1911 / 51 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[103749] Spar- & Vorschuß-Bank, Halle a. d. Saale.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der auf Sonnabeud, deu 25. März 1911, Nach- mittags 47 Uhr, festgeseßten, im Saale des Hotels zur Tulpe hierselbst, Alte N aieta stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung hierdurch er- gebenst eingeladen.

Tage®Zorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts pro 1910, Ge- nehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos und Feststellung und Verwendung des Gewinns.

Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. ) Wahl eines oder zweier Revisoren zur Prüfung der Jahresrehnung pro 1911.

Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds lt. § 16 der Statuten.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche 72 Stunden vor der Generalversammlung in den üblichen Geschäftsstunden ihre Aktien ohne Talons und Gewinnanteilsheine, dem § 24 des Statuts ent- sprechend, hinterlegt haben.

Halle a. S., den 27. Februar 1911.

Der Vorstand. Pfahl. Fuß.

l e

[103741]

„Königsborn“, Aktiengesellschaft für Bergbau, Salinen- und Soolbad-Betrieb.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hier- dur in Gemäßheit des § 24 Absatz 1 unseres Statuts zu der am Freitag, den 31. März 1911, Mittags 12 Uhr, im Kurhause zu Unna- Königsborn stattfindenden diesjährigen ordentlichen Generalversammlung ergebenst etngeladea.

Tagesordnung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der und Verlustrechnung des abge- laufenen Geschäftsjahrs sowie des Vorschlags zur Gewinnverteilung.

2) Beschluß über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, über Ver teilung des zur Verfügung der Generalversamm- lung verbleibenden Gewinns sowie über Ent lastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Neuwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats.

Mer an der Generalversammlung als stimm- beredtigter Aktionär teilnehmen will, hat entweder seine Aktien oder ein dem Vorstand genügend er- \cheinendes Attest über den Besiß derselben {þpä- testens © Tage, den Tag der Hinterlegung und deu Tag der Versammlung nicht mit- gerechnet, vor der Generalversammluug bei dem Vorstaud oder bei folgenden Bankhäusern :

der Deutschen Bank in Berliu,

dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Berlin oder Cöln,

der Essener Creditanstalt in Effen a. d. Ruhr, Dortmund, Bochum oder Gelsenkirchen,

dem Efsener Bankverein in Effen a. d. Ruhr niederzulegen und dagegen die Eintrittskarten in Gmpfang zu nehmen. Hierdurh wird die geseßliche Grmächtigung der Aktionäre zur Hinterlegung bei einem Notar nicht berührt.

Geschäftsberichte Bilanz nebst Gewinn- und Nerlustre{nung für 1910 stehen bei den genannte: Depotstellen zur Verfügung.

Unna-Königsborn, den 27. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Adalbert Colsman Effert.

Vorfitzender.

Gewinn-

und

[103748] Lugauer Steinkohlenbauverein Lugau. Die diesjährige ordeutliche Generalversamms- lung findet Montag, den 27. März 191%, Vormittags 4A Uhr, Anmeldung von 103 Uhr ab, im Hotel zur „grünen Tanne“ in Zwickau statt, wozu die Aktionäre hiermit eingeladen werden Tagesorduung : 1) Vortrag des Ge|schäftéberihts und der Jahres rechnung für 1910. Antrag auf Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats sowte Beschluß fassung über Verwendung des Reingewinns. Wahl zweier Auffichtsratsmitglieder an Stellc der ausscheidenden, jedoch wieder wählbaren Derren Rittergutsbesißer Otto Mummert, Rittergut Bosenhof, Rittergutsbefißer t (H blenz.

guîi ai DCH

Alfred

Zimmermann, NRitter-

Genehmigung An- und Verkaufs von Grundstücken. Aenderung der Satzungen: In § 26 fällt f weg. Zu §8 20 wird unter h angefügt: Erwerbung und Veräußerung von Grundstücken und sonstigen Immobilien, insbesondere auch von Steinkohlen feldern. 5) Besblußfassung über sonstige unter Beobahtung von § 26 der Saßtzungen gestellte Anträge. Auch wird in dieser Generalversammlung die all- jährliche planmäßige notarielle Auslosung unserer zwei Prioritätsanleihen v. J. 1873 und 1875 statt- finden. Lugau, den 27. Februar 1911. Der Aufsichtsrat Lugauer Steinkohlenbauvereins. s8wald Mummert, Vorsitzender.

des O

[103756] Deutsche Zündholzfabriken Aktiengesellschaft zu Lauenburg i. Pom.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Donnerêtag, den 23, März 1911, Mittags 12 Uhr, im Grand Hôtel de Russie zu Berlin, Georgenstraße 21—22, stattfindenden ordeut- licheu Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Berichts für das Geschäftsjahr 1909/10 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung zur Genehmigung.

