1911 / 55 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[105326] Bekanntma Abhanden gekommen die gung. melden und die Urkunde vorzulegen, widri F Ttfonk eo d zu 49% Nybinsk | di ( gen, widrigenfalls ] [104965] ; : : gie wahn-Prioriläten Lit. B Nr. 62312, 62313 und ‘Dunlen e us E R erfolgen wird. Die Witwe Karoline Schulz, geb. Lat, früher san Erbstämme bei der demnä<stigen Aus J on 1895 über je 500 6. (892 IV. 9. 11.) "S Oi T war 1911. verehelichte Lehmann, aus Neuendorf, hat be Ha ver | stellung des gemeinshaftli<hen Erbscheins nit mit- erlin, den 3. März 1911. önigliches Amtsgericht. ren: Sobn erster Ebe. den versolla f berüdsichtigt werden. Der Polizeipräsident. 1V. E. D. Ns Berzaoti dato ibun Friedrich Gustav Lehmann, tebt N Mel, Ponte Matecc it 6rd D: E an ILN Ne. erIN Lutter a. Bkae. erlies | baft gewesen in Neuendorf, für tot zu erklären. Der Königliche gericht. Abt. 3. | 4 A Bie Sia vom 5. F 911 R heutigen Tage R it a Su Ba bezeichnete Verschollene wird biermit aufuefetva Ad [104969] ———— Karlstad 2: SW N ih fl T A | Zweiten Beilage Nr. K n U a Me gen en G / Blatt 39 Seite 154 een i ea 19. September 19L l Der Rechtsanwalt Dr. Max Nonniger in Leipzig Archangel NW Ubedekt | —0 Lk 4 dahin berichtigt, daß in Nr. 25 und 26 diese Me N O att 40 Seite 158 N! - Uhr, vor dem unterzeichneten | hat als Nahlaßpfleger für die Erbe N : ———- | O : r Be- | unter Nr. 1 steht zu Lasten der Bri Gerichte, Zimmer Nr. 13, anb zeichneten i aßpfleger für die Erben des am 21. Januar | kanntmachung statt 146100 und 129286 ; N o q N r Drinksiperstellen Ie N r. 13, anberaumten Aufgebots- | 1910 in Letpzig verstorbenen invaliden M : N 6 zu seßen ist | No. ass. 22 und 23 zu Hahausen eine Abfindung termine zu melden, widrigenfalls seine Todeserklärung Grundig das Aufgebot 2 "Nachlaßgläubiger be.

| | |

n

Witterungs- verlauf der letzten 94 Stunden

Literatur. Wetterbericht vom a eh 1914, V ittags T KuxrzeAnzéeigen Dr Ln # E Name der neu erschienener Schriften, deren Besprehung vorbehalten bleibt. E ation

Einsendungen sind nur an die Redaktion, ilbelmstraße 32, Name der zu rihten. Rücksendung findet in keinem Falle statt. Beobachtungs-

Für alle Welt. Jllustrierte Zeits rift mit der Abteilung station Erfindungen und Entde>ungen au allen Gebieten der Naturwissenschaften und Technik. XVII. Jahrgang 1911.

S n A 28 Je à 0,40 6. Berlin W. 57, Deutsches | 9orkum SW [Dunst meist bewölfkt erlagshaus Bong u. 0. : - T Ee A

Das eiserne Jahr. Roman von Walter Bloem. 500S. Keitum A gNebel |__\ U M Geh. 5 4; gebdn. 6 f. Leipzig, Grethlein u. Co. Hamburg 24 [WSW3|Nebel |__7[Nachts Niederschl.

Burlesken. Drei Einakter von Rideamus. 2 4. Berlin | Swinemünde | 761,5 |[SW A4\sRegen Nachts Niederschl.

W. 35. „Harmonie“ Verlagsgesellshaft für Literatur und Kunst. Neufabrwafser| 761,9 [SSW 3 bededt P A

q

r ung, »

A 0, Wetter stärke

ALTECE T E E E E C R E

E

|

emperatur in Celsius Varometerftand

in 45? Breite

Wind- | S Witterungs-

verlauf ri s, Wetter der legten

stärke 924 Stunden

T

j Barometerftiand auf 0? Meere3s

niveau u. Schwere

Nrederfhlag in! 94 Stunden |

HDahieniché ie Lrtue Loi ite

Barometerfstand

auf Meere3s Barometerfiand |

vom Abend

niveay u. Schwere) in 45° Breite Temverat in Celfiu

B B

Ba 6

N Petersburg e A H j | terabug E S betet 1 0761 46100 und 29286 s b : RREIE ———> G on 900 46 für den Schullehrer Karl K ;©° | erfolgen wird. An alle, wel<e Auskunft f; 0 Baur. Salbe (rect. & rer Karl Kappey in td, An alle, welhe Auskunft über Leben | antragt. Demgemäß werden alle diej E lbe (rect. Kalme) aus dem Erbteilungsvertrage | 9er Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, Forderung an den Nadilaß 06 erni E

) Riga SW 1hede>tt [i _— ——Fi | Wilna 765 SW 1 Nebel | 0 [6 / Banr. (rect. T ———— [7258 Me [Nebel 1) 1/760 Î [104983 vom 6. April 1864 eingetragen. Der 9 | ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebo THOK s La J Pinsk 3,0 |\Windsi. Nebel E : Das Aurfaebotaverfo e B die Krafilozerklärung | Shullehrer Kalt K d chnorte Kalme verstorbene N Anzeiae Wu mae 0600 | Pei untere Bee E E —RSEA | es von der Deutschen Lebensversiherungs- cullehrer Karl Kappey ist u. a. zu F beerbt v roffen a. O., den 24. Februar 191 bfdteeiteine : Mas L T E E c sversicherungs- Gesellschaft | seiner nah ihm in Grave verstorbenen zweiten Ebe: Königliches deri. n TOLL ul g E E Ee „Mi alvub ; B, , anberaumt wird, an-

: Borm. Niederschl Warschau 27 - Kleiner Opernführer. Eine kurzgefaßte Erläuterung der | F N T O ——— T T 0760 : des v En S en Dr. Arthur Neißer. 0,50 (4. Leipzig, Memel A SW S meist bewölkt Kiew SO E C R E —fe67 / L O A Mat 1905 ausgestellten Hinter- | frau, Auguste geb. Grill, deren Erb T ERE l Hermann Hillger Verlag. Ny, ; Nord, | / [SW 0 E e E E | über die Lebensversicherungspolice | sind. Die Eigentümer der obe SrDen unbekannt (104985) Aufgebot. ¡umelden : die Nalakaläubicer. weite A M0 Von Richard Nord- | Hannover WSW 3 bede : ngenannten Brink- | Die Heinrih Schneider Ehefrau, Marie ie G O unbeschadet des Rechts, vor den l W / / efrau, arie geborene | Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrehten ‘Vermädt

