1911 / 44 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[100689]

Die Auszahlung der in der Generalversammlung vom 15. Februar 1911 festgeseßten Dividende von 100% für das Geschäftsjahr 1910 erfolgt von jeßt ab mit

46 100, auf die Aktien Nr. 1 bis 700 Æ 100,—) Dividendenschein Nr. 22 bezw. 15 und 12 —,

Æ 50,— auf die Aktien Nr. 701 bis 1000 A 1000,—) Dividendenschein Nr. 1

rei dn E 5 i ernhar aspar oder h

Ephraim Meyer « Sohn # n Hannover oder bei der Geschäftskasse in Linden.

Hannover-Liuden, den 17. Februar 1911.

Lindener Eisen- u. Stahlwerke Aktiengesellschaft. C. NRiechers. Gaßmann. 1100437 | Wittener Walzen-Mühle Actiengesellschaft, Witten.

In der außerordentlichen Generalversammlung am 28. Dezember 1910 wurde beschlossen, das Aktien- kapital der Gesellshaft um 600 000 4 zu erhöhen dur Ausaabe von 600 auf den Inhaber lautenden Vorzugsaktien à 1000 . Die Aktien sind vom 1. Juli 1911 an dividendenberechtigt; bis zu diesem Tage werden auf die Einzahlungen 6 9/6 Zinsen ver- gütet. Erfolgt die Einzahlung nah dem 1. Juli 1911, fo hat der Uebernehmer 6 9/6 Stückzinsen von diesem Tage an zu zahlen.

Die neuauszugebenden Aktien erhalten eine Vor- zugsdividende von 69% mit dem Nechte auf Nach- zablung. Nach Zahlung der Borzugédividende ent- fällt auf die Stammaktien eine Dividende von 4 %%. Ein weiter vorhandener Gewinnüberschuß wird untex beide Aktienkategorien gleihmäßtg verteilt.

Den Stammaktionären ist auf den Betrag von 350 000 4 Vorzugsaktien das Bezugsrecht einge- räumt.

Demgemäß fordern wir hiermit unsere Aktionäre auf, ihr Vezugsrecht unter folgenden Bedingungen auszuüben :

1) Auf je 4 Stammaktien kann eine Vorzugsaktie über 1000 6 zum Kurse von 104 09/9 bezogen werden.

9) Die Anmeldung hat auf zwei gleihlautenden, eigenhändig vollzogenen Zeilhnungsscheinen bis zum 31. März 1911 bei der Gesellshafts- kasse in Witten oder Duisburg während der üblichen Geschäftsstunden zu erfolgen, andereu- falls das Bezugsrecht erlischt. Bei der An- meldung sind die alten Aktien, für welche das Bezugsrecht geltend gemacht werden soll, ohne Dividendenscheinbogen etnzureihen. Nach Ab- stempelung werden sie den Inhabern zurück- gegeben.

3) Der Termin zur Einzahlung des Gegenwerts für die Vorzugsaktien wird später bekannt ge geben.

4) Zeichnungen seitens der Aktionäre über des Be- zugsrecht hinaus werden vorab nah Möglichkeit berüdcksichtigt.

Formulare für die Cinreihung und Zeichnungs-

scheine find bei uns erhältlich.

Witteu, den 17. Februar 1911.

Der Vorstand. H. W. Ruhrmann.

[100435] L 5 Adlerwerke vorm. Heinrich Kleyer A. G.

Franksurt a/M.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur XVEI. ordentlichen Generalver- sammlung auf Dienstag, ven 14, März 1911, Vorm. 1 Uhr, in den Sißungssaal der Filiale der Bank für Handel und Industrie in Frankfurt a. M., Neue Mainzerstraße 59, eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vorstands über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie Vorlage der Jahresbilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das X V I. Geschäftsjahr.

) Beschluß der Generalversammlung über die Ent- lastung des Aufsichtsrats und des Vorstands fowie über die Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verroendung des Reingewinns bezw. die zu ver- teilende Dividende.

3) Neuwahl eines Aufsichtsratmitglieds. Abs. 2 der Satzungen.)

4) Beschluß der Generalversammlung über die Er- höhung des Grundkapitals und im Zusammen- hang damit

5) Aenderung des Absatzes 1 des § 4 der Saßzungen.

