1911 / 48 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Aale 1 kg 3,00 4, 1,60 4. Zander 1 kg ] do. in New Orleans loko middl 147/ n (00 M, 1,60 d. ( i‘ : 6, Petroleum Refined (in Cases Wetterber! , E wi D C Mea U e 1 kg 2,80 4, 1,20 6. ae 1 kg | 8,90, do. Standard white in New e T4D do. do. Ia Philate 9 ; D N M a e 1. Untersuhungssachen. A & G T Niederlaffung 2 Uen 0E a : Slete 1 Lg 3,60 4, 1,60 Bleie 1 kg | 7/40, do. Gredit Balances at Oil Cily 1,30, Shmahz Western R ck. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. dd L An CcIger : Unfall und Invaliditäts: 2c. Verficherung n Bete, ebse 60 Stück 28,00 46, 4,00 4. E „E M ode ut Dees 10,00, E fair gef, 2 C de Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Cc 2 + 9. Saa M - “2c, Berhicherung. S) ‘( » - c 14 / etretdesrta na IVerpoo 6 , îa L , e : 09 No Oi [4 a No anntmachungaen Frei Wagen und ab Babn. Nr. 7 loko 124 bo. füt Märs 1054 bo, für Mai (0,54 Ee Name der | Lea Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzcile §80 | 10. Ver (hiedeue Bekannimachungen, S der leßten FIEL | aat c : : uleae idrigenfalls die Kraftlos- | Nehtsanwalt Justizrat Riemann zu Köslin, hat den Nuzungswerte von 11200 46 zu 387 (6 Gebäude- | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Fra] S, 0 108 e lc Bals N

