1911 / 54 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E [104843]

e * 40/0 hypothekarische Aulecihe de

7 Q. der Bochumer Bergwerks- 5 - S Actien-Gesellschaft. s L

Am 15. d. M., Vorm. 10 Uhr, findet i Geschäftshause der Direction der Disconto-Gesell- [haft zu Berlin, U. d. Linden 35, die Auslosun derjenigen Partialobligationen unserer Gesellschaft statt, welhe am 1. Juli 1911 rückzablbar sind.

Nach § 6 der Anleihebedingungen sind die Inhaber der Obligationen berechtigt, diesem Termine bei- zuwohnen.

Bochum, den 1. März 1911.

Bochumer Bergwerks-Actien-Gesellschaft. F. Hohendahl. Ottermann.

Aschaffenburger Volbsbank A. G. Unsere Aktionäre werden hiermit eingeladen zu der am 23. März a. c., Nachmittags 2 Uhr be- ginnend, im Hopfengartensaale, Luitpoldstraße 1, in Aschaffenburg stattfindenden fünfteu ordentlichen Generalversammlung. Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz, der Ge- winn- und Verlustrechnung sowte des Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats für 1910. 2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats und Gewinnverteilung.

3) Wahl für den Aufsichtsrat.

4) Zustimmung zur Uebertragung von Namens-

aktien.

Zur Teilnahme an der Versammlung sind nur die Aktionäre berechtigt, die sich vor Beginn der Ver- sammlung durch Vorzeigen ihrer Aktien oder etnes dem Vorstande genügend erscheinenden Zeugnisses über den Besiß derselben legitimiert haben.

Aschaffeuburg, 2. März 1911. Aschaffenburger Volksbauk Aktiengesellschaft.

Stoll. [104833] [104590] Bilanzkouto am 38. Dezember 1910.

a 142 441/12

4 981/10

Aktiva. An Grundstückskonto Grundstückskonto 11 ; Gleisanlagefkfonto : M l. Januar 1910 15 000,— —- Abschreibung . 12/000, Gebäudekonto : 1. Sanuar 1910 Zugang .

3 000|

. 615 000,— 101 551,24 716 591,24

26 551,24

Abschreibung 690 000

(Hiermit erreichen die Abschreibungen die Höhe von

Á 181 585,52) Maschinenkonto : 1. Januar 1910 Zugang .

Abschreibung (Hiermit erreichen die Abschreibungen die Höhe von M 1 332 870,30) Utensilienkonto: 1. Sanuar 1910

Zugang .

Abschreibung (Hiermit erreichen die Abschreibungen die Höhe von

M 69 215,19) Pferde- und Wagenkonto : 1. Januar 1910 Abschreibung Arbeiterhäuserkonto : 1. Januar 1910 Abgang .

. 998 000,— . 105 286,68 703 286,68

78 286,68 | 625 000

8 000, 4 042,52 12 042,52 3 042,52

700,— 200,—

. 100 000,— 88,70

99 911,30

L D190 98 000

6 000

13 000|— 2 22927

Abschreibung Avalkonto N Kauttonskonto L. Baukautionseffektenkonto e Hypothekentilgungskonto (Arbeiter- häuser) A Manon Arbettervors{hußkonto . L Versicherungêsprämienkonto(voraus- Dab De) n, Betriebékonto (verschiedene Be- F E Fabrikationskonto (Wolle, Zug, Garn usw.) . E Konfortialbeteiligunaskonto ¿ Kontokorrentkonto (Debitoren) .

. nom.

6 930

12 673/26

61 013%

579 016/60

3 000|- 642 863/93 2 904 360/57

Pasfiva. Per Aktienkapitalkonto: | a Vorzugsaktien . 1316 000|— b. Stammaktien : 39 000|— Hypothekenkonto I: M L. Január 1910 . 390 000, | Zurüdckgez. 30. 6. 1910 Hypothekenkonto 1I (Arbeiterhäuser) Neservefondskonto NichterhobeneDividende Dividendekonto . Akzeptekonto . S Penfionsfondskonto . . . Depositenfondskonto . é Arbeiterunterstüßungskonto é Beamtenunterstüßzungskonto . . Interimskonto (Löhne, Skonti, Unfallversicherung usw.) ; CHTTEDCTETONI O L A pes ele Kautionskonto 1 ¿ 0E Kontokorrentkonto (Kreditoren) . Nückstellungskonto f. Sheddächer- TEDALAUL e 50 000,— | -- Verausgabt . 47 000,— O

