1911 / 72 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

112561] e | In die Anwaltsliste des unterzeichneten Königlich Sächsischen Amtsgerichts ist heute der Nehtsanwalt Erdmann Ernst Böttger in Lunzenau eingetragen worden. Penig, am 20. März 1911. : Königlih Sächsishes Amtsgericht.

[112560] Bekanutmachung. In die Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zu- elassenen Rechtsanwälte ist heute der Rechtsanwalt berhard Schi>e aus Bahn eingetragen worden. Treptow a. R., den 20. März 1911. Königliches Amtsgericht.

[112562]

Der Rechtsanwalt Dr. Weiß in Wallmerod ist am 21. März 1911 in die Liste der bei dem hiesigen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Wallmerod, den 21. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

[112553] Bekauntmachung.

Rechtsanwalt Dr. Alexander Bopp in Darmstadt hat die Zulassung zur Nechtsanwaltschaft beim Land- geriht zu Darmstadt aufgegeben und beim Ober- landesgeriht zu Darmstadt erwirkt. Demgemäß ist seine Löschung in der Liste der beim Landgericht zu- elassenen und seine Eintragung in die Liste der beim Oberlandesgeriht zugelassenen Nehtsanwälte erfolgt.

Darmstadt, 18. März 1911.

Der Präsident des Großh. Hessischen Oberlandesgerichts daselbft. Kullmann.

[112559]

Gelöscht in der Anwaltsliste infolge Aufgabe der Zulassung der Rechtsanwalt Dr. Ernst Adolf Schulze in Dresden. /

Königl. Amtsgeriht Dresdeu, am 22. März 1911.

[112555] úFn der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zu- gelassenen Rechtsanwälte ist heute der am 19. d. M. verstorbene Rehtsanwalt und Notar Justizrat Dr. Avenarius zu Hirschberg gelös<ht worden. Hirschberg i. Schl., den 20. März 1911. Der Landgerichtspräsident.

Der Präsident des Großh. Hessischen Landgerichts daselbst.

Theobald.

[112558]

Der Rechtsanwalt Dr. Lo Hartleben von Sarkháza in Leipzig hat die Zulassung zur RNechts- anwaltshaft beim Königlichen Amtsgericht Leipzig aufgegeben. Seine Eintragung in die Anwaltsliste ist deshalb heute gelös{<t worden.

Leipzig, den 21. März 1911.

Königliches Amtsgericht. [112417]

Der Rechtsanwalt Heinrich Sellentin in Schöne, Wyr., ist in der Liste der bei dem Amtsgericht in Schöne>, Wpr., zugelassenen Rechtsanwälte gelöscht worden.

Schöneck, Wpr., 18. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

10) Verschiedene Bekanut- a machungen. [11254

Von der Direction der Disconto - Gesellschaft, Bank für Handel und Industrie, Deutshen Bank, Dresdner Bank und dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein, hier, ist der Antrag gestellt worden :

é 8 000 000 4719/9, zu 1029/6 rüdzahlbare Auleihe der Rheinisch-Westfälisches Elek- trizitätswerk Aktien - Gesellschaft, Beginn der regelmäßigen Tilgung zum 1. Februar 1921 vorgesehen, frühere Tilgung und Gesamtkündi- gung ehestens zum 1. Februar 1916 zulässig, zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berliu, den 22. März 1911.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin. Kopetky.

[112548] Bekanntmachung.

Die Bayerishe Hypotheken- & Wechsel - Bank dahier hat im Verein mit der Königlichen Filial- bank München, der Bayerishen Vereinsbank, der Bayerischen Handelsbank, der Deutschen Bank Filiale München, dem Bankhause Mer>, Fin> & Co., der h be Of Bank Filiale München, der Dresdner Bank Filiale München und der Bank für Handel & Industrie Filiale München den Antrag

eingebracht, ; 6 20 000 000, 4%%ige Anleihe der Kgl. Bayer. Haupt- und Refidenzstadt München vom Jahre 1911 erste Tilgung zum 1. September 1919, verstärkte Tilgung A Gesamtfündigung zu diesem Termine zu- lässig zum Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. München, 22. März 1911. i Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu München.

Dr. F. Weidert, F. P. Lang, 2. Borsitzender. Schriftführer.

[112401] Aufforderung.

Die Firma Osthus «& Fatheuer G. m. b. H., Hamm (Westf.), befindet si in Liquidation, und wollen etwaige Gläubiger ihre Forderungen sofort bei dem Unterzeichneten anmelden.

Hamm (Westf.), 22. Värz 1911.

H. Rehbein, Liquidator. [112560] Bekanntmachuug.

In der Gesell schaftoversamulung vom 8. Dezember 1908 ift beschlossen worden, das Stammkapital auf 260 000 M Ca Lg Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Meißen, den 22. März 1911.

