1911 / 69 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[111610] Dänische Landmannsbanuk Hypotheken- und Wechselbauk, Actien.

gesellschaft, Copenhagen. Die Generalversammlung der Bank findet [aut früherer Bekanntmachung Freitag, den 38. Mär; d. J., Nachmittags s Uhr, in H. Wittmah Lokal, Holmens Kanal 17, statt.

Die Tagesordnung lautet: ] 1) Berichterstattung über das Geschäftsjahr 1910, Vorlegung des revidierten Nechenschaftsberidtz für d28 Jahr 1910 und Erteilung der Ent, astung. f - : 3) Wahl von 4 Mityliedern für den Kufsichisrat, 4) Wahl von 2 Revisozuen. i Die Auslieferung von Stimmzeiteln an die laut Statuten stimmbere<htigten Aktionäre findet von Montag, den 20. ds., bis zum Tage vor ders Generalversammlung, täglih von 10 bis 2 Uh, im Geschäftslokai der Bauk, Holmens Kan 12 - 14, ftatt, woselbst au<h Exemplare des Geschäftz. M berichts erhältlich sind, :

TLLSTL i [ Bon L Commerz- und Disconto-Bank, hier, ist der Antrag gestellt worden:

nom. 6 S 100 000 Aktien der Hake- thal-Draht- und Kabel - Werke Aktien- gesellschaft in VBriuk bei Hauuover, 2100 Stüd à 4 1000,— Nr. 1—2100, ¡um Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen. Berlin, den 18. März 1911.

Zulassungsstelle au der Börse zu Berlin, Kopeyky. 2

111168) Müüdéner [1 AVgemeine Terraingesellshast A. G.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermi

Zehnte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

GŸ, Berlin, Dienstag, den 21. März

A e —————————————

““RNorddeutsthe Cellulosefabril Aktiengesells<haft, Königsberg Pr.

zu der am Samstag, den_8. April a. €., Vor- ie Herren Aktionäre werden hierdur<h zu der mittags 10 Uhr, im Sigzungssaale des Herrn E deu 11, April d. I, Nachmittags Notar Dennler, München, Neuhauserstr. 6, statt- | Uhr, im Sizungszimmer der Norddeutschen findenden ordeutlichen Generalversammlung mit Creditanstalt, Königsberg i. Pr., stattfindenden nachfolgender ordeutlichen Generalversammluug eingeladen. Tagesorduung : / j 1) Vorkage und Genehmigung des Geschästsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlusikontos. 9) Beschlußfassung über die Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtérats und die Vertetlung des Gewinns. 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. j : Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 7. April d. J., Abends 6 Uhr, im Bureau der Geselischaft oder bei der Nord- deutschen Creditanstalt, Köuigsberg i. Pr.,

“Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterre<ts-, Vereins-, Genossenshafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberretseintraasrolle, ü j Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbelanntmacungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in apo besonderen Rerreo i E N eDerre M In Eragorone, über Warenzeichen,

entral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @r. 694)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neth kann dur alle Postanstalten, in Berlin für | Das Zentral-Handelsregister [für] das Deutsche Rei int in? Selbstabholer au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Köntglich Preußischen Bezugspreis beträgt L N A is L D alabe O e y e R E Staat®anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, Insertionsvreis für den Naum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 „4.

Tagesorduung: 1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Nerlust- konto pro 1910,

9) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, eingeladen. Anmeldungen zur Teilnahme ander Generalversammlung sind entsprechend den Bestim- mungen des $ 11 des Statuts bei der Bankfirma Karl Wallach, Odeonsplay 2, München, bis zum 5. April a. e. zu betätigen.

München, den 18. März 1911.

Der Auffichtsrat.

M. A i /

Non der Pfälzischen Bank Filtale Mannheim, der Süddeutschen Bank und der Süddeutschen Disconto- Gesell}chaft A.-G. {t der Antrag gestellt, / nominal / U 000 000,— neue Aktien Nr. 8001-9000, nominal 4 2 009 000,— 44 0/9 bypothekarish sichergestellte, zu 103 9/0 rüd>zahlbare TFeilschuldverschreibungen Nr. 2001-4000 der Heddernheimer Kupfer- werk und Süddeutsche Kabelwerke Atktien-

ezogen werden. |

Vom „Zentral: Hanvelöregister für das Deutsche Nem A birr bie en, 69A, SON. nud 00, E

Karl Wallach, Borsißender.

[111645] D Pommersche Eisengießerei & Maschinen- fabrik A. G., Stralsund-Barth.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschast werden biermit zn einer aufßerordentlicheu Geueral- versammlung auf Donnerstag, den 13. April #914, Vorm, 9 Uhr, im Hotel Brandenburg zu

Stralsund eingeladen.

Tagesorduuitg : 1. Beschlußfassung über folgéive Aenderungen des Gesellschaftéstatuts: | : 1) Dcr $ 12, Absaß 1, erster Saß foll in Zukunft lauten: „Der Aufsichtsrat der Gesell-

\haft besteht aus 3 bis 10 Mitgliedern. 9) Im $ 18 wird als vierter Absaÿ eîin- geshoben: „Die Generalversammlungen finden in Stralsund oder an einem anderen Orte innerbalb des Deutschen Reiches nah Be-

stimmung des Aufsichtsrats statt."

