 1911.

Herzogliches Amtsgericht.

Thorn. [100287]

In das Handelsregister ist heute bei der Einzel- firma „Stanislaus Kasftal““ in Thorn einge tragen: Der Kaufmann David alias Dionysius Salomonowicz Seidemann in Warschau ist in das Geschäft als persönlih haftender Gesellschafter ein getreten und die Firma ist in „Kaftal und Seide- maun“, Hauptniederlassung Warschau, Zweig niederlassung Thorn geändert. Die neue Firma als die einer offenen Handelsgesellshaft ift heute in das P E A g eragen. Die Gefell- i 23. Dezember 1910 schaft hat am S E ia 1911 begonnen. Per- sönlih haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Stanislaus Kaftal und David alias Dionysius Salomonowicz Seidemann in Warschau, die gemein- schaftlih die Gesellschaft zu vertreten berechtigt sind.

Thorn, den 13. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Thóôrn. [100286] In das Handelsregister ist die Firma Walter Rinow, Thorn, und als deren Inhaber der Bau gewertêmeister Walter Rinow in Thorn eingetragen. Thorn, den 13. Februar 1911. Königliches Amtsgericht.

Uelzen, BzZ. Hann. [100288]

In das hiesige Handelsregister ist bei der Firma Joh. Chrft. Praesent Wwe in Uelzen heute folgendes eingetragen worden :

Dem Kaufmann Alexander Voß in Uelzen ist Prokura erteilt.

Uelzen, den 13. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Velbert, Rheinl. Sandel8register. [100289]

Im Handelsregister Abt. A Nr. 265 ist bei der Firma „Holzindustrie August Voß“ in Velbert eingetragen worden :

ie Firma ist abgeändert. Sie heißt jeßt: Carl

August Voß.

Velbert, den 11. Februar 1911.

Köntgliches Amtsgericht.

Wiesbaden. [100290]

In unser Handelsregister A Nr. 1054 wurde heute bei der offenen Handelsgesellschaft in Firma E. Hartmann «& F. Benker“/ mit dem Sitz in Wiesbaden eingetragen :

l) Die Gesellschaft ist aufgelöst, der bisherige Ge- ellshafter Ingenieur Ernst Hartmann zu Wiesbaden st alleiniger Inhaber der Firma.

2) Die Firma ist geändert in „Ernst Hartmann, vorm. E. Hartmann «& F. Benker“‘.

Wiesbaden, den 8. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Wiesbaden. [100291]

In unser Handelsregister À 51 wurde heute bei der offenen Handelsgesellschaft „Kaiser & Winkler“ mit dem Sit in Viebrich a. Rh. folgendes ein- getragen :

Die Gesellschafter Johann Winkler und Adam Winkler sind zur Vertretung der Gesellshaft nur bei Mitwirkung des Gesellschafters Wilhelin Kaiser befugt.

Wiesbaden, den 11. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Witten. [100292]

Bei der unter Nr. 23 des Handelsregisters ß ein- getragenen Firma Wittener Walzenmühle, Aktiengesellschaft in Witten mit einer Zweig- niederlassung in Duisburg ist heute folgendes ein- getragen : ;

Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 28. Dezember 1910 foll das Grundkapital um 600 000 M erhöht werden.

Witten, den 15. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Wolkenstein. [100293] Auf Blatt 130 des hiesigen Handelsregisters ist heute eingetragen worden, daß die Firma Agnes Sommer in Wolkenstein erloschen ist. Wolkenstein, am 14. Februar 1911. Königliches Amtsgericht. Wollstein, Bz. Posen. [99919] In dem Handelsregister Abteilung A Nr. 138 ift bei der Firma Karl Blef[maun in Wollstein ein- getragen, daß diese Firma erloschen ist. Wollstein, den 11. Februar 1911. Königliches Amtsgericht.

Wollsteiu, Bz. Posen. [99920 In unser Handelsregister ist heute bei der unter

Nr. 145 der Abteilung A eingetragenen offenen

Handelsgesellshaft Kuhn & Dullin, Maschinen-

fabrik Wollstein, eingetragen, daß der Maschinen-

bauer Berthold Kuhn aus der Gesellschaft aus-

aetedeg ist. Wollstein, den 13. Februar 1911, öniglihes Amtsgericht.

! i

Worbis. [99921]

Fn unser Handelsregister Abt. B ist bet der unter Nr. 1 verzeichneten Aktiengesellschaft Deutsche Kali- werke, Bernterode, heute folgendes eingetragen : „ÎIn der Generalversammlung vom 14. Januar 1911 ist in Abänderung des § 3 des Gesellschaftsvertrages beshlossen, das Grundkapital von 15 000 000 4 auf 24 000 000 Æ, also um 9 000 000 #, zu erböben. Diese Erhöhung ist erfolgt. Die Zahl der neu aus zugebenden Aktien beträgt 9000; sie sind auf je 1000 M gestellt und lauten auf den Inhaber. Von diesen Aktien werden 8000 zum Nennwerte, 1000 zum Kurs von 1309/9 ausgegeben. Von den 8000 Aktien werden 2000 als Sonderaktien ausgegeben, welche für das Jahr 1911 aus dem verteilbaren Reingewinn vorweg vor allen übrigen Aktien bis zu 49/9 Dividende erhalten, während fie für 1911 eine höhere Dividende nicht erhalten.“

Worbis, den 13. Februar 1911.

