1911 / 73 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

„Maria Stuart“, Freitag das Schauspiel „Die Hosen des Herrn von Mannigfaltiges.

Theater und Musik. MAIS O ation i iges : Œ M N 6 Volksoper. Om Shillertheater O. (Wallnertheater) wird waien und | Der O A lkoholismus n L 4 ft A Î Ï & Q Ç asmin“, ein musikalisches Lustspiel in einem Aft von James e a Is h v " Montea, R veranstaltet morgen, Abends 8 Uhr, im Saale der Kaiser Friedrich- iti Deut én Rei Î v 9 9 Squle (Knesebeckstraße 25) einen Elternabend, dessen Programm anzeiger Un öniglich Preußischen Staats t anzeiger Le

¿D Rothstein (Text von Leo Heller und Richard Wurmfeld), errang 1 : y l j | x nädhsten Sonntagabend wird “Maria und Magdalena’, Mittwoch Ó „(A V ; Peel gewesen T Le bett cinen ren N L isezungen vor: errei ags oe Beo Donnerstag und Sonnabend geht R A E verspricht. Der Gintritt | g 23 enommen worden wären. Vielleicht entshließt fih der Komponist | „20 riello der Fischer“ in Szene. : O dias ( m iz L 1 Gaträglich dazu. Durch nette Einfälle und gefällige Melodik zeichneten ae Sillertheater Charlott "F tiedrih von A E Dr. Oskar Bongard hat si bereit erklärt, seinen Vortrag „Mit Í s a R E A Berlin, Sonnabend, den 25. März ih son frühere Arbeiten Rothsteins aus; er ist aud) gesGie in der | orgen abend sowie am Dienstag, "Donnerstag und Sonnabendadend | dem deutshen Kronprinzen durch Indien“ auch morgen abend o AtatOti E CSTTE Ar A M E: A A G T: aTZOEO “rw

Der Traum ein Leben“. Montag, | Wissenschaftlihen Theater der „Urania“ zu wieder- j S R E

| AmlfliGes.

Fnstrumentierung und bietet den Sängern dankbare ufgaben. Zur l s | Andeutung des Inhalts der sich am Hofe des Sonnenkönigs ab- Grillparzers dramatisches Märchen Leb l: } Bol M fh Montag Dient H e r „Etn id Y yolen und ihn außerdem noch am Montag, Dienstag, onnerstag Mittwoch, Freitag u nächsten Sonntag pied. „Gitt, segen GgEe und Sonnabend zu ‘halten. Am Mittwoh wird Dr. Grabein aus

\pielenden Handlung genügt die Erklärung, daß „Jasmin“ ein stark- ) L j ; tadt aufgeführt, Sonnabendnahmittag „Nathan der Weise". Im D Y L : k i : z duftendes Parfum der Wioagt, zum Verrter Mis an Bed lbrung Shillersaal, Charlottenburg, wird morgen ein „Offenbah-Abend“ Qhsetvor! eil einmaligen Dortrag" as „dem PeeEe der shwarzen / Dénti Ges : unter der Regie des Peri Glesinger und der muse he Martin Va Komischen Oper finden morgen und nächsten Sonntag- reicher Lichtbilder balten und am 'Freita E Les (A ie J Handel Deut d des Kapellmeister S eer gniuleins Lotte T R Le Dlrren abend sowie am Montag und Mittwoh Wiederholungen von stattete Vortrag „Was uns der Mond erzählt“ wiederholt werden. E schlands mit Getreide und Me hl Nicolaus, Kaiser und Zörnit, Den Abend beschloß eine Aufführung «srpheus in de Lie Donner Ta R E Den Die Freie Photog rap h ishe V ereinigung veranstaltet [ Nach Erntejahren, beginuend mit dem L. August i: N 5 j a“ , Ra p , q , c " " V . von Verdis „Traviata - S Oper in Paris ein einmaliges Gastspiel ag Rudolf in Puccinis au B O 1A r 6 a an M ; A Vom 1A. August bis 20. März (Mengeu in äx = 100 Kg) H è a ; ; ; F : F ) ¿ C » La L o. E , À ua Lins ch LIEF L „Bohème“. Freitag erscheint, neu einstudier metanas „Verkaufte i A Scdindler über: » S bur Ost-China, Land und 4 Z 5 n- und Ausfuhr. 4 2 h T ehlausfuhr gegen Eiufuhrschei E L N E E A R L n.

S a“ ie ) 8 i Dr, - ÿ Braut“ auf den Spielplan und wird am Montag, den # April, zum Leute“, sprechen wird. Eine beschränkte Anzahl von Gastkarten ist in

m Königlichen Opernhause findet morgen, Sonntag, ; ; 6 ; N a : ersten Male wiederholt, Sonnabend wird Puccinis „Toëca gegeben. i: LEC ; ele. m cu Ta Sei Aciokde Padilla o bea Deren Kirchhof, Als Nachmittagsvorstellungen sind angeseßt für morgen „Die Fleder- der Geschäftsstelle der Gesellschaft, Unter den Linden 11, erhältlih. : A Broonsgeest u. a. statt. Montag geht „Salome“, mit Frau Aïno | maus“, für nächsten Sonntag „Hoffmanns Erzählungen“. h Natibor, 24. E T i im B 6 , Gesamteinfuhr D Acktó als Gast in der Titelrolle und unter der e alien Leitung Fm Neuen Theater findet am Mittwoch die 50. Aufführung | did : ‘Ei K h n ( 4e (Ei 6 4 cet b R C s E oder zollfrei Gesamtzusfugs E E 0 des Komponisten in Szene. Frau Plaichinger, Fräulein Rothauser, des Lustspiels ReA e E Ie uts M lfred Sjanieden 1a, [4 vin Gen E L Lo Foersfeld und Rytnik deen De biboge R E E die Herren Grüning, Bischoff, Kirchhoff sind als Träger der übrigen | das R del asadtischen Shauspielhause | brüdcke heute mittag ein Pfeiler eingestürzt. Vier Per- e | T H— | sonen wurden verleßt, von ihnen eine s{chwer. E 1910/11 | 1909/10 | 1908/9 | 1910 A i de eri hie J [11 | 1909/10 | 1908/9 | y f 1909/10 | | |