[1]. Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern. E

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Aktionäre, welche mindestens 3 Tage vor dem Tage der Generalversammlung tbre Aktien bezw. die Depotscheine der Reichsbank darüber oder die Be- \chetnigungen über die geseßli< zulässige Hintker- legung der Aktien bei einem Notar auf dem Bureau der Gesellschaft in Stralsund oder bei dem Hallescheu Bankverein von Kulisch, Kaempf «& Co., Halle a. S., hinterlegen.

Stralsund, den 21. März 1911.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats : W. Falkenberg, Gewandhaus - Altermann.

[111650] / Zuckerraffinerie Halle. Gemäß $ 18 unseres Gesellschaftsstatuts werden die Aktionäre der Zu>erra!finerie Halle hierdurch zu einer am Dienstag, den L1. April 1911, Vormittags 11 Uhr, im Hotel zur Stadt Ham- burg hierselb anberaumten außerordeutlichen Generalversammlung eingeladen. 4 Gegenstand der Tagesorduung ist: Bes{luß über Vermehrung des Aktienkapitals um eine Million Mark und entsprechende Abände- rung des Paragraphen 3 des Gesellschaftsstatuts. Diejenigen Aktionäre, welde an der General- versammlung mit Stimmberechtigung teilzunehmen beabsichtigen, haben gemäß $ 19 unseres Gesellschafts- statuts ihre Aktien oder die in demselben Paragraphen erwähnten Depotscheine entweder : im Geschäftslokale der Gesellschaft oder bei Herrn H. F. Lehmaun in Halle a. S.

oder beim Halles<hen Bankverein von Kulisch, | [111592]

Kacmpf & Co. Kommanditges. auf Actien in Halle a. S. oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit- anstalt (Abteilung Vecker & Co.), Hain- straße 2, in Leipzig zu binterlegen. : Die Hinterlegung hat spätestens bis einschließ- lich Freitag, den 7. April d. J. während der übliden Geschäftsstunden unter Beifügung eines Nummernverzeichnisses zu geschehen. Halle a. S., den 20. März 1911. Zuckerraffinerie Halle. Der Vorsitzende des Nuffichtsrats: N. Riedel.

[111613] t S Norddeutsche Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei, Vremen.

Die Aktionäre unserer Gesellichaft werden

A

sammlung auf ; Dienstag, den 11. April 1911, 10 Uhr Vormittags,

im Bankgebäude der Herren Bernhd. Loose & Co.,

Bremen ergebenst eingeladen.

Domshof 29/30, in Tagesorduuug :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und Rechnungs-

ablagz. 2) Bericht tes Aufsichtsrats. 3) Erteilung der Entlastung.

4) Abänderung der S8 13 und 19 der Statuten, betreffend die Zahl und Amtsdauer der Vêit-

glieder des Aufsichtsrats. 5 4 Wahlen zum Aufsichtsrat.

H, ‘ejenigen Aktionäre, welche an der Generalver- “mng teilzunehmen beabsichtigen, werden ersucht, ibre Akt, el Statuts spätesteus re Al. Z April 1911 inklusive bei der Gesell- Glücf@- oder bei ver Disconto-Gesellschaft, der ‘albank, den Herren Bernhd. «4, Weyhausen in Bremen, Deutrü>, Schickler & Co, Gesellschaft, Le

rit. Derr! . L. Lands-

Für Handel und Judustriv, Atlidon ZAOON

jammi. gemäß $ 18 des bis zum schaftékasse_ brunun

in Delmenhorst oder in b: Sa, ‘eina oder tn Eisenach der Direction . Deutschen Natiou Loose & Co., E. \ bei den Herren Direction der Discout. *=

berger in Berlin, kei Der

zur se<s&uudzwanzigsten orventlicheu Geueralver-

d De!smoaheorst oder bei

h

(LENRL S

6) Eriwerh$- : genossenschasten,

297 [109297] Sahlenburg,

Deutsches Nordsee -Ferienheim

21. Febr. 1911 find f : als au< die Haftsumme auf je erabgeseßzt. / N Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, fich zu melden.

O olg Gr A M 'guigsberg, Br., den 21. Marz G Der Aufsichtsrat.

e. G. m. b. H.

Dur< Beschluß

Der Vorstand. &.

G. Marx, Vorsitzender.

Wirtschaf

der Generalversammlung vom owohl der Geschäftsanteil

1911.

fünfzig Marï

hner.

s L

[111591]

111594] t t Der beim hiesigen Amtsgericht zuge

Buxtehude, den 15. März 1911.

Bekanntmachung.

In die Liste der beim

(Baden) zugelassenen Rechtsanwälte Rechtsanwalt Dr. Freiburg eingetragen.

reiburg, den 15. März 1911. E 7 Großh. Bad. Landgerich Uibel.

[110646] L die Semau wurde

Nechtsanwaltsliste des heute Nechtsanwa

Deinlein in Hemau eingetragen.

Hemau, den 15. März 1911.

[111593] / t

Unter Nr. 3 der Liste der bet dem geriht zugelassenen Rechtsanwälte Nechtsanwalt Dr. Verger mit Kravpitz eingetragen worden. | Ämtsgericht Krappiß, den 16.

Bekauntmachung.

Der Nechtsanwalt Dr.

Berlin. den 16. März 1911. Kgl. Amtsgericht Beilin-W

E A S G E Ti L S S A D T E C T T S E ARES L 2 R Da A PSAIEVT A T T rat E87

{an der

[111595] é

Aktiva.

Metallbestand Neichskaßenscheine . Noten anderer Banken Wechselbestand AUWmbardforderungen (Effekten

Sonstige Aktiva

Paffiva.

