1911 / 50 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[103264] Generalversammlung der Haderslebener Bauaktiengesellschaft am Sonnabend, den 11, März 1911, Nachm. 83 Uhr, im Kontor der Gesellschaft tn Hadersleben- Süder-ODtting. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung, Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns sowie Erteilung der Decharge an Borstand und Aufsichtsrat.

2) Neuwahl des Vorstands.

[103327]

Nestaurant- und Hotel-Gesellschaft

in Hamburg. 7 L

Sounabend, den 18, März 1911, Nachm. #7 Uhr: 23. ordentl. Geueralversammlung der Aktionäre im Bureau der Herren Notare E. Th. Gabory und A. H. Martin, Schauenburgerstr. 55 [.

Tagesordnung : Vorlage des Berichts, der Bilanz nebst Betriebs- abrechnung und Dechargeerteilung.

b. Auffichtsratswahl.

Die Aktien sind behufs Abstempelung und Ent- gegennahme der Stimmkarten am 13. und 14. März, Worm. 10—12 Uhr, bei Herrn Herm. Pflug, Stadthausbrüccke 25 T1, vorzuzeigen.

Der Vorstaud.

{103275] Leipziger Elektrische Straßenbahn. ordeutlic)he Generalversammlung der der Leipziger Elektrishen Straßenbahn wird Mittwoch, den 22. März 1911, Vor- mittags L107 Uhr,

Die

im Lokal der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, Brühl 75/77, abgehalten.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ‘sind nah § 7 der Statuten diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien bis spätestens den 18. März c. entweder bei der Kasse der Leipziger Elektrischen Straßenbahn in Leipzig, Wittenbergerstraße 4, oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Austalt in Leipzig, Brühl 75/77, oder bei der Verliner Haudcls-Gesellschaft in Berlin W., Behrenstraße 32, oder bei dem Schlesischen Bauk- verein in Breslau, oder bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale Nürnberg in Nüruberg hinterlegen und den Nachweis darüber durch eine thnen zu erteilende Bescheinigung führen.

Tagesordnung : l) Vorlegung des Geschäftsberichts und des NRech- nungs8abschlusses für das Jahr 1910.

2) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat

und den Vorstand der Gesellschaft.

3) Beschlußfassung über die in Vorschlag gebrachte

Verteilung des Gewinns.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Leipzig, den 24. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der Der Vorstand der

Leipziger Elektrischen Leipziger Elektrischeu

Straßenbahn. Straßenbahn.

Dr. Ze hme, Vorf. Zeise: - Köhler: [103265]

Die Aktionäre der Bielefelder Weberei Gunst «& Aktiengesellschaft werden hierdurch zu der am Freitag, den 24. März 1911, Vor- mittags L4A Uhr, im Bankgebäude der Rheintsch- Westfälishen Disconto-Gesellshaft Bielefeld A.-G. in Bielefeld stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

) Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910.

Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verwendung des Reingewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4) Beschlußfassung über die Genehmigung der für

den ersten Aufsichtsrat zurückgestellten Tantieme.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats. E

Die Ausübung des Stimmrechts ist davon ab- hängig, daß die Aktien oder entsprehende Depot- [cheine der Reichsbank spätestens am zweiten Werktage vor dem Tage der Generalversamm- lung bis Abends 5 Uhr bei der Rheinisch- Westfölischen Discouto-Gesellschaft A. G. in Aachen, der Rheiuisch-Westfälischen Discouto- Gesellschaft Bielefeld A. G. in Bielefeld, dem A. Schaaffhausen’schen Banétverein in Cöln oder bei der Gesellschaftskasse hinterlegt werden oder inuaerhalb derselben Frift die anderweitige Hinterlegung der Aktien auf . etne dem Vorstande genügende Wetse nachgewiesen wird. Außerdem ist die Hinterlegung bei einem Notar zulässig, dieselbe muß aber ebenfalls iunerhalb der oben be- stimmten Frist nachgewiesen werden.

Vielefeld, den 24. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. Wiele, Borsigender.

1

{103242]

Die Aktionäre der

Deutschen Tageszeitung, Druckerei und

Verlag Aktiengesellschaft, werden zur 16G. ordentlichen Generalversamni- lung für Dienstag, den 14. März 1911, Vormittags A0 Uhr, im Bibliotheksaal des Bundes der Landwirte, Berlin SW. 11, Dessauer Straße 7, eingeladen. Tagesorduung :

1) Genehmigung des Abschlusses für 1910 und Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns; Entlastung des Vorstands und Auf- {ichtsrats.

2) Uebertragung von Aktien.

