1911 / 74 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[113768] /

Spinnerei & Weberei Steinen A.-G.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur fünf-

N ordentlichen Generalversamu-

lung auf Dienstag, den 18. April 1911,

Vormittags LO5 Uher, in das Lokal der Basler

Handelsbank in Basel zur Behandluug folgender

Geschäste eingeladen:

1) Prüfung und Abnahme des Geschäftsberihts des Vorstands mit den Bemerkungen des Aufsichts- rats.

2) Prüfung und Abnahme der Jahresrechnung und

“Der U

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats auf Grund vorbezeichneter Berichte und Rech-

nungen. 4) Bestimmung über die festzuseßende Dividende. 9) Periodishe Wahl der Aufsichtsratsmitglieder. 6) Beratung und Beschlußfassung über die an die Berfammlung gestellten Anträge.

Feder Aktionär, welcher an der Generalversamm- lung teilnehmen will, hat sich spätestens am dritten Tage vor dem Versammlungstage durch Hinter- legung seiner Aktien bei der Gesellschaftskasse oder bei der Basler Handelsbauk in Basel oder vom Gesetz bezeichneter Stelle zu legitimieren. Hiergegen empfängt er die Eintrittskarte, welche allein zur Teil- nahme berechtigt. Unmittelbar nah der General- versammlung werden die Aktien gegen Nückgabe des Hintertegungsscheins wieder ausgeliefert.

Steinen, 24. März 1911.

Der Präfident des Auffichtsrats: N. Geigy-M sérian.

[113306] Adler-Kaliwerke Aktiengesellschaft in Oberröblingen am See.

Die außerordentlihe Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 19. September 1910 hat u. a. be- s{lossen, daß diejenigen Stammaktien unserer Gesellschaft, auf die die ausgeshriebene Zuzahlung von é 500,— nicht geleistet wird, im Verhältnis von 2:1 zusammenlegt werden.

Dru>exemplare über die Einzelheiten der General- versammlungésbeschlüsse stehen den Aktionären auf Wunsch zur Verfügung.

_Nachdem zwischenzeitli< der Beschluß betr. die Kapitalherabseßzung sowte deren Durhführung in das Hanbdelsregister eingetragen ist, fordern wir hiermit die Inhaber derjenigen nom. 4 66 000,— Stamm- aktien unserer Gesellschaft, welhe die mit unserer früheren Bekanntmachung ausgeschriebene Zuzahlung von M4 500,— für jede Stammaktie ni<ht geleistet haben, auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen pro 1910 ff. und Talons mit einem unterschriebenen Verzeichnis arithmetish geordnet zur

| Zusammenlegung

von 2: 1 bei dem A. Schaaffhausen’schen Bauk- verein in Cöln während der üblichen Geschäfts- stunden in der Zeit vom 29. März bis 29. Juni 1911 einf<l. einzureihen. Von je 2 der ein- gelieferten Aktien wird der Mantel einer Aktie mit dem Stempelaufdru>: „Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungsbes<hluß vom 19. September 1910“ versehen und dem Einreicher zurückgegeben, während der Mantel der zweiten Aktie und die Dividenden- scheinbogen beider Aktien einbehalten werden. Gegen Wiedereinlieferung der zurü>kgegebenen Aktienmäntel R L E des ge Lativn T A Not E A E E 7 | demnächst die Auëgabe neuer Aktienurkunden nebst S e durch Herrn Notar Justizrat Dr. V- | Dividendensheinbogen. Wir behalten uns dabei das Focholl, Cassel, forgenommenen Auslosung der | Net vor, den Aktionären Aktien mit andern planmäßig im Jahre 1911 einzulösenden 40/0 Teil- Nummern als die eingereihien zurüczugeben.

[113762] Ordentliche Generalversammlung. Sonnuabeud, deu 29. April 1U9A1, Nachm. S5 Uhr, findet in Danzig, Jopengasse Nr. 3, 1 Tr., die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der , Weichsel“ Danziger Dampfschiffahrt- und Seebad-Aktien-Gesellschaft fiatt. i j Tage®sorduung : 1) Geschäftösberiht des Vorstands über das Ge- schäftsjahr 1910. 2) Bericht der Revisoren. 3) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 9) Wahl zweier Nechnungsrevisoren. 6) Wahl zum Aufsichtsrat. Diejenigen Herren Aktionäre, wel<he \si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, müssen gemäß Z 22 des Gesellshaftsvertrages vom 30. April 1907 thre Aktien (ohne Gewinnanteil und Erneuerungs- scheine) spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversammlung bei demn Vorstande, der Dauziger Privat - Aktien - Bauk oder der Norddeutschen Credit - Anstalt binterlegt haben. Danzig, den 18. März 1911.

„Weichsel“ Danziger Dampfschiffahrt und Secbad Aktien Gesellschaft.

F. Waechter. Wm. Klawitter. {77562] : O 4 : A e Chemishe Fabrik zu Heinrichshall,

Actien-Gesellshaft. 4

In Gemäßheit des Tilgungsplans unserer im Jahre 1880 ausgegebenen 5 °/igen, am 1. Oktober 1894 auf 47% und am 1. Oktober 1898 au 4 9/9 konvertierten Anleihe von /6 600 000,— find in der heutigen Ziehung

[113677] Aktien-Gesellschaft dex Dillinger Hütteuwercke.

