1911 / 74 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Molodia-Derelut in km 2790/7 der Unie Lemberg—Ihkany. Näheres ] 9%, ry - E E bei der genannten D Eine R efi ian Eueedie der Abteilung A! om N A L Wetterberiht vom 27. Mär! 1911, \ Untersuchungssachen. ] O D) E ; @ 6, Ecwerbs- und Wirtidha legene enen. für Bahnerhaltung und Bau) und beim „Reichsanzeiger“. ormittags 94 Uhr. Vormittags 9} Uhr. o Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. j 9 An C ê 7. Niederlassung 2c. von Vie tsanwälten. Spätestens 10. April 1911, 12 Uhr 30 Minuten. K. K. Ministerium E E a Tee nt: E E 2, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. ren Î Er S 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. für 8ffentlihe Arbeiten in Wien: Anstreicherarbeiten beim Neubau 4. Verlosung 2c. von Werkpaptieren. O : ® 9. Bankausweise. des physikalishen Instituts der K. K. Universität in Wien. Näheres Name der B Fommanditgesellschaften auf Atlien u. Aktiengesellschaften. 10. Berschiedene Bekanntmachungen. E _der A der Bauleitung am Bauplaß; Wien 1X, Ee der Beobachtiungs- L iti M S m 7 ( ce, 1 ¿t ü s - S1 2 U ih Y , ¿ c K. K. Kreisgerichts in Steyr: Vergebung der Zimmermannßsarbeiten. 15 Untersuhungssacheil, tierte, mit dem Blankoindossament des Ausstellers zember 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem | nur für den feinem Grbteil „entsprehenden N 8: Näheres bei der erwähnten Bauleitung und beim „NReich8anzeiger“. j eis 9 : versehene, am 18. April 1910 fällig gewesene Wechsel unterzeichneten, Bericht, immer Nr. 1, anberaumten Verbindlichkeit, ur die Släubiger aus Pflichttei s- : j 13473] Fahnenfluchtserflärung. über 150 4, Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- | reten, BVermächtnissen und Auflagen owie für die Niederlande. 767,4 |8 nft, Nichard Döring der Masch.-Gew.- 3) auf Antrag des Kunstgärtners Martin Klaeber erflärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft | Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt haften, tritt, / A ; g, | ï 2 A iber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen | wenn sie sih nicht melden, nur der Nechtsnachteil

nd

Baromet auf 0*® Meere3-

niveau u. Schwere

S S E I AR A I E L L25E CA i I A L R A. M A I L I f

lian, E Preis für den Raum einer 4gespalienen Petitzeile 30 „Z, Wind- L der legten L m : stärke ; 24 Stunden

Name der Wind- Witterunçs-

i ; N rihtung, : verlauf Beobachtungs ind- | Weller ZS| der legten

station stärke 24 Stunden

a E A A M A C A. B I B an VR S SD A

e 2K EAAAE E ae

Niederscziag in 22 Stunden

2 M tom i B - c 5

in 45 ° Breite

Barometerfiattò vou Lbernb

T5 Sieberiélag int 24 Stunden

4

P M | / bedeckt | 1Na@m.Nieders{l.| 2763 | Dorkum 761,60 _3|bedeckt | 3|_ meist bewölkt | 076 W [!

J S R aus dD

4 j

5owoltenl.| —1| meist bewöl —DAE 757 ESES ale T EAITN O APSRE Der Id l l Bs 1. April 1911, 3 Uhr. Magistrat von Sneek (Provinz Frties- mb ra 7635 Ba enl R me ew e ae É“ Ém E R bededtt_ Une vorwiegend heiter, _9/¿66 omp. 12. Inft.-Regts. wird auf Grund der 88 69 ff. | in Luchau b. Glashütte vie auf Hermann Martin / el L | ] ted land): 1) Leferung und Legen von etwa 24000 kg gußeiserner | 2e s bededt __ Sauer V2 | A 7628 D Osbedeckt 3| meist bewölkt | 076 M m.-St.-G.-B. sowie der 8&8 356, 360 M.-St.-G.-O. | Klaeber, Kunst- und Handelsgärtner in Charlotten- | bermögen, ergeht tie Aufforderung, spätestens im | ein, daß jeder Grbe thnen nah der Teilung des Swinemünde | 764,0 6 bedeckt meist bewoöôlft | ) 10. ) 4 3| meist bewölkt 0765 M h erdur für fahnenflüchtig erklärt. burg, lautende Lebensversiherungspolice der Bayerktschen Mufgebotstermtne dem Gerichte Anzeige zu machen. | Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprechenden —07@ / 4 | Fraustadt, den 22. Värz 1911. Teil der Verbindlichkeit haftet.

|

Ap

eo O 2) Arns und Legen. von 8 zölligen Neufabrwaiser 7660 E n ( l d an e e Sasfenkröhren. Die Bedingungen find auf Frankoanfrage auf dem eufahrwafser| 765, ededckt 2 Vorm. Niederschl. : : 3 Z i öft | 076 Augsburg R E Hypotheken- und Wechselbank in München 2 A TTIT 3a 9 t Li it j O O E E S me e ee N N Un A O Nr. 7031 vom 16. Juli 1889 über 3000 4, Königliches Amtsgericht. Koblenz, den 15. Februar 1911. E E Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

4 Geschäftszimmer der Gasanstalt erhältlich. Memel 766,4 |[OND 3 |wolkenl No ; S : s E / / : en rm. Niederschl. Memel Dunst vorwiegend heiter_ 0468 F 9. B. Gericht der 2. Division, Abzweigung Neu-Ulm. 4) auf Antrag des K. Zolleinnehmers a. D. Josef [113411] ¿ |