9) Erteilung der Entlastung und Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien erfolgt gemäß § 13 des Statuts bei der Kasse der Gesellschaft oder bei dem Bankhause S. L. Landsberger in Berlin und Breslau.

Berlin, den 27. Februar 1911.

Der Auffichtsrat. Dyhrenfurth.

an Vorstand

[[03707]

Das Mitglied Josef Weyland ist am dieses Monats gestorben und deshalb aus unserm Nuf- sichtsrat ausgeschieden. Der Aufsichtsrat besteht sona noch aus den Herren: Geh. Kommerzienrat F. B. Adt als Vorsißender, Sanitätsrat Dr. Charles Sengel, Valentin Karsch senior, Johann Philippi und Wilhelm Schmidt.

Forbach, den 25. Februar 1911.

Forbacher Banf A.-G. [103767 Heilbronner-Straßzenbahnen

Akt. Ges.

Die diesjährige ordentliche Geueralversamm- lung findet am Mittwoch, den 22. März, Nach- mittags 4 Uhr, im Sitzungszimmer der Harmonie hier statt.

Die Tagesorduung bilden :

1) Die Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910 sowie der Geschäfts- beriht des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

9) Vorschläge zur Gewinnverteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtêrats.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben si spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage über ihren Aktienbesiy auszuweisen bei der Filiale der Württ. Vercinsbauk in Heilbroun, der Nheinishen Creditbank oder Süddeutschen Bank in Mannheim oder bei unserer Direktion.

Heilbronn, den 25. Februar 1911.

Für den Auffichtsrat: Der Vorsißende: Carl Schmidt.

[103763] | Aktiengesellschaft ¿Ferrum vorm. Rhein & Co.

Die diesjährige ordentliche Generalversamnt- lung der Aktiengesellshaft Ferrum vormals Ythein & Go. in Zawodzie bei Kattowiß OD.-Schles. findet am Freitag, den 24. März 1911, Vormittags 12 Uhr, im Continentalhotel zu Berlin, Neu- städtische Kirchstraße, statt. Die Herren Aktionäre werden hierzu unter Bezugnahme auf Titel V § 22 des Gesellschaftêstatuts mit dem Bemerken eingeladen, daß nach Anordnung Aktionäre, welche in der Generalversammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, thre Aktien oder von der Neichsbank bezw. einem Notar ausge- stellte Depotscheine spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinter- legung und der Generalversammlung nicht mitgerechnet, entweder bei der Gesellschaftskasse zu Zawodzie O.-S. oder bei der Kasse de: Dresdner Bauk Filiale Beuthen O.-S. zu Beuthen O.-S. zu hinterlegen haben.

Tagesorduuug : 1) Berichterstattung des Vorstands und des Auf sichtèrats über das Geschäftsjahr 1909/10 und Borlage des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung pro 1909/10, Beschlußfassung über Genehmigung derselben und Erteilung der Entlastung. 2) Aufsichtsratswahl gemäß Titel 1 Gesellschaftsftatuts.

Zawodzie O.-S., den 27. Februar 1911. Aktiengesellschaft Ferrum vorm. Rhein & Co. Der Vorstand.

Paul Wendriner.

99

dd ae

des

J 10 De

[103703]

Deutsch - Ostafrikanishe Plantagen-

gesellschaft in Liquidation ZU Berlin. |

Mit bezug auf unsere Bekanntmahung vom 25. März 1910, in welcher wir die Aktionäre unserer Gesellschaft aufgefordert haben, ihre Aktien zum Zwecke der Herabseßung des Gruudkapitals innerhalb der vom Aufsichtsrat bis zum 15. Mai 1910 gestellten Frist uns zur Verfügung zu stellen, tellen wir hierdurch den Aktionären, welche dies biéber unterlassen haben, eine Nachfrift bis zum 28. Mai 1918. Eingereichte Aktien, welche die zum Ersaßte durh neue Aktien erforderliche Zahl nicht erreichen und der Gefellshaft zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten nicht zur Verfügung gestellt werden, werden für kraftlos erklärt. An Stelle der für fraftlos erflärten Aftien werden neue Borzugsaktien zum früheren Nennbetrage aus- gefertigt, und zwar immer für 10 fraftlos erklärte Stammaktien eine Vorzugsaktie. Diese Vorzugs aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum Bösörfenpreise und in Ermangelung eines solchen durch öffentliche Versteigerung verkauft, der Erlös wird den Beteiligten nah Berhbältnis ihres Aktienbesives zur Verfügung gestellt

