1911 / 70 p. 22 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ballenstedt. Befanntmachung. [111885]

Bei der unter Nr. 10 des Genofsenschaftsregisters geführten „Siedlungsgenossenschaft Freiland, e. G. m. b, H.“ zu Silberhütte ist heute folgendes eingetragen worden: |

Die Liquidation ist beendet und die Vollmacht der Liquidatoren erloshen.

Ballenstedt, den 18. März 1911.

Herzogliches Amtsgericht. 1.

BresIau. [111886]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 127 Reparaturtwwerkstatt vereinigter Automobil- besißer, Eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht hier heute eingetragen worden: Vorstand, ausgeschieden Uhrmacher Hermann Bock, gewählt Buchdruckereibesiver Georg Förster,

Breslau. Breslau, 16. 3. 1911. Kgl. Amtsgericht. [111887]

Calw. K. Amtsgericht Calw.

Fn das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Darlehenskassenverein Deckenpfroun e. G. m. u. H. eingetragen :

Sn der Generalversammlung vom 4. März 1911 wurde an Stelle des zurücktretenden Vorstands- mitglieds Melchior Aichele in den Vorstand gewählt: Iakob Schneider, Bauer und Fruchthändler in Deckenpfronn. i

Den 15. Piârz 1911.

Amtsrichter Ehmann.

Dortmund. [111888]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei der Ge- nossenshaft Konsumgenossenschaft „Eintracht“ cingctragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Lünen a. d. Lippe heute folgendes eingetragen :

Tewes ist aus dem Vorstande ausgeschieden; an seine Stelle is Wilhelm Hüppe zu Beckinghausen gewählt.

Dortmund, den 13. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Buisborg-Ruhrort. [110967]

Fn das Genossenschaftsregister ist bei der Ruhr- orter Séhlachtviehß-Bezugs- und Häute-Ver- wertungs - Genossenschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Duisburg-Ruhrourt eingetragen: Meßger August Schierenberg ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Metzger Wilhelm Stein- haus in Duisburg-Nuhrort (Laar) in den Vorstand gewählt.

Duisburg-Ruhrort, den 13. März 1911.

Königlibes Amtsgericht.

Emmendingen. Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister Band T wurde zu O.-Z. 23 Konsumverein Emmendingen, e. G. m. b. H. in Emmendingen eingetragen: Camillo ViUaggi, Bianchi Ettore und Giovanni De Simon sind aus dem Vorstand ausgetreten, und an deren Stelle wurden Giovanni Alante und Angelo Savoldelli, beide Maurer hier, gewählt. Die Genosjen- chaft ist nach Beschluß der Generalversammlung vom 16. Februar 1911 aufgelöst. Liquidatoren Giovanni Alante, Maurer, und Battiste Soggetti, Gipser, beide hier.

Emmendingen, den 15. März 1911.

Gr. Amtsgericht. 1.

Habelschwerdt. [111891]

Fn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 14 (Spar- und Darlehnskasse Wölfelsdorf, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht) am 16. März 1911 folgendes etnge- tragen worden :

Spalte 6: An Stelle des aus dem Vorstand aus- geschiedenen Mitgliedes, des Braumeisters Franz Kretshmer, ist in der Generalversammlung vom 5 März 1911 der Bauergutsbesißer Iosef Hauck in Wölfelsdorf als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Habelschwerdt, den 16. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Habelschwerät. [111892]

Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute bei Nr. 26 Flach8anbau Ausarbeitungs- und Verwertungsgenossenschaft des Amtsbezirkes Rosenthal Kreis Habelschwerdt, e. G. m. b. H. Seitendorf folgendes eingetragen :

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 95. Mä1z 1909 is der Geschäftsanteil für den Morgen von 50 auf 5 4 herabgeseßt worden.

Habelschwerdt, den 17. März 1911.

Königl. Amtsgericht.

Heide, Holstein. Befanntmachung. [111893

In das hiesige Genossenschaftsregister ist beute bei der Spar- und Darlchnskasse, e. G. m. u. H., in Pahlen eingetragen worden:

Der Direktor O. Weyde in Pahlen ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Nademacher Fri Nuge in Dörpling gewählt.

Heide, den 17. März 1911,

Köntaliches Amtsgericht.

Hohensalza. Befanutmahung. [1118941] In unser Genossenschaftsregister i\t heute bei der Gartenstadt-Genossenschaft Hohensalza, einge- tragene Genossenschaft mit beshräukter Daft pflicht in Hoheusalza (Nr. 50 des Negisters) ein- getragen worden, dur Generalversammlungs- besWluß vom 6. März 1911 das Statut bezüglich der Beschlußfähigkeit zur Erhöhung von Geschäfts- anteil und Haftsumme abgeändert worden ift. Hohensalza, den 16. März 1911. Königliches Amtsgericht.

[111890]

find:

«JOVeCr. (111895]

Fn das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 13 eingetragen: Spar- und Darlchenskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, Hookfiel.

Gegenstand des Unternehmens: Betrieb Spar- und Darlehnskassengeschäfts zum Zwecke:

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirtschaftsbetrieb ;

9) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Vorstand: Johann Hobbie, Proprietär zu Hookfsiel, Otto Kraushaar, Apotheker zu Hooksiel, Friedrich Wedemeyer, Schlachter zu Hooksiel.

