1911 / 63 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

feblte, die Saaten gelitten haben, läßt ih zurzeit noG nit über- ]| Kartoffeln: nas Jtalien 240 dz. | 559,50, Desterr. Kreditanstalt Akt. pr. ult. 674,25, Ungar. allg. Ÿ 93 » f h z fechen. Jedenfalls dürfte der Shaden RE bedeutend sein. Die ff dem Congo R 120 Kreditbankaktien 866,00, Oesterr. Länderbankaktien 537,50, Untonbank- S) V Î Î Ÿ s c E Î a L C Wiedereröffnung der Stromschiffahrt ist in einigen Tagen zu erwarten. La 360 dz. | aftien 633,50, Deutsche NReichsbanknoten pr. ult. 117,42, Brüxer | Der Markt war im allgemeinen ruhig. i Kohlenbergb.-Gesellsch.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montangesell- 4 Die Weizenpreise sind im Laufe des Monats Februar nah und A O shaftsaktien 800,50, Prager Eisentndustrieges.-Akt. —. % Df nah um etwa 4 # für 1000 kg zurückgegangen. Die Aussichten auf Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- London, 13. Mäiz. (W. T. B.) (Schluß.) 2} 9% Eng- ; (1° & baldige Besserung werden als gering bezeichnet. maßregeln. lishe Konsols 81,5, Silber prompt 241 H a W

Auch im Matsgeschäft war gegen Ende des Monats Februar ein L A E : Privatdiskont 24. Bankeingang 895 000 Pfd. Hi M5 a 6 ( T A! März Abflauen zu verzeihnen. Hauptabnehmer und -käufer blieb Jtalien, Das Kaiserliche Gesundheitsamt meldet den Ausbruch der Varis: 13. März. (W. T. B.) (Schluß.) 39/9 Franz, : / L Ged. Berlin, Dienstag, den 14, März

m Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen e. 198,

Ç r N s e x V Zeve rei eve id ? i R E E I T I IOO T N OPNAR S PUNERS --

das die besten Preise anlegte. Die Nachfrage von England ist stark ag und Klauenseuche E aba S _Peven, Rente 97,55. V i s T E ¿urügegangen. Neg.-Des. Stade, Kleppeldorf, Kreis Bn MRiabaR a L R Madrid, 13. März. (W. T. B.) Wesel auf Paris 108 55. E In Roggen fanden nur die besseren Sorten Beachtung. E ans, Neg.-Bey- d Ralenseu Ke N zissabon, 13 März. (W. T. B.) Goldagio 8. | E Statistik und Volkswirtschaft. Auch die Gerstenpreise gingen gegen Ende Februar merklich zurü, Slad N er T e Ea ena New York, 13. März. (W. T. B.) (Schluk.) Die Nach- n L, namentlich unter dem Einflusse der russishen Marktverhältnisse. Schlach!viehhofe zu Leipzig am 11, März 1911. rihten, die aus Meriko vorlagen, sowie die Ungewißheit hinsichtlich Die häufigstez ise wihtiger L n8- d Verpflegungsmittel An Hafer wurden einige Partien nach dem Mittelmeer abgesetzt. der Entscheidung des obersten Bundecsgerichts in den Antitrustprozessen, Ueber Sulina seewärts wurde in der Zeit vom 29. Januar zum E die dauernd auf der Börse lastet, waren nicht dazu angetan, die Unter- Februar verfrahtet : S l / nehmungslust an der Börse zu beleben. Nichtédestowentiger war der T E : ¿ ; T HSZUC 2 Der internationale Gesundheitsrat in Konstantinopel hat folgende Verkehr auf einigen Umsatzgebieten etwas reger. So erfreuten sich die R si! lis C 101891 _uarantäneverfügungen erlassen: Aktien der Atchison Topeka and Santa Fé-Bahn einer guten Nach- die man teils auf Manipulationen des Bondésyndikates, ‘teils

Le,

S L L P f Die Herkünfte von Odessa unterliegen einer ärztlichen | frage, di E c ( M N B a : ina 8 R P %. , , - Y E C O Untersuchung und der Anordnung des Reglements über die Vernichtung | guf die 2 die die Einnahmen dieser

(C

: N E ONUNg A O E : ruppen- und Materialtranspo1 voli 1193 k. der Ratten und Mäuse auf Schiffen. Die Ausführung dieser leßteren | Bahn auf L

S)

E eas Ss M D ck; C Nt ch bessern follen, zurückführte. Die Aktien der Norfolk ant Die Preise stellten sich, wie folgt : arge hat ae R R E Dinope oder in demjenigen | Western-Bahn und der „Soo“-Linien wurden dux h Dividendengerüchte 1000 kg cif Kontinent : bon A, Aghzy (2 (aval) La e Afrik de bnata Beit begünstigt. Amalgamated Coppers waren fester auf die bessere Nachfrage ADCeR BO S E e160 r e Jur Herkünfte v on Lt 04 Bi S A ANgEoronele arzt- im Kupferhandel und Steels zogen leicht im Kurse an auf spekulative : 78179 3% 154 liche Unterfuhung ist aufgehoben. (Vergl. „N.-Anz.“ vem 21. T Käufe. Die im weiteren Verlaufe l gewordene Entscheidung L , / " « . . . . . . «L S Da O « h a: 4 L j O o f : N M y z Y 7 A V, 107 zember v. J., Nr. 299.) des obersten Gerichtshofs in der Angelegenheit der Korporationésteuer C0 e e: na Muster. 114/115 Niederländische Besißungen. wurde insofern günstig aufgefaßt, als das Urteil wesentlich zur Klärung Torf O16 r ) . s _— , P "TTPTTe t \& I PIOCTranct V 4 G P N 117 Be Gerste 24 ae E A 110 109 Nach einer Mitteilung des Gouverneurs von Surinam vom | 2 betref C e A Es RTS A ref wi rv 0 M v c f ' E ! ' c cer d zi Y na, Vi VLON DIE DOLIC IN TETTLET Q/0uiun( El Zu Gar N 15 ] E L R 114 14. Februar 1911 wird wegen eines tödlich verlaufenen Falls von A Z : Nu a nil He Bahnen « / 4 Lr ( c ce : e P t U ' “s EURL A4 A E chOUNTICN vaser 44/49 kg O M 101 Pest Schiffen, die von Trinidad kommen, oder die mit solchen i L C E N - L n 90/51 e nach Muster 110/112 1 A ; ; e ) Ne e waren nutedriger infolge der beunruhigenden Nachrichten aus Mexiko. «v V «Je nah Muster . . 1 Verbindur tese nd, bet ihrer Ankunft in einem Hafen ton y T UXE O a 9 E, i : Qn ig E ln erbindung getvesen find, el 10TCY Uniui n elnem Vasen ton Akftienumsaß 212 000 Stück Tendenz für Geld: Stetig Geld auf U S 105 Surinam Quarantäne auferleat. alttenum|aß 212 000 Clud. endenz für E 1g, Geld auf F o ¿ 7 « LUNDEN /UTCGI N. s S INOTAale 22, V0. ck*MIUNUTCIt UT LCB1C9 Q/ITLEUN E A N 104 E | : nden Durchschn Zinsrate do. Zinsra für legtes Darlehn Ou A 114/113. Sa i 1e8 22, Wechsel auf London 4,8385, Cable Transfers 4,8640.

f Z L s s 4 R i L At Fan 0, 13, März. M T. B } M ea auf Die Frachten blieben ruhig: Wien, 13. März. (W. T. B.) Nach einer Meldung der „de Janeiro, 13. März. (W. T. B.) Wechsel auf n ; » 8/ oTA. T A 0. » oro Ce T L O A a p +i T A . Sulina à *®/;; Parcels-Fracht 7/5 Notterdam-Antwerpen. „Neuen Freien Presse“ aus Lemberg hat der dortige Magistrat zur

E E Verhütung der Einschleppung der Pest die Chefs der städti

R

schen Sanitätsdepartements nah Odessa entsandt, damit sie ih über Kursberichie von auswärtigen Warenmärkten. eder Ot den Ursprung der dortigen Pesterkrar r

A , , - , 5 I 11e No r5o \ de 1 ae rofe I 1A f Ta o A D C L. !o Q lc L G - It Ee über die Ein- und Ausfuhr von Getreide und Kartoffeln | den russischen Behörden in Odessa getroffenen prophylaktishen Maß- | Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Ÿ heinis)-

o V

«

kungen tinformieren ‘und die von Essener Börse vom 13. März 1911. Amtlicher Kursberickt. : nahmen fennen lernen. VReittälisden Soblensunbitäats s

+ No 1 » L: Q I ; 9 A 5 ; M J N ; J t d al: L 9 e & 1 l T D ALONINE AD ZLETL. } Ei in Antwerpen im Monat Februar 1911. Charbin, 13. März. (W. T. B.) Hier ist gestern kein Todes und Flammkohle: a. Gasförderkohle 12,00—14,00 4, : l

(Nach einem Bericht des Kaiserlihen Generalkon\uls in A ntwerpen.) | fall an Pest vorgekommen. flammförderkoble

; F 7 06 d. Eingeführt wurden: P “U : ( p » 9 o sls o & G, ° Noggen: a De Man 6 3000 dz Handel und Gewerbe. ch8 ch5 T 127: Rumänien 16 680 N RRY Dn 1 | i 4 . . . . . @ . L , I B ; G N 18) 5 R E ari sfoble 0— 20 30 mm Bulgarien E 8 000 Konkurse im Auslande. 00 Ge B92 Rußland. R L, 1 920 Numänien. “LY 011.00 4 5 5 O B L R | S E 2 A Argentinien . L S Amtsbezirk des Galatzer Konsulats. , Stüfohle 13 50—14,0 29 890 dz. e 7 Q 5 / G S 259 3 2 | Nortffatiog Weizen: U U 426 000 dz na N Nußland 2 L 181 130 Fallite Firmen | Domizil G éû U atn an T or__ 199 N R 4 1ch dem Stück- den Vereinigten Staaten von C R S L C Ee E E DEH E ! E | 18 18A G (U/3- a e 89 220 | (8 am : Bulgarien 87 450 G . . . . . . Od OÙL A . e » ee v Ol ZOU 9) ; R h Q 19 M24 S 121 M22 (anada L L L ¿ _ H d 78 500 Adolf K l M ch (G (1 la H ° gi fe (T3 1 . E (T3 Argentinien . . S 45 970 S CAA British-Indien N 39 810 Ooofentots 14! A S pra I S 1900 4 n Nioheorland 90 2M e á L 4 L N a. JIDMMODTENTOLS 14,00 D, 00 ? . 1eRereiToit8 z 9,00 At, den Niederlanden S 20 800 Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts Brecbkoks 1 und Il 19 50—92 0( : Briketts: Briketts DET Türkei S Ed E 20 2 500 am 13. März 1911: A E E E S E ) S , / ARBNET Großbritannien . ¿ 190 N 071 52 t ¿ z L h ' ; 91 570 dz. Anzahl der Wagen Nachmittags von 34 bis 4X Uhr, im adtgartenfaale“ (Eingang j r A F : 923 366 9 346 Am Stadtaarten) {tat us Deutschland . A 70 dz Nt e ut 40 900 9 346 Am Stadtzarten) statt. Rumänien. e 186 440, , Cayr geileul f ee DeT U 39 270! ———— Deaadeodura, 14. Mar (W, T. B. Zuckerbericht. den Vereinigten Staaten y Kornzucker 88 Grad o. S. 97719 871 avrodukte 75 Grad o. S V B L A M : Tai as M E) Co : oT tor Mos S L nzuckcer 5 T) s war Ö L D S (I QDTOU Lac S 01 «L Amer / 24 250 Frankf L eUoE, dur g baa E E, Bieldung der —, Stimmung: Ruhig. Brotraffin. 1 o. F. 20,00—20 121. d a A 18 020 A R E I QiUntag Uber das Der- } Fristallzucker 1 m. S. —,—. Gem. Raffinade 1. S. 19,75—1987L Nußland 12 630 mögen der Bereinsban?k der Konkurs eröffnet worden. Diénart. E E A Laut Meldung des „W. T. B." betrugen die Einnahmen der A A E, y L L N n:991 C S ; EUXEM bUL U Ben Prince Oeur-Elsenbahn in dex ersien | A I 2e PELYBIL [L UN Y N L A Den VeeDerIaNden «4 24! R "M O N P E E adD E O LO824 Märzdekade 1911: 200 790 Fr., ge( s Vorjabr mehr 9680 Fr. E Paris, 13. März. (W. T. B) Am beutigen Vi 1 ada aR La Villette wurde ein d Nußland 60 bis 80 Fr. für das Sti Nußland. A N L, e M S 35 s r Einfuhr Ten I I A Numänien Auftretens der Maul- und Klauenseuche in N, &ranfreihs ergangen ist. U s 36 Kiew, 13. März. El S 95 schaft der Zuckerfabrikanten beschloß, den Niederlanden . . c vollständige Einstellung der 1m veraangenen Jahre minister tn Höhe von 17 Millionen Pud gestatteten ländischen Zuckers zu verlangen. Die Forderung wird —— | ländischen Uebers{üsse begründet. j , j 49 000 dz WVPashinaton j] \ März (M Mio 2E d amdourg ( LUAT3 L. X.) 44) n ag berit.) Aua elan «a À 520 ausfuhr im Februar beziffert sh auf 1 oll, L N Ls Sni Mrz een L 238 420 [uhr auf 121 766 009 Doll. Avril 1030 Mat 1035 Aust 10471 L ib den Vereinigten Staaten von ' | i E E E E 126 940 Mnn a C 66 560 A G 40 660 dem Südafrikanischen Gebiet . 35 250 Bulgarien E den portkugiesishen Besißungen

r

C1] J]

O Ga

s je nach Qualität 10,00—13,25 4. Kohlenmarkt unverändert. Die Nuhrrevier Oberschlesishes Nevier näste Börsenversammlung findet am M "o, den 15. März 1911,

I Ir

4 M.

Gem. Melis 1 mit ad 1925—19,374. Stimm : Nuhbig

Großbritannien

T F LA (T2 ï C) Me al

den Vereinigten Staaten von

2 Petroleum amerik. G E e %

Berlin, 13. März. Marktpreise nach Ermkttlun b Dezember Hd. Königliden Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der : pest, 3, Maârz. (W. u Raps für 33 150 Doppelzentner für : Weizen, gute Sortet) 19,60 4, 19,56 4. Weizen, T: L \ 4 r 1 ¿ 2 (ck L aon t b, 19 V E o Mm n Y mo T / E N Mittelsorte}) 19 52 4,19,48 M. l Weizen, geringe Sortef) 19,44 46, _ London, 13. März. (W. T. B.) Rübenrohzucker 889/ rial C ; E 19,40 M. Roggen, gute Sortet) 14,80 Æ, —,— #Æ. Roggen März 10 h. 34 d. Wert, ruhig. SJavazucker 969% prompt an der Ostküste Afrikas / i 9 620 Mi + V B d, n s |) N N V : , L E JUHCH, 3 4 n R l | 206 Jazucer 0 } rompî §roßbritannien 9 080 Mittelsorte*t) —— M, —,— M. Koggen, geringe SorteÞt) —,— #, 11 1h. 3 d. nominell, b . ; O / O A MUTTCrAerIie, Que GoOre) 17,30 #4, 1640 G London, 13. März. (W. T. B.) (S{luß.) Standard-

C den Niederlande 56 F E bs Tie A : a | a S n

den Niederlanden . id Es . Futtergerste, Mittelsorte*) 16,30 #, 15,40 Æ. Futtergerste, | Kupfer stetig, 55/16, 3 Monat 552.

246 760 dz. | geringe Sorte *) 15,30 46, 14,40 A. Hafer, gute Sorte *) 18,30 4, Liverpool, 0 I. E E D) Baumwolle.

Kartoffeln: aus Deutschland 7760 az | 17,60 . Hafer, Mittelsorte *) 17,50 4, 1680 #. Hafer, | Umsay: 6000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen. A T E gf E G ften : j i = B,7 x J NDi8 ( ; % + D c , c o c, 9 r: L Lc, i G Sn 1 i è n m un 11 \ ( : ten i den Niederlanden . s 14 450 geringe Sorte*) 16,70 M, 16,00 A. Mais (mired) gute Sorte Tendenz: Nukbig. Amerikanisße middlina U erungen Nubig. ' Wenige | n um r , beim et höchsten i ôn Großbritannien ° O L 8 090 13,90 M, 13,30 M. Mais (mixred) geringe Gorle —,— M, März 7,44, arz; - April (44, vril Mat 7,44 Mai - Junt V: s L S n 4 p ad NnterichteDe | Futtergerste und HDasker iltonc [70 und 176 M) LSCT3eN u i HUUTCH 4 ¿U L fa! 4 z L Î

O A 3 080 —,— A. Mais (runder) gute Sorte 14,20 4, 13,80 6. | 7,44, Juni-Juli 7,41, Juli-August 7,38, August-September 7,16,

: a t Al . Cy 0) i ï N i (ontomlbkor d Al ov » QA : p N d POG Mm V N LES j E T1170 G ( Amal e 880 Richtstroh —,— #6, —,— M. Heu —,— #, —,— Æ. (Markt. cheptember - Vltober 6,8 A E OE E Q Hraugerste tin Allenstein u1 sund (146 M Düsseldorf

M Ur D) s ' 2, Movember i Í L i on den Vormonat der | für Tan : 110 hallenpreise.) Erbsen, gelbe zum Kochen 50,00 4, 30,00 4. | Dezember 6,66. E 1 E Tito nken in Königs- | in E é 3 0 Speisebohnen, wetize 90,00 M, 30,00 E ol Linsen 0000 | /, Sl asgow, 13. März. (W. T. B.) (Stluß Roheisen } N 0e) n C 20,00 4. Kartoffeln (Kleinhandel) 8,00 4, 5,00 4. Nindfleisch stetig, Middlesbrouah warrants 48/4L, R P von der Keule 1 kg 200 #, 1600 #: do. BauchfleisÞ 1 ko Parts, 13- Dea (V, L. ) (S@hluß.) NRohzucker Ausgeführt wurden: 1,80 #, 1,20 4. Shtweinefleisch g 1/90 M, 1/20 M. | ruhig, 88% neue Kondition 304. Weißer Zudcker ruhia, i ci t C N urt ( | iat Ja A s Kalbfleish 1 kg 2,40 M, 1,20 Æ Hammelfleis{ o V O0 L 100 ko Or BBS ri 2, Wai-August 341 : y i Ns A I Gee I f ntsprechend, bill ç B L H T) o 11 : ; 918 T 2 Kalb | B 4 [7/0 1 Q d L, ¿ - ) L \ Kf J LATZ DOB, De «L AUQU D486, z edt. E aen (mi vetrua ; zeit enilprechend, Nog gen: nach 4 /€ U t\chla nd C S6 6 12180 dz 2290 140 6 Bitter 1 Ke 00 A 290 4 —- (E Oktober-Januar 31 n ,

l

T1 QUI N 7

R S anfs » r j nagen in Frankfurt a. M. 6, in | baben ihren GesamtdurWsch! 0s aaauas S x aus f (Markthallenpreise) 60 Stück 6,40 4, 4,00 6. Karpfen 1 Amsterdam, 13. März. (W. T. B.) Java-Kaffee good R E L Wiensleln, Berotakeri Mis beränbott.: E Z 2,40 6, 1,40 A. Aale 1 kg 3,00 M, 1,60 Æ. Zander 1 k ordinary 47. Bancazinn 1063, l e E S E N | Die Preis aebandelten ausländi 20180 dz. | 3,60 4, 1,50 A. -—- Hechte 1 kg 2,80 Æ, 1,30 46. Barsche 1 Antwerpen, 19 V (W T B) Petroleum: mau A DOLEI E G7 O A d |- Mecdictao i ankfurt a. M: 222, in I Weizen: nach Deutschland . i 138 540 dz 2,00 M, 1,00 Æ. Sglete 1 kg 3,40 M, 1,40 A. Bleie 1 kg Naffiniertes Tyve weiß loko 19 bez. Br., do. März 19 Br., ( in [tona R ODIEN na A A M | ir Mitt Danzia (unvertollt) 14 DON MELEOCTIONDEN » + 6 68 980 1,50 M, 0,80 M. Krebse 60 Stüd 28,00 4, 4,00 4. do. April 194 Br., do. Mai-Juni 194 Br. Ruhig. : rut! c in Vin E T E Q n Liter » Cyefeid und Aawbeit 215, in D 600 +) Ab Bahn. Sch{chmalz März 116. ( E A E e E S C Ee L D e, T ‘öln 219, in Münster 220, in Düsseldor! Dänemark. . N 900 *) Frei Wagen und ab Bahn. New York, 13. März. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwole | | nkfu d und Paderborn 9 c N S ou abr e 70 | loko middling 14,65, do. für Juni 14,27, do. für August 13,80, C VONGOO A bo. in New Orleans loko middl. 14/6, Petroleum Mefined (tin Cases) O i Sri D 5 qniß, Halle, Kiel, | i / eiw Gerste: a De O 3960 dz Kursbertchte von auswärtigen Fondsmärkten. N 6 Sao Ne 0 S in L eINNia Flens ( , Cöln und Trie l 6, die Braugerste in | «liona und Frankfur! v e: R U Ahn ferer Zeit“ (Verlag von Franz Ha! Großbritannien E E 7910 L Ham b ura, 13. März. (W. G B.) (S{luß) Gold in el Gg 9 «alances a Vil City 1,30, Schmalz Beslern h y 1G De und Aachen 175, tin Cöln 17, tin Chen 180 M, pte 4 » n 11 C 2 Ldg V ran a | den Niederlanden O 000 Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Muscovados 330, Getretdefraßt nach Liverpool 2, Kaffee Rio | T9430 dz. | Riloaramm 72,50 Br., 7200 Gb. Nr. 7 loko 1214. bo. für À til 10 31, do. Hit L i 1027 Dito, | Hafer: nich! Wien, 14. März, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) | 21: ( tolo 124, do. für April 10,31, do. für Juni 10,27, Kuvfer, E le m | i E de | E SEY et on MHRiTb undd fer: nih!s. Ny . Mr, ormittags 1 ) (in. (2B. T. B.) Standard loko 11,85—11,95, Zinn 40,2! 41,00 Die Visible blieb ‘der bäufiaste Preib | in Aachen 120, in Königsberg i. Pr. 124, in Düsseldorf | Rummel im literarischen Teil s{h1ldert. Die z eiden Abbildungen j

f 1 orte in Gleiwiß 160, tn Veünls\tei +renal in München: Abonnementspreis der Hefte je 3 1 ; Einzel 190, in Altona 224, in Essen 233 6, eft 4 A) m ungarischen Pal ynla Tornai gewidmet, - Futtergerste mittlerer Sorte in Vanz1ig (unverzoUk) | on eigenartige künstlerische Pers cht alter Fretherr von

Nohe u. Brothers 965, Zucker fair ref. S a L ni& fe: MBuigsbiitte Und Mel Ut. 3. d ir Braugerste mittlere

um 2, thn

, Einh. 49/4 Nente M./N.- pr. ult. 92,95, Einh. 4% Nente | & 42A hz E S N Moi i nverändert en den Vormonal L [7M E A : i Bt Va AAE 4 / 2 Nollbilder beßnden. biéten Gemälhs M 1i8s: nach Deutschland . 130140 dz I1Tt + G9 95, S 0E Bao 1 E S Supplies betrugen in der vergangenen Woche: an Weizen E e T Aa rAlana vomel, Graudenz, Frank- in Gleiwiy 130, tn Magdeburg L in Ultona 0 p8 es, unter denen sh vier VoUlbildi inden, bieten Gemalde al et: Januar/Juli pr. ult. 9295, Oesterr. 4/9 Rente in Kr.-W. pr. ult. | 38922 000 Bushels, an Canadaweizen 9 390 000 Bushels, an Mais | I O E M A A Stade und Essen 135, in Btel ‘al t b N

Sebi S C e s ü 91,65, T urkische Lose per rnedio 256,00, Srtentbabnaftien pr. ult. Ÿ n aderborn [el und Wiesh ! | } O gen E \ Vie l 5 R L e ‘oßb : 9) | ck ; 7651 C0 Gh 4 i ' ( vet den, Münster, Bielefeld | Münster 145 P ee C i E i No Vesterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 751,00, Südbahn- ) u, Magdeburg, Erfur innover, Gmden, Münsler, Bielefeld, E 205 880 dz, 1! gefellschGaft (Lomb.) Akt. pr. ult, 112,50, Wiener Bankvereinaktten j erborn il ind Essen, sür F JETILC In MTEMEL, 4 E

E v lv 17 pf rburg, Ws8nabrüct,

O Motor » 2 F / « / T l den Niederlanden . . : 40400. 92,95, Ungar. 49/4 Goldrente 111,50, Ungar. 4%/, Rente in Kr.-2. 12 614 000 Bufshelt

1 ( l( ) /