4. April 1911, 2 Uhr. Staatseisenbahn (Maatschappy tot | À ; : Ca L i ; t _ G Le D V J ace y Ç 2 Tad 2 E l r” e S cY , , " ' c Z Exploitatie van Staatsspoorwegen in Utret, im Sentralbureau jen 799,0 NO (Schnee | Schauer Aachen _758 4 (( wolkig 2 añhalt. Niederschl." 9,754 Joas in Weiler i. Algäu die auf den Grenzober- | "Her am 10. Januar 1869 in Umbach geborene, | [113463 A E der Gesellschaft, Mareelse Park: Legen des zweiten Gleises auf der Hannover 760,3 \ND b\bedeckt meist bewölft Pannover MNegen 3 Nahts Niedershl.| 175) M [113469] ; : __ | aufseher Josef Joas in Oberstdorf lautende Lebenb- ipáter hier ansa E Heinri Er ¡it August ten R OeffentliGe HUNeLung, Cs B N Vught—Boztel nebst den dazu gehörigen Arbeiten gemäß | Berlin 760,5 |[ND 4sbedeckt 2Nachm. Niederschl. Berlin T1 7626| bedeckt 3| meist bewölft | 076 W In der Reu aae gegen A Musketier E pa e der Bayerischen Hypotheken- und ist seit ahe: der A Ciger Fa 4 228 A Fahr P Der Stere e fe O Neues aen elte r. 1242. Schäßung 59 200 Fl. Die Verdingung erfolgt gemäß | Dresden 7 D T l —|— —_ ———- |[—_— N Heer Pawlak der 8. Kompagnie Infan erieregiments | Wechselbank in München A 4 Nr. 11962 vom E00 D s vorigen Jahr- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Kriche ß L gung erfolgt gemäß 758,0 [ND 3 3 anhalt. Niederschl. Dresden » ziemlich heiter |_ 0758 Dr 159, wegen Fahnenfludt, wird auf Grund der | 4. Oktober 1892 über 2000 6. hunderts „verschollen. „Er u bestellte Pfleger | în Aachen, klagt gegen die Ehefrau Wilhelm „(1e E Fridolin Drefsel Von Umbach hat mit (Benehmigung Neuhardt, Anna Katharina geb. (S oolen, obne be-

72 des Bestecks. Das Besteck liegt vom 20. März d. J. ab auf demZentral- | Breslau | 758,9 |[DNO & t | 6No edersdl| 1755 | Brealau 74 O | 20. Vêârz d. F. e reslau 758,9 |DNO 2 bedeckt 6 Vorm. Nieder\s{l Breslau 764,4 O 3) mel ölft | 0761 N ‘ilitärstrafges i Die I | un! ed / : : P i D 2! meist bewölkt | 07 A 22 69 ff. des Militär|trasge|eßbuchs w er Die Inhaber vorbezeichneter en werden ? daf s Fsegli eil L MO N 69 ff des Militärstrafgesepbuhs [owie de Inhaber vorbezeihneter Urkunden we des Vormund|\chaftsgerihts beantragt, seinen Pflegling | fannten Wohn- und Aufenthaltsort, früher in Aachen, è l

S oa A A 7 ra L o Bromberg | 763,1 [NO 4 bedeckt | 2Vorm. Nieberschl, 1/759 | Bromberg | 767,7 (S0 4 2| meist bewöltt | 0766 es el zu V ymegen zur Einsicht aus und l auf Franlo- | , ub «D DIN, MTCDETI A. )romDerg (Od, f meist beroôlft 766 ta anfrage durch Brief bei dem genannten Zentralbureau (Dienst v Me 750,5 |[NO Schn 0) . Ni I T4 Dae 7593 |S0E5 3 R N TTRSET »-\chuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt. 9, Juni 1911, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer j Or : : 1569, 19 L | Weg i Werten) L Brcablimg von 3,0 Fl erhältlich. d os S M 750,4 NO A Nab L [9753 Es i Sl; Ra Niederl. 15754 n ifeldorf, den 23. Marz 191 ° : Nr. 88/1 des Susttigebhubes an dar Auitpoldstraße taa, deu S. Dezember ROR 1, Vormittags dem Antrag auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die Auskunft wird ebenda durch den vorgenannten Sektionsingenieur | Fark A - É L ieder, Ed Grankfurt, M. | 7604S 2heitr 2 Schauer 13752 i Königliches Gericht der 14. Division. anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte bei dem 107 Uhr, hier an Gerichtsstelle anberaumt wgrden. | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des RNechts- erteilt. Besichtigung und nähere Anweisung wird am 27. März 1911 E sruhe, B. | 749,1 Regen 1lanhalt. Niederl. Ad Karlsruhe, B. | 7 wolkenl.} lianhalt. Niederschl. 93754 a E T, unterfertigten Gericht anzumelden und die Urkunden p G Verschollenen aus, n „spatellens streits por die ersie Zivilkammer des Königlichen Vormittags 10 Ühr, auf der Station Vught erfolgen. ' } München 746,9 halb bed. 4 meist bewölkt München 762,9 3 wolkig | —1| meist bewölkt | 075 [113468] Fahuenfluchtserklärung. __ | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er- las dera. E Ot E widrigenfalls eine | Landgerichts in Aachen auf den 23. Mai 1911,

T : E I S A 6: Fn der Untersuhungssache gegen den Musketier folgen wird. Todeder arung erfolgen IVITD, Deégleichen ersuchen Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen ONO d5wolkig |—12 anhalt. Niederschl.| 1519 Fef Audres der 1. Komp. Inftr.-Regts. Nr. 158, München, den 19. November 1910. wir alle, die Auskunft über Leben oder Tod des | hei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu 1 ( ; ( Verschollenen zu erteilen vermögen, dem Gericht | bestellen. Zum Zwede der öffentlichen Zustellung

356, 360 der Militärstrafgerihßtsordnung der aufgefordert, spätestens in dem auf Freitag, deu | :- L N i h A j rang g E, O n dem auf F 3, für tot zu erklären. Aufgebotstermin ist auf Frei- | auf Grund §8 1565, 1567 und 1568 B. G.-B. mit

