1911 / 46 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

C E ; 9 A v eitpunkt des Todes wird der 31, Do Lor 19 s S f Ä / | d D dl. WeCzemb 90 9 sts N a E ip L i + gd Q G F fd czeinber 1908 bekannten Aufenthal 18, unter der Bel )anptung, daß | habe, mit dem Anträge: die Ghe der Parteien zu | verg, unbeckannken Aufenthalte, auf Grun d der No, : A9 2 $- Ÿ E T a L G

Di

festgestellt. Die Ç E z di ir tot Qufläeten 0 N S Veétlagte sie im Jahre 1903 böswillig verlássen | heiden, die Beklagte für den ftdlaea Teil zu | bauptung, daß der Bel llagte aus Dien tvertrag,

Nachlasse des N / : D se des für tot Erklärten zux Last. und fi auch des r Cen schuldig gemaht habe, erflären und ihr die Kosten des Rechtsstreits auf- | Da aren Vorlage 5040 | E L Z 1 PIE y ; A N Wohlau, den 15. Februa 1017. R, \ f- | Darlehen und baren Borlagen 5540 t wie an 4 I 2 Königliches Umtsgeri&t. mit dem Antrage auf Ehescheidung auf Grund der | zuerlegen. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- | Kosten eines gegen ihn erwirkten Zahlungöb A , nt V4) Ci Ci Sanzet Cl un 0nt î Teil Î en ( A SANZCTC ét gert Wf: E edi Bürgerlichen Geseßbuchs. E Zivilt Verhandlung des Nechtsstreits vor die erste | 16,95 M vershulde, mit dem ÄUntrage, den B E Ua 0 é E s “O : 7

[101995] Bekanntmachung. B à and ade den eflagten zur mundlichen Per des Königlichen Landgerichts in Verden klagten kostenpflichtig Ju verurteilen, an Kläger vde) h D 99 S j

Dur Aus » i erhandlung des Rechtsstreits vor die dritte | auf den 4. Mai 1911, Vormittags 9 Uhr, | tessen Anwalt 5556,95 4 nebst 40, Zinsen vom : Wo r 7 h, 22 Febr @ : gerihts vom 10, Rede de 8 unterzeichneten Auts- | Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Halber» | mit der Aufford derung, einen bei dem gedachten Gerichte R det RleinRd fung a Mah Tér 4% R AGR E 4G. Berl lin, M ittwo den ae Februar 0912 eLruar sind die Gläubiger | stadt auf den 9, Mai UÔUR, Vormittags zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwee es Urteil gegen oder ohne Sicherbei tsleistung für vo s h E T E T agi aa 1 s . Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

der in dem Grundbu von 9 g ¿ Nr. 27 in Abteilung 111 Nr. 2 fa A 9 dabe, s t A erung, ‘einen bei dem | öffentlichen E Na wird diefer Auszug der Klage | läufig vollstreckbar zu erflären, und ladet den Be J , Unterfuchur 198 A : e hanne Wüstenhag en 18 Natutarisde Erbvoct: 0- | gedach E A È a affenen Anwalt zu Destel En bekannt gemacht. L klagten zur mündlihen Verhandlung des Nets E Aufgebote, V--lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Geg $ ' Niederlassung 2c. von Rechtsanwä lten, getragenen un na E, Sa , e da Ugen, Mat tvege Ne öffentlihen Zustellung wird diese Verden, den 19. Februar 1911. streits vor die l. Zivilkammer des Großherzoglichen , Berkäufe, A htungen, Verdingungen 2c. Î Î Ö È . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. [82 0 in Höbe von 18 Tlr x E 0e 14 Pf uf i Data, ge A bruar 19 11, Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Landge ‘rich te. zandgerichts zu Darmstadt auf Dienstag Doi E: Verlosung C von Wertpapteren. y 9, B Verschiedene Be , d

: [3 Sis. f VYADe 6 Den bruar ) R _ . T a 21 ee e h 2 auf Aktien u. Aftiengel\ell\Ga ften \ Pf ) 5 nt M 7 R R L j Ì 2. ? ¿Set A S 2 Z De f Bort 81 . ; anditgesellshaften auf Aktien u. Aftiengesell ca ten. , 9 4 aher etitzeile 30 „, Verschiedene Bekanntma A Hann Gotilteb Wüstenhagen übergegangenen 53 Tlr. Müllé [101317] Oeffentl iche Zust tellung. L Bes E ib t 7 “d E, ed e U Komma! vitgelellschasten auf M breis für den Raum einer S0eDs B d N l | ats: N m H E

X DVED A D id DUT( I m Lt ——— E Bigiteee: E E . N E:

[

Sgr. 3 Pf. und der ebenta fic J hann Gottliel G icht Die Ô ©& j E D Sha d erihts\chreiber des Königl en Landgerichts Die minderjährig je Alma elma Wagner in l i / M L E ZUuUgeic al Pr: 0 Do 11707 t, D+to ç 7 5 ONTa P { } ) zugelassenen Necht tSanwalt a!s Prozeßbevollmächtigt i treten durch den Vorm und Péter Mayr, Gütler in | das Königlich Amts geridit in Weener auf den

