1911 / 55 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[105282] Die Aktionäre der

Afrikanishen Kompanie Aktien - Gesellshaft in Berlin

werden biermit zu der am Dienstag, den 28. März

41911, Vormittags 10 Uhr, im Architekten-

hause in Berlin, Wilhelmstr. 92/93, Saal C, statt-

findenden vierten ordentlichen Geueralversamm-

lung eingeladen.

Tagesorduung : N

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung und des Geschäftsberichts für das Ge- {chäftsjahr 1909/10. :

2) Bericht des Aufsichtsrats über die

Bilanz. U |

3) Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn-

verteilung sowie Entlastung des Vorstands und

Aufsichtsrats. i 4) Beschlußfassung die Aenderung der „Die Ausgabe

Satzungen. Betrag als zum

Prüfung der

über

8 4 soll den Zusaß erhalten : von Aktien zu einem höheren Nennbetrag ist statthaft.“

5) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund- fapitals auf bis 6 4 000 000,—. 6) Wahl des Aufsichtsrats. Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung mit Stimmrecht teilnehmen wollen, haben im Sinne des $ 18 des Gesellschaftsvertrages ihre Aktien bis spätestens Dounerstag, den 23. März #1911, Mittags 1D Uhr, bei der Gesellschaft in Berlin W. 9, Potsdamerstr. 138, zu hinterlegen bezw. bis zu genanntem Zeitpunkt den Hinterlegungsschein der Aktien bet einem Notar, bei der Gesellschaftskasse in Berlin einzureichen. Berlin, den 3. März 1911. Der Aufsichtsrat. v. Liebert, Vorsitzender.

0 78] i; Norddeutsche Handelsbank Aktiengesellschaft.

Bir laden hierdurch unsere Herren Aktionäre zu der am Sounabeud, den 25. März 1911, Vormittags 10 Uhr, in Lehrkes Hotel ftatt- findenden 6. ordeutlichen Generalversammlung

höflichst etn. Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts pro 1910.

9) Vorlage der Bilanz per 31. Dezember 1910

und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

3) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Auffichtsrateneuwahl.

5) Aenderung des $ 13 der Statuten.

Die Eintritts- und Stimmkarten können von den Herren Aktionären gegen Hinterlegung der Aktien oder des Depotscheins eines Notars bis spätestens am 22. März a. €-. an unserer Kasse, an den Kasscu unserer Filialen Lehe, Hoya a. d. W., Nienburg a. d. W., Verden a. d. Aller, Soltau, Uelzen oder bei der Deutschen Bank Filiale Bremen, Bremeu, in Gmpfang genommen werden.

Geestemünde, den 28. Februar 1911.

Die Direktion.

Schnitger. Bus ch.

[1

[105288] 4 i Bremer Woll-Wäscherei. vie Herren Aktionäre wêrden zu der am 29. März a. €., Nachmittags 4 Uhr, in Bremen, Langenstraße 43, stattfindenden neunund- dreißzigsten ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Aftionäre, welhe ihr Stimmreht nah Maßgabe & 17 der Statuten ausüben wollen, haben ihre Aftien oder die darüber lautenden Depositenscheine eines deutshen Notars, mit Nummernverzeichnis in doppelter Ausfertigung, spätesteus bis 22. März a. €- bet der Deutschen Bauk Filiale Breuen, Bremen, zu hinterlegen und bis nah der General- versammlung daselbst zu belassen. Stimmkarten werden bei der Hinterlegungsstelle ausgehändigt, bei der auch der Geschäftebericht für das Iahr 1910 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung ein- gesehen bezw. in Empfang genommen werden kann. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht, Jahresabschluß. 2) Beschlußfassung über Verwendung gewinns. 3) Erteilung der Enilastung. 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. Bremen, den 28. Februar 1911. Bremer Woll-Wüäfcherei. Ludwig Albrecht. A. Wachsmuth.

[105276] Rheinishe Sandwerke, Düsseldorf. Wir beehren uns hierdurch, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Sonnabend, deu 25. März 2911, Vormittags 11} Uher, im Hotel Breidenbacher Hof zu Düsseldorf stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein- zuladen.

des MNein-

Tagesorduung : |

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge- chäfts unter Vorlegung der Bilanz, des (Zeroinn- und Verlustkontos und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr sowie Bericht des Aufsichtsrats.