S 5 x

F L j “Gt E G LOE M _—_————. R Bélgien. Zugspiße 915,8 wolkig R lee j Zugspibe 022,0 3. April 1911, 11 Uhr. Maison communale in Wenduyne- - Z Lnelmasnay,) (Wilhelmshav.)| M wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der 88 69 ff. des O) iht. C 1 ertell (E i ( fur-Mer. Verdingungswettbewerb für die Lieferung und Aufstellung Stornoway 776,9 bedeckt 0 _Scauer | Stornoroay | 772,4 \ND | bededt 4j meist bewölkt | —|774 W Militärstrafgeseßbuchs sowie der _S8 356, 360 der K. Amtsgericht Anzeige davon bis spätestens zu dem Aufgebotstermine | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. von Pumpen, Motoren und sonstigem Zubehör für die Wasserleitung. | (Kiel) (Kiol) B M Militärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte hierdurh | [11341] : zu machen. P. 1 11. A Aacheu, den 23. März 1911. Sicherheitsleistung 2000 Francs. Lastenheft 1 Franc (von der Stadt- Malin Head | 773,9 D: halbbed., __4Nachm. Niederschl. Marlin Head 39,1 |ONO 3 halb bed. meist bewölkt | 0771 W für fahnenflüchtig erflärt. Das Aufgebotsverfahren in betref der 4Ppros- Gräfenthal, den 23. März 1911. / Schneider, Landgerichtssekretär, Maa, Ste B ienene Angebote zum 30. März. Gera (Wustrow i M.) E (Wuatrow i) | M Münster, Ge i O Bi E der Hannoverschen LandesfeedttaneSs Herzogliches Amtsgericht. Abteilung I. Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. is zum 3. April 1911. Einreichung eingeshriebener Angebote | Dakenkia 772,1 heiter 1/Vorm. Nieders]. e ; hei i T | geg Gericht der 13. Division. Lt. P Nr. 3976 über 1500 4 und Ut. S Nr. 3999| A ERURSS U p ——————— für die Lieferung von 131650 kg Sdlade (ave de diphognbe- (Eönizeb E Nalentia NO 6 heiter i meist bewölkt A 08 S L Sto U S R F T über 500 M ift ohne Aus\ch{lußurteil erledigt. : [113461] i Aufgebot, / L (113393] L Oeffentliche Zustellung. ration) und 32900 kg Kainit an „M. l’Inspecteur des Eaux et | Scilly 766,3 bedeckt Sha Y Scill z (KönigsÞbg., Pr.) L i [112103] Fahnenfluchtserkläruug, hi Hannover, den 21. März 1911. À F. 819/11. Der leger Johann Hohenstatt in Die Chefrau des Arbeiters Par Ziehm, (Gmma Forêts“ in Hasselt, Boulevard Thouissen 59. E ° _—cyauer |_0009 | Sey 59,4 ¡NO 6 bedeckt “ziemlich heiter | 0762 : Fn der Untersuhungsfache gegen den Musketier Adolf Königliches Amtsgericht. 35. Böckingen, als gesegliher Vertreter seiner minder- geb. Vendt, hier, Eichtalsir. 10, Prozeßbevollmäch- 5. April 1911, 11 Uhr. Börse in Brüssel: Neuverdi Ae (Cassel) (Cassel) Fenfsterer der 11. Kompagnie Inftr.-Negts. Nr. 42, S SEP I R S MEN T jährigen Kinder Berta und Otto Hohenstatt daselbst, | tigter : Rechtsanwalt Weichsel bier, flagt gegen ihren p G ) T7 \ | : r ingung des Aberdeen 7 3 C N f A P ( c G Tal Af v tyA F . ck S P NOoR e 91 L) # G á c 4 s ( p 2 s L B y 9 »4 13. und 20. Loses des Speziallastenhefts 1101. Lieferung von Bind- C2 ¿egen __ Sauer i herdee ¿ NNO 3 Regen 4 Schauer c 4 wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der 59 69 f. des LLaz0 v Aufgebot. e i hat beantragt, den am 1. September 1873 in | genannten Chemann, früher in Züpplingenburg, jeßt fadenspulen, Briefkästen, Probekästen, Koffern aus Eichenholz, Sortier- : N | (Magdeburg) E | (Magdeburg) R B H Militärstrafgeseßbuchs sowie der SS 396, 360 der Der Kossät Nobert Görit zu Nadach hat das Auf- Böingen, als S ohn der verstorbenen Vtebgers- unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, tafeln usw. Speziallastenheft Nr. 1101 bis. j Shields Cl wolkig 4Nachts Niederschl.| 1/773 | Shields ) NO 4swolkig 4 Nachts Nieder\1.!| E F Militärstrafgerihtordnung der Beschuldigte hierdurch | gebot des verloren gegangenen Hypothekenbriefes, be- eheleute Karl Adolf Beier und Luise geb. S zaible daß derselbe „sich seit 1904 gegen ihren Willen in 10. April 1911, 12 Uhr. Station Lüttih-Guillemins: (GrünbergScbl)} | i B 7A h ; - N für fahnenflüchtig ertlärt. stehend aus dem Erbvergleihß vom 26. September daselbst geborenen Megger Ka r l Beier, im Jahre | böslicher Absicht von der häuêlihen Gemeinschaft Erneuerung der feststehenden Prellböke im Bahnhof Verviers-West. Holyhead 770,1 balb bet. 5/anhalt Nieders{l ; Holybead 765 3 |[NNO : (Grünberg Schl) 126 Stettin, den 21. März 1911. _ t 1 R 25. Oktober 1888 nach Amerika gereist und seit 1890 verschollen, | fern halte und die Boraus\etzungen für die öffentliche 8722 Fr. Siherheitsleistung 900 Fr. Speziallastenheft Nr . 40 : |(Mülbs h polybea Os heiter 4 _meist bewölkt D Gericht der 3. Division. und 1./11. November 1867, dem Hypothekenbuchs- zuleßt wohnhaft in Böckingen, sür tok zu erflären. Zustellung seit Jahresfri]t gegen 19n beständen, mit kostenfrei. Eingeschriebene Angebote zum 6. April. Isle d'Aix 758 5 halb bed 9 halt Es) e S S ; : |((Mülhaus., Els.) L . Bc cut auszug vom 25. November 1867 und der Ingrossations- Der bezeichnete Verschollene wird aufgetordert, ih dem Antrage aus Scheidung ter Ebe, Erklärung des 14. April 1911, Mittags. Hôtel de ville Antwerpen: Bau 4 L: L tiederschl. Isle d'Aix 756,0 |(SO 3\wolkig 2 Vorm. Niederl. 56 [113470] O R Be uß. 0 R houav 1911 note vom 27. November 1867 über die tim Grund- spätestens in dem auf Montag, deu §8. Zauuar Beklagten für den shuldigen Teil und Auferlegung eiserner Hangars auf den Kais Herbouville und Ledeganck ‘in » | (Friedrichsbaf.) | | (Friedrichshaf.} 2 Die FahnenfluGisertlärung vom V: Be rUar =—— | bu von Radah Bd. I Bl. Nr. 22 in Abteilung 111 | L912, Vormittags D Uhr, vor dem unler- | der Kosten des Verfahrens. Die Klägerin ladet den St. Mathteu | 763,6 |[ND ds[Schnee 2¡Nahm.Nieder\s{!. Gt. Wathieu | 757,1 |NO 5|bedeckt 5|Vorm. Niedershl.| 2/760 M gegen den Ytekruten Cduard Wollwe aus dem and? | Nr. 1 für a. den Lehrer Carl Friedrich Parschke zu zeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu | Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts- i l H M wehrbezirk Solingen wird nah Rückkehr des Be- | Zielenzig, b. den Steuerherber Ernst Gustav Emil | melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | streits vor die erste Zivilkammer des Herzoglichen

Antwerpen. 198 000 Fr. Sicherheitsleistung 10 000 Fr.; Lastenheft Bake ambDoer Ÿ E C A L 0E pet 7 A R i : À “i ' c a e 1 A) H Y suldigten aufgehoben, Parschke zu Berlin, c. die Witwe Franzke, Emilie | wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Landgerichts in Braunschweig auf den U, Juni Mar ( Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht | 191K, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf-

