1911 / 71 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[112456]

Nationalbank für Deutshland.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre vom 18. März d. I. hat beschlossen, das Grundkapital unserer Gesellshaft um nom. #4 10 000 000,— dur< Ausgabe von 10 000 Stü auf den Inhaber lautenden Aktien über je nom. #6 1000,— mit Dividendenberehtigung vom 1. Ja- nuar d. J. ab zu erhöhen.

Die gesamten nom. f 10 000 000,— neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflichtung übernommen worden, sie unseren alten Aktionären zum Kurse von 1230/9 zuzügli<h 40/6 Stückzinsen vom 1. Januar d. J. ab bis zum Zahlungstage und

uzüglih Schlußscheinstempel derart ar uns zum

ezuge anzubieten, daß auf je nom. 4 8000,— alte Aktien eine neue Aktie à nom. #4 1000,— bezogen werden kann.

Demgemäß werden unsere alten Aktionäre auf- gefordert, das Bezugsrecht unter folgenden Be- dingungen auszuüben:

1) Auf je nom. 46 8000,— alte Aktien kann eine neue Aktie zum Kurse von 128 09/9 bezogen werden ; dur< 8000 nicht teilbare Beträge werden nicht be- rüdsichtigt.

2) Das Bezugsrecht ist bei Vermeidung des Ver- lustes bis zum Freitag, deu 7. April d. J. einschließlich an den Werktagen

in Berlin bei uuserer Effekteukasse, Behren-

straße 68/69,

in Breslau bei der Breslauer Discouto-Bank,

den Herren Eichboru « Co.,

in Frankfurt a. M. bet den Herren Gebrüder

Sulzbach, in Hamburg bei den Herren L. Behreus « Söhne, der Commerz- und Disconto-Bauk, in Cöln bei dem Bankhause A. Levy, in Leipzig bei der Mitteldeutschen Privat- Vank, Aktiengesellschaft, in München bei der Bank für Handel und Industrie, Filiale München, : während der bei jeder Stelle üblichen Geschäfts- ftunden auszuüben. |

3) Bei der Anmeldung sind diejenigen Aktien, auf die das Bezugsre<ht ausgeübt werden \oll, ohne Dividendenscheine mit einem mit arithmetis<h geord- netem Nummernverzeichnis versehenen Vei nieldesBein, der von den Anmeldenden zu vollziehen ist, zur Ab- stempelung einzureihen. Formulare können bei den Bezugsstellen in Empfang genommen werden.

Gleichzeitig sind jür jede zu beziehende neue Aktie à nom. 4 1000,— 123 9% = # 1230,— zuzügli 49% Stückzinsen vom 1. Januar d. J. ab bis zum Zahlungstage sowie der Schlußscheinstempel bar zu zahlen, worüber auf dem Anmeldeschein quittiert wird.

4) Die eingereichten alten Aktien werden nah der Abstempelung zurü>kgegeben.

5) Die Ausgabe der neuen Aktien findet bei der- jenigen Stelle, bei der die Anmeldung erfolgt ist, fen Nückgabe des quittierten Anmelde|cheins, dessen

eberbringer als zur ‘Empfangnahme der neuen Aktien legitimiert gilt, na< Fertigstellung der Aktienurkunden statt; bierüber wird besondere Be- fanntmachung ergehen.

Berlin, den 22. März 1911.

Natioualbauk für Deutschland. Stern. Schiff.

T Nationalbank für Deutschland.

Fn unserer ordentlihen Generalversammlung vom 18. März d. I. ist bes{lofsen worden, das Gruud- Fapital unserer Gesellshaft um nom. 4 10 000 000,— dur< Ausgabe von 10 000 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien über je nom. 4 1000,— mit Divi- dendenbere<htigung vom 1. Januar 1911 ab zu ‘er- höhen.

