1911 / 44 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[99734] Weberei Mulda A. G. Mulda.

Nachdem die Generalversammlung vom 28. De- zember 1910 beschlossen hat, das Grundkapital der Gefellshaft von H 150 000, um A 50 000,—, also auf 46 100 000,—, herabzusetzen, werden die Gläubiger der Gesellschaft hierdurch auf Grund S 289 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche an- zumelden.

Mulda, den 15. Februar 1911.

Der Vorstand. Paul Berger.

[100804] Thonwerk Kolbermoor Steinbeis & Genossen A. G.

Einladung.

Die statutengemäße ordentliche Generalver- sammlung findet am Montag, den 27. März 191#, Nachmittags 2: Uhr, im Verwaltungs- gebäude der Fabrik zu Kolbermoor ftatt, wozu die Herren Aktionäre eingeladen werden.

Kolberumoor, den 18. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. Otto Steinbeis, Vorsitzender.

Tagesordnung : i des Geschäftsberihts des Borstands der Bilanz pro 1910 mit fowie Beschluß

1) Vorlage und Aufsichtsrats, Gewinn- und Verlustrechnung fassung darüber.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

[99739]

Aktiengesellschaft Emscherhütte Eisengießerei und Maschinenfabrik vormals Heinr. Horlohé Duisburg. Nach dem Beschluß unserer Generalversammlung

vom 31. Dezember 1910 foll das Grundkapital durch eine Zusammenlegung der Ukftien im Ver hältnis von 3:2 von M 615 000,— auf M 410 000,

herabgeseßt werden. Diesen Beschluß hat das Königliche Amtsgeriht in Duisburg-Nuhrort am 9. Februar 1911 in das Handelsregister eingetragen. Gemäß § 289 des Handelsgeseßbuhs fordern wir unsere Gläubiger zur Anmeldung ihrer Forderungen hiermit auf.

Duisburg-Ruhrort, 15. Februar 1911. Act.-Ges. „Emscherhütte““ Eisengießerei «& Maschinenfabrik vorm. Heinr. Horlohé. Der Vorstand.

A. Michler.

Westfälishe Baumwollspinnerei zu Gronau i. W.

Die Aktionäre der Westfälishen Baumwollspinnerei zu Gronau i. W. werden hiermit zu der am Dienstag, den 14. März a. curr., Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale stattfindenden Generalversamm luug ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz und Dechargeerteilung an Vorstand und Auf sichtsrat.

2) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

Gronau i. W., den 18. Februar 1911.

Der Vorsitzeude des Auffichtsrats : I. B. van Hee k. Der Vorstand : C. Goeters.

99736] Generalversammlung der

Howaldtswerke, Kiel, am 17, März 1911, Vormittags 10 Uhr, in Kiel, Hotel „Continental“. Tagesordnung : l) Vorlage des Berichts und Geschäftsjahr 1909/10. 2) Erteilung der Entlastung. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens zum 14, März ds. Js. zum Zwecke der Legitimation bei der Deutschen Bauk in Berlin, dem Bank- hause Abel « Co., Berlin, der Kieler Bauk, Kiel, Commerz- und Disconto-Bank, Filiale Kiel, in Kiel oder bei der Gesellschaftskasse zu hinterlegen. Kiel, den 18. Februar 1911. Howaldtswerke. Mirus. Koch.

Bilanz für das

[100793] Gronauer Bankverein Ledeboer ter Horst & Co.

Die Kommanditisten der Kommanditgesellschaft auf Aktien, Gronauer Bankverein, Ledeboer ter Horst & Co. in Gronau i. W. werden zu der im Geshäfts- lokale der Bank in Gronau i. W. am Dienstag, den 14. März 1911, Nachmittags 37 Uhec, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

|) Vorlegung des Geschäftsberihts für 1910 und der Bilanz per 31. Dezember 1910.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, die Erteilung der Decharge an die per- söónlih haftenden Gesellshafter und den Auf- fichtsrat sowie über die Festseßung der Dividende.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Kommanditisten, welche ihre Stimm- berechtigunz ausüben wollen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über dieselben oder die Bescheinigung eines Notars über deren bei ihm erfolgte Hinterlegung gemäß Art. 18 des Statuts

spätestens am 11. März 1911 entweder bei unserer Kasse, bei der Westdeut- scheu Vercinsbank, Kommanditgesellschaft auf Uktien, tex Horst & Co,, Münster i. W., bei vem Rheiner BVaukverein, Ledeboer, Driessen «& Co. in Rheine i. W., bei Herrn B. W. Blijdenstein jr. Enschede oder bei Herren Lede- boer «& Co., Almelo, zu hinterlegen.

