1911 / 69 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Galerie Eduard Schulte bereitet für ihre April- ausftellung eine Sonderausstellung von Werken des Münchener Pro- fessors Heinrich von Zügel vor. Die Veranstaltung wird etwa 45 Bilder dieses größten Tiermalers der Gegenwart umfassen und

ist als Chrung zum 60. Geburtstag des Künstlers gedacht.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- maßregeln.

Das Kaiserliche Gesundheitsamt meldet den Ausbruch der Maul- und Klauenseuhe vom Schlahthofe zu Straßburg am 18. März und aus Bamberg (Stadi), NReg.-Bez. Oberfranken, am

20. März 1911.

Malta.

_In Malta i} durch eine Regierungsverfügung vom 13. d. M. Piräus als von schwarzen Blattern verseucht erklärt worden.

(Vergl. „R.-Anz." vom 18. d. M., Nr. 67.)

Niederländische Besitzungen.

Nach einer Mitteilung des Gouverneurs von Surinam vom 20. Februar d. I, ist die Quarantäne für die von Trinidad tfommenden Schiffe wieder aufgehoben worden. (Vergl. „N.- Anz.“ vom 14. d. M., Nr. 63.)

Verkehrswesen.

__Der Zentralverein für deutsche Binnenschiffahrt ver- anstaltet seine dieêjährige Hauptversammlung am 23. März im Fest- saale der Handelskammer zu Berlin. Außer den saßzungêëgemäß zu erledigenden Geschäften steht als Hauptgegenstand auf der Tages- ordnung: Stellungnahme zu den Vorschlägen des Beirats für Arbeiter- statistik, betreffend die ge\eßltche Einführung der Sonntags- und Nachtruhe in der Binnenschiffahrt. Die Bericht- erstattung hierüber haben für die verschiedenen Interessengebiete Reederei direktor Heesch-Hamburg und Kaufmann Lange-Stettin über- nommen. Eine Frage, die von ähnlich großer Bedeutung ist, ist die der künftigen Gestaltung des Verschleuserechts auf den Kanälen und kanalisierten Flüssen in Preußen, bet der eine weitere Ershwerung des Schiffahrtsbetriebes und eine Verlangsamung der Beförderung der Schiffsgüter vermteden werden muß. Es handelt sh hier insbesondere um die bekannten Anträge der Abgeordneten Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg und Hammer, die seit Januar d. J. dem preußischen Abgeordnetenhause zur Erledigung vor- liegen. Den Verhandlungen geht ein gemeinverständliher wissen- schaftlicher Lichtbildervortrag von Geheimem Hofrat, Professor Engels- Dresden über Exrperimentalforschung im Flußbau voraus. Bor der Hauptversammlung findet unter F OT nSfäer Führung etne Besichtigung der neu umgebauten und soeben wieder in Betrieb ge nommenen Königlichen Versuchsanstalt für Wasserbau und Schiffbau (an der Tiergartenshleuse zu Berlin) statt. Die Beteiligung von E CeverR an den Verhandlungen sowie an der Besichtigung ist gestattet.

Theater und Musik.

Komische Oper.

In der Komischen Oper eröffnete deren ehemaliges beliebtes Mitglied Hedwig Francillo-Kauffmann von der Wiener Hof- oper in den früher häufig von ihr gesungenen vier weiblihen Hauptrollen in „Hoffmanns Erzählungen“ gestern ein Gastspiel. Jhr \{öner Sopran hat von seinem Wohlklang und seiner leihten Beweglichkeit mit den Jahren nichts eingebüßt. Wie seinerzeit in der Eröffnungs- vorstellung der Komischen Oper, sang neben ihr Herr Nadolowitsch den Hoffmann. Auch er hatte einen sehr glücklichen Abend; sein Tenor \trahlte viel Glanz und Wärme aus. Die vier \pukhaften Bariton- partien, die zuerst von Bertram, dann von Hofbauer gesungen wurden,

Das VIIL. Symphoniekonzert der Königlichen Kapelle unter der Leitung des Generalmusikdirektors Dr. Richard Strauß E morgen, Abends 7F Uhr, im Königlichen Opernhause tatt. Die Matinee beginnt an demselben Tage um 12 Uhr. Das Programm lautet: „1. Brandenburgishes Konzert von Bach, „Don Juan“ von Rich. Strauß, die „Klage der Naufsikaa* von Ernst Böhe, VIl1. Symphonie von Beet- hoven. Billette zur Matinee sind bei Bote u. Bock (Leipziger Straße 37) und am Konzerttage von 11 Uhr ab an der Kasse im König- E Opernhause, Programmbücher sind bei den Logenschließern zu haben.

Das Köntglihe Schauspielhaus bleibt morgen, Mittwoch, ge\chlossen. j

Das „Theater der Deutshen Bühne“ bringt morgen, Abends 82 Uhr, im Theater der Königlichen Hochschule für Musik, Charlottenburg, das Lustspiel „Nur ein Traum“ von Lothar Schmidt zur Aufführung. Das unter der Direktion von Ulrich von Hirsh-Schwabende wirkende Ensemble dieses Theaters seßt #ch nur aus Berufs\chauspielern zusammen. Die Eintrittspreise steigen in vier Stufen; für Mitglieder von 0,50 bis 2 #, für Nichtmit- glieder betragen sie 25 9/0 mehr. Vorverkaufsstellen befinden {ih bei U. Wertheim, im „Invalidendank“ und bei dem Kastellan der Königlichen Hochschule für Musik. Näheres über Zwecke und Ziele des Vereins teilt auf Wunsch das Generalsekretariat der Deutshen Bühne, Schöneberg, Hauptstraße 116 (6, 6967), mit. Vom 1. September d. J. ab wird das Theater der Deutschen Bühne die Bezeichnung

Nationaltheater führen. Das Unternehmen, das als Vereins- theater gedaht ist, wird von diesem Zeitpunkte an alle seine Auf- führungen im Neuen Königlihen Operntheater geben.