F e e / )t-

Shauer | 4770 | Wien | 768,3 [WNW2| —O769 N Aw ReN vierzehn und achtzehn. Nachts Niederschl. : O (Ds v r. 102 693 wird eingestellt, da der Hinterle bers. S Nat : erjehn und a<tzehn. Von Hann: 764,3 [WSW3 bede er y gungs- | figerstellen, der Schneidermeister Friedrich K O haufen. Gebdn. 2 4. Leipzig, Friß C>ardt Verlag. Berlin 33,7 [SW 2bededt_ ster Friedrih Kappey Arzt, in Friedberg hat beantragt, den vers{ollenen | nissen und N „dire Dresden Jf Nebel ; Erben UND Auflagen berü>sichtigt zu werden, von den H «Tben nur tinfoweit Befriedigung verlangen, als fh

Enns

(2)

e

i

|

s O I O

Dim 1 j

|

|

Il ml mi ol =JI |

|

|

1

767,6 SW_1\bededt_ i |. w D 076 l x schein sich r , d

O & meist bewölkt 762M 3lwolkenb| 0 a / L vieder angefunden hat. und der Landwirt K D A EN Kürschners Büchershaß 760/62: Mit verbundenen —CANTE T T 4 0763 Lübe>, den 28. Februar 1911. Landivir Karl Kappey, beide in Habausen : Augen. Roman von Marx Woher. 0,40 4. Schuld und | LVreLd O L ziemlich heiter L Slorem ___|_765,1 (S ceA woltenl_ A. —7Es Das Amtsgericht. Abteilung V11I1 L haben die Tilgung der vorienBe A en 2 geboren am 18. Jult 1873 zu Fried- andere Novellen von Carl Bus] e. 0,20 4. Leipzig, Hermann Breslau 766,7 5\Dunst Vorm. Nieder\<l. Cagliari 763,1 \NNW 4 wolfenl. © S LaS cid ' sin ang glaubhaft gemacht und beantragt, zum 2we>e rg, zuleßt wohnhaft in Friedberg, für tot zu er- nach Befriedi A OT TEET be Na Hillger Verlag le 7614S S Tel Norm. Nieder\@l A N 779 4 |WNW 5 Regen 3 22749 [104578] Aufgebot. der Aus|{ließung der unbekannten Gläubiatr Pes flären. Der bezeichnete Vershollene wird auf- biger E der nicht ausgeslossenen Gläu- F : ta e woe Iean E E 5 7 E733 ' f D F auf die obengenannte Ehefrau Kappey Auguste deb lelordert, N spätestens in dem auf den 29. Sep- | Erbe 8 da E e auh haftet jeder 5) | urt'ac M, Sal 7: ), us! . | tember 11 Vovinittaas H i: e | Sre na der Zeilung des Nachlasses nur für den

) iraße 16, vertreten dur) Rechts- lbfindung | unterzeichneten Gericht Aeu A ai Die A ei reen Teil der Verbindlichkeit.

ß bo le Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und

C

|

|

All pad >

Bilder aus den vier Wänden. Novellen von Fel icitas S R S E B N STTT 1 9lhalbbed. Firma Mayer und Sommer zu Frank- : i Rose. 4 4; gebdn. 5 4. Berlin W. 57, Potsdamerstr. 88. | = 768,6 D : edel Age S 769 Seydisfjord Al A E S T1 =— : T D vererbten Anteils der vorerwähnten Deutsches Verlagshaus Bong u. Co. Frankfurt, M. | 766 1 Neve A Nachts Nieders]. __9/099 | Cherbourg 769,0 |SW 4wog___——— —773 | anwalt Albert Salomon daselbst, hat das Aufgebot pf ufgebot zu erlassen. Die unbekannten Gläubiger | „uy melden, widri e l Schauspieler und Direktoren. Sozial-Wirtschaftliches aus Karlsruhe, B. | 768,0 Negen Nachts Niedershl.| 1771 | Clermont 771,3 NO_ôsbededt 2 i s | E verloren gegangenen Wechsels über 613 M N en daher damit aufgefordert, thre Nechte spätestens e Rg Are Es die Todeserklärung erfolgen deutschen Theatern von Gustav Ri>kelt. 2 4. Groß-Lichterfelde, | 768,9 3 Nebel S "meist bewölkt 0770 | Biarrct "772,9 [D 1 beded>t 3 0/8 / fte ig am 10. März 1911, akzeptiert von der Antrag- in dem auf den 21. April 1911, Vormittags | $55. n alle, welGe Auskunft über Leben oder | lihe Beweisstüd>e {ind n 1. - L, Dr. P. Langenscheidt. / | Münjen S l 2 ads 29 “Ee T E A5 Windst. E A O tellerin, beantragt. Der Inhaber der Urkunde tek A0 Uhr, vor dem hiesigen Gerichte uberau ee t A Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht beizufi E !ind in Urschrift oder in Abschrift Die Südrumänen der Türkei und der angrenzenden Zugspiße 929,8 Schnee A : E ars 00,0 n ———— : R : aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. Ok- Aufgebotstermine anzumelden, widrigenfalls die T d, spätestens im Aufgebotstermine Leipzig ben 1. M 1 (Wilhelmshav.) WNW 2 I (lu / 2 | tober 1941, Vormittags 11 Uhr, vor der Löschung des obenbezeichneten Anteils der Abfindungen em Geridt Anzeige zu machen. Röntal O 19L1. - s unterzeichneten Gericht, an der Gerihtsstelle, Hau zt | erfolgen wird. g Friedberg, Hessen, den 24. Februar 1911. Königliches Amtsgericht. Abt. I[ A 1, ; PE Lutter a. Bbge., den 25. Februar 1911. Großherzogliches Amtsgericht. [104967] E A Am e

Länder. Von Victor Lazär. Mit 11 Abbildungen und 1 Karte. 76 i : : Lemberg__ E L Sluéiótdad 760,5 3 halb bed. 3| meist bewölkt 2 Lemberg 34,6 |Windst. ZecA E : gebäude, 2. Sto>, Zi 129, ant 2 , immer 129, anberaumten Auf- p ; i 5 “Aufgebot: : Der Gerichts)chreiber Herzogl. Amtsgerichts. [104986] Nufgebot V a Lr “ven t die CeR E D i ; om 14. Februar 1911 ift die ver\{ollene Mühlen-