Davon sofort verzollt

Gattung, Ausbeuteklasse 1910/11 | 1909/10 | 1908/9

i *ftiqgt. Di S innt 8 Uhr. j 4 Li D N etalien S uiplelbau [5° findet 4 Nach- wie mo sowie S Ee oi S n BLIL V F j es 5 Prei viel „2 X 2 =. 5“ von Gustay Wied wier n ontag wir y y G A ú ; i | oagenmehl: é | A mittags Ser ai Ju T Preisen Sin N die Pose “Pagenstreihe", Dienstag und Mittwoch „Wilhelm Tell“ H V A fer anb D. an at E ICANOO Morgen- h | 1910/11 | 1909/10 | 1908/9 |}| 1. Klasse (060 A / Ars 3 787 223) 599 588 Titelrolle, in Szene. Abends wird das Lustspiel „Goldfische“ von aufgeführt. Am Donnerstag findet die Uraufführung des Dramas | unden errsht hier andauernd starker © chneefall. J Roggen . . | 3444 575) 2 093 543) 1400 684| 2 867 078| 1827 883| 1292 7: | | |2 , (über 60—6ó v. H.) | 134 513! 2 A 380 641 Franz von Schönthan und Gustav Kadelburg aufgeführt, worin de „Cine Ehe“ von Karl M. Jacoby statt, das am nale S morgen Bremen, 24., März. (W. T. B.) Laut Meldung aus Y / Weizen . . . | 16572 164/17 093 500 11 624 986| 13 700 309/14 342 N a a0 O O 365 453| 6 095 592| 4 638 694 3. - (06 v.H.). - .| 204203 143222 9682 Damenvon Mayburg, Buße und Heisler sowie die Herren Vollmer, Mann- abend wiederholt wird. Als Nachmittagsvorstellung ijt für morgen | n Lt Vie def le Abd ua: veel Ep td 00 4 Malzgerste . | 2205 815| 1751 173| 2042 622] 1 541 91 342 306) 9 892 546] 4 155 882| 2 ch 1 S | 4638 694/ 6 349 183 | Roggenschrotmehl*) 149 1586| 82 019| 959 682 fädt, Boettcher ads 1 und Vallentin beschäftigt sind. Am dna IOROaN von Orleans", für nächsten Sonntag „Graf Esser“ Lp I Bd ge 1A & Bi gx L e bsitlih S ctc Ÿ pes 20 963 784/16 743 253 12 601 863| 17 413 104 4 250 8 E 948} | c | 1692 606) 2 475 891 A f | 2 019 57 963 j e Ganta Nich ite“ ( ie Be- | angeleßt. E dp ; L N A ck ; Serste ohne | s s 36/11 007 998 | h __ Weizenmehl: 374 815 ; D aictet ihard: A Ba: Ee L USC “Ae nänds Ehekontrakt*, der dreiaktige Schwank von Georges [us Trodendod geben. A: dant wird A näheres über die Reise- h nähere Ang. 37002 92501 10753 | | 219 928| 190 358) 141 944 9523| 22145 ° 205 ||| 1. Klasse (0—30 v. S B, au “8 342| 1 109 683 Bolingbroke : Herr Kraußneck; Northumberland: Herr Mannstädt ; eva cue pel auh in nächster Woche den Spielplan des beradgerung ae O Hen een t anheimgestellt worden ' Mais 13 3 177 520 sn as 1 766 44 j | L / e 49, Der E H.) 12 161 s 132 n 227 La Gel C06 \(BF : 9 : Gzntain : esidenztheaters. i En A 4 E j / / ais . . , | 5731379/ 4856 154| 3935 76: (1 DZU| 2 998 088 6 448] 3 033 998] 3 627 2: N 9 S GEA! a e eng de, Marte Stetut-Sdute hes | Glotbo PIER Ee c an 28. Miîn die Nele nb M Roggemndh: | S0 G O G48 8602 19993 35701 34811 f : E : Die Y ußprüfung der? tarie Seebach- Ule Des 0 A aa L ONARD, i: Le h eizenmehl . 127 317 S 406 tet. S | 6602| 10992/ 1203251| 787716| 600 85: D Im Menn Königlißen Ope A E “En Königlihen Schauspielhauses fand am 22. d. M. mittags im E P bletbt Vor Ga an Bord. Die Brietpolt wird zwecks [ 7317| - 108402/ 1312681 82742) -75038| 91701 1 385 116 1 134 748| a0 Ds 1201468 787260 599651, Dartweizenmehl *) 15403! 9815 3 Slterseer t ih ein aier ‘Stü ‘V Morgen Sonntag wird Königlihen Schauspielhause eine rege Anteilnahme. Von den elterbefbrbering bem Kann M T L 3) Einfuhr in den freien Verkehr nach Ve | O 1100806 “) Ausbeute für jede Mühle bef i ir E Schliersee ung „Der Herrgottschniger yon Ammergau* angekündigten el de mit der Brunnenszene Erkrankung der Dar | M ouzon (Dep. Ardennes), 25. März. (V. Di} Passa Tre C Gc lata | R A a0 a C / G e C : L 1e u s —_ a : "s ec E ie s und als „Abendvorstellung „Der D alter Ban Fa e Sve gonnen, der sich Ausschnitte aus romantischen, klassischen und modernen Flieger Sommer inlergapm g M mit zw E a 4 Davon verzollt i vao Aga ep, 1 O e Schaller TIL “des Königlichen Stau O E f e waren es junge Damen, rank nee e O Petrus 608 “rata c4 Flug. Vas Ge- E Gesamte E S A —— d E Nth, T c i: e A 1a A DTEIEY robeaufführung herangezogen wurden; es fan ) Î 90 KÞ- E b lte / : \pielhauses (Gendarmenmarkt) und von 24 Uhr im Neuen Königlichen si manch hübsches Talent unter diesen angehenden Künstle- i i i —— : A a i R L erzollte Menge beim unmittelbaren Eingang bei der Einfuhr von Troyes, 24. März. (W. T. B.) Winzerausschüsse von F g g in dèn frelen Verke G | ——7 N E Niederlagen, Freibezirken usw. || Wareagattung

