1911 / 46 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[101334]

Debet.

An Kassakonto

u

Kontokorrentkonto : Debitoren M 155 077,84 =— Abschreibung .. . .. »

Gffektenko1 Wechselko1 5D 9/0

Hausgrundstüskonto- & p “CNventartontd + . « «5%

—— 30 0/

ito E CA i ito BURE e T a e h

o Abschreibung . .

Bert aldo er L

Nerlustvor

Gewinn- und Verlustkonto per

trag

Handlungsunkostenkonto

MKonTokTorre

Fnventark:

Leipzig, den 29. Sächsische Bauk für Bergbau und

Bilanz der St. Pauli Credit-Bank in Hamburg

[101333] Aktiva

An Kassensaldo

Banken

Wechsel und Borschußkonto

Depotvors

Aer tpapierentonlo. . Hypotheken- u. Diskonthypotheken-

konto

Grundstükkonto . Bankgebäudekonto úInventarkonto

Zinsendebi

Debet.

An

u

\

Geschäftsu Courtagen

Einkommensteuerkonto . . .

Abschreibu

Nückstellung

konto : für notl

I SCIOIHTeUE C ¿

NReingewin

Beamtenpensions- und Unterstützungs-

fasse

Tantieme für den Vorstand und die Beamten Zantteme 7

Dividende

Gewinnübertrag auf 1911

Se M til,

Verteilung : Delkrederekonto. . ..

ür den Aufsichtsrat

ntfonto: Abschreibung

nto: Abschreibung

Fanuar 1911

10 615,10 |

de 10000

C T0 0

Bilauz per 31. Deze

91,10

312,12

198 328/14

451 316/50

C A

7 991 T 144 462/74 160 10240 14 908/90

728/28

( |

161 006/21

940 516/20

Per

I

mber 1910.

Per Aktienkapitalkonto .

38, Dezember 1910.

Effektenkonto .

Zinsenkonto

Provifionskonto . L: (Grundstücksertragskonto Diskontkonto . Le 2 Kontokorrentreservefondskonto . Verlustsaldo per 1910 .

Hypothekenkonto . .

Kontokorrentkonto : Kreditoren

Cffektenrückstellungs- On

Judustrie, Aktieugesellschaft.

Kredit. A

500 000|—

386 000|—

4 516/20

|

| 50 000|— |

|

940 516/20

12 | A 18 692/15 7 048/90 l 24746 4 289/95

abgeschlossen am 21. Dezember 1919.

und Guthaben bei

hußkonto .

LOLCS

Hen i O42 5

ng auf Grundstückkonto Hypothekenkonto Kontokorrent-

0

auf eidende Vorschüsse 2c. .

A E

À 1

Der Auffichtsrat.

BVorsitender.

Georg Bendir.

298 096/94

Ab e

709 957/07

2 770 574/62

524 502/55 242 02774

030 305/33 507 000|—

400 000|—

l

37 482 464/85 Hewinu- und

“M 5

10 000|—

10 000/- 13 166/19 14 628: 192 000|— 6 555

306 350

M, QeldL, stellvertretender Vorsitzender. : : Vorstehende Berehnungen mit den Büchern in Uebereinstimmung gefunden Die Revifionskommisfion.

Hug:

M S 100 147/92 2 754/68

92 12g 20 139|— l

1 | l |

| 35 500|— 306 350/50

Per Aktienkapitalkonto . . O MeTerperondetonlo s Extrareservefondskonto Delkrederekonto

Tone U Beamtenpensions- UBUNdSTa e Nicht erhobene Dividende Vontotovrentionto « Sparkassenkonto E Gewinn- und Verlustkonto (Nein Cin).

Verluftkonto.

467 892/10

N. Gardthaufsen.

» Harbeck.

(Extrareserve-

und Unter- Per Gewinnübertrag von

1909 « Zinsgewinn

Der Vorstand.

H. E. Wulf.

Passiva.

A 200 000/— 9240 000|— 240 000|—

480 000|—

4

5 031/09 1 776|— 2218 755/69 32 750 501/57 306 350/50 37 482 464/85 Kredit.

T

“M d

6 900/81 460 991/29

467 892/10

Hartmann.

zu haben, bescheinigt

[101335] Radevormiwalder Volksbank Garschagen & Ci- Commandit Gesellschaft auf Actien Radevormwald.

Soll.