Berlin, den 27. Februar 1911.

Deutsch - Ostafrikanische Plantageugesellschaft in Liquidation.

Länge. Mad, Br, Arend l;

l Ï L

[103739] Aktiengesellschaft sür Essen- und Ofenbau i, Liqu., Düsseldorf.

Mir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu einer am Dienstag, deu 28. März a. €., Nachmittags 3 Uhr, im Bankhause der Firma Hugo Thalmessinger & Cie. zu Negentburg statt- findenden außerordentlichen Geueralversamm- lung ergebenst einzuladen.

Tagesorduung : Bestellung eines neuen Liquidators.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre NAftien oder die notariellen Hintezlegungsscheine oder von der RNeichébank ausgestellte Depoticheine über Aktien

bei der Gesellschaftskasse zu Düsseldorf, Adler-

straße Nr. 45, oder

bei dem Bankhause Gebr. Arußold zu Dresden,

oder

bei dem Bankhause Hugo Thalmesfiuger & Cie.

zu Regensburg bis spätestcue 22. März a. e. in den üblichen Geschäftéstunden zu hinterlegen und dagegen die Legitimationskarten tn Empfang zu nehmen. Düsseldorf, den 27. Februar 1911. Der UAuffichtêrat. Fürstl. Rehnungsrat Josef Ziegler, Vorsißender.

Aufsichtsrats diejenigen |

| Näumen der Mitteldeutschen

1} | j j

[103730] j Wir machen bierdurch in Gemäßheit des § 244 H.-G.-B. bekannt, daß der Holzhändler Ios. Wey- land in Forbach durch den Tod aus dem Auf- fichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist. Forvach i. Lothr., 22. Februar 1911.

R N ; Tetinger Falzziegel- & Verblendsteinwerke, Aktiengesellschaft.

Der Vorftaud. P. Stehling. [103737 | : Die Aktionäre unseres Vereins werden hierdurch zu der am Montag, den 20. März 1911, Mittags LS2 Uhr, im Saale - des „Deutschen

Hauses“ zu Meuselwiy flattfindenden diesjährigen ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein- geladen Die Anmeldung und Niederlegung der Aktien oder Hinterlegungsscheine erfolgt daselbst von 11-12 Vormittags.

Nach § 12 des Gesellschaftsvertrages bestimmt der Aufsichterat, daß die Aktien auch bei der

Privatbauk zu Gotha, Filiale Leipzig in Leipzig,

Allgemeinen Deutschen Creditanstalt Lingke «& Co. in Altenburg und

dem Bankhause C. G. Händel in Crimmitschau

hinterlegt werden können. Die von den Depotstellen auszufertigenden Depotscheine müssen die genaue An- gabe des Nennwertes und der Nummern der hinter legten Aktien enthalten. Diese Depotscheine sind dem protokollierenden Nichter oder Notar bis zum Schlusse der Generalversammlung zu übergeven. Tage®Lordnung :

1) Geschäftsberiht und Rechnungsabschluß fowie Entlastung der Gesellschaftsorgane für 1910.

2) GBewinnvérteilung.

3) Wahl zweier Aufsichtsratsmitglieder.

4) Beratung und Beschlußfassung über Außerkcaft setzen des bisherigen Gesellschaftsvertrages und über Annahme eines neuen Gesellschaftsvertrages.

5) Gesonderte Abstimmung, sowohl der Prioritäts stammaktionäre, als au der Stammaktionäre über Borschriften Berechtigung Gewinn und Vermögen.

