1911 / 57 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[105860]

Aktiva. L

Grundstück und Gebäude .. ., | 490 000|-— Maschinen und Schriften | 400 000| Utensilien und Mobilien . | G Kasse und Bankguthaben (Fffekien . C Debitoren Aa Materialien, Waren u. Vorausbezahlg.

[106191] Aktiva.

[106239]

Die Auszahlung der am L, April #911 fälligen Zinsscheine Nr. 21 der von uns übernommenen 5 09/4 Rhenauia-Auleihe vom 1. April 1900 erfolgt vom gedachten Tage ab für unsere Nehnung bei der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt in Gera, der Credit- und Spar- Bank in Leipzig, der Privatbank zu Gotha, Filiale Leipzig in Leipzig, der Vereinsbank, Abteilung Hentschel & Schulz in Zwickau, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abteilung Ferdinand Heyne in Giauchau, bei Herrn C. G. Händel in Crimmitschau sowie an unserer Werkskasse in Lugau.

Lugau, den 4. März 1911.

Der Vorstand

des LugauerSteinkohlenbauvereins. H. Scheibner. Mar Paschmann.

Aktien-Gesellschaft Bad Salzshlirf. Bilanz per 31. ez. L910,

[106206]

Wir machen hiermit bekannt, daß der Aufsichtsrat

unserer Gesellschaft aus folgenden Mitgliedern besteht:

Herr Konsul Charles de Liagre tn Letpzig, Vor- fißender, i

Herr Dr. Hans List in Leipzig, stellvertretender Borsitzender, i |

Herr Justizrat Dr. Harrwit, Direktor der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig,

Herr Arthur Pekrun, Rentier tn Dresden,

Herr Konsul Charles W. Palmis, Direktor der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, Abtheilung Dresden in Dresden, f

Herr Vüzekonsul Dr. Julius Caspar, Hannover.

4 Dippoldiswalde, den 6. März 1911.

Kalliope Musikwerke Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Zeßpsche.

A. Günther & Sohn Akt. Ges. Berlin §W. 11.

Bilanz per 31, Dezember 1910. Pasfiva.

e 4 1 260 000|— Hypotheken 460 000|— Neservefonds . 10 000|— Talonsteuerkonto 2 000|— Neingewinn 218 545/91

[106205] Kalliope Musikwerke Aktiengesellshaft Dippoldiswalde.

Aktiva. Bilauzkouto per 31. Dezember 1910.

Pasfiva. Pasfiva. M A 1 350 000|—

M

M S | 1 500 000/-

409 000 958 637 69

641 700 177 900|— 18 400 420|—

54 501/46 93 533/30

| 189 133/89 |

C f A A

Aktienkapitalkonto Obligationsfonto Hypothekenkonto Kontokorrentkonto: Hypothekarish eingetragene Nestkaufgelder für Grund- | erwerb und Postneubau | | \

«é 97 133,00 Verschiedene Gläubiger . 10 229,61 Reservefondskonto I. . Neservefondskonto 11 Delkrederekonto . Dividendenkonto: Unerhobene Dividende . Gewinn- und Verlustkonto: Bortrag aus 1909

QUellentond e Grundstückskonto . . U Gebäudekonto . G C4140 | Ua U 1 236,07 | Á 1 178 650,57 NbMrebuna 2 2000/7 Maschinen- und Gerätekonto 4 123 500,32 SUOAO 4011,96 M6 Ie OLZ,e0 Abschreibung 10% . . % I2 75122 Mobiliarkonto A6 164 182,76 U S 8 430,88 172613,64 Abschreibung 10% . . 17 261,36 _ 2 Woeasserversandkonto: / E Haben. Bestand an leeren und gefüllten Flaschen | (Selbstkosten), Korken, Kapseln usw. M S Betriebsmaterialienkonto : | 130 000|— B C O E 19 657/73 Kassakonto: | 41 000/— Ba E 2 262 05 E 9 600/— Kontokorrentkonto : | 105853] Kapitalausstand . é 10 000,— [109893 Bankguthaben P 20/464.00 | Aktiva Anzahlung auf Grunderwerb , 19 080,— : | Verschiedene Schuldner . . „31 942,13 87 486/18 2 897 084 44

Gewinn- und Verlustkonto.

