1911 / 70 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6) Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschasten.

Terraingesellschaft Langenhorn Fernficht e. G. m. b. H. in Hamburg. Bilauz am §31. Dezember 1910.

[111942] _ Akti va.

Passiva.

“k A 117 858/08 205/42 265|—

An Grundstükkonto . ..., R C A Diverse Debitoren .

118 328/50

Die Anzahl der Genossen betrug am Schlusse des S 1909 Ausgetreten im Laufe des Aua : ;

Neu eingetreten... O

Die Gesamthaftsumme beträgt unverändert 4 35 000,—. Das Geschäftsguthaben (Anteilkonto) hat sh im abgelaufenen Geschäftsjahre weder vermehrt,

uo vermindert. Hamburg, den 2. Januar 1911.

Der Auffichtsrat. Emil Schnelle.

[111929]

O Ee e L Grundstückonto : M O v b se 04200902 ypothekzinsen 6 851,25 rundstü cksverwaltungskonto 169,35 319 679,62 A O e ae 835,— SIeDITOVEITONIO s oie oie e C Grundhauerkonto : B A Ee Gewinn- und Verlustkonto: Saldovortrag auf neue Nehnung

_Gewinn- 1 und

J. Busch. Herm. Neels.

Terraingesellschaft „Hochkamp-Langenhoru'“ Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftung- „Bilanz am i SL, Dezember 1910.

348 844 |

353 743/40

b P) Per Anteilkonto 35 000|— e DUDDIReTenTonto L 77 700|— 2 MOMIADIUNdeN A R 4 900|— A TOIDANTE ret 728/50

118 328/90 . 24

1

Demnach jeßt Genoffen O

Dex Vorstaud. H. E. Bülk. Chr. Lorenzen.

Pasfiva.

M A M 1 046/691 Geschäftsanteilkonto s 144 000|— Hypothekenkonto . 203 000|— Jahresbeiträge i; 4 320|— Diverse Kreditoren . . 2 423/40

j \

448 2 962

841/81

| j | j f l j |

j e mere Ee

353 743/40

_Verlusttouto.

An Sallöbörtgg i vom1.1.1910

Unkostenkonto . . 865/601

947/68

Zahl der Mitglieder am 31. E 1909

AUSOON Den a a S EINOCTTETEN G) s s

Zahl der L

Erhöhung gegen 1909 6 14 000.

[111979]

Zu der am ®. April, Vorm. A1 Uhr, bei Nünnicke, Friedenau, Menzelstr. 17, stattfindenden Generalversammlung werden die ‘Mitglieder ein- geladen. Tagesordnung : Wiederherstellung der Liquidation und Wahl eines 2. Liquidators. & Deutsche Creditbauk E. G. m. b. H. in Liq.

Dex Mufsi@iéarat. Schwarz,

7) Niederlassung X. von Nechtsanwälten.

[111943] Bekanntmachung.

Die Württ. Anwaltskammer hat in ihrer Ver- sammlung vom 12. d. Mts. als Ersaßmann an Stelle des verstorbenen Rechtsanwalts, Dberregie- rungsrats Dr. Schmal in Stuttgart auf die Dauer eines Jahres in den Vorstand gewählt:

den Nechtsanwalt Dr. Löwenstein 1 in Stuttgart.

Sodann „lind durch Beschluß des Vorstands von demselben Tage

als Vorsitzender des Vorstands: Nechtsanwalt

Schelling,

als dessen Stellvertreter :Rehtsanwalt Schickler,

als Schriftführer : Nechtsanwalt Dr. Kielmeyer,

als dessen Stellvertreter: Rechtsanwalt Or. Löwenstein I. gewählt worden.

Stuttgart, den 17. März 1911.

K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

111927]

Jn Gemäßheit des § 20 der Nechtsanwaltsordnung wird bierdur bekannt gemacht, daß der Nehtsanwalt Friedrich Heinrih Otto Bruns und der Syndikus der Handelskammer Or. jur. Carl Hans Gluud in die Rechts zanwaltsliste eingetragen sind.

Bremen, den 18. März 1911. Der Präsident des Landgerichts : Die WeEI e De.

[111928] : Fn die Liste der bei dem unterzeichneten Landgericht zugelassenen Nehtsanwälte ist der frühere Referendar Dr. Alexander Felir Starke in Leipzig eingetragen worden. Leipzig, den 20. März 1911. Königliches Landgericht.

[111926] Der Rechtsanwalt Justizrat Schmidt in Lüne- burg, welcher am 17. März d. Is. verstorben ist, ift in der Liste der beim hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte heute gelöst. Lüneburg, den 20. März 1911. Der bia rue ren

10) Vers iedene Bekannt- R machungen.

Die Gewerken unserer Gesellshaft werden hier- durch zu der diesjährigen ordentlichen Gewerken- versammlung sür Dienzëtag, den 25. April 1911, Nachmittags 3 Uhr, in der Deutschen Bank in Leipzig eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Grubenvorstands. /

2) Vorlegung der Jahresrechnung und Bilanz. Antrag auf Genehmigung derselben und Ent- lastung des Grubenvorstands.