(1 Fr.) von der Stadtverwaltung zu beziehen. | j E April 1911, 114 Uhr. Ebenda: Einrichtung einer Nieder- Grisnez _758,8 \NNO s8\bedeckt | 3 meist bewölkt | Grisnez D —_ |_— _| Nachts Nieders{chl. —| Düsseldorf, den 23. März 1911 N G b. Pars&k Zielenzig einge C S : g r á « T E Z P S M NESEN/ (T r, B T —-| mia Aeiel gter is S E, ? E S Y n Gs Ì C T L Ie 1CD. Dar Me 5 ckLCLeCN s s ved ) G E s “A Í Sy A A pet im Telephongebäude in Gent. 18 500 Francs. Durs 794,9 N 4|Schnee __1/706 Paris _|_756,3 |(SSW 3 bedeckt | 1 T5: Königliches Gericht der 14. Division. Mett 0001 S4 e Nusslattung 0 c, be- die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine | forderung, einen bet dem gedachten Gerichte zu- peztallastenheft Nr. 1106, Preis 50 Centimes. Eingeschriebene | Vlissingen 759,2 |NO S8|[Schnee | ÉSS “l ——— g 1 | | g 3 44 i p L A Ta I aa nas Angebote zum 22. April. R, T —- E _755,0 |DND 3\bedeckt |__ i A [113471] Beschluß antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- | vem Gericht Anzeige zu machen. gela}]jenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwêcte der 26. April 1911, 12 Uhr. Ebenda. Bau ciner Lokomotiven- Helder 163,6 NO _ 8hbedeckt | ) 759,9 |IND G\Negen c 0 M Dle am 9. —Mirs 1909 gegen den Rekruten | fordert, spätestens in dem am 30, Juni 1911, Heilbrouu, den 23. Värz 1911. öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage halle auf der Station Meirelbeke. 736 516 Fr. Sicherheitsleistung Bodoe _763,2 |(SW bsRegen | o! 753,7 [WNW 7wolkig | T7 i Heiarih Haefflinger aus dem Landwehrbezirk 11 | Vormittags Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- Königliches Amtsgericht. m gemacht. on 20. März 1911 escriet Fr. y dete Ave E e 455. Preis 1,70 Fr. Ein- | Christiansu: d | 772,5 |SW 2sbedeckt | 4 _ 1/771 | Christiansund 7672 SW 6 |bededt 5j ck —= W Mülhausen i. E. erlassene Fahnenfluhtserklärung | richte A Aufgebotstermiue 0ne N s ps Geclbtasdreiberei i uis; Da E A E LES ° eshriebene Angebote zum 22. April. 7 c ——=== | P Dage Md pv eee A Eta _O( cl E ird aemäß & 362 M.-St.-G.-O. aufgehoben. anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- | L r): Gerichls]Mretverel L. WINTP- L U A i 9E, April 1911 12 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung ver- | Pepe | R 0772 | Skudebnes | 768,8 N 4 wolkenl.| Veri Mj id gemos d S M er 33, März Wil, E falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. gerichts Heilbronn. Schäfer. Gerichtsschreiber des Herzoglichen Landgerichts. schiedener Artikel für elektrishe Eiuxihtungen der Staatsbahn: Ee 793,6 W 2|bededt 0 _ 0748 | Vardö 729,8 [WSW 8 wolkenl. 746 À y Königliches Gericht der 29. Division. Drosfsen, den 13. Februar 1911. [113413] E ——" [113405] RST Ti Es Ne O e en U, Draht- | Skagen 770,8 |NND 1\wolkenl\ 2 Skagen 767,9 |[(SO 1wolkenl.]} 7 | 11134721 Beko urs Königliches Amtsgericht. Der am 21. März 1842 zu Delstern, Kreis “Fn Sachen der Ehefrau Anna Marie Dorothee lemmen, urtonrTaltTe, Sendevorrichtungen, Kupfertfolierungen 2estervi (70,6 (N 3; ¿nl. T 9 G [5 E S 3472 efannimacqung. ; S E T S aae Korono Schrif{sener Emil Reiniughaus Bulze eb. Willi hiedene Liebrecht in So : Epe und Nusbe bol fe elektris medanishe Uhren, Kästen aus Kopenhagen 769,1 ONO ¿woitia_ i 0767 Reviere FErE E EReEE i 7E Die Fahnenfluchtserklärung gegen den Mogkeeer | [11 Ben Aug ich Stein in Cöln S 220 nab Ametfa U aae aen Klägerin “und. Mng del Mléaorin e E Fichen- und Nußbaumholz für elektrishe Uhren, chemisch-reines Queck- N - L - _///04 | Kopenyagen |_ (0/5 [A ved | | : 1) Der / _Slet1 2 0IN, E ie Oüdebwagen, Ut seil 290 ver- | imächtigte: Rechtsanwälte Borchers I. K T4 silber, vernickelte Schrauben, * dgnisictter Eisendraht usw, 15 Lese, Stockholm 768,7 (W 2\wolkenl.| Stockholm 766,9 [WSW 2|wolkenl.| 0/770 anzeiger vom 15. Junt 1909 Nr. 138, wird auf- | 2) die Witwe Anton Stein, Maia geb. Oden, in (Ahaft geweien n D! Emil s Gang Celle 2 pie ea Semen ‘ves Arbeit Gesamtsicherheitsleistung 4650 Fr. : Hernösand 668,8 |NW 2\wolkenl.| 4 Hernösaud 761,7 |SW 2 halb bed. 0767 gehoben, da der Beschuldigte zurückgekehrt ist. Koblenz, 3) der Philipp Stein gr in Koblenz, L die E, Sauerz@f R 6 albcat. Las 'Mafacbot zum | Friedrich i Ren e Glber in Scltzu, jut Demnächst. Ebenda: Lieferung von 780 Stliken Kautshukrohr | Haparanda 762,3 [NW Z2hheiter | —4 757 | Haparanda 748,2 WSW 6 bedeckt 07: 9 Straf:;burg, den 17. März 1911. GLEN Philipp, Stein, E A D N etl, Zwee der Todeserklärung zu ‘erlassen. Der Ver- | unbekannten Aufenthalts, Beklagten und Berusungs- “7A ERA 7685 SW 2 Ifent s Gericht der 30. Divifion. 2 der A A SOLE Eber Af bli vexloren \hollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem beklagten, wegen Ehescheidung, hat die klagende Che- 00 8 wollent. 0,769 S PYaben Das AUIYEDOS Me 7 Marz 1897 | auf den 21. November 1911, Mittags | frau bei dem fünften Zivilsenat des Königlichen ELANg Ee Hypothekenbriefe 2 B bler u E 15 12 Uhr, im Königl. Amt3geriht zu Lennep, Zimmer | Oberlandesgerichts in Celle Berufung eingelegt gegen L L L rundbuche Ss R SGat f | Nr. 7, anberaumten Termin zu melden, widrigenfalls | das Urteil der 3. Zivilkammer des Königlichen Land- Artikel 573 Abt. 111 Nr, 1 eingetragene Vypotye erfolgen wird. Alle, welche | gerichts in Lüneburg vom 12. Oktober 1910, mit