Gronau i. W., den 17. Februar 1911.

Die persönlich haftenden Gesellschafter :

H. Ledeboer. B. Th. ter Hor|\l.

G. Wansleven. I.H. Wennink. H. Noelvink.

[100688]

Sächsische Bauk zu Dresden.

Der Bericht für das Geschäftsjahr 1910 nebst Bilauz und Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910 ist in unserer hiefigen Depot- abteilung für die Aktionäre zur Einsicht ausgelegt und können do1t Druckabzüge des\elben

vom 27, Februar d. J. ab in Empfang genommen werden.

Dresden, den 18. Februar 1911.

Sächsische Bauk zu Dresden. Hegemeister. Gruneberg.

[100686] : :

In Gemäßheit der Bedingungen unserer 4 9% handfestarishen Anleihe von 1895 werden die noh ausstehenden 649 Anteilscheine derselben hiermit zur Rückzahlung auf den U. Juli a. e. bei den Herren

Vernhd. Loose & Co. und der

Deutschen Nationalbank Kommandit-Gesell-

schaft auf Aktien hier

gekündigt. i

Die Verzinsung derselben hört a. C auf.

Bremen, 16. Februar 1911. Bremer Reismühlen mit beschränkter Haftung al& Rechtsnachfolger der Bremer Reismühlen vorm. Anton Nielsen & Co. A. G.

[100438]

Durh Beschluß der Generalversammlung vom 99. November 1910 ist das Stammkapital unserer Gesellschaft von 250 000 6 auf 100 000 4 herab- gesetzt, indem die Aktien im Verhältnis von 5: 2 zusammengelegt werden. Wir

mil demn 1. Ul

fordern demgemäß unsere Aktionäre auf, bis zum 31. Mai 191A ihre Aktien zum Umtausch und zur Abstempelung bei uns einzureichen und, soweit die eingereichten Aktien die zum Ersay durh neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreihen, uns zur Verwertung für Rechnung der Inhaber zur Verfügung zu stellen, mit der An- drohung, daß die Aktien, bezüglich deren die vor- stt Aufforderung nicht befolgt wird, nah Ablauf der obigen Frist für fraftlos erklärt werden. Quakenbrück, den 16. Februar 1911. Uordwestdeutsche Metallwaren- Fabriken

Aktiengesellschaft. [100388] . L G v * Fr - Dieselmotoren Verkaufsgesellschaft. Unsere Herren Aktionäre laden wir hierdurch zur 12, ordentlichen Generalversammlung auf Sounabend, den 11. März 1911, Nachmittags L Uhr, in das Bureau des Herrn Justizrats Oscar Sachs, Königsstraße Nr. 1, zu Breslau ein. Tagesordnung : 1) Vorlegung der Bilanz fowie des Gewinn- und Nerlujtkontos pro 1910 und Entlastung für Borstand und Aufsichtsrat. 9) Auflösung der Gesellschaft und Bestellung eines Uquidators. 3 j Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der seine Aktien bis ein- schließlich Dienstag, d. 7. März c., Abends 6 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Schweid- nißcer Stadtgraben Nr. 811, oder in Augsburg bei Herrn Max Henning, Bankgeschäft, deponiert oder bis dahin notarielle Hinterlegung nachgewiesen hat. Bei Einreichung der Aktien ist ein doppeltes Nummernverzeichnis vorzulegen, von welchem ein Exemplar dem Deponenten zurückgegeben wird und als Legitimation in der Generalversammlung dient. Breslau, d. 17. Februar 1911. Der Auffichtsrat er Dieselmotoren Verkaufsgesellschaft. Mar Henning. [100787 |

Bochumer Vergbrauerei

J

vorm. Homborg Bochum.

Einladung zu der am 11. März 1911, Nach- mittags 6 Uhr, im Hotel Lindenhof zu Bochum stattfindenden dreiundztvanzigsten ordentlichen Generalversammlung.