) Etwaige Unträge von Aktionären, ]o recótzeitig eingereiht werden. Geschäftsbericht, die Bilanz sowie

pro 1910 liegen vom 1 x

rer

dto L Di Li

fern tolhe Der und WVerlustreWnung ab im Kontor des Vereins am Heinrichschc Kenntnisnahme für die Aktionäre aus. Meuseiwitß, den 23. Februar 1911. Der UAufsicht2rat des i

Braunkohleun-Abbau-WVerein „Zum Fortschritt“.

Geivinn I Y2 (7

tee zu1

.

0D 75 d po A4 Nichard Bret] d)

Marion Þ or ULTLDULILA

"0! I C

[103751] ? 4 / 1 4 h „Eintraht““ Braunkohlenwerke V 6G - G

und Briketfabriken. Hierdur beehren wir uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur diesjährigen KXAV. ordent: lichen Generalversammlung auf Montag, den

27. März 8. e., Nachmittags 4

(CyoNithan ly reditbvani, OCriln

enst l Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresrechnung und des berichts für 1910

2) Beschlußfassung über dit gewinns.

3) Entlastung des V

{) Wahlen zum Au

»)) Neviforenwahl.

Die Aktionäre, welche

teilnehmen wollen

den Akticnbesitz, hinfi

recht ausüben r-ollen

Bebrenstr. 2, ergebe

S) 2s ch1

orstands unî fichtsrat. Die cht ih dessen fe ein ! spätestens am 22. März a. e. bei | N.-L. bei der Mitteldeutschen Creditbauk, Behren straße 2 in Berlin, oder bei den Herren Jacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4 in Berlin, oder bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Abteilung Becker & Eo. in Leipzig, oder bei der Bank fir Thüringeu vormals B. M. Strupp Uktiengesellschaft in Meiningen oder bei einem Notar mit doppeltem Nummernverzeicbnis zu hinterlegen und die Stimmkarte, welche zugleih als Eintritt: karte für die Generalversammlung dient, innerhalb dieser Frist in Empfang nchmen. Statt der Aktien können auch die Depotscheine der Neichsbank hinterlegt werden. Die Jahresrechnung und der Geschäftsbericht liegen

Go DOCT

vom 12. März a. c. ab für die Herren Aktionäre bereit. Neu-Welzow N.-L., den 25. Februar 1911. „„Eintracht‘“ Braunukohleuntwerkte und Briketfabriken. Frik. Schaafhausen.

[103700] Aktien KaugesellschaftWerderscher Markt.

Die Herren Aktionäre unferer Gesellschaft laden

wir zu der am Donnerstag, dcu 6. April #911, Vormittags #18 Uhr, in unse'em Ge\chäftslokale, MWerdeisher Markt Nr. 10 zu Berlin, stattfindenden ordeutlicheu Generalversammlung hiermit er gebenst ein.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das Geschäftsjahr 1910 und Be icht des Aufsichtsrats.

9) Genehmigung der Bilanz, Erteijung der Ent lastung an Aufsichtsrat und Vorstand und Be- \{lußfassung über die Gewinnverteilung.

Diejenigen Herren Aktionäre, die an der General-

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den die Aktien nach Nummer und Betrag genau bezeichnenden Hinterlegungsscheln detjenigen Notars, bei dem die Hinterlegung bewirkt worden ift, spätestens drei Tage vor der Generalver- sammlung, den Tag diesex nicht mitgerechnet 26 des Statuts), bei der Gesellschaftskasse in Berlin, Werdersher Markt 10, in den Stunden zwischen 10 und 2 Ühr zu deponieren.

Berlin, den 23. Februar 1911.

Der Vorstand. H. Silberberg.

am };

; L t So Uhr, în den | ç F :

der Gesellschaftskasse in Neu - Welzow }

[103757] Altonaer Quai- und Lagerhaus - Gesellschaft.

24. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am Sounabend. den 18. März Di, Vormittags Uk Uhr, im Gesellshaftsgebäude zu Altona, gr. Elbstr. 238 pt.

Tagesorduung : 1) Vorlegung des Berichts, der Gewinn- BVerlustberehnung und der Bilanz für 1910.

2) Genehmigung der vorgeschlagenen Gewinn-

verteilung.

3) Statutenmäßige Wahlen.

Éintritts- und Stimmkarten sind gegen Borzeigung der Aktien am 15. März von 10—12 Uhr Vormittags im Gesellschaftsgebäude in Empfang zu nehmen.

Altona, den 27. Februar 1911.

Der Aufsichtsrat.

