1911 / 73 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[113305] Auf das Schreiben vom 20. August d. Is. IA Ile 3945,

Der Bundesrat hat in der Sißung vom 3. d. Mts.

beschlossen :

1) 2c.

5) auf Grund des Beschlusses der Generalversamm- lung der Schlesischen Bodenkredit-Aktienbauk zu Breslau vom 5. März 1910 folgende Aende- rungen des Statuts dieser Bank gemäß § 1 Abs. 3 des Hypothekenbankgeseßzes zu T iniada:

a. § 37 Abs. 3 Saß 1 erhält folgende Fassung: „Der zweite Reservefonds ist auss{ließlich zur Sicherung der Pfandbriefgläubiger bestimmt.“

b. § 37 Abs. 5 wird folgendermaßen gefaßt: „Eine Erhöhung beider Reservefonds über die in Abs. 2 und in Abs. 3 bestimmte Höhe hinaus sowie die Bildung von Spezialreferbe- fonds und Pensionsfonds ift zulässig.“

ca.S 35 des Statuts wird gestrichen.

Bexlin, den 5. November 1910.

Nr. 6129. Reichsjustizamt. BTOLO, An den Königlich fden Herrn Minister

für Landwirtschaft, Domänen und Forsten.

Auf Grund der Allerhöchsten Ermächtigung vom 3. Dezember 1910 gen gen wir, daß das Privt- legium der Schlesishen Bodenkredit-Aktienbayk zu Breslau zur Ausgabe von Jnhaberpapieren auch bei den von der ordentlihen Generalversammlung der Bank am 5. März 1910 bes{chlossenen und dur den Beschluß des Aufsichtsrats der Bank vom 2. Juli 1910 berihtigten Aenderungen ihres Statuts in Kraft bleibt, vorausgeseßt, daß die Eintragung der Beschlüsse in das Handelsregister erfolgt.

Berlin, den 27. Dezember 1910.

Der O 0. -MURBEL Der Minister des Junern: A: e Ses: Der Minister für Landwirtschaft, Domänen und Forsten: E U Scroete r. Der Finanzmiuister : I. V.: Michaelis. L Genehmigung. Geschäfts-Nr. I AIIle 6489 M. f. L. I. 2637. J. M. TV C 201 M: d. 1. I 22068 F. M. Ausgefertigt.

Berlin, den 4. Januar 1911.

Der Minister für Landwirtschaft, Domäuen und Forsten: (1 S) F. A.: Schroeter.

Auf den Bericht vom 25. November 1910 will Ih Sie hierdurch ermächtigen, zu genehmigen, daß das Privilegium der Schlesischen Bodenkredit-Aktienbank zu Breélau zur Ausgabe von Inhaberpapieren auch bei den von der ordentlihen Generalversammlung der Bank am 5. März 1910 beschlossenen und dur den Beschluß des Auffichtsrats der Bank vom 2. Juli 1910 berihtigten Aenderungen ihres Statuts in Kraft bleibt.

Die Berichtsanlagen folgen anbei zurück.

Neues Palais, den 3. Dezember 1910.

Wilhelm K.

(ggez.) Bes eler. Freiherr von Schorlemer.

v. Dallwit. Lenge. An den Minister für Landwirtschaft,

Domänen und Forsten, den Justiz-

minister, den Minister des Innern und

den Finanzminister.

LSDLS Hamburger Freihafen-Lagerhaus-Gesellschaft.

Die sechs8undzwanzigste ordentliche General- versammluug der Aktionäre der Hamburger Frei- hafen-Lagerhaus- Gesellschaft wird am Montag, den 10. April d. J., Nachmittags 2} Uhr, im Sitzungssaale des Verwaltung8gebäudes, St. Annen Nr. 1, 1. Etage, stattfinden.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Jahresberichts, der Gewinn- und VerlnitbrreBnuïa und der Bilanz für das Ge- \häftsjahr 1910. i

E von 3 Mitgliedern für den Aufsichtsrat. ie Eintrittskarten zur Generalversammlung und

die Stimmzettel werden gegen Vorzeigung der Aktien vom 1. bis einshließlich 8. April d. J., werk- täglih von 9 bis 1 Uhr, im Geschäftslokale der Notare Herren Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Große Bäerstraße 13—15, I. Etage, ausgegeben.