Wir fordern hierdur< die ersten Aktienzeichuer bezw. deren Rechtsnachfolger auf, das ihnen emäß $ 5 unseres Gesellschaftsvertrags zustehende

tet zur Uebernahme der auf sie entfallenden neuen

Aktien in der Zeit vom Freitag, den 24, März d. J., bis Freitag, deu 7. April d. J., ein- schließlich an unserer Effektenkafse, Berlin W., Behrenstraße 68/69, auszuüben, widrigenfalls das- selbe erlischt.

Berlin, den 22. März 1911.

Nationalbank für Deutschland. Stern. Schiff. [112428] Actiengesellschaft vormals Frister & Roßmaun, Berlin.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars er- folgten elften Auslosung unserer 4} °/gigen Teil- schuldverschreibungen find folgende Stücke gezogen

worden : Lit. A Nr. 65 151 152 247 300 483 662 715 745 746 771 865 971, 13 Stüde à A 1000-—, Lit. V Nr. 19 72 141 247 271 204 216 438 610 657 660 705 777 783 851 882 917 1024 1158 1174 1183 1240 1331 1374 1399, 26 Stüde à 4 500,—, und werden fol<he hiermit den Inhabern zur Ein- [lösung am L. Oktober 1911 mit dem Bemerken ekündigt, daß von diesem Termine ab eine weitere Nerzinsung derselben aufhört. Die Nückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der betreffenden Stücke nebst Talons und den no< nit fälligen Zint scheinen am 1. Oktober 1911 al pari mit einem Zuschlage von 5 9% bei der Deutscheu Bank in Berlin, dem Bankhause Marcus, Nelkeu & Sohn, Berlin C., Seydelstr. 8,

dem Bankhause Everth & Mittelmann, Berlin C., Petriplay 4. und

unserer Gesellschaftskasse, SO,, Skalitzerstr. 134/35.

Aus der vorigen Verlosung sind folgende Stüe no< nicht zur Einlösung vorgekommen :

Lt. A Nr. 465 570,

Ut. B Nr. 550 551- 1079,

fällig und unverzinslich seit dem 1. Oktober 1910.

Gleichzeitiá machen wir darauf aufmerksam, daß die am L. April dieses Jahres fällig werdenden Zinscoupons Nr. 10 Serte 2 unserer 43 °/gigen Teilschuldverschreibungen ab Fälligkeitsdatum bei den oben genannten Zahlstellen zur Einlösung gelangen.

Berlin, den 21. März 1911.

Der Auffichtsrat.

257

Berlin

Dex Vorstand.

[111472] Debet.

Gewinu- und Verlustkonto der

Württemb. Notenbauk, neununddreißigster Abschluß per 31. Dez. 1910.

Kredit.

Zinsen

Steuern Notensteuer Talonsteuerrü>klage

Banknotenanfertigungskonto

Gehalte Allgemeine Unkosten

Sißungsgelder des Aufsichtsrats Gratifikationen der Beamten und Diener Minderwert von Effekten

Gewinnsaldo

Aktiva.

1) Der Bestand an Gold in Barren A Sn

(Das Pfund 2) Kassakonto.

a. Kursfähigem, der D, Reichskaf\

d. Reichsbanknoten

) Wechselkonti. Die

a. Plaßwechsel, innerhalb der nächsten 15 Tage fällig

später fällig

þ. Rimessenwe<hsel auf deutsche Pläße, inner-

halb der nächsten später fällig

e. Wechsel auf Ne Pläye

5) Darlehenskonto. zwar :

U

Der Kassenbestand Ln bei den Agenturen und bei der Einlösungskasse in Frank

enscheinen L c. eigenen Banknoten 5446 Stü>k à 4 100,— ,

e. Noten anderer Banken f. Sonstigen Kassenbeständen

Der Bestand an Silber in Barren und Sorten |

M 371 506 80911 8 629 39 000 12 000 67 9419 102 5293: 1780 9 000 20 942 698 564

1 408 805 obilanz per

M H

,. ausländis<hen Münzen fein zu 4 1392,— gerechnet.) urt a. M., und zwar an : 1t\hem, geprägtem Gelde M 8 728 868,60 182 095,— | 544 600,— 2207 530,— | 58 300,— j 72 766,87 |11 794 160/47

