1911 / 57 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Siebente Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

57. Berlin, Dienstag, den 7. März

e N Zu C P L S I

Reichsbank am 31. Dezember 1910.

, FEX M n z A Aktiva. , A Mh M 1d in Barren und ausländischen Münzen, das | E a/M 1) Der Bestand an Gold in A E vi ändi! Münz | 209 385 705103 | M S Kilogramm fein zu f DARA aren S O S h mes i A A Rand und zwar an: j L A 9) Der Kassenbestand, und zwar a L 901 BDL O OO ;

[106275] - 0 Neuvorpommershe Spar- & Creditbank Act. Ges. Stralsund.

Status per ultimo Februar 1911. Aktiva.

[105840] Vilanz der 9 | ues Beschluß der Generalversammlung vom 7. Februar 1910 ist das Stammkapital von 55 000,— 6 auf 4 41 500,—, also um A 10 500, —, herabgeseßt. Die Gläubiger der Gesellschast

E C S fi Lu A T

welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Bereins-, Genossenshafts-, Zeichen- un

UTE T I R BACTEBA L E" A

d V

rx

tust

ge, in m

registern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen,

werden aufgefordert, h bei uns zu melden. Bromberg, den 21. Februar 19

Der Reich

Gesellschaft mit bes. Haftung.

Kresfkt. Nobert

Franz

[105295]

Pr. Stargard, Band Il] at: 063.10 ha mit 0,22 Tlr. Reiner

Nußzungswert. Als Eigentümer

F Meager daselbst eingetragen. e tent Wert von 12 000

tudck hat einen on fostenlos dur Adamkiewicz,

prinzeustr. 12.

T s L Württembergische P L.|Gewinn- | : A.

1) Vortrag aus dem Vorjahre . 5) Ueberträge aus dem a. Prämienüberträge :

für noch nicht verdiente

¿ur Mitgliederdividende :

zur Mitgliederdividez

þ. Schadenreserve . -

Prämieneinnahme d 0 aus

abzüglich der Ristorni: þ. aus

C. aus

Nebenleistungen der Versicher Kapitalerträge: a. Zinsen

Ersaß für

#8-Automat

J . H C | K ch ¡OLY T Y latt 61,

und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L

Vorjahr (Reserven):

11, haben, Darlehen

Eigene Cffekten Bankgebäude Diverse

hsner.

in Größe von trag und 45 M | reu onfavita ist der Besitzer Aktienkapital

Das Grund- | Reserven - «. Näheres Depositengelder

Posen, Krou- Diverse .

Einnahme.

mr O Dramen e C (02 aus dem Jahr 1909 102 ide: aus früheren Fahren

Brutto-A-Prämien - « - erhöhten Netto-B-Prämien festen Prämien ; ten, Policegebühren

þ. Mietserträge (brutto obne Abzug der

n

entralheizung 2c.)

c. Bantitnlen «.+ ch© »

Gewinn aus Kapitalanlagen, Kursgewinn :

Sonstige Einnahmen: a. Erf

a. realisierter

þ. buchmäßiger (wird wiebisher nicht eingestellt)

aßtzposten

1 N) þ. Zurückerhaltene Brandentschädtgungen

0, Verschieden «e oos

Fehlbetrag

Gesamteinnahmen .

x. Ausgabe.

1) Rüfversicherungsprämien . 9) Schäden: a. aus den Borjah

versicherer: Þ- ()

b. im Geschäftsjahr, einschließlich der M 23 649,44 Schadenermittlungskosten,

versicherer (hie M 204,12): «. p.

3) Neberträge (Reserven) auf U. für no

b. als unerhoben zurückge

4) Abschreibungen auf: a. Imr b. Inv

ren, einschließlich der Schadenermittlungskosten,

das nächste Geschäftsjahr: ch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge) Anteils der Nückversicherer . A d

é 2 124,65 betra abzüglich des Anteils der gezahlt . . - E S ¿urückgestellt , abzüglich des Anteils runter auf Versicherungen gezahlt A N zurücgestellt .

. ¿6 694 87

stellte Dividende nobilien entar

c. Forderungen (NRegreßforderung) . .- - -

5) Verlust aus Kapitalanlagen,

f Nt a 9 6) Nerwaltungsfo]ten (abzüglich des An

a. Provisionen und sonsti

h. jonstige Verwaltungskosten (hierunter

fasse 6 19 503,29) 7) [Steuern und öffentliche Abc 8)? Leistungen zu gemeinnußigen a. auf geseßlicher b. freiwillige . 9) Sonstige Ausgaben: l a, bézahlte Mitgliederd1v þ. für Unterhaltung u. Be c. sonstiges . . «. - ; 10) ) a. an den Reservesonds b. an c. an 4. zur Dividende von 60%/ e. an den Dividendenre]

A4. UAktiva. 11. Bilar

1) Forderungen : i a. Rückstände der Vet sicherten S . Ausstände b.General- agenten beziehungs- weise Agenten . . . 150 «. Guthaben b. Banken 91 4. Guthaben bei anderen Versicherungsunter- nehmungen . . «. - 14 im folgenden Jahre fällige Zinsen, ]oweil sie anteilig auf das

laufende Jahr treffen 24 73.