Nechtsve: hältnisse:

a. Statut vom 26. Sanuar 1911.

b. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern, im Jevershen Wochenblatte.

eines

c. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Mitglieder des Vorstands.

Die Zeichnung geschieht, indem die Zeichnenden der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Jever, 10. März 1911.

Großherzoglihes Amtsgericht. 11. Kerpen, Bz. Cöln. [111896]

Fm Genossenschaftsregister ist bei dem Mau- heimer Spar- und Darlehnskassenverein, e. G. m. u. H. zu Manheim eingetragen worden an Stelle des ausgeschiedenen Egidius Nießen Wilhelm Klütsh zu Manheim als Vorstandsmitglied; Peter Füchtener zu Manheim als stellvertretender Vereins- vor sitender.

Kerpen, den 17. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Folberg. Bekanntmachung. [111897]

In unser Genossenschaftsregister is bei der unter Nr. 23 eingetragenen Genossenschaft „Kolberg'er Veamten Ein: uud Verkaufsvereiu, e. G. m. b. H., in Kolberg“ heute folgendes eingetragen worden :

Stationsa\sistent a. D. Friedrih Höhle in Kolberg ist aus dem Vo1ftande ausgeschieden und an seiner Stelle der Königliche Eisenbahnkassenvorsteher a. D. Otto Wichmann in olberg in den Vorstand gewählt.

Kolberg, den 16. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Kolberg. Bekanntmachung. [111898]

Auf Grund der Saßung vom 7. Juni 1910 ift unter Nr. 34 des Genossenscaftsregisters heute eine Genossenschaft unter der Firma „Elektrizitäts- und Maschinengenossenschaft Garrin, einge- tragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, zu Garrin“ eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens it die Benußung und Verteilung von elektrisher Energie und die ge meinschaftlihe Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von landwirtschaftlihen Maschinen und Geräten.

Die offen!lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeilhnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in dem Pommerschen Genossen- {aftsblatt in Stettin.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenshaft muß durch mindestens zwei Vorstands- mitglicder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeihnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift fügen.

Der Geschäftsanteil beträgt 10 F, die höchste zulässige Zahl 100, die Haftsumme für jeden Ge- \häftsanteil 100 M.

Mitglieder des Vorstands sind:

1) Bauerhofsbesißzer Theodor Reimer in Garrin, 2) Kossät Albert Laabs in Garrin, 3) Kantor Albert Borth in Garrin.

Díe Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Kolberg, den 18. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Landau, Pfalz. [111981

BVfälzische Landwirtschaftsbauk, eingetrageuc Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Landau.

Der mit Bes{luß des Aufsichtsrats vom 20. Juli 1910 als stellvertretendes Vorstandsmitglied gewählte Julius Stei, Gutsbesißer auf Schmalfelderhof, Gde. Bayerfeld-Cölln, wurde durch Beschluß der Generalversammlung vom 19. Februar 1911 als Vorstandsmitglied gewählt.

Landau, Pfalz, 20. März 1911.

Kgl. Amtsgericht. Landshut. Befanntmachung. [111899] Eintrag im Genossenschaftsregister.

Darleheuskassenverein Haberskirchen-Unter- rohrbach, cingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Siß: Haberskirchen. Das Statut ist am 23. Februar 1911 errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeshäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern die zu threm Geschäfts- und Wirkt- \chaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, den Verkauf ibrer [andwirtschaftlichhen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus\ch{ließlich für den land- wirtschaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu be- wirken und Maschinen, Geräte und andere Gegen» stände des landwirtschastlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen.

Der Verein kann für Verpflichtungen seiner Mit- glieder Dritten gegenüber Bürgschaft übernehmen, ferner Güterziele (Kaufschillingsreste) sowie Immo- bilien und Rechte erwerben und veräußern.

Alle Bekanntmachungen des Vereins, mit Aus- nahme der Berufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeihnet und în der Verbandskundgabe in München veröffentlicht.

Die Zeichnung des Vorstands geschieht rehtsverbind- lich in der Weise, daß mindestens drei Vorstands- mitglieder zu der Firma d-es Vereins ihre Namens- unterschrift hinzufüg

Die Mitglieder des Vorstands sind: Wintersperger, Lorenz, Bauer in Obecstuben, Borsteher; Haderer, Fohann, Bauer in Haberskirchen, Stellvertreter des Vorstehers; Berger, Josef, Bauer in Siegsdork; Stopfinger, Franz Xaver, Bauer in Ottoling; Nuß- baumer, Anton, Bauer in Spielberg.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem erlaubt.

Landshut, den 18. März 1911.

Kal. Amtsgericht.

Landshut. Befanntmachung. [111900] Eintrag im Genossenschaftsregister :

Darlehenskassenverein Obergaugkofeun, eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siz: Obergangkofen. Das Statut ist am 23. Februar 1911 errichtet.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb etnes Spar- und Darlehensgeshäfts zu dem Zwecke, den Bereinsmitgliedern die zu threm Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, die Anlage ihrer Gelder zu erleihtern, den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug yon ihrer Natur nach aus\chließlich für den land- wirtschaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu be- wirken und Maschinen, Geräte und andere Gegen- ftände des landwirtschaftlihen Betriebs zu beschaffen und zur Benußung zu überlassen.