Wechselbestände, und zwar :

X 1671 516,23 | , 8051 124,74 | M9739 640,97

15 Tage fällig | M 1 015 867,82 |

6 079 576,98 16 818 085/77

786 006 15 er Betrag der Lombardfordetungen, und |

7 095 444,80

a. auf Gold oder Silber E

b. auf Effekten und Wechsel der in $ 13 Ziff. 3, Buchst. Þ, c, d des Bankgesetzes bezeichneten Art c. auf andere Effekten

. auf Waren

d Effektenkonto. Der

a. an diskontierten Wertpapieren b. an eigenen Effekten nebst laufenden Zinsen c. Effekten des Neservefonds

Diverse Debitoren. De>kung Bestand unserer

Inkassowechsel bei Diverse Saldi

Grundstücke 10) Bankmobilienkonto

laufenen Zinsen

baren Wechse

Noten bei den Agenturen mit De>ung Vorübergehende Guthaben ohne De>ung, nämlich: Outhaben bei der Reichsbank und bei der Frankfurter Bank

Bestand eingelöster Noten in Frankfurt a. M. 8) Der Betrag der fälligen, aber unbezahlt gebliebenen Wechsel- und Lombardforderungen 9) Bankimmobilienkonto.

11) Darlehenszinsenkonto.

| 13 888 126/07

|

Bestand an Effekten, und zwar: 304/35 3 090 186/—

Guthaben im Kontokorrentverkehr mit

1032 000|— M 191 662,21 | , 335 130,51 „234 967,46 | 761 760/18

220 000|—

den Agenturen

M

Der Wert der der Bank gehörigen

s Dr 0 G A060 S

125 E ¡208

63 670|— 48 579 299/99

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahl-

In é 1 632 430,35.

Stuttgart, im März 1911.

Diskontoertrag :

eingehenden Zinsen

Zinsen aus Effekten

31. Dez. 1910.

a. verzinsliche :

b. unverzinsliche

fälligen Talonsteuer

anfertigung

ab Aufwand zu 40%/% Zinsen Neingewinns :

pro 1910

Res ervefondskonto Tantiemenkonto

ließlich

Reservefonds, Bestand am Schluffe des Vorjahres Für das Geschäftsjahr

wiesener Betrag

Vorgetragene Nückzinsen von 1909 Diskontozinsen von 1910

ab Nückzinsen aus den 1911 verfallenden Wechseln 100 675,75

Zinsen v. Darlehen gegen Faustpfänder. . . . . M 324 345,26 | zuzüglich der bis heute verfallenen, aber erst 1911

Zinsertrag aus fremden Wechseln Provisionen im Kontokorrent Provisionen dur<h den Giroverkehr

1) Aktienkapitalkonto, das Grundkapital 2) Reservefondskonto, der Reservefonds 3) Delkrederekonto, Reservefonds für zweifelhafte Forderungen 4) Banknotenkonto, der Gesamtbetrag der in den Betrieb ge- gebenen Banknoten, \ämtli<h in Abschnitten zu 4 100,— 5) Verz. Girosche>verkehr Giro- und diverse Kreditoren

6) Depositenkonto, der Betrag der Depositen : |

bis zu 3 Monat laufend à 2>, 23 u. 39/0 über 3 Monat laufend à 23 und 22% . . »

7) Depositenzinsenkonto, der Betrag der huldigen Depositenzinsen

8) Notensteuerkonto, der Betrag der an die Neichskasse abzu- führenden Notensteuer

9) Talonsteuerkonto. Rü>klage à Konto der im Jahre 1912

10) Banfnotenanfertigungskonto.