An Gehalt, Geschäftsunkosten u. Steuern Abschreibungen . ..

f

Ueberhober

Neingewin

Aus dem Reingewinn werden überwiesen an :

MTCIBTUeTONDO L e M Dor TUC CLONITCUEE . « , E e S Vortrag für neue Nechnung ,

Aktiva.

An Lin

u

Kassakonto . Wechselkonto .

Borschußw Konto la Rechnun darunter

47 000 A Hypo-

theken . do. Bank

FInkassokonto .

Avalkonto

Wertpapierkonto Mobilarkonto .

Die Nevision der Nehnung und Bilanz hat arutgemps stattgefunden. estellt und in der Generalversammlung vom 17.

A. Getvinn- und Verlustberechnung 2A. Dezember 1910.

1e Zinsen für I a

500,—

200,— 9 000,

234,89

M 9 934,89

d 4A 8 709/40 8 550/37 2 700!

9 934189

s

a

29 894/66

B. Bilauz 31. Dezember A

941 Ol,

1910

Dezember] 1.

Januar 1911

ufender g Private,

T 97466268 A 10 478/87 1161/20 9 340|— 151 678/53

401 [29

M

23 436/35

263 363/35

echselkfto. 8 038/45] 2308 038/45

\

|

974 562/63

10 478/87 1 161/20 9 340|— 151 678/53 401/25

|

|

|

| | | | |

1 742 460/63

1 742 460/63

x do. do.

Konto

nung

Dividende 4} 09/6.

ebruar vo

Mesfkfendahl wurde als Auffichtsratsmitglied wiedergewählt.

Radevormwald, den 18. Februar 1911. Der persönl. haftende Gesellschafter :

Julius Garschagen.

910 bezw. U

Per Grundkapitalkonto «„ Reservefonds [I .

do. Talonsteuer

Rechnung : Private E

Depositenkonto . . Trattenkonto . . . Scheckonto . O Verschiedene Konti VeberhobeneZinsen- U n Dividendenkonto Veingewinn .. Vortrag neue Nechs

Per Vortrag aus 1909 . S Ueberbobene inen 1909 - , Zinsen und Provisfionskonto 1910 Einnahme M ODE a d

. b 85 818, 59 795,

02 35 | 26 022/67

Haben.

. Januar 1911.

31. Dezember 1910

| 29 894/66 Pasfiva.

1. Januar 1911

t

M 9 200 000|— 33 500|— 16 000|— 956|—

200|— |

L « L 6

laufender

64 558/96 90 429/01

1 283 872/69 75/55

16 734/85

9 340|—

13 426/68

2 700|— 732|—

9 Sons

M S 200 000 34 000/- 16 000 956|—

400|—

64 558/96 90 429/01

1 283 872/69 75/55

16 734/85

9 340|—

13 426/68

2 700|—

9 732|—

234/89

1 742 460/63

le Entlastung erteilt worden.

1 742 460/63

Dte Nichtigkeit ift fest-

Herr Walter

Der Vorfißende des Auffichtsrats :

Walter Meskendahl.

[101330]

Staats- u. Gemeindesteuern Nerwaltungs- kosten, einschlteßlich der vertragsmäßigen Gewinn-

Sämtliche

anteile . Gewinnsaldo

Aktiva.

1) Kassenbestand, Guthaben auf Reichs- bankgirokfonto Bestand an Zi

Debet.

) Q ZZ11n9-

und Dividenden-

scheinen

870 850,66

Wechselbestände :

a. Platwechsel . 2 666 457,48 b. Wechsel

auf

deutsche Pläße

anrwwet|

einschl. Schay-

ungen

, Wechsel in

fremde

L

Waäkbrung . Effektenbestand

Dauernde Beteiligungen Lombardforderungen und te Effekten Í Guthaben bei ersten Banken Kontokorrentdebitoren :

reportier

a. gegen

Sicher-

ena 40

h. ohne Sicher-

stellung

9) Avaldebi e Konsortialbeteiligungen: ge- leistete Einzahlungen .

Grundsti

10)

toren .

r IGC

12) Mobilien .

Hannover, den

n! )

Ne

eins{chließlich

3 254 889,76

10 237 862,90

985 188,69

“1469 2597,90

E Er E E E D S L R Mr R E

60 986,50

Klaproth. E i e E O in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1910 auf "7F°/9 festgeseßt

Hannoversche Vank.

Getwinn- und Verlustkonto pro 1910. Vievrundfünfzigstes Rechnungsjahr.