Tagesorduuung der Generalversammlung :

1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Nerlustkonto für das Geschäftsjahr 1910 und den Geschäftsberihten der Direktion und des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die vor- gelegte Bilanz, die Verteilung des Reingewinns und über Erteilung der Entlastung.

2) Auffichtsratswahlen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien gegen Empfangnahme von Eintritts- und Stimmkarten bis zum 10. März cr. bei der Direktion der Gesellschaft oder bei einem Notar zu hinterlegen. '

Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Verlust- fonto liegen vom 3. März cr. ab auf unserm Kontor zur Einsicht auf.

Bochum, den 18. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. [100783]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen Geueralversammlung auf Sonn- abend, den 11. März d. J., Vormittags 11 Uhr, im Bureau des Herrn Abraham Schlesinger, hier, Oberwallstr. 20, ergebenst eingeladen und er- sucht, die Aktien saßungsgemäß bis spätestens den 8. März d. J. entweder an der Kasse der Gesell- schaft, Neue Friedrichstr. 38/40, oder bei den Herren

S. L. Landsberger

Abraham Schlesinger Berlin

S. Simonson nebst doppeltem Nummernverzeichnis einzureichen. Ein Verzeichnis wird abgestempelt zurückgegeben und dient als Legitimation für die Generalversammlung.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1910. Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

21 Aufsichtsratswahl.

Berlin, 20. Februar 1911.

Berlin-Luckenwalder-Wollwaarenfabrik Actien-Gesellschaft vorm. Wilhelm Müller.

Der Auffichtsrat. Schlesinger.

[100785] -

Unsere Bekanntmachung vom 2. Februar 1911, betreffend die Einladung zu der am 17. März UO9UU stattfindenden Generalversammlung, be- rihtigen wir dahtn, daß die Aktionäre, welche daran teilnehmen wollen, ihre Aktien spätestens am 11. März 1911 bei einer der in der Bekannt- machung bezeihneten Stellen zu hinterlegen haben.

Chemnitz, den 18. Februar 1911.

Sächsische Webstuhlfabrik. Die Dircktion. [77562]

Chemische Fabrik zu Heinrihshall, Actien-Gesellschaft.

In Gemäßheit des Tilgungsplans unserer im Sahre 1880 ausgegebenen 5 ®%%igen, am 1. Oftober 1894 auf 47% und am 1. Oktober 1898 auf 4% konvertierten Anleihe von 6 600 000,— find in der heutigen Ziehung

34 Stück Schuldverschreibungen Lit. A Zu M 300 ,- E

Nr. 4 18 19:33 37. 89 48 49 120-121 154 167 171: 263 266303 370. 405-466 502 915 537 616 G07 Col COL (09 944 0/0930: 906 907 900 909;

10 Stück Schuldverschreibungen Lit. W

zu 4 1000,—

N, L004 1067 LL27 1100 TTOL 1107 LLSL 1210 1279 1287

zur Nückzahlung am U. April 1911 ausgelost Worden.

Dieselben gelangen gegen Rückgabe der Schuld- vershreibungen nebst Talons und den noch nicht fälligen Coupons vom Verfalltage ab bei der Gesellschaftskasse hier sowie bei der Coburg- Gothaischen Creditgesellschaft in Coburg, bei der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Gera-Reuß, und bei der Baye- rischen Vereinsbauk, Filiale Bayreuth, Bay- reuth, zur Auszahlung.

Die Verzinsung der obigen Schuldscheine hört mit dem 1. April 1911 auf.

Heinrichshall bei Köstrit, den 7. Dezember 1910. Chemische Fabrik zu Heinrichs8hall, Actien-Gesellschaft.

Die Betriebsdirektion.

Kut\schke. Kyber.

[94932 Y L h Do Ra Bremer Rolandmühle A. G. Einladung zur vierzehnten ordentlichen Generalversammlung am Sonnabend, den 25, Februar 1911, Mittags 12 Uhr, im Lokale der Bank für Handel und Gewerbe tn Bremen, Langenstraße 4—b. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsratces

und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung

2) Entlastung des Borstandes und des Aufsichtsrates.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

4) Auslosung von nom. 4 36 000 Anteilscheinen

der 4 %/% hypothekarishen Anleihe.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung teilzunehmen wünschen, werden ersucht, ihre Aktien oder die Bescheinigung über die Hinter legung derselben bei einem Notar bis spätesteus 22. Februar 191A bei der Bank für Handel und Gewerbe zu deponieren.

