1911 / 73 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[112052] Eröffnuugsbilauz für die Liquidation der L [112989] j lder Sol- & Moorbad Actien-Gesellschaft iu. T L u Prospekt Disconto-Gesellschaft) i S A M Greifswa 1) | b \ sch [E isahqu: An Haudlungsunkostenkonto u 086 Per Vortrag von 1908/09 - der Deuts hen H t ( + s Meiningen und B L De 2 Enc meister ; und Landtägspräsident Nichard Schüler in 8 : visi i ito . : ypo he tenbank U Meiningen In der bose perlamimlung pom 6. ebiiar d SL i inter En E obrigfeitliche

* L Ar cs ichen

am 14. Januar 1911. e Fe S E O insen-, Dekort- und Provisions- Fabrikationskont / über / 25 000 000 40/ i : aus era : /o ige, frühestens zum 1. April 1921 rück Genehmigung, beshlossen, die in den Stat l : I | \ ns 3ahlbare Pfaudbriefe | mitglieder aufzuheben und Herr Gehei r tiempaltene Festlegung einer Höchstzahl der Auf htsrats , eheimer Justizrat Dr. jur. Adolf Braun in Berlin al din : : 8 16. Mitglied in

“_ * Tonto 28 346 R s 6 Bar i " : Emission 16). So S En Die Deutsche pppolGetenbank beabsichti ; Dlabeteat 10e gewählt worden. Unser Gesuch um Genehmigung der Statutenänderung liegt d i iegt dem

Assekuranzkonto 29 870 4%%ige d N Be . Mobiliarkonto uhrwerksunterhaltungskonto . . 3275 Früß auf den Inhaber lautende Pfandbriefe, bei denen die Bank ; ; ' „Frühestens am 1. April 1921 rückzablbar“ und ank durch den Aufdruck: Das Amt des Staatsko j / bschreibungen : Auslosung oder Kündigung zu kd Oberen Setne V4 E O Schuldverschreibung auf | vortragender Rat im erzoglihen Sein E Coup igt R E Ao L eiten de reus-

Effektenkonto Sparkassenkonto auf Gebäude . f 18 604,— der Be Fe April 192 ; x f / fu ; / i « zeihnung Emission 16 “pril 1921 verzichtet, unter | händers übertragen. Äls sein Stellvert ier ; ; Gewinn- und Verlustkonto . Me , Y ard bis zum Hödstbetrag von 6 25 000 000 auszugeben. tragender Rat im Herzoglichen Stadi terie Ae be Saals Derr Geheimer Regierungsrat uud vor- | Diese Pfanb bri umfaßt 25 Abteilungen von je 4 1/000 000 (Abteilung 86 —109). os: Bilanz vom 31. Dezember 1910

Kassakonto 19 es 126 871/41 126 871/41 ¿ MUNTWert 386,90 89 774 gon / Diese Pfandbriefe find in folgenden Stücken ausgefertigt : 252 621 s 292 5212 Sit. A Nr. 2101— 2725 zu M 5000, Vit. L Nr. 16801—21800 zu 500 M

Se E Brine Lt. B Nr. 5881— 7630 An Kassak M [s « Q Drn, Lauenburg i. Pomm., den 31. Oktober 1910. ; | Le tats zu F 3000, Lit. F Nr. 10321—1: E n RaNaionIO | c j : g Lit. C Nr. 8401—10900 zu A 2000, Lit. G Nr. M N e I Kontokorrentkonto Eri S zs Per Mi igironto 8 500 000

