1911 / 62 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tauben-

Staatsbanf) in

/ | / | j | j | s

|

| | | |

|

|

|

l

|

| YA

|

|

° L! A ck45 y | én der heutigen Stßun( | |

|

|

14 A 9 i | Erste Beilage P " r S rf / P/ è dortr-tern der Städte Aachen, Cöln, Düsseldorf, | t Anwesenheit von Berkrekern der Städte Aachen, oucrlin statt. i: f v C43 S A ear ) 0 af n De zer, Braunschweig und Berlin tat ] § 9 7 9 ? y i Stntali atte Essen, Osnabrück, Vêinden Hannover, Braune f s nächste ; i : B R dat Om M E d A C Fa » bra A L L U} G solle: _im nächsten Heft der „Amtlichen ¡gr E E A en Berlin, 13. März 1911. fand, wurde der Beschluß gefaßt, den Fir “iesen Beschluß war j î anzetger Un onigit TeUNTICIEN aartSsanzetact. fs eer A f t 11D L e werd . L R f , E S SMS 9 e O Ne »TonNo C Yertiaaen. MCaßge 1 : i d h S J i n“ abgebildet und bejprochen Were, : x i | Garz die in Berlin weilenden | Fahr zu vertag ñ London Noit die Tatsache, daß m e O rauf hingewiesen, daß von DEN Uu Mea N Am 1 März haben fich, wie aar Vesantiten Grafen von neben der Kürze der ZULr Verfügung stehenden Zeit die Fe ibtlido e /% G62 . AC . ; der Gemaldega D „Av / Lorchenfeld-Köfering 1n den aume1 Lea R (P herflieaens von Festungen mh zu eral ke A Tat i L \chreibenden Katalog D Et G QMe imtlicher Gemälde, die Lerchenfeld-Röl C den B 8 90. Geb urtsfestes Seiner Ueberfliegens bon Festung d der Organisationsauëschuß wird feine A R 2 : e s K n n L T Ier Friedrich-Museums, mit Abbildungen _ 4 Berlin). Sie | elnem Festmahle zur Feter V enten Luitpold ver- | Summen bleiben bestehen, und der Org 5 Abteilung erschienen ist (Verlag von S Bändern: Deutschland, A 4 R P E ble war ungewöhnlih | Tätigkeit fortseyzen. N a. jede Grfkfrankfung an Auêsaß, Cholera, Fleckfieber, Gelbfieber Königreich Preufsen d 2 j 2h ck1 nischer I: S inigt. Die Beteiligun R NOE aofandtichaft be- i A {si » ode ; i sowte 405 ; h ° enthält die Se E E Und fostet 25 A, geb. 23 M, E Außer N Mitgliedern der Köntglichen Gesandt N Sai a Main, 11, März, (29 T D) Q aiser- Am és. B oden und Unterleibstyphus sowte jeden Fall, welcher g t Niederlande und England. E “aebunden 50 M. Die erste Abs n e via PaucrisVen Beyollmächtigten zum DUnderat, 229 O te akend unter dem Vorsiß des BDber- i den Berdacht einer dieser Krankheiten erweckt, ferner jede Er- Hauptverwaltung der Staatsschulden. beide Abteilungen zu einem Bande ge hie v N merkte ¿An M L ayeri! n inter ihnen Freiherr von Hertling, Fürst saale des M ONEEE sand heute 2 rundlegende Versammlung für das Deutsches Reich. kranfung an übertragbarer GeniÆ#starre (Meningitis cerebro- N teilung war bereits im ahre 1909 erschienen. reiche E a Pfetten Dr. Rösicke, Wölzl u. a., die bürgermeisters Dr. E S gr “alt Ls aolbánes spinalis) oder an Rüfallfieber, i: i Bekanntmachung. R U ‘Ves Lar aid Senats am Reichsmilitärgericht, PINS ALADE 17. f A E (eß u im nächsten Fahre hier gefeiert werden soll. Bekanntmachung, : nes gehäufte (epidemische) Auftreten der übertragbaren Ruhr I. Die am 1. April 1911 fälligen Zinsschein é E D E C DAtgiteder 9 Ar / 40) atn aen O eR henden Xayern L IumS8 cte ße G “L yL S ; A s J . : Ges Í ¡ 8ontort D; i d P ¿i E 2 F G t ; In der Unterrihtsanstalt des Königlichen Un On Anzabl der im Dienste des Reichs und Prev De "Nertreter | Die cinzelnen Ausschüsse sind bereits în der Bildung begriffen. Den betreffend die wehselseitige Benachrichtigung der Mbit (cal E des Scharlachs und der Körner- | hex preußishen Staats\{uld und der Neichs\chuld ; y e 1 (C mer F ( y z LUGA tors Dor bayerllcen 7 (1) R I S E w Chor klrac e ck m0 j M ; 2 ; ; L. e; A j (V . z c “e , u e ima Prinz Albrechtstraße 8, beginnt das Sn Es | die hierher kommandierten Dffizierc der 0A Teil der hier wohnenden | Vorsig im Chrenausshuß hat der her bürgeme E den Au ge | Militär- und Polizeibehörden über das Auftreten Ueber den weiteren Verlauf der übertragbaren Ruhr (Dysenterie) | Werden vom 21. März ab eingelöst durch [ f R » atur D ( ) c T, nen nnRen 2 P E E E T 5 A5 » (F ) Î {e } L, I C L) 144 y +p Las : c Á Zt N s 4? N mio (ck s Í or 3 C „14 r ) 1 20. April. Die Anmeldungen haben daselb} z Folgen der Kunst und Wissenschaft und einen gro! Während der Tafel brachte | s{häftsführenden Ausschuß ter Stadtverordneter übertragbarer Krankheiten. sind wöchentlih Zahlenübersichten dec neu festgestellten Erkrankungs- die Staatsschuldentilgungskasse in Berlin W. 8, in der Zeit vom 20. bis 29. März fer i a L L an Unte bayerischen Reserve- R Len ld-Köfering zuerst ein | Justizrat Dr. Friedleben übernommen. : Vom 28. Februar 1911 und Todesfälle einzusenden. Auch ist eine Mitteilung zu machen straße 29, 8 Be M L S iten vorzulegen, die A r Oünft » (Bec S DYAT D On L CLMENTCEL ev R L hs G: Es 4 Î ¡ “O. 2 11, F C G1, e e \ e : T y1 _ a Hierbei P Fabi den Ben Pi Umfang der bisher genosjenen der D E ie Maiellit den Kaiser aus und geda e N n Eisleben, 12. März. (W T. B.) Auf dem Vigtumshach! j Auf Grund des § 39 Abs. 3 des Geseßzes, betreffend- di Me le d COarIEs sowie Körnerkrankheit (Trachom) erloschen die Königlihe Seehandlung (Preußische über ihre Befähigung und L “5 v Bo Ergebnis | % ( S R 1 Fotor des Tages und der nayeaL J19LCven, V E: D lo8ge enen Dynamit - x YrUnD des S 9I Uv}. 5 des GWeleßes, betressen le Ind oder nur no vereinzelt austreten. Berlin W. 56, Markgrafenstr. 46 a s I ¿9 ingen, von deren Srgevli Ñ orte tenen Feter deL N A Reh Qo L A ‘ch einen zu früh losgegang » : R anes C Prod j : T s N / M j i 1 Lartgra} ad, Borbitpung O A E abdängt " finden vom 3. bis R eiben Veglezungzei des Prinz-Regenten. Die e G AUENO Le Be l eute sofort getötet. Bekämpfung gemeingefährlicher Krankheiten, vom 30. Juni 1900 | d P Cn betreffs der s a bezeichneten Krankheiten die Preußische Zentralgenossenschaftskasse in Berlin C. 2 die zunäch}: probewelle AUsnc E07 as GaNrige 4 : V “Tan I wesenden begeistert aufgenommenen chuyß ein Skel1g e D JIWET A î (Neichs8geseßbl. S, 306) hat der Bundesrat nachstehendes sind Angaben über das Militärgebäude oder die Wohnungen in T «s U, ! ' E ) m von allen Anwesenden vLgete S U A S E A Jendes ; ; ] L ; N am Zeughauje 2 8. Y tatt. Rede klang in einem T r Deutschen Fürsten, Setne Kong- j E | : welchen die Erkrankungen oder der Verdacht aufgetreten sind, be 1 E (T : o A A E Hoch auf den allverehrten Nestor der Dent Bayern aus. e unkirchen (Nieder-Oesterreih), 11. März. (W. T. B,) dena zufügen. N E nt e | die Reichsbanfhauptkasse in Berlin W._56, Jägerstr. 34, Nerband deutsher Kunstgewerbevereine, der | liche Hoheit den Prinz-Regenten Luilt *fen (Teltower Straße) ver- | 4 E E awer von Shöller und Co.) ereignete : A, Mitteilungen der Polizeibehörden an die Militär- 3) Die Mitteilungen sind an die für den Aufenthaltsort des die Reichsbankhaupt- und Reichsbankstellen und die mit Af ns: Mend: B 19 000 Mitgliedern umfaßt, hält seinen e: In r ‘Bayern und der Kricger- Fh 8 Oman in den Gußwerkstätten eine Ans U - behörden. Erkrankten zuständige, von den Landesregierungen zu bezeichnende Kasseneinrichtung versehenen Reichsbanknebenstellen, L nig Vertretertag vom 1 bis 3. April d. Di M ties e O Tta es Kameraden der bayer! \hen Armee a erplosion. Ein Arbeiter wurde get ötet, vier wurden en 1). BUL Weittetlung* dex in ihrem Verwaltungsbezirke yor- Behörde zu richten. L n 2 DIe preußischen Regierungshauptkassen, Kreisfassen und haupt burg ab Man wird ih mit wichtigen {Fragen des An e Ges NEre U 8 neunzigsten Geburtstages Seiner Königlichen Hoheit des Jefährlich und Hrei leiht verleßt. kommenden G1franfungen an die Milttärbebörden find verpflichtet 4) Jon dem Ausbruch und dem späteren Verlaufe der unter 2 a amtlich verwalteten Foritktajsen, beschäftigen, {o namentli mit der bevorstehenden ¡Revision U a A Abo cinen Festabend. Die Se rume aren | A éine Kommüißon vön die von den Landesregierungen zu bezeihnenden Behörden oder bezeichneten _gemeingefährlihen Krankheiten (Aussat, Cholera, Fleck- die preußischen Oberzollkassen, ck8mustergeseßes und mit den Erfahrungen, die man Au Prinz-Vtege ter den Anwesenden bemerkte man, wie „W. T. B. Budayest, 11. März. (W. L. B.) Cine ommen D : Beamten der Garntsonorte, einschließlich der Orte, welche | fieber, Gelbfieber, Pest, Pocken) ist das Kaiserlihe Gesundheitsamt die preußischen Zollkassen, sofern die vorhandenen Barmittel lBeltausstellung Brüssel 1910 gesammelt haf, Am U fe fu R ct s bäveriien Gesandten Grafen von Lerchenfeld- Reichstagsabgeordneten und Vertretern der Stadt Budapell ya! 4 lediglich Siy cines Bezirkskommandos sind, und derjenigen | lofort auf kürzestem Wege zu benachrichtigen. die Einlösung gestatten fowie durch T 4 R C 2 M 7 o orb S D b Ö NDLEN L l E S è C a IUI : L. R L L A S «5 osÍ PNICIUN E z 1 H | D z ») joll u a das grundsäßliche Verhältnis des deutschen Kunslgewerde® zu Köfering, den bayerischen Militärbevollmächtigten, C von heute nah Sarmas in Siebendtgen QY Erdgas {trômt dit j Orte, welche im Umkreis von 20 km von Garnisonorten oder (. Maßnahmen in besonderen Fällen diejenigen Oberpostkassen, an deren Sig sih keine Reichs- « (le " s O F , A T s Si L 4 »Y 4 Ó E A ( Í 0) Ai 4 e SR iun ic L E L » . L V 4 L) i / . ( A L L 7 ausländischen Ausstellungen näher beleuchtet werden. Freiherrn von Gebsattel die Ministerial lich E an Erdgasbohrun G „vornehmen Aen E tägli} ungefähr : Ny R Ne fabaid e Ln e e Den Landeszentralbehörden oder den von diesen bestimmten Be bankanstalt befindet i L L” NttEEon Stößenreuther, den Wirlliche DELNEN rähnlidem Getöse in der Pteng / E R Es j 2) Vie PVeitteillungen haven alsbald nah erlangter Kenntnis zu R E L L i s | a { : : Gt U felt L A E E N Pesidenten des Kaiserlichen Gesund D E eri ait einem Dru von 30 U erfolgen und sich zu erstrecken auf hörden bh ot Mud / : 4 O Die Zinsscheine können in Preußen au vom 21. März . F y V ch Y Mter 78 T6 E 1 _ ( CUG E Cat Mt 2 : ä è ) | L D E a Gy é ck18 p P Tis X f f 2 E d x ins a „é E . Qr ck , der s ) 4 , l A 1 J Ü Z E n Ás z In Florenz hat am Sonnabend im Palazzo S e tellung | beitsamts, den Präsidenten des bayerischen Senats beim Nein t- | Bohrkanal. Es wird beabsichtigt, das Grdgas M r Hauptstadt a. jede Grfranfung an Aus\ay, Cholera, Fleckfieber, Gelbfieber, » Côeuein oder fr einzethe Tire wewergehende Dorshristen zu | ab allgemein siatt baren Gelhis. in Zahlung gegeben lie Eröffnung der italienischen Portrataus A U Ea S 1 ferner die Abgg. Wölzl, Holzapfel und Beck-Aichach. leitung für Industrie- und Beleuchtung8zwecke nach) der auß} i Pest, Pocken und Unterleibstyphus fowie jeden Fall, welcher Ed M A L j werden bei allen hauptamtlih verwalteten staatlihen Kassen s f der si, ,W. T. B.* zufolge, zahlreiche auswärlige geriht Weigel, (erne “Cerdenfeld-Köfering brachte einen a A den Verdacht einer dieser Krankheiten erweckt, ferner jede Er- » bei starker Häufung der unter A 2a‘und_B 2a bezeichneten 9 6 G U S r h / sat u E n his ‘Vertreter des Königs wohnte der Herzog | Der Gesandte Bal, Lan N O ér aus Freiherr von Geb- | U [Uyren. / fcankfung an übertragbarer Genickstarre | (Meningitis cer Erkrankungen für die davon betroffenen Ort- die Form des | Mit Ausnahme der Kassen der Staatseisenbahnverwaltung, it E s zu 2 4 : f t 5 5 r ine 2TTC (0 r au. V _ 2 , G P ; V i S y ) ng S -OTC- M : Q ç 4 E K i A Y io »\ y 0 ' S f io §5 j » 2 a 0 y J Künstler E Atraung bei. Ferner waren erschienen: die Minister Trinkspruch A Sen E Bill aufgenommene Fesirede, in der 19 M3rz, (W. T. B.) Heute nachmittag erfolgte | brospinalis) oder an Nücktallfieber Nachrichtenaustaushes zu vereinfachen, besonders an Stelle | 09e bei Entrichtung der durch die Gemeinden zur Hebung ge- des ünterrichts und der Justiz, der Unterstaatssekretär der auswärtigen | s attel hielt die mit R P Neberblick über die Zeit des Prinz- Portici, Le wein großer Einsturz. Das Gestein stürzte ; . jedes gehäufte (epidemishe) Auftreten der übertragbaren Ruhr sriftlicher Mitteilung des einzelnen Falles das Auflegen von | langenden direkten Staatssteuern. Ermächtigt, aber nicht ver- es elegenbeitn Nertreter Vou Städten, Deputierte und das ite er E GOBeN geld 1C)er V4 : am K A e E e 200 Be Si 48 tief ab. Das Ereignis war / (Dyetenterie), der Diphtherie, des Stharlachs fowie ¡edes éue isten zur Einsichtnahme oder mündlichen Austausch der pslichtet zur Annahme an Zahlungsstatt ind die Neichspost- forps. Der Direktor der {chónen Künste Dr. Corrado Yiicet erttar ege Ave Melbutigón des „W. T. B.“ über weitere Fetern liegen ne Gers atterung begleitet und rief donnerähnliches Ï Borkommen von Massenerkrankungen an der Körnerkrankheit etten ga ¡zur bestimmten Stunde am vereinbarten Orte zu anstalten. N A B L E die Ausstellung für eröffnet. d e: N Fot r nt Getöse herv 1. Der obere Bahnhof der Drah tseilbah O J (Trachom). i i: Î N e O Dle Zinsscheine sind den Kassen nah Wertabschnitten ge- : du Cöln 12. März. Aus Anlaß des Geburtstages Deine A das Führerhaus wurden beschädigt, die Bahn mußte n l : Ueber den weiteren Verlauf der übertragbaren Ruhr (Dysenterie) Dle vorstehenden Bestimmungen treten an die Stelle der | ordnet mit einem Verzeichnisse vorzulegen, in welchem Stüczahl 6E L s A g. baba Go P orn here O f SBLA : A tarí 108 y p Se - c Dey ; A »nithorf} » 9 11 foi {+5 o c . N sf t c) C 4 6 î c e G Ç . C : Y 0 6e c c , 3 Dheater und Musik. lien Hoheit des Prinz-Negenten veranstaltete der : N A 2e cffellen, Fm Augenblick E E A g R / iee s Sn E Oen E R et Pg age Belanntmachung vom 22. Juli 1902 (Reichsgeseßbl. S. 257). | und Betrag für jeden Wertabschnitt, Gesamtsumme sowie Namen z l Ta Rb F h 0 L 4 p die Vertreler der WChoTve o U In T Sor it ibren Füuhrerau 1m DeE( DEN MLIGET 54 J und Vodessalle etnzulenden. Ferner t! etne Vuattellung zu machen, | Ber m 28 Febr 9j i | ie 6 (Finlieferer 1noenohon T N r Narls Im Königlichen Pete use witd morgen, Diereah clrolle E A S o d Fal hielt die Begrüßungsausprahe. Ie fai) SELUT ‘var Edrutich fich unmittelbar vor ihnen vollzog, | fobald Diphtherie, Scharlach sowie Körnerkrankheit ( Trachom) erloschen E o E | e A Mb t on Ar L is NRegimentstochter“, mit Fraulein Hemp 2 G na wognlen. Ur 11 fta+ den Kaiser brachte der bayerische Dber- | erlegen. 7 ren Sehrecken davon. Dem großen Sturz | sind oder nur noch vereinzelt auftreten. A A ¿008 9 I E U LLO O TSY N, €2 N Eine germge zettis „Regimen 5 le-Mü lein Abih, die Herren in S ¡f Seine Majestät den Kaiser draQte c x S - mit dem bloßen SchreCen dan s E / N E E E LISI S Fn Vertret ; | In 2 A H vor Mat Tat L E cs i ele-Müller, Fräulein Ubi), s Ein Hoch auf Seine A, Vipinonsvfarrer Mayer | kamen sie mil de N a ctotnattro Enfolaè des Ereig SWobor Mitto e Gs R L AEULA : ; | Fn æ&ertrelung : | Anzahl von Zinsscheinen handelt, deren Wert leiht zu über- aufgeführt. Frau von Scheele-D( U R Ç , Den E arat Dr. rx aus. Der Vivtston8p[\arrêl At L ck otine Anzahl kleinerer Gesteins\türze. Insolge des WSttlg Jeder Mitteilung betreffs ter unter a bezeihneten Krankheiten -. : ¿e & e fo E lad 6 \ top, Knüpfer, Lieban sind Trägel der Mbrigen Dr Ntppenfee" ibe N ter Lebensbild Seiner Königlichen Hohellt solgten E E O beider, der Vesuv macht den Eint rud, find Angaben über die Gebäude und die Wohnungen, in elben die Delbrü. | sehen und restzustellen Ur. ¿Formulare zu den Verzeichnissen Beschluß des Abends bildet das Tanzdivertijjemenk y / c s h R gab und die er mit einem begeistert aufgenommenen L wêee Fei Sauvt abgeschlagen. Erkrankungen oder der Verdacht aufgetreten sind, beizufügen. E werden bei den beteiligten Ka}jen vorrättg gehalten _und nah in der bekannten Desevung. \pielhause wird morgen Nod. S auf i greisen Fürsten \{loß. Chor- und Orchestervortrage | at Ware © E 3) Die Mitteilungen sind zu richten | Bedarf unentgeltlih verabfolgt. Weniger geschäftskundigen D f f 2 t R E p 7 Fry (8 inannrto p A F v0 Pin n 9 J M „vf 4 Ln c l F L “pl Ddr 2 e Im Königlichen S tkcontried" in der bekannten Beseßung verschönten die würdige Feler. i N on Gehurts S Mzy2, (W. T. B.) Bei der Gatunschleu)e für Garnisonorte und für die in ihrem Umkreis von 20 km BelanntmaGUuUnag, Personen wird auf Wunsch von den Kassenbeamten bei Benedix’ Lustsptel „Ver Stdren[r E Zittau, 12. März. Heute fand hier anläßlich des 30, Geburts Goa e S Ai weiterer bedeutender Erdrutsch statt. | gelegenen Orte an den Kommandanten oder, wo ein solcher beitet G Értind n Mustorn n | Aufstellung der Verzeichnisse bereitwilligst Hilfe geleistet werden. wiederholt. 5 Theaters teilt folgendes mit: | tages Seiner Königlichen Hoheit des Prinz Regenten Lon D De am Panamakan at [n i E rebrete: vérletit. niht vorhanden ist, an den Garnisonälteslen, C A N rfindungen, Mustern und | [T. Die am 1. April 1911 fälligen Zinsen der in Die Direktion ta S Gi tidund die der Aufführung von R baimentsfeter des FInfanterieregiments Nr. 102 Ey Drei Personen wurden getötet, me v für Orte im militärishen Uebungs8gelände an das General Warenzeichen auf Ausstellungen in München 1911. | as Preu ßische Sta ats\{chuldbuch un din das Reiché i maturgische und ]zent(che Sn "R xnäeunde le L ge C5 in Regent ift, und zu der Seine FKontgt1a) fommando, | Nom 28 Fohr 9 i A L A I SEEIEN Gectbes ruf, [I. Teil, am Deutschen T P ensibt E dessen Chef der Pan Soi | von Sachsen in Vertretung s 11. März... (W. T. B.) Beim Entladen von Ge- für Orte, die ledigli Sit eines Bezirkskommandos sind, | A Vom 28. Februar 1: af i F chuldbuch eingetragenen Forderungen werden, soweit Y : 3 muy C o 07 ; r D wee A EE E O E | 5 » Le: ZUCCTfe 4D « 4 E E L r ; Ì R Ew Z 1 E t 5 D) N De L VS U 7 A oto ) r j M „i X ob L C 5 c io ¿4 6 B R ch C C : q (Erstaufführung: Mittwoch, den 19. M Vai T. zum Moa, E Hönias der Kricgsminister Freiherr von Haulen, | Aale Le M “it Salt ote «elegenen Artillerielaboratorium und für die in threm Umkreis von 20 km gelegenen Orte an Der durch das Geseß vom 18. März 1904 (Reichsgeseßbl. fie durch die Post oder durch Gutschrift auf Reichsbankgirokonto Kürzungen auf das Notwendigste fern U A dramatischen Me Vwinaidi rende General ‘des 12. Armeekorps, General d’Clsa und | U iert eine G ranate. Cin Artillerist wurde getote t, i den Bezirkskommandeur. : . 141) vorgesehene Shuß von Erfindungen, Mustern und | zu berichtigen sind, vom 18. März ab gezahlt. Die Bar- 2 0 F i 9 A4 E ) nie e A ias! @ A 5 5 nd Dot 1 d) L b ie S s f Pia c » Ç Po e) aron20otcrho f î My 6 f 1ofo N ‘0 f Ns » , 4 q C : 2 A p : } . mindesten nicht ganze e N Merkes u wahren. Da S ersGiénen waren. Nach dem Fefl zottesdien 1 A | E tauben verwundet. Der Sachschaden 1|1 bedeutend. S Mitteilungen det Militärbeböerden amn dié Polizeti- | «Barenzeichen tritt ein für folgende in diesem Jahre in München zahlung Der Zinsen bei der Staats\chuldentilgungsfkasse und bei S eits T qrotmáïe Dauer eines Theaterabends | Seiner Königlichen Hoheit dem Prinzen De bi erh ien i behörden. s S Ausstellungen y der Reichsbankhauptkasse beginnt ebenfalls am 18., bei allen i nderer] el 4A {T s Miif,y ) E E, A bt A im Kasino siatt, wodel der Pr Z N e SFrul ‘Sblume Sftell ron N oll 91 M2 C epeltten werden muß und zu besorgen ist, daß die U Parademarsch sand ein Festmahl im Xa) se Hoheit den Prinz- 1) Zur Mitteilung der in ihrem Dienstbereihe vorkommenden | 5 ci O L A L E anderen Zahlstellen am 21. März. E, U hmefähigkeit der Zuhörer gerade in den leßten „entscheidenden Sohann Georg das Hoch auf Sein (gHde & ; 2 iden in der Esten Gikrankühgen an die Polizeibebörden find verpfliGtet dié Korimandanten 2) die Ausstellung „Die C ektrizität im Hause, im Klein- Die Za hlun g der Zinsen du r ch die Post geschieht, Slenéa fd abs{chwächt, so ist die Direktion dieser Bühne zu N Regenten ausbrachte. (Fortsezung des Amtlichen und. Nichtamili jen in der Crfhten, oder, wo solde nit vorhanden sind, die Garnisonältesten der Garnison- | 4 gewerbe und in Der randwirtschaft : wenn fein gegenteiliger Antrag gestellt ist, innerhalb des 4 Ç 2 E E s t 11 f C E \ i J 4 § ; ck= r 3 A : | er D A e E E “N 5 C 9 a 1 d @ M S » A6 B A M C4 f 3 ots , 2 Entschluß gekommen, die Vorstellung dur M L Uns Nas 2 Zweiten und Drillen Beilage.) orte, die Bezirkskommandeure, ferner die Kommandobehörden der im | Berlin, den 28. Februar 1911. Deutschen Reihs im Wege des Postüberweisungs Pause zu unterbrechen und den Begin L iktabrunt Erd vie Hannover, 12. März. (W. L. D.) D! Rar Uebungsgelände sich befindenden Truppenteile. Der Reichskanzler. | und Scheckverkehrs. Dabei werden Beträge bis 1500 0 : 2 I o ) ) i / v T s T N "t attonalen D I U 4 c 4 Mt S 0m h e Q e A inl A Sa Da La C 64 E , Ds y Z " - , E S g mittags anzuseßen und die in fich e Bres und Abend- | des offiziellen Ausschusses [u den t gts Hnischen Hoischule | 2) Die Mitteilungen haben alsbald nah erlangter Kenntnis zu Jm Austrag: | und im Falle der Ueberweisung auf ein Postscheckonto auch » 0 ne 4 Mg G Y S N S Lj T4 07 ck71 V e 2 Cn En WLA; Our C N E E roe 11 1 t5rY 00 A N N C S E e. , Erholungspause ‘gewissermaßen S ee Berlin, die in der hiesigen N rsolgen und sich zu erstrecken auf von Jonquières. höhere Beträge ohne Abzug der Postgebühren gezahlt; nur die vorstellung zu teilen. S __—— R E G L T O E R G A E | Vestellgebühren fallen dem Empfänger zur Last. Werden da S G E E E E R R E E 68 El | Mittwoch, Abends 8 Ubr: Der Feldherruhügel. | gegen die Zinsen auf Wunsch durch Postanweisung oder Geld E ( ataa: Num ersten Male: Fernan ¡Yes | C C A l Noda Roda und ou der | Donnerstag: Zum ersien Li Sqhnurre in dre! Nften von oda oda 1

| brief gezahlt, so hat der Empfänger Postgebühren und Porto ; 1 3 31 Uhr: Nat : y ; j : ; L | : E any s YLen : Mittwoh, Nachmittagê A 9 | kontraft, Z A oft | Rökler VBranntweinerzeugung und Branntweinverbrauch im Monat Februar 1911. | zu tragen. Theater. Weise. Abends: Bummei}) T | Freitag und Sonnabend: Fernauds Eheckontratt, | N d folgende Tage: Der Feldherru- Nach den 2 n dor Diroftinhohär | [11]. Die Staatsschuldentilgungskasse ist am 30. März Donnerstag bis Sonnabend: BVummelstudeuten. ¿Freitag Donnerstag und folgende Lag Nach den Angaben der Direktivbehörden. . Die Staats\chuldentilgungskasse ist am 30. rz Königliche Schauspiele Dienstag: Opern- L \ : : hüge!. für das Publikum geschlossen, am 31. März ist sie von CLoY ¡ 4g 7! : DY - L v R 11 bis Ihr, den übrigen Werktagen von 9 bis 1 r haus. 70. Abonnementsvorstellung, Marie, e Lessingtheater Dienstag, Abends (s Im Kalendermonat Februar 1911 sind Am Schlusse n 2 06 E E E E x ¿ ° Í ) c r 4 tos M L V o h S E j 6 19 : \ d ck ( i Tochter des Regiments. L ern Franzöfischen Zum ersten Male: Glaube N M, Carl | Dienstag, Abends 8 Uhr: Polnische O Konzerte. Berlin, den 6. März 1911 Saëtano Vonizettl. ert n Ls Y S 18 Ns Drei Alte von "Kari | S A ib (Rolana und Tanz in drei Alten“ von y 9 ce ; Dienst S K a n g t S S ou0rA und Bayard von C. Gollmid. | ragte eines Volket at Schwänk mil SeiCng a e rb tet von ‘A Kren. | Künigl ÿjohschule für Musik. Dienstag, Hauptverwaltung der Staatsschulden E: E orr Ggyellmeister Blech. | Schönherr. i / TaOS Und AIOUTID E e n E a. e E o eni - Qoönigin \ , c O K d L Ats myermalhi Musikalishe Leitung : Herr Kapellmeister Dlech U G Abends 8 Uhr: Die Ratten. L eto voa Alfred Schönfeld, Musik von | 916onds § Ubr: Zum Gedächtnis der Königin Verwendung abgelassen | Ausfuhrlager (Bfr. O. & 58) | lind in den und Reichsshuldenverwaltung Neagie : Herr Negisseur Braun|c)weig. Die P uppen- 7A A: L («N » 1d Heimat. S Tee | Quo Nirfftihrun vaterländischer (Besang ung S von Bischoff 8hau)en. 1 egte: s ¿2 Tomo An ats Don eT8tag : Glaube nd x E unte: AuTTunrut g Ï fee. Pantomimisches Ballettdivertissement von Vaß- S E E e |

Thaligtheatex. (Direktion : Kren untd Schönfeld.)

Die a s Kelcuie) | Jin

E Branntweinsleuer E Rechnungs- S et verqütungsscheine ausgefertigtl - MEE monat ur steuerfreten Sa t E ALOLI 91 Februc 9 „O

N e Y über ausgeführte oder in Februar 1911 Februar

( | : : ufaenommene Menaen von | gern und M leg L : s. P on 4 d : Polaische Wiet» | Fustrumentalmusik, veranstaltet vom Fm! chen Berwaltungs8tezirfke erzeugt aufgen Heengen von sind na 2 Se î 5 D p —_ | Vitiwod) un Cd Aae r Aae v G | “CIITTUNnICTILE(CLI Cl t t reiter und Gaul. Musik von Joseph Bayer. x | | |

Reinigungs- | 7

i : em de T mar Branntwein- anstalten unter | Betsteuerung Musikalishe Leitung: Herr Kapellmeister Dr. Besl. | Yenes Schauspielhaus. Dienstag, Aen | schaft. | Fer e e dwig Plaß E Szenishe Teitung : E Bene aon: Y 8 Ubr: Das kleine i c oie G 40 e 44 Li (G onstraße 1 RBaßnhof | R l 42 echstein Dienstag, Nbends T: ganzen vergällt Brant s E r Nmittaas u: Le em, der Frionontieatier. (Georgen\traße, nage Daqnÿol Saal Le im. Dienstag, A L ge )

n 1 Uhr. Ea Iu ti two, Nachmittags "4 L Sey A i J GLLTMITV 2 HLE j j d l | : fa S hauspielhaus. 72. Abonnementsvorstellung. Der lat! (Vorstellung für die „Deutsche National- | « ¿drichstr.) Dienstag, Abends s Uhr: Nu ie Pank Welugürtèn er M 15 4 nto J fzitaen pon N R E n Q oihnolheora C ; 4/ U D E E O | 2 Störenfried. Lustspiel _ia vier Dg a bühne“.) Abends: Alt Heidelberg. ck Hoko- | Abenteuer. ©& wank in drei Akten ) | E S E E : | : ega pa N u 1 Exe L E s T Hippolytes | Beethoven-Saal. Dienstag, ula Culp ; (Bericht von Wolffs Telegrapbis@em Bureau.) 5 ux Patry. nsang (5 UYL, R Vie, nmädchen. s z Mittwoch und folgende Lage: P BSOLYLES | ter) Liedecrabend von Julia QuipÞ-. E E | A ver | 4 | «Neues Dperntheater Gastspiel des «„SMletseer S mnalnd Abends 75 Uhr: Zum ersten Vêale: | Abe Steuer / | 4, Ge, E ich F Wolff S eilpreußen N E 20 714 4 01: D (2: 36 34‘ 7 098 Auf der Tagesordnung steht die Fortseßung der zweiten 1 | tu j | d Terof e Pop ah / E | Noti b L + | jy K apier : GYLLC * T+ d. 4011055 9 T D c y d é I M v » A C, La A s T4 aa P 2 , S Bauerntheaters" (Leitung: Direktor Xaver Teros®- | ogiedertehr. (F E E | Am Klavier: Erich I. Wolff. E s e 39 882 340 314! 871 6432 | Beratung des Entwurfs eines Geseßes, betreffend die Fest Y A H 1 (o id Ar S jv. C E v , [ande N ° . . . . . . ä U j F F A T7 E c oIQ Pi 9 a a f b Í E j i . i : Tanz fn vier Aiten von Ph. Ha Miitins., Mut M i n it wenka- Saal. Dienstag, Drandenburg : (0 206 34 91 i 20238 | stellung des Reichshaushaltsetats für das Rechnungsjahr 1911, ijer Akten von Ph. Hartl-Mitius. Péuhil j gi ch1 Q L 28 A vater (@MntaarZher Str.57/58.) | Klindworth- ScharwenkRa- Dal, + i Wn C 62 905 9 44! 901: s : 676 | R S C 1 y i

Ea E Einf E Rau l. bayer. | omisd ¿ Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: Modernes QYIealtLr. (XOniggraßer ur. 01/90.) | = T u nabend von DHermg Pose S7 746 R ; L : ls und zwar Etat für das Reichsamt des Innern. E E. Anfa1 “8 Übr E G at i Dienstag Abends 8 Uhr: um ersten Male: | Abends 8 Uhr: chSonuatenave 0 C N 7 746 / ie D L M tert. E n\ang O H. 8 Anil, 4A il L 44 . A + 1 _— Hofschauspieler «Hans Neuert. Ansan( _| Dos i 8 ) ementvor- J Mittwcch: Opernhaus. {71. Abonneme

darunter

im rohem und

ch E n Froton Nov fo (Bfr. O. §48 | Ueberwachung N rteRs unter b bis h) verblieben geleß

Deutscher Reichstag. 145. Sißung vom 11. März 1911, Mittags 12 Uhr.

1 8

| in den | |

1

T! D

- AZadhse 95 6/7 |

S s V —— 2 ; 5 E Sena Holstein E "2.225 | c 39, ) QOr i __ Abg. Dr. Pieper (Zentr.) in seinen Ausführungen fort Ta Blüthner-Saal: Mittwoch, 15, März, Abds. N L Hannover C 10669 | 5 39 | is 3 R4F E | fahrend: Der Privatbeamtenversiherungsgeseßentwurf sollte bald vor- 0] Il. Chopin-Abend. G p ce zal 8 T1. Os N 5 911

E u. 1,50 bei Bote u. Bock u. Wertheim. Hs AIRRIEE R Id E E 11 460 5 40; O | 22 308 14 687

| é Violine) und Jan Sickesz (Klavier). N 70 222 9 14. j | F 7 636 Ueber den Anfang der Sitzung ist in der vorgestrigen MNirtwoch: Figaros Hochzeit Medufa | Studeny (Violine do Les G y Ua OCc) : Wit 30 P ; p Medusa. j n Sickesz (1 stellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Fret- |

Nummer d. Bl. berichtet worden. Donnerstag: Der Troubadour.

|

|

|

pläze sind aufgehoben. Lohengrin. Romaniishe | Freitag: Die Fledermaus. y

Oper in drei Aftten von Richard Wagner. Ansang | Sonnabend: Ticfland. L

7 Ubr: | | | |

© Da 5 ( 45 tyr A eir l A4 f (2 1 h p P Schauspielhaus. 73. Abonnementsvyorstelung. Der illertheater. O. (Wallnertheater

gelegt werden, damit er noch vor Schluß der Sess / werden kann. Mit den Grundzügen haben fich ja Arb

î ¡Jl

ion erledigt ; y : eitgeber und Angestellte einverstanden erklärt. Eine geseßlihe Ordnung der

Krampus. Lustspiel in drei Aufzügen von Hermann | Hj tag, Abends 8 Uhr: Der Bund dev Bahr. ‘Anfang 72 Uhr. Us A acnd. Luslspiel in 5 Aufzügen von Henrik Sperntheater. Gastspiel des „Schler]cer | e Dou on Mikel Lange Neues Operntheater. Salt}pic S SDIeI Deutsch von Wilhelm Lange. Bauerntheaters“ (Leitung: ABirelto1 Xaver Lerojsal). Mittrwoo: Das Urbild ves Tartüff.

f

Anno dazumal. Cine Bauernkomödie aus alter Anh

[10

4d

Nechtsverhältnisse der Privatbeamten, namentlih hbinfichtlih der

K R Dea Karten à é d,

s J g |

j

| - L Königreich Preußen .. 418 786 89 i 74 222 536 839 874 132 726 ane, wird uns wohl erst in der nächsten Session : 6: ; veschastigen. Vie zweite Lesung der NReichsversiherung8ordnun f i L B | s 5 P richten. | | Del ( : L g LeIchSL ( gBL ung Zirkus Bchumann. Dienstag, Abends 72 Uhr : Familiennah ) alu 21 868 | Ut joeben beendet. Wir haben alle Einzelwünsche zuruckgestellk F | und es ist zu hoffen, daß das große Werk noch in

j

i S ave ) 34 F 42 849 6 029 l D e Els ny : i y Ty S0 & , mil Ork. S x P 20 476 36

A Ge Donnerstag: Nathan der Weise. | Apachen zu Pferde, geritten von Frl. Dora | Berlobt: Frl. Hella Spangenberg mi : Sachjen a 000

Zeit mit Gesang und Tanz in 3 Akten (nah einem Bi j

n ) « 52 011 7 859 L / : Tor v Els S E (Moll T E kon 47 ) | 9 Y Mf Q K 8 Uhr: | Schumann und Perru Karl Heß. Original Regierungsassessor Julius Th. Friedri (Berl S 0 476 vorhandenen Stoff) von Carl Frey. Anfang 8 Uhr.

A R s O : | 6 569 1 428 Charlottenburg. Dienstag, Abend Essen a. Ruhr). U A 4 925 246

y ff 2 Damen, 6 Herren): Ein L 6569 E E t . Nfton | Verezoff-Truppe (2 Damen, 6 H G ; E ade 49 I 18 S Ottar Wilde E Souper bei Magzint, Die berühmte Reiter- | H ereheliht: Hr. Oberleutnar! Claus-Ulrich E Dellen C 2611 Hi O f 3 794 1 L s / L L 1 tinod: Ma M familie Clarke. Dircktor Albert Shumaun | Bismarckmit Frl. Margarete von Kamintet (Berlin). Medllenburg E os drt 6 019 : | - 18 150 1 769 ‘über s{chon Erhebungen angestellt. Wir möchten über das q % . 4 lo N T + Mes ch0 1 l ) er Ahg N v c c I EEA "“ L ) : 906

Mittwoch: Maria und Magdaleua. mit seineu neuesten Kreationen. Antonet Hr. Plantagenbesiger Waldemar von Zadow Thüringen ) 091

Donnerstag: Ein idealex Gatte, 1

in dreser Session verabschiedet wird Zu bedauern ist, daß das Arbeits- 861 fammergeseß wohl scheitern wird. Ein neues Theatergesez ist 958 Aussicht gestellt worden das NMeichsan des Innern bat

t Sie s M i E P 2 340 844 ì [tat diefer Erhebungen um Auskunft bitten, ebenso über die sto: in eefen Mae ait | und Gro, die Urkomischeu, sowie: die übrigen mit Frl. Irene von Lekow (Tanga, Deuts-W|l- Oldenburg : E N _736 l: 286 149 Negelung der Rechtsverhältnisse des Personals der Rechtsanwälte. 2A do bz e S | Spezialitäten Um 94 Uhr: Der große Coup afrika). Hr Plantagenbesitzer Horst von Lekow Braunschweig - S 3 453 | 996 038 Auf dem Gebiet der Gewerbeordnung sind die Vollmachten des : | Teil. W S | ; i E R A Z j s f M Et tin af E S [LLLM /- „Q. 0 2 C No da S d 4c a J Kolrati ov va Dibav abt, ArNo A r Miisfihr Ï Doe, R Feil d | heater des Westens, (Station: Zoologischer es Semuggler. Große Ausstattung8paniomime mit Frl. Hildegard von Zadow (Tanga, Deutsch E 6 E | - | di 950 S S O 4 D in der “h P e 1 C S + . f „L, D ! x y 7 P “E A o) D O L P ° . . . . . . C | | 48 COUundeSratS8bor te aber et p venta. Das Reicht g Sonnabend: Faust, 2. Teil. | Gar Kantstr. 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr: | in 4 Akten. Ostafrika). _ ; aafí hard Graf Bre "l Í 140 181 Santa Dat Ton elfier oil Aud ial d O Sonnabend: Faust, e : (A 4 Aan, e Burleske Operette in - f Gestorben: Hr. Negierungsassessor Grhard ded, E R O E Le 163 | B04] 715 973 Znnern hat schon früher eine Zusammenstellung der landeépolizeilichen R Ubr: Lan: Ó R O nf von Oscar Straus è 71 “von Wedel (Angermünde). Hamburg E 396 D 776 153 | 6 26 736 4167 Borschristen auf gewerblichem Gebiete gegeben. Vielleicht gibt es Diccumogh: Gyges und sein Bing. Nittwodh E Mga L e Die l sti, en Zirkus Busch. Dienstag, Abends 7} Uhr: on Le ( / GSLIOAHOGIO N «ai 908 29 = | 919 1 575 9 613 diese uns jeßt wieder. Es ist dahin zu wirken, daß die landes» Mittwoch: Gyges und seiu na- Mittwoch und folgende Tage: Die lustige: Galavorsteluug. Neu: Der radfahrende r ; ) | A polizeilihen Vorschriften immer mehr dur bundesratliche ersetzt D stag: Simsou und Delila, Nibelungen. Große dner FSriß Steidler. Herr Vurkhardt- Branntweinsteuergebiet . 494 819 | 116 788 87 992 1 084 1 074 : Freit: q: Die Komödie der Irrungen. | Bauchredner Frit Steidler. Herr L Freitag: Pte ! ; zune Vorher: Die Heirat wider Willen. Sonnabend: Sumurüu.

Perantworilicher Redakteur : 1 063 010 166 102 werben. Dies gilt namentli von den Sttvorfrifta nen i . e , Le Dn Tan b -4 v 4 5 an Wo U v ° T T oly C r moo "D 1c | Ir Gr; » Ne veraiftuna. ir beantragen den Neicbéfanzl r zu ersuden dabir á Le L E f | l R 4 “Bradnas Borsen E ; V A Dagegen im Februar 1910 . . _. 500 788 IBO I | 35 019 TB68 * 02 916 977 9 189 Tg ( chVIT Dea gen, de eihstanzier cen, dahin zu o A7 s G unsireiter. Die Braduas, Jongleure Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. *) Hierin find nicht entl o L Bir D850 / ) i: L 1216 975 159 182 wirken, daß die ärztlihe Anmeldung der gewerblichen Bleierkrankungen : den 29. Mi: | boy FricdmanieFrederiß. L mit Keulen und Hüten, Gishplel D rottor N Fryedition (Heidrich) in Berlin, ) Hierin find nicht enthalten die in Ausfuhrlager (Bfr. O. § 58) aufgenommenen Alkoholmengen. | l l lig Dedipus im Zirkus Sihimann”. “Vor S aas and folgenve Direktor Pierre Althoff und Frau Direktor | Verlag der Expedition (Hei Bere ea Berlin, den 13, März 1911. | ridtung “einer eni bei A. We he E Mittwoch und folgende Tage: Meyers. Avele Althoff mit thren hervorragendsten Freihcits- | Hruck der Nocddeutshen Buchdruckerei und Verlags» auf bei Bertheim. l | E i verkauf bei A. Wer |

| | | l

Zentralstelle zur Förderung der Tarifverträge i N zwishen Arbeitgebern und Arbeitern im Neichsamt des Junern - L 9c Kaiserliches Statistisches L | Bee ; h i My ae i : Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. serlihes Statistishes Amt,

Der Vorgänger des jetzigen Staatssekretärs hat sh diesem Ge- 0 h L ch Yang Cv eBlgen Wiaars}e arg 1 Le f van der Borght. ! danken gegenüber \ympathisch ausgesprochen. Meine politischen

zur Pflicht gemaht wird. Weiter beantragen wir auch die Er- dressuren. Reiterfamilic Frediauo. 8 Gebe,

L S , Y - «+ » 7 4 iron L 5 “i it s , Ga L 0A 9 A ; »v (T; ‘e 1 n:Î 3e C + Ale ider. "_- tellinié 121 fom. (lon ns. Herr Ernsi : E E E na unv Lars | O ie Veoid Mang D Schumann, Freiheitsdressuren. Arai 28 (Sie Dreizehn Beilagen se mit Gesang Tanz | Diensiag, Abends 8 Uhr: Parijer V y ci | Sd tattunaZvautomime „Armiu‘“’ (Dice L ee i B, ORME E. L E Pot L U erg Sine Sli Georges Feydeau und Veber-Abric. Die Musfstattungöpautomime „rxm (einsGließlih Dbtten Bella). (5644) in fün ern S. «V s, | Gänge vo (

Î | Mittwoch: Pariser Menu. Hermaunscchlacht). Musik von Conradt, Mittwoch: {