11) Diskontokonto, Uebertra N 12) Dividendenkonto, no< nicht erhoben von früheren Jahren . 13) Unterstüßungsfondskonto, Saldo am 31. Dezember 1909

14) Gewinn- und Verlustkonto, der Betrag des aus dem IJahres- abshluß des Gewinn- und Verlustkontos fi<h ergebenden

Dtertit Bortrad Vot Sabre 1909 358 981,97

Retner Gewinn, zu verteilen auf: Dividendenkonto à 6 9/0

Staatsgewinnanteilkonto Vortrag auf 1911 für die Aktionäre aus-

T

M 105 993,82

853 540,72

A6 909 531,04 858 85817:

63 670,— | 391 015/

32 148 8 543)

1 300)

| 116 939: 1 408 805

Pasfiva. M l

d 9 000 000|— 1 470 500/58

3 434/07

. (21 300 000|—

f 15 201 713,63 267 504,63 |15 469 218/26

. M 20 972,33 | 8790,22| 29 762/56 314/35 8 629/76 55 000|— 12 000|—

100 67575 9 992/50

der Nückzinsen auf 1911

M 61 582,13 1 750,—

6 9 832,13 2 393,29

M 698 564,78 | 1 057 546]76

4 36,— per Aktie mit M 540 000,— 58 712,96 19 375,27 56 825,52

382 633,— M 1 057 546,75

[48 579 299/99 . M 1 470 500,58 über-

1910 ftatutenmäßig

58 712,96 529 213,54

Württembergishe Notenbank.

W. Koerper, Direktor. | stellvertretende Direktoren.

H. Steinhäuser, C. Botter,

[111473]

Geschäftsjahr 1910 auf:

heute ab:

[111474]

Kommerzienrat Carl Eif

festgestellt und bes<lossen worden, daß dieselbe sofort zur Die Einlösung der betreffenden, am 1. Juli ds. Is.

Stuttgart, 18.

Württembergische Notenbank.

ÁMU 36 ,— pro Aktie Auszahlung gelangen

in Stuttgart an unserer Kasse und in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbauk. Stuttgart, 18. März 1911.

Vorstaud der Württemb. Notenbank. Württembergische Notenbank.

enlohr neu in den Auffichtsrat gewählt worden ist. März 1911. Württemb. Notenbank.

Von der am 18. ds. Mts. abgehaltenen Generalversammlung ist die Dividende für das

foll.

fälligen Coupons erfolgt demgemäß von

Wir machen hiermit, gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuhs, die Mitteilung, daß Herr Geh.

[112056]

Aktiva. Maschinen, Utensilien 2e. Fuhrwerk

Sar et abrikgrundstü> Kontorhaus Hufnerstraße

und auêwärtige Läger Banksaldo

Diverse Debitoren

Debet.

Generalunkosten Abschreibungen Neserven

Gewinn p. Saldo

Hamburg, de

New-York

Waldemar Richter.

Waren Rohmaterial, fertige Waren

6 59 612,49

Beteiligung bei anderen Gesellschaften |

Bilanz 31. Dezember 1910.

“é [S | 1 331 060/33/| Aktienkapital 2 000|— | D ieten 1 333 060/33 940 36813 250 966/45 218 941 177

1608 226/78

straße 5 9/oige Vorrechtsanleihe Reservekapital Statutarishe Extrareserve Diverse Kreditoren

16 657,79

191 108,42 | 267 378/70

106 575|— 879 694 17 5 605 211/33

Dispositionsfonds

A |A 573 434/30 111 986/45

10 000|—

80 256/83

775 677158 n 31. Dezember 1910.

Vortrag aus 1909 Gewinn

ypotheken auf Kontorhaus Hufner-

Arbeiterunterstüßungsfonds . . . Beamten- und Unterstüßungsfonds . Reserve für Dubiöse Debitores . ..

Gewinn- und Verlustkonto. . .

d Verlustkonto 31. Dezember 1910.

Passiva.

