1911 / 46 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

x o R D) 5 9 P » 5 40 L De a a Qk } G, . ! e V A c) 1 3 L If 1 »y Mio 144 fo 2 A h So I ,

außern, wurde ausgerenet, daß, wenn die Oder bîs Breslau voll- | Abg. Korfanty (Pole): Ich bedauere die ablehnende Haltung werden. In allen Fällen berehnen wir den Tarif über die benußte Unle, E Vag’nt nmen lasse ' wie inan fich geschmackuvoll ausgedrückck! hat, nit uf seiten der Negierung stäude. Er hat gemeint

Fomuten lanalisiert fein würde, eine Frachtermäßtgung von einigen DeS Mi Lord zu der Tr fal „Tarifermäßig ung E dite oberschle esische und dies gibt unter Umständen Anlaß, cine gertingsugtge F I7if, E auf fo R e: ien So untagsfarten müss en in allen L rten v! banden ¿ : :

D A wv t bz e ; Tp l I j Gaskohle. ie {e Kohle t nur Abfallkohle und kaun nid « : : T Sa AGA é sein. C rauhen nicht zu befürchten,

(0 __§ pro Tonne eintrete: würde, die volllommen autreihen würde, Mett ! dr Be aaa L U A muß R rsdilefishe erhöhung durchzuführen. Wir haben die Zuslände in Hannover q E einal cine liberale oder gar Uta so V s

¿ x ( { bj (190 Lil J À 2 11 ) L 4 F ss M A r. i aRE E i v E S v L ( habt, wo wir tm Interesse einer glatten Durhführung. des Personen- E befuht. Für die Aufllärung der Landar

§

Der ckblffabrtsabgabe führe zu ciner gesteigerten Eonfy, ein Landatbeiter dann iHréSabgabe führe zu einer gesteigerte nt ridtig !