Kautionskonto 11. 6 000/— U E 6 000|— Gewinn- und Verlustkonto. . .| 206 E

2 904 360/57

5 000,— | 385 000/— e 70 000|—

22 752,5

80

24 190 10 000|— 13 000| 162 564/28

57

Gewinn- und Verlustkouto am U. Dezember 1919. Gleizantagtatie eiganlagetonto , Abs(hreibun Gebäudekonto , a : Maschinenkonto Utensiltenkono Pferde- und Wagenkonto Arbeiterbäuserkonto . Betriebskonto . , Krantental 4 516/67 Invaliditäts- und Altersversiche- | rungen E, 2 829/90 Zinsenkonto O 47 166/75 Versicherungsprämienkonto 7 999/30 Pferde- und Wagenkonto (Unter- Haun, Handlungsunkostenkonto . Steuernkonto O Arbeiterhäuserunterhaltungskonto Bilanzkonto E E C

M 12 C00|— 26 551/24 78 286/68 3 042/52 200/— 1911/30 443 959/97

206 874/70 880 816/90

; : Gewinn. Per Vortrag aus 1909 «„ Fabrikationskonto .

7 056/75 873 760/15

880 816/90 . Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz jowie des Gewinn- und Verlustkontos mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Kammgarn- spinneret Gauß bei Leipzig, Aktiengesellschaft, be- scheinigen wir hierdurch.

Leipzig, den 4. Februar 1911.

e¡Revisiou‘’ Treuhand-Aktien-Gesellschaft

Leipzig. _____ Ment. ppa. Wangemann. 4

Die für das Jahr 1910 auf 8 0% festgeseßte Dividende unserer Aktien gelangt von heute ab gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 20 mit # 80,— pro Stück bei unserer Gesellschafts kasse sowie bei der Allgemeinen Deutschen Credit- Austalt zu Leipzig zur Auszahlung.

Weiter machen wir darauf aufmerksam, daß der Umtausch der neuen Dividendenscheinbogen bei der Allgem. Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig erfolgen kann.

_Gauytsch bei Leipzig, 31. Dezember 1910. Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig, Aktieugesellschaft.

Krieger. Ed. Witte.

[104591]

Nach erfolgter Wahl und Konstituierung besteht der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden erren :

Wilhelm Cramer, Leipzig, Vorsitzender,

Handelsrihter Wilhelm Brügmann, Leipztg, \tell-

vertr. Vorsitzender,

Generalkonsul James Derham, Leipzig,

Grich Davignon, Leipzig. |

Gautzsch bei Leipzig, den 27. Februar 1911.

Kammgarnspinnerei Gaußsch bei Leipzig,

Aktiengesellschaft. _ Der Vorstand. Krieger. Ed. Witte. [104845]

Die für den 6. d. M. einberufene Generalver- fammlung unserer Gesellschaft wird widerrufen und findet nicht statt.

Dagegen werden einer neuen

Generalversammlung auf Freitag, den 24. März 1911, Mittags 12 Uhr, nah dem Geschäftslokale unserer Gesellschaft, Wilhelmstraße 139, ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung und Genehmigung der rechnung.

2) Beschlußfassung über die Ueberlassung der Bücher und Skripturen an den Kaufer der Liquidationsmasse.

3) Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Aufsichtsrats und den Liquidator.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien gemäß § 21 des Statuts hinterlegt haben.

Berlin, den 2. März 1911.

BankfürHypothekenundGrundbesißz Ackiengesellshaft in Liquid.

Wenygzke.

unsere Aktionäre htermit zu

Schluß-

[103699]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden zu der am Sonnabend, den 18. März cr., Nach- mittags 5 Uhr, im Geschäftslokale der Gefsell- schaft, Berlin W., Mohrenstr. 47, abzuhaltenden fünfzigsten ordentlichen Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Tagesorduung: 1) Geschäftsberiht des Direktors und des fihtsrats. 2) Bericht des Nevisors und des Aufsichtsrats

S die Prüfung des Hechnungsabshlus}ses pro 3) Beschlußfassung über die Bilanz, den Nechnungs-

abs{luß, die (Gewinnverteilung und die dem

Aufsichtsrat und dem Borstand zu erteilende

Entlastung.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die Jahresrechnung nebst Bilanz sowie der Vor- standsberiht werden vom 4. März a. c. ab in unserer Hauptkasse zur Einsicht unserer Aktionäre ausgelegt.

Die Eintrittskarten sind bis spätestens am 15, März cr. in unserem Bureau gegen Vor- zeigung der Aktien in Empfang zu nehmen.

Nur Aktionäre, welche als solche im Aktienbuch der Gesellshaft eingetragen sind, können in Person oder dur ihre geseßlihen Vertreter oder durch einen \chriftlich Bevollmächtigten, der jedoch Aktionär der Gesellschaft sein muß, teilnehmen,

Berlin, den 3. März 1911.