C2 235 707/69 | Zinsen |

898 506/52 3 469 394/60

| Zinsen

7603 568 /ST

Gewinnvortrag von 1909 . . . Diskont und Gewinn auf Wech auf reportierte Effekten Zinfen in laufenden Rechnungen abzüglih verausgabter Zinsen . , und

Pfa

Ge

ps

ndgeschäfte und 802 940

winn auf Wertpapie

S

Bilanz vom 3.5. Dezember 1910.

M | p M

{ 125 740/42

12965 306/88 6114133190 4 789 251 |—

5376 176/25

5 624 492/79

55 664 44599 4 003 409/13 2768 767101 2 629 641/65

1 B S

[04 061 366/02 20. Sanuar 1911.

l) G

rundkapital

2) Reservefonds ..

3) Ertrareservefonds .

Pi

fonds

Akzepte :

Q e

b.

nsions- und Unterstützungs-

im Umlauf befind- M lie Akzepte Avalakzepte

Kontokorrentkreditoren

D

Noch nicht

epositen . C erhobene Divi

DERDEN o a O S Nückzinsen auf Wechsel, über-

ho

bene Pfandzinsen usw.

Neingewinn .

welcher, wte folgt, Ver- wendung finden soll:

a. 7F 9/96 Dividende M

2 250 000,—

„zur Ertra

420 000,—

relerve

» zur Abschrei-

bung auf Grundstück-

konto 54 641,65

. Tantieme für

den Aufsichtsrat 160 909,37

Vortrag auf

neue Ne(nung 583 803,58

3 469 3954,60

Direktion der Hannoverschen Bank.

Endemann.

Dividende gelangt gegen Einlieferung des

vom 2

Nach den Beschlüssen de

Dividendenscheines Nr. 5 unserer Aktien Lit. A mit

9 #

y "”

Web

sichtsrat unserer Bank nunmehr aus folgenden Herren :

Geheimer Kommerzienrat Or. ing. Gerh. L. Meyer, Hannover, Vorsißender, ne Generalkonsul Rudolph von Koch, Berlin, stellvertretender Vorsißender, Professor Dr. ing. A. Prinzhens Hannover, Geheim

Hannover,

stellvertretender

Borsißzender,

Fabrikbesiger,

Senator F.

e N CnCDerT.

56,25 112,50 112,50

B

u u "

C o L

u y u „i . . Februar d. J. an bei den bekannten Zahlstellen zur Auszahlung. E [ heutigen Generalversammlung unserer Aktionäre besteht der As [ U D

uaccti

N arl}

Beindorff,

sel 6 870 850,89

« 233 846,04 8 | i E UND | Konsortialgeshäfte . . . S

Provisionen . Gewinn auf Sor

4 003 409,13

Î o 12719 22 9066 4 603 56 Passiva, : M d 90 000 000 4 880 000 2 200 000

_ _

500 000

98 024 857 9 027 6519

9 Fr, D (1)

116 0070

e ps “4 P

Kommerzienrat Bernhard Caspar, Hannover, Fabrikbesißer Otto Edler, Hannover, Geheimer Komme

rat Marx Leeser, Hildesheim, mann, Harburg a. d. E.,

Kommerzienrat Friedr.

Wendhausen.

Kaufmann Emil Scheller, Thörl, Hamburg, Stadtdirektor

Hannover, den 20. Februar 1911. Hannoversche Bank.

Bankdirektor Karl Ludew

1 I, Hamb F

urg, Kaufmann Bernhard

Osnabrück, Kommerzienrat, Senator C.

Schlüter, C

t ). Tramm, Hannover, Oekonomierat G. Vibrai

[101581] Aktiva.

1910 | Sept.

30.

An

Cainsdorf, den 20.

[101582]

Nach der am 13. F

Maschinen (Tts- und xXagersaller

Transportfässer

Geschirrinventar . 4 6

Betrieboderite . . » » » 60 )

Grundstücke .

Kühlmaschinen

íúäInventar .

Wasserleitung Hypothekens{uldner

Kasse

Wertpapiere

Wechsel

Buchschuldner . XFeuerversicherung

BYorrâte Berlust

Bilanz (Vortrag) abrikation .

Eis Frachten

Geschirrunkosten . Betriebsunkosten . Beleuchtung

Steuecn Zinsen

Lhne und Gehälter Geschäftsunkosten Maschinenunkosten Eismaschinenunkosten Faßunkosten . ; Gebäudeunkosten . .

Bilanz am 30. September 1910.