Bukarest, George Jonescu. (Kiel) LL e Saa anliadt | 76: ? Z a i | 763,0 (SP i 0 L 0) 5 Hermanstadt |_(b - gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- X V.: Wint —- Z (20, Winke, Dis Sobarites Qoî E / : i h NO she - | 2 Johannes Heinrih Hofmann Ehefrau in | besißerfr E Fie Yale ) f t Nachts Niederschl. Drin I Mud E ——, efrau 1n | besißerfrau Pauline Stemsti, geb. Stryzewski Valentia A ———|- dts Nieder. Perpignan 767,9 [NW 4\wolkenl.|_12 M ac I B U t 2 Beur 1911. Der Dentist Theo Fengler zu Stegliß, Albrecht hannes Heinrih Hofmanu, geboren am 28. April | Graud Pio 2 N | L Senn t _ 09 - n 2 1 « L s , D LY b D 444 Ÿ . » I Ce. , Observatortiums, Scilly 766,8 |WSW db|bede>t | _8/Vorm. Nie Belgral! O LORO R Aaiaas gerich Abt. 18. straße 27, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefes Rosb 1 L raudenz, den 22. Februar 1911. i E (Cassel) Helsingfors SW _ 3 Nar / Der Ziegel osbach, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- Fr O1 CGRRSA E G SSV j i; eer Ziegelmeister Valentin Kmieciak in - g / in Kmieciak in Zabrze N., | Nr. 9 für Herbert Fengler eingetragene P / auf den 29. September L91L, Vormi » 08 c : g gene Post von Þ Vormittags R. 00, 11. S 20 Die verehelihte Mechanik [Station] Shtelds 61,5 N __2Regen ; ìè eriba Änuérinánn, d S i : aegen | gobli<h dur< Diebstahl ab 4 ; : | ) handen gekommenen | 1911, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten falls die Todeserklärung erfolaen wtrd. An alle mächtigter: Justizrat Höl> bi j : Temperatur (0° 6,0 5,4 98 | R Dl ; DLLN TeDeriu f \ gter: Juskizrat Höl>k hier, klagt gegen ihren | 100 O0 ((Mülhaus., Els.)| | Wind-Richtung .| 8W | W |WSW | WSW | WSW | WSW sle d'Ai e E Dunroßne 4,6 [WSW bede : g | I F - E l ogau Z |[Windst. |bede>t g l Der Inhaber des Wechsels wird aufgeford Ee L i : ; gefordert, Königliches Amtsgericht. Friedberg, Hessen, den 24. Februar 1911 geschieden, der Beklagte trägt die Sh 5 ° c : O 1 E a A E 5 s y / Ll Oellagle ra( dte S y , 770 m Höhe. Bis 450 m keine wesentlichen Temperaturunterschiede. | | | (Bamberg) | —-—— 560 WEW1wollig E ESN i \ | j : u N 766,9 D 4 bede>t ns L R LOO E E D E E ——- n raumten S) r ! s Go s Ä I er O Ane seine Rechte anzumelden O in S Viktoriastraße 109, ver- Der ledige Kaufmann Karl Weber in Schram- Blissingcn | 7662 WSW 2 wolkig en Rechtsanwalt Dr. Schwenk in | berg hat beantragt, den verschollenen Gärtner Fo- auf den 31. Mai 1911 Lal S - E O T nes XBel E, En + wal - Vormittags 10 Uhr Observatoriums, pan E L | —|- ; über die in dem Grundbuhe von Sarne Stadt, | 1847, im September 1867 nah Nordamerika aus- | rihte zucelaFenen 9 i j e: veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. e L D 2\halbbed —T6749 | Coruña _—_—_ [7722 |SSW TNebel | 6 ; | - L [84894] p i e zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwette Christiansund | 746,4 74! : ; ufgebot. teilung T1T Nr. 10 eingetragenen Gesamtgrundschuld | gefordert, sih spätestens in dem auf 5, Oktober Berl S F - i 5 dem un erlin, den 1. März 1911 [Station | T 515 Ee Schnee 2 ; N H Y ai Ba: tz L : s L Vardò 751,5 |[SSO 4|Schnee_ von 740 mm über dem Nordmeer, bede>t Nord- und Mitteleuropa ; j Koßem in Kattowiy, hat das Aufgebot des angeblich | 1911, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten | widrigenfalls die Todeserklär it Wirk ) ) , )deserftlärung mit Wirkung für | | 17761 | land ist das Wetter neblig, trübe und U Le O O A 4 g ng Jur E A S Rel. F<htgk. (0/0) | 77 S1 DD 70 (0 Kopenha R Í verbreitete, im Vordwellen DEeT- i tajewski angenommenen Wechsel i ; i SerflA gen W T0 e E O Wechsels d. d. Kattowitz, | falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wi Vers{ollenen zu ertei N E : j ? | T1 H: : i| E 1176 [olgen wird. {{< zu erteilen germgen, ergeht die Auf- | Dietrih Wippermann, Anna geborene Beyer, in | wird aufgefordert, spätestens in dem i : t a 5 uf den 11. Juli Oberndorf a. N., den 24. Februar 1911. dorf, gegen deren Ehemann Dietrich Wi f D“ eman etr1d) lppermann,

j |

des Brui1n5opga L 000 des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkund-

A P

>| i]

