1911 / 69 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[111205]

Aktiva.

An Kassakonto .

Wechselkonto .

Bankkonto .

Kontokorrentkonto

(Debitoren)

Aktienkto. Kleinbahn Horka—Nothen-

burg—Priebus

Grundstü>kekonto Ps s E Grundstü>ekonto Nieder-Neundorf Grundstü>kekonto

Dea

Grundstükekonto

Do

Gebäudekto. Zoblitz Abgang 1919 ,

29% Abschreibung

Zugang 1910 . Gebäudekto. Nieder-

Neundor

5 0/0 Absc(reibuüng | Gebäudekto. Penzig 5 9/0 Abschreibung

Gebäudekto. Holz-

fir

ian Habali

Wehrekonto Zoblißz

Abschreibung

5 9/0 Abschreibung

und

191 061:

181 150 4 949

101 290|— 5 090/-

96 000|—

Holzstoff- und Lederpappen-Fabriken vorm. Gebr. Fünfstück Aktien-Gesellschaft

in Zobliß bei Lodenau O.-L. Bilanzkonto per 31. Dezember 1910.

b H

191 200 138

9910

49 390 2 490

| 42 500|— 2 200|— (E

| 103 500|— É 900)

M A 153/35

2 738/45 11 163/98

132 951/19

30 000/— 10 000/— 6 000|— 12 560/—

12 000|—

|

186 100|—

46 900|— 96 200|—

40 300|—

| |

Zugang 1910 , Wasserkraft- und Wehrekonto Nieder- Neundorf

4 000|—} 100 000|—

A 50 594/70 Abschreibung 5 000|— Wassserkraft- und | Wehrekonto Penzig 59 621/59 Abschreibung 5 000|— 54 621/59

9 378/41

45 594/70

64 000|

Zugang 1910 . Wasserkraft- und Wehrekto. Holzkirh Abschreibung

16 170/42 | 2 500|— h 13 670/42 4 Zugang 1910 629/58 14 300|— Maschinenkonto | O Abgang 1910

317 800|— 8 000/— 309 800!

34 433/94 275 366/46

i 10 433/54

10°/0 Abschreibung

Zugang 1910 Maschinenkonto Nieder-Neundorf . 10%/% Abschreibung Maschinenkonto Mea, Abgang 1910

285 800) :

42 980 |— 4 280/—

103 800/— 3 267/22

t 100 532/78 10 067/60

90 465/18 24 834/82

109/96 Abschreibung

Zugang 1910 Maschinenkonto O e A 16%) Abschreibung H: 40 770 Elektr. Beleuchtungs- | anlagekonto Zoblitz Abschreibung Elektr.Beleuchtungs- anlagekonto Nieder- Meundorf i: Abschreibung Elektr.Beleuchtungs- anlagekonto Penzig Abschreibung Elektr. Beleuchtungs: anlagekto. Holzkirh Abschreibung Inventarkonto 59/0 Abschreibung Mobiliarkonto . . 15% Abschreibung Gespannekonto . . | 15% Abschreibung Chaussee- u. Bahn- baukonto . ; Zugang 1910 .

6 000|—

800|—

9 800 1 500|—

| 000|— 150 He

3 900|— 600

2 500| 900|— : 3 400 Abschreibung ¿ 700|— Schleifholzkonto : ee Fabrikationskonto : Bestände anPappen und Materialien Feuerungsfonto : Bestände an Kohlen und Brennholz . Beleuchtungskonto : Bestände an Be- leu<tung8- material . Gespanneunkofsten- kfbnto: Best5nde an Futtet- U s Steuern- und Ab- gabenfkonto : Borausbezahlte Steuern . Í Bexrsicherungskonto : Borausbezahlte Bersicherungs- prämien .

164 84970 37 375/53

2 621/70

124/68

1 065/60

4395/10

2566/55

Pasfiva.

