1911 / 52 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beil

: ceilage | Mais ausländischer Proventenz ist weiter gestiegen; die in- | Pesttodesfälle in Kirin betrug bis zum 28. Januar 19, | jeß! ihre Kraft in den Dienst dieser Ehrenangelegenheit des : 9 0 v 9 s ? e

ändische ieb ande P Stadt Gr: ; n und 1 ; 13 öriae Bereins gestellt die Damen: Charles Cahier- Wien (Alt), Loutse H j G

ländishe Ware blieb unverändert. ferner in der Stadt Hsinmintun und 11 dem dazu gehörigen iiang Diel Eraatiutt a. M (Sopran), Ui ci cen ant ei C Un On! Î ten Î en aa an C ét.

afer. In Plataware wurden einige Ÿ isse für prompte 2 6 N A A9 y Eil Debogis-Genf ‘Sopran), Jo : irt a. Dî. (Sopr BersBiffune A Ne are ibeT is i D tlionoländern D NAeRieE VA vos L VONLE M E O JIlona Durigo-Budapest (Alt), Yaltje Noordewier-Reddingius-Hilver[um / : jehr fest. ntung—-Peu den WOTEN gu so E T orbe 0 O (Sopran), Kwajt-Hodapp-Berlin (Klavier); die Verren: Ferruccio V S2 Berlin Mittwoch den 1 Mär 91H Die Preise stellten sich am 3. Februar 1911 für 100 kg cif bruar mehrere Personen an der Pest g il ferne in | Busoni - Berlin (Klavier), Arthur Friedheim - New York (Klavier), u / Veo P wo / , z d Genua: Ghirca Ulca Nicolaieff, prompte Verschiffung, Fr. 18F bis Fushun 1 Kuli, außerdem hatte derselben Mitteilung zufolge Ludwig Heß-Frankfüurt a M. (Tenor), Professor Kwast-Berlin (RIaBier A MNRM K E ZA E G L KeE T : L i D A mina a uAR E ' me O M E S R D M O DON S T A MESZAS E IES C M N ÄKZERZNEC A E" HANKCIR A INGCINTGEDN 182, Ulka Taganrog bei Schiffahrtséröffnung Fr. 19, Ulka Novorossisk, | n 10 weiteren Orten die Seuche zugenommen. N 4 Lon Laffitte-Brüssel (Tenor), Emil Pinks-Leipzig (T eno E \chöônes Muster für Februar-März, Qr: 194, Donauweizen, Februar- Jn Charbin und Fudjadjen sind N d ri A Ner Gas E P Se Er rum S Verkehrswesen. i ehr eröffnet B Waldau liegt etwa 2E h g s Dka- Rußland. il-Verschiff . 194—198, S e -März-Ber- : 984 Chi Nort orsogen: von den benachbarten | Hermann KYbetl -Slultgarl (Daß), #7 2D L E x N e \ N jandja. Die Worttaxe für Tele V ist di , wie E : i j L E e Es

qualität, Lire 264 —2624 franko Mailand, Mehl weiß Ia Lire 34 bis “Nach d Mi ‘ilungen ist in Mukden ein Nach- Sonntag, den 22. Oktober (dem Geburtstage des Meisters) 1911, Staaten von Amerika (10 4 für je 20 g). beträgt gegenwärtig 2 4 75 4. : und fiskalishen Getränkeverktau/ in St. Petersburg, Sabalkanski

' 4 , Nach den neuesten Mitteitunge1 [1 D Lac) Nachmittags 3 Uhr, in der Stadthalle: Aufführung des Oratoriums „Kaiser Wilhelm 11.“ ab Bremen 4. April, F ift i Prospekt 19, 7./20. März 1911, 1 Uhr Mittags: Vergebung der

34,50 franko Genua, Novorossisk Hartwe!zen, Februar-März-Ver- | lasse i S : ; x Umagegend 8 s S Ferner ist in Grootfontain, Deutsh-Südwestafrika am j 4 » ;

e - t T A ag assen der Seuche bemerkbar ebenso in der Umgegend des T t QM s E E 91, Oktober, 7 Uh Df N, : e 2A Iv N yyri 99 f L Ah c / E, A: Lieferung von 4000 Pud Pyridinbasen und 6000 Pud Ketonöl beides 5-197 T A 8e / Î Christus“ (am Borabend Sonnabend, den 21. XILTODEL, T, | „Kaiser Wilhelm der Große“ ab Bremen 11. April 99, Februar ein Ortsferns\pre e 5 b geno K worden. A Ng Vl / rtoinbalen Un 101,