A Teilnahme an der Generalversammlung sind gemäß § 27 der Satzungen diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis spätestens zwei Tage vor dem Termin der Generalversammlung, deu Hinterlegungs- und den Versammlungstag nicht mitgerechnet, während der üblichen Geschäfts- stunden

in Frankfurt a. M. bei der Gesellschaft selbst

oder bei der Filiale der Bank für Haudel und Industrie,

in Berlin, Darmstadt, Hannover und Leipzig bei den Niedeclafsungeu der Bank für Handel und Judustrcie

hinterlegen und die entsprehenden Eintrittskarten in Gmpfang nehmen.

(8 22

{100780]

Niedercheinische Actien-Gesellschaft für Lederfabrikation (vorm. Z. Spier). Wickrath.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur zwei- undzwanzigsten ordentlichen Generalversamm- lung eingeladen, welche Montag, den 20. März 19141, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale

der Gesellschaft zu Wickrath stattfindet. Tagesordnung :

1) Entgegennahme und Prüfung des Geschäfts- berihts der Direktion nebst Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung des Geschäfts- jahres 1910.

2) Vorlage des Berichts des Aufsichtsrats.

3) D uglaung über Bilanz und Gewinnver- teilung.

4) Eutlaliuna der Direktion und des Aufsichtsrats.

Gemäß § 24 der Statuten haben Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, ihre Aktien bis spätesteus den 16. März, vor 6 Uhr Abends, bei der Gesellschaftskasse oder bei einer der hiermit bezeihneten Hinterlegungs- stellen, nämlich:

der Mitteldeutschen Creditbank, Frankfurt a. M., Berlin und deren Filialen,

den Herren Kern, Hof & Sachße, Elberfeld, zu deponieren und empfangen dagegen die Eintritts- karte sowie eine Bescheinigung über die hinterlegten Stücke, gegen deren Rückgabe nah der Versammlung die betr. Aktien wieder au8gefolgt werden.

Durch diese Bestimmung wird die geseßlihe Er- mächtigung des Aktionärs zur Hinterlegung der Aktien bei einem Notar nicht berührt, doch haben in lezterem Falle die Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, dies dem Vor- stand spätestens am 16. März anzumelden.

Wickrath, den 16. Februar 1911.

Die Direktion. L. H. Wettendorf. [100693] Aktien-Verein „Zoologischer Garten“

zu Dresden.

Die Aktionäre werden hiermit zu der 51. ordent- lichen Hauptversammlung Mittivoch, den 8, März 1941, Nachm. 4 Uhr, im Saale des Konzerthauses des Zoologischen Gartens eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts mit Verlust- und Gewinnrechnung, mit Btlanz und den Be- merkungen des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Bilanz sowte über die Entlaslung des Borstands3 und des Aufsichtsrats. a. Beitrag der Aktionäre für 1911, b. Eintritts- preisermäßigung für die Aktionäre in das Aquarium, c. Verzicht der Aktionäre auf das Necht des freien Eintritts an 3 Tagen des Jahres zugunsten der zu gründenden Unterstützungs8- und Pensionskasse.

4) Wahlen zum Aufsichtsrate.

Dresden, 17. Februar 1911.

Der Nusfsichtsrat. J. A.: Stadtrat Dr. med. Loge, Vorsitzender.

[100779] Vereinigte Deckeufabriken Calw A. G. in Calw.

Die sechste ordentliche Generalversammlung findet am Dienstag, den 21. März d. J., Vormittags {12 Uhr, in Calw im Gasthof zum Waldhorn |tatt.

Die Herren Aktionäre werden dazu eingeladen mit der Aufforderung, spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung ihre Aktien bei dem Vorstand der Gesellschaft, bei einem Notar oder bei dem Bankhaus Doerteubach «& Cie. G. m. b. H. in Stuttgart zu hinterlegen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910 fowie der Anträge und Be- merkungen des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Calw, den 17. Februar 1911.

Der Vorstaud. Erwin Sannwald.

[100427 j

Aktiva.

Goodwillkonto . . e Mobilienkonto . . 17 807,86 Abschreibung . 2 807,36 Beteiligungen und Wertpapiere .- . O i R C Wechselkonto . . . 84 769 64 Diskont 678,40 Warenkonto ee Guthaben bei Banken . Lombarddarlehen . . Dekumente z. Inka} E e

300 000/— 15 000|— 40 000|—

2 852/01 84 091/24

300 204/80

18 166/90

1 605 646/08 263 152/80 782 267/19

unterwegs ; 3411 381/02

Soll.

Getreide - Commission Aktiengesellschaft. Düsseldorf.

Bilanz per 30. September 1910.

[100431] Terraingesellsaft Neu - Westend Aktiengesellshaft München.