Tin) Bilaront: Deutsche Zündholzfabriken Aktieugesellschaft. Lit, D Nr. 23941—31065 zu ( 1000, Lit. H Nr. 133211744 Lombardkonto 2029 998/78] " i neimianaiannn rata Gie ee e E E Der Vorstand. Der Auffichtsrat. j , Die Nummern laufen dur alle Abteilungen fort, und zwar so, daß 9 zu M 100, i Effektenkonto 5 900 397 78) , Konto für vorgetragene Zins- Aktiva. s - eronar Tatarsfy. Dyhrenfurth. l } Abteilung dex 29. Teil der angegebenen Nummern entfällt. / 968 von leder Litera auf 1s 1 243 315 66 gungen 294 190 Vorstehende Auszüge aus dem Bilanz- und dem Gewinn- und Verlustkonto sind von mir geprüft und E Die Stücke \ind mit’ halbjährlichen, am 1. Januar und 1. Juli jeden J f A A 195 8 a Konto für vorgetragenes Pfand- Jn Lauenburg i. P. per 1. November 1909. . .... Grun) l i n ordnu zu Berlin, Lauenburg i. Pomm., y seinen versehen; die ersten Zinsscheine sind am 1. Januar 1912 fällig. wayres fälligen Zins- i . briefagio 586212 Rheinau i. Baden und Vordamm geführten Büchern übereinstimmend befunden worden. Die Bank verpflichtet fi, die Pfandbriefe auf Antrag auf den Namen eines bestimmten Be D r Dec Prâmi n 1 gad ; 394 227 : : - ur Deckung der Pfandbriefe ramienfondstonto 2 394 227

ugang in 1909/10 :

In R / Berlin, den 28. Februar 1911. , Y rehtigten kostenfrei umzuscreiben.

Friedrich Griebel, L Die Pfandbriefe sind seitens der Gläubiger unkündbar. bestimmte Hypotheken | Diverse Kreditore 956 576 Diverse Kreditoren 956 576

íImmobilienkonto Maschinenkonto

ny

An Grundstückskonto : 1z- un ; auf Grund der Inventuren für rihtig sowie mit den ordnungs8gemä

In Vordamm : j L 2 ; ê / : j ; y i Nis Son Ds f ———e i erihtliher Bücherrevisor im Bezirk des Königl. Kammergerichts sowie des Landgerichts 1, 11 und IIT Berlin. 5 E Die Rückzahlung der Pfandbriefe erfolgt, abgeseh L Dr s O (6 551 315 387 22 Í B gung, jedoch nit an einem früheren Termin als am 1. April 1921. Die Rh T Pelet ube:

In Lauenburg i. P. per 1. November-1909 4 359 623,47 Tilgung der Emission muß längstens i | min y 1971, beendigt sein. ß längstens innerhalb 50 Jahren vom 1. April 1921 an, alfo vor dem 1. April thek S Ge E M 15 720 000,—

Cen ta 210 275,03) 656 534 762/26 40/0 Pfandbr.“ 390 250 900 |

| 10S N pat

/ i 46 2 4: O . , l: E S A E T (112997) Compagnie Française des’Chocolats et des Thés i e e Mad Hs j L EE edr V F - - 4 . A : e offentliche. er Ta er A sl i Ï i t L - 4 In Rheinau per 1. November 1909 . . . 4 448 558,01 Kommandit - Gesellschaft auf Aktien, L. Staal & Ce, l Lee S gemacht. Die ausgelosten Pfandbriefe sind mit dn eta La R en Mot h Wachen Ta sootbetarisge Lom- Ee T | 29/0 Abschreibung 91,10 M ata id Aktiva. Vilanz am 31. Dezember 1910. Passiva. L Und S E, F ber M alta. Das Resultat der Auslosung und der Rüd- Konto für Hypothekenzinsen 1 281 232/06 Ne tit er « 124 432 200,— ugang in 1909/10 07 440 594 E A I 4 j den a ah der Auslosung, und zwar wenigstens zwei Y p L DyP! Q j Zugang tettin ctien #A |S M A y zahlungskermin, veröffentliht unter gleihzeitiger Angabe der aus früheren Sadlófunaoa not E Bankgebäudekonto En O Le aus | s