(Der Konzertberiht befindet ch in der Vierten Beilage.)

Mannigfaltiges.

Berlin, 21. März 1911.

„Ueber Poesie und Musik im Volksleben Afrikas“ wird der Professor Dr. Meinhof am Freitag, Abends 8 Uhr, im Konzertsaal der Kgl. Hochschule für Musik einen Vortrag halten. Professor Meinhof, Leiter des Kolonialinjtituts in Hamburg, ist einer der hervorragendsten Kenner der Negersprahen. Er hat in Afrika selbft eingehende Sprachforshungen getrieben und versteht in volks- tümlicher Weise die Ergebnisse seiner Studien vorzutragen. Ein- trittskarten für den Abend zum Preise von 2 4, 1 4 und 50 find in der Hofmusikalienhandlung von Bote u. Bock und im Waren- haus A. Wertheim, ferner am Vortragsabend selbst an der Kasse erhältlich:

Die Besichtigung des Märkischen Museums erfolgt bis auf weiteres an 10 aufeinanderfolgenden Sonntagen (außer den Öster- festtagen) Vormittags 11—1 Uhr unentgeltlich zur Förderung der Heimalkunde für sämtlihe Jugendabteilungen der zur Deutschen Turnerschaft gehörenden Turnvereine Berlins und der Vororte unter der Führung von Dr. Hans Brendicke, Hauptschriftwart des Vereins für die Geschihte Berlins. Mehr als je 30 Teilnehmer sind nicht erwünscht. Anmeldungen vorher Gleditschstraße 48.

Zum Besten einer Waldschule fand am Sonnabend im Bech- steinsaal ein Vortragsabend des Königlichen Schauspielers Herrn Dtto Sommerstorff statt, der sih eines regen Besuches erfreuen konnte. Daß alles Gebotene in vollendeter Weise vorgetragen wurde, bedarf bei diesem vortrefflihen Sprehkünstler nicht erst der Bestäti- gung. Die Tragik in dem ersten Teil und der Ernst, der si durch die Dichtungen des zweiten zog, wurden ebenso tief nachempfunden, wie die frohlaunige Heiterkeit gut zur Geltung kam, die im duitten diejenigen von Rosegger, Bus, Trojan, Seidel und eigene fein pointierte Schöpfungen des Vortragenden ausströmten. Von den lett- genannten seien „Das Lebkuchenherz", „Pegasus bei Hofe“ und „Der zerstreute Professor" hervorgehoben, die durch ihren frishen Humor

hat jeßt Herr Zador übernommen, der sie ebenfalls eindrucksvoll fang und darstellte. Unter den anderen Mitwirkenden ist noch Herr Kreuder in den Dienerrollen hervorzuheben. Das Publikum spendete der vom Kapellmeister von Nezniéek s{wungvoll geleiteten Aufführung, ins- besondere dem willkommenen Wiener Gast, lebhaften Beifall.

„Der RNosenkavalier“ von Dr. Richard Strauß wird im Kön iglihen Opernhause zu Beginn der nächsten Spielzeit in

besonders erfreuten.

Die Ortsgruppe Nixdorf des Deutschen Flottenvereins veranstaltet übermorgen, Donnerstag, Abends 84 Uhr, im großen Fest- saale des Deutschen Wirtshauses (Bergsiraße 136—137) einen Bortragsabend. Der Oberleutnant von Veltheim vom Gardefüsilier- regiment, der sech8s Jahre in Kiautschou gestanden hat, wtrd einen Bortrag mit Originallichtbildern über diese deuts(e Kolonie balten. Mitwirkende des künstlerischen Teils sind die Konzertsängerin Alma

Szene gehen.

ist frei (reservierter Play #0 „3). Der Ertrag ist für das Sceemanng. erholungsheim, „Kaiser Wilhelm- und Kaiserin Auguste Viktoria- Stiftung“ bestimmt.

„Neustadt a. d. Haardt, 20. März. (W. T. B.) Wie die Blätter aus Edenkoben melden, hat in den leßten Tagen hter und in der Umgegend eine große Anzahl von Weingutsbesißzern, die erklärt hatten, sie würden die Wingerte nicht abreiben lassen Strafmandate von 15 4 erhalten. Die Erregung nimmt des, halb wieder zu. Jn Edenkoben wie im Nachbarort St. Martin berrscht außerdem große Grbitterung über eine in Maikammer gefaßte Resolution, die die Regierung auffordert, felbst durch Anwendung von Waffengewalt die polizeilichen Vorschriften in den beiden Ge, meinden durchzuführen. Der bayerishe Minister des Fnnern von Brettreich hat sich heute früh nah dem oberen Haardtgebirge be- geben. Nachdem er in Begleitung von NRegierungsbeamten und des Vorstandes der Königlichen Agrikulturbotants{hen Anstalt Dr. Hillner- München die wetnbautreibenden Gemeinden im Oberhaardtgebirge, darunter Maikammer, Edenkoben und Sankt Martin, be: sucht hatte, begaben sih die Herren Nahhmittags nah den am Unter- haardtgebirge liegenden Gemeinden Ungstein, Freinsheim und Erpolsheim. Morgen foll in der Angelegenheit der Abretbungs- arbeiten im Beisein des Ministers in Neustadt eine Konferenz statt: finden.