9) Bericht des Nehnungsprüfers über die Prüfung der Bücher, der Bilanz und des Gewinn- und Nerlustkontos für das verflossene Geschäftsjahr. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, der Erteilung der Entlastung und der Rerteilung des Reingewinns.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

5) Wahl vou Rechnungsprüfern.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht ausüben wollen,

müssen ihre Aktien oder die entsprechenden Depot-

[105290] Minerva Retrocessious- und Rückverficherungs-Gesellschaft zu Cölu, Gemäß dem Beschluß der Generalversammlung vom 21. Februar 1911 bieten wir 1200 Stück der von uns übernommenen neuen Aktien im Nennwerle von je 46 10009,— mit halber Dividendenberehtigung für das Geschäftsjahr 1911 den alten Aktionären zum Kurse von L791 °/o zuzüglich des halben Schluß- notenstempyels derart zum Bezuge an, daß auf je 2 alte eine neue Aktie bezogen werden kann. N Das Bezugsrecht ist innerhalb der Aus\{lußfrist vom 4. bis einschließlih 24. März 1911 bei den unterzeichneten Bankhäusern während der bei jedem üblihen Geschäftsstunden auszuüben. j Die alten Aktien sind ohne Dividendenbogen mit einem bei den unterzeichneten Bezugstellen erhält- lichen Anmeldeschein und geordnetem Nummernber- zeihnis einzureichen und werden abgestempelt zurüd- gegeben.

Gleichzeitig mit der Anmeldung sind 25 9/0 des Nennwerts der neuen Aktien = # 250,— und das Aufgeld von 4 792,50, zusammen 4 1042,50 für die Aktie, zuzüglih des halben Schlußnotenstempels bar zu entrichten. i

Hierüber erhalten die Etnreiher Quittungen, gegen deren Rückgabe später die neuen Aktien ausgereicht werden. Der Termin der Ausreihung wird seinerzeit bekannt gemacht werden. Beträge von weniger als 2 Stück Aktien bleiben unberückji{htigt, jedoh sind die Bezugstellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu vermitteln.

Cölu, den 3. März 1911.

Sal. Oppenheim jr. & Cie. _ [1052581 E Bayerische Handelsbauk.

Unter Hinweis auf die S$ 15, 16, 18, 19, 22, 24, 96, 45 und 46 des Gesellschaftsvertrags wird bekannt gegeben, daß am Dounerstag, den 283. März 19121, Vormittags 10 Uhr, im großen Sißungs- saale des Bankgebäudes, Maffeistraße Nr. ©/11 in München, die 43, ordentliche Generalversamm- lung stattfindet.

Gegenstände der Verhandlung : i

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Berlust-

rechnung und des Geshäftsberihts für 1910.

9) Genehmigung der Jahresbilanz.

3) Gewinnverteilung.

4) Entlastung des Aufsichtsrats und der Direktion.

5) Ergänzung des Aufsichtsrats.

6) Bestellung der Revisoren. :

Éin Abdruck der unter Ziff. 1 angeführten Vor- lagen sowie der für die Generalversammlung be- stimmten Anträge wird vom Dienstag, den 7. März lfd. Is., ab zur Verfügung stehen.

Die Herren Aktionäre werden zur Teilnahme an der Generalversammlung mit dem Ersuchen ein- geladen, ihre Aktien spätestens am Montag, den 20. März ds. Js., bei der Bayerischen Haudels- bauk in Müncheu nach Vorschrift des $ 19 des Gesellschaftsvertrags anzumelden. :

Zugleich wird unter Bezugnahme auf $ 298 H.:G -B. (Verzeichnis der Aktionäre) um frühzeitiges Erscheinen ebenso E wie höflich gebeten.

München, den 1. März 1911.

Der Auffichtsrat der Bayerischen Handelsbank. Riegel, Präsident.

J. H. Stein.

rc E /

[105283] Dresdner Banë. Achtunddreißigste ordeutliche General- versammlung.

An Gemäßheit des $ 25 der Statuten werden die Aktionäre zur achtunddreißigsten ordentlichen Generalversammlung, welhe Montag, den 27. März 1911, Mittags 12 Uhr, im Bank- gebäude, Dresden, König-IFohann-Straße 3, statt- finden wird, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Jahresberichts mit Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und den Bemerkungen des Aufsichtsrats hierzu. | Beschlußfassung über Genehmig1 ng Ftbreabilanz und die Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Bor- stands und des Aufsichtsrats.

Wahlen in den Aufsichtsrat gemäß $ Statuten. : :

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung sind nah $ 27 der Statuten diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder eine Bescheinigung über bei einem deutschen Notar bis nach Abhaltung der Generalversammlung hinterlegte Aktien spätestens am 5. Tage vor dem Tage der Generalversammlung, den Tag der Ge- neralversammlung uicht mitgerechnet, bei einer der nachverzeihneten Stellen:

bei der Dresdner Bank .in Dresden und Berlin sowie deren Niederlassungen in Augsburg, Beuthen O.-S., Bremen, Breslau, Cassel, Chemnitz, Frankfurt a. M., Fürth, Hamburg, Hannover, Leipzig, Londo, Maunheim, Müuchen, Nürnberg, Plauen i. V., Stuttgart, Wies- badcu, Zwickau i. Sa.,