Cölln Meisfiner Ofenfabrik „Saxonia“ G..m. b. H. H. Simon. Blümel.

[112118]

Erste Württ. Vich- Versicherungs- Gesellschaft a. G. in Stuttgart.

Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden bier- mit zu der am Freitag, den 21. April ds. Js., Nachmittags S Uhr, in der Liederhalle (Restaurant, Blaues Zimmer) in Stuttgart stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Tage®sorduung :

1) Beri ing des Vorstands und Aufsichts-

rats über das abgelaufene Geschäftsjahr.

9) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und

Nerlustrehnung. / 3) Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Nah Maßgabe des $ 24 der Saßung sind die- jenigen Mitglieder zur Teilnahme an der Seneral- versammlung berechtigt, welhe den Versicherungs- {etn und die leßte Prämienquittung vorlegen; weiterhin wird auf die $$ 25—36 der Saßung ver- wiesen.

Stuttgart, den 21. März 1911.

Der Vorstand.

[112409]

Internationale Eisenbahn - Schlafwagen und Große Europüische Expreßzüge- Gesellschaft.

Compagnie internationale des wag ons lits et des grands express Europeens.

Der Verwaltungsrat ladet die Herren Aktionäre zu der am Dienstag, den 18. April, Nach- mittags 2 uhe, im Hotel Britannique, Place du Trône, in Brüssel stattfindenden ordentlichen Generalversammluug ergebenst ein.

Tagesordnung :

1) Bericht des Verwaltungs- und Aufsichtsrats.

2) Prüfung und Genehmigung der am 31. De-

zember 1910 abgeschlossenen Bilanz.

3) Festseßling der Dividende.

4) Ernennung von Verwaltungsräten und eines

Kommissars.

Um der Versammlung beiwohnen zu können, müssen die Besißer der auf Namen lautenden Aktien die Bestimmungen des auf der Nückseite der Aktien an- gegebenen Artikels 36 der Statuten erfüllen.

Die Aktien müssen an nachfolgend aufgeführten Stellen hinterlegt werden:

in Brüssel bei dem Siße der Gesellschaft,

29, Rue Ducale,

bei der Société Générale de BRelgique, 3, Montagne du Parc,

bei der Caisse Générale de Reports et de Dbépôts, 12, Marhé du Bois,

in a bei den HH. Nagelmackers fils &

ie.,

in London bei Williams Deacous Bauk Li-

mited, 2, Co>kspur Street, SW.,

in Cöln bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim

jr. & Co.,

in Paris im Bureau der Generaldirektiou

der Juternationalen Schlafwagengesell- schaft, 40, Nue de l’Arcade, und bei der Société Générale pour fsa- voriser le développement du Commerce et de l’Industrie en France, 54, Rue de Provence. [111932]

Die Plastic Company G. m. b. H. in Hannover ist aufgelöst; die Gläubiger wollen ih beim unterzeihneten Liquidator melden.

F. Dessau, beeid. Bücherrevisor, Hannover.

[112579] /

Laut Vertrag vom 283. Januar ds8. I. ift unsere Gesellschaft aufgelöst worden und unsere Firma in Liquidation getreten. Zur ©urchführung der Liquidation ersuchen wir hiermit unsere Gläubiger, ihre Forderungen an uns innerhalb 3 Monate vom Tage dieser Bekanutmachung in unserem Geschäftslokal Haunover-Linden, Veisterstr. 79A, einzureichen.

Hanunover-Liuden, 18. März 1911. Hannoversche Metalllocherei und Fabrik für Heizkörper-Verkleidungeu Gesellschaft mit be-

\chräukter Haftung in Liquidation.

111601]

E Infolge Gründung einer Kommanditgesellschaft tritt unterzeichnete Firma, dem Gefeß entsprechend, formell in Liquidation. Wir fordern daher unter Hinweis auf $ 65 Absay 11 des G. m. b. H.-Ge- seßes unsere Gläubiger auf, ih zur Feststellung ihrer Forderung bei uns zu melden.

Durlach i. B., den 23. Februar 1911.

Süddeutsche Margarine-Werke G. m. b. H.

Friß Schmidt i. L.

111603] | Die unterzei<hneten Liquidatoren machen bekannt, daß die Gesellschaft „Kahleyß & C°_, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Ballenstedt“ dur< Be- {luß der Gesellschafter aufgelöst worden ist. Zu- glei werden die Gläubiger der Gesellschaft auf- gefordert, \sih bei derselben zu melden.

Ballenstedt, den 17. März 1911.

Kahleyß & C°,

Gesellschaft mit beschr. Haftung in Liqu. Heinrich Kahleyß. Werner Körting.