Der Allienkapitalton0

L Opel de ene Zoblitz N

M 1 000 000 150 000

80 000 60 000 34 000/- 63 590 31 000 23 000

ypothekenshuldenkonto Nieder- Dopotbel iur R de; V yÞpotheten]|{<uldenktonto Penzig . ypotheken\huldenkonto Holzkirh ontokorrentfonto (Kreditoren) . VteservefondsTontD s A BVellnederetonto N Gewinn- u. Verlustkonto: Vortrag 1910 28 000,—

Reingewinn pro 1910 57 200,— 85 200

1 526 790/53

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910.

Debet. Gebäudeertrags- u. Unkostenkonto Gespanneunkostenkonto D Steuern- und Abgabenkonto Bersicherungskonto Diskontköntko . . Provisionskonto Zinsenkonto e Hypothekenzinsenkonto . n, 15 Handlungsunkostenkonto . . .. 26 Abschreibungskonto : Ab

Gebäude 5 9/6 19 690,56 | Wasserkraft Wehre . 20 000,— | 53 311,14

|

e | 973/70

2 845 |— 6519/35 5 455/51 11 884/59 11 355/96 1 805/17 5 372/50 225/90

und

Maschinen 10% . Elektr. Beleuchtungs- anlage . 5 020,— 1 500,— 150,—

Mobiliar 19 0% Gespanne 15 9% Chaussee- und Bahnbau .

Reingewinn pro 1910 .

íSnventar 15%. 600,—

100 971/70

57 200|— Kredit.

Per Fabrilationskonto (11299/20271 Grundstücertrags- und Unkosten-

L 1406/67

240 609/38

700,—

Der Vorstand. Anton Lehmann. [111643] Düsseldorfer Vaubank.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft

zu der am Mittwoch, den 12, April 1911, Mittags 12 Uhr, im Palast-Hotel „Breidenbacher Hof“ hier stattfindenden neununddreißigsten ordentlichen Geueralversammlung ergebenst ein- zuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust- re<nung pïo 1910 und eines den Vermögens- stand und die Verhältnisse der Gesellschaft ent- wi>elnden Berichts des Vorstands nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Jahresbilanz und ‘der Ver- wendung des Reingewinns sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Ersaßwahl für die na< dem \cheidenden Aufsichtêératsmitglieder.

Diejentgen Aktionäre, wel<he an diefer General-

versammlung s\timmbere<htigt teilnehmen wollen, werden ersucht, gemäß $ 18 des Statuts zu ver- anlassen, daß ihre Aktien auf ihren Namen bis spätestens den 6. April d. J. im Geschäfts- lokal der Gesellschaft bei dem Vorstand gegen eine Bescheinigung hinterlegt werden und während der Generalversammlung hinterlegt bleiben. Voll- machten zur Stellvertretung sind spätestens am am Tage vor der Generalversammlung dem Vorstande zur Prüfung einzureichen. Düsseldorf, den 19. März 1911. Der Vorstand. E. Scheurenberg.

Turnus aus-

[111644]

Illkirher Mühlenwerke A. G. vorm. Baumann frères Straßburg- Rheinhafen.

Tagesordnung der am 6. April 1911, Vormittags 10 Uhr, im Saale der Handelétkammer, Gutenbergplat, hier,

stattfindenden Generalversamialung : i;

1) Vortrag des Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung, Beschlußfassung über deren Genchmigung und über die Ver wendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe spätestens

am dritten Werktage vor der Versammlung, vor 6 Uhr Abends, ihre Aktien bei der Gesell

\chaftskasse, bei einem deutschen Notar oder bei

einer dec folgenden Stellen hinterlegen :

Bankhaus Ch. Stachling, L. Valentin & Co., hier,

Bank von Elsaß & Lothringen, hier, und deren Filialen,

Allgemeine Elsässische Bankgesellschaft, hier, und deren Filialen,

Comptoir d’Escompte de Mulhouse in Mülhausen und Colmar,

Deutsche Effekten- und Wechselbauk, Frauk furt a. M.

Straßburg, den 20. März 1911.

Der Vorstand.