Grundkapital Reservefonds Umlaufende Noten . . «+ « - Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungsfrist gebundene

Sonstige Passiva

» r

im Inlande zahlbaren Wechseln 4

[111570]

ist der Antrag gestellt worden : 6 3 000 000,— neuc, lautende, vom 1, Juli 1911 bere<tigie Aktien

i ul G j bauk in Oldenburg ir:den (Ceed:“Anstalt in per Hinterlegungs- | bei den genannten Stellen

und

ber Allgemcinen Vceul

«. “ipzig gegen i C, einzureiden und Ne 1:

ide tens bis zum 10, Avril die (Gintgitte- E: m “arten abzufordern.

Stimm: Der Vorstand.

j

¡ Zulassungsstelle

3000 Stück zu je 4 1000,— zum Börsenhandel an der hiesigen Verliu, ben 18. März 1911. an der Bör

Kopeßky,

7) Niederlassung 2c. vou Rechtsanwälten.

anwalt Johannes Halle in Buxtehude ist heute in

die Liste der beim hiesigen Amtsgericht zugela}jenen Nechtsanwälte eingetragen.

Königliches Amtsgericht. Landgericht

Gustav Ruukel-Langsdorff in

Dem

Arthur Levy ist beute in der Liste der bei dei Amtsgeriht Berlin-Wedding zugelassenen Rechtsanwälte aelös>{<t worden.

Württembergishen Notenbank

am 15. März 1361,

Verbindlichkeiten . « < - . »

auf

1

dec Verei

lassene Nechts-

Freiburg

wurde heute

i.

Amtsgerichts lt Dr. Hans

hiesigen Amts- ist heute Wohnsitz zu 3. 1911.

v

edding.

r T1 O) Dl V E S 0E

Lo h DCT

gesellschaft in Frankfurt a. M. _ S zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse zuzulassen. O

Maunheim, den 18. März 1911. Zulassungsstelle für Wertpapiere an

der Börse zu Mannheim.

Dr. Brostien, Vorsitzender.

[111569] Beêanntmachung. D Von der Württembergishen Vereinsbank, Stutt- gart, ist bei uns der Antrag auf Zulassung von: nouz. ( 6 000 000,— 49/0 Hypotheken- pfaudbriefe der Württembergischen Vev- eins8banf Serie 42, 43 und 44, unkündbar bts 1920, dis zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Stuttgart, den 18. März 1911. Bulossungsstelle

[111573 S o 4 \ y Ö T Kaiser Wilhelms-Spende. Auf Grund des $ 15 des Statuts der Kaiser Wilhelms-Sy?-nde, Allgemeinen Deutschen Stiftung für Alters.NRenten- und Kapital-Versiherung, wird hierdur< bekannt gemalt, daß der Auffichtsrat dieser Stiftung z. Zt. besteht ans: f 1) dem Präsidenten, Königlih Preußischen Wirk- lichen Geheimen Rat, Präfident des Oberver- waltungêgeri<ts Dr. jur. von Bitter, 2) dem Königlich Preußishen Geheimen Ober- regierungsrat Neumann, 3) dem Königlich Preußischen regierungsrat Hermes,

Geheimen Ober-

Wolf, 5) dem Legationssekretär der Köntigli<h Sächsischen Gesandtschaft Freiherrn von Biedermann, 6) dem Königlih Württembergischen außerordents- “lichen Gesandten und bevollmächligten Minister Freiherrn von Varnbüler, 7) dem Großhberzogli<h WBadishen Ministeriakl- direktor, Geheimen Oberregierungsrat Dr. Nieser, 8) dem Großherzogli) Mecklenburgischen außer- ordentlihen Gesandten und bevollmächtigten Minister, Geheimen Legationsçxat Freiherrn von Brandenstein, dem Großherzoglich direktor Dr dem Großherzoglich Oldenburgischen außerordent. [lihen Gesandten und bevollmä@Wtigten Minister, Wirklichen Geheimen Nat Dr. jur. von Eucken Addenhausen. O Ein Vertreter für das Großherzogtum Hessen 11 Zt. nit ernannt. Berlin, den 17. März 1911. Die Dircktiou der Kaiser Wilhelms-Speude. Nas sow.

Sächsishen Ministerial-

Je

| [109292] PereinBerliner KaufleuteundIndußsirieller. Douuerstag, den 30, März, Abends 7} Uhr prâz., im Vereinssigungssaale, Jägerstraße 22 (See- | handlungsgebäude), ordentliche Generalversamur- lung nah $ 15 der Vereinsstatuten. Tagesordnung : 1) Bericht des Vorstands über die Vereinstätigkeit “und Verwaltung im verflossenen Geschäftsjahr.

131 92D|- 2 470 180

—- att

967 396 29.

V B ISE S EA E VAGIEU L A BAPRUESZ ¡P M R E SV U RES R L M RET B

Nou dem A. Schaaffhausen'schen Nankvyerein hier

an

se zu Berlin. |

| 11 159 663/41 |

20 356 120/77 14 463 415/385 | 3 091 066/90 | -,

Alo À 2 367 273176 | l I

9 000 000|— | 1 470 500/58 20 620 100|—

29 262/55 9 161 855/22

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen,

f den Inhaber dividenden- | nigteu Stahl- | unserer G werke van der Zypceu und Wissener Eisen- } etwaigen

.. . d hütten Aktien-Gesellsr/aft gon 108

Cöln-Deutz, 01—183000, Börse zuzulassen.

