1911 / 59 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

rata C E T Sa C C T T7 C E C E S

e Ee è Wick ld A A O ftatt i [107097] rauerei Wickbold ctien-Gesellschaft, Wir geslallen uns, unsere Aktionäre zu der am Geueralversammlung der Aktionäre der Königsberg i/Pr. Mittags, in ben Raus, Her Deutschen Ban | Seifenfabrik Friedrichstadt, Friedrichstadt Bei der am 6. d. Mts. stattgefundenen Aus- | Berlin, Kanonierstraße 22/23, 1, stattfindenden 2 Raa, D März 1911, Nachmittags sosung unserer 4% igen Hypothekarauteilscheine ordentlichen Generalversammlung hiermit etn- Uhr, im Fa B orcduunat

ind folgende Nummern gezogen: zuladen. / F 28 Ai 00 140 310 378 SOL B 464 467 434 M 1) Rechnungsablage, Festsezung der Dividende. 2) Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

[107164] J „Wi j î s Htermit laden wir unsere Herren Aktionäre zu ter Hamburg-Südamerikanische Dampf adt Pomuteedas, dew 2. Mitre L9AL, Nach, sichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden ist, daß schisffahrts-Gesellschaft. mittags 6 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft Wir bringen hiermit gemäß § 244 des H.-G.-B. | durch Beschluß der Generalversammlung vom Neununddreißigste ordeutliche Generalver- | zu Posen, Moltkestraße 15, stattfindenden aufßer- zur Kenntnis, daß Herr Bankdirektor Wilhelm | 25. Februar 1911 die Zahl der Aufsichtsrats- | sammlung am Sonnabend, den 25. März | ordentlichen Generalversammlung ergebenst ein. Lindeck in Mannheim aus dem Aufsichtsrat | mitglieder auf fünf erhöht und daß Herr Rechtsanwalt | L911, Nachmittags 123 Uhr, im Saal Nr. 14 Á Tagesorduung As unserer Gesellshaft durch den Tod ausgeschieden ist. | Justizrat Julius Scchachian in Berlin und Herr | der „Börsen-Halle“. ; Beschlußfassung über nachstehende Aenderungen der e A ULAON, L Gernsheim, den 7. März 1911. Kaufmann Balduin Pauli in München in den Auf- ‘Tagesorduung: Sagungen. / / und wer en dieselben hiermit zum 1. April 1911 ge- 3) Wabl für den Auffichtsrat Der Vorstand. sichtsrat unserer Gesellschaft zugewählt wurden. 1) Jahresabs{chluß, Genehmigung desselben und | 1)§5 soll dur die nahstehende Bestimmung ersetzt : kündigt. Die ausgelosten Stücke nebst den dazu ge- l d) Wah E I : L ; Häffner. Müucheu, den 7. März 1911. Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands. werden:: : M hörigen Coupons und Talons werden zum Kurse von und Verlustrehnung für 1910 und über die E r orf aud. E E e E R E E E Bayerische Bod Al ti llsd aft 2) Wahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats. „Der Vorstand besteht aus einem oder zwei 2 ÁU 105,— bei der Norddeutschen Creditanstalt, _ Verteilung des Neingewinns. Srnsstt Kähler. ZBahle 0yert)e PoDen-AR iengese ) Zur Entgegennahme des Jahresberichts, der Bilanz Mitgliedern, je nach Beschluß des Aufsichtsrats. hierselbst, oder an unserer Gesellschaftskasse 3) Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 106292 2 Mitglieder. s | Müinchen-Nord. nebst Abrechnung und der Stimmkarten, welche zum Werden zwei Vorstandsmitglieder bestellt, Unterhaberberg 21 vom 1. April d. Js. ab | 4) Wahlen zum Aufsichtsrat. [106292] 3) Antrag auf Umschretbung von Aktien. Wilhelm Schroeder. Karl Pauli.

Eintritt in die Generalversammlung und zur Ab- dann vertreten diese die Gesellschaft einzeln. eingelöst. ; ; 9) Wahl der Revisoren. Altonaer Gesells a i ür - „Abrechnung und Bericht über das verflossene Ge- stimmung berechtigen, beliebe man sich vom Frei- Die Mitglieder des Vorstands werden durch Uugerdem wurden gezogen von unseren 5°/igen | Äftionäre, welche an der Generalversammlung teil- V [chäftsjahr 1909/10 liegen vom 11. März d. J. an

[107112] Stadt-Theater in Harburg, Aktien-Gesellschaft.

Generalversammlung am Sonntag, den 26. März 1911, Vormittags 113 Uhr, im Foyer des Stadttheaters.

; Tagesorduung :

l) Vorlage der Bilanz sowie der Gewinn- und Ver-

__lustrechnung.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat für die ausscheidenden

[107062] [107065] Bekanntmachung. [107123]

j î im-f Es wird hiemit bekannt gegeben, daß Nechtsanwalt Chemische Fabriken Gernsheim Heubruh Dr. Chr. Schramm in München aus dem Auf- Aktiengesellschaft in Gernsheim.

E Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn-

R Allgemeine Petroleum-Fndusirie- Aktien-Gesellschaft.

den Aufsichtsrat bestellt. Die Bestellung erfolgt

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der Donnerstag, den 30. März 1911, Nachmittags 4 Uhr, in Berlin, im Geschäfts- gebäude der Direction der Disconto-Gesellschaft,

[107113] Westdeutsche Versicherungs- Aktien-Bank in Essen.

tag, den 10, März, bis Freitag, den 24. März, Mittags, bei den Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Gr. Bâälkerstr. 13, als Aktionär zu legitimieren. Samburg, den 9. März 1911.

zum notariellen Protokoll. 2) Im § 8 sollen im Absatz zwei, und zwar: a. in Saß 1 die Worte „nah Rechtskraft“ durch die Worte „auf Grund" erseßt werden, und

Hypothekaranteilscheinen : nehmen und das Stimmrecht in derselben ausüben 2 ) C (e [m Dheaterrestaurant für die Herren Aktionäre zur Nr. 77 174 à 4 1000,—, wollen, haben ihre Aktien spätestens am 3. Werk- Haus-u.Grundbesit A G. Sinsicht aus.

Nr. 328 356 à 4 500,—. Diese werden hiermit zum L, Juli 19114 ge- kündigt. Die Einlösung der ausgelosten Stücke

tage vor der Generalversammlung bei einem deutschen Notar oder in Guben: bei der Gesellschaft, Uferstr. T,

Altona.

Der Vorstand. Der Aufsichtsrat. M: Hastedt. H. Osterhoff.

T1 ArSE, 47 | 109854]

Genc al vine “i x r Cv OrdenliMen | Auf Grund der §§ 30 und 31 des abgeänderten | Gamburg-Südamerikanische Dampfschifffahrts- Die pi pas ‘der Alien E S 26 unseres Oesellschaftsvertrages von 1910 laden wir die Herren Gesellschaft. „wei Jahren“ ab dur folgende Bestimmung 4, 76 Pinterlegung der Alien gemäß F 26 Unseres | Ationäre der Bank ¿u dex auf Montag, den Der Vorít erseßt werden: „vier Fahre seit dem Scbluf Gesellschaftsvertrags kann außer bei dem Vorstande | : ; ps ; i Ot Der Vorftand. erseßt werden: „vier Jahre seit dem Schluß O e B s u N 3. April d. J., Nachmittags 43 Uhr, im Bank: - desjenigen Jahres, in welchem der leßte Divi- der Gesellschaft oder einem deutschen Notar gebäude hierselbst anberaumten vierundvierzigsteu | [107052} j; : dénbonsidie Ne A h auch erfolgen : 4 e la der Discouto- | ?rdentlichen Generalversammlung mit der | Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuchs geben wir 3)8§ 9 soll in Wegfall kommen. in Berlin bei der Direction der 2 Blei 0e | folgenden Tagesorduung hierdurh ergebenst ein : | hiermit bekannt, daß gemäß Beschluß der außer- | 1; S T Gesellschaft und dem Vankhause S. Vleich- 1) Vorlage der Bilanz, der Jahresrehnung und ordentlichen Generalversammlung vom 2. März an Absaß 1 Sah 2 die Worte „und dem röder, i ; des Geschäftsberichts der Direktion. ds. Js. Herr Regierungsrat a. D. Walther Glayel Worte DaR Vorstand“ in Wegfall fommen in Hamburg bei der Norddeutschen Bank in 2) Bericht des Aufsichtsrats. aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden R Absatz 9 erbält Tp van Voten

nebst den dazu gehörigen Coupons und Talons erfolgt zum Kurse von 4 105,— bei dem Bankhause S. A. Samter Nahfolger, hierselbst, bezw. an unserer Gesellschaftskafse Unterhaberberg 21. Königsberg i. Pr., den 7. März 1911. Brauerei Wickbold Actien-Gesellschaft. Röder. pp. Janzon.

þ. in Saß 2 die S@lußbestimmung vou Niederlausißer Kredit- und Sparbank Aktiengesellschaft, Depofiteukasse der Bank für Handel uud __ Industrie, in Verlin: bei der Deutschen Bauk, Vank für Haudel und Industrie,

Ordentliche Generalversammlung ; am Sounabenud, den 8. April 1911, Nach- Actien Gesellschaft Sool & Thermalbad E E Gg M „Geschäftsräumen des „Wilhelmsquelle“ Eickel-Wanne. Abiana) Balibofstralie 20S G, GRELLR, Bilanz per 31. Dezember 1910.

p V ! D . - bei den Herren Jarislowsky & Co., Cs Ta eêorduung: N T E T Aktiva. k S in Dresden : bei der Deutschen Bauk Filiale | Ne ves, Do ers pu Se lußfassung | An Grundstückkonto O 92 374|—

Dresden uver die Genehmigung der Bilanz nebst Gebäude- und Immobilienkonto |

[106618]