M » Ï 4D 1.17 l: dage als Vatergut eing etragenen 26 Tlr. s, S Bremen, Scheffelstr. 29, vertreten dur ihren ertret [af | A 6 054 C g Tot ; ; N 3 S F f. mit ihren Nechten aus dieser Hypothek | [101329] Oeffent! iche f Zustellung. Pfleger, den Nechtsanwalt Dr. Balkof , De R R sen T8 SERS 1911. Y v2) T PNN CLT=- 1 enz | Sreinhaufen, Klagepartei, vertreten durch Nechts- | 26. April 1911, Vormittags 97 Uhr, ge- A Verdingung vou geräuchertem Speck. a! ges! of ffen. s Der H] üittner Jakob Heinß in Düd elingen, Kläger, vertreten durch die G anwälte Dres. IBilckens Gb TpteTN eite Ae 51 U ruar y _ V (oi j b S & E V B UY ck C i anwalt Kiener in Neubur: g an der Donau, gegen laden. Der Verh indli ungstermnin vom 1. _Marz Am Freitag, den 10, März, Mittags 12 Uhr, Trebbin, den 10. ¿sebruar 1911. Proz zeßbevol Umächtigter: Ned gan! valt Albrecht in | und Kulenk ampfff-Pauli Bremen, lagt gegen den L By and, A ichts. ; IEHEES E A A 2211 1TO 01; [Af 0 l) etnge, Johann, früher Kunstmühl [besit Ber n D, 9 ist wegen Nichteinhaltung der Cinlassungs- [c ll der riedens- und Kriegs ¡bedarf an geräuchertem Da 1 ¿ » c ! 4 Ert j HC („l E CRZARA I A5 U d V Â d Frtst a3 P s e ) S Kz nigliches Amts geriht. Diedenhofen, „lagt gegen seine Ehc frau Maria Maler Franz Nichard Wagner, früher zu Bremen, | [101 1666] Oeffentliche Mfenuna. . T 3 : Feichertshofen, 2) Wei denhiller, Julius, früher | frist aufgehoben. A Spe ed, mager und fett, für S. M. Schiffe in [101653 R T Heiutz, geb. Andres, fri ther zu Deutsch: Oth, z. Zt. | jeßt unbe annte! n Aufenthalts, auf Zahlung von Die Firma Ernst H ilgens sto in Düfsfeldo: Oeffeutliche Kaufma nn in ng! ssladt, nun beide unbekannten TBeener, den (9, Yebruar 1911 Wilhelmshaven und der Mah STAN sür die Marine 101853 Oeffentliche : Zustellung, ohne bekannten Wohn- und Aufenthalts ort, De- | Unterhalt gemäß $ 1601 B. G.-B., mit d dem An- pecDie aße 46 Pro )ze Ero nädhtigter : tet heime Ÿe gierung r fessor Hermann | Auf entha (ts, Beklagte, nicht vertreten, wegen Grund Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. A Dehörden 2c. am Lande für die Zeit vom 4, ; j Y N L i 2 G / VILILUBE 40, L L out ( v4 Les E Y ! M SES Ed Í x M. 15 ( i G 2 T 1011 S 5 ) 5 E B h Trau UAgr es M r, geb Behbre ends, zu kla ite, wegen Ghel bru R X, mit dem Antrage, die trage: den Beklagten l, soweit zu lässig 1, „dur vorl. iufig O TA rat Bellés in V eldorf. j R in Charlotte nbur ra, G teseb rectitr [5 ver bi uchs b richti igung, Pr Jeg. C A 191 l, hat De Y M E S April 1911 L 31, Yèârz Li 19 ) mit us ficht auf S na Pro ¡e bbevollmächtigter Zusti;rat Dr. Engel L zwisc chen den Parteien bestehende Ehe scheiden, vollstreckbares Urt eil zu eru rteilen, er Klägerin zu | Bäckermeister Karl Grzyboweli a durch seinen Verwalter hrer Emil Grüß Ziv iTkan nmer des Köntglichen Landgerichts Neuburg : i N ¡ um je ein weiteres Jahr, sofern der l brecht in Altona, klagt gegen den Maler Pa! T Geor die B: etlagt e für Lie allet in \ huldigen Teil zu ‘ere | Händen thres Pflegers für die )oit Vin f ge ftobèr E : E F R N » OHNE MWaldstr. 56, Proz 4 eßbe vollmäc tigte r: an d r Vonau mit Beichluß vom 9. Februar 1911 i / L Í U 01 Gnde September des laufenden Faber , geboren am 9, Up ril 1874, früher zu | Hären An derselben die Kosten des Rechtsstreits | 1910 bis zum 1. “Au tqust 1913 eins{li lid cinen “Priíiùz E E Dr. Curt Nofenberg tn Berlin, Otto j n Ankrag die öffentliche Zustellung der | F) VSPTTMIITO 37 O4 N It f gefünt igl wird ee Je ns der Schiffe $ 1 »t) be E111 2110 Lf 9 28 , 9 A M n 15 A E O T of î of nn Le 0 - Ee C P E N b. 2E | T 9 fe ) 911 N S t R A Sn El Aufent halts, pINITETN, Der N SUIE "Au Aan T Kläger ladet die Be- | monatlichen Unterhalts beitrag von 12 6 zu zahlen, | unter gègen die unverehelihte Furage- le Bellagken be- Q G A ngsjayr 1911 noch nicht B Ba L, inz, daß eflagter ih n ‘be- | agte zur mündlihen Verbg: idlung des Nechts- | und zwar die rückitänd igen Beträge sofort, die fünftig lauflih geliefert erbaltene W iste Schueidex, früher in Berlin, Berhandlung des a 1 veränderlihen Preilen V R {A 2 h L : | streité , C E y 2 erte L (5s S} L, Vi Hi HCEEIC Es 1L1LCHE L CICLIC( [ L 90 DATAE E y 5 F (d J R OfntnTt Mor Ehe a tdtg ( gEt nacht habe, mit d : ge auf | Hs Teito U D. DIE E Bivi ilkammer des Kaiserlichen sal llig werdenden Betr äge am ersten eines je den Monats. DATO M nebst Zinsen versu lde, A 0+) ntrag j M alî str. f jeßt unbefannten Aufent [ts, auf Gru ind ) r Ilan Dee Il niglich: n Cen ing „und Erlläring des Bekl lagten für der zandgeris zu Meß auf den 11. Mai 1911, | Der B eflagte wird zur mündlichen Verhandlung U Fostenf ällige und eventl. gegen Sicherleitäleistung N der Behauptung, daß die Beklagte dem Kläger noch |! euburg an der Donau ist anberaumt [Que Uindli Teil. Die Klägerin ladet den Beklagten | Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen Nechtsstreits 9 bor das Amtsgericht zu remen, | vorläufig vollf d are Neritri ry 114 4 8 Bts | an Miete für eine Wohnung in dem Hause des in die öffe: )e SOilBung derselben vom Donners- 317 1f N Pr } 40 y »yvt h y C 9 _— . L J R dels t DDUN d H I LULLAT C1 j l j S - p D , S D N A r S F v d F “Î e r at ichen Verhandl ung des Ne ye streits Vor bei dem gedacht ten Gericht zugelassenen Anwalt zu | Gerihtsh aus, L J je!choß, Zimmer Nr. 79 (Etn lung Uan 9: ck15 A nebs infen \o f Klägers Waldsftr. 56, welche sie Ende August 1910 | tag, deu 20. April 191 L, Vormittags 85 Uhr, e r ) o hofto F a Ma A “er e ° » E Uy Don 2 J H EOIL D /( l [Cl fi O R E L Co E : Ot Der 5 l vertreter e 2 A E Ziv INLOE, des Königlichen Landgerichts vestellen. A UEGES as öffentlichen Zustellung | gang Oftertorstraße), auf den 10, April O11, | dem Klagetage und der dur das Arresty rfahren Ÿ yerlassen habe, während der Mietsvertrag noch bis | wozu der Uuforderun Bertreter die Beklagten ladet zu Y tona auf den Mai 1011, Vormittags vird dieser «Außzug der Klage be fannt ger macht. Vormittags Dz Ube, geladen. Zum Zwecke der osten. 2117 mündlien Nerl) A i 30. Juni 1911 läuft, für die Monate August und | mit der gie Add 1g, rechtzeitig einen bei dem C IRTAT G on E _Ei c, O N ; Le R » z c C - V | 1/ [4 A M Lic ch— Di i V, E s V E A , nta or 2 b eri) B V, 1 G dor Q ra e! l COFn Dort i CNdQUN( 010) C inaehotoe INÞ 111 \7t t Hnrtntro n! PT #02 Uhr, mit B Aufford derung, i ih dur einen Mes, den 29. Februar 191 b öffentlihen Zustelluu g wérden dieser Auszug De Lo S ILS s x Bekla 2 N j Sevtember 1910 60 A Miete und an Kosten in Königlichen n Lat rid) Le Neuburg an der Donau (Bedi E A / C N „Ung Don 8 Ie 1nd un terschr teber n, PporTosret und ver- C t) : » Bet thte Mr ot 5 A : % L Es U i - (19 LCI ICLLCGIE DOT Das MLonI ] A Le Aa E L ch1 7 17 A 211100 1M 1 [ S - t gen 1 fb ] / »0rtosre lossen bis zum Ver g2zetlpUu n die unter- bei dem gedachten ( \ richte zug Jelassenen Nechts Gerichts\chreiberei des K. Landgerichts. Klage fowie vorste hende Ladung bekannt aemacht. A L) O e N ana C4 ; der Prozeßsache 60.0, 1609. 10 21,65 M | zuge lassenen Nech gan alt zu threr Bertre tung ZU N: ) A D E bte dis zum Verd! ingungêzettpunktt an luf rift. anwalt als L cozeßbevollmächtigten vertreten 7 Br 0 ip N Ne L E e Ne L ette da eie A 4 En O/L70v De f | bestellen. Der le wird beantragen: I. Die Bes | versan zet@nele Fntendanlur unter der äußeren Aufschrift Ls n 1 95- GVremen, den 18. Febr Uar 1911. ctiisttzneohaN q mtaEhl at auf den 2” 9N 3; b verschulde, daß Klager an den eingel bracht ent, In Den C [LTA Le 2 ti E A to mit Sor Mut N ot auf Leferuna D A4 G L Q 2 N D l Dum Zwecke der öffentlichen Zustellung wir 7 L rein —Eeffent E Zulellung 0 Der Gerichts\ hreiber des Amtsgerichts ttaas 9 Uk At U nl N j Mi tsräumen der Beklagten befi indlichen Sachen ein | klagten sind famtverbindlich schuldig, ihre Zustimmung b E n int et n Anptet a ) 2 Fre i bis rge auf die Lieferung von geräuchertem Speck 5) ; K e Ghe de R g S j M nl C E © a ¡r, geladen. Einlafsung ] eldor VEL QILLLUYTEI t ; San Ó Wos on Pulîverkai\ten nd ver|ck@tossen, portofrei bis | einzureichen. VIEET AUSzug der Klage b ék int gemacht. efrau des Erdarbeiters Robert Tel! [oh V pot g ; i S f zur Löschung im Grundbuche des Königlichen ¡UTEIC/CI gema c s F : : / roetel, Hilfszerihts\chreiber. Netentionsreht habe, daß diese Sachen ge) ae ; ) e 9 aa Q U IVilho f 4 e / Altona, den 17. Februc E A: SUe gev. Klinkenberg, in Koblenz, ve rtreten E Ne (zt d „f Ge E A Versteigerung einen Erl6s von 204,20 M 1: mtsg ert nhausen Band 1 Blatt 45 | Dienst Cf den 14 . Mär 3, Vormittags 10 Uhe, Wilhelmshaven, 15. Februar 1911. 4% o V Q 1 1? V g N e "07 l revruta dr r l D N Sv bt E T T ¡2 A r F ' » G 1j »v A 5 l E p er Gerichts\{reiber des Könt iglichen Landgerih f vanID u S ngels in Kobl. nz, Tlagt gegen ( : Oeffentliche “rig bindt edt Claus, Gex eridht R, ceiber E Cie lichen Amtsgertdck h N G, t bätten d diefer Erlös hinterlegt E mit | Seite 315 auf dem im Eige ntume der Gütlers- O A 5 ü 1 ut : Kaiserliche Mariueintendantur. Lu en rheite r Nobert Tehloh in Koblenz, z. Zt. - Kaufmann Carl Schweppe in set (Ge E TAN E I ca eiiad: des A h l n trage, die Be agte zu verurteilen, dec zu | Linder Michael, Maria, Katharina, Georg und e S rrmit e H [101652] Oeffentliche Zustellung. h N el A cu fe lhaltsort, auf Grund de 18 Vormund der ninderj. Kathe Mari le Elisabeth [101668] fentliche Zuste E willigen, daß aus der Hinterlegung smasse in Us Barbara Heinzinger stehenden Grundstücke Plan Di O YEUG A SEUYEBLIS LUeEDEI | | ÉRRDIGSEA VONC E A RRE E A O Die Ehefrau Anna e, ach M pv e V. O.-VB. mit dem A auf CEhe- | Eblebracht das, geb Februar 191( ¿eßbevoll- | Oeffeutliche Zuf tellung. J Be D o : 1 den | numer 923 der Steuergemeinde Freinhausen für sie | berücksichtigt. ats Ann ¿:-PeD, b Tat 4 ( L l gu rad l dal., geo. 2. Februar 1910, ° roze oi Die Firma Ootel ODrerel ellschaf A 4 cuda U. Son ider Sc S Gurcibe O E E an den | numer 32 C1 itergemeinde Grein len C] Quschlagsfrist 6 Wochen und ladet den Beklagten zur mündlichen | mähtigte: Fechnungsfteller Brörken L R Bi E M D E T RIEMICHA N Mt, „Da, D, A Srrrer 8165 bst den aufgelaufenen Hinter- | eingetragenen Hypothek zu 1505 4 29 4 zu erteilen. Or Muni e / in Frankfurt a. Gr. Friedbergstra d; Klager E E e S E O E R [. Dieselben haben gesamtverbindlich di des wi U E E 4A 0 n E G q $ - ) Met I. L (C CLUCH 4 D jamtt rin le A0 sten DCL [5 7 -) Xe rio} 11 N 0 „T7 S Neum (Holstein). L e. V