Fn Vordamm per 1. November 1909 . . 4 122 019,08 Warenkonto 310 601|— Da ae e O AOO 000/- Y Pfandbriefe. i: 9 271/80} Reservefonds ‘40500 / Gine Kündigung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung. Der Nückzahlungstermin muß mit Pfandbriefe , 214 700,— | 530 617 800/—

| 2 9/0 Abschreibung : 119 578 | | Kassakonto | | | Betri G Mob.- E [—|} Auß M sfonds . . , 240 000|— M dem i in ei ir s\cheins j is Aben f | f | | Betriebsmat.- und Mob.-Konto 360 000 Außerordentl. Vorsichtsfonds | N dem FRNNe i eines Zirsscheins zusammenfallen und ist im übrigen so zu bestimmen, daß zwischen A [ala lentontns: n 5 170 643/28 Dividendenkon 2 994/60

Zugang in 1909/10 500 J ) l

120 078/70 | | Immobilien- und Wasserkraftkonto . | 500 000/— Materialerneuerungsfonds (Amortis.) | 170 000/— Ï {hm und dem Tag, an welhem die Kündi E Ul i ;

C : n E 119 871 916 997/01 | Diverse Debitorenkonten 217 274/261 Hypotheken 175 000|— Regierungsblatt für das Her G C Sea ou S in dem Deutschen Reichsanzeiger und in dem e: auto: (merhobene

Abgang in 1909/10 0114911 N ; 999 299! A Ae ¿0g achsen-Meiningen bekannt gemacht wird, e Dividende)

T L Ti Wechselkonto 97 181/43]} Diverse Kreditorenkonten 222 39914 N drei Monaten einshließlich des Bekanntmachungstags li ; rd, eine Frist von wenigstens : z

Maschinen- und elektrische Beleuhtungs- und Betriebs- | Fannelafards 100|/—}} Akzeptenkonto . . 83 97016 : Auf Antrag der Pfandbriefbesiger übersendet V Bank dies lmäßt l E S 4 pF lejen regelmäßig portofrei ‘Auslosungs- 579 144 252/39 ; Ra

| 979 144 252/39

anlagekonto : Bn, e : 1 L C RE N 15 97013 E r; d 4 s )DTLE S. 1 A 919 7 ahn- und Zollgarantie 103 000) Pensionsfonds . . 5 970/30 Y [isten oder übernimmt fkostenfrei die Kontroll Nus D i h In Lauenbur 6 per 1. November 1909 6 219 781,19 2 964/36 I stehen Antragsformulare bei Vas Bank zur D izatdidt und Kündigungen; zu leßterem Zwel E, e ewinn und Verlustkonto vom 31. Dezember 1910. Gaben

i. 10 9% Absehre ung 21 978,11 197 803 Abgang in 1909/10 918 196 8841

Serum tee ; de i can: | ahn- und Zollgarantie i j Y te Eigentümer der auf {obs F e | Gewinn- und Verlustkonto... . .|__143 664/04 N Kündigungen noch besonders V OttoMet beaD eke VereDenen Pfandbriefe werden von Auslosungen und

| In Rhei 1. November 1909 é 292 698,70 | E A | Die Zahl Sr A Ei : An Pfandbriefzinsenkonto E S i T4 A MENNIIO une Le E OUGEY «99996987 | 963 4288: 1 597 428/49 1 597 428/49 M Doggung, der Zinsscheine und der ausgelosten oder gekündigten Stücke erfolgt : Ünkostenkonto 20 469 142/61} Per Gewinnvortrag aus dem 10 9/0 Abschreibung 9,0 9 Soll Gewi d Verlustkonto des Jahres 1910 Haben f in Meiningen an unserer Kasse sowie bei der 770 648/91 Sahr 1909 207 023/31 : j 97 32585 | oll. ewinu- un erlustkonto des Zahres . , b : E Bank für Thüriuge ) s ilber o f 23) | # e i en Hypothekenbank (Meiningen) Filiale Berlin und der Pfandbriefspesen- und Rückkaufskonto. . . | 298 323/56|| " “und T er ard,