[111604]

Der Unterzeichnete Liquidator der Bergischen Immobilien Gesellschaft m. b. H. macht hier- dur bekannt, daß die Gesellshaft am 17. Jan. 1910 aufgelöst ist und fordert die Gläubiger der Ge- sellihaft auf, sih bei demselben zu melden.

Vohwinktel, den 18. Värz 1911.

H. Luyk en.

[112404] In Liquidation sind getreten: Deutsche Kraftfutterwerke G. m. b. H. Groß-Lichterfelde. Liquidator: Wilhelm Wittig, Charlottenburg, Sillerstr. 106. Die Gläubiger werden ersucht,

etwaige Forderungen beim Liquidator einzureichen.

[112120] Bekanntmachung. zeichnete zum Liquidator bestellt worden. Es werden

Die Industric- und Handelsgesellschaft Ru- | daher alle Gläubiger aufgefordert, sih beim Unter. dolph Haensel, Gesellschaft mit beshränkter | zeichneten zu melden, Rudolf Haensel, Breslau 11, Haftung, Breslau, ist liquidiert und der Unter- Lehmgrubenstiaße 64.

[111600]

»idemit E

Die Wanner-Cementwarenfabrik Meyer & Comp. G. m. b. H. ist t, Beschluß vom 21. Februar 1911 in

Liquidation getreten. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih zu melden. Gelsenkirchen, den 18. März 1911.

Wanner-Cementwarenfabrik, Meyer & Comp.

G. m. b. H. in Liquidation.

Dr. Lammersmann.

[112563]

Gotthardbahugesellshafi 1.

Forderungs8aufruf. (Art. 665 und 667 O. R)

Unter Bezugnahme auf die Publikation vom 12. Fuli 1909 (H. U. B, Nr. 148), wodur die Auflösung der Gotthardbahngesellshaft und der Eintritt der Liquidation bekannt gemacht worden, erfolgt anmit die Aufforderung an die Gläubiger der Gotthardbahngesellschaft i. L., thre Ansprüche anzumelden, und zwar bei der unterzeihneten Liquidationskommission, binnen der Frist von einem Jahre vou dem Tage an gerechnet, an welchem dieser Auf- ruf zum dritten Male in den Publikationsorganen der Gesellschaft er- schienen ist.

Dieser Aufruf hat keine Geltung für das 3!/, stige Obligationen- anleihen der Gotthardbahngesellschaft vom 1. April 1895, indem dieses Anleihen mit allen Rechten und Pflichten vom Bunde übernommen worden ist. Die Jnhaber der Titel dieses Anleihens sind daher einer Anmeldung ihrer Forde- rungen enthoben.

Auch die Ansprüche an die Hilfskasse der Gotthardbahngesellshaft sind nicht anzumelden.

Luzern, den 20. März 1911. :

Für die Liquidationskommission der Gotthardbahngesellshaft. i Die geschäftsführenden Mitglieder: H: Viorrer, Schrafl.

[111924] Ï a j Central-Vertriebsgesellshaft für landwirtschaftl. Maschinen und Geräte 6. m. b. $.

Gewinn- und Verluftkonto. Haben.

Soll. b d

A 12 568/24

| } Per Uebershuß a. Warenkonto . Ueberschuß a. Zinsen- und OBIONTTONTO » » so 9

An Generalunkosten: : Saläre, Reisespesen, Provisionen i ; und Handlungsunkosten 11 031/26

MNeingewinn p. 1910 l 647/66 i 12 678/92 12 678/92

Bil Paffiva.

M M A

90 101/55 Stammkapital . . .. ¿ 30 0C0|—

35 78725 Mreditorentonto v e o 26 387/25

2 014/60 MNeingewinn p. 1910 1 647/66 131/51

58 034/91

Die Gesellschafterversammlung vom 18. März a. c. seßte die Dividende p. 1910, wie vorgeschlagen, auf 5 9/6 von #4 20 000,— vom 1. V. 10

/ 31. X11. 10 = 1000,—, m 10000 L VIL 10-91, X I = , 0D, fest, und gelangt solle von heute ab an der Kasse der Pfälz. Landwirtschaftsb auk, hier, zur Auszahlung. : H Einem zu bildenden Reservefonds wurden f 272,66 überwiesen. cheinen wird beschlossen. Laudau, den 20. März 1911. 5 Central-Vertriebsgesellschaft für landwirtschaftl. Maschinen und Geräte G. m. b. H. Der Geschäftsführer: Jos. Gierl.

5 A p " T

Humboldt-Akademie

ist erschienen [112909]

110/68

Aktiva.

An Warenlagerbestände Debitorenkonto . . Bankguthaben Kassabestand

58 034 91

Die Ausgabe von Anteil-

Vorlesungs - Verzeichnis

und in den Verkaufsbureaus und Buchhandlungen unenutgeltli < zu haben.