Da! (1 um die gesteigerte Konkurrenz U, au i as ; 11 wofratifd) e Versan iimlung e hnen zugunsten der Wasserstraßen. Meine Herren, das ist cin ganz Meine Herren, wen ¿r Herr Abgeordnet 1 0E geltelgerle Konlurrenz ad Stettin auszugleichen. und westfälishe Kohle hinzugenommen werden. An dem Wohle ergehen | s 6 Politik beiter sorgen {hon Sie | grundlegender Irrtum. Der Ausbau der Schiffahrtsstraf ¡ i Schnel Ls: ; A R Vir a L L ¡4 i : R er oberslesishe ine s) Pohrs die S j ßen Kosten die C ebungashaly E mit Jhrer Posliti D Ott ps I (388 O ee 1 D dl S [tage ejeitigen le un Nun, meine Perren, ift man ja in der Lage, noch mehr tur dle s oberschlesischen Kohlenind ustrie ist fast eine ganze Million zug verkehrs durch die Stadt mil großen K tosten die SMeruntigehun ngébaln j A L v Wünsche SOINYENS: S Cr Minister nimmt ; immer einer außerordentlichen Stärkung des Schiffahrtsverkebrs und 41 lis be utigen „Lcen]chen inlere}htert. Der Rückgang des Abscß:8 der obers{lc\if cen gebaut haben; wir haben ähnliche Verhältnisse bei Langendreer unt Ae O MONTe M Er arbeiterfeindliche Vlock wird | p; c r E, E EUTLGEN «2 e Lz \ Kohle na ch Oesterreic 1) ist durch Ma 1631 ahmen Der Ös U be : GöL Œs ift ri Gti dab bt rT rifert hun ge eti getre tent H chon de für jorge n, daß auch Bo T laffe mit del Fah rfarten „tinderung DeT Konkurrenz der Staate eisenbahnen. » ATroßer ; S R M T Li i S u vet (Soln. 6 Md hte a 0h l geir nd, E A Fa Gs T C ede n s ¡ u: c die großen Staubecken an der Malapane unt Glaßtetr ILelN e Staaatsbahnen verursaht worden, und er it g! ich Fei n vorüber- x s S E E g, È A “n i B zud {l Y E steuer betroffe n wird. S le ESrfkl lärungen des Ministers sind be f | Wenn er aber meinte, aus Ag i nt [ließun l: » p vy S a : » D 4 H P THR . » a r 4 ck i er ae 0 ; B T0} n Y 17 ( s 9 G, v " eschaffe1 n fein werden. Wir sind erne er / y 1 gehender, denn in Galizien wird immer mel): Naip btha liait der Sie würden filome trish in ringem ZWDCcalßze zu Due lag Jen, wenn E gal nit maßgebend. 3 dir IW1 inschen überhaupt Ie Beseitic Der Grmäßigung der (Baskohkentar ( t, Tonne ma 9 r P v l j V Y x 1 D Y ¿ L A N E vf ckA 1 O « B 9n20 A NTTA 1y4 51 ç a ( c - t 2 ps s L Idi 0 C) M ona J L durchzuregulieren vi 8 SNstonHor «or | Koble verwendet, da der ungeheure Naphthar ihtu 1 doc) irgend nit eben die O r ing unserer Abfertigung8gebühren unter Um- É ganzen Fal réartensteuer. Auch die S6 Hnellzuc us@läge erkennen, wie \{ädlich es wäre B (12190 E E | \ E l i N E l M 2 ch c C 7 ris F f mere Non! De onlvx T4 L S6 a l Ÿ T L 47A 2) L 1 L IVHUUTNNT Ter It \ A p +4 A4 4 Gram adkiorot nmündu1 198 stell é ü -Syreekanals a) Ce \ 24 wie Verwendet werden tut. Unsere «reunde in S Mer cid, L ständen daz! 1 fi 16 rte, daß b eim llebergang von einer bestimmten Kil j I igl N n, venn DIE (F „tenbc hnbe L alt ung hat doc h d ie ; ell- MWa\ox[ tit ift N N 5 L ct l ( S1 d 1 tuêtmnameret. P LEN N L r-Spreetanals uo Gr Dn / n ir! “auf éhen, daß we 18 ih i / Me R D S L ¡üge 1 rem eigene u teresse Nat Det chVva lerbauminisier elne und dieselbe Und, fo kann i dios A5 enn der Reinverdi lentlub, wird darauf bestehen, daß wenigstens im Westen Galiziens A vot N, P (gé U. l gene Znlkeresse cingelegt 1 / Lan DIe] | n der’ Uteinbr rbeblidhe 1E Anf Av Bor enba % HTA c idt | r L eter hoher ein Sprung von drei Mark ein- E Ls Aan ck ( R G G ; N / | en, wen! r „eint erheblihhe Mittel erfordern werden. l VUn d) c Kanäle gebaut werden, und wenn das geschehen ist, R tein meterzahl auf cin Kilometer hi 8 G P E y il E Unfälle begrüßen wir. Daß die ) terant wort tlidhkeit der Lofou Iotiu Gedankengange durchaus nit n Ver Cisenbalhnminister o sehr im allgemeinen Staatt

N un verde mih dafür einsegen; aber U oberschlesishe Koble mehx na Galizien verkauf werden

L 1A 4 T 1 Ç g » “A O) 4% L fe: il ror y vas s s , - , " L treten kann. Das ist ein Mi cihstand, das A ich au, und wi j führer nah Ginführung eines automa! i]ch wirkenden Signals [{winden evenlo, wie der L Vautenministe r es jetn G ng n ß abhängig gemaht werden von der | können. Wenn wir die Entwicklung der galizischen Koblenindustric wollen diesen Mißstand dadurch bes eitigen, daß wir eine Abs | 4

s gal , 0 l Ae f : ( z Hatten abet A O G T , Staatsminister und hat bei R IOR 4 UND daz1i It Le poli iti Jen Verhältnisse i: mit mm B( tracht eintreten lassen. V) ber, daß wir von un?erem Prinzip a bgehen, das E ch u 8 h (l r ; tür zt Erd l, C1 elettri] che Ausbau | De c Staa tsb f die allgem fn L 00 s nit ie Lia Gar ? O M | Ungen fo muß man agen, daß det Minis et unrecht bat i 5 e Î 7 FO Nt er, La Ta et Cer D E mus ne n Angri genommen werden das ift di L S atébabz; (C (1 LElnêen Sntereslen, nic nur ie eine Nessorts 8 ALT Aal inen | fann ih nit in Ausficht stellen, Wir müssen ja bei dem Bau von F verwaltung dem Verkehr s{chuldig. Ueber die Pet etrefenv | su berüdsihtigen. Dieses ift auch vorlicgend 9 : @nertannt werden müssen, daß in diesem Falle

den Nüuckgang des Absaßzes nach Oesterreih nur als einen erliner 6 C nNC beschlos Ir De Suteresse auf seiten der Schiffahrtsinteressenten