V

j

5

Malin Head | 762, 3/bededt |_6/_ ziemlich heiter |_ Triest 766,1 |Windst._ | 1 E (Wustrow i. M.) Triest __ O, Windst._ —— R | Bs vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung —— Brindisi (58,0 er Urkunde erfolgen wird. [1049731] Aufgebot. Ober-Nosbach hat beantragt, d 4 h ssen f Mitteilungen des Königlichen Aöronautisghen (Königsbg., Pr.) h s O . cantragî, den verschollenen Jo- | Lessen für tot erklärt worden. 4b F 1/10. 21. \(Königebg, Pr) ; S 1106 FINW 1 Schnee | ——— T : oiBio ——— über die im Grundk osbach, für tot zu erflêten. Der bezlchnete Ver a: : V 59 Ö Ba) Gta L e im Grundbuche von Rawitsch - Vorstadt ; | Ver- Ba aa veröffentliht vom Berliner Ran Aberdeen 760,5 |[WSW 1 wolkig | Schauer 7 Kuopto > S6 | \beded>t f S S A i m é fg Band 16 Blatt Nr. 23 in Abteilung 111 unter shollene wird aufgefordert, si späteitens in dem (105367] Oeffentlic e Zustell e s E = , Midaelstraße, vertreten durch den Rechtsanwalt von | 8000 4 beantragt, Der Inhaber der Urk An Afaebetateriiine E E (2 | So S Ram P O / Kobe a O t ) E gt. Inhaber der Urkunde wird g em umerzemeten Geri - | Frau Klar Ta Ert 2e,f Min i 6s r Bor E Sd E i L 2 i pbli z das Aufgebot eines an- | aufgefordert, spätestens in dem auf den L. Juli beraumten Aufgebotstermine n melden “widrigen. in. Berlin, Greise agene; traße T rozef bevoll tio C D S NS Ae 1 =—_- j Wechsels über 4000 M4 Zeri Y a Ltr att B pier | 70 | Oolvbeao 320 |[SW d|bede>t g'Vorm. Niedershl.| 4769 E e170 |[MNW 2|Stnee | —6 f ; steller im Januar 1909 ges vom Antrag- | Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Necht welche Auskunft über Leben oder Tod des Versch n | E iker $ E ae ¿610 (WNW? Shnee (0 : A A 9 ohne Fâlligkeitsangabe, auf | anzumelden und die Urk “wibrigene [1 ertell Ó ie Aufjorderung, | Angermann, früber in Be et unbeta Rel. Fchtgk. (2/0 97 100 100. 100 e DE1 A |MNEN Rh j | A en Nechtsanwalt Dr. Nozanski in Gleiwit, fett f n und die Urkunde vorzulegen, widrigen- zu ertetllen vermögen, ergeht die Aufforderung, | 2 rüber in Be er ute i h Ner or 5 Dunroßneß 7546 |WSW 6 |bede>t E Lad | Nybuni l ¿ansti in Gleiwiß, jeßt in | falls die Kraftloserkl : i [plestens im Aufgebots Gericht Anzeige | Aufenthalts, wegen bögliher f mi ant) «S Je | E E E v / s 1 d on 19m ztie 6 a / n wird. V8 YDerto in Nufonth 8 ne 36! a t lanhalt. Nieder\<! - / ie , lybnit, gezogen und von ihm akzeptiert Band t Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird ens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige | Aufenthalts, | ber Verlaffung: Att n T s R, 8 1 e Damen e e Der ert, ragt. Rawitsch, den 24. Februar 1911. zu machen. L Antrage, ju erfennen, die El è der Par en wird j Ï ad E ; ann 2 4|\wol fen ; ; - Tf 3 | Neykjavik 7 T8 5bede>t S pätestens in dem auf Mittw > jeschieden, Beklagte trägt die Schuld an. der Himmel ganz bede>t, etwas Regen, untere Wolkengrenze in St. Matbtieu | 770,3 [w&W4) olfenl.|__8|_meist bewölkt |_ 1A ; tags LT Uhr, vor dem i "Ausges H g ; g A (5 Uhr Abends) S i ente G, ormittags 11 Uhr, vor dem | [104974] Aufgebot. Großherzogliches Amtsgericht. Scheidung. Die Klägerin ladet den Beklagte e Pan V blitrTbeny H i ——= «eichneten eriht, Zimmer Nr. 241, anbe- Die verwitwete Frau Kaufmann Gertrud Ersel, | [104972] Aufgebot. E aci C as Rechtsstreits dor die e ele Tin _| 766,9 (D _4sbebodt |__7Madts Mid l E her: | 4 en A j Df P pi, Sénrit, Bo Mitteil des Königlichen A tisch Pari (L A ————— 0770 | _ münde |SSW 4 Negen [oserflärung des Wehsels erfolgen ata 2 nft | Bredlau, hat das Aus “iet 82, Bal Bors, Gorniaos 10 U: | : : 7 Rinde 761,1 (SSW 4 egen |_ 764 g ALes E A Bresl jat d es i Î ÉVOLE S y E 19 Uthe, a e est —- mind L n : 5768 \ Girirung des Wechsels erfolgen wird. 4. F. 4/11. ! a8 Gusgebot des Grunds<ulbbriess | J2t7es Weben, geboren zu Söramberg ams. Iul | mit der Aufforderung, ei d [b bed. 0 A SSW 4 bede : / Königliches Amtsgericht. Freis Rawitsch, Band 1 Blatt Nr. 12 Abteilung [Il | gewandert, zuleßt wohnhaft in Schramberg, für tot B 1 Pflan Fun Bu M En N : D, i : E : n Schrambverg, für tot | der öffentlichen Zus ird dies 1 D ti 3. März 1911, 84—94 Uhr Vormitt SW 6\swolkig F hdru>gebiet TTî ber der Bikcayasee reicht : Die K r. 7 und ebenda Band 1 Blatt Nr. 49 Ab- | zu erklären. Der bezeichnete Verschollene ted auf Ce ung wird dieser Auszug der E C E Christian] 7464 SW b6\wollig A _—— S Ein Hochdruckgebiet von 773 mm über der Qa ga ee Frs | L A2 Lf: dew A E at E pan ten Lars hen Burnersfle an | V rsagefer dens irten mf tex 4, Jul | fen Go asernnten Wsgbierat tens | des ame L aa a E E E | : N , spätestens in dem auf den L. Juli | neten Gericht anberaumten Aufgebotstermin zu melden, döntalite at M Seehöhe | 122 m | 500m Pas L [ E Skagen 756,6 |WNW 3|bede>t 8760 | ein Ausläufer niedrigen Drucks dringt von Irland vor. In Deut|ch- 7 verloren gegangenen, von dem Grafen Til Gericht anb der A E Me ; t une ene | des Königlichen Landgerichts 1. Zivilkammer 20. Temperatur (C) | 1,6 | —1,8 | 3,6 —7,1 |—10,1 Vestervig 7588 [W_ 2sbede>kt {wachen Südwel|t- i Sparr ausgestellten und von dem Kaufman von e ufgebotstermine seine Rechte | sein im Inland befindlihes Vermögen erfolgen wird. | [104962 } ; ! Kopenhagen | 759,0 [Nebel 1766| winden; im Osten und Süden fanden ) em Kaufmann C. | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- | An alle, welde Auskunft über Leben oder Tod des In Sach n der Chef S n Ra E h e | | | ; g d 8 n Sachen der Chefrau des Lokomotivführers Wind-Richtung -| NW | NW | NNW/NNW| N Sto>holm | 753,6 |SW 2 bede>t einzelte Niederschläge statt. Der e S : g ea I Ioa am 10, QrTber TAIO! 1 MAMINNM, Let E, MEDeHRE 121, forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem G i „fang geborene Bever, in | | s : d gt. Der Inhaber des Wechsels Königliches Amtsgericht. riht Anzeige zu machen. / E E Dortmund, Fägerin und Berufungsklägerin, ver- e treten dur<h Rechtsanwalt Dr. Friedrichs in Düfssel-

« M Ds A 20/1 Hernösand | 748,6 [SSW 2|wolkig | —1) _0/754 :

: N; ecnôjan 48 6 |[SSX8 Z2|wolUig | Ü 5

Etwa drei Viertel des Himmels bede>t, untere Grenze von | —— L —— a DEEO 7 1 : 2 D

Stratocumuluêwolken in 710 m Höhe. Zwischen 750 und 850 m | Haparanda _746,8 (S __ 2\bede>Wt (A _—— U —— L Gia Vrieaas 12 Uhr, vor dem unterzeichneten [1049077] Aufgebot, : Ne den 24. Feb

Temperaturzunahme von 4,1 bis 3,1 °. Wisby 756,0 |[(SW 4|[Regen | A 171 / termine ‘sée Bet! anvimetben unt des Keie L n A uf e N O : R juept in Düsseldorf wohnhaft gewesen, jegt ohne L R S 5 L S C E E E V A a Lip k ai rve. Tus n f 3 I As I L A R A Pi y I ; eiden un en 2 e fel e rau, r 0Uul ge . Nolting, daselbst M e N »Ye annten Aufenthaltsort Bekla te Î 1 Ñ L 2 /