Bremen, 1. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. Ioh. Friedr. Wessels, Vorsizer. [100691]

In der außerordentlihen Generalversammlung vom 25. November 1910 i\t die Herabseßung des Grundkapitals um M 300 000,— und zu dem Zwecke die Zusammenlegung von je 5 Aktien zu 4 Aktien beschlossen worden.

Die Inhaber der Aktien werden hierdurch auf- gefordert, die Aktien nebst Talons und Dividenden- scheinen gegen Quittung zum Zwecke der Abstempe lung bezw. Vernichtung bis zum 20, Mai 1911

bei der Kasse der Gesellschaft in Berchiug einzureichen. Die Aktien, welche bis zu diesem Tage nicht eingereicht find, werden für fraftlos erflärt.

Die Aktionäre erhalten nah der Zusammenlegung für je fünf Aktien vier Aktien zurück mit dem darauf gesetzten Stempelaufdruck „Gültig geblieben gemäß Generalversammlungsbes{hluß vom 25. November Io

Soweit die von den einzelnen Aktionären einge reiten Aktien zur Zusammenlegung niht ausreichen, der Gesellshaft aber für Nehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämt- lien zur Zusammenlegung für die Aktionäre nicht ausreihenden Aktien von je fünf eine ver- nihtet. Die übrigen werden durch Stempelaufdruck für gültig geblieben erflärt.

Die leßteren werden, wenn eine Einigung unter den Beteiligten nicht erzielt wird, dur öffentliche Versteigerung verkauft und der Erlös den Aktionären nah Verhältnis des Aktienbesißes zur Verfügung gestellt.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, etwaige Ansprüche anzumelden.

Berching, den 15. Februar 1911.

Der Vorstand der

Portland-Cementwerk Berching A.-G.

Gers8mann. Kösters.

A î

[100782] Gußzwerke Aktiengesellschaft Frankenthal (Pfalz).

Am 18, März 1911, Nachmittags 3 Uhr, findet im Bureau des Kgl. Notars Herrn Justizrats Wiest in Frankenthal (Westl. RNingstr. Nr. 19) die VI. ordentliche Generalversammlung unserer Gesellshaft statt mit folgender

Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über die Gewinnverteilung.

3) Entlastung der Mitglieder des Vorstands und

des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Wegen der Teilnahme an der Generalversammlung wird auf § 20 des Gesellshaftsvertrags verwiesen und bemerkt, daß als weitere Hinterlegungsstelle die Rhein. Creditbauk in Maunheim vom Aufsichts- rat bestimmt wurde.

Fraukenthal, den 18. Februar 1911.

[100798] Gießener Volksbad, Aktien-Gesellschaft,

Die Aktionäre werden hiermit eingeladen zur Teil. nahme an der ordentlichen Generalversamm- lung Samstag, den 11, März d. J., Nach: mittags 5 Uhr, im Sitzungssaal der Bürger- meisterei in Gießen.

Tagesorduung :

Nechnungsablage und Entlastung des Vorstands,

Wahl von Mitgliedern des Vorstands und Auf,

sichtsrats.

Nebertragung von Aktien Lit. B.

Verschiedenes.

Bilanz pro 31. Dezember 1910 und Geschäfts. beriht liegen ab Montag, den 20. Februar d. F, 14 Tage lang auf der Bürgermetsterei Zimmer Nr. 15 zur Einsicht der Aktionäre offen.

Der Vorstand. Eichenauer. Haben icht.

[100801] Gebhard & Co. Aktiengesellschaft in Vohwinkel.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zur dies, jährigen ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, deu 18. März #911, Vormittags fl lhr, in das Geshäfis8gebäude der Bergisch. Märkischen Bank, Elberfeld, eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust rechnung sowie des Geschäftsberichts pro 1910.

2) Verteilung des Neingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats,

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die zur Ausübung des Stimmrechts in der Ver fammlung nah § 22 der Satzungen erforderliche Hinterlegung der Aktien kann ges{chehen bei der Deutschen Vank in Berlin, bei der Bergisch: Märkischen Bank in Elberfeld und bei der Ge- sellschaft in Vohwinkel.