„Â

788 184/82 37 833170 27 796/76 13 672/80 4 595/50 750 50 70738 283/75 50080 208 536/67 2 600/92 408/40

7 315/33 80 668/51 400|—

65 101/44 6 46428

1 316 821/56

.

. 4

.

1 962/27 S î 4 768|73 ; N 20 710/54 69 872/23 36 150/24 669/15

1 228/75 1169/29 2 108/14

Gewinn und

318 54189 Februar 1911.

LYLU | 30.

Per Aktienkapital ¡ Hypothekengläubiger Une Buchgläubiger . Neservefonds

BVlyidende

Verlust.

T 1910 |

Sept. 30.

Per Beer . C Seen

rn C S 040 Malzkeime u. Futtergerste 1 71/0

V Pacht E 4 Wilkauer Hausertrag Uan s

Brauerei Cainsdorf.

*FUTÍNn er.

ebruar 1911 stattgefundenen

ordentlißen Generalversammlung besteht der Auf- sichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Herren : 1) Stadtrat Ferdinand Falck, Vorsizender,

3

3 Privatmann Adolf Kunstmunn, Privatmann Julius Krause,

4) Schneidermeister Nichard Oecttel. Cainsdorf, den 20. Februar 1911.

Brauerei Cainsdorf.

Der Auffichtsrat. Ferdinand

alck, Vorsitz.

[101559]

Passiva,

H 4 400 000 -

1 316 8210 Haben,

h 301 9190 7 5400

6) 600 330

E

Bekanntmachung.

In der am 29. Dezember 1910 stattgefuntW

Generalversammlung der Brauerei Zinn Berka a. Werra wurde beschlossen, c des ausscheidenden Auffi tsratömitgliedes V Bergwerksdirektor Otto Vetter in Eisena} ®

daß an G

Dr. med. Paul Schäfer in Berlin tritt. 1 Berka a. Werra, den 20. Februar 1911.

Brauerei Zinn

A.-G.

Wilhelm Steinwe g-

15 839 9174 Mi

3 469 3544 E

a —— m L 104 061 3660

D . +4 tor 0E A OmmerztentRE

6 461

564 Pai E am 23. Januar d. I. f\tattgehabten

Generalversammlung wurden Herr Kaufmann Louis Mayer als Auffichtsratsmitglied und Herr Pro- furist Max Mayer als Direktor der Gesellschaft gewählt. ; 2 E

“Hansa-Brauerei A. G. vormals Louis

Mayer & Gebr. Lorenz Stralsund.

Breslauer Lagerhaus. [101583] Bilanzkonto 1910.

Debet. M

1) An Grundstückonto S |

1090 000,— |

Abschreibung „, 3 000,— 1 087 000/—

Fnventarktonto . E 1 |—

Eigene Hypothekenkonto . 70 000|—

Effektenkonto 35 504|—

Kontokorrentkonto 49 706/22

Kassakonto 770/52 1 242 98174

Kredit.

x Aktienkonto . . Hypothekenschulden Reservefondskonto 100 000|— Baureservefondskonto . ¿ 5 000|— DIVIDENDeTONTO L 40 Gewinn- und Verlustkonto 37 94174

1 242 981/74 Gewinun- und Verlustkonto

850 000|— 250 000|—

- » + OnTO

Debet. M Zinsenkonto L 44024 Grundstückunterhaltungskostenkto. | 4 176/60 Berwaltungskostenkonto G DOMOT Abschreibung auf Grundstückkonto | Z 000|— DUUOTONO e Os DALIT4

Talonsteuerreserve 4/4 1 500,— | 49/9 Divtdende. 34 000,— Bortrag auf neue

Nechnung 2 441,74

66 099/55 : Kredit. 1) Per Vortrag aus 1909 N 2 5395| 9) GruUndItuCertraaSTonto . .. [09 0903/8 66 099/55

Breslau, den 31. Dezember 1910.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. Neumeister. Theodor Schwarz.

Vorstehende Bilanz nebst Gewtnn- und Verlust- konto habe ih geprüft und mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden.

Breslau, den 18. Januar 1911.

Richard Curtius, gerichtlih vereideter Bücherrevisor.

Nachdem die heutige Generalversammlung vor- stehende Bilanz genehmigt hat, findet die Auszahlung der Dividende für das Geschäftsjahr 1910 mit 4 9%

Á4Æ 20,— pro Aktie von # 500,— sofort bei der Kasse uuserer Gesellschaft, Jahnstraße 2/16, sowie

bei dem Schlesischen Baukverein, Breslau,

Albrechtstraße, und

bei dem Bankhause G. v. Pachaly’s Enkel, __ Breslau, Roßmarkt, statt.