Die im Besiße der Finanzdeputation befindlichen Aktien können dur einen mit Vollmacht versehenen Finanzdeputierten vertreten werden und genügt die Vorzeigung dieser Vollmacht bei den genaunuten Notaren zur Ausstellung der Eintrittskarte und der Stimmzettel.

Hamburg, den 23. März 1911.

Der Aufsichtsrat der Hamburger Freihafen- Lagerhaus-Gesellschaft.

[109399] ; Société Anonyme des Mines & Fonderies de Zine de la Vieille-

Montagne. Soixante quatorzième exercice 1910.

L’Assempblée Générale annuelle aura lieu au siège administratif de la Société à Angleur, près Liége, le merecredi 5 avril Pprochain, à 1; heure de relevée.

Pour avoir le droit d’y assister Messieurs les Actionnaires doívent posséder au moins cin- quante dixièmes d’actions. Ils sont priés de déposer leurs titres au plus tard le 1 avril:

Soit à Angleur à la Caisse de Ila Di-

rection Générale de la Société,

90 Soit à Paris à Ses bureaux,

Richer 19, Soit à “Wruxelles à la Société Gént- rale de Belgique, Soit à Liége à la Bangue Nagel- mackers et Fils.

[l sera délivré de ce dépôt un récépissé qui servira de carte d’admission à l’AssemblIéce. Au nom du Conseil d’Administration.

TL’Administrateur Directeur Général :

T1116

[112923] Commerz-BVank in Lübecck.

Bilanzübersicht per ultimo Februar 1911.

764 496/19 187 099/91

Aktienkapital Reserven

Deamenun er sMaungof ouds S 6 461 406/99} Kreditoren in laufender Rechnung . 473 305/12] Verzinsliche Depositen

7 105 987/60 R zepte und Schecks

Avale

Kasse, Guthaben bei der Reichsbank, fremde Geldsorten und Coupons Eigene Wertpapiere

Wechsel ; Guthaben bei Banken und Bankiers Vorschüsse gegen bankmäßige Deckung Debitoren tn laufender Rechnung: Paus gededckt . 6 6 213 179,42 ungedeckt B oO0CDOD

Ae tgnigen

Dauernde Beteiligungen Avaldebitoren

Bankgrundstück :

Sohannis\traße Nr. 1 und 3... Kohlmarkt

Inventar

Sonstige Aktiva

8 520 744/42

192 891 42 1 000 000|— 1 042 870|—

245 000|—

1 229 909/37} 100 000|—

85 900|—

27 409 211/02

Sonstige Passiva

[113310]

Nummern gezogen worden :

4182 4187 4225 4466 4491 4710 4743 4785 4991 5074 5315. Lit. E zu 200 M Nr. 82 95 475 574 705 811 1110 1114 1318 1388 1

3468 3846 4046 4049 4308 4727 4840 4902 4996.

4032 4050 4054 4309 4438 4672 4774 4905 4997. Die Rückzahlung erfolgt zum Nennwerte vom 1. Oktober 1911 ab

noh nicht fälligen Zinsscheine. Für fehlende Zinsscheine wird der entsprehende gelosten Pfandbriefe auf.

Bank, der Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt Abtheilung Dresden, Sächsischen Bauk zu Dresden, der Dresdner Bauk in Leipzig, Herrn S. in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbank, der Dresdner Vank Aus früheren Auslosungeu find noch rückständig: Serie I Üt. B Nr. 711 1721, Lit. C Nr. 1602 2092 2109 1472 2248 2343 2800 2859 4790, Ut. E Nr. 488 597 1765 1861 2436 2939 3777 3877 4786.