Vohwinkel, 20. Februar 1911.

Gebhard « Co. Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Gustav Baum, Vorsißender.

[100803] Oldenburger Versicherungs - Gesellschast, Gemäß §8 32, 34 des Gesèllschaftsvertrags werden unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 10. März ds. JIs., Nachmittags 4 Uhr, in unserem hiesigen Geschäftshause stattfindenden 53, ordentlichen Generalversammlung hierdurch

ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht. 2) Genehmigung d und der Bermöge

er Gewinn- und Vedlustrech{nung

néaufstellung für das Jahr 1910.

3) Beschluß über die dem Aufsichtêrat und dem Borstand zu erteilende Entlastung.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Borlagen zur Generalversammlung liegen Geschäftslokale der Gesellshaft zur Einsichtnahme der Aktionäre aus.

Oldenburg i. Gr., den 18. Februar 1911. Oldenburger Versicherungs-Gesellschaft. Der Direktor:

Hugo NReifarth.

en Im

[100799]

Weidaer Akt.- Ges.

Die Aktionäre der Weberei in Weida werden hiermit zu der am Sonnabend, den 411. März A911, Vor- mittags LOF Uhr, im Verwaltungs zebäude der Gefellsihaft zu Weida S.-W. anberaumten ordeut- lichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesorduung :

l) Entgegennahme des Geschäftsberichts.

2) Genehmigung der Jahresbilanz pro 1910 und Beschlußfassung über die Verwendung des Rein gewinns.

3) Entlastung des Vorstands

4) Auffichtsrat3wah][.

Die Aktionäre haben, wenn sie an der General versammlung teilnehmen wollen, in Gemäßheit d S 27 der Statuten ihre Aktien ohne Erneuerung schein und Gewinnanteilscheine oder einen Aktienbesiy nachweisenden Hinterlegungsschein Netchsbank, einer öffentlichen inländischen oder eines deutschen Notars, in dem die hinteil Aktien genau nach Stückzahl, Gattung und Num mern angegeben sein müssen, bis \pätestens Mitt- woch, den §8. März 1911, Abends 6 Uhr, bei der

Gesellschaftskasse in Weida oder bei de

Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Gera (Neuß)

zu hinterlegen, wogegen sie eine Bescheinigung ek balten, die ihnen als Einlaßkarte in die Versamm lung dient. Der Geschäftsberiht nebst Bilanz un Gewinn- und Verlustrechnung liegt vom /Frettaß, den 24. Februar 1911, ab in den Geschäftsräum der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus.

Weida, den 18. Februar 1911. Weidaer Jute-Spinuerei «& Weberei Akt.-Ge|.

Für den Auffichtsrat : Konsul Rudolf Groß Vorsitzender.

Jute-Spinnerci & Webcrei in Weida (Vachsen-Weimar).

Gi 06 Q E vos E Metidaer Jute-Sptnnere! &

[100808] +- e 0 v G Wendt’s Cigarrenfabriken . S \ y . i Aktiengesellschaft in Bremen, Unsere Aktionäre werden hiermit auf Mittwo, den 15. März 19141, Vormittags 11 Uhr, zu der ordentlichen Generalversammlung 1! Geschäftslokale des Bankhauses Bernhd. Loose & 204 Bremen, eingeladen. Tagesorduung : e ; 1) Geschäftsbericht des Vorstands und Aufsichtsral®- 2) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1910 }owk Beschlußfassung über Gewinnverteilung. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrat 4) Wahlen in den Aufsichtsrat. i: Eintritts- und Stimmkarten sind spätestens al! Tage vor der Generalversammlung im Van hause Beruhd. Loose & Co. in Bremen abz fordern. : Bremen, den 18. Februar 1911.

_ Der Aufsichtsrat. Tr. Weingart, Vorsitzender.

Der Vorstand.j ¿j (Wendt. 2

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staalsanzeiger.

Me 4 4 6

. Untersuhungs\achen. 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl }, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung c. von Wertpapieren.

2. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Berlin, Montag, den 20. Februar

Öffentlicher Anzeiger.

Preis sür dea Raum ciner 4gespaltenen Petitzeile 30 4. 10.

S

. Bankausweise.