Und

[103704]

Nheinish Portland-Cementwerke.

Gemäß notariellem Protokoll vom 21. Februar ds. Is wurden von den im Jahre 1901 auszegebenen Teil« \chuldverschreibungen Serie folgende Stüdte ausgeloft:

Ny. 10/25 32 47 60 193 210 247 27 2 448 487 498 527 628 675 684 685 686 7 741 749 757 846 894 939 940 u. 878.

Die Nücfzahlung erfolgt gegen Einreichung der ge zogenen Stücke vom 18. Zuli ds. Js. ab mit U 1020,— yro Stück durh die Rheinisch-West- fälische Disconto-Gesellschaft Cöln, A.-G., in Cöln,

Vorz a. Rhein, den 25. Februar 1911.

Der Vorstand.

O, VUNTTENDET.

13 29

V

784 O

(Try D)

O 505] S L Aa enbraucrei Karlsburg, Bremerhaven. Fn der Generalversammlung vom 21. Dezember 1910 ift bes{lofsen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft in der Weise herabzusetzen, je 5 Aktien zu 4 Aktien zusammengelegt werden Den Aktionären steht es jedoch frei, an Stelle der Zusammenlegung eine bare Zuzahluug von #0 °/ /¿ 200 auf jede Aktie zu leisten. Diejenigen auf welche die Zuzahlung geleistet wird, sind

C

CAT L

Aktien,

! von der Zusammenlegung befreit und erhalten den

Stemvelaufdruck: „Gültig geblieben gemäß General rsammlungsbes{lusses vom 21. Dezember 1910“. ie Zusamm der Aktien, auf welche die ing nit geleist-t wird, soll in e auégeführt werden: ets Zusammenlegung der haben nebst Erneuerungsscheinen und nerhalb einer vom Aufficht i Gesellschafteblättern den bekanntgegebener eingereihten Aftien und vernichtet

ftionär zurückgeg( 5 î »

FATA »yt N [oigender

I FE 041 aUTte il

/ s

‘tionären eingereihten Aktien Zusammenlegung nicht aus

aber zur Verwertung ? Berfügung |

î »r M pf HABYO eler Bete etngeret

Der

Gesellscast

werden, werden vo1

Aktien eine vernichtet übrigen 4 d gedachten Stempelaufdruck für gültig ben erklärt. Diese Aktien werden in Ermangelung eines Börsenkurses im Wege öffentlicher [68 wird den Beteiligten

eingereihten Aktien

Ì rf Ov nA Versteigerung

welche nicht eingereiht werden » von einem Aktionär in einer

a1 elng die zur Durchführung Zusammenlegung von 5 zu 4 nicht ausreiht und det nicht derwertung für die Beteiligteu t werden, werden für : für frastlos erklärten Uktien egeben, und zwar für je 5 alle se neuen Akfien sind für Nechnung der

Ermangelung eines Börsenkurses 1 tliher Versteigerung zu verkaufen

Beteiligten nah Verhältnis zur Verfügung zu stellen. Usctaft ist ermächtigt, für die der für fraftlos erklärten ¿zu verwenden, die bet ihr eingereicht waren zu diesem Zwecke mit dem erwähnten Stempel! aufdruck zu versehen.

e. Sollten die zusammenzulegenden Aktien in cine!

vorbanden jein, die eine Zusammenlegung von 5 zu 4 rednerisch unmöglich macht, so sollen die ibers{Wießenden 1 bis 4 Aktien durh den erwähnten Sterwvelaufdruck ebenfalls für gültig geblieben ert flärt werden. Diese Aktien find für Rechnung der Beteiligten in Ermangelung eines Börsenkurses im Wege öffentlicher Versteigerung zu verkaufen und ill der Erlss nah Abzug eines Betrages von A 200, pro Aktie, welher der Gesellshaft verbleibt, den Beteiligten zur Verfügung zu stellen.

f. Die Zuzahlungsbeträge sowie der durch die Zu- sammenlegung der Äktien in der Bilanz freiwerdende Betrag sind zur Deckung der Kosten der Sanierung, zur Beseitigung der Unterbilanz, zu Abschreibungen und zur Schaffung von Reserven zu verwenden.