bei dem A. Schaaffhausen’shen Banuïverein ia Côlu und Berlin sowte dessen Nieder- {assuugen in Bouu, Duisburg, Düsseldorf, Crefeld, Neuf, Nheydt, Ruhrort, Viersen,

bei der Allgemeiueu Deutscheu E redit-Unsfstalt in Leipzig,

bei der Württembergischen Vercinsbauk in Stuttgart,

bei der Deutscheu Vereiusbank } in Frank-

bei dem Bankhause L. & E. Wert- } furt heiraber j a. M.,

bei dem Bankhause F. A. Neubauer in Magdé- burg,

bei dem Bankhause A. Levy in Cöln,

bei der Rheinischen Vauk in Essen, Mülheim a. d. R. und Duisburg,

bei der Märkischen Bank in Bochum, gegen eine Empfangsbescheinigung deponieren und während der Generalversammlung devontert laßen.

die der

18 der

4)

[105333] :

Oberschlesisches Tageblatt Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am

22. März d. I., Abeuds 6 Uhr, in Kattowitz

im Geschäftslokale, Teichstr. 8, stattfindenden ordent-

lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung:

1) Mitteilungen. j

2) Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1909/10.

3) Revisionsbericht.

4) Wahl von Revisoren.

5) Beschlußfassung über den Verkauf des Unter- nehmens und Auflösung der Gesellschaft.

E von Liquidatoren.

Kattowitz, den 2. März 1911. Oberschlefisches Tageblatt Akt.-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat.

Hugo Grünfeld, Vorsitzender.

[105267] Sieg-Nheinische Hütten-Aktiengesellschaft. Bei der beute {stattgefundenen ersten Auslosung von 43 9/9 igen Teilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft vom 1. Juli 1906 sind folgende 40 Num- mern gezogen worden : 61 111 141 169 309 333 408 409 536 587 601 617 636 645 683 743 1230 1239 1253 1348 1398 1419 1454 1512 1523 1540 1544 1568 1572 1579 1608 1629 1633 1655 1660 1795 1803 1826 1953 1978. Die Auszahlung dieser LTeilschuldvershreibungen mit 6 1030,— per Stück erfolgt vom L. Juli 19418 ab: bei dem A. Schaaffhausen’ scheu Baukvereiu

in Cöln, Berlin und desseu soustigen

Zweigniederlassungen und bei der Gesellschaftskasse in Friedrih-Wil-

helmêshütte (Sieg) gegen Aushändigung derselben nebst Zinsscheinen Nr. 11 bis 20 inkl. und Erneuerungs\cheinen. Für etwa fehlende Zinsscheine wird der ent- sprechende Betrag in Abzug gebracht. : Die Verzinsung der oben bezeichneten Teilshuld- verschreibungen hört mit dem 30. Juni ds. I. auf. Friedrich Wilhelmshütte (Sieg),

den 1. März 1911. Der Vorstaud.

[99320]

”. L c ; H Sächsische Vank zu Dresden. Die Aktionäre der Sächsischen Bank zu Dresden werden hierdurch eingeladen, zu der am Montag, den 13. März 1911, Vormittags 103 Uhr, im Saale der Dresdner Börse in Dresden, Waisen- hausftraße 23, I, abzuhaltenden diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung #ch einzufinden und ihre Stimmberechtigung durch Vorzeigung der Aktien bei den an den Eingängen des Sißzungssaales ex- pedierenden Herren Notaren nachweisen zu wollen. Nach $ 17 der Statuten können jedoch die Aktien vom 22. Februar bis mit 9. März d. J- auch bei der Vank oder ihren Filialen zu Anna- berg i. Erzgeb., Chemuigtz, Leipzig, Meerane, Plauen i. V., Reichenbach i. V., Zittau und Zwickau i. S. oder bei

Herrn S. Bleichröder in Berliu,

Herren Sal. Oppeuheim jr. & Co. in Cöln hinterlegt werden und genügt folhenfalls eine Be- scheinigung der Bankdirektion oder einer Filiale oder eines der benannten Bankhäuser zur Legitimation der Aktionäre für die Generalversammlung. Die hinterlegten Aktien werden vom 14. März d. Lab gegen Nückgabe der ausgestellten Bescheinigungen an denselben Stellen wieder ausgehändigt, an welchen deren Hinterlegung erfolgt ist.

Als Gegenstände der Tagesordnung sind zu be- zeichnen : /

1) Vortrag des Jahresberihts und der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustkonto pro 1910.

9) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Bilanz des Jahres 1910 und über Verwendung

des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung dem Aufsichtsrat und

der Direktion.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Das Versammlungslokal wird um 9} Uhr geöffnet.

Dresden, am 15. Februar 1911.

Sächsische Bank zu Dresden. Der Auffichtsrat. ie Direktion. Dr. Nudolpb. Hegemeister. Gruneberg.