Breslau, den 18. Februar 1911.

Breslauer Lagerhaus. Neumeister. [101332] Vilanz der

Aktien-Gesellshaft „Prukarnia

9 . 4 . Dziennika Poznaúskiego“ per 31. Dezember 1910.

Ha. Hausgrundstück NTICOTI O 0 Druckereikonto, Inventar v. F. 1909

M 63 206,66 abzüglih 10% . 6320,66 M 56 886,—

M | 184 000|—

Angekaufte Typen i. F.

1910 es

Kedaktionseinr. u. RNepof. d 2141,20

abzüglich g E 214,20 1 927|—

Cra e, 50 Papiervorratkonto . . . 2 389 Drukereischuldnerkonto 54 771/76 SnseratenFldnerkonto 14 543/80 Konto diverser Schuldner L 390 a 18 326/53

346 511/39

3267,30 | 60153130

"”

Pasfiva. Aktienkapitalkonto 150 000|— V A 18 708/35 Außerordentl. Reservefonds. . . …. 7 856|— Grundstück8reserve 11 000|/— Spezialreserve 1 336/86 Emeritenfonds a 881/50 Gläubigerkonto. . . 8 900|— Pypothekenkonto E 100 000/— Gewinn- und Verlustkonto:

Gewinn .

Laa O 48 228/68 346 511/39

Gewinn- und Verlustrechnung.

: : Debet. Gen U A, Außerordentl. iyt Tantieme und NRemuner. des Aufsichts- |

Ce Oo02a0 Tantieme des Vorstands . . . . .…. .|11574/90 Gewinnrest zum Spezialreservefonds . 2 705/66

48 228/68 Kredit.

Nachgewiesener Gewinn im J. 1910 . . [48 228

Die Direktion. :

W. Jerzykiewicz. Dr. St. Jerzykowski.

Die ausgeschiedenen Auffichtsratsmitglieder,

und zwar Herr Dr. Roman v. Komierowski aus

Nieáychowo und Herr Dr. Heliodor v. Swiecicki aus Posen sind auf drei Jahre wiedergewählt worden.

H S 18 000|— 4 82286 4 822/86

68

[101628]

_ Altenburger Sparbank.

„Die Aktionäre der Altenburger Sparbank werden hierdurch zu der Sonuabend, den 18, März 1911, Nachmittags 4 Uhr, im unteren Zimmer des Logenhauses hter stattfindenden 25. ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

| Tagesordnung: 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der Bilanz auf 1910. Beschlußfassung über Erteilung der _ Entlastung und Verwendung des Neingewinns.

2) Neuwahl zweter Mitglieder des Aufsichtsrats. Ver Geschäftsbericht liegt vom 1. März 1911 ab im Crpeditionslokale der Altenburger Sparbank für die Aktionäre zur Einsicht aus und wird dort und bei der Hauptkasse der Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt Lingke & Co., hier, unentgeltlich ausgegeben.

Altenburg, am 20. Februar 1911. Der Vorstand. P. Böttcher. G. Sperl.

[101624] |

Bs T d or (S lan 44

Înionbrauerei Saarbrücken,

s SET S ® [d Aktiengesellschaft.

ZU der Generalversammlung am 9, März 09UT tritt als 5. Punkt der Tagesorduung hinzu :

„Srgänzung des vorjährigen, die Zuzahlung be- treffenden Beschlusses dahin, daß von denjenigen Aktionären, welche die Zuzahlung ganz oder teilweise nach dem 1. Dezember 1910 leisten, außer den nah dem 1. Dezember 1910 fälligen Beträgen 5 9/9 Zinsen aus diefem Betrage bis zum Einzahlungstage zu ent- richten haben, wogegen die Vorzugsaktien an der Dividende des neuen Geschäftsjahrs teilnehmen.“

Saarbrücken, den 21. Februar 1911. Unionbrauerei Saarbrücken Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Friß Oelert. [101619],

Voigt & Haeffner Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der X]. ordentlichen Generalversammlung eingeladen, welche Dienêtag, den 21. März 1948, Vormittags 1A Uhr, zu Frankfurt a. M. im Sitzungssaale der Deutschen Bank Filiale Frank- furt stattfinden wird.