Das neue

[109708]

Abonnementseinladung

auf den

Anhaltischen Staats-Anzeiger.

Der „Anhaltische Staats - Anzeiger“‘, das in Anhalt am weitesten verbreitete, täglih ersheinende Blatt, bringt in seinem ersten (amtlichen) Teil alle Anzeigen aus dem Gebiete der gesamten Herzoglichen Hof- und Staatsverwaltung sowie alle Beförderungen, Ordens- und Titelverleihßungen, alle gerichtlichen und anderen Verkäufe, Verpachtungen und, was besonders für Gewerbetreibende wichtig, alle Submissionen, handelsrichterlichen und polizeilichen Bekanntmachungen sowie alle sonstigen amtlichen Publikationen der Hof-, Staats- und Gemeindebehörden 2c.; außer- dem erhalten die Abonnenten des „Staats-Anzeigers“ die Gescßsammlung gratis als besondere Beilage. : / E

Der zweite Cnichtamtliche) Teil gewährt den Abonnenten in gedrängter Kürze în fahlih gehaltenen Nachrichten fortgeseßt eine allgemeine Uebersicht über den Gang und die Bedeutung der politis<hen Ereignisse, während interessante Lokalartikel, spannende Novellen und Nachrichten aus allen Gebieten des Lebens zur Unterhaltung und Belehrung den übrigen Teil des Blattes bilden. : M i

Juserate à Zeile 20 Pf. finden im „Anhaltischen Staats-Anzeiger“ die weiteste Verbreitung.

Abonuementspreis vierteljährli<h 1 Mark 50 Pf.

Geschäftsstelle des „Anhaltischen Staats - Anzeigers“ in Dessau.

2

M

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-,

Achte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 24. März

19118.

Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberce<tseintragsrolle, über Warenzeichen

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowte die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Éisenbahnen enthalten sind, erscheint au<h in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. «r. 724,

Das Zentral-Handelsregister für! das Deutsche Reih erscheint [in der Regel tägli<. Der

Das Zentral-Haúdelsregister für das Deutsche Neih kann dur< alle Postanstalten, in Berlin für |

Selbstabholer au< dur Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

Arr) R E:

Vom „Zentral - Handelsregist

ezogen werden.

er für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn.

die Königliche Expedition des Deutschen Reichoanzeigers und Königlich Preußishen | Bezugspreis beträgt L 4 80 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. I n\erti-nspreis für den Raum etner 4 gespaltenen Petitzeile 30 4

72A., 72 B. und 72C. ausgegeben.

m

Handelsregister.

Adorf, Vogtl. [112653] Auf Blatt 171 des Handelsregisters, die Firma Buchdruckerei und Plakat -Justitut Julius Förster in Bad Elster betreffend, ist heute ein- getragen worden, daß der bisherige Inhaber Julius Förster ausgeschieden und der Buchdrukereibesitzer Max Ziegler in Bad Elster Inhaber ist, daß die Firma künftig Buchdruckerei und Plakat-Justitut Max Ziegler (Jul. Förster Nachfl.) lautet und daß der neue Inhaber nicht für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten des bigsg- herigen Inhabers haftet und dessen in dem Betriebe begründete Forderungen nit auf thn übergegangen sind. Adorf, am 22. März 1911.

Köntglihes Amtagericht. Aldenhoven. [112654] im Handelsregister A Nr. 37 eingetragene ofene Handelsgesellshaft Welzer Brauerci und Breunerei Rainer & Mahler mit dem Sitze zu Welz ist erloschen bezw. von Amts wegen gelöscht worden.

Aldenhoven, den 22. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Alseid, Leine. Befanntmachung. [112655] Zur Firma Heinrich Gibhardt, Jnhaber Ernst Koch in Alfeld H.-N. A 48 ist heute ein- getragen worden: Die Firma ist erloschen. Ulfeld (Leine), den 17. März 1911. Königliches Amtsgericht. 11. Alfeld, Leine. Befanntmachung. [112656] In das hiesige Handelsregister A Nr. 153 ist heute cingetragen worden die Firma Norddeutsche Glas-

Q! C

Andernach.

manufaktur, Juhaber Frit Kunze in Freden a. d. Leine. Alfeld (Leine), den 17. März 1911. Königliches Amtsgericht. I1.

Altenburg, S.-A. [112649]

In das Handelsregister Abteilung A i} heute unter Nr. 493 die offene Handelsgesells<haft Dietrich «& Geißler in Altenburg eingetragen worden. Persönlich haftende Gesellschafter sind der Schlosser- meister Friedri) Ernst Dietrih in Altenburg und der Kaufmann Friedri<h August Albert Geißler daselbst. Die Gesellschaft is am 1. April 1910 gegründet.