[105278]

Gemeinnüßige Baugesellschaft Hanau, Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre werden zu der ordentlichen Generalversammlung, welche am

Zamstag, den 25. März d. J--

Abends 5 Uhr, im Saale des Standesamts stattfindet, ein geladen.

Etwaige Anträge für die Generalversamm lung wolle man bis zum 22. März a. e. an den Vorstand gelangen lassen.

Die Rechnung der Gesellschaft, abgeschlossen per 31. Dezember 1910, nebst Geschäftsbericht | [liegt vom 5. März bis einschl. 23. März in der Kanzlei des Oberbürgermeisteramts für die Aktionäre zur Einsicht auf.

Hanau, den 1. März 1911.

Der Vorstand. Ant. Walt. Aug. Brüning. Georg Wirth. Tagesordnung:

105277] | Oesterreichish - Deutsche Treuhand- Gesellschaft.

Kundmachung. Am 27. März d. J., Vormittags halb 12 Uhr, findet in den Räumlichkeiten unserer Ge- sellschaft, Prag, V., R egn 32, die ordent- liche Generalversammlung tatt. Tagesorduung : 1) Bericht des Verwaltungsrats. 9) Vorlage der Jahresbilanz. 3) Bericht der Revisoren. 4) Entlastung des Verwaltungsrats. 5) Wabl der Rechnungsreviforen. : Stimmberechtigt sind jene Aktionäre, welche ihre Aktien spätesteas bis zum 20. März d. J. ein- schließlich in den Bureaulokalitäten der Gesell- schaft oder bei der Filiale der K. K. priv. öfter- reichischen Credit - Anstalt für Haudel und Gewerbe in Prag oder bei dem Bankhaus Gebr. Arnhold in Dresden hinterlegt haben. Die Er- leger erhalten auf ihre Namen lautende, mit einem Nollmachtsformular versehene Legitimationskarten mit Angabe der Anzahl der hinterlegten Aktien und Bochumer Bergwerks-

der hierauf entfallenden Stimmen. J Actien-Gesellschaft. M

Prag, den 4. März 1911. Der Verwaltungsrat.

Die diesjährige ordeutlihe Generalversamm- lung der Aktionäre unserer Gesellshaft wird am Donnerstag, den 30. März 1911, Vorm. 144 Uhr, zu Berlin W., L ehrenstraße 43/44, Erdgeschoß, stattfinden.

Verhandlungsgegenstände:

1) Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für 1910 sowie über die der Verwaltung zu erteilende Entlastung.

92) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Úm in der Generalversammlung die Stimm-

berechtigung auszuüben, müssen die Aktien spätestens

am 27. März d. I. bei dem Vorstande oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft in

Berlin oder Frankfurt a. M. gegen eine Be-

scheinigung bis zur Beendigung der Generalver|amm-

lung hinterlegt werden; statt der Aktien ist auch die

Hinterlegung von Depotscheinen der Reichsbank zu-

lässig. Die Hinterlegung kann auch bei einem

Notar erfolgen; doch muß dann der von dem Notar

ausgestellte Hinterlegungsschein spätestens am

27. März d. J. bet der Gesellschaft eingereicht

werden. Der Hinterlegungs\{hein muß die Nummern

der binterlegten Aktien aufzählen und ferner die Er- flärung enthalten, daß die Aktien bis zum Schlusse der Generalversammlung hinterlegt bleiben.

Bochum, den 4. März 1911.

Bochumer Bergwerks-Actien-Gesellschaft.

Der Vorstand. F. Hohendahl Ottermann.

[105334]

E i

Stuttgarter Straßenbahnen. Die diesjährige ordentliche (42.,) General- versammlung findet statt am Dienstag, den 28. März 41911, Vormittags 11 Uhr, im Bürgermuseum Stuttgart.

Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts pro 1910, Genehmigung der Bilanz pro 31. Dezember 1910 nebst Gewinn- und Verlustrechnung und Beschluß- fassung über die Verwendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

3) Aufsichtsratswahl[.

Die Eintrittskarten zu dieser Generalversammlung

werden vom 7.—24. März d. Js. je ein-

schließlich

bei der Württ. Bankanstalt vormals Pflaum

«& Co. in Stuttgart, bei den Herren Doertenbach «& Cie. b. H. in Stuttgart,

auf dem Hauptbureau der Gesellschaft und

beim Bankhaus S. Bleichröder in Berlin verabfolgt.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Besißer einer Aktie berehtigt, welcher sih über seinen Aktienbesi rechtzeitig bei einer der vor- geuannten Anmeldestellen ausgewiesen hat. Ver- tretung ist durch \riftlihe, vor Begivn der Ver- sammilu:;g dem Vorstande vorzulegende Vollmacht zulässig. |

[105275]

G. m.

Gedruckte Ausfertigungen des Rechnungs abs{lusses pro 1910 können von den Aktionären vom 7. März d. Is. an bei den obgenannten Anmelde- stellen in Empfang genommen werden. Stuttgart, den 2. März 1911. Der Aufsichtsrat. Borsißender: Dr. Mattes.