Auf Grund des in der außerordentlichen General- versammlung unserer Aktionäre vom 22. Dezember 1910 gefaßten Kapitalherabseßungsbeschlusses, der unter dem 27. Dezember 1910 in das Handels8- register eingetragen wurde, fordern wir diejenigen Atttionäre, die bisher ihre Aktien nicht zur Einreihung gebracht haben, hiermit auf, ihre Aëtien nebst Er- neuerungsscheinen

bis längstens 27. Mai 1911 bei der Gesellschaftskasse in München, Fürsten- riederstraße 26, während der üblichen Geschäftsstunden zum Zwecke der Zusammenlegung einzureichen.

Von je drei eingereichten Aktien werden zwei Aktien zurückbehalten und vernichtet, eine Aktie dagegen wird dem Aktionär mit dem Stempelaufdruck „Gültig geblieben gemäß Generalversammlungsbeshlusses vom 92. Dezember 1910, Terraingesellshaft Neu-Westend Aktiengesellschaft (Unterschristen)" zurückgegeben.

Soweit die Zahl der von den Aktionären ein- gereichten Aktien eine Zusammenlegung im Verhältnis von 3: 1 nicht zuläßt, die Aktien der Gesellschaft aber zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, erlöschen immec von je drei der sämtlichen in dieser Weise eingereichten Aktien je zwei, während je eine Aktie dur den oben erwähnten Stempelaufdruck für gültig geblieben erklärt wird. Leßtere werden zum Börsenpreise und in Ermangelung eines solchen durh öffentliche Ber- steigerung verkauft; der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gestellt.

Diejenigen Aktien, die während obiger Frist über- haupt nicht bei der Gesellschaft eingereiht werden, sowie diejenigen von den Aktionären eingereichten Aktien, deren Zahl eine Zusammenlegung im Ber- hältnis von 3:1 nicht zuläßt und die der Gesell- {haft niht behufs Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden nach Ablauf obiger Frist für kraftlos erklärt. An Stelle der für kraftlcs erklärten Aktien werden neue Aktien ausgegeben, und zwar statt je drei alter Aktien je eine neue Aktie. Die neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten durch die Gesellschaft zum Börsenpreise und in Ermangelung eines folhen durch öffentliche Versteigerung verkauft und der Erlös wird den Beteiligten nach Ver hältnis ihres Aklienbesißes ausbezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt.

München, den 18. Februar 1911. Terraingesellshaft Neu - Westend Aktiengesellschaft.

Numberger. Martin.

1100432] : Terraingesellschaft Neu - Westend Aktiengesellschaft München.

Unter Hinweis auf die von der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionäre vom 22. De- zember 1910 beschlossene Herabseßung des Grund- fapitals unserer Gesellschaft um höchstens 4 9500000 fordern wir hierdurch, nachdem der betreffende Be- \{chluß am 27. Dezember 1910 in das Handelsregister eingetragen worden ist, die Gläubiger unserer Ge- fellihaft auf, ihre Ansprüche bet uns anzumelden.

München, den 18. Februar 1911.

Terraingesellschaft Neu - Westend Aktiengesellschaft. Numberger. Martin.

[100789] L Aktiengesellschaft „Hansborg“ bält ihre 10. jährlihe ordentliche General- versammlung Mittwoch, deu 15, März 1911, Nachmittags 3 Uhr, in Mörks Hotel in Haders- leben mit folgender TageSorduung :

1) Bericht über das Geschäftéjahr 1910 und Ge- nehmigung der revidierten Jahresrechnung.

2) Wahl eines Vorstands sowie eines Aufsichtsrats mitglieds an Stelle der nah den Statuten ausscheidenden Herren sowie von Stellvertretern für den Vorstand und den Aufsichtsrat.

Zutrittskarten find am Generalversammlungs- tage am Eingange zum Saal von #2è Uhr an gegen Vorzeigung der Aktienbriefe erhälilich. Hadersleben, den 17. Februar 1911.

Der Vorstaud.

S. Andresen. H. Skau.

5 WrUUNn,.

Vassiva.

1 300 000|— 12 800|—

1 519 399/23 528 833/69 3 000|—

3 000|—

44 298/10

Aktienkapital . s Sicherungsbestand

Bankschulden

e c Gesetlicher Reservefonds Vergütung an den Aufsichtsrat . Bortrag auf neue Nechnung

3411 381/02 Haben.