. Zinsrückstände .

o”. Regreßforderungen . 9) Kassenbestand . . . + - 3) Kapitalanlagen :

a. Hypotheken

b. Wertpaptere 4) Grundbesiß . 5) Inventar .

6) Sonstige Aktiva: Beamtenpensions 4)

TANE a ee 7) Feblbetrag

Gesamtbetrag . « 122 347 755187 i ejamti : tattgehabte 53. ordentliche Generalversammlung der Mitglied er hat

ie die Bilanz genehmigt, die der Jahrespramie festgeseßt.

Die heute |\

Rorstands, die Gewinn- und

die Mitgliederdivideude Be ende ichtsrats ergab soigendes i e ie Mitglieder: Adolf Bader, Kommerzienrat,

wahl des

Konsistorialpräfident a. D-, KAdent a. D., Exzellenz in, Nothenhöfer, Gemeinderat in

Stuttgart, den 4.

16 13 550 680, di

6 825 153,38

Stuttgart.

Kursverlust: a. [is b. buchmäßiger teils der Nückverficherer) : - Bezüge der Agenten . e ge ezug Er 9 | L | ) Beitrag an die Þ

S weden, insbesondere sUx das

Vorschrift beruhende .

L, rwaltung der Gebaude, einschl.

Uebers{uß und dessen Berwendung : den Grundstock des Deckung8]ond®s

den Fonds 3 SHuhe geden Seuer8acsahr . » . - L Cu den Fonds zum Schutze gegen R an d. Mitglieder als Uebertrag a. das nächste Jahr

ervefonds

13 für den

Ax TUE noch diente 459,31 260,26 Jahren .

d E

797,30

reserve) Hypotheken 512 194/45

32 929/61

aften au} der Aktiva

90 375 833/38 780 000

98 000 NReservefon 618 798/431] 9)

8) Ueberschuß

e a

RerlustreWhnung fowie seit 32 Jahren auf 60 °/o Resultat:

Freiherr Hans von Ow, Ersatzmänner : Stuttgart, Rudolf Schmid,

März 1911. Vorstand. Dr, Geyer.

Exzellenz,

dassenbestand, Agenturen, A P Wechsel u. Monatsgelder M 2

gegen Unterpfand Kontokorrentdebitoren

„JFauuar bis

2 649 354,87 1 773,44

genden . 46 115 063,84

betragenden der Nück- u fester Prämie

abzüglich Des

an realisierten Wertp

enfions

Feuerlös{wesen :

Zentralheizung 2c.

Gesamtausgaben . . Schluß des Geschäftsjahrs 1910.

1) Ueberträge auf das nächst ¡zu a und c nah Abzug des der Nückversicherer :

(Prämienüberträge) 2 068 216,8° b. unerhobene dende aus früheren

angemeldete, aber noch nicht bez. Schäden(Schaden-

wie sonstige in Geld zu

Sonstige Passiva: Guthaben Versicherungsunter nehmungen N b. Beamtenpensionsla]]e 6 Dividendenreserve . «- « .+ .“ 6) Grundstock des Deckungsfonds . 7) Fonds z. Schutze geg. Feuersge[a

Max Enßlin, L ( Domänepächter auf dem Berkl)

Bankgut-

und A

M 8

Er Pa L TTE N A A 361 544,61

Pasfiva.

. .

. M 1

u ry (

® wu 46 8 361 544,61

E

rivatfeuerversiherung auf Gegens eitigkeit in Stuttgart.

31. Dezember 1910.

|

K 4

15,39

4 424 343/66 137 545/92 L

4 865 726/92 84 375/92 12 248/74 L 815 085/31

46 651 2011/33 3 144/21

T 3SL55 5 47706 1/20

1

Nück

(D!

115 138/84

329 78 951,281 781 581/06 9 068 216/89 8 886/50 9 360/57 6 172/48 1] 312

136 11 964/20

E R R O E RET

3/72

——_—_

apieren

9 803 710/31

ewe

nicht ver- Prämien M

ne Divlt-

8 886,5

87 326,28

und Grundschulden ]o

\chätend den Grundstücken

.

anderer

4 561 889/58

4 962 351/18

151 999/70

nz. Pasfiva.

e Jahr, Anteils

Nr. 4

735 970,99 806 236,69 638 047,05

154 132,50 271 57,42

000 000,— | 3) 56 856,94 | 4) 040 060,76

264 626,91

j \

e

l

81 512/15 863 747/64 3 444/21

6 859/81

| e R | a

0 479 804/57 es ua

621 704/50

1 9 J

896 719/90

9 077 103/39

(

12 100/20

705 75756

50 89415

3 433 165/48

E 10 479 804/57

M14

)

)

9 164 42967

e

(C 14 273 070

1 524 053/57 153 466/38 br 6 998/59 13 433 165/48

T R EREKERLT | E,

99 347 T5587

)2 572/158 ) )

Gesamtbetrag .