Deutsche Feucr-Versicherungs- Aktien-Gesellschaft.

Der Direktor:

Auf-

Halter.

[104917]

Tonuwerke Kandern.

Wir laden hierdurch gemäß 88 13 und 15 unserer Statuten unsere Aktionäre zur XXLk7. ordent- lichen Generalversammlung auf Dienstag, den 21. März 1911, Vormittags 113 Uhr, in das Parkhotel in Freiburg i. Breisgau ein.

l Tagesorduung :

L. Prüfung und Abnahme der Bilanz pro 1910. 11. Bestimmung über die Verwendung des Nein-

gewinns. III. Gntlastung der Direktion und des Aufsihtsrats. [V. Wahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats.

Die Eintrittskarten und Stimmzettel werden vom Vorstand vor Eröffnung der Versammlung gemäß § 11 unserer Statuten ausgegeben.

Kandern, den 1. März 1911.

Der Aufsichtsrat. B Vafel. [104835] „Hottesgabe“ Aktien-Gesellschaft für Salinen- und Sool- badbetrieb, Bentlage, Amt Rheine i. W.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Mittwoch, deu 22. März 1911, Nachmittags 4 Uhr, îim „Kurhause Gottesgabe“

stattfindenden elften ordentlichen Generalversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesordnung : 1) Vorlage des Jahresberichts. 2) S NANBIONUNG über Genehmigung der Bilanz 010.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Antrag des Aufsichtsrats, den § 11 des Statuts, betreffend Aufsichtsrat, dahin abzuändern, daß in jedem Jahre 1 Mitglied des Aufsichtsrats aus- \cheidet.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bei Vorzeigung seiner Aktie berechtigt. Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur die Aktionäre berechtigt, welche thre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank über dieselben spätestens S Tage vor der Generalversammlung bei der Gesell- schaft oder beim Rheiner-Vankverein Ledeboer Driefsen u. Co. Rheine i. W. hinterlegt haben.

Bentlage, Amt Rheine, den 28. Februar 1911.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Wilh. Jason.

[104907] :

Gemäß § 16 der Statuten erlaube ich mir, die Herren Kommanditisten zu der am Dienstag, dey 28. März ds}. Jahres, Nachmittags 4 Uhx, in dem Bureau des Herrn Geh. Justizrats Leistikow, Molikestr. Nr. 13 hierselbst, stattfindenden ordent. lichen Generalversammlung ergebenst einzuladen,

__ Tagesorduuug:

1) Geschäftsbericht.

2) Feststellung der zu vertetlenden Dividende.

3) Erteilung der Entlastung.

4) Mitteilung über die Höhe der Seeversicherungg- umme.

5) p ne des Herrn Eduard Gribel in Stettin als persönlich haftenden Gesellschafter und dem- entsprehende Aenderung der §§ 6, 9, 10, 11, 1215 18, 19.

Stettin, den 27. Februar 1911.

¡eeLina‘’ Dampfschiffs - Gesellschaft: Th. Gribe|1 Kommandit-Gesellschaft auf Aktieu in Stettin. Dex Vorfißeude des Aufsichtsrats : Carl Deppyen.

Frankfurter gemeinnützige Baugesellschaft,

Einladung zur Generalversammlung der Aktionäre auf Donnerstag, 23. März A911, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau des Herrn Notar Justizrat Dr. ODelsner, hier, Bockenheimer Land- straße 2.

[104849]

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung sowie Prüfungsbericht des Aufsichts- rats für 1910.

2) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein-

gewinns.

4) Neuwahlen des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Inhaber von auf den Inhaber lautenden Aktien, die in der Generalversammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, haben spätestens am leßten Werk- tage vor dem Tage der Generalversammlung ihre Aktien bei der Frankfurter Bauk, hier, zu hinterlegen. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ist die betreffende Bescheinigung, welche die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten muß, in der Generalversammlung vorzulegen. Die Inhaber der auf Namen lautenden Aktien weisen ih durch den Eintrag im Aktienbuch aus.

«Frankfurt a. Main, 1. März 1911.

Dr: A. Barvrsntrapp. Dri H. Oswält.

|

[104594] Aktiva.

M B

1 234 000|— : 56 082/89 82/89 5 500 000|— 153 654/78

9 693 654/78

Grunde A

Zugang —— Abgang in 1910 . Abschreibung . Gebäude und Anlagen Zugang Abgang

Abschreibung . Maschinen Zugang —-

1 930 000|— 185 368/31 2115 368/31 115 368/31 225 000|— 109 098/02

334 098/02

Abgang. in 1910 .

Abschreiburg . Inventar und Werkzeuge . .. Zugang Abgang in 1910 .