M i 2 001000 635 000

125 000 210 000 507 616/- 91 707 1616 650 62 61786 245 363 20 000 10 000|— 80 2568:

5 605 211: Kredit. M -

5 479

770 19777

775 677

Hamburger Gummi-Waaren-Compaguie.

L. Osbahr. Friedr. A. Döhner.

[112441] Süächsishe Wollgarnfabrik Aktiengesell-

schaft vorm. Tittel & Krüger.

Gemäß $8 23 des Statuts unserer Gesellschaft geben wir hierdur< bekannt, daß

Herr Walter Alphonce Carl Büchner ur dem Vorstande unserer Gesellschaft ausgeschieden un

Herr August Siebert als stellvertretender Direktor bestellt ist mit der Befugnis, die Gesellschaftsfirma per procura in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede zu zeichnen.

Leipzig-Plagwitz, den 21. Vêärz 1911.

Sächsische Wollgarufabrik Aktiengesellschaft vorm. Tittel & Krüger. Der Auffichtsrat. Sieskind Sieskind, Vorsißender.

[109360] Alfred Gutmann Actiengesellschaft für Maschinenbau Hamburg.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur< zu der am 11. April 1911, Nachmittags 23 Uhr, in den Geschäftsräumen der Herren Magnus & Friedmann, Hamburg, Hohe Bleichen 28, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung

eingeladen. Tagesorduung : :

1) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewirmn-

verteilung.

2) Erteilung der Decharge.

3) Ersatzwahl für das verstorbene Aufsichtsrats-

mitglied Herrn J. Lewandowsky.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, können, wenn fie fu in dieser Eigenschaft den Notaren Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Hamburg, Große Bäkerstraße 13, oder den Herren Gottschalk « Magnus, Berlin, Voßstraße /, gegenüber legitimieren, bei denselben werktäglich in der Zeit vom 18. März bis 10. April 1911, zwischen 9 und 12 Uhr Vormittags, die Stimm- karten, wel<he am Eingang des Bersammlungssaales vorzuzeigen find, in Suiang nehmen.

Hamburg, den 15. März 1911.

Der Aufsichtsrat. Olof Michaelsen, stellvertr. Vorsißender.

E 202 E S

I D T I Dn E S E B IR “E L S S Ee S

E

S EREELE 4ER

112089] e : [ Voigt & Haefsfuer Aktiengesellschaft Frankfurt a. : Bilanzkonto am 31. Dezember 1910,

Aktiva. M S &mmobilien: s Grundstücke Falkstraße 2 und Wildungerstraße 9 Bestand am 1. Januar 1910 Gebäude Falkstraße 2 und Wildungerstraße 9 Bestand am 1. Januar 1910 Zugang bis 31. Dezember 1910

Abschreibung

146 640

M 279 471,75 5 335,— A 284 806,75 9 747,32 | 275 0594: : | 421 699/43 Grundstü> Hanauer Landstraße 152/158 Bestand am 1. Januar 1910 Gebäude Hanauer Landstr. 152/158 Bestand am 1. Januar 1910. . Zugang bis 31. Dez. 1910 Mobilien: Bestand am 1. Januar 1910 Zugang bis 31. Dezember 1910 Vorgeschlagene außerordentlihe Abschreibung 4 20 000,— Maschinen : Bestand am 1. Januar 1910 Abgang für verkaufte Maschinen Abgang für ausrangierte Maschinen 1009/6 Abschreibung von H 174 227,20

M 691 109,10

A 978 723,44

« 681 585,81 1260 309,25 f 1951 418/3f

1 157 219

182 136 M T7 685,— | 224,—

17 422,70 25 331

156 804 119 790

Zugang bis 31. Dezember 1910 Cransmitssionen:

Bestand am 1. Januar 1910

Abgang für ausrangierte Transmissionsteile

1509/9 Abschreibung von 4 10 981,50

13 697

4 362) 9 334/38] 19 448

Zugang bis 31. Dezember 1910 Werkzeuge und Utensilien :