Î ber geh end en ansteht. (Der Nebner wird Y während [einer NAus- Nebenbahnen A auch Hauptba hn en, Don neuen n Ma z Dre 8e rmaß qu JUNG fir Massenausf TLùl U zweimal vom Präsidenten von Kröcher d arauf aufmerk- | bedeutende Kür A ngen unserer Tarife hinnéhmen, bie f Verkehr in i die M he vorber, e 2 dah Nose Miri a0 i 211 No F, U - C) l A T Ee e E n das außerordentlich T8 l! » S 8H Di F, daß diese Ausführungen nicht zu den Tariffragen ge weitestem Maße z1 te fommen. S erinnere uur an ) e eresse 6 l ult - O ( ) [Tagen ( eite em Va ugute Tommen. Ich erinnere uur an d f & , ganzen Kultur N N R S S LLE| zug det , Pâdago git, daß die Kinder mehr in die freie Mt fommen. j Herren, Herr Abg. Grunenberg hat vünshen, daß der Veinistet ein Minister für Verkehrs-Sozial- Oermedrung ter Einfuhr engliscker Koh! wird und nit ein T ur verkehr zialpolitifk. ewiesen, und es ist in ter Tat erstaunlicß

der zu tun. Wir können der Oder Zuschu*: N 31 ihren, sobald

da y g ise

N Pe7 41CLt

ffel

wurde ich ; C t C ti bi VUTOC, ist N ht anzunehmen. A (S muß S noch die T lenstzeit der Hellort vertvaltete

uge z age ng leg nt

j ; j : Meidenau na Dillenbut 8 ; [1 L c A 1A —; die wir jetzt im Siegener Nevier bauen von Weidenau nach T vUrg, wg J Wir gewähren muß. (Präsident von Krö cher: Sie wollen die w [69 S : 9 4 K A J l Zie tun es aber nit. Heiterkeit.) Andere Herren haben | durch die neue zweigleisige Bahn, die wir da bauen, eine 2 ( J volitil n 2 - f a 4 “S T x v V v L f i t x v 5) : R ce! - L : E (4) N s Q » 1) U L i darüber gesprochen, ih polemisiere lediglih gegen den D ht weniger als 30 km in dér Richtung auf Gießen eintrete; | “Abg, T. Bend A (ul.): tim Ï Gt. e n 3 r «G! f F aNriarten euer aber | s f 11 ba! 4 E, c diefem großen Berkehr, der lder die Linie fortgebt, zugut E VUADs H A E P utun überhaupt nicht F Hlesf T t Minister der öffentlihen Arbeiten von Lena: ; Wenn wir alljährlich solhe Abkürz über uns ergch J R I E edingt eine Revision der Perfonen E E A n oberschlesisher Koblen fehr s | F ITEY S, - QIISILLLIEUEIN, FRLDENE S E T L j O Aae E ; s : 2 C OUS LarifE NOFVEROIg. e un allgemeinen können nid eingetuhrt und im Jahre 09 find es 766 000 2 F Sto Grano r (Bo ly1ts oinor n oino Ö De irifermà Mgunge Int Bm ] 11€ nI nene î 4 ) avgeles werden, vot | ine Q f D C, f 20 j arf ih daran erinnern, daf Herr Macco ist aus die Frage der Gewährung einer allgemeinen und die Tarifermäßigungen hinneß N p | herabg E rden, wohl ( E 6 Herabsetzung l 49 0/6 Eva Htorm San Zarifermäßigung zurückgekommen und hat angeknüpft an die Zahlen, auch billig, diese U rhi f A ie | An _Berli n beberr\{t die A 4 E "O E d s 9 A Y EA n Ï T7 45 Sog Be rtelyog ebe "enfallg ; j ) l {l Ermäßigung von geNeen bekanni gab, um darzutun, daß e wirtschaftliche V1 des Detrtebes ergeden, f, Mief © nd L J betlagt ja au der Mini gewähren ferner von Neurode i esen ¡ glänzend fei, und daß unser ih in ganz rg 4 . Ko fanty 10 C0 i: ; / ; vie 11 twendtg | \ j 5 Roifos o » G A0 L aid rktes 1e erd Le ) Lem Tre Inn M 3 fe » 117 7 M1itrtop cine Mathis rmäßigung von 31,3 9% 18- iche r Weise entwickelt habe. Es durchaus gegen- j JESeN M of sische t | | j R n Zndustrie n Da R d A i värti us der Steigerung unserer Ausfuhbrziffern nicht s nicht teilen. Jch weiß nicht, ob er meinen zahlenmäßi gaben | uSgeTolen . Dl (e: Ers Loon sind ia qa ‘ine On 22/0, Q/ag 1nd Gr! gungen, E R O Ua S D l Senüge gefolgt ist. Der Verl st ist efngetret ' L H Amerik ar nicht môòs Dort würde im 0 mit der / Le i r R A AaR da x i / 5) verkehr | vorhin zur Genüge gefolgt ist. Der Verlust ist eingetreten D S T urde man mit è noch) vom Nuhrrevier nah de! rb se hâfen ; gezogen werden ann, : CAMIADIDerteN fel y (3 Ge f I cit B | ; “N b Al 2 {E : 9 Lee 0 um der heimishen Kohl , , +8 A O Ea ITE Min M Ra aG r mit Galizien und mit Böhmen; im Verkehr mit dem übrige : IbaB zu versMafo1n N N 1E wir von Gelsenki ren na Hamb urg eine erden A L mir ebr wobl Cr N uUtzten und m1 Den L111 el nti En ( J ) Í ( ) en. C01 é ind da Ermäßig G