Der Verein kann für Verpflihtungen seiner Mit- glieder Dritten gegenüber Bürgschaft übernehmen und von Vereinsmitgliedern oder diesen selbst ge- \huldete Güterziele (Kaufschillingsreste) sowie Immobilien und Rechte erwerben und veräußern.

Alle Bekanntmachungen des Vereins mit Aus- nahme der Berufung der Generalversammlung werden unter der Firma des Vereins mindestens von dret Vorstandsmitgliedern unterzeihnet und in der Verbandskundgabe in München veröffentlicht.

Die Zeichnung des Vorstands geschieht rechts- verbindlich in der Weise, daß mindestens dret Vor- standsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Mitglieder des Vorstands sind: Bauer, Georg, Bauer in Obergangkofen, Vorsteher, Burger, Philipp Bauer in Narrenstetten, Stellvertreter des Vor-: \tehers, Brunnbauer, Georg, Bauer in Untergang- fofen, Senftl, Josef, Schmidemeister in ODbergang- fofen, Paintaer, Sebastian, Bauer in Obergangkofen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist währent der Dienststunden des Gerichts jedem erlaubt.

Laudshut, den 18. März 1911.

Kgl. Amtsgericht. Luckau, Lausitz. Bekanntmachung.

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 3 eingetragenen „Freiwalder Milch- verwertungs@genosseuschaft, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“/ ein getragen worden, daß die Genossenshaft durch Be \{chluß der Generalversammlung vom 28. Juni 1910 aufgelöst ist.

Die beiden bisherigen Vorstandsmitglieder Kossät Nobert Franzke und Büdner August Zeh in Frei- walde sind zu Liguidatoren bestellt.

Luckau, den 10. März 1911.

Köntgliches Amtsgericht.

[111901]

Lüidenscheid. Befauntmachung. [111902]

Fn unser Genossenschaftsregister i\t zu Nr. 3: Halverscher Spar- uud Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Halver heute cingetragen: Durch Beschluß dec Generalversammlung vom 13. März 1911 find die §8§ 22 und 23 des Statuts dahin geändert, daß Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaften dur zwei Mitglieder des Vorstands erfolgen müssen, wenn sie Dritten gegen über Nechtsverbindlichkeit haben follen.

Maulbronn. [111903] K. Württb. Amtsgericht Maulbronn.

In das Genossenschaftsregister ist heute bei dem Vorschuß;verein Maulbroun E. G. m. u. H. in Maulbroun eingetragen worden :

Sn der Generalversammlung vom 12. März 1911 wurde Wilhelm Schenk, Privatier hier, an Stelle des verstorbenen Louts Piston, Hirschwirts hier, zum Vorstandsmitglied gewählt; außerdem wurde eine Statutenänderung, Zusaß zu § 29, betr. Beschluß- fassung des Aufsichtsrats bet Stimmenglelichheit, be- \{chlofsen.

Den 18. März 1911.

Amtsrichter Flamme r.

Wemmingen. Befanntmachung. [111999]

Nachbenannte Genossenschaften haben an Stelle des bisherigen ein neues Statut angenommen, und zwar :

1) der Darlehenskassenverein Könghausen, e. G. m. u. H. in Könghausen in der (eneral- versammlung vom 5. März 1911,

9) der Darlchenskassenverein Emmenhausen- Brunnen, e. G. m. u. H. in Emmenhausen in der Generalversammlung vom 5. März 1911.

Gegenstand des Unternehmens is nunmehr der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeshäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 2) die Anlage threr Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus\{ließlich für den landwirtschaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken, 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschastlichen Betriebs zu be- {affen und zur Benußung zu überlassen. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlichß und außer- gerichtlich nah Maßgabe des Genossenschaftsgeseßes und zeichnet für denselben. Die Zeichnung geschieht rechtsverbindlich in der Weise, daß mindestens dret Vorstandsmitglieder zu der. Firma des Vereins ihre Namensunters{rift hinzufügen. Alle Bekannt- machungen, außer der Berufung der Generalversamm- lung, werden unter der Firma des Vereins minde- stens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet und in der Verbandskundgabe in München veröffentlicht.

Memmingen, den 18. März 1911.

Kgl. Amtsgericht.

Naugard. [111905]

Fn unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der unter Nr. 31 eingetragenen Genossenschaft Friecdrich&@berger Molkerei e. G. m. b. H. eingetragen : Der Eigentümer Hermann Treptow ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seiner Stelle der Eigentümer Karl Struck in Friedrich8- berg in den Vorstand gewählt.

Naugard, den 14. März 1911.

Köntaliches Amtsgericht.

Rodenberg. [111906]

Durch Beschluß der Generalversammlung des Haushaltsvereins Hohnhorst und Umgegend, e. G. m. b. H. in Hohnhorst vom 19. Februar 1911 is an Stelle des ausgeschiedenen Vorstands- mitglieds, Landwirts Hetnrich Wille, Nr. 63, zum Bor- standsmitglied gewählt: Landwirt Heinrich Stille, Nr. 10 in Hohnhorst.

Rodenberg, den 14. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. [111907] Genossenschaftsregister.

