1911 / 76 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T e e F— © 02-02 B —-—-

[114620]

32°%/0 Anleihe X der Stadt Fraukfurt a. M.

Nach dem Allerhöchsten Privilegium vom 27. August 1875 erfolgt die Tilgung durch Verlosung.

Bei der 34. Ziehung, 20. März 1911, Aus- zahlung 30. Juni 1911, wurden gezogen : Zu 5000 M : Nr. 19 56 74 123 131 149 150 164 187 216 329 345 337 373. Zu 2000 4: Nr. 463 470 481 484 502 569 651 728 788 811 817 822 828 832 852 922 928 959 1026 1047 1070 1180 1202 1225 1256 1287 1300 1325 1348 1353 1366 1374 1377 1388 1457 1472 1513 1535 1544 1999 1563 1569 1582 1637 1638 1641 1643 1682 1697 1714 1766 1785 1787 1793 1817 1848 1876 1881 1930 19417 1953 1993 2013 2024 2029 2031 2083 2120 2134 2156 2190 2236 2318 2320 2396 2341 2362 2370 2376 2388 2391 2408 2414 2416 2445 2468 2472 2480 2518 2564 2567 2568 2583 2662 2679 2694 2698 2732 2766 2794 28392 2853 2894 2898 2912 2918 2981 3101 3120 3186 3232 3242 3245 3277 3297 3308 3338 3366 3434 3613 3620 3639 3657 3669 3713 3743 3791 3848. Zu 1000 M: Nr. 3925 3969 3975 3977 4003 4057 4074 4082 4092 4118 4135 4175 4186 4215 4251 4289 4299 4304 4311 4315 4321 4353 4358 4405 4455 4500 4592 4626 4642 4663 4668 4680 4799 4802 4806 4838 4846 4896 4933 5010 5033 5060 5078 5106 5109 5144 5150 5165 5169 5233 5267 9282 5283 5289 5310 5401 5442 5459 5469 9492 5497 5512 5531 5534 5544 5554 5570 D077 5578 5582 5609 5646 5654 5682 5729 D732 5752 5759 5803 5817 5831 5847 5883 5896 5915 5926 5942 5979 6119 6143 6179 6183 6230 6284 6292 6362 6370 6390 6408 6416 6516 6581 6595 6629 6632 6679 6753 6759 6791 6795 6878 6898 6906 7008 7018 7038 1142 7183 7197 7227 7244 7332 7337 7348 7398 7403 7406 7408 7429 7467 7483 7525 7562 7572 7614 7645 7693 7711 7729 7803 7856 7901 7969 7997 8008 8063 8069 8075 9220 8230 8273 8290 8302 8343 8364 8390 8423 8428 8431 8451 8495 8497 8538 8621 8699 8699. Zu 500 M: Nr. 8820 8832 8890 8869 8907 8940 8965 9028 9072 9078 9091 9121 9126 9175 9177 9180 9195 9204 9267 9361 9411 9423 9456 9465 9491 9508 9610 9637 9681 9685 9713 9726 9747 9755 9777 9812 9849 9854 9866 9881 9884 9885 9899 9901 9902 9957 9960 9984 10014 10016 [0086 10101 10108 10138 10173 10225 10237 10286 10329 10356 10364 10374 10407 10448 10473 10475 10613 10618 10692 10695. Zu 200 M: Nr. 10715 10749 10778 10805 10841 10886 10911 10933 10950 11003 11004 11021 11020. 11027. 11059 11075 11168 H LLLOC 11201 112601 11297 1129911310 [1040 11360 11422. 11451 11476 11554 11570 11669.

Noch nicht eingelöst: Aus der 33. Verlosung per 30. Juni 1910: Nr. 2778 4831 6433 8455 8653.

Die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zu dem Auszahlungstermin 30. Juni 1911 erfolgt, können gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen rebst zugehörigen Zinsscheinen (Coupons) und Er- neuerungs\ceinen (Talons) bet der Stadthauptkafse, Frankfurt a. M., Paulsplay 9, erhoben werden.

Bei dieser Gelegenheit machen wir die Besitzer von Frankfurter Stadtobligationen auf das beim Nechnei- amt eingerihtete Stadtschuldbuch aufmerksam. Schuldverschreibungen der Stadt Frankfurt a. M. fönnen unter Hinterlegung bei der Stadthauptkasse in das Stadtshuldbuh eingetragen werden. Die Stadt beforgt alsdann die gesamte Verwaltung der hinterlegten Stadtobligationen, einschließli Kontrolle der Verlosung, Uebermittelung der Zinsen usw. Auf Antrag wird aus den fälligen Zinsen auch die Zahlung der Steuern bewirkt.