Linz, 20. März. (W. T. B.) Das auf dem Exerzierfelde ver- ankerte Militärlenkluft\chiff „Lebaudy" wurde heute, obwohl von 120 Soldaten gehalten, von immer stärker werdenden Winßd- stößen so heftig hin und hergeworfen, daß die Ballonspitze zweimal in den Erdboden gedrückt und gegen eine in seiner Flanke befindlihe Terrainwelle geschleudert wurde. Der Ballon mußte entleert werden.

, Cherson, 20. März. (W. T. B.) Infolge eines seit gestern wütenden Schneesturmes ist die telegraphische Verbindung mit Ssimferopol unterbrochen.

Amsterdam, 20 Mit (W, T. B) Dex Balkon „Düsseldorf " des Niederrheinishen Vereins für Luftschiffahrt, Insassen Otto Schröder und Paul Kayser, wurde gestern nach- mittag von heftigem Winde nah dem Anna Paulowna Polder getrieben. Schröder wurde am Kopf verwundet. Paul Kayser ertrank. Der Ballon war am Sonntagmorgen bei günstigem Wetter in Crefeld aufgestiegen, um einen Flug nah Holland zu machen. Alles ging gut bis Harderwijk, wo man nach der Erzählung Schröders, anstatt zu landen, auf die unselige Idee kam, noch weiter zu fahren und zu traten, in ter Nähe von Amsterdam zu landen. Der Vorrat an Ballast, 34 Sat, wurde ausgeworfen, und der Ballon stieg bis zu 1600 m. In dieser Höhe bemerkte man, daß die Windrichtung ih geändert hatte und man in nordwestliher Richtung über die Zuidersee getrieben wurde. AUmählich ging der Ballon niedcr, sodaß er während kurzer Zeit ganz in der Nähe eines der Zuidersecboote blieb. Die Wftschiffer meinten, daß das Boot ihnen folge. Gegen 34 Uhr Nachmittags war man östlich der Insel Wieringen angelangt. Den Ballon konnte man aber nicht mehr lange halten, und der Vallonkorb wurde dann und wann durch das Wasser geschleift. Alles wurde über Bord geworfen mit Ausnahme der Instrumente. Dadurch stieg der Ballon wieder einige Meter, doch ging er bald wieder nieder. Die Luftschiffer beschlossen, als sie Land in der Nähe erblickten, die Seile, die den Ballon mit dem Korbe verbinden, zu durhs{neiden. Weil die Luftscbiffer aber von der Kälte erstarrt waren, gelang ihnen das nit. Sie wurden {licßlih von heftigem Wind gegen den Basaltdamm der Deiche der Van Ewijk-Scchleuse des Anna Paulowna Polder geworfen. Schröder, der auf dem Nande des Korbes stand, wurde durch den Stoß hinausces{lcudert und fiel auf den Deich, wobei er am Kopf verwundet wurde. Kayser übershlug sich mit dem Ballon über die Deiche und gelangte in das Oudeveer, ein Binnenwasser, niht breiter als 200 m. Obwohl er tn tteser einfsamen Umgebung bemerkt wurde, war cs bei dem vollkommenen Mangel an Hilfsmitteln unmögli, ihm zu helfen, und er mußte daher troy der Nähe des Landes seinen Tod finden. Schröder fand Aufnahme in einem Landhaus bei einem Herrn Dekker und wurde bier mit Kleidung versehen und verpflegt.

(Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten,

Pankentin-Aderhold und die Rezitatorin Frida Fischer. Der Eintritt

Zweiten, Dritten und Vierten Beilage.)

Nachstehend Prüfungsjahrs ) L 3ahnärzte (B), Tierärzte (C

Erste Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staalsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 2A. Mürz

G69.

Amtliches.

Deutsches Reich. Belanntm&@QUuUn a,

werden die 1909/10

Der Reichskanzler. Jm Auftrage: von Jonquieres.

Namen der approbierten ), Apotheker (D) sowie der befähigt erklärten Nahrungsmittelhemiker (E) veröffentlicht.

Berlin, den 22. Februar 1911.

während des Aerzte (A),

A. Verzeichnis der approbierten Aerzte.

Namen.

Geburts- oder Heimatsort.

U pn S DO

o

0a I OIINä-IY

»

enk pi jam Jaa jenen jemals

0.

S e,

dO D O S D

10D 0 020 O

t

do DO do a

t

0010 U R N

S

Theater.

Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opern- haus. Mittags 12 Uhr: Symphoniematinee. (Programm wie am Abend.) Abends 72 Uhr: S, Symphoniekonzert der Königlichen Kapelle zum Besten ihres Witwen- und Waisenfonds. Dirigent: Herr Generalmusikdirektor Dr. Nichard Strauß.

Schauspielhaus. Geschlossen. (Ein Theaterbillett- verkauf findet nicht statt.)

Neues Operntheater. Geschlofsen.