290 754/68 N M, 4 M j / ( 6 90 2303 Sew zer V a Es 484 585 93 j di i j Z Abgang in Spe 1 o 4 790|— 285 964 Tag, L O8 0 a Sn uer are tis 484 5 \ J S IC BaRRET L Ae E on ororrentopiiondtonts ( 31 518/19 konto 393 237/10 In N 0d 1. November 1909 M E a Bro Dubiose Forderungen 2 396 93 R e 20 844 25 / Deutschen Bank und der , e faffe ur Votation der Beamtenpensions- | | Cffektenkonto . 180 819169 /o f E ung C SL D a Dividende für 1910 64 000|— | | B Direction der Disconto-Gesellschaft, Mobiliarkonto 20 000|— Darlehnsprovisions- | Zugang in 1909/10 A 20) | Tantieme . 43 282/51 | : Frankfurt a. Main bei der Mitteldeutschen Creditbank sowie bei der Konto für Zinsbogenste 3 874/90 konto 904 238/61 191 206/64 : |4, | Vortrag auf Borsichtsfonds c 20 000 | E Deutschen Bank Filiale Frankfurt, der i | Bankgebäudekonto A 100 000-—Y Pfandbriefverkaufskonto| 555 883/52 Abgang in 1909/10 15 729/85] 145 636/79] 628 485/65 L Arbeiterunterstützungsfonds . 6 381/53 | M . Direction der Disconto-Gesellschaft, der Gewitansaldo: 0 923 416/55] 7] 188 229/78 505 430/18 505 430/118 E Mule der Yan Cel und Judustrie und den erteilung: Short i | | Durch Beschluß der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde der Kaufmann Georg . Dresden bei der 4 A E Vividende Bisherige Aufwendungen: | „4 [ Saal junior, wohnhaft zu Straßburg Els., zum dritten persönlih haftenden Gesellschafter mit den Hte ces MA Ne e Dresden sowie bei der Tantiemen Fn Lauenburg i. P., Rheinau und Vordamm 98 911/36 Funktionen cines Mitgeranten ernannt. f „Gotha bei der Vane ü MUTGEN redit-Anustalt Abtheilung Dresdeu, Spezialreserve Mobilien- und Inventarkonto : Straßburg i. Elsaß, den 21. März 1911. L Ziliale ea, ungen vormals B.\M. Strupp Aktiengesellschaft, Gewinnvortrag für die neue In Berlin | | Der persönlich haftende Gesellschafter : ; . Hamburg bei der Deuts i Rechnung (1911) .. ., 203648,06| 2912 398/06 G. Shaal : L eutschen Bauk Filiale Hamburg, der ¡00 : Norddeutschen Bank in Hamburg, der 24 847 70174 [24 847 701/74

In Mee Ler E November 1909 c | 20 9/0 reibung Vereinsbank in Hamburg und d Meini i ä y D : i [113019] Herren M. M. Warburg «& Co, R e Deutsche Hypothekenbank.