2) Vorlegung derx Jahresrelnung und Bericht der Unterstützunaskafsen. ;

3) Bericht der NRevisionskommission und Entlastung des Vorstands. G

4) Ergänzungswahl für die ausscheidenden Vorstands- mitglieder. i

5) Wahl der Nevisionskommission. e

6) Ergänzungswahl für die ausscheidenden Miit-

glieder der Unterstützungskasse.

7) Verschiedenes.

Verlin, den 11. März 1911.

| Der Vorstand des Vereins

Berliner Kaufleute und Industrieller.

Emil Jacob, Vorsigender.

j j j Î î j j j

[111598]

20 757 927/34 | Perein zur Parzellieruug der Roßfelder

in Leipzig, Gesellschaft mit bes<hräukter

Haftung, in Liguidation. Der Aufsichtsrat besteht zur Zeit Wilhelm Crayen

Bors. , Verlagsbuchhändler

j L pzig, stellvertr. | mann in Z Lücke in Leipzig. Leipzig, den 18. März 1911. Die Liquidatoren: | Dr. Just. Riedel.

[111599]

Nerein zur Parzellierung der Yoßfelder in Leipzig Gesells<aft mit beschränkter Haftung, mit den heutigen Tage in Liquidation.

Ansprüche fofort anzumelden. | Leipzig, den 18. März 1911. | Promenadenstraße Nr. 1.

in Leipzig, Gesellschaft mit beschräukter Haftung, iu Liquidation.

4) dem Königlich Bayeris<en Ministerialrat Dr.

aus den Herren: Bankdirektor Justizrat Dr. Paul Harrwiß, in Vors, Kaufmann William Verg- )ehlendorf bei Berlin und Kaufmann Hans

2ufolge Beschlusses der Gesellschafter tritt der

Die Gläubiger zesellihast werden hiermit aufgefordert, thre

Perein zur Parzellierung der Roßfelder

Die Hinterlegung der Aktien zwe>s Cintraguy auf Namen in die Bücher der Bank zur Teilnahme} an der Generalversammlung kann ferner in Veeclin bei dem Herrn S. Bleichröder, ; bei den Herren F. W. Krause & Co. Bauk. geschüft, i: in Hamburg bei den Herren L. Behrens &@ Söhne, i bei den Herren Joh. Berecuberg, Goßler «& Co. / erfolgen. Kovenhagenu, den 17. März 1911. Für den Aufsichtsrat: L, E. Wulff.

[111614] Debundscha Pslanzung, | Deutsche Kolonial- Gesellschaft, |

Die diesjährige ordentliche Hauptversammlung

wird Movtag, deu 3. April, Mittags 123 Uhr,

zu Berlin im Gescbäftslokale der Gesellschaft, Hufe landstraße 27 I, stattfinden. |

Eintrittskarten erbalten diejenigen Gesellschafter

welche entspre<hend $ 35 der Satungen ihre Anteil:

scheine spätesteus drei Tage vor der Haupt versammlung, deu Tag dex Hauptversaumlunzg nicht mitgerechnet, bei dem Vorstande oder be den A. Schaafshausen’s<en Bankverein,

Berlin W. 8, Französischestraße 53/55, hinterlegen,

Statt der Anteilscheine können au< von der Neichs

bank oder einem deutshen Notar ausgestellte Depot:

scheine hinterlegt werden. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und NVerluttre<hnung für 1910 sowie der Geschäfts berihte des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz und Erteilung de Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats

3) Aufsichtsratswahl. S

Geschäftsberiht und Bilanz sind in dem Geschäfts

lokale, Berlin, Hufelandstraße 27, zur Einsicht dey

Gesellschafier ausgelegt.

Berlin, den 17. März 1911.

Debuudscha Pflanzung. Der Aufsichtërat. Geyger.

i [109304]

Die Berliner Paket- und Gepäckbeförderungi Gesellschaft m. b. H. ist aufgelöst. Zum Ü quidator derselben bestellt, fordere i< die Glâ biger auf, si< bei mir zu melden.

Berlin, Landsbergerstr. 32, den 6. März 1911

1

Adolf Gabbe, Bücherrevisor. [111019] i | Wir machen hierdur< bekannt, daß / Frenzel & Co. Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung [aut Gesellschaftsbes{luß vom 28. Februar 121 aufgelöft ist. Zum Liquidator 11 der Kausman Carl Hesse, Berlin, Seelowerstr. 6, bestellt worden Wir ersuchen hierdur< etwaige Gläubiger, i) | Forderungen bei dem Genannten anzumelden.

Berlin, den 20. März 1911.

Frenzel & Co. Gesellschaft uit beschränkter Haftung in Liquidation.

Dex Liquidator: Carl Heffe.

, B De It

[111088] Bekanntmachung. pan Nachflgr. Gesellschaft mit bes{<ränkter Hastung, ü Berlin, mit Zweigniederlassungen in Hamburg un Bremerhaven verlegte thren Siß nah Hamburg, vel faufte die Geschäfte in Berlin und Bremerhaven Un beschloß die Herabseßung des Stammkapitals v 170 000 auf 700900 Æ (Siebzigtausend Pari Alleiniaer Geschäftsführer der Gesellschast

F. Bert holdt, Berlin, Potsdamerstraße 119.

et „1 V E 0G

Die Bernhard van De

[109312] Befkanutmachung. L Lt. Generalversammlungsbes{<luß v. 1. Apr 1J wurde unser Stammkapital v. 4 100 000,— d 46 60 000,— herabgeseßt. Gleichzeitig [ord wir biermit unsere Gläubiger auf, si<h mi! ihre Ansprüchen zu melden. München, den 13. März 1911. t Warenvertrieb und Lombard Gesells mit beschränkter Daftung. Jos. Shrö fl.

