1911 / 60 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[107518]

Die am P. April 1911 fälligen Zinscoupous

unserer Pfandbriefe werden bereits

vom 15, März a. e. ab

in Côln bei unserer Kasse und den bekannten Zahlstellen, in Berlin bei unserer Zweignieder- lassung, Französischestr. 55, sowie bei der Dresduer Vank, der Nationalbank für Deutschlaud und dem A. Schaaffhausen’schen Baukverein ein- gelöit.

Nheinisch-Westfälische BVoden-

Credit-Bank, [107500]

In der Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 4. März 1911 ist die Erhöhung des Grund- fapitals durch Ausgabe von 2500 Stü vom 1. April 1911 ab dividendenberechtigter Stammaktien zum Nennwert von je 46 1000,— bes{chlossen worden.

Diese Aktien sind gezeihnet und voll eingezahlt.

Die Zeichner haben die Verpflichtung übernommen, den alten Stammaktionären auf je vier alte Stamm- aktien eine neue Stammaktie zum Kurse von 17S °/% zuzüglich eines Kostenbeitrages von 6 9%/% vom Nenn- betrage und des ganzen Schlußscheinstempels und ab- züglih 4% Stückzinsen vom Tage der Zeichnung bis 1. April 1911 zum Bezuge anzubieten.

Wir fordern hierdurch unsere Aktionäre zur Aus- übung des ihnen eingeräumten Rehts zum Bezug der neuen Stammaktien auf, und zwar unter fol- genden Bedingungen:

l) Die Ausübung des Bezugsrechts hat bei Verlust des Anrechts bis spätestens den 24. März, Nachmittags 5 Uhr, während der üblichen Ge- [chäftsftunden bei der Firma Koppel & Co. Bank- geschäft, Berlin, oder bei der Firma Braun «& Co., Berlin, zu geschehen.

2) Zwecks Ausübung des Bezugsrehts sind die Mäntel der alten Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt wird, mit einem Anmeldeformular in dop- pelter Ausfertigung einzureihen. Diese Formulare find bei oben genannten Firmen erhältlih. Dem Anmeldeformular ift für jede Aklie der Betrag von M 1840,— abzüglich 4 9/6 Stückzinsen auf M 1000,— für die Zeit vom Zahlungstage bis 1. April 1911 und zuzüglich des ganzen Schlußscheinstempels in bar beizufügen.

Ueber die geleistete Einzahlung wird auf dem einen Exemplar des Anmeldeformulars, das zurückgegeben wird, Quittung geleistet; die Nückgabe der alten Aktien erfolgt gleichzeitig, nahdem die Ausübung des Bezugsrechts auf ihnen vermerkt ist.

Zeichnungen, bei denen nicht der zu zahlende Be- trag in bar gezahlt wird, werden niht angenommen.

Vie Ausgabe der neuen Aktien erfolgt zu einem 10h bekannt zu machenden Termin gegen Aushändi gung des mit Quittung versehenen Anmeldeformulars an den Ueberbringer desselben, und zwar ohne daß eine Prüfung der Legitimation des Inhabers des quittierten Anmeldeformulars erfolgt.

Berlin, den 9. März 1911.

Hôtelbetriebs - Aktiengesellschaft Conrad Uhl's Hôtel Bristol-Centralhôtel. Elkan. Schmidt.

[107117] Gewinu- und Verlustrechnung und Vilanz von der

Kattowiß-Domb-Königshütter Chausseebau - Aktien - Gesellschaft

þro 1910, Gewinn- und Verlustrechaung.

\

Gewinn. H A M Caution. 14935. Pacht für die Grasnutzung an

den Grabenrändern ¿ Pacht für die Chaufseebenutzung von der Schlesishen Klein bahn- Aktien-Gesellshaft in S, Anerkennungsgebühren für Be- nußung von Chausfseeterrain zur Kabellegung x. . .. Chausseeunterhaltungskosten-

86/25

4 625/65

beiträge E

Diverse Einnahmen . Verlust,

Geldaugtgabe [t. Jahresrechnung Abschreibungen pro 1910:

vom Gebäudewert 4 57,—

vom Inventarien

E E B

345 |— lers

3691/87/11 923/77

8 982/48

9 060/48 O E 2 863/29 Kattowitz, den 14. Januar 1911. Direktion der Kattowitz-Domb-Königshütter _ Chaufféebau-Actien-Gesellschaft. Gade. Gebhardt. Seeliger.

Vilanz.

___ Aftiva. Wert des Chaufseekörpers ult. 1909 A M 42 000,— Abschreibung pro 1910 . nichts 42 0090 Gebäudewert ult. 1909, , 4 4389,— Abschreibung pro 1910 . 57 TInventarienwert ult. 1909 Abschreibung pro 1910 . 190 (Suthaben bei der Kreissparkasse in Kattowitz | 14 010/36 Bestand in der Betriebskase ult. 1910 9 303/86

69 836/22

Pasfiva. Aktienkapital O Reservefonds ult. 1909. . Dazu : Zinsen pro 1910 . Gewinn pro 1910 6 28 ab: Verlustvortrag aus 1909 , 28

E s e 000 G00

13 503,97 506,39

63,29

37,43 2586

69 836/22

14 010/36

Kattowitz, den 14. Januar 1911.

Direktion der Kattowißz-Domb-Königshütter Chaufséebau-Actien-Gesellschaft. Gade. Gebhardt. Seeliger.

Die Nichtigkeit vorstehender Bilanz und der Ge- winn- und Verlustrehnung bescheinigt auf Grund der revidierten Jahresrehnung

Die Rechuungsrevifionskommissfion.

Mauve, Hetnze von Krenski. Dußtky.

N. Spiter.

[107496] Braunschweig-Schöninger Eisenbahn-Akt. Ges.

Von den am 28. September v. Is. ausgelosten Teilschuldverschreibungen unserer Gesellschaft sind die Nrn. 697 1163 und 1169 noch nit ein- gelöft.

Brauuschweig, den 7. März 1911.

Der Vorstand. Klinke. Wülbern.

[107492] Bekanntmachung.

Wir bringen hierdurch zur Kenntnis, daß die nach- stehend aufgeführten Teilschuldverschreibungeu der von uns im Jahre 1899 durch die Bankhäuser Bernhacò Caspar, S. Katz und B. Magnus in Hannover aufgenommenen 4 proz. mit 105% rüdck- zahlbaren Anleihe bei der am 8. März d. Is. unter Mitwirkung etnes Notars stattgehabten Auslosung zur Nückzahlung ausgelost sind, und zwar:

Lit. A Nr. 46 à 4 3000 —.

Lit. W Nr. 119 128.271 303 à M4 2000 —.

Lit. C Nr. 426 460 517 535 627 684 764 à é 1000 ,—.

Lit. D Nr. 835 882 907 957 985 à 4M 900 —.

Wir kündigen hiermit die auf diesen Teilschuld- verschreibungen verbrieften Kapitalbeträge zum 1. Juli a. c. und fordern die Inhaber auf, diese Beträge mit 5% Aufgeld am U. Juli a. €. gegen Zurück- gabe der Teilschuldverschreibungen samt Zins- und Erneuerungsscheinen bei unserer Kasse in Han- nover-Linden 2 oder bei den Bankhäusern : Bern- hard Caspar, S. Katz und der Commerz- und Diskonto-Bauk, Filiale Hannover, in Hanu- nover in Empfang zu nehmen.

Die ausgelosten Teilshuldvershreibungen treten mit dem 1. Juli d. Is. außer Verzinsung.

Von früheren Auslosungen fiud noch ständig :

4 9/01ge Teilshuldvershreibungen von 1899 Lit. D Nr. 911 à M 500,—.

Haunover-Linden 2, den 8. März 1911.

Hannovershe Gummi-Kamm-C°. Aktiengesellschaft. Georg Heise. G Bartl; Wilh. Siercke.

1029 1151

rück-

[107160]

[107501]

Veusberg-Gladbacher Bergwerks- uud Hiitten-

ftiengesellschaft Berzelius.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Montag, den 10, April 1911, Vormittags 11 Uhr, im Hôtel du Nord in Cöln stattfindenden achtunddreißigsten ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts in derselben ist er- forderlich, daß die Aktionäre ihre Aktien oder einen von einem deutshen Notar ausgestellten, die Nummern der Aktien enthaltenden Depotschein wenigstens 6 Tage vor dem Tage der General- versammlung, also spätesteus am 3. April 19114, bei der Direktiou der Gesellschaft in M A oder bei einem der folgenden Bank- äuser:

Sal, Oppenheim jr. & Co. in Cöln,

Direction der Disconto - Gesellschaft in

Berlin,

Bauk für Handel und Judustrie in Berlin,

Jarislowsky «& Co. in Beeclin,

Metallbank uud Metallurgische Gesellschaft

Akt.-Ges. in Fraukfurt a. M., Deutsche Effekten- und Wechselbank in Frankfurt a. Maiu

deponieren und bis nach abgehaltener Generalver-

sammlung dort deponiert lassen. 13 des Statuts.)

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Verhältnisse der

Gesellschaft, ihren Vermögensstand und über den Betrieb im verflossenen Geschäftsjahre. Bericht des Aufsichtsrats, insbesondere über die Prüfung der Jahresrechnung, der Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahrs und des Vorschlags zur Gewinnverteilung. Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Feststellung der zu verteilenden Dividende fowie Beschlußfassung über die Ent lastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz nebst Ge winn- und Verlustrehnung liegen vom 18. März 1911 ab in unserem Geschäftslokal für die Aktionäre offen.

Bensberg, den 8. März 1911.

Der Auffichtêrat. Der Vorsitzende :

y LUd wig Kletn,

Kaiserliher Geheimer Negierungsrat.

Deutsche Dampsschifffahrts-Gesellshaft Kosmos.

38, ordentliche Generalversammlung

am Douuerstag, den 30. März 1911, Nachutittags 213

Uhr,

in der Börsenhalle, Saal 14.

Hamburg, den 9. März 1911.

Der Vorstand.

[107272]

Aktiva.

Aktiengesellschaft Filzfabrik zu Fulda.

Vilanz þper 31. Dezember 1910.

Pasfiva.

= A -

Z—

M Cr

_— Nano S

L

Immobilien Maschinen . . : Fabrikationskonto . Spesenkonto . Kassa . i S L 9 C L E 41 391/21 Effekten . 177 980/40 Debitoren 494 186/42

1 396 035/39 Soll. Gewinn- und

O00 o D D

C5

S

O —] r 0 00 N O N I]

M a

l 000 000|—

123 896/46 30 000

17 204/87

16 682/91

208 251/15

Aktienkapital .

Reservefonds I Neservefonds 11 Delkrederekonto .

Kreditoren . Ce A Gewinn- und Verlustkonto

1 396 035/39 Haben.

Verlustkouto.

M A 110 542/42 1 276/75 9112/66 13 665/25 208 251115

An Spesenkonto, Unkosten . Effektenkonto . a Immobilienkonto, Abschreibung . Maschinenkonto, Ï Neingewinn

338 848/23

Durch Beschluß heutiger Generalversammlung ist die Divideude vro

b ULO,— für jede Aktie und auf 4 70,

É A 24 201/19 290 693/58 21 459/59 2 443/91

Per Gewinnvortrag aus 1909 , Fabrikationskonto . Interessenkonto . Delkrederekonto

--_-_—

3398 848/23

1910 auf 11 0/,

Q / Jl t C / für jeden Genußschein festgeseßt worden. Die Einlösung der Dividendenscheine erfolgt sofort in Frankfurt a. M. bei Herren E,

L. Finck und Baß «& Herz,

in Verlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, in Fulda bei ter Dresduer Bank, Ge-

\chäftsstelle Fulda. . Fulda, den 7. März 1911.

Der Vorstand.

L. Schi [107118] Aktiva.

M

15 383

17 912 328 928 123 682

Kassenbestand A Guthaben bei anderen Banken . Debitoren Wechselbestand Eigene Effekten: Deutsche Reich8anleihen und Preußische E d Anleihen der Nheinprovinz und Provinz Westfalen , 32 951,20 Kommunalobligationen . „, 15 180 Immobilien S Nicht einberufenes Aktienkapital 150 000 Mobilar und Heimsparkassen ; 1 200 Nückständige Zinsen und Miete c... .. 962 Cre E 259

762 219

74 700 49 189

Soll.

Zinsen und Provisionen N

Abschreibungen für uneinbringlihe Forderungen ü auf Mobilar u. a. .

i U «„_ Wertpapiere .

Vorauserhokener Diskont. .

Reingewinn ,

i Die in der Generalversammlung vom 7. M 40,

201] Reiygewinn .

Gewinn- und Verlustkonto pro 1910,

16 263/35 35 291 24

für jede Aktie der ersten Ausgabe und 46 20,— für jede mit

ndewolf.

Veueler Bank A.-G. zu Veuel.

Bilanz am 3k. Dezember 1910.

Pasfiva.

A A A 651 Aktienkapital 500 000|— 901 Reservefonds ; 4 000|— 591 Betriebsrüklage . 3 000|— On SONPertudiade 10 000

Banken (für Inkassowechfel) 12 808/14 Kreditoren 111 412/83 Einlagen . ¿N 104 090/60 Unerhobene Dividende . . 100/— Vorauserhobener Diskont . 544/86 16 263/35 92

30 32

78 762 219178

Haben,

| A 4 M “M A Oen c Eo euern E 61373 1 298/92 243 |— 130/40

787146 24 738/13 7 95573

1 809/92

Gewinnvortrag aus 1909

Zinsen und Provisionen .. Wechseldiskont und Inkasso . Einnahmen aus Miete u. a.

( í

"44/86 35 291/24 März d. J. festgesezte Dividende von 4 9% gleih 90 9% eingezahlte Aktie der

zweiten Ausgabe gelangt von heute ab an unserer Kasse zur Auszahlung.

Der Vorftand.

Beuel, den 8. März 1911.

Tesche.

C. Henry.

[107491] Höxtersche Portland-Cementfabrik A. G. vormals I. H. Eichwald Söhne.

Bei der heute stattgefundenen Auslosung unserer Partialobligationen sind folgende Nummern ge- zogen worden :

Lit. A à (4 1000 Nr. 13 23 24 127 156 206 239 260 305 324 333.

Lit. B à & 500,— Nr. 405 423 461 470 480 911 609 614 674 702 711.

Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt vom 1, Juli cr. ab mit 5%/ Aufgeld bei dem Bank- hause S. H. Oppenheimer jr. in Hannover oder bei unserer Gesellschaftskasse in Höxter, und werden etwa fehlende, noch niht fällige Zins scheine am Betrage gekürzt. Die Verzinsung hört mit dem 1, Juli ex. auf,

Höxter, den 8. März 1911.

Der Vorstand. C. Brenner. Paul Kieser.

[107505] Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der

Deutschen Lebensversiherungs- Gesellschaft in Lübe

findet am Mittwoch, den 29. März FO9UR, Vormittags 9} Uhr, im Hause der „Gesellschaft zur Beförderung gemeinnüßiger Tätigkeit" in Lübe, Königstraße Nr. 5, statt. Tagesorduung : Jahresberiht für 1910. ) Genehmigung der Jahresrechnung und seßung der Dividende. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. ) Verzinsung des Sparfonds für die Aktionäre. Beschlußfassung über Verwendung aus dem Ausgleihungsfonds 20 des Gesellshaftsver trages). : 6) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrats. T) Wahl eines Nevisors. (106361] Bleich- und Appretur-Anstalteu, Actien-Gesellschaft, Lauban. Bilanz am 31. Dezember 1910.

Fest-

Ab A 133 840/86 384 700/08 308 925/26

5 383188

25 40561

7410137

1 864/81

1 007/68

13 768/70

5 66370

6 636/31

Aktiva. Grundstücksfonto Gebäudekonto Maschinenkonto . Kläraulagekonto Brunnenkonto E Glektrisches Lichtanlagekonto Gaslklichtanlagekonto .. Blitzableiteranlagekonto Utensilienkonto Pferdekonto t Wagen- und Geschirrkonto é Debitorenkonto, eins{chl. Baukagut haben . E Fabrikationskonto .

Holzkonto : Unkostenkonto . Koblenkonto Furagekonto Assekuranzkonto . Kassakonto . d Wassergerechtigkeitskonto

i 00 —I N N I

6. @

pn prima: pra D

87 501150 9 320/21 1129147 459/45 55955 1116/65 I 153|— 8591130

12 (00

1 058 698/39

t —————

prak fcl jet jr me prak Pau N TN E L G

A S

Passiva. Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto

3) Kreditorenkonto ) Neservefondékonto ; Gewinnvortragskonto . Gewinn- und Verlustkonto Reingewinn

666 000 334 000|— 7700 08 1 635/59 1 382/43 47 980/29 l C58 69834

Gewinn- und Verlustkonto.

1910 Debet. Á A Dez. | An Unkostenkonto . 26 204/27 S xxuragekonto . 1 §7452 Assekuranzkonto 2 042!- Zinsenkonto . 12 255/47 Abschreibungen A 40 087/76 «„ Reingewinn 4 47 980,29 | zur Verteilung wie folgt vor- geschlagen 0 99% zum MNeservefonds M 2 399 bleibt Uebers{chuß 19 081,29 99% an den Vor stand . L 4 9/9 Dividende p. anno a. 666 060 Tantieme an den Aufsichtsrat 29 Superdivi dende p. anno a. M4 C606 000 13 320 | Bortrag auf neue | Mena l 342 24 47 980/29

U D D O Ÿ am | T

130 444/31 Kredit. E

Per Fabrikationskonto : | Bruttogewinn N 129 755/06 U 689/25

130 444/31

2 279,05 26 640,

2 000,

1910 Dez.

Le

Lauban, den 8. Februar 1911. _Der Auffichtsrat.

Georg Heinrich Kunze, Borsitzender. Friy Neinhard, stellvertretender Vorsitzender. Eduard Bubligt.

Der Vorstand.

Conrad Apel.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlustkonto habe ih geprüft und mit den mir vor- gelegten, ordnungsgemäß geführten Handlungsbüchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Lauban, den 10. Februar 1911.

Otto Friebe, vereid. Sachverständiger für den Landgerichtsbezirk Görlitz.

Die Dividende ist sofort zahlbar und bei der Gesellschaftskasse in Lauban, der Breslauer Diskonto-Bank zu Breslau und deren Filialen zu erheben.

Lauban, den 6. März 1911.

[107540]

Landwirtschaftlihe Sparkasse zu Lüchow Kommanditgesellschaft a. A. 4## Generalversammlung am Montag, den 10. April 1912, Nachmittags 3 Uhr, auf dem Natskeller zu Lüchow. Tagesordnung : t) Geschäftsberiht für das Jahr 1910. 2) Vorlegung und Genehmigung" der Bilanz. 3) Nevisionsberiht und Entlastung der Geschäfts- führung und des Aufsichtsrats. | 4) Beschlußfassung über die Verteilung des Nein- gewinns. 5) Wahl der Nechnungsrevisoren. Lüchow, den 9. März 1911. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats : Franz Schröder. [107502] i: Westböhmischer Bergbau-Actien-Verein. Die 37. ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre des Westböhmishen Bergbau- Actien Vereins findet Dienstag, den 28, Müärz a. €., Vormittags 95 Uhvr, im Bureau der Gesellschaft in Wien, 111, Lothringerstraße 14, statt. Tagesorduung : |) Bericht des Verwaltungsrats über das Geschäfts jahr 1910. 2) Bericht der NRevisionskommisfion. 3) Vorlage der Bilanz und Beschlußfassung über das Geschäftsresultat des Jahres 1910. 4) Wahl von Verwaltungsräten. 5) Wahl der Nevisionekommission zur Prüfung des RNechnungsabschlusses vom Jahre 1911. Diejenigen Herren Aktionäre, welche ihr Stimm- recht auszuüben wünschen, haben thre Aktien bis längstens 20, März l. J. bei der Liquidatur des Wiener Banuk-Vereins in Wien zu de- yonteren. : 25 Aktien geben das Recht auf eine Stimme (8 26 der Statuten). Abwesende Aktionäre können fh in der Generalversammlung mittels Vollmacht durh andere stimm“erechtigte Aktionäre vertreten lassen (8 27 der Statuten). Bien, den 10. März 1911. Der Verwaltungsrat.

99396]

N E enth ¿se für Verzinkerei u. Eisenftkou-

struktion vormals Jakob Hilgers, Rheinbrohl.

Aktieugesellschaft für Brückenbau, Tiefvohrung u. Eisenkonftruftionen, Neuwied.

Auf Grund des von den Generalversammlungen der beiden obigen Gesellschaften vom 30. Januar d. F. genehmigten Fusionsvertrages erhalten die Aktionäre der Aktiengesellschaft für Brückenbau 2c. gegen je nom. 6 4000,— Aktien dieser Gesellschaft mit Dividendenscheinen ab 1. 1. 1910 je nom. A6 1000, Aktien unserer Gesellschaft mit Dividendenscheinen a L T0,

Nachdem die Generalversammlungsbes{lüsse und die Auflösung der Aktiengesellschaft für Brücken- bau 2c. in das Handelsregister eingetragen worden find, fordern wir die Aktionäre dieser Gesell- fchaft auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen ab l. I. 1910 und Talons und mit einem geordneten Nummernverzeichnis in der Zeit

vom 20. Februar bis 20. Mai 191% zum Umtausch (Zug um Zug) oder, sowett die dazu er forderlihe Zahl nicht erreiht wird, zur Verwertung für ihre Rechnung etnzureichen, und zwar bei folgen- den Stellen während der bei einer jeden üblichen Geschäftsstunden :

in Cöln

bei dem Bankhause u. Cie. und dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, in Berlin bei dem Bankhause C. Schlefinger-Trier u. Co., Commanditgesellschaft auf Aktien, in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Effekten- und Wechsel- Bank oder: bei uns selbst.

Aktien der Aktiengesellshaft für Brückenbau 2c, die nicht bis zum 20, Mai 1911 zum Umtausch ein gereibt oder uns zur Verwertung für Nechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden werden gemäß 88S 305, 290 des Handelsgesetzbuchs für kraft- los erklart. Die an Stelle der für traftlos erklärten Aktien von uns auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten zum Börsenpreis ver kauft.

Rheinbrohl, den 14. Februar 1911.

Aktiengesellschaft für Verziukereci 1, Eisenkonstruktion vorm. Jakob Hilgers. Der Vorstand.

Sal. Oppenheim jr.

107166]

-. v. p 6 R) G Sächsische Glasfabrik.

Die fünfundzwanzigste ordeuntlihe General- versammlung der Aktionäre der Sächsischen Glas- fabrik wird Donnerstag, den 30. März 1911, von Nachmittags 74 Uhr an, in der Nestauration zur „Sächsischen Glasfabrik“ in Nadeberg, Güter bahnhofstraße Nr. 14, abgehalten, zu welcher hier durch ergebenst eingeladen wird.

Tagesordnung :

l) Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Geschäftsberichts pro 1910 nebst den vom Aufsichtsrate hierzu ge inahten Bemerkungen und Beschlußfassung hierüber.

Beschlußfassung über die Verwendung und Ver- teilung des Bruttogewinns.

3) Beschlußfassung über die Entlostung des Vor- stands und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats. ;

Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung

teilnehmen wollen, haben sich entweder durch Vor- zeigung von Aktien unserer Gesellschaft oder durch einâß § 23 unseres Gesellschaftsvertrags ausgestellte Vepositenscheine in der Generalversammlung zu legitimieren. Hierbei wird bemerkt, daß auch Depo- sitensheine von der Dresdner Bank in Dresden den Inhaber zur Teilnahme an der Generalversamm lung beretigen: i

Ver Jahresbericht und die Bilanz nebst Gewinn und Verlustrechnung liegen vom 15. März dieses Jahres an im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus.

Radeberg, den 9. März 1911.

Der Vorstand.

Crienig. Buye. Escher. VEGeorg Hirs.

[107288] Clever Credit-Bank, Cleve. Bilauz am 38. Dezember 1910.

Aktiva. | Mo U E Kontokorrentkonto Debitorenkunden Debitorenbanken

y Couponsbestand Wertpapierebestand Zinsen detselten Hypothekenbestand Zinsen des\elben

64 750F— 737|— 1 308 362/06 s Pasfiva. | Uet A eservefonds inkl. Zinsen Spezialresevefonds inkl. Zinsen . Nücklage aus früheren Jahren . leberhoben Zinsen auf Wechsel . Bardepositenbestand . Zinsen desselben L Kontokorrentkonto Kreditorenkunden . ; Kreditorenbanken . Nicht erhobene Dividende j Uma CR S Bom MReingetwinn : Mb Tantieme an den Vorstand 1 000, # x , Auffichtsrat 1 148 63 (zu mildtätigen Zwecken) C Dee 21000 Zum Spezialreservefonds 1 337,74 D 1 308 362/06 Gewinu- und Verlustrechnung.

300 C00|— 55 808/76 14 250/48 10 500|—

1 428/72 180 664|— 4 20274 713 879/67 2 231132 910|—

24 48613

Debet. Á A Berwaltungskoften . R AOOtE Gehalt für Kassendiener, Drucksachen, |

Miete, Porti 2c. S E 2300190 Un E COSS Ubschreibung für Verlust 3314/46 Kursverlust auf Effekten 830|— Reingewinn . 24 486/37 42 124/13

Kredit. Proto A2 La

art tert b

42 12413

Der Vorstand. Koppers. Awater. ende Bilanz geprüft und in allen Positionen i Büchern und Beständen richtig befunden. Die Revisionskommission. G. MNeintjes. H. Thomas.

In der Generalversammlung vom 8. März c. wurde der Borstand und Aufsichtsrat von der Neck- nungslage pro 1910 entlastet, die Dividende auf 7 9/0 festgeseßt und der Uebershuß des MNeingewinnes ad J 1337,74 dem Spezialreservefonds zugewiesen. Die Herren F. Dyckmans und H. Thomas wurden für die Zeit vom 1. Mai 1911 bis dabin 1914 durch Zuruf wiedergewählt und die Herren Ludw. Jacobs und Theod. Schürings bis 1. Mai 1912 neugewählt.

Die auf "7 9/6 festgeseßte Dividende, gleih 70 46 pro Aktie, kann gegen Einreichung des Dividenden- \cheines Nr. 21 an unserer Kasse erhoben werden.

Kleve, den 9. März 1911.

Der Aufsichtsrat. G. Sa, Vorsitender. O. Thomas, stellvertretender Vorsitzender. F. Dyckmans. G. NReintjes.

[107529] Berlinische Feuer- Versicherungs- Anstalt. Die Aktionäre werden hiermit zu der am Diens- tag, deu 4. April 1911, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokale der Anstalt, Brüderstr. 11/12 hierselbst, stattfindenden Generalversammlung cin- geladen. Tagesorduung : 1) Borlage des Geschäftsberichts des Aufsichtsrats und der Direktion für das Jahr 1910. 2) Bericht des Nevisionsrats über die Nevision des RNechnungsabsc{hlu}sses für 1910. 9) Antrag auf Erteilung der Entlastung des Vor stands und Aufsichtsrats. 4) Beschluß über Verwendung des Netngewinns. 9) Grhöhung der Zahl der Mitglieder des Auf- sichtsrats auf fünf. 6) Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds.

7) Ersagwahl eines ordentlihen und eines s\tell- vertretenden Mitglieds für den NRevisionsrat. Diejenigen Aktionäre, welche an der General versammlung teilzunehmen beabsichtigen, werden ge beten, ihr Erscheinen rechtzeitig vorher anzumelden.

Verlin, den 10. März 1911. Die Direktion. Neichel.

[107503] Mechanische Krazzenfabrik Mittweida, Mittweida.

Die- Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der Freitag, den 31. März 1911, Nachm. 2 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft abzuhaltenden neununddreißigsten ordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Die Herren Aktionäre haben ihre Aktien oder Depofsitenscheine dem in der Generalversammlung fungierenden Notar vorzulegen.

Tagesorduung :

Vortrag des Geschäftsberihis und der Bilanz ver 01; 12, 1910.

2) Bericht des Aufsichtsrats und Genehmigung der Bilanz. Untrag des Aufsichtsrats auf Erteilung der Decharge für Vorstand und Aufsichtsrat. Wahl zum Aufsihtäarat an Stelle des storbenen Herrn Oberjustizrats Or. j Enzmann in Dresden-Blasewttz.

Die Bilanz mit Gewinn- und Berlustrechnung sowie Bericht liegen vom 16. d. Mts. ab bei uns aus, während gedruckte Geschäftsberihte vom 29. ds. Mts. ab bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt in Leipzig, deren Abteilung in Dresden sowie im Kontor der Gesellschaft in (Empfang ge- nommen werden können.

Mittweida, den s. März 1911.

Der Vorstand. W. Deter.

ver- jur. Otto

[103679] Gemäß § 18 des Gesellschaftsvertrages der Aktien- gesellschaft Schellenberger Baubank werden deren Aktionäre zur A2. ordentlichen Genueralver- sammlung, die Montag, den 26. März 1911, Nachmittags 38 Uhr, im Hotel zum Hirsch, hier, stattfinden wird, unter Hinweis auf die nachstehende Tagetordnung eingeladen mit dem Bemerken, daß es jedem Aktionär gestattet ist, sich durch einen mit \chriftliher Vollmacht versehenen Bevollmächtigten vertreten zu lassen, und daß si die Teilnehmer an dieser Generalversammlung durch Vorweis ihrer Aktien oter Interimsscheine, bezw. der Aktien der von ihnen Vertretenen zu legitimieren haben. Die über das verflossene Geschäftsjahr 1910 auf- gestellte Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung und der Geschäftsbericht liegen vom 3. März 1911 ab zwei Wochen lang bei dem unterzeichneten Borstand für die Aktionäre zur Einsicht aus.

Augustusburg, am 25. Februar 1911.

Der Vorstand der

Schellenberger Vaubank, Aktiengesellschaft.

Otto Z\chockelt. A Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht und Rehnungsab\{luß für das Fahr 1910. A

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschluß über Verwendung des Reingewinns.

4) Uebertragung von Interims\ceinen.

5) Neuwahl von 2 Aufsichtsratsmitgliedern an Stelle der ausscheidenden Herren Kommissionsrat Bernhard Hans und Stadtrat Karl Heinrich in Augustusburg.

[107291] Elsässische Tabakmanufaktur Straßburg i/E.

Vilanz per 31. Oktober 19190.

Aktiva. Á A 302 141/74 270 231183

67 618/95 973 999/64

& 214 159/72 54 260/18 336 599/49 30 228/34

0 46273

6 374/52

i e C E

Maschinen und Betriebsmäterialien .

Diverse Furniturenkouti .

Waren A

Diverse Debitoren

Ertraktfabrik . .

Schachènmühle . i

Obligationendisagiokonto .

Wechselbestand

Kassenbestand E E

Gesellshaftsanteil bei Heinr. Oldenkott & Co., G. m. b. H. in Bingen a. Nh.

Gesellschaftsanteil bei Carl Graeff, O. m. b. H. in Bingen a. Rh. -

Gesells{aftsanteil bei Wilh. Ermeler & Co., G. m. b. H. in Berlin

Gesellschaftsanteil bei A. R. JIedike & Sohn, G. m. b. H. in Dresden

809 611 475 000 265 000

205 000|— 6 015 688/14 Pasfiva.

Aktienkapital . E Q Nestkaufpreis a. Magazin Kupvelhof Diverse Kreditoren Arbeiterstiftung . A Abschreibungen auf Immobilien, Ma schinen, Betriebsmatertalien 2c. Statutarischer Reservefonds . . 250 000|— Neservefonds B 19 552/89 Spezialreservefonds . . 15 57579 Gewinn- und Verlustkonto : Gewinnvortrag von 1909 4 162 904 88

9 500 000| 1 109 000

Gewinn pro 1909/1910 abzügl. Abschreibungen 398 943,91 961 848 6 015 688

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet. M Abschreibungen . . 32 410/( Zu verteilender Betrag 561 848 594 2597 Kredit. Gewinnvortrag pro 1909 Gewinn pro 1909/1910

162 904/88 431 354/89 594 259/77 Zufolge Beschluß der Generalversammlung vom 6. März 1911 find Coupon Nr. 20 der Aktien mit MÆÁ 90 -— und Coupons Nr. 20 der Genußscheine mit 4 84,66 vom L. April 1911 ab zahlbar bei der Bauk von Elsaß «& Lothringen in Straßburg i. Els. und an unserer Kasse, Poltiweg Nr. 10. Der Vorstand. Ioseph Feist.

10

)72 El

92 ar. V a) S - sässtische Tabakmauufaktur a ch . o Straßburg i/Els. Bet der am 6. März 1911 vor. einem i stattgehabten Auslosung der Obligationen unserer Gesellshaft wurden folgende Nummern gezogen :

2 0.40.00 O0 0092 97 137 154 189 188 193 195 204 205 208 210 213 214 235 280 297 307 313 319 348 372 376 404 407 440 458 476 4892 484 504 539 543 552 554 572 595 597 607 611

)

S (otar

616 6 629 642 668 688 700 708 731 732 734 130 C 748 757" 778 785 800 811 830 846 855 856 943 967 998 1003 1028 1038 1049 1050 1067 1068 1074 1081 1099 1109 1139 1140 1147 1167 1172 1183 1185 1205 1208 1230 1233 1239 1240 1242 1245.

Dieselben werden vom 1. Juli ds. Js. ab mit je 4 500,— an unserer Kasse, Poltiweg Nr. 10, bei der Vank von Elsaß; & Lothringen, bei der Aktiengesellschaft für Bodeu- und Communal- credit in Elsaß-Lothringen, bei der Bauk von Mülhausen, bei den Herren Ch. Stachling, L. Valentin & Co. und bei den Herren Ernft Asch « Co., sämtlihe in Straßburg i. Els., eingelöst.

Na diesem Termin hört die Verzinsung dieser Obligationen auf.

Straßburg-Neudorf, den 7. März 1911.

Der Vorstand.

0 2 4 5

Ioseph Feist.

86 400|—

[107485]

Aenderung iu den Personen der Mitglieder des Auffichtsrats,

Herr Martin Vowinckel, bisher Mitglied des Auf-

fichtsrats, ist durch Tod ausgeschieden.

Frankfurt a. M., den 8. März 1911.

Providentia,

Frankfurter Versicherungs-Gesellschaft. Dr. Labes. Harbers. [107495] Bekauutmachung. Durch frühere Bekanntmachungen sind die inner- halb der festgesezten Frist zum Umtausch nicht ein- gereihten Aktien der Kaiser-Brauerei Akticn- gesellschaft, Charlottenburg, für kraftlos erklärt worden. Die auf diese Aktien entfallenden nom. A 15 000,— Aktien unserer Gesellschaft mit laufenden Dividendenscheinen sind 'am 2. März a. c. öffentlich versteigert worden. Der Gesamterlös abzüglih der entstandenen Stempel- und sonstigen Kosten beträgt 4 30 299,50. Die nicht rechtzeitig eingereihten Aktien der Kaiser- brauerei gelangen von heute ab bei der Bauk für Handel und Jundustrie in Berlin mit ÁÆ 865,70 für jede eingereihte Aktie zur Ein- lösung. Brauerei Ernst Engelhardt Nachf.

Aktiengesellschaft, Pankow. Nacher.? [107494] Bayer. Brauhaus Pforzheim (A.-G.). 43 %/% Obligationenanleihe betr.

Bei der heute in Gegenwart des Großherzogl. Herrn Notars Huber stattgehabten Ziehung wurden folgende Obligationen, und zwar:

7 Stück Lit. A à A 1000,-— 121-134-218 264

2 Stück Lit. B à 4 500,— Nr. 16 und 73, zur Nückzahlung pr. L. April d. J. gezogen, mit welhem Tage deren Verzinsung aufhört.

Die Nückzahlung der gezogenen Obligationen findet bei der Gesellschaftskafse oder beim Pforzheimer Bankverein (A.-G.) in Pforzheim oder beim Bankhause Kahn & Co. in Frankfurt am Main statt.

Pforzheim, den 7. März 1911.

Der Vorstand.

Nr. 4 44 72

[107520] Frankfurter Transport- Unfall- und Glas- Versicherungs-Aktien-Gesellschaft in Frankfurt a/Main.

Die Aktionäre der Frankfurter Transpyort- Unfall und Glas-Versicherungs-Aktien-Gesellshaft werden in Gemäßheit der §8 25 und 26 der Statuten hier durch zu der Sonnabend, den 1. April 1911, Vormittags 10 Uhr, im Gesellschaftshause hier, Taunus - Anlage 18, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen und ersucht, die Eintrittskarten spätestens am 28. März cer. in unseren Bureaus in (Empfang zu nehmen.

Tagesorduunug :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz sowie des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die vorgelegte Jahresrech- nung und Bilanz und Erteilung der Entlastung.

3) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein- gewinns.

4) Wahlen für den Aufsichtsrat.

Die Vorlagen zu 1 der Tagesordnung liegen vom 17. März cr. ab im Geschäftslokale der Gesellschaft zur Einsicht der Aktionäre auf.

Frankfurt a. M., den 10. März 1911.

Der Auffichtsrat. I. Mousfon, Vorsitender.

[107533] Bekanntmachung.

Bergwerks - Betriebs- und Verwertungs- genossenschaft „Glückauf“ Hamburg, Einge- tragene Genoffenschaft mit beschränkter Haft-

pfliht. Hamburg 21. Außerordentliche Generalversammlung Sonn abend, den 18. März 1911, präz. 9 Uhr, Hotel „Fürst Bismarck“, Hamburg.

Tagesordnung: Domizilverlegung und dem-

entsprehende Firmenänderung und Bestimmung eines Publikation8organs. Der Vorstand.

E L L P H a F p

4) Niederlassung 2. von Nechtsanwälten. [107435]

Der Rechtsanwalt Dr. Adolf Schmidt mit dem Wohnsite in Wolfratshausen wurde heute in die Liste der beim K. Amtsgerihte Wolfratshausen zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen.

K. Amtsgericht. [ 107433]

Der Rechtsanwalt Dr. Schmit in Halle a. S. ist in der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden.

Halle a. S., den 4. März 1911.

Königliches Landgericht.

N

[107434] i Die Eintragung des Rechtsanwalts Carl Bosch in der Liste der bei dem Landgerihte Nürnberg zu- gelassenen Nehtsanwälte wurde heute wegen Verzichts auf Zulassung gelöst.

Nüruberg, den 8. März 1911.

Der Präsident des K. Landgerichts : Guggenberger, [107432] Bekanntmachuug.

Der Rechtsanwalt, K. Advokat Justizrat Dr. Georg Freiherr Kreß von Kreßenstein in Nürnberg wurde am 8. März 1911 in der Nechtsanwalts[ifte des K. Oberlandesgerihts Nürnberg wegen Ablebens gelöst.

Nürnberg, den 8. März 1911.

Der K. Oberlandesgerichtspräsident. \ X74

F. V.: Klemm, K. Senatspräsident.

v