S L SLTCIS Niede rbarnin A U (NL 9, E, Gehetmer Justizrat Steve? h Verhandlung des Recht: ¡streits Vor die 11. Zivil- | Nordenham, flagt gegen den Direktor ( Sarl ül v: 1A \ / Z é uS8aetah : ( h $ = L- Pr ‘ozeßbevollmî ihtigter á 2) l 11a 1 f E le JUNg9 3zinsen L v0 IL erden. U ih! il Die trich8d Dr}

antvalt Ziev Fi) 1g in Il e ; fin, / n a Adl tammer des Könt alid ven Yec indgerichts 2u! Kohl lenz Tas Jrüßer in Norden han 1 L) ETTS : i N 0 6 A ) top Nechtsftretts8 ( C ia, agt gegen : ] „(ordenham, jeßt u bekannten Uf, | A Rk oba än ; gr i rhandli 3) LLetS WwItO dié À a L TLILLEELD Ju LLUYEN I P s ny ; den 2. $ G i KOntgEverge l i à. V fla gen den L Verhandlung det sf A t Se Fo - Klempner Nichard Gögte, früber in Altona, j au Den A Mai 1911, h Vormittags 9 Uhr, enthalts, unter der Behauptung daß der Beklagte | aufmann 9 fori dts Mey N e e, i bor das öniali [iche Ÿ A! its gericht B Tin E t. 60, Neuburg M A Sag O S MTOIGTO)I Bekanutmachung papieren. unbekannten A1 ufenthalts, unter der Behauptung un der Aufforderung, \ich durch einen bei diesem | als Auf erebeli jer Vater der am 2. cebruar 0} enthalte ia 1 N fi E : (t v E Neue Friedrichstr i [I 2 n, | Ver Gerichtsschn LdR L dgerihts Am Montag, den 20. März 1911, Vor- er mehbrfach G 5 Be bru q 1etricben bab mit dem Gerichte zuge elasse nen Anwalt als Proze f bel voll- geborenen Käthe Mg ric Elifabe th G bradt 3 S i R 18 früh Ér in Fran Urt, a. i Ql un ? E E La 24. Apri L, « ie + A740 S ft Ï - L ree c J M MNOuUnNTItt Ber H T0 TA| » d r A A4 t 1 S Antrage auf hef [eidung und Erklärung des Be mäbtigten vertreten zu lasen Unterhalt verpflichtet sci, mit dem trage, de - | Fi N L: A E K L de t E en, E a » öffentlicher Verdingung apieren befinden fih aussließlich in Unterabte ilung U C LLUT Sli 7 G f p s F olt und Logis Jowte für bare E E, C 01276] Fr : » [ENLLIC)ET Af i{ / C A ta ani i ae D lagt en [ur schuldigen Teil. Die Klägerin Koblenz, den 16, _Febr1 uar 1911. ¡lagten kToftenpfl tig durd) vorl treckbares | F R ! E N H E é uslac T A Beeitict den 20. Februar 1911 S ne efffentliche f e Nerli l) nicht E 3 U dler T Gat A Pt C Ln rad und elegramingedubren, die un ck Von Z +2 E L C RIES ; s Die Firma F. Nîig , Hofweinhand ung zu VerUn Ey [ 512] adet den 7 C N Schaedler, rteil zu veri d di Q / gen geou r on N R E E, 41 rma F. Iquet, ha j U ch M ( 8] es S p H en 7A mündlichen Ve erhandlung Gerits\reiber b Vet } Ki öni Hen L eridta. E bis 48 verurtei len: t R E E (0,80 6, den Anspru für Aus abi 2 E (L. 5.) owi nsl l, erl btsfcreiber / NW. 5 Lehrterstraße Nr. 37, Prozeßbevollmächtigter : | wendbare Materiali ep D i: M [101618 ih B is es Di Mehtast die vierte Zivilkaminer des er des Königlichen Landgerichts an dis zur Bollendung seines se be Ma res | Bortier des 18 der Klägerin abgetreten mit ; es Königlichen Amt 3gerihts Berlin-MVêitte. Abt. 60. | tel T Dr itr läender zu Berlin 663 kg Flußstahl in 4 verschiedenen Abmessungen, | Großherzoglich Badisches 4 °/, Staatsaulehen 7 “Ver t Henbäceichts zu N [It ona auf den [1 01281] Oeffeutliche Zustellung. als 1 nte rbalt cine 11 )oraus 3 % “ui G S f, os L H N 5 | Di elt LEN, m1 im EE (h [Sant 4 Ja! af ! 10 fried 1 aen 4 E F Ut e Al E e A O Gs vers Bi denen vou! Jahre 91 L O 4 $ ï 3 y 2 u l j nto Hn orto r R 1% S - 2 S vas v4 (T Len Drlau 1g L U CCLDAI ¡u po ._ - 2 A e f 2 D SD 1 L / L agi (1C(1( DIE ¿Fral U : Bz t 4g L : N % » ck +35 » toîo 3. Mai 1911, Vormittags 107 Uhr, Die Ehefrau Marie Hesse, geb. Böhneke, in | kenle bon vierteljährlich 1: V UND Fp TUC- | Dablung von 70 2 nebst 5 0 insen seit den 101273] Oeffentliche Zustellung. V Zedemeyer, früher in Dranienburg, Kurfürsten- meln Ausgabe der definitiven Stücke dieses | V1 U ic j Eh Fter8hof tn QDuts A L Q 1 20 395 ko h Johann Cdershoff in Duit iraße 9, jeßt unb fannten Aufenthalts, unter der 399 k