: Tage®orduung :

1) Borlegung des Geschäftsberihts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1910.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, werden ersucht, ihre Aktien exkl. Dividendenscheinen und Talons, und zwar spätestens am 17. März 1911, bei der Effektenkasse der Deutschen Bauk Filiale Frankfurt zu hinterlegen, oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar beizubringen und die Aktien bezw. den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar daselbst bis zum Ablauf der General- versammlung zu belassen.

Fraukfurt a. M., den 22. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. Dr. von Heyden. [101620] Flensburger Dampfschisffahrt-Gesellschaft von 1869.

41. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre Mittwoch, den 22. März 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Flensburger Hof.

Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung des Geschäftsberichts und der Bilanz für 1910.

2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl eines Stelle des Danielsen

4) Wahl eines Ersaßmanns für den Aufsichtsrat.

Nach § 13 des Statuts sind Eintrittskarten für die Generalversammlung gegen Vorzeigung der Aktien oder deren Hinterlegungsscheine mit Nummernver- zeichnis spätestens am 18, März im Kontor der Gesellschaft, Holm 38, oder bei der Vercins bank in Hamburg abzufordern.

Flensburg, den 23. Februar 1911.

Der Vorstand.

Mitglieds des Aufsichtsrats an ausscheidenden Herrn Stadtrat W.

[101575] S Zwirnerei und Nachfadenfabrik Goeggingen.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre zur dies- jährigen ordentlicheu Generalversammlung ein- zuladen, welhe Mittwoch, deu 15. März, Vor- mittags 10 Uhr, im Börsengebäude dahter statt-

finden wird. Tagesordnung :

1) Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr, Vorlage der Bilanz und Entlastung der Gesell- \chaft8organe.

2) Verwendung des Reingewinns und Festsezung der Dividende.

3) Ergänzungswahl in den Aufsichtsrat.

4) Heimzahlung des noch ausstehenden Nestes der P O igationen vom Anlehen des Jahres 1883.

5) Grhöhung des Aktienkapitals der Gesellschaft um den Betrag von H 750 000,— durch Aus- gabe von 500 c:uf ‘den Inhaber lautenden Aktien zu je (6 1500, unter entsprehender Abänderung des § 4 der Gesellschaftsstatuten.

6) Festleßung des Mindestbetrages, zu welchem die neuen Aktien ausgegeben und den Aktionären im Verhältnis von 1 neuen auf 2 alte Aktien zur gung gestellt werden sollen.

7) Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Durchführung dieser Operation und zur Feststellung der näheren Bedingungen hierfür.

Die Ausweise, welche zur Teilnahme an der General- versammlung berechtigen, find gemäß 8 12 des Ge- sellshaftsvertrags bis spätestens Samstag, den 11x. März, bei dem Bankhause Friedr. Schmid «& Co., hier, zu erholen.

Augsburg, den 20. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der Zwirnerei und Naehfadenfabrik Goeggingen. Der Vorsigende: Ernst Schmid.

[101621] Wesideutsche Vereinsbank Kommandit- gesellschaft auf Aktien ter Horst & Co.

Die Kommanditisten der „Westdeutshen Vereins- bank, Kommanditgesellshaft auf Aktien ter Horst & Co.“ in Münster i. W. werden zu der am Montag, den 13. März a. c.,, Nachmittags 37 Uhr, im Banklokale hierselbst, Nothenburg 10, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für 1910 und der Bilanz per 31. Dezember 1910.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Entlastung der persönlich haften- den Gesellschafter und des Aufsichtsrats.

3) Festseßung der Dividende. /

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Kommanditisten, berechtigung ausüben wollen, Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien gemäß Art. 22 des Statuts {pätestens am 10. März a. e. entweder bei unserer Kasse, bei der Direction derx Disconto- Ge7;ellschaft in Berlin, bei Herrn J. Loewenherz in Berlin, bei dem Grouauer Bankverein Ledeboer ter Horst & Co. in Gronau i. W,, bei dem Nheiner Bankverein Ledeboer Drießeen «& Co. in Nheine i. W., bei Herrn B. W. Blijdenstein jr. in Suschede, bei den Herren Ledeboer «& Co. in Almelo oder bei cinem Notar gegen zu erteilende Bescheinigung zu hinterlegen.

Münster i. W., den 21. Februar 1911.