Standard loko 12,15—12,25, Zinn 43,50—45,00. Beobachtunggs-/ station N t { j l i 26 Mon 2. 1) Un ersuhungssacett; steuer veranlagt. Der Versteigerungévermerk Y n T uites T MOAe ven 1b Sbbruar 1911 August Karl Bahr, zuleßt in Köslin wohnhast ge- 2. Februar 1911 in das Grundbu eingetragen. L, IDNEs En 19) UEVTUAL LEA Ae abt E E T E da Fi ; [102349] Steckbrief. 87. E 14; 11. Der Gerichts\hreiber Herzogl. Amtsgerichts : wesen, dann nah Amerika Ag ers, Ie hot zu Gegen den Gefreiten der Landw. Inf. 11. Aufgeb. | erliu. den 15. Februar 1911 J. V.: Winter. erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aus Einh. 40/, Rente M. i Hugo Störzbach, geb. 27. 12. 72 in Sulzbah, | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87. | [19208 “Machs | gefordert, sih spätestens in dem auf den 16. De- Su abu) Rente M/N. pr. ult. 93,00, Einh. 40% Rente | Montag im Blüthnersaal wies nur drei Programmnunmmern fang O.-A. Backnang, Kaufmann bezw. Reisender, vom T Li B acchfolgende h Arr tier: 1) Cheleute eer ir Gericht Bu Ter ie A aas ge pt A L, Oesterr. 4 9/0 Nente in Kr.-W. pr. ult. | auf, und zwar Webers Ouvertüre zu „Euryanthe“, LUszts zweites | Swinemünde | 7374 [SW 7|R S Landwehrbezirk Stuttgart , welcher \sich verborgen | [101679] Aufgebot. A ift O Ü o D ri ; 5 Moa 2) Cbeloute unterzeihneten Gericht, Zimmer En aer ER a © (Le ) c” - 9 s S / 040 «C | z j 2 p v e L Ly O c » ( tft po . ¿t c ' 4 e J A CTEC ICD. dio 4) QUE ) Fnohntätormti 211 mel Ber 1 enTaus S Des 8E Türkische Le Nen e 111,65, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. | Konzert für Klavier und Orc(ester in A-Dur und Anton Beicners | See D E I L AOS __ (Regen _ 7 Schauer __ 1 j hält, ist die Untersuhungshaft wegen Beleidigung | Der Xylograph Christian August Dielmann zu r) Swürhol; L Re o M aueriB 2) Offéno Aufgebotstermine zu melden, widrigenaut jene e ‘Desterr Staatsbeb R 296,00, Orientbahnaktien pr. ult. | „romantishe" Symphonie (Nr. 4 in Es-Dur). Es war ein Abend | Leufahrwafser| 737,0 (SW d heiter |_ 6) ziemlich heiter | 0747 und Achtungêverleßung gegen einen Vorgeseßten | Frankfurt a. M.-Sachsenhausen hat das Aufgebot des albdre 2fallshaft Ae FSrawinkel, 4) Eheleute | rung * ersogen Wiro, „An alie, WEME A D gesellschaft (Lomb.) Akt. e A (Franz, ) pr. ult. 744,50, Südbahn- | ungetrübten Kunstgenusses. Die frische, temperamentvolle Art, in der | Memel 734,1 |/WSW6 halbbed.| 4Nachts Niederschl} j 89 Abs. 1 u, 2 u. Z 91 Abs. 1 M.-St.-G.-B.) | Pfandbriefs der Frankfurter Hypothekenbank zu Frank- | S fol e ufmann und Amalie“ geb, Krawinkel, | 2er even over L ero renen Fo REE gesell (Lom ) Akt: pr. ult. 111,25; Wiener Bankvereinaktièn | das Webersche Tonstück geflaltet wurde, brate die Zubörer {con i Maden | 7186 Me A S —ck verhängt. Es wird ersucht, ihn zu verhaften und an | furt a. M. Lit. O Ser. X111 Nr, 22151 über | Zt e hol R TT Anb Julie geb | Vermögen, ergeht die Aufforderung, |päte]lens Im 61 60, Oesterr, Kreditanstalt Akt. ve, ult. 87908 N 1 V verd l ge T wurde, t ZUböre zon tn Aachen _|_748,6 L SW 7 'bededckt | D747 j n¿chste Militärbehörd eiter q ; F, Mart ck r Nets jer- | 9) Eheleute Wilhelm DWel 11. und Julie geb. | Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen. Fred itkanpletr, Nreditan|la F : . 672,25, Ungar. allg. | die rehte Stimmung, die fih noch steigerte, als Conrad Anforge, der S 7157 Een | N Sh —— 25 die nächste Militärbehörde zum Weitertransport | Eintausend Mark deutscher Reichswährung, ver- A 6) Ernst Gräfe, 7) Wwe, August Kötter, | * Uo Ba E aktien 634 00 \ D tf , Desterr. Länderbankaktien 939,29, Unionbánk- | Solist des Abends, die Komposition seines Lhrmeisters Liszt mit 2 A Ee WSW4NMegen |_7| __Schhauer _|_3745 | hierher abzuliefern. zinslih zu 3F 0/0, beantragt. Der Inhaber der Ur- M fe 6 “Kemper, 8) Eheleute August Wetzel | En, den 2 NOTRE Aa Bonk Gesell B antioten t Ul O Brüxer | unvergleichlichem Können erstehen ließ. Den Höbepunkt aber bildete Berlin N AL C 3bededt 7¡Nachts Niederschl.| 1747 Stuttgart, den 22. C S funde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den E dle R R O Ma Meide- | Königliches Amtsgericht. S Ge L, —,—, Zeslerr. Alpine Montangesell- | die Brucknershe Symphonie, in der Diri d DeBestor thn anollss | Dresd [7458 [G halbhed| SN Ha Tiopor t 7E oniglih Württembergishes Gericht des Bezirks- | 28, S er 1911, Vormittags L Uhr 10) August Faulenbac, 11) Wilhelm Schmidt | Aufgebo Ten 788,25, Prager Eisenindustrieges.-Akt. —,—. ai Fühlung E S M ee E a U Bregler 60 W See Sti Mi 4190 Ge nada Stutlaare / leh A eichneten Gericht T E. N August Faulenbach, G e Oos [10208 Os V arg B ondon, 23. Februar. (W. T. B.) (Schluß.) 2X 0/ C V errId) f Can De ogar | Dreslau (40,0 [X 3/halbbed| 7Nachts Niedershl.| 4755 ] R Lg C A s ck D i A E et und Ebefrau, geb. Höstermann, 12) Wilhelm Veeuer, | Der Wirt Peter Kuznidi in Orpischewo hat bean- 1 / ' (N uß.) 24% Eng- | behaupten, daß das bedeutunasvolle Werk f E E C E AOEDEUI 4/09 Beschreibung: Alter: 36 Jahre. ebäude, 2. Sto immer 129, anberaumten Auf- | 72 M n Bösir P: C S Hristi at, den verschollenen Arbeiter Johann Chmi lische Konsols 802 Silbe S ) Î In( Da en,_ dc edeutungévolle Wer ch noch nte in tetner ganzen Bromb E R 17 FIÉ S A _ —— '— ck U b C / ge aubt, 1 “0, \ V x | M) m lbel Af 7h 18 14) (Fbeleut ck (0 bristian {4 at De ver\choller e Arbetter ob 1 G hmielart þ „_ Vg, er prompt 242/16, per 2 Monate 242 Tiefe und Schönheit so vollkommen offenbart l L romberg 740 8 |SW dh\heiter 6 Nachts Niedershl.| 2750 s N 8termi ine Rechte anzumelden und die Ur- | £9) Witherm Sosinghauk, 14) L R a | Trag, den versqotenen Arveller Zohann Q. A Privatdiskont 3. Bankeingang 111 000 Pfd. Sterl N S Os La U vollkommen offenbart hat, wie an diesem Abend. s 1531 W d9beiter | 7Nadbis Niederl 7776 [102351] Steckbriefserledigung. O A 118 die Kraftloserklä Meuer und Amalie geb. Hardt, 15) Bernhard | geboren am 17. Dezember 1860 in Orpischewo, zu- Paris 93 Fébrute (V T B.) (S@l ¿ 30 In Der Si1n g atTade mte ließ sich an demselben bend i ar Elfe errt R O _0 9 : - Jet r t) achts Niederl. (002 Der gegen den bisherigen Musketter Gustav lunde vorzulegen, widrigensa e s d ta] A O Meuer 16) (G | leßt wohn! ift in L rpischew- [ur Tol zu ertlâren 4D, . . Q ° ) i [e i oNo » Rvo 5 D C p ck44 1 L T S R C L Me O Mi A I e. P E n C A —== S x at S 4 y ck , » T 06 O ad E ad P c - c ' cil Nf : ; - eei E Z T E Rente 97,50. E uß.) /o Franz. L Ee Ae A E e O mancherlei Vorzüge ; er | Frankfurt, M. | 748,5 |SW_7Regen 7Nachts Niederschl. 3749 Buchholz der 10. Kompagnie 4. Westpr. Instr.- s ean O 0. Feb 1911 geb. Voß, 17) Ernst Christian Müller junior, | i 9 e S efttetßtigte li mt Crfolg einer bemerken8wert deutlichen Aussprache ranke B |DE3 E E A aES E : N V Ea C O4 R Ron AOTO raukfurt a. M., den 20. Februar 1911. Ta N Von )) Karl Me 20) Emil | N 5 S. s i 0 l I N ertenêtwert deutlichen N usf rache Karlsru S 2 Zf [G&W hoh Ç as D l F Mont D) ( » 2 : Ftnhe ) e : é Ï S z Venn 9 C J) n, ZU}) (Smil | Madrid, 23. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 108,00. | und zeigte fi au A ut dabilbek -- Dageaen feblte 1} a Maris he, B. LLEIS ¡S B blbedeckt 8 Nachts Niederschl.| 107 2 Negts. Nr. 140 unter dem 4, Dftober 1910 er Königliches Amtsgericht. Abt. 18. 18) veinrich Atenn, 0) Mart O d aa. Be 1 ! en 4 E Lissabon, 23. Februar. (W. T. B.) Goldagio 8 Organ noch Fflanglidem Meiz I G A E J Weunden 755,1 |SW T7\woltfig 5Nachts Niedersh!.| 5756 lassene Steckbrief ist erledigt. P Ee R nale Bohle, 21) Eheleute Albert Groll und Anna ged. | Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht A Out 2 ae fan L N Blu) a or0g de E j iz an den NIG A: Wärme, Suaspige | 6910 N E S S ———— Bromberg, den 21. Februar 1911. [82764] Zahlungssperre Mähler, zu 7 in Remscheid, zu 16 in Koblenz, | an ebotstermine zu melden, widrigenfars Tb E S Ran, 2 : (W. Ne D.) Uß) Die daß befriedigende erische Leistungen doch niht recht geboten | B!alplße 21,0 [WNW 4/Schnee | —é Schauer 259) Zeri r 4. Divisi R luf bli o | zu Q [bert, im übrigen zu Bergneustadt | die Todeserklärung erfolgen wirk e, weite Börse zeigte heute wieder im allgemeinen ein lustloses Aussehen, und | wurden. Marie Hildeb anb fang gleibfalls am j V ages | Wilb N S - Gericht der 4. Division. Es ist das Aufgebot der angeblih abhanden ge- | zu 44 _ (bert, um UDrIgel e V V | die Todeserklärunç lgen wird. An al , welche das Geschäft ruhte fast ir Ii den Händen der berufömäbigen- | Beetbo ves E Eta our Gelin E g O n Stornoway /41 2 |NW 5 haIb Loh ilhe Ea 0 102353] kommenen 4 °/9 Hypothekenpfandbriefe der Preußischen wohnhast S Haben D R A E Lug Ml L MUE I LO Ss es Ed Spekulation. Nah anfänglicher Abschwähung seute sich im weiteren | wenig ausgiebigen Stimmun, "pers Fg den T 8 eer ——— E N E 2e | Jn der Untersuhungssache gegen den Leutnant | Pfandbriefbank zu Berlin Emission XX1 a. Lit. D) | Grundbuhblatts eta 163 eni it Flur § | im Nntgeboisteemine dem Gerit 0 at Verlaufe auf Deckungen eine Befestigung dur, die zum Teil da, \chwoinmene, kaut Lobe Tône: cbento nbe M Gu Malt d | 748 L | ¿ A | . N. a. D. Karl Ludwig Joachim Christoph Heyn Nr. 4525 über 500 #, b. Lit. ® Nr. 4140 über Bergneustad! Pee. ataslermaBig mit Flur 3 | im Aufgebotstermine dem Anz dur veranlaßt wurde, daß nah einer vorliegenden Meldung die Fracht- | Ausdruck gehalten: lefere Anteilnabme vermo@ten G diese Malin Head | 745,0 woa (_ Sauer |__ 6/730 vird, da er hinreihend verdächtig ist, sh der Be- | 100 # von dem Nevierförster a. D. Wilhelm | aus ( b bezeichneten “bh 3%. / „groß | | Krotoschin, den 21. uar 1911. ck10 » e é - 7 e L R 9 ) J - ( ) —— ———/- Ñ Iv U, ( r p 1 C! By : +0 P 5 8 Sorlnene VoOrSbeDett DILDe | TöôntallMes nt8aertct B eung tatsächlich erfolgt sei, und zwar sollen den westlichen \{wächlidhen Gesangsleistungen S, , u weden ea f (Wustrow i. M.) \ eidigung schuldig gemacht zu haben, Bergehen gegen Sehrwald in Großeicklingen bet Celle, vertreten O j N E ide: Veri E | Königliche! mtsgertickt. ahn oon 5 S 5 e! R Ae R L A l D U I . m “e My PnrQ c M +2 M ç - d A P "N M x R 2 % » 8 vat, D S H ( )T. 5 Cre aher aue oven ntcht genannten er Onell, | G c ggnen welentlide, den östliGen mäßige Erhöhungen ihrer Fracht- | Liederabend, den Paul Reimers gleichzeitig im Saal Bec- | Lalentia |_758,2 2 S Nachts Niederschl.| 6746 ss 186, 186 R.-St.„-G.-Bs., und er im Sinne des | dur die Rechtsanwälte Dr. Naumann UuV SL | Bethe das Eigentum an dem aufgegebenen Grund- | [101683] Aufgebot. rid gel e [a N Dn resie der Börsenkreise rihtete | stein veranstaltet M olBnete - G leid bein Ur Sia | | (Königsbg., Pr T & 356 Militärstrafgeriht8ordnung als abwesend an- P in Celle, O a 2 Then ned e r Ansdeu R E (bas ert 1493. Der Fabrikant Fri jEULE Wieder auf Gouldwerte. Lebhafter Nachfrage begegneten | d. F. vorbergeaanaenen dure L Oa (Us e Tay Se 3 M VNM 8! i 8SNacbts Nieders] | , sehen ist, auf Grund des 8 360 Militärstraf- | Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Preußl|chen Ge L pre e ee L D Kat Gaanitadt sich heute de ouldwerte. er Nac g gegnete d. I. vorhergegangenen durch glänzendes Gelingen aus. Mit seinem _|_758,4 [WNW 8 wolkig L Nachts Nieder\{chl.| 2750 zulehen 1, auf f rund es F 260 Pcilitarsîr A : o E B ILNOLET in dem auf den 2 Avril 1911, 10 Uhx, vor | Pforzheim hat beantragt, erner Canada Aktien auf die Erwartung der Annahme des Rezipro- weichen, einschmeihelnden Organ, verbunden mit natürlicher gesana —| a geritsordnung das im Deutschen Reiche befindliche | Pfandbriefbank zu Berlin, verboten, an den Inhaber | in dem auf den 27. ei: pdeAE Ln, 20 1 | e Vor N L, zutatsbertrages im Senat. Später wurde der Verkehr sehr träge und | liher Beanlagung sowte ge\{chmack- und emvfindungsvoller N E Aberdeen E. H Bermögen des Beschuldigten hierdurch mit Beschlag | der genannten Papiere eine Leistung zu bewirken, | dem unterzeichneten E EA A « | Straubing les beschränkte fich hauptsächlid% auf Umsätze der Tages\pekulation. Die | weise, brate der bél Künstler Ua 6 N “Sul Mes D 4 S Mies Sauer | 1/723 beleat i i _| insbesondere neue Zinsscheine oder einen Grneuerungs- O S llee Mudlier E r Gren N pt | erflä en. Der zôrse {loß jedo iter Deckungen in fester Ha] S A E M ERE VLLNILLEL LIEDEL Von Squo Wolf | | (Mas A | | D - e N of 8zugebe Das Verbot findet auf den | widrigenfalls 1hre Aus]chliezung mit threm Hechte | zu etage, E : L 967 Je Ia jedo rer Deckungen in fester Haltung. Aktienumsay | Brahms, Lalo, Debussy und Goring-Thomas in der ihm eigenen Shtelbs 738.1 |W T {Magdoburg) A Dresden, den 17. Februar 1911. schein auszugeben. Vas Berbok finder a S E S | gefordert, sich spätestens in dem auf Samstag, den 2604 Stück. Tendenz für Geld: Ste 9 Gaks Ee. U R j ( eoDteld i ¡2 6,wolktg 6 Nachts Nieders : Sat q V ck—\ 5 Na La Um 9 zasteller keine Anwendung. | erfolgen wird. 1 L 3 ; O z für Geld: Stetig. Geld 4 1 jen, ungefünstelten Art : (5 0 IctederschI. ) » )TD b b eten Antragsteller leine Anwe g L } Durchschn. -Zin3rate 2: do Zinsrat legt O ieh d O sri]chen, ungekünstelten Art zu Gehör, von denen es schwer zu sagen 2 j S R E E T a Gericht des X11. (1. K. S.) Armeekorps. 14 r R119 10 © v Gummersbach, 13. Februar 1911 | 28, Oktober 1911, Vormittags 9 Uhr, | .-Zin3rc 21 S nsrate ür ette Darlehn es ages ist weldie Uto on c. M ( tba E A0 4 v ö O l | | \( trünbercg S h] ) - ———— E 4. N, +0 1 2 . L , De VLUNIE « 4e I A! H T 1( N D t or.04 A ( 3: ine 1 S j O Je gabe en reidsten Beifall des vollbesetten Saals S : | j | | L: | : S BCOIL.) 1 025,9 L / c PA s) 8aert{ | mmer Nr. 19, t dem unter T x E auf L 4,8355, Cable Transfers 4,8670. auslöste. Hervorhebung verdient jedenfalls u. a. das zu Anfan I a Holvhead | 748,3 |WNW 9wolkig 6 Nachts Niedershl.| 9732 nee foti S, Berlin, den 20. Dezember 1A Nbteiluna 154 A ae Ne Iun raumten Aufgebots zu mel E D d, : i auslôste. Hervorhbebung t ( alls u. a. das zu 9 ( i D r L E —————————— - Die Musketiere : D3ntali 9 Berlin-Mitte. Abteili 9%. | [102061] " „Dor. | Ns bio T | Janeiro, 23. Februar. (W. T. B.) Wesel auf | ergreifender Innigkeit gesungene „Nachtstück“ von Schubert, das die | | | | ((Mülhaus., Els.) T U Mal Quo wia R x 1. Komv Königliches Amtsgericht Berlin-Vitte. Abkeilung 19%. | [10261] dli eco P ; Que d | (043 [WNM4 8 dauer | 1781 l) Wilhelm Adolf Ludwig Reeder der 1. Komp. Der Schneidermeister Richard Ruppin S E 0 [X 4| S 1761 Inftr.-Regts. Nr. 135, geboren 1. 5. 1890 zu Elber- | [102072] j Aufgebot. _ j A wigswaldau, Kr. Sagan, vertreten durch YNechls- | 211 | (Friedrichshaf.})| feld, Kreis Elberfeld, Der Bureaugehilfe in der Neichsdruckerei Herr anwalt Justizrat Jonas in Freystadt in Nieder- | Bf d 441465 . R V | forderun IPateil