Zur Teilnahme an der ordentlihen Generalver- fammlung ist jeder Aktionär berechtigt, der den Besitz einer auf seinen Namen in unserm Aktienbuche ein- getragenen Aktie nahweist. Eintrittskarten und Stimmzettel sind entweder im Geschäftslokal der Deutscheu Tageszeitung, Druckerei und Verlag Aktieugesellshaft, Dessauer Straße 6, während der Geschäftsstunden bis zum 14, März, Vor- mittags 9 Uhr, in Empfang zu nehmen oder werden auf Wun) den Herren Aktionären übersandt.

Berlin, den 25. Februar 1911.

Deutsche Paget ung, Druckerei und Verlag kftiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Freiherr von Wangenheim.

[103258] Leinenfabrik Gemeinert Aktiengesellschaft, Seifersdorf b. Sorau U.-L. Neunte ordentliche Generalversammlung am Mittwoch, den 29. März 1911, Mittags 12 Uhr, in Seifersdorf in unserem Geschäftslokal. 1) Berichterstattung des Vorstands und Aufsichts- rats über den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellschaft sowie über das Jahres- ergebnis. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das neunte Geschäftsjahr. 3) Beschlußfassung über die Erteilung der Ent- lastung an die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr. 4) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung. Nach § 29 unserer Satzungen sind diejenigen Aktionäre stimmberechtigt, welche ihre Aktien späte- stens am 26. März 1951, bis Abends 6 Uhr, bei unserer Gesellschaftskasse hinterlegt oder bei der Reichsbank oder cinem deutschen Notar hinterlegt und ein Nummernverzeichnis nebst Hinter- legungs|chein bei unserer Gesellschaftskasse ein- gereicht haben.

Seifersdorf b. Sorau, N.-L., den 20. Febr. 1911. Leineufabrik Gemeinert, Aktiengesellschaft. Der Vorstaud.

Hermann Schuster. ppa. Moser.

[103276] Franken Allee Aktiengesellschaft ¿Franksurt a/M.

Hierdurh beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 17, März 1911, Vor- mitiags LU Uhr, im Bureau des Herrn C. W. Pfeiffer, Neue Mainzerstraße 55, stattfindenden 10. ordeutlichen Geueralversammluug einzuladen.

Tagesordnung: l) Vorlage des Geschäftsberichts pro 1910. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrechnung.

3) Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrals.

5) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Fraukfurt a. M., den 23. Februar 1911.

Der Vorstand. Dr. Alfred Naab.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder in dem Aktienduche der Gesellschaft als solcher eingetragene Aktionär berechtigt. § 19 der Statuten.

[10325

Unsere Aktionäre werden hierdurch zur diesiährigen ordeutlichen Generalversammluug eingeladen, welhe am 20. März ds. Js., Vormittags 712 Uhr, im Hotel „Schwarzer Bär“ zu Alten- burg, Johannisstraße 5/6 (an der Straßenbahn be- legen), stattfinden soll.

Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts für 1910.

2) Borlegung der Jahresrehnung, Beschlußfassung über deren Genehmigung, Entlastung der Gesellschaftsorgane und Vertetlung des Rein- gewinns.

2 Ergänzungswabl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an dieser Generalversammlung ist jeder Aktionär berechtigt, welcher sich als solcher von Vormittags ¿1k Uhr ab durch Abgabe von Aktien unserer Gesellshaft oder von Hinterlegungs- scheinen über dieselben beim Protokollführer aus- weist. Diese Hinterlegungssheine müssen von der Vereinsbank Abt. Herren Hentschel & Schulz, Zwickau i. S., oder von einem Notar oder von uns selbst ausgestellt fein.

Der Geschäftsbericht liegt auf unserm Kontor zur Einsicht aus, auch können Druckeremplare davon vom 3. Marz ds. Is. ah

bei der Allgemeinen Deutschen Credit - Anstalt Herren Lingke & Co. in Altenburg,

bei der Vereinsbank Abt. Herren Hentschel & Schulz in Zwickau i. Sa. sowie

auf unserem Kontor in Altpoderschau in Empfang genommen werden.

Altpoderschau, S.-A., den 24. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der

Braunkohlen- Aktien-Gesellschaft „Grube Ernst“.

Hentschel. (103267]

Die Aktionäre 24, März cr., Geschäftslokale, 4D, ordentlicheu geladen.

hierdurh zu der am Nachm. 4? Uhr, in unserem Domsftraße Nr. 5, stattfindenden Generalversammlung ein-

werden

Tagesordnung :

1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz, die Verteilung des Reingewinns sowie über die Erteilung der Entlastung des Borstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

4) Abänderung des Gesellschaftsvertrags.