Bei der Auslosung am 23. d. M. der im Jahre 1911 zur Nückzahlung kommenden Schuldverschrei- bungen von 1905 und 1906 sind folgende Nummern gezogen worden :

à 5000 # Nr. 38 42 94 157 158 185 201 210 216 250 261 275 280 283 288 317 319 365 412 434 474 479 507 510 525 595 645 659 664 an 676 677 687 688 689 690 778 797 798 799

à 1000 M Nr. 43 67 77 84 114 148 155 233 239 245 248 260 316 318 331 353 356 358 368 374 389 427 439 452 453 461 466 487 490 494 900 516 567 596 683 713 723 740 742 748 755 764 770 782 802 830 847 $59 861 880 897 915 916 925 928 997 1035 1036 1044 1074 1081 1102 1138 1147 1153 1169 1171 1174 1217 1221 1235 1261 1263 1326 1328 1335 1342 1371 1386 1391 1403 1426 1432 1526 1555 1578 1594 1602 1604 1635 1671 1690 1705 1706 1708 1711 1712 1713 1714 1715 1822 1905 1931 1933 1970 1996 1999.

à 2000 Æ Nr. 7 41 81 115 117 141 146 219 229 235 238 243 245 266 330 369 372 391 400 401 411 420 429 431 4835.

à 10060 M Nr. 2045 2057 2077 2087 2095 2096 2149 2153 2171 2248 2207 2285 2288 2291 2292 2324 2017 2404 2406 2407 2408 2412 2414 2476 2477 2480 2539 2546 2558 2560. 2621 2622 2625 2643 2644 2647 2653 2768 2840 2845 2849 2881 2887 2888 2926 2927 2945 2950 2953 3009 3117 3138 3201 3202 3237 3259 3260 3278 DOON 3378 3433 3437 3438 3440 3446 3471 3491 3501 3520 3551 3574 3575 3731 3839 3936 3946 3967 3997.

Diese werden hiermit zum L. Juli 1911 ge- kündigt, von welhem Tage ab die Beträge gemäß $ 6 der Anleihebedingungen bei

[113748] Einladung.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der ai Mittwoch, den 26, April 1911, Vormittagz 10 Uhr, im Situngésaale der Mitteldeuts{, Privatbank Aktieng sellschaft, Dresden, Waisenhauz. straße 21, stattfindenden zweiundzwanzigstey ordentlichen. Generalversammluug eingeladen,

Tagesorduunug:

1) Vorlegung des Geschäftsberihts und der re<nung für das Geschäftsjahr 1910 sowie Bericht des Aufsichtsrats hierzu.

2) Genehmigung des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie Beschlußfassung über Verwendung des Rein. gewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und Vorstand.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, werden unter Hinweis auf $ 8 unseres Statuts eriuht spätestens bis zum 23. April ds. Jrs. :

bet dem Vorstande unserer Gesellschaft jy Müuchberg oder bei einem der Bankhäuser;

Mitteldeutsche Privatbank Aktiengesellschaft, Dresden, Waisenhausstraße 21,

Bayerische Handelsbank, Filiale Vayreuth,

Königliche Filialbank, Hof a. S., ihre Aktien over einen von einem deutschen Notar ausgestellten Hinterlegungs\hein unter Beifügung eines mit seiner Unterschrift versehenen Nummern: verzeihnisses gegen eine von der Hinterlegungsstelle spätestens bis zum 24. April ds. Jrs. qui. zufertigende Stimmkarte, welde vor der General. verfammlung abzugeben ist, zu hinterlegen.

Bilanz sowie Gewinn- und Verlusirehnung können vom 10. April d. Js. ab in unserer Ge- \chäfts\ftelle eingesehen werden, während die Geschäfts. berihte den Herren Aktionären vom 20. April ds. Irs. ab ebendaselbst und bei den obengenannten Bankhäusern zur Verfügung stehen.

[109745] Ludwig Hupfeld Aktiengesellschaft in Leipzig. In der außerordentlichen Generalversammlung unserer Aktionáâre vom 27. Februar 1911 ist be- {lossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft bon nom. A 2250 000,— auf nom. A 3 500 000,— zu erhöhen und zu diesem Zwecke 1250 Stü neue auf den Inhaber lautende und vom 1. Januar d. J. ab dividendenberechtigte Aftien über je #4 1000,— auszugeben.

j : i Ge O Die neuen Aktien sind von einer x Führun 1) Vorlegung der Bilanz und des Geschäftsbericbts der Allgemeinen Deutscen Credit Anstal ie Leiraio

A s of N ZFHE; S B ha Ms âber M Mere es Man, slehenden Konsortium mit der Verpflichtung über- 2 a N62 | nommen worden, fie nwärtigen 2 ären 2) Bes lußfassung über Entlastung des Vorstands. unserer Gesellsbcft zune Bree M Verl 3) Besd lußfafsung über Entlastung des Aufsichtsrats. daß auf je nom. M4 2000 t alte Aktien ‘eine neue 4) Wahl von Aussichtsratsmitgliedern. von nom. 46 1000,— zum Kurse bon 135 9% Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind zuzüglih 4% Stückzinsen vom 1 Fanuar d. I. aur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche gemäß | sowte Reichs\tempel (4 39,— yro Aktie) und Schluß- s 8 des Statuts ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine ¡heinstempel bezogen werden fam. der Reichsbank Su, ERNe der Gesellschaft Namens und im Auftrage dieses Konsortiums oder an En Be a : 2 Be M D, fordern wir demgemäß, nachdem der vorerwähnte Bauk, E Berli rg n S E Cind Mle Generalversammlungsbes<luß sowie seine Durh- maun & Banad t Düsseld BM “N ukb Z | führung in das Handelsregister eingetragen worden Barmer i ‘Cölu: E Va eia E Que | sind, die gegenwärtigen Aktionäre unserer Gesellschaft J. H. Stein, n; Effener Bankverein, Lfffen ; | auf, ihr Bezugsre<<t unter nachstehenden Rheinis<h Westfälische Diskouto - Gesellschafi Vedingungen Düsseldorf A.-G., Düsseldorf, oder bei einem 1 gungei deutschen Notar hinterlegt und dies der Gesell- schaft spätestens am L727. April L991 angezeigt haben. Düsseldorf, den 24. März 1911. _Der Aufsichtsrat. Jof. Losenhausen, Vorsitenter.