Bestand am 1. Januar 1910

20 9/0 Abschreibung

263 118/26 92 6236

b erre Am

Zugang bis 31. Dezember 1910 Vorgeschlagene außerordentlihe Abschreibung 4 2 Dampfkessel- und Heizungsanlage: Bestand am 1. Januar 1910 Zugang bis 31. Dezember 1910 Vorgeschlagene außerordentliche Abschreibung Masserleitungs- und Kanalanlage : | A FR A A e ugang bis 31. Dezember 1910 33 128/07 - , , fam | m Vorgeschlagene außerordentliche Abschreibung 4 Glektrishe Ucht- und Kraftanlage : Bestand am 1. Januar 1910 Zugang bis 31. Dezember 1910 Vorgeschlagene außerordentlihe Abschreibung Prúüfanlage: : Zugang bis 31. Dezember 1910 BVorgeschlagene außerordentliche Abschreibung Gasanlage : | Bestand am 1. Januar 1910 1 |— Zugang bis 31. Dezember 1910 6 954/59

0 193 298/25

94 A

Modell ;¿ 08 36 690/95 36 691/95 Abschreibung 36 690/95 Patente : | Bestand am 1. Januar 1910 1a Zugang bis 31. Dezember 1910 . 4915/11 4916TI 4915/11

1

e: Bestand am 1. Zugang bis 31.

Januar 1910 Dezember 1910

Abschreibung Waren : Nohmaterialien, fertige und in Arbeit befindlihe Fabrikate sowie in Montage befindl. Schaltanlagen Debitoren Außerdem Avalkonto #4 20 590,— Beteiligungen an fremden Unternehmungen Kautionen

Aktienkapital

Gejeßliher Reservefonds

Reservefonds B

Delkrederekonto

Rückstellung für Talonsteuer

Obligationen

Hypotheken

eutshe Bank, deren Guthaben

Außerdem Avalakzepte 4 20 590,—

Kreditoren

Beamtenunterstützungskafse

Arbeiterunterstütungskasse

Reingewinn

Hiervon:

40/9 Dividende Außerordentlihe Abschreibungen Nückstellung auf Talonsteuer Statuten- und vertragsmäßige Tantiemen Gratifikationen an Angestellte, Beamten- und Arbeiterkassen 6 9/6 Superdividende Vortrag auf neue Rechnung

120 000|— 100 000|— 5 000|— 79 990/97 66 000|— 180 000|— 65 724 |—|

616 714/97

Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1910, P I R E ae Ema omi roe E Ter A aMETa T EME S O

——_—————————

Soll. Allgemeine Geschäftsunkosten (cins{ließli<h Steuern und Abgaben) b\hreibungen Vorgeschlagene außerordentliche Abschreibungen 4 100 000,—

Verluste auf Debitoren Zinsen

ypothekenzinsen (betr. Hypothek auf Grundstü>k am Osthafen) Netngewinnn Saldovortrag aus 1909

M6 575 837,59 40 877,38

M.

iat AdiE

2 373 117

157 220

334 682

193 299

54 090

1846 031/51 1 379 874/67

109 500|— 38 684/80 90 297 30

| 21114/19

G 966 369 10

3 000 000/— 473 767/53 400 000

50 000|— 3 000/- 500 000 449 555/56 883 715/34

456 454/38 84 000|— 49 161/62

616 714/97

| 6 966 369/40

M 705 246/37 125 986/60

2 312/05

26 507/47

18 624 41

616 714/97

Saldovortrag aus 1909 ruttogewinn

| 1495 391/87

40 877138 1454 514/49

Die Auszahlung der auf 10 0/9 festgeseßten Dividende erfolgt von heute Deutschen Bank Filiale Frankfurt a. M. c Frankfurt a. M., den 21. März 1911. Voigt & Haeffner Aktiengesellschaft.

T1195 391/87 ab bei der

[112049] Aktiva.