Nr. 16405 16557 16899 17052 18117 18186 18293 30750, Ut. E Lit. F Nr. 20089 20297 21266 21473 22942 36781. E Auf die nah den Fälligkeitsterminen zur Einlösung gelangenden Pf Fälligkeitstagen ab. ; Dresden, im März 1911.

Sächsisch-Thüringische Commandit-Gesellschaft a.

Bilavyz am 31.

Der Vorstaud. [112996]

Noch nicht verteilte Dividende für 1910

Lit. F zu 100 4 Nr. 191 347 682 851 1721 2005 2098 2112 2260 2380 2393 2405 2

egen Einlieferung der Hypothekenpfandbriefe nebst Erneuerungss{einen und der Wétrag in Abzug gebracht.

A S 8 000 000|

1 384 722/68 á 80 623/60 . 110 601 758/87 3 001 120/83 1 090 000|— 1 464 507/95 1 042 870|—

480 000

263 607/09

[113308]

Ein Aktionär hat einen angeblichen Beschluß der Generalversammlung vom 25. Febr. 1911, betr. Ge. nehmigung der Bilanz, angefochten, und ist Termin auf den 7. April 1911 anberaumt.

Der Vorstand der Wilhelmshavener Aktien-Brauerei, Fohann Pe per.

[118315] Leisniger Bauk A.-G.

Nah der in der Generalversammlung vom 18. März d. I. erfolgten Neuwahl und Konstituierung besteht der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Herren : D

G. W. Arnold, Apoth., Leisnig, Vorsitzender,

Dr. Neyer, Nechtsanw., En Schriftführer,

Moriy Herzog, Lederfabrikant, Leisnig,

Oscar Hörig, Gutsbesißer, Minkwiy,

Arno Feiste, Buchdruckereibesiger, Leisnig,

Bruno Schroth, ‘Nentner, Fischendorf,

Nichard Heyer, Webwarenfabrikant, Hartha. Leisnig, den 23. März 1911.

Der Vorstand.

2803

Die Einlösung erfolgt in Dresden an unserer Gesellschaftskasse, Ringstraße 50, bei der f esden rit Pa der Deutschen Bank Filiale Dresden, in Leipzig bei der Filiale der

C. Plaut, in Berlin bei der Dresdner Bauk, Herrn S. Bleichröder, sowie bei unseren sämtlihen Pfandbriefverkaufsstellen.

9148 2434 2628 2697 2770 3579 5142 5818 6134 6196 6246, Lit. D Nr. 1085 1106 3082 3333 3809 4014 4084 4173,

Serie Il Ut. A Nr. 350, Lit. B Nr. 3736, Lit. C Nr. 6077 6520 6797 8245 8760 9042 9499 10169 10674 10968 11200 11877, Lit. D Nr. 18691 18868 18945 19202 19892 21510 21608 22086 22140 33784 33824 34078,

andbriefe vergüten wir bis auf weiteres 149% Depositalzinsen von den

27 409 211/02

Sächsische Bodencreditanstalt, Dresden. Verlosungsliste Ur. 10. Verlosung von 3/2 °/9 Hypothekenpfandbriefen Serie [.

Bet der sech\ten Auslosung unserer 34/0 Hypothekenpfandbriefe Serie T sind zur Nücfzahlung für den L.

503 2671

Schreiber, Dir.

Oktober 1911 die folgenden

Lit. A zu 5000 (4 Nr. 176 391 499 558 571 643 1318 1334 1875 1896 1930 2005 2255 2289. H . Lit. B zu 2000 4 Nr. 533 547 568 588 1083 1284 1350 1649 1790 2011 2027 2383 2434 2464 2470 2479 2847. Lit. C zu 1000 4 Nr. 118 407 530 671 971 1413 1694 1739 2184 2316 2521 2677 2774 2791 2874 3293 4269 4578 4895 4919 5143 5219 5297 5859 6105 6182 6370 6379 6633 6834 7080 7145 7213 7214 7340 Lit. D zu 500 4 Nr. 127 685 736 1109 1160 1257 1389 1799 2165 2505 2645