Donnerstag: Opernhaus. 78. Abonnementsvor- stellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und Frei- plâze sind aufgehoben. Königskinder. Mußik- märchen in drei Aufzügen. Tert von E. Nosmer. Musik von E. Humperdinck. Anfang 74 Uhr. _Schausptelhaus. 80. Abonnementsvorstellung. Der Krampus. Lustspiel in drei Aufzügen von Hermann Bahr. Anfang 77 Uhr.

Neues Vperntheater. Gastspiel des „Schlierseer Bauerntheaters“ (Leitung: Direktor Xaver Terofal). Jägerblut. Volksstück mit Gesang und Tanz in 5 Akten von Benno NRauchenegger. Musik von Iosef Krägel. Anfang 8 Uhr.

Deutsches Theater. Mittwoch, Nachmittags 5 Uhr: Faust, D. Teil.

Donnerstag: Faust, D. Teil.

Freitag: Faust, 1. Teil.

Sonnabend: Faust, S. Teil.

Fammerspiele.

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Sumurüûu.

Vonnerstag: Gyges und sein Ning.

Freitag: Die Komödie der Jrreungen. Vorher: Die Heirat wider Willen.

Sonnabend: Sumurün.

Freitag, den 24. März, und Montag, den 27. März: Die leßten Aufführungen von König Oedipus im „Zirkus Shumann“. Vorverkauf bei A. Wertheim.

Berliner Theater. Mittwoch, Abends 8 Uhr:

La Traviata.

Prinz t fünf Aufzügen von Heinrich von Kleist.

Lessingtheater. Mittwoh, Abends 8 Uhr:

Glaube und Heimat. Die Tragödie eines Volkes. Drei Akte von Karl Schönherr.

Donnerstag und Freitag: Glaube und Heimat.

NUenes Schauspielhaus. Mittwoh, Abends

8 Uhr: Alt-Heidelberg.

Donnerstag: Alt-Heidelberg. Freitag: Wiederkehr. Sonnabend : Das kleine Schokoladenmädchen.

Komische Oper. Mittwoch, Abends 8 Uhr: (Gastspiel Francillo-Kauffmann.) Donnerstag: Tosca.

érreitag: Geschlossen. ; ' Sonnabend, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male:

Orpheus in der Unterwelt.

Schillertheater. 90.

(Wallnerthea ter.)

Mittrooch, Abends 8 Uhr: Ein idealer Gatte. Schauspiel in vier Akten von Oskar Wilde.

Donnerstag: Gabriello, der Fischer. Freitag: Nathan der Weise.

Charlottenburg. Mittwoh, Abends 8 Uhr: Friedrih von Homburg. Schauspiel in Donnerstag: Der Traum ein Leben.

Freitag: Ein idealer Gatte.

Theater des Westens. (Station: Zoologischer

Garten. Kantstraße 12.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Die lustigen Nibelungen. 3 Akten von Rideamus.

Burleske Operette in Musik von Oscar Straus. Donnerstag und folgende Tage: Die lustigen

Nibelungen.

Luslspielhaus. (Friedrihstr. 236.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Meyers. Schwank in drei Akten

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Fernands Ehekontrakt. Schwan deutsher Bearbeitung von Benno Jacobson.

fontraft.

Thaliatheater. (Direktion: Kren und Shönfeld.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von I, Kren. Gesangsterte von Alfred Schönfeld, Musik von F. Gilbert.

Donnerstag und folgende Tage: Polnische Wirt- \chaft.

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Friedrichstr.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Hippolytes Abenteuer. Schwank in drei Akten von Nancey und Armont.

Donnerstag und folgende Tage:

Hippolytes Abenteuer.

Modernes Theater. (Königgräßer Str. 57/58.) Mittwoch, Abends 84 Uhr: Der Feldherruhügel. Schnurre in drei Akten von Roda Noda und Nôößler. :

a eratag und folgende Tage: Der Feldherru- vügel.

Konzerte.

Singakademie. Mittwoch, Abends 8 Ubr: Liederabend von Mafalda Salvatini.

Beethoven-Saal. Mittwoch, Abends 8 Uhr: 2. Klavierabeud von Max Pauer.

Klindworth- Scharwenka- Saal. Mittwo, Abends 7F Uhr: Liederabend von Jane Tegtel- Highgate. Am Klavier: Eugen Tetzel.

Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) in drei Akten von Georges Feydeau. In

Donnerstag und folgende Tage: Feruands Ehe-

mit 2 Automobilen von dem Brasilianer Mr. Arnaud und Mlle. Georgina aus Paris, sowie: Auftreten der übrigen Kunstkräfte. Um Uhr: Der grofte Coup der Shmuggler.

Zirkus Busch. Mittwoch, Abends 74 Uhr: Große Galavorstelluung. Nordini, Muskel- und Atemerperimente. Neu: The 3 Clacres. Der radfahrende Bauchredner Franz Steidler. Frl. Marta Mohuke, Schulreiterin. 3 Gebr. Fratellinis, urkom. Clowns. Herr Ernst Schumaun, Freiheitsdressuren. Neiterfamilie Frediano. Herr Burkhardt-Foottit, Schul- reiter. Um 9} Uhr: Die Ausftattungs- pantomime „Armin“ (Die Hermannschlacht).

Familiennachrichten,

Verlobt: Frl. Lo Brestlin mit Hrn. Oberleutnant Hans Kcüger (Allenstein).

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Amtsricter Gierth (Beuthen O.-S.). Hrn. Professor Dr. Dohrn (Breslau). Cine Tochter: Hrn. Nittmeister Alfred von Krüger (Cassel). Hrn. Oberleutnant Stock (Berlin).