3) Wahl eines Grubenvorstandsmitglieds.

4) Aenderung der Satzungen. :

Guandorf-Borua (Bz. Leipzig), d. 21. März 1911. Der Grubenvorstand der

e D 82/08 Per Zinsenkonto . . Bilanzkonto, Saldoübertrag auf neue Rechnung

Mitglieder « am 1 A1. Dezember 1910 Setne am 31. Dezember 1910 4 144 000,

Der Vorstand.

Gewerkschaft „Wilhelmschaht““.

Wilhelm Kraß\ch, Vorsitzender.

g M |S 105/87 841/81

947/68

[111923] Bekanntmachung. Von der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, bier, ist bet uns der Antrag auf Zulassung von nom. 4 2 000 000,— neuer, auf den Inhaber lautender Aktien der Voigt «& Haeffner Aktiengesellschaft zu Franunk- urt a. M., Nr. 3001—5000, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 20. März 1911.

Die Kommission für Bulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt o. M.

[111922] Bekanntmachung. Von der Deutschen Vereinsbank, hie der Antrag auf Zulassung von uom. 46 000 000,— 4°/ iger Hypotheken- pfandbriefe der Württembergischen Vereins- bank in Stuttgart, Serie 42, 43 und 44, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 20. März 1911.

Die Kommission für Bulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

{111940] Die Verwaltung der

Azow-Dou Commerzbank in St. Petersburg

beehrt ih, die Herren Aktionäre zur ordenut- lichen Generalversammlung einzuladen, die am 26. März/8. April 1911, um 3 Uhr Nach- mittags, im Lokale der Bank in St. Petersburg, Meorskaja 5, stattfinden soll. Tagesordnung der Generalversammlung : 1) Durchsicht und Bestätigung der Abrechnung der Bank für das Jahr 1910 und Gewinnverteilung. 2) Durchsicht und Bestätigung des Kostenvoran- \hlages für das Jahr 1911.

3) Eröffnung neuer Filialen der Bank.

4) Erhöhung des Aktienkapitals der Bank.

5) Abänderung des § 22 der Statuten der Bank.

6) Wahl von Mitgliedern des Konseils und der

Verwaltung. 7) Wahl von fünf Mitgliedern der Nevisions- kommission.

Diejenigen Aktionäre, welche an der erwähnten Generalversammlung teilzunehmen wünschen, belieben uicht später als bis zum 26, März/S. April 1911, 3 Uhr Nachmittags, in der Verwaltung der Bank in_St. Petersburg, Morskaja d, ihre Aktien in den Originalstücken oder in Bescheinigungen im Reiche tätiger Kreditinstitute über die Entgegen- nahme von Aktien in Aufbewahrung oder Versaßz vorzustellen. Jn diesen Bescheinigungen müssen auch die Nummern der Aktien angegeben sein. Es können auch Bescheinigungen der nachbenannten ausländischen Banken vorgestellt werden :

in Berlin: Bank für Haudel und Judustrie,

Berliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Bank, in Brüffel: Wanque Internationale de Bruxelles, in London: Deutsche Bauk (Berlin) Loudon Agency, in Paris: Société Marseillaise de Crédit Industriel et Commercial et de Dépôts, Comptoir National d’'Escompte de Paris.

Sollte die erwähnte Generalversammlung nach der Zahl der Le Aktien den Bedingungen der P. P. 7 und 8 der Resolution des E vom 21. Dezember 1901 nicht entsprehen, so wird auf den 5./18. April d. F. eine zweite General- versammlung anberaumt werden, worüber seinerzeit

, ist bei uns

[112002]

Trollerud Selvverk Aktieselskab.

Die ordentliche Generalversammluug findet Dounerêtag, den 6. April cr., Nachmittags L Uhr, in Kristiania, Nedre Slotsgd. 11, statt.

Tagesorduung : 1) Statutenänderungen. 2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Kristiania, den 16. März 1911. Trolierud Solvverk AKktieselsKkab. Der Auffichtsrat.

[107916]

pu mache ih bekannt, daß die Handels- gesellschaft in Firma Parsons Co Itd. Gesell- schaft mit beschräukter Haftung zu Berlin NW., Albrechtstr. 11, aufgelöst ist. Zugleich fordere id die Gläubiger der Gesellshaft auf, sich bei der- selben zu melden.

Berlin, den 9. März 1911.

Marcus Pruzanski, Liguidator.

[111088]

Bekanutmachung. Die Bernhard van Gelder Nachflgr. Gesellschaft mit beshränkter Haftung, zu Berlin, mit Zweigniederlassungen in Hamburg und Bremerhaven verlegte ihren Siß nah Hamburg, ver- kaufte die Geschäfte in Berlin und Bremerhaven und beshloß die Herabseßung des Stammkapitals“ von 170000 auf 70000 Æ (Siebzigtausend Mark). Alleiniger Geschäftsführer der Gesellschaft ist I. Bert holdt, Berlin, Potsdamerstraße 119.