Geschäftszweig: Verkauf von Installationsartikeln und landwirtschaftlihen Maschinen fowie Herstellung von Installationsarbeiten und Maschinen.

Altenburg, ten 20. März 1911.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Altona, Elbe. In worden: a. bei A 1521: Firma Meynsen Altona. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma

ist erloschen. /

b. bei B 30: Firma Norddeutsche Woll- fämmerei und Kammgarnspinnerei, zu Bremen mit Zweigniederlassung in Altona unter der Firma „Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei, Sternwoll - Spinnerei“: Der Kaufmann Heinrich Lahusen in Bremen is} mit dem 31. Dezember 1910 aus dem Vorstande auê- geschieden.

Altona, den 20. März 1911.

Königl. Amtsgericht.

_E1b E [112651] unser Handelsregister ist heute eingetragen

«& Meyer,

Abt. 6. [112209]

Im hiesigen Gesellschaftsregister find die na<genannten Firmen gelöscht worden :

Nr. des Negisters

; ; | Bezeichnung der Firma |

Tag der Löschung

| j

bdD

t 2 i Co

pmk beme I D

manditgesellschaft,

C DdD > Ap D

offene Handelsgesellschaft,

L<

e)

Salomon Landau, Andernach, offene Handelsgesellschaft, Geschwister Seiwert, Andernach, offene Handelégefellschaft, Geschwister Preuß, Kruft. offene Handelsgesellschaft,

Mich. «& Mos. Klee, Saffig, offene Handelsgesellschaft,

Kreutzer & Dickhaus, Andernach, offene Handelsgesellschaft, Krufter Thongewerkschaft J. Goebels & Cie Kruft, Com-

J. & A. Mittler, Andernach, offene Handelsgesellschaft, Rheinische Cognac - Brennerei und Sect-Kellerei, Nudernach,

) Herzog & Fuchs, Andernach, offene Handelsgesellschaft, 62 Dederer «& Schrah, Plaidt, offene Handelsgesellschaft,

9. Dezember 1910. . Máärz 1911: . Márz 1911. . Márz 1911. 8. Februar 1911.

¿ März 1911. ._Vrars 1911,

. März 1911. . März 1911. 3. November 1910.

Die Wschung der unter Nr. 4, 6, 17, 50 und 52 des Registers eingetragenen Firmen ist „von

Amts wegen erfolgt.

Es ist beabsihtigt, auf Grund des $ 141 N. F. G. Ges. das Erlöschen

der unter Nr. 5 des

Gesellschaftsregisters eingetragenen Firma Joh. Jos. Palm, offene Handelsgesellshaft, Andernach,

ebenfalls von Amts wegen etnzutragen.

Die eingetragenen Gesellschafter, deren Aufenthalt unbekannt ift,

bezw. deren Rechtsnachfolger werden hiervon benachrihtigt mit dem Bemerken, daß zur Geltendmachung von Widersprüchen eine Frist von 3 Monaten festgesetzt ist.

Kgl. Amtsgericht.

Andernach, am 17. März 1911.

Arnstadt. Bekanntmachung. [112650] _ In das Handelsregister Abt. B Nr. 2 ist hei der Firma Vereinigte Haufschlauch- und Gummi- warenfabriken zu Gotha, Aktiengesellschaft, heute eingetragen :

Das stellvertretende Vorstandsmitglied, Fabrik- es SFohann Georg Gerlah in Arnstadt ist ge- \lorden.

Arnstadt, den 21. März 1911.

Fürstl. Schwarzb Amtsgericht. Abt. TI1 a.

Augustusburg, Erzgeb. [112652] Auf Blatt 260 des hiesigen Handelsregisters, die Firma Vereins-Parquetfabrik, Aktieugesellschaft in Metzdorf betreffend, ist heute folgendes ein- getragen worden:

Der unter Nr. 1 eingetragene Georg Otto Schö ill ni<t mehr Vorstandsmitglied. Zum Vorstands- mitglied ist bestellt der Kaufmann Emil Otto Shöß in Metdorf. :

Augustusburg (Sa.), den 17. März 1911. Köntgliches Amtsgericht.

Bad Nauheim. Befanntmachung. [112663]

In unserem Handelsregister wurde am 20. März 1911 die Firma Sprudelapotheke Friedrich Vöhler zu Bad Nauheim eingetragen. Inhaber der Firma ist der Apotheker Friedrih Böhler zu Bad Nauheim.

Bad Nauheim, den 20. März 1911.

Großh. Amtsgertcht.

Bad Nauheim. Befanntmachung. [112661] Bei der Firma „Möbelhaus Hassia Jsaak Straus in Bad Nauheim““ wurde am 20. März 1911 folgendes eingetragen : Die Firma ist erloschen. Bad Nauheim, den 20. März 1911. Großh. Amtsgericht.