416 1419 1538 2104 2106 2136 2165 2362

3348 3358 3679 3990 4121 7511 7626 7745 7779 7839 7852 7861 8236 8299. 3494 3782 3863 3872 3970 2455 12470 3278 3455

3588 4016

2947 3017 3167 3461

3455 3554 3569

2707 2837

Mit dem 1. Oktober 1911 hört die Verzinsung der Sächsischen Bank zu Dresden, der Dresdner

Ut. F Nr. 495 819 850 1195 3351

S

Portland-Cement-Fabrik, Prüßing & Co. A. zu Göschwizz.

Dezember 1910

Paffiva.

———

7 Aktiva.

k M M S Abschreibung] Buchwert

62 491/33 |

2 099/69

64 591/02] 102 88491 393 989/22

16 413/85

410 403/07

Anlagen 166 655/38 820/55 167 175/93 1180 697/83 33 984/78 1214 682/61

A. Göschwiß. I. Grundstückskonto bis 1910 in 1910

[IT. Bautenkonten bis 1910

804 279/54

Saint Paul de Sinçgçay.

Maschinenkonto bis 1910 in 1910

ITI.

Drehofenanlagekonto

7, Neubaukonto 7T. Betriebskonten:

Fabrikationskonto, Vorräte 2c. . .

B. Shönebed. . Grundstückskonto bis 1910 in 1910

. Bautenkonten bis 1910 in 1910

. Maschinenkonto bis 1910 in 1910

Neubaukonto . Betriebskonten :

1) Fabrikationskonto, Vorräte 2c.

2) Effekten C. Gemeinschaftl. Konten. L. «Kontokorrentkonto, Debitoren [I]. Konsortialkonto [IT. Avalkonto LV% V. Kassakonto

Debet.

[. Betriebs8ausgaben : 1) Generalkosten 5 Fabrikationskosten 3 Reparaturen 4) Interessen

11, Abschreibungen Göschwit : a. Grundstüde b. Bauten c. Maschinen d. Drehofenanlage

[TI. Abschreibungen Schönebeck: a. (Brundstücke þ. Bauten c. Maschinen

1V. Gewinn: Vortrag vom Jahre 1909 Gewinn im Jahre 1910

Göschwitz, den 21. März 1911.

Die Dividende von 46 100,— für die Aktie ist vom 31. März 1911 ab zahlbar bei unseren Kassen in Göschwitz und S ner

bei den Bankhäufern S. L. Laudsberger in Berlin und Bresl bei der Norddeutschen Grund-Credit-Bauk in Weimar fowie

1 050 041/20 115 721/06

199 363/16 33 319/95

T 165 762 26

532 683/11

393 204/82

19 660/24

|

259 646/31 12 342/44

24 587 4 948

V L

571 988/75

29 53514

T 448 969/25 44 265/47

227 506 25 314

r o

1493 234/72

292 821

739 616/33 97 238/19

225 289 30 578

I C

336 854/52

299 863

ÉESCEERES

Anleihekostenamortisationskonto . ..

| \

38 354/75

630 300

# d

240 533/51 1 755 446/90 285 989/41 117 489/32

2 099/69 16 413/85 33 319/95 19 660/24

4 948/03 25 314/56 30 578/47]

6 928 384/28 Gewinn- und Verlustrechnung am

242 453/63 1 240 413/24

980 990/87 48 900/71

668 654/82

1 220 925/45 402 775|— 69 630|— 27 04-70 65 195/44

H S

2 399 059

60 841/05

227 595/95 380 857/39

C. Prüßing.

3 139 846/86!

[. Aktienkapitalkonto : Aktienkapital

IT. Reservefon ITI. Spezialref\ V.