. Erwer%8- und A . Niederlassung 2c. von ed J Unfall- uno Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

o) Fommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. (10019) Sächsische Tüllfabrik, A.-G., Chemnigtz-Kappel.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur äß S 17 ck iens : L | ( yar werden hierdurch) gemäß § 17 der Statuten zu der Dienstag, den 21. März i. C., Nachmittags ¿4 Uhr, in Hartensteins Weinstube (Hotel oi Dor Kaiser 1. Etage) in Chemniß stattfindenden 18S, N Pr R AA Generalversammlung ergebenst eingeladen ; Tagesorduung : E E

) Jahresberiht und Nechnungsabs{chluß für das Jahr 1910 und Beschlußfa j D T O 4 JSAD ) fUT DOAB YT 194 1d Beschlußfa}su er. 2) Beschlußfassung über Entlastung der Verwaltungsorgane. | R a 3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns.

4) E drei Aufsichtsratsmitgliedern. Diejenigen Aktionäre, welche tin der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wolle 3 ihre Aktien spätestens bis zum 13. März a. e. : G ene E in Chemnitz-Kappel beim Vorstand der Gesellschaft,

Chemnitz bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, bei der Mitteldeutschen Privat-Bank, A. G., Filiale Chemnitz, i : Abt. : Ernst Petasch, i ; Abaia 0 s N einen Deutschen Credit-Anstalt, « Dresden deî der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Dresden Plauen i. V. bei der Dresdner Vank, Filiale Plauen i. V,, As i: ait R A S A LGeR Credit-Anstalt, A.-G.,

E WFaltensiein t. V. dei der Vogtländischen Credit-Anstalt, A.-( oder bei eas Aen Notar zu hinterlegen. E

Ver Geschäftsbericht kann im Geschäftslokal der Gesellshaft eingeseh verde : f L / 1 1 [tslokc ( gesehen werden. Druckexemplare desfelben Eönnen ab 1. März a. c. bei den obengenannten Depositenstellen eintitoumien werden. gsa

Chemnitz-Kappel, den 15. Februar 1911. i

Sächsische Tüllfabrik, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. H. Monk.

1 2

x "

[100425]

C. Heckmann Aktiengesellschaft Duisburg/Aschaffenburg.

Aktiva. Bilanz vom 30. September 1910. Pasfiva.

M F] ÆÁA S Aktienkapitalkonto 10 000 000|— Obligationskonto : | Anleihebetrag Neservefondskonto C Ee p Hüdlagekonto f. etwaige Vergütung a d. ersten Aufsichtsrat ¿A N Avalakzeptekonto M 178 500,— Konto nicht abgehobener Obligations- E, Obligationsaufgeldkonto ea Carl Justus Heckmann-Pensions- und _Unterstüßungskonto Kreditorenkonto: Lieferanten . A 315 464 11 Sonstige Kreditoren 872 888,18 Gewinn: Bortrag aus

Obligationskonto : unbegebene Obligationen . (Srundstückekonto Gebäudekonto N S Maschinen-, Werkzeug- und Utensilien- fonto A Bahnanschluß- und Kaianlagekonto Mobilienkonto Fuhrwerkkonto Automobilkonto Beteiligungskonto . Versicherungskonto Kassakonto . . Wecselkonto . 4 Cffekten- und Kautionskonto . Depotkonto Debitorenkonto : Warenforderungen 4 2 526 430,16 Guthaben h. Banken und fonstige De bitoren »198(192947 4513623110 Avaldebitoren . . X 178 500, _—__[= Aufgeldtilgungskonto

1 500 000|— 1 305 106/01 3 022 150/94

4 000 000|— 388 411/80

36 458/13 17 100/— 120 000|—

899 024 |— |

1 188 352/99

1908/09

e d 171 177,42

Fetngewinn aus 1909/10 .

« 343 163,50 1 1 014 340/92

Debet. 1910 |

Aktiva.

Maschinen . íInventar Bestände Debitoren Kassabestand Effekten .

Grundstücke und Gebäude

Eisenach, den

[100426] Aktiva.

Zugang 1910

1010,

1910, Wechselkonto Kassakonto Debitorenkonto Warenvorräte

Soll.

Löhnekonto A Fabrikationsunkostenkonto . Zinsenkonto . E S f L eFeuerversicherungskonto .