139

; i Ri Sewinn- und Verlustre pro 1910 und r, Qr. R f; A S S Ml T i : e zu hinterlegen. G R Ung Pro Aa Und M 215 854,19 _ Hamburg, ; bei der Direction der | 3) Beschlußfassung über die Jahresrechnung, Ge- | ist. An setner Stelle ist Herr Dr. Friedrih Graf „abgegeben sind* nachstehende Zusatzbestimmung : Heimstätten-Aktien-Gesellschaft. Guben, den 9. März 1911. c Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. Abschreibungen 2891,41} 213002|78 in Fraukfurt a. E E E winnverteilung und die Entlastung. S von Brocdorff zu Breslau in den Aufsichtsrat neu Mindestens zwei Prokuristen sind zu bestellen, Gemäß § 21 der Satzungen lade ih hierdurch zu B li -G b G : 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- Hotel i d Bab —— T _ Disconto-Gesellschaft, Cn 4) Auslosung von 530 Stück Gewinnanteilscheinen. | gewählt worden. wenn der Vorstand nur aus einem Mitgliede der achtzehnten ordentlichen Generalversamm- )erin-Guvener Hutffabrik E Kwentar: ntl Anl m I Al ver Aae GEREDRLE Nach den 31 und 32 des Gesellschaftsvertrags | Der Auffichtsrat besteht jeßt aus folgenden besteht D R E e a id ua ada lung die am Montag, deu 3 April d I., Aktiengesellschaft vorm A Cohn De E tals, “R a é 28 267,10 oumaine, i: f C RAES RE, H otnonden | Herren: Va a @ 2 5 ; P n RANZE a0 t - + Q . Die Hinterlegung der Aktien oder Vorlage | gang. - «#6 20200, | ; L i ann die Vertretung eines nicht persönlich erscheinenden | Herren D S S j Fm Absatz 3 Sat 1 w am Schluß Vormittags 10 Uhr, im Geschäftshause des h & E L ELNUNg Ver alien oder Vorlage der Abschreibun 26 866/25 " Rosenthal Co R O | Aliionárs dur einen anderen stimmbere;tigten | 1) Dr. Friedrich Graf von Brockdorff zu Breslau, ginditer e R O "nd es Nordstern, Mauersträle 37/41, Ren wie 5 ee Aufsichtêrat. Binterlegungsscheine derjenigen Aktionäre, die an der a R, E ——| 26866125 §0. ; 7 á : 1 z Al N arfitzon Sor A F U U LELOE P RS E ils | Gi R 0 , ' E f C 1 i ) D d ( Pr ei ehmen wünshen haf j Div ‘je Vebi ; 59/2 Um die Stimmberechtigung auszuüben, müssen die | Aftionär auf Grund einer Vollmacht oder durdh A O as sich niht um persönliche Angelegenheiten des ganz ergebenst ein. O Deryaas, oa geersammlung teilzunehmen wünschen, hat bis D S L B tigten ihre Aktie f ihr Namen spätestens einen Generalbevollmächtigten, auch wenn dieser | 2) Nentier „Adol Gradenwiy zu Berlin, stell- bezw. der Vorstandsmitglieder handelt.“ Tagesordnung : Borslßzender. spätestens zum 4. April 1911 bei der Geschäfts- Kahla und Bankgu haben . 34 216/92 s ia 'Webkiawe ‘vor dem Tage der | iht Aktionär ist, mit der Masßgabe erfolgen, daß E A Borsißender, N c 5) Im § 11 1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz, der | ——— kasse unserer Gesellschaft, Altona, Fischmarkt 14, MBarenvesand , ,. , » » « 4 1E A E fi j 9 A ! , . , Sih des La tDitroftn \ ; V! 5 p . Ea F is C ' - ! S BESIE E fn R d INnoCSI Z - Dr, Geleenin a Tammube bis zu deren Beendigung Me 20 Stimmen in einer Hand nicht vereinigt D) iee Dr. jur. Wilhelm Berndorf zu CGhar- a. werden im Absay 1 Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1910, | [107067] zu Sebrbrridht a Sans 1 L ; 359 411 E 9 1] C ° ck (6 ore ge c i Zat L 5 C Ran t T ; Bz wte Nos Fan R. : * a « : A 9 le Glanz und GBerwtnn- u j egen eine Bescheinigung der Hinterlegungsstelle e Bilaur, die Gewinn- und Verlustrehnung | Berlin, den 8. März 1911. D orte B Os Age ciner E E he E Ens Hirsch-Brauerei Cöln Aktien-Gesellschaft Verlustrehnung liegen vom A März 1911 gn Passiva. | interlegen. Im Falle der Hinterlegung der Aktien sowie der Geschäftsberiht liegen vom 18. März cr. ‘ckellendorf - West Ube G est {Be SeTE stands und Aufsichtsrats reti ada S e zu Cöln a Rhein zur Einsichtnahme der Aktionäre in den Geschäfts- Aktienkapitalkonto 224 000|— bei einem Notar ist dessen Bescheinigung über die | n in unserem Kassenzimmer zur Einsicht der Herren v eYtendorf -. \ h M Der Absatz 2 sol A eie R ende 2) Wahl von Au bige Meh Gti L räumen der Gesellschaft, Altona, Fishmarkt 14, aus. Hypothekenkonto 116 500|— bis zur Beendigung der Generalversammlung erfolgte Aktióntre äus / S Devrrain-Aktienae ellschaft ». Ver Absaß 2 soll dur die nachstehende 4) aht bon Aussctsratsmilgliedern. Zintadung zu der am 31. März 1911, Vor- De Ee E Neservefonds 6739/18 Hinterlegung spätestens am zweiten Werktage | * “ph Gi ‘8. März 1911 ELLain- teng ) J . Bestimmung ersetzt werden: i 3) Herabseßung des Grundkapitals auf M 900 000,— | mittags 92 Uhr, im Geschäftslokal unserer Ge- er ufsichtsrat. Dies Ge 400|— vor dem Tage der Generalversammlung vei Essen, den 2. es BAReDN s-Aktien-Bauk Selmar Hatßky. Mar Jaehn. Die Wahl erfolgt auf die Dauer von drei zum Zwecke der Nückzahlung von 50 0% des sellschaft in Bayenthal, Tacitusstraße Nr. 12, statt- C. Sieveking, N S 11 77917 ban Vorstande der Gesellschaft inketbalk der Westdeutsche Ner In -Aktien-Bank. FO7TON S e ELES Aumlbgjaheen init dex Paggabe bo daß von G eU etge aus e. evuea Aenderung des | findenden E Generalversammlung. Borsigender. R S ——— üblihen Geschäftsstunden etnzureihen und bis zur E i L E en gewlhtlen Zlilgüedern aljährlih in der E Er Tage A : N agesordnung : E CRERE i / ilen ac e n Generalversammlung zu hinterlegen. | Franz Méguin Co. A.-G. ordentlichen Generalversammlung je eines und Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlust- | [106751] Gewinn- und Verlustkonto. Bérhandlunasaegenlüuder [107127] : : | l Dillinaen-S mit Ablauf des dritten Jahres die übrigen aus- versammlung mit Stimmrecht beteiligen wollen, rechnung, des Geschäftsberihts des Vorstands Bilanz am 31. Dezember 1910. s j 1) Vorlegung der Berichte des Vorstands und des Dresdner Albuminpapierfabrik : Dl ingen-Saar. E scheiden. Die in den ersten beiden Jahren aus- haben spätestens bis Freitag, den 31. März „und des Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. : i Sol. « La Aufsichtsrats. , s Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden scheidenden l werden durch das Los bestimmt, Di h, Nachmittags 5 Uhr, ihre Aktien bei der Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz Aktiva. M M ; Betriebsunkostenkonto 95 848/19 2) Feststellung der Bilanz nebs Gewinn- und Aktiengesellschaft. hiermit zu der 10. ordeutlichen Generalver- später ist für die Reihenfolge des Ausscheidens Gesellschaft zu hinterlegen oder die gesehene owie über Entlastung des Vorstand und des Kassakonto . « Zinsenkonto . 5 242/50 Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1909/10. Die sechsuudzwanzigste ordentliche Geueral- | sammlung eingeladen, die am Samstag, den Da Bienitalter maßgebend Niederlegung bei einer öffentlichen Behörde, __ Aufsichtsrats. i Wecseltono Abschreibungen 4 292/26 3) Entlastung des Vorstands. versammluug unserer Aktionäre soll Donnerstag, | 25. März d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Die an Stelle der regelmäßig Ausscheidenden einem Notar oder in einer anderen, dem Aufsichts- Die Aktionäre werden gebeten, {ih behufs Ein- | Debitores lt. Konto- Gewinn in 1910 A 11 TCOIET 4) Aufsichtsratswahlen. den 6. April 1911, Vormittags 11 Uhr, in Bureau der Gesellschast in Dillingen mit folgender gewählten Mitglieder werden für die Dauer rate genügenden Weise durh Einreichung einer über | tritts in die U, gea S 18 des forrentfonto ; welcher zu verteilen ift : Verliu, den 8. März 1911. Sitzungszimmer der Gesellschaft in Dresden, Blumen- | Tagesordnung stattfinden wird: von drei Jahren gewählt, dagegen erfolgen die Niederlegung glaubhaft lautenden, die Nummern | Statuts zu legitimieren. Die Aktien müssen bei der | Grundstücfskonto 5 867 000/- Â. VUeIeTDEIoNDS Der Auffichtsrat der Allgemeinen Petroleum- straße Nr. 80, part., abgehalten werden. 1) Bericht des Vorstands. Ce As au „Stelle vor Aeu der E N E. s ne ete Arie, aftstafse L Saa L Für die Abschreibung . . 5 780'- b. Dividende pro Aktie Judustrie-Aktien-Gesellschaft. 4 | agesordunuug : 2) Bericht des Aufsichtsrats. Á «mtédauer aus anderen Gründen ausgeschiedener Cl, E CLUeNraye 9, 11, den 6. Dárz 1911. | Aktien kann auch ein Depotschein der Reichsbank B61 220|— o E E m Arthur Salomonsohn, L. Vortrag des G U und Nechnungs- 3) Borlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- Mitglieder nur für die Dauer der Amtsperiode Der Vorfitzende des Auffichtsrats: oder eines deutshen Notars eingereiht werden. 2ugan S Fa 77 Tantieme an den Vorsitzender. abschlusses auf das Fahr 1910. : BE rechnung für das Geschäftsjahr 1910 und Be- des Ausgeschiedenen. / a Dr. Krause. Cöln, den 8. März 1911. M n gang e Aufsichtsrat att | 17, Beridit des Auffi@eis E der {lußfassung über die Verwendung des Rein- Unter einem Amtsjahre is der Zeitraum von Hirsh-Brauerei Cöln Aktien-Gesellschaft. | 2 ene ü Inventar- | l. Vortrag auf neue Der Aufsichtsrat. onto s Rechnung