Ksntigliches Amtsgericht.

Zeitz. [100294]

Im Handelsregister Abteilung A Nr. 362 ift die Firma Grünler & Merten in Rasberg (In- haber ‘Ingenieur Alfred Grünler) heute gelö\{cht worden.

Zeitz, den 10. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Amberg. Bekanntmachung. [99939]

Laut Beschlusses des Achteler Spar- und Dar- lehenskafsenvereins, e. G. m. u. H. in Achtel in der Generalversammlung vom 22. Januar 1911 wurde das bisherige Statut außer Wirksamkeit geseßt und das Statut vom 22. Januar 1911 an genommen. Nach diesem is Gegenstand des Unter nehmens die Beschaffung der zu Darlehen und Kuediten an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtung zur Förderung der wirtschaftlihen Lage der Mitglieder, insbesondere l) der gemeinschaftlide Bezug von Wirtschafts bedürfnissen; 2) die Herstellung und der Absatz der Grzeugnisse des landwirtschaftlihen Betriebes und des ländlihen Gewerbefleiß-8 auf gemeinschaftlihe Nechnung; 3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf gemeinschaftliche Rechnung zur mtietweisen Ueberlassung an die Mit- glieder.

Die Genossenschaft wird durch den aus fünf Mit gliedern bestehenden Vorstand gerihtlich und außer- gerihtlich vertreten. Der Vorstand hat durch mindestens drei Mitglieder, darunter den Vereins- vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willens- erklärungen kTundzugeben und für den Verein zu zeichnen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namensunter- schrift beifügen. Die Bekanntmachungen, unter zeichnet durch mindestens drei Vorstandsmitglieder, erfolgen im Naiffeisenboten des Verbandes ländlicher Genossenschaften in Nürnberg.

Hinsichtlich der Zusammenseßung des Vorstands und dec Haftpflicht trat eine Aenderung niÿt ein.

Amberg, den 13. Februar 1911.

K. Amtsgeriht Registergericht.

Amberg. Bekanutmachung.

Laut Beschlusses der Generalversammlung des Darlehenskassenvereins Velburg, e. G. m.

H. in Velburg vom 22. Januar 1911 wurde das bisherige Statut außer Wirksamkeit geseßt und das neue Statut vom bezeihneten Tage ange nommen. Nach leßterem ist Gegenstand und Zweck des Vereins der Betrieb eines Spar- und Dar lehensgeshäfts, um den Mitgliedern 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf threr landwirt- haftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus\{ließlich für den landwirtshaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Ma schinen, Geräte und andere Gegenstände des land- wirtschaftlichen Betriebs zu beschaffen und zur Be- nußung zu überlassen.

Die Genosfsenshaft kann für Verpflichtungen seiner Mitglieder Dritten geaenüber Bürgschaft über- nehmen, ferner Güterzieler (Kaufschillingsreste) sowie Immobilien und Nechte erwerben und veräußern. Endlich können Einlagen auch von Nichtmitgliedern angenommen verden.

Der Borstand besteht aus fünf Mitgliedern, dem Vorsteher und vier Beisitßzern, wovon einer als Stellvertreter des Vorstehers gewählt wird. Die Bestimmungen über Vertretung der Genossenschast und Abgabe von Willenserklärungen sind die gleichen wie früher.

Amberg, den 13. Februar 1911.

K. Amtsgericht Registergericht.

Amberg. Bekanntmachung. [99940]

Lt. Beschlusses der Dreschgenossenschaft Erl- heim, Garsdorf «& Bittenbrunn, e. G. m. b. H. in Erlheim vom 15. Juli 1909 wurde für den aus dem Vorstande ausgeschiedenen Johann ÎJnselsberger der Zimmermann Sebastian Fehlner in Häuslöd als neues WBorstandsmitglied gewählt.

Ferner wurde in der Generalversammlung vom 2. September 1910 an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Georg Dill und Sebastian Fehlner als neue Vorstandsmitglieder gewählt : Michael Fruth, Bürgermeister in Garsdorf, und Michael Hollweck, Bauer in Gunzelsdorf.

Amberg, den 13. Februar 1911.

K. Amtsgeriht Negistergericht.

Amberg. Bekanntmachung. [99943

Unterm Heutigen wurde die „Dreschgeuossen- \chaft Bittenbrunn, Garsdorf, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Vittenbruun in das diesgericht- lihe Genossenschaftsregister eingetragen. Das Statut ist errihtet am 3. November 1910. Gegenstand des Unternehmens ift gemeinschaftliher Ankauf und Betrieb einer Dampfdreshmaschine und Lohndreschen mit derselben, sowohl innerhalb der Genossenschaft, als auch außerhalb derselben. NRechtsverbindliche Willenserklärung und Zeichnung für die Genossen- schaft erfolgt durch zwei Mitglieder des Vorstandes. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma ihre Namen beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und gezeihnet von zwei Vor- standsmitgliedern in der Amberger Volkszeitung. Die Haftsumme beträgt 600 A. Das Geschäfts-

[99938]

jahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni des folgenden Jahres. ie derzeitigen Vorstandsmitglieder sind Georg Zißmann, Gastwirt und Oekonom in Bittenbrunn, erster Vorstand; Johann Stiegler, Oekonom in Cigentshofen, zweiter Vorstand; Johann Silbermann, Oekonom in Bittenbrunn. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amberg, den 14. Februar 1911. K. Amtsgeriht Negistergericht.