Aktienkapitalkonto . . .. Obligationskapitalkonto “(bar binterle. 5 169 133/28 De Abgang Leipzi: R 99 133/28 70 000|-— aubtojungoloni0. Wi ZBEubetonto: vg j | Rückständige, noch nicht * Gnde 1909 330 A | abgehobene Oligation . 500|— 5 / Y 141 220 Obligationszinsenkonto: | ZUgang __441 630/80 | Für am 2. Januar 1911 771 630/80 zahlbare und von früher 330 866/72 noch nicht eingelöste 440 764/08 Sind O 13 338/96 Hypothekenkonto . . . T7 1D51T2 Reservefondskonto 47 574/88 Extrareservefondsfonto —T30000|— Delfvederetonto 69 450 Dispositionsfondskonto A C E E R E Kontokorrentkonto: 199 450|— L a. Kreditoren 5 950|— 193 500 M 141 532,02 | | b. Bank-

101 700|— {huld « 180 240,85 e S Gewinn- und Verlu1tkonto: 490 a Gewinnvortrag aus 1909 330 105/02 : M 5 635,47 ; 69 464/15 Nettogewinn | 265 640 87 1910 . , , 23376178 l C 65 640/87] 200 000/- Elektr. Licht- u. Kraftanlagekonto : | E E e Zugang Dippoldiswalde

Grundstückskonto : Ge O L Zugang Dippoldiswalde

* 6 947 569,14 1106851

| 99 133/28

0000/7 457 000|—

760 000 14 957/26 1 950 545/91 Gewinn- und

1 155 077 57 1 950 545/91 Haben.

107 363/13

150 000|—

20 000 6

8018/55 | Generalunkosten: Handlungsunkosten, Gehälter, Porti

| Effektenkonto, Kursverlust 20

Steuern . S Abschreibungen A Reingewinn pro 1910 . Bortrag aus 1909

Berlustkonto.

Abgang j Soll.

11 550|— 114 761

244 926/49 262 388|— 18 400|— 50 000|—

161/25 388 545/48

Gewinnvortrag . Bruttoübers{chuß

Abschceibung

r

(73183 15 800|— 29 498/41

Wader. Böhme.

| 124 088/58 9280|

Neubauten 475 000|— UArheiterhäuserkonto Zugang

155 352 2 E R E. 218 384,66 161,20

[105855]

Soll.

218 545/91

Wasserwerk-Oppeuheim. Bilanzkonto per 38. Dezember 1910.

wen Armer wEMe ar E e

388 706/73

J s - V of P tr Abschreibung Reingewinn 73a 700173 Maschinenkonto : I er 4s Zugang Dippoldiswalde inkl. Neuanschaffung v. 4 72 000

“agu 21 934 65 2 | S | Berlin, den 25. Febr 911. 62 715 /93|| Per Aktienkapitalkonto a C ata des 25 9663 „_ MReservefondskonto 101 09252) Abschretbungskonto : 1821428] Extraabschreibungskonto . ; 24 273/55 Gewinn- und Verlustkonto : | 548/13 M 18 125,33 | 459/47 ah: Abschreibungs- | fonto ¿

Der Vorstand. Sypiller. Krahner.

Metzer Brauerei A.-G. in Mez.

Bilanzkonto per 30. September 1910,

äImmobilienkonto . Maschinenkonto Nohrleitungékonto Hauszuleitungskonto . Wassermesserkonto Utensilienkonto . . . BYorrätekonto . Debitorenkonto : | | | a. Hypothekenausstand | N | M 17 000,— | 904/65 b. bei der Bezirks- | 7 505/65 sparkasse ver- | |

Abgang Passiva.

| (6 ß «2 vorne U e l 9 897 084 44 | An Immobilienkonto ; 595 369/83 Per Aktienkapitalkonto Í 400 000|— Kredit Stadtneubaukonto . 375 63717 Obligationskonto 495 000|— v * Maschinenkonto 182 764/99 Kreditorenkonto . 134 845/70 ua Faßkonto 67 302/88 Hypothekenkonto : C Va 53 933/29

2 000,— 16 129/33

Debet.