V

Konto für

. Kontokorrentkonto : i Guthaben von Werksangehörigen fonstige Kreditoren

X. Avalkonto . Lohnkonto

Frachtenkonto: Rückständige

Zinscoupo

Dividender

Nückständ. Dividendenscheine Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag vom Jahre 1909

Gewin

1. Gewinn-

Vortrag vom Jahre 1909

17. Verkaufsk ITI. Konsortia

Die persönlich haftenden Gesellschafter :

Dr. Paul Prüß

au, Zuckschwerdt & Beuchel in Magdeburg, bet der Bauk für Thüringen und deren Filialen.

Erneuerungsfondskonto ... .

V. Anleihekonto T Göschwiß:

49/0 ige Anleihe à 1000 u. 500 davon ausgelost

Anleibekonto 11 Göschwitß: 44 0/6ige Anleihe à 1000 davon noch in Verwahrung des Treuhänders . Anleihekonto S&önebeck: 449%/oige Anleihe à 1000 u. 500 4 davon ausgelost E

| | Nückständige Zinsscheine .. .. | |

M S

2 750 000|— 342 221/05 225 000|— 225 000|—

dskonto 4 E ervefondskonto .….

350 000|— 221 000/—| 129 000/—

| 1 000 000|— |

129 000|—| 871 000|/—

1 000 000| - 24 000|—| 976 000|— auêgeloste Obligationen 4 120/— 268 823/63 : 426 843/55] 69% 667118

69 630/—

: Nückständige Löhne . . 15 855/46

Frachten

nskonto :

1fonto pro 1909:

n im Jahre 1910. A |

|

——- 6 928 384/28 Kredit.

n 18 und Verlustkonto: / A

227 595/99 9 899 207/63

onto 13 043/68

lbetriebskonto

Z 139 84686

in bed,

A. Spiegelberg in Haunover,

Dispositionsfonds

„Mi Be

4. Untersuchungssachen.

ck, O Ne Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

äufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Achte Veilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Sounabend, den 25. Mürz

Öffentlicher An

Preis für dea Raum einer 4gespalteneu Petitzeile 30 g.

zeiger.

1914.

f E E WirtsCaftsgenoffenscaften. e

. Niederlassung 2c. von

tsanwälten.

- Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicheru . Bankausweise. es e

. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Alktiengesellsh.

[113309]

Bel der am heutigen Tage stattgefundenen Aus- losung von Teilschuldverschrcibungen der 4 proz. hypothekarishen Anleihe von 1897 wurden folgende Nummern gezogen :

24 32 42 78 102 164 167 205 334 341 374 413 442 507 536 540 542 649 667 680 709 727 750 789 831 850 857 860 864 995 1061 1065 1077 1078 1080 1118 1128 1227 1239

CD19 OLA

Die Nückzahlung dieser Teilshuldverschreibungen erfolgt gegen Einlieferung derselben und der dazu gehörigen Talons sowie der niht fälligen Coupons vom L. Oktober 1911 ab mit einem Zuschlage von 29%%/% bei dem Bankhause Ephraim Meyer « Sohn in Hannover und unserer Gefell- schaft in Me

Die Verzinsung obiger Teilshuldvershreibungen hört mit dem 1. Oktober 1911 A 19 f

Rückständig sind die Nummern 510 557, gelost per 1. Oktober 1910.

Lehrte, den 15. März 1911.

Portland-Cementfabrik „Germania“ Aktiengesellschaft.

1249 1263 1266 1314 1371 1452 1462 = 50 Stüd à 1600 M. :

Olshausen. Dr. Vehse.

[112986] Aktiva.

M) Grundstück Kleiststr. 10 349 108/78 Grundstück Kleiststr. 11/12 | é 673 230,20 ab 1 °/60 der Feuerkasse D: G DID 20

Hypothek Wilhelmstr. 118 Depot b: d, Deutscen Dank. Kdássenbestand am 31. Dezember 1910

672 711|— 400 000|— | 047/10 3541/14

1 496 408/02 Verlust.