Thüringer Gasgesellschaft. Geschäftsjahr 1910, Bilanz am 31. Dezember 1910,

M Kassenkonto 215 358 é Kautionenkonto 163 878|— Effektenkonto 298 512/90 Mobilienkonto 1|— Beamtenkautionenkonto . . 44 200| - Verschiedene Debitoren und Bankguthaben Bauwerke der an die Stadt Leipzig verkauften Gas- werke Konto der Gas- und Elek- trizitätswerke

Passiva.

Mh

6 750 000 3 000 000 284 000 2 600 000 1 000 000 675 000

3 290 000 8 900 000 105 144 40 000 30 000

33 712 44 200

1 547 399 155 871

240 1 080 000

Aktienkapitalkonto Teilschuldverschreibungenkonto Hypothekenkonto Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Dispositionsfondskonto Dividendenergänzungsfondskonto Abschreibungskonto Spezialamortisationskonto Talonsteuerrü>lagekonto ___|_}| Beamtenpensionskassekonto 23 849 537/20}] Arbeitersparkassekonto | h 26 Kreditoren, Beamtenkautionen | Verschiedene Kreditoren Tantiemenkonto Dividendenkonto : Unerhobene Dividende aus 1905, 1907 u. 1909 Bereitgestellte Dividende für 1910 Teilschuldverschreibungenzinsenkonto : Unerhobene Zinsen aus 1908, 1909 u. I. Halb- jahr 1910 Bereitgestellte Zinsen für 11. Halbjahr 1910 Gewinnvortrag auf 1911

3218 927/95

2 126 291/20

So L E E FTS

||

7875 67 500|— 393 960/48

29 916 706/41 Kredit. f

# S 210 642/—

| 31 606/96 _ 619/40} Betriebsgewinn der Werke und Ver- 99 263/99 kaufsgewinn 4 176 688/38 135 000|— | 15 329/94 | 325 000|— | 950 000|— 1 000 000|— 20 000 3741576 155 871/92 1 080 000|— 353 560/48 n 4 418 937/34 Die in der heutigen Generalversammlung für das Jahr 1910 auf 16 v. H. 48 für die Prioritätsstammaktien und Stammaktien zu je 300 # und = 240 M für die Stammaktien zu je 1500 # festgeseßte Dividende wird von heute ab ausgezahlt : in dem Zentralbureau der Gesellschaft, hier, Dorotheenplaßy 1, | von deren einzelnen Gasanstalten sowie von den folgenden Bankfirmen : Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Abteilung Becker ® Co., Hammer & Schmidt A. Lieberoth Frege «& Co. Adolph Stürcke in Erfurt und Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, Lingke & Co., in Altenburg. den heute vollzogenen Wahlen bilden den Auffichtsrat folgende Herren : Bankier Ferdinand Frege, tn Firma Frege & Co., l a Bankier Richard Schmidt, in Firma Hammer & Schmidt, Vorsißender der Handelskammer Leipzig, stellvertretender Vorsitzender, Konsul Friedrih Jay Justizrat Nudolf Hase in Altenburg. Leipzig, den 21. März E : á üringer Gasgesellschaft. Der Auffichtsrat. Der Vorftaud. Ferd. Frege. H. Weigel. Westphal. (Nacbdru>k wird nicht vergütet!)

Oldenburgische Spar- & Leihßh-Vank. Bilanz per 1. Januar 1911. Pasfiva. E 4 000 000|— 1400 000|— 500 000|—

373 817/56 46 167 709190

[29 916 706/41 Gewinun- und Verlustkonto.

7 y aue aan

150 181/83 5 741/49 130 952/93

Salärkonto Mobilienkonto Generalunkostenkonto Effektenkonto Lin enftonto eilshuldverschreibungenzinsenkonto rovifionskonto pezialreservefondskonto Dividendenergänzungsfondskonto Abschreibungskonto Talonsteuerrü>lagekonto Beamtenpensionskafsekonto Tantiemenkonto

Gewinnvortrag aus 1909 Konto für veridiebens Lieferungen und Leistungen

E) E 4418 937/34

in Leipzig,

Na

| in Leipzig,

[112114] Aktiva.