[113769] Einladung zu einer außerordeutlicheu General- versammluug von : Hossmaun's Stärkefabriken Aktiengesellschast in Salzuflen, welche am LS, April 1911, 12 Uhr Mittags, zu Bremen im Bankgebäude der „Direction der Disconto-Gesellschaft“, Stintbrü>ke Nr. 1, stattfindet. Tagesorduung : Erhöhung des Aktienkapitals um 500 000 46. Das Stimmrecht kann nur für diejenigen Aktien ausgeübt werden, wel<e gemäß $ 20 der Statuten bom 18. November 1899 spätestens am 15. April bei der „Direction der Disconto-Gesellschaft“, Bremen, hinterlegt sind und bis nah Schluß der Berfammlung hinterlegt bleiben. Der Aufsichtsrat. Emil Plate, Vorsiger.

[113766] : j Düsseldorfer Maschinenbau Actien- Gesellschast vorm. I. Losenhausen Düsseldorf-Grafenberg.

Unter Bezugnahme auf $$ 8, 22, 23 des Gesell- schaftéstatuts werden die Herren Akttonäre zu der am Freitag, deu 21. April 1911, Nachm. 37 Uher, im Gebäude der Handelskammer zu Düsseldorf \tatt- findenden vierzehuten ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung :

Jahres,

[113680] N Eyacher Kohlensäure-Fndustrie A.-G. Stuttgart.

Die zwölfte ordentliche Generalversammlung findet am Samstag, den 22. April 1911, Vormittags 13 Uhr, im Geschäftslokal der Ges sellshaft, Hauptstätterstraße 149, in Stuttgart statt.

Bezüglich der Voraussetzungen zur Teilnahme an der Generalversammlung wird auf $ 21 des Statuts verwiesen, wona<h zur Teilnahme und zur Ab- stimmung jeder Aktionär berechtigt ist, welcher seine Aktien (ohne Dividendenscheine) mindestens drei Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Gesellschaftskafse, der Kasse» der Pfälzi- schen Bauk in Ludwigshafen a. Rh. oder einer ihrer Niederlassungen oder bei den Herren Hugo Thalmessinger & Co., Bankgeschäft in Regens- burg hinterlegt. (Vergl. au S 255 Abs. 2 des H.-G.-B.).

2063 2208 2326 2458 2591 2678 2890 3127 3302 3460

3978

2072 2230 2371 2469 2611 2747 2906 3137 3304 3461 3660

auszuüben : | l) Die Anmeldungen zum Bezuge werden innerhalb der Aus\<{lußfrist vom 16. bis 30, März 1921 einschließ li< bei der Allgemeineu Deutschen Credit- Anstalt in Leipzig während der üblichen Geschäftsstunden entgegen- genommen. Bei der Anmeldung sind die alten Aktien ohne Dividendenbogen unter Beifügung eines nach

E E L A T E E E t E R A T L T E Es C i E A s a i E i 7

C e S L a

[113664] (113479) Iute-Spinnerei und Weberei Cassel.

Vadische Ziegelwerke A. G.

Tagesorduung :

l) Entgegennahme des Jahresberichts des Vor-

stands mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2} Genehmigung der Bilanz und Erteilung der

Decharge. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Nein- gewinns. Eyacher Kohlensäure-Judustrie A.-G.? Der Auffichisrat. Nud. Dacqus, Vorcsitender. [113666]

Wir beabsichtigen, die no< im Umlauf befindlichen Teilschuldverschreibungen unserer beiden alten An- leihen, nämlich «e ta

4 1265 000 unerer 5 9/9 Anleihe vom Jahre 1901, rüczahlbar zum Nennwerte,

Æ 478 000 unserer 5 9/9 Anleihe vom Jahre 1904, rü>zahlbar zum Nennwerte,

derart umzuwandeln, daß der Ziusfuß dieser An- leihen mit Wirkung vom L. Januar 1912 an auf 47 %/% herabgesetzt, der Rückzahlungskurs der umgewandelten Teilschuldvershreibungen dagegen bon 100% auf 102 %/% erhöht wird, unter Auf- rechterhaltung des bisherigen Tilgungsplans und aller sonstigen Rechte der Besißer dieser Teilshuld- verschreibungen. i

Die Besiger von Teilschuldverschreibungen der obigen Anleihen werden hierdur< aufgefordert, dte Mäntel der Teilshuldvershreibungen

in der Zeit vom 1. April bis einschließlich 30. April 1911

bei der Osnabrücker Bank in Osnabrück oder

bei der Hannoverschen Bauk in Hannover zur Umwandlung und zum Zwe>e des Aufdrucks eines diese Umwandlung kenntlih machenden Stempels unter Beifügung eines na< der Numunrernfolge ge- ordneten Verzeichnisses gegen Quittung einzureichen. Formulare für diele Verzeichnisse sind bei obigen Annahmestellen kostenfrei erhältlih. Die Teilshuld- verschreibungen werden nach erfolgter Abstempelung gegen Rückgabe der Quittung von derjenigen An- nahmestelle zurü>gegeben, von welcher die Quittung ausgestellt ist.