, : | gi Ten i g DunanE n I 22044 L ree lang per A1. Dezember Eo _Passiva. - Hannover bei Herrn Hermann Bartels, der | C ires PEUe Gee Fuhrwerkskonto: s : | | | resdner Bauk Filiale Hanuover, der Auf Grund des vorstehenden P f In Lauenburg i. P. und in Berlin per 1. November 1909 1401/97 | | M s i ; M 9 Hannoverschen Bauk und den c 25 000 000 n Prospe is sind: : 25 9/6 Abschreibung 350/49 1 051/48 | Immobilienkonto : L | |} Aktienkapitalkonto . . | 420 000, z Herren Ephraim Meyer & Sohn, (Emission 16) der De t dae frühestens zum 1. April 1921 rückzahlbare Pfandbriefe In Vordamm per 1. November 1909. . E Bestand am 1. Januar 1910. . 264 625,02 | »ypothekenkonto . . .| 226 084/38 Karlsruhe bei Herrn Veit L. Homburger, zum Börsenhandel in Berlin und Fr f eu Hypothekenbank in Meiningen D Msébrelbung 3 109/23 | ab 1°/9 Abschreibung 2 646,25 | | CENIEN A S Fe Leipzig bet e RONRLE Deutschen Credit-Anstalt Abtheilung Becker & Co. | am 3. April d. J und Frankfurt a. Main zugelassen; die Einführung in den Verkehr erfolgt s L, ¡Aa Lal O B OATA | pezialreservefonds . . 2 |8( sowie bei der s QuTaf s ; O ¿ Abgang in 1909/10 40|— 69/23 1 120/71 E E 965 48353} Reservefonds 18 214/12 Deutschen Bauk Filiale Leipzig und der Saal End an den Börsen in Dresden, Leipzig und München ist beantragt. Vorrätekonto: | : —— y Delkrederekonto 875180 Bank für Handel und Jndustrie Fili L, ngen, Berlin und Frankfurt a. Main im März 1911 Bestand n Rehmatexialien, fertigen und halbfertigen | Din. 182 A Afzeptenkonto . . . .| 7079975 M Mannheim bei Herren Marx «& Soldschmide dee Leipzig, Deutsche Hypothekenbank. Deutsche Hypothekenbank (Meiningen) Filiale Berlin Fabrikaten : | OUMEREo 99 —N Kreditorenkonto. . . .| 4219402 W Rheinischen Credi f ; : : i - E: R ab in Venn | Ga Us E 424 go Kreditorenkonto | / Rhein O S E Ze A s Mitteldeutsche Creditbank in Frankfurt a. Main. in Rheinau 9206 36672 | Maschinen- und Mühleneinrihtungskonto: _ 4 | E . München bei der Deutschen Bank Filiale München.” r eint n e R werden zum Kurs von 100,10 °/%% bis zum Sonuabend, den 1 April in Vordamm 115 219/72] 6411 677/02 Bestand am 1. Januar 1910. . 127 792, s Herrn Georg Münzing, d , d. J. einshl., und zwar an unseren Kassen in Meiningen und Berlin bis Abends 6 Uhr, bei ç j 5 ° E T R ab 49% Abschreibung : | | f: Pfäl i g, er L sämtlichen im Prospekt sonst als Zahlstellen aufgeführten Bauk d da hr, et Pert “sg S abrikate | 1 | L Mitelleéaae Os Maven as der den übrigen Pfandbriefverkaufsstellen während der üblichen Gei oiMbeR crtgee es A E E -TEYW »- 4786| h: » i a ederlassung nommen. Kontokorrentkonto : 376 320/71 | Gleisa Stat —— R) 1 MAE | E AAraerd T POREE Vank Filiale Nürnberg, E, “E Aan Deutsche Hypothekenbank (Meiningen) é (0 oZU etigan d) 5 | | t es D an iliale Nür i . ili j Psälzischeu Bank Filiale Nürnber, S O DET S iningen Filiale Berlin. c D

Debitoren | | Proc m | Bestand am 1. Januar 1910. . 15 087,91 h ; Straf i i J S O Beliaus am 1. Jane E / Straßburg i. P E Vauk für Handel und Jundustrie, Filiale Straß- Aktiva Vilanz der Frank B , L N ä anz der Franffurter Bank am 31. Dezember 1910 Passiv mins e D —— = E 00 A E r nterne rain anterazu-reeet es A E A

Aval- und Bürgschaftsdebitoren Afsekuranzkonto: 1118139 | | / 7 369/73 Zu : 14 66652 E Stuttgart bei der Württembergischen Baukanstal G | | Zugang 9 L ; T E stalt vormals au ———— | | E iowie bei If Mare der neuen Zinsbogen erfolgt an den Kassen der Bank in Meint L Werlin ) e | E so en vorgenannten sonstigen Zahlstellen kostenfrei. Das Gleiche gilt von der Besorgung etwaiger 1) A . 6 936 334,90 E 16 oA tod / uthaben bei der | ca