[111568] Î A Raliborer Bierverlag vorm. H. £. Kdn berger, G. m. b. H. Ratibor. Durch Beschluß der Generalversammlung H 14. 2. 1911 is das Kapital unserer Gefell von 46 30 000, herabgeseßt auf M 20 Die Gläubiger der Gesellschaft werden Cd sich bei derselben zu melden.

[111605] R air : Der unterzeihnete Geschäftsführer der Gejell ci Chemische Fabrik „Hansa“/ mit bef<rWm Haftung in Cöln macht hierturh bekannt, d dur< Beschluß der Gesellschafterversammlung f 17. Februar 1911 das Stammkapital der 7 Í {aft um M 80 e also e at 000 v 315 009 6, herabgesegzt worden 1/1.

Die Glaubiger der Gesellschaft werden d gefordert, sih bei dieser zu melden.

Dr, Uit Niedel.

Gustav Berenbruch, Duisburg-

Handelsregister.

Aachen. [111320] Im Handelsregister À 1158 wurde heute einge- tragen die Firma „Ernst Oehl““ in Aachen und als deren Inhaber der Kaufmann Ernst Oehl da- felbst. Geschäftszweig: Herrenkonfektionägeschäft. Aachen, den 17. März 1911. Königliches Amtsgericht. 5.

Aken. [111321]

In unfer Handel®register Abteilung A Nr. 80 ift bei der offenen Handelsgesellschaft C. Zimmermann in Aken a. d. E. mit Zweigniederlassung in Gotha heute eingetragen worden: Der Kaufmann Adolf Zimmermann in Brandenburg is aus der Gefell- schaft autgeschieden.

Aken a. d. E., am 15. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Amberg. Bekanntmachung. [111322] Die Firma „Dorfner und Comp.‘“/ in Hirschau, íúFInhaber Josef, Michael und Ernst Dorfner, Kauf- leute in Hirschau, ist erloschen. Amberg, den 16. März 1911. K. Amtégeriht Registergericht.

Apslda. [111324]

In unser Handelsregister Abt. A ift heute unter Nr. 107 bet der offenen Handelsgesellschaft Gottlob Miltsch, Apolda, eingetragen worden :

Frau Kommerzienrat Anna Miltsch, geb. Zimmer- mann, ist dur< Tod aus der Gesellschaft aus- geschieden. E

Persönlih haftender Gesellschafter ist der Kauf- mann Mor Milt in Apolda geworden. Die ihm erteilte Prokura ift erloschen.

Apolda, den 15. März 1911.

Großherzogl. S. Amtsgericht. I[1.

Apolda. [111323]

In unser Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 405 bei der Firma August;Fischer in Apolda eingetragen worden :

Die Witwe Ida Therese Emilie Fischer, geb. Tänzel, in Apolda ist jeßt Inhaberin der Firma.

Apolda, den 15. März 1911.

Großherzogl. S. Amtsgericht. ITI.

Augsburg. Befanntmachung. [111325]

In das Handelsregister wurde am 16. März 1911 eingetragen :

1) Bet Firma „Maschinenfabrik Augsburg- Nürnberg A. G.“ in Augsburg. An Adolf Heller in Augsburg ist Prokura in der Weise erteilt, daß dirselbe in Gemeinschaft mit einem Vorstands. mitgliede oder mit einem zweiten Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft und Zeichnung der Firma befugt ist.

2) Bei Firma „L. A. Riedinger Maschinen- und Broncewaarenfabrik Actienagesellschaft““ in Augsburg: In der außerordentli<hen Generalver- fammlung vom 4. März 1911 wurde beschlossen :

1) Erh8hung des Grundkapitals der Gesellschaft von 2 086 000 6 zwei Millionen se{<8unda<htzig- tausend Mark dur< Neuausgabe von 1414 vierzehnhundertvterzehn auf den Inhaber lautender Aktien zu je 1000 #4 eintausend Mark auf 3 500 000 46 drei Millionen fünf- hunderttausend Mark —,

2) Wegfall aller den Inhabern bevorrechtigter Aktien gemäß des Gesellschaftsvertrags zustehenden Vorzuasrechte, und zwar in Ansehung der Dividenden mit Wirkung vom ersten Juli dieses Jahres, im übrigen mit sofortiger Wirkung,

3) Abänderung der 88 2 und 23 des Gesellshafts- vertrags entsprehend leßterem Beschlusse.

Der Aufssichtsrat ist ermächtigt, die neuen Aktien ni<t unter dem Kurse von 108 9/4 einhundertacht Prozent abzüglih 5 9/6 fünf Prozent Zinsen aus dem Nominalbetrage vom Einzahlungéetage bis zum ersten Juli dieses Jahres an ein Konsortium zu begeben.

Augsburg, den 17. März 1911.

K. Amtsgericht.

Rallenstedt. Befanntmachung. [111327]

Unter Nr. 249 des Handelsregisters Abteilung A ist heute die ofene Handelsgesells<aft in Firma „„Kahleysß & Co.“ mit dem Sitze in BValleustcdt eingetragen worden. Perfönlih haftende Gefell schafter derselben sind die Kaufleute Heinrich Kahleyß und Werner Körttng, beide zu Ballenstedt. Die Gesellshaft hat am 16. März 1911 begonnen.

Ballenstedt, den 17. März 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 1.