1

A A N [ igen werden. [101516] te Dedingungen, welche nähere Angaben übex Für das unterzet{n tos Non 274 0 o F {ton I Ats Lie Lia Í Í : L EOVS L PA A

èS1 ag ur erzeinete Vepco e Pub en | l téferungen enthalten, ltegen in der egttratur M (9, halbe, geltefert werden. j zur Einsichtnahme aus, au können fle gegen Ein

Berdingungsunterl ger l Zeichnungen liegen Ung von 60 „S in bar von der unterzeihneten beim Depot zur Ei ahme aus, auch werden | Fntend a1 iTur dezogen werden.

dae richts Ne lid

g

n (6 \

n 1!

mmer 177/17 D G 90 L109 R s gz - Ce Paus - I «R of J ihoPor n No Vormittags 9 ‘Uhr, S A D E mittags 11 lhr, verkauft die Gewehrfabrik in Oelanntmachungen über der Berluf

von Wert»

Uegelflußstahl 15 X 5 mn erfolgt vom 2990 kg Liegelflußstahl, gezogen, in 7 verschiedenen i 25. Februar L911 ab : Ab! messungen, el damaligen Zeichenstellen während der 827 kg Tiegelflußstahldraht 1,4 mm ®, ubdlihen Ge eschäftéstun iden. : blech 4 X 14 mm, , Vie Interimsscheine sind zwecks Umtauschs mit De YNummernf olge geordneten Berzeichnts