{ wte die ar te er in 4 1909/ 1 0 | 1 0 /09 191 / Li g 0‘ / 0 | 0 / C « 0/ 1 | / | © 8/0‘ | | © | O j l / | | 9 / | 90 0 | | | | / | 19 /09 sw 1 10; | y [1 | 1 /0

Æn den Kammerspielen des Deutschen Theaters findet | di irfli ; z o j Ara : 2, ( i: In den K \p \ch die in wirklich warmherzigen Tönen Kiebeésleid und Seelenshmerz zu ‘iehungen zwischen den Gemeinden und der Verwaltung abgebrochen | E 1910/11 Das Se f a e cliabendlich Auffü Glaube und abendli ufführungen von „Glauve un ise C it. Di immerhi fensw c ) 7 E Z / f [fugrun( \pielerische Gewandtheit. Dieser immerhin bemerkenswerten Zahl von Lissabon, 2. März. (W. T. B) Gestern abend sind die | Gde | | : Roggen . . . .| 3330 553| 2077 982| 1 | | | Heidelberg“ mit Harry Walden als Karl Heinz aufgeführt. ( j l E : | | | 1 : | pielern oft {chwer. Ein Florettfeten {loß | (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten, 4 Andere Gerste . | 21 507 053/16 886 558/12 675 093| 1 64 1220 722) y : 5 093/ 17 411 122/14 169 934/11 007 685] 4 095 931| 2716 624| 1 667 408 1 136 424) | 1913219 060 386) 1.078 928) R E 369 988) h 38 213! 129 077 E T E S G Weizenmehl . 57 598! 48 112| B79 f | _— 3 | | | 57299) 544461 46683| 55670| 3152| 1429 4} Weizenmehl . .} 44575 33364 39556 9568| 4171| 10774 | | (1) 774 5 Uhr: Faust, 2. Teil. 2 E S E ? | fünf Aufzügen von Heinri von Kleist. Abends | Klavier: Marcel van Gool. ide t van der Borght.

| | j ( T0 T6 Ç C «) C !

2 528 696] 2 133 458! 2842 147| ch « (e (0—7090.9)| 203209 75880

8 696) 2133 458/ 2842 147| 2114146 | & « (0—70 v. H Aa 9830| 120892 245 20: 9 A F G I A 43 163| % ADr C

| 45 205 122| 212 1019 }| 2 (0—75 v. H.) E. 6 026 de T1 D 2

oweit ersichtlih, nur in B / L 4045108] 9097 666| 2 338 031

|

1 s, 6

Ly L 0 Verzollt

AUhe zul Niederlagen, al Ausfuhr von Niederlagen

in Freibezirke usw. Nieder- Freibezirken ul _

lagen, j

Frei» Si E E E EE É E E C E L E T C bezirken

40) ¡H!

l

0 L D î

d l 7

Mittwoch die Erstaufführung des dreiaktigen Sqauspiels „Die i Ï Hei f ine liebli zie en Geme rohe! om M ch \tauff g g sp klagen wußte. Auch das Käthchen von Heilbronn fand eine liebliche, m erst nach Einbeziehung des D evatiaments Ande? i vächstfolgenden Montag al B ungen lotte” in S „Die versunkene Glocke“ in Szene. n ort Ae) L tAGE Sh Marie @ Sinilo U O j Schülerinnen stand nur ein etnztger Schüler der Marie Seebah-Schule | M ynitionslager der Militärschule erbrochen aufgefunden J Rog f E E | : i Weizen . . . . [14922 537/15 502 299|1 202 40 1818 990) 12883300 468284 299426, 115729 | i „Wiederkehr“, Dienstag, Mittwo%, Sonnabend und sogar a ten Schaus | Zweiten, Dritten und Vierten Beilage.) e A 3 510 537| 2 831 8290| 2 005 319 d A0 9 004) 2599 9511| 1764732| 8335533| 27 24 39 578| 571 583] ) Le »533/ 276 309| 240587 || D 1 365 588) 1139 578| 571 583] Spalte 8 | 900 540 785 074/ 414 550 ! 1 629 |