Am 18. März 1911 wurde tn Band 3 bei Nr. 165 cingetragen für die Vitscherläuder Lagerhaus- genofscuschaft, eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Kleinrederchingen : Durch Beschluß tes Aufsichtsrats vom 12. Januar 1911 ist an Stelle des verstorbenen Vorstands- mitgliedes Peter Faber der Nechner Heincich Oswald in Kleinrederchingen zum stellvertretenden Borstands- mitglied und Stellvertreler des Vereinsvorstehers bestellt worden.

K. Amtsgeriht Saargemünd.

Schönberg, MeckIhb. [111908]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute unter 20 bei der Firma: Elektrizitäts-Genoffen- schaft Gr. Rünz, e. G. m. u. H. in Gr, Rünz folgendes eingetragen worden :

Fn der Generalversammlung vom 6. März 1911 ist der § 36 Abs. 2 der Satzung abgeändert.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lihen Bekanntmachungen erfolgen jeßt im Landw. Genossenschaftsblatt zu Neuwied.

Schönberg i. Meckl, den 18. März 1911. Großherzogliches Amrsgectcp1. Schwarzenberg, Sachsen. [111909]

Fm Genossenschaftsregister des unterzeichneten Königlichen Amtsgerichts ist heute auf Blatt 11 die Firma Gemeinnüßiger Bauverein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Raschau eingetragen worden, Nach dem Statut vom 26. Fcbruar 1911 ist Gegen stand des Unternehmens aus\{ließlich: unbemittelten Mitgliedern und deren Familien gesunde und mäßig eingerihtete Wohnungen in eigens ecba angekauften oder ermieteten Häusern zu billige! Preisen zu verschaffen und zwar dur Ueber!assunc zur Miete oder zu Eigentum. Der Geschäftébetricb bleibt auf dea Bezirk der Gemeinde Raschau be \{ränkt.

Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 100 M.

Ein Genosse darf sich mit hochstens 500 Geschäfts- anteilen beteiligen.

Die v n der Genossenschaft ausgehenden öffent lichen Bekanntmachungen erfolgen im „Erzgebir gischen Volksfreund“ und der „Erzgebirgischen Volksstimme“ und sind von mindestens 2 Vorstandemitgliedern zu unterzeichnen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Januar bis 31. De zember.

a. Max Jaeger, Gemeindevorstand (Vorsitzender),

b. Guido Merkel, Schlossermeister (stellvertretender

Borsitzender), c. Kurt Hartmann, Gemeinde- und fassierer (Kassierer), i

d. Nobert Lebnert, Lehrer (Schriftführer), sämtlih in Naschau, sind Mitglieder des Vorsfandes.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind verbindlich, wenn sie durch den V fißenden und ein zweites Vorstandsmitglied erfo

Die Einsicht der Liste der Gencssen ist jede stattet.

Schwarzenberg, am 17. März 1911.

Königlich Sächs. Amtsgertcht.

Sparkassen

don V ny Lil

Siegen. [111910]

Bei der in unserem Genossenschaftsregister unter Nr. 15 eingetragenen Spar- und Darlchnskasse, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Oberschelden ist heute folgendes vermerkt worden: Die Bekanntmachungen der Ge nossenschaft werden durch das Genossenschaftsblatt des Bundes der Landwirte veröffentliht. Sollte diese Zeitung eingehen, so kann der Vorstand andere bestimmen; er hat hierzu jedoch die nehmigung der Generalversammlung einzuholen.

Siegen, den 15. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Straubing. FLLLOLE]

Bekanntmachung. Genosseuschaftsregister. I. bayerische Genofsenschaftsmästerei Kößzting, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Siß: Kötßting. Errichtet auf Grund Statuts vom 15. März 1911. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinschaftlihe Mast und Zucht sowie Verwertung von Schweinen. Die Be fanntmahungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben und gezeichnet durch zwei Vorstands- mitglieder im „Kößtinger Anzeiger“, für den {Fall des Eingehens dieses Blattes im Reichsanzeiger“ Die Haftsumme beträgt für jeden Geschäftéanteil fünfzig Mark; die Höchstzahl der Geschäftsanteile ist neunundvierzig. Das Geschäftsjahr beginnt 15. März und endet am 14. März. |

4

4 (Z

,

Nechtäverbind lie Willenserklärung und Zeichnung für die nossenschaft erfolgt von zwei Mitgliedern des Bo stands, die Zeichnung derart, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihren Namen beifügen Vorstandsmitglieder: Schmidt, Karl, Brauereibesigzer, Kötztting; Rucker, Ludwig, K. Bezirkstierarzt, Kößting; Stoiber, Wolfgang, Nealitätenbesizer, Kößting. Di Einsicht der Liste der Genossen ist während Dienststunden des Gerichts jedem gestaltet.

Straubing, den 17. März 1911.

K. Amtsgericht, Registergericht.

Trebnitz, Schles. [111912]

Fn unser Genossenschaftsregister ist Heute bei Nr. 25 Spar- und Darlehnskasse Kuiegnihß E. G. m. u. H. eingetragen, daß an Stelle Trau- gott Tauhs der Gutsbesißer August Fabian in Kniegnitz in den Vorstand gewählt ist. Amtsgericht Trebnitz, 17. 3. 11.