j Mtelfingbl

n

er T À D Y E Ta eb _Slußstahl und FFlußeisen ne

+ D) v} f ; t 1a Hp t ra or S Mi L Ut C S M a 1 LiCL F Li 1 E He A asten lera erung, fich durch einen bei dem Bremen, Schifferstraße 102 , Prozeß bevollmäd) tigter : | 4 L "Ap, Ee sofort, L C 14 “nel | 4, Sannar 1911 zu verurteilen. Der Beklagte wi J Der Möbelhändler I - i ph efbevoll ns x ug ela senen Rechtêanwalt als Het 8anwalt Seßler in Lüneburg, Élagt Gege Den 1 E til, E S Il « HanUar } zj nündlihen Verhandl1 tng des tsstreits vor urg-Beek, Kaiserstr Be, flag t gegen den Händler daß sie der Beklagten Weine und "Fl y o J S eDeg K y É 2 : 1 Toy 211 nAT D C F S EA Wr “Can aut U Li j cl1) VUDI E S 1 i e L R U | L «FITLLULCI R d. V E äditigte Gn „bert reten zu la sen. Zum | Chemann, den Gerber ( Sarl Heffe, jeßt unbekannten | {- Padees c R E A E S as Königliche Amtsgericht i rankfi M / Karl Riegler, früher in D fes isburg-Beec, jeßt ohne | S, uosen zu vereinbarten und angemessenen Preisen [C ien Zustellung wird dieser Auszug | Aufenthalts, früber in Winsen a. L., auf Grund des GA a5 lies Aan E O ; Heiligt traße 34, Erdgeschoß, Zint ner 30, auf bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund | ; r Zei E 1909 bis Februar 1910 Klage b ( Ï 215,697 M F / Hrn h 35 Sroprt h 1 Í 9 R Der An E É f ; h t] A « z ; MYntraago 1 DCI \ E A 4% h D A C EUTS ( z _Altz TS e U gtng. G1 3 1967 B. G.-B., mit dem Antrage auf E hescheid Ung E f O Lihe Sgericht A ingen, “Mo. . April 913, Vormitt ags 9 Uhr eines Abzahlungékaufvertrags, mit dem Antrage, uflich geliefert habe, und die Beklagte noh einen 100 kg ? ces ¡pte i L [9, Fe bruar 1‘ )1 E und Erk l ärung des Be Fla ten für den huldigen T Teil. in ( A TOCen auf Dienstag, bei 28S, ivz | Org el laden. Zum cs der ö Font Io Dur i E unter Kofte n 1lc ift auf Zahl lung von 300 M oder Der S “e Y E g f S p Ta m dem Antrage 561,5 7 Mesfkau näpfchen U Mit1 idungsdeckeln, Ca Hts oto 4 al ie K 4 DILUUAC L entitczen (4 E S Mm. E : I C1 \ H [( L Lb LL L / L n T\ ck L T4 Ls PSSE P Der ert} hreiber des s Königlichen Landgerichts. Di le Klägerin ladet den Beklagten zur mi ündlichen “Cin Ce niet A F A, | wird dieser Auszug der Klage bekannt agemad ausgabe folgender Gegenstände: 1) 1 Bettstelle mit |“ Die flagte wird vorläufig vollstreck- 459 Sti A WVO0P pelarme mit und ohne Kugel- | einz! E rhat A % Sllwürden, den 9. Februar 1911. R. a L O R N E d: O E E M 9) 1 Naqtkonsole mit Marmor S S0 ER be 1g für Gasflammen, 01278 S » Verhand! ung d es Mel téstreits vor die ritte Zivil- Fr ankfurt a. M., den . Februar 191 / atraße, 32) (adtton] ole n (armor, | f Siz j A in 180,56 4 nebst 5 vom gung ür Gasflam1 101x151 [1c (8) Oeffentliche Zustellung. fammer des Königlich dgerichts in Lür ! (L. S.) Detjen, Gerichtsaktuargeh., L S On T U, E, ; 3 Waschkommode mit Marmor und Spiegel, bar 1 N n Kläger A A 37 Stück Hâängearme, desgl. : [101517] Bekauntmachung. ie (Sh f au I, 3 s, 4 S CT Des ontgit en 2 Land geri tn Lune burg au T di l 1 s 4 Cr Z/CT (0 3e richts dre iber des 111 k! NAmt3ac r! Bts D) L 20 alMitommodce m1 (l L LOA OQundert f ei lac Ie Ne [lung zu zah len. l B tud ange s T g _— Cöln-K if, Beier teab, g WeProorene H artung, In | den 10. Mai 911, Vormittags 9 Uhr mit Gerichtsschre eiber des Großherzog ¡lichen Amtsgerichts ; R RO M Ende 4) 1 zweitüriger Kleidershrank, 5) 2 Rohrstühle, | "2 be C f - Re hte streits wird di 2) die im Nechnungsjahr 1910 1denen a Auslosuug der 33/6 igen Bochumer Stadt } o 2 } D” : Abtetlun 49, À FIWCLTLUTU( \ CLUCLIU/I( E / 1Dlichen 67 ina a ts 38 wird dic m i I( l nen : Is J F A ta, ; Fen! traße d, Klä igerin, Pro ¡eßbevoll- | der Auf fforderung, ih d dur einen bei dem get B Butjadingen. j 6) 1 Sofatisch, 7) 3 dunkle Rohrstühle, zu erkennen. | M Vos N A e lid I rit in Ora nie n Metallabfälle, altes Leder 2c., unbrauchbare anleihe vom Jahre 1881 in Höhe von ç c - - e É d t Z V V4 A L F FSetlaate Dor Das | Î 2 l lz - P E: aMg (echt8anwalt Justizrat Dr. vom Grafen Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll 1 10124] E Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird | F n 12 9 l 1d und Tantallampenfafsungen : 3 560 000 M. in 8 öln, ragt gegen tb ren (Fbe mann, den Tagels bner meGA l E E Pee IeStaS n fai Ul M3 OICNDebvolls [ l V1 32 l Am Oe fentli tche Zustellung. 4 Q V t Vas A da L A 4 2 “g N a E VOD e Sas @ nigli ide Amts Jer Ht in DUrg, 3tmmer N L, ai F DEN D Apri Ne Hnunastahr 1911 voraus\i{tlich Zu Bei der beute stattgefundenen Auslosung Q ac tq C {C1 ( ¿ C Rd N N Y Er Stetnt neter Dc l NDetnt S 11 MAp l der Seilaate o a9 R0 i i n e Í hw N (1 H D Hi C VUTMHUD T) Ci B Y us T0 örlin, fr! iber in i ilbetm a. Nb 4+ E P E Ie Ver Ne Bts Inwalt Tr 9) ar (F »bn I 9112 Í 2 J 11 «uit x L G t L Vormittags L L, qeladen. 191 90 / or nhon ho idn ¡é c T ein, jeßt | Lüneburg, den 15. Februar „1911 en die Frau Arnold Unia Mart n Qoun Uagt | burg, Projekbevollmädtiate: die Ne htBatmtis eite } Duisburg-Nuhrort auf den 19. April O, Ol E See f L 9UL M ter oben bezeihneten Anleihe sind obne befannten A; tfenthalt mit dem Antrage T e eIE Le O fs i gegen die u Ar: von Gelder: her 2 O N E III G B Le alie 11113 h Duisburg-NRuhrort auf , Oranieuburg, gen 14. ¿Februar 1911. ende Numt ezogen worden : Î atl, D onig- Der Ge ridhts/ ch L Ae liche anda its. , e Ol L V Oi CIDErn, 17 T0 | v7 t O7} L A R a Cu Cs 1 N 8 9 Ul er 27 Pla f L A E id gende (ummern YEZPgENn worden : Hes t i ei chen ; 8 E E N Ee at to K in alter Kühne in 8, fla zormittags L, Zimmer 27, Ca (Ra tian Cas ven Am i O E 5 Tichet } Land gers wolle die ¿wit iden den Y J )arteien vor TREA Ld andgertd Mehlem, jeßt u annte! LIERTHULLO: Ner Der | on (E bru ias D a Da ] V Due, RNubbdet, bôn 14. SFobruas 1911 Der Gerichtsschreiber deé Königlic Amt i i Buchstabe A Nr. 7 45 7 L 190 xem Gan 9Deat ( 1 Do +4 831 Beh 3 7 Nf El 4A i wo Sh A R a Ta eh Ta qo | M Ys e U LHG/DL 4 L (U(IL 2 Dc 4 E -. E L Ss Z A s - E ( 5 l 62 7 211 E Sa veamlen zu Frauendorf bei Stettin am | (1012831 Oeffentliche Zustellung. E R Be E SIOOE TUTDe Tin an Gebühren | in Stolzenau, fett anze a gr DUDE, guleB j Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : [101325] Oeffentliche Zustellung 00 000 kg Flußstahl-Frässpäne, "Buda, d 1 L druar 1898 geschlossene Ehe dem Bande nach Die Zimmermannsfrau Agnes Wihner, geb. K os, | und baren Auslagen für Vertretung in versGiedenen | #!, Zter ungs hot B n O D | A A ¡Gts\ekretär u Cotta Aron I WOonfelt | 000 kg Flußeisen, altes, aus Maschinenteilen Buchstabe W Nr. 7 32 1 l Bekl ats ap den \{uldi en Teil er in Oborni N Proze eßbevollmi idtigter: Ne 6t8a Prozessen dte Summo n 37g mit dem An “A PDLUTIi, lz t ¡LET 10m fur tm 2DCarz J UdWwIg, nlêgertils]ectretar. Der Kauf ‘Uméchti Sic ame ULTON t À irlensetd, L I S N “Tlck A Lp E At OILI N LILGELTGEGLII 164 172 176 181 204

- C LA t MEMEU E) AU/BLE Obs 4 i ¡Ch e L EIVEN Ae T N : L Dr : : E MWeRb. GGII I h entn nenes NRobmatertal an Foenstor : - ‘ozeßbevollmächtigter: Nechtêanwa Verend zu und UAbsaUuen der l i N z H E

¡TEN und demjelb die Kosten zur Last lege Alfred Fahle în Posen, klagt gegen ibren Ebema trage, die Beklagte z1 rteilen, an K 37-00 e 1 C N n I O M | LCI L R C g S “00G ; -1r ; 94 399 zu 2 L fi

t TONC e c 5 d „Unt Legen. OANE N Polen, lagt gegen ihren Ghema! ‘ite, 3 x cen, an Kläger 37, * | Toblbanten ner für in de it om 1 i 1 î e ustellun ckulsbach 7 egen den Bergmann Jakob Saar 12 000 kg Gußeisen, altes, uni SUA y Ee

e Klägerin de n Beklagten zur mnündl lichen den Zim! nermann Wilhelm Wichuer, Ll in Buchtab en Si Pence 7 Mark 90 Pf na) | A ICLUST Ur In „elt bom 1. Ap1 ; Lal i N Oeffentliche Zi N s Friedri | Sulzba a ¡1 g fen Lt ch N E ! L L A Ee p 000 his M R? H bepertges in Ver Buchstabe C Nr. 41 44 is e 7 E n k N g i c Hd E c e 4 18 En (t ( } 1 Tautlt 4 tn n! e E e ck n LCL 1 N \ U {L d r1 Der n li enmwa Z CBRB L Mili ch4) 11 [D A Ls L Ep LL L L L4H UZ b L a my 990 á Cl handlung des Mel Htöstre i8 vor die 10. Zivil- Ibormtf, jeß f unbekannten A ufenthc unier de 4 9/0 31 inse: n seit dem G Auguit 1910 zu zablen ARCZ A T Hoi Zkg T S he aaedor! in Kiel, Beseler-Allee 25 Prozeßbevoll - nd Nuifonthaltä9r : Uf s der Behaupti tuna, nta Ne ben und Netorten. 16 L(9 15D 204 207 418 226 294 dhe 4 (lite UTCCMWante, Ir auen Halten ACEDL L / Fa 411 “u [L414 V E P: TREA u j 1 s L Bas 3932 065 368 D V O6 ODD 429 432 475