Königin“ von Th. Wolff statt. A mädcenhafte Verkörperung; und die beiden Vertreterinnen der ; 7 s r bringt in nächster Woche bis einschließli N p ‘Seofiannisfeiter” bekundeten eine beachtenswerte shau- Champagne wieder aufgenommen werden würden. (Vgl. Nr. 72 d. Bl.) "eimat“. Morgen nachmittag geht \ Im Neu b Schauspielhause wird morgen abend „Alt- Rene ‘er ließ auh mehr noh als die Damen den Anfänger er- | vorden 7 9801 13 695 176 Heidelber ennen; freilih fällt die eindringlihe Wiedergabe des Hamletmonologs en, L Malzgerste . . | 1607217| 1254 792| 1 Let S vi n e ; 22 383/ 1227 361| 1167 833| 1 233 897 I Meggen « . « «| 977497) 265 660| 107 887 43 753 Montag wird i gere of j JL d 99: 241 3864| 1 220 7722| 87 948 65 35: S Eo | C TOSTI SRBI O7E | 10D (D3| 35 216| 3 97 nästen Sonntagabend „Das fleine Schokoladenmädchen“, Donnerstag | die beifällig aufgenommene Aufführung. 7 e 981 STRORA 1 Gd 0A C +4 136 124 3 1732) 19182101 wié A, | O E E 923 704 060 | Mais 4 889 026| 4 199 349| 3 621 48 ; / i E 26| 4199 349| 3 62148 21 707| 3 646 926| 31: zuy e E Lo 200 1484 L707) 3 646 926) 3130 594 467 319 552423} 490890 || Noggenmebi 196 805 169) uis 10 | 375579) 345903| 24 ch ZU(| 02 ) R d )| L T4 13 S Sf 9903) 244136 | L : i 1 783| » Deutsches Theater. Sonntag, Nahmittags Charlottenburg. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: | Singakademie. Montag, Abends 8 Uhr: Berlin, den 25. März 1911 Theater. Prinz Fricdrih von Homburg, Schauspiel in | 2, Konzert von Armida Senatra (Violine). Am A K | aiserlihes Statistishes Ami

e k i: Montag, Abends 74 Ubr: Faust, L. Teil. K ; H V8 Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | Dientiag: Faust, S F Z bre Der Traum einn Fram Srillpare j haus. 81. Abonnementsvorstellung. Dienst- und Frei- | Mittwoch : Faust, L. Teil. y VEataa : Ein R S d amd O Vaal Bechstein. Sonntag, Mittags 124 Uhr: pläße find aufgehoben. Königsfinder. Musik- Donnerstag: Faust, D. Teil. Dienstag: Der T in L 3 Klaviervort + mündlichen Erläuterunge i » ; M ta - 8 9d ; enstag: Der Traum ein Leben. . Klaviervortrag mit mündlichen Griäuterungen P B märchen in e ea Zee dhe Aa riv L G m De il von Dr. Otto Neigtel ersonalveränderungen. Nr. 1083, Ltobers im 9. Ff Jeu von E. Humperdinck. MVeusitali]qze Leitung: onnabend: Faust, ©. Teil. j E Ss s Montc N he 71 11hr: Sieder- D 2 r : 7 E: Llevers Im 9. Inf. Negt. Nr. 133, Ludwi ; e OR Herr Kapellmeister Bleh. Regie: Herr Dber- Kammerspiele. Theater des Westens. (Station: Zoologischer E ‘Silly N ou (Sopran) R G, V Preußische Armee. A dig gt. Nr. 134, Dorstling im 12. Inf. Rent Ne. 177, 9. Inf. Regt. Nr. 133, unterm 31. März d. J. von dem K regisseur Droescher. Anfang 73 Uhr. Sonntag, Abends 8 Uhr: Sumurün Garten. Kantstr. 12.) Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: | Repelaer (Alt). Am Klavier: Coeuraad | has IELe De nriche usw. Berlin, 17. März. v. Schön, Negt. Nr. 181 Bk edt: Nr. 178, Valentiner im 1B, uk E in Zwickau enthoben und zum 15. Inf. Negt Ne T4 Schauspielhaus. Nachmittags 24 Uhr: 56. Billett- | Monta ' "Die Komödie der Jrruugeu Die lustige Witwe. Abends 8 Uhr: | V. Bos. ; eine O r Es A C P E ag at a in Insterburg, | u. Lichtenaagai “im C e ohenthal u. Bergen, Frhr. v. Salza | 31 “M3 E omberg beim 10. Inf. Negt. Nr. 134, unter: reservesaß. Das Abonnement, die ständigen Reservate Norher : ie Heirat wider Willen E : Die lustigen Nibelungen. Burleske Operette in E T i y. T h ü A L Gau t E T vet dem Inbvalidenhausfe in Berlin, Friedri in 1 S “C TIAE d C etnbold im Karab. Nie pt Mas eur L L e von dem Kommando zum Stadtkrankenha g T sowie die Dienst- und Freipläge sind aufgehoben. | Dienstag: Sumurüu N 3 Akten von Rideamus. Musik von Dscar Straus. Beethoven-Saal Montag, Abends 8 Uhr: E Gardegren. Beate p m. a D. zulegt Oberlt. im Kaiser Franz | Regt. Nr. 12 G S Negt. Nr. 12, Mittmann im Fußart. 231 “Mz CIERODER, 2a MEABROT beim 12. Inf. Negt. Nr. 177 a E Wilhelm Tell. Schauspiel in 5 Aufzügen von Mittro S: Zu ît * Male: is Üliiili Montag und folgende Tage: Die lustigen | „, d , D s : | Fubaltbenbaule . "B. L eine etatmáäß. Oberleutnantsstelle bei dem preuß Cisenbah ute En Ne Königl. sächs. Kompagnien des Köntagl. Ra eh von dem Kommando zur Diakonissenanstalt Degen Schiller. Regie: Herr Eggeling. Abends D Vvoc): S erien : gin. Nibelungen. 2. KFouzert (Beethoven - Abend) von Julius : B M i in erlin; diesem mit Wirkung vom 1. April 1911 1909. S IEN va nTages, Nr. 2, diese mit einem Patent vom 19 u ü D oen und zum Sanitätsamt X11. (1. K. S 8 D Dresden 71 Ühr: 83. A nétgenvoriiellung. Dienst- und Froilag : Di Sis Röntgen (Klavier) aus Amsterdam und Eugelbert l Maat Nr U E gen, Ll. a. D-., zuleyt int 1. Westfäl. Feldart. iei S ü Be “e 4 U]. Regt. Nr. 103, E zu Ls. befördert C g Beutler beim 4: Tf Negt. Nr. 103 i bee C TEE Freipläße sind aufgehoben. Goldfische. Lustsptel O o: Gand KLustspielhaus. (Friedrichstr. 236.) Sonntag, Nöntgen (Violoncello) aus Zürich. Ï in Carlebafen eine N igt p dl bei dem Invalidenhause E v E E Zraiabat. Nr. 19, zum Fähnrich ernannt. i: TriZdristadt lig Kommando zum Stadtkrankenhaus in R in 4 Aufzügen von Franz von Schönthan und ; : Nachmittags 3 Ubr: Der Herr Senator. l E R i Ö ; hause in Stolp in das Fnd hs ckenbrecer, Lt. im Invaliden- Plauen Meldeamt O Tant. und Vezirksoffizier beim Landw. Bezirk Prin; D enthoben und zum: 5, Ln Regt. Nr. 102 ° S + Nlüthner-Saal. Sonntag, Nbends 7t Uhr : E Hauptm h 'Ko s Xen as in Berlin versetzt. y. Nüts ; C3hau 'Barietit Tblr Ln, zum Landw. Bezirk Zittau, Meldeamt aebi Regent LUiLpotd von Bayern, S versetzt Dr Ru Y E j L ; omp. Chef im Junvalidenhause in Berlin, unter DAU, jeßt. Edler v. der Planiß (Hans), Oberlt. a. D gas N E Regt. Nr. 64, unterm Z1 März URE 0D, C ommando zum Johanniterkrankenhaus in Hei a A aut Heidenau ent-