Altersversicherungékonto

Amortisationskonto Dispositionsfondsfkonto . Divtdendekonto Gratifikationskonto . ¿ Unterstüßungs- und Pensior Gewinnvortrag pro 1911

120 000'— Ber)uchskonto : Aufwendungen für nockch nicht ab ge\chlossene Versuche Bestände: a. Nohmetalle . b. Fabrikate . c. Diverse Ma terialien

67 756/92

1184 764,80 «¿ 20602157,19

92 391,24 f 4 139 313/23

17 663 68714

17 663 687/14

Bayreuth, den

A | An Abschreibungen L

An Stelle der aus\cheidenden

anwalt Wedemann, Wäschefabrikant Schäfer, Sanitätsrat Dr. Witthauer, Malzfabrikant Heint.

Mechanische Flachsspinnerei Bayr

Grundstücke- und Gebäudekonto Ab: Abschreibungen bis Ende

Maschinen- und Gerätekonto Ab: Abstreibungen bis Ende

Kranken-, Unfall- und Invaliditäts- und

Steuern- und Umlagenkonto

1sfonto .

Verlust- und Gewinnkonto.

1910 | Dez.

O1

A

17 254/04

17 254/04

Bilanz am 3A. Dezember

3 903/33 727/38 1 000|—

499 218 39 31. Dezember 1910.

Dr. du Mont. Paul Strauß.

Per Generalbetrieb .

Aktienkapital .

1910,

Aktienkapital . Neservefonds . Dispositionsfonds . Hypotheken Kreditoren . Delkredere ¿

Sophienbad Eisenach Act. Ges.

Friß Vogt.

Bilanzkonto pro 1910.

t oh Á A 199 204/29 34 211/15 233 415/44

102 883/08 326 168/36

130 532/36

145 063/68 1 275/25 4 98

N

181 104/68 2 444/57 155 280/16 )

302 161/15

736 757117

( 4 g

)

Aktienkapital fonto Obligationenkonto Neservefondskonto

Dispositionsfondskonto Konto pro Diverse (Spar-

fafsakonto)

Unterstüßungs- u. Pensions-

fondskonto ; Kontokorrentkreditoren Dividendekonto Gratifikationskonto . Gewinnvortrag pro 19

Gewinn- und Verlustkonto pro 1910.

Á 2A 169 997/89 39 968/90 20 062/37 5 420|—

8 848/24 6 439/24 16 314/63 1 941/80 O 20 000|—

é A 3 000

2 060 36 863/44

330 856/51 18. Februar 1911. _DEv Vorstand. Chr. Wivppenbeck.

Gewinnvortrag von 1909 . T Warenkonto

(97 ( (8| Aktiva.

Kassabestand . L Warenvorräte lt. Inventur Fabrikutensilien

Maschinen

C. Heckmann Aktiengesellschaft Duisburg/Aschaffeuburg. | F:

Soll. Gewinn- uud Verlustkonto vom 30. Sepember 1910, Haben. A A Á e Gewinnvortrag aus 1908/09 171 177/42 Generalwarenkonto : Bruttogewinn . Gebäudeertragskonto

1. Abschreibungen :

Grunde

ebaude a

Maschinen-, Werkzeug- und Uten- Meno

Bahnanschluß- und konto :

1 818 913/04

Kaianlage A 5 551138 [I. Unterhaltung : Gebäudekonto . R A Bahnanschluß- und Kaianlage konto : i c

Fuhrverkkonto

: [TI. Unkosten : Handlungsunkostenkonto Sonderunkostenkonto .

Steuernkonto .

Zinsenkonto .

Gffektenkonto : Effekten

18 774/88

839/65

22 104/37 41 718/90

417 642/89

26 63770

P Ev 17 242/78 Kursverlust a. | A O 6 930/29

Reingewinn:

09% zum Reservefonds . . . ..