Die Zinsscheinbogen- sind niht mit einzureichen, da fie nur no< die beiden am 1. Fult 1911 und 2. Januar 1912 fälligen Zinsscheine tragen, welche voll mit 5 9% bezahlt werden, soweit sie zu abge- stempelten Stücken gehören. Die Ausgabe ueuer Zinsscheinbogen mit den Zinsscheinen zu 44 9% wird gegen Einreichung der Erneueuerungs\{eine später erfolgen und besonders bekannt gemacht werden.

Diejenigen Nestbeträge unserer obigen Anleihen von 1901 und von 1904, welche bis zum 30. April 1911 nicht zur Abstempelung eingereicht sein sollten, kündigen wir gleichzeitig hiermit zur Rü>- zahlung auf den 1. Oktober 1911. Die Nück- zahlung der gekündigten Stücke erfolgt

zum Nennwerte vonje. . «. . .# 1000,—

zuzügli 5 9/6 Zinsen vom 1. Juli bis

1 O A e ei, 42,60 mit M 1012,50 vom 1. Oktober 1911 ab bei der Osnabrücker Bank in Osnabrück

und Hannoverschen Bauk in Hanuover egen Einreihung der Mäntel nebst Erneuerungs- ili und dem leßten daran haftenden, am 2. Ja- nuar 1912 fälligen Zinsschein. Sollten Stücke ohne diefen Zinsschein zur Einlieferung kommen, \o wird für den fehlenden Zinsschein der Betrag von 46 25,— von obiger Summe gekürzt.

Mit dem 1. Oktober 1911 treten die gekündigten Teilshuldvershreibungen außer Verzinsung.

Mit der Osnabrücker Bank und der Hannoverschen Bank ist wegen der gekündigten Teilschuldverschrei- bungen jedo< das Abkommen getroffen, daß die Kündigung hinsichtlih derjenigen Teilschuldver|hrei- bungen außer Kraft treten und die angebotene Um- wandlung noch zugelassen werden soll, welche diese Banken bis einshließli< 1. Januar 1912 werden erworben haben. Demgemäß find die genannten Banken erbötig, die gekündigten Teilshuldverschrei- bungen au<h na< dem 1. Oktober 1911, aber nicht über den 1. Januar 1912 hinaus, gegen Zahlung des Nennnwertes und 5 9/9 Zinsen bis zum Tage des Erwerbs anzukaufen.

Teilschuldvershreibungen beider Anleihen, welche von den planmäßigen Auslosungen am 1. Zuli ds. F. betroffen werden, bleiben von der Kündigung und der Umwandlung ausges{lossen troy eines etwa er- haltenen Aufdru>s über die geshehene Umwandlung.

Osnabrück, den 23. März 1911.

F. H. Hammersen Actien-Gesellschaft. Der Vorstaud. Fr. Hä>er.

34 Stück Schuldverschreibungen Lit. A zu (4 300è—

Nr. 4 18 19 33 37 39 48 49 120 T9 154 167 171 263 266 363 370 405 466 502 515 537 616 667 731 751 799 844 870 930 956 957 958 999,

10 Stück Schuldverschreibungen Lit. 1

zu 4 1000,—

Nr. 1054 1067 1127 1150 1151 1167 1181 1210 1279 1287

zur Nückzahlung am L. April 191L ausgelost worden.

Dieselben gelangen gegen NRügabe der. Schuld- verschreibungen nebst Talons und den no<h nit fälligen Coupons vom Verfalltage ab bei der Gesellschaftskasse hier sowie bei der Coburg- Gothaischeu Creditgefellschaft in Coburg, bei der Geraer Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Auftalt, Gera-Reuß, und bei der Vaye- rischen Vereinsbank, Filiale Vayreuth, Bay- reuth, zur Auszahlung.

Die Verzinsung der obigen Schuldscheine hört mit dem 1. April 1911 auf. Heinrichshall bei Köstritz, den 7. Dezember 1910. Chemische Fabrik zu Heinrihshall, Actien-Gesellschaft. Die Béetriebsdirektion. Kuts<h<ke. Kyber.

[113760]

Die Foneière, Pester Versicherungs-Anstalt

wird am 8. April 1911, Vormittags 11 Uhr,

in Budapest, V. Bezirk, Sas utca 10, ihre ordeut- liche Generalversammluug abhalten, zu welcher die P. T. Aktionäre dieser Versicherungsgesellschaft hiermit eingeladen werden.

Tagesordnung :

1) Bericht der Direktion über das Geschäftsjahr 1910. Vorlage der Bilanz, Bericht des Auf- sichtskomitees. Verwendung des Neingewinns und Erteilung des Absolutociums für die Direktion und das Aufsichtskomitee.

2) Antrag der Direktion auf Aenderung der Statuten.

3) Wahl der Mitglieder des Aufsichtskomitees.

Diejenigen P. T. Aftionäre, wel<he an diefer

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben laut

S (Art.) 18 der Statuten ihre Aktien samt laufenden

Coupons bis spätestens 31. März 1911,

Mittags A2 Uhr, gegen eine Bescheinigung und

Legitimationskarte zu hinterlegen, und zwar:

in Vudapest bei der Ceutralkassa der Austalt,

V. Bez., Sas utca 10, oder bei derUngarischen Allgemeinen Creditbauk, in Wien bei der K. K. priv. Oesterreichischen Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe, oder beini Wiener Bank-Verein.