Gustav Kadelburg. Regie: Herr Regisseur Patry. i Ab : r E t ends 8 Uhr: Die grüne Neune. Ein Stü R Neues Operntheater. Gastspiel des Slierseer Nerliner Theater. Sonnta N i Alt - Berli (1 (RUNA T on Toni | Populäres Konzert des Blüthuer-Orchesters. E Wiedcrerteil ca (Ba 5 C unter Stell . Die S l è l l ] 3 „S L g, achmittags t - Berlin mit Gesang und Tanz von Lon 0} E S E Piedererteilung der Erlaubnis zum Trage fn A OUAR er Stellung zur Disp. und Fortgew L E N 4 Bauerntheaters (Leitung: Direktor Xaver Terofal). | 3 Uhr: N Schöller. Abends 8 Uhr: Impekoven. : Dirigent : Hofkapellmeister E. vou Strauß. 4 Regts. Graf Tauenzien von Wittenberg (3. E Bt E ul als Bezirk8offizier beim Gandne Bat Plag, ver gelebliden Pension, | hoben und unter Versezung zum Karab. Regt t El di zu A: migen Boltostiet n t I ad Tams Bummelstudenten. Pose mit Gesang und Tanz Montag und folgende Tage: Die grüne Neune. E y Aus dem genannten Snvalidenhause ausgeschieden A n En A N gl: uts Plauen, Meldeamt Oelsniz, | auf sechs Monate obne Gehalt beurlaubt, Dr B d. I. ab ou Ummergau. olfsftüd mil Selang u! nz | in fünf Bildern nach E. Pohl und H. Wilkens y N : ite Zeughauptleute: Straube bei h 1. Ulan. Regt. Nr. 17 Kaiser F audt, Vr. Hofmann beim Le e E Qu drot f L. 9e . S i u 4 | 5 4E 9 E T A e: Straube beim Art. Depot Rie „egt. Ver. 17 Katser Franz Joseph vo ; dat Sant gen Anfan p Na E Musik von Conradi. Refsidenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) | Abends 74 Uhr: Liederabend von Hauna Ci, Königlich Sächfische Armee. M B ot Dresden, Jeske hei der I a R T Mit von Ungarn unterm 1. April b. I A O E T König pon f E SAtas ub! Tanz in brei Montag Rie Dunerzelsiudenton: Sonntag, Abends 8 Uhr: Fernands Ehekontrakt. Bostroem. Am Klavier: Eduard Behm. : eus N Le usw. Ernennungen, Beförde- Devot Be Ua N: K q Je RS der Munitionsfabrik, zum e al Ag lum L N in Plauen, Dr. S p Ph ter. / ( 31 : von | Shwank in drei Akten von Georges Feydeau. In H n 0 Berseßungen. Im aktiven Heere. 20. März E R PSNL E MSENL Eb) V Art. Depot Dresder E L A A O E 18, unterm 1. April d. J z1 F Akten von Carl Frey. Anfang 8 Uhr. ittwoh, Nahmiltags : O wvanl in dre en von Georges Yeydbeal. : Die Hc ute: T K R E Heere. 20. März. | Nebenart. Depots Pi Mm. H Dresden, Verwalter des | N LABAE E pril d. J. zum 4. Inf. Ne u i Frey Aba h Z Baruhelm. Abends: Bummelstudeuten. deutscher Bearbeitung von Benno Jacobson. Birkus Schumaun Sonntag, Nachmittags E mda auplteute: Dietel beim Stabe des 5. Feldart. Regts. Nr. Gi De Depots Pirna, zur Munitionsfabrik, S{uster :dizah uy Nr. 103 verseßt und zum Stadtkrankenhaus E Pa Inf. Negt. Montag: Opernhaus. 82. Abonnementsvorstellung. | D 8t d fol Tage: B L ; c ; 6 s : B Y er Beförderung zum Major, vorläufig ohne ; ; / )epot Dresden, Verwalter des Nebe De ter beim Art. | stadt, Dr. Mohn bei : 5 in Vresden-Friedrich- l A4 onnerstag und olgende age: umnue Montag und folgende Tage: Feruands Ehe- ; Gd, M ) 9%. M4 Q Major, vorläufig ohne Patent mit de Q nta: Gt r des Nebenart. Depots Ks » ; ; n beim 6. Feldart. Regt. Nr. 68 Díenst- und Freipläte sind aufgehoben. Salome. | stuveuten. Leétvakt ( 34 Uhr und Abends 74 Uhr: 2 große Vor- E 9. März d. S um - Abteil, -Kommandeux ernannt. Und em Munitionsfabrik; die Feuerwerkslts. : 3 iGiea bei Onigitein, zur 1, April d. I. zum 9. Inf. Regt. Nr 133 N Nr. 68, unterm Drama in einem Aufzuge nah Oskar Wildes gleich- ; a stellungen, Nachmittags hat jeder Crwachsene ein Ÿ 3. Feldarl. Regt. Nr. 32 verseßt, Blümner, beauftra ia | A Riesa, zum Art. Depot Dresden behufs Ls eim Art, Depot | stift in Zwickau, Dr. S R Lee v eßt und zum Kranken- namiger Dichtung in deutscher Uebersetzung von i j i / Ï M eigenes Kind frei unter 10 Jahren auf allen Sih- À nehmung der Geschäfte des Berw. Direktors bes Att f ahr- des Nebenart. Depots Königstein Gr A hot be als Verivalter unterm 1. April d. F. zum 12 &n Reat N; Inf. Negt. Nr. 181, Hedwig Lachmann. Musik von Richard Strauß. Lessingtheater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) plâgen, jedes weitere Kind halber Preis. Auto- E unter Beförderung zum Major, vorläufig ohne Bétenta e . Werkstatt, zum Art. Depot Riesa, - unterm 1. April d E 2 Art, Werkstatt, | Diakonissenanstalt in Dresden Be “M f b 177 verseßt und zur Ünter persönlicher Leitung des Komponisten. Regie: | Die versunkene Glocke. Abends 8 Uhr: | Sonntag, Abends 8 Uhr: Polnische Wirtschaft. movbilrenuen. Ueberholung im Sprung, aus- A Direktor ter Art. Werkstatt ernannt, Gericke ite Tie _Kurzer, Zeuglt. beim Art. Depot A E L O unterm 1. April d. J. zum 5. Feldart Regt. Nr. 64 Gardereiterregt., Die Tragödie eines Volkes. Schwank mit Gesang und Tanz in drei Akten von | geführt / - Chef im I. zum Verwalter des Nebenart. Depots Pirna R GAAE - April Ee in Heidenau, a Os und zum Die Assist. Aerzte: Marquart beim 7. Feldart. Regt. Nr. 77