Ballenstedt. Befanntmachung. [111326] Unter Nr. 15 des Handelsregisters Abteilung B ist in betreff der daselbst verzeihneten Gesellschaft in Firma „Kahleyß & C°_, Gesellschaft mit beschränkter Haftung““ zu Ballenstedt heute fol- gendes etngetragen worden: _ Die Gesellschaft ist dur< Beschluß der Gesell schaster anfgelöst. Liguidatoren sind die bisherigen Geschäftsführer, Kaufleute Heinrih Kahleyß und Werner Körting, beide zu Ballenstedt.

Ballenstedt, den 17. März 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 1.

Barmen. [111328] Im Handelsregisler des Amtsgerichts zu Barmen

wurde eingetragen am 11. März 1911 :

¿A Mr: 849 bei der Firma Niemann & Gundert

eo Die Prokura des Peter Efsers ist er-

oschen.

B Nr. 172 bei der Firma KA-Milch, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Barmen: Durch Beschluß vom 6. März 1911 ist $8 11 des Gesellschaftsvertrages berichtigt wte folgt: Sind mehrere Geschäftéführer bestellt, so wird die Gefell haft gemeinsam dur< zwei Geschäftsführer ode: dur einen Geschäftéeführer und einen Prokuristen

vertreten. Am 14. Marz 1911 :

A Nr. 34 bei der Firma Rudolf Dahl in Barmeu: Jetige Inhaberin des Geschäfts ift di: Witwe Nudolf Dahl, Emma geb. Breitfeld, zu Barmen. Die Prokura der Frau Dahl ift erloschen.

Um 15. Parz 1911:

A Nr. 2050 die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma Gebr. NRinner in Barmen und als deren Teilktaber die Kaufleute Christian Rinner und Carl Ninner daselbst. Die Gesellschaft hat am 11, März 1911 begonnen. (Geschäftszweig : Handel mit Haus- und Küchengeräten.)

B Nr. 13 bei der Firma Bartels, Dierichs «& Co. Gesellschaft mit beschräakter Haftung in Barmen: Die Prokura von Frit Doepper und Fri Stoeber tit erloschen.

B Nr. 121 bei der Firma Florenz Vögeding, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Barmen : Durch Beschluß vom 30. Januar 1911 ist $ 12 des Gesellschaftsvertrags geändert.

Am 16. März 191i :

A Nr. 1697 bei der Firma Franz Dürholdt in Barmen : Der Franz Dürholdt ist aus der Gefell- chaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Techniker Emil Dürholdt zu Barmen in die Gesellschaft als persönli haftender Gesellschafter eingetreten.

Am 17. PVêeârz 1911:

A Nr. 1635 bei der Firma E. Ludwig Koch in Barmen: Jetiger Inhaber des Geschäfts ist der Faßbinder Ewald Koh zu Barmen.

A Nr. 1997 bei der Firma Thalysia Reform- haus Gustav Bente in Barmen : Die Firma ist erloschen.

A Nr. 2051 die offene Handelsgesells<haft unter der Firma Bente & Co. zu Barmen und als deren Teilhaber der Kaufmann Gustav Bente und l Gustav Bente, Klara geb. Wormstall, daselbst

ie Gesellshaft hat am 13. März 1911 begonnen.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 4a.

Barth. [110619] Im Handelsregister Abt. A Nr. 75 is bei der ofenen Handelsgesellshaft „J. C. Friedericy Nachfolger Christoph Niemann“ eingetragen : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Das Geschäft nebst 30. Dezember

c! e E64 M 5p 4 m A i] die Zerirag vor X Firma ist auf die dur< Vertrag vom —7 Januar

1910 7 TTEY gegründete Gesellshaft mit beschränkter Haf-

tung übergegangen. Barth, den 14. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Rarth. [111329] Im Handelsregister Abt. A Nr. 111 ift / bei der Firma Julius Esser in Barth eingetragen: Dem Kaufmann Alex Esser in Barth ist Prokura erteilt. Barth, den 16. März 1911. Königliches Amtsgericht. Bautzen. [111330] Auf Blatt 354 des Handelsregisters, die Firma Emil Wehrle in Bautzen betreffend, ist heute eingetragen worden, daß der Privatmann Johann Emil Wehrle ausgeschieden und der Kaufmann Emil Arno Wehrle in Bau zen Inhaber ist. Bautzeu, den 16. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [111332] In das Handelsregister B des unterzeichneten

Gerichts ist am 14. Marz 1911 folgendes eingetragen

worden

Nr. 8997. Carl Hundt Baugeschäft Gesell- \chaft mit beschränkter Haftung. S118: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Ausführung von Bauten für eigene und fremde Nechnung, An- und Verkauf von Grundstücken sowie Finanzierungen. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäfts führer: Maurermeister Carl Hundt in Charlotten burg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- {ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. März 1911 festgestellt. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Frau Anna Hundt, geborene Bach- mann, in Charlottenburg bringt in die Gesellschaft ein: eine für fie auf dem im Grundbuche des König lichen Amtsgerihts Wolgast von Zinnowitz (Kreis Usedom-Wollin) Band 14 Blatt 528 verzeichneten Grundstü in der dritten Abteilung unter Nummer 2 eingetragene ‘Hypothek von 10000 4 nebst den flinfprozentigen Zinsen vom 4. März 1911 an zum festgeseßten Werte von 10 000 4 unter Anrehnung dieses Betrages auf ihre Stammeinlage.