Umbaukonto Lauenburg i. P. Steuerlagergebäudekonto :

T29 “J

E bezahlte Prämien 2c. Hypothekenkonto : ; ' S i | L, : Hypothek 9 _ unserem Lauenburger Grundstück} (in | 16 000 Fuhrpan une E aruar 1910 4 869,68 A | Y Konvertierungen. Die Talonsteuer wird von der Bank get eigenem Besitz) | 5 000|— “rien S ) | Bd Die M y wird von der Bank getragen. Effektenkonto: R : : | Abgang | E, e Pfandbriefe tragen die faksimilierten Namensunterschriften dreier Direkto ie die ei Keth8bank . ., 1069 504,82] 2 005 839/72 Nom. 4 20 000,— Geschäftsanteile der Hannoverschen | | n d : 965193 H eia VeLIENER Bescheinigung des Staatskommissars (Treuhänders) über das B orbenba aa gigen 2) Wechselbestände X 30 712 60002 P 3) Außerordentlicher M 4 500 000,— | Zündholz-Compagnie mit beschränkter Haftung, Berlin 20 000|— ab 49/0 Abschreibung 4 269, N Qr] nage eckung und über deren Eintragung in das Hypothekenregister. Der Eint R has Abzüglih Nück- L A Reservefonds Beteiligung bei der Verkaufsstelle der Deutschen Bündholz- | | Kassakonto 5 9171 : Pfandbrie Ae E bon einem Kontrollbeamten durch eigenhändige Unterschrift Vot he rag în das E n i I abs ci O | efon «300000 4 800 000|— fabriken G. m. b. H., Dresden . O 16 400|— | Warenkonto 192 000/- | N für das H E e anntmacungen der Bank müssen im Deutschen Reichsanzeiger und im Regierungsblatt | 3) Vorshüsse gegen c 19 992 5 |°} 4) Frühere Bankscheine 914 202/92 StCligung Les pn Deutschen Zündholz-Syndikat, Dresden | 15 600|— Debltorenkonto 91 ! 700/64 N in Bertis erzog an Ie S E E ait werden. ey werden außerdem in weniostdns je zwei | 4) Guthaben dei Dortesvcitecien A 27 445 Ms 6) E S E: 129 359 545/35 asse un esel: G | e ektenfonto Me N sonsti E E LIEEE N : n Zeitungen und in wenigstens je ei j ah 5) Ei 4 E : Wo Nrorenungen . . } 3563 782/53 Bestände abzüglih Diskonto | 35 509 Getreidesädekonto 1|— E Me Börsenpläße, an welchen die Pfandbriefe der Emission 16 zur Einführung Platen D T 7 arbei N einschließli E agi) 7) Guthaben von Korrespondenten P LOA 739/51 Gewinn- und Verlustkonto: Diverse Konti 4 800/50 Y ai ejondere au in den jeweiligen Amtsblättern des Nats zu Dresden und zu Leipzig (zur Zeit Dresdner | 6) Bankimmobil “e 179 845/13} 8) Unerhobene Dividende pro 1905 | Verluft 44 496 Verlustsaldo 48 493/70 Y Anzeiger an etger T E ti den Münchner Neuesten Nachrichten. g (3 eit Dresdner | ntimmobilien und -mobilien . | 600 000|— bis 1909 1 710/- ln PERPEEHANA T P E c lentapital der Bank beträgt A 28 500 000. | | ; 199 9192 É E etrag | 4094 221 v : 1 100 749/92 1 100 7499 N i Das Geschäftsjahr der Bank ist das Kalenderjahr. Für die Bilanz sind die gese lihen Be | ; Á 1 995 471,50 : : Bad Kiffingen im März 1911. g y ao On. : E geleBlen Be- | Gewinnvortrag Per Aktienkapitalkonto: R ads Lindesmühle A.-G. vorm. Lüheuburger. N Aftienkavital. Tividendei wurden in den leßten fünf Jahren 7 9% verteilt, und zwar auf ein eingezahltes edi alda! aus 1909 . . , 1580310,89| 3575 782/39 Volletngezahltes Aktienkapital | 1 900 000 Der Vorstand. L : s : 59 646 75570 59 646 75570 . Reservefondskonto : | Fobannes Sp igaht : o 24000 000 in dem Jahr 1906, Abschluß des Gewinu- und Verlustkontos d ap vas | 40 647|15 6 E je 25 500 000 in den Sahren 1907, 1908 und 1909, Debet. : am 31 Dagliibes 10910 Frankfurter Bauk