Herr Regisseur Braunschweig. (Salome: Frau Aïno | Glaube und Heimat. von La belle Georgina und dem i 4. Feldart. Regt. Nr. 48, zum Stabe des 5. Fe ; ges 1 1 Akté als Gast.) Anfang 8 Uhr. Drei Akte von Karl Schönherr. Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von X, Kren. | Brasilianer l ( abe des 9. Gelbärt. Regts. Nr. 64, Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. 13. Schausvielhaus. 84. Abonnementsvorstellung. Montag und Dienstag: Glaube und Heimat. | Gesangstexte von Alfred Schönfeld, Musik von stellungen : Der große Coup der Schmuggler, l zum Battr. Chef, in das 4. Feldart. Regt. Nr. 48, verseht 8 z 1 Deere. a rz. | 3 : König Richard der Zweite. Trauerspiel in F Gilbert. A L, sowie: Auftreten der PevegosfeSEUpye usw. ; A Oberlts.: Göbel im 1. Feldart. Regt. Nr. 12, inte al B aus dem Heere aus behufs Uebertritts zur Kaiserlichen ‘Shuß- Johann Georg Nr. 107, zum 4. Feldart. Regt. Nr. 48 versetzt 5 Aufzügen von Shakespeare. Veberseßt von Schlegel. / Montag und folgende Tage: Polnische Wirt- f fterio ng zum Hauptm., vorläufig ohne Patent, in das Krie S uppe für Südwestafrika mit dem 3. Avril 1911 uße : ver}eßt. Für die deutsche Bühne bearbeitet von Wilhelm Neues Schauspielhaus. Sonntag, Abends | schaft. a Virkus Busch. Sonntag, Nahmittags 34 Uhr L ent, Aa as im 5. Feldart. Regt. Nr. 64, E. l. Ras i s D Gersdorff, Gen. Li. ind Kommandeur dor e: (Königlich Württembergisches}) Armeekorps. Oechelhäuser. Regie: Herr Regisseur Patry. An- 8 Uhr: Alt - Heidelberg. (Karl Heinz: Harry Tri ikéat ; e M und Abends 74 Uhr : 2 große Galavorstellungen. H 1. Feldart Reat L a O „Nr, 02 ernannt, Bramsch im | 7. Inf. Brig. Nr. A e An e Gen. Major und Kommandeur der | v. W Ee irg d n hnriche usw. „Stuttgart, 20. März. fang 7# Uhr. j / R n - rianon Jeair. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Nachmittags hat jeder Besucher ein angehöriges Kind b Königl. Ca Wien Gers ih L Viârg d. Pa fommandiert zum | Gen. Lt., in Weneknii teset C des Charakters als Wilbelm 1 A und Kommandeur des Inf. Regts. König Neues Operntheater. Gastspiel des „Slierseer O, “Deter Schokoladeumädch Friedrichstr.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Der | unter 10 Jahren auf allen Sigpläyen frei, weitere : vorläufig ohne Patent, in s Ge e, uter Beförderung zum Hauptm., | der Erlaubnis zum S er Od lbichicdsgesuhe mit Pension und | wendung als Boa dées Sur aer, befördert und behufs Ver- Bauerntheaters“ (Leitung: Direktor Xaver LTerofal). tenstag: Vas Lie ue okoladenmädchen. | selige Toupinel. Abends $8 Uhr: Hippolytes | Kinder halbe Preise. Galerie volle Preise. s abteil. des Generalstabes zu N verseßt und der Zentral- | Weber, Oberst und G e eneralsuniform zur Disp. gestellt. | v. Stein, Ob ilt bei: er 99. Ns Brig. nach Preußen kommandiert. Der Paragraphenschuster. Ländliches Volksstück Mittwoch: Das fleine Schokoladenmädchen. | Abenteuer. Schwank in dret Akten von Nancey | Nachmittags und Abends: Das Originalmanege- Regt. Nr. 68, zur Funke L se eilt. Mehnert, Lt. im 6. Feldart. | mit der Erlaubnis Kommandeur des d. Feldart. Regts. Nr. 64, | Nr. 121 ew “Bef eim Stabe des Inf. Regts. Alt-Württemberg mit Gesang und Tanz in vier Akten pon Benno | Donnerstag: Maria Stuart. und Armont. \haustück „Armin“ (Die Hermanuscchlacht). E graphenbats. Nr 1k en elegraphenabteil. des Königl. preuß. Tele- | Major und Bat x Co Ugen ‘der Negts. Uniform, Nottrott, | Regts. Ks er E rderung zum Oberst zum Kommandeur des Inf. Raudhenegger und Konrad Dreher. Musik von Emil Yreag: Die Hosen des Herru von