e 5

_— [

Es

0/769 Anton Janowiez 12./143, veröffentlicht im Netchs- 1) Der Amtsgerichtsrat Heinri

von je 1,50 m Länge p atsbahn. ofe. E N T E ———— S K Ea Ex bl M N Loe s Wisby __ 769,4 |DND 2hheiter | —1 767 | Wisby enda: Lieferung von 25 Oelbehältern aus Blech, | Frted [7703 [Wi - : 0 uy (7688 SW wollen U P 4a 3 Apparaten zum Heben von Tendern für mecanishen und Hand- | 57 rlstad _| 770,3 |Windst. |wolkenl.| —2 O P D 768 0 |Windft. [wolken.| S t : A : betrieb, 1 Stellsheibe, 1 rollenden Kran für 7000 kg Hebekraft und gange 798,3 S 1sbedeckt 0763 | Ardangel | 755,4 (SW 2 bededt |—Z A E o cue Gats VMorlull i pparat zum Abnehmen und Anseßen von Lokomotivenrädern für etersburg 7648 inb. belt —— | 0766 ; He T E T, “2 i \ 3e ? sti- L d- x - Mir 1897 nber die im | die Todeserflärun mechanischen und Handbetrieb für die Staatsbahn. | ‘Sidan 707€ |[BEEE Tee 3 r OER E ue NW 1 |wolkenl.|- A ———— ai ) Au gevoie, Bell i 1.0 un von 10 500 &, 2) vom 27. März 1290 ves E Uaskunft über Leben oder Tod des Verschollenen | dem Antrage, die Che der Parteien zu [heiden und Demnächst. Ebenda. Lieferung von 380 Siß- und Nücken- | Fa E E derer Riga _1_769,8 |Windst. [wolkenl.| —- (6 i iaden Sustellun en u dergl Grundbuche von Koblenz Band 15 Artikel 963 bon VOEE, werbün aufgefordert, dem unter- |-der Beklagten für den \{uldigen Teil zu erklären, fissen aus gepreßtem Sammet, 2200 dergleichen aus rotem Leinenstoff, | ——— (60,0 (D) Llbedeckt | 1 _ | Lebe A i 19 V VEN g Y Ur. Abt. 111 Nr. 2 eingetragene Hypothek von 4500 4 ‘etneten Gericht spätestens n genannten Termin | eventuell dem Eide für die Klägerin folgenden Zusaß 2000 lfd. Meter gepreßtem Sammet von 1,30 m Breite, 11 000 lfd. P 763,5 |SO 1 bedeckt : P 761 18 a0 S Tibeket | —Ù ——-——ckck- N [112875] beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird guf | E D mg : e e: abaecseben bon dem, was ih burt RULIEE Meter rotem Leinenstoff von 1,40 m Breite, 750 lfd. Meter blauem | Warschau | 762,0 O bede B ies T0756 C E f P 767 5 R C” |— b, Ÿ Herzogliches Amtsgericht Braunschweig hat heute gefordert, |pateltens in dem aus den 7, Zuli 191 E) 5 Leunep Ben 99. März 1911. direft oder indirekt von ihm erfahren habe.“ Die und anderem Leinenstoff, 3400 m grauer Borte von 54 mm Breite, } R os 8 |DSO 1 lbededt A —Flrzs F ga E 9 SO __1/bededt i Feten 0 , Y folgendes Aufgebot erlassen: Die Witwe des Kauf- Vormittags 10 Uhr, Dor dem unkerzeiMneten Köntgliches Amtsgericht. Abt. 1. Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- 1200| [fd. Meter, desgleichen von 43 mnn Breite, 6200 verschiedenen P e e S E G L ———— iei ai eater R R A E E (0B 1 bededt 2 G ) 767 4 manns Fulius Giehbler, Anna geb. Greiffentroch, in Gericht, Regierungsstraße Nr. 11, 2. Gtage, Zimmer 10, R A handlung über die Berufung vor dem H. Zivil- Einfäßen aus Posamenterien usw., zusammen 31 Lose. Für die Dien ___//755,0 |SO 4bedeckt | 5 ¡(Di 760,8 |DSOD 2|bedeckt 9 1 B75 M Franffurt a. O., vertreten durch Justizrat &Fakobi | anberaumten Aufgebotstermine JBRE Mee [113414] Oeffentliche Aufforderung. | senat des Königlichen Oberlandesgerichts zu Celle Kissen werden von der Bahnverwaltung Umschläge aus roher Lein- g |/75959|D _2|bededt 4755 | 761,5 |SSW 1 |bedeckt E u. Rechtsanwalt Sternberg in Frankfurt a. O., hat | melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfa! 3 Am 16. Dezember 1909 ist iu Mühlrädliß, Kreis | quf Montag, den 3. Juli 1911, Vor- wand. geliefert. ) 751,9 |SO 3\wolkig | 13 O4 26 H S |— iz N das Aufgebot der Anteilscheine der Braunschweigischen | die Kraftloserklärung del Urkunden ersolgen wird. ‘iben, seinem Wohnsitz, der frül Gärtner | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem Demnächst. Ebenda: Verkauf alter Materialien der Staats- | Florenz 749,9 S _ 1heiter 