[111622]

Bei der am 16. ts. Mts. saßungsgemäß vorge- nommenen Verlosung unserer Obligationen wurden folgende Stücke au*gelofst :

Serie A Nr. 122 324 337 456 590 684 und

Serie U Nr. 790 844 1169.

Die Einlösung dieser Stücke erfolgt ab L. Juli a. c. bei der Pfälzischen Vank in Ludwigs- hafen a. Nhein und deren Zweiganstalten, oder bei unserex Gesellschaftäkasse in Engers a. Rhein.

Concordiahütte, vorm. Gebrüder Lossen,

1 526 790/53] 1 526 790/53

Actien Ges.

[111597]

Die neuen Gewinnuauteilscheinbogen für die Jahre 1911—1920 zu unseren Aktien können gegen Mas der Erneuerungsscheine von jeßt ab

d x i PDERUNRER Deutschen Credit-Austalt

n Leipzig,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft

in Berlin und

bei der Dresdner Bank in Berlin erhoben werden. Die Erneuerungsscheine sind in arithmetisher Ordnung mit einem Verzeichnis ein- zureihen. Die Talonsteuer tragen wir.

Leipzig, den 20. März 1911.

Kammgarnspinnerei Stöhr & Co. Kommanditgesellshaft auf Aktien.

[111611] Actien-Gesellschaft für Großfiltration

& Apparatebau Worms.

Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesell, schaft zur 9. ordentlichen Generalversammlung auf Mittwoch, den 5. April 1911, Nach. mittags 3 Uhr, nah Mannheim, Parkhotel, ein,

Tagesorduung : 1) Geschäftsbericht. 2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- NeilittreGriig pro 1910.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands,

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Worms a. Rh., den 20. März 1911.

Der Aufsichtsrat. M. Daege, Vorsitzender.

und

[111468]

Westdeutshe Bau Actien-Gesellschaft

Aktiva.

Bilanzkonto per 30. November 1910.

vormals Fos. Stre>e Söhne, Boun,

Pasfiva.

An Grundstü>ke- und Gebäudekonto . Debitorenkonto . Kautionskonto R N Baukonto . 32 887,08

- à conto Zahlungen 19 500,— MANATONIO Stammanteilkonto

Avalkonto . . Bt.

603 36944 67 606 14 13 461 76

13 387/08 731/87 119 000/— 917 000|— : 49 821/36 1 084 377/64

Verluste.

An Gewinn- u. Verlustkto , Verlustvortrag a. 1908/09

Nt a e e 6 E Me t a L B s e R N Krankenk.- und Invalid.-Konto , : Maschinen- und Werkzeugkonto Hypoth.-Zinsenkonto

Immobilienkonto

100 000|— 348 505 10 418 872/54 217 000|—

Per Aktienkapitalkonto

Hypothekenkonto

¿ C MPedItorentonto. , . Bürgschaftskonto .

Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. November 19140.

9

“d

Bonn, den 17. März 1911.

104 301/08

1084 377/64 Gewinne, Per Bau- und Waren-

Tonto - Hâäuserertragskonto Berluft .

57 623 49 | | 39 447/91 19 032/59

| B q L291 9; 23 216/47 E

23 461/12

104 301108 Der Vorstand.

__ Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbu<hs machen wir bekannt, daß der Auffichtsrat unscrer Gesellschaft aus nahbenannten Herren besteht : 1) Herrn Bankdirektor

sitzender,

n O

) Herrn Justizrat Nud. Meyer, Notar,

stellvertr. Vorsitzender,

Bonn, den 17. März 1911.

. Glanert, Bonn, Vor-

Bonn,

3) Herrn Regierungsbaumeister Karl Thoma, Bonn, j 4) Herrn Rechtsanwalt Dr. Jos. Abs, Bonn.

Der Vorstand.

[111620 MRiga-Lübecker Dampfschisffahrts-Gesellschaft.

Debet.

Gewinn- und Verlustkonto ultimo Dezember 1910.

Kredit.