Amberg. Bekanntmachung. [99942]

Laut Beschlusses der Generalversammlung des Darlehenuskassenvereins Deining, e. G. m. u. H. in Deining vom 29. Januar 1911 wurde das bis- herige Statut außer Wirksamkeit geseßt und das Statut vom 29. Fanuar 1911 als für die Nechts- verhältnisse der Genossenschaft maßgebend erklärt. Nach diesem ist Gegenstand des Unternehmens der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeschäfts zu dem »wecte, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu threm Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geld- mittel zu ‘beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlichen Crzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah ausschließlich für den landwirtschaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaft lichen Betriebs zu beschaffen und zur Benußung zu überlassen.

Der Verein kann für Verpflichtungen seiner Mit- glieder Dritten gegenüber Bürgschaft übernehmen, ferner Güterzieler (Kaufschillingsre|te) sowie Immo bilien und Nechte erwerben und veräußern.

Die Genossenschaft wird von dem aus fünf Mit- gliedern bestehenden Vorstand gerihtlich und außer- gerichtlich nah Maßgabe des Genossenschaftsgesetzes vertreten. Die Zeichnung des Vorstands geschieht rehtsverbindlich in der Weise, daß mindestens drei Borstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Bekanntmachungen , von drei mitgliedern unterzeihnet, erfolgen in der Verbands fundgabe in München. Hinsichtliß der Zusammen seßung des Vorstands und der Haftpflicht trat eine Aenderung nicht ein.

Amberg, den 14. Februar 1911.

K. Amtsgericht Negistergericht.

Amberg. Bekanntmachung. [99941]

Uus dem Vorstand des Darlehenskasseuvereius Geigaut, e. G. m. u. H. in Geigant sind Schüß, Josef, Wagner, Johann, und Wuy, Josef, ausgeschieden. Laut Beschlusses der Generalversamm- lung vom 15. Januar 1911 wurden als neue Vor standsmitglieder gewählt: 1) Scchleht, Michael, Krämer in Geigant, 2) Nuhbland, Georg, Bauer in Sinzendorf, 3) Nückerl, Josef, Schuhmachermeister in Geigant.

Amberg, den 14. Februar 1911.

K. Amtsgeriht Negistergericht. Anklam. [99945]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 22 eingetragenen Genossenshaft „ländliche Spar- und Darlehnskasse Bargischow, e. G. m. b. H. zu Bargischow“ eingetragen :

Jentier Nobert Schulz ist nicht mehr Vorstands mitglied. An setne Stelle ist der bisherige Stell- vertreter, Lehrer Emil Röder in Gnevezin gewählt.

Anklam, den 13. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Aschersleben.

In unser Genossenschaftsregister ist Nr. 12 die Genossenschaft unter der Firma „Ve- amten - Wohnuugsverein eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Aschers- leben“, mit dem Sih in Aschersleben eingetragen worden. Das Statut ist am 2. Februar 1911 fest gesteUt. Gegenstand des Unternehmens is Bau, Erwerb und Verwaltung von Wohnhäusern. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet -yon mindestens zwei Vorstands- mitgliedern, in dem Ascherslebener Anzeiger und Tageblatt. Vorstandsmitglieder sind: Walter Kriebel, Oberlehrer Doktor, Franz Kirchner, Lebrer an der Nealshule, Franz Herrmann, Oberpostassistent, Friedrih Heyer, Stadthauptkassenassistent, Karl Heinemann, Oberbahnassistent, sämtlich in Aschers leben.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem ¡wei Mitglieder der Firma ihre eigenhändige Unter- rift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Aschersleben, den 15. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Augsburg. Befanntmachung. [100296]

In das Genossenschaftsregister wurde am 11. Fe- bruar 1911 eingetragen :

l) Bei „Darlehensfkassenverein Anuhausenu, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Anhausen. In der Mitglieder- versammlung vom 5. Februar 1911 wurde ein neues Statut angenommen. Hierdurch haben sich ins- besondere folgende Aenderungen ergeben. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Sypar- und Darlehensgeshäfts zu dem Zwecke, den Vereins- mitgliedern: 1) die zu ihrem Ges{häfts- und Wirt- schastsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen,

zu erleichtern, 3)- den

Norstands

[100295]

beute unker

2) die Anlage ihrer Gelder Verkauf ihrer Tandwirtschaftlichen Crzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus\{hließ- lich für den landwirtshaftlihen Betrieb be- stimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und Gegenstände des landwirt- schaftlichen Betriebes zu beschaffen und zur nußung zu überlassen. Die Zeichnung geschieht rehtsverbindlich in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die . Bekannt- machungen des Vereins, mit Auénahme der Berufung der Generalversammlung, erfolgen unter der Firma desselben in der Verbandskundgabe in München und sind gezeihnet durch mindestens drei Vorstands- mitglieder.