[100418

Die Generalversammlung der unterzeihneten Ge- sellshaft vom 28. Januar 1911 hat beschlossen :

das aus 3460 Borzugsaktien und 7430 Stamm- aktien bestehende Aktienkapital im Nominalbetrage von 10 890 000 4 um 301 Vorzugsaktien und 3339 Stammaktien zwecks Tilgung der Unterbilanz und Vornahme von Abschreibungen und Rückstellungen dadur auf einen Nominalbetrag von 7 250 000 H herabzusetzen, daß:

a. 301 Vorzugsaktien und 946 Stammaktien als Gegenwert gegen Uebernahme von Vermögens- werten der Gesellschaft in Ausführung der ab- zuschließenden Pachtverträge und zwecks Ab- lôöfung von Genußscheinberechtigungen der Ge- sellschaft von Aktionären zur Verfügung gestellt werden ;

. von den demgemäß zur Verfügung gestellten Stammaktien zur Ablösung von Genußscheins berehtigungen 333 Stammaktien den Be- rechtigten ausgehändigt werden ;

die in Gemäßheit der Anträge sub 2a und b verbleibenden 6817 Stammaktien im Verhältnis von 5:3 unter Beobachtung der Vorschriften des § 290 des Hantelsgesezbuhs zusammengelegt werden ;

. die in Gemäßheit des Antrages sub 2c zu- sammengelegten Aktien in Inhaberaktien um- gewandelt und den verbleibenden 3159 Vorzugs- aktien gleihgestellt werden, unter Aufrecht- erhaltung des Vorzugs des Nachzahlungsrehts für die rüständigen Dividendenscheine der Vor- zugsaktien Nr. 2 und 3 für die Geschäftsjahre 1908/09 und 1909/10.

Diese Beschlüsse sind am 7. Februar 1911 in das Handelsregister des Königlichen Amtögerich!8 Berlin- Mitte eingetragen worden.

Mit der Ausführung dieser Beschlüsse hat die Generalversammlung den Vorstand und den Auf- fichtsrat betraut

In Ausführung dieses Auftrages fordern wir die Besißer von Stammaktien auf, ihre Stammaktien nebs Gemwinnanteilsheinen für die Jahre 1910 und folgende und Erneuerungsscheine mit arithmetisch geordneto-n Nummernverzeichnissen zur Zusammen- legung bis zum 30. Juni 1912 bei der Haupt- leitung unserer Gesellschaft in Berlin, Alte Jakobstr. 156/157, während der üblichen Geschäfts stunden gegen Empfangs\schein einzureichen.

Von je fünf eingerethten Stammaktien werden zwei vernichtet, während die anderen drei von der Anmeldestelle, welche ten Empfangsschein ausgestellt hat, gegen dessen Zurückgabe wieder ausgehändigt werden, nachdem sie sowohl wie die Gewinnanteil- scheine und die Erneuerungéscheine mit dem Stempel-

aufdruck :

Diese Aktie hat nah Zusamwenlegung des Aktienkapitals in Gemäßheit der Beschlüsse d. Generalvers. v. 28. 1. 1911 Gültigkeit. Die selbe ist in eine Inhaberaktie umgewandelt und den Vorzugsaktien gemäß § 2 des abgeänderten Ges.-Vertrages gleichgestellt

versehen worden sind.

úInsoweit sich bei der Einreihung von Aktien über- zählige Stücke (sogenannte Spißen) ergeben, indem weniger als 5 Aktien eingereiht und der Gesellschar zum Zwecke der Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden von je 5 Aktien mehrerer Einreicher 2 vernichtet, während die anderen 3 mit dem gleichen Stempelaufdruck versehen und für Nehnung der Be- teiligten zum Börsenpreise oder bei dem Fehlen eines solchen dur öffentlihe Versteigerung verkauf werden. Der Erlös wird den Beteiligten nach dem Verhältnisse ihres Aktienbesißes zur Verfügung ge- stellt werden.

Die Aktien, welche bis zum 30. Juni 1911 nicht eingereiht, oder wenn einzelne, oder als über- schießende Aktien eingereihte der Gesellshaft nicht zur Verwertung zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erflärt werden. An Stelle von je 5 für kraftlos erklärte Aktien werden drei neue Aktien mit dem erwähnten Aufdruck versehene Aktien aus gegeben und für Nechnung der Beteiligten zum Börsenpreise verkauft, nötigenfalls öffentlih ver steigert werden; der Erlös wird den Beteiligten an- teilig ausgezahlt werden.

Gleichzeitig fordern wir die Besißer der Vorzugs- aktien auf, dieselben zum Zwecke der Abstempelung mit folgendem Vermerk :

Die Vorzugsaktien sin» bezüglih der ihnen anhaftenden Vorrechte in Gemäßheit der Be- \hlüfse der Generalversammlung vom 28. I. 1911 den zusammengelegten Stammaktien gleich- gestellt.

hei uns bis zum 30. Juni L941 einzureichen Berlin, den 17. Februar 1911.