\chiffung, Fr. 19#—19è, L Hartweizen, Schiffahrtseröffnung, u Q / / | Kal] ) BE C pri, Februar ein Ortsfernsprehney in Betrieb genommen worden ohne Geschirr. Näheres werktäglih von 11—3 Uhr bei der ge-

Ey 02 7 E, e S iets Ki Ferner ist laut telegraphischer MêëS | Fubet {on cine Auffü 5 8 als Volkskonzert“ gege | ç MWasbi ‘eme i Fr. 195, Mais, grobköxrnig zum Destillieren, April-Juni, Sr. 138—134, d Quggebieis Kiautschou. s L : das at N Gebiet findet hon eine Ausführung des Werkes als N A E | „George Washington ab, Bremen 15. April, | naunten: Stelle Mais foxan, April-Juni-Verschiffung, 14—135, Cinguantin, 154 bis ung aus Wladiwostok vom 22. Feoruar das dortige ebiet | ganz niedrigen Eintrittspreis statt); Montag, den 2D. O E LSIENDE „Kaiserin Auguste Victoria" ab Hamburg 2. Värz. Verdingungen. / E No 158, italienisher Mais, lombardishe Mittelqualität Lire 16#—17 noch pestfrei. | 7 Uhr, in der Stadthalle: Dante-Symphonte i e „Zieten“ ab Bremen 4. März, . (Die näheren Angaben über Verdi ‘die beim „Reichs- und Staats S franko Mailand, Plata -Hafer, bei Februar-März: Verschiffung, Jn der Kirgisensteppe des Gouvernements Astrachan | Symphonte; Dienstag, den 24. Oktober, Vormittags as Y „George Washington“ ab Bremen 11. März, mitlaer" auêliedn Inken i den Wo it An ln d n E dition Norwegische Staatsbahnen in Kristiania. 17, März 1971, Fr. 121122, italienisher Hafer, inländishe Mittelqualität, Lire 194 | sind vom 22. Januar bis 2. Februar 17 neue Pesterkrankungen | der Universitätsaula : Matinée für Klavier uno Le lle: B se | „Amerika“ ab Hamburg 18. März, N M Leg Lex VBiousislinden von 9 bis 2 U a S # 3 Uhr: Lieferung von 244 500 Stück galvanisierten Kontrollnägeln, bis 192 franko Mailand. festgestellt worden, 24 Personen sind an der Seuche gestorben. den 24. Oktober, Abends 7 Ühr, in der Stadihale: ; N x | „Prinz Friedrich Wilhelm" ab Bremen 25. März, E i / ; nah verschiedenen Orten zu liefern. Versiegelte Angebote mit der Die Getretdevorräte in Genua betrugen häßgungsweise : j E A konzert mit Klavier- und Orgelvorkrägen (Bergsymphonie, Tasso, | „Kronprinz Wilhelm“ ab Bremen 28. März, Oesterreich-Ungarn. Aufschrift „Anbud paa kontrolspiker“ werden im Expeditions- E C l Zin 4, 12.16, can 31. 1.11 ; O 2 Gpisoden aus Lenaus 4 Faust A A-Dur-Konzerk, N E aeN „Kaiserin Auguste Viktoria“ ab Hamburg 30. März, U Dia L 2 u S U Postökonomieverwaltung | bureau der Eisenbahnverwaltung, Séernbanetorvet 8/9, Kristiania, ent- âe É Ms : N olt veiltitt N a Nariationen über „Weinen, Klagen 2"); M en ir Gese en; Postshluß nach Ankunft der Frühzüge. in Wien: Ueferung von Kupferdraht. Näheres bei der vorgenannten | gegengenommen. Näheres im Bureau des Eisenbahndirektors in ; }, 0 Ü s L ahe s 2 } a 0124 & ' et i 8 ae L c 6e (d) E 8 ; o - , x +oII ; No {4+ o P ck - ckf Pot \ +7 \ r V of ä 20taer* ; f j V î d Weichweizen. . . 32000 39 000 Rat. O erlüt cine “Einladung u Sibunäe: bés Z D. ala E Puittwod, A Se “Abends 7 Uhr e V | Alle diese Schiffe sind Schnelldampfer oder solche, die für eine Stelle in Wien, L, Postgasse 17, 1. Stock, und beim „Reichs- A H O, s t E Redaktion u arer 2 A c n Neu Finlo AUT E r Sac)- | und Klavier; Mittwoch, den 29. D e R A et Ie tit Que ov Be D ck fSnoellste Reförderunaß8gelegenheit | anzeiger . rihten für Handel und Industrie“. , Vertr in Norwegen notwendig. een N 1 O A verständigenkommission am Dienstag, den /. März, Abends 8 Uhr, | Stadthalle: Schlußkonzert mit unbekannten handschriftlichen oder Fau Nd A0 B M D S CRE a Späteslens 20. März 1911, 12x Uhr. K. K. Ministerium für | j E 8 M E E 2 im Festsaale der Kaiser Wilhelms-Akademie in Berlin, Juvaliden- | selten gehörten Orchester- und Chorkompositionen des Metsters. Für I R oion bor Ganibura* versel Die | öffentliche Arbeiten in Wien: Durchführung der Bauspengler- und Aegypten.) A O 23 000 20 600 straße 48/49. Auf der Tagesordnung stehen folgende Referate: Die | den gleihen Tag, Nachmittags 4 Uhr, ist die Generalversamm- „direkter Weg“ oder „über Bremen oder Hamburg zu versehen. Ble Zie A Ten Neubau UA bosikalishen Srsfituts der | aypten. M oaden s s, 3 000 S Stellung der Gemeinden zur Kinderfürsorge bei der Tuberkulose- | fung, Abends 9 übr zum festlichen Abschluß eine Schloß- P ae erregt A Que O E s M M B G Üniversität in Wien “Näheres in i Sailer der K. K. Bau- Na Sekretariat des Finanzministeriums in Kairo. 15.{März 1911, A L Ov . 19! Q p Mois e R E tow F V: „Bert A T C E024 2 arten, Drucksachen usw., und gilt n Briese nc A E A i S E a E Mittags 12 Uhr: Berg der Lief von 79 Ge änken. Nah Savona wurden im Januar 1911 411,8 t Welzen und | bekämpfung. Berichterstatter : Professor Dr. Nietner -Berling und | beleuhtung in Aussicht genommen. inigten Slaaten von Amerika f nit auch nah anderen Gebieten leitung am Bauplage in Wien, 1X, Ecke der Währingerslraße und Mittags 12 Uhr: Vemebuna der Ano it a in ( grer / V o I] C | L O P + n JLCELGJSAIZ N Bureau der „Nachrichten für Handel und Industrie“, Berlin NW. 8,