[105268] Bekanntmachung.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung der Aktionäre der ; | Nitterfelder Louisengrube, Kohlenwerk

und Ziegelei, Actien-Gesellschaft findet am Freitag, den 24. März 1911, Nachmittags 4 Uhr, im Bankhaus der Herren A. Reißner Söhne, Berlin N. 24, Am Kupfer- graben 4a, statt. Tagesorduung :

1) Vorlegung und Prüfung der Bilanz und der

Gewinn- und Verlustrechnung für 1910 fowie des Berichts über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft. Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vor- lagen sowie der vorgeschlagenen Gewinn- verteilung und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

4) Zuwahl eines fünften Aufsichtsratsmitglicds.

Diejenigen Herren Aktionäre, die an dieser General-

versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum 21. März 1911, Abends 6 Uhr,

[105000] Debet.

Sagebiel’s8 Etablissement A. G.

————————

Gewiun- und Verluftkonto pro ultimo 1910,

Kredit.

[1041988] Aktiva.

Glücfstädter Dampfschisfs-Aktien-Ge

Bilanz am 31, Dezember 1910,

sellschaft.

An Aa rrnto

E E D n E A E

Saldo Aktiva.

Assekuranzkonto . Aan Betriebsunkostenkonto ; Prioritätsobligationszin Reparaturenk'onto : Abschreibungen . MNeservefondskonto i Dividendenkonto

A

An Grundstückskonto

Am: D A Wm

Hamburg, den 1. März 1911.

[104996] Aktiva.

Kassekonto . Wechselkonto

Gebäudekonto íInventarkonto Erneuerungskonto . Assekuranzkonto . . . lek. Bel. -Anlagekonto Dampfheizungsanlagekonto . Borrätekonto . N Gffektenkonto .

Bank und Kassa

senkonto ;

H S 12 954 |— 921/50 9 450|— 169 04717 47 400|-— 12 193197 37 535/37 2 500|— 12 000|-— 2 996/69 306 998/70 Bilanz pro ultimo 1910. E E CreERra E a Detem T 729 000|— 1 027 883/55 8 878/31 28 657 |-- 1 254/48 E: leme Us 21 923/05 72 343/09 61 956/12 1 951 897/60

Per Saldoübertrag . . U Wirtschaftsbetriebskonto Mietekonto E « Zin'enkonto

Per Aktienkapitalkonto Prioritätenanleihekonto Reservefondskonto Konto pro Diverse Dividendenkonto Saldo

z Der Vorstand. Alfred v. Jeinsen. F. Ertelt.

Leipziger Hypothekenbank.

Bilanz am 3PU. Dezember 1910.

Hypothekenforderungen éFrete Hypotheken Kontokorrentkonto

Gffektenkonto

ypotbekenzinsenkonto : Bankgebäudekonto

üInventarkonto

Soll.

Gewinn- und Verlustkonto

Zinsen für Pfandbriefe Dandlungsunkoslen Abschreibung a. Bankgebäude .

Vebers{huß .

M [A 143 964/07

2 176 884/50 180 747 440/05 3 448 214/24

1 053 200/97

2 822 040/45

1 620 249/99 640 000/—

10|—

Aktienkapital Neservefonds : Spezialreservefonds Spezialrefervefonds II Beamtenpensionsfonds Agiovortragékonto Zinsenvortragskonto Ümlaufende Pfandbriefe: 34 9%/oige A 30 362 900 32 0/qige “. 4 400:900 —— 4 °/gige . 138 633 950,- Kontokorrentkonto | Zinsscheinkonto Dividendekonto SHITCTUNSTONI O L, Gewinn- und Verlustkonto

| ! j | | j

| a amams | eze

192 652 004/27

am 31. Dezember 1910.

| Á | A 6 651 053/8(4] Vortrag aus 1909 187 623/66} Zinsenerträgnisse 30 000/- N E, 1 403 531/34} Ertrag des Bankgebäudes

8 272 208/80

Leipzig, den 2. März 1911.

Leipziger Hypothekenbauk.

1 403 531/34

# s 668/17 275 297161 28 801/76 2231/16

306 998/70 Passiva.

M | P) 600 000|—

1 215 000|— 60 000|—

61 900/91 12 000|—

2 996/69

1 951 8976

| | |

Pasfiva.

M A 12 000 000|— 2 080 000|— 669 036/81 750 000]

219 116/30 þÞ°

501 382/75 82 426/27

|

l

406 750|—

960 054/01 380 679/16 1.307 897 720/63

192 652 004/27 Haben.

j G Ld 65 987/94 8 032 683/99 144 105/88 29 430/99

8 272 208/80

[105208] Aktiva.

Grundstückskonto Kelbra

Gebäudekonto auswärts .