93 100/- 1471260

78 387 40 Abschreibung . . 8 752/81 | 47 115/12 69 634/59 Haben. | ean

[107110] Actien-Gesellschaft für Maschinenpapier- fabrikation. Im Einverständnis mit dem Aufsichtsrate laden

[107166] Jahresrechnung, Genehmigung des Rechnungs- gewinns. einer ordentlichen Generalversammlung bis zum

Sächsische Glasfabrik. abshlusses und Entlastung des Vorstands und | 4) Erteilung der Entlastung des Vorstands und Schluß der nächstjährigen ordentlichen General

y ei e fichtsrat b lung zu verstehen. Es: j Aufsichtsrats. ; Aufsichtsrats T E versamm ang au | E versa R I UNOe open lis Deteral- [TI. Beschlußfassung über Verteilung des Nein- 5) Neu- bezw. Wiederwahl des Auffichtsrats. Die Wiederwahl ist zulässig.

E. L s S | Dr. Leo Steingröver, Vorsitzender. Abgang | Î

[107064]

6) Im § 12 werden im A 1: fabrik wird Douuerstag, den 30. März 1911, ) Im § den im Absaß vou Nachmittags 234 Uhr an, in der Ho zur „Sächsischen Glasfabrik“ in Radeberg, Güter- bahnhofstraße Nr. 14, abgehalten, zu welcher hter- durch ergebenst eingeladen wird.

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Geschäftsberichts pro 1910 nebst den vom Ausfsichtsrate hierzu ge- machten Bemerkungen und Beschlußfassung hierüber.

2) Beschlußfassung über die Verwendung und Ver- teilung des Bruttogewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ih entweder durch Vor- zeigung von Aktien unserer Gesellshaft oder durch gemäß § 23 unseres Gesellschaftsvertrags ausgestellte Depositensceîne in der Generalversammlung zu legitimieren. Hierbei wird bemerkt, daß auch Depo- sitensheine von der Dresdner Bank in Dresden den Inhaber zur Teilnahme an der Generalversamm- lung berechtigen.

Der Jahresberiht und die Bilanz nebs Gewinn und Verlustrechnung liegen vom 15. März dieses Jahres an im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Ginsicht für die Herren Aktionäre aus.

Radeberg, den 9. März 1911.

Der Vorstand. h Crieniyz. Buge. Escher. Georg Hirsch [107128]

Protalbin-Werke Aktiengesellschaft.

Die 12. ordeutliche Generalversammlung unserer Aktionäre soll Donnerstag, den 6. April 191411, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Blumenstr. 80, Dresden- A., ab- gehalten werden.

Tagesorduung:

1) Prüfung des Berichts des Vorstands und Auf- sichtsrats, der Bilanz und der Gewinn- und Berlustreßnung auf das Jahr 1910, eventuell Genehmigung derselben und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats sowie Beschluß- fassung über die Verteilung des Reingewinns.

2) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche in der Generalversammlung das Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Äktien späteftens am dritten Geschäftstage vor der Generalversammlung bei den Gesellschaftsfassen in Dresden, Blumenstraße 80, oder Wien, Ottakringerstraße 20, oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Abteilung Dresden zu hinterlegen und in dicser Hinterlegung bis nah der Generalversammlung zu belassen. Die von obiger Hinterlegungs|telle hierüber ausgefertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Erklärung legitimiert zur Stimmführung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden können auch Depotscheine der Neichsbank oder eines deutshen Notars hinter- legt werden Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Dresdeu, am 7. März 1911.

Protalbin-Werke Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Justizrat Schubert.

gewinns. IV. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Legitimation zur Teilnahme an der General- versammlung erfolgt durch Voczeigung der Aktien oder der über deren Niederlegung bei der Gesell- \schaftskasse oder bei einer öffentlichen Behörde oder bet einem deutschen Notar oder der Dresdner Bank in Dresden ausgestellten Depositenscheine.

Die gedruckten Geschäftsberichte nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung liegen vom 20. März a. c. in unserm Geschäftslokal sowie bei der Dresdner Bank in Dresden zur Einsicht der Aktionäre aus.

Dresden, den 7. März 1911.

Dresdner Albuminpapierfabrik Aktiengesellschaft.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. Justizrat G. Schubert, Kommerzienrat

stellvertr. Vorsitzender. A F. Silomon.

Nud. Sulzberger. [107129] e i Vereinigte Fabriken

\ . , photographischer Papiere. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit

zur Teilnahme an der 37. ordentlicheu General- versammlung, welche Donnerstag, den 6. April 1911, Mittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Gesellschaft, Blumenstr. 80 p. in Dresden, - ab- gehalten wird, eingeladen.