Abschreibung . Eisenbahnanschluß . . Abschreibung . Mobilien . Zugang

160 000|— 20 /000|—

Abgang in 1910 .

Abschreibung . Modelle E Zugang Abgang in 1910 Abschreibung . Patente E Abgang in 1910

Abschreibung . Schlepper und Schuten Zugang Abgang in 47 066/84 7 066/84

Abschreibung .

Kassa

Effekten C

Hausanteilsheine und Geschäfts- anteilscheine beim Spar- und Bauverein Blumenthal für Wohnungen unserer Arbeiter, abzügl. Abtrag in 1910 Á 1450, L

Debitoren :

Avaldebitoren . A

Warenbestände, Kohlen usw. :

Berkaufte und im Bau befindliche Schiffe, Maschinen usw.

Verluft.

M | -s Abschreibungen : 2 Grundstücke . C Gebäude und Anlagen Maschinen L íInventar . Mobilien .

Modelle

Sa Eisenbahnanschluß . Patente E

Reingewinn aus 1910

82/89

153 654/78 115 368/31 59 098/02 7 813/67 5 669/57

7 066/84

20 000|— S 11 781/10

| | Vegesack, 31. Dezember 1910.

A Der Aufsichtsrat un Direktor Fr. Bischoff, stellvertretender Vorsiter, Dr. jur. A. W. Strube und Emil Wätjen. Vegesack, den 1. März 1911.

1 290 000

153 654/78] 5 500 C00|—

2 000 000|—

59 098/021 275 000/—

140 000|—

100 000!/—

8 852 554/36 | | 121 454 098/50 Gewinn- und Verlusteechnung am 31. Dezember 1910,

| 380 535/18 605 239/86 985 775/04

Bremer Vulkan Schiffbau und Maschinenfabrik, Vegesack. Generalbilanz am 31. Dezember 1910.

Passiva. I M | Aktienkapital 7 500 000|_ Reservefonds e s L 20O0:000 4 9/0 Anleihe à 103 9% rüdck- zahlbar M 2 375 000,

Aus-

LoTUng 126 000

Kreditoren tnkl. Anzahlungen auf Neubauten AVAlTYeDH On A Nicht abgehobene Dividende A O Nicht abgehobene Anleihe- S 40 Lhne, Vortrag 34 662 Reingewinn aus 1910 605 239

9 250 000|

9 704 955 159 000

200/-

|

10 786/05

| | | |

j j

21 454 098/50 Getwvinn. é Mg Betriebsgewinn: | abzügl. Anleihezinsen, Be- triebs- und Handlungs- unkosten, Kohlen, Ge- hâlter,Steuern, Berufs- | | genossenschafts-, Alters- | | und Invaliden- und | Krankenversicherungs-

beiträge 985 775/04

Am

985 775/04

Geprüft und rihtig befunden.

Der Vorstaud. Vegesack, den 30. Januar 1911.

Ud. Grotefend, beeidigter Bücherrevisor.

erer Gesellschaft besteht zurzeit aus den Herren W. Züllmann, zer, Paul Barckhan, Züllmann, Vorsitze

Adalbert Korff, Franz Schütte ir.,

Der Vorstand. V. Nawaßtki.

[104944]

Zu der am 28, März 1941, Vormittags 11 Uhr, zu Berlin, in den Geschäftsräumen der Deutschen Bank, Kanonierstr. 24—26 a, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung laden wir die Herren Aktionäre hierdurch ein.

Tagesorduung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1910. 2) Nevisionsberiht und Antrag auf Erteilung der Entlastung für den Aufsichtsrat und den Vorstand. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns pro 1910.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, Generalversammlung persönlich oder durch einen Vertreter teilnehmen wollen, haben ihre Aktien mindestens 2 Tage vor dem Tage der General- versammlung bei

den Gesellschaftskassen in Grof:-Lichterfelde-

Ost, Geluhausen, Dreêdeu oder Grottau in Böhmen oder bei

der Deutschen Vauk in Verlin oder deren

Filiale in Fraukfuect a. Main, dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Beriin oder Cöln,

dem Bankhause Wiener, Levy «& Co. in Berlin,

der Vergisch-Märkischen Bauk in Barmeu,

a bas Kreditanstalt in Dortmund und

Sfsen oder bei einer öffentlichen Behörde bez. einem Notar zu hinterlegen. Groß-Lichterfelde-Oft, den 2. März 1911.

Vereinigte Berlin-Frankfurter Gummiwaren-Fabriken.