Tapeten-Fudustrie- Actien-Gesellschaft zu Verlin.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud. Dr, 25 ULo I ENT eld. Thomas. [ 00419]

In der Generalversammlung vom 28. Januar 1911 find folgende Herren in den Auffichtêrat ge- wählt worden :

Herr Dr. J. Nosenfeld, Mannheim,

Herr Emil Zilling, Leipzig-Plagwiß,

Herr Karl Steinmann, Cöln, Rhein,

Herr Hugo Nasch, Bramsche,

Herr A. v. Heimendahl, Bockdorf b. Kempen,

Rhein.

Tapeten-Judustrie- Actien-Gesellschaft zu Verlin.

Y 1100424] N Aktiva.

i am a —————————————————

J n Grundbesißkonto Mohnhäuserkonto .-.

Fabrikbauten-

rihtungskonto

Fuhrparkkonto Ütensilienkonto . Werkzeugkonto . (Emballagenkonto . . Syndikatsbeteiligung Kassa- und Wechselkonto .

Debitoren . Avalkonto . Bestände

Nersicherungskonto .

Debet.

M

E An

L u

E 100422]

Abschreibungen

und Fabrikein-

102 100] 100

E

610 343/39

163 000|—} ‘, |

5 196.800|—

100/— 5 000|—

6 000/ 22 80513 484 991/65 80 000|— 507 580/80 9 997/21

718881811

Chemische Jundustrie A.-G,, Vochum.

Bilanz per 30. September 419180.

Per Aktienkapitalkonto Obligationen .

Neservefondskonto

Nüdctslellungskonto

Kreditoren:

2. langfristige Darlehen

h. laufende Ge- \häftss{ulden ,

Akzeptkonto Avalkonto .

Getwvinn- und Verlustkouto per 30. September 1910.

M [A

248

, Unterhaltungskonto : 179 , Handlungsunkostenkonto| 227

Zinsenkonto . . .

O 827

0791/96

761/36 OIDI2OI

991/86

Bochum, den 3. Februar 1911.

mische Judustrie Aktien-Gesells Dr. P. W. Uhlmann. S Jen Qalt,

Che

Vermögen.

C aus

Per Betriebsüber\{huß E «„ Entnahme a. Neservefondskto. 6 141 74505

Z Nückstellungskto.

Schunke. Gr ige.

Leipziger Jmmobiliengesellschaft.

Vilanz Ende Dezember 1910,

Y Grundstücke und Beteiligungen .

E Wert

E Oyyo L

Ka

E Forde

lon

Ÿ Forderungen aus laufender Nehnung

rungen aus A

papiere .

thekenforderungen u. rückständige

Ua (5

E

fzepten dritter Per-

E Sonstige Forderungen .

N Ansprüche auf Grund von Straßen- bauten für Rechnung dritter Per-

sonen, eingestellt mit

Y Aus der Verwaltung von Grundstücken

oder von Vermögen

For

E Barmittel, und zwar:

derungen .

entstande:

A. Guthaben bei Banken

B. bare Kasse

[Mobil

tar

j Soll.

ESteuern .

YGeshäftsmiete, Kosten der Kapitals-

E erhöhung und sonstige Unkosten .

Gehalt

e

vom 1. Jan

Abschreibung auf Effekten Rlidstellung für Talonsteuer . Reingewinn ;

B eipzig,

Der Aufsichtsrat besteht zurzeit aus den Herren : nfdirektor, Geh. Kommerzienrat Julius

Bteiyzig, Vorsitzender, Ba \ L A - i e 44 Pipender, Neht8anwalt Justizrat Dr. Oscar Langbein in Lei

E

uar bis 3A.

b «d

28 004/45 53 354| 1656/30 10 000|— 578 517/28

701 296/43

M S 3 783 099/40 487 604/50

2979 802/02 2471 144/50

860 582/64 55 744.194 reif f

718 292/78 100|—

Grundkapital Reservefonds . Pensionsfonds E UArbeiterunterstüßzungsfonds .

: ind . Hypotheken S Guthaben dritter Personen .

oder von Schulden ; A Unerhobene Dividende .

Neberschuß .

Bermögen

: ; 11 401 317/05 Gewinn- und Verlustrechnung, das neun

29 758/40

Provisionen R A Ben Und Vieh Uebershuß aus Grundstücksverkäufen ,

R, Code : : Thieme in Leipzig und Privatmann Julius Zoellner in Leipzig. Ld : Y

E K M,

Die Dividende für das Jahr 1910 wird e sür die Aktie über 4 300,— und owie an den Kassenstellen der Leipzig, den 17.