Die vorgeschlagenen Aenderungen betreffen :

in § 1: die Fassung,

in S8 17 u. 19: die Zusammensetzung, Mit- gliederzahl, Amtsdauer und Beschlußfähtgkeit des Aufsichtsrats,

in § 21: dic Zuständigkeit für Ernennung und Cnilassung von Prokuristen,

in § 38: die Verwendung eines gemäß Absatz 2 verbleibenden Gewinnrestes,

in den unter entsprehender Umnumerierung der Paragraphen des Gesellschaftsvertrages aufzuhebenden

SS 15 u. 18: die Kautionspfliht der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Stimmberechtigt find nah § 26 des Gesellschafts-

vertrages diejenigen Aktionäre, welche. ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines Notars über folhe mit einem doppelten Nummern- verzeichnisse bis spätestens den 20. März cr., Abends 6 Uhr,

in Ratibor bei unserer Kasse,

in Breslau bei dem Schlesishen Baukvereiu

hinterlegt haben und bis nah der Generalversamm-

lung hinterlégt laffen. Ratibor, den 25. Sevruar 1911. Der Auffichtsrat des Oberschlesischen Credit-Vercinus. Martius.

[103328]

Stolper Stallbau Aktien Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 22, März 1911, Nachmittags 47 Uhr, in Kleins Hotel, Stolp, Haupteingang, erstes Zimmer links, stattfindenden Generalver- sammlung ergebenst eingeladen. Tagesordnung: 1) Geschäftsberiht des Vorstands, 2) Feststellung der Bilanz und der Dividende für das Jahr 1910, 3) Geschäftlihes. Die Vorlagen für die General- versammlung liegen vom 15. März cr. ab bei dem Rendanten unserer Gesellshaft, Herrn Hans Giebe, Markt 26 1, zur Einsichtnahme für die Aktionäre aus. Stolp, den 25. Februar 1911. Der Vorstand. I. Sievert. von Boehm-Dt.-Buckow. Dr. Paul Giebe. Steifensand-Schwuchow. [103238] Strausberg -Herzfelder Kleinbahn-

Aktiengesellshaft.

Die Aktionäre werden htierdurch zu der am Freitag, den 24. März 1918, Vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der Firma Lenz & Co. G. m. b. H., Berlin NW., Neue Wilhelm- straße 1, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

l) Vorlegung des Geschäftsberichts, de nebst Gewinn- und VerlustreWnung Geschäftsjahr 1910.

Genehmigung der Bilanz, Feststellung des Nein gewinns, der Gewinnanteile, #\ des nach

Vilanz, [ur das

fowie S 26 der Saßzung zur Verlosung kommenden Aktiennennbetrages.

3) Grteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

Diejenigen Mitglieder, welhe an der General versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß §8 17 unseres Gesellschaftsvertrages thre Aktien spätestens 2ZA Stunden vor der Versammlung

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesell-

schaft, bei dem Bankhause N. Helfft & Co. bei dem Bankhause S. L. Landsberger,

in Bromberg bei dem Bankhause M. Stadt-

hagen zu hinterlegen.

Die Bilanz, Gewinn- und VerlustreWnung sowie der Gesbäftsberiht liegen vom 9. März 191i ab in den Geschäftsräumen der Gesellschaft Berlin NW., Neue Wilhelmstraße 1, zur Einsicht der Aktionäre aus.

Beriin, den 24. Februar 1911.

es affe, Borsitzender des Aufsichtsrats.

[103271] Geraer FJute-Spinnerei & Weberei zu Triebes.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der Geraer Jute-Spinnerei & Weberei zu Triebes soll Montag, den 27. März d. J., Vorwittags 112 Uhr, im Saale des Hôtel Frommater zu Gera abgehalten werden.

Tagesörduung :

l) Entgegennahme des Ge- }

\chäftsberichts auf das Jahr 1910.

2) Genehmigung der Bilanz |

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Ergänzungs8wahl des Aufsichtsrats.

6) Wahl von 2 Revisoren.

7) Auslosung von 26 000,—

\{reibungen.

Unter Bezugnahme auf die eins{lagenden Be- stimmungen des revidierten Statuts 31) werden die Herren Aktionäre zu dieser Versammlung mit dem Bemerken eingeladen, daß zur Ausübung des Stimmrechts die Hinterlegung der Aktien (ohne Gewinnanteilbogen) bis spätestens Donnerstag, den 23. März d. J., bei der Hauptkasse unserer Gesellschaft zu Triebes oder bei den nachgenannten Bankhäusern und Baunkinstituten :

Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, Leipzig,

Deutsche Bank, Filiale Dresden, Dresden,

Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen

Credit-Anstalt, Gera,

Gebr. Oberländer, Gera, zu erfolgen hat, wogegen eine Bescheinigung ausge- fertigt wird, die als Einlaßkarte in die Versamm lung dient.

Un Stelle der Aktien können auch Hinterlegungs scheine der Reichsbank, einer öffentlichen inländischen Behörde oder eines deutschen Notars bei vorstehenden Stellen deponiert werden. Der gedruckte Geschäfts- beribt wird vom 6. März d. I. ab in dem Ge- \chäftslokale der Gesellshaft zu Triebes und den Bureaus der vorgenannten Banklhäuser zur Abgabe an die Herren Aktionäre bereit liegen.