H A E T # a WISNGEaL E Bien Kraftloserklärung er- H D Aufgebot gemäß $ 1170 B. G.-B. zum | [104966] Bekauntmach 7 beklagten, ist Termin zur nthen R

Se Thai eo WirtschaftgenossensVasten. H Rattowil d R Fwe e der Ausschließung der Gläubiger der auf | Am 17. Januar 1910 ist i L auf den 24. April 1921, Vormittags 9 Ul E

Niederlafung 2c. von Rechtsanwälten. f B, Koniclidbes Mer tit. E L C ME ee E von Goldbe> Bl. 8 | und cnvalide Carl Mever. I E Ee eia] vor dem L. Zivilsenate des Königlichen Se erten,

MIPgericht. 2 i Nr. 1 und 2, für die Caroline Budde | wohnhaft A “Eber, MTUher In Schneidemühl | gerichts in Düsseldorf Cecilienallee 2 Gei D

E ) ast, geboren am 26. August 1834 zu Jastrow, | 2. Sto>werk, bestimmt, enallee 3, Saal Nx. 111,

; Untersuchüngssachen. ú U 0 A s 9. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen Zustellungen u. deral. er In CL 4 On « E « “- / t t - L C c As, , I »y : E cu T @ E | e S M [104964] aus Vertrag vom 27. April 1853 eingetragenen Ab- | Sohn der Fol d E s Es L c "0 3 Co »y J V d T3; ç d C nal v D 0A E - f findung von fünfzehn Mark bezw. für den Kolon Verbin beide erftrbes, E Tat O Düffeldorf, den 27. Februar 1911 L S Le / ITDEN. «als elne auetintae Qr a eet L Ls A La B ,

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. s ; Ve schiedene Bekanntmachungen 2 1 i etitzeile 30 « Ber] ) . 2 Herzogliches Amtsgeriht B s : tod ri : m: «dl ais : verzoglihes Amtsgericht Braunschweig hat beute | Friedrih Rieke Nr. 7 in Alverdissen aus Obligation | Erbin hat si< die Gärtnerfrau Elisabeth Lu> at fic S r[rau Clitabeth Lude, geb. | Gerichtsschreiber des igli D Ludte, geb. <I8]Mretber des Königlichen Oberlandesgerichts ichen VDberlandesgerichts.

L E s 02A 2 E v ref PERT R A T P eg" s

. Verlosung 2c. von Wertpapieren. A E

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschasten. Hi

—— folgendes Auf Ton: Q 6G : : 1RRZ E ge fgebot erlassen: Laut des Hypotheken- | vom 13. Juni 1855 bezw. Zession vom 8. August | Meyer, in Basdorf legitimiert. Alle di

e E pes ; AL eqiimtert. ) "tent ip f p A c s

e diejenigen, die An den Lokomotivführer Herrn Dietrih Wipper-

Preis für den Raum eiuer 4gespaltenen P

——————

o

: ; A Q: 6 rihts Tübin x in Waid lust, c. der Erben des am | Ansprüche auf die Amtskaution zu haben glauben, 4 briefs vom 20. A 07 x me 5 L {luß der Strafkammer des K. Landgerichts Tübingen Lauer in Waidmannslust, der C B u L CTLEA e R in de ) : L 20. August 1887 stehen für den ver- | 1856 eingetragenen sforder1 50 M : 1) Untersuchungssachen. vom 23. ds. Mts. aufgehoben. l. November 190 | verstorbenen Kaufmanns _VBern- werden daher aufgefordert, Me Ipatestens 1n dem A tor enen Premierleutnant a. D, Moritz Blbtaee ti vertinsliG E dero eru von 450 M, Erbrechte va< Carl Meyer in Anspruch os ka l : ; : u 20, s, Llo, Ce E A N) a Mile Ele geb. | auf den 17. Mai 1911, Vorm. 11 Uhr, an- | Osnabrü> 15 000 4 als Hvpotbet Ut ant bie aufaefordert vätURe: lt ne te Gläubiger werden | werden aufgefordert, diese bis zum 8. Mai 1911 maun, ohne bekannten Aufenthaltsort. Es vi 9 -- , R B » 5 Q - 5 » » J >12 Á Ç f ce E 7 Z e : i i 1e: Bts [105269] Steckbriefserledigung- Staatsanwalt Schiele. Urban, 2) dessen Kinder: a. Nanon, geb. 19. Mai beraumten Aufgebotstermine anzumelden, widrigen ; Hutfiltern No. ass. 201 belegenen Grundstü>e zin 1911 Sormitia 8 O auf den 13, Juni | anzumelden, widrigenfalls der Erbschein für Frau | [105369] Oeffentliche Zuste Der gegen den Gefreiten der Landwehr-Inf. | „5 t —— 1900 b. Trilby, geb. 14. April 1905, sämtlich zu | falls sie mit ihren Ansprüchen hinsichtlich der Amts- | dettagen. - Nubdera: die Erben deo, bareticinien [eliineten Gericile auberaumter Antack tsen | Sie COUN ied. T taa pas olle a art 1. Aufgeb, Hugo Störzbah, geb. 27. 12. 74 in O e Mei, Oito Nâgel E Berlin, zu a, b, c je zu einem ideellen Drittel, zu c faution ausgeschlossen werden. 1641 » Gläubigers das Aufgebot des Hypothekenbriefs e | ihre Rede SUGIAEA jed Serie Danzig, den 19. Februar 1911 Essen, T FTSAA “cttrva Girzal in Altenessen, ie gegen den Rekruten Otto Nagel vom Land- j Sanuar 1911. 4 antragt i N j und rkunde vorzulegen, Könialiches Amts : s S|len, Vorsterstraße 531/66, Prozeßbevollmächtigter: S g g i g . ; s ag haben, werden die unbe annten íúInhaber des widrigenfalls die Aus\{ließung mit ihrem Sto or Königliches Amtsgericht. Abt. 19. Nechtsanwalt Dr. E Wh Ta Tat E seine Ehefrau, früber in Schroda, jeut unbekannte: au, fruy roda, jeßt unbekannten