/ |

Abschreibung v. Grundstück Krleist- | straße 11/12

Zinfen

‘Reparaturen

Unkosten

Geroinn 1910

519/20 90 228/77 2 957196 8 537/54

248 191/28 280 434/75 Berlin, den 31. Dezember 1910.

Der Vorstand. Albert Helfft.

E Moriß Meyer. A Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Büchern der Gesellshaft übereinstimmend gefunden. Für den A Fedor Eisner.

Verliner Logenhaus-Aktien-Gesellschaft.

Bilanz pro 1910.

Gewinun- und Verlustkonto 1910.

Passiva.

M 160 000 4 588 250 000 595 000 45 318 10 260 10 300 102 750 248 191

1 426 408 Gewinn.

A 360

41 791 942

237 740

Aktienkapital

Neservefonds

Hypotheken auf Kleiststr. 10... Hypotheken auf Kleiststr. 11/12. .. Rückständige Dividenden Rückständige Zinsen v. 4. Qu. 10. . S. Weile

Oscar Tie

Gewinn 1910

SLEIE I

SIS I |

Vortrag von 1909

Mieten 1910

UVebers{uß vom Mobiliar

UVeberschuß vom Grundstück Wilhelm- straße 118

280 434/75 5 Oscar Tieg. Verlustberechnung haben wir geprüft und mit den

uffichtsrat: Marx Meyer.

[106216]

für Dienstag, den Chemniy, Theaterstraße.

j Aktionäre, Aktien mindestens 3 sellschaft oder beim

Aktiva.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

Einladung zur ordeutlichen Generalversammluug der Herren Aktionäre des Schloßchemnizer Vau-Vereins zu Chemnitz 4. April 1911, Nachmittags 5

Uhr, im Nestaurant „Deutscher Kaiser“,

Tagesorduung :

ktiengesellschaft“ Nürnberg

am 3L, Dezember 1910.

1) Vortrag des Geschäftsberichts für 1910. 2) Beschlußfassung liter den !

und über die Verteilung des ! 3) Wahl zum Aufsichtsrat. 4) Beschlußfassung über etwaige rechtzeitig eingebrachte welche in dieser Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Tage vor der Generalversammlung entweder bei dem Vorstand der Ge- Chemnitzer Vank-Verein in

enungo u, über die Entlastung der Gesellshaftsorgane MNeingewinns.

Anträge der Aktionäre.

Chemnitz oder bei einem deutschen Notar zu

hinterlegen und die hierüber erhaltenen Hinterle s\hei Chemnitz, am 4. März 101 1 M0: Der Aufsichtsrat des Schloßchemnitzer Bau-Vereins.

Vilanz der Va 0E vorm. Max Dannhorn

Pasfiva.

Immobilienkonto Maschinenkonto Inventarkonto

Warenvorräte

Bestand in bar und Wechseln Debitorenkonto

Soll.

Gewiun- und

M 528 58

63 010/55 514 856/62 65 69574 503 996/19

1 734 753/18 Verlustkonto

[2 982/62 211/46

|

|

d. d

1 000 000|— 231 600|— 9 42712

99 055/48 13 272/63 100 000|— 75 000|—

5 000|— 140 238/55 61 159/40

1734753118 Haben.

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto

Allgem. Unterstüßungskonto Kreditorenkonto Delkrederekonto Neservefondskonto Spezialrefervefondskonto Gebührenäqutvalentkonto Reingewinn

Saldo vom Vorjahre

am 31. Dezember 1910,

Allgemeine Unkosten Abschreibungen

MNeingewinn inkl. Vortrag

Á 258

32 201

492

Der Vorstand.

253/88 397/95

[S 485/24

137/07

M 5 61 159/40 430 977/67 E.

492 137/07

Vortrag vom Vorjahre Bruttogewinn

Der Dividendenschein Nr. 14 wird entweder bei der Gesellschaftskasse in Nürnberg oder bei der Bayerischen Vereinsbank Filiale Nürnberg in Nürnbers Na! bei tee Deutschen ‘Effekteu- u. Wechsel-Bauk in Frankfurt a. M. sofort mit (4 §0,— eingelöst.