H 100416)

Geivinn- } Ausgabe.

ln Zinsenkonto

Kontokorrentkonto Bankierkonto . N Depositenkonto .

Scheckonto Verschiedene . Y, Provisionskonto Bankierprovision Unkostenkonto

Gehälter u. Gratifik. 27 606,44

Steuern .

Allgemeine Unkosten 13 992/93 abzügl. div. Eingänge 1 844,65 }- Bankgebäude- und Grundstükskto.

A

(obilien- und Treforkonto

A M! « Heir

bshreibung .

bschreibung . igewinn

| Aktiva.

Februar

M 7 893,15 22 970,19 45 862,21 2 548,73

8 394 63

—————

3 72755

45 326,92

1911;

4 90,

für die Aktie über 4 1000,

Der Vorstand.

Or SUIE

und Verlustkonto der Artländer Bauk Aktien-Gef «Gesell Þber 31, Dezember 1910. f chaft

7

87 668/91

1175/16

43 482/27 2 533130

1 852/10 71 852/90

208 564/64

Der Vorstand der Artländer Vank Alktien-

Hermans.

Riedel.

Per Vortrag .

«„ Zinsenkonto Kontokorrentkonto Bantkierkonto . Effektenkonto . Berschiedene .

Wechseldiskontkonto . Provisionskonto Kontokorrentkonto 25 885 63 Verschiedene L 10 637,84 CEffekten- u. Cffektenkommissions- N L Coupons- und Sortenkonto l Schrankfamitete- und Depot- gebührenkonto A

b 95 501,51 17 643,30 2 682,77

12 083,77

lig . 6 3 000 000,— nit begebene , 2926 000,

M 4 269 810,30 367 240,78

, 188 092,49 G S E E

RKükstellungen für straßenbauliche und andere Verpflihtungen fowie für Geschäfte, die noh nicht abrechnungs-

S T4 V L T ck41 ¡ Aus der Verwaltung von Grundstücken entstandene

Nebertrag aus dem Rechnungsjahre 1909

a Passiva.

M | 2 000 000)

|

Kredit.

Schulden.

315 275/96

Hat.

M. U 20 410/50 162 783/44 924 858/06 293 238/43

Stadtrat, Bankier Hermann Schmidt in (li „Havreau in Leipzig, stellvertretender Vor pzig-Plagwitz, Kaufmann, Generalkonsul Alfred

a0 SKAN 9 Aal c ; c 1 gegen Nückgabe des Dividendenscheins Nr. 38 mit

0 i c - an unserer § Allgemeineu Deutschen Credit-Austalt in Leipzig ailócciaBit. Ge

- Quakenbrück, Einnahme.

701 290/43

A | A 18 455/77

127 911/35 14 087/72 36 523/47

10 686/36 436/22

46375

Dunker.

Vilanz der Artländer Bauk Aktien-Gesellschaft

per 31. Dezember 1910.

F

Gesellschaft.

Pasfiva.

208 564/64

74 000|— 200 000|— 153 445/24

4 637 051/08 44 321 79 80 000|—

M A

9 000 000!|— 1 000 000/— 300 000|—

57 557190

1 658 460/28 1 252 248/44

1 238 420/19

ia 11 401 317/05 unddreifigste Geschäftsjahr, den Zei Dezember 1910 E S

[100423] Aktiva.

2 Cisenbahnanlagekonto Bestand am 30. Junt 1910. A e ei der Königl. Negierungs- hauptkasse in Schleswig Tittee, legte Rauen Erneuerungsfondseffektenkonto 1 Sparbuch der Stadt Nage- & E O U Opeztalre]ervefondseffektenkonto 1 Sparbuch der Stadt Nate- U A Geseßl. Reservefondseffektenkonto 1 Sparbuch der Stadt Nae-

[o ca Nr. 24 78 718881811 burg Nr. 24 785

Kontokorrentkonto

Debitoren R

Grund- und Bodenkonto

Ie und Boden ist fostenlos zur Verfügun 2 stellt. a h

Der Vorstaud

Spehr. Debet.

Hypothekenzinsenkonto Hypothekenzinsen Erneuerungsfondskonto Nüdklagen 1909/10 . Cisenbahnbetriebskonto

Spezialreservefondskonto z | Geseßliher Reservefondskonto

Reingewinn .