Würzburg. [111914] Darclchenuskassenvercin Hausen A, einge tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Dur Generalversammlungsbes{hluß vom 4. März 1911 wurde an Stelle des bisherigen Nereinsstatuts das neue Normalstatut des bayeri}chen Undesverbandes in München Unterfränkischen Kreisverbandes angenommen. i

Gegenstand des Unternehmens ist nunmehr der De trieb eines Spar- und Darlchentgeschäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern : E

1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschafts- betriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen,

9) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern,

3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Grzeug- nisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus- {ließlich für den landwirtschaftlichen Betrieb be stimmten Waren zu bewirken und L

4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaftlihen Betriebs zu beschaffen und zur Benußung zu überlassen.

Alle Bekanntmachungen, mit Ausnahme der Be rufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vercins mindestens von drei Vorstand®- mitgliedern unterzeihnet und in der Berbandskund- gabe in München veröffentlicht. i S

RNechtsverbindliche Zeihnung des Vereins geschich! in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensuntershri}l seßen.

Würzburg, den 9. März 1911.

Kgl. Amtsgericht, Registeramt.

Würzburg.

Darlehenskassenverein VBurgerroth, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Dur Beschluß der Mitgliederver- fammlung vom 5. März 1911 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorsteherstellvertreters Peter Boost das Vorstandsmitglied Johann Deppisch als Stell- vertreter bestellt und der Landwirt Georg Bätz in Burgerroth als Beisißer in den Vorstand neu gewählt.

Würzburg, den 14. März 1911.

Kgl. Amtsgericht. Negisteramt. Würzburg. [111916]

Darleheuskassenverein Oberleichtersbach, ‘ingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Durh Generalversammlungsbes{luß vom 26. Februar 1911 wurde an Stelle des bis- herigen Vereinéstatuts das neue Normalsiatut des hayerishen Landesverbandes in München Unter- fränfishen Kreisverbandes angenommen.

Gegenstand des Unternehmens is nunmehr der Betrieb etnes S

den Vereinsmitgliedern : ) die zu ithrein GBeschäfts- und Wirtschaftsbetriebe igen Geldmittel zu beschaffen,

2) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern,

3) den Verkauf ihrer zeugnisse und den Bezug von threr Natur nah aus- {ließli für den landwirtschaftlißen Betrieb be- stimmten Waren zu bewirken und

{) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände

dwirtschaftlihen Betriebes zu beschaffen und Benutzung zu überlaffen.

9 Bekanntmachungen, mit Ausnahme der Be- rufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstands- mitgliedern unterzeihnet und in der „Verbandskund- gabe“ in München veröffentlicht.

Nechtsverbirdlihe Zeichnung des Vereins geschieht in der Weise, daß mkndestens drei Vorstands- mitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namens- unterschrift feßen.

Würzburg, den 15. März 1911.

Kgl. Amtsgericht. Registeramt. Würzburg. [111917]

Darlehenskassenverein Schönderling, einge- tragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Dur Generalversammlungsbes{luß vom 5. März 1911 wurde an Stelle des bisherigen Berein8ftatuts das neue Normalstatut des bayerischen Landesverbandes in München Unterfränkischen Kreisverbandes angenommen.

Gegenstand des Unternehmens ist nunmehr der Be- trieb eines Spar- und Darlehensges{chäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern:

1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen,

2) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern,

3) den Verkauf ihrer landwirtschaftlihen Erzeug- nisse und den Bezug von ihrer Natur nach aus- \{ließlich für den landwirtschaftlihen Betrieb be- stimmten Waren zu bewirken und

4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des landwirtschaftlihen Betriebs zu beschaffen und zur Benutzung zu überlassen.

Alle Bekanntmachungen, mit Ausnahme der Berufung der Generalversammlung, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet und in der „Verbandskundgabe“ in München veröffentlicht.

Nechtsverbindlihe Zeihnung des Vereins geschieht in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmit glieder zu der Firma des Vereins ihre Namens- unterschrift setzen.

Würzburg, den 16. März 1911.

Kgl. Amtsgericht. Negisteramt. Zittau. [111918]

Auf Blatt 35 des hiesigen Genossenschafts- registers 1T ist beute eingetragen worden die Ge- werbebank zu Hirschfelde, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Hirschfelde. Vertreter sind: der ckcchuhmachermeister Carl Hermann Geißler, der Uhrmachermeister Hermann Prietzel und der Böttcher- meister Paul Menzel, sämtlich in Hirschfelde.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb vor Bankgeschäften zum Zwecke der Beschaffung der für das Gewerbe und die Wirtschbaft der Mitglieder nötigen Geldmittel und aller Unternehmungen, die geeignet sind, die wirtshaftlihen Interessen der Ge- nossen zu fördern.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind unter der Firma der leßteren in dem vom Hauptverband deutscher gewerblicher Genossen- chaften in Berlin herausgegebenen „Genossenschaft- lichen Korrespondenzblatt“ und für den Fall, daß dieses Blatt cingehen sollte, im Deutshen Reichs- anzeiger bis zu der Bestimmung eines anderen Blattes zu veröffentlißhen und von mindestens zwei Borstandsmitgliedern zu unterzeichnen.

Die Geschäftsanteils beträgt 300 M.

Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, mit welchen ein Genosse sich beteiligen kann, beträgt 20 (zwanzig).

Will -nserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind verbindlid, wenn fie dur zwei Borstandsmitglieder erfolgen.

Das Statut datiert vom 12. Februar 1911.

_ Die Liste der Genossen kann während der Ge \häftsstunden des Gerichts von jedermann eingesehen werden.

Zittau, den 18. März 1911.

Königliches Amts3gericht.

Haftsumme eines

Konkurse.

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters

Anklam. [111700] Richard Martens in Anklam wird heute, am 18. März 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Brauereidirektor Gustav Struck in Anklam wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen find bis zum 28. April 1911 bet dem Gericht anzumelden. Es troird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chu}es und eintretendenfalls über die im § 132 der Kon- furs8ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 10, April 1911, Vormittags 1A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den

par- und Darlehensge{äfts zu dem |

landwirtschaftlihen Er- |

[111915] | 15, Mai 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem

unterzeichneten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in L haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig ind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen cdzr zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche fle aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. April 1911 Anzeige zu machen.

Aschasfsenburg. 1111777]

Das R Amtsgericht Aschaffenburg hat über das Vermögen des Hutgeschäftsinhabers Heinrich Weidner in Aschaffenburg am 20. März 1911, Vormittags 115 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Kommissionär Adalbert Noth in Aschaffen- burg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. April 1911 ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis Samstag, den 8. April 1911. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\chusses sowie allgemeiner Prüfungstermin am Dienstag, den 18, April 1911, Nachmittags 3 Uhr, im Sitzungssaal Nr. 54 des K. Amtsgerichts Aschaffenburg.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

Berlin. Konkursverfahren. [111766

Neber das Becmögen des Kaufmanns Willy Baumgarten zu Berlin, Gneisenaustraße 46 (Firma Willy Baumgarten, Zigarreufabrik- lager zu Berlin, Gneisenaustraße 66), ist heute, am 18. Mârz 1911, Mittags 12§ Uhr, das Konkurs verfahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ist der Kaufmann C&ggers tn Berlin, Clsasserstraße 49, er nannt. Konkursforderungen find bts zum 8. Mai 1911 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung is auf den 13. April 1911, Vormittags Lk Uhr, und allgemeiner Prüfungs termin auf den 16. Mai 1941, Vormittags 1 Uhr, vor tem unterzeichneten Gerichte Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer Nr. 4, an- beraumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. April 1911 einschließlich.

Berlin, den 18. März 1911.

Der Gerichts\hreiber des Kgl. Amtsgerichts

Berlin-Tempelhof. Ubt. 9.

Bremen. Oeffentliche Bekanntmachung.

Neber das Vermögen des Häusermaklers Johann Ehler Georg Meyer, Inhabers der Firma Johanu E. G. Meyer in Bremen, Wernigeroder \traße 2, ist beute der Konkurs eröffnet. Verwalter Nechtsanwalt Dr. Heumann in Bremen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Mai 1911 ein \{ließlih. Anmeldefrist bis zum 15. Mai 1911 ein \{chließlich. Erste Gläubigerversammlung: 7. April 1911, Vormittags 1k Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin: 18. Juni 1911, Vormittag® 14 Uhr, im Gerichtshause hierselbst, I. Ober- ge\choß, Zimmer Nr. 84 (Eingang Ostertorstraße).

Bremen, den 20. März 1911.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Freun d.

Bunzlau. [112135] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Robert Krusche in Bunzlau ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Mar Weiß in Bunzlau. Anmeldefrist bis zum 1. Mai 1911. Offener Arrest mit Anzeige frist bis zum 31. März 1911. Erste Gläubiger versammlung den 6. April 1911, Vormittags 9 Ukr. Allgemeiner Prüfungstermin den 18, Mai 191A, Vormittags 9 Uhr, im hiesigen Ge- rihtsgebäude, Ziunmer Nr. 10. Amtéêgericht Bunzlau, 10.

[111779

3, LULI

Cöln, Rhein. Konfurs8eröffnung. [111783]

Neber das Vermögen des Kaufmauns Julius Fischel, Fnhabers eines Vazars für Haus- haltungsartikfel, in Cöln, Rotbgerberbah 58, Privatwohnung: Blaubah 87 in Cöln, ist am 18. März 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkurs verfahren eröffnet worden. Verwalter ift der Nechts anwalt Dr. Faßbender in Cöln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai 1911. Ablauf der An meldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 18S, Upril 1911, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 19. Mai 1911, Vormittags 1A Uhr, an hiesiger Gerichts\tele, Zeughausstraße 26, Zimmer 7.

Cöln, den 18. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 64.

Coesrseld. Konfursverfahren. [111758

Neber das Vermögen des Amtsrentmeisters Heinrich Eifing zu Gescher ist heute am 17. März 1911, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren er öffnet. Der Rendant Welling zu Coesfeld is zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 10. April 1911. Erste Gläubiger- versammlung und Termin zur Prüfung der anzu meldenden Forderungen am AS. April 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 14.