S Längstens 22. März 1911, 12 Uhr. K. K. Staatsbahndirektion Wilhelt 71 Villa: Elektrisierung der Rohrwerkstätte Knittelfeld. Näheres | 7 ilhelmstr. 74. bei der Fachabteilung 1V für Zugförderungs- und Werkstättendienst vorgenannter Direktion und beim „Reichsanzeiger“.

Die Getreideeinfuhr nah Italien gestaltete sich während in Hohenlychen. Berichterstatter : Professor Dr. Pannwitz-Ch@clotten- M igfaltiges des Jahres 1910, wie folgt: burg und Sanitätérat Dr. Fraenkel-Südende. Die L&rennung der cannig ges, 1909 1910 Unterschied offenen und gR enes e D N E Be- Berlin, 1. März 1911. t ( t riterstatter: Geheimrat, Professor Dr. Heubner-BerUn. N N E S C YLN a Hartwet 643 341 A4 L 15818 O | F i Der szenish ausgestattete Vortrag „Was uns der Mond erzählt“, ine Aen « N U Aa ; T5 MondYandichaften, Sonnen- und Mondfinsternisse Weichweizen . 684 032 773 415 L SROSS8 ASETESE der stimmungsvolle Mondlandschaften, Sonnen Un Lcondsin|terni}]e Mais i 914 805 400 227 L 165 492 C O | N « sowie landschaftliche Darstellungen auch vom Monde selbst in reicher Ro L O 97 454 11 886 15 B68 Das KFKaiserli®ße Gesundheitsamt meldet den A usbruch der Abwechselung bringt und der viel *nteressantes von unserem benac- U  E L 5 M Q I E 1 % D . or Drofg H So ¡ D c! C V. C c s Mod onbomn or koriht N - .. Hafer 88 414 114 292 l 95878 Maul-, Ds Klauenseuce GUSe Werth, Krels Borken, Neg.- barten Planeten und seinem Einfluß auf uns Erdenbew ohner berichtet, Berichte von deutschen Fruchtmärkten. E / H N R Bez. Münster, NRottenbuch, Bezirlsamt Schongau, Reg.-Bez. Ober- | wird im wissenschaftlichen Theater der Uranta m dieser {ch ericht Des Kaiserlichen Genera!lkonsfulats in Genua vom bayern, Zwickau (Viehhof), Stadtbezirk Zwickau, und_ Hirschfeld, Roche nod) allabendlich wiederholt. CFURREEY : E ISENE T E M E I ESRNEOT E E SNHMDIE T S A ZNS I L wae i 22. Februar 1911.) Amtshauptmannschaft Zwickau, Königreich Sachsen, bei Händlervich, Qualität i: / t wid am 27. Februar sowie vom Viehhose zu Magdeburg am 28. Fe s 1911 ————————— E | i Durchschnitts- Am vorigen Au em ur en bruar 1911. Freudenstadt, 1. Mz: (W B) Heute früh ist de N gering || mittel | gut Berkausfte Norf fa A N Markttage am carliiage M ot20n0 D A ; 7reuden]tadt, 1. Zal. R E E R e d E I! | E E N Derigusgs prets (Spalte 1) Weizenernte in Tasmanten. R 9532 ¿wisGen Scenkenzell und Shiltach : : j : ( “D Das Kaiserli in S i rif Pg S0 L e Nie Qofomvtide K E Februar Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge für Durch- nah überschläglicher Das Kaiserlidbe Generalkonsulat in Sydney berihtet unterm Theater und Musik. infolge Felssturzes entgleist. Die Lokomotive ist umgestürzt, / L __ Gezahlter Preis für Doppelzentner : Meng Vat 1 Doppel- Dur Sbähuna verbtuft 23. Januar d. I.: Nach der nunmehr erfolgten Veröffentlichung des Am Lessinatbeater wird, in Abänderung des Spielplans, a1 Personen sind nicht verleßt. Die Betricbs|törung auf der zentner nitts- E DAuDel Ia tia8manishen Statistishen Amts sind im Jahre 1910 43 022 Cte I h | R ¿ede Ars n Abe und e Ab Kinzigtalbahn wird voraussichtlich bis zum Abend andauern. preis | (Preis T taeO in Tasmanien mit Weizen bestellt worden. Die Ernte hat 1 071 248 N U e cHes efübrt ER Le en D Und qut, Sagen z Bushel (im Vorjahre 793 660 Bushel) ergeben. E O a alien Sodf@ute für Musik | „aris e Verruar, E E e Roh dos Nopotnsg:| Ves von Gaen an der Wes indet am 15. März, Abends 8 Uhr, zum Besten des „Ver S