in\{Gliekliß Wi i R 2E 2 Do T N s M S A R A R I : E ; Í 4 i: z eins{ließlich Wien, was sehr stark zu Buche Mani Il L Lal OTMCNDI: ( ne geeigneten I sfe rstrake bestehen. Dann at Herr Abg. Erunenberg l

will gerade darüber sprechen, daß die Eisenbahn Tarif- Tat

1tbe1

co

wurden 158 (

von 32,59%). Die Erfolge dieser F Sutter 5 ¿ nd unsere Großei] enindustrie auf die Erhaltung des P Ain / t i A L0N i N Q T E Abg groß. Ich darf bemerken, daß der obers{lesi\Mer \ 5xÞorts en itsheidenden Wert legen muß, und das | iter M u) dem [chlechtesten Jahre eine Steigerung des Verkehrs ein : A 0 E T I ESUL, SUIFAI schon auß ero dent männis{he Bilanz vorgelegt werden Tra D) « h 1 L VUUA Uy [ Jl 7 A L R otto Es Herre Sto Poli 1B A E n (Boldt teresse; S E (f1C1l » T «S l Und E f ( rokdem 10 L 2 ; N Dk nah Ost- erlust arbeitet. Aber das gelrelen. Peine ren, De POoUtil Or t f p WENANELEINEN IN : [e großen Erfolge errungen hat. Aber gerade T en E eordneten, den Betrtiebsberic ht durhzublälte 728 080 | } 0 - 5 b 2M H c FRENE ich auch nur bet weisen, daß die Fl ih f eft irg Wenn die wirtsch atche i alle mögliche 2 1A M eise ? : , i:

U De na) *D1 U 4 { Z A 1; iNC

¿Frage kommen, davon bin 6 0 E dai A : i R ( j 4 getommen 4 c An V i ! v A0 trr ot Mh mioXNo F if "t 10M or 10 o y f 7 Apr y¿ Tontayv nommen hat CUEINSNNEN. I feinenfalls dazu geführt hat, den Export zu hindern ; Vage Desterreih wieder aufsteigt, nehmen hne de C E gE 1 aSTL A it ) zu erfennen L Mle L / c 0 m Sve o Grey Y ; al . l L J is Eb R, , A 7 L Gegenteil, unter der nwirHoo iflaoec er ih auße von da her, wo fie ihnen am biltigitèà ae ] 111; wénn die preußisd) ift, daf r Gljenbahnministe Und de Wass rbauminifstet e und Herr Aba, Leinort Kat ani - n M rp doréfi l H f. | D Kort E O R Sp T aaa QA o R ht J sind. Der Ministe er ihk n agrarischer Minister, | « - E Ee E E im Interesse y ordentlich entwidelt ober|ckchlensche Kohle ug T, NeLOIen Me Tbftberftändlih di R orden B T E at , | Det ' 1 soiBtor1:! ck T8 #4 a G ALA B zeigt, augenblicklich 2 A2 : bl d in dies and wird, wf i , n, in nicht f ; G ; uÞket worden ift, wir er in thm den vernünftigen : O N EIS G ORE in der dritten unt O O i Der “Herr Abg. Macco wies unter anderm, wie er es auc i Kohle, und in diesen Zustand wird, wte wir annehmen, in nit ferner j lusalecid für die M: Md orfinohonha d aat : vierten Wageuklasse aekradt tg E T Nat C C UOS rksam einzugreifen, Si f ovo a er & err Abg. PVcacco wies unler anderm, wie r es auch 11 d L A ee : d; für die sich Widerstrebenden aller Kreise. l ageutlasse t. Ich d sistellen, t die deu d R a M Ab otbin lh | thren getan hat, auf die amerikanischen Bahnverhältnisse ] ia | befinden, den noch weiter zu (I EE T R i S , i i Ia e ind die dortige Tariflage hin. Ja, meine Herren, es ist durchaus zu treffend, daß auf weite Entfernungen auf den Hauptlinien der großen Bahnunternehmungen der Vereinigten Staaten gerade diejenigen Güter, | an thm Ue( H begln E Ed N R | E s lernt: Ver Uünterri{chtsminister di rnabme ( A DIRRES VELL ls auf den deutschen welche dié Großeisen tinti (strie interessieren, also Kohlen und Erze, billiger in Galizien Ac Dl E: i j e | (L TLUngell EmPfohlen. Vel en Ausbslugen bleiben aber gerade preußen Claatsetlenbahnen. Der è 2 L “2 HormEondo l dr Nr 31 á Cg S M L io M orn 3} ; A U A p F 2 L N 4 HKULUUK n 4. N. gefahren werden - Entfernungen werden sie jedo y aschine n DETIVENDEL, E A E 22 E l Ten zuruct, die das Geld nic zahlen Tönnen. sür den Kilometer. téiter befördert. Wenn man i! Lande weiter Umschau hält, stellt A add SIEUGILTENS = U DENIEIT -- FLEUEN, LAY «Dil C i aise,. daf Kinderfah eri L A e Ee entgltens In der Vann darf ih weiter fest 10 pn ; y : »6 man, Tell, DAR GOI 1 Linien, iht Konkurrenzrouten und l i j | ) ] il- und Schnt allerdings zurzeit uicht für angezeigt halten, eine Ents\d veidung zu : i 1 Ht Ne 2 R 2 & T [ Z vis: pi Fp T) báb ; Conti T n auch nich ) d, DIE: D kehr auf große Entfernung be treffen, die unter Ums en sehr bedenkliche Folgen zeitigen könnte. f i O g Cntf g (N dienen, viel teurer ‘el- DIg 11 Teurer als auf deutschen Cisen- bahnen gefahren wir s sollten wir uns merken, wenn solche vir, wir Schmelzu orther beschaffen können, ve! Att ba E DELUS S Muti L g Kohle den | kom ion mitget: daß es uns nic öglid fei D weilte 4) s \ : E L N i b cat e N ; : i | y D V VI : 4 uUHr werden übrigens niht die G : ; A 2 O e Etatlitel der Einnahmen aus dem Personen- und Ge

n Wünschen nah Komfo Bergleiche INgezogel en. Und dann noch eins! Die

Zeit auch die öosterre / ( nteimnand | So \terreiWischen Staate S of F Sto C1 1a Sor Í hon Dic Dit 12 A C GD E 2 , L ; LILGERTI A R U S dem österreichischen Staate / ay Cr C 51 Ung d E | l C 18 S] ch let m Auênahme der Monat lonenverfebr | iedrigsten Tarlfe

tinono0 ui trio Goharlt H nd hot ( nh wet J 1 Ind aAugult vollitandta ret -| N A j R C Cme Q eigenen Sndustrie L da 11 del 9 [eine : wel R R Harl, N ollen 1 i nd, und daß dem Arbeiterverkehr

ml L 4M Fd möchte aber aus-

Een Worredner zu be-

] öffentliden Arbeite: die Anti essen Oberschlesiens mit größter Sorgfalt dri fotht und daß jeßt aus Anlaß der Eingabe oberslesischen Industrie, die wir ja nichk negativ beantwortet z Untersuhungen im Gange sind, daß wir