Gera, den 25. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der Geraer Jute-Spiunerei « Weberei zu Triebes. Alfred Weber, Vorsitzender. [103272]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dienstag, den l, April #91, Vormittags 1 Uhr, im Hause der Gesellschaft, Schweßinger- straße 117/145, hierselbft, stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung höfl. ein- geladen.

4 9/9 S@uldver-

Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz uud Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1910. 2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Verwendung des Gewinns. 3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. dis Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche bis spätestens L. April d, J., Abeuds 6 Uhr, ihre Aktien oder ein ausreihendes, mit Nummernangabe versehenes Attest über den Besiß derselben gegen Empfangnahme der Eintrittskarte im Bureau der Gesellschaft, bei der Rheinischen Creditbank Mannheim oder bei dem Barkhause Delbrü, Schickler & Co., Berlin W. 66, Mauerstr. 61/62, einreichen. Mannheim, den 25. Februar 1911.

Mannheimer Gummi, Guttapercha- & Asbest-Fabrik, Mannheim.

Der Aufsichtsrat.

[103260] i

Generalversammlung der Königsberger Hartungschen Zeitung uud VeLla6sdruckerej Gesellschaft auf Aktien Sounabend, #25. März cr., Nahm. 5 Uhr, im Lesezimmer der Yartung- schen Zeitung (alt. Gebäude).

Tage®orduung : 1) Geschäftsberiht und Bilanz pro 1910. 2) Bericht der Nevisoren und Dechargeerteilung pro 1910.

3) Wahl der Nevisoren pro 1911.

4) Wahl eines Aufssichtsratsmitgliets auf 4 Fahre und eines Aufsichtsratsmitzlieds auf 1 Jahr. Die Aktionäre, welche ih an der Generalver- sammlung beteiligen wollen, DaSen ihre Aktien (ohne Dividendenscheine) nebst einem doppelten Berz ichnis derselben spätesteus zwei Tage vor dem Ver- sammlungstage in den Vormittagsstunden von 9—12 Uhr bei der Direktion (Münchenhofgasse 2) zu deponieren oder Deposition bei einem Notar nachzuweisen. Das Duplikat des Verzeichnisses wird, mit dem Stempel der Gesellschaft und einem Ver- merk über die Stimmenzahl des betreffenden Aftio- närs versehen, zurückgegeben und dient als Legtti- mation zum Eintritt in die Versammlung und als

Nachweis des Umfangs der Stimmberechtigung.

Der Geschäftsberiht und die Bilanz vro 1910 liegen bei der Direktion (Münchenhofgass! 2) zur Einsicht der Aktionäre aus.

Königsberg, den 25. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der Königsberger Hartungschen Zeitung und Verlagsdruckerci. Gesellschaft auf Attiien. Krohne. [103239] Yornberger Creditvercin A. G., Hornberg.

Die diesjährige KXUXk. ordentliche General- versammlung findet am Samstag, den 25 März d. J., Nachmittags 2 Uhr, im Hotel „Bären“ in Hornberg statt, wozu unsere verehrl. Aktionäre unter Hinweis auf Saß 27 des Gesellschaftsvertrages hiermit höôfl. eingeladen werden.

Tagesordnung : l) Borlage des Geschäftsberichts für das Jahr 1910, 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns. 3) Grteilung der Entlastung an de

Aufsichtsrat.

4) Abänderung des Gesellschaftsvertracs in

Bestimmungen über :

T4

Die Uebertragung

n Borstand und

leinen

Der vVITTIeN (S D), Die

Prälklusivfrist für den Dividendenbezug 9), Berfassung von Vorstand und Aufsichtsrat (SS 15—20, 23, 24), Abhaltung der General- versammlung hinsichtlich Orts, der Be- rufung, Teilnahme, Stimmberechtigung, Form, Protokoll (§§ 25—28, 30), Ansammlung des HNeservefonds 33), Gewinnverteilung (8 34), Gesellshaftsblätter 35).

9) Zustimmung zur Uebertragung sämtlicher Aktien auf die Nheinishe Creditbank A. G. in Mann heim, und nachträglide Genehmigung aller früber erfolgten Üebertragungen von Aktien.

6) Wahl von 3 Aufsichtsratmitgliedern.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz und Gewinn- und

BVerlustrechnung liegen von beute ab zur Einsicht

der Aktionäre im Kontor der Gesellshaft auf. Hornberg, den 23. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. S

I 4 5 P 4 T B ogel, Borsitzender.

des

[103240] Berliner Lloyd Aktien-Gesellschaft. Die VI. ordentliche Generalversammlung

unserer Gesellshaft findet statt am Montag, den

20, März, Nachmittags 5 Uhr, im Bureau

des Bankhauses C. H. Kreßshmar, Jägerstr. 9.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge schäfts sowie Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Berlustkontos und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr nebst Bericht det Aufsichtsrats.