Valdau, Deutsh-Südwestafrika ist am 19. Februar

In W ne C E

1R5R R, p ¿t ¿en ! c ? z , A DL C Ti L 0e , e) Z | R D L e s j 1628,6 t Hafer eingeführt, wovon nichts auf Lager blieb. Neichstagsabgeordneter Dr. Mugdan-Berlin. Die Fortbildungsschulen Amerikas, ¿. B. Canada. | Waisenhausgasse, und beim „Reichsanzeiger“. j l

graphenanstalt für den internationalen Ver

niedrigster |

| höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster |Doppelzentner | | | M |

M | s | M | M | M Mh M

tbahnlinie sließ eine Lokomotive 1 L beim Mangi i [llbock. Ein Maschinist und ei Weizen its i ¡ 8 F 11 r T \ Y ; i eim MNangieren ( einen PVrellbock. Ein Matin und ein y eie Ï A A c 9) c Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- zur Fürsorge für Lau bstumme aus Berlin und 1 SLi e y S bei habet Den T 0 F i : 28. Aen : N 18,12 8,12 9,00 19,96 21,00 21,00 s He mafßzregeln. Provinz Brandenburg“ ein zweites Konzert statt, in dem die | ® L S : ; I 9,20 19,20 19,50 19,70 L 240 19,46 A e O Hofopern- und Konzertsängerinnen Helen Lieban-Globîg und Anna Sf Etienne, 1. Mit, (W. T. B) Gestern nackŒmittag Schneidemühl - | 18,00 dms 270 18,00 S R R e von Pilgrim, die Mitglieder der Komischen Oper Mary Hagen und | g rzten vier zumeist von Arbeiterfamilien bewohnte Häuser ein. | j Beeblau , - « A 16,20 17,20 | 30 18/20 18,30 19,20 ; ; i A U Gn e V Willi Merkel, der Hofpianist Professor Alfred Sorn der Violin- E E R D 4 §latz ; 17,50 50 18,50 19,00 19,50 i i 2 » 3 - nd i Merkel, der Hofptianist Professor Alfred Sormann, der Diouin S A Net oie (wer Verleh | : Glau. S S 7 C 5 0 É (Zusammengestellt in. Kaiserlichen Saa) virtuose Fay Barmas, Karl Kämpf (Harmonium) und Clemens Dabei wurden zwei Personen getötel, eine |chwer verrey!. ) | Mea O o o L 17,00 : b 18,00 18,00 18/80 27 4 860 18,00 _Seit Anfang Januar ist die Seuche als rasch tödlih ver- | Schmalstich, Korrepetitor der Königlichen Oper (Klavier), mitwirken. Narwa, 2, Februar. (W. T. B.) Wie“ die auf der Insel j E 18,80 | 2 19,40 19,60 19,80 : Y laufende Lungenpest auch in Tschifu beobachtet worden, wohin | Eintrittskarten zu 5, 3 2 und 1. sind ner Theatertase von Sei skär gelandeten Fischer erklären, ist auh der Rest der fünf / E es | ( 18,00 18,55 18,55 ) 912 18,24 18,80 Ie 0 Der Me s Ma gahireien, von, Bren M Ageienn und ai der Abendlssé u aben. hundert bei der Insel Lavansaari auf einer Eis\cGolle ins f A L S 19,00 19,50 19,50 20,00 20,00 i C L Y IOTL ( er 9 | 0) L Wo, e E é - pams i 19,75 20,25 4 000 90,00 20,00