Tagesorduung :

l) Vortrag des Geschäftsberihts und Nechnungs- abshlusses über das Jahr 1910.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Jahresrechnung, Genehmigung 3 Nechnungs- abs{chlu}ses und Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- gewinns.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben dies svätestens am dritten Werktage vor der Geueralversamm- lung, den Tag der leßteren ungerechuet, bei der Gesellschaft oder bei den Bankhäusern Allge- meine Deutsche Credit-Anstalt, Abteilung Dresden, und Dresdner Bauk in Dresden an- zumelden. Mit der Anmeldung sind zur Ausübung des Stimmrechts entweder die Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis oder die Bescheinigung einer Behörde des Deutschen Neihs oder eines deutschen Staats oder eines deutshen Notars über die bei ihnen erfolgte Niederlegung von Aktien zu übergeben und bis nah Abhaltung der Generalver- fammlung im Gewahrsam der betreffenden Anmelde- stelle zu belassen.

Ueber die Anmeldung der Hinterlegung ist den Aktionären von der Annahmestelle eine Bescheinigung auszustellen, welhe als Legitimation für die Teil- nahme an der Generalversammlung dient.

Der Geschäfteberiht kann vom 20. März 1911 ab im Kontor der Gesellschaft oder bei den vorgenannten Bankhäufern entnommen werden.

Dresden, den 7. März 1911.

Vereinigte Fabriken photographischer Papiere. Der Vorstand.

6) Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktien fapitals und entsprehende Aenderung des Statuts. Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die durch Hinter- legungsscheine dartun, daß sie thre Aktien spätestens am 24. März, Mittags 12 Uhr, bei der Gesellschaftskafse oder dem Bankhause Gebr. Röchling, Hauptfiß Saarbrückeu 3, und Zweig- anstalt Saarlouis oder bei einem deutscheu Notar hinterlegt haben. Dilliugen-Saar, den 7. März 1911. Der Auffichtsrat. Der Vorsitzende : Weinlig.

[107105] Emil Pinkau & Co., Actiengesellschaft, Leipzig.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit zu der am Montag, deu 10, April a. e., Vor- mittags ¿41 Uhr, in den Räumen der All- gemeinen Deutschen Credit-Anstalt, hier, Brühl 75/77, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das VII. Geschäftsjahr 1910 und Beschlußfassung über Genehmigung des Nehnungsab\chlu}es.

2) Erteilung der Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Bestimmung über Verwendung des Nein- gewinns.

4) Aufsihtsraswah[.

9) Beschlußfassung über die Erhöhung des Grund-

kapitals um A 250 000,— dur Ausgabe von 290 auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennwerte von je 4 1000,—, Festsezung der Dividendenberehtigung, des Mindestausgabe- betrages und der sonstigen Bestimmungen der Begebung der neuen Aktien unter Aus\{luß des unmittelbaren geseßlichen Bezugsrechts der Aktionäre. Abänderung des § 3 Absay 1 des Gesellschafts- vertrages durch die infolge der Kapitalserhöhung sih nôtig machende Nichtigstellung der Grund- fapitalziffer sowte Erteilung der Ermächti ung an den Aufsichtsrat, solche ledigli die Saffing betreffenden Yenderungen des Gesellschafts- vertrages vorzunehmen, die sih etwa sonst noch notwendig machen.

Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilzunehmen wünschen, haben svätestens am 2. Werktage vor der Versammlung bis 6 Uhr Abeuds bei der Kasse der Gesellschaft, der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt oder der Mitteldeutschen Privatbank, Aktiengesell- schaft in Leipzig

a. ein Nummernverzeichnis der zur Teilnahme be- stimmten Aktien einzureichen und

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinter- legungsscheine zu hiaterlegen.

Die Hinterlegung kann au bei einem deutschen

Notar erfolgen.

Leipzig, den 7. März 1911.

Der Auffichtscat.

Nud. Sulzberger. Dr. Pafel.

Konsul Paul Erttel, Vorsitzender.

a. zu Saß 1 die Worte hinzugeseßt „sowie einen Schriftführer“,

b. in Saß 3 die Worte „allmonatlich einmal“ durch die Worte „nach Bedarf, mindestens ein mal im Monat“ ersetzt.

7) Im § 13 wird der leßte Absatz gestrichen. 8) Im § 16 werden :

a. die Worte „drei Viertel“ durch die Worte: „zwei Fünftel“ und das vorleßte Wort „ver tretenen“ durch „abgegebenen“ erseßt,

b. nachstehender neuer Absatz beschlo}sen :

„Falls die erste Generalversammlung nit beschlußfähig sein sollte, ist mit einer Zwischen- frist von mindestens dret Wochen eine zweite Versammlung zu berufen, welhe ohne Nücksicht auf die Höhe des vertretenen Grundkapitals endgültig entschetdet.“

9) Im § 17 werden:

l) unter b die Schlußworte „auf Antrag des Aufsichtsrats“ durch die Worte „und den Auf sichtsrat" erseßt, i

2) die Bestimmung zu c fällt fort, ebenso die Bestimmung zu i,

3) die Bestimmungen unter d bis g erhalten die durh den Wegfall der Bestimmung zu c be dingte neue Buchstabenfolge.

10) Im § 22 wird:

1) die Bestimmung unter Nr. 2 durch die folgendeersetzt: „5 Prozent zu einer Spezialreserve“,

2) die Bestimmung zu 3 erhält nachstehenden Zusay: „abzüglih etwaiger Beiträge zur \taat- lihen Privatversiherung, mindestens jedoch 1000 S As

3) in der Bestimmung zu 4 werden die „4 Prozent“ durch „5 Prozent“ erseßt.