2) Bei „Darlehensfkasseuvereiu Langerringen, eingetragene Genossenschaft nit unbeschränkter Haftpflicht“ [n Langerringen: In der Mit- gliederversammlung vom 4. Februar 1911 wurde ein

neues Statut angenommen. Hierdurch haben sich ins- Gegenstand

andere

 Be-

besondere folgende Acnderungen ergeben : des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Dar-

lehens8geschäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern- 1) die zu ihrem Gesäfts- und Wirtschaftsbetriel nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3) den Verkauf ihrer land- wirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus\chließlich für den landwirtschaft. lichen Betrieb bestimmten Waren" zu bewirken, und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände de landwirtschaftlichhen Betriebes zu beschaffen und zur Benußung zu überlassen. Die Zeichnung geschieht rechtsverbindlich in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen. Alle Bekannt. machungen des Vereins, außer der Berufung der Generalversammlung, erfolgen unter der Firma desselben in der Verbandskundgabe in München und sind gezeihnet durch mindestens drei Vorstands mitglieder. Nugsburg, den 15. Februar 1911. K. Amtsgericht.

Bärwalde, Pomm.

: Bekanutmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute unler Nr. 11 die durch Statut vom 4. Dezember 1910 begründete Genossenschaft unter der Firma : Pferde- zuchtgenossenschaft Großtrössin, eingetragene Genossenschaft mit beschräufkter Haftpflicht, mit dem Sitze in Großkrössin eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist die Aufzucßt insbesondere die NReinzucht eines starken Neit- } Wagenpferdes oder Arbeitspferdes warmblüti Schlages im Typ des starken l)annovershen Pfer) zum Zweck der Weiterzucht für den eigenen B und zum Berkauf.

Die Haftsumme für jeden erworbenen Geschästs anteil beträgt 100 A, auf mnehr als 10 Geschäft anteile kann fich kein Genoffe beteiligen.

Die Mitglieder des Vorstands sind :

1) Gutsbesißer Leo von Kleist in Großkröf\si

2) Yiüittergutsbesizer Karl Schweitzer in ©

)) Gutsbesißer Hermann Schulße in Karl! bei Großfrössin.

Die von der Genossenschaft ausgehende: machungen erfolgen unter der Firma dec Gen schaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern der „Landwirtschaftlichen ochenschrift für ŸY mern“ und im „Pommerschen Genossenschaftsblatt in Stettin.

9 Geschäftsjahr lauft von

4 / Ut

1 of

lärungen des Vorstandsmitglieder ;

zwei Borstand Genossenschaft ihre

Die Einsicht der Li Dienststunden des Ger q Büärtvalde i. Pomm., den 6. Fe Königliches Amtsgericht.

Berlin. [10029 In unser Genosscnschaftsregister ist he Nr. 48 (Beamten-Cautions- und QOarlehns! eingetragene Genossenschaft mit beschränkter H pflicht, Berlin) eingetragen worden: Die Geno haft ist durch Beschluß vom 4. Februar 1911 aufgelöst. die bisherigen Vorstandêmitglieder. 10. Februar 1911. Mitte. Abteilung 98.

Blankenburg, Harz. [10029

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist unter Nr. 1 folgendes eingetragen :

Harzer Genoffenshaftsbraucreien , tragene Geuossenschaft mit beschräufkter Haft pflicht.

Durch

Ut oon

1le der V( l ? L/10 1ICLUCIN

ute

r N L

etiquidatoren find

Z, ali Berlin,

Beschluß der Generalversammlung

9. Januar 1911 ift die Firma umgewandelt in „Harzer Genofssenschaftsbrauerei Glückauf, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“.

Siß der Genossenschaft ist Blankenburg a. H. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb reien mit den erforderlidhen Hilfs- und N betrieben. Die Sagung datiert vom 12. März mit Abanderungen vom 12. Dezember 1910 9. Sanuár 1911.

vertretende Wo1

(Benof)enschaft

D ç D

7 î Ora

e CL die I besteht aus zwei Genossenschaftern. I erklärungen des Borstands erfolgen durch Die x |

zu der Firma der Genossenschaft Unterschriften der beiden Vorsta1 werden.

itgliedern des

er Hotelbesizer

Ura Q: Di;

der Gasthofsbesizer Friß Druve zu Q

burg. Die Haftsumme beträgt für jeden einzel \chäfts8anteil 300 M.

Ver Geschäftsanteil beträgt 300 4. nosje muß einen, er kann mehrere, jedo fünfhundert Anteile erwerben.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft im Reichsanzeiger und statt, bisher, im Quedlinburger Kreisblatt gemäß {luß der Generalversammlung vom 9. Januar 1911 im „Blankenburger Kreisblatt“.

Ulle die Generalversammlung betreffenden kfanntmahungen müssen zweimal, die machungen über die beschlossene Auflösung nossenschaft müssen mindestens dreimal erfo! übrigen genügt einmalige Bekanntmachung.

Zwischen dem Tage des ersten Abdrucks unt in der Bekanntmachung gestellten Termin müssen wenn es sich um Einladungen zur Generalversamm lung handelt, mindestens 14 Tage, in jedem andern Falle aber mindestens 8 Tage liegen.

Das Geschäftsjahr der Genossenschaft läuft von 1. Oktober bis 30. September.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

VBlankeuburg a. Harz, den 13. Februar 1911

Herzogliches Amtsgeri cht. Koch. Blankenhain, Thür. [99947]

Fol. 13 unseres Genossenschaftsregisters, woselb| sich der Schwarza-Blankenhainer Spar- und Darlehnskasseuvereiu, e. G. m. b. H. in Schwarza, eingetragen befindet, ist heute ein getragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Landwirts Nichard Pfeifer in Shwarza ist der Zimmer-

der Generalversammlung

L Königliches Amtsgericht Berlin

einge-

mann Otto Erbse în Schwarza în den Vorstand gewählt, und zwar auf die Dauer der Amtspertode des Pfeifer bis 31. Dezember 1911. Blaukenhain, 10. Februar 1911. Großherzogl. S. Amtsgericht.