[111599]

Zufolge Beschlusses der Gesellschafter tritt der Verein zur Parzellierung der Roßfelder in Leipzig, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, mit dem beutigen Tage in Liquidation. Die Gläubiger unserer Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, thre etwaigen Ansprüche sofort anzumelden.

Leipzig, den 18. März 1911.

Promenadenstraße Nr. 1.

Verein zur Parzellierung der Roßfelder in Leipzig, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Liquidation.

Or. JU k, Niedel.

[111568] : Ratiborer Bierverlag vorm. H. F. Königs-

berger, G. m. b. H. Ratibor. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 14. 2. 1911 ist das Kapital unserer Gesellschaft von 4 30 000,— herabgeseßt auf # 20 000,—. Die Gläubiger der Gesellshaft werden ersucht, sich bei derselben zu melden.

[111925] | Von der Deutschen Bank Filiale Dresden

à 100 9% zulässig —— Lit. A à M 5000 Nr. 1—1200, Lit. C S ÁÆ 2000 Nr. 1—2100, Lit. E à 4 500 Nr. 1—6900,

zum Handel und zur Notiz an der Börse zu Dresde: Dresden, den 18. März 1911.

[110632]

Die Gläubiger der BAuheloge ten {Gat G, Berustein m. b. H. wollen ihre Forderungen anmelden beim Liquidator derselben Julius Butter- mil, Heiligegeist-Str. 22.

[111019]

Wir machen hierdurch bekannt, daß die Firma Frenßel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung laut Gesellshaftsbes{luß vom 28. Februar 1911 l M ist. Zum Liquidator ist der Kaufmann Carl Hesse, Berlin, Seelowerstr. 6, bestellt worden. Wir ersuchen hierdurch etwaige Gläubiger, ihre Forderungen bei dem Genannten anzumelden.

Berlin, den 20. März 1911.

Frenzel & Co. Geselschaft mit beschränkter Haftung in Liquidation. Der Liquidator: Carl Hesse.

[111720] Vilanz der

Wandsbeker Spar= und

Leihkasse von 1820

Gesellsch. m. beschr. Haftung ultimo Dezember 1910.

Aktiva. Wandsbeker Kommune G 9 600|— 2 899 836/90

Hypotheken .. A j Nükständige Hypothekenzins en 5 863/80 . 1 T0 899|—

Leihkasse . 346 342] 13 24 ! 500|— 40 000/— 49 394 86 28 061 74 5 544 88

| 4482 999/31

a |9

Effekten . . N Diverse Debitores Wechsellonto ¿6 Grundstückekonto ¿ Eben

Ra L

Pasfiva. Ua a Obligationen . , 1591/60 Stammanteile A 20 000|— Ertrareservefonds:

|

|

4 125 287|—

Saldo 1. 1. 1910 . #4 32318,48

abz.Bewilligungen 1910 „, 11 450,—

M 20 868,48

zuz. 7 des Uebersch. 1910 , 11 941,91 32 810/39 Kursreserve : | Saldo 1. 1. 1910 . 4 22 991,32 | abz. Verlust auf aus- |

geloste Effekten. . , 22 791132

280 519|—

Neservefonds . : 4 482 999131

Wandsbek, den 31. Dezember 1910. Der Vorstand.

200,—

in Dresden ist der Antrag gestellt worden :

nom. (30 000 000,— 4 °/% Hypothekeupfaudbriefe Serie XXVIIT der Preußischen Boden-Credit- Actieu-Bank in Berlin Rückzahlung frühestens zum 2.

Sanuar 1921

Lit. B à 4 3000 Nr. 1—1500, Lit. D à M 1000 Nr. 1—9000, Lit. F à A 300 Nr. 1—7800,

Lit. G à # 100 Nr. 1—5100

1 zuzulassen.

Die Zulassungsstelle der Vörse zu Dresden.

Hugo Mende.

[111933]

Bilanz per : 31. Hypotheken ¿ ; | 372 390| San in städtischen Sparkassen ¿ 99 966/66 Kassenbestand E A E 13 126/22

Aktiven. C GERPE

Sa. 4895 412/88 Coldiß, am 22. Februar 1911.

Zese

Kindersparkasse zu Colditz Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Pasfiven.

Dezember 1910.

Spáréinlagen E « 430 408/15 i Aae Cati init led C 733/57 Kautionseinlagen 4 100|— Neservefonds . 7 000|— Stammkapital 40 000'— Reingewinn 3171,16

485 412/88

Kindersparkasse zu Coldiß Gesellschaft mit beschräukter Haftung.

wi ß.

[111713] Aktiva.

A | A 56/27

497 574/30 370/10

25 691/15

Sn Grundstückskonto Kontokorrentkonto Gewinn- und Verlustkonto .

523 691/82

Debet. Gewinn- und L Tons

M | A 22 944/38 24 74977 47 694/15 Verlin, den 30. September 1910.

Grundstückcsverwaltungs- und Bau

Neun

A MODEIIOA V, «ss Unkostenkonto ..

[111934]

„Aktiva. p. 31.