Bad Nauheim. Befauntmachung. [112662] Bet der Firma Löwenagpotheke Friedrich Vöhler in Bad Nauheim wurde am 20. März 1911 folgendes eingetragen: Die Firma ist erloschen. Bad Nauheim, den 20. März 1911. Großh. Amtsgericht. Bad Orb. [112664 In unser Handelsregister A ist bei der Firma Nic, Adnot Nachfolger, Villa Blumenau zu Aufengu folgendes eingetragen worden:

An Stelle des verstorbenen Mitinhabers Louis Prinz ist der Fabrikant Carl Prinz in Aufenau in die Gesellschaft als persönlih haftender Gesellschafter eingetragen. Das Geschäft wird mit Einwilligung der Erben des Louis Prinz unter der bisherigen Firma fortgeführt.

Bad Orb, den 20. März 1911.

Königliches Amtsgericht. Bamberg. [112665]

Im Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma „Bürgerbräu, Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung Lichtenfels“ in Lichtenfels: Weiterer Geschäftsführer: Friedrih Braun, - Kauf- mann in Kulmbach.

Bamberg, den 21. März 1911.

K. Amtsgericht. Ramberg. [112666]

Im Handelsregister wurde heute eingetragen die Firma „Max Uhlfelder““ in Bamberg. Inhaber: Marx Uhlfelder, Kaufmann allda (feinmeh. Werkstätte).

Bamberg, den 21. März 1911.

K. Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [112659] des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abteilung A.

Am 20. März 1911 ist in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 37 292. Firma Otto Neichau in Steglitz. Inhaber: Otto Neichau, Hofbuchbinder, Stegliß.

Nr. 37 293. Kommanditgesellshaft. Rheinisches Winzerhaus Excelsior Louis Abel, Kom- mavditgesellschaft in Berlin. Persönlich haftender Gesellschafter: Louis Abel, Hauseigentümer und Ver lagsbuchhändler, Berlin. Ein Kommanditist ist vor- handen. Dem Max Merkel ia Berlin und dem Max Moeser in Zeblendorf ist Gesamtprokura er- teilt. Die Gesellschaft hat am 7. Februar 1911 begonnen.

Nr. 37294. Firma. Star Brand Shoes August Eisen in Schöneberg. Inhaber: August Eisen, Kaufmann, Coburag.

Bei Nr. 666. Offene Handelsgesellshaft. Verlag der Vereinigung der Kunstfreunde Ad. O. Troitsch in Berlin, Dem Kunstmaler Frit Riese in Friedenau ist Prokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit dem Gesellschafter Carl Masch- meier die Gesellschaft vertritt.

Bei Nr. 2475. Firma: Siegfried Littauer in Lichtenberg. Inhaber jeßt: 1) Witwe Negina Uttauer, geb. Sternberg, 2) Walter Littauer, geb. 23. 10. 1898, 3) Hildegard Littauer, geb. 9. 4. 1900, alle in Lichtenberg, in ungetetlter Grbengemeinschaft.

Bet Nr. 5700. Offene Handelsgesellschaft. C. Spatzier in Berlin. Der Kaufmann Felix Jo- hannes Spagier ist dur<h Tod aus der Gesellschaft ausgesh'eden. Gleichieitig find: 1) der Ingenieur Feltx Spatier, 2) Frau Dr. Frida Bundle, geb. Spatier, 3) Frau NRegierungssekretär Paula Guitke, geb. Spaßzier, zu 1 bis 3 in Karlshorst, 4) Frau Ingenieur Elsbeth Herbst, geb. Spaßzier, Nonnen damm bei Spandau, 5) Frau Marinestabsingenieur a. D. Margarete Dehnicke, geb. Spatier, in Karls horst, und 6) der Techniker Richard Spatier in Karlshorst in die Gesellschaft als persönlich haftende Gesellschafter eingetreten. Zur Vertretung der Ge sellshaft ist aur die Witwe Louise Spagzier, geb. Neese, ermächtigt. Dem Marinestabsingenieur a. D. Emil Dehnicke in Karlshorft is Prokura erteilt.

Bet Nr. 8058. Offene Handelsgefellschaft. Thyssen « Co. in Mülheim a. d. Ruhe mit Zweig niederlassung in Berlin. Dem Marx Nantulle zu Berlin ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er zu sammen mit einem anderen Prokuristen die Gefell

schaft vertritt.

Bei Nr. 29 369. Offene Handelsgesellschaft. Ge- brüder Oestreicher, Filiale Berlin. Breslau mit Zweigniederlassung in Verlin. Der Gefell \<after Simon Brasch ist dur<h Tod aus der Ge- sellshaft ausgeschieden. Zur Vertretung der Gefell- chaft ist nur der Kaufmann Marx Danziger ermächtigt.