- 4

Nrouen Utel waren c art nau getIl IFUOTCITEN. ( l j ut c! c 07! ta bil Get S EL / y Cc v4 l t L e roß Q 2 L VEN CUTO n E, SLUUI e F ; » 5 f dem r große und erh )e L aiz wt M A ELTEDL MiL dei L IDesorderun De and. Vas Zentrum d ar tft internationale eri Ne ( i Ille u welle Klatte beschräntt | ti otitign ‘Den nah de Rorichlaae der Fommisßion X h ) i ¿Ci Ia UCT b! s d bj S J Lt Ui C1 iu L t FULTUHNGUE VCEL MIOIITTILLIHN O Tolfo VLELDEN

CDCI : (Zer nd Il oLON { 4

Li C eisenb:

ONEIL „Me DIE Qt] hnven Valtun Bahnunternehmunge i ereintgten Staaten 18 au] 1e

e 4 e idm, T, U Pie alten, dle der | Wege, eine umfassende Tariferhöhung durdzuführen, wei il fie erkannt | Auslande mit Perso! 4

S Wenn diese Erhöhung noch nicht durchgeführt ist, beruht das rmäßigungen, wenn sie auch 50 erer Saße ergreifen, nid | Abg. vo Z h A A anf B 2. | bessere Ausstattung der vierten Kla}

D L 4 H {C4 H U AF ; wodur eine Kostenver ehrung centtent. h ledigli darauf

E O h die sne Ul ;

D ch Wor ied M A Anno ky Veri oOnen ertehr 1

haben, daß sie bei den heuti Tarifen nicht mi estehen können. O Bezugst bar er Grenze es L ind Zarif- ufmänni Be Blan h e zu : Ge INLE LOIEIESUNB! GNIE nn hat der Herr Abgeordnete beme! a l ) dauernde Antrag der

s y! y ofeniichen

y+ A H A4 D wIrtMWaTtiicer

m6 . 15 UUuUs €99 U einer

l nr + 9 valnrat b eshâftigen l Motitiaganon IAn0oAnA y »pellllonen Ele gangen, L art]

nisfion,

U aber kein Grund | fehr gerin Die Saar haîite vor der Aufhebung der ermäßigten vollen dur( hans keine allgemeine | s : “E va 6 | A Di Li ' GT1 “1 ee S1 Î é U 1 nd [T ! Sabre 1809/10 C! Tarife allmählich an den i P P e E T Q R Jud auf 5E y u : ( Is A P e a ag C04 E ermaßtat werden, wo di ljenbahn leinen Schaden davon ! 1STUHT Don 030 UUU t gehabt, | und daß namentli würde. Um auf dem Weltmarkt konkurrieren zu können, müssen o nur 2000 t weniger. el "X N gang der Ausfuhr nah dts l großen Werke der Y ellt: ind kann überhaupt faum mehr mi! ‘talien kann i die Ausfuhrzif : für Ruhr und Saar zusammen ihre Selbstkosten ber h denn von dem Absak im Inlande A S i i i j ibre Selbstkosten ; iterd va bett Vi idem 0! im Znlan? E han faA S oh : Nüdtaana von 174 000 auf allein können fie eristic1 ( Geigten und Englani IDC D 154 i ; ; O T) y C T R ili gbat Produktionsbedin initigan und Lransportwege, mit Ämerika : ¡etreten ; ? em Huücgang sind beide Nevierc wied, “dur dic 2 : noch er g el 11 bofaA E L i ; : : | l l fönnen wir überhaupt niht fkonfurrieren. Nur mit der s{werste ¡leichmäßig beteiligt. Der sonstige Aus an Kohblenausfuhr vo L O U U werden 101 illionen MVeenschen beförder! ° mledrigen Satzes schien es niht angezeigt, cine Einwirkun u8gegeben werden E Arbeiterfahrkarten sint Mühe fan in die deutsche Produktion sich aufrecht erhalten. C aargebiet nah E A2 id ah Süd- | în, der L . Klasse dag gen 925 Mi ltonen, und tr ! die Skaatseisenbahnverwaltung in nue der Petitionen aus irten, teils Arbeiterrückfahrtkart Die Grenze i Berich «ad: G i p ¿ Eo) L Até i Cx N : b b F) L i (M A L 1 / | / « vi hs Sto j d : K Q o vie tel) ») ‘j yt enem ent. J F 2911 s l 2 5 L (441i Le L usgezeihneten richt der L andelskammer in Ghjen für E S E R thlr b 14 : e fn G U rd at : 1! [] Kla e viel mehr | li d iht genomme! E f uüben. i0aón, H N e é: Abgeordnete G werden die öffentlihen Lasten aufagezäblt, die den westfäalishe R 4 j) Mr Me Ministe mußte uné ine Statistik darübe1 l : » P V 4 z G 2 6 : R A L nl aua on ck : id bedaure, daß die Lage é ; . l ¿ih t. S auferlegt find. Das deut tiche Gewerbe trägt willî g die gar tetnen Cinfluß ausüben fann. ( ) Vedaure, d Ie Xagt LV. KRlajte im Fern dertehr und wieweit fie p; Z | 04 olitischen Lasten, aber diese haben do h: sehr drücende im Saarrevier auch beute noch unbe [ricdigend 11l, daß Kohlen- nuß wird. Bic . Klasse müßte unbedìi Ung! n ¡ugen Cl | Ul j Unl E eitere Ermäßigu ngeit zu gewahren. &rwa( beansprucht werden : denn der Zeitraun den der Arbeiter verl »y No ß . »Y 17 y 9 v w Í e a - efübrt werde n No zmellz x nto {oh hen i Sto. ta ai Nl e “s Ï è Î L h Ret ; O orm GHNgenc en Desh alb muß für Erleichterung gesorgt absaß niht so vorwärts geht, wie es namen nid auch im Interesse di T “Cla dann gs c Li S Mi «i is | rfi | “Meine Perren, daß bei Schulausflügen ein Schüler 20 kmn taglich bin und ber ren, ift recht erbebli und wirt ; x e Klasse führen, Vel Ct x Minister den l D e E. p E T) , G EEO L i y ; P 7 i 11, Sahrpreise zurücklegen fam d. h. zu 15 «8, }o werden Dle zugeLr steigert dur die Zeit für den Zu- und Abgang. Würden da