mer ( n} »y 1d - Behbg 4 E wi PAA ( O x u tragen r j; ( C l fai e Ke nigliche n Lan dgerihts in li auf ehauptung, daß DIeler sie ium Mai 1909 ind die K L „des Ne ai 1tretis8 zut rage en, , au d DAS ind in Erbbegräbuis 29° 4 y Tho ate B Î ächtigter: Nechts8anwalt Hansohm in Kiel TIGUT F NBeoflaate ibm für nl Den : 1. Mai 194 A: Vormittags 9 Uhr, mit habe, ih feitdem gegen thren Wille: Bal er Urte il für vorläu ufig vo lstreckb ar „l E en. its E L Q r E L Ee i Ns die Ghefrau Dorothea Paswarck, geb “n den Fahren L und 1908 Der 2 ' 10 ed 4 n » F RTEAG dv Ly c z 17 19 tedt streits tre L, LEN GEltaglen Toslenpsuchltg zu verurteilen, egel I can Di S s ai l L VLs s E ; ( S3 T E L 53 T er Aus 1[oFdezing, einen L dem dachten Gerichte Absicht von der häuslichen Gemeinschaft E fe nhalté G dlichen Berhandl[!1 ung des 9 l s wird die . den Kläger ) T ‘i itaa, tn Riel-Gaarden, Norddeutsche Straße 12 : mit dem Antrage auf kost ’ge ‘inse dung von U 11 1 (22 (45 (99 783 793 808 812 842 853 857 P n 7 Î r 117 ck37) 1) It F 4 2 p , ny J » 4 \ 4 r 4 Uy & « R 2 « { £1 4 G L E I T: «, L \ k L p c zua E 4 N JCg €n U S E ps E 07 ( 1f

zuae lasse nen walt zu e ellen Zi um Zwette der sein luf t enthalt unbekannt und nicht zu ermit Beklagt Le. VDT E Kont lich t n Won l «. 10 S aA (Fbemann de i ckchifffsführer He rmann Mino Norurtotln des Beklaaten zur Zahlung | Von V gen werden. R 84 E 1000 . c L 9

C a E D f AgeA S O t D D L rar 191 Buchstabe D Nr. 21 94 104 110 120 134

öffentlichen Zuste [lung wird dieser Ä) 18zug der Klage | ci, mit dem Antrage: die Ehe der Parteien zu | auf den 18. Mai 1911, ; Vormittags s 9 Uhr, ‘, ia

t er L An ind Manon 19 9 C BIELT ( ingungen und © “ARIE D l egen y f , T4 L : C h gelteft : E : [040 990 610 619 642 644 659 688 698 (14

E

n ] et PVasn rüher daselbst , leß l i ft 4 9/9 Zi Der Kläger ladet den Danzig, den 21. Februar : Ñ r Oie (6 T Väsitaræ: rüher dasel Da |stt 4 isen. Der Kläger ladet de1 zig, L f 166 183 202 220 226 252 270 280 333 344

y0T n D+ ots S. I f y R ali Sb f er 25 ' y bekannt gemacht. heiden, den „Vellagten für den allein \{uldigen | Zimmer 25, geladen. Di Ui d de Beha uptung, | Beflagten zur mün dli hen Verhandlung des "Rechts Königliche Gewehrfabrik. 67 373 406 499 500 10 554 559 566 e l l 499 000 912 540 554 559 565 if