An

"u

Dampferabschreibung

CEinkommensteuerkonto: Einkommensteuer .

íInvaliditäts- u. Altersversiherungskonto :

Beiträge Pensfionskonto :

Pension . . Tantiemekonto :

Vertragsmäßige Tantieme .

Gewinn 1910

Gewinnverteilung : 59/9 Neservefonds

40/0 Dividende Erneuerungsfonds

. A6

1 620,45 ¿s LOVOO

«o 10400 4 388,91

A 32 409,36

M

1 204 350

2 400

1 594 32 409

37 958

Lübee>, den 31. Dezember 1910.

Debet.

Fac. Burmester,

T C Ltitnda,

Bilanzkonto ultimo Dezember 1910.

D.

A Per Gewinn Dampfer „Alexandra“ . 9h Gewinn Dampfer „Deutschland“ Agiokonto:

Kursgewinn (Gewinn fremde -- Zinsenkonto : Zinsen

Dampfer

10 36

41

C. W. Eschenburg,

Y orstand.

Ludw. Ehrtmann,

T h. Pierstor ff,

Aufsichtsrat.

Kredit.

An

Dampfer „Alexandra“ .

Dampfer Kafsakonto .

Havariekonto Dam

Proviantkonto

„Alexandra“ .

.

„Deutschland“ .

pfer „LUvland®

Dampfer

Kohlenkto. Dampfer , s Provtantkonto Dampfer ,Deutsch-

Land.

Alexandra“

Assekuranzprämienkonto Dampfer

„Deutschland“

Affsekuranzprämienkonto Dampfer

v ZLLCTantra”

Effektenkonto : 30 anleihe . .

P fandbriefe .

Stü>k Schwed.

Staats

. M 19 992, 15 Stück Schwed.

5 Stück Stockh.

Pfandbriefe .

2 Stü>k Me>len burg-Schweriner Hypotheken- und

Wechselbank

"

S8 Stück Jütländ.

Pfandbriefe . Stück Lüb.-

9 V

Büch.Schuldver-

reibungen .

S

23 400,—

5 850,—

6 000,—

9 000,—

29 000,

M 93 242,—

Buchwert . .

Maschinenbedarfskonto Dampfer

„Alexandra“

.

Maschinenbedarfskonto Damvfer

„Deutschland“

Debitorenkonto : Bankguthaben Ausf\tehende

Fra<ten

. 6 42894 23

SonstigeDebitoren ,

5 000,— 287,35

T TA 419 000|— 130 000|—

864/83

6 975/98

500|— 1 780|—

400|— 1 516/90

3 65970

1 87 829/88 900|—

200|—

48 181/58

701 108/87

Lübeck, den 31. Dezember 1910.

0 O ac MULULITeL,

F Bertlttig:

Á ' 410 000|— 160 000/—

9 00057

Per Konto der Aktionäre e Anleihekonto . E Spezialreservefondskonto. . .. « Neservefondskonto . 4 30 148,21 plus Gewinn- u. Verlustkonto Betriebsfondskonto Crneuerungsfondskonto A 52 650,38 plus Gewinn- u. Verlustkonto . ,„ Dividendenkonto : alte Dividende . plus Gewinn- u. Verlustkonto . , Nachnahmekonto Zinsenkonto : noch nicht abgehobene Zinsen . Kreditorenkonto . . A Konto Dampferabschreibungen

31 768/66

8 259/47

| 620,45

4 38891 390,

16 790|—

16 400,—

UTOL 29,29 O1

30|— 5 165/73 10 000

rem ————_ ——_——

701 108 87

H. C. W. Eschenbürg,

Borstand.

Ludw. Ehrtmänn, T

h: Pierst orff,

: Aufsichtsrat. Genehmigt in der Generalversammlung vom 14. März 1911.

[110729] Aktiva.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1910.