P

158 843/75 998 599144 31 273159

A A 44 545/74 Ls 212 836/59 Abschreibungen : | Gebäuden 6 A000 | Wasserversandkonto Maschinen- und Gerätekonto , : | SDODDTLTIGNTONTO i, s e ¿ Bilanzkonto : Meinen, VSOTLVOA dus 1000

Vortrag aus dem Vorjahre Fuhrparkfonto . ... 34 993/39 5 Stadtanwesen Badebetriebêkonto N 291 678/28 Mobilien- und Ger.-Konto . 92 422 98 Akzeptenkonto Elektrizitätseinnahmekonto . . 6 752/32 Wirtschaftsfondskonto 218 2/4/93 Reservefondskonto 180 026/60 Flaschenkonto . 3 484/09 Stadtneubauerneuerungs- | Gleißsanlagekonto 10 185/22 konto . : ¿ | Kläranlagekonto 315/85 Delkrederekonto . | Konto für Wertpapiere 5 748/60 Zinsenrückstandkonto . Debitorenkonto : M C 30 000|— a. Debitoren Gewinn- und Verlustkonto 2 066/34 þ. zweifelhafte Forderungen 165 247/48 | Avalkonto O 30 000'- Kassenbestand a. 30. 9. 1910 . 3 374/51 Morrate an Bier, VUlohmar: 26: » « » » 119 831/51 S A 1 904 952/99

1 904 952/99 Gewinn- und Verlustkonto per 30. Haben.

O aab

Gleisanlage- u. Fuhrwesenkonto : E O A C E Ls Zugang

SANTENTONIO \ # Unkostenkonto

504/65 zinslih angelegt , 10 178,28 N c. vorausbezahlte Steuern und Uma A

Kassakonto .

1|— 300|— L 11 301|— B o 11 300 Wasserkraftanlagekonto : Gnde 1909 Zugang

Inventarkonto: Ende 1909 Zugang

331,40 27 509/68 l

4 603/19

265 383/06

Gewinn- und

14 000|— 10 189117

96

P

| | |

265 383/06

53 585/58

Verlustkonto. 4 150 362,20

. M 167 489,29 14 885,28

53 933,29

M A 991 422 58 | |

32457 S 99 rit 532 390/49 532 390/49 E Die Dividende gelangt von heute ab unter Vorzeigung des Gewinnanteilsheins Nr. 1 mit | M 20,— pro Aftie bei der Dresduer Bank Filiale in Cassel und der Bank für Handel und

528/03 JIudustrie in Darmstadt zur Auszahlung. | Aktieu-Gesellshaft Bad Salzschlirf.

Haeseler.

l Ses | A | Â ° | Betriebskostenkonto L L L2U O Der Motitdada aug 1909, LWhne, Gehälter, Verbrauchs- | Betriebseinnahmenkonto materialien, Spesen u. Steuern Einnahme f. Wasserverbrauch und Abschreibungskontso . Miete von W.-Messer 324/57 Zinsenkonto

Gewinnvortrag aus 1909 . infen e Reingewinn aus 1910 15 800/76 Zinsen aus Kapitalanlage u. ver- | zinslih angelegt. Gelder | 30 247/11 Oppenheim, den SFanuar 1911. Der Auffichtsrat. S mreker.

i

9 627/35

9 6283: l 000

8 628/35

8 62735

92 000 Abgang l

Soll. September 1910.

M A M |A 78 460|—|| Per Bier- und Treberkonto . . . . 82952634 9 000 |

2 066/34 | |

82 526/34

Meg, den 3. März 1911. L Per Gewinnvortrag v L Der Vorstand. Fr. Mehrer.

Bilanz.

O i

Betriebsmaterial- u. Werkzg.-Kto. : e t E Zugang E S

30 247/11 An Abschreibungen... e Zuweisung a. Neservefondskonto Bortrag . -

[105848] Aktiva.

20.

Bilanz per 31. Dezember 1910. Pasfiva.

Der Vorstaud. E. Froehlich.

î 0

M S

1 200 000|— 120 000|— 80 000|— 14 909/15

12 000|—

[52 526134 1910 M 2066,34.