19% Abschreibung Inventar-, elektr. Anlage- | u. Braueretiutensilienkto. 10 9/6 Abschreibung . Maschinen- u. Kühlanlage-

konto

73 9% Abschreibung . Fagetonto 9/0 Abschreibung

Transportfastagekonto 15 9/0 Abschreibung . 2 23 Geschirre-, Kontorutensilien- u. Bier druckapparatekonto . ä 20 9/6 Abschreibung .

Lagerfas Pferde-

und

Fla’cMenkonto .

29 9/0 Abschreibung . Hypothekendarlehn- u. Konto-] _forrentkontodebitoren . Kafsa- und Effektenkonto . Brunnenanlagekonto 9 9/0 Abschreibung

Vorräte

Debet.

Kel

Fabrikations-, L ; und Zinsenkonto A Abschreibungen und Konto pro j

Dubiosa ¿ Reingewinn

Bilanz per 31. Dezember 1910.

bra und

Getibinn- und Verlustkonto vom

|

3etriebs-.Nnfkoften

M

647 095/10

6 472/1( 29 486/65

294915 125 763/48

9 432/48 é 921 864/50 1 093/50 14 S85|75 9] Pg

“0

„A A | 67 682/341] Aktienkapitalkonto y Hypothekenkreditorenkto. Kautionskonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Kontokorrentkreditoren . PDividendekonto 1909 Gewinn- und Verlust- fonto: i Bortrag aus 1909 , 329/93 Reingewinn pro 1910 | 42 033/44 Verteilungssumme 42 363/37 Davon: 2 dem Spezialreservefonds Tantieme und Gratifi fationen an den Vor- stand, Beamte und

T M S | | 640 623|— |

26 537/50

| j |

116 331 20 771|— 12 653 2 108|—

2 807/75 28 000|—

Arbeiter 4%) 1. Divtdende 89%) TIantieme an den | Aufsichtsrat ! für Talonsteuer . O L, Dividende Vortrag für 1911

91 807 |-

729/41 400 000 318/21

42 363/37

10 226) | 1 289 410/16 7 6 838/26 11 040| 149 593/70

l 373 512/96

G E na Mm eta wan

38, Dezember 1910.

« T

¡_}} Per ¿04 824/90

Bier-, Trebern fonto

Zinsenkonto, käufe

und Malzkeime

36 583/90

Pacht, Miete, Ver- 42 03344 u

Pasfiva.

Á A 700 000|— 320 763/22

28 7711/98

70 000|—

10 892) 200 6523

T0

|

A a ain 1373 512/96 I 9

Kredit.

383 442 24

Kelbra-Kyffhöuser, den 28. Januar 1911.

Bierbrauerei Kelbra vorm. Gebr. Fo,

Fuhrmann, Vorsitzender. F Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust- Ba haben wir mit den ordnungsmäßig geführten üchern in Uebereinstimmung gefunden.

Der Aufsichtsrat.

Kelbra, den 30. Januar 1911.

Die Revisoren dcs Auffichtsrats:

M. Heilbrun. A. Wettberg.

___ Der Vorstand. Schröder. ppa. Lehman1

ordnungsmäßig geführten Geshäftsbüche

stimmend befunden worden. : Kelbra, den 31. Januar 1911.

Die Revisforeu der

G. Greiling.

Actien-Gesellschaft.

l j Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlust onti sind von uns rechnerish geprüft und mit den

Jahresrechnung :

l.

rn überein-

[105213] Aftiva.

C

Wechselkonto . Kassakonto .

Debet.

An

Saldo

[105214] Aktiva. Kassenbestand

Grundstücke

Beteiligungen

Effekten .

Straßenbaukont Inventarium .

Debet.

Unkosten . Steuern .

Ueberschuß .

104999] Aktiva.

[— | Kassakonto

Bechselkonto

SNertentonio . . . Syndikatsbeteiligung ¿ Debitoren :

Guthaben bei

Debet.

a biMreibungen. ,. Kursverlust auf Effekten .

An Sthiffskonto Inventarkonto . Effektenkonto . Bankkonto Kassakonto

Diverse Debitoren

Iutekonto . S Fabrikationskonto . Abschreibungen . E Yeserven, Tantiemen u. Dividende

Schlesische Jmmobilien-Aftien-Ge

Dezember 1910,

Gewinn- und Verlustrechnung

.

Summe

M 2 9 200|— 1|—

1 000|— 1 180/07 10/61

/ l arri,

11 391/68

Glückstadt, den 31. Dezember 1910.

Per Aktienkapitalkonto . Meservefonds Dividendenkonto :

Pasfiva. M | 7 T10000|-2 . «f 1 000|—

|

Nückständige Dividende pro 1909

Dividende pr. 1910 .

w

«„ Gewinn- und Verlustrechnung .

Der Vorstand. E. Fal ck.

Westfälische Jute Spinnerei « Weberei.