Der Vorstand

Der

[100434]

Kana Effektenkonto . . DVPOTDELENTUNIO Pferdekonto per 1. 1. 10 . Neuanschaffung .

Verkauf .

Abschreibung . ÜUtensilienkonto per 1. 1. 10 Neuanschaffung .

Abschreibung . Bureauutensilienkonto Avalkonto A Grundstückskonto

4 : diverse Grundstücke . Zerrainkonto Johannisthal . Ziegeleikonto

Wechselkonto

Debitoren

diverse Außenstände . Bankguthaben

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto . Neservefondskonto . Avalkonto S Spezialreservefondskonto

Kreditorenkonto Gewinn

Unkostenkonto . e Berufsgenossenschaftskonto . Steuern- und Abgabenkonto . Zinsenkonto . .

Abschreibungen

Pferdekonto . . Utensilienkonto ¿ Bureauutensilienkonto . Grundstückskonto .

Gewinn

Vilanz per 309. Juni 1910,

M A 1707 189/15

3016/30 |

16 490/42 M

135|

931/18

| 62 403/42

63

| r E E L R T C D E Me

Pauschale für die Betriebsführung . Nüdlagen 1909/10 X 0/% 11 553,07 .

Dotierung per 1909/10 5 9% v. 6995 31

Pasfiva.

Aktienkapitalkonto . Hypothekenkonto [l . Hypothekenkonto 11 . Dispositionsfondskonto Raßeburg—Thurow Erneuerungsfondskonto Saldo vom 1. 10. 1909 4 17 029,68 Zinsen bis 31. 12, 1909 197,99 Rüdlagen 1909/10. . . / 697592 A 24 202 8 Ausgaben . ; L 737/25 Spezialreservefondskonto Saldo vom 1. 7. 1909 M4 Zinsen bis 31. 12. 1909 Nüdlagen 1909/10 . Gesel. Reservefondskonto Saldo vom 1. 7. 1909 M Dotierung 1909/10 Kontokorrentkonto L Are, Gewinn- und Verlustkonto Reingewinn . . e

133,83 ; 1,80 E 57,76

893,20 349,76

1 790 166/05

Ratzeburg, den 14. Dezember 1910.

der Nateburger Kleinbahn-

Aktien-Gesellschaft. H. Rautenberg sen. Gewinn- und Verlustkouts.

RNateburger Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft.

Spehr. H. Nautenberg sen.

Bilanz per 31,

Debet.

im Bau befindliche Strecken .

Kredit.

JKüdtstellung für noch nicht erbobene Berufsgenossenschaftsbeiträge 2c.

Gewinn- und Verlustkonto ver 31. Dezember 1910,

Debet.

M | 7 045|— Zinsenkonto . . 6 975/22 4 500/— 9776 349/76 . 110 345/27

29 273/01 Ratzeburg, den 14. Dezember 1910.

#

Der Auffichtsrat

S 993 000|— 100 000|—

87 000|—

14 853/88

23 465/64

193/39

e j 7 1 242/96 Ï

64/91 |

10 345/97

790 166/05

der Razeburger Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft.

Mathis.

Gewinnvortrag aus 1908/09

Eisenbahnbetriebskonto i Betriebseinnahmen .

i . M 89 613,09 Betriebsausgaben

65 054 57

Kredit. M

3 69972 1014/77

24 131) [F É

Der Auffichtsrat

29 273/01

der Ratzeburger Kleinbahn-

Aktien-Gesellschaft. Mathis.

Dezember 1910.

M 4000, „8981,00 M 728120 j 180 M 710120| 7 100,20

é 600 000,— 328 017,78 M 928 017,78 135 017,781 78

1

M 371 435 96 163 328,70 « (4630011 98

311

M A) 9 692/02 3 687/09

115 -079|—

)3 000! 1

493 140

368 626/30 28 52799

5 176/12 8 000|—

1 064/66 1 995/18

1

311

14 Á 7 100,20 v 10001 T8 924,75

4 840,55 147

540

49:

1 500 000|— 254 000|— 17

5 101/51 3 140|—

950 000|

1 000|—

58 606/24 540 147/43

1 995/18

A j 106 759/19 28 242168

22 150/72

883/70

| 483/28

147/43

—_————

859

667]—

¿eo E E E

Gewinu- und Verlustrechnung. / 1 Tan an ms E a ge

35 685 11 s i L 229 518/38 Gd E E 52 5b , Effektenzinsenkonto 410/80 f Oantierdebitoren . .