Die persönlich haftenden Gesellschafter : Ledeboer. ter Horst. Drießen.

welche ihre Stimm- werden ersucht, ihre

1101571] E Breußishe Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden gemäß Artikel 47, 48 des GSliatuts zu der am Sonnabend, deu 18. März d. J., Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftslokal, Unter den Linden Nr. 34 hierselbst, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Zweck der Generalversammlung :

l) Berichte der Direktion und des Verwaltungs-

rats tn Gemäßheit der §8 260, 246 des Han-

delsgeseßbuhs unter Vorlage der Bilanz sowie

der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1910.

) Bericht der Nevisoren. ) Beschlußfassung über Genehmigung der Rech- nungen und der Bilanz pro 1910 fowie über

Entlastung des Verwaltungsrats und der Di-

reklion.

4) Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrats.

5) Ersaßwahl für einen statutenmäßig aus-

\cheidenden Revisor.

Nach Artikel 44 des Statuts sind zur Stimmen- abgabe nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien wenigstens 5 Tage vor dem Zu- sammentritt der Generalversammlung in den Büchern der Gesellschaft auf ihren Namen haben ecinshreiben lassen und die Aktien zum Nachweise des Besitzes spätestens am Tage vor dem Zu- sammentritt der Geueralversammlung bei der Gesellschaft oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben. Der Nachweis kann auch durch Borlegung eines auf den Namen lautenden Depot- sheines der Reichsbank geführt werden. Die Legitimationskarten können bis zum Versamm- lungstage, 2 Uhr Nachmittags, in unserem Geschäftslokale in Empfang genommen werden. Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftéberiht liegen vom 2. März cr. ab in dem Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre aus und können von denselben im Abdruck in Empfang genommen werden.

Berlin, den 20. Februar 1911.

Der Präsident : von Klißing.

c

6) Erwerbs- und Wirtschafts- E genossenschasten.

Einladung zur Generalversammlung der Osft- märkischen Grundstücks - Erwerbs - Genofsen- schaft, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, am Dounerstag, den 2. März 1911, Mittags 12 Uhr, bei Hardt & Co., Berlin C., Urtovtaferstr. 6.

Tagesorduung :

1) Abänderung des § 16 des Statuts.

2) Genehmigung der Bilanz, Verteilung des Rein- gewinns und Entlastung des Vorstands und Auf- nichtsrats.

3) Neuwahlen Statuts.

zum Aufsichtsrat nah Y 23 des Der Auffichtsrat. i Siemens, Vorsißender. : Die Bilanz sowie der Geschäftsbericht liegen im Bureau der Genossenschaft zur Einsicht aus.

[99728]

Deutsche Volksbank Kattowiß eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Gemäß § 25 unseres Statuts werden die Herren Mitglieder unserer Genossenschaft zur ordentlichen Generalversammlung für Donnerstag, den 2. März 1911, Abeuds 9 Uhr, im Saal des Grand-Hotel zu Kattowiß O.-S. hierdurch ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

l) Mitteilung der Jahresrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Verteilung des Reingewinns für 1910.

4) Entlastung des Vorstands für 1910.

5) Bericht über das Ergebnis der im Jahre 1910

stattgefundenen geseßlihen Revision.

6) Statutenänderung.

7) Beschlußfassung gemäß § 29 Abs. 10 des Statuts.

Die Jahresrechnung und die Bilanz für das ab- gelaufene Jahr liegen gemäß § 48 des Genossen» \chastsgeseßes von bente ab in unserem Geschäfts- lokale zur Einsicht der Genossen aus.

Kattowitz, den 10. Februar 1911.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Knochen hauer.

7) Niederlassung x. von a Nechtsanwälten.

In die Uste der bei dem unterzeihneten Gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist heute Dr. Franz Arthur Deunhardt mit dem Wohnsiße in Adorf eingetragen worden.

Adorf, den 17. Februar 1911.

Königl. Amtsgericht.

[101588] Bekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Alexander Dieterich, zu Cöln wohnhaft, ist heute in die Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zugelassenen Nechtêanwälte eingetragen worden.

Cöln, den 20. Februar 1911.

Königl. Amtsgericht.

[101592]

In die Anwaltsliste des Königl. Oberlandesgerichts Dresden ist heute der Nehtsanwalt Dr. Otto Erich Philipp in Dresden eingetragen worden.

Dresden, den 20. Februar 1911.

Der Präsident des Königl. Sächs. Oberlandesgerichts.

[101585] Bekanntmachung.

Der Gerichtsa\ssessor Dr. Hugo Emmerich in Frankfurt a. Main is in die Liste der bei dem hiesigen Oberlandesgeriht zugelassenen Rehtsanwälte eingetragen worden.

Frankfurt a. Main, den 16. Februar 1911.