Budapest, am 23. März 1911.

Die Direktion.

(Nachdru>k wird nicht honoriert.)

[113840] Johs. Girmes & Co. Aktiengesellschaft

in Oedt (Rheinland).

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der am Freitag, den 21. April

1911, Nachmittags 4} Uhr, in unserem Ge-

\{äftslokale stattfindenden diesjährigen ordentlichen

Seneralversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung des Vor- stands für das Jahr 1910 sowie Prüfungsbericht des Aufsichtsrats.

2) Descgelaltng über diese Vorlagen sowie über die Verteilung des Reingewinns.

3) Grteilung der Entlastung an den Aufsichtsrat und den Vorstand der Gesellschaft.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

zur Stimmenabgabe sind nur diejenigen Herren

Aktionäre bezw. Bevollmächtigte berehtigt, die bis

spätestens Dienstag, deu 18, April 1911, in

unserem Geschäftslokale hier oder bei der

Deutschen Bank in Berlin oder bei' einem Notar

ihre Aktien oder eine mit Nummernverzeichnis ver-

sehene Hinterlegungsbescheinigung eines Notars hinterlegt haben.

Die Bilanz mit Gewinn-

sowie der Geschäftsberiht liegen vom 27. März an

im Geschäftslokal der Gesellshaft zur Einficht der

Aktionäre aus.

Oedt (Rheinland), den 23: März 1911.

Der Auffichtsrat.

und Verlustre<nung

den Herren G. F. Grohé-Henrih «& Cie. in Saarbrücken, der Direction der Disconto - Gesellschaft in Berlin und Frankfurt a. M. und der Kasse der Actien - Gesellschaft der _Dillinger Hüttenwerke in Dillingen-Saar in Empfang genommen werden können. Die Rüt- zahlung erfolgt zu L021 0/,. «E Diltingen-Saar, den 24. März 1911. __ Die Direktion. Karcher. Saeftel.

Ke

S

[113678] Chemische Fabrik auf Actien (vorm. E. Schering)

Berlin N. 39, Müllerstraße 170/171,

Die Herren Aktionäre werden hterdurch zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Donu- nerstag, den 20. April 1911, Vormittags

10 Uhr, na< dem Savoy-Hotel, Berlin NW.,

Friedri<str. 103, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

l) Vorlegung des Geschäftsberihts sowie des Bilanz- und des Gewinn- und Verlustkontos.

2) Bericht der Nevisionskommission.

3) Beschlußfassung übec die Zuwendung von 4M 15000 zur Allgemeinen Unterstützungs-, Witwen- und Waisenkasse.

4) Beschlußfassung über die Dividende und über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

5) Auffichtsratswah[.

6) Wahl zweier MNeviforen jahr 1911.

Zur Teilnahme an dieser ordentlihen General-

versammlung sind diejenigen Aktionäre beretigt,

welche bei der

Gesells<aftsfasse Muúüller- straße 170/171,

bis zum 18, April d. Abends 6 Uhr,

oder bei dem

Bankhaufe Emil Ebeling, Berlin W., Jäger- straße 55,

bis zum 18. April d. J., Mittags 12 Uhr,

während der-üblihen Geschäftsstunden :

a. ein Nummernverzeichnis ihrer Aktien einreichen und

b. ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot-

scheine der Reichsbank oder der Bank des Berliner

Kassenvereins hinterlegen.

Bei der Hinterlegung ad b wird ein Nieder

legungsschein, gegen dessen Rückgabe nah der Ge

neralversammlung die Aktien oder Depotsc(eine zurü>gegeben werden, sowie eine Einlaßkarte zur

Sr veamlung mit Angabe der Stimmenzahl

erteilt.

Je eine Aktie oder Vorzugsaktie gibt je eine

Stimme.

Beexlin, den 24. März 1911.

Der Auffichtsrat.

A. Marggraff, Vorsitzender.

[113761]

Aelteste Volkstedter Porzellan-Fabrik und

Porzellaufabrik Unterweißbach vormals Maun «& Porzelius Aktiengesellschaft.

Die h Aktionäre unserer Gesellschaft werden

hierdur< zu der am Sonnabend, deu 22. April

1911, Nachmittags 37 Uhr, im Geschäftslokal

der Gesellschaft in Volkstedt stattfindenden ¿zwölften

ordeutlichen Generalversammlung ergebenst ein- geladen.

für das Geschäfts-

in Berlin N.,

[A r

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos sowie des Berichts des Aufsichtsrats für das Betriebsjahr 1910, Ge- nehmigung der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos,

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

S8 21 des Statuts: Zur Teilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär bere<tigt. Diejenigen Aktionäre, welche si< an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben dies spätestens am vierten Tage vor dem Versammliuugstage bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei dem Bankhaus Gebr.

Arnhold, Dresden-A., anzumelden. Mit der

Anmeldung D die Aktien oder von der Reichsbank

ausgestellte Depotscheine oder die Bescheinigung eines

Notars über bei ihm erfolgte, dle zur Auf-

bewalrung bis nah Abhaltung der Generälversamm-

lung begründende Niederlegung zu übergeben.

Volfkstedt, den! 25: März 1911.