Verwaltern vou Kassen-, Mündel-, Stiftungs- und ähnlichem Vermögen ist die Benutzung des Stadtschuldbuhs von ganz besonderem Vorteil. Ueber den Inhalt de Cloud si ch2 ‘gesäüite mitwirkende Personal diensteidlih zu strengster Ge- heimhaltung verpflihtet. Die Gebühr ist eine ein- malige und beträgt 50 für je 1000 M. Nähere Auskunft erteilt die Stadthauptkasse, Nat- aus Nordbau, Paulsplayz 9. |

Frankfurt a. M., den 20. März 1911.

Magistrat. Rechueiamt.

| ] |

l D +4

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\{ließlich in Untecak teilung 2.

[114673 S Pfalzishe Chamotte- & Thonwerke Act. Ges. Eisenberg (Pfalz).

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Dienstag, deu 25. April 1911, Mittags 12 Uhr, in Grünstadt, Hotel „Jakobslust“ stattfindenden 13. ordentlichen Ge- neralversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

l) Vorlage der Bilanz, Gewinn- und Verlust-

rechnung und des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Rein-

aewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Verlegung des Gefellschafts\sißzes nah Grünstadt

und Firmenänderung.

5) Cpvtl. Anträge von Aktionären.

6) Berschiedenes.

Unsere Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, werden gemäß S 15 der Statuten ersucht, fich über den Besitz ihrer Aktien bis spätesteus 20. Upril 1911

in Grünstadt bei der Kasse der Gesellschaft

oder J. Schiffer, Bank,

in Mannheim bei der Süddeutschen Bank,

bei der Süddeutscheu Discontogesellschaft A. G. oder bei einem Notar auszuweisen und dagegen eine Eintrittskarte in Empfang zu nehmen. Grünstadt, Pfalz, den 27. März 1911. Der Aufsichtsrat.

[114613] 4 9/0 Schuldverschreibungen der MühleRüningen, Aktien-Gesellschaft, in Nüningen.

Bei der heute unter Leitung eines Notars erfolgten Auslosung von Schuldverschreibungeu find folgende Nummern gezogen worden :

Litera A à 1000 4: 27 84 91 126 137 256 262 280 289,

Litera W à 500 (4: 314 397 431 467 507 946 975 618 630 636 671 700 713 777 794 831 857 899.

Die Nückzahlung erfolgt am L, Juli 19114 und hört die Verzinsung an diesem Tage auf.

Der Nominalbetrag der ausgelosten Schuldver- schreibungen kann gegen Einlieferung derselben und der noch nit fälligen Zinsscheine nebst Talons

an unserer Kafse in Rüningen und

bei unserem Bankhause, der Braunschweiger

Privatbank, Aktiengesellschaft, in Braun- schweig in Empfang genommen werden.

Rüniugen, den 27. März 1911.

Mühle Rüningen, Aktien-Gesellschaft.

[114678] A

R : j Vorschuß - Anstalt in Neustrelit. Die Aktionäre der Vorschußanstalt werden zu der

am Mittwoch, den 19. April ds. Js., Abends

7 Uhr, im Saale des Hotels „Mecklenburger Hof“

hier abzuhaltenden Generalversammlung hier-

durch eingeladen.

Die zwecks Legitimation für die Generalversammlung zu hinterlegenden Aktien werden an jéèdem Wochen- tage bis zum A8, April cr. einschließlich, von [0—12 Uhr Vormittags und von 25—43 Uhr Nach- mittags, im Lokale der Austalt gegen Aushändi- gung eines Hinterlegungsscheines, welcher zugleich den Namen des Stimmberechtigten und die Zahl feiner Stimmen enthält, entgegengenommen und vor Be- ginn der Generalversammlung gegen Nüklteferung des Hinterlegungs\ceins zurückgegeben.

Tagesordnung : 1) Vorlegung der Jahresrechnung für das Ge- schäftsjahr 1910.

2) Gntlastung der Direktion und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über das Geschäftsergebnis.

4) Revision und Abänderung der Statuten.

Neustrelitz, den 28. März 1911.