m3 N Ce, w MAH Soê L 295. T B.) N Der Nähe PCS Bahr

l

dortigen Arbeitsstellen heimfkehrenden Kulis eingeschleppt worden ; Meer getriebenen Fischer bis auf zwei, die ertrunken | i L i E Maas 7 2 es Ao 2E sein soll. Bis zum 8. Februar sind in T\cifu 201 Personen, Das 27 Sharünflierteit- nbe (0 Hhidelberg. vom sind, gerettet worden. : G O iet S (N n t O u n are E im Nachbarkreise T\imo 49 der Krankheit erlegen. Auch in | 99, gig 25. Oktober 1911 statt als Hun dh rtiabtf A O T e E E E S Atverini i Ee R E S B A Es ( ),2: 16 der weiter südlich gelegenen Stadt Kiautschou waren bis | Liszt d aleizeitia als Erinnerungsfeier des 50jd vranz | Chicago, 28. Februar. (W. T. B.) Bei den Urwa hlen Tho) 19 C E O e : , L e 9 O J N 17 7 L B D Mor a L 1TFT Und glei zeitig als Nun Qo CLEL Go Ula hrigen nr das Bürgerm isteramt fam es zu ernsten D K ostüvrunäen ) teubrandenburg 19,00 19,00 47 500 19,00 zum 8. Februar 16 Personen an der Pest gestorben, wogegen | Bestehens des unter dem Protektocate Seiner Königlichen Hoheit E S D O A f bar e 2) O Seits O f A | Saargemünd 19,80 19,80 20,10 20,10 30 060 : 20,00 das ostwärts an der Kiautschoubucht gelegene deutshe Schuß- | des Großherzogs von Sahfen stehenden Allgemeinen Deutschen S AT Sae mudba von! dém Maé EeT E E S | T j A gebiet laut telegraphisher Meldung vom 18. Februar pestsrei Musikvereins (gegründet unter Führung Franz Liszts am 7. August | Tudere P'e I En Se D O S D Kernen (enthülster Spelz, Diukel, Fesen). Ï c Qh Nag Orekoftor hoftoh 116 G f A Ronaharto Qn (IT C C P Dn ITWUTUCEH VT L u L - E Ea G9 f 91 ( A O01 AN 91 21 geblieben it. 106 i T as Orceste1 f stebt aus dem mit Cen benachbarten Ho] 28, ( Zünzbur( A S 21 00 21,00 u. a 609 1,0 21 01 Jn Mukden starben vom 30. Januar bis 5. Februar | kapellen (Karlsruhe, Mannheim, ev. Stuttgart) kombinierten städtischen Memmingen | 22,60 92,60 23,20 23,20 24. 5 503 22,6 22,90 N Le C T z Ls Ra DrNostor Top hr mird hom B oroin nd Nfadom then nos Mm E C M C E S d 1 921 1 ( c 7 917 Personen an der Pest; in Dalny, das seit dem 6. Februar L N O E e d E 1 EQATDIFE s R E E i L 281 N f, tfroi fein f ‘0 99 À + hie 4 FTFohruar Á verein Heidelberg Jowte einem einheimi|chen Anavènchor geber. cu - C4 a M ; D dd de O00 y - G1, D1 N - ¿d 464 20,07 peslsrei sein ag ab vom 2. Aa O 1. ¿Februar noch Dirigenten find neben dem die ganze Feter musikalisch vorbereitenden Fortsezung des Nichtam1 F | : Personen N Ln Pest gestorben ; in Changchun, erlagen | Herrn Dr. Philipp Wolfrum-Heidelberg die Herren Felix Zweiten Beilage.) Noggen. vom 2. Januar bis 1. Februar nicht weniger als | Mottl-München, Dr. Richard Strau ß-Berli Siegmund c Allenstein [ch 2 5 34 13,40 14,30 ‘M Lf G A C o Nt» 4 1 N - q as 1 id z S E 7 T V 1 11 . . , . . . . , . N dei j ¡X D“ U 329 Perjonen Dev Seuche. Die Gesamtzahl der | von Hausegger - Hamburg tätig. Als Solisie! haben bis | Thorn C E i - [ 14,20 14,40 co [ 13,50 0 14,00 14,50 R i 12 80 D 13,80 13, | 14 4 )