London 16/6. v. N Un ! Fs geistvolle Auffassung des Sängers kennzeichnete. Isle d'Aix | 764,3 [WNW4 Kur x c Go B AUSA I DY 3 E A C R I i’ d Î L A E R 1 Z | i L | : : e Esf Me Lon auLwartigen Warenmärkten. E L E un R de or tk S charwé nkasaal. Bei der St. Mathieu | 761,6 WNW 6blheiter | 9INachts Niederschl. 0756 ) Willi Bruno Döring der 11. Komp. öInftr.- Marx Gleich hat das Aufgebot des Bersicherungs- lesien at beantragt die verscollent A | rderung, jener Vorle vom 23. Februar 1911. Amtlicher Kursberti@t. Ung IDTE adwech}lungsreihen Programms, das zwischen | | j | (Bamberg) | Regts. Nr. 135, geb. 24. 5. 1890 zu Hörde, Kreis eins Nr. 1126 des Sterbekassenvereins von An- Julie Auguste Maetschke, verebelidhte :tillateu TUNI Uge R 6 gehörigen der Reichsdruckerei beantragt. Der JIn- Nuppin, geb. am 31. Juli 1846 zu Neustädtel in | P forzheim, n

0e

rand auf Meeress

niveau u

Berlosung 2c. von Wertpapieren.

A | Witerungs- SHZR ». Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

ichtung,| 5,4 T OnnA | Wetter

stärke

SZwere Breite

E E E E

56

Kursbertichte ®on auswärtigen Fondsmärkten. M LA, 23. Februar. (W. T. B.) (S(luß.) Gold in E N Mans, etre das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Konzerte. Wier 11,79 Bk., 71,25 Gd. Das V. große Symphoniekonzert des Blüthner- | Borkum 738,6 SW 8 halb bed. binhalt. Nieders{l.| 4 en, 24. Februar, R 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) | orhesters unter der Leitung Siegmund von Hauseggers am Keitum 733,8 [WSW6 heiter 6 Nam. Niederschl.

in Celfius

in

Baromete- Temperatur

Regen |_ ? Nas Niederl,

_738,9 [WSWs8

=—I| I] J

6) Schauer

I| —Ij =—]

heleute Wilhelm Mähler und Frida | leg : h Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 2. Dezember 1911,

ame | enem l 1 | M 21 n Bel O 1sfunft über

U

L D A N y11f

10 Mr h L Gu

| - WNW? wolkig

P

eten

rmtno E L44448

F 4

Ein bemerkenswertes Geigentalent bekundete am Dienstag | | : |

d T8 d Nrif A R T IA Lte V pa | CLUAETE Koblen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Nheinisch- 7490 | 8 halb bed. T7Nachts Nieders{!. Hörde, ear teigerin eine fi T Nini ; - P | N E roird aufgefordert, binnen ee 1 Morltn Der Geri Selgerin eine \ichere Technik und ein reges musikalishes Verständnis: Bl |- | L y l j B A fSrh J O A E C j r / ltifinge 747 7 M 7h f r E l ck Ï Í F G flammförderkohle 11,00—12,00 Æ, e. Flammförderkfohle 10,50 bis isfu L (el | E (halb bed.} Al Z (49 ckchildberg, Rechte bei dem unterzeihneten Vorstande anzumelden, Verschollene wird aufgefordert, Sto | [10208 M T, e E E E (4 : s S Y E H U E N ot b lil « b il fa V1 T Ÿ V richbach 729,8 | O l 0230 Regts. Nr. 135, geb. 25. 7. 1889 zu Bolzum, Kreis | weiteres Verfahren vom Unterzeichneten für ungültig | 21 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue | hat beantragt, die verschollene Gertr Pianist Alfredo Ca b um dieselbe Zeit einen erklärt und seine Nummer in dem Stammbuch ge Friedrichstr. 13/14, II1. Stock, Zimmer 113/115, an- | zuleßt wohnhaft in Herschbach, für tot en. E e E J L De ——— | e | s qu c ( LozotMmnoto ri An no ra autftaocofnrdort 1 10 é, h. Grus 5,75 —8 5 ° T L T : Ge CNeoanen | : S á E 1 ; : è ' ' gefordert, ,00 Æ, h. Grusfkohle 5,75—850 4: II. érettkohle: a. Förder- mel _[WSWb6Negen |_ E 2 Negts. Nr. 135, geb. 16. November 1888 zu Bremke, Berlin, den 22. Februar 1911. falls die Todeserklärung erfolgen wird. ) lle, | vi A Me dai auf ven BA 6 L j pi S L J l y P S | | Kreis Göttingen, em unterzeichneten dichtung klar in der Fo ‘ine ton Moe Mon (Et fA —_ ———— y E R R t A A U Savat : U : l t 1 g EL So rm und mit etnem leichten poetti! hen Einschlag § 4|T unft j Der Vragoner : von Angehörigen der Neichsdruckerei. \hollenen ¿U erteilen vermögen, ergeht die 9 at l 18 die Todeserklärung erfolgen wird. An

Kohlen Bitalis Ciaconna und zwei Walzern von Fr. Hegar Ko npositionen } Grisnez e a l J » su f Ç pr t. T 4 » V » J Q - V ini ete G . _ Ö Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Werk) 1. Gas- ;)) Adalbert Jablouski der 7. Komp. Inftr.- | haber der Urkunde Sghlesien, zulezt wohnt : Q. f i Dio flami l dabei lag bei allem Ernst und aller Tiefe des Gefühls ] 00 Æ, d. Stüdfohle 1350—14,50 A, e. Salbaese 20 big i: l 0 er d, Stüdfoble 13,50—14,50 4, e, Halbgesiebte 13,00 bis Die Gt E L A H I f 27. September 1911, Vormittags | _Nuß| le Dorer folgten mit berehtigtem Wohlgefallen den klang Bodoe Neue | Klein do. do. IIT 12,75—13,25 X, do. do. IV 11,75—12,25 A, g. Nuß- Hildesheim Fléren. QZIHLLUUTV 1} / fterabend tn her S} e a A 1, N Aufgebotstermine zu melden, widrigen- ie bezeihnete Verschollene wi O f Klavierabend in der Singakademie. Er erwies sich in seinen Vor- lufgebs Fe ; : ohle 10,50—11,00 M Hof tort a 9 25x 9 or | i / a t Seri Lge l A | Ip l in dem / (V0 M, b. Bestmelierte Kohle 12,35—12,85 4, Der Vorstand des Sterbekassenvereins welche Auskunft über Leben oder Tod Ber- | Vormittags 10 U im Ausdruck wiederzugeben. Mit den Klaviervorträgen weck\elte E E Bere I A l red: M D R S zu mo - E e g l c ervortragen wech elten Vestervig c F [SW 6[Regen O) J ETEL Philipp Lerch der é Eskadr. Drag.- rung, spätestens tim Aufgebotstermine dem Gert | widrigenfal ung A L

dect E L G , Jr, 098 tos eige zu machen. | alle, welhe Auskun}

( » Veo 8ernMWeruna8p ole Nr. 105 028, die Anzetge Zu u P. r 7 q ,

E Leben8versiherungspolice a Neinbo Berlin, den 14. Februar 1911. | Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auf wtr unt Tin 1 September 1889 Tur Herrn ein old S è 7M : - Ç r: +4 Gr y f j 20 E E Pa j) E G tsbesiter in Wiesenthal Kr Münster | Königliches Amüisgericht Berlin-Mitte. Abt. 154. | forderung, 18 im Aufgebotstermine dem We- M E ara [102080] Aufgebot. | rihte Anzeige

L

11115 HHL

14,50 M, do. do. IT 1350—14,50 %, do. do. III 12,75—13 75 M do. do. IV 1175—1250 A, e. Koksfoble 11,25—12,00 4: h : n BSW6| E - I[I. Magere Kohle: a. Förderkohle 9,50—10,50 , ' b. do, | zu Gehör gebracht wurden. Der weiche, geshmeidige Sopran der Kopenhagen | 731: WSW6|Dunst | 7 i | 2/73( Forbach S, 10, 20. aufgebesserte, je nach dem Stüdk- en e t Gherubini und Scarlatti viel Stoctholm _| 723,1 |SW A\Regen Bl a P werden wegen _Fahnenflucht auf Grund der 2D O0 G 10D O L E 9 j d Frische. Die leichte Tongebung, die Sicherheit der Hernösand | 724,3 [NNW 6 Sohnes | —9 S E SSSA LL 69 ff. M.-St.-G.-B. sowie der §8 356 und 360 it m = bE : - S Ife, S : M! O. bierdurch für fahnenflüchtig erklärt. | berg i. Schle]., ausgesertig? haben, ist

ohle, gew. Korn I und II 14,50—17,50 M, do. do. IIT 16,00 bis Stimmbehandlung und die Beweglichkeit des Ausdrucks, verbunden : |——— : s M St G. 9E A Haparanda | 4 2 4 wo fenl. 27 D verloren AN 1ezet 1t worden. Mir fordern L Dai | i Tae O verschollenen Ackterers Iohann Plat, |

C A, n E F 9 Bs » : - i ine 3arto of h »r1tolto R T E ML.e E 055 S r S N 11,50—13,50 , f. Anthrazit Nuß Korn 1 E, zarten Gefühl, erzielten trefflihe Wirkungen. Rit 05 Ta Het Meg, den 18. Februar 1911. l cvIr R 1 No Na 9,90—20,50 M, do. do. I 21,00—24,50 M, g. Sördergrus 8,75 big | Zetden Künstlern fehlte es niht an herzlihem Beifail. Wisby | (20,2 |[SSW 6 bedeckt | - ) Gericht der 34. Division | zur Anmeldung etwaiger Ansprüche bezüglich der | Pfleger des ver] A N / i T; M E » A B E e JPrr G » A Ç ? c _ c t: E Y Ee , 2 G : G, B O Ana Ah 10H T 1 T ( “Ö 119 On PLCI \DL 1 9,50 Á, i h. Grusfoble unter 10 mm 5,50—8 00 M I. G08 Le „„Verren es ames Kwasl (Klavier), GBustay Havemann Karlstad | 79 ; ckW4 be y Wange - i 2: L ——— | bezeichneten Police auf mit der Ankündigung, daß, | aeb. E ant 10, 4. 1009 Ql L C a. Hochofenkoks 14,50- 16,50 M, D: Gießereikofs 17 00—19,00 M Violine) und «5 C h Sako mm (Ytoloncello) bote n an ibrem Archan 8 l Fo F = _ Fanan V E E R a D it G 1 dp ( | 10237 5] Fahnenfluchtserkläruug. wenn innerhalb dreier Monate, )oN heute 1E c. BVBrechkoks I und I[ 1950—%22,00 A: V. Briketts: Briketts Kammermusikabend am Dienstag im Saal Bechstein im ersten ; E —— |——— Na E L E | ( Fn den Untersuchungsfachen gegen aerednet, ein Berechtigter sh niht melden sollte, | JIlligen, zuleßt or —_ C 47 c r , r T S M 11A Fot E 2 Peel e fi \ ( S 2 E 4 hcias eTer J LE D , e L N y 1 e Fy C 5 c 0 0A } . / / » E T O 9 r Y pn e d * ? ck77 2 dr A A D I je nah Qualität 10,00—13,25 4. Die nätste Börsen« | Und leßten Teil die Trios in C-Moll und C-Dur von Brahms Petersburg aut „Legen - 4 |) den Reservisten Josevh Alfons Kay, geboren die Police gemäß Punkt 15 der Versicherungs- | nannten VBers{ollenen l zu erflaren. Uer ve- | S , s I E - : g Fraftt P L R ck egr fts ta L O Z e G M E D Oh v1 è ; "P 7 Ey E O i A2 G RR 5 hnoto Norshnllene wtrd aufaetforder d Ibatelstens versammlung findet am Mittwoh, den 1. März 1911, Nach- Sowohl das kraftvolle, tonshöne Spiel des hohgeschätßten Pianisten | Riga | (02, |(SSW 3[Regen | 0/7 am 20. August 1884 in Weißenburg, bedingungen für nichtig erklärt und für sie ein | zeichnete Berschollene EID- QUIGEISEVSER 1E N 2A | eoruar 1 U Pu L: 4 mittags von 3x bis 47 Uhr, im „Stadtgartensaale* (Eingang Am | Und die plastisch klare Gedankengliederung des Gespielten kamen | Wilna 17 Mee N Y 2) den Rekruten Armand Nicolas, geboren am | Duplikat ausgefertigt werden wird. in dem auf Dieustag, den 26, September L9UL, | in Stett bow, für tot zu erklären. Der bezei Stadkgarten) statt. hierbei wiederum voll zur Geltung, wie auch die hochentwidckelte B | 74 a, ———|- Ée d fet 26. Dezember 1889 in Hagenau, beide des Land- Leipzig, den 25. Dezember 1910. | Vormittags A1 1 Yr, vor dem unlerzeicqnelen Zt: | nete Verschollene wird aufgeforì K hnif und das j stark ausgeprägte musikalische Gefühl des jungen Wars& t | e C ( wehrbezirks Hagenau, „wegen Fahnenflucht, „werden Teutonia Versicherungsaktiengesellschaft in Letpzig H riht An VELCUINLES „Au S E A 7, | dem i Den A Vormit- Magdebur 94 Fel (W. § N : Welgers, der ih hter \hon im Norjahre als beaabter Künstler ein G ar|@au s auf Grund der S 69 f. des Militärstrafgeseßbuchs vorm. Allg Nenten Capital u. Lebensversiherungsbank | widrigenfalls die L) odegerflärung ersoiger i | tags Uhr, vor en unterzciGneten Gericht, Le ) 1 I vot; Ç S U Y' C "e . R - C E î Po ! E L ck as R - V c ' »0 Ée D (D L L0H Ey c 5 9 W A D! S VO E @ V A A S By Lo Lok or Dor Dot So F c pas p J c 2 Kor ck 88 G g, tas E A d T. L ) Zuckerbericht. geführt hat. Abe auch der Cellift meiltert tetn “Instrument, was namentli Kiew (9 1owte der S 300, 360 der Militärstrafgerichts- 2 eurtonta. alle, welche Auskunft uber Leben od el L O0 D E j lifabetbitrat d î y ) ton m r nzucer Yrad 0. S. 9,023 9,40. Nachprodukte 75 Grad o. S. in der dazwische um erften Malo pfl E E F L E E S - - S T nr Ant die Bes ch1 ldiate bi % ch für fabnenflücbtia R E F Mio d ollenen zu erteilen vermögen, ergeht 1 p | S c 50— 7 60 Stimmung: Nuhbia t tia Brot aff I F 19 E a 29 M Ug en zum ersten 21 (ale ausgetuprten 1 Moll Sonate von ten | FR9 4 bededckt S rdonung le DeIMui 1g en erdur [C ci] (4 Dr. B if ch O T: C ulle r JDLENCI zu ETLELLEN is l / (j qs R G 9 # 1 14TLlze / b 919 . 10,00 J , 3e onP PrRAnrtrat L of 70 L RE S Lp S A au iéiia Tad E A LU G | S ( rf S n u a | vitr n toston8 177 uTaebotíStermtne Kristallzucker T E S. S e R R r s e / (2 19,625. Mar Jreger berbc rira L VEL deren It dergabe er etnem Partner am I 7 T S EA fi —— ita _ erklärt. L L E rung, pätestens t Aufgel otstern e Ç : d: s O E 6A em. Anassnade m. G. 19,25—19,37 Je Klavier nit nachstand. Die qanze Eigenart des moderne; A U ac D 2 wolkig ( Straßburg i. Elf. f [10204 L] u | Anzeige zu machen. es Melis 1 mit Sack 18,75—18,874. Stimmung: Ruhig. | ponisten \prach \ich au in diesem. Tonne L aud E A er [ Rom 2,3 (S __Lbedeckt E 5 au i. Elf - den 18. Februar 1911. Der von uns auf das Leben des Laierermeisters | " Bitburg, den 20. Februar N Trc Et E. Z D E E 1h U (1 in „1€ S ONnNIVverle aus, Wie einzelnen pel É Sie lit din S ps E , Vd Vagenau 1. Cl]. l - Î A G Aan No in Dreäben F E e L i: S Vrantit oi E [rel Mate Lud: Februar Säße sind klar aufgebaut, leiht verständlic6 jeder für fi | Florenz | 760: Ran E VAN Gericht der 31.?Division. Herrn VEnLN E U E OLER Tas, Köntgliches Amtsgericht. Aufaebotste » dem Gericht Anzeige zu machen. gu YD., D Ib, e s DES, arz 93,0 Od. 980 L r rorde itli H f fi 1 N r f A C B 1d S i : (Cr S data ted M unterm T, November 190 ausgefertigte Lebens G as | S J d Iyril 9 §891 G 71 4 Mat C Tee! | AUYEToTDEnTU) wirljam, In der GWejamtheit aber etwas einförmig. Saglia | 765.2 [M I 4 hetite 9976 n A of X ol ° Ra Je 1D ift 1 [1022 Bek achung. Z April 9,825 Gd., 9,87 5 Br., E bez., Mat 9,90 Gd., Den arößten Eindruck binterlieäen das n as Soria is s 9 ( agliari __| n ' _ 5 heiter [102376] Fahnenfluchtserklärung versicherungs\chein Nr. 3190 über M I V, ut uné l Ld j Gy ge E Lung À Mb 0E bez., Auquft LOO Gd., 10 123 Br., —— —— bez. E den Ausführent en mit vollem Nerständnis E E nt ise Thorshavn ) 19 3 Schnee und Beschlagnahmeverfügung. als verloren gegangen gemeldet worden. Wir Tordern Das Aal. 4mtog T L E ge ( 1 S Se G Gs wt Lo ul hItgacty LombDo Otte = S EmL) | merten —-—— artin E E S s e - A L V 9 9 T E e e Aiofs v MAhor1nañs nr oer i ; a4 a | Seydisfjord | 743,1 |SW 3 bedeckt ( E In der Untersuhungssache gegen den Wehrmann denjenigen, in dessen Besiß fich dieser Versicherungs A eie iiiaman Alfred Eduard Kaeppler des Landwehrbezirks {hein etwa befindet, hierdurch aus, fich iunerhalb

9 I} î j 9 4 1 : V as Tf ad, N mortfa iRnemanMertet Hagenau, geboren den 20. November 1882 in Bish- | 2 Monaten bei uns zu melten. Nah Ablauf | na) Amerika ausgewanderten

pon Mozart, cktnding Smetan Lee c s 1 Et » E fts E JLOZAr e q; S ana aufführte, entwickelte die junge | \ ; ec ln e 7 und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,00—14,00 A, b. Gas l dnis; | Paris (90,0 (2D öwolkig |__7 BED Reats. Nr. 135, ‘geb. 10. 3. 1889 zu Grabow, Kreis | 13 8 dieser Bekanntmachung setne | 7, n T2 e A O M UDA tegts. Nr. 139, geb. 10. 3. 1889 zu Grabow, Kreis | 13 Wochen nach diejer Bekanntmachung |e straße 28, für tot zu erflären. ine iuge î e Frische ther thron (S yto io Din ALRE Salbe 2 L Ä L : N Í a e : f 1400 R eine jugendlihe Frische über ihrem Sviel, die reizvoll wirkte. Helder 4) August Edmund Jsensee der 10. Komp. Inftr- | widrigenfalls der bezeichnete Versicherungsschein ohne dem auf den 27. (00 e, f. Nußkohle gew. Korn T und 11 13,50—14,50 M, hi fünstlerisck Reh : ; D. T. f h [Wonen, unsttert! empfundenen WBorträgen Tp bek +0 ——— ———— meim A S H E Ei G F Z 1491 L C, Cr elannte Ch {t A c 1M T _— m E ertlaren rusfohle 0—20/30 mm 7,50—8/50 M 50/6 ; :f i Shristtanfund [Windst. Schnee | * 10 r L R, ¿c B M F+ He : R Es g 0 mm 7,50—8,50 M, do. 0—50/60 mm 8,50 bis | | ————— )) Louis Georg Geistlich der 10. Komp. Inftr.- | strihen wird. C cd aufge h si R “7 “ut i September 191 : lrägen als ges{chmackvoller Musiker, dem es wohl gelingt, eine Ton- “Epe E E I S R ald M. c c d 9 F. 1 iein h s ; G H c. Stüdfoble 13,50—14,00 M, d. Nußkoble gew. Korn I 13,50 bis te Aufforde- | Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, OTAT 8n1 1 C E ' A 4 » : s k 4 A L rli( i! Gesangsnummern ab, die von der Opernsängerin Aïno Den son S Regts. Nr. 9, geboren 19. 2. 1889 zu Forbah, Kreis | [102070] Aufgebot. M5 iber oben ober Sob ér

hiermit | Der Ackerer Nikolaus Play in Betlingen hat

15 L

UL

s () oito En Vat ï n Î fa 1e E - E È Ee a b ab | Alersleute ann Play und Anna Maria ged. er Halbbauer Karl Felgenhauer in Rosenow bei )OOnDast, Dbeaniragi, Del Priemhbausen, Kreis Naugard, hat beantragt, den ¿ Un, geboren ;

a A

1911 L T Nt eh Ztof L0L L, vermögen, ergeht die Aufforderung, |pätesten

, 9 Qi T3 53 L Z Wochenumsaß 938 000 Zentner. Kunst wiedergegeben wurden i «Lusgebot : Et Q-Agll e n pon, - 20: Bebruar. (W. T. B. Rüböl lo 50 G Q L: | ——— |————— : Gde. Engolling, hat als Meffe Mai 63,50. Gevrua (W. L. B.) Rüböl loko 65,00, A S L E, en V Lieda Dre y er- Heinze am Mitt woh | Cherbourg | 757, W 6 balb bed 8 v , o un a j im CHhoralionsaal gab, zeitigte ret dürftiae Ergebnisse. Die | Clermo E MOSTS S] [U F EMUCAZGN jE —— 1 : l 4 " |& wona E A E L T SRL a T U S A 4 j Bremen, 23. Februar. (W. T. B.) (Börsens{hlußberit.) Gespreiztheit und Ueberschwen lichkeit des Gef ibl8 A Hat a An V, Clermont __ | | S | weiler, wegen Fahnenfluht, wird aus Grund der | dieser Frist erlisht jedwedes Neht aus dem verlor 180. ver[Wouenen d Ges LOTeNz X Ao ck \ , d E i U C WU/ILLTHALO Cl 6 [uUDLS Lene Ä unf? » 7 j n - -| E E S e D - ta » 0 A ct D, : c , L A L YA | A S § riavoidhtna, Pr vatnotierungen. Schmalz. Nuhig. oko, Tubs und Firkin 494 rishe Maß vermissea: d mit der. Süimtivst ) y 6 bt [le Biarritz | C 4bedeckt | 356, 360 der M.-St.-G.-O. sowie der ZZ 69 l. gegangenen Versicherungs\chetne und wtr werden alt M , G L M LSES ang, r ce ; a ' L L A LUf C t] ; 4 C9 m 4 ImPpsleqe auc itc 1 A R ——-| | pi D D da H c ; : ¡ e Y , m e Ä L - | K n Ny gestellt d oppelelmer 904. Kaffee. Ruhig. Offizielle Notierungen | besten bestellt war, konnte man recht wenig Freude an der V. ttrg | Nizza D N ‘8 M.-St -G.-B. der Beschuldigte hierdur® für | dann eine Ersaßurkunde ausstellen. b E U ck— Wr 4 44 L l T Tul l d) N00 E L j Sa /§/ | ar 0D , r - r 9 »t Lo 8 0 _ tir s 41 rf Aaron O n avolbbrse, Baumwolle. Stetig. Upland loko: | haben. Dagegen weiß die Sängerin Helene Matin Ta T3 e iben N ——— ahnenflüchtig erklärt und fein im SOLIEn Reiche | Dresden, den 23. Februar 1911. Yene, Unfall [ult ban E b, pte Soiscr aufer U Tod i ng (25. F ÉG M "E G Le b Q - B Id | 4 0eDe | | | of A ai X ; Beschl veleat 0 abla A ells ft ff Kranken- nfall- u. | der verschollene Lorenz Kalter aufgefordert, | Das | G e e Li L le aletchzetitta |! N p o ho Y 5a) 9 { L - -| ——— l ——— - niiandeis Tenmiiiiemtemienai adi H 4 indliches zermogen mil De ag Velégl. „Urant Actienge!?e ca uUT Arantiens, HIMa | g E C ; i \ Hamburg, 23. Februar. (W. T. B.) Petroleum amerik. | und mehr wBklit knt a Cenoven saal auftrat, imm Lemberg 9,9 |[SW 7\bedeckt | O0 A Straßburg i. E., Lebens-Versicherung zu Dresden. | testens in dem auf Dounerstag, den 9. No- | spez. Gewicht 0,800 ° loko fest, 6,50. lie N y eff A u S Mit 09 A Und OUTC Ur- | Hermanstadt A S - E den 18. Februar 1911. Clemens. vember 1911, Nachmittags ¿3 Uhr, yo | ps i e 251 angswetle zu wirfe brer dunflen D inp Ds 2 L | ( C0.) | - s k » Wes E I E at da Iorimto im Situinassaale anbe 11 Hamburg, 24. Februar. (W. T. B.) (Vormittagsberit E S O E O orer Den, [GPnen, went Tries E a l e E - - | E Nai Sihina A i E | unterfertigten Gerichte, im Sißungs|aa! l ce 2 9 «. tant eri 0) auch nit Delonbers8 ausatebtaen Alt 1nd ntt L L é rtelt j 1 bed (t / (Y T ht d L Dl L Ion. 92 b c ( l 41M H v Kaffee. Stetig. Good average Santos März; 53 Gd T s Lud As: en vot tait E A Ae N EE VONT FEEUoN J S ALES Sia : adi [102374] Aufgebot. D Aufgebotstermine zu melden, wi 2 R-0DE0s Cane Lo t n den Nachlaß 1 p - v E - J 9D, onanlat ua e ot ot al inpRg aran nr hot 5 : L Ny G | V6) z S I L rbe L e y E ATRAA 9 fa Kap P SSRIDS L e S / is Z : Fd 01 orderungen {( n den (achia l Mai 52 Gd., September 5l Gd Dezember 50 Gd. | & c L ai rug Païk reithaltiges Programm vor, bei dem Lieder von | Brindisi | (63,8 |[SSW Z heiter [102350] Der Kaufmann Albert Fishbach in Weylar hat | erklärung erfolgen wird. Ferner ergeht die Auf- | Perstorberen Witwe Maraarete Nehab svätestens in b N L 9D. M! ann 1 T haitows E AADr Sage uh a ¡EAR A E C B |—— a | 1IUZOU a E q A ls tofg d L Ä im | e dd Y L, 8 DCTIIDTDCITIE Li Adi 2 / 4 E Cie hum 1d U |chaïktowsky überwogen und ihr auch am besten gelangen. | Perpignan i 9 das Aufgebot des Hypothekenbriefs über die | forderung an alle, welche Ausf 1941, Mittags 12 Uhr, | A n Gericht, im Zivilgerichtt