Coesfeld, den 17. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren. [111787] BVermögen der Anna Margaretha Christine Sieling, z. Zt. in der Irrenanstalt Friedrichsberg, wird heute, am 20. März 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren erdffnet. Der Kaufmann Otto Freimöller, Cuxhaven, wird ¡um Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 9. April 1911 bei dem Gerichte anzu melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Mahl etnes anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Dienstag, den LAUS8. April 1911, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerihte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig sind, wird aufgegeben, niht? an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe sie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 8. April 1911 Anzeige zu machen.

Cuxhaven. Neber das

Cuxhaveu, den 20. März 1911. Das Amtsgericht.

Darmstadt. SRonfurêsverfahren. [111785]

Ueber den Nachlaß der Witwe des Chemikers Karl Eduard Kressel, Mathilde geborene Harvey, in Darmstadt, ist heute, am 18. März 1911, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Nechtsanwalt Buß in Darm- stadt ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist ist bis zum 1. April 1911, Forderungsanmeldefrist bis zum 10 April 1911 be- stimmt. Grste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin ist auf Freitag, den 21, Zpril 19114, Vormittags 117 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte T in Darmstadt, Zimmer Nr. 219, anberaumt worden.

Darmstadt, den 18. März 1911. Der Gerichtsschreiber Großherzogl. Amtsgerichts I.

Dortmund. SRonfursverfahren. [111768]

Ueber das Vermögen des Schreinermeisters Wilhelm} Neinköster zu Dorstfeld, Wilhelms- play 12, ist heute, Mittags 12 Uhr, Konkurs er- öffnet. Verwalter is der Rechtsanwalt Meyer zu Bargholz in Dortmund. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 1. April 1911. Konkursforderungen find bei dem Gerichte anzumelden bis zum §8. April 1911. iFrste Gläubigerversammlung am 5, April 911, Nachmittags 12 Uhr 15 Min. Allgemeiner Prüfungstermin den 19, April 14911, Vormit- tags 1 Uhr 30 Min.

Dortmund, den 20. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Duderstadt. Konkursverfahren. [111268]

Neber das Vermögen des Tischlermeisters Alvert Ballhausen in Langeunhageua wird heute, am 17. März 1911, Nachmittags 4 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtéanwalt Mock hier. Offener Arrest und Anmeldefrist bis ¡um 18. April 1911. Erste Gläubigerversammlung am 7. April 1911, Vormittags [11 Uhr. Prüfungstermin am 5. Mai 19148, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte.

Duderstadt, den 17. März 1911.

Königliches Amtsgertcht.

WPüsseldors. SKRonfur&verfahren. EELLUCO

Ueber den Nachlaß der am 11. April 1910 an ihrem Wohnsiß Düsseldorf verstorbenen Lehrerin a. D. Anna Jacoby zu Düsseldorf wird heute, am 17. März 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann H. Wiedemann hter wird zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 15. April 1911. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am Dounerstag, den 27. April L911, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Königëplaß 15/16, Zimmer 2, Grdgeschoß. Königliches Amtsgericht in Düsseldorf. Abteilung 14.

Däisseldorf. KSonfur8verfahren. [111770]

Ueber das Vermögen

1) des Lederhändlers Josef Bollenbeck zu Düsseldorf, C ölnerstrafe 14,

2) des Lederhändlers Wilhelm Vollenbecck daselbst, Nordstraße 74,

früheren Inhabers der inzwiscken gelöshten Firma J. & W. Bollenbeck zu Düsseldorf, wird heute, am 17. Mâcz 1911, Nachmittags 12F Uhr, das Kon- fursverfabren eröffnet. Der Rechtsanwalt Stoky in Düsseldorf wird zum Konkurverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 15. April 1911. Erste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am Donnerstag, den 27. April 1911, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Königs8play 15/16, Zimmer 2, im Erdgeschoß.

Königliches Amtsgericht in Düsseldorf. Abteilung 14.

Frankfurt, Main. [111786]

Ueber das Vermögen der Gesellschaft „Deutsche Panzerfußbodenwerke, G. m. b. H.“ hier, Höchsterstraße 70, mit Zweigniederlassung in Efsen, Breslauerstraße 79, und tin München, Dachauer- straße 187, ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Justizrat Dr. Theodor Auerbach, hier, Zeil 67, ist zum Konkursverwalter ernannt worden. Arrest mil An- zeigefrist bis 31. März 1911. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 15. April 1911 ; bel hriftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Aus- fertigung dringend empfohlen. Erste Gläubigerver- sammlung: Freitag, den 31. März 1911, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin : Dienstag, den 25. April 1911, Vormittags 10 Uhr, hier, Seilerstraße 19 a, 1. Stock, Zimmer 10.

Frankfurt a. M., den 18. März 1911.

Der Gerichts\{hreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Abteilung 17.

Grossschönau, Sachsen. [111776] Ueber das Vermögen der Händlerin Hermine verehel. Hahmann in Spitkunuer8dorf wird heute, am 20. März 1911, Nachm. 2,35 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Nechts- anwalt Röthig in Großschönau. Anmeldefrist bis zum 11 April 1911. Wahltermin und Prüfungstermin am SD. April 1911, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. April 1911. Grof;shönau Sa., den 20. März 1911. Königlih Sächsishes Amtsgericht.