Gntla

D. Freiherr Wilhelm K. Staaterat, K.

Kammerherr, Oberfinanzrat a.

die Anträge des stung erteilt und Die Ergänzungs

von Gemmingen, Prä» i », Eugen eimer Hos.

4) Dor Gesamtbetrag de

16 845/05 | 7)

Gold in deutshen Münzen . L : S i il Gi dd “T V u a ) S@eidemünzen « + - - * * * * 2 ; b. Reichskassenscheinen . « « « « «1145736 00 N eigenen e Stolen A O00 A 142 736 000,00 G A A, L U O 6 198 008 200,00 20 190 888 900,00 4 Noten anderer Banlen «t? T stani Uo 40 Davon UND Pole, «e O O Der Besiand an Silber 1h Darren Un) S g bezei | Die Wechselbestände, aus\{ließlich der unter Zisfer 8 bezeichneten, und zwar: A a, Plazwedhse S d d 9 7 W L r L "M. / 999 564 00,00 innerhalb der_ nächsten 15 Tage fällig M 229 I 1E n andere O 372 429 9d, h. Versandwechsel auf deutsche U E O innerhalb der nächsten 19 Tage fällig M 5 12% S in ändere Qt 956 137 326,06 c. Wechsel auf außerdeutshe Pläße Der Betrag der Lombardforderungen, und zwar: a Gold ober Silber a Ca For A þ. auf Wertpapiere (eins{chließlich Wechsel) der in F 13 Bifser 3 Buchstaben bþ. c- d. des Bankge]eßes bezeichneten Art c. auf andere Werkpaptere S A E A ots 5 y North ieren : Der Bestand an Werkpapleren : 4 E L A “an gekauften Schaßanwei]ungen und anderen Wertpapteren . S agene Wat S L Movihapieren Des VrteervesPnds A Das Guthaben der Bank im Kontokorrentverkehr bei ihren Korre- TPONDenten S «e Der Betrag der fälligen, Lombardforderungen Der Wert der der Bank Rerschiedene Aktiva: N N Vorschüsse auf zur Diskontterung genehmigte Wechsel b. Vorausbezahlte Gehälter an dite Beamten i O en C. I L 4 E : D E d. Zum Umlauf nicht mehr geeignete und deshalb von den Kassen beständen abgesette Banknoten L 2 E oder L Ot e Noch nicht verrechnete Kosten [u Anfertigung von Banknoten x. Einzahlung auf den Konsortialanteil der Reichsbank bei dem (Emissionsgeschäft der im Fahre 1909 ausgelegten Neichsanleihe

eere mrr renn

aber unbezahlt gebliebenen Wechsel- und

gehörigen Grundstücke

Passiva. ) Das Grundkapital... 2 H erberon ) Der Reservefonds für ¿weifelhafte ¿Forderungen : Gr betrug am 31. Dezember 1909 ._. « - Hiervon find im Jahre 1910 abgeschrieben

Für das Jahr 1910 neu reserviert E S ; l ; f \ V m1 Aton 11 O ({/

der in Betrieb gegebenen Banknolen zU 1000 M zu 100 zu 50 Ute »)) Das Guthaben der Giro- und Kontokorrentgläubiger ;) Der Betrag der Deyositen (unverzinslich) .

9/10 des Bankgesetzes an die Reichska}se

Der Betrag der nah §F abzuführenden Noten|teuer S FNtodono Maia:

S) Verschiedene Passiva: S

i a. Betrag der noch nit abgehobenen Ann eisungen_

b. Betrag der noch nit ausgezahlten Auftragswech]el Die dem Jahre 1911 zufallenden Zinsen un? (Erträge MRechseln, Lombardforderungen und Grundstücken

4. Noch nicht abgehobene Dividenden

s. Verschiedene Buchschulden

Von

9) Der Betrag des Reingewinns Jux das s L a. für das Reih s ° oth ahor b. für die NBankanteilsinhabe1

7 15 ( n HP7 Hierzu treten die 1909 unvertc

M ARN.OR 5 35( 100,00

8 796,30

3 414 608 900|— | 12 682 400|—{ 4 093 603 081/39 Ea A ———

162 282 521 |— E E

5 192 400|— E S

emen ———.——_,

;14 626 471/39 51 685 310|—

601 990 637/44

565 711 026/08 t 1 329 984 184/92

5 600 365 578 650/- -

370 776 650 155 297 449103 1 506 812 98 i . —| 156 804 262/01

84 098 224/48 7 218 257/24

62 052 100 937 562/41 3 600 346/07 61,160

57 018 864/28

68 617 932

6 482 540 397

7 000 000

{ e t

180 000 000/- 64 813 7234

5) 000 000 127 134/04 1 872 865/96

75 234/04

1 513 699 000

3 310 250 800 340 148 150 323 338 580

E E E RRE| M

5 487 436 530 710 699 344/05 482 6104

3 931 3207:

Gewinnberechuung-

Einnahmen. 1) Gewinn vo . A außerdeuts{che Pläß

9) Gewinn an Lmbardgeschäften . 3) Erhobene Gebühren A 4) Zinsen von Buchforderungen und di 5) Erträge aus Grundstücken der Banl 6) Gewinn auf Neichsanleihe 7) Gewinn beim Verkauf von S) Nerschiedene Einnahmen: / a, wiedereingezogene Unkosten usw. * - “3 b. ersparte Gewinnanteile von unbeseßten Vorstand | I c. auf früher abgeschriebene MWechselforderungen nachträglich einge 1, Gewinn auf eigene Mertyapiere

¿fontierten Schaßanweisungen

ei alten Bankgrundstücken

sbeamtenj\tell

Ausgaben.

Nerwaltungskosten:

2. für die Hauptbank

þ. für die Bankanstalten . Für Anfertigung on Banknoten . An den Preußischen Staat gezahlt

(Reis -Gesehblatt Seile A1) «a ai Der Betrag der nach LL 9/10 des Bankge]eßes an

Note Auf zweifelhafte Forderungen reserviert Berlust auf Gold Nerlust durch nad l Nerlust aus dem Mietsvpertrage bei

gemäß § 6 des Bertrag(

die Nei

Bilanz.

; beträgt wie vorstehend die Einnahme die Ausgabe .

L 6 gezahlt bzw. noch zu verrechnen nad § 24 Bi/sel

Hiervon find bereits O iervon find be Juni 1399:

vom 14. März 1875 bzw. dessen Abänderung vom (. 1) an die Anteilseigner y / Z1/, 9, von 180 000 000 mit 2) von dem Mehrbetrage von. « «¿3 2 erhalten drei Viertel die Reichska}e . cin Viertel die Anteilseigner . Zu dem Gewinnanteil der Anteilseigner von tritt hinzu:

[105843]

egangen

* E

8 V

e e ommoe Banknoten 11. Emission. + - + ‘2 2 ¡träglich vorgefommene Da! [L s e l Ce Aufhebung der Reichsbanknebenstelle in Senftenberg

Gewinn für 1910. .

der am Schluß des Jahres 1909 unverteilt gebliebene Reit von Zusammen . .

(6 20 473 617,48 15 734 975,16 gro 9

» c‘ F © 6 373 307,43

469 603,59 19 786,19 938,09

49 600,17

C s

539 9283

Ginnahme . . - 2 432 618/44

m ——————-

e 71621658,19 : 14 688 373,21 121 851 5414 e 1 629 (56 om 17./18. Mal 1875 E . 6 0 o e « 1 S6D (0 dsfasse abzuführenden 0 3931 320 75 234/04 128 358/62 992 000 O iti ip nannten aus Ausgabe . 99 703 990 57 432 618/44 99 703 990/90 0 C L rur jam 97 728 62741

1—3 des Bankgesetzes

1/6 300 000|— I 31 428 627/40 6 16 071 470,60

5 357 156,86

5 357 156,86

. "

6 8 796,30 5 365 953,16

91 428 627/46

Patente, Gebrauhömuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmaungen der Cisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

A

N Das Zentral-Handelsre ister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch durch die Königliche Men des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Handelsregister. Aachen. [106022]

Im Handelsregister A wurde heute bei der Firma „Eugen Sirtaine J. L. Polis Nachf.““ in Uachen eingetragen: Der Kaufmann Franz Helpen- stein in Aachen ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellshafter eingetreten. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten For- derungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausgeschlossen. Die Firma ist in Eugen Sir- taine «& Co. geändert. Die dadurch begründete offene Handelsgesellshaft hat am 1. März 1911 be- gonnen.

Aachen, den 3. März 1911.

Königl. Amtsgericht. 5.

Altena, Westf. Befanntmachung. [106023]

Fn unser Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 273 am 1. März 1911 eingetragen : die Firma Wilhelm Schulze, Altena i. Westf., und als deren Inhaber der Kohblenhändler und Spediteur Wilhelm Schulze in Altena i. W. Dem Kaufmann Friß Schulze in Altena i. W. ist Prokura erteilt.

Königl. Amtsgericht in Altena i. W.

Altona, Elbe. [106024]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen :

a. bei Nr. 687 Firma E. Staar «& Co., Altona: Das Geschäft ist auf den Klempner Villlam Ernst Heinrich Staar in Altona über- gegangen.

b. bei Nr. 1309 Firma C. B. König, Altona : Das Geschäft ist auf den Kaufmann Wilhelm August ‘riedri Schacht in Altona übergegangen. Die dem Erwerber erteilte Prokura ist erloschen.