M S Hypothekforderungen . 118 235 317/-

Kommunalanleihen . . . 7 967 0417 75 Lombardforderungen Rd 21 466|! »0 E s a 9 187 342/84 Bankguthaben . 923 800/78 Kontokorrentdebitoren . . 297 142171 Sette L t 15 670 318/54 Grundstücks fonto 88 7 39| 20 Laufende und rüdständige Zinsen 1 838 2362

Zahlungen auf den Gewinnanteil De E t E 4 Kassenbestand .

500 000)

E 616 850/52 Sa. . | 148 646 256/06 Herzoglich Sächsische

eine besondere Bekanntmachung erfolge n wird.

Maul. Seifert.

Bilanz þper 30. September 1910.

Pasfiva.

M | S

M e a E LOA VOOI—

Hypothekenkonto . 6 385 000, | hiervon amortisiert , , %2800,—

Kontokorrentkonto ._, Grundstücksreservekonto

382 200|— 33 042/83 6 448/99 523 691/82 Kredit.

T

M S 22 003|— 25 691 15

47 694/15

Þþper 30. September 1910.

Per Grundstückerträgniskonto . Bilanzkonto A

bank, Gesellschaft mit beschräukter Haftung-

Iann.

Bilanz der Herzoglich Sächsishen Landesbank zu Altenburg,

statutgemäß revidiert und von dem Herzoglich Sächfischen Gesamtministerium festgestellt, ezember 1910.

Pasfiva.

Einleih AE dd E L Sinleihungen gegen u eine

auf J Nanten l q dts 107 329 456/06 Fnhaberobligationen 26 646 700|— Einlagebücher . . . 1153 46760 Kontokorrentkreditoren 139 602/67 Lauf nde und rückständige Zinsen . 1 726 555/40 Garantie- und Reservefonds . 8 590 606 40 Spezialreservefonds T ... 18722 2441 Spezialreservefonds 11 369 131/90 Reingewinn . s 818 511/63

Sa... | 148 646 256/06

Landesbankdirektion. Cdmund Schmtdt.

E My 18

M #0.

Das Zentral-

Selbstabholer auch v. Wilb Königliche Expedition verden ezogen werden

Staats aneigers, SW euiays 32,

X R

Der Inhalt dieser Beilage, ‘n welcher die Bekanntmachungen aus den Han dels, Patente, Stra gean Konkurse fowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahung

Neunte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin

(Güterrets-, |

Handelsregister.

Amberg. Bekauntmachung, [111793] Bei der Firma „Maschinenfabrik Wilhelm Stieber“ in Amberg wurde als Inhaber einge- tragen die Maschinenfabrik fantenêwitwe Flora ( Stiebér in Amberg. Amers- den 18. März 1911. Amtsgeriht - Registergericht.

Linsbars: K rzgob. [111794] [uf Blatt 1234 des L dandelsregisters ist die Firma

R A Möckel «& Co. in Buchholz und weiter eingetragen worden, daß Gesellshafter sind der Kaufmann Friedrih Nudolf Möckel in Buchholz und der Glasermeister und Fabrikant Karl Ernst Schwarz in Cunerédorf, sowie daß die Gesellschaft am 1. März 1911 errihtet worden ist.

Angegebener Gegenstand des Unternehmens: Zwirnerei und Fabrikation von Posamenten.

R den 20. März 1911.

König liches s Amtsgericht.

Ballenstedt. Bekanntmachung. [111806] In das Handels Eee Abteilung B ist _unter Nr. in betreff der daselbst verzeihneten Firma

„Bürgerliches Brauhaus Gerurode, Gesell-

: haft mit beschränkter Hastung““, zu Gerurode

/ folgendes eingetragen worden :

Stammkapital ist auf Grund des Beschlusses det Geñerälpersaratlina vom 7. März 1911 um 35000 M erböht und beträgt jeßt 55000 A. Die Bestellung des Privatmanns Mar Bendix zu uedliinburg zum Geschäftsführer ist widerrufen. Der Bl 1wueretdirefktor Hermann Wolf zu Gersdorf

rf Chemnitz) ift zum alleinigen Gesckäftsführer

ell t.

‘Ballenstedt, den 18. Veärz 1911. Herzogliches Amtsgericht: B

eut {T4

Bam berg. [111795] Jm Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma „Bauk für Handel uud Judustrie“, O e Fete in Darmstadt mit Zwetgs- ntederlassung in Vamberg unter gleiher Firma mit dem Zusaße „Niederlassung Bamberg“/: Dr. Hermann Sie msen ist aus dem Vorstand aus- geschieden; neu ibestelltes stellvertr. Vorstandsmitglied : obert Gutmann in Berlin. Bamberg, den 20. März 1911. K. Amtsgericht.