Nürnberg, den 23. März 1911.

[112999]

Höhl.

Aktiva.

Pasfiva. H

Aktiva.

Bilanz am 318. Dezember 1910,

Pasfiva.

Bilanz þpro 31. Dezember 1910.

4 A Grundstück und Gebäude 463 215/40 Maschinen, elektrishe Anlage, Inven- | tar, Utensilien, Geschirr, erworbene Gerechtsame Kasse, Wechsel, Effekten (Srworbene Hypothek Kaution Debitoren ein\ckch(l. Bankierguthaben Bürgschaft beim Hauptzollamt . , . Betetligung an der Kakaoeinkaufs- Gesellschaft G-gebenes Darlehn Warenbestände

343 49719 56 454/78 60 C00|-

1519/50

M 93 977,11 j

664 438/03

250 000|—

7 500/— 30 000|— 562 232/58 2 438 857/48 Gewinn- und

A | f 635 981133 13 795/28 12 500|— 70 000|— 222 756/45

955 033/06 Halle a. S., den 21. März 1911.

Generalunkosten Kundenverluste Hypothekenzinsen Abschreibungen Reingewinn

David Söhne Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Neiling, Justizrat.

[113000) Vereinsdruckerei Heidelberg Aktien-Gesellschaft. Bilanz für 4. Januar 1911.

Aktiva.

An Kassakonto : Druckerei-, Setzerti- und Kontoretnrichtung

i M 17 262,— Abschrift 3161,— 1 Waren- und Materialvorräte Debitorenkonto inkl. Bankguthaben 1 Verlagskonto é 17 980,— Abschrift 100,— |1 Verlustkonto aus früheren Jahren 46 1055,86 Gewinnanteil f. 1910 1 055,86

9

Soll. Getvinn- und

Verlustkouto.

Verlustkouto.

M S 1100 000|— 310 000/— 307 440/27 18 000|— 42 945/66 950 000|— 130 001/|— 52 714/10

5 000'—

Aktienkapital Hypotheken Kreditoren ein\{l. Zoll auf Nohkakao Ernst Davidstiftung Delkredere Geleistete Bürgschaft Neubau Reservefonds Unterstüßungsfonds Gewinnvortrag aus 1909 M 14 004,04

Reingewinn von 1910 . , 208 752,41 | 222 756/45

«10 14 004/04 936 645/16 d 383/86

Gewinnvortrag aus 1909 Rohgewinn Zinsen

955 033 06

Der Vorstand. Sipp. Franke.

j [112987]

Passiva.

5 327/561] Per Aktienkapitalkonto 40 000,— noch nickt ein- bezahlte 770,— 368) Kreditorenkonto 9 345/35 MNeservefonds Dispositionsfonds . . 1 000|— 7 880|— Dividenden 1 581/23 | | |

7 522/06 06

4 101|— 868/15

39 230/— 15 210/83 500/—

57 522/06

Haben.

(4 [S 26 605/04 1105,20

8 359/51

3 261|— 500|—

1 000|—

2 637/09

| 43 467/84

A Laut Beschluß der gestrigen Generalversau Dividende von 4 09/9 zur Verteilung.

Gehälter, Löhne, Miete, Zinfen 2c. Meaterialkonto

Papierkonto

Abschreibungen

Neservefonds

(ewinn für 1910

Heidelberg, 23. März 1911. Der Auffichtsrat.

Abonnements, Jnserate 2c. Drucksachen Konto pro Diversi

1g. Dieselbe ist am L. Juli fällig (fiehe § 39 Abs. 2 ver Statuten). Zahlung erfolgt gegen Einlieferung ‘des Divideadensheins bei der Filiale der Rheinischen Kreditbank Heidelberg oder bei der Gesellschaftskasse hiec, Bergheimer- Straße 38.