Münchberg, den 23. März 1911. | Aktien-Färberei Münchberg vorm. Knab & Linhardt. Der Vorstand.

: A. Künneth. [113810]

Eine außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre der

Altona-Kaltenkircheuer Eisenbahn-Gesellschaft

wird auf Moutag, den 24. April 1911, Nach- mittags 2 Uhr, nah dem kleinen Saale des Altonaer Gesellfchaftshauses in Altona, Königstr. 154, berufen.

Tagesordnung :

l, Antrag der Aktionäre:

Beschlußfassung über sofortige Jnangriffnabme der Verlegung des Bahnkörpers von der Chaussee.

. Anträge der Direktion und des Aufsichtsrats.

1) Beschlußfassung über die Beschaffung der Mittel für dies Unternehmen dur Erhöhung des Aktienkapitals um 1410000 # (Eine Million Vierhundertzehntausend Mark).

2) Aenderung der Statuten, und zwar:

a. des $ 4 dahin: Das Grundkapital der Gesellschaft (Anlagekapital) wird um 1410000 4 (also auf 3 270 000 M) erhöht.

b. des $ 5, bezüglih der Zerlegung der Kapitalserhöhung tn neue Stammaktien, lautend auf je 1200 M.

c. des $ 13, bezüglih der Ausfertigung der neuen Stammaktien und ihrer Gewinnanteils- heine und *Erneuerungs\{eine.

d. des $ 22 Abs. 2 Nr..3, bezüglih des Nechts der neuen Stammaktien auf Gewinn anteilbezug und des Verhältnisses dieses Gewinn- anteilbezugs zu den Gewinnanteilen der bis- herigen Aktionäre und der eventuell zwe>s Verlängerung der Bahn nah Neumünster aus- zugebeaden Aktien.

e. des 8 25 Absatz 1 dahin:

Stimmrecht der Aktionäre und ihre Vertretung.

Jede Stammaktie 1. Ausgabe gewährt ebenso wie jede Stammprioritätsaktie Lit A eine Stimme, jede Stammprioritätsaktie Lit. B ge- währt zehn Stimmen und jede Aktie der 2. und 3. Ausgabe gewährt vier Stimmen.

3) Etwa nöôtige redaktionelle Abänderungen dieser Beschlüsse sollen dem Aufsichtsrat über- tragen werden.

Da mehrere Gattungen von Aktien mit verschiedener Berechtigung vorhanden sind, bedarf es zu den An- trägen unter 11. 1, 2 und 3 neben dem Beschlusse der Generalversammlung eines in gesonderter Abstimmung gefaßten Beschlusses der Aktionäre jeder Gattung, und zwar ist für die Beschlüsse eine Mehrheit von drei Vierteilen des bei der Beschlußfassung vertretenen Grundkapitals erforderli, unter denen \ih ein Drittel der in der Generalversammlung vectretenen Stamm- aktien befinden muß.

Die Vorlagen werden zwei Wochen vor der Ver- fammlung im Nathause zu Altona, Zimmer Nr. 8, zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt sein.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien unter Beifügung zweier von ihnen unterschriebener Verzeichnisse threr Aktien in geordneter Reihenfolge entweder spätestens zwei Stunden vor der Ver- sammlung bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Altona, Holstenstraße 223, oder \spätesteus am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Altonaer Kreditverein in Altona, Königstraße 70, oder bei einem Notar hinterlegt haben. Ï

An Stelle der Aktien genügen auch die im $ 24 des Gesellschaftsvertrags genannten amtlichen Be- scheinigungen. Auch bei Ueberreichung dieser Be- scheinigungen müssen die obengenannten beiden Aktien berieinife beigefügt sein. m übrigen wird bezüg lih der Berechtigung zur Teilnahme an der General- versammlung e die Bestimmungen der $$ 24 und 29 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Formulare zu Hinterlegungssheinen und Voll- machten sind bei den vorgenannten beiden Stellen sowie bei den Herren Gemeindevorstehern zu Qui- born, Kaltenkirhen, Hasloh, Ulzburg, Oersdorf und M Bürgermeisteramt in Bramstedt kostenfrei zu aben.

Altona, den 25. März 1911.

Der Auffichtsrat.

Adolf Bastin, stellvertr. Vorsigzender.

Der Vorstand. Troester. Mar Adolf Pfeiffer.

. Max Schmidt, Vorsitzender.

Es

T OEL

D

Bruehl i/BVaden.

Bekanntmachung.

Die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 26. Januar 1911 hat beschlossen, daß zum Zwe>ke der Beseitigung der Unterbilanz, zu Abschreibungen und Rückstellungen das Grundkapital von é 500 000,— auf M 150 000,— dur< Zusammen legung der Aktien im Verhältnis von 10 zu 3 herabgesetzt wird.

Demgemäß fordern wir unsere Aktionäre hiermit auf, ihre Aktien inklusive Talons bis spätestens

Y 22. April 1911 bei der Pfälzischen Bank in

h: [S

Ludwigshafen a. Rh. einzureichen.

Bon je 10 eingerei<ten Aktien werden 7 zurück- behalten und vernichtet, die anderen 3 werden an die Einreicher mit dem Stempelaufdru> „Gültig ge- blieben gemäß Zusammenlegungsbes{luß vom 26. Fag- nuar 1911° na< Durchführung der Zusammenlegung zurü>gegeben.