FAMAaspe. Konkursverfahren. [111985] Neber das Vermögen des Vauunternehmers Auton Schneck zu Grundschöttel wird heute, am 20. März 1911, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Böse zu Haspe wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Mai 1911 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Be- {hlußfassung über die Beibehaltung des er- iannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chusses und eintretendenfalls über die- in § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 19, April 1911, Vormittags {10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 16. Mai 19112, Vormittags L0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 3, Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder--¿zr Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu ver- aben oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache ab«

gesonderte Befriedigung în Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. April- 1911 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Haspe.

EHohenstein-Ernstthal. [111760] Ueber das Vermögen des verstorbenen Muster- zeichners Ernst Emil Kobes in Hohenstein- Ernstthal, Braugasse 1, wird heute, am 18. März 1911, Nachmittags 42 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Lokalrihter Louis Dähne hier. Anmeldefrist bis zum 8. April 1911. Wahltermin und Prüfungstermin am 20, April 1911, Vormittags {11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. April 1911. Hohenstein-Ernstthal, den 18. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Königswinter. Ronfurëverfahren. [112132] _Veber den Nachlaß des am 7. Dezember 1908 in Oberdollendorf verstorbenen Gabriel Thiebes wird heute, am 20. März 1911, Vormittags 12 Ühr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Favreau in Königswinter wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Mai 1911 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 10. April 1911, Vormittags 93 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin am 20. Mai 1911, Vormittags 94 Uhr, Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum i0. April 1911. Kgl. Amtsgericht in Königswinter.

Koschmin. SKonfursverfahren. [111754]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Stanislaus Klos in Koschmin wird beute, am 18. März 1911, Bormittags 10x Vbr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kämmerer Lisiecki in Koschmin wird zum Kon- fursberwalter ernannt. Konkursforderungen find bts zum 27. Mai 1911 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\chu}ses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 8, April 1911, Vormittags 9 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 17. Juni 1921, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwas {uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Ge- meinshuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 27. Mai 1911 Anzeige zu machen.

Königliches Amtégeriht in Koschmin.

Kosten, BZ. Posen. [112125]

Ueber das Vermögen des Schreib- und Spiel- warenhäudlers Anton Czechowski in Kosten ist heute, am 17. März 1911, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursver- walter: Kaufmann Hermann Neumann in Kosten. Anmeldefrist bis 20. April 1911. Erste Gläubiger- versammlung am 3. April 1911, Vormittags 103 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 1. Mai 19118, Vormittags L107 Uhr, Neues Gericht, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis 20. April 1911.

Kosten, den 17. März 1911. Der Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Lunden. Konkursverfahren. [112130]

Neber das Vermögen des Schmiedemeisters Friedrih Wilhelm Meyn in Hemme ift am 20. März 1911, Nachmittags 122 Uhr, Konkurs er- öffnet Verwalter: Heinr. Jürgens in Lunden. An- meldefrist und offener Arreft bis zum 15. April 1911. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungsterinin 19. April 1911, Vorm. 11 Uhr.

Königliches Amtsgeriht Lunden.

Miesbach. Befanntmachung. 111770]

Das K. Amtsgericht Miesbach hat über das Ver- mögen des Schueiders Michael Rötßer in Hausham am 7. März 1911, Nachmittags 6 Uhr 21 Minuten, den Konkurs eröffnet. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Globerger in Miesbach. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 31. März 1911, Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{husses sowte allgemeiner Prüfungs- termin am S. April 1911.

Gerichtsschreiberei des K. Amisgerichts.

München. [111986] K. Amtsgericht München. Konkursgericht. Mit Beschluß vom 20. März 1911, Vormittags

9 Ubr 20 Minuten, wurde über den Nachlaß des

Architekten Peter Grandl in München, leßte

Wohnung : Donnersbergerstraße 63/1] r., der Konkurs

eröffnet und Rechtsanwalt Dr. Hans Taub in

München, Kanzlei: Burgstraße 2/1, zum Konkurs-

verwalter bestellt. Offener Arrest erlassen. Anzeige-

frist in dieser Richtung bis zum 8. April 1911 eîn-

\{ließlich. Frist zur Anmeldung der Konkursforde-

rungen, und zwar im Zimmer Nr. 82/1 des Justiz-

gebäudes an der Luitpoldstraße, bis zum 8. April

1911 eins{ließlich. Wahltermin zur Beschlußfaffung

iber die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung

eines Gläubigerauéshusses, dann über die in den

LL 132, 134 und 137 K.-O. bezeichneten Fragen in

NBerbindung mit dem allgemeinen Prüfungstermin :

Mittwoch, den 19, April 1911, Vormittags

9 Uhr, im Zimmer Nr. 76/1 des Justizgebäude

an der Luitpoldstraße in München. München, den 20. März 1911.

Gerichts\{reiberei des K. Amtsgerichts.

Papenburg. [111772] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermaun Ottens in Papenburg, in Firma J. H. Ottens daselbst, wird heute, am 18. März 1911, Nach- mittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : RNehtêanwalt Brümmer zu Papen- burg. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Avril 1911. Erste Gläubigerversamm- lung: 21. April L911, Vormittags 103 Uhr. Papenburg, den 18. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Plauen, Vogtl. [111759]

Ueber das Vermögen des Stickereifabrikanten Paul Enno Kuorr in Plauen, in Firma Paul Knore jr., wird heute, am 20. März 1911, Vor- mittags §12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet.

Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Goldber g