M |A 38 875/65 J 494/07 1 098/12

|

[43 467184 mlung kommt für .das Geschäftsjahr 1910 eine

Stand am 31. Dez. 1910

Abschrei-

bungen

CnaE na, 2 f o pet Aktienkapitalkto. . {reibungen 5 0/0 bypoth.

4-3

5 000 000/— j

Ter A

Grund|stüe

Allgemeine Anlagen mit Ge- bäuden

Allgemeine Anlagen, maschinelle Einrichtungen

Schachtanlage

Schachtanlagegebäude . . ..

Schachtanlage, maschinelle Ein- rihtung

Fabrikanlagegebäude. . . . .

Fabrikanlage, maschinelle Ein- richtung

Kraft- und Lichtanlage

Verwaltungsgebäude , gebäude und Kolonie

Bahnanlage

Inventar und Geräte . . ..

Cs

Wohn-

W A 1 805 815/65 153 598/05

335 050/40

923 251 22

1 754 852/55 69 196/77 95 420/39 300 986/07 71 015/96 65 900/23 164 876/36 182 466/91 46 662/75

11 656/06 12 285/27 1 595/25

8 626/94

4 365/67 2 69795 4 69687 4 192/29

92 000 000|— 8 000/— 90|—

307 307/39

M Tx Obligationsanleihe 1 805 815/65] Avalkonto 153 598/05

323 394/34 210 965/95

1 754 852/55 67 601/52

Kautionsfkreditoren i Kreditoren

86 793/45 300 986/07

71 015/96 61 534/56

162 178/41 177 770/04 42 470/53

ckKAN Summe der Anlagen . .

5 269 093/31

590 116/23

eigene Anleihe)

Avalkonto

Kautionsdebitoren

Materialien

Kassakonto

Postscheckonto

Anzahlungen auf Lieferungen ufw Gewinn- und Verlustkonto

der Bilanz gefunden.

A. schéle. Soll.

Vortrag aus 1909 Suneralunkofien Anleihezinsen Abschreibungen

[113011]

ratsmitglied

wiedergewählt wurde. Schlettau a. Saale, den 23.

Die Direktion.

[113012] Sweiding.

Gewerkschaft Saale (Felderkonto)

Schlettau a. S., den 4. März 1911.

M

Effektenkonto (eins{l. 6 750 000,— noch nit begebene

Als Mitglied des Aufsichtsrats die Belege und Bücher geprüft, leßtere in Uebereinstimmung mit

Gewinn- und Verlustkouto pro 31. Dezember 1910.

A

354 784/79 42 949/41 31 250|— 50 116/23

479 100/43

5 218 977/08

762 600|—

932 095/30

8 000!—

100|—

20 743/40

3116/55

236 538/60

128 848/92

7 315 397/39 7 315 397/39 Schlettau a. Saale, den 31. Dezember 1910.

Hallesche Kaliwerke Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. Scheiding.

Haben.

M SEBR a E

A s 58 311/27 286 850|— 5 090/24 128 848/92

479 100/43

R

Gewinn auf Effekten

Mieten und Pachten

Verlust per 31. Dezember 1910

Schlettau a. Saale, den 31. Dezember 1910.

Hallesche Kaliwerke Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand.

März 1911.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß bei der am 18. März d. Is. stattgefundenen Generalversamm- lung das nah dem Turnus ausscheidende Aufsicht &-

Herr Kaufmann Jean Balthazar in Bonn

Hallesche Kaliwerke Aktiengesellschast. Der Vorstand.

[113324] Köln-Ehrenfelder Gummiwerke Akt.-Ges. in Liquidation. : In der am 10. ds. Mts. t ienen General- versammlung unserer Gesellschaft ist an Stelle des aus dem Aufsichtsrat ausscheidenden Herrn Kommerzien- rat Fleitmann Herr Rechtsanwalt Dr. Oskar Ellel in den Aufsichtsrat gewählt worden. Cöôöln-Ehrenfeld, den 23. Februar 1911. Der Liquidator: Sevenich.