H M

464 957/60

7 595 564/28 5 529 926/01 13 381 669/09 28 559 223/27

Aktienkapital Reservefonds I Reservefonds II Beamtenpensions- und Unterstützungs- I N En Einlagen (Davon stehen 94,24 9/9 auf halb- jähr. u. längere Kündigung.) Aufgelaufene Zinsen auf Bankschein- einlagen Einlagen auf Sche>konto Kontokorrentkreditoren Diverse Kreditoren Zinsvorträge für 1911 Rückständige Dividenden Avale und Akzepte Reingewinn

Kassebestand

Kommunaldarlehn und Hypotheken .

Darlehn gegen Pfand und Bürgschaft

Wechsel

Kontokorrentdebitoren (Davon 4 9 263 082,16 kurzfristige _ Guthaben bei Banken.)

Effekten (darunter 5/16 Mill. mündelsihhere Werte)

Diverse Debitoren

Bankgebäude

Bankinventar

5 642 079/44 291 907/50 328 000

Ti

49 691/67

2 794 587/51 4 290 487/44 1106 458/14 131 541/19 391|—

489 197/95

| S 489 485/83 61 793 328/19 61 793 328/19 Gewiun- und Verlustberechnung.

Einnahme.

M 18

50 274/04

2 468 231/93 134 732/44 199 410/65

leberirag aus 1909, . Zinsen Provisionsgewinn . Effektengewinn . .

Betriebskosten Ï Staats- und Kommu steuer Abschreibungen: Auf Bankgebäude, Bankinventar und Zuwendung an unser Bauabschreibungskonto Beamtenpensions- und Unterstüßungsfonds . Reingewinn Berteilung desfelben : 00 E v dn be M 360 000,— | Diverse Tantiemen 73 260,30 | Gemeinnützige Zwede 5 000,— | Vortrag auf 1911 51 225,93 | Obige 4 489 485,83 la 2 852 649/06 2 852 649/06 Zugleich wird hiermit bekannt gemacht, daß in der Generalverfammlung am 21. März d. Jahres die turnu8gemäß ausscheidenden Mitglieder des Auffichtêrats, die Herren Geheimer Justizrat Caesar und Ratsherr Propping, wiedergewählt sind und Herr Gemeindevorsteher Dethard-Dvelgönne neu in den

Auffichtsrat gewählt ist. , Die Direktion. Oldenburgische Spar- «& Leih-Bank. _Jaspers. Janssen. Murken. ____Jaspers. Janssen. Murken. [112115] N in Berlin: bei der Deutschen Bauk sowie bet

: : dereu Filialen in Dresden, Frankfurt am Oldenburgische Spar- & Leih-Bank. Main, Hamburg, Leipzig, München und Durch Beschluß der heutigen Generalversammlung

Nürnberg und den epofitenkafsen in

ist die Dividende für das Jahr 1910 auf 9 9% Wiesbaden und Augsburg,

festgeseßt. Die Auszahlung des Dividendencoupons in Bremen: bei der Deutschen Bank; Filiale

Nr. 8 111. Serie für 1910 erfolgt von heute Bremen, und der Direction der Disconto-

ab mit Gesellschaft,

in Leer: bei der Ostfriefischen Bank, Zweig» anstalt der Osnabrücker Bauk,

in OsnabrücÆ>: bei der Osnabrücker Bauk.

60 993/92

167 738/62 20 000|— 489 485/83

«é 27,— pro Stüdk in Oldenburg, Cloppenburg, Brake, Delmen- horst, Jever, Lohne, Nordenham, Ovel-

Oldenburg, am 21. März 1911.

gönue, Varel und Wilhelmshaven : bei : Die Direktion.

unseren Kassen,