Der Vorstand. Spannagel.

welhe an der

[104945]

Bei der am 1. März cr. in Gegenwart eines Kgl. Notars stattgehabten Auslosung von 25 Stü Teilschuldverschreibnngen unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden:

46 80 95 207 221 239 258 279 9292 300 302 347 356 363 474 484 493 539 563 632 683 6895 709 C21 (45,

die hiermit gekündigt werden und deren Einlösung zum Nominalwert von (6 1000 vom 1. Juli cer. ab

bei der Deutschen Bauk zu Berlin und

bei dem A. Schaaffhausen’schenu Bankverein

zu Berlin erfolgt. Groß:-Lichterfelde, den 2. März 1911.

Vereinigte Berlin-Frankfurter Gummiwaren-Fabriken.

Der Vorstand. Spannagel. [104848]

Genthiner Actien-Brauerei zu Geuthin.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurh zu der am Mittwoch, den 22. März d. Js., Nachmittags 3 Uhr, im Hotel Mansfeld hier]elbst stattfindenden ordentlichen Geueralver- sammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

l) Entgegennahme des Geschäftsberihts sowie der Gewinn- und Verlustrechnung über das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. De- zember 1910.

2) Genebmigung der Jahresbilanz.

3) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5) Neuwahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsrats (8 12 des Statuts).

6) Ersaßwahl auf 2 Jahre in den Aufsichtsrat.

7) Geschäftliches.

Die Herren Aktionäre, welche ibr Stimmrecht in der Generalversammlung ausüben wollen, haben ibre Aktien spätestens 48 Stunden vor der Ver- sammlung im Geschäftszimmer der Brauerei zu hinterlegen oder die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar nachzuweisen.

Die Inventur sowie die Bilanz für das Ges{häfts- jahr 1910 liegen vom 4. März ab im Geschäfts zimmer der Brauerei zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Genthin, den 1. März 1911.

Der Vorstand. Friß Wolff.

[104937]

Bremer Holzmehlmühle Aktiengesellschaft.

Einladung zur ordentlichen Generalversamm- lung am Freitag, den 24. März A911, Mittags 12 Uhr, im Geschäftslokal der Bank- firma E. C. Weyhausfen, Bremen, Wachtstraße 15/16.

Tagesorduung :

1) Bericht und Nechnungsablage,

Bilanz und Gewinnverteilung.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahlen in den Auffichtsrat.

Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien oder den Depotschein eines Notars über dieselben bis spä- testens am 21. März 1911 bei E. C. Wey- hausen zu hinterlegen.

Bremen, den 2. März 1911.

Der Vorstand. N. Fiege.

Feststellung der

[104936] | L Badische Assecuranz-Gesellschaft Akt.-Ges.

in Mannheim. An unsere Herren Aktionäre!

Wir beehren uns, Sie zu der am Donnerstag, den 30. März d. J., Vormittags 11 Uhr, im Sizungssaale der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft Akt. - Ges. hierselbst stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurch ergebenst cein- zuladen.

TORrEncdanRg:

1) Die in § 27 der Statuten bezeichneten Gegen-

stände und Bericht der Nevisionskommission.

2) Aufsichtsratswahl[.

Betreffs der Legitimation zur Teilnahme on der Generalversammlung verweisen wir auf §8 23 und folgende der Statuten. :

Manunheim, den 1. März 1911.

Der Auffichtsrat. V. Lenel.

[104910]

Bank für Grundbesiß, Leipzig.

Die Aktionäre der Bank für Grundbesitz in Leipzig werden hiermit zu der dtesjährigen, Moutag, deu 13. März 1911, Vormittags {10 Uhr, im kleinen Saale der Leipziger Handelsbörse (Etngang Treppe B) stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Das Versammlungslokal wird um 9 Uhr geöffnet.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und des Nech- nungsabs{lusses für das Fahr 1910.

2) Genehmigung der Bilanz und Entlastung der Verwaltung.

3) Gewinnverteilung.

4) Neuwahlen in den Aufsichtsrat an Stelle der ausscheidenden Mitglieder.

Aktionäre, die an der Generalversammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien entweder bei der Gesellschaftskasse oder bet der Allgemeinen Deutschen Credit - Austalt in Leipzig, der Direction der Disconto-Gesellschaft in Berlin oder bei einem deutschen Notar spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Genueral- versammlung, also spätestens Freitag, den 10. März 1911, bis Abends 6 Uhx zu hinter- legen und, falls sie bei einem Notar hinterlegt haben, die über solche notarielle Hinterlegung mit genauer Angabe der Aktiennummer aunszustellende Bescheinigung bei der Gesellschaftskasse ebenfalls bis spätestens den 10, März 1911, Abends 6 Uhr, einzureichen.

Die Hinterlegung der Aktien hat bis nah S{luß der Generalversammlung fortzudauern ; bet notarieller Hinterlegung ist dies in dem Hinterlegungs schein fest- zustellen.

Leipzig, den 6. Februar 1911.