Auf Grund vorstehender Generalversammlungs beshlüsse fordern wir unsere Aktionäre auf, ihre Aktien nebst Erneuerungs- und Dividendenscheinen per 1910/11 zum Zwecke der beshlossenen Zusammen legung oder Zuzahlung

bis zum 4. April 1911 i beim Bremer Bank-Verein, Bremerhaven, €it- zureichen. /

Im Interesse der GesellschWhaft liegt es, day möglichst viele Aktionäre von threm Hechte au!| ZU ¿ablung von 20 9/6 gegen Abstempelung ihrer Aktien Gebrauch machen. Die Zuzahlungsbeträge {ind zl- gleih mit der Einreihung der Aktien zu entrichten.

Wir verweisen auf die oben unter b—0@ bekannt gemachten Generalversammlungsbeschlüsse und machen darauf aufmerkiam, daß die bis zum 4. April 191 nicht eingereihten Aktien für kraftlos erklärt werden müssen.

Formulare für die beim Bremer Bank-Verein, Bremerhaven, au] fordern zur Verfügung.

Actienbrauerei Karlsburg. Der Vorstand Sturm. ppa. Michel.

engere

(Keofoll haft

Iraf\tlos

(inreihung der Aktien S lu-

zum Deutschen Reichsanzeiger und K

Pl

. Untersuchungssachen.

@ Mo

C E RANENECZE V E I

2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

. Vertäufe, Verpachtung . Verlosung 2c. von We

2E NELMET

en, Verdingungen 2c. ripapteren.

5) Kommandi auf Aktien u. [103692]

Gemäß § 23 unseres G

wir biermit die ordentliche Generalversammlung auf Dounerstag, den 23. März 1911, Nach- |

mittags 4} Uhr, nah

Herrn Justizrats Dr. Carl Cannedt, Anhaltstraße 12,

mit folgender

E Tagesordnung : 1) Berichterstattung über die leßten

\häftsjahre.

2) Beschlußfassung üker

Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen

pro 1908/9 und 1909/ 3) Beschlußfassung über lastung und den Liquidätor.

N A L Qt 4) Wahl eines neuen Uq

an die Mitglieder

tgesellschaften | i

Aktiengesellsch. | esellshafts\statuts berufen

den Bureauräurnen des

beiden Ge-

die Genehmigung der 10. ns die Erteilung

De

der Gnît- Aufsichtsrats

. Kommanditgaesellshaften auf Aktien u: Aktiengesellsha\ten.

g ——. L;

103331) : n E , Luxsche Judustriewerke A. G., Ludwigshafen a/Nhein. i Dezember 1910.

Fünste Be

97

Berlin, Dienstag, den 28.

"ié ia B A T E L I R E

Preis für den Raum ei

e: T

Soll. Gewinn- und Verlustkonto am A,

D; S L E e C oe D Hir E U R Er G T

Öffentlicher Auzeiger.

Petitzeile 30 S.

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 7. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

N g I I I

aen E E E

[10367] Magdebureer Feuerversiherungs-Gesellshaft.

Haben. V Die Aktionäre werden hierdurh zu der auf

uidators.

5) Wahlen zum Arffichtsrat.

Berlin, den 27.

Februar 1911.

S C T A ide f Berliner Antsmobil- Aktiengesellschaft int Liguidation.

Nei ch.

tber 1910.

Beleuhiung, Werk un

¿ceuerversicherungsprä (fetten Wechsel Kale A Kontokorrent : Bankguthaben 499 678, Außen tände Fabrik: Bestand an Fertig- und Halbfabrikaten, Va-

621 782,28

Passiva Per Konto: Aktienkapital Neservefonds . Speztialreservefont Unterstütung8fonds8 Kontokorrent Gewinn

BYortrag

Heingewtnn aug

11D €Z

Gewinxn- 1 D

am B. Debet. Handlungsunkosten

für Gehälter Neise

IPelen, Portí,

Steuern, Reklame Abschreibungen : auf Gcbâude . Transmissiont anlage Betr1tehsinven- ania (Flektrishe Be- leuhtunga K raftstation Hilfsmaschinen Modelle und Zeichnungen Patente Ütensilien

N r 0 » Werkzeuge

"

Ab Neserve aus 1909 Neingewinn aus 1910

Kredit. Per Vortrag aus 1909 Gn S0 Fabrikationskonto : NRohgewinnaus 1910

u

O D GIMEGEOTE Ÿ G

——

100 000|-

1 121 460/28] 1 250 512/02

50 795/09

ers a R ——

2 941 316/11

l G00 000 360-000|- 900 000

69 786/95

183 -0608!60

37 176 94

491 283 62 528 460156

2 941 31611

Berluftkonto

ember 4910.