Ar » , : . | Glaß 14,00 Theater. N L itireg Go ev Thgliathester. (Direktion: Kcen und Shönfeld.) | bei Ne d Dgs 6 Je : O O 14 1460 4 15,00 6 g Sonnabend, achmittags 3 r: Die H L Naa Ukr Nalurfll A i Fel. Dora Schumann : id Herrn Karl j Hannover S , ( ) Y ; 15,00 Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- | des Herrn vou Bredow. Abends: Sijwank mit Gesang und Tanz in brei Akten von | Lest: Antonet und Gro 14 ihrem neuesten C , 5 Kaus. 59, Abonnementsvorstellung. Der Evangeli- leine Schokoladenmädchen. Kraaßz und Ofonkowsky, bearbeitet von J. Kren. musfikalischen Akt. Direktor Alber Schumaut S ,00 90 14,00 manu. Musikalishes Schauspiel in 2 Aufzugen, h E Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Musik von | L een Mea L L U Marti i ) 4 ner von Dr. Leopold Florian Meißner er- R L Ls X Gilbert. | übrigen ucuen Spezialitäten. Um 9F Uhr: Men ee - 9‘ 19,40 R abren, Begebenbeit, von! Wilhelm Kienzl. Lessingijeater. Donnerstag, Abends r: | Freitag und folgende Tage: Poluishe Wirt- | Ler großte Coup der Schmugglec. Große e S O 16 4 16,40 ; Musikalische Leitung : «Herr Kapellmeister von Strauß. | Die Kinder. Komödie in drei Akten von Hermann | s{haft, B / | romantische Ausstattungspantomime. Zum Schluß: j Ee e o e oe o oie - 0 14,00 14‘ Regie: Herr MRegisseur Braunschweig. Anfang | Bahr. : Die große Wasserkatastrophe. j Neubrandenburg : i: LA S, 71 Übr. Freitag : Die Ratten. C 5 rbr orto Sonraenstraße L M L «8 T E Saargemünd S S : j E R E i pielhaus. 61. Abonnementsvorsiellung. Zum Sonnabend: Weun der junge Wein blü E Crianonuizeater. (Ge orgenstraße, nahe Bahnhof | B Friedrihsir.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Hippolytes

D

)

L Schaus Maus Co (e qum Virkus Busch. Donnerstag, Abends 74 Uhr: N e . Male: Die Rabensteinerin. Schauspie C p Große G rito! e e R Ga 1 E. Un + / i A R L S Hhouto Rar C A E Hroße Galavorstellung. Neu: Der radfahrend - i 60 é s j ; in vier Akten von Ernst von Wildenbruch. Negie : Ee Schwank tn drei Akten von Naucey Bauchredner Fritz Steidler Die S 28. Uuen\tel! e E N v8 L2, M 4,9: 14,39 16,00 16,00 Herr Regisseur Patry. Anfang 7# Uhr. Kontisce Over. Donnerstag, Abendt o | B ALMONE, P S G E L A R s E 13,20 14,40 15,00 D C P y y (2 Z On Over. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Tyr E Sen T GSD E A Fongleure mit Keulen und Hüten. SGajst|piel des Verrn i A / ps / LU/ Freitag: Opernhaus. 60. Abonnementsvorstellung. Die Bohèême p : Lag E [g Lage: Hippolytes | Direktor Pierre Altboff und 1 i O ' O 9,0 2,90 4,0 14,00 14,090 14,90 7 "“ 1 1 - , 1 ce x2 713 . V B (* »"y A - 4 U Au A « C | ry 19 9 Y (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Freipläße sind U N lafhiktort: S4 I, VCHICUEE. E, Adele Althoff mit ihre O Lts C 20 92 50 13,20 13,30 14,00 4e N Le R ; ; Freitag: Neu einstudiert: Figaros Sochzeit coelc ZItiof mit Ihren hervorragendilen FFreiheits- R f F ) aufgehoben. Königsfinder. Musikmärchen in drei Sonnabend: Tosca s E S drefsuren. Fräulein Marta Mohuke, Schul x tels d 15,0 15,90 16,00 | L C O Y 2 L Me . / - - {[@4.l „2 (= crico L | Dad ) 1144533 44 2A) 1249 r N | 9 , » F Aufzügen. Text von E. Rosmer. Musik von dad dz Modernes Theater. (Köntagräßer Str. 57/58.) | reiterin. Reiterfamilie Frediano. F Gebr ad 9 O A D,UU t LO, 16,C0 16,90 | Z A8 g r L «fici ciaem din C L A L E I U U 2 y s E L Î J 4+ —- S E ME i inieibane An E A C is Ae Abends 84 Uhr: Der Feldherrnbügel. | Fratelliuis, urkom. Clowns. Um 94 Uhr: L utptelhaus. 62. AbonnementgDorletung. Fr t - ce Sh L T f »} n Ron Nohg U Nj V 1125, Á C L M E P 1 Aa ams von Veucedi Komödie in Fünf Auf- Srizillertheater. ©@. (Wallnertheater.) Rößler. e in drei Allen von Noda oda und Die Ausstattungspautourime „Armin“ (Die Hagen i. W Sr rp 1375 4/25 i Q l i I} - h x S 2 I oCRLer. Sernun i , D M . D. L - . . . d 0 D, 10,2 D, (i D, 1 F, zügen (9 Bildern) von William Shakespeare, liber- Donnerstag, Abends 8 Uhr: Ein idealer Satte. Freitag und folgende Tage: Der Feldherrn- VermanusGla. 7 è t -—— ; 17,00 e seßt von August Wilhelin von Schlegel. Anfang Schauspiel in Vvter Akten von Dsfkar Wilde. hügel. O T I C E S A T - - || 18 80 7x Uhr. ¿Freitag : Husarenfieber. can S Neubrandenburg A - | wine 18.00 18.00 Neues Operntheater. Sonntag: Terofals | Sonnabend: Ein idealer Gatte. Familiennachrichten, Se c _ d 4,00 14 00 16,00 16.00