Bredow. Montag und folgende Tage: Sippolytes roße Galaprogramm. Die H ile tfommandtert. A Gie Quaab Bats. Kommandeur im 15 Inf. Regt. Nr. 181 n Obe fir König Wilhelm L, Nr. 124 ernannt. Frhr. v. D E, Rauthenegger Un L ora Königl bayr. BE Aatipiater eitag: Be e eine Schokoladeumädchen. | Abenteuer. D d S : E Mp U r l z i e im Fußart. Regt. Nr. 12, mit | König Ged, Br 108 MiST ee des 7. Inf. Negts “hd A S QIE E R Nr. 121, unter Ent. Konrad Dreher. Anfang 8 Uhr. A A E R R E C E ane 4 demi Samanba ala Milalieh_ Shef ernannt unter Enthebung von | mandeur im 9 O L E ajor und Bats. Kom- | übergetrete e ng als Bats. Kommandeur, zum Stabe des Regts. Opernhaus. Dienstag: Die Zauberflöte. | Komische Oper. Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Modernes Theater. (Königgräßer Str. 57/58.) « ‘2 : H Berlin, Mihaur i O bei der Art. Prüfungskommission in | Tragen der Unif V nf. „Negt. Nr. 133, mit der Erlaubnis zum Inf. Ie Q T Haldenwang, Major und Bats. Kommandeur L Mittwoh, Mittags 12 Ühr: Symphoniematinee. | Die Sa uans a Abends ‘8 Uhr: Orpheus Sonntag, Abends 84 Uhr: Der Feldherruhügel. Familiennachri Y Von der Stellung als B Chef eutbib 12, mit dem 1. April d. J. | nehmigung ihrer Abschieds 4 e E 26T, 108, in Ges defördert. L eia at Su Lng von Preugen Ne, 12% Uan INGIRE Abends 74 Uhr: Symphoniekonzert der König* | iu der Unterwelt. i Shnurre in drei Akten von Roda Roda und | Gestorben: Hr. Oberpfarrer emer. Arndt Irmish F als Mitglied der Art Prüfungskommissi Él B, zur Dienstleistung | Wilsdorf, Oberlt. im 9. œzgerbat. N ension zur Disp. gestellt. | zirks Mergentheim, der Charakter N E ES des Landw. Be- lichen Kapelle. Donnerstag: Elektra. Anfang | Montag: Orpheus in der Unterwelt. Rößler. (Altlandsberg). Hr. Oberleutnant z. S. Werner / n Die Lts.: Beyer im Fußart. Regt. Nr. trr atn Grlaubnis zum Tragen ber mee Ge AEZUE und der | Major aggreg. dem 9. Inf. Regt. Nr. e rie O Zeller, 8 Ühr. Freitag: Königskinder. Sonnabend : Dienstag: Hoffmauus Erzählungen. Montag und folgende Tage: Der Feldherru- Tiedemann (Lazarett Wik). Fr. Martha s B m Kadettenkorps versegt, Fischer im 2. Trainbat N N ehrer Leimbach, Oberst z. D. und Kommandeur des L ied Hewilligt. in das Inf. Regt. Alt-Württemberg Nr. 12 Mer j ats. Kommanteur Maïa. Cavalleria rusticana. Sonntag: | Mittwoch: Orpheus in der Unterwelt hügel. Peterssen, geb. von Rieben (Görliß). 4 berlt. befördert. at. Ir. 19, zum | Leipzig, unter Fortgewährung der geseßlich : andw. Bezirks T Zu überzähl. Majoren befördert mit Ra erseßt. T Zauberflöte. S U Donnerstag: Die Bohème. (Gastspiel L6on / E 2 Edi e: Kittel im 7. Inf. Regt. König Georg Nr. 106 ung ti ta 2dr; als Gen. Major. Son N, ante Ver- Seizentage: Drausnick, charakteris Mai bus Q oes auspielhaus. ienstag: Der Störenfricd. itte. ) ; ersand im 12. Inf. Negt. Nr. A A A ragen der Generalsuniform, Steini A bnis zum | Regts. König Wilhelm 1. Nr. 1: T Tes e R E? _ Mittwoch: Die Karolinger. M erdtaa l ‘le «u Neu einiféudiert: Die vertaufiè Braut Konzer te Verantwortlicher Redakteur : vom 23. Januar 1909, E B e Ai R einem Patent | und Bezirksoffizier n Landw. Bezlet A uf: Major z. D. | Stabe des Inf. Regts. Kaiser Den Ges H Tagrn i Major beim / : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg. L Fo eph von Oesterreich, König von an S&itling kn unter Fortgewährung der geselidhen Denlión: und S Loban, ehe. u Lupin, Hauptm. beim Stabe des 6 lar Vtecis Rade Ba art. Negt. zum Tragen der Uniform des Fußart. Negts. Nr. 12, ban rer Nr. 180. Frhr. v. Lügow, Hauptm. aggreg. dem 10. Inf. Negt.