Gestorben: Hr. Kommerzienrat Nobert Frickert (Berlin). Fr. Marie von Kröcher, geb. von Jena (Lohm, Mark). Fr. Josephine von Hahnke, geb. von Büloro (Berlin). Fr. Anna Volborth, geb. Wilhelmy (Berlin).

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags-

Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Vierzehn Beilagen

j (einschließlich Börsenbeilage und Warenzeichen- beilage Nr. 23),

sowie die Jnhaltsangabe zu Nr. 5 des öffent-

e E LEs 1x 011%" S Ari E E M E P A E Mi rh Se 2 s L E Ls M B R Lo i 0E R ‘L R C R I E d S

R

Bummelstudenten. Posse mit Gesang und Tanz in fünf Bildern nah E. Pohl und H. Wilkens. Mußk yon Conradi. Donnerstag und stubenten.

folgende Tage: Bummel-

von Friedmann-Frederih. Donnerstag: Meyers. Freitag: GesÞlofsen.

lichen Anzeigers (einschließlich der unter

Nr. 2 veröffentlichten Bekanntmachungen),

Sonnabend, Abends 7x Uhr: Zum ersten Male:

BPirkus Schumann. Mittwoh, Abends 7x Uhr:

Die grüne Neune.

reunen, Ueberholung im Sprung, ausgeführt

Die größte Attraktion der Jetztzeit: Automobil-

betreffend Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften, für die Woche vom

183, bis 18, März A911.

n. Ju Preußen. Agerley, Matthias,

Albrecht, Friß Theodor Georg Albert, | | Althaus, Rudolf Heinrich,

Anlauf, Alfred, Anlauff, Alfons,

| Appelt, Ludwig Emil Dswald, | Arkenau, Karl Heinrih Wilhelm, | Asch, Richard,

A\chkenasi, Dagobert,

Atzrott, Georg Ernst Hermann,

Bab, Edwin,

Bamme, Kuns Fricdrich,

Bartke, Friedrih Ludwig Otto,

Becker, Otto Oskar Johannes,

Beer, Karl Heinrich, :

Behrenroth, August Christian Albrecht Erich, l

von Bialy, Casimir Ludwig,

Bickel, Johann Heinrich,

Bickenbach, Arthur,

Birkelbah, Walter, ;

Blesius, Johann Baptist Matthias,

Blumenthal, Walther Alexander,

Boecker, Eduard Moritz,

Böhm, Ludwig,

Bönning, Alfred Eugen Felir,

Boethke, Oswald Werner, /

Böttger, Theodor Wilhelm Karl,

Bogatsh, Günther Wolfgang Ottokar,

Bolle, Gerhardt Bernard,

| Bonatz, Carl Georg Heinrich,

Bonnenberg, Iohann, Borchers, Heinrih Johannes, Brandt, Franz Bernhard Hugo, Breiger, Adolf Eduard Constantin, Brennecke, Ecnst, Breuer, Andreas, : . Broese, Otto Wilhelm Karl Georg, aus dem Bruch, Emil Heinrich, Brüggemann, Ernst Ludwig Carl, Buchholz, Hermann, Buchmann, Franz, d Buddee, Friedrich Theodor Marimilian (duard, ; Buddenberg, Friedrih Wilhelm, Bühmann, Heinrich Karl Hugo Bunse, Paul, E Burmeister, Johannes C&rnst,

Busch, Heinrich Friedrich,

} | Busse, Nikolaus,

Buttgereit, Heinrich Alfred Mar,

| Caro, Alfred, | Caseliß, Karl, : | Chodinski, Hugo Herbert Bruno Nobert, j Chojnacki, Kasimir,

| Coenders, Franz Maximilian, | Cordes, Hermann Heinrich,

» | Cramer, Câsfar Gustav, | Czablewsfi, Anton, 2

| y. Czarnowsfi, Alexander Emil Stephan,

Dautwiz, Nudolf Carl Friedrich,

| Deter, Carl August, : : | Degering, Wilhelm Nobert Theodor,

s T yf f f î S Denfow, Friedrich Alfred Ferdinand, Dobriner, Leo,

| p. Döhren, Hans Wilhelm Oito,

Domansbky, Werner Franz,

| DOrake, Franz, ; | Dreist, Georg Albert Arnold Walter, | Drucker, Salo,

Durchholz, Karl Eduard,

| Ebel, Christian Friedrih Hermann

Walter,

Gbeling, Bruno Wilhelm Günther

Siegfried,

| Gden, Rudolf Theis Wilhelm, | Ehrenberg, Nudolf Hans, | Ghrenpfordt, Max Dtto Grn]t, l; | b. Ehrenwall, Joseph Maria Fohannes

Baptist,

L N ; | Ginstmann, Ludolf Johann Benedix, | Gylenburg, Grnst, | Falb, Walter (Ernt, | Fetter, Karl, L Ff e Mar | Feuerhate, Dtto Paul t L | Finger, Wilhelm Ferd. Nobert Louis,

Fink, Karl Nudolf, L 4 Fischer, Otto Hermann Gerhardt,

E | ann | Flemming, Paul Wilhelm,

Flügge, Ernst Johann Flügge, Ernst Johann, U Frank, Hermann Friedrich Wilhelm,

| Frankenberg, Richard,

Frei, Wilhelm Siegmund,

| Frid, Hermann Karl Adolf, | Frick, Karl Paul Richard, | Frick, Friedrich Albert Walter,

Blans. Arolsen. Neuwied. Neurode.

| Neiße.