760,4 (D 2|bedeckt | 11 Ce R NPrämienanleibhe (Braunshweiger 20 Taler - Lose) Koblenz, den 14. MENEUgL A Q Friedri Febse, verstorben. Seine Erben find nach bezeichneten Berufungsgerichte zugelassenen Rechts- bahnen : 4434,8 l Schienen und Schienenteile, 4629 \ Cifen, 1248 t F A B: a raliads —— —=7ck —— _761,6 S 1l\bedeckt 7D S Serie 2224 Nr. D, Serie 5702 Nr. 17 sowie den Königliches Amtsgericht. Abt. e Geseh und Testament geworden : L) fein Sohn ITO anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- Gußeisen, 8237 t Stahl, 132,8 & verschiedene Sorten Abfälle, 1200 kg B n W ; Ahheiter S Cagliari 757,1 SO dhheiter | : T 0758 E: Erlaß des Verbots, an den Jnhaber der bezeichneten | 19 V6 Aufgebot Fehse,. Gärtner in Mühlrädlitz, 2) sein Sohn Ernst | stellung wird dieser Auszug aus der Berufungss\chrift Kupfer und Bronze, 1604 kg Blei, 83,7 t Abfälle von Werkzeugen. Thorshabn 774,1 [WNW 2\wolkig ) __— s —/775 | Thorshavn 7695 [WNW 2 wolkig | 6| | M M Papiere eine Leistung zu bewirken, beantragk. Der [11S 1] G =; N 7 G Oli {läger in Koblenz Fehie, Förster in Lerhenborn, 3) feine Tochter, die | kekannt gemacht. Sicherheitsleistung 5 Fr. pro Tonne (für Kupfer und Bronze (2 Lose) Seydisfjord | 1099S t A —— —772 | Sevdisfi O 5 A Hl M Snhaber der Irkunden wird aufgefordert, spätestens G L eut a a H L thoteubrietes RSAN verebelidte Werkmeister Anna Oswald, geb. Fehse, Celle, den 21. März 1911 jedog le N) auertem 50 Fr. für alle Lose (61) zusammen. Cherboura _| T INE | eydisfjord at das Aufgebot desjenigen Dypolhe en Tie T, | in Franffurt-Bokenheim. Ob außer den genannten Der Gerichtsschreiber emnädhst. Station in Charleroi-Süd: Lieferung von E R S pa E E E E La A E im ett D Erri D Materialien für die Unterhaltung von Baulichkeiten der Staatsbahn Clermont _703,8 [NW _3shedeckt 0 Clermont 58,7 [Windst. [wolkig 4 ©7566 W gerichte hier, Am Wendentore Nr. 7, Zimmer 38, l für den Kaufmann Sigmund Dligschläger R A N im Bezirk Charleroi : Dadziegel, Ziegel, keramishe und Porzellan, | Diarriy 760,4 |DND 2|Schnee (10 | Blarriyg | 756,1 |O | T M anberaumten - Aufgebotstermine seine Rechte anzu! r Anaetraaenen "Atnsüeträge von. 529,60 M L D. 9 34161 Oeffentliche Zustellung, Platten, Stein- und Betonröhren, Zement, Kalk, Gips, Sand, Latten Na |W9V woa Q A S E —— a M melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls Kovtens 4 A N L a blt A os Der Antrag- | 28 Fahren in Weißensee, Kreis Niederbarnim, ver-| _Wte Ghrlsltane Friederike Egeler, geb. Deyle, Kleinschlag, Schiefer usw. 61900 Fr.,, Gesamtsicherheitsleistung | Krakau Sl —| Na _/_760,2 |OSD 1\bedeckt |__ ) W die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. gebildet 11, die ER A Nen f verloren | storbenen Rieselwärters Paul Fehse in Frage fommen, | Spülerin in Reutlingen, Prozeßbevollmähtigter : 6200 Fr., 11 Lose. : Aa tva C E R e A 2 0 766 5 |O 3|bedeckt T 0 Gleichzeitig wird die beantragte Zahlungssperre er [teller behauptet, day A B Urku el T r A fonnte bisher niht ermittelt werden, da nah den Rechtsanwalt Krehl in Baihingen a. E., klagt gegen Lemberg 769,8 |DSOD 3|\bedeckt 0 embea | 7760 Zibedeckt E aae dd dem Herzoglichen Finanzkollegium verboten, | segangen 11. Cr Inha der Der UTrIunoe S TOUL, einen Angaben Paul Fehse ledig, nach andern ver- | ihrca mit unbekanntem Aufenthaltsort abroe]enden E C | E ¡C ede : _0_— assen Und deut Dergogr gen N e eis Colstuna tut gefordert, spätestens in dem auf den 7, Zuli L | foirgtet und Vater eines Sohnes gewesen sein soll. | Chemann Gottlob Egeler, Zimmermann, früher in an den Inhaber der Anteilsheine eine Leistung 31 | Kor 3 10+ Uhr, vor d unterzeichneten | heir et und Vater ei: gewesen | Shemann ll eler Vormittags D E O Personen, welhe außer den zu 1 bis 3 Genannten | Bietigheim a. G., auf Grund