Bei Nr. 35716. Firma. Carl Stiller jx. in Berlin. Die Firma: ist geändert in: Carl

Stiller junior.

Bei Nr. 36 443. Kommanditgesells<haft. Rhei- nisches Winzerhaus Excelfior, Richard Jgel «& Co°., Kommanditgesellschaft in Berlin. Die Geselis{aft ist aufgelöst. Liquidator ist der Architekt Nichard Igel zu Berlin.

Bei Nr. 34 319. Offene Handelsgesellshast. E. Stendatis & Co. in Berlin. Die Gesellschaft ist aufzelöst. Die Firma ift erloschen.

Bei Nr. 35996. Firma. Zweiggeschäft Heil- bronner Fahrzeugfabrik. Paul Günther. Heilbronn mit Zweigniederlaffung in Berlin. Die Zweigniederlassung in Berlin t\t aufgehoben ; die Firma ist hier gelö|<t.

Berlin, den 20. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. Haudelsregister [112660] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung A4.

Am 20. März 1911 ift in das Handelsregister ein-

getragen worden :

Nr. 37295: Offene Handelsgesells<hast Gustav Baum & C°_ Gasglühlichtindustrie „Phäno- menal‘“’ Berlin. Gesellschafter sind: Gustav Baum, Kaufmann, Berlin, und Nosa Baum, geb. Weigel, Kauffrau, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. März 1911 begonnen. Zur Vertretung der Ge- sellshaft is nur der Gesellshafter Gustav Baum ermächtigt.

Nr. 37296: Firma Eernust Herrelich Berlin. Inhaber: Ernst Herrlich, Kaufmann in Berlin.

Nr. 37 297: Firma Hermann JIbe Berlin. In- haber: Hermann Jbe, Kaufmann, Charlottenburg.

Nr. 37298: Firma Alice Cohn Charlotten- burg. Inhaber: Alice Cohn, geb. Gumpert, Kauf- frau, Charlottenburg. i

Bei Nr. 12850 (Offene Handelsgesellschaft George Broche Berlin): Dem Carl Hagenberg in Berlin ist Prokura erteilt.

Bei Nr. 14725 (Offene Handelsgesellschaft Rudolph Könia & C°_ Berlin): Der bisherige Gesellschafter Felix Piffko ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Bei Nr. 31769 (Offene Handelsgesellschaft Essenzen & Parfümerie - Fabrik „Stella“ Hüttner «& Rosenthal Berlin): Die Firma lautet jeßt: Essenzen und Parfümerie Fabrik „Stella‘“’ Juhaber Joseph Hüttner. Der bis- herige Gesellshafter Joseph Hüttner ist alleintger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ift aufgelöst.

Bei Nr. 33 893 (Firma Coudé «& C°_ Berliu): Inhaber jeyt Emil Æhmann, Kaufmann, Wilmers- dorf. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge- {äfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur<h Emil Leh- mann ausges{lofsen.

Bei Nr. 36502 (Offene Handelsgesellschaft Beneke & Berlin): Der bisherige Gesell- hafter Gustav Beneke ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft i aufgelöst.

Bei Nr. 30 838 (Offene Handelsgesellschaft Kuhnt u. Nohloff Berlin): Die Gesellschaft is auf- gelöst. Die Firma ist erloschen.

Gelöscht die Firmen :

Nr. 712: Albert Friedländer &

Nr. 12 597: Wilhelm Blauck Berlin.

Nr. 21 809: Gebrüder König Berlin.

Verlin, den 20. März 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

orlin. Befanntmachung. [112658] In das Handelsregister B des unterzeichneten

Gerichts it heute eingetragen worden: Bei Nr. 7329

Berlin.

Berliner Futtermittel - Vertricbs - Gesellschaft |

mit beschränkter Haftung: Die Vertretungs- befugnis des bisherigen Ge\<äftsführers (Hustav Eberl i} beendet. Kaufmann Adolf Tellkampf in Charlottenburg is zum Geschäftsführer bestellt.

r aiata des Fräuleins Margarete Grunert ift erlosczen.

Bei Nr. 162 Berliner Sprungfeder-Matratzen- und Metallbettstellen Fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Liquidation ist als beendet angemeldet, die Firma ist erloschen.

Bei Nr. 5160 Chemische Werke Dr Wolf- heim & Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durh Gesellschafterbes<luß vom 7. März 1911 ist die Gesellschaft aufgelöst. Frau Antonie Drucker, geb. Halpern, in Charlottenburg ist Liquidatorin.