«. unter Nr. 1569 die Firma Richard Cammann, Altona. Inhaber: Kaufmann Richard Cammann zu Altona.

Altona, 2. Marz 1911.

Königl. Amtsgericht.

Abt. 6. Augsburg. Bekanntmachung.

In das Handelsregister wurde am 1911 eingetragen :

1) Bei Firma „JIsack Neuburger“ in Augs- burg: Firma erloschen.

9) Bei Firma „Albert Jochum, Bamberger- Hof“ in Augsburg : Firma erloschen.

3) „Anna Keckeisen Bamberger Hof“ in Augsburg. Unter dieser Firma betreibt die Gast- hofbesißerswitwe Anna Keckeisen in Augsburg ebenda ein Hotel mit Wirtschaft.

Augsburg, den 1. März 1911.

K. Amtsgericht.

[105087] Februar

07 “le

Barmen. [106026]

Fn unser Handelsregister wurde eingetrager

am 27. Februar 1911

A Nr. 2045 bet der Firma Mann & Schäfer in Varmenz: Die Prokura des Emil Kreuzer ist erloshen.

A Nr. 2046 die Firma Emil Hieber junior in Barmen und als deren Inhaber der Handlungs- agent Emil Hieber junior daselbst.

am 1. März 1911

A Nr. 38 bei der Firma Gebr. Menko in Barmen: Die Kaufleute Leopold Menfko und Ludwig Menko in Barmen sind in die Gesellschaft als persönli haftende Gesellshafter eingetreten.

A Nr. 2047 die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma G. « E. Westermann in Barmen und als deren Teilhaber die Kaufleute Gustav Westermann zu Barmen und Ernst Westermann zu Langerfeld. Die Gesellshaft hat am 1. Februar 1911 begonnen.

A Nr. 2048 die offene Handelsgesellshaft unter der Firma Max Flamme «& Co. in Barmen und als deren Teilhaber die Fabrikanten Mar Flamme und Paul Flamme zu Elberfeld. Die Ge- sellschaft hat am 1. April 1900 begonnen. Der Siß ist von Elberfeld nah hier verlegt

Königliches Amtsgericht, Abt. 4a, Varmen.

Barmen. [106025] In unser Handelsregister B wurde beute unter Nr. 177 eingetragen die Firma Varmer Eiswerk Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Barmen. Gegenstand des Unternehmens ist : Eis-, Kühlanlagen- und Mineralwasserherstellung und Ber- trieb. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Ge- äftsführer ist: Kaufmann Nudolf Grobel in Barmen. Vertrag vor Notar Justizrat Lügeler in Barmen vom 9. Februar 1911 (Nr. 147/11). Zusatz: Dauer der Gesellschaft bis 1. Januar 1917, Verlängerung f. § 3 des Vertrags Lügeler- Nr. 147/11. Die Gesellschafter Kaufleute Julius Koch in Barmen und Emil Wieber in Remscheid bringen ein in die Gesellschaft a. Koch das Barmer Eiswerk mit Firma, und Passiven, geshäßt auf 10 000 #, b. Wieber seine Forderung gegen vorgenanntes Eiéwerk von 10 000 M, womit das Stammkapital von 20 000 f gedeckt sein soll. Bekanntmachungen im Deutschen Neichsanzeiger. Ferner wurde im

Aktiven

; Handelsregister Abteilung A Nr. 1053 bei der Firma Barmer Eiswerk Rud. Grobel & Koch vermerkt: Das unter der Firma betriebene Geschäft ist auf die Firma Varmer Eis- werk Gesellschaft mit beschränkter Haftung übergegangen, die Firma ist gelöst. Barmen, den 1. März 1911. Königliches Amtsgericht. Abt. 4a.

Vom „Zentral - Handelsregister für das Deutsche N

ezogen werden.

T

Bautzen. [106027] Auf Blatt 627 des Handélsregisters, die Firma

Karl Donischke in Bautzen betreffend, ist heute

eingetragen worden: „Die Firma ist erloschen.“

Bautzen, den 3. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Bayreuth. Befanntmachung. [1060283]

In das Handelsregister wurde eingetragen :

1) Firma G. Adam Müller in Wirsberg. Weiterer Gesellschafter ist der Kaufmann Heinrich Müller in Wirsberg.

2) Firma Jos. Heilmanu in Kulmbach. Das Plüschfabrikationsgeshäft wurde aufgegeben. Der Inhaber der Firma betreibt nun ein Agenturen- geschäft.

3) Firma Hahn, Müller & Co. in Trebgast. Unter dieser Firma betreiben der VDekonom und und Dampfsägebesißer Johann Hahn in Trebgaft, der Dampfsägebesizer Johann Müller in Weiher- haus und der Dampfssägebesißer Konrad Küfner in Trebgast seit dem 1. Februar 1911 ein Sägewerk, eine Holzhandlung und ein Baugeschäft in offener Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Trebgast.