Barmen. [111796] In unfer Hand elsregister 3 wurde beute unter Nr. 180 eingetragen die Firma Barmer Karton- uagen- und Papierwarenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Barmen. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und Vertrieb von Kartonnagen und Papierwaren. 18 Stammkapital beträgt 60000 M. Geschäfts- hrer ist der Kaufmann Heinrih Kölsch in Langer- feld. Der Gesellschaftsvertrag ist am 20. März 1908 festgeïtelt und geändert am 14. September 08 und 7. Februar 1911. Die Dauer der Gefell- aft ist auf 10 Jahre, vom 1. April 1908 an ge- rednet, fefigesezt und wird jedesmal um weitere Jahre verlängert, wenn nicht wenigstens | Jahr vor Ablauf eine Kündigu ng erfolgt. Der Siy ist M Langerfeld nah Barmen verlegt. _Ferner wird bekannt gemacht: Zur Deckung ibrer Stam imeinlagen bringen die Ge sellschafter Mar Vünhof in Nons ¿dorf und Walter Kellner in Barmen in die Gesellschaft ein die ibnen gemeinschaftlih zu ; geh örigen, gegenwärtig auf dem Grundstück Langer- ¡[eld, Südstraße 25, befindlichen zehn Stück Karton- nagenmascinen, nämlich 4 amerikanische Ueberzieh- maschinen, 2 ameri fanishe Anleimmaschinen, 1 ameri- lanishe doppelt arbeitende Ausstanzmaschine, 2 Hest- uaschi nen und 1 amerikanische Dopvelschneid- und ßmashine, im Gesamtwerte von 37 000 A. Die Bekanntmachungen der Gefellsaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Varmen, den 15. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Abt. 4a.

Berlebu rg. [111331] Jn unser Handelsregister Abteilung B ift heute inter Nr. 8 die Firma Kroueubrauerei Ge-

| brüder Schneider, Gesellschaft mit beschränkter

daftung, Berleburg, mit dem Sig in Verle- burg ci ingetragen worden. „Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb und ottbetrieb der Kronenbrauerei in Berleburg fowie fe Verstellung und der Verkauf von Bier und essen Nebenprodukten. Das Stammkapital beträgt 92000 6. Dieses seßt sih zusammen aus: a, einer Barc inla/ ge von 25 000 4, d folgenden von den Gesellshastern Georg und quard Schneider in Berleburg eingebrahten Sach- agen : 1) der bisher unter der F Firma Gebrüder Schneider, gene n Handelsgesellshaft in Berleburg betriebenen viauerei nebst den dazu gehörigen Maschinen, Ge- tätscha ften und Vorräten an Gerste, Malz, Hopfen ind Bier sowie den im Braueretbetriebe entstandenen tfbenten Forderungen und dem baren Kassen- n ne den im Grundbuche von Berleburg Bd. 39 l 175 verzeihneten Grundstücken Flur III 1991 ¡2 0900/0, 147, 1020/7. 1OL 107, G05. taleburd 1923/306 und 1922/308 der Gemarkung ur gl den im Grundbuche von Berghausen Bd. 10 ' 20 eingetragenen Grundstüten Flur XII

Vom e„Zentral - Sanbelöregifter für das Deutsche Reich“ Ven heute die

Nr. 105, 106, 107, 108 und 145/ Berghausen.

Der Schätzung Zert dieser Sacheinlagen beträgt ins- gesamt 230 000 46. Hiervon sind abzuziehen die Hypo- theken- und Buch! chulden der Gesellshafter Georg und Eduard Schneider im Gesamtbetrage von 222 000 M, welche von der Gesellschaft übernommen werden, \o- daß sih der reine Wert der eingebrahten Sach- einlagen auf 8000 4 beziffert.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. 1910 und am 10. März 1911 festgestellt. Geschäfts- führer find der Bier rbrauer Georg Schneider und der Caufiata duard Schneider in Berleburg. Die Vertretung s Gesellschaft und die Zeibnunis der Firma geschieht entweder durch beide Geschäfts- führer oder durci einen Geschäftsführer und Q Profuriste n. ¿rch Beschluß des Aufsichtsrats kann jedem der Lalten Geschäftsführer die Alleinverttetttt der Gesellshaft übertragen werden. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger ; gehen sie vom Aufsichtsrat aus, fo werden fie von dem Vorsitzenden desselben ge- zeichnet.

Berleburg, den 13. März 1911.

Königliches Amts N,

/96 der Gemarkung

Dezember

Berlin. [110835 In das Ha Lees B des unterzeichneten Ge- richts ist am 13. März 1911 folgendes eingetragen

worden :

Nr. 8989. Totte, Milch & Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sit: Hamburg mit Zweigniederlassung in Berlin unter der Firma : Totte, Milh « Co. Gesellschaft mit be- \hräufter Haftung z Hamburg Filiale Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Ein- und Verkauf „bon Ghilesalpeter anderen Dünge- mitteln sowie Sutterartifeln, insbesondere aber die fommissionsweise Vertretung der zu Antwerpen unter der Firma Totte, Milh & Co. betriebenen offenen Handelsgesellschaft. Das Stammkapital beträgt

250 000 b. Ge [chäfts führer Kaufmann Albert Otto Paul Jacobi in Bergedorf. Dem Kaufmann Jacob Carl Wilhelm Maier in Stegliß ist Prokura für die hiesige Zweigniederlassung erteilt. Die Gesell- schaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag isl am 10. November 1910 festgestellt. Sind mehrere Geschäfts führer bestellt, so wird die Getellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsan zeiger.