Diejenigen Aktien, welche innerhalb der festgesetzten Frist nicht eingerei{t werden, oder solche, welche in

N einer zur Zusammenlegung nicht geeigneten Zahl ein-

gereiht werden, werden für kraftlos erklärt.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien ge- tretenen zusammengelegten Aktien werden für Nech nung der Beteiligten durch die Gesellschaft in öffent- licher Versteigerung seinerzeit veräußert und der Grlós den Beteiligten nah Verhältnis thres Aktien- besißes zur Verfüguug gestellt. ]

Unter Hinweis auf die nah Vorstehendem beschlossene Herabsetzung des Grundkapitals fordern wir unsere Gläubiger gemäß $ 289 H.-G.-B. auf, ihre An- sprüche bei uns anzumelden.

Brühl i. Baden, den 24. März 1911.

Badische Ziegelwerke Act.-Ges. Der Vorstand.

E {113417]

} Bilanz des Westdeutschen Bankvereins

A. G., Hagen i/W.

E per 31. Dezember 1910.

E Aktiva. e M A N Kasse, Reichsbankguthaben, Zinsscheine

und fremde Geldsorten 180 437/01 V Buchschuldner : A a. Guthaben bei Banken und Bankiers . b, in laufender Rech- S nung M c. in vorübergehender H Rechnung . . . N Avalschuldner46 85 576,09 M Wesel... Wertpapiere S Grundstüe : M Bankgebäude Hagen . . : Wetter Neubau Wetter. . .. F Einrichtung

M 32 826,43

3 701 064,88

44 570,52 f 3 778 461/83 838 907/85 295 307/25

172 000,— 40 000,— | 92 788 01 304 788/01

6 G [ 5 85

5 404 51780 Passiva. | 3 000 000|— 25 725/55 25 000¡|—

t Aktienkapital Reservefonds M Delkrederekonto E Buchgläubiger : M a. in laufender. Ne<hnung _ n 938 587 68 b. in vorübergehender i i Rechnung . . . . 129 715,18 | 1 068 302/86 s Avale 6 85 576,09 | i Scthekre<nung 925 731/64 FDepositen . . 429 966 03 Akzepte 329 257/32 61 000|— 239 534/40 5 404 517/80 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910.

S:

Ab

43 159

46 072 239 534 328 766

Wehälterkonto Unkostenkonto Reingewinn

4 150 177 409 147 206

328 766

der Nummernfolge geordneten Verzeichnisses, wozu Formulare bei der Bezugsstelle kostenlos crhältlih find, einzureichen. Die Aktien werden mit einem Stempelaufdru> versehen und sodann zurü>gegeben.

3) Der Besiß von je nom. 4 2000,— alte Aktien berechtigt zum Bezuge einer neuen Aktie von nom. M 1000, Bei der Anmeldung ist der Bezugspreis von 135% zuzüglich 40/6 Stü>k- zinsen vom 1. Januar d. J. sowie Reichs- stempel (4 39,— pro Aktie) und Schlußschein- stempel zu zahlen.

eber die geleisteten Zahlungen werden Kassen-

quittungen ausgefertigt, gegen deren Nückgabe die neuen Aktien Anfang April d. J. bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig in Empfang ge- nommen werden können.

Leipzig, den 14. März 1911.

Ludtvig Hupfeld Aktiengesellschaft.

\<uldvers<hreibungen unserer Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden:

Lit. A Nr. 258 159 153 213 227 141 =6 Stück à 1000 —.

Lit. B Nr. 50 71 = 2 Stü à 6 500,— und: werden solhe hiermit den Inhabern zur Ein- lôsung am L, Oktober 1911 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Termine ab eine weitere Berzinsung derselben aufhört.

Die Rückzahlung erfolgt gegen Einlieferung der betr. Stücke nebst Talons und den no< nicht fälligen Gen vom 1. Oktober 1911 ab zum Nenn- werte

bei dem Bankhause Dresdner Bauk Filiale

Cassel, Caffel,

bei dem Bankhause L. Pfeiffer, Cassel,

bei der Kasse uuserer Gesellschaft.

Cassel, 21. März 1911.

Der Vorstand.

Hupfeld. Tebner.

Peter Schröder. Ernst Nubensohn.

[113385]

Soll.

33 083/10 152 126/32 3 607/08 12 741/27 19 294/92 17 426/11 27 683/25 30 174/91 296 135/96

An Saldovortrag Î

Löhne, Gehälter und Tantiemen Arbeiterversicherung Betriebsunkosten Handlungsunkosten

¿Me D

Materialverbrauch

Abschreibungen .

v

Aktiva. An 125 210/59 139 527|— 159 921 |—

3 507 |—

4 038|—

7 632|—

3 403|— 201 383/24

8 687/25

800/40 493/76

1 433/69

143 940/01 15 093/20

Grundstückskonto

Gebäudekonto

Maschinenkonto Treibriemenkonto . Fuhrparkskonto . .. Werkzeug- und Utens.-Konto . . Mobilien

Warenbestand

Materialbestand Emballagenbestand

Kassabestand

Wechselbestand .

Debitoren

Gewinn- und Verlustkonto. . .

Gewinn- u. Verlustre<hnung pr. 31. Dezember 1910.

nz þr. 31. Dezember 1910.

814 670/14 è Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung per ultimo Dezember 1910 ist nah den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern geprüft und rehneris< richtig befunden. Dortmund, am 15. März 1911. C. W. Ebrecht.

[112919]

Aktiva.