4) Export Bierbrauerci Leonhard Eberleiu Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Kulm- bah. Geschäftsführer ist nun der Aktienbrauerei- direktor Leo Funk in Kulmbach. Die Vertretungs- befugnis des Josef Haupt ist erloschen.

5) Nachstehende Firmen sind erloschen :

Josef Schwab in Bayreuth.

Michael Pretzfelder in Burgkundstadt.

Heinrich Müller in Wirsberg.

Joh. Körber in Pottensteinu.

Lorenz Birkel in Neunkirchen.

Max Herrmaun in Altenkundstadt.

Conrad Knarr, Baugeschäft und Süäge- verk in Bayreuth.

Fried. Löwinger in Thurnau.

Friedrich Hofmann in Altenkundstadt.

Elias Nobdler in Goldkronach.

Georg Agath in Weismain.

Gebr. Fleischmann in Kulmbach.

J. Heinrich Tittus in Marktleugast.

Bayreuth, den 4. März 1911.

Kgl. Amtsgericht.

Berlin. [106030]

Fn das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- richts ist am 27. Februar 1911 folgendes eingetragen worden :

Nr. 8930. Viper - Kassen - Judustrie Gesell schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Rerkauf von patentierten Alarm-Geld- und Shmuck kafetten, welhe unter der Bezeihnung „Viper Kassetten" hergestellt und in den Handel gebracht werden. Das Stammkapital beträgt 40 000 Æ. Geschäftsführer: Kaufmann Heinrich Bronner in Berlin, Kaufmann Robert Groß in Berlin. Di Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkler Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16. Ja- nuar und 24. Februar 1911 festgestellt. Jedem Ge- äftsführer steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu.

Nr. §931. Steins Bierhallen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Fortbetrieb des bisher unter der Bezeichnung Stein's Bierhallen im H Neue Promenade 2 und Zwirngraben 2 betriebene! Nestaurationsge\schäftes. Das Stammkapital beträgk 20 000 A. Geschäftsführer: Restaurateur Alfred Huhn in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesell \haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschast vertrag ist am 23. Januar und am 14. Februar 1911 festgestellt. Außerdem wird hierbei bekannt gemach! Der Restaurateur Ernst Stein in Berlin bringt in die Gesellshast ein das vorstehend bezeichnete Restaurationsgeshäft nebst sämtlihem Zubehör, wie es steht und liegt, zum festgeseßten Werte von 19 000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 8932. Huttenlocher und Krogmaun Ge- sellschaft mit beschränker Haftung in Berlin. Sit: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Her stellung und Vertrieb von Maschinen jeglicher Art teGnishen Artikeln und Apparaten. Das Stamm fapital beträgt 100 000 A. Geschäftsführer: Kauf mann Friedrich Huttenloher in Kaufmann Hermann A. Krogmann în Potsdam. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 8. Februar 1911 festgestellt. Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außer dem wird hierbei bekannt gemacht: Deffentlihe Ve fanntmahungen erfolgen im Berliner Tageblatt. Der Kaufmann Friedrih Huttenlocher in Charlotten burg bringt in die Gesellschaft ein: seine zum Patent angemeldeten Erfindungen auf Gasvershlußapparate zum festgeseßten Werte von 50 000 A unter An- rechnung dieses Betrages auf feine Stammeinlage.

Nr. §8933. Judustriegebäude Exerzierstraße 6 Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sih: Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens : Erwerb und Verwertung des zu Berlin, Ererzier straße 6, belegenen, mit einem Industriegebäude be- bauten Grundstücks sowie der Abschluß aller damit in Zusammenhang stehender Rechtsgeshäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Moriy Schwarz in Wilmersdorf. Die Gesellshaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter pan Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. Fe ruar 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer

Charlottenburg, |

entral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @r. 574)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Der

bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäfts- führer vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Bei Nr. 792 Preußische Grundeigenthums Gesellschast mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 24. Januar 1910 ist das Stamm- fapital um 400 000 / auf 100 000 1 herabgeseßt worden.