2) Bericht der Nevisoren über die Prüfung der Bücher, der Bilanz, des Gewinn- und Verlust kontos für das verflossene Geschäftsjahr. Feststellung des Neingewinus und Beschluß fassung über die Verwendung dess\elben, be- ziehentlih Festsetzung der zu verteilendenDividende.

4) Beschlußfassung über Entlastung des Aufsichts rats und der Direktion.

5) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Herren berechtigt, welche ihre Aktien oder Depotscheine der Reichsbank über dieselben bis zum 16. März cr., Abeuds 6 Uhr, bei dem Vor- stand, einem deutscheu Notar oder bei dem Bank- hause C. H. Kretzschmar deponiert und ein doppeltes Nummernverzeichnis eingereiht baben.

Berlin, den 24. Februar 1911.

Berliner Lloyd Aktien-Gesellschaft. G. Dufayel. Eduard Cords.

[103256] Einladung Aktionäre der Bremen-Besigheimer Oelfabriken auf Donnerstag, 23. März 1913, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Bremer Bank Filiale der Dresdner Bank, Bremen, Domshof 8/9. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Berichts und der Abrechnung von [910. 2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung und Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. 3) Wahlen für den Aufsichtsrat. 4) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktienkapitals um A 1 000 000,—. : 5) Aenderung des § 3 des Statuts (Grundkapital). Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche spätesteus 3 Tage vor der Generalversamm- lung (den Tag der Versammlung uud deu der Hinterlegung uicht mitgerehuet) ihre Aktien ohne Coupons und Talons bei der Bremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk in Bremen oder Commerz- und Disconto- Bank in Hamburg i binterlegt haben oder den Hinterlegungs\chein cines Notars einliefern. Bremen, den 25. Februar 1911. Der Aufsichtsrat. Carl Ed, Meyer, Vorsiger.

zur Generalversammluug der

- [10286] MAftien-Gesellschaft.

N Y . 5 V . 5 O0 Va , Katholisches Vereinshaus Pforzheim.

Hiermit laden wir unsere Herren Aktionäre zu der am 20, März 1911, Abends 6 Uhr, im Neben- zimmer der Wirtschaft unseres Hauses —- Europäischer Hof stattfindenden 11. ordentlichen General- versammlung ergebenst ein.

Tagesorduung :

1) Uebertragung von Namensaftien.

2) Genehmigung der Bilanz per 31. Dezember 1910.

3) Entlastung des Vorstands.

4) Entlastung des Aufsichtsrats.

9) Wahl zweier Revisoren für das Geschäftsjahr 1911.

Pforzheim, den 24. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. VBeltman. [103225] E E RSD E 20 ( ß Würkttembergishe Hypothekenbank. Ausübung des Bezugsrechts auf neuc Aftien.

In Ausführung der Beschlüsse der Generalver- sammlung der Akkionäre und des Aufsichtsrats vom 6. Februar 1911 bieten wir die ueu auszugebenden, auf Inhaber lautenden, vom 1. Januar 1911 ab divtdendenberechtigten 2000 Stück Attien unserer Gesellschaft Serie B Nr. 12 001—14 000 über je #6 1000,— zunächst den Aktionären wie folgt an: Die Einreichung von je 9900,— Nennbetrag bisheriger Aktien berechtigt zum Bezug etner neuen Aktie über Á 1000,— zum Kurse von 145 0%.

Vieles Bezug®recht kann vom 6. März ab, muß aber spätestens am 22. März d. Js. gaus- geübt werden, und zwar in der Weise, daß an der Kasse der Bank

l) die bisherigen Aktien, auf welche das Bezugs recht ausgeübt werden will, ohue Coupotnubogen, dagegen mit cinem Nummernverzeichnis eingereicht,

2) eine in 2 Eremplaren ausgefertigte Zeichnung der neu zu beziehenden Aktien übergeben werden.

¿ur jede neue Aktie muß

a. mit der Uebergabe der Zeichnung die Hälfte

des Nennwerts und der volle Kursmehrbetrag, alto zusammen # 950,— nebft 4% Stücfzinsen hieraus vom 1. Januar d. Is. bis ¿zum Tag der Zahlung und

in der Zeit vom 19. April bis spätestens 25. April d. J. die andere Hälfte des Nenn werts mit 4 500,— nebst 49/5 Stücfzinsen vom l. Januar d. J. bis zum Tag der Zahlung

erlegt werden.

Bei der ersten Einzahlung werden dem Ueber

bringer die mit Bezugévermerk versehenen bisherigen Aktien zurückgegeben. Die zweite Nate von 4 500,— nebst 40/6 Zinsen bis 19. April d. I. kann au \chon gleichzeitig mit der ersten Einzahlung geleistet werden gegen Nück vergütung von 39/5 Zinsen vom Tage der Zahlun bis zum 19. April d. F.