M S

1) Kasse | Barbestand 688/91

2) Mobilien |

Buchwert A6 4 118,20 | Abu No 3 900|— 3) Nequisiten | Theater 1|—

4) Immobilien Buchwert 200 000|—

5) Baukonto l Auszahlungen für Umbau 21 428/67

6) Kontokorrent | Guthaben von Verschiedenen . . 69714

Bilauz pþer 31.

| } | l |

a 926 715/72

Haben.

281 042/76

Per NRohgewinn | 15 093/20

« Saldo

996 135/96 Pasfiva.

500 000|— 37 370|— 210 612/49 55 057/82

1 050|—

6 000|—

4 579/83

Per Aktienkapital Hypotheken Kreditoren Akzeptverbindlihkeiten Neservefonds A

Lantiemen

Aktien Gesellschaft Kath.

Gewinnu- und Verlustre<huung per 31. Dezember 1910.

814 670/14

Wesideutshe Marmor- und Granit- Werke Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. G. Maiweg. Karl Haberfelder.

Vereinshaus

Dezember 1910.

Pforzheim.

Pasfiva.

e 1 55 000|— 160 000|—

1 600/—

1) Aktienkapital : 2) Hypotheken, 4 9/9 Hyp. 3) Hypothekenzinsen vom 1. Oft. bis 31. Dez. 1910 . 4) Reservefonds Vortrag 5) Erneuerungsfonds Bortrag 6) Kontokorrent Nhetn. Creditbank . M 2 037,— 4 unbezahlte Rech- nungen

7) Reingewinn Gewinnverteilung : 30/9 Dividende a. Coup. Nr. 13 à M 15,— M 1 650, Vortrag auf neue Ne<nung , 723,33

M 2 373,33

4 500|— 968/03

226 715172 Getwtwvinne.

M e

218/20 6 400 2 306/92 2 373/33

Verluste. An Mobilien ._ | Hypothekenzinsen Unkosten

ert memer di 4

1436/62 1 283/20 8 330/81

Von Interessen

, Saalmiete Hausmiete Garderobe

11 298/45 Pforzheim, den 20. Februar 1911.

Der Vorftand. Noe Sieber.

11 298/45

24782

Soweit die von Aktionären eingereichten Aktien zur Durchführung der Zusammenlegung nicht aus- reichen, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von den sämtlichen in dieser Weise eingereichten Aktien immer von je zwei Aktien eine vernihtet und die andere dur< den genannten Stempelaufdru> für gültig geblieben erklärt. Die legteren Aftien werden dur öffentliche Versteigerun verkauft, und wird der Erlös den Beteiligten na Verhältnis ihres Aktienbesitßzes zur Verfügung gestellt. Diejenigen Aktien, welche bis zum 29. Juni 1911 einshl. überhaupt ni<t zur Zusammenlegung ein- gereiht find, werden in Gemäßheit des $ 290 H.-G.-B. für kraftlos erklärt. Entsprechendes gilt für die in weniger als zwei Exemplaren eingereihten Aktien bezw. für eine, die Zahl 2 oder das Mehr- fache dieser Zahl übersteigende Anzahl eingereicter Aktien, sogenannte Spigen, \ofern dieselben nicht der Gesells<haft zur Verwertung für Nehnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden. Die Kraftloserklärung der im vorstehenden Sag bezeichneten Aktien wird hiermit ausdrü>lih zum ersten Male angekündigt. G Oberröblingen am See, den 27. März 1911. Der Vorstand. Unter Hinweis auf Vorstehendes fordern wir gemäß S 289 H.-G.-B. die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, thre Ansprüche anzumelden. Oberröblingen am See, den 27. März 1911. Der Vorftaud.

[113418] Aschasffenburger Volksbank Akt. Ges. Vilanz auf 31. Dezember 1910.

M A 107 100/41 343 803/71 547 943/07

84 367/60

2 386 881/65

18 970|—

3 360 1 500|— 263 000

3 756 926/44

Aktiva. Kasse und Sorten Effekten

E Bankguthaben Kontokorrent . . Borschüsse . .. Hypothek

Utensilien

Immobilien .

Pasfiva. Nea S Gesetzliche Reserve .

Besondere Reserve

Neserve für die Beamtenversicherung Dat C C Banktratten .

Bankschulden .

Kontokorrent . . O

Unsere Akzepte . .

Kostenreferve

Unerhobene Dividende . . . Zinsenvortrag

Reingewinn

564 000|— 75 500/— 199 500 2 500|— 2 083 239/14 3 714|— 148/78 652 251/44 84 000|— 1 029 28 210/41 57 090/08

3 756 926/44 Gewinn- und Verlustkonto.

s 949/38 4 274/56 4 640/36 91 571/52 57 090/08

118 525/90

|=

Soll. t An Utensilien, Abschreibung . Immobilien, Abschreibung . Kontokorrent ¿ Geschäftskosten Reingewinn

u "”

Haben. Ver Sti L S C L , ¿ABeclel mil Q 4 Zinsen und Gebühren, Saldo .

1 180/49 8 97716 27 693/99 80 674/26

118 525190

Die Dividende ist mit 7 0/4 an unserer Kasse sofort zahlbar. Der Auffichtsrat unjerer Gesellschaft besteht aus folgenden Herren : : Otto Köhler, Kaufmann, Aschaffenburg, Vor- sibender, Louis Weiß, Privatier, Aschaffenburg, stellvertret. Borsitzender, / . L Emil Sauerwein, Privatier, Aschaffenburg, August Arold, Kaufmann, Aschaffenburg. Aschaffenburg, 24. März 1911.

Aschaffenburger Volksbauk Akt. Ges. Stoll.