Der Vberlandesgerichtspräsident.

Bekanutmachung. Eintragung des Rechtsanwalts Emanuel Christoph Hermann Eberhard Schwabe in der bei hiesigem Amtsgericht geführten Nechtsanwalts[liste ist zufolge Ablebèns des Genannten gelös{cht worden. Blankenhain, den 13. Februar 1911. Großherzogl. S. Amtsgericht.

[101591]

R: Ie

[101586]

Der Nechtsanwalt Justizrat Dr. Georg Hassel ist in der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Rechtsanwälte gelö\{t worden.

Fraukfurt a. M., den 17. Februar 1911.

Der Landgerichtspräsident.

k

i

[101587] Bekanutmachung.

Der Name des zur Rechtsanwaltschaft bei den Landgerihten München T und II1 zugelassenen ge- prüften Nechtspraktikanten Karl Seubelt in München wurde heute in die bei den genannten Gerichten ge- führten Rechtsanwaltslisten eingetragen.

München, den 18. Februar 1911.

Der Präsident Der Präsident des K. Landgerichts des K. Landgerichts München 1: München II:

Braun. Federkiel.

A : y s

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[101595] Bekanntmachung.

Die \chwedische Staatsangehörige Jenny Gill- berg, am 16. Februar 1884 in der Gemeinde Wire- stad, Neg.-Bez. Kronoberg, Schweden, geboren und zurzeit în Kiel wohnhaft, beabsihtigt, mit dem deutschen NReichsangehörigen Paul Oskar Ahnuer, am 8. September 1885 in Helbersdorf bei Chemniß, Sachsen, geboren und zurzeit in Kiel wohnhaft, in Deutschland die Ehe zu schließen.

Einsprüche gegen diese Che sind spätestens am 6. März 1911 bei der unterzeichneten Be- hörde zu erheben.

Berlin, den 20. Februar 1911.

Königlich Schwedische Gesandtschaft.

[101596]

Von den Firmen Georg Fromberg & Co. unt Abraham Schlesinger, hier, ist der Antrag gestellt worden :

M 50090 000 neue auf den Inhaber lautende Aktien der E. F. Ohle’'s Erben Aktien- gesellschaft zu Breslau, 500 Stück über je ÁÆ 1000,— Nr. 1001-— 1500, für das Geschäfts- jahr 1910/11 zur Hälfte dividendenberechtigt, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzula}jen.

Berlin, den 20. Februar 1911.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopeßky.

Bekanntmachung.

Nach dem von dem vormaligen Ratskämmerer Ernst Wilhelm Müller in dem Testamente d. d. Salzwedel, den 24. Januar 1735, gestiften Stipen- dium sind:

a. die Söhne durch Männer abstammenden männlichen Deszendenten des Bruders des Stifters, weiland Ludwig Müller in Braunschweig,

b. die Söhne der durch Männer abstammenden männlichen Deszendenten des Obeims des Stifters, weiland Dr. Balzer Nikolaus Burchardt zu Salz-

[101593] der

Dr. wedel, und

c. die Söhne der dur Männer abstammenden männlichen Deszendenten des Freundes und Gevatters des Stifters, weiland Apotheker Dettlef Friedrich Freese zu Salzwedel,

in erster Neihe zu Teilnehmern an dem Stipendium berufen worden. Auf Grund des § 11 der dur die Allerhöchste Kabinettsorder de dato Berlin, den 25. Januar 1875, bestätigten Abänderungen der Stiftungsurkunde fordern wir diejenigen, welche zur obigen Kategorie gehören und als Bewerber um das Stipendium auftreten wollen, auf, sch bei uns während der präklusivishen Frist bis zum 20. März d. Js. zu melden und ihre Ansprüche gehörig und vollständig darzutun.

Unerläßlidbe Bedingungen der Zulassung zum Ge- nusse des Stipendiums und der Stipendienunter« stüßung sind:

a. der Nachweis der Entlassung aus der Prima eines preußischen oder cines von dem Herrn Minister des ôffentlihen Unterrichts den preußischen gleich- geahteten ausländishen Gymnasiums mit dem Beuanis der Neife für die Untiversitätsstudien,

b. der Besuch einer vollständigen Universität als immatrikulierter Student oder der Besuch ‘der preußischen Kriegs-, Bau- oder Forstakademie.

Salzwedel, den 13. Februar 1911.

Der Magistrat.

Prilipp.

S IEI E E O T N R E R G” Sp T H Tr I R