Nr. 8998. Stoewer-Automobil-Verkaufsgesell- schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: An- und Verkauf von Automobilen der Make Stoewer, Erwerb gleich- artiger und ähnlicher Unternehmungen, Beteiligung an solchen oder Uebernahme von deren Vertretung Das Stammkapital beträgt 42 000 4. Geschäfts- führer: Kaufmann Wilhelm Rings in Berlin. Die (Hesellshaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. Sep- tember, 6. Oktober 1910 und 16. Februar 1911 fest- gestellt. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Deffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichëanzetger. Der Kaufmann Wilhelm Nings in Berlin bringt in die Gesellschaft ein: 1) folgende ibm gehörige Automobile: 1 Stoewerwagen 16 HP., 1 Daracquewagen 12 {\P., zum festgeseßten Werte von 8000 6, 2) sein Automobilverkaufégeshäft ohne Aktiva und Passiva, aber insbesondere mit der Ver tretung der Gebrüder Stoewer in Stettin und mit der Kundschaft zum festgeseßten Werte von 12900 4, inter Anrehnung des Gesamtwertes von 20 000 M4 auf seine Stammeinlage

Nr. 8999. Elektricitäts - Gesellschaft „„Süd- TVest‘““ Gesellschaft mit beschränkier Haftung. S1: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Her stellung von Personenaufzögen und elektrischen Ucht- anlagen sowie der Ab\<hluß anderweitiger Geschäfte, welche direkt oder indirekt hiermit zusammenhängen. Das Stammkapital beträgt 25 000 Æ. Geschäfts führer: Kaufmann Paul Litwin in Wilmersdorf, Frau Julie Utwin, geborene Charmat, in Wilmers dorf, Ingenieur Leon Liebermann zu Friedenau. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bei<ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 30. De ¿ember 1910 und am 1. März 1911 festgestellt. Die Vertretung dec Gesellschaft erfolgt durh zwei Ge- \<häftsführer. Außerdem wird hierbei bekannt ge- macht: Der Ingenieur Leon Liebermann in Friedenau bringt in die Gesellschaft ein: scine sämtlichen in dem von ihm in Friedenau, Süd-West Corïo Nr. 11, betriebenen Geschäft vorhandenen, ihm gehörigen Warenvorräte, Werkzeuge und Inventar sowie alle Nechte aus Verträgen, die er in seinem Geschäft bis- her abgeschlossen hat, zum festgeseßten Werte von 5000 A unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 9000. Westfalia - Backwerk - Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Pumperni>el na< eigenem Spezial- verfahren und anderer Ba>kware nebst Anschaffung der dazu gehörigen Rohmaterialien. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 A. Geschäftsführer : Pri- vatier Franz Kleist in Berlin, Kaufmann Friedrich (Friß) Klapper in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beshränkler Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 7. Februar und 7. März 1911 festgestellt. Jedem Geschäftsführer steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu.

Nr. 9001. Grundeigentum - Erwerbs- und Verwertungs - Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Erwerb und Veräußerung sowie Beleihung von Grundstü>ken und Betrieb aller hiermit in Ver- bindung stehenden Geschäfte. Das .Stammfkapital beträgt 20 000 A. Geschäftsführer: Kaufmann Wil- helm Wulff in Berlin, Kaufmann Moriß Gumpert in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 3. März 1911 festgestellt. Jedem der Ge {äftsführer Wilhelm Wulf und Moriß Gumpert steht die selbständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen NReichs- anzeiger.

Nr. 9002. Schönhausen-Paukower Grund- stücksverwertungs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Pankow. Gegenstand des Unter- nehmens: Erwerb, Bebauung, Finanzierung und Veräußerung von Grundstü>ken. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Maler- meister Bruno Müller in Pankow, Architekt August Schieß in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Geell schaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 17. Februar 1911 festgestellt. Die Gesells<haft wird dur< zwei Geschäftsführer ver- treten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Neichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: |) Malermeister Bruno Müller in Pankow, 2) Architekt August Schieß in Berlin, ein jeder von einer auf dem Grundstü>k Nieder-Schönhausen be legenen, im Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts Pankow von Nieder-Schönhausen, Kreis Nieder barnim, Band 46 Blatt Nr. 1420 verzeichneten in Abteilung 111 unter Nr. 5 haftenden Hypothek von 16 000 6 cinen Teilbetrag von 8000 A unter An re<hnung von je 8000 A auf die betreffenden Stammeinlagen.

Nr. 9003. Hermes Schloßvertriebsgesellschaft mit beschräufkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Ver- trieb der beim Kaiserlichen Patentamt unter Nr. 455 546 und unter Nr. 456 212 als Gebrauchs muster ges{üßten Türschlösser und ähnlicher Artikel. Das Stammfkapital beträgt 25 000 Æ. Geschäfts führer: Kaufmann Ernst Kettner in Berlin, Kauf mann Max Schreiber in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 9. März 1911 festgestellt. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger Es bringen in die Ge- sellschaft ein: 1) Kaufmann Ernst Kettner in Berlin, 2) Kaufmann Mar Schreiber in Berlin die beim Kaiserliden Patentamt unter Nr. 455546 und 456 212 eingetragenen Gebrau<hsmuster, betreffend Türschlöfser, zum festgeseßten Werte pon 20 000 A, wovon auf die Stammeinlagen angerechnet werden bet 1) 7500 M, bei 2) 12500 M.