Menschen h j TV Klasse t t s s Y Debet at tritt / Le! der überwiegende ; r Or Ie ontoro

sur das Kilometer ausgeführt wird. ß die Arbeiterfahrkarten

“Ucht anders liegt es bezügli des Wunsches, im Berliner Stad *, } elnsümmen, daz Arbeiterwochenkarten über 50 km Entfer

S,

werden, und die Eisenbahnverwaltung muß an die Zukunft denken. Si ln rel N ; U el S S la l Die Nückgänge in der Konjunktur haben in der leßten Zeit viel der bergmännishen Bevölkerung gewünsht werden muß, fo sehr muß modernen Weg einschlägt, di B, Klas sse überhaupt 2 ; i 0 Y j Ul 10e i h m

gedauert als früher, sie sind immer \{wieri u überwinden. | ih es ablehnen, daß hier durch das Eingreifen der Staatseisenbahn- L le Beit De: Befü rhr ( i Personen MooE ist end | Lot ' B h cine außerordent liche weitgehende Ermäßi onB il. F dic 90 km hinausgehen, so würde kaum eine Benutzung stattfinden. E L E N E O E A „Tung zu unterzieyen.

f : þ + ; : : c : R O R ¿FK y G nonSef abe ein isptel s e data Mi ibi ata La pie ba Cu } bis , mt L Ç y | ) empfeple dem Pi une r VWBerkstättongarhotito; 15

uten Zeiten der Eisenbahnverwaltung müssen zu Tarif verwaltung eine erheblihe Verschlehterung eingetreten sei. lang. Für die 1. Klasse wird “cs G eld Er 0e Zu verf) S ae ein Beispiel gewählt, um zu zeigen, wke weitgreifend heute solche Anders liegt die Sache bei den A1 rcbeiterrüdfahrt irte tese | 7 fe O j ' \ Ae L N

ie 08, Ge JeTl S die Gni Der Herr Abg. Graf Moltke ist auf eine Frage zurück- | Im Jahre 1909 betr uge die Ginnahmen füt (lasse 16 Milli l ahrt en {on begünstigt w vetben. Fislalität kann man uns in diesem | Frage ist im hohen Haus e häufig verhandelt worden, ind die Parteien | führern sollten nur erfahrene, ältere Arbeiter gemaht werden und