Der Auffichtsrat der Bauk für Grundbesitz.

Franz Gontard, Vorsizender. [104930]

U .. . - ® (* -“ Bayerische Granitaktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zur 22. ordeut- lichen Geueralversammlung auf Dienstag, deu 28. März a. e., Nachmittags 3 Uhr, im Ge- chäftslokale zu Negensburg eingeladen.

Tagesorduung :

l) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Nechnungsablage, Genehmigung derselben und Dechargeerteilung.

3) Beschlußfassung über Verwendung des Rein- gewinns.

4) Aufsichtsratswahl.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche der General- versatnmlung beizuwohnen beabsichtigen, haben nach 5 12 der Statuten ihre Aktien bis längstens 21. März c. bei der Bayr. Granitaktiengesell- schaft in Regensburg zu hinterlegen, auß kann die Hinterlegung bei der Vank für Haudel & Industrie Filiale ix München oder bei einem Notar erfolgen.

Regensburg, den 2. März 1911.

Der Vorsitzeude des Aufsichtsrats: Alfred Schneider. [104915] Y N. 6 Bremer Woll-Kämmerei.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Dienstag, deu 28. März A911, Nach- mittags 4 Uhr, im Bankgebäude der Deutschen Bank Filiale Bremen in Bremen, Katharinenstr. 5 E L, Etage, stattfindenden S8. ordeutlichen General- versammlung hierdurh eingeladen.

Tagesordnung :

l) Vorlegung des Geschäftsberichts and der Bilanz für 1910.

2) Beschluß über Verteilung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Erhöhung des Grundkapitals um 1 Million auf o Millionen Mark.

9) Uebernahme der neuen Aktien dur ein Kon- sortium unter dessen Verpflichtung, sie den Aktionären zum Bezuge anzubieten.

6) Statutenänderung (des § 2 im Zusammenhang mit der Kapitalvermehrung).

Die Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilzunchmen wünschen, haben ihre Aktien oder die darüber lautenden Depotscheine eines deutschen Notars mit Nummernverzeihnis in doppelter Ausfertigung spätestens am 2x1. März 1918

in Bremen bei der Deutscheu Bank Filiale

Bremen, vei der Vremer Bauk Filiale der Dresdner Bauk,

in Berlin bei der Deutschen Bank, bei der Dresdner Bauk,

in Augsburg bei der Bayerischea Vereins-

bank Filiale Augsburg

gegea Empfangsbescheinigung zu hinterlegen und bis nah der Generalversammlung daselbst zu belassen. Stimmkarten werden bei den Hinterlegungsstellen ausgehändigt, bei welchen vom 10. März ab auch der Geschäftsbericht für das Jahr 1910 nebst der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung eingesehen bezw. in Empfang genommen werden kann.

Blumenthal (Haunover), den 2.

Bremer Woll-Kämmerci. Fer d. Ullrich.

Marz 1911.

[104912]

Lippische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft. Die diesjährige ordentliche Generalversamm-

lung findet am Sonnabend, den 25. März

1911, Nachmittags 57 Uhr, im Hotel Kaiserhof

Detmold ftatt. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Berichts des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustberehnung für das Geschäftsjahr 1910.

2) Beschlußfassung hierüber und über die Ge-

nehmigung des Rechnungsabschlusses.

3) Beschlußfassung über Entlastung des Vorstands

und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berehtigt, welhe ihre Äktien spätestens am fünften Tage vor der General- versammlung, den Tag der Versammlung nicht mitgerechnet, im Bureau der Gesellschaft oder bet der Dresdner Bank in Detmold statuten- gemäß hinterlegt haben.

Detmold, den 2. März 1911.

W, Schulze.

[104935]

Schleppschifffahrtsgesellschast Unuterweser.

Einladung zur Generalversammlung auf Mon-

tag, deu 27. März 1911, 12! Uhr Mittags,

im Geschäftslokale des Bankhauses E. C. Weyhausen,

Wachtstr. 14/15, in Bremen.

Tagesordnung :

1) Jahresbericht und Nechnung3ablage.

2) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung so- wie Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, die

spätestens am 20, März ds. Js. bei Herrn

E. C. Weyhausen in Bremen Eintritts- und

Stimmkarte abfordern und ihre Aktien dagegen

hinterlegt oder etnen Hinterlegungsschein eines Notars

eingeliefert haben.

Bremen, den 1. März 1911.

i Der Auffichtsrat.