Bietegast.

| Bardensleth.

Posen.

Gr. Trauerlauken. Berlin.

Berlin.

Leer (Ostfriesland). Schleswig. Kletinwerther. Siegburg.

| Hann.-Münden. | Schrimm.

Wiesbaden. Bonn. Mühlenramede. Olewtg. Hannover. Hohenlimburg. Breslau.

Cassel.

T horn. Wittenberg. Breslau. Niedermarsberg. Laake.

(öln. Neustadtgödens. Bèrim. Osterode (Harz). Zellerfeld (Harz). Bonn.

| Meinungen.

Gerschede. Bromberg. Witten. Riemertsheide.

| Greifswald. | Nageburg.

«Dannover. Hagen î. W.

| Klein Hammer

Danzig. Bremen. Dingelstädt. Fischhausfen. Berlin.

| Hersfeld.

(Zzerwenßtzüg. Osche. : Lüdinghausen. Langförden.

| Großbreitenbac). i Graudenz.

Oppeln. Whyrow. Cöln-Nippes. Osterode (Harz). Mannheim. Eydtkuhnen. Dresden. Danzig. Hannover. Groß Lichterfelde. Lissa. Hammerstein. Kesselbach. Milsnack.

Synggewarden. Rostock.

| Halle.

Ahrweiler. Oberndorf. Trutenau. Obdach. Kelberg. Hannover.

| Nörten.

Königsberg i. Pr. Wernigerode.

| Magdeburg.

Essen. Marsdors.

O S | Neustadt O.-Schl.

Neubukow (Meklb.). Brettin. : K önigsberg [e Pr.

19118.

m -

O 20°

O

5

S

pk pk mem fm jemand frmec seme U ¡ck C0 DO S O

A

Go

I

e)

O DO DO DO DO DO O DO s s

D O5 —l D C E 05 O S

-_—

bmi cer mre erme emed mne Pueedh rd Preemd Perm Prem erme aen fra Peck em Pm fp jemmak pre mens O UILIDNODT

D U UI L C N NP N

&

e

I

A

I S

Ry

N J

Co 00 a O J

D

Prm pm: 00 C

| Lamby, Ernst

Lamert, Paul, Franz

Namen.

Friedenthal, Geora A

Friedrih, Hans Friedri),

fridrid Emilie 88 Margarete, rosch, Julius Aloisius,

Gal ot I Friedrich, einiß, Hans Theodor,

Gerhart, Wilhelm Josef, A

v. Gimborn, Walter Wilhelm Kurt,

Glaschker, Armenius Walter,

Glasewald, Emil Wilhelm Pans,

Goder, Franz Peter Josef Hubert,

Gößte, Friedrih Wilhelm,

Goldberg, Hans,

Goldschmidt, Berthold,

Gordon, Walter,

Friede Max Bernhardt,

Severin Stanislaus

Grabowski, Carl Ludwig Willy Bruno, |

von Gratkowsfi, Iohannes,

de Gre, Karl,

Gröning, Friß Johann Heinrich,

Dr. Groß, Robert,

Growt gen. Stahlhoff, Franz Eberhard, | Grubert, Friß Otto Carl,

Grünspecht, Adolf,

Haccius, Alexander Hermann Friedrich |

Wilhelm, Hammacher, Ernst Paul, _ ; Hammer, Richard Dtto Felix, Handloser, Siegfried Adolf,

| Hansen, Hans Matthias Peter Christian, | Sade Georg Mar Ernst Chrenreich,

Hase, Kurt Wilhelm Marx,

Haserodt, Hans Cäsar Siegfried Albin, | Wanzl E : | Habelschwerdt.

Hauck, Johannes,

| Heidsieck, Georg Ludwig August,

Heimann, August,

| Heling, Ernst Wilhelm Johannes Martin, | | Hell, Peter Ferdinand, | Helmhol, Walter Wolfgang,

Henkys, Ernst, 20 Hepner, Gertrud Josesine, Heuser, Alfred Adolf Erwin,

| Hevelke, Johannes Heinrich Theodor,

Hinte, Arthur Paul Wilhelm,

| Höfling, Hans,

| Hoffmann, Ernst Johannes,

| Hoffmann, Carl Ernst Martin,

| Hoffmann, Ottilie, geb. Esleben,

| Hohmann, Wilhelm Artur K

| von Holly und Ponienzieß, Wolfgang | 7 | Halle a. S.

Gberhard,

| Holm, Carl Oswald Julius,

Hoogen, Anton Ludwig Johannes,

| Horwitz, Alfred, | Immel, Gustav,

Jäger, Thomas Otto Richard, Foerrens, Max Hugo Hubert,

| Junghaus, Paul Otto, Jung-Marchand Georg Berthold,

y Ura N N Kaiser, Friedrich Robert Maria,

| Kaiserling, Walter Adolf, | Kaliebe, Johannes Erich Theodor,

Kallas, Herbert Artur Friedrich,

| Kassel, Martha, | Kauert, Franz Jo!e!, | Kayser, Kurt,

Kayser, Kurt,

57 | Kegel, Karl Albert Ern|t, _ | Keilpflug, Robert Heinrich Yto, | Keysser, Franz Heinrich, | Kirpicznik, Joseph, | Kirsch, Ernst Nobert | Klein, Karl,