4) die Bestimmung zu 5 wird durch nach- folgende Bestimmung ersetzt :

«Von dem Nestbetrage entfällt :

a. ein Zwölftel als Tantieme für den Auf sichtsrat,

b. ein Zwölftel als Tantieme für den Vorstand.“

5) Die Bestimmung zu 6 wird durch die nah stehende Bestimmung ersetzt:

„der alsdann noch verbleibende Nest des Nein gewinns wird unbeschadet des Nechts der General versammlung, noch anderweite Rücklagen sowie für die Beamtengratifikationen und die Ueber- weisung als Gewinnvortrag für das nächste Jahr zu beschließen, an die Aktionäre als Super- dividende verteilt.“

11) Im § 23 werden:

a. tim Absatz 1 Sah 1 die Worte „im Monat April“ durch die Worte „nach der Generalver- fammlung“ erseßt und

b. im Absay 1 Say 2 das Wort „der“ vor Fälligkeit gestrihen und dur die nachstehenden Worte ersetzt :

„Schluß desjenigen Jahres, in dem die“ und hinter „Fälligkeit“ das Wort „eintritt“ Hinzu- gefügt.

Posen, den 8. März 1911. Cigarettenfabrik „Patria“ Ganowicz &

Wlekliuski Actien Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud.

M. Wieckowsk i. F. Ganowicz. J. Wlekliúski.

wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der ordent- lichen Generalversammlung ergebenst ein, welche am Dienstag, den 28. März 1911, Vor- mittags 11 Uhr, im Saale des „Hotel Adler"

zu Aschaffenburg stattfinden wird.

Tagesordnung : Borlage des Berichtes und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910 sowie Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes. i Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats für die Geschäftsführung. Wahlen zum Aufsichtsrat gemäß 8 14 der Statuten. ) Auslosung von Teilshuldvershreibungen der Anleihen T und Il.

Wegen Teilnahme an der Generalversammlung und Ausübung des Stimmrechts verweisen wir auf die SF 21 und 22 der Statuten. Darnach sind zur Teilnahme an der Generalversammlung jene Aktio nâre berehtigt, welche sich spätestens am vor- leßten Tage vor dem Tage der Generalver- sammlung durch Vorzeigen ihrer Aktien oder eines der Direktion für genügend erscheinenden Zeugnisses über den Besiz der Aktien legitimiert baben. Als jolhes Zeugnis genügt die Bestätigung einer Bauk über die bei ihr erfolgte Hinterlegung der näber zu bezeichnenden Aktien

Das Stimmrecht wird nach Aktienbeträgen aus Jeudt.

Aschaffenburg, den 8. März 1911.

. Der Vorstand. Franz Dessauer. Dr. Hasterlik.

[107103] Silo-Kühlwerke „Mark“ Aktien-Gesellshaft Dortmund.

Hierdurch laden wir die Herren Aktionäre zur L. ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 28. März cr., Nachm. 4 Uhr, im Hotel „RNömischer Kaiser“ zu Dortmund ein.

: Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Berichts über das Geschäfts-

jahr 1910.

2) Genehmigung der Bilanz.

3) Beschluß über Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

9) Beschlußfassung über den Antrag des Vorstands auf Erhöhung des Grundkapitals von 120 000 4 auf 180 000 4 durch Ausgabe von 60 neuen Aktien à 1010, M.

Es wird auf § 16 des Statuts hingewiesen, wo- nach in der Generalversammlung nur diejenigen Aktionäre slimmberechtigt sind, welhe ihre Aktien oder einen Depotschein über dieselben spätestens 2 Tage vor der Generalversammlung bei einer Bauk , einer öffeutlihen Behörde oder einem Notar hinterlegt haben und in der General- versammlung die erfolgte Hinterlegung durch eine Bescheinigung der Hinterlegungs\telle nachweisen. Dortmund, den 7. März 1911. Silo-Fühlwerke „Mark“ Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

Faalbau-Actien-Gesellshaft Saarlouis. Wir beehren uns hierdurch, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Dienstag, den 28. März 1911, Nachmittags 4} Uhr, hierselb, in unserem Etablissement stattfindenden 8. ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen. Tagesordnung :

l) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats: Vor- lage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1910 sowie des Nevisionsberichts.

2) Cntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahl der Revisoren für das Geschäftsjahr 1911.

Gemäß § 21 der Satzungen sind zur Teilnahme

an der Generalversammlung nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche dur Hinterlegungs\cein dartun,

Abends 6 Uhr, bei dem Vorstande der Gesell- schaft oder dem Bankhause Albert Hanau hier hinterlegt baben.

zur Einsicht der Aktionäre ofen.

Saarlouis, den 6. März 1911. Der Vorstand. B. Hoffmann.

[107051]

Zugang

Flaschenkonto . , Lagerfaß- u. Transport-

gebindekonto

Abschreibung .

Zugang

Gespann- u. Autokonto

Abgang Abschreibung .

Zugang

Brauereibestände . . . daß sie ihre Aktien bis spätestens zum S7, d. M., | Grundstüksertragskonto

Passiva.

r L j l „Die Jahresre{nung pro 1910 liegt von heute ab | Aktienka) italkonto bis zum 27. d. M. bet unterzeihnetem Vorstande | Kreditoren lt. Konto

forrentfonto

Hypothekenkonto

T\

3 »vnorolanuntn elkrederekont«c .