Bei Nr. 1393 Zum Bräustüb"l Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Die Firma ist gelöscht. j Bet Nr. 1508 Tiefbau- Gesellschaft mit be- schränkter Haftung : Die Vertretungsbefugnis des Franz Pernet und des Paul Imberg ift erloschen. Baumeister und Direktor Hermann Hammer in Berlin, Dr. jur. Erih Hauser in Berlin, Kaufmann Josef Teuber ine Berlin sind Geschäftsführer ge- worden. _

Bei Nr. 3133 Kontiueutale Bremsen-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, vereinigte Christeunseu- und Vökerbremsen: Die Gefell- schaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Ges \chäftsführer Ingenieur Wilhelm Hildebrand in Groß- Lichterfelde. i:

Bei Nr. 4066 Grundstüks-Verkaufs-Gesell- schaft mit beschräukter Haftung: Georg Dest- reicher, Franz Pernet, Paul Imberg sind nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Ernst Grell in Lankwiß, Kaufmann Karl Gernert in Schöneberg, Baumeister Hermann Hammer in Berlin sind als Geschäfts führer bestellt. :

Bei Nr. 5350 Jnuteruationale Sportpalafst- und Winter - Velodrom - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung : Gemäß Beschluß vom 22. 1909 ift die Firma geändert in Juternationaler Sportpalast uud Wiutervelodrom Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Bei Nr. 5766 Hallographi Photochemi- graphische Gesellschaft mit beschräukter Haf- tung: Durch Beschluß vom 18. Februar 1911 ist die Gesellschaft aufgelöst. Liquidator ist der bis herige Geschäftsführer Photochemiker Adolf Tellkampf in Charlottenburg.

Bei Nr. 5810 Lucium-Werk Electro-chemische Metall-Judustrie Gesellschaft mit beschränkter Hastung : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Uquidator ist der Kaufmann Albrecht Kettler in Berlin.

Bei Nr. 6557 Carl Wegener & Sohn Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Carl Wegener ist nicht mehr Geschästsführer. ird Beschluß vom 22. Februar 1911 find mungen über di

Gei at Zuni

e Geschäftsführung tretung8befugnis geändert und ift bestimmt, d Geschäftsführer die selbständige Be sellschaft zusteht.

Bei Nr. 6799 Walter, Verlagsgesellschaft mi Gemäß Beschluß vom 18. Februar 1911 it die Firma geändert in: Deutsche Waren: Einkaufs- Liste Verlagsgesellschaft mit beschränkter Haf- tung. August Frühling ist nicht mehr Geschäfte führer. Der Buchdrudckereibesißer Hans Walter i Berlin ist Geschäftsführer geworden.

Bei Nr. 7272 Demokratische Verlagsaustalt, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Marx Zuéer ist nicht mehr Geschäftsführer. Ingenieur Hermann Lüdemann in Berlin ist zum Ge|chäftt führer bestellt.

Bei Nr. 7675 Rixdorf, Neuterstraße 14. Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Franz Pernet, Georg L )

r Tit A rITELUNY

Frühling & Co. t beschränkter Haftung :

estreiher, Paul Imberg sind niht mehr Geschäftsführer. Baumeister Hermann Hammer in Berlin, Kaufmann Otto Girke in Nixdorf, Kaufmann Max Kohn in Berlin sind Geschäftsführer geworden.

Bei Nr. 7961 „Der Damenfriseur‘““ Verlags- gesellschaft mit beschräukter Haftung: Henry Sievert i\t nit mehr Geschäftsführer. Friseur Friedrich Pracht in Charlottenburg ist zum Geschäfts führer bestellt.

Bei Nr. 8141 Gardincuhaus Frankenberg Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Martin Klonower ist nit mehr Geschäftsführer. Kausmann Richard Rehbländer in Nirdorf ist zum Geschäfts- führer bestellt.

Bei Nr. 8154 Grunderwerbs - Gesellschaft Palatia mit beschränkter Haftung: Der Kauf- mann Reinhold Plessow in Berlin ist Geschäfts führer geworden. vom 8. Februar 1911 ist bestimmt, daß, falls mehrere Geschäftsführer bestellt find, die Vertret der Gefellshaft dur ¡wei Geschäftsführer erfolgt.

Bei Nr. 8457 Vereinigung Chromolitho- graphischer Postkarten-Fabriken, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 30. November 1910 is das Stammkapital um 10 500 M auf 31 500 4 erhöht worden.

Bei Nr. 8514 Müärkisches Fabrik- und Handels-Comptoir, Gesellshaft mit be schränkter Haftung: Albert Kachellek ist nicht mehr Geschäftsführer.

Bei Nr. 8619 Arnold Müller Jllustrirte Kindermoden-Zeitschrift „Das Kind“ Gesell- schaft mit beschräukter Haftung: Bruno Dietze ist nicht mehr Geschäftsführer. Der beeidigte Bücher- revisor Leo Crohn in Tempelhof ist Geschäftsführer geworden.

Bei Nr. 8642 Juternatioualer Lebensmittel- Vertrieb Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft i\t aufgelöst. Liguidator ist der Kaufmann Max Puder in Groß-Uchterfelde. Berliu, den 27. Februar 1911.

M ee Durch Beschluß

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

| Bezugspreis beträgt L # 80 H für das Vierteljahr Einzelne L | Q Ds erragt L e F [ur da! : . Einzelne Nummern kosten 20 S. | Fnsertion8Whreis für den Naun einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 4. f

eich“ werden heute die Nru. 574., 57 B. und 57 C. ausgegeben.