JIohs. Kulenkampff, Vorsißter.

p U L : Deutshe Ueberseeishe Bank. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier- durch zu der am 25. März 1911, Nachmittags

27 Uhr, im Sigungésaale der Deutschen Bank

hterselbst, Ranonierstr. 22/23 1, stattfindenden ordeut-

licheu Generalversammlung eingeladen. Aktionäre, welche ihr Stimmreht nah Maßgabe § 18 des

Statuts ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder

Interimsscheine oder die entsprehenden Depotscheine

der Reichsbank oder eines deutsden Notars mit einem

der Zahlenreihe nah geordneten Nummernverzeichnis

bis spätestens am 21, März d. I. j L bei der Direktion der Gesellschaft

z¿ Verlin oder bei der Effektenkasse der Deutschen Bank in Berlin und deren Filialen in Bremen, Brüssel, Dresden, Frankfurt a. M., Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Augsburg und Wiesbaden, bei der Bergisch Märkischen Bauk in Elber- feld, bei der Lfsener a. d. Ruhr, beidem Essenér Bankverein in Efseua. d. Nuhr, bei der Hannoverschen Bauk in Hannover, bei der Rheinischen Creditbauk in Mannheim, bei dem Schlefischen Bankverein in Breslau, bei der Süddeutschen Bauk in Maunuheim gegen Empfangsbescheinigung hinterlegen und bis nah der Generalversammlung daselbst belassen.

Stimmkarten wecden von den Hinterlegungsstellen

ausgehändigt.

Credit-Auftalt in Essen

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts für 1910.

2) Beschlußfassung über die Feststellung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos per 31. De- zember 1910, über die Gewinnverteilung sowie übec die Entlastung des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat unter F Mitgliederzahl.

Berlin, den 3. März 1911.

Deutsche Ueberscecische Bauk. A. Krusche. Heinemann.

(1049291 : „Revisio n“ Treuhaud-Aktien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Montag, deu 27. März 1911, Vor- mittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Direction der Visconto - Gesellschaft, Berlin W., Behren- straße 43/44, stattfindenden ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Jahresabs{hlusses und des Ge- \chäftsberihts.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein

gewinns.

3) Erteilung der Entlastung für Vorstand und

Aufsichtsrat.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Die zur Ausübong des Stimmrechts in der Ver- sammlung nah 14 des Statuts erforderliche Hinterlegung der Aktien muß bis spätestens Mitt- twoch, den 22. März 191%, bei der Direction der Disconto - Gesellschaft, Berlin, bei der Vayerischen Hypotheken- und Wechselbauk, Müncheu, bei dem Vorstande der Gesellschaft oder bei cinem Notar erfolgt sein.

Berlin, den 2. März 1911.

Der Vorstand. Melzer. Dr. Schön. [104046] Bekanntmachung.

Di Aktionäre der Aktiengesellschaft vormals Seidel & Naumann in Dresden werden hiermit zu der am Mogutag, den 8. April 1911, Mittags 2 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft, Ham- burgerstraße 19, abzuhaltenden 25. ordentlichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesorduung :

l) Vortrag des Geshäftsberihts auf das Jahr 1910.

2) Beschlußfassung über:

a. den vorgelegten Geschäftsberißt mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrebnung,

b. die Vorschläge bezüglih Verwendung des Reingewinns,

c. die Gntlastung der Verwaltungsorgane.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder die Bescheinigung über die bis zur Beendigung der Generalversammlung bet der Neichsbank, einer Gerichtsstelle, oder einem deutschen Notar erfolgte Hinterlegung der Aktien mit doppeltem Nummernverzeichnis spätestens mit Ablauf des

estseßung seiner

[104933]

vierten Werktages vor dem Versamnilungs- tage während der üblichen Geschäftsstunden, späte- stens aber bis Abends 6 Uhr, beim Vorstand der Aktiengesellschaft, bei der Deutschen Vauk Filiale Dresden, oder bei der Dresduer Bank, Dresden hinterlegen.

Das Duplikat des Nummernverzeihnifses soll mit dem Stempel der Aktiengesellschaft versehen, zurück- gegeben werden und zur Legitimation für die Aus- übung des Stimmre®ts dienen.

Dresden, den 3. März 1911.

Aktiengesellschaft

vorm. Seidel & Naumann. Der Vorstand.

Foerster.

[104918]

Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre unserer

Bank zu der am 25, März d. Js., Nachmittags

3 Uhr, in Bielefeld, Hotel zu den drei Kronen,

stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung

in Gemäßheit der untenstehenden Tagesordnung ergebenst ein. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1910 und Be- \chlußfa}sung darüber.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns. 5

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratswahl[.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser „Haupt-

versammlung teilnehmen wollen, haben gemäß § 25

des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien oder von der

Reichsbank ausgestellte Depotscheine oder eine von

einem deutschen Notar ausgefertigte Hinterlegungs- bescheinigung bis spätestens am 21. März 1911 bei der Kasse der Gesellschaft in Bielefeld, Herford, Minden, Detmold, Lemgo, Bad Oeynhausen und Rinteln a. W. oder

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Berlin, Cöln a. Rh. und Düsseldorf

zu hinterlegen.