Der Aufsichtsrat der Vorshuf:-Anustalt in Neustrelitz. Dr. D. Zander. H. Lütcke. E. Gro fse.

[114676]

Rheinmühlenwerke Mannheim.

Wir beehren uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 25. April 1911, Vor- mittags LL Uhr, in unserem Sißungsfaale in Mannheim, Rheinkaistraße 8, stattfindenden 14, ordeutlichen Generalversammlung ein- zuladen.

Tagesordnung :

1) Gntgegennahme des Geschäftsberihts des Vor-

stands und des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Jahresbilanz.

3) Entlastung des Vorjtands und des Aufsichtsrats.

4) Aufsichtsratówahl[.

Die erforderlihen Eintrittskarten können nah Maßgabe des § 17 der Statuten an der Gesell- \schaftsfafse und an der Kasse der Pfälzischen Bank in Mannheim in Empfang genommen werden.

Mannheim, den 28. März 1911.

Der Auffichtsrat. Tescher, Vorsigender.

[114680] Compagnie d’Exploitation d’immeubles Société anonyme in Rriagel e ee

Conformément à lArticle 30 des Statuts M: M; 168 Actionnaires SOnt convoqués en AsSseimblée générale ordinaire pour le Mardi 18S Avril prochain, le Lundi [7 Avril étant jour férié, à 3 heures de l’apres midi au Siége Soclal, Place des Barrikades No. 2 à Bruxelles

Ordre du jour: L. Rapports du Conseil d’Administration & de M. M. les commissaires. IT. Approbation du bilan & du Profits & Pertec

ITT. Nomination d’un Administrateur en rem- placement d’un membre sortant & réeligible.

IV. Communications diverses.

Pourassisteràl’Assemblée ci dessus convoquée, M. M. les A ctionnaires sont priés de se conformer aux Articles 39 & 40 des statuts et de déposer leurs actions aumoins €Cing jours francs avant Ll’assemblée, Soit au Siége social à Bruxelles, Place des Barrikades No. 2, soit au SÍÉge d’Exploitation à Erancfort a. M., Kaiserstrasse 67.

[114677]

Ueue Karlsruher Schiffahrts-Aktien- gesellschaft, Karlsruhe i/B.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Freitag, den 21. April 1911, Nachmittags 3 Uhr, in den Bureaus des Herren Rechtsanwalt Dr. Rosenfeld in Mannheim stattfindenden ordeut- lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

l) Erstattung des Geschäftsberihts dur den Vor-

stand.

2) Beschlußfassung über die Bilanz, die Gewinn-

und Verlustrehnung.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche an der Generalverfammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnungsmäßig ausgestellten Hinterlegungss\chein eines Votars spätestens am 83. Werktag vor der Versammlung, vor 6 Uhr Abends, bei dec Gesellschaftskasse, bei dem Bankhaus Veit L. Homburger in Karlsruhe oder bei den Herren Wm. H, Müller & Co,, Notterdam, ein- zureichen.

Karlsruhe, den 28. März 1911.

Der Vorstand. Gendel. Menzinger.

Compte de

[114645] Generalversammlung der Chemischen Fabrik in Billwärder vorm. Hell & Sthamer A. G. in Hamburg am Freitag, d. 21. April #1911, Mittags 12 Uhr, im Konferenzsaale der Dynamit-Actien- Gesellschaft vormals Alfred Nobel & Co., Hamburg, Alsterdamm 39, Europahaus. Tagesordnung : I. Geschäftsbericht. i i II. Genehmtgung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowie Beschluß über die zu verteilende Dividende und die Entlastung. 111. Wahl eines Aufsichtsratsmitglieds. I V. Neuwahl des Revisors.

Die Herren Aktionäre, welche si an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien mindestens drei Tage vor dèr Generalver- sammlung in dem Geschäftskokale der Gesell- schaft, Europahaus, oder bei einem Notar zu hinterlegen.

Sämtliche Depotscheine müssen längsteus inner- halb zweier Tage vor der Generalversamm- lung der Gesellschaft in ihrem Geschäftslokale zur Abskempelung eingereiht werden.

Hamburg, den 28. März 1911.

Der Vorstaud. E. W. Dieckmann. I. W. R. Msöller. Heinr. Schütte.

(114614) Arloffer Thouwerke Aktiengesellshaft Arloff/Nheinland.