mittaas 31 L N S evr- \ ; d ot2erte

Schlierseer. Nachmittags Ds Uhr: Der“ Herr- Charlottenburg. Donnerstaa, Abends 8 Uhr: Konzerte. Nerlobt: Frl. Gertrud NRoesife mit Hrn. Obe f

otis{uizer vou Ammergau. Volksstück mit | 9 è l Sr 4 Ai i Verlobt: Frl. Gertrud Roesike mit Hrn. Dber D

: zer _ / rg | i taria und Magdalena. Schauspiel in vier 1 lh! rmonio. Donners 9 g 8 leutnant CGgloff ippelsfird N bei

Besang und Tanz in 5 Aufzügen von Dr. Ludwig Akten von Paul Lindau 0 Li ATmPnIL, onnerstag, Abends 8 Uhr: Aen nani Me on von Lippelskirch (Görsdor] bei E Allenstein ¿ 3 6 12 0 58 5.80 18,00 18.00 je l dY l 6 Ga: # Ï B 5 . a » d e ce ad Ci . . . ° 0 0 ° . ° , C j \ J, OU U ¡( L p N

Ganghofer und Hans Neuert. Abends 8 Uhr: | Freitag: Die Fee Caprice. 3. Wiuterkonzert der Berliuer Liedertafel. | f ahme, Mar Gharlollenburg), Ft. Usa- Thorn. A E O

Anno dazumal. Eine Bauernkomödie aus alter | Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Wilhelm Tell Chormeister: Max Wiedemann. Mitw.: Marie eth Hellmic) ils orn, Dberleutnant Hans Richter Schneidemüh

Zeit mit Gesang und Tanz in 3 Akten (nah einem | Abends: Maria und Magdalena N TEL | Keldorfer, Königl. H-fopernsängerin (Dresden), (Pannover),_ &rl. Amélie Halske mit Hrn. Breélau

vorhandenen Stoff) von Carl Frey. ; | Bernhard Jrrgang (Orgel), Walter Cavallery Leutnant Ernst von Boehn (Leipzig—Torgau). Ia.

A (Violine). y Frl. Margreta von Keudell mit Hrn. Leutnant Neustadt O.-S.

R vi h E E 5 : ¿Friedel von Eisenhart-Nothe (Schloß Wolfs- Sonnove c 760 18

Deutsches Theater. Donnerstag, Abends 73 Uhr: Cyeater Des Wesens. (Station: Zoologischer Singakademie Donnerstag, Abends 8 Uhr: brunnen bei Eschwege—Demmin) L Frl. lse : Buben i 5 20 10 N } 120

Der Arzt am Scheideweg. Garten. Kantstr. 12.) Donnerstag, Abends 8 Uhr: Klavi UaR ih S L E E Dis Hoyer von Rotenheim mit Hrn. Regierungsassessor Hagen i. W. E E El L N 16/00 6/00 16D 1650 ) L Freitag: Faust. Die lustige Witwe. Operette in drei Akten von |" lavierabend von Norman Wilks. und Kammerjunker Paul von Hantelmann (Braun Boh, ; S 4A A d 15 7E 1695 SAA Sonnabend: Judith. Viktor Léon und Leo Stein. Musik von Franz R T / E N | Dle ) 2 l 600

1 4

) U

7,90 17,00

40

e C 4,8( | 5 15,70 16,00 6, Hannober E N OC 15,00 16,00 17,00 14,27

R .

)

4 60 14 90 15,40 4,00 14,50 15,00 4 r 1 7

ies SPRAS B O t ,D0 14,3 15,20

l

C | x e ) 50 1 l

: \chweig). ) t A 4 j U e Be D. : Á n! i Í U : dea a— | 8 2( g! 88 8.80 ; C Fammerspiele. Lehr, / L Saal Bechstein. Donnerstag, Abends 8 Uhr: | Verehelicht: Hr. Leutnant Wilhelm von Dewiß Schwabmünhen ; i ¿M 12% 18 E 186 18/60 / 159 Donnerstag, Abends 8 Uhr: Lanzelot. ¿Freitag : N lustige Witwe, . 2, Klavierabeud von Dr. John Schlocker. „mit Frl. Dlga Foerster (Berlin). e E N 16 80 17,06 i A N 341 Freitag: Frühlings Erwachen. E L 7% Uhr: Zum ersten Male: E L Dal albs Geboren: Cine Tochter: Hrn. von Frank Pfullendorf | S ° S T e 088 20 341 S nd: L ustigen Nibelungen. / Q j : W (Hundsfeld bei Koschmin i = s A, e E as 90 DEE Sonnabend: Lanzelot. g g Beethoven-BVaal. Donnerstag, Abends 74 Uhr: | Ge e e S: Weigl (attraß- i Schwerin i. Medlb.. e - 15,00 15,40 15,50 16,00 j i i ; i Konzert von Louis J. Corunell (Klavier) mit de bura t. E) Ge Komméras L T C tun Neubrandenburg . « E 16,4 16,40 2 500 41 000 3,4 16,00 21. Aovrltror Tilronto i; 9 A j ; u E N em urg 1. CEl/.). Hr. Kommerzienrat, Stadtrat ck 0 d 9 r ) ) h Zerliner Theater. Donnerstag, Abends 8 Uhr : Luflispielhaus. (Friedrichstr. 236.) Donners Vhilharmovischen Orchester, Dirigent: Dr. Ernst Carl Grabow (Prenzlau) 3 P Aas o" GSGATdemund «Ao 14,00 14.00 15,20 15,20 1 200 18 000 15, 14,90 921. Bunmmelstudenten. Posse mit Gesang und Tanz Abends g Ubr: ‘Me e s S s ae S O Kunwaold., Mitw.: Louis Perfinger (Violine). A N 4 c i : A i j; i , in fünf Bildern nach (5. Pohl und H. Wilkens. C3 Rabat Freberid. Zchwank in drei Akten | A F : Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Merk abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet. ; C n-Frederi. r : s i » F “. (Fin 1: Stri fil alten fi {F t NBotoi1uti E Kop æ ; ; ‘c ; ; c c io 1 c cat la ey B. L Freitag its folgende Tage: Meyers Llüthner-Saal. Donnerstag, Abends 8 Uhr: Direkt Derantworilicher Redakteur : Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den legten sechs Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. lid e n Ch a T Rabán ba E 1. Orgelabend von Arno Landmann, lh Hp g Tyrol in Charlottenburg. Maa 1 onnabend, Nachmittags 3s Uhr: Xathau der Berlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Berlin, den 1. Marz 1911.1 Kaiserliches Statistishes Amt.

Weise. Abends: Bummelstudenten. A ep L, R L A 2a ;

s (Gn NeDDt E N Ten Migars Alexander.) | Zirkus Schumann. Donnerstag, Abends 7x Uhr : S ee B S Wee Ne, van der Borzht Donnerstag, Abends 8 Uhr: Pariser Meuu. Drei | Neu: Jonl No ; al M erln OW., Wilheimslraße Ir. 24 an der Dort. \ Hens e As i / l Neu: Fonley Frèvres, bis bt Î E Ueues Schauspielhaus. Donnerstag, Abends | Gänge von Georges Fevdeau und Veber-Abric. dastehender irobatifd ; cquilibtiftiidee Art, Zehn Beilagen

S Uhr: Das kleine Schokoladenmädchenu, {Freitag und folgende Tage: Pariser Menu. Original Perezoff-Truppe: Ein Souper (eins{ließlih Börsen-Beilage) , Lb d le OCILAGE).

DO DO DO DO DO

5 000

d D