Bielefeld, den 2. März 1911.

Westfalish-Lippishe Vereinsbank Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Seidligt. Kazenstetn. {101568] j L

Vereinsbauk in Hamburg.

Generalversammlung am Sonnabend, den 18, März 1911, Nachmittags 2 Uhr, im Saal Nr. 14 der Börsenhalle.

Tagesorduung : :

1) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn-

verteilung und die Entlastung.

2) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Die Vilanz von ultimo 1910 nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Jahresbericht liegt vom 3. Mär; dss. Is. an zur Einsicht der Herren Aktionäre im Lokal der Bank auf. Abdrücke derselben können von dem genannten Tage an daselbst abgefordert werden.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General versammlung teilnehmen wollen, können, ! wenn fie sich in dieser Eigenschaft legitimieren, F

in Hamburg :

bei den Notareu Herren Dres. Bartels, von

Sydow, Remé und Ratjen, große Bäker- straße Nr. 13,

in Berlin :

bei der Vank für Handel uud Judustrie,

der Berliner Handels-Gesellschaft

und dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein werktäglich in der Zeit vom Freitag, den 10, März, bis Freitag, den 17. März dss. Js., zwischen 9 und 12 Uhr Vorm., ihre Stimmkarten in Empfang nehmen. Dte letzteren find am Eingang des Versammlungssaales vorzu-

zeigen. Der Vorstaud.

2847] Bahnhofsbrüden-Gesellshaft zu Weißenfels, Aktiengesellshaft.

Zu der auf Dounersêstag, den 16. März 1911, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel „Zum Schützen“ hierselbst anberaumten diesjährigen ordentlichen Generalversammlung der Bahnhofsbrücken-Gefsell- haft zu Weißenfels, Aktiengesellschaft, laden wir hiermit die Herren Aktionäre ein, indem wir nach- stehende Tagesorduung bekannt machen :

1) Geschäftsberiht des Vorstands.

2) Vorlegung der Bilanz, Erteilung der General- entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung für 1910.

3) Wahl eines Aufsichtsmitgliedes für den nach der Reihenfolge ausscheidenden Herrn Ernst Nolle beziehentlich durch Wiederwahl oder Neuwahl.

4) Wabl von drei Nechnungsrevikoren und zwei Stellvertretern für das Jahr 1911.

Wir bemerken, daß nah § 10 unserer Sagungen jeder Aktionär, welcher in der Generalversammlung sein Stimmrecht ausüben will, seine Aktien bis spätestens am 15. März 1911 bei dem Vor- stand der Gesellschaft niederzulegen hat, welcher wiederum den Weißeufelser Baukverein zu Weißenfels mit der aus\{hließlihen Entgegennahme und Berwahrung der Aktien beauftragt hat.

Weißenfels, den 15. Februar 1911. Bahnhofsbrückeu - Gesellschaft zu Weißenfels,

Aktiengesellschaft.

[103679]

Gemäß § 18 des Gesellschaftsvertrages der Aktien- gesellschaft Schellenberger Baubank werden deren Aftionäâre zur 12. ordentlichen Generalver- sammlung, die Montag, den 20. März 1911, Nachmittags 23 Uhr, im Hotel zum Hirs, hier, stattfinden wird, unter Hinweis auf die nachbstehende Tagesordnung eingeladen mit dem Bemerken, daß es jedem Aktionär gestattet ist, si durh einen mit \chriftlicher Vollmacht versehenen Bevollmächtigten vertreten zu lassen, und daß ih die Teilnehmer an dieser Generalversammlung durch Vorweis ibrer Aktien oder Interimsscheine, bezw. der Aktien der von ihnen Vertretenen zu legitimieren baben.

Die über das verflossene Geschäftsjahr 1910 auf- gestellte Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftsbericht liegen vom 3. März 1911 ab zwei Wochen lang bei dem unterzeichneten Borstand für die Aktionäre zur Einsicht aus. j

Augustusburg, am 25. Februar 1911.

Der Vorstand der

Schellenberger Baubank, Aktiengesellschaft. Otto Zs\chockelt. ) Geschäftsk bt and Men 1) Geschäftsberißt und Nechnungsabs{luß f Jahr 1910. M gsabs{luß für das 2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Beschluß über Verwendung des Reingewinns. 4) Uebertragung von Interims\(etinen. 9) Neuwabl von 2 Aufsichtsratsmitgliedern an Stelle der aus\heidenden Herren Kommissionsrat Bernhard Hans und Stadtrat Karl Heinrich in

Augustusburg.