Neingewinn

Gewinn -

E E t E E

G L 162 445/39

Verlustko am 31. Dezember 1910.

Preußische Hypotheken-Actien-Bank. Bei der am 2. ds. Mts. in Gegenwart eines Notars stattgefundenen Verlosung unserer 41 bezw.

Nummern gezogen : L. Konuvertierte.

Lit. A à 2400 #( rüdckzablbär mit 3000 46 Nr. 2 59.

Lit. V à 1200 # rüdckzablbar mit 1500 A Nr. 1 327 607 648 742. Lit. C à 480 # rückzahlbar mit 600 M Ir. 117 326 438 491 780-1156 13921. i à 240 Æ rüdckzabhlbar mit 300 M 639 718 741 864 872 886 888 926 978 1434 1442 1477 1627 1939 1992 2020 2604 2965 3006 3072 3227 3434 3507

4315 4619 4621 4669 4694 4749 4777

Nr. 71 1179 1284 1370 1689 1925.

j Lit. A à 3000 # rüdckzahlbar mit 3600 4 Nr. 95.

Lit. B à 1500 # rüdckzablbar mit 1800 4 Nr. 33 93.

Lit. C à 600 s rüdckzablbar mit 720 M4 Nr. 115 492 1131.

Lit. D à 300 # rückzablbar mit 360 Nr. 5309.

Nr. 383. Diese Stücke werden von jeßt ab ausgezahlt und treten mit dem 30. Juni 1911 außer Berzinsung. Nestantenlisten werden auf Wunsch kostenlos zus gesandt. Verlin, den 3. März 1911.

Die Direktion.

Andr. Gockel.

Thinius. Dr. Droste.

3,6% Pfandbriefe Serie T wurden folgende | “" |

5448. R f d; g “» N) a Se L Da O1 Li ( y Lit. E à 120 # rüdzahlbar mit 150 4 geseßte Dividende mit 4 40,— per Aktie

; q 4 me A s Auffichtsrat Lit. E à 150 Mh rüctzahlbar mit 180 4 Ma- Hepner,

Debet. Ausgaben für Materialien, hälter, Handlungsunkosten, Ne

paraturen und Flaschen

Zinsenkonto Abschreibungen .

Gewinn pro 1910

Kredit. r Einnahme für Bier und N produtte inkl. Grundstücksertraa

Borstehende Nechnungsabs{lüsse für das bringen wir hierdurch mit dem Bemerken zur von der Generalversammlung auf

1 ) den Dividendenschein Nr, 1 vom 10. März ds TI. Nicht konvertierte. Fs. a : s Is. l) bei unserer Kasse, 2) der Dresdner Bauk, Filiale Veuthen O.-S., 3) dem Bankhause Heinze «&

ab

Co,.,

I

zur Auszahlung gelangt. Gleichzeitig geben wir bekannt, daß aussheidenden Bankier

H. Shoefer.

Beuthen

Bankdirektor i ner, Kohlsdorfer, Gasthausbefißer Hugo Muskalla, Kassendirektor Mar Wolff von der Generalversammlung wiedergewählt worden ind.

Veutheu O.-S., den 6. März 1911. 4 z Vereinsbrauerei Aktiengesellschaft.

Guido Schüller.

Engelhardt

Per Gewinnvortrag 1909 . O Erlós aus Bâdern, Hotel 2. . . . [45 420/52 4711512 Die Divideude is sofort mit 4 40,— per Aktie bet unserer Geschäftskafse in Wanne, bei der Effener Credit Anstalt in Wanne, der Märkischen Bank in Wanne sowie dem Bank- hause Gebr. Wilhelms in Gelsenkirchen zahlbar.

Wanne, den 3. März 1911.

Der Vorstand. A. Franke. F. Blanke.

[107068]

Breslauer Chemische Fabrik Actien-

gesellschaft vorm. Oscar Heymann. Vilanz am 30. September 1910.

: Aktiva. f Ae e s 3A 5 170/52 Vtv. Vebitoren . E 766 644/13 Wechselbestand . . 4 40 472/79 Bestände anNRohmaterial u. Fabrikaten 243 830/50 Le ti Wege. . 692 9664 Mae i 72 178193 1/82

*

J

Gleisan\chluf s c e N 11 573/38 l

-

Grundstüd 7

Fuhrwerk .

9297/50

47 000|— 7 700

2 624 008/04

1 000 000 32 480/69 1 250 000|— 27716670 9 059/90

47 000 8 300/75

2 624 008/04 Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. M A

An Handlungsunkosten s 27 502/90 4 E N 54 302/77 Abschreibungen . Crx i 83 648/93 c j 8 300/75

173 755/35 Kredit. |

O E 92 236/42

¿Fabrikationskonto 171 518/93

niemand Mie

173 755/35

{Der Vorstand. Vorn. Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Ver- lustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern übereinstimmend und richtig befunden. i Breslau, den 16. Januar 1911.

Josef Schüller. J. Tenscherlt.

Dr. R. S {hreiber. Ernst Weiser.