: ;z Kaiser wtrd

+ n 5 “0 (Gemaß 3D.

| Zudlkermarkt. (Anfangsbericht.) Nübenrobhzudcke çÇ ç - q msi 2 »beded | F e A ar Die veröffentlichte Fahnenfluchtéerflärung in der / A ( AN] : 9 irobzudcker 1. Pro B L Qu C 1 telie habt bededt | ¿ = 0| j e veroffentlihte Fahnenfluhtte 1 i 2 L; 10, 4B T i; | den N rodurs Bafis Seine in Form und Znhall geeich vollendete pianistische Kunst zeigte Belgrad | Lbalbbed| —— | Intersuhungssahe gegen den Grenadier Paul | Grundbuche von Herdorf Band 1 Artikel 45 in 49- | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, svätestens | . vom unterzeichnet E O ho L 4 14 Ju V 4 LHC y f ° ; - E H : Hor L S L C u N 014 UCL l L L L L H Z Mee ddes S eis Vswald Latzel der 3. Kompagnte Grenadierregiments | teilung II[ Nr. 1 für Ferdinand Fishbach in L | im Aufgebotstermine vom 9. Es 1eritanI {Schnee |__1 : König Friedri Wilhelm 1. (2. Ostpr.) Nr. 3 vom | dorf und zu Lasten der Eheleute Daniel Quast und | Gerichte Anzeige zu machen.

E 20. August 1910 wird aufgehoben, da der Be- | Pauline, geborene Kipping, zu Herdorf eingetragenen | Bogen, den 20. Februar 1911

c 0/ o » c a As 1 Sa Rent tus san ne an Bord Hamburg Februar | Raoul von Koczalski wiederum am Mittwoh im Blüthner TOV; D (3, L 90 Augau! ( tho Q 291 F Zck En H s E s “41 Cr Ta E Dezember 9,821. Stetig S ugut 10,10, Dftober 9,824, | saal. Sein weicher, wandlungéfähiger Anschlag, die perlende, nie velsingfors Le # g N D R A verlagende T dnif und fet ufit liches (Fm findoen famo T i 3a t e Or Ba | j Budapest - Februar (V T B 5 E „TIagende Zenit Uu etn mun1lau| Meg mPÞpsinden kamen allen zu UOPÎÍO : NS l'bedeckt | L E A , i €DTUAT, . L. : avo Ti Gebr gebra Can t E ie Aa Ma 0 —— [E A! ar ) Pen, L S1 ; S! S R , August 13,90. ) Nap 1r ea get N AOmPL a nen N reichstem Viaße zugute. Won 2ürtih 759,8 |[SW 6lhalbbed.| E E \huldigte ergriffen ist 362 M.-St.-G.-O.). (Nr. 197 | 450 Taler beantragt. Der Inhaber der Urbunde N K Kal. Amtsgericht. «ch c A ViCIt G C Den T F P n N N 1 Not nar 110 _— | Iris e Eo 5 é ) A d Y ckf u A ck17 6 i F 1 n 3, Se s | Noon ann Wm t&rf tor London, 23. Februar. (W T. B) N übenrobzud 88 0/, E EL O É h l olche De B hoy tin auf dem 1 rogramn!( Senf c F ISW I |hedec | ——— vom 23. 8, 1910 46236.) aufgefordert, spätestens in dem auf den » L Lal | Weegmann, Kgl. Amtsrichter of C -= R, )zuder 889% ] erschienen u. a. Berceuse (Op Des-Dur), Etude i R | J |WSW 2\|bedeckt hr g „L ( 1911, V ttags 10 Uhr, vor dem _- Februar 9 h. 74 d. Wert, stetig. Javazucker 96 V provi | Posuaile O, 0A L E G E SUUDe n Her und | S 2 - Königsberg i. Pr., den 20. Februar 1911. tember Me giasi vvtiai a oetfeneiy haar O raden l Aufgebot 10 sh. 6 d. nominell, ruhig E E l fes A 4s-Dur) als wahre Glanzleistungen ccht künst- | Wgano ____|_ 758,8 1 l/bededckt | unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine | L | Rudolf Dunkel in Elxleben a. G 92 T E pRE ert]Wer Fnlkerpretation. Die den geräumigen Saal füllenden Quhürer Säntis | 554 2 |R |ck | | Ver Landtvirî Audoif Vunltel 11 ¡rieben a. ) 5 ) S I J (2 (2% E Al Ie den geraumtgen Saa uüenden Kubörer SAntis 904.0 |X d|CMnee @& London, 2d. Februar. (W. E, B.) (Schluß) St an dard , wurden zu fürmishem Beifall fortgerissen der Herrn Hoh Qs ————— | [2A e] Schnee | | Ô upfer trage, 95, 3 Monat 5511/5. zu zwei Zugaben veranlaßte. gerte, DET errn bon Koczalski } Dunroßneß | 729,2 |NW 8|Regen | » 99 P J 0. H (li Le u | J D1V ( rpool, 23. Februar. (W. T. B.) Baumwolle. Moskau Umsaß: 12 000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen Revtiavit Sa1 7 M [ra Tendenz: Stetig Amerikanis{ch iddli Uf | C E A L E ——— JeyiJabi 34,7 Windst. \wolkenl. E e © ante middling Lieferungen: Stetig. ————————————————————— aaa (5 Uhr Abends) | | Febr 7,82 ¿b März 7329 M; : i 9 —— ends) | M ruar 34 “M E - März 7,32, März - April 7,32 Ayril- Portland Bill F Sh L Sal (04, at-Juni 7,36, Juni-Juli 7,35, Juli-August 7: ckOTLiand Bl) 0 |[W (¡heiter S ae nd ,399, Juli-August 7,34 M itt p p ntg Y Nrn utt T7 [——————| I fu Ha ] ' eilungen des Königlichen Aöronautishen Rügenwalder- |