In der vor Herrn Justizrat von der Bank, Königl. preuß. Notar in Münstereifel stattgehabten Auslosung unserer Teilschuldverschreibungen find die Nummern 73 91 338 412 441 509 600 605 679 738 zur Nüfzahlung per L. Juli 1911 gezogen worden.

Wir rufen hiermit diese Teilschuldverschreibungen zur Heimzahlung auf, und werden dieselben nebst einem Aufgeld von 3% für jede Teilschuldverschret- bung

1) bet unserer Kasse in Arloff/Rheinland,

2) bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Cöln und dessen sämtlicheu Nieder- lassungen

gegen Rückgabe der betreffenden Teilshuldverschret- bung nebst dazu gehörigen Zinsscheinen und Er- neuerungsschein eingelöst.

Nach dem 1. Juli 1911 oben erwähnten ausgelosten bungen auf.

Arloff/Rheinlaud, den 27. März 1911.

Der Vorstand.

hört die Verzinsung der Teilschuldverschrei-

[114669] - . . ) S C V . Badische Anilin- & Soda-Fabrik.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der Montag, den 24. April 1911, Vor- mittags 10 Uhr, in unserem Gefsellshaftshause zu Ludwigshafen a. Nh. stattfindenden 38 sten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

l) Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1910 fowie des Prüfungs- berihts des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Genehînigung der Bilanz und Gewinnverteilung.

3) Erteilung der Entlastung an den Borstand und Aufsichtsrats.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben gemäß 8 32 unseres Ge- sellshaftsvertrages ihre Aktien bezw. Depotscheine spätestens bis zum Ablauf des 21. April d. M bei der Gesellschaftskasse in Ludwigshafen am Rhein e -- «-2020-ck ch2 I oder bei einem der nachstehenden Bankhäuser :

Rheinische Creditbank in Mannheim und deren Zweiganstalten,

Württb. Vereinsbauk in Stuttgart und deren Zweiganstalten,

Deutsche Vereinsbank in Frankfurt a. M.

Bayerische Vereinsbauk in München und deren Zweigaustalten,

Deutsche Bank in Verlin und deren Filialen in Frankfurt a, M. und München,

I. W. Junker & Co. in Mosfau

innerhalb der üblichen Geschäftsstunden zu hinter- legen und Eintrittskarten in Empfang zu nehmen.

Bom 6, April d, einshließlich an liegen Bilanz, Gewinn- und VBerlustrechnung und Ge- \häftsberiht für das verflossene Fahr sowie der Prüfungsbericht des Aufsichtsrats für die Aktionäre auf dem Bureau der Gesellschaft in Ludwigshafen a. Nh. zur Einsicht auf.

Ludwigshafen am Nhein, den 29. März 1911.

Der Aufsichtsrat. Dr. von Brun ck, Vorsitzender.

[114631] Norddeutsche Creditaustalt, D. . pa - H Königsberg i. Pr. Bezugsangebot auf /¿(4 500 000 neue Aktien. Die ordentliche Generalversammlung der Nord- deutshen Creditanstalt vom 27. März 1911 hat beschlossen, unter Aus\{luß des geseßlichen Bezugs- rechts der Aktionäre, das Aktienkapital von nom. M 18 000 000 auf nom. 24 000 000 durh Aus- gabe von 6000 neuen Snhaberaktien zu je 4 1000 zu erhöhen, welche für das Geschäftsjahr 1911

Anrecht auf die Hälfte der Dividende haben.

Die Aktien sind von uns mit der Berpflichtung übernommen, davon A 4500 060 den bisherigen Aktionären zum Kurse von L417 0% derart anzubieten, daß auf je vier alte Aktien eine neue bezogen werden fann

Nachdem der Erhöhungsbes{luß sowie die durch- geführte Erhöhung des Grundkapitals in das Handels- register eingetragen sind, fordern wir die Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter nachstehenden Bedingungen auszuüben :

1) Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 12, April 1911 ein- \chließlich

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

bei der Nationalbank für Deutschland, vei der Commerz- und Disconto-Bank,

Karlsruhe bei dem Bankhause Straus & Co Königsberg i. Pr. 4 Danzig

Posen

Stettin

Bromberg Norddeut\chen

Culmsee | E Elbing Creditanstalt,

Insterburg Thorn J sowie bei deren Depositenkassen in Briesen Vütow i. P., Gumbinnen, Hohensalza, Kolberg, Löten, Neustadt i. Wpr, Oliva und Tiegenhof, h in Hamburg bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg, bei der Commerz- und Disconto-Bauk, bei dem Bankhause L. Behrens «& Söhue in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Banf Filiale Frankfurt während der üblichen Geschäftsstunden der einzelnen Stellen auszuüben.