Ein Schritt vom Wege. Freitag : Wallen- | Sonnabend: Tosca. : :

steins Tod. Sonnabend: Julius Caesar. Philharmonule. Sonntag, Mittags 12 Uhr: ; G) in Berlin. Oel . Nr. 12, Kaestner im d. : } t

Sonntag: Die Journalisten. : Oeffentliche Hauptprobe zum Konzert 26 out tbe Rb G brüder A Aeclagt: 2. Felda „Mi einem Patent vom 24. Januar 1909. Meiser d "An S elud E 5 Neues Operntheater. Dienstag: Der Stamm- Schillertheater. 0. (W allnertheater.) | Berliner Operuvereins mit dem Philharmoni- Anstalt Berlin 8SW., Wilhelmstraße Nr 32. : rh art. Regt. Nr. 28, mit einem Patent vom 28. März 1909 ds m Sanitätskorps. 20. März Dr. Salfeld Frauer, Hauptm. z. D. und Bezirksoffizier beim Landw. Bezir halter. Mittwoh: Der Geigenmacher von Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: Die Ehre. Scau- scheu Orchester. Dirigent : Kapellmeister Eduard A A U r. v. Teubern im 1. (Leib-) Gren. Regt. Nr. 100, S z 1909, | und Vats. Arzt_des Il. Bats. 14. Inf. Regts. N eld, Stabs- | Ellwangen, der Charakter als Major verlieh pati r ets Freit ena uis uus Ebelizeth Sonn- pie n a idealer Gatte. Schauspiel Montag, Abends 74 Uhr: Konzert des Berli Elf Beilagen Gläsde im Inf. Regt, Ne, Wilhelm, Me a Dein | A tbn, 1m MAA Arit des 3. Feldart. Negts. | Ne. 195, als Komp. Chef in das 10, Friedrich, König von Preußen reitag: Almenrausch und Edelweist. Sonn- | Abends r: Ein idealer Gatte. auspie ontag, Abends 74 Uhr: Konzert des Berliner C i i «Inf. Regt. Nr. 103, Sei im Di 2 : | j 125, als Komp. Chef in das 10. Inf. Ren ß 9 pin n Mbrps f L N Operuvereins mit dem Philharmonischen (einschließli lea gans Tb A A: e an Wilbelm ‘T Vi Wütieicbera, irdetnR ate Bt: N E Sanitätsamt X11. (1. K. S Nr 12, f: S R Inf Regt: Kaiser Frievrih, König pán Preusen

an o ' gee un üußzen- (Füs.). Regt. Prinz Georg , unter Beförderung zum Stabsarzt Matt Mais Foy r. 125, unter Enthebung von dem Koinm@.do n 1 | TL Bats Ta Gut, Mo 170 ernann Jum Bats. Arzt des | Diensileistung bei ado na Preuyen behufs i; Nr. ut ung beim Großen Generalstabe, zum überzähl. Hau

1 l, s ptm. be-

abend: Der Stammhalter. Sonntag, Nach- | in vier Akten von Oskar Wilde. 1 ¡ : mittags 34 Uhr: Almenrausch uud Edelweiß. | Montag: Maria unb Magdalena. ie Dirigent: Kapellmeister Eduard und das Veruetennt hes Pfandbriefe rife. einzulösender esischer Pfan Dr. Peysche beim * fördert. Riedel, Oberlt. im Füs. Regt. Kaiser Franz Joseph von

Abends 8 Uhr: Der Amerikaseppl. Dienstag: Ein idealer Gatte.

Klindworth-Scharwenka- Saal. Montag,

d. Mr. Arnaud. In beiden Vor- A Köhler, Adjutant der 3. Feldart. Brig. Nr. 32 Ae H j Brig. Nr. 32, unter Ernennung | Geißler, Lt. im 11. Inf. Negt. Nr. 139, {ei zum Oberarzt befbrde R d bs . Inf. iegt. Ar. 139, sheidet mit dem 2 zum Wberarzt befördert, Dr. Portig beim 8. Inf. Regt. Prinz