i | D

N G ,

E E S

) % 11 Vort il ZATCTI

+

E Ee

ermäßtgungen benutzt werden. L | Di [ s D er In f : Li ; ‘eer ) | Mark, und ste LA d seit 1899 um 216 000 s aestitati, Ute (Inna l Falle nic Ht s DuE ai ä Eb at ESK : Én A ere T e f s T i : Î a1! voroité er K ; Srte ) t é s 1 2 m2 p ) 04 M « mt vormwe wenn wi pfehlen, Zurückhaltung zu üben. 1nd ké: b va RATt ; 8 geraßetit f naeren rffübrer dürften ntcht ältere) racset werden 1 | r au bereits in der Kommission erörtert haben, | für die IL. Kla e betrugen 104 Millionen Mark und sind um 24 Mil erfen, wenn wir empfehlen, Z1 g zu üben. | sind mit der Staatsregierung g dat { } eradezu | die jüngeren Zertsührer i n teren borgeseßt werden, fallen. sagt immer die Ciscnbahnverwaltung : ¡uh fo gut Herr Abg. Dr. Wendlandt hat zwei ¿Fragen berührt, die mi in | notwendig ist, R Gr tel ; 18 Tommende Fähr für nbahnban d ut Li C Ls U d L Uag - 6 1 ua, S G t O L p c Lies 7 f z : A t daß Ihr Tarifermäßigung Dau - Ju in den s{leckchten Zeiten denen sie genötigt ist, aus Gründen der Durchführung cines glatten | 96 Millionen DDeE CL,CO V0 Met, U 0E IV, Klasse 197 j titaunen a aben. Er ist im Zusammenhange mit dem Wunsche, | 50 km schr weit sagt die Eisenba hnverwaltung: „Ia, je geht es uns aud ! Zetriebes ABRE N sbahnen L bei den großen Städten zu bauen. Auf | lionen oder 82,75 °%/) mehr. Vie Act ciat ner a l } daß dem Antra e ODberschlesiens wegen Gewährung ermäßigter Aus- | cin erkennbares ei 1 ; A Fly T p ; f 7 An ( 7 pr S Lee L F 0 St J 7 a0 »y Va) | P M « 8 "De T D I l. ber 1 (l Y 7 Ô d 4 dd s ü n á ; L V R WBD ¿9E A X Sam Y t E att i bés Fön: ms Tauf L H nie Gle ae is für tesen Umgehungsbahnen wird naturgemäß der Güterverkfchr und nit A A Ae ettectinite E Tor ° haf abs N( thmetarif für “Wat ohle nad) Berlin entsprochen werden möge, auf nijje der Arbeiterschaft aus. Wenn i{ch mir vergegenwärti n Wi l ar mir ; a Schlechte und gute Zeiten können überhc e Grundlage fi h é r: V DEN Derrehr Fur: die ETLEIleritale megeict erfa) i Y die ; ¿danadn und bat f be Gia L A ie Staat | T : n eine vlanmäßiae T arifermäßigung bilden, jedenfalls aber muß del er Pers fonenbecteb: befördert. Der Personenverkehr muß in die Graf Limburg-Stirum einmal, das; cs im poli then Znkerc ste Lege, ( Schiffahrtsabga! de eingegangen und hat sch als ihr Gegner be- geringem Umfange Wüns che an die Staat N i “. "- [ Bl L

_- , e = q E § P p Dr c ' . 4 2 n lc l I B G pf , tosopr ra 5 "l 11144 h op 7 S L! Industrie durch eine planmäßige Tarifermäßigung geholfen werde; tädte cingeführt und auf den vorhandenen Gleisen turgefük1t HMeiselult mcht mehr zu fördern. M Il ie „Eisenbahn L unt, Ih hätte geglaubt, daß feine Partei in dieser Frage einmütig über diese B estimmungen hinauszugehen, fo nuß i sazen,

wicklung der Tarife aufmerksam verfolgt. In eiten îì dot

E ¿ G: L - L L L 1e 4 4 ne ; V dustrie, di e immer mit den guten Zeiten der Eis n zusamme!1 gekommen, |

ten der Staatseisenbahnverwaltun B c allen den Fâllen, | lionen, d. b, wig 30,11 9/% gestiegen, für die III. Klasse 230 Millionen, | C _ _— N} l

r L 0

1 D {let /

4

L s l

L L 1

l

l b

(Aan