Dr. phil. Kliem, Erih Ewald Paul,

| Klose, Erich,

| Knorr, Ernst Heinrich | Köhl, Julius, | Koehl, Friedrich Jafob | König, Andreas,

| Könnecke, Karl,

| Köster, Richard,

Kook, Albert Alfred,

Korn, Nudolkf, Z Krankenhagen, Friy Ulrich Karl, Kraus, Karl Emil,

| Krebs, Wilhelm,

Krönig, Ernst, l Veilates: Wilhelm Friedrich Karl, Kühl, Paul Caspar Ferdinand, Kuhlenbeck, Oskar Rudol) Kublmann, Ulrich Heinrich, Kuhnle, Wilhelm,

Kunze, Hans, |

Lackner, Otto Felix,

Heinrich, E Nobert,

Lampe, Hermann Heinrih August,

| Landen, Karl Jose] Matthias, | Lange, Bruno Hans Wilhelm Alexander, | | Langes, Erwin Wilhelm Georg,

Lavymann, Ludwig Ferdinand Elisabeth,

| Leber, Ewald, | Lenz, Alfred Waldemar, | Or. phil. Lessing, Oskar Franz,

Levy, Adolf,

C | Lewy, Fritz Jacob Heinrich, | Liebe, Wilhelm Otto Emil, 4 Uebrecht, Julius,

Liertz, Nhaban,

| Ulienthal, Marimilian Aloy\sius Karl, | Linde, Fri Franz, | Pit R

Loewenstein, Mar,

[rtur Friedrich Adolf, |

Geburts- _ JoDer Heimatsort.

| Aenhausen. | Breslau. | Bauten.

j | Breslau.

Löbau.

| Szibben. | Rostock. | Uerdingen a. Rh.

Sigmaringen. Leipzig.

| Posen. | Ransbach.

Stegliß.

| Danzig.

Pirna. Nybnik. Insterburg.

| Ratibor.

Anröchte. Berlin.

Hall.

Holtum. ‘alfenburg. Wiistensachsen.

Berlin. Krebsöge. Gumbinnen. Konstanz. Kiel.

| Stegliß.

Baden-Baden. Wanzleben.

Deepen. Gierich8walde. Belgard.

| Langelohe. | Potsdam.

| Insterburg. ! Breslau.

| Aachen.

| Danzig.

Wilhelmshaven. Nuhrort-Duisburg. Hamm.

Alt Kemniwt. Leopoldshall( Anhalt). Dillich.

Militsch. S aal hoff.

| Berlin.

Geisweid.

| Gaarden-Kiel.

| Lindlar.

| Eschwege.

| Frankfurt a. M.

Hôrter. Magdeburg. Treptoro. Lathen.

Steinau (Oder).

| Cóôln.

Breslau. Berlin.

Berlin.

Berlin. Wilhelmshaven. Berlin. Chemni. Bischofswalde. Wiegleben (Sachsen- Gotha).

| Hirschberg. (Buhrau.

| Michelbach.

| Pfaddersheim.

Paripas. Marburg. Dannau. Oestrum. Tübingen.

| Stettin.

Düsseldorf. Braunsrath. Gebweiler i. E. Gnesen. (retlow.

| Osnabrüdck.

Rengersdorf. Stuttgart. Königsberg i. Pr.

| Bartenstein. Augustin Karl Hugo |

Jburg.

| Nieder-Mittel

Peilau. Norderney. Brüggen. Berlin. Berlin. Münster i. W. Anrath. Bartenstein. Berlin. Bromberg. London.

| Berlin.

Zeiß. Prenzlau.

Rheinbach. | Wischwill. | Hôrde.

Lessen.

203

204 | 205 | 206 | 207 |

209

212 213

210

221

223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233

234 235 236 237 238 239 240

10D! 0

0

DD DO DO DO DO DO DO O O J -J

287 288 289 290 291 292 293 294 995 996 9297 998 999 300 301 302

303 304 305 306 307 308

311

| Loth, Friedrich,

208 |

210 | 211 | | |

| Martin, Ferdinand Florentin Georg, 214 | | Matthei, Bernhard Hermann Friedrich

216 | DLUC | 218 | 219 | 220 |

222 i | Minnerop, Heinrich,

309 310

312

j Namen.

| j | |

| j j | j

Luedtke, Karl Nudolf Johannes, Luerßen, Franz Paul Theodor, Lüken, Ernst Adolf,

Lüning, Heinrich Edmund Wilhelm |

Walter,

Magnus, Martin, Manshardt, Curt, Margulies, Salomon Max, | Markus, Nathan, : | Marks, Karl Nobert Georg, |