t 2) D

1A Y S, y NuUngSeTTIt WwITD al

4} rflären und ihm die Kosten des NRechts- | 4 Wochen festgesetzt. de “Mie : O Í V E es ia ; i ; y i hain Kosien det t D L G vor das VWntallche Arta aotit in 16, Zimtmei ß die Beklagten ihm an Zinsen für eine treits 1s Königliche Amtsgericht in Sulzbach 70: 2 609 701 714 729 736 737 L, als GeriÞtsschretb res aufzuerle gen. Die Klägerin la et den Be Boun, den 16. Februar Ÿ Na D E R gericht in A A i s R thet Von ür eine in 200 M | quf der ck12, A il nit Umtbgericht ta 8 9 Uhr. | [100358] 768 816 872 SE5 906 ch0L G00 GRA O D Königlichen Landgerichts. 10. K, flagten zur mün dlichen Verhandlung des Netsstreits : __Kil\ch, Just.-Anw., Oi S 11, Vormittags E S T Tin Autbage b Bat ald L den 2 E Tie n Zustellung dio Me Bet der unterzeid) yneten DBerwallung foll die | 756 815 872 885 906 924 929 930 933 940 m eme T T vor die dritte Zivilkammer des R) niglichen Can a!s Wer tSreiber des Königlichen i Amts er I a p i Y je i h A8 S : t verurteilen an N i] in 7 E N vedte ber f 4 wn Cemadt h leserung des an MNoßhaaren ur die | 995 999 zu 500 = : i - ia den . Februar 1911. ner z V I U c 8zug der Kla‘ etanniï gemachwt. stabe Æ 40 00 4 6 )6 D beri, Fentlihe 2 Se : 4 : gerihts in Posen auf den 5, Mai 102 L, Vor L 3 U 4E d Ei ind siebztia Mart) zu zahlen und die G Sudan. Va 14. Febr O1 Garnisfonverw altun: liVeimSs8haven, Curha aven Buchstabe D „(1 40 00 4 106 E 19 Prau M uguste G ottwalb in Nixdorf mittags 9 Uhr, mit de - Aufförderum a, id) dur s Recbtsft An G ¿1 tra gen, ferner wege! Utz ? Königliches mt tsgeriht. l - he und Helgo lnd (Ul as Nechnungsjahr 1911 144 148 164 1 (4 1 S i: 272 297 307 erpro1 in nad e 37, Prozeßbev 0 einen bet dem hiesigen Gerichte ck 311 gelaf ent nl Nechts- Br ir JLCUNLS C , D” JLL t E | f ntli verdungen n L E i O 069 Do 983 d ) 090 ZU a Ss 490 490 rsanwalt i Justiz: t Müller r in anwalt als 3 Prozeßbe voll mächtigten vertreten zu lassen. Nob t M M S | Hierzu indet ein Termin 1m Geschäftszimmer der | 509 513 999 9092 O2 2 637 039 009 002 093 ( ibren rbhemann, den Posen, den 17. TFebruár 1911 JLOVer Ind în OOnnN geaen di Hausma | Z - 4 | (B arnisonverwa Luna ant 4 Februar D, Is, 716 760 768 869 872 (0 989 887 908 911 F171 ( ( a A 4 "r n toror I Ä d C Vi, (T 5 & D L Us is PDe T L 1 t f ‘1 hopr t; N i011 (o ho 5 l'OZCYDEet Imächtiat E h! [8a VALiI (s Eb C 1 ck ! j C s f | d i - 5 : i 997 967 90 I JO z 2 G Zott L d, tEt R Sol D N A Y E iter / U ilius Der Gerihts\chr eibec es Königlichen Landgerickts fa bi n untd t i I | on D 1s Ps | n Homb j E 2 ? echt: h: G alî C et Pia j permögen zu auch das Urteil für vorlä ] it beschrän Tter Haftung In O Proz ¡et [9 L ormittags H Uhr, E j 941 O O I 0 90 999 zu 200 A. c dUteßt In Sagan, jeßt unbekannten «Aus 4 s E N pes annten Uu al auf T1 De eyauptung, j n O Een , e e L Oie Nerhand xevollmächtigter: Justizrat Holz in Berlin, Link Bis zu diesem Zeitpunkt find Angebote mit der b halts R 4 E, 20: Oeffentliche Zuf : (A6 R gter für ausgeführte Axbeiton some | Mekg M. ¡tenstei Don h Oak E vollstreckbar z1 erkl: är Zur mündlichen Verhani evoumatigrer: Zuslzral Holz in Derlin, Unk-| (sl es O po Gor T R P EATS b serer S entl nthalts, mit dem ln, itrage i die Éhe der. Partéien O ff ut 3 tellung. A das ihm L ekl agte ausgeführte Arbeiten sowte | Me Ee O EN iein, frühe in Hom ur c E 4 S na die Beklagten vor | straße 41 1, klagt gegen den Herrn Bruno Eggert, | ufs hrift : «Angebot auf Noßhaare“ vershlofsen und | folgt am U 6 Avril 19 bei unserer Stadt- i \ch den H Bef! S i ven der rau Anna R óDbete ( QOgfe ; t\ n Pn n L) G 6 De l (Hr. Henn- Ung de C dts streits werden e ( G u s eide n j und den 9 ellagt: n für 2 a {huldigen Je 9 i g L eter, geb. Hase a entitan det en Ko sten für Tuêfün fte den ein- s I Es #9 E L L. 00 / * (Lin E R o { zt J N ftr he 21 j unbekannten Aufenthalts früber in Ahlbeck | postsret einzusenden. hauptkasfe, bei Les Ef sener (Credit Anstalt E Tell zu erklären. Die Klägerin l ladet den Beklagten | & it R eli loctsberg 9, Prozeßbe vollmä htgter : E B etrag vber/ bangt mit den Antra; e, den | Se S Jer mt unbekanntem Aufenth ANECL ' e On iglid n 4m! C in 3 a ad IG Uhr. B E uf Grund der Behauptung, daß derselbe | Die näheren Bedingunge: nen, 0} er | Effen und Bochum, bei dem Bankhause Hermann ¿ur mündl{hen Nor G j izrat S 9 otsd ibren ( N S o ir A 0 | c | de vebauptung, daß der Beklaâte f ur im | 1] de wi D orm! : A C O R 910 quf. | V ei t serer Negi G Schü | zur mündlicher n Verhandlung des Rechts streits vor die Sa s E A n in Potédam, gegen ihren Ehe mann, N eklagten 3ahlu L bo ) 1 C El y C E j L Le ' r: T0 . Mai E S ng vom 9. Januar 1911 auf- | Vorrat reiht, in unserer Registratur gegen Er- | Schüler in Bochum, bei der Rheinisch-West sto iti mer % liche aper en 2 eun Eber 1010 21) Harb al aks ¿Li _ONal WITtodber 1! Jelteserte Wai N f geladen. / S ; î f l ite mpsan fälif l Br Zivilkammer dz Koalalichen Landgerichts u ¿eht R ape : G L toben 1910 zu verurteilen, ih O On 1 Yat t E N E Miet b 1 8. Februar jeführten Waren zu den daselbst angegebenen Zeiten | stattung der Herstellungskosten von 1,— mpsfangen | fälischen Diskonto- Gesellschaft in Bochum und G es aus den D Mai 1921, Vormittags Bella, fett R rin den | die Kosten des Ne Htsstreits zur Lt zu Ugén Und | 7, i Ra I EES DER GULTUYE, VENL N Mos (G ris 4 Oito Aitägorihts id den angeseßten, vereinbarten, au angemessenen | werden. bei de Natioualbau! sür Deuts [Pland 1 5 ! Berlin i a i a j / ite o EeR R A 211 Harn ra ll ; Der ( es F altaze! CDTS. l le , VETEINDC( 1 U | S i « 9 c. ¿ 4 + 9 Uhr, Geri Aufforderun; ¿10A inen bei dem ge- 68 Nee i tsf treits vor die 4. 2ivilf ô h \ O T Au N A S y Preisen im E etrage von 264,95 A käuflich | Wilhelmshaven, den 13. Februar 1911. B 4 5Ah Rückgabe der Anleihescheine und der O dachlen Gerichte zugelassenen nwalt zu bestellen. d, or die 4. it len Jett 1. Ytovember 1910 zu zahlen, 5 : e ; voltotort ovh ach Ablauf d Marinegarnisonverwaltung. illigen Zinsscheine nebst Zinsscheinanweisungen. ; L T TER Ti hen L andgerihts in Potsdain auf den 16. Mai | der Beklagte vor das Königlihe A1 its ericht i in Bonn d s Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er i [101 24] Oeffentliche Zustellung. N eres erhalten, os Ba Sai E dreimonat- Mari O di bia die Verzinsung hört mit dem 3] März 1911 auf f 28, E S “D ; | Tlâren. Zur mündlichen terbandli Vie Brauerei Felsenkeller, Gebr. ÜUeckermann in | lichen Zahl1 nadileles troß Véahnung nichts gezahlt [101202] R äubia ün amn) Ane 1910. tésos dus I G Vel De A [tba h L MIMER - BLHMI S uta! A Herford, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwal! habe, mit dem Antrage auf kostenlästige und vor N E i N s- und | „„Nükständig und am 1. April 1910 zinslos ge l X. Dl le vor da n iglidhe À (mts / Bee VagehvevoumaG gter: N t Heinrich | län fig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur | Verdingung von frischem Rind-, Hammel- uud worden ist noch Buchstabe D Mr. 206. ; ¿Qs G, . t (U n | Dc 15 l C tn 8 J ( Ut 2 5 IVCO Î j 1 i L s dulen in Lehe klagt gegen den Gastwin nricy | zaustg Oa Gt R C E Schweinefleisch uud ge s wt Pf Speck. Bochum, den 21. September 1910. Behrens, früher in Lehe, jet unbekannten Au fen Zahlung von 264,95 «O zweihundertvieru i dechzig Am Freitag, den 3, März 1911, Mittags dias Der Magistr E M : i i i aN No : Beklagter Mark fünfundneunzig Pfennige nebst 5 %/% Zinsen , Ds S S E J it : [10167 1] Oeffentliche : zustellung. Potsdam, de 7. Februar 1911. Zeng, Justizanwärter, Homburg v. d. Höhe, den 16. Februar 1911 zalts, unter der, Behaup tung, daß Beliagte: E cit 1 “Mlambes 10 ‘Bur tiindliden Ver 10 H r j 7 E Die Ebefrau des SchaGtba! uers Wilbelm Múüsc fee i Niete sman n, ; Geri dts reiber des K al. Amtsgeridts er Gerid ts\chreiber des Königlichen äUmtsgeri Dts. E Zah lun ig der Zinsen der auf eine! nl im L h E y L e Nets its M d. der Bekla( te vo der Friedensbedarf an frischem Nind-, Hammel T R geborene W oisetschläger, in Hamborn, Kämpy- Gerichtsschreiber des Königl liche n Landgerichts. 