Pasfiva.

|

K A

792 198/64 131 379/06 854 22175 1134 417/40 239 57716 671

Me

58 834/67

l |—

3 210 63739 Gewinn- und e A 38 78371 1515/82 31 863/40 38 129/30

Grundstü>e N Nestkaufgeldhypotheken .. .. Auggeliehene Baugelder . Debitoren . Ln

Kassa O O Bureaumobilien NBarkautionen

Beteiligungen

Soll.

insenkonto Cs V nbstäloverwaltung A Hypothekenschuldenzinsen . . Handlungsunkostenkonto Provisionen . E 6 120/90 Abschreibungen 26 256/35

Neingewinn : j E O : Vortrag aus 1909 . 6 259 008,60 483 611/47

Gewinn pro 1910 . 224 602,87 626 280/95

Müncheu, 25. Februar 1911.

Aktienkapital

Reservefonds ..

ODypothekens{hulden

Kreditoren Kautionen

Vortrag aus 1909 Gewinn pro 1910

Verlustkouto.

Gewinnvortrag von 1909

Grundstü>sverkäufe

Hausverwaltung i: Zinsenübers<uß aus Baugeldern Zinsen aus Nestkaufgeldern

Baugelderprovisionen

. A 299 008,60 . _y, 224 602,87

M A 350 000|— 35 000|— 375 586/37 1909 156/45 57 283/10

483 611/47 |

3 210 637139

Haben.

M | A 259 008/60 307 449/29 124/65

7 453/82 36 794/53 15 450/06

626 280/95

Bayerische Boden-Aktiengesellschaft „München-Nord“.

Dr. Schramm,

W. Schroeder.

als in den Vorstand delegiertes Mitglied des Aufsichtsrats.

/ Vorstehende Bilanz samt Gewinn- und Verlustrehnung habe ih geprüft und mit den ordnungs- gemäß geführten Geschäftsbüchern der Bayerishen Boden-Aktiengesells<aft „München-Nord“ überein-

stimmend befunden.

Mathias Schillinger, vereidigter Bücherrevisor und gerichtliher Sachverständiger.

[111608]

Ch. Stachling, L. Valentin & Ci Kommandit-Gesellshaft auf Aktien Straßburger Bank.

Generalversammlung vom Samstag, den 18. März 1911. Auszug des Geschäftsberichts über das 58. Geschäftsjahr, vom 31. Dezember 1909 : \ bis 31, Dezember #1910. Aktienkapital: /¿ $8 000 000. Bestehend aus 6000 Aktien à /6 800 und 3200 Aktien à /( 1000.

Bezeichnung der Konti

Debet.

Saldo E E R

Kredit. E Debitoren. | Kreditoren:

Kapitalkonto E

Geseßlichher Reservefondskonto .

Delkrederekonto C

Pensions- und NReservefontskonto der An- gestellten .

Bankgebäude

Kassakonto

Aftien- und Kapitalbetetligung bei industr. Unternehmungen . ¿

Debitoren für Avale .

Avalkonto .

Akzeptkonto . 5

Kontokorrentkonto .

59% des Aktienkapitals. . ..

Unkosten- und Tantiemenkonto .

(Gewinn- und Verlustkonto

Á

6 S385

902 000 i N O TSOBONIS Portefeuille . . 142 789 258/59

1 056 565/67 3179 384/95 l 502 410/54 16 177 783/68 987 749 160/04 400 000 240 567/36 522 78011

M A 8 000 000 1 042 000|—

240 000|—

M M P) 8 000 000|— 1 042 000|—

240 000|—

136 363/70

R

143 248/70

2 000/- 159 479 528/60 133 530 918/06

500 000 257 435/59 9 258 340/53

1 056 565/67 3179 384/95 9 5 179 384/95 7 5409 362/04

4 681 20 918 8:

914 D 984 327 803

)

[i

20 557 219/08 100 000

240 567/36

1 497 628/51 40

(Gesamtumsatz

913 863 760/13

913 863 760113135 449 51318135 449 513/18

Bruttogewinn unter Abzug des Vortrags aus 1909 : Wovon abzuziehen:

Generalunkosten inkl. 4 3000 Entschädigung an den Aufsichtèrat . M C6 190 (67/86

Tantiemen der Prokuristen und Gratififationen für die Ange- stellten

C N C 49 800,— UMIADISIONE

68 817,75

957 51574

309 38511

b A Ab A Verteilung des Rein- gewinns :

1. und 2. Dividende A400 000,— Superdividende, 120 000.— Anteil der persönlich haf- tenden Gesellschafter . Fur Wohltätigkeitszwe>ke ,

9520 000/—

120 000 1 000

: UTEINdeWinn des Sas Saldo des Gewinn- und Verlustkonto aus“ 1909

MNeingewinn

Ertrag der Aktien: 5 0/9 L. und 2. Dividende 1270/9 Superdividende Æ G7 09/9 vom Kapital.

648 130/63

665 463/29

Gewinnübertrag auf 1911. 24 463/29

17 332/66

665 463/29 ist zahlbar

Die Superdividende von vom 1. April ab mit: 6 12,— für die Aktien à M 800, cs ¿A TOOO segen den dritten Dividendenschein für das Geschäfts jahr 1910.

f Í 0/

d E

Die Generalversammlung hat die Erhöhung des Aktienkapitals auf 10 000 000 4 bes<hlossen.

[111609] Ch. Stachling, L. Valentin & Cie Kommanditgesellschaft auf Aktien

Straßburger Bank.

Erhöhung des Grundkapitals.

Die Generalversammlung der Aktionäre unserer Gesellshaft vom 18. d. M. hat die Dividende pro 1910, wie in den Vorjahren, auf G61 9/6 festgesetzt und die Erhöhung des Aktienkapitals von ÁÆ 804.0 0C0,— auf A 10 000 000,— dur< Ausgabe von 2000 jungen Aktten à A 1000,—, mit halber Dividende pro 1911, beschlossen.

Diese neuen Aktien werden zu 114 09/ zuzügl. eines Spesenbauschbetrags von 46 60,— pro Aktie sür Stempel, Provision und Herstellungékosten 2c auszegeben und unseren Aktionaren det zum Be- zuge angeboten, daß auf je 4 4000,— alte Aktien eine neue Aktie à A 1000,— gezeichnet werden kann.

Die Einzahlungen hierauf haben spätestens zu ge- schehen :

25 9%) plus Aufgeld (4 140,—) (A 60,—) U. 450, pro 15, April 19731,

50 9% = M 500, 1911,

25 9% = M 250 _“tember 1911.

Vollzahlung kann unter Vergütung von 4 9/6 Zinsen pro anno, also mit M 1191,70 pro Aktie, jedoch nur per 15, April 1911, geschehen.

Die neuen Aktien werden mit halber Dividende pro 1911 ausgegeben, sind also mit einem Zinsschein 1er 2. Januar 1912 und einem halben Dividenden- hein per 1. April 1912 versehen.

Die Vezugsfrist läuft am 7. April d. J. ab. Außer den Aktien, auf die jeder Aktionär kraft seiner alten Aktien Anrecht hat, kann eine beliebige Anzahl weiterer, reduzierbarer Aktien gezeichnet werden. Auch Nichtaktionäre können eine beliebige

und Spesen Aktie am

pro Aktie am U. Juli

pro Aktie am 15. Sep-

Anzahl reduzierbarer Aktien zeichnen. Die Zuteilung

auf diese reduzierbaren Aktien findet im Verhältnis der ctwa übriggebliebenen Aktien statt.

Falls man daran hâlt, eine bestimmte Anzahl von Aktien zu erhalten, kann uns der Auftrag aegeben werden, die fehlenden Bezugsrechte zu kaufen.

Straf¿burg, den 20. März 1911.

Ch. Stachling, L. Valeutin & Cie Kommandit- gesellschaft auf Aktien Straßburger Bank.