Bei Nr. 5164 Corona Glühlampenfabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Vertretungsbefugnis tes Geschäftsführers Georg Aron und der stellvertretenden Geschäftsführer Georg Schuberth und Manfred Aron ist beendet.

Bei Nr. 8973 Coester Schaar & Gesell- schaft mit beschränkter Haftung : Nuch Kauf- mann Egon B. Schaar in Altona ist Geschäftsführer.

Berlin, den 20. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin. Witte. Abteilung 167.

Blankenburg, Harz. [112222

Im hiesigen Handelsregister B i} unter Nr. 9 heute eingetragen „Hotel und Theater Fürstenhof, Gesellschaft mit beshräukter Haftung“ mit dem Siye in Biankenburg a. H.

Der Gesellschastëvertrag datiert vom 22. Februar 1911. Gegenstand des Unternehmens is Hotel- und Nestaurationsbetrieb, verbunden mit Veranstaltungen von Theatervorstellungen und Konzerten 2c., ins- besondere der Fortbetrieb des zu Blankenburg a. H. bestehenden, bisher dem Hotelier Hermann E>ke ge- hörigen Hotels Fürstenhof.

Die Gesellschaft wird vertreten dur< einen Ge- {äftsführer und in dessen Behinderung durch den Borsißenden bezw. stellvertretenden Vorsißenden des Aufsichtsrats.

Zum Geschäftsführer is der Hotelier Hermann Ede zu Blankenburg a. H. bestellt.

Das Stammkapital der Gesellshaft beträgt 70 000 A. Der Hotelier Hermann C>ke zu Blanken- burg a. H. leistet seine Einlage zu 10 000 M in der Weise, daß er seinen an der Mauerstraße zu Blanken- burg belegenen, im Grundbuche von Blankenburg Band 6 Blatt 358 Seite 13 eingetragenen Grund- besiy No. ass. 550 nebst Bestandteilen mit allem darauf befindlihen Zubehör und Juventar zum Werte von insgesamt 155 000 4 in die Gesellschaft einbringt, die Gesellschaft dagegen als Selbstschuldnerin die auf dem genannten Grundbesiye ruhenden Hypo- theken zu insgesamt 95 000 4 mit Zinspflicht vom 15. März 1911 ab übernimmt und dem Hotelier Hermann Eke bei Abschluß des Vertrages 10 000 4 und gegen Auflassung des Grundstücks weitere 40 000 zahlt.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< das „Blankenburger Kreisblatt“ und „Die Harzzeitung“.

Blankenburg a. H., den 18. März 1911.

Herzogliches Amtsgericht.

Koch.

Böblingen. [112887] K. Amtsgericht Böblingen.

Im Handelsregister wurde heute eingetragen :

a. im Negister für Einzelfirmen Bd. 1 Bl. 120 bei der Firma J. C. Leibfried, Sindelfingen : Die Firma is auf eine offene Handelsgesellschaft übergegangen und wird gelöscht.

þ. im Negister für Gesellschaftsfirmen Bd. 1 Bl. 157 : J. C. Leibfried, Sindelfingen. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Januar 1910. Zwed>s MWeiterbetriebs der seither von dem Fabrikanten SFohann Christian Leibfried unter der Firma I. C. Leibfried in Sindelfingen betriebenen Fabrik (mecha- nis<he Jacquardweberet).

Gesellschafter, von denen jeder zur Vertretung der Gesellschaft bere<tigt ist, sind: Johann Christian Leibfried, Emil Leibfried, Alfred Leibfried, Fabri- kanten in Sindelfingen.

Den 16. März 1911.

Amtsrichter Haug.

Breslau. [112667]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 363: Der Kaufmann Johann Skarabisch ist dur< den Tod aus der offenen Handelsgesellshaft Ludwig Maschke hier autge- schieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Arthur Hartwig zu Breslau in die Gesellschaft als per- fönlih haftender Gesellshafter eingetreten. Bei Nr. 828: Die Firma Paul Oppenheim hier ist erloshen. Bei Nr. 2406, Firma H. Wandel hier: Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf die verehelihte Rentier Constanze Schleußner, geb. Barczinska, und den früheren Landwirt Leo Barczinéki, beide in Breslau, übergegangen. Die von den Genannten begründete offene Handels8gesell- {haft hat am 5. Januar 1911 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts be- gründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die Gesellschaft ist ausgeschlossen. Bei Nr. 2688: Die ofene Handelsgetellschaft Schlesische Kaffee Nösfterei C. G. Müller hier ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Carl Stiebler zu Breslau {s} alleiniger Inhaber der Firma.

Breslau, den 7. März 1911.

Königl. Amtsgericht.

Rreslau. [112668]

Fn unser Handelsregister Abteilung A ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 1332, Firma Bern- hard Supper hier: Das Geschäft ift unter dex