4

C

A5 Y H | a S : - M în dem auf den 20. Dezember 1911, Vor- | \cagt, welcher über die im Grundbuche von Koblenz | F O E O Ler, 2% N ae Her O01 Personen noch andere Erben, nâmlich eheliche Ut des Königlichen Oberlandesgerichts.

D 1620 ND oto) [0 A1 ORT R E D ; ; E s 4 | : en L R t : - i Y mittags 10 Uhr, bor dem Herzoglihen Ame Band 51 Artikel 2019 in Abteilung [T1 Nr. 8 zwet fömmli i V torbenen Sohnes des Erb s A A ; | fömmlinge eines vorverstorbenen Sohnes des Grd- zu d L , 2 C 7111 2 G0 dis Alter A [1134161 lassers, des am 13. Januar 1909 im Aller bon | (113249

3'wolkig

Demnächst. Lieferung bon 350 000 Platten aus Eichenholz in | =————==|==—=( dee Sehe M 250 X 140 X 6 mm und von ‘2300 Platten von Hermanstadt | 757,9 |SD dhheiter ) 764,9 |[SO 3|wolkenl. “R D der & 1567 3.2 und C C f ots ( io F 24 1 os4 G L D 1 44 —— P E Sa ich fon cs MSEEEEM Gf i ee alia a7, cte E S f vomtrfo p D, ep N 4B E Ey A JIY L909 D: 4 ) Lastenbefte i Us nitt s L R gr. d Lose. E _790,9 |DSOD Regen _ LAZA Triest 762,8 |Windst. |bedeckt | | bewirken. - x den 18. März 1911 Gericht, Regterungsstraße Nr. 11, 2. Gtage, Zimmer ¿éin Erbre(t nach Friedrih Fehse geltend machen 1568 B. G.-B., mit dem Antrage: die zwischen den L He. 1 Terminsangaben versehenen Verdingungen | Brindisi 755 4 |[SSW 2 |wolkenl - [— R ——— [1E E M = Braunschweig, den 13. Lars De __ 1 Ne 10" anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | en Sre nas Or e ok Fehse geltend machen | S I Sn Domherr 1908 11 V / find, wenn nichts anderes vermerkt, vom Bureau des adjudications T E Sf] —— S A Brindisi 763,2 |SSW 1 Dunst 4 m Der Gerichtsschreiber Herzoglick en Amtsgerichts, 13: t \ Abe und die Urkunde vorzulegen, widrigen- fönnen, insbesondere Nachkommen des verstorbenen | Parteien am 30. Dezember 1905 zu Pu r fe ge - 1 ‘; ; L P T [9 F » 1 f Ce e ean ci vinioivis | B LERLLOE | cNT B R R R Y Ft L I t ies: remen h 5 7 G DAO-E 6 : anzumeilde L i UNOT f , ) L E P Es ov o au taotnrhor T nene ck wolle aeschiede 1d der Beklagte P in Brüssel, Rue des Augustins 15, zu beziehen. L E ¡NW _do\wolkenl.|__sd Perpignan 756,8 |[Windst. |bedeckt C |— I. V.: Ad. Kniage, Gerschr.-Aspirank. falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. iel n iRers O T Nat N G G eet E Di aft mea Die : elgra 56,4 |[SO 7wolkig 3 - : Aa A (R R i L H e Mrs 1911 spätestens in dem auf den L. Juui , Vor- | den allein {huldigen Le lärt werden. Vie j Norwegen. Helsingfors | 765,8 |WSW2 bedeckt 4 Belgrad ___ A OSOD 3\wolkig N [113440] Bekauutmachuns J NOOA Un ees Aratsgeridht Abt. 3 mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- ; 7. April 1911, 3 Uhr. Norwegische Staatsbahnen in Kristiania: (T R SEE 6771 NW 1 a ——- Helsingfors _764,5 WSW 2\Nebel | Ó Das Kal. Amtsgericht Augsburg erläßt nil Af Dgs E Zimmer Nr. 8, anberaumten Termine _thre Nechte | handlung des Nechtssirells vor die Zivilkammer des Lieferung von 850 t Teeröl. Verjiegelte Angebote mit der Aufschrift oos _10l, „NW 1\wolkenl. 9 Kuopto 758,9 |[SW 1|wolkenl. O {luß vom 23. März 1911 folgendes Aufgebot : Auf [112876] Aufgebot. anzumelden und die ihr Erbreht begründenden Ur- | K. Landgerichts Heilbronn auf Dienstag, den yAnbud paa leveranse av tjaereolje“ werden im Bureau des Be- U | 2 Schnee Zürich B O Tbalbbed. E a0 Antrag des Gastwirts H. Brachwiß n Berlin wird Die Mittelrheinische Brauerei Aktiengesellschaft zu | funden vorzulegen. | 5 30. Mai 1911, Vormittags 9 Une, mit der triebsingenieurs der Bahnabteilung des 1. Distrikts der Staatsbahnen, | Genf Schnee | —2| j Eff | 760,00 |SW 2 E T T M der Augsburger Anlehensshein über sieben Gulden | d blenz hat das Aufgebot desjenigen Hypotheken Lüben i. Schl., den 22. März 1911. Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerte zus Ostbahnhof, Kristiania, entgengenommen. Näheres im Bureau des | Lugano 7&5 dRecaen l —— “Es DL |bedeckt | : Le M Serte 1852 Nr. 61 und aus Antrag des Privatiers | uments beantragt, welches über die früher auf Königliches Amtsgericht. gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwec e der genannten Betriesingenieurs, beim „Reichsanzeiger“ und in der Redaktion | #7 {125 F —— R As, S Lugano _(063,9 N 1/bedeckt 3) : ; Fosevyh Daum in Blossenau werden die Augsburger dem im Grundbuche von Neuendorf Band 111 f e SOEIE E E offentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage der „Nachrichten für Handel und Industrie“. Vertreter in Norwegen Sáântis 946,2 D 2(Schnee | Säntis 554,7 SSW s| volfi M 2 R í Fcehdt t [113407] Aufgebot. bekannt gemacht. E “s lis E: M 10 Ra ED s Ba A Ratl ten. 4 12 N t Nr. 17, 51, 53 zwecks Kraftloserklarung ausgeooel. } inter Nr. l Foo aowelenen 32 000 56, dit e S FrieDrd}/ & j ! broun, i i : E \ unter Nr. 14 eingetragen gewe|enen 22 Marhoffer, Rentnerin in Koblenz, 2) die Gertrude | Gerichtsschreiberei des K. Landgerichts. Weber.

S 76 g E Be I 1 e E : AE Y T V Ta Ed D r C 2E I A E i e 2e S 2 767,1 NO 6\wolkig 3 Skegneß 762,0 |ODNO 6\|bedeckt 4 ' f Augsburg, den 23. März 1911. 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter

E S5 E A Anlehens\cheine über sieben Gulden Serie 1469 | tikel 97 eingetragenen Grundstücke in Abteilung 11] “Aufgebot t tat Dunroßneß |_774,7 NNW 1 wolkenl. _0 Dunroßneß | 770,9 |Windst._ T haf ht. D T E e 4 di 1) Die Ehefrau Friedrih Stucke, Maria geborene | Heilbroun, den 23. März 1911. Ba l Mosfa: / Li Der Verlust der Urkunden ist glaubhaft gemacht. Le ia R E a Reindbucbe von ff in in § 2) ) Neykjavik 7727S 1Negen | I Ak R l i: f am 1, Januar 1B. Ql S Grundbuche vor Marhoffer, Rentnerin in Koblenz, haben als Erben „Le (2,0 N Negen E20 L “i ; ela E an Vas a orf L ngetragen eg NReykjavik 763,4 S 5/bedeckt Ï (0 testens in dem auf Samstag, den 28. A Grundstück übertragen worden sind, gebildet war, Privatmannes Jakob Marhoffer das Aufgebots- Der minder]ährige Paul Helmu Mitteilungen des Königlichen Aöronautifchen R Portland Ÿ T7579 (5 N D s ERAD des Amtsgerichts Augsburg anberaumten Aufgebots A ATA R ; 2 “her 8000 M 1 i pon Nc ] i 290, 1e ) Jeint d S s Nügenwalder- | / E Ra es Ot Lts O NeNI 2 Atape termine ibre Rechte beit ‘unterfertigten Gerichte an abgezweigt worden war, nur noch über ö laßgläubigern beantragt. Die Nachlaßgläubiger P e Reinhold Schober ven D münde 76: NO ie c R lea ¿ : ; L E zumelde ie Urkunden vorzulegen, widrigen{aus Ee Ee L ‘unde wird auf i g bevoulmaqtigler 2 V e a P O veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Sfkec e N e r E U er: abivic 7668 D 3\wolkenl. meist bewölkt : deren ‘Craftldoectlärang folgen wird. O E Me E August den Nachlaß des verstorbenen Privatmannes Zakob Dreéden —, flag! gen E MLET l 1 D ufsti 25, : N - Z n —7-lir i —— -- D y gefordert, 1pütejtens. in gus L Ï Marboffer spätestens in dem auf den 16. Juni Belger, früher in Dresden, Stefanienstraße 85 1V, rachenaufstieg vom 25. März 1911, 8—10} Uhr Vormittags: Horta 764,5 |N 4heiter 14 Horta MITT S T Der Gerichtsschreiber des Kal. Amtsgerichts. ; j dei sstraße ° 9, Etage Station Coruña 758,5 [ONO 3 wolkig N Cts Corui 7536 S : E 12 E n 7 er Gerichtsschreike al. g La E Negierungsstraße Nr. 11, 2. tage ‘eidneten Geriht, Regierungsstraße Nr. 11, 2. Etage, | daß er das am d. Juli 1910 geor außerehelidhe Seehöhe . . . . .| 122 m | 500m | 1000m | 1500m | 2020 m | ; Ad s Li S g M s n i 20 (2618] Aufgebot. ¿4 | QUTIIEE S | / Kind der Juliane Emilie Richter in Neugersdorf sei, 4A | | |1500m | 2020m|_ Ein Maximum von 774 mm liegt über den Faröerinseln, ein Ein Hochdruckgebiet von 772 mm nördli von Schottland reicht : E e Mee Urkunden, deren Verlust glaubhaft | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Bericht anzumelden, Die Anmeldung hat die Angabe | der der Béklagte in der Zeit vom 6. September 1909 i i L | h gemacht ist, werden zum J \ bis zum 5. Fanuar 1910 beigewohnt habe, mit dem Rel. Fchtgk. (9/0 91 97 100 4 | 79 über Italien. Auf Island fällt das Barometer stark. Jn Deutsh- | europa, eine andere D ; K L ( i aufgeboten: folgen wird. O A Un De S Anr ta 1 Srift ober | Antrage, zu erkenne: 2 4 val S s ( n - a, epression liegt über de can ’tnem i g en: H Z s R Laas 1 Í ä N enthalten. Urkundliche Beweisstücke sind in Urschrift oder | Antrage, zu erie L l land herrscht bei frishen, an der Küste vielfa starken nordösllihen | nordwestwärts Sérlaateton Augräufr nach Lie Ee n H l) auf Antrag. des Holzhändlers Josef Schmid in | Koblenz, den, 18. März 1911. in Abschrift beizufügen. Die Nazhlaßgläubiger, welche | 1) dem Kläger vom 21. Februar 1911 an bis zur E Schneefä / | je : München der 34 °/oige Pfandbrief der Bayerischen Königliches Amtsgericht. Abt. 3. #ich nit melden, können, unbeschadet des Rechts, | Vollendung ]eines sehzehnten Lebensjahres als Unter- chneefälle an. Deutsche Seewarte. Winden ziemlich trübe und kälter, stellenweise herrscht Frost, au ; Ÿ 10 s dr alt: Eine, un Voraus D entra WOLTIE f E e 10 e Gibe Tetveraiteaunibuis baa be rbreitete i e de Lt. L Nr. 6717 zu 1000 4, ac;¿ka zu Buklwig Vermächtnifsen und Auflagen berüctichtigt zu werden, vierteljährlich 36 U c IEA ändigen Bee 8,9 bis 7,5 0 ind mäßigen winden etwas milder. eutshe Seewarte. / A a i hat beantragt, den verschollenen ( j ; . S n Difon- Verviers der zu München am 18. Januar | ha eantragl, : L [8 f Befriedt der nit ausges{lossenen s 7 ! N e Sf ( leßt wohnhaft in Bukwitz, für tot | als 1 nah Befriedigung der nit auêge]chLo!er A A | 1910 von J. Stiefelzieher, Versandgeshäftsinhaber Gembaczka, due A \BersGollene wird auf- Gläubiger noch ein Ueberschuß ergibt. Auch haftet * zahlen ; 2) die Kosten des Rechtsstreits zu tragen.

Mosfau 764,5 |(SW_ 1/Schnee | —8|— | Mosfau | 766.0 |WSL S : O [R A A E S A E E ie E 7 e P Ut oskau 766,0 [WSW 1 bedeckt : ( - nbaber tofor ? p werden aufgeboten, \pâ- E ( 3 79 einaetragene i E S Nenn | ! as Inhaber dieser Urkunden werde t Neuendorf Band 30 Blatt Nr. 1172 etngetragen des am 18. Oktober 1910 in Koblenz verstorbenen (112479] Oeffentliche Yusteltung, ¿00 5U “E Ubr 2 1911, Vormi S. S. 111, y. | S bat 24 D 0 S Mum Portland Bill| 763,0 |NND d heiter 2, G - | O An N, E Ne alntei l welches, nachdem ein Teilbetrag von 24.000 A verfahren zum Zwecke der Aus\hließung von Nach- gersdorf Nr. 29C, vertreten durch feinen Vormund, Observatoriums (Acht Tausend Mark) gültig und angebli abhanden Ae ; + A , / | -_ | werden daher aufgefordert, thre Forderungen gegen t T 2 er. aufgeso O ten Arbeiter Paul Wilhelm 1911 Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | jegt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, Aufgebotstermine etne y : x e CTTS r. 10, anberaumten Aufgebotstermine [eint Zimmer 10, anberaumten Aufgebotstermin bei diesem (J _ | | § inf “l n S ; ry , - s . af ortl ar 2 ; to Dr F 5 D p ELs 7 c Temperatur os 092 —926 Le 8 10,7 Minimum von 746 mm über Süddeutschland, ein solhes von 749 mm | bis Südrußland; eine ostwärts ziehende Depression liegt über Nord- Zelle der Kraftloserklärung | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu beigewobnt habe, mit den Der Beklagte w er h Wind-Richtung . | NNO | NNO | NNO | NO bis ONO Wi  Le Di 0 8 T 6 inden faltes, trübes Wetter; Südwestdeutshland meldet starke | Deutschland ist das Wetter bei im Süden {wachen nördlichen # Hvvothek of in Münden Serie 23 l 4 ; Hypotheken- Refe! b München Serte 2 j Novbindlihkeiter VAtdtteil ine im vora1 Himmel größtenteils bedeck, untere Wolkengrenze in 670 m haben verbreitete Niederschläge stattgefund im Norden ist es l L n U M P G b emetnisser un Auflagen berisibligt zu werden, | vierteljährlich 9 ge stattgefunden; im Norden 11 es vel j D Ans T: 8 A. W Der Ausgedinger Simon Gemb G R Ute M 2) auf Antrag der Firma A. Fairon & A. Werß L A rei F von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen, | träge sofort die fün Arbeiter ranz | T ALEET Reu | L, ult, 1. Oktober und 1. Januar jeden Jahres zu in München, an eigene Order auf den Kaufmann Georg zu erklären.