[111636] Eisenwerk Laufach, A.-G. in Laufach.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Mittwoch, den 12. April a. e., Vormittags Uk Uhr, im Bahnhofshotel Prinz Luitpold zu Aschaffenburg stattfindenden 15. ordent- lichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Ge1\chäftsberihts sowie der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das Geschäftsjahr 1910.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und die Verteilung tes Neingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Grgänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wün|)chen, haben ihre Aktien oder Depotscheine der Neichsbank, der Kgl. Bank in Nürnberg und deren Filialen oder eines Notars gemäß $ 12 der Statuten läugfstens 3 Tage vor der Generalversammlung, den Tag der letzteren sowie den Tag der Hinterlegung nicht mit gerechnet, bei der

Gesellschaftêkasse in Laufach,

Deutschen Effecten- & Wechselbank in Frank- furt a. M. oder

den Herren Ottensooser & Co. in Nürnberg niederzulegen.

Laufach, den 20. März 1911.

__ Der Auffichtsrat. Dr. Conrad Meißner, Vorsitzender.

111144 Preußische Central-Vodenkredit-Aktiengesellschaft.

Bilanz vom 31, Dezember 1910.

Aktiva.

Soma 7 | M Wertpapiere (davon eigene Zentralpfandbriefe u Guthaben bei Bankhäusern . IRUTATEN O Hypothekarische Darlehnsforderungen

abzügl. Amortisation

Zinsen Nückständige Hypothekenzinsen Kommunaldarlehnsforderungen

abzügl. Amortisation

f E h Rückständige Kommunaldarlehnsz| NBorausbezahlte Zinsen von P Berschiedene Debitoren Grundstückskonto : 1) Bankgebäude: Unter den Linden 34 . Unter den Linden 33

Charlottenstr. 37/38 * *

2) Sonstiger Grundbesiß

Eingezahltes Aktienkapital . Reserven: Geseßlicher Reservefonds: I bis 31. Dezbr. 1909 . oon San. 1910 Statutmäßiger Reservefonds . Spezieller Reservefonds , Agioreserve : Disagioreserve . Delkrederefonds Pensionsfonds Zentralpfandbriefe :

no< einzulösende ausgeloste Kommunalobligationcn :

noch einzulösende ausgeloste ; Am 2. Januar bezw. 1. April 1911 fällige Noch nicht abgehobene Dividende . Borausbezahlte Hypothekenzinsen é Vorausbezahlte Kommunaldarlehnszinsen . Depositen . S Berschiedene Kredi Talonsteuerkonto . Lombardforderung M NReservevortrag aus alter Nechnung . Gewinn im Jahre 1910. . :

(davon im Hypothekenregister eingetr. A6 787 300 340,08) : Darauf am 15. Dezember 1910 fällig gewesene und am 2. Januar 1911 fällig werdende

(davon im Komm.-Darlehnsreg. eingetr. M 163 013 521,63) Darauf am 15. Dezember 1910 fällig gewesene und am 2. Januar 1911 fällig werdende

Zentralpfandbriefen und Kommunalobligationen .

Paffiva.

/ : 1 fowie no< Zentralpfandbriefe und Kommunalobligationen .

Mithin Ueberschuß der Aktiva über die Passiva .

M 1 654 340 1 291 541 3124143 18 470 955 550 557

« 35 296 288,421 797 563 376

C 4 765 257 177 160

166 459 201

M 185 290 762,45 . 18831 561/37

55 605 6 043 1067

4 713

. A 1 400 000,— . y 1800 000,— M 3 200 000,

0: '

3 200 000|— 997 323 003/62

44 400 000)

; 5 012 529,48

2 883 679,30

v 21638487780

. «2 900 000,—

. , 230 613,44

C ¿2090000 |

A 15 110 737/33

L COELOES é 445 915 200, |

308 739 200,—

A L 820 750,— 4079 M T9 503 400,—

339% y 79958 500,— niht abgehobene Zinsen auf

49/5 34 9/0 | (D 4(9 190

159 484 600|—

6 648 785/75 4212| 14 540/28 981411 4 205 532/54 753 649/10 A 700 000 E 3 503 254/75 M 265 621,62 5 204 005,51 5 469 627/13

997 323 003/62

Gewinn- und Verlustkouto.