Nr. 8990. Organ, Verlags-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin, wohin derselbe aus Düsseldorf verlegt i. Gegenstand des Untern chmens: Der Verlag und der Vertrieb der Zeitschrift „Organ“ sowie der Betrieb aller hiermit mittelbar oder u nmitlelbar in Verbindung stehenden Hilfs- und E ngeshäfte. Das Stammkapital be- trägt 30 000 Geschäftsführer : Nedakteur Moritz Findling in Cd önebe rg, e ener alsekret ar Carl Bret- schneider in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- sellshafts vertrag ift am 22. D ftober 1909 festgestellt und am 25. Januar 1911 geändert. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Ge sellschaft durch zwei Geschäftsführer vertreten. Aren rtreten die Gesellschaft jeder in Gemeinschaf einem Geschäftsführer

Nr. 8991. Paul Heymann Apotheker, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Sit: Charlottenburg. Gegenstand des Unternehmens : Betrieb und Erweiterung des von dem Apotheker Paul Heymann betriebenen Export geschäfts. Das Stammkapital beträgt 20 000 Geschäftsführer : Apotheker Paul Heymann in Charlottenburg, Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 1. De- zember 1910 und 11. März 1911 festgestellt. Die Dauer der Gesellschaft ist auf fünf A beschränkt. Außerdem wird hierbei bekannt gemaht: Der Apo- theker Paul Heymann in Charlottenburg bringt in die Gesellshaft ein: fein bisheriges Erportge\chäft mit zugehörigen Warenbeständen und Außenständen, jedo ohne Verbindlichkeiten, zum festgesezten Werte von 15000 unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 8992. Norddeutsche Verlags Gesellschaft mit beschräukier Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Verlag und Vertrieb einer Zeilschrift mit dem Titel „Die Hygiene“ und andere Verlagsge\chäfte, Erwerb gleichartiger Unter- nehmungen, Beteiligung an solhen, Uebernahme von deren Bertretung. Das Stammkapital beträgt 50 000 A Geschäftsführer: Kaufmann Alfred Schlesinger in Berlin; Zeitungsverleger Berthold Nobiczek in Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gefsell- f Safidubeieaa ist am 21. Februar 1911 festgestellt. Iedem Geschäfte führer steht die selbständige Ver- tretung der Gesellschaft zu. Unfierten wird hierbei bekannt gemacht : Oeffentliche Bekamitmachungen er- folgen im Deutschen Reichsanzeiger. Der Kaufmann Alfred Schlesinger in Berlin bringt in die Gesell- haft ein: das B erlagsrecht der von ihm begründeten Zeitschrift „Die Hygiene" mit allen Rechten zum festgeseßten Werte von 15000 #4 unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

tr. 8993. Deutsche Vertriebs - Gesellschaft für pat. Rohrkesselreiniguug mit beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Geschäftliche Ausnußzung folgender Patente :

und

Ve mit

Mittwoch, Den Vereins-, Jen der Éis senbahnen enthalten find, erscheint are in

Zentral-Handel8register e F

Handelsregister für das Deutsche Neich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für | schen Reichganzeigers und Köntglich Preußischen | | So ug In! Er

9 Y

o L 4

Mürz

Genossenscchafts-,

einem in

( Handelsregister kf Hte "4 80 S für

A ASUE T E

Nr: 217 948, Klasse 13 e, Gruppe 5 „Vorrichtung n Neinigung bon DampffkesselrÖ hren und de LaTbidien durch Absaugen mittels Dampfstr: E , eingetragen als Deutsches Reichepatent, b. Nr. 216 21 Klasse | und Gruppe wie vor, gleichfall eingetragen als Deutsches Reichspatent, sowie die Herstellung von Gegenständen auf Grund dies er Patente, der Erwerb gleihartiger Patente und Musteishußrechte sowie endlich der Abs{hluß anderweitiger Geschäfte, welche direkt oder indirekt hiermit z u sammenhängen. Das Stammfkapital beträgt 100 000 46. Geschäftsführer: Kaufmann Arthur Bleichröder in Hamburg Die Gesellschäft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Hastung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Ofk- tober 1910 festgestellt. Uußerdem wird hierbei be- kannt gemaht: Es bringen in die Gelell| l\chaft ein: 1) das Mitglied des Neichstags, Maler Mathias C von Mielzynski zu Berlin, 2) das Mitglied des MReichstags Utam Napierals fi zu Beuthen in Oberschlesien, 3) der Kaufmann Arthur Bleichröder in Hamburg die vorstehend angegebenen Patente mit allen Nechten zum festgeseßten Werte von 100 000 4, wovon auf die Stammeinlagen angerechnet werden bei 1) 30 000 4, bei 2) 10 000 4, bei 3) 60 000.