Matthaei, Walter Wilhelm Rudolf,

Mayer, Ernft,

Melzer, Adam Gottlieb Friedrich, Mertens, Wilhelm,

Meyer, Otto Iohann,

Michaeli, Ernst,

Michalski, Kasimir,

Milde, Grichh Wilhelm,

| Otto |

Moegenburg, Otto Hermann Wilhelm,

Momm, Wilhelm Heinrich Franz Josef,

Moritz, Edmund Iohann,

de la Motte, Walther,

Müglich, Ernst Ferdinand,

Müller, Emil Ludwig Anton,

Müller, Walter,

Neny, Karl Josef,

Nitsh, Gustav Adolf, Í

Professor Dr. Nolda, August, Geh. Sanitätsrat,

Nürnberg, Kurt,

Nußbaum, Adolf Erich Nathanael,

Oberg, Dr. phil. Marx Heribert,

Obst, Oskar Hugo Reinhold,

Eger, U,

Olszewski, Ignatz Joseph,

Ollendorf, Wilhelm,

Oppenheim, Hans David,

Paypert, Josef Michael Maria, Paradies Theodor, Partke, Walther Karl Heinrich,

| Patschke, Emil Franz,

Paulina, Johannes Cmil, : Peeck, Hans, Heinrich Carl Bernhard,

| Pein, Kurt Emil Hermann, Peters, Max Gustav Ferdinand,

| Piening, Johann Friedrich Theodor

| Pieper, Walter Gustav Heinrich, Pietrkowsfkfi, Clara,

| Pincus\ohn, Dr. Ludwig,

Dr. Freiherr von Pirquet, Clemens, ord. Professor,

56 | Pollnow, Michael Marx,

Poth, Heinrih August,

| Prager, Josef Julius,

Prahbl, Hans Peter Theodor, - Preiß, Julius Heinrih Max Hermann, Prigge, Oskar Karl August

| Pumplun, Hans Wilhelm Martin Franz,

Puttkammer, Ernst Ludwig Ferdinand, Putzer, Wilhelm Friy Roberk,

| Nadloff, Theodor August Heinrich

j | l | j

Naven, Ernst Wilhelm Friedri Heinrich

Reich, Albert Otto Emil, Reicher, Karl Josef, Neinbach, Ernft,

| Neinsh, Walther,

| Remstedt, Heinrich Peter, A Nemmets, Caspar Theodor Gugen Vîaria Nemy, Leo Heinrich, S Rengert, Willy Albert August Frit, Neuß, Erich, Nhode, Walter Paul Leopold, Nichrath, Wilhelm Anton, Richter, Bruno Felix, Riebel, Paul Gustav Anton, Nietz\chel, Emil Gustav, RNiis, Jakob, Nitter, Felix Otto Eberhard, Noemer, Ernst Friedrich, Römer, Oskar Nobert, Noesen, Alexander Joseph Roggen, Emil Albert, Rohde, Karl Nudolf Nosfenstrauß, Siegfried Dr. phil. Rosenthal, Emil, Nosenthal, Felix Immanuel, Nofenthal, Hans,

Dr. med. Rosenthal, Pauline, geb. Joffe,

Nücker, Wilhelm Karl Alfred Sasse, Alfred Friedrich Gottfried, Schaedel, Max Wilhelm, Schaefer, Georg Ernst,

Scharnke, August JohannesHermannPeter,|

Schauer, Hugo Otto Paul, Scheffen, Peter Joseph, von Scheven, August Ernst, Schteck, Paul Hermann,

ckHie Friedrich Christian Theodor)

Schiemann, Friedrich Chri | Mitau (Rußl.) | Greifswald.

| Gransee.

| Greifswald.

Fulius Oskar, Schirmer, Max Otto, Schlicht, Victor Herbert, - Schmidt, Erich Theodor Hans, Schmischke, Gustav Adolf, Schneider, Eugen, ; Schneider, Wilhelm Gustav, Sckchókel, Walter, ä l Schönberg, Heinrih Franz Cugen, Schönebeck, Walter Johannes Richard Scholvien, Nobert,

/

Geburts- O Heimatsorît.

Nothenditmold-

Cassel.

| Berlin. | Weßlar. | Gr. Rhaude.

| Koblenz. | Tuchel. | Hamburg-Horn.

Memel.

leschen.

¿Freiburg. | Hallenberg. | Nienburg.

Nodenberg.

renzlau. Maliers.

| Solingen. Oldenburg.

| Schwiebus.

Puniy.

Küstrin.

| Mengede.

| Weisenau. | Düsseldorf. | Hazenport. | Taarstedt. | Dornau.

|- Dl: Krone, | Schwelm.

(Cleve. St. Goar.

Burgsteinfurt. | LUchtenberg b. Berlin.

Bonn-Poppelsdorf. Berlin.

Dohnau.

Rakwit.

Pelplin. Chrenfeld-Cöln. Berlin.

| Panofsfi, Walter Johannes Karl Artur, Achen, Aachen.

| Gnesen.

| Stettin.

Drengfurth. Königsberg i. Pr. Parchim (Meckl.-

Schw.). Berlin.

| Hamburg.

Nendsburg. Treptow. Posen. Berlin.

Hirschstetten. Berlin. Alsbach. Hannover. Mögeltondern.

| Oels

Büllingen Schlawe. Stettin-Grabow. Greifswald. Bückeburg.

| Hohenfelde-Hamburg.

Loslau. Wien. Duisburg. Borgesdorf. Altona. Sonsbeck. Menzelen. Berlin. Neustadt-Gödens. Berlin. Niederzier. Graudenz. Sagan.

| Mannheim.

Höôdeberg. Nahen Burtscheid. Angerburg. Elsterburg. Bonn. Montevideo. (Kiel) Neustadt. Wiesbaden. Königsberg. Beuthen V.-S. Charlottenburg. Kowno (Rußland). Charlottenburg. Nordstemmen. Flensburg. Marburg. Striegau.

(Ems. Cóöln-Lindenthal. Barmen. Follmersdorf.

Neicherts8walde.

| Barmen.

| Simmern.

| Bernburg.

| Danzig.

Berin.

| Mühlhausen (Thür.)