Ueber die Einzahlungen wird bem Ueberbringer eine einfache Quittung erteilt. Gegen Nütgabe dieser Quittung erfolgt die Aushändigung der neuen Aktien, sobald solche nah Eintragung der vollzogenen Kapitals- erhöhung in das Handelsregister zulässig ist.

Mit dem 22. März d. J. erlischt jedes Be- zugsSrecht und es können nachträgliche Ein- reichungen nicht mehr berüfichtigt werden.

Dabei bemerken wir, daß die ausfchließlich zu ver wendenden Formulare zu den Zeichhnungsscheinen und Nummeruverzeichnissen an unserer Kasse zu haben sind. Den An- und Verkauf von Bezugsrechten (auch für einzelne Aktien) werden die hiesigen Bank- häuser übernehmen.

Stuttgart, den 24. Februar 1911.

Württembergische Hypothekenbank,

[103223] Bekanntmachung. Der Bundesrat hat in der Sitzung vom 4. d. M. beschloffen, er Fraukfurter Hypothekenbank (Aktieu- S§esellschaft) zu Frankfurt a. M. zu der von [ Generalversammlung am 20. März 1909

UTEL

% L ( i beschlossenen Erhöhung des Grundkapitals in der

Beschränkung der Erhöhung auf 2 Millionen Mark, also auf den Kapitalbetrag von 22 Millionen Mark, sowie zu der entsprechenden Aenderung des Artikels 2 Abs. 1 des Statuts gemäß §8 1 Abs. 3 d Oypothekenbankgeseßes die Genehmigung erteilen, dem Antrag auf Genehmigung einer weiteren Erböhung des Grundkapitals um 2 Millionen Mark auf 24 Millionen Mark und der dementsprechenden Aenderung des Artikels 2 Abs. 2 des Statuts aber keine Folge zu geben. Curer Exzellenz darf ih hiernach anheimstellen,

das Weitere gefälligst zu veranlassen.

Berlin, den 8. November 1909.

Reichsjustizamt Lisceo.

An den Königlich Preußischen Herrn Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten. Genehmigung.

Auf Grund der Allerhöchsten Ermächtigung vom 27. Dezember 1909 genehmigen wir, daß das Privi- leguum der Frankfurter Hypothekenbank zu Frank- furt a. M. zur Ausgabe von JInhaberpapieren auch bei der von der 47. ordentliden Generalversamm lung der Aktionäre der Bank am 20. März 1909 beschlossenen Erhöhung ihres Grundkapitals von 0) Millionen Mark auf 22 Millionen Mark sowie bei der dieser Kapitalerhöhung entsprechenden Aende- tung des Artikels 2 Abs. 1 ihres Statuts in Kraft bleibt, vorausgeseßt, daß die Eintragung der Be-

chlüfse in das Handelsregister erfolgt.

Berlin, den 27. Januar 1910.

Der Finanzminister. o 0: Dae Ls. Der Justizminister. F, V.: Küngel. der Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten. L: NUITET Der Minister des Jnnern. Zee Wi: Don QDermaunit.

Vorstehenden Erlaß bringe ih mit dem Bemerken

erdur zur öffentlichen Kenntnis, daß Artikel 2

M bs. 1 des Gesellschaftsstatuts der Frauffurter

dypothekenbank forthin lautet: Í „Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt 22 Millionen Mark, eingeteilt in 22 000 Jnhaber- aktien zu 1000 46.“ 5 M Diese Statutenänderung ist im Handelsregister

F ‘ingetragen.

Wiesbaden, den 7. Januar 1911. Der Regierungsprüäsivent. L: D Ot C

[103326]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden 20. März 1911, Nachmittags 6 Uhr, lichen Geueralversammlung cin.

esells i wir hiecdurch zu der im Hotel Pippig in Wurzen stattfindenden

A Tagesorduung :

l) Geshäftsberiht und Nechnungsabs{luß des Vorstands. 2) teilung des Reingewinns. 3) Antrag des Aufsichtsrats für das Jahr 1910. 4) Neuwah] scheidenden Herren Wilhelm Kaniß und Hermann Schroth.

Wurzen, 18. Februar 1911. i

Der Aufsichtsrat der Wurzener Bank.

Ferdinand Schreiber, Vorsitzender.

Beschlußfassung ü

Montag, deu U, ordenf-

ber die Ver-

j „Aussichts: auf Entlastung des Vorstands von zwei Aufsichtsratsmitgliedern an Stelle der aus-

“_Credit- & Spar-Baunk, Leipzig.

[103247]

Die Aktionäre der Credit- & Spar: Bank in Leipzig werden hiermit zur ordentlichen General-

versammlung auf Sonnabend, dea 25, März 1912, Vorm. ULA Uhr, im Bankgebä Schtllerstraße 6, eingeladen. E Tagesordnung :

BDyorlegung des Geschäftéberihts und Nechnungsabs{chlu}ses für 1910.