Nr. 8994. Groß - Wäsche - - Verleihgeschüft Friedrih Müller Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Betrieb eines N Me gele ft8, ins- besondere _ Fortbetrieb des unter der niht einge- tragenen Firma Groß. W de Berleihgeshäft Friedrich Müller hier, Grüner Weg 119, betriebenen Handels- geschäfts und der Abschluß a ler damit im Zusammen hang „slehenden Geschäfte. Das S ammfkapital be trägi 30 000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Frie drich Müller in Berlin, Kaufmann Emil Geppert in Berlin. Die Gesel (schaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 6. März 1911 EINeE Die Bert r der Gesellschaft erfolgt durch zwei Geschäftsführer. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Es beigtt in die Gesellschaft ein: 1) Kaufmann Friedrich Müller in Berlin: Das von ihm unter der nit eingetragenen Firma Groß-Wäsche-Verleihgeschäft Friedrich Müller zu Sn betriebene Handels-

ges{chäft, und ¡war mit allen Aktiven und Passiven, CUSIERDINitOA die Forderung der Frau Neut hner im B etrage von 1000 # und die F orderung der Firma j zmann & Comp. von 16 04055 , zum fest-

septen Gesamtwert von 28 500 M ; 2) os Paula Reut ner, ge eborene S hlansfe, in B erlín ihre Forde- rung an Herrn Friedrich Müller im Betrage von 1000 6, zum festge seten Werte von 1000 6 unter Anrechnung dieser Beträge auf die betreffenden Stammsá inlagen.

Nr. 8995. Uhren- & Goldwaren - Judustrie, Gesellschast mit beschränkter H aftung g. Siy: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Fabri ifatio! n und Bertrieb von Uhren und Goldwaren aller ferner der mit Silber Alfenide- (Galan teriem ie optischen und elektrotech1 Artikeln. mmfapital beträgt 50 000 M häftsführer : Saum: inn Henry Koenigsberge Charlottenburg, Die Gef ellscha fstt ist eine haft mit beshränkter Haftung, Der Ges vertraa U n 17 und

eltg el t T,

Das

] Sind /

o wird die Gesellschaft durch oder d1 ur@ einen Geschäftsführer und

y rtre Außerdem wird hierbei vel mnn

liche Bek fanntmachungen erfolg

Zan zeiger. Nr. 3480 Gesellschaft für Hypotheken G Immobilienverkehr mit beschränkter Haf- tung: Max Stecker ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Paul Schönberg in Berlin ist zum Ge- schäftsführer bestellt.

Bei Nr. 5830 Vervielfältiger Pueumograph Gesellschaft, mit beschränkter Hastung: Die Firma ist gelöscht.

Be ei Nr. 6597 H. Meyerheim «& Sohn Ge sellschaft mit beschräukter Haftung: - Die Ge sell- [haft ist aufgelöst. Liquidator ist der bis herige Geschäftsführer Kaufmann Ernst Meyerheim in Buenos Aires.

Bei Nr. 6638 Wertheim sellsch zaft "mit beschränkter Haftung: Dem N vorsteher Friedrih Hellwig in Schöneberg ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit ein m Geschäftsführer zur Vertretung der Gesell chaft l eretigt ist.

Bei Nr. 7056 Radiumit Gesellschaft mit be- schränkter Haftung : ¿ Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liguidator ist der bisherige Geschäftsführer Kauf mann Max Loewy in Berlin.

Bei Nr. 8030 Eiswerke Hohenschönhausen Gesellschaft mit beschränkter Haftung : _Gemäß Beschluß vom 6. Februar 1911 ift das Stamm fapital um 105 000 M auf 250 000 4 erhöht worden.

Berlin, den 13. März 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122

Berlin. Handelsregister [111797]

des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung B.

Am 1 5. März 1911 i} eingetragen :

Bei Nr. 2348. Max Ulrich «& Co. Kon- manditgesellschaft auf Aktien mit dem Sie zu Berlin: Die Peotura des Karl Meyer in Magde- burg ist erloschen

Bei Nr. 431. Thiergarten-Reitbahn-Actien- Gesellschaft mit dem Sigze zu Berlin: Durch Be- {luß der Generalversammlung vom 11. März 1911

Bankgeschäft Ge-

ay 70 A ub 70 B. ausgegeben.

ist die Gesellschaft aufgelöst. Der bisherige Vor-

1911.

Zeichen- und Musterregistern, der rec lelutagoeone, über Ware nzeichen, sonderen Blatt unter dem Tit

Deutsche Reich. (Nr. 70 A.)

für] das Deutsche Neih erscheint in? der das Vierteljahr. 8 für den Naum einer 4 gespaltenen

Regel täglich. Der Einzelne Nummern kosten 20 S. Petitzeile 30 M

stand, Direktor Adolph Koch in Berlin ist zum Liqui- dator ernannt.