Bilanz vom 31.

Hypothekenforderungen .

Guthaben bei Bankiers Ee l Berschiedene Debitoren

wovon verwendet werden : a. zur Zahlung von 5 9/9 Dividende ÁÆ 180 000, b. al8Bortragfür1911 ,

4 798,

Baren d , 5 d7 ; 2 J. Vor. bez. Feuervers.-Prämien .

2273 189/24 G Der Auffichtsrat f. 1911 besteht aus d. 4 op tossnor h ;

. J. van Heek, stellvertr. Vorsißender, Kommerzienrat H. V

21 9 10

5)

Le

6)

59

10

; 271 459/24 A Die Bilanz und die Gewinn- und Verlustre x erten zur RKenntn18, scheins Nr. 9 vom 3. der Geschäftsstunden gezahlt wird. Gleichzeitig geben wir be

A

Gewinn- und 1132 076/95 S894 950/95

180 441/30

46 298/57 26 379/52

184 798/10

M | A 342 593/39 15 450/82 24 675/54 201 912|70 123 016/77 21 256/30 495 626/87 72 02076 81 917/02 718 315/65 21 150/19 9 526/51

Wit

9797 «

922 273/40 Á |

65 684/34

3570

Kapitalkonto ; B e NKeservekonti A und B Diverse Kreditoren

Verlustkonto.

Per Saldo aus 1909

Ab A 21 302/11 68 197/92 32 399/78 08 1953134 38 940/85 26 421/34 04 603/03 01 740/49

1 Sia

31 759/86

P A \ Â

10 843/90 0139/15

«.

E DUU chnung für 1910 bringen wir daß die Dividende von 5 0/9 mit 30 6 vro ktié aeaen Abgabe

7 n E ? HVH GWLHAU März cr. ab bei unserer Kasse, Gartenitraße Nr. 35, 1 w

Aktienkapital . Reservefonds ¿ Dispositionsfonds .

Konto für zweifelhafte Forderungen ,

Hypothekenschulden Verschiedene Kreditoren Straßenbaukonti Neberschuß .

für das Geschäftsjahr 1910.

Uebertrag aus bem Vorjahre

.

Gewinn an verkauften Grundstücken . Jetnertrag verpahteter Grundstüce .

Provisionen L A Sonstige Einnahmen Zinfenübers{huß . .

Zur Dividendenergänzung dem T

A

positionsfonds entnommen

Vert

L kannt, daß die Herren: Jittergutébesiger Julius Schottländer sowie Bankdirektor Herrmann Meidner

L R E A L ; i i aus dem Aufsichtsrat geschieden und in der heutigen Generalversammlung die Herren

Í L heut nmlunc n Konsul Theodor Ehrlich und

L/ L R b

Bankdirektor Isidor Fränkel,

März

1911.

t 1 9 5 4 J y4 2 beide zu Breslau, in den Aufsichtsrat neu gewählt worden sind. Breslau, am 2. j

Schlefische Jmmobilien-Akftien-Gesellschaft. Der Vorstand.

E pft

Banken Bankiers (verfügbar) . i Klienten in laufender Nechnung _Und garantierte Vorschüsse Klienten in Akzeptenkonto _Klienten in Kautionskonto Einzuziehende Coupons . . Gebäude und Mobiliar in hausen und den Filialen

ein.

C. Hein ge.

Banque de Mulhouse.

Generaibilanz pro 38. Dezember 1910.

Und

Mül-

Gewinn- 11nd Verl

M

1A

45 088 771/57

28 167 S 407

S7

1 658

134 508

2049/32} 2

561/52 A 697/60 093/51 K 34165 N

402 69

d. L, 5 ç v” F G A Statutaricher Reservefonds . Ee:

Di

Kreditoren :

Afzeptenkonto : autionskonto . N Gewinn

Gewinn- und Verlustkonto pro

(ktienkapital

SponttonéTonds (Fonds

DTeVOVAance } É

Banken und Bankiers . . .,

Klienten in laufender Nehnung

Klienten in Depositen mit Kundigung

gedeckte Akzepte .

Blankoakzepte .

1cCdis8fontokonto . S

oh unerbobene Dividenden

und Verlustkonto, Saldo von 1909 .

1910

ustkonto pro 1910,

1/4

Summe

Warenkto., Miete- u. Pachtkto. |

sellschaft.

R l3-

M 42,— 300,—

342 |— 49/68 11 391/68

Bilanz per 31. Dezember 1910. Passiva | s ri *

Grundstücke- und Gebäudekonto Packhaus- und Nebengleisekonto Vaaerbausertonto Meister- und Arbeiterwohn.-Konto

Kesselanlage- und Dampfmas.-Konto Sau tage, und T MITIETONO SpPinneret- und Webereimasch.-Konto Appretur- Näbmas h. Font 9 u Neserveteile und Fabrikationsvorräte Jute, halbfertige und fertige L

k |S 1 600 000|/— 244 435/44 677 83796

2 522 273/40 Kredit. F

U)

73/74 O 0956 |+- 2 273 115/50

M

—————— _——

2273 189/24

H D J 1 ONT c Herren Kommerzienrat W. van Delden, Vorsitzender, ceter, J. B. van Heek und J \

“.