ERerIin. [106031] _In das Handelsregister B des unterzeihneten Gerichts ist am 28. Februar 1911 folgendes einge- tragen worden :

Nr. 8934.

N Grundstücfserwerbsgesellschaft Friedrichstadt

Fri Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: An- und Verkauf von Grundstücken sowie die Vermittlung von Grundstücksgeschäften aller E; Betrieb von Grundstücksgeshäften jeder Art, Be- teiligung an gleichen oder ähnlichen Gesellschaften. Das Stammkapital beträgt 20 000 4: Geschäfts- führer: Kaufmann Isidor Basser in Friedenau. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Fe- bruar 1911 festgestellt.

Nr. 8935. Exacti Stoffverschlüfsse Gesellschaft mit beschräukter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Ver- trieb von Stoffverschlüssen, insbesondere die Aus- nußung und die gewerbliche Verwertung der in Deutschland und in anderen Staaten zum Patent angemeldeten Erfindungen, betreffend Ver|chluß- vorrihtung für Kleider, Zelte und dergleichen, Er- werb gleihartiger oder ähnlicher Unternehmungen, Beteiligung an solchen, Uebernahme von deren Ver- tretung. Das Stammkapital beträgt 250 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Paul Görke in Berlin, Polytechniker Georg Schönwald in Nixdorf, Privatier Franz Keck in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. Februar 1911 fest- gestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Kaufmann Paul Görke in Berlin, 2) Poly- techniker Georg Schönwald in Nirdorf: die ihnen gehörigen bezw. von thnen gemachten Erfindungen betr. „Vershlußvorrichtungen für Kleider, Zelte und dergleichen“, deren Patentierung in 16 Kulturstaaten beantragt ist, mit allen ihnen zustehenden bezw. von ibnen beantragten Schußrechten zum festgeseßten Werte von 125 000 46, wovon auf die betreffenden Stammeinl chnet werden, bei 1) 70 000M, bei 2) 55 000 M.

Bei Nr. 5003 Zehlendorf Anunastraße Par- zelle 14 Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Bei Nr. 5008 Zehlendorf Aunastraße Par- zelle 1 Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Bei Nr. 5009 Zehlendorf Annastraße Par- zelle 13 Gesellschaft mit beschränkter Hafs- tung : Georg Oestreicher, Franz Pernet, Paul Im- berg sind ] Geschäftsführer. Baumeister

Berlin, Kaufmann Mar Hainle

l ann Karl Gernert in Schöneberg zeschäftsführer geworden.

Bei Nr. 5612 Deutsche Plantagen Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die hiesige Zweigniederlassung ist aufgehoben.

Bei Nr. 5730 Pantophot Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Gesellshaft ist auf- jelóst. Liquidator ist der Glasermeister Wilhelm ade Sao d Loh ovA eutsche Filmleiher - Vereini-

mit beshräukter Haftung : ufgelö#t. Liquidator ift der b1s-

Kaufmann Christian Winter

nth l

N (

gung - Die Gefell) in Berlin

Berlin, Y Al

ntaltMmoR L DILLHLLG L

den 28. Februar 1911. ( Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122. Bekanntmachung. [106029] Handelsregister B des unterzeichneten eingetragen worden: Nr. 8940 Gesellschaft mit beschränkter Berlin. Gegenstand des Unter- Fortbetrieb des unter der Firma 2td. bisher von dem Kaufmann Birnstiel in Berlin betriebenen Erxport- : ie der Abs{luß und die Vermittelun;( eins{lägigen Geschäfte. Das Stammkapital t 50 000 4. Geschäftsführer ist der Kauf- mann Walter C. Birnstiel in Friedenau. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. - Gesellschaftsvertrag ist am 11. Juli 1910 ab- esGlossen und am 14. Januar 1911 abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so 1} jeder von ibnen zur Vertretung der Gesellschaft beretigt. idt einaetragen wird veröffentliht: Der Ge- fter Walter C. Birnstiel bringt als seine ge auf das Stammkapital in die Gesellschaft ein das von thm bisher unter der Firma Birnstiel & Co. Ltd. betriebene Handelsgeschäft mit sämtlichen Aktiven und Passiven und dem Rechte auf Fort- führung der Firma zum festgeseßten Werte von 49 000 (A. Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 8313 Babelsberg Finanzierungs- gesellschaft mit beschränkter Haftung: ie Nertretungsbefugnis des Geschäftsführers Leo Schiff- mann {t beendet; Fräulein Lisbeth Jonas in Char- lottenburg ist zur Geschäftsführerin bestellt. Berlin, den 2. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Bigge-. Bean trag eas, [106033 Fn unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. eingetragenen Firma Kaspar Kropff in Olsberg. heute eingetragen worden, daß die Firma wie folgt

Berlin. n das Gerichts ist heute Birnstiel & Co. Haftung.

L 4 h r eng M Crt

T 5p auer

L oty 5 DCitrdai

geändert ist: