1911 / 63 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S) t evi 4 . 4 Va ,

Amtsgcrihi in Marsberg durch den Amtsgerichtsrat | [108492] Huthga ea D b Tant ¿N LZO z i S R t obibet D lnt O: E N Nee, balt ibr Voi: Del C2 R Jz gebildet aus 1) dem Hypothekenbrief vom 18. Aug in Hagen i C O D Ae e é / i; enthalt, unter der Behauptung, daß fie dem Be 1882 und der Ausf y lugust | in Hagen i. W., #riedrichstraße 6, ProzeßbevoU- | Verden, den 10. Mär i

} 1 ckG Tot Q " s . } M C 7 co 1} 41! 1 vorautn&liMhoda 9 »Sarlehe 111 hs

i Nuèzfertigung des Teilungsplans vo L L E S vet den, den 10. Véärz 1911. agten ein -zu 4} 9% verzinslihes Bardarlehen 1m B

24. Mai 1882 über 1390,1 N Ubfindung, e tis M: Justizrat Dr. Vogel in Koniß, klagt | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. | Betrage von 4000 im Jahre 1908 gewährt babe . Y Geschwister Julius Cie aita E gegen thren Ehemann, den Arbeiter Heinri) Krog- R. a, di ( j :

S 4 Martin und Lisette Friederike i E Mi bc E LZA a ile T) [10834176] Foantlidho Quftesl daß der Beklagte mit der am 1. Januar 1911 Bieker zu Canstein nah näherem Inhalte des bg E i S Met E A lu Ggerël, unkT | Sp S pen TENIDE Qu SKian ¡ewesenen Zins- und Tilgungsrate im Betrage 3 Berlin Dienstag den 14 Mârz 91H. genannten Teilungsplans, eingetragen auf dem | die Klägerin C bedA er Dertagte Un Jahre 1899 | thalerstraße 66, dur den Kaufmann Konrad Gruber | 221 90 & im Rückstande sei, ferner seit 1. Januar ; ® f L L rundvermögen des Antragstellers Josef Bieker im dem Sit abb amet E E Ps die Che Lor Thier, (Sf Paulftraße 3/1IT N.-G. ete KlZaerin. 1911 4 9/0 Verzugszinsen zu zahlen habe, mit dem f anes e E Ne von Ganstein Band 1X Vlait 10 in | lassen “habe und sih nicht chv ann Fo S Hi gegen den Photographen Albin Kobé aus Klagen: “ntrage, den Betlagten kostenfällig dur vorläufig ») io d [11 unter Nr. 7, wird für kraftlos erklärt. | bekümmere, mit dem Antrage di Gh ies S teten furt, früher hier, nun unbekannten Aufenthalts, Be- volistreckbar erklärtes Unteil schuldig zu erkennen, 2) Vie Kosten des Aufgebots fallen dem Antrag- | zu de 0 dabin G age, n oe De N Élagten, wegen ÜUnterhaltsforderung wird Rbflaater wegen vorgenannter Summe von 90 #6 nebst 4 9/6 r zur Lask. Pdie Schuld V day der Dellagke | ¿ur múndli®en Verhandlun; des Reébtsftreits auf Verzugszinsen seit 1. Januar 1911 und den Kosten Warsberg, den 8. März 1911. E L er Scheidung trage. Klägerin be Montag, 29, Ma i LO1L, Sottukka 581 Uhr. der Nechtsverfolgung Festseßung vorbehältlich vor das K. Amtsgericht München, SustiPalast Erd, die Zwangspoll]tre ung in folgende Grundstücke zu l} geshoß, Zimmer Nr. €6, geladen. Klägerin wird dulden: L) das im Grundbuch der Semarkung ® stt- g e ¿weite | Leantragen, den Beklagten zu verurteilen, 193 t E Ls Ei A GTEN, ige cgrichene : niglichen Landgerichts zu Konig | (2 #0 öu zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu | F Uk Gera ‘1236 C 9 vie im Gr ind u h , Prozeßbevollmächtigter : tsanwalt | auf den 12. Mai 1911, Vormittags 9 Uhr ragen, fowie _das Urkeil für vorläufig vollstreckba s “S R h t Some A ee L H fa in Duisburg, kl egen ihren Ehemann, | mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Ge- | ertlären. Defsfentliche Zustellung ist bewilligt. U A Gr Bes d c Karl Zinser, früher in Duisburg, fett un- [ fichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum f hen, den 9. März 1911. Fl 1 Nt. L TIT n Aurenthalts, au rund des § 1567 | der offentlichen Zustellung wird diefer Auszug d Wertchts|cretlberei des K. Amtsgerichts. T rlichen Ge?ebbuchs, t it dem Untrac A Klage bekannt gemacht. / j U j; i (Jt

lagten zur münd- | . Konitz, den 9. Värz 1911.

: Vierte Beil L S e | | RBicrte Beilage Oeffentliche Zustellung. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | früher in Bad-Nauheim, zurzeit mit unbekannkem i

Go N roi torfyr tw V L ( Die Arbeiterfrau Henriette Kreggell, geb. Müller, | bekannt gemacht.

“o

Rübenverarbeitung und Jnlandsverkehr mit Zucker im Februar 1911. I ——— S T ma Monat Februar

1911

ause

514 490 (

Im Zollgebiet ! ) sind in den f reien V erkehr geseßt worden gegen Entrichtung der todt Zahl der | 9,1, “Zuersteuer ?) steuerfrei

j Zuder- T Me Quo Verwaltungs- fabriken, arbeitete | andere | gute - __ Bude E

2 183 091 1 962 141

Abl

Königliches Amtsgericht. ape dad ie aeilichen Nachforschungen nach Ae | , ' f t des Vellagten ohne Grfolg gewefe! 3438] Oeffentliche Zustellung. + Vie Klagerin ladet den Beklagten zur [ GChefrau Friseur Karl Zinfer, Katharina ge Hidhen Verhandlung des Rechtsstreits vor d S in Vutsburg Wanheim, Ehinger »ibtlftammer des dr

firup 7 246 3 996|

/ die E | eur mt | J | | aturiert bezirke Rüben Nüben- Robs- | kristalli- |Zuker- (ohne das | denaturier

l \fierte \sowie| Gewicht | undenatu- | (ohne das (Steuerdirektiv- verarbeitet] mengen | zucker | flüssige |abläufesd. Denatu-| | Gewicht der bezirke) haben | Zucker | rierungs- | Denaturie- | La rungömitte)

S dz rein

Ostpreußen . | 31| R Westpreußen . . Ja 100! 2 802400 Brandenburg . .. | | 961 13 906 N e : 41| 26514 Pojen . E - - | —_— | 10 713 Schlesien 166] 66 763! Salhsen. . . | 208 168| 1 936 313| 151 5339| Schleswig-Holstein . | 17021 147 156} 11 167! Hantoner R e | 20243] 1042| 20 prt Tat ck f / 5272| )| | Hefssen-Naffau . . G 21| E 2 504 MHeinland . ¿ «-» - - 80 311| 608 l LL 900 Summe Preußen | 539 435| 2691 349 175| Buen A 82 373| 500 16 128) U p i 35 6 726| 1 04: Württemberg . . . 17 309| | 4 894 Baden und Elsaß- | z agen E 23 201 | 9 701 De e \ 3 2 783) | 1 950 Medklenburg 2) —_— | 15 744 THUrmaen . . | 40695 | 6 442 Bruinswweia E 345 38 111 5) 24 708) O Ae 48 974 ! 32 382 Litbe e e 1790| 140 Va 300 2041 146 | |

Summe Deutsches | : S | Zollgebiet .. - - 1979| 801 601| 3482 24721 462 306 2309 1) Außerdem: Proviant für deutshe Schiffe: 179 dz Robzucker, 1412 dz Verbrauch8zucker.

2) Außerdem: Zuckerhaltige Waren unter Erstattung der Vergütung 330 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zuckers 131 dz.

Berlin, den 13. März 1911. Kaiserliches Statistisches Amt. van der Borght.

73

681 2M 72

riert

ck #ip C

j | | | j |

207 3

Zu- sammen

99 10 499/*4 63

12 47

3 384 399

c L

2 944 211 D 8 638 4

r « S D

i Dekanntmachung. t d C, der Firma P. H. Hahn & Co. n oran; ) R U UAÉ L 4 d di (SBoricht8c ‘Pt pr Ko Drt AT » n Fl 1 H G1 a D iz tit A i rhant lung Nechts1treits vor die fünft er Werihtschretver des Köntglichen Landgerichts. „VeSDt HTUn aße 18/20, vertreten durch die des KöomgUchen ; ] ( i bfowit u. Mitterwallner E «D Q 3 [ Di Î Í q 2 p T e A Bes G L S den 29. ormittae S e C CATTAREAE NES ellung. L | n Honighändler mit der Aufforderung, einen bei dem ge- | 9) e Lradow, geb. DQuade, in Arnswalde | O nun unbekannten Gerichte E t E ee, roze evo. : necht8anwalt Dr. Bintin An ; R | ckwede der fontlihon j C ter, Tia iegen ibren Ma1 beiter Richard | j : O, S R N Dwede der offentlichen Zustellung wir? 3rahlow, 4 “dl V ; N leßterer nach erfolgter Bewilligung der öffentlichen -. 1106 11 5 Gi e: A L G A b L i T L 4 9 1 Ur ä V De » - tko nnto f a 2 f 4 8 x 8 J V L L l . / umg der Klage bekannt gemacht. V For FR Ta | Ebesdeit a bd L annte r Klage zur mündlichen Verbandlung | I Duisburg, den 9. Veärz 1911. T L D N e1Q/eldung, 1 ( des Rechtsstreits in die öffentliche Sißung det K A 909 zur S L A HA A ¿ 1) 0e Ce der Parteten 5 veiden 1 ZTETA n 000519 1. E Ri L E: CEAD E F AMB: Us z j T E Œ ff ; ridtéattuar, t 4 R [Ti en u scheiden 1 UHzulPrec)en, n ichts Tölz; vom Mittwocl o Z Magi Rehteftretts wtrd Der 1 Gia l j ß der Beklagte die Schuld an der Stet E 019: 0 bom Mittwoch, den 3. Mai | des Ke etls wird der 119 CrtTeLIretber O tial (A ° 6 s FAZ A Me e LES E R Gb C B Lu} J 5 rmitt 8 81 Ubr l Sit 18] C iche J j: \t 1 Be! vie Rofteni bas Ss aue: | LOAL, Vormittags S5 Uhr, im Sipgungösaal | bergeglihe Amtsgericht in Klä R N Dt8, 1 Kl epartei wird beant gen zu erkennen : | . Mai 1942, Hef: “0 0 : ch«ICLL((ILC UT Cte Setlac toe l it dte Nit : Ah orene | strettsverhandlung auf den 8. Mai 1948, Vorm. | s / CUNG L A D T1 Do De 2, ilt htecî Lrndaocricht r+ j s e Du DIC, XCNnNogerIchte T 5 T} | h : L 1 L: j E 6 DD 11 Die Klaacartet zu betvtlltaen it i j j q, einen hei demselben zugela en ! L e E A A U ge Pari l ju i ewilligen. T ] i U uhl, 4 gegen den Eisendre Ertl Veibftèr at Se Beate : 2) Ver Della T die Kosten des Y chtsftreits zu | Gerichtsschreiber des Großherzoglichen ri L in L us urg ic unbefa: nte: “Aufenthalt Landsber g L: IQ,, den 10. März 191 f L ¿Cll! [UT DOTIGUNg vollstreckbar B rund des Vurgerlihen Welet - Gerichts)schretberei des Königl V

Li 11A nt DuUcS, mit

13 11

(T

de

E

C Í ]

1974

ps 12 367

lüfsige Raffina eins des Invert- zucker-

firu

Ee G DC zuleßt in Bad Tolz

p M A4; J

Beklagten, wegen A

3

1 l

4 629 9 00

r 1 4,

8 245 50 898 59 143 55 283

3 Teig

Farin I

2 Ö 97

7

619 '86|

pg (

eg Cf ladet

32

6 L

L

073 14

1

Ap

D

G “ae 1 ol ANot Á j N( Ct Ir Ihn | géaden. d) 1 ov M T ¿ M s g L E ch L Ç C r . Umlêgeriht Tölz hinterlegten Betrages von Butzbach, den 4. März 1911.

na

ges | mahlener 18

 7Y il

j L Eee lr G oft l Q/UL E A l

6 7

ffi nade 87 771 D 19

584 881! 1 234 083 "32 260! 1 076 861 9

988 09 89 40

9 14 0

Na

[108484] Oeffeutliche Zustellung.

i 1911 _Der Lehrer Erdmann Haunschild in Butrau, Kreis au} ng. I rige 1gr Le “a Soi E U h o N fa 4% At Du Sagan, Prozeßbevollmächtigte: Nechtzanwmälte Justiz n zur mündlichen -- ( (108495] Oeffentliche Zustellung. A S l des K. Amtsgerihts Tölz. A L htigte: S DTIN

Die (F! R489 R E ee rat Vreiauer, r. Dantke und Or. Leszynski O E Os arb on N G A L 1 | [108482] Oeffentliche Zustellung. Landgerlchts tin Duisburg | E ereeeden, al zeßbevollmächtigter: Nechtsanwalt Die Firma Gebr. Bo in Str

gemahlene)| 5

L

1

628 Februar 1911.

Va Lo s Laudgerichts.

"p H

CGheschetrdung

i

Mlazertn iadet and

N Laim

b 6 [1 9

5

0

7 260 91

93

15d

43

27 1

11 Heleno L 2 A f 4 u Helene Nackow, geb. Bökelmann, i

1d gewonnen worden :

iko snstraßp ¿ Hilhelinstra}ß( gegen

151 886/* 497 1109/*1 057 464

und Krümel- zucker 43 650

f

19 16 6 4( 0

i ; F C eimer. tan G E i A IDA D, é Z rf 14 4 trl Dr : Vormittags 9 Uhr, T r. Blume in Mag eburg, flagt gegen ibrên Ghe Prozeßbebvi ; ; “Gie A T, 2, j D Y M : a “D Schopplic, Lui n bei dem gedachten Ge- | Mann, Ll ismann D Hiackow, früher in | in Berlin Molkcumarkt zu bestellen. Zum 2wecke | Groß-VDttersleben, jeu eTannten Aufenthalts, | Wilhelm Oelrxichs, früher diejer Auszug der | Wegen Zerrüttung des ehelichen Lebens und Ebe- | straße 100, jeßt unbc bruchs, -mit dem Antrage, die Ehe dèr Parteien zu | d i

trennen und den Beklagten kostenpflihtig für {uldig

i Me Klägerin ladet den Beklagten zur

R E ¿ [ 1 Y 4 î A4 01 Novrhant Z Q x Lor , Ey er des Königlichen Landgerichts. mundlichen Berhandlung des Rechtsstreits vor die

L

9 9 D 9)

. Es 188 603 818 309 1 006 912! "40 7 27!

el-

zucker 1

F L

Zürf

) r DH

8 281 857

6 596 064| 1 233 2

5 e (

tangen- und 869

| Platten-, 9 1 323 151

S

eptember 1910 I

645 en G

zudcke 89 8

D C

ar _ Va

ry 6

43 420| 151 2 05

otontlihos Qretty Le Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in ; Oeffentliche Zustellu | Maadekura Halbé (iét 0 4 R E, rieb bén beta MA Ne U lil Q. e | Magdeburg, Halb slädterstraße 131, auf den S2. Mai | Beklagte: e Mt Rtbantting 6ba Mets, L aats ( BLE E R L R e T r L Ds Les L, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- | streits 7 pv A G RE E 2 PE Ao E è rantsuria. B. Frtedbergerianditraße 114 V) [7 Durch ck11707 b of dio or R ortl K R o A / E x U C R As ai O E E 4 g, n dur einen bei diésem Gertchk aigtier: Rechtsanwalt Carl Neis in A \ A 0

( alt Mypng20oHhoh gl X44 2 C O11 i h 8 S} DARÓN L (T1 ck ) b 4M 4h i 4 LA Uo 03eNDeDo Acht aton j P1611 V A v ‘tx j Y L, gegen Ihren Ghemann, den Fuhr- f vertreten zu lasse! +rozeßbevollmächtigten [ae 10/14, DUNmer (0, Ll. Co

9 462 042 D

485 517

Brot- 14

74 )4 4

tz da talidho laníSgprtAts f y i M Tyrtodriel zu- } KönigUchen Landgerichts 1 11 xlin, Neue Friedrich , Au] den 29, Mai L, mit der ton t e

rein 8 154 7474|

L 20)

63

14 760 63 394 (( 4 14 760 C 1

+ 110 14 f , e 1 11! Ulirich, früher in Fraukfurt a. M., ton M ifonthaltä y Io (Cp d en Aufent! alts, è Degen Wte scheidung, Ato oran

SerDand P7 L

G tritt y : s Vormittags d einen bei dem geda

E Le ut eburg, den 7. März 1911. ! dachten Gerichte ns ves N ildmacher, Landgerichtssekretär, [ene Jrechtsanwalt zut bestell n. Zum ndl Yerhandlung des iidlitben Werichts[chreiber des Königlichen Landgericts. der N ustellung wird dieser Auszug der | / vor dite 20. iltfammer des Königlichen Landgeri in Frankfurt a. uf den Mat | r192a1995 e T S Klage vetannt gemacht. 51, P. 40. 11. : i in Berlin i Te 1911, Bornittags 9 Ube, Pie N A E itliche HUeatn,, R | rlin, den 10. März 1911. ) 17—20, Sit síaal 84, ufforderung, einen bei dem gedachten Görithte zu: | geb, Lebeau: in M! | atio E A bd Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, mit der Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der NecbtsanwaältAdriant Potsvani E er: Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts 1. Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- anal Adriant, PolSdam, gegen thren GShemann, | [108483] Oeffentliche Zustellung. gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der C Bodenheimer in Straßburg | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der

Prozeßbevollmächtiater: Justizrat Dr ier, Molkenmarkt 12/13, klagt gegen den 6. März 191

ris, früher in Berlin, Frtedrich (oel Landgeritsfefr

(Lrt

4 Ì 4

dz

3)

356 041

7

3

1 349 080

eentzuckerungs8anstalten.

8

tenburg, Qetgeler- L L, UN) .VENn

L *

275 000

193} 1 074 063

D 632 667

r at 4411 |

1 349 06

74

Hon 2) toll y tr io pE 4 - 1 D s 7

Laut a M D 7 Ns T gemacht. Kutscher Hermann C hrister, früher in Pots

è nff . M., den 7. Vaärz 1911. jet unbekhnnten Auf +h Eta r Or

L ATE Aut N E N eßt unbetannten Aufenthaïts, ladet die Klägeri

Ver WertMtöslcMmretber des AntA a Que A ULR A i Ia S, 1 L L Ie oLlUIgCTIIi hts|hreiber des Königlichen Landgerichts. | Beklagten von neuem zur mündlihen Verha

ron til} Vi L L

ffinerien.

van der Borght.

damm, G 0e ' l

10 umgerechnet.

107

52

612 312

220 591 04 1653 614| 1 450 08

Öffentlicher Auzeiger.

L L H s —_ L A Ea i L i Ul D an31 R Kto [ 108490] Oeffentliche Zust sung. DCS Nechts\treits Dor die 4, 11! nmer Des IUO1 iV- G Hter, untd

JDU/L4iidffun

Go Era! )}/ » d «5 6 , ton RNantgort t ; h e ¡Frau Pèarie Saynte! ae : r tc)en Landger1Wis tn Potsdam àuf

g 2

t

1411 18

gs

R v4 + E traf ( - t t) ; ha N SB es «S T8 C MNPS Anton Deliysch, ProzeßbevoUmächtigter: Rechtsanwalt Zustiz- | LABULA, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderun; V R ANR n 1E D R RTA E A E E TR

»UnNDorTT In Dae

9} e d- ebenden Warenposten (Toiletteartikel) von der 3) Aufgebote, Verlust- u. Fun 7 Een u S Sh Ee G dem e G0 Antrage: die Beklagte durch vorläufig vollstreckbares sachen, Zustellungen U. dergl. S zur Za lung von B ÆÁÆ nebst 5 9% E Zinsen seit dem 1. Januar 1911 zu verurteilen. [108471] Oeffentliche Zustellung. Suite ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird Die Ehefrau Bergmann Peter A, 2 E die Beklagte vor das Königliche Amtsgericht, Ab- geborene e, „in Dortmund, Scharn orliraße 2 | teilung 11, in Harburg auf den 29. April 1911, Prozeßbevollmächtigte: Nechtsanwälte Reinicke und | Vormittags 10 Uhr, geladen. Grothmann zu Dortmund, klagt gegen den Meßger- Harburg, den 9. März 1911. gesellen Wilhelm Reckert, unbekannten Aufenthalts, | Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. früber in Eving, Kirchstraße 98, auf Grund der E ¡drs iatzdad a tntderss Behauptung, daß der Beklagte sie am 6. April 1910 [108469] Oeffentliche Zustellung. am Burgtor mit einem Wagen der Frau Meßgger Der Arbeiter Nikodem Rossa in Dembowa, Pro- Friß Brenken in Eving überfahren habe, mit dem zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Justizrat Büchs Antrage, durch vorläufig vollstreckbares Urteil fest- | in Kosel, flagt gegen den Bäcker Emil Pohl, früher ustellen, daß der Beklagte verpflichtet it, der | in Zaborze, jet unbekannten Aufenthalts, unter der Klägerin allen Schaden zu ersetzen, der ihr dadurch Behauptung, daß auf dem Grundstücke Blatt 105 entstanden ist, daß sie am 6. April 1910 von einem Langlieben in Abteilung 111 Nr. 131 für die Ge- Wagen der Frau Fritz Brenken überfahren ijt jorote schwister Marimilian, Emil, Johann, Dorothea, dem Beklagten die Kosten aufzuerlegen. Zur münd- Stanislaus, Josepha und Hedwig Pohl 350 i liden Verhandlung des Rechtsstreits wird der Be- | haften, daß die Josepha Pohl verstorben und auch ( i Rh i : ger A4S5] Fentlive Rustellun flagte vor das Königliche Amtsgericht in Dortmund, | von dem Beklagten beerbt worden und wegen des Gat Gh GORS A N y Gerichte zugelassenen Anwalt zu be z ¿ung A. Lrentel zu Derlin, Luifenstraße 52, wg Eni 4s V UERANA, t, ali | 2 Holländischestraße 22, Zimmer 134, auf den thm zustehenden Anteils an der Josepha Pohlschen übe ‘Kaiserstraße 498 Bene, stellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird | Fran; Mea: ruheren Geri{tsreferendar Or. jur. | a, n Gäln O E N August d | : 5 S c 15. Mai 1911, Vormittags 9 Uhr, geladen. | Poll abgefunden sei, mit dem Antrage, den Beklagten S A oLUtCTITABE 120, Prozeß: I diejer ANuészug der Klage bekannt gemach Ori) e [rUher in Kratau technowsf ) l chCUD, «e CUrItDEN iraße L. / | - " : ; c c N : Fechtesanwalt Dr. V. Strauß in Votsdam, den 10. T Cagiaaes ilraße 2: zt unl ; ( E ¿ ) - Cel i thren genanntien (Shemann : ; 23 7 S, ; es / zuf Best l amt ‘2 wohnhaft ge- rund LDCL

E A Abd ea Scheidung

6

9 6 060 10 677 8 dz.

2

14544/ 16

13

bruar 1911 und in der Zeit vom 1. 4 697

D )

Robzucker

t orto 1 chten Gerichte z1

r ry ( 8

¿g e

Oeffentliche Zustellung.

h dv ¿u J Î tall, M O E E T : i N WIetrozellec, m dem Untragae, den Beftlaate 4 L t E E c - LEN MULIC ichen, U VCHEREN, U Zee der 0fMentucen Zuhlieuung e QOhliTs H LIMEA Ge O A A Rid E Ui Weicker & Hemp

( ° D

Ì

O

) Zuckerra

)122 93

8

4 tatistishes Amt.

48

inten Aus- VB., mit dem Det Parteien i i x \ U, De1 L 19 s Ce T E E C L G Li L allein schuldigen ertchtsldretber des Kömglichen Landgerichts. O S up A 10A D A a IQ H Geo 1MU] (S ladet den Beflagten A ? n Att Tor Que r T E A geltefert! des Nechti 108496) Oeffentliche Zustellung. traße 16/17, Airtimer 73 11 Stock. auf t le | verschuld 5 Î +1 C x s | 10 ( \ f ú doR Wänt alia 21( ra ortha rmtlto j y 1 C S 5 4 DES SUOItTQA Jen k \ ch t L1L/ 411144 L L ° {l ( *ck C 9 { g ( 2: romglichen | bor Sa j S9. Mai 1911, Vormittags 10 1! #0, Mai Aufforderung, einen bei dem der AUusfforde- 7 s : ; (Sort hit Ss

4 dacht aélasenen Vi |

1at 9 \ 38 66 9

_- L Su

1) Rübenzuckerfabriken.

(

l 933 39111

8 hzucker berechnet : ) Verbraucszucker im Verhältnis von 9 :

954 79

7 L

07 dert mittel

1 L

uckerfabriken überhaupt (1 bi

Melas 9 )

60 66:

itz

OHCL 6

3) D 19

114 n e Wi Del

ormittags 9 Uhr, mit

durch etnen bei diesem y : Der Deni

Aal uf a Del ot J Noten 1p Detannten 5 l ( h @ d Ade

S8anwalt als Prozeßbevollmächtiate1 j Val, JESr 1 Iten g alis WrTUnd j Klage bekannt

Verlin

I )

Kaiserliches

(

4)

B L

on wurden e in R

t L l

Tr

emn L t Ee V 9 Uhr, geladen. ontglicßen Landgerichit I Ks R A Os ) . Zit } 2s Königlichen Land O E O Es Chemnitz, den 7. gerichTs in Pot dam auf den ä G S C ch ) J fentliche t + s (Gericht chreiben des d nia á Vormittags 9 Uhr, mit der

N SPICDenNmartEßr G 0 E U TIEL dem gedachten G

me

il

1911

Hi

Lal

Oeffentliche Zustellung einer Klage.

/ 111 1085.

I Ì g L

É a

Hn j *Dy 1 Y mas C: ( Stm Aufforderung, einen bei : andler Kl. Zrentel, alleiniger Inhaber \QA Qr

t

utshen Zollgebiets im V

168 é

1683 664

994 059 Februc

L C

rl

d

( 6 5)

Dortmund, den 8. März 1911. fostenpflihtig zu verurteilen, a. anzuerkennen, daß Römer, die für ihn, als Miterbe nach Josepha Pohl, auf Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Blatt 105 Langlieben in Abteilung 111 Nr. 181 E haftenden 50 f bezahlt sind, b. in die Löschung [108473 Oeffentliche Zustellung. _| dieser Post im Grundbuche zu willigen. Zur münd- Dte Witroe Marie Nicolat zu Niederweisel, Prozeß- | lien Verhandlung des Rechtsstreits wird der Be- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Hirschler hier, klagt | klagte vor das Königliche Amtsgericht in Kosel, gegen die Cheleute Kausmann Adolf Nieburg, Zimmer Nr. 6, auf den 22. April 1911, Vor- früher in Frankfurt a. M., Klingerstraße 29, 1ebl | mittags 9 Uhr, gelaten. 3 C. 942/10. unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, Kosel, den 5. März 1911. daß die Beklagten, die als Gesamtschuldner haften, | Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts: der Klägerin aus einem L, S Ren Le Grüner, Aktuar. lebn vom Fahre 1910 800 4 schuldeten, daß ste die “L —— S ris; "nri :e+1; a 0847: Zustellung. Schuld ausdrücklih mündlich und \riftlich anerkannt Die L. OECREE LEES E G. m. u. H. zu und Zahlung versprochen, aber nicht geleistet hätten, Od. Prozeßbevollmächtigter : Rechtskon- mit dem Antrage, die Beklagten als Gesamtshuldner | L 1 r E rer r D Wilb i n nf2Mta oinslteßlt r Posten des Arrest- | [ulent Kramer daselbst, klagt gegen Wilhelm un kostenfällig einshließlich der Kosten des Arrest- | F. Müller, früher in Zell i. O., jegt unbe- verfahrens eventuell gegen Sicherheitsleistung vor- | 5 E, “A. L unter Det Be L dibas daß läufig vollstreckbar zur Zahlung eines Teilbetrags | Tannen * ufentyalls, 1 E g, daß 6 Madr (Soil » M eorg Wulle on L aut 2 von 600 in Worten: Sechshundert Mark | Veo Müll r von Zell laut Pachtvertrag vom nebst 49/6 Prozeßzinsen zu verurteilen Die Be- | 8- September 1905 ein Grundstüd eue hte 140 10 Or L S rIA A ta Riese in der Hauswiese 323,8 q ? flagten werden zur mündlihen Verhandlung des ZBlee n A e dell Für Sabrlich 60 Dell Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in an den Petnrich L0w zU ZE „JAHTEI L Srantiiuet a M E Mis 17. Mai 1911, Vor- pachtet habe und die Beklagten \sih für alle Ver- GreN e L üs ie as Gabe Heiliakreuzstraße bindlichkeiten, welhe dem Pächter und Verpächter C E S Q regenüber der Klägerin aus der Zession der Pacht- Nr. 34, Erdgeschoß, Zimmer 51, geladen. Zum | L boruna des Geora Müller an die Klägerin e Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug zinsforderung des Georg AcUler an dié Kagerin Lr- der Klage bekannt gemacht E wasen, laut Bürgschein vom 20. September 1905 “Srausurt. à, M t 9. März 1911 verbürgt und auf alle Einreden und E “0 J Y (Unt ririft) ‘Sekvetie C verzichtet hätten und infolge zwangsweisen Verkaufs 85 ; R M tiger - | des verpahteten Grundstücks im Jahre 1910 der ges YRortî 2 é d A 9 8. Abt. 5, | deL perpactelen ¡DITUCLS va. 49 g Gerichts[reiber des Königlichen Amtsgericht? P dachte Pachtvertrag ausgehoben und NARA Lôw 347 iche halb die 8 Oftober 1910 fälli 108474 Oeffentliche Zustellung. deshalb die Zahlung des am 1. Vilober 1 g : Die irma fee & je Bur Bensheim (Hessen), | gewesenen und am 1. Dktober 1911 fällig werdenden Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Pachtbetrags mit je 60 : 6 E die Be- Katenstein und Friedmann in Harburg, klagt gegen flagten als Bürgen l ierfür au] ommen müßten, mit die § 8 Marie Seelig in Harburg, jeßt | dem Antrage auf Nerurteilung der Beklagten als die Handelsfrau Marie Seelig in VYarbdurg, 1 em Anlra( Der l Dellagk unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, Gesamtshuldner mit Auguste und Alfred Müller zu daß die Beklagte die aus der Klagerechnung ih er- Darmstadt, an die Klägerin 60 (6 nebst 4 9/6 Zinsen

P £I

31

32 28 c 138 4

7 0 ptember 1910 bi

5 1

e

f usr.) 4136 I)

Ur

2 8 6

g 0 Z

Vaden,

Cir 3 81: ) 9

)

Betrieb der Zuckerfabriken

(alt

99

( { | igt nwalt Kott : PYeitte, Abteilun ; dlung | zu Lirnbur( gegen thren Ebemann, Packer Her- | Vormittags vilkammer des | mann Fillauer, zuleßt wohnhaft gewesen in Weßlar unmer 220/22

S gerichts zu Karlsruhe auf | leßt unbekannten Aufenthalts oar Eo) A ' | Geridtéatt Vounerêtag, deu S, Mai 1911, Vormittaas | der hâus! 1 Gemeinschaft ladet die Kl j N Berlin, 9 Uhr, mit der 2 cung, cinen bei dem ge- | Beklagten von neuem zur mündlichen Verhandlung Noad C1 n Serlc)te zugelallenen Unwalt zu bestellen. es Necbtsstreits vor die zweite ipilka AMER N of Amtsge

( * D (

ntlichen ckaSulteuung wit dteler Rnontaltozen !

j 1 70: 1 134 853 *5 322 3 i 8 96:

inwurfzucker in

e

5 I

)

157 534 0 128 920 680 ck

) F

99

(57 F ; lf n Lm

(V 4 02 }4 029

r JDÔ

4

¿benen (C

ege

J

Fr “Ul 14

Rüben )

57 28 cit vom 1.

3e T j

T

1 L! 1

L

j 4 macht. 951

A

chen Landge Umbur( en 26, Mai | [108466] Fort A , Vormittags ! i ntt “der Anffgrhd 166] Oeffentliche

Die Ftrmc d, omann

Q B

bi bis

A C L A A MLL R S (1, en ei dem CeradMtei C zunelanenen

1 L ' RKrau!en ma j rozeßbevollmäch | H entlichen

1AA L SRD M Nacpulgier: (YISAanMail

1910 0

LIEL.

( Brücke 8 9) Mz gemacht. Berl n N jegen den U. Philipp, ) Cl (Ci JLONTNTYA » 6 iet nbe n! 11 iterin Frau Marie Kapydan Limburg, den 8. ntb lt \ E », Jet unbetannten Auf [ IC L( (arte Kay?ì ? L R / Eu : : 0, CniDallS, auf nd vaubptuna H 0 thy fir S G A E dns M4 Ver Gerichts]hreiber des Köntglichen Lan! j Ent Aupiliang,* day er thr": Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt SIMITEIVETVES MENTULITYEn Yan “p emenam 29. ZUUl

T n Cntthkitl Li « ottbu

Oeffentliche Zustellung.

r 191 ;

L. L Mär

eptember

; SCTDanbdIung Det

Á jetausten Nnzuga 105 mou I M omtäitroitä Ar Ato l » C T É R t H Ä c bilédé f "A u , 4 “1144 N Ft 111 1 Dor DVLIC Cle M Tam ( P \11} ¡lagt gegen ihren Ghe- | 10849: Oeffentliche lut verschulde, mit dem Antr uf f n er Des ALONIg

eptem

3.

N l : : i : rage auf kostenpflichtige, | lihen Landgerichts in Cöln au n 23. Mai cihacl RKaydau, vorläufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlun i Vor i taas 9 Ubr ; 44 au D L ep “rid (aer i ene N ai N LURR, A Oruttttage V L9r, mif der LUussorderung,

un! Markt) nebst | etnen bei dem gedachten Gertchte zugelassenen Anwalt zu

(2 6

.

4 Li

Î L

7 b

inter der Di eb. Nhrend, in a, Prozeßbevollmà tons ista [On 10D, M

nf Klin at G ( V1 01 V ven í E L de S 4 vom PDundert inse1 leit 2 11! )7 Sor 1 Boi A Fott Kt j R r, oLOelnNer In Gerden, TLagt gei Beflant x p “A 20. Zul 1907. Der } bestellen. um zwecke der offentlichen Zujtellung nd j ; y 2E L Ae ats Ó Tiaate tir! by a L pen E E L x Le J 4 CULUIC)EN DUTLERUNG S Z t l s E mann, DEN Nan ( Tanz Gt PTU Le t Oa | P, A L L [i J H INURDLCIen WBerhandlüng De wird deer QUUStUg der nl o bekannt remaädt (1 mne ahe r} Not 4 : s f D t Gi ck1 +8 A G t Ta h s Z Ti L 4 7) bb A U} Cal (C ( Le ne getummert hade, mil dem’ | jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptu Rechtsstreits vor das Königlihe Amtsgericht in Cöôötn, den 9. Viaärz 1911 , ckarlelen zu [elden und den | daß Beklagter sie bäufig lasst 12 ' F Berlin-Veitte, Abteilung 52, Neue Friedrichstraße 15 F ü h rer Ne 6nu 1g8rai ihuldtaen QCli {Ul ertlären le Ao A trn, T 7 : : + 11 Stodckwe 7 mor Rd 0) ) ft dean y a O S S U L nungs (44, (4 l L Tia é CIDING ne mtkbandle Ly Poi 16 Un Î « Werl, ummer Z0UV-—— 292 auf den 10 1 Ge ba al G a Nou A TAYLS \ j “Mea M A F! T0} 1117 4 N e v4 zum Unte ¿ C l .+ 01 Z, erichts] Mret et PA IOnt t he ch nMacrtAte DEN X etlagnten 5UT mundlichen halt für cl) und die E G , dem An 1TOLU, Vormittag@ O Uhr, geladen L Uen LalnD( LL Ld [8, R Y „C11 All G een

j des INechts[treils vor die 11. Zivilkammer | trage, die Ehe zu eibe “dott Beklaaten für Berlin, den 11. März 1911. [108470] Oeffentliche Zustellung.

x ' Y L Köntalichen Landgerichts in Kottbus auf den |# iq 3 rf! ; : 5 (L.S.) Schaefer, Gert Fol In Sachen Bodenst( eae Zeh iofolhoi q [n E N Us [chuldig zu erklären und ibm die Kofte1 P P «D.) Schaefer, Gerichtsschreiber Zn Sachen Dodensiein gegen Schiefelbein wird Ma1 1911, Vormittags 9 Uhr. mit der | big zu ertzuren und Win die Kosien aufzuerlegen. | pes Königlichen Amtogerichts Ber hreibe e M E46 inte O TTDE K „wit E fp m ano s g C Jr, mit der | Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen des Königlichen ÄAmtögerizts Berlin-Mitte. Abt. 52. | 5 n der Ir. 45 unter Mr. 100 811 auf den l [forì erung, fich T eo einen bei diejem Gerichte zu- | Nerbandluna des Nech sftreits vor die dritte Zivil | 1083468] Oeffentliche Zuft [lut 90. März 1911 anberaumte Termin Zur 1 mundlichen gelajtenen Rechtsanwalt als Jh rozeßbevollmächtigten E 9 uin Dltae L L I LSS, J E E E s itc ch4 cllitintg. Verhandlun veb Ko I U A P ‘2e - T Í I DYLL { l ammer A Sntaltoe WNindgortht 8 S io Co do K u C_P L 1 ing au den 19. iat LOU1 250u rtreten zu lassen f E E N E D I MANNGELINNN 1e L FAEEDET Die Hessishe Landeshypothekenbank Aktiengefell- | 9 Uhr, verlegt, t Ei

j auf den 9. uni 1945 c L) 1 is E E O A zu welchem die Beklagten biermit Kottbus, den 8. März 1911. uf den 9. Juni 1911, Vormittags 9 Uhr, | {aft in Darmÿ 1 laben wlbtln j Beklagten hiermit

mit der Aufs bei | \ { E E e Prozeßbepollnäqtigter A. Ce a ili der Aufforderung, etnen bel dem gedachter (Bi te j HNechlêanwalt Hill in Bußbad 1 egen de G Wb ber SünttliGen AandacriBia H DEL, ( ' (Cd i Gerichte } Vechtéanwall Hill in uBßbach klaat aeaen be ai tial id Gan 5 / d r det on lid en anda ridts, 10 lassenen Anwalt zu Di stellen, Ium 2wecke der Ffaschenl i rän T; Fonrat N ¡ttl 5 i l Netgen Den G zarnmikfau, De [l I

t} n x)

f

1 den Vormonaten . n

Jerlin, den 1

richtigt.

J V

1( a Be

E, én den Vormonaten .

1 L

L

1 der Zeit vom

y i

in der Zeit vom

Februar 1911 agegen 1909/1910

D A

i

uar 19

1

bruar 191

br den Vormonater

jen 1909/191(

nmen

D

7 L

y u

2 usamme1

Cx D Cy 2 a) Q) E Cx R) SE ad

Zusammen

m Februar 1911 28. Februar 191

n 75€

t 11

V in 75e

n

u)

[7 age 6)

Dagegen

M a

ati 1911. Hofmanu, Königliches Amtsgericht.

«