J 4 9 V) »; »votnAnNor 7 ( »f r T I ini f s Zaderborz den 23. Sulzbach, O.-A. Ba>knang, Kaufmann bezw. Neisender E S i and- | untereinander in ungeteiller Erbengemeinschaft ein. | P Königliches * : vom Landwehrbezirk Stuttgart, wegen Beleidigung | wehrbezirk 11 Hamburg am 10./6. 1. 1911 erlassene getragenen Grundstü> der Anteil des Kaufmanns Königliches Amtsgericht. 5 Hypothekenbriefs aufgefordert, ihre Ansprüche an den- | folgen wird. [10496 vol Landwehrbezirk S es ege Vorgesepten Fahnenfluhtserklärung wird aufgehoben, da der Be- Emil Lauer am 30. März 1911, Vormittags 51: E O | d. J - Vormittags. 1 Uhr, vo Cen unt 0 tgniglid : n L (& 89 Abs, 1 u. 2 u. $ 91 Abs. 1 M.-Str.-G.-B.), | [<uldigte ergriffen Ul. 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der | [104518] L. | d. Is., Vormittags 1A Uhr, vor dem unter, * “@önigliches An (911, Oeffentliche Aufforderung zur Anmeldung | ¿zenthalts, auf Grund des $ 1568 B. G.-B. mit unter dem 22. Februar 1911 erlassene Ste>brief ist Schwerin, 28. T, 11 Gerichtsstelle, N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 32, |_ Herzogliches Amtsgericht Braunschweig hak heute 3 zeihneten Gerichte, Zimmer 22, angesetzten Series : gliches Amtsgericht. E von Erbrechten. E age auf Chesheidung. Der Kläger ladet erledigt. Hamburg, 2. 1. Sto, versteigert werden. Das Grundstü> liegt | folgendes Aufgeboî erlassen: Der Maschinist Wilhelm [4 anzumelden und den Hypothekenbrief vorzule mad [104949] Bekanuutmachung j e ersiorben die Witwe des Maurers Heinri ete tal fue amme des Moni Stuttgart, den 2. März 1911. Gericht der 17. Division. 111 ec 1/873. in Reinickendorf, Provinzstraße 50, besteht aus Weg, | Desenberg von hier hat Dag Aufgebot der Leibhaus- S widrigenfalls er für kraftlos erklärt werden BUR L In der Aufgebotssahe zum 2Zwe>e der Todes Ie, verstorben die Witwe des Maurers Heinrich liche [Streits vor die fünfte Zivilkammer des König- Königlich Württembergisches Gericht des Der Gerichtsherr: Hofraum, Wohnhaus mit abgesondertem Stall und \huldverschreibung Lit. A Nr. 28969 über 100 H n Braunschweig, den 25. Februar 1911 ; erflärung der Witwe Johanna Ruvppi S Shristian Carl Ritter (gestorben am 11. März 1901) 101 Landgerichts in C\sen-Ruhr auf den 4. Mai Bezirkskommandos Stuttgart. L Ul, de Dei: Dr. Reuter, | Hofraum in Größe von 7 a 53 qm, umfaßt die beantragt. er Inhaber der Urkunde wird aus- 14 Der Gerichts\hreiber Herzoglichen Amts erichts : Bekanntmachung vom 14 Februar I Eo die Gean Ida Catharina Friederike Ritter, geb. Mever, | As Vormittags 94 Uhr, mit der Aufforde- C E v. Ros enberg-Gruczynski. Kriegsgerichtsrat. | Parzellen Kartenblatt 3 Nr. 2538/72, 2539/72, | gefordert, spätestens in dem auf den 15, November s W. Sprinkst ub. 9 * richtigt, daß es statt Schneidermeister“ S t cine Tochter des Christian Wilhelm Meyer (ge- Ante t ju bestellen. Aue Q E UAEENDE [105273] Bekanntmachung. 2540/72, ist in der Grundsteuermutterrolle unter | 1911, Mittags 12 Uhr, gor dem Herzoglichen ¡28 ako T meister“ heißen muß. „Schmiede- | storben am 13. Mai 1862 in Dänemark) aus dessen Zust N D ag et Mig, Dee Le Ne eor) Besen qa G Axtitel 182 und in der Gebkubesteuerrolle unter Amtsgerichte zu Braunschweig, Am Wendentore Nr. 7, [96575] : __ Bufsgebot. Verlin, den 27. Februar 1911 Ghe mit Kathrine Marie geb. Petersdatter (ge- D” E wird dieser Auszug der Klage bekannt nuar 1876 zu Scherweiler, wegen Verleßung der Nr. 235 mit einem jährlichen Nugzungswert von | Zimmer Nr. 32, anberaumten Aufgebotstermine seine 9 Das Amtsgericht Hamburg. hat heute folgendes | Königliches Amtsgericht Berlin - Mitte. Abt. 15 storben am 4. Februar 1870 in Dänemark). Ihre Fen n 2. Wehrpflicht dur<h Beschluß hiesiger Strafkammer J A b f V [ t- 1 F d- 540 6 eingetragen. Der Versteigerungsvermerk ist | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Á rusgebot erlassen: Fräulein Bertha Zeggert in 104963 A e. Abt. 154. | Ghe war kinderlos. Für ihre geseßlichen Erben ist Ne O L S E 1897. anagocbhete Vermögensbeschlag, ) U ge 0 e, Cl u -1 «i Un $# | am 17. Oktober 1910 in das Grundbuch eingetragen. Ren die Kraftloserklärung der Urkunde er- L P ENroy, E 22, vertreten durch die Sen [ B As frau des A Tg eDBe, Zuli 8 Clause ‘aus Kiel gerichtlich als Pi L Geridiöfchreider de Snigfihen Landger nabme in Höhe von 1000 46 ist durch Beschluß des- v “Berlin, den 2. Februar 1911. {folgen wird. i e<tsanwälte Dres. A, Wolfsour® Be iesigen | Die Ehefrau des Färbermeisters Emil Hübner in | Fulius laufen aus Kiel gerichtlich als Pfleger) E F 5 »yt af >10 V o ° C CHIP F Ee E d or\Mnllo 4 » Í 9 0yY A 5 40 x T SA : cu E A E worden. ¿ [104982] Zwangsversteigerung. [97260] Zwangsversteigerung. Der Ger gu reer, Herzoglichen Amte Bri Zu u8e i a zur Kraftloserklärung der Ge Bneien RELE E E BT benen Ghemann, den et lichen Étpede e A e E, Die rau Emu Auguste -Dofma 2A E T | 9 G wangöversieiger. e in 260 ie B Fover ne gerung, E vas fh J. V.: Dru>lieb, Ge iht] i . Danibuea Beet ae n Len ank in | 13. Oktober 1853 in Sitiau uar G “adi A da Hichen Ee is me eines gemein- | Leberer in Cbetinit "Prozoßbevollmächtigte ut on L. h angek sert, cut tas in | Fa ene er Seer ful taa lieb, Ger E L erie 110 Nr. 36360 Lit. D und Serie 110 ä ichn Tas fd auf 1A | hören folgende Desgenbenten ber | fr, /tgtdan fasenhal in Srantfurt am Main te S arlottenburg, Siingenstr. 54, belegene, im Grund- | Ketntden orf belegene, im Grundbuche von Yteintcten 26759 Aufgébot D Nr. 36417 Lit. D 5 ; zu erklären. Der beze te Ne Î M - | lien Erbe höre Va Ds A geb? | anwalt Dr. Nathan Nosenthal in F M2: Machen Le T A 4 A P N S vf N Y R L V L R [8 759] ¿ g S 6 D 1A Sie I, über den Betra von 1e dre 5 S D ezeichne e Verschollene wird auf- rben gehoren folgende PDeszendentet P E E Sranffurt am V Bt N atis buche L Stadt Charlottenburg (Berlin) Band 4 600 Bad 91 QUIt Her, QUOS e E Der . Rentner Louts Volmar in Saarburg i. L. 5 Mark. Der resp. Inhaber bex L EE gefordert, ih spätestens in dem auf den 27. Sep- Großeltern der Erblasserin, der zu Vancieia 1808 gad legen T9ren Cheuigüg, den Aan Max a E Blatt Nr. 96, zur Zeit der Eintragung des Ver- ragung des Der]Letgerungoverme! 8 aus den Namen | pat das Aufgebot zweier 3F °/oiger Pfandbriefe der 4 aufgefordert, seine Rechte bei der Gerichts\creib Gt tember 1911, Mittags 12 Uhr, vor dem bezw. 1847 verstorbenen Eheleute Peder And Ps Albert Hofmaun, früher in Frankfurt anm Main, jett i Jn derUntersuhung gegen den Musketier Andreas Erie in Schô a Name Me e Un ta O a Sees O ULN Boe, Aktiengesellschaft für Boden-. u. Kommunalkredit in des hiesigen Amtsgerichts Ziviliustizgebäude Nee be N O Gericht, Zimmer 28, anberaumten | Navn und Ellen Ravn, geb. Christensen (Christen. Cen Aufenthalts, auf Grund der Behauptung : s D f cênt i ç Kurt Leibholz in Schöneberg, Kufsteinerstr. 1, etn- | tragene Skun id am 28, März 1 Vor- | Fl\aß-Lothringen vom Jahre 1893 zu je 500 M Holstentor, Erdgeschoß M V ufgebotstermine zu melde: E (o | COTIEL) 0 E S - | daß der Beklagte vor und nah dem 27. Mai 1909 ohannes Kornowski der 1. Komp. öInf.