Bei Nr. 390. Neues Hansfaviertel Terraiu- Aktien- Gesellschaft _ in Liqu. mit dem Sitze zu Verlin. Direktor D Dr. jur. Leo Neumann zu Berlin und Prokurist Ernst Splis g Ma zu Berlin find nicht me br Liquidatoren der Gesellschaft:; zu Liquidatoren rnannt sind der Geheime Nebuunzätat Hans Riese in Berlin und der Kaufmann Hans Zorn in Berlin. B Beschluß der Ge1 ieralversammlung vom 4. März 1911 ist nach Inhalt des Protokolls ge- vi d ert die Befiliamnuüda der Satzung über Vergütung des Aufsichtsr rats (Q 10),

B et Nr. 13. Berliner Maschinenbau-Actien- C Sefellschaft vormals L è Schwartzkopff mit dem

iße zu Berlin. Das ‘bisher stellvertretende Vor- Dr.-Ing. Herbert von Klemperer in zum ordentlichen Vorstandsmitgliede er-

tandsm itglied Berlin ist nanntTt. Berlin, den 15. März 1911. Königl iches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [111798]

In das Handelsregister B des unterzeihneten Ge- rihts ist am 16. März 1911 folgendes eingetragen word M:

Bei Nr. 886 Mewes, Kotteck & Co. ., Gesell- schaft mit beschränkter Hastung: Die Gesamt- bia des Georg Tesch ist erloshen. Dem Kauf- mann Carl Hesse in Berlin ist Ge amtprokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit dem Gesamt- profuristen, Buchhalter Paul Kotteck in Berlin die Gesellschaft vertritt.

Bei Nr. 2313 Marquardt «& Co. Verlags- anstalt Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Dr. Marx Voigtel ist R mehr Ges hâftsführer. Kaufmann Gutav Cornel in Schöneberg, Verlags- buchhändler Dr. Victor ckchn veizer in Berlin find zu Geschäftsführern bestellt. D urch Beschluß vom 9. März 1911 ift bestimmt, daß jedem Geschäfts- Ire die selbständige Vertretung der Gesellschaft zuitent.

Bei Nr. 2544 Deutsche Tapisserie-Fabrik, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Der Kauf- mann Walter Kn opf n Charlottenburg ist Geschäfts« führer geworden. urch Be es{chluß vom 1. März 1911 ift bestimmt, baß jedem der Geschäftsführer Felix Wittkowsky und Walter Knopf die felbst ändige

zertrí tung der Ge e\ells [baft zusteh

Bei Nr. 3104 A. Schwartkopff, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 21. Dezember 1909 i das Sta mmfkapital um 100 000 M 2 600 6 berabgeseßt worden.

Bei Nr. 3327 Hypothekenstube des Bundes der Baus- und Grundbesfizer-Vercine Groß Berlin „esellschast mit beschräukter Haftung : Die Gesellscha aufgelöst. Liquidator ist der [ührer Kaufmann Eu Grofß-

auf 17

al l herige Geschäfts nn in S{önebera, Bei Nr. 3661 Deutsch-Russisch-Ost:-Asiatische Gese ellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma tft gelösch{t. Bei Nr. 4636 Echo Schallplattenfabrik Gesell- Ee mit beschräukter Haftung : Die Gefell oft. Liquidatoren find die bisherigen Fosef Cohn in Berlin - er in Berlin. Vaterland Ge- Alfred

l 1gen n

s S

) Verlaatblaie:1 beschränkter Haftung: C4 tnebh r Ged Masi fül Ter.

Bei Nr. 68 0 Vertriebsgesellschaft pharma- ceutischer : Präparate mit beschräukter Haftung: T Ephraim Silander is niht mehr Geschäfts-

hrer, Fräulein Edith Stadthagen in Berlin ist zur Ge \häftsfüh rerin bestellt.

Bei Nr. 7352 Ilse S I mit beschränkter Haftung: Mar Loeser ist niht mehr Ge äfts u ihrer.

Bei Nr. 8053 Sächsische Straße Ecke Wegnuer- straße Grundstückserwerbsgesellschaft mit be- schräukter Haftung: Gemäß Beschluß vom 17. November 1910 is die Firma geändert tn Graffia, Grundstücfsverwertungsgesellschaft mit beschränkter Haftung, und ist Gegenstand des Ünternehmens nunmehr: Erwerb und Verwertung eines in Groß-Berlin belegenen Grundstücks. Leo Schiffmann ist nicht mehr Geschäftsführer. Fräulein Jenny Salomonis in Berlin ist Geschäftsführerin geren,

Bei Nr. 8146 Weltlicht Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Henry Schalßtel ist nit mebr Ge chäfts führe P.

Bei Ÿ Hardeuberg-Palast-Gefsellschaft mit beschränkt er Haftung: Gemäß Beschluß vom 27. Februar 1911 ist das Stammkapital um 12 000 46 auf 42 000 4 erhöht worden. Mar Johann Loebl ist niht mehr Geschäftsführer. Der Cafetier Gustav Möckel in Lychen ist zum Geschäftsführer bestellt.

Bei Nr. 8348 Heilanstalt für die Er- fraufungen der Atmungsorgane (Asthma 2c.) Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 5. Dezember 1910 is das Stamm- fapital um 40 000 #4 auf 120 000 4 erhöht worden. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Frau Hedwig Nosenfeld, geborene Brand, in Schöneberg 51 Verträge mit Krankenkassen zum festgeseßten Wert von 29 000 M; 29) Apotheker Emil Jansen in Berlin einen transportablen Radiumemanationsapparat zum fest- geseßten Werte von 15000 #1, unter Anrechnung dieser Beträge auf die betreffenden, bei der Kápitals- n übernommenen Stammeinlagen.

Bei Nr. §467 Max Engelsdorf & Co. Ge-

Pl