105 086/40

65 642/35

l l | | 9 238| | 3 986/93 | 43 091/58 | 43 916/16

391 888/36 991 888 36 528 460|56

1 009 183138

e

———

37 176/94 18 391140 953 615/04

| reer |

1 009 183/38

Wahren b. Leipzig, den 26. Januar 1911.

Leipziger Werkzeug-Maschinenfabrik

vorm. W. von Pittle N. Voigtländ Vorstehende Bilanz nel rechnung stimmen mit den Büchern überein.

r, Aktieugesellschaft. er. Müller. i

\# Gewinn- und Verlust- ordnungsgemäß geführten

Wahren b. Leipzig, den 10. Februar 1911. Der Auffichtsrat.

Bruno Winkl

er, Vorsitzender.

| Mobilien- und inrichtungéfen

| |

j j

An Abschreibungen

A [A |

33 804/34] Per Geroinnvort §6 471/92f M 126 557/16

d oe ol 246 833 Le

Nettobilauz am

Handlungsunkosten Reingewinn . .

u

wu

Aktiva. 1940.

ag aus 18 und Z1injsen .

inn an Waren

Sonnabend, den 18. März d. J-, Nachmito tags 4 Uhr, anberaumten ordentlichen achtund- siebeuzigsten Generalversammlung im Saale unseres Gesellschaftshauses, Breiteweg Nr. 7 und 8, hier, ergebenst eingeladen.

Auf der Tagesorduung steheu: Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

“S 97 86961 11 222/82 907 740/99 9246 833/42 Pasfiva. 1)

1909

Grundstückskonto Gebäudekonto .

Maschinenkonto . .

Werkzeugkonto

Patentekonto « Y

| 103341]

e

a v

Abschreibung Abschreibung

Abschreibung

i enr E L C E A

Abschreibung

leTonto

L

i

Bankguthaben .

Die Divideude für das Jahr Aktie bei der elischaftsfasse oder bei Nieverlassunçen von heute ab zu erheb urd bleben ift Herr Uschaft ausgeschieden.

Ludwigshafen a.

2 rc L

(Hef RhH.,

Aktiva.

waw mr A R A E

41431

1. Dezember 1909 A 291 600,— A0 (00,

A 251 600, Abschreibung 1910 49/0 10 064,

F monat 4 2 N Dro taschinentonto am 31. Vezember

M P L705

1909

A “a 101A

ICCUANnNiagen L L

H 466 009,96 150 000,

A 316 UU9,D6

0/0 31 600,96

aub Aron 1 O0N0 raa MTeIoUI U

| 349 765/61

Debitoren .. E 784 696/42 fa

F

Warenkonto (Inventur): C. R

Nerschiffungsdokumente über menden Weizen Weizen 9 B Y c) Weizenabfall l: ) Sâe loo Kohlen loko Mori Kaviar ämionŸn Her}ickcherungéprämientTo!

4 rhorahl yorausbezaHil

Der Auffichtsrat. Warburg, Borhtender. H. W. Lange

Debet.

STMEA KEACE E T,

D 6 d ch as As 4 *uUudtvigEharen a. Y

ige & Co. Aktiengesellschaft. 3B. Dezember 1910.

ras: Ser |

enktapvitalfonto

servefonds reberefonds am 31. Dezember 1909 :

ividendenergänzungtfonbs am 31. Dezember 1909: Nüdlage aus

{tage pro or n\teuerre!erbe,

pothekenkonto, ur

4 0 pital ntieme é 266 666 67 I, D ! Ul

) Ten ?! uth ontdonorain2 vatnnAe zuwetung zum 221 ntdendenerganzunggfonds .