Butzbach. Befanntmachung. [100300]

In unser Genossenschaftsregister wurde bezgl. der „Landwirtschaftlichen BVezugs- und Absatz- genofseuschaft, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Gam- bach heute eingetragen :

An Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Johann Gberhard Neuhl von Gambach ist Landwirt Johann Eberhard Numpf 111. daselbst zum Rendant und Vorstandsmitglied gewählt worden.

Bußbach, den 13. Februar 1911.

Großh. Hess. Amtsgericht.

Celle. [100301]

Ins Genossenschaftsregister ist zur Firma Celler Bau- und Svarverein, e. G. m. b. H. ein- getragen: An Stelle des verstorbenen Vorstauds- mitglieds F. Jänicke in Celle ift der Zimmererpolier Heinrih Woltersmann in Celle in den Vorstand gewählt.

Celle, 11. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht. 3.

Calm. [100303]

Durh Beschluß der Generalversammlung des Rebkauer Spar- und Darlehuskassen-Vereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Oborry vom 29. Oktober 1910 ist 5 2 des Statuts geändert worden. Der Sitz der Genossenschaft ist fortan Eiselau.

Culm, den 14. Februar 1911.

Culm. [100302]

Bei der Genossenshaft Spólka Ziemska w Chetmmnio, cingetragene Genossenschaft mit beschränfter Haftpflicht in Culm, ist heute bei ir. 26 des Genossenschaftsregisters eingetragen worden, daß an S'elle des ausgeschiedenen Vor- ffandêmitgliedes, Rechtsanwalts Dr. jur. Paul Lssowskfi aus Culm, der Gutsbesißer Leonhard Siudowski in Pniewitten in den Vorstand gewählt ist.

Culm, den 14. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

Dramburg. [100304] In unfer Genossenschaftsregister ist heute bei der daselbst unter Nr. 9 verzeichneten Ländlichen Spar- und Darlehnskasse zu Köntopf folgendes ein getragen worden: An Stelle des Bauerhofsbesißers ¿cerdinand Petznick ist der Lehrer Paul Wussow in Köntopf in den Vorstand gewählt. Dramburg, den 2. Februar 1911. Königliches Amtsgericht.

Ehingen, Donau. K. Amtsgericht Ehingen.

In dem Genossenschaftsregister ist heute bei dem Darlehenskassenverein Niederhofen, e. G. m. 1. H. in Niederhofen eingetragen worden:

In der Generalversammlung vom 5. Februar 1911 ist an Stelle des durch Tod ausgeschiedenen Vor- standsmitglieds Johann Georg Glöckler neu in den orstand gewählt worden: Konrad Keller in Nieder- osen.

Den 13. Februar 1911.

Amtsrichter Seifriz.

[99948]

Erkelenz. [99949] An Stelle des ausges{tedenen Vorstandsmitgliedes und Vereinsvorstehers Pfarrers Hauck in Doveren ist der Kaufmann Jean Schwarz daselbst als Vor- standsmitglied und Vereinsvorsteher des Doverer Spar- und Darlehuskafseuvereinus, e. G. u. u, H. in Doveren gewählt worden. Erkelenz, den 10. Februar 1911. Königliches Amtsge1icht.

Gandersheim. [100305]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei dem Billerbeker Spar- und Darlehnskafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht, zu Billerbeck heute folgendes einge tragen worden :

An die Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmit- gliedes Heinrih Bohnsak ist der Landwirt Wilhelm Uhde zu Billerbeck in den Vorstand gewählt.

Gandersheim, den 11. Februar 1911.

Herzogliches Amtsgericht. H. Müller.

Gandersheim. [1003C6]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei der Molkercigenosseuschaft Altgandersheim, ein getragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht heute folgendes eingetragen worden :

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Wilhelm Bethe ist der Kotsaß Wilhelm Funke in Altgandersheim in den Vorstand gewählt.

Gandersheim, den 13. Februar 1911.

Herzogliches Amtsgericht. D: VeULll er.

Gehren, Thür. Befanutmachung. [99950]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts it unter Nr. 3 bei dem Konsumverein Alteufeld, e. G. m. b. H. in Altenfeld einge- tragen worden, daß der Glasmacher Leopold Krannich in Altenfeld zum Stellvertreter des Geschäftsführers gewählt worden ift.

Gehren, den 10. Februar 1911.

&uürstlihes Amtsgeriht. Abt. Il.

Gmünd, Schwäbisch. K. Amtsgericht Gmünd. Bekanntmachung, betr. den Spar- u. Konsunt- verein Heubach u. Umgegend e. G. m. b. H. In der Generalversammlung vom 4. September 1910 wurde folgende Abänderung des Statuts be- chlossen :

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober und

endigt am 30. September.

Den 16. Februar 1911. Landgerichtsrat H e ß.