-Negts. ; f A GOCLAL 5 o M ; 101 Uhr, dur das unterzeichnete Gerid slsaß-rothringen vom ZAhTrE De A E Sre 1ST ges<oß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165 : zu melden, widrigenfalls die Todes ) : ir die Klägerin n t'orat, fd vor und nach der & n 5 en t etragene Grundstü, bestehend aus: a. Vorder- | mittags 7 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, | No lwert: Serie I1 Lt. B Nr. 6380, Serie [1 : spätestens ab de Lad / 9, | erftlârung erfolgen wird. A ae 1) Peder, geboren 26. November 1810, 2) fur die Klägerin nicht gesorgt, si v Nr. 175, geboren am 9. September 1889 in Neun- | 8 L V Oh 70 C N * Geritsitele, Brunnenylaß, erstes Sto>- Jtominalwert: Serle Ll: D er, O) Lte (ILEITE er in dem auf Freitag, den 13. Oktob _ g 1d. An alle, welhe Auskunft | - er, geboren 26. November 1810, 2) Thomas | Niodorfunft nie Le ilirer E i | i l wobnhaus mit linkem Seitenflügel und Hofcaum, | an der Gerichts\telle, Brunnenplat, erstes Sto>- t S R ved C A G aw Mes : j , er | ) e No : j 9) p Ran 17 M A T0090 9) Niederkunf ic 1m fie gek! » Cd huben, Krs. Marienburg, wegen Fahnenflucht, wird b ard R: mit linkem Seitenflü iel f Hof- werk linker Flügel, Zimmer Nr. 32, versteigert Lik. B Nr. 6381 „beantrag!. er Inhaber der Ur- 9 E Vormittags 11}; Uhr, anberauinten Auf- Ln ben oder Tod des Verschollenen zu erteilen is, geboren 17. April 1823, D) Karen, geboren im Wirtsba 8 Mei A r tg Ute LA f Grund der 88 69 f. des Militärstraf eseßbu<s » C aus m ( nd L ' O A ls 9 funden . wird aufgefordert, spätestens tin dem auf gebotstermin daselbit, Heiligengeistfeldflügel, E ermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- | 2: ember 1819, Geschwister Jörgensen, Kinder | Dirnen 1 nhergetrieben bat und 1905 spurlos ver: a A A je “litarstrafge)cgbuchs tau, L Mai 19 11, Vormittags 11 uhr, werden O Eh e R E deresirata a Mittwoch, deu 12. Juli 1911, Vormittags ges<oß, Zimmer Nr. 145 A aielbeg O, u Lene dem Gericht Anzeige zu machen : Fe Géistorbénen Eheleute Parzellist Peder (Hendrit) “Eround umhergetrieben hat und 1905 spurlos ver- D 9909, : L E “Er 1 QUT as unterzeichnete Gerl an der Gerichts- | liegt in Retni>kendorf an der KRa]chdorsstraße. S | Y Uhr, vor dem unter eichneten Gerihte, Saal 49 Urkunden vor le Cts ; x armen, den 25. Febr 401 4 iz örgensen und Elsabe b, Peters B ¿ | [<wunden ist, mit dem Antrag, die am 18 : nung der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig | stelle —, Neue Friedrichstraße 12/15, Zimmer besteht aus der Parzelle 2091/65 des Kartenblatts 3 t: Stermi | Rechte S efunden erfolgen wid E pa A R ER S | E n EDs 1E ( 2/19, eht aus dET MUje: 3 c arts 9, s ste » feine Rechte an- erflärung der Urkunde Todt wi Königliches Amtsgeri Drenderupfeld in Dänemark und Großkinde “A Per gtmar h dais: Man wirgit 2 ata erklärt. Nr. 113/115, 111. Sto>, verstei hat einen Flächeninhalt von 10 a 13 anberaumten Aufgebotstermine seine Yech g rkunden erfolgen wird. g mtsgeriht. z _Dânemark und Großkinder der | Ehe zu \{eide t oburg ge[Ylosene E Mt 11! F ¿ / gert werden. Das jat einen Flächeninhalt bon A 10M Uo L. Tho d. d funden vorzulegen, widrt >nfcaills Hamb c 9 enannten Eheleute Nav Mod C A Che zu heiden und den Beklagte de i , den 2. März 1911. A A 7 Mo 1279120 50 | : S rolle des Gemetndebeztrks zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen [( amburg, den 26. Januar 1911. 104984 y en Cheleute Navn, 4) Anders P. Ravn aus uldigen Tei rflären. Die Klägerin: Iubet Ke Fes, icht de e Division 9 a 12 qm große Grundstü>, Parzelle 1872/30 2c. | in der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirk die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Der Gerichtsschreiber des Amtsgericht [ D L: Y d : Aufgebot. j O openhagen, Sohn der genannten Eheleute Rav , | [huldigen Teil zu erklären. Die Klägerin: ladet den eri er 39. non. des Kartenblatts 11 der Gemarkung Charlottenburg, Reint>endorf unter Artikel 1518 mit einem jähr- S b i. Els, den 6. Januar 1911 ê1chreiber des Amksgerichts. gn L _ndreas Stillhammer, Schmiedmeister in | getauft 21. April 1782 in jungen Jahren in | pecaoten zur mündlichen Verhänbl S 105271] Verfü ung. hat in der Grundsteuermutterrolle die Artikel- lien Reinertrag von 0,71 Talern eingetragen. Der Straf; urs iserliches Amtsgericht E [104970] Aufgebot Erie R SAl beantragt, den vers{hollenen Georg | Dänemark Getfiorben U lid u S ACIR in | streits vor die 5. Zivilkammer des Könt len L D r . O BEORN 7 » s "Kt «S T Pa O 8hormork {f 21, E ( i 7 N : s . Frledrl<h St C j c d s , Angebuda} ’tnierialung richts f R D t E ; ; it Der Untersuhungssache wider den Rekruten id t bet E E Nl inanverte In E au E T : A U T: / in “e Rer Wilhelm Peter Gustav Schmidt | 1863 in N L L ie e i LOSS L "6 es auf den L. Mai Josef Gaschy aus dem Landwehrbezirk 1 Mülhausen | 13730 6 zu 528 (4 Gebäudesteuer veranlagt. Der | Berlin, den 2. Februar 1911. | L der unterzeihneten Gesellshaft auf das Rechtsanwälte Sustirat Gul Me urs die | welcher 1889 nah Chicago ausgewandert ist, für A CE A eaen B L O oder bereits | rung, sich durch Linen Da diesein Gecidbte n gh et 8 Di Ae Sa anijeigérs ML8A “tlichte Versteigerungsvermerk ist am 29. ult 1910 in das | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. Geben Ver inzwischen N eltorkonen Frau Rosa Dold, hat das Aufgebot des Hypothekenbriefs N ah e L Ta Ha AIENLEN Verschollene wird bintectafen baben, t ibt Helena N ee Necht8anwalt als Prozeßbevollmäctiate. Le ias Pet 2 de t fe Vsgetngeenneet fam 2 Sal 1 0 ‘icht Berlin-W el | y au No D, M 22. August 1906 über die im v 1D, Rovibes AUTA, Mo A C744 5,2208 Wap 2 des Deuiihen | "Fran t z f : . ¿C 1007-10; 94875 Aufgebot. aeborene Rombach, Ehefrau des Althirshenwirts d ugust 1906 über die im Grundbuch von itta, 0 Ube, | Birgertiden Gesebbubes an die tejeliperten 4 K | DE auf Fahnenfluchtserklärung wieder aufgehoben. Berlin, den 24. Februar 1911. [ A | Ersuchen de fget Oberlandesgerichts- | Her Dold n Wagenstei 18gefertigte Police Band 11 Artikel 74 in Abteil Ÿ Ah Hemme den 13. November 1911, Vormittags 10 Uhr, | Bürgerliche G \ buches je bejelchne n 4 Erbe | De Seba un Zl MGeRaE Is Freiburg i. Br., den 1. März 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 37 Auf Ersuchen des Herrn Dberlandesgerichls- | Hermann 0 in XWagen|teig, ausge[erl1g n für den R eilung 111 unter Nr. 11 | vor dem unterzeihneten Gericht anb ten Auf- | me biermit die öffentliche Aufforderung zur An- | Der Serichtsschreibe Königlichen Land R i Bere 18 A guf ruten des, Deren ae R M abhanden -getomitnen. Der gegen- en Rentner Albert Ramm in Sude eingetra- | gebotstermine zu meld idrige alls die Todes. Mng Ihrer Erbansorühe auf den, Nacdlaf der 0 Oeflebie Aba E A [97259] Zwangsversteigerung. zahlung die Amtskaution des pensionierten Gerichts- | wärtige Inhaber derselben wird deshalb aufgefordert, e 3E mit 4 vom Hundert jährlih zu verzinsenden erklärung erfolgen i An 4 brer M Sfuaft Witwo® N athorina Friederite. Rittee, qt | De C n Karl Q ps [104478] Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll von dem vollziehers Chras in Paderborn, bestehend aus den | sich inuerhalb 6 Monate bei uns zu melden, A riot a von denen 1550 4 gelös{ht sind, bean- | über Leben abae Tod des Verscholl welche Auskun}! Witwe Jda Katharina Friederike Ritter, geb. Die Chefrau E Westermann, :