M A 200 000|—

Abschreibung Originalplattenkonto : Gnde 1909

Zugang

Aktienkapital Neservefonds I Spezialreserve . Delkredere Erneuerungsfonds Dividende pro 1909 420|— Kreditoren E 31 949/10 Gewinn: | Bortrag aus 1909 | 56 030,08 |

[106190] i i : L Lugauer Kammgarn-Spinnerei vorm. F. Hey, Act.-Ges. Lugau. Debet. Bilanzkonto am 31. Dezember 1910. Kredit.

|

Liegenschaften . . . s Gebäude: Bestand 1. i

Zugang pro 1910 .

Fanuar 1 910 M á41 000,— | 45 324,35 | M 486 324,39 | | | j 1

107 355/50 107 356/50 107 -dDT

355/50

[ 106192]

92 0/9 Abschreibung 9 726,48] 476 597/87 Maschinen : 2 Bestand 1. Januar 1910 . A 156 556,53 Zugang pro 1910 . . . , y 114 220,((

M 270 777,30

109% Are buUna .. , Co Kokillen und Formkasten : | Bestand 1. Januar 1910 Zugang pro 1910

1 000 000|— 39 077/63 110 000|— 29 347/87

Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto U Außerordentlihes NRefervekonto F ISITRGR N u ee Sap h Konto für Texrtilberufsgenossenshafts- beiträge | Neservierter Beitrag per 1910 .. 2 500|—

Grundstück8- und Gebäudekonto Buchwert am 1. Januar M E es a 0097,08 S ONA C LCUOAAO 268 480/39 Maschinenkonto Buchwert am 1. Januar 1910 | 94 980,55 | Zugang 106 540,01 Kontokorrentbuchkonto 201 520 56 | _ Kreditoren 0 O | Dividendenkonto Uneingelöster Dividendenschein ¿ 80 Gewinn- und Verlustkonto M |

Ab\fchreibung Patentekonto:

Gnde 1909

Zugang

Aktiva.

Kassa und Guthaben bei Bankhäusern: Kassenbestand eins{ließlich Guthaben an i e e e S S : Sonstige Guthaben bei Bankhäusern . 116 178,50 722 233196 Darlebent Juf Bert tabiete 9 o oov o oe o A 785/05 as 238 2938/60

E C ce ¿ Mertvaviere (davon zur Deckung der Pfandbriefe bestimmt A 681 943,—) 155/40

L

1 855/13 1 8561:

1 855/1:

72 bei der Reichsbank und der Bank des Berliner

; ; ._ é 606 055,46

Neingewinn |

pro 1910 . 96 569,87 152 599/95 38 640, |

2 960,—

r —————|

M 41 600,— 4 160,—

18 839,71

| | | 9 POOLLI | 243 699/54

D A Nersicherungékonto : Borausbezahlte Versicherungs8- vrämie Fabrikationskonto : Fertige Waren

| 225 M 22

1

O2 i 290

35 000|— 44 900/01 | | | EGrlôs für ein altes Vor- 245 829/13 | | bereitung8fortiment .

Debitoren :

: c [A

in laufender Nechnung E Hypotheken abzüglich amortisierter Beträge (

195 520/56 10 9/6 Abschreibung 364 8871/60

j

L aus - . . . . . . . . . . . davon er Pfandbriefe bestimmt

.

181 227/92 222 942/95

Halbfabrikate Nohmaterialien Kassakonto Beteiligungskonto E C 358 E 4 Kontokorrentkonto : Debitoren

650 000|— 8 275/16 | 52 032/45

70139 |

70/39

C «

519 768/61

Brunnenbautenkonto Buchwert wie am 1. Gasetnrichtungs- tungsanlagekonto Buchwert wte am 1. Januar 1910 Dampfheizungs- und Luftbefeuhtungs- anlagefonto Buchwert wie am 1.

und elektr. Beleuch-

Sanuar 1910

Sanuar 1910

j

1 l

(Gewinnvortrag von 1909 8 859,60

Abschreibungen : 5H 9/9 auf Grundstücks- u. Gebäudekonto von M 268 480,39 13 424 02 auf Maschinenkonto . h9 328 08 Utensilienkonto 4 642,65

O 2995 e: /

G U

Bruttogewinn in 1910 . 210 217,24

219 076/84

\

Modelle

Abschreibung .