Genehmigung der Jahresbilanz und Erteilung der Entlastung an den Vi

Aussichtsrat. (Bewinnverteilung. M Wahlen in den Aufsichtsrat. : 4 _«llondre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien fügung eines Nummernverzetihnisses in Leipzig bei der Effekteukasse der Gesellschaft, in Altenburg S.-A. bei burg S.-A., S in Berlin und Hamburg bei der Commerz- und Diskounto-Vaunk Lens E SIenslag, den 21. März 191 L, Abends 6 Uhr, zu hinterlegen u Sd) use der. eneralver|ammlung Dort zu belassen, oder sie aben die Hinteclegung bet einen Notar dadur nachzuweisen, daß sie einer der Aumeldestellen vor etnen ordnungsmäßigen, die Nummern der hinterlegten Aktien enthaltenden Hinterlegungs\chein in Verwahrung geben. i Leipzig, den 24. Februar 1911. Der Aufsichtsrat. Pilster, Borsitender.

ude, Leipzig »rstand

und

unter Bei

bei der Credit- & Spar-Bauk, Ziveigniederlassung Alteu-

1d bis zum 1 deutschen

Ablauf der Hinterlegungsfrist

des Notars

Gesellschaft für Spinnerei & Weberei, Ettlingen.

Generalversammlung pom

50, Marz 1911, 10'/, Uhr Vormittags,

im Sitzungssaal der Handelskammer Karlsruhe, Karl Friedrichstraße 30.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto für das ver- |

verflossene Geschäftsjahr, Bericht der Direktion und des Aufsichts- rats, Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Ent-

lastung der Direktion und des Aufsichtsrats. 2) Für die Ausübung des Stimmrechts der Aktionäre sind die Besti des § 28 der Statuten maßgebend.

Beschlußfassung über die Vorschläge zur Gewinnverteilung.

mmungen

[103007] Aktiva. Bilanz ultimo 1910, 412 195 242 167 E 205 432/92 Kontokorrentdebitoren 281 285/47 Cffekten . E I 49 572 Wun e S 128 869/85 Kassenbestand 23116

Aktienkapital . Spareinlagen a Kontokorrentkreditoren . Reservefonds . Spezialreservefonds Borauszinfen 1911 Neingewinn

Hypothekendebitoren . Borschüsse . Wechsel .

13 l 342 638/67

Lasten. Gewinn- und Verlustkonto 1910. Ert

42 186/041] Einnahme an Zinsen .

6 300 X50rausnnen 1909

6 679/321 Zurüerstattete Gerichtskosten

6 898

15 038/96

77 102/32 Als Mitglieder des Aufsichtsrats wurden die Herren C. Matthes u wiedergewählt. Braud (Sa.), den 24. Februar 1911. C v 40 - a F D G D - - . Aktiengesellschaft Spar- u. Vorschußverein. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. C. Matthes, Vors. C mil Meiling. E. Sch{chmiede

Gezahlte Zinsen . Borauszinfen 1911 (Beschäftäkosten Abschreibungen Neingewinn ,

Aug.

Passiva.

120 000

1 030 273/82 123 749/99 25 000

22 275190 |

6 300| 15 038/96

l 342 638/67 räguisse. 70 837/07 6 000 265/25

77 102/32

y Lehmann, Brand,

T.

C R i Central-Viehmarkts-Vank Aktiengesellschaft Aktiva. Hauptbilanz am 31. Dezember 1910,

A «\ 1830 619/27} 1) Per Aktienkapitalkonto . 1143315801 2) Diverse Kreditoren .

18 625 3) Reservefondskonto

50 57274 Spezialreservefondsfonto

263 438/08 Delkrederefondsfonto l 870 462/50 Hypothekenkonto T 229 134/66 Gewinn- und Verlustkonto 815/20 72 305/35

l) An Kontokorrentkonto 2) „, Diverse Debitoren 3) „, Inventarkonto

4) „, Wechselkonto .

5D) Häuserkonto

6) Effektenkonto

7) Bankkonto .

8) Sortenkonto

9) Kassekonto 6

zu Dresden,

Pasfiva.

M of 390 000!|—

4 366 368/59

40 000 330 18974 138 234/34 150 000!

64 495/93

5 479 288/60 Verlustkonto M „Â

Debet. GSewinn- und 38, Dezember 1910.