K. W. Staatsanwaltschaft Tübingen. in Reini>endorf belegenen, im Grundbuche von | Schuldverschreibungen der F, vorm, 4 prozentigen | anderenfalls die verlorene Police für kraftlos erklärl F Der J babe Hypothekenbrief ist verloren gegangen. | vermögen, ergeht die Ua ftcrbertn en Meyer (Meier). Diese Anmeldung hat bis spätestens | borene Lehnen, in R E E 07 Die gegen den am 28. Oktober 1863 in Nürtingen | Reini>kendorf, Kreis Niederbarnim, Band 6 Blatt | konsolidierten preußischen Staatsanleihe Lit. B | und an deren Stelle eine neue ausgefertigt wird. j stens i aber der Urkunde wird aufgefordert, \päte- | Aufgebotstermine dem Gericht An g, spâtes ens im | zum Termin, der hiermit auf den 2. Juni 1911, Prozeßbevollmächtigter: Recbtéanwo io Quilirane l geborenen Steinhauer Karl Friedrich Mühleisea | Nr. 205 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs- | Nr. 438 296 und 438 297 über je 300 A aufgeboten | Leipzig, den 25. Februar r, i mitt n dem auf den 12. Juni 1911, Vor- Crailsheim, den 23. Febr 011 zu machen. | Vorm. 10 Uhr, im Zimmer 10 des Königlichen | hauer in Kleve fla La a Au lturatFleisch- vermerks auf die Namen: a. des Kaufmanns Emil | werden. Alle diejenigen, welde aus dem Amts- Niederländische Le jensversicherungs-Gesfellschaft. / nber Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Königliches Sinne idt j a A Kiel, Papenkamp 6 l, anberaumt | Maschinisten Karl Weliecm en ALRRA, verhältnisse des Gerichtsvollziehers a. D. Ehras Die Direktion für Deutschland. Dr. Jumme l eraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- N.-N. Geer, d joird, mündli oder \{riftli< zu erfolgen. Geht | emmerich, jetzt ebet 10nA, FCON 4 Vos

L i; “els dahin eine Anmeldung nicht ein, so werden die | Behauptung, taß der B te ‘e Arie U i C Deyauptung, daß der Beklagte die Klägerin in jeder

wegen Verlegung der Wehrpflicht am 4. Funi 1886 | / Ç t verhängte Vermbgensbes<lagnahme rourde dur< Be- | Lauer in Waidmannslust, b. des Kaufmanns Willy