18 838,71

Mobilien und Utensilien

Oefen Gleise Kontorgeräte Lizenz

Kasse

Bankgebäude Fnventar . Mertpapiere

é 89 214 740,06) . Fâllige Hypothekenzinjen (rüdckständig

A 38D

50)

des Beamtenunterstützungsfonds (Pfandbriefe der Bank)

L 89 188 |

79006 865/82

S48

247 033/30 200 91 584/95

Mo Magenkto c ] Pferde- u. Wagenkto. E U 5 47 94 480 77474 Effekten : : Ga G nom. 46 54 000,— 3} 9/9 D. N nom. 4 180 000,— 3 9/9 D. R.-Anleihe ) NYorrâte Ü _— Bank- und sonstige Debitoren .

Utensilienkonto Buchwert am 1. Januar 1910 1 ,— Zugang . 4 642,65 Pferde- und Wagenkonto Buchwertam 1.Januar 1910 L: O E

ertr tr E

Sfontorüstellung Bankdepot zur Sicherung Anleihegläubiger .

19 768/61

(9 (19,70 Berteilung des Reingewinns: 59/9 für den geseßlihen Neservefonds von M6 130 497,49 6 524 87 4 9/9 ordentlihe Dividende 40 (000,— Dotierung des außerordent- lichen NReservekonto Statuten- und vertrags- mäßige Tantieme sowie Gratifikationen an Be- amte

l

500 000)

der | N ffi Passiva. ck AOG:OOOL

641 434/57 14 980/79 55 830/81 91 650|75

203 940|— 97 178/42 346 821/27 1 611 878/20

Gewinn- und Verlustkonto.

Aktienkapital Neservesonds . Spezialreservefonds Pfandbriefagio- und Beamtenunterstützungsfonds Kreditoren : in laufender Nechnung hinterlegtes Geld . 40/9 Pfandbriefe j (davon fällig « 249 312/29 34 0/9 Pfandbriefe Maat cnertire| (ree 1 040% PIREDTIENE N é ; e S N 315 106/24 315 106/24 | Fällige Pfandbriefe und Hypothekenanteilsch E N a N (t : ° Faällige und für 1910 anteilige Pfandbriefzinjen . . . « Cc A 737 3668 Stahlwerk Mannheim. Ii ickitändîae Dividenden at 962 me Castendyck. C. Esser. Zinsen- und Provisionsvgrtrag 22 25 s E Die am 25. Februar 1911 fiattgebabte Generalversammlung der Act.-Ges. Talonsieuervortrag ._ o 666 380/49 1 444 647/69 beim genehmigte die vom Vorstand vorgelegte Bilanz pro 1910 und erteilte Vorstand u Gewinn- und Berlusllonto ee e T N Kredit. Gntlastung. Rerwendung des Ueberschusses erfolgt wie nachstehend: : 94 480 77474 i 6 0/4 Dividende a. d. Aktienkapital von 4 1200 000,— . . # (2000, Kredit. e O Außerordentl. Abschreibung auf Maschinen «eo x 12 000, Nückstellung sür Talonsteuer C 6 000,

Tantieme für den Aufsichts: C S e ; 660, H e A N M R ortzas heu Sal E - Unkosten (Gehälter, Steuern, Mieten un Vortrag auf neue Nehnung

457 500|—

354 600|— | |

2 995 914/61 Haben.

2 995 91461

Soll, Gewinn- und Verlustkonto per 31.

1611 878/20 Kredit.

Dezember 1910.

Vt8agtovortrag

| Konto für elektr. Kraftanlage 30 000, 5 63F Buchwert wie am 1. Januar 1910 754 39: Fabrikationskonto

Borrâte an Wolle, Garnen 2c. Materialienkonto

Do C Vorausbezahlte Versicherungêprämien Kassakonto . A Wechselkonto

Bestände abzüglih Zinsen 18 035/07

| T 2791/90

| | Kontokorrentbuchkontco | | Außenstände abzüglih Skonto 677 348/95

| 444 647/65 Gewinn- und Verlustkonto

7B 2.2 E B

b Gewinnvortrag aus 1909 Debet.