66 5) O fe d : Z E E : ' E Leue Band 69 Blatt 667 in s P anang, Es I Amtsgericht ° A G Sloinemünde ie | und Schweinefleisch und geräuhertem Speck für [101519] straße 104 a, Prozeßbevollmächtigter: Nebtsanw i - i (101665) Oe fentli je Zustellung. [101670] Oeffentli. che : Zuste Tun ¡ier lage Unter Nr. 20 un 22 eingetragenen Hypotheken von | das Köntgliche G e u S M E Cuxhaven und {er » s S E L E aba, Dig flag E [101318] | Der Joseph Deer zu Crefeld, Lindenstr. 137, |- Ne 1739 fe R E A ans Lin er e Y 5000 e bezw. 500 « für die Zeit vom 24. Mai | den 28. April 1911, Vormittags 9 Uhr, ge- M. ( ‘Freitag Set G4 März 1911, Mittags Stuttgarter  eitungsverlag 1l T u 5) rt, ( t Gub f, Si l Q i A Da 4, er y 15068 N j ) M l Lis 2 S . R V V v \ Tit Lil s C A è L 4 A s Cc C A y , E P T o . S, A S4 atb er Mi bet Müseler, , E en der El [rau Luise Lude, geb. Elwwert, Prc jesbevi llmächti gier : U chtcanwalt Dr. Reiß: in großhand lung, Fjbabert $ \tto, Kärl und Franz Ob ; 1909 bis Un 1, V Neher 1910, bezw. 24. Mat aden. i f L S 1G l Uhr, der Friedens- und Krtec 18bedarf n frischem Gesellschaft m. be schr. Haftung. früher in Hlesfeld, jetzt Unbetakaten Aufenthalts, auf Mt Klagerin Prozeßbevollmi iti igter: | Crefeld, flagt gegen den Kaufmann Jobert Octtle, | föll in Achern, Prozeßbevoll tigter: Réts8anwal E 1909 u zum: 2. Sifiliar L011 nt Dertade Don Swinemünde, den 17. Februa 1911. Nind-, Hammel- und Scbweinefleiid und geräuchertem Verlosuug von C INC I: Grun des 8 1568 Bürgerlichen Gei seßbud8, " Mie eo sanwalt Dr. F aae in S chwerin —, qt ‘gen früher in Crefeld, jeßt ohne bef nnten Aufenthaltsort, | Nees i1 1 Adern, laat Aden Se M, Klumpp, 478 6 10 A tin Mi ictstande 1 1 mit dem Antrage Schle Er, Aktuar, s ; Syeck für S. M. Schbife und Marineteile 2c. in Bei “DET atn 18. Februar 1911 durch Necht S8anwalt vid An! ai cis Ed Bei Pinta, Dis 7 n ladet An G be emann, den Arbeiter Heinrich Lude in unt er der Behauptung, daß der Ne eklagte ibu für | S Wirt ¿um © Hiller’ in 6 r! ôrube jetzt 4A auf Séruttcfah des Beklagten zur Zahlung Don als Gert chts schreiber des Königlichen Amts gerichts. nsbüttelfoog für die eit vom 1. April 1911 Dr. Schott in Stutt gart als Stellvertreter des Lk 4} V mert Ÿ l l M) cho rp j » nnto Q s - ä A T4 : - “a u d E 4, 4 OLA VUUNE, k E j L e , gi Le 4 L f A A p A r Ä V e, H p Yar 10H00 den Beo lagten Ge mündlichen Rer andlung des Mute nth M 11 dp i! lin 2 A jet „unbe kannten einen im Jahre 1904 auf vorl eri ge Bi stellung ge- | kannte n Orten, auf Grund der Beha 1110 ti ung, daß i h (vierhundertahtundsiebzig) Mark (D Bl bei [101326 ] Oeffentliche Zustellung. (8-31; März 1912 mit Ausficht auf Berlängerung K. öffentlichen Notars Ell nrich O vorgenommenen Rebtsstreits D L fünfte SlvittSatn bes Wg s p S lts, Bel ite n, wegen Gh heidung, ladet lieferten Anzug 65 5 \{Gulde, mit dem Antrag auf | dieser aus fäuflicber Weinlieferung il ; 470 G 15 L: Meidung der Zwangsvollstreckung des im C rund- L: Der Haus\ohn Heinrich Schulte : in Diele Prozeß n Jahr, falls der Bertrag nicht bis Ende | Verl osung w1 urden die folgenden Teilschuldver- lichen Landgerichts in Duisburg AUE ban E April || ie Aae den Ae „1 dem zur mündlichen | kostenfällige Verurteilung dur vorläufig vollitreck nebst 59/6 Sins auß: 181 2 80 it 19. F) i buche bon Lehe Band 69 Blatt 667 Karte: 1blati 20 hebo lmäditig ter: Necbts anwalt de Vries 44 Leet Zeptember des laufenden Jahres gekündigt wird, zu schreibungen zur Nückhzahlung auf 30, Juni 1911 G a L blu c - eits L “B 5) ¿8 4 p tot) 2199 , Ce L Í V A 4UBD H K: 2 A It dds { p . ito L É ( H( Á. Ly A. 4 I í » I HOUN, Vormittags 9 Uhr, nit der Aufforde 1911, 9 Fs . é, 44 L Lt den 28. Upril bares Urteil zur Zahlung von 65 4 nebt 49% | 1910, 118 Æ 80 leit 5. Oftober 1910 Parzelle 357 164 eingetragenen Grundbesißet „sowie klagt gegen den Hausfohn Johann Sterrenberg, | verände liche n Preisen E ih verdungen werden. mit einem Zuschlag von drei vom Hundert ge A H Lot Gas ; U an Vor ‘mittags 9 Uhr, beine nl Termine Zinsen seit De nt Flag czustellun ta Dor K rer | 85 0 ; O Noi kal 109 4 / P zur Tra un V P 03e kosten durch (en icher l y ag VrLUet S S 2 Ot N ç 2 Dio S vol here An ben uber die lündigt. rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | vor te Zivilk C Lan! R g T ager 1909 S Jeit 7. Dezember 1910, 84 70 „4 gung der Prozeß O früher in Stapelmoor, zur Zeit unbekannten Auf le Bedingungen, welche nähere Anga! Deilf chrei à T Mark Anwalt oj bestelle c, Zum Zwedte der 2 it tlibe i rf richt ie ( rf £ A i aner des Groß be oed ¡liche n Land- | ladet Det Be etl gten zur mi indlichen ! ) Ver handlung des 98, De ¡embe 1910 f Mulde, mit dem Antrage heits ¡eist 04 für vorläufig vollsi l reckbar zu erkläre ndes enthalts unter der Behauptung daß der Be Élagte Lieferung enthalten, Tönnen gegen Cin})endung von a Ea DPEri Lee A O Mar Aufna wirb. dieses Miolns der Kie A aeridts in Schwerin Mecklbg.) mit der Auf forderung, Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in | vorläufig vol lstrectbare Verurteilung zur Zablu Urteil. Zur mündlichen Verhandl1 ung des Nechts- n e A, September 1910 ie Diele vorsäglich 60 - in bar von der Intendantur bezogen werden. | (T000 /) Nummer 132 371 433 470 562 S iidekt: 0 (j R dem gedachten (35 ericbte zugel 1ssenen Ÿ Anwalt Crefeld auf den 13, Mai 9A T Vor- | diefes Boteé: as fel f dinsen. Zu i indie n 9 den s streits wird der Be flagte por das Köni( lic be IAmts- M l li miß Banbelt in mite etnem Messer die Inc geb ote find für Curhaven und Br1 insbüttelkfoog b. Teilschul dverschre ibungen 1 Fünfhundert V“ 7 é 2 s (7 ) I E L A u T N d) OTPe O 5 Duisburg, den 18. Februar 1911. a Schweri n 18, Feb G1 mittags 9 Uhr, Steinstr. 200, Saal 3. Zum | handlung des Nechtt streits wird der Beklagte vor d gericht in Lehe auf den 21. April 1911, Vor- Sehne am linken Daumen durchschnitten, den Rod getrennt unterschrieben, portofrei und vers] ossen bis Mark ete e) La S G tine Eff er, G jeridt8aftuar, Der G. erin, gt „Geh ruar T9 11. : Zwede der sffentlichen Zustellung wird diese r A1 uszug Großherzogliche Amts geriht in Ka! tlérnbe e, Akadem mittags 97 Uhr, geladen. durchst ochen und ihn an der Brust verletzt habe, | zum Berdingungszeitpunkt an die unterzeichnete In- Die Nüdzablung ersog! Ain vOV,