[100307]

Graudenz. [99951]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute ein- getragen, daß die Westpreußishe Weidenver- wertungsgenossenschaft E. G. m. b. H. zu Graudenz durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Januar 1911 aufgelöst ift, daß ferner zu Liquidatoren der Landesökonomierat Steinmeyer zu Danzig, der Volks\{hullehrer Grams zu Graudenz und die Geschäftsführerin Anna Ent erwählt und daß die Erklärungen und Zeichnungen für die Ge-

nossenschaft durch zwet Liquidatoren verbindlich er- folgen.

Graudenz, den 9. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht. Harburg, filbe. f [29952]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 22 ist heute die Genossenschaft unter der Firma „Bau-

enossenshaft der Verbrüderungen deutscher rbeiter und Handwerksgesellen, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Harburg eingetragen, Das Statut ist am 22. Ja- nuar 1911 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Erbauung von Häusern zum Vermieten oder zum Verkauf, um minderbemtittelten Familien von Genossen und alleinstehenden minderbemittelten Ge- nossen gesunde und zweckmäßige Wohnungen zu billigen Preisen zu verschaffen. Die Höhe der Haft- summe beträgt 200 4. Eine Beteiligung mit mehr als 10 Geschäftsanteilen ist nicht gestattet. Alle Bekanntmachungen der Genossenschaft und die sie verpflihtenden Schriftstücke ergehen unter deren Firma und werden von mindestèns zwei Vorstands- mitgliedern unterzeichnet. Die Einladungen zu den Generalvérsammlungen, insofern sie vom Aufsichtsrat ausgehen, erläßt der Vorsißende des Aufsichtsrats mit der Zeichnung: Der Aufsichtsrat dex Bau- genossenschaft der Verbrüderungen deutscher Arbeiter und Handwerksgesellen in Harburg. N... ., Vor- fißender. Zur Beröffentlihung ihcer Bekannt- machungen bedient sich die Genossenschbaft der Har- burger Anzeigen und Nach“ichten. Für den Fall, daß dieses Blatt eingehen oder aus anderen Gründen die Veröffentlichung in diesem Blatte unmöglich werden sollte, tritt der „Deutsche Neichs8anzeiger“ \o- lange an dessen Stelle, bis für die Veröffentlihung der Bekanntmachungen der Genossenschaft durch Be- {luß der Generalversammkung ein anderes Blatt bestimmt worden ist. Die Zeichnung geschieht da- durch, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenshaît ihre Namensunterschrift hinzufügen. Nechtsverbindlichkeit für die Genofsensckaft Dritten gegenüber hat die Zeichnung aber nur, wenn sie mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern ges{ehen ist. Vorstandsmitglieder sind Generalsekretär Carl Hockemeyer, Zimmerer Klaus Brinkmann, Arbeiter Louis Dittmer, sämtlih in Harburg. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Harburg, den 11. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht. 1X, Hechingen. [100308]

In das Genossenschaftsregister ist beute ein- getragen: „Bäuerliche Bezugs- und Absatz- genofsenschaft Starzeln, eingetragene Genofseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Starzeln. Statut vom 8. Januar 1911.

Gegenstand des Unternehmens ift der Ankauf land- wirtschaftliher Bedarfsartikel und der Verkauf land- wirtschaftliher Erzeugnisse.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in dem WVereinsblatt des Badischen Bauernvereins in Freiburg. Die Willenferklärungen erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Der Vorstand besteht aus dem Vorsißenden und zwei weiteren Mitgliedern, von welchen einer als Stellvertreter des Vorsitzenden bestellt ist.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Hechingeu, den 13. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht.

of. Genoffenschaftsregister betr. [100309]

„Baugenosseuschaft für Rehau uud Um- gebung, e. G. m. b. H.“ in Rehau: Für Eduard Seidel nun Kistenmachher Paul Hopf in Nehau Borstandsmitglied.

Hof, den 16. Februar 1911.

K. Amtsgericht. Kempten, Allgäu. Geuosseuschaftsregistereiutrag.

Darleheuskassenvercin Retteubach, einge- tragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Durch Generalversammlungsbes{luß vom 8. Januar 1911 wurde an Stelle des alten Statuls ein neues geseßt. Hiernah ergeben si u. a. folgende Aenderungen: Gegenstand det Unternehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlehensges{chäftes zu dem Zwecke, den Vereins mitgliedern: 1) die zu ihrem Geshäfts8- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3) den Berkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus\schließlich für den landwirtshaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaftlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benußung zu über- lassen. Der Vorstand zeichnet für den Verein. Die Zeichnung geschieht rechtsverbindlich in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Alle Bekanntmachungen, außer der Be- rufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstands- mitgliedern unterzeihnet und in der Verbands- kundgabe in München veröffentlicht.

Kempten, den 14. Februar 1911.

K. Amtsgericht.

Kempten, Algäu. Genosseuschaftsregistereintrag. Darlehenskassenverein der Pfarrgemeinde Stötten, eingetragene Genoffenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht. Durh Generalver- fammlungsbes{luß vom 29. Januar 1911 wurde an Stelle des alten Statuts ein neues gesetzt. Hiernach ergeben sich u. a. folgende Aenderungen: Gegenstand des Unternehmens it der Betrieb eines Spar- und Darlehensges{häftes zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen; 2) die Anlage ihrer Gelder zu fer- leichtern; 3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse und den Bezug von threr Natur s aus\{ließlich für den landwirtschaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaft- lichen Betriebes zu beschaffen und zur Benußung zu überlassen. Der Borstand zeichnet für den Verein. Die Zeichnung geschieht rehtsverbindlich in der Weise, daß mindestens 3 Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen. Alle

[99556]

[99557]

Bekanntmachungen, außer der Berufung der General- versammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unter- zeihnet und in der Verbandskundgabe in München veröffentlicht. Kempteu, den 14. Februar 1911. Kgl. Amtsgericht.