Fabrifkation8gewinn 1910

Handlungsunkostenkonto : Gehälter, NReise- und Neklamespesen, Kranken und Inbvalid.-Versicherung 2c.

T CNEONLO ¿eie ao 4

HObligationszinsenkonto .

Delkrederekonto :

Neue Nückstellung zur Ergänzung auf

Dispositionsfondskonto :

Rückstellung Abschreibungen : E e044 a e O M E Cn e a i u e Elektr. Licht- u. Kraftanlagekonto , (Sleisanlage- und Fuhrwoesenkonto , R PNTATEO O a o aae Betriebsmaterial- u. Werkzeuge-

A Originalylattenkonto Patentekonto .

Bilanzkonto:

Gewinnvortrag aus 1909 Nettogewinn 1910 ,

M 148 585/40 56 030/08 71 596 400|—

9 763/87

M A 59 802/92

900 207 249 479/76 7118 93 137/50

Vortrag . Zinfen 4 i; Betriebsgewinn .

; 12 743,96 4 9/9 Superdividende . 40 000, Yortrag auf neue Nehnung 10 088,26

319 076,84

Abenden « » es 5 Hantl -Unkosten, Provisionen, Gehälter, E Steuern, Feuerver]. . 102 703/37

L r 152 599/95

(4

12 618/58 11 394/09 2 004/70

| 961 5000| [0 0053 300

4 50 000 6 0964!

40 000|—

13 338,96 5 950, 65 640,87 27 504,65 11 300,—

8 627,39

Stahlwerk Mann 1d Aufsichtsra!

Die

Debet. am 314. Dezember 1910.

M Debet. Gewinn- und Verlustrechnung. Reparaturenkonto. . G 11 473/6( Bilanzkonto si | Gewinnvortrag von 1909 8859,60 Bruttogeroinn in 1910 . 210 217,24

M A ©) 13h Vortrag aus 1909. . {5 175/63 ) 33 390 8

144 130/79

149 042

949140

Verfallene Vivtdenden|chetne 157150

Bilanzkonto Gewinnvortrag von 1909

Fabrikationskonto Betriebsübershuß .

2 449,04 8 859/60 58 939,95 A As S S y n Staats8ausickchtsTo}ten a A 192 099,90 A h : fosten usw

“Def Pfandbriefanfertigungs- und Stempel! "ten usn der Rheinischen Kreditbank A

919 076/84 291 690/84 ch 2 | Dan aao 0s |

230 550/44 230 550/44

Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den ordnungs Kammgarn-Spinnerei vorm. F. Hey, Act.-Ges. in Lugau überein

)Y21/50

Hypothekenprovtstonen

Die Dividende ist sofort bei der Kasse der Gesellschaft und

in Mannheim zahlbar. i T A Ferner beschloß die Generalv csammlung, den § 15 des Gesellschaftsstatuts, sautend : / Die Mitglieder des Aufsichtérats haben Anspruch auf Ersaß ihrer Auslagen und auf an ¿Februar 1911. gemessene Entschädigung für besondere Leistungen und Stellpertretungen. i 7 Dic Aufsichtsratömitglieder beziehen einen Anteil am Reingewinn (Tankieme) von zusammen 10 °/%. Der Anteil ist von dem Reingewinn zu berehnen, welcher nah Vornahme sämtlicher Abschreibungen und Rücklagen sowie nah Abzug eines für die Aktionäre bestimmten Betrags von vier Prozent des eingezahlten Grundkapitals verbleibt. A i: M Veber die den Mitgliedern des ersten Aufsichtsrats für ihre Tätigkeit zu gewährende Ber af gütung und die ihm zu erteilende Entlastung beschließt die ordentlihe Generalversammlung des Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit den Qx T u : j N i Ge E Ly dis b osdointa ie fol ae di ordnungsmäßig geführten Büchern der Bank wird auf Grund stattgehabter Prüfung bescheinigt. wte folgt abzuandern: ¿ Ï dit n n I 2: D a 444 Der Aufsitsrat hat Anspruch auf Ersay der Auslagen und auf eine feste Vergütung bon Weimar, den 31. Janua! f ze u § E E C 5, D oOrmann, zusammen Á 10 000,— jährlich. Die Divi ( U ed S T 24 ie z e von / 5 Der Aufsichtsrat bezieht außerdem einen N e004 R E e on Glo N Mien über 1200 „6 mit T2,— f von heute ab an unseren 10: 0/6, Der Anteil 11 von deut Eg E L wagt Kassen in Weimar und Berlin sowie an den übrigen bekannten Zahlstellen zahlbar. Abschreibungen und Rücklagen sowie nah Abzug reibt. “Die am L. April 1911 fälligen Coupons unserer Pfandbriefe werden von vier Prozent des eingezahlten Grundkapitals verblewdt - 15, d. Mts. ab ebeudort eingelöst : Weimar, den 4. März 1911.