Debet. Zinsen auf Zentralpfandbriefe Zinsen auf Kommunalobligationen Depositenzinsen ¿ Provifionen - ..

Zu verwendender Gewinn . ..

zur Disagioreserve zum Penjionsfonds .

59% ZXantieme für den Verwaltungsrat . 59/6 Tantieme für die Direktion

43 9/6 Superdividende von M4 44 400 000, Neservevortrag auf neue Nechnung

Kredit. Neservevortrag . N E Hypothekendarlehnszinsen . Kommunal däe en en S Berwaltungsgebühren von Hypothekendarlehnen . Berwaltunzsgebühren von Kommunaldarlehnen . Prüfungsgebühren E Zinsen, Kursgewinne und Depotgebühren Agio aus 1910 ; L

Y 9 9 Ugio aus

Berlin, den 31. Dezember 1910.

von Kligzing. Schwarß. Nevidtert und richtig befunden. Berlin, den 6. Februar 1911. Für den Verwaltungsrat: von Shwabach. Laurenz.

Bermältungökoiten, einshließlid #4 451 497,98 Gleum. „e eir Cinrichtungskosten, insbe]ondere für Herstellung der Zentralpfandbriefe und Kommunal- obligationen eins<ließli<d Nückstellung für Talonsteuer . . 59/9 von M 5 204 005,51 Gewinn zum statutmäßigen Reservefonds ,

5%) Rente für das Grundkapital von 46 44400 000,— ..

Darlehnsprovisionen, Entschädigung f. Kursverluste 2c

früheren Jahren (gemäß $ 26 d. H.-G.-B.) .

M S 28 177 315/96 5 762 253179 103 722/78 208 159/51

1 260 26745

Ge 762 79772 . Á 5 160 200,28 260 200,28 4 900 000,— 92 220 000,— Áb 2 680 \ )00, . A 410 000,— 50 000,— , 460 000, Æ 2 220 0C0, 111 000, L 111 000, é - 222 000, 1 998 000

260 200/28

2 220 000/—

460 000

. A

92 220 000 309 426/85 41 744 140/34

„: B B20 000,

w

265 621162 32 257 812/26 6161 910/39 238 027/03 100 934/93

11 988/85

611 318/51

1 647 094/23 375 781190 73 650/62

41744140 34

Preußische Ceutral-Bodenkredit-Aftiengesellschaft.

Lindemann. Lübbeke.

Die Revisoren :

Bauer. Neichau. Nhodius.

[111545] U . - . Preußishe Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft.

Die Dividende pro’ 1910 ist dur< Beschlu der Generalversammlung der Aktionäre auf D} 9% vom eingezahlten Grundkapital festgeseßt worden. Die Bezahlung derselben erfolgt mit 5% A auf eine Aktie von 600 4 und mit 114 4 auf eine \olche

von 1200 4 vom 20. März cr. ab

in Berlin an der Gesellschaftskasse, Unter den

Linden Nr. 34, in Frankfurt a. M. bei Discouto-Gesellschaft, in Cöln bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jun. & Cie. gegen Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 41. Berlin, den 18. März 1911. Die Direktion.

der Direction der

[111546]

Preußische Central-Bodenkredit- Aktiengesellschaft.

Mit Bezug auf Artikel 68 unseres Statuts machen wir bekannt, daß der Stand der Amortisations- fonten am Schlusse des Vorjahres festgestellt ist und jedem Darlehnsschuldner über den Stand seines Kontos auf Wuns Auskunft gegeben wird.

Berlin, den 18. März 1911.

Die Direktion.

Bank. u. Kreditanstalt

- * *

Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbu<s machen wir hierdur< bekannt, daß Herr Otto Gierlings, hier, aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden ist.

Braunschweig, 18. März 1911.

Der Vorstaud. Tebbenjohanns.

[111617] 2 Braunschweigische

Bewig. Maurißt.