Kempten, Allgäu. Genossenschastsregistereintrag. Darlcheuskasseuverein Oberbeuren, ein- getrageue Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Mit Statut vom 12. Februar 1911 hat sih unter vorstehender Firma und mit dem Sitze in Oberbeuren eine Genossenshaft mit unbe- {ränkter Haftpflicht gebildet. Gegenstand des Unter- nehmens ift der Betrieb eines Spar- und Darlebens- g°\chäfts zu dem Zwecke, den Verecinsmitgliedern 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirctschaftsbetricbe nôtigen Geldmittel zu beshafffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, 3) den Verkauf threr landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach auss{ließlich für den landwirt- shaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaftlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen. Der Vo

aus fünf Mitgliedern: dem Verei

vier Beisitzern, von welchen einer

des Bereinsvorstehers zu wählen ist.

für den Verein geschieht rechtsverbindlid

Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen. Alle Bekanntmachungen, außer der Berufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstands. mitgliedern unterzeichnet und in dec

gabe in München veröffentlicht. Als

gewählt: Hörmann, Josef, Bauer

Schoch. Jofef, Baumeister in Oberbe

Michael, ODelmüller in Oberbeuren,

Ludwig, Viehhändler in Oberbeuren,

Martin, Bauer in Oberbeuren. Die

Liste der Genossen ist l

[100310]

e

während dei des Gerihts jedem gestattet.

Kempten, den 15. Februar 1911.

K. Amtsgericht. Kempten, Allgäu. [99954] Genossenuschaftsregistcreintrag.

Sennereigenofsenschaft Schöllang, cinge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht. Jakob Socher und Martin Vugker sind aus dem Vorstand ausgeschieden; an ihre wurden gewählt: l Stoß, beide Oekonomen in SÞhöllang,.

tempten, den 15. Februar 1911.

K. Amtsgericht. Kirchheim wu. Teck. 100311] K. Amtsgericht Kirchheim u. Tee.

In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 20 bei der Molkercigenosseuschaft Hepsfisau e. G. m. u. H. in Hepsfisau heute eingetragen worden :

Borstand8änderung. Ausgeschieden: Iobannes Frasch, Gemeinderat, und Wilhelm Hummel, Bauer. Neugewählt: Michael Frash, Bauer und Gemeinderat in Hepsisau, und Johannes Frasch, Schmieds Sohn, Bauer in Hepsi8au.

Kirchheim 11. Teck, den 15. Februar 1911.

Landgerichtsrat Wider.

Marfus

Engstler und

s j

Krotoschin. Bckanntmachung. [100312] In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7 Krotoschiner Molkerei, cingetragene Ge- nossenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht folgendes eingetragen worden : Durh Beschluß der Generalversammlung 2. Februar 1911 it § 39 Abs. 1 des abge Statuts vom 7. Februar 1908, wie worden :

Das (Behaftai L U/uA

Das tsjahr läuft vom 1. Juli Krotoschin, den 10. Februar 1911. Königliches Amtsgerickt.

Liegnitz. [99955] In unser Genossenschaftêregister Nr. 41 Mitte!- standsbaunk Lieguitz E. G, m. b. H. Liegnitz ist beute eingetragen: Der Bankfkassierer Max Mordelt zu Liegnitz ist zum stellvertretenden Vorstandsmitglied bestellt.

Amtsgericht Liegnitz, der Liegnitz. In unferm Genossenschaftsregister ift bei dem unter Nr. 4 eingetragenen Campern’er Svar- und Darlehnskasseuverein, E. G. m. u. H. zu Camdpern eingetragen worden: r Nobert Neudeck ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Schmiedemeister Franz Wurst in den Vorstand gewählt.

Amtsgericht Liegnitz, d. 13. Februar 1911.

ï

Aal 4 DausßbenBe

[ 100314] In unser Genossenshaftsregister ift beute unter Nr. 11 bet der Genossenshaft „Salzbergener Spar und Darlehnskafsenverein eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Salzbergen““ eingetragen worden, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vereinsvorstehers B. Hillen i Salzbergen Heinri Neckers in Salzbergen zum Ver- einsvorsteher gewählt ift. Lingen, den 17. Dezember 1910. Königliches Amtsgericht.

Lingen.

Lörrach. Genoffcuschaftsregister. [100315]

Ins hiesige Genossenschastäregister wurde in Bd. 1 ¡u D.-Z. 39 (Landw. Konsum- und Absatz: verein Efringen, c. G. m. u, H. in Efriugen) eingetragen :

An Stelle des ausgeschiedenen Emil Ebner wurde der Landwirt Georg Zipsin in Efringen standsmitgliede bestellt.

Lörrach, den 11. Februar 1911.

Gr. Amtsgericht.

11+ V 4x zuin A50Lks

Lörrach. Genossenschaftsregister. [100316!

Ins hiesige Genossenschaftsregister wurde zu O.-3. 2 (Konsumverein Lörrach und Umgebung, e. G. m. b. H. in Lörrach) eingetragen :

Eduard Heitz in Lörrach ist infolge Todcs aus dem Vorstande ausgeschieden.