ck ino M nt 10H Sonsttge Provistonen

Rur ao Rückstellung für Talonsteuer Abschretbungen

Neingewinn .

E Vorstehendes Bilanz- sowie mäßig geführten Büchern der Lugauer stimmend befunden.

Leipzig/Lugau, den 11. Nichard Kiep\ch, beim Königl. Landgericht zu Leipzig beeideter Sachverständiger für kaufmännische Geschäftsführung, vom Nate der Stadt Leipzig beeideter Bücherrevisor und verpflihteter Revisor der

R Handelskammer zu Leipzig.

Nachdem die Generalversammlung in Berlin am 4. März a. c. die Verteilung einer Dividende pon 8 0, 9 oder S0 pro Aktie genehmigt hat, gelangt der Dividendenschein Nr. 16 vom 5. März a. C. ab

239 30725 a Se (99 958/54 19

759 958/54

{2

666 3

(21 (0

Dippoldiswalde, den 28. Januar 1911. Kalliope Musikwerke Aktiengesellschaft. Wader. Zeysche. Böhme.

, Die Uebereinstimmung vorstehender Bilanz wie des Gewinn- und Verlustkontos mit den ordnungsmäßig geführten und sorgfältig von uns geprüften Geschäftsbüchern der Firma Kalltiope Musik- werke Aktiengesellschaft bescheinigen hierdurch

Leipzig, den 7. Februar 1911. „„Revision‘‘ Treuhand-Aktien-Gesellschaft Leipzig. Ment. ppa. Meckwißt. Der Dividendenschein Nr. 13 unserer Aktien gelangt von heute ab mit 14 9/% pro Aktie bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt in Leipzig, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt, Abrheilung Dresden, Dresden, sowie an unserer Gesellschaftskasse in Dippoldiswalve

4 181 387/50]

Weimar, den 31. Dezember 1910. e : f L i Norddeutsche Grund-C redit-Vank.

Dr. Michael. Bier i. V.

C L I LLCDL8MECEN VEI

bei der Gesellschaftsfasse in Lugau oder

der Deutschen Bank in Berlin oder

der Bergisch Märkischen Bauk in Elberfeld und deren Zweigniederlaffungen in Aacheu, Barmen, Bocholt, Boun, Koblenz, Crefeld, Düsseldorf, Dutsburg, M.-Gladbach, Hagen i. W., Cölu, Paderborn, Remscheid, St. Johann-Saar- brücfen, Trier und deren Depositeukassen in Hilden, Rheydt und Warburg

zur Auszahlung. Lugau, den 4. März 1911. Lugauer Kammgarn-Spinnerei vorm. F. Hey, Act.-Ges. F. H tller. Carl Hey.

gerichtl. vereid. Bücherrevisor. L ; ¿ j N p o! {74 no0on Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 41 der Aktien uber Anteil am Reingewinn (Tantieme) von zusammen 60/0 ist gegen Einlieferung der Wenden welher nach Vornahme fämtlicher Auszahlung. die Aktionäre bestimmten Betrags bereits vom Dippoldiswalde, den 6. März 1911. Kalliope Musikwerke Uktiengesellschaft.

Wader. Zeßshe. Böhme.

zur Die Dircktion.