Statuten- und vertragsmäßige Tantieme . N

89% Dividende N

Vortrag auf neue Nechnung

53 789/80 800 000|—

118 392/94 1 014 340/92

9 001 105/31

2 001 105/31

Duisburg, den 28. Januar 1911. Der Vorstand. j Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. September 1910 einer eingehenden Prüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft. Berlin, den 17. Januar 1911. Deutsche Treuhand - Gesellschaft. Bei] lien Geretalers ALLE F Laut Beschluß der ordentlichen Generalversammlung vom 28. Fanuar est er Auf- fichtsrat unserer Gesellshaft aus folgenden Herren: n JALA VONYS per Mars [. Königlicher Baurat Georg Heckmann, Charlottenburg, [I]. Major Helmuth Purmann-Zwanziger, Dresden, [1]. Dr. jur. Max Oechelhaeuser, Berlin,

[97779]

O Diverse Debitoren Berlust pro 1909

Soll.

11 014/85 | An Betriebsunkosten

Zinsen Steuern . Dubiosen

Aktiva.

444 280/59 S «0 166 811/47 Warenvorräte lt. Inventur Diverse Debitoren

Naschinen .

Immobilien Fabrikutensilien . 42 158/18 Kontorutensilien

| Mobilien L Pferd und Fahrnisse

Soll.

An Vortrag aus dem Vorjahre . . .

Betriebsunkosten . Zinfen

Steuern . Dubiosen . s Gewinn pro 1910 .

[ŸV. Otto von Mendelsfohn-Bartholdy, Potsdam.

Dinkelsbühl, 29. Mech. Streichgarnspinuerei Diukelsbühl, Aktiengesellschaft. h.

Mech. Streichgaruspinnerei Diukelsbühl, A.-Gesellsch. in Liqu.

Unter Hinweis darauf, daß sih die Gefell\ gesehenen 50 Jahre aufgelöst hat, Ansprüche bei mir anzumelden. Dinkelsbühl, 4. Februar 1911. Mech. Streichgaruspiunerei Dinkelsbühl, A.-Gesellsh. in Liqu.

Vermögensstand am 31. Dezember 1909.

M 42/45) Aftienkapital

Rückständig

6 201/65

4 378/36

M 136 671/78 Gewinn- und Verlustfon

W115 658/84

G 3 044/98

: 161/51

L 1 244/46

é 120 109/79 Dezember 1910.

Der Vorstand. E. Not

Jtefervefonds é Oypothekenkapital Biverse Kreditoren .

Tor e Ztnsen

to.

Per Fabrikationserträgnis Pachtgelder Verlust pro 1909 .

Vermögensstand am 31. Dezember 1910,

. M 876/49 J 8 443/73

ü 7318/42 38 529/16 87 190/33 l 023/10 63/25 272190

839/05

144 556/43

Aktienkapita

Kreditoren Rückständige

378/136 119 968/27 E RACCLO G 237/50 Ù 236/20 M 4 008/56 M 127 006/07

j An Stelle des verstorbenen Herrn Wilh. Schmidt in Di ärbermeister in Dinkelsbühl,

Hypotbekenkapital

Gewinn pro

[

Zinsen 1910,

Sewvinn- und Verlustkonto.

Per Fabrikationserträgnis Lohnspinnereierträgnis . Walklöhne . i

Pachtgel

der

nkelsbühl wurde Herr

als Mitglied des Auffichtsrats neugewählt.

fordere tch als Liquidator die

Der Liquidator: E. Roth

chaft nah § 3 des Statuts dur

1911.

enoffenshaften.

D

Kredit.

M 4 15 004/04 2 250/- 17 254/04 Pasfiva. a T4 152 250|— 39 000 29 500|— 240 009|— 38 218139

250|— 499 218/39

[100417]

Nukffichtsratsmitglieder wurden gewählt: Dr. Möckel, Nechts-

euth.

Pasfiva. Át M

200 000/—

165 000| 20 000|— 34 110/23

[28 804/98

19 880/44 109 098/08 20 000|— Lf 3 000|— 11 .| 3686344

j

736 757/17

Haben. t A 31 643/34

299 21317

t

c r lw 330 856/51

Mech. Streichgarnspinnerei Dinkelsbühl, Aktiengesels(a

Passiva.

136 671/78

Haben. 14 11561

1 615/82

4 378/36

20 109/79

Passiva.

M S5 714|29

G 34 28571 U 19 477/72 y 1070/15 4 008/56

dl Tad 556175 Haben.

. M112 26751

« 112 821/76

" 441/80 l 475|—

cic d _ M [27 006|07 Johann Meyer,

Ablauf der vor-

Gläubiger der Gesellschaft auf, ihre

.

L E S

As L E Ae