Lörrach, den 11. Februar 1911.

Gr. Amtsgericht.

Lutter, Rarenberg. [100317]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist bei der Blatt 1 eingetragenen Firma „Kousumverein Langelsheim, e. G. m. b. H.“ folgendes vermerkt :

Durch Beschluß der Generalverjammlung vom

29. Januar 1911 ift an Stelle des Fabrikarbeiters Wilhelm Bosse in Langelsheim der Hüttenarbeiter August Körner in Langelsheim als Kontrollenr in den Borstand gewählt.

Lutter a. Bbge., den 13. Februar 1911. Herzogliches Amtsgericht. Wagdebarg. [100318]

In das Genossenschaftêregister ist heute ein- getragen bei „Trocknungsdarre Jrzxleben, cin- getragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Jrxleben: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. Februar 1911 ift die Haftsumme auf 11 000 (6 erhöht.

Magdeburg, den 15. Februar 1911.

Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8. Malmedy. [99956]

Elsenboruer Spar- und Darlehuskassen- Verein, e. G. m. 1. H. zu Elsenborn. Als Borstandsmitglieder find gelöscht:

1) Pfarrer Schmitz zu (isenborn, 2) Iosef Herbrand zu Elsenborn. ind neu eingetragen : essen in Elsenborn,

2) Landwirt Leonard Weynand in Elsenborn.

Malmedy, 7. Februar 1911. Königliches Amtsgerit. 1.

Ma Q S4 äamttaltohor Uls Borstandsmitglieter ß

Landwtrt Binzenz

Memmingen. Befanutmachung. [99957] Im Genossenschaftêregister des K. Amtsgerichts ttobeuren Bd.*1 Nr. 35 wurde heute eingetragen die Firma: Darlchenékassenverein Begzisried, eingetragene Geuofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Vetisried. Das Statut wurde am 29. zember 1910 errichtet.

GRononitarnt N AA 4 4 B44 A S Ì “t at » A Wegensiant VPCV Untern 1 nS L DVEL à 3etrieb enes

Ç _—

R,

zu threm Geschäf

reinsr ldmit

Wirtschafts! h

zu bes

ließlich für nmten Warei 11 N H Ao Und HilWcit

C L O M vOeirtebDes8

Yefonom Johann Cheim,

Sebastian r m L 2 Cre Beisitzèr. gerichtlich und ofsenschaft8- ) 7 A195 *Metcn1 Borstands- LY O 5 LDrE Viame Bekanntmachunge! rjammlung, werden tens von drei in der Ber- veröffentlicht. Die Ein- te der Genossen ist während der Dienst- en des Gerichts jedem gestattet. mmingeu, den

y07 ti

Memmingen. [100319] Genosfsenschaft&registereiutrag. Molkercigeuossenschaft LWiecdergeltingen, e. 5. m. u. H. in Wiedergeltingen. An Stelle es n Vereinsvorstehers Xaver Greif

i zorstandsmitglied

A T R Ad aat NnL ais weiteres

v a gt A

Metz. Genoffenschaftsregister Metz.

&s wurde heute eingetragen :

a. in Band 1[l Nr. 20 bei der Landwirtschaft s- fasse, Spar- und Dartchnskasse eingetragene Genoffenschaft mit uubeschräakter Haftpflicht in Mallingen.

Durch Beschl1 abgeändert

ckr hal h 1+} ; K (R ov 1 + In ABAANANOONO \ s ; V elngetoangencg

ch ber 1910

j 10 LL U

Gemcein- Genofsen-

4 D n wVteden-

C A A E R D. In Zand 1 V. G0. DeL DEL nüßziger Bauverein, eingetragene schaft mit beschränkter Haftpflicht hofen. s Í X Orrs Barmann ng vom hnoAndort UUY (Lci L

, Abschrift

nt, wieder eing (

c. in Band Il Nr. 28 bei der Laudwirtschafts- kasse, Spar- und Darlehnskasse, eiugetragene Genoffenschaft mit unubeschräukter Hafpflicht in Bollingeu: ) i

An Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Georg und Franz Prot sind gewählt :

1) Peter Kasimir ink, Gastwirt in Bollingen,

2) Jakob Ledermann, Fahrradhändler in Bettstein.

Mets, den 10. Februar 1911.

Kaiserliches Amtsgericht. Meuselwitz. [99958]

In enossen\shafiêregister ist beute bei Nr. 7 Beantiten - Consum - Vereiu zu Meuselwit, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Abänderung der 8&8 1 und 77 des Statuts eingetragen worden, daß die Firma in „„TWirischaftsverein für Meuseiwiß und Um- gegend, eingetragene Genossenschaft mit bve- schränkter Haftpflicht““ geändert worden ist.

Meuselwitz, den 13. Februar 1811.

Herzoglihes Ämtêgeriht. Abt. 3. Mogilno. VBefkfanntmachung. [100321]

Im Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 29 verzeibneten ESpôlka Ziemska, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Mogilno eingetragen worden :

Der Kaufmann Valerian Wolski in Mog!lno ist aus dem Borstand autgeschtieden, der Kaufmann Jan Kaczorowsfki in Mogilno ift in den Vorstand gewählt.

Mogilno, den 11. Februar 1911.

Königliches Umtsgericht.

das G

S