Bestand / Extrareservefondsfonto: | Gewinn- und Verlustkonto pro 1910. E # 28 500 000 in dem Sahr 1910. —_—_ _— M E Kredit. a E, —————— —— E ] Do ——————————- —— Dn an

Bestand 44 000 E N Jede Akti Die Generalversammlung findet in den ersten vier Monaten des Jahrs in Meininae E : Obligationsanleihekonto: | e [A A j sede Aktie zu 4 300 gewährt eine Stimme und jede Akti ¿ e Payro In Léeiningen statt. | O a P E ÆW 14 e Oblig | [An Smet 41 661/63 L L Betiet bor ¡184 ¡oor! vier. Stimmen. t Tae A l angelofien 642 191) Sinsen aus Wechseln . . . .} 1102230/07

D *mmobiliarbesiß in Rheinau hypothekarisch \icher- | Per Fabrikationsgewinn 86 128/98 y _ Die Geschäftstätigkeit der Bank ist auf den Betrieb der im & ; 8 Staats- ; A „chM DI s eiclite Anleibe E OOA 300 000|— nsenkonto 26 636/82) Verlustsaldo 48 493/70 I ?:0e/assenen Geschäfte beschränkt. E Mf Ven M. der 1 6A es M E Rtgefetes | 2: fen a Se GSUIN - Tntervfaabee sen geaen

(e Pfandbriefe sind ‘bei der Reichsbank in Klasse 1 beleibbar und im Herzogtum Sachsen- TT53 16374 dz le des Effekten 300 oi of

E | (

uhrwerksunkostenkonto 12 708/95 Meint

7 ; y t L [5 - B | - eintngen 2 5) 4 2 7 t L n S S Mühlebetriebsunkostenkonto 28 487/56 | von Mindelgeldera Lade ten Kapitalien der Gemeinden, Sparkassen und Stiftungen und zur Anlegung | Reingewinn des Jahres 1910 46 1 995 471,50 | | Gebühren aus dem Giroverkehr 62 556 ; Gewinnvortrag aus 1909 . . „, 1580 310,89 | 3 575 782/39] Depot- und Umsagprovisionen | 1 116 743/38

, Verkaufs\pesenkonto 10 708/35 | ; : i Am 31. Dezember 1910 betrugen : i igni r Beantragte Verwendung: Mieterträgnifse 7 500

Obligationsanlethetilgungskonto : / Am 1. November 1910 fällige einzulösende Teilobligationen Hypothekenkonto: Sn Lauenburg i. P. per 1. November 1909 NVermindert durch Rücfzahlung in 1909/10 115 500|—

rene e lie reibungen 537/62 L e in das Hypothbekenregister eingetragenen Hypotheken .*. 4 551 315 387 2: Art pater i jetrag po D591 315 387,23, Dividende 9 9% M 1 620 000,— | TTTEEN

21 R99| R AO die umlaufenden Pfandbriefe Da

/ 134 622/68 134 622 D 7 E o O L NUG DOU O O P Si i

In Vordamm 46 000 161 5004 Bad Kisfingen im März 1911. Pledern, jur Seit aus ben ‘Dieticcos N aaiat 7 D i Men zu ernennenden Mit- Rüflage für Talenfleuer, s 18 000 Berat, POreas, ad ZIOA T 4 -. P25 Mulsen ; y x | i 1, D. Ludwig Kircher in Mei , Fi Foltr | Tanti ‘N, L K