Gewinns\aldovortrag . N Eingänge a. abgeschriebene Forde rungen E Gewinn auf Effektenkonto 2 069/59 Gewinn auf Sortenkonto 59 754171 , Provisionskonto 1 350 483/90} , 7 [1 64 495/93 586 998/30 Die Einlösung unserer Dividendenscheine Nr. 38 erfolgt mit unseren Kassen. Zufolge Generalversammlungs- bez. Aufsichtsratsbe\{lu}ses vom 22. Vorstand und der Auffichtsrat unserer Bank aus folgenden Herren: priv. Fleischermeister Hermann Nenz, Vorstand, Kaufmann Ntchard Wagner, Stellvertreter des Vorstands, Flei]herinnungsobermeiiter Gustav Wißschel, Vorsißender des Aufsichtsrats, Schlachtviehhändler Oskar Kegel, Stellvertreter des Vorsitzenden, Fleishermeister Ernst Angermann, ?sletshermeister Max Noch, Fleischermeister Oskar Trinks. Dresden, am 23. Februar 1911,

An Dotationen lt. Beschluß der 37. Generalversammlung . ¿ Berluste auf div. Debitoren und Abschreibungen íöInventarkonto Zinsenkonto L Handlungäunkostenkonto Getvinnsaldo per 1910

59 653/25

90 540/92

A 36,— per S

Februar ds. Is.

Der Vorstand. Hermann Renz.

586 998/30

5 479 288/60

Kredit,

M Â 59 653/25

3103/50 262/95 3961

523 (25 | 213/99

tück nur an

besteht der

[102083] Vilanz péx 31. Dezember 194ÒÔ,

: Aktiva, Maschinen : Bestand . Zugang .

570 000, 180 905 81 790 905 81 Abschreibung 75 905,81! 675 000|—2 estand ¿ , 824000 s Zugang 26 025,77 000 025

Abschreibung 10 025 77 Grund Fuhrpark U

Abschreibung . Waren L Kassa und Wechsel Debitoren

Gebäude :

340 000|— 100 000|—

1 000|— 252 831/49 56 806/29 480 640/15

I 906 277193

Pasfiva. E 1100000 275 362/50 189 319/70

38 860/75 141 64782 66 000 9 000|— 15 000|—

Aktienkapital . Darlehn Ufzepte Nembourse Kreditoren Neslervefonds . Delkrederefonds N Arbeiterunterstützungsfonds . Bortrag aus 1909 Gewinn in 1910

4 028 86

[53 489 88 j LO (DLO (4 ab Abschreibung 86 431/58 71 08718 | 906 277193

Gewinn- und Verlustkonto.

4 028/86

Bortrag aus 1909 1 153 489188

Bruttogewinn in 1910 Abschreibung : 75 905,81

10 025,77

500 A O0 55 000.— 2 500, 9 587,16

157 518,74] 157 518/74 Greven i. B Januar 1911. : Gebr. Schründer, Aktiengesellschaft. / Der Vorstand. Schründer. Heinrich Plöger.

Zum He}ervefonds 0 I d A ): AADIDENDEC

Tantieme an Aufsichtsrat

Vortrag .

W., den 29.

Un t.

[103230] Bilanz per 31. Dezember 1910. Aftiva. Passiva.

Í( N Á6 201 7015: 2 201 2 823

995 967

Debitorenkonto Kassakonto Wechselkonto . area Grund- u. Gebäude-

fonto . : Maschinenkonto . LOPNTontO Unkostenkonto . . Neparaturkonto . Bahnansc{lußgleis

Tonto D v6 4 845 73 Effektenkonto . .. 1 632

319 150/26 D29 (01 169 697 (5

C7 T6 7 I 151

V ( I 10 Jd

LLLCH 4

(Gewinn

tonto 1909 G Aeg Aktienkapitalkonto .

2) Obligationskonto

A 250 000

17 408/47 900 000

30 000 990 000!

329 69276 233 64487 1 683 337163 Dez. 1910. Kredit.

[ 683 337/63]

Verlustkonto vr. 31.

Debet.

Gewinu- u.

Abschreibung auf Lohnkonto Abschreibung auf

Unkostenkonto Abschreibung auf Neparaturkonto Abschreibung auf _Gebaudekonto Abschreibung auf Vieaschinenkonto Bruttobetriebsüber- 1chuß U Gewinn- u. Verlust- konto, Berluft 1910 310 727|— Bocholt, den 18. Februar 1911. [9 f * . _ - S Actiengesellschaft V. Ç M S E I e für Baumwoll-JFudustrie. Der Vorstand. Fos. Wiethold ir.

[103231]

Vom k. Juli 1911 ab gelangen folgende, in der Verhandlung vom 22. Februar 1910 vor dem Notar Koop zu Bocholt ausgelosten Nummern unserer 47 9/9 Teilschuldverschreibung zur Nück- zahlung: Nr. (D (7 88 119 121 150 194 107 169 179 197 206 210 262 269 317 358.

Pie Einlösung erfolgt mit 020 bezw. 510 „46 pr. Stück gegen Auslieferung der ausgelosten Stücke nebst Zinsscheinen bei dem Westfälischen Bautk- verein in Bocholt, Filiale der Essener Credit-

Anstalt. L: L L L Acciengesell schaft

für Baumwoll-Judustrie. L Der Vorftaud.

-——.