Auch kann die Hinterlegung der Aktien in Gemäß- heit des § 27 der Satzungen bei einem deutshen| S Notar geschehen. Handlungêunkosten der Zen

Die Aktien sind bis zum Schluß der General- | , do. der Ben «N versammlung bei der betr. Hinterlegungsstelle zu be- Oen C Ce S 65 905,96 lassen. : Abschreibung a. Mobilienkonto . . 5 807,86

ee Aktie Gee eine L : h Sicherungsbestand . E 12 800,—

Jeder Aktionär kann sih_ durch einen anderen | Rergütung a. den Aufsichtsrc O Aktionär vermittels sch1istliher, spätesteus am ae n O Mlervet lehteu Werktage vor der Generalversammlung Vortrag auf neue Rechnung bei der Gesellschaft einzureihender Vollmacht ver- i treten lassen.

Der Geschäftsberiht mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung liegt vom 1. März a. c. ab im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der Herren Altionäre auf.

Fraukfurt a. M., den 17. Februar 1911. Adlerwerke vorm. Heinrich Kleyer Aktiengesellschaft.

Heinrich Klever.

t } Vortrag lis

in Kassakonto . B gool S 500 000/— Gewinn

Wedselkonto . Per Aktienkapitalkonto

Geseßlicher Reservefonds . ; Speztalreservefonds . s Talonsteuerreservefonds Bantkierkreditoren . . Kontokorrentkreditoren . . Scheckkonto . WeDpItentoio Avalverpflihtungen . . .,

_Gewinn- und Verlustkonto

Reingewinn

Der Vorstaud. N | L V0 O a, aus Bauten C 47 298/38

S O0 D, G A S 5 800|—

236 070/25 357 194/99 99 028/20

l 288 212/49 78 300|—

316 110/75 Betriebsgewinn

7 | 649 661/68 267 644/97 |

Renttale j [100420] Á 799 822,92

Unter Hinweis auf die von der Generalversamm- 56 546,10 lung vom 28. Januar 1911 beschlossene und am 7. Fe- bruar 1911 eingetragene Herabsetzung des Grund- kapitals von 4 10 890 000,— auf M4 7 250 000,— fordern wir die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, ihre Ansprüche bei uns anzumelten.

Berlin, den 17. Februar 1911. : Tapeten-JFudustrie- Actien-Gesellschaft zu Berlin.

Dex Vorstand. Thomas.

812 368/62 Die Auszahlung der für 1910 auf 20 0% fe 859 667/- i “d i 1910 auf 20 °/ festgeseßten Divideude erfo ch Cos in Bromberg ti af ea, der „Deutschen Bank und den Herren Georg Fromberg D, n, Herrn M. ( i Hof S L gegen Ginreihung des Dividendenscheines R in Hildesheim bei der Hildesheimer Bank Dex’ Auffichtêrat unserer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren: 8 377143 Louts Aronsohn, Geheimer Kommerzienrat, in Firma M. Stadthagen in Bromber Hugo Hartung, Geheimer Oberfinanzrat a. D., Dt.-Wilmersdorf. 8e 8 293/58 Dr. Paul eeatbet4, Sladtrat und Lees in Bromberg. A i Ee Ch, uje, Gehetmer Justizrat, Vizepräsident des Ab tenhauses in L Pi - H ETLAE l | es Abgeordnetenhauses 3erlir Der Vorstand der Artläud B É Akti G 2 676 458/83 “R ier Geheimer Oberregierungsrat, Elsenbabndirettiondprälibect e D rilander Van ten-Gefell Adolf Moser, Kommerzi L N f © , Kon ? y 5 y : Ss P A s schaft. Berlin, ben 17 ave in Firma Georg Fromberg & Co., Berlin.

Der Dividendenschein Nr. 6 ist von heute ab mit 4 60,— zahlbar. Julius Verger Tiefbau-Aktiengesellschaft

| 15 607186 3 000|— 3 000|— 44 298/10 | E 649 661/68 649 661/68 Hierdurch bringen wir zur Kenntnis, daß der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft zurzeit

besteht aus den Herren : Or. Johannes Friedrih, Düsseldorf, Bernh. C. Heye, Bremen, Dr. Jul. Flechtheim, Cöln. Düsseldorf, den 15. Februar 1911. Der Vorstand. Gustay Meyer. Hugo Meyer.

: ? 138 089/21 gemokorrentdebitoren i: 2 045 819/27 h E 75 000|— Vankgebäude u. Grundstückskonto | grad Abschreibung . . Vobilienkonto

nah Abschreibun Tresorkonte i: nah Abschreibung . .

onds , | 82 710/05

Vorsitzender.

71 862/90