Lindesmühle A.-G. vorn. Lütenburger. | Zaull n in Meiningen und Friß Hartmann tn Berlin; stellvertretender Dirétior il Var Fcis “Ee M erats 935 456 94

j k tkonto : s enteditores D A / 237 948 Der Vorstand Wler in Meiningen. V | E als 436 669 673 208101 a i anti Den Aufsichtsrat der Bank, welcher aus mindestens 8 und höchstens 15 von der General- E R „HSEBON i I REhIO lung u wählenden Mitgliedern besteht, bilden zur Zeit die Herren: Kommerzienrat H dan t 3 575 782,39 | b 057 946/13 13 Rückständige Dividendenscheine 650|— c 1) Bankdirektor Hans Ederer, Bamber r. jur G Fitma Debrüder Sulzbach) in Frankfurt a. Main, Vorsißender Geheimer Soarmenzienrat Frankfurt a. M., d : 23. Bs tz : Obfigationtanleibezinsenkonto A [113020] 5 Recbtoanwalt Justizrat Mich Dieb Salibera: Franffuct E E ups “a A I „stellvertretender Vorsißender NRMentier Arthur Madreae in D j Vo: elte A 9 j C 7 j 7 aälo . 2. | 4 C AL s V Ae " Rice! E F c y E ) C F i î emr ; j L A I Ie | || 720—| Lindesmühle Act. Ges. vormals | 3) Privatier Franz Dürig, Bad Kissingen. Frankfurt a. Main Arthur von Gwinner (Direktor der Deutschen Bank, Mitleid Lo e Stisen) in E ver Franffueter Vank " Abalperpflihtungen und Hypothekarsicherheiten 929 000|— Lütenburger, Bad Kissingen. B D bee Carl Wölfel, Bara is Dr. ini Staatsminister a. D. Exzellenz Dr. jur. Friedri Freiherr von iem A pratia nes) Lad H. Andreae. Dr. Winterwerb. Spezialkonto: Nas den. in der-beutigen K. ordentlidden Seneral- | - Wab Kis} O hen 29. Manz 1011, Rentier bert Kapenellenbogen (Direktor der Mitteldeutschen Creditbank) in Frankfurt a. Main _ Frankfurter Bank Moi Oven egen Giatec A Wert der Steuerlagergebäude in Lauenburg i. P, 16 n in e bas agen 2 ¿os m ichen ( ees - ad K E a / n 911. D arl Gberhard Klotz in Frankfurt a. Main Konsul Dr. jur. Paul Ladenbur in. M mb ; N 2 ant. Namen des Vorzeigers versehenen Dividendens Las Rheinau und Vortamm 97 266 versammlung erfolgten Neuwahlen bestcht der ] uf- Lindesmühle A. G. vorm. Liitenburger. a g merzienrat Karl von Neufville (in Firma D. & I. de Neufville) in Frankfurt M El. Nach Beschluß der Generalversammlung beträgt | Nr. 55. | 1 A | rg pg e unserer Gesell|chaft aus folgenden Mit- J Tae S a6 i Ges ( ant der Großherzoglichen Handelskammer) in Darmstadt Geheimer fan tate aan p v i A Frankfurt a. M., den 23. März 1911. 2 ; gtlebern ohanne ahl. “@onjul Alexander von Pflaum in Stuttgart Dr. jur. Ernst Enno Russell (Geschäftsi E be 0 glei) u 90,— für jede Aktie Der Vorstand d y Vie Î | VL. jur, S : eshäftsinhaber der | Die Zahlung erfolgt von heute an in ben V ee SOttand Her WEHRE A L n Vor- H. Andreae. Dr. Winterwerb.

Vermindert durch Tilgungen von I 76 000|— |