_9 0 Gericht der 1. Divifion. : : E P E E E ETINS Veri) seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzue- |_ 0 Civ ore Mod om. 92 Oltober | melden nnen adet des Uemts, 1

U ———, Ec 6 legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- | hat als Abwesenheilspsleger det T5 hrorg Seinri | Verbindlifeiten aus Pflihhtteilsrehten, Vermäht-

S A ————————————————————————————————————————— _| kunde erfolgen wird. | 1863 in Elxleben als Sohn 6 v X-A(ei0i E O Bes 5 : C E un L S en von den

2) -— | 0-— i 90. F Sottlob Seifert und dessen Ehefrau, Friederike Véarte | nissen und Zuslagen det t den, von den

- | ) 20. Februar 1911 Golllob Seifert und dée / ; L R, 2 i

| j [ d Daaden, den 20. Februar 1911. Go E N R Ce Dao orau 2E

ÉiinitaiiEs Ee ch d s H 4 s s Ea | Xky i ad Ho Hoh ebo ‘enen Tbeodor Nl elm {STDen Nut Ou (CDTQUIA CLLd El, (Lg

, 2) Aufgebote, Ver ust U. Fun Königliches Amtsgericht. Hs geb. Hertel aa as Nerscholl E l i na Befriedigung der nicht ausge\ch{lo}}senen Gläu

E E R Selfert deffen T odeserflarut a wegen Ler! MWouenDYeill | [i \ Y Y 7

l V ' G APHS % on UVohorsMuß oratht Auch baftet ibnen

il aer nom en DerIMuN eraIbt. Au) DaTIic nen

0 Wilhelm Seifert ist im Jahre | di Us la}ses nu1

3

J

[SW 2hbedeckt |

| I

- Zustellungen u. dergl. | 959 A E E dan J * G L s s c R eantragt. QGULOULI 4+ \ G N E H L ot LFA k: G4

8 e | —| jachen, ZU c un en U, Das Herzogliche Amtsgericht Lutter a. Bbge. erueß | 1883 von Elxleben nach Amerika ausgewandert, hat | [eder e O O “Teil vi aats

E - igen folgendes Aufgebot : er Hose | Q » pon Meondotta-Dakota im | für den seinem Erbteil entsprehenden Teil der Ber-

[f [102079] Zwangsversteigerung. am heutigen Tage folgendes Aufgebot: Ver Ho!“ | im Jahre 1884 oder 1885 von Mendotta-Dakota im | für den seinem Srolett ent) precenden Bli teils

| erleben, | nduUIchiel 51 0 (91 ge aus [r 9

[Tlagen Jowte für die

S

| ç ry E _— l —————— am ugut» September 7,15, September - Oktobet 6,84, Oktober: Obs E j j L 1 e 4! ; , e | - a otnri ; ) » » Forgnolhilfe aiv , - : ) ; a CAP S & 93. Fel G Wblervatoriums, e SW _ dbedeckt | *=5\Nachts Niedershl.| 1/74 Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in | besiger Heinrich Winnecke bezw. der Aergedilke | Staate Minnesota an seine Mutter zulegt ges Fe ? 5 4 ; ck C r è t 5 A | N 2 oln 5 5 q b ck17 Nele F Mrs - E É Lino Ls 4anllono | "At 1t7111) 01 11nd stetig Midblesbrouah aid rag V.) (Schluß.)" Roheisen veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Skegneß [W 6\wolklig | 7 |_1738 | Berlin, Greifenhagenerstr. 13, belegene, in Stu, Der S M der A R seitdem ist er vershollen. Der Fn UNOTO s Roon Senen bio (Erben unbdeRarE EEN e J/ 13 ; ; G a ck#ck e ————- aaf "4j 98 S tt 831 | mann, amt n (auen wona un YerIrele Vi faefordert, \ich spätestens in dem auf den | Wlaubdiger nen die LDI UNDEICTAnI )afLen, D ; D » m 23 Foh Ol i 5SW 4 Ne | buche vom Schönhausertorbezirk Band 28 Blatt 8: , l IOOIIA E D wird aufgefordert, h |pate\lens n | D x L R pte hi R 2 Mevruar: bas M 9 (S{luß.) Rohzudcker raGenaufslieg vom 23, Februar 1911, 8—94 Uhr Bormittags. S ie 5 ace | amens | Ura der Elarana des Versteigerungsvermerks | durch den Rechtsanwalt Riekes in Seesen, haben das | 16, November 1911, Vormittags Ak Uhx, | tritt, wenn sle 11ch E nur der Rechts ca s f E Kondition e N ; Weißer Zucker rubig, Station WSW 3 bedeckt | 11 | aa auf den Namen des Drechslermeisters August Drechsler | Aufgebot der abhanden gekommenen Schuldurkunde | por dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 96, | nacteil ein, daß jeder Erbe ihnen nah der Teilung Oktober S aias gi Februar 32§, März 322, Mai-August 33 Seehöhe 122 m |1000m | 1500m | 2000m | 2500m | 2610m 790 Eine ostwärts ziehende Depression, mit einem Minimum von in Berlin eingetragene Grundstü, bestehend N “g D Lia as Bedalaäg Dane O R 18 anberaumten Aufgebotstermin zu iat lia; lg gie) pw 8 Nacyla]jes nul l T Dfoit De E ent- "- 8 S A IEES | (20 mm über Südskandinavi ‘et 4 Nation his Xvxland a. V “ude mit rechtem Seitenflügel und | die im Grundbuche von auen Dan Dl 12 | die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | |prehenden Leil der indlichkeit hastet. 92 T. ( i ( c | R L i er Qudstandinavien, reiht vom hohen Norden bis Frland, a. Vorderwohngebäude mit rechtem Seiten]luüg Art i: i Ming e le Todesertläarung erfolge t / / L A Ka 4 E T n, 23. Februar. ; (W. T. B.) Java-Kaffee good tur (0°) 4,4 E O A 00 49 den Alpen und Fnnerrußland. Ein Hochdruckgebiet von 720 mm Hof, b. Fabrikgebäude rechts, am 27. April (911, | und Band 1] Blatt 84 für die Witwe des Mulde Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu | Cha lottenburg, de! [1. Februar 1911. ois a E ind iht u L as S S e Bs 33 nete Ge- | hauers Friedrich Winnecke, Marie geb. Rislig, in | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens | Königliches Amtsgericht. Abt. 13. ung riedrih- | Nauen eingetragene Hypothekforderung zu 600 # | im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. |

j

Horta S |

Coruña |

=I| I =I| J

=JI| I (ck

pmk | fue

O 1 c 1D

; ) 99 liegt über Spanien, ein nordwärts reibender Ausl&uf n Druds i s 11 U dur das unterzei

n 20 S s -Ni g E T E | p Sis R E , ein nordwaris reihender Auslävfer hohen Druds ormittags 1 hr, dur a | dd Antwerpen, 23. Februar. (W. T. B.) Petroleum. pi Md Ss e M H YN W |M N W |WNW zieht westlih von den britishen Inseln