Nr. 9004. F. W. Otte juur. N<f. Gesell schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin as des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte).

egenstand des nternebmens: Handel mit Heiz-

stoffen, insbesondere die Fortführung des hierselbst von dem Kaufmann Otto Luther in Berlin unter der Firma F. W. Otte junr. Nchf. betriebenen Handels- geschäfts, Erwerb gleichartiger oder ähnlicher Unter- nehmungen, Beteiligung an solchen oder Uebernahme von deren Vertretung. Das Stammkapital beträgt (09000 e. Geschäftsführer: Kaufmann Otto Luther in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gefsell- hast mit beschränkter Hastung. Der Gesellschafts vertrag ist am 20. Februar 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesell- schaft dur< zwei Geschäftsführer oder dur einen (Geschäftsführer und einen Prokuristen oder dur< zwei Prokuristen vertreten. Der Uebergang der im Betriebe der Firma F. W. Otte junr. N<hf. in Berlin bezründeten Verbindlichkeiten und Forde- rungen des bisherigen Inhabers auf die Gesellschaft ift ausges{lossen, abgesehen von den im $ 9 Absatz 1 und 2 des Gesellschaftsvertrags bezeihneten Nechten und Verbindlichkeiten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oée ffentlihe Bekanntmachun: gen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Der Kauf- mann Otto Luther in Berlin bringt die Einrich- tungs- und Bebrauchsgegenftände, die zu dem von ihm hierselbst, Trebbiner Straße 11, unter der Firma F. W. Otte junr. N<f. betriebenen Handels- geschäft gehören, und die Gebäude, die er für die Zwecke dieses Geschäfts auf den von ihm gemieteten Pläßen in Berlin, Hallesches Ufer 34, ebenda ver- längerte Trebbiner Straße 7 (Play 68, 74, 75) und in Stralau, Alt-Stralau 10/12, errichtet hat, in die Gesellschaft ein. Zu den eingebrahten Gegenständen gehören insbesondere 18 Pferde, 47 Lastwagen und und 2 Kutshwagen. Er gestattet der Gesellschaft, das Geschäft unter der Firma F. W. Otte junr. N<f. Gesellshaft mit bes{hränkter Haftung fortzuführen. Vom 1. März 1911 ab "aufen die Geschäfte für Nechnung der Gesellshaft. Diese Leistungen des Otto Luther werden für 74 000 ( angenommen und in dieser Höhe ihm auf seine Stammeinlage an- gerechnet. Die Gesellshaft übernimmt die vom 1. März 1911 ab laufenden Verpflichtungen aus den bis zum heutigen Tage mit den Angestellten ge- \{lossenen Dienstverträgen, den am 20. Februar 1911 in Geltung stehenden Feuerversiherungsber- trägen und den im $ 9 Absaß 1 Nr. 1—5 näher bezeihneten Mietverträgen nebst den Fernspreh- gebühren vom 1. März 1911 ab. Der Uebergang der sonstigen in dem Betriebe begründeten Verbind- lichkeiten des bisherigen Inhabers und der in dem Betriebe begründeten Forderungen auf die Gesell- haft wird ausgeschlossen.

Bei Nr. 2560 Eisenhandelsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Dur<h Beschluß vom 1. März 1911 ift bestimmt, daß die Auflösung der Gesellschaft nit vor 31. Dezember 1916 beschlossen werden darf.

Bei Nr. 5757 Verkaufs - Vereinigung der Kalksandsteinwerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Ingenieur Hermann Robinsor in Charlottenburg is Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten berechtigt ist.

Bei Nr. 7351 Wilhelm Haas, Glasraster- fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Gemäß Beschluß vom 19. Januar 1911 is das Stammkapital um 15000 6 auf 45 000 4 erböbt worden.

Bei Nr. 7702 Junternational Agency Com- pany Gesellschaft mit beschräukter Haftung : Gemäß Beschluß vom 7. März 1911 is der Sig nach Schöneberg verlegt und is Gegenstand des Unternehmens nunmehr: Vertrieb von Neuheiten und anderer Artikel für eigene oder fremde Nech- nung im Jn- und Auslande.

Bei Nr. 7715 Verband Deutscher Preßhefe- fabrikanten Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Gemäß Beschluß vom 11. November 1910 ist das Stammkapital um 54 100 4 auf 1 502 000 46 erhöht worden.

Bei Nr. 8612 Kalisyndikat Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 21. Sanuar 1911 ift das Stammkapital um 13700 46 auf 767 100 M erhöht worden.

Berlin, den 14. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Rerlin. Handelsregister [111333] des Königlichen Amts®gerichts Berlin - Mitte. Abteilung A.

Am 16. März 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 37280 Firma: Julius J. Löwenberg in Berlin. Inhaber Julius Joseph Löwenberg, Kauf- mann, Charlottenburg. (Geschäftszweig: Bank- kommission.)

Bei Nr. 36 926 offene Handelsgesellshaft: Renery «& Hohmann in Berlin: Die Ge!ellschaft ist auf- gelöst. Der bisherige Gesellschafter Heinrih Hohmann ist alleiniger Inhaber der Firma.

Bei Nr. 29974 Kommanditgesellschaft: Oscar Nättig & Co. in Berlin: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Kaufmann Oscar Nättig ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma ist geändert in: Oscar Rättig.

Bei Nr. 28 227 Firma: Valentine Stabinski Grofdestillation in Wilmersdorf : Inbaber jeßt: Theodor Stabinski, Kaufmann, Wilmersdorf. Vie Prokura des Josef Stabinski ist erloschen

Bei Nr. 34598 Firma: Scheibe « Co. in Berlin: Dem Paul Reichl zu Charlottenburg ift Prokura erteilt.