„Ter Horst,

Paffiva. C Í6 j A 3 600 000|— 360 000!— 360 000|— 10 000|— 537 859/99 783 996/58 95 105/19 184 798/10

5 931 759/86 Kredit.

M A

3 438/08

95 999/30

84/10

13 000|—

78 828/29

50 513/47

70 000'—

——— ——

c nnrftoho OTITEDECT

A

f+

271 459/24 mit dem videnden-

4

15 Di Ll

aglich während

Pasfiva.

t «A

19 200 000!— 6416 020/94

1193 742/60

4 558 874170 62 288 407 46

t

» 689 367/40

22 891 155 87

» 276 405/65

} 407 697/60

111 656/69 o 968

405 923/61

2 063 182/17

134

508 402/69

Stimmberechtigt sind auch diejenigen Aktionäre, W. Ebeling. 1 L |4 M

{heine der Reichsbank oder eines deutschen Notars 405 92361

nicht später als am fünfteu Tage vor der | die eine Bescheinigung der Bank des Berliner Generalversammlung bei der Kasse der Gesell- Kassen-Vereius vorlegen, wonach ihre Aktien \chaft in Düsseldorf, der Bergisch Müärkischeu | spätestens am 5. Tage vor dem Tage der Vauk in Düsseldorf oder der Vank für Handel Geueralversammluug, den Tag der lehteren und Juduñitrie in Verlin oder Düsseldorf gegen nicht mitgerechuet, bei der Bank des Berltnek etne Empfangsbescheinigung hinterlegen und während Kassen-Vereins bis/ nach Abhaltung der General- der Generálversammlung binterlegt halten. versammlung hinterlegt sind.

Düsseldorf, den 2. März 1911. Dresden, den 4. März 1911. Der Ausfsichtrat. Direktion der Dresdner Bauk.

Leo Hanau, Vorsigender. E. Gutmann. G. von Klemperer.

entweder bei der Gefellschaftskafse in Sauders- [F Gemäß & 244 des Handelsgesetbuda füv R : dorf oder bei den Herren A. Reißner Me, : daß „dem M tfideguat Unsabee "Bibu Cd R E E B hiermit zur Kenntnis, Berlin N. 24, Am ; upfergraben P gn f bis 29. Februar 1911 vorgenommenen Wahlen folgende Personen an ehs G Sir Ea mng V! N händigung einer Bescheinigung, die als Einlaßkarte mann in Eisleben als Vorsitzender, Herr Bankier Moriß Seilf n G Fabrikbesitzer Paul Fuhr» zu der Generalversammlung gilt, niederzulegen. ßender, Herr Gutsbesißer Fr. Rath in Neuermark bei ' Schönhausen E stellvertretender Bor Berlin und Bitterfeld, den 4. März 1911. Á Leutnant von Wedel-Parlow in Rhode, Posthezirk Bráuifiwels T R, Herr NRittergutsbesiper, Bitterfelder Louiseugrube, Kohleuwerk u! in Tilleda am Kyffhäuser, Herr Freigutsbesizer W. Schrade 8 E A e August Wettberg Ziegelei A.-G. direktor Adolf Eberwein in Eisleben. E E r in Hergisdorf bei Eisleben, Herr Bank-

Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Kelbra, den 28. Februar 1911 Weese. Glockemeier. Franz Griebel. H ln

1) Geschäftsberiht des Vorstands. 9) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz und der Jahresrehnung. 3) Feststellung der Jahresdividende/auf Vor- \{chlag des Aufsichtsrats. 4) Entlastung des Vorstands. 5) Neuwahlen der Mitglieder des Aufsichtsrats. 6) Verschiedenes.

Saldo von 19 Gewinn in Mülhausen und den Filialen nah Abzug der Abschreibungen .

Handlungsunkosten, Besoldungen und Remunerationen in Mülhausen und den Milialen. , ¿,

Neingewinn (inkl: 6 Uebertrag von /1909) .

Es 943 986/19

N 3 007 1868| 405 923 61 “_ORE 1 9 469 10578

| S EEE L IE | ew l | 3 413 0911/97 3413 091/97 In der Generalversammlung vom 1. März 1911 wurden die bisherigen Aafsichtsvats-

mitglieder : Herren Jean Lantz, Jules Dreyfus-Brodsky, Théodore S ; : Herren Jean Lantz, J Dreyfus-Brodsky, Théodore Shlumbecger, Jean Vau Alexandre Hceas wiedergewählt. : f O

Der Vorstand.