4 « Co. 4 Getvinu- und Verlustkonto pro 1910.

rechnung für 1910 sowie des den Vermögens- »_. stand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- 800 C00 wickelnden Vorstandsberi dts und Vorschläge 80 000) ïber die Gewinnverteilung mit den Bemerkungen 60 400/— des Verwaltungsrats. 40 000|— Bericht des Verwaltungsrats über die Prüfung 20 000) der Bilanz und Jahresrechnung. 40 939/03 Beschluß der Generalversammlung über Ge- 126 59716 | nehmigung der Bilanz, über die Borschläge zur eilung und über die dem Verwaltung8- ate und dem Vorstande zu erteilende Entlastung. Jab! von Mitglied Nerwaltungsrats. Die Bilanz und Jahresrechnung fowie èer Vor- standsberiht mit den Bemerkungen des Verwaltung8- ats werden vom 3. März d. I. ab in unscrex Hauptkasse hier zur Einsicht der Aktionäre ausgelegk, D tehen vom gleihen Tage ab Druck- plare dieser Schriftstücke den Aktionären zur | Verfügung. Die Teilnahme an der Generalver- | | sammlung is anzumelden ; Eintrittskarten werden | | vom Mittwoch, den Us. zum

M A

Gewinnve1

ern des

naoh f 0a CiDII

März, bis Sounabend, den 18. März d. J., Mittags

12 Uhr, ausgegeben. : i Vollmachten wegen Vertretung abwesender Aktio- näre dur stimmberechtigte Aktionäre sind bis zum Tage vor der Gerieralversammlung einzureichen.

Aufsichtsrat unserer Magdeburg, den 25. Februar 1911. Magdeburger Feuerversicherungs-Gesellschaft. Der Generaldirektor :

H. Vat ü

þ rem De _——

| 1167 896119 | #.O 9%) ¿ 100,— pro

ÿ. bezw. dereu

Vassiva.

M S H“ H

E L L 3 000 000|— | am 31 Dezember 1909: l j

Rücklagen aus 1907/09 . 300 000/—

idlagen aus 1908/09 . 100 000|— h P a itionsfonds für Arbeiterunter]tüßungen: 1m 31. Dezember 1809 .

Zinfen 1916

.

100 000|—

. 6 145 296,13

» ffi fs

Z z 7 355 61 ili ti a V G R

152 651/74 / 30 000|—/ 3 682 651/74 800 000|—

Nüdcklagen aus 1909/10 sprünglkch . u N Nüelzablüng 1907/0922... . , « » « #46 120 000,= O L E de Unkosten und Kreditoren abschreibung auf Erweiter1 felerneuerung -. itkl'onto, Reingewinn überwiesen: j antieme an den Vorstand: N) 0 Vot E 420 20G. U O0 Dividende auf 6 3 000 000,— Aktien

160 000|—

640 000|— 136 884/38

35 000|— 478 05686 \

42 962,96

L E S 120 000,—

an den Aufsichtsrat: 10 9/9 von

o a 26 666,67

6 Superdividende auf 6 3 000 000,

tienkapital . 940 000, 30 000, E 18 427 23

NeOnuUnd e n 4

————--

M 478 056,86

"îrag auf neue

j |

4 972 592/93

Der Vorftand. Diekelmann. H. Fellenberg. Gevyrüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Altona, den 18. Januar 1911. Aug. Löhmann, beeid. Bücherrevisor. Aktiengesellschaft. Kredit.

T e Zinsen und Provisionen Einkommensteuer Talonfsteucrreserve Abschreibungen:

a. auf Gebäude .

b. auf Maschinen N

Abschreibungsreserve

6 S 10 064 é 31 600,36 35 000 -

————————-

66 600/96

Reingewinn .

Dezember 1910.

Altona, den 31.

Dex Auffichtsrat. A. Warburg, Vorsißender.

Die von der gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr. 4 vont i E in Altoua bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in Hamburg, in München bei der Bayerischen Hypothekeu- und

zur Auszahlung. Altona, den 25. Februar 1911.

I L.

Februar d. J.

Diekelmann.

Alt

H. W. Lange & Co.

| E ¿ 4 72 j A Fabrikationskonto: i | Bruttogewinn vom 1. Januar bis 31. Dezember 1910 677161147

| |

677 161/47 377 161147

Á [A 37 750/90 58 438/75

26 950/-

76 664/96

478 05686

Der Vorftand. Diekelmann. H. Fellenberg. Geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Altona, den 18. Januar 1911. Aug. Löhmann, beeid. Bücherrevisor.

Generalversammlung unserer Aktionäre am heutigen Tage beshlossene Dividende von 12 0/% für das Geschäftsjahr 1910 gelangt:

ab ; ouaer Filiale,

Wechsel-Bank

Aktiengesellschaft.

H. Fellenberg.