2) Bei der Anmeldung sind die Urkunden über die Aktien, für welche das Bezugérecht geltend ge- macht werden foll, ohne Divtdendenscheine in Be, glettung eines bei den oben erwähnten Stellen ex- häâltlichen, doppelt ausgefertigten Anmeldeformulars einzureihen. Die Urkunden über die Aktien, für welche das Bezugsrecht ausgeübt ift, werden abge stempelt zurückgegeben.

9) Auf je 4 alte Aktien kann cine neue Aktie be- zogen werden. Der Bezugspreis von 117 9/9 ist wi, folgt zu bezahlen :

Bei der Anmeldung 25 9%

zuzügli 1709/0 Aufgeld

i zusammen 42 %% fürNechnung des Kon jortiums, ferner am 5, Juli 1911 500/, | fir Red i ( ur HNechnung der am S, S r 1919 e ( September ( Gesellschaft

Zed 9/0 alles franko Stückzinsen bei derselben Stelle, bei der die Ausübung des Bezugsrechts erfolgt ist, Die Kosten des Schlußscheinstempels sind von den beziehenden Aktionären zur Hälfte zu tragen und bei der Anmeldung zu entrihten

4) Frühere Vollzahlung wird jederzeit entgegen- genommen ; es werden dann auf den Betrag der Vollzahlung 49%/% Zinsen bis zu den Fälligkeitstagen der beiden Naten, frübestens jedo vom leßten Tage der Bezugsfrist ab gerechnet, für Nechnung der Ge- sellschaft vergütet.

9) Soweit die Einreihung von Aktien in nicht durch 4 teilbaren Beträgen erfolgt, sind die Bezuas- stellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf de: Bezugsrechts den Aktienbesizern zu vermitteln.

6) Ueber die eingezahlten Beträge wird auf dem einen Anmeldeschein quittiert. Die definitiven Aktien urkunden werden nach Fertigstellung und erfolgter Vollzahlung im Auftrage der Gesellschaft n Quittung bei derjenigen Stelle, bei welcher die (G zahlungen geleistet sind, ausgehändigt. Der punkt der Fertigstellung wird bekannt gemacht we1

Berlin, Karlsruhe, im März 1911.

Deutsche Bauk. Nationalbank für Deutschland, Straus « Co,

bei den Niederlassungen der

[114683]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit auf Dienstag, den 9. Mai a. c., Nachmittags 22 Uhr, zur 15. ordeutlichen Generalversamut- lung nah Erlangen ins Geschäftslokal der Gesell chaft cingeladen und ersuht, sofern sie an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, gemäß § 23 der Statuten ihre Aktien bei der Mitteldeutschen Creditbank, Frankfurt, deren Filialen in Nürn- berg und München, bei einem Notar oder bei dem unterzeichneten Vorstande zu hinterlegen.

Tagesordnung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands und des Aufsicht: rats, Vorlage der Bilanz pro 1910.

2) Grteilung der Entlastung an Vorstand und Auf B E 3) Verteilung des Neingewinns.

Erlangen, den 28. März 1911. Der Vorstand der

Vürstenfabrik Erlangen A.-G, vorm. Emil Kränzlein.

Emil Kränzlein. [114682] . L

Y t ) A,

Vorschuß;- & Sparbauk A. G, Wildeshausen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden biermit zu der am Mittwoch, den 19. April a. e., Nachmittags 5 Uhr, in Stegemanns Gabo| stattfindenden Generalversammlung erg. einge- laden.

Tagesordnung : 1) Entgegennahme des Geschäftsberichls, Ei nehmigung der Bilanz per 1. Fan. 1911 die Verwendung des Neingewinns.

2) Cntlastung des Vorstands und Aufsichtêrats.

3) Wahl resp. Neuwahl von Aufsichtsratszmik

gliedern.

4) Bestimmung der dem Aussichtsrat zu gewährenten

Bergütung.

5) Uebertragung von Aktien.

Wildeshausen, 1911, März 28.

Für den Aufsichtsrat: Wilh. Kolloge, Vorsitzender.

(114681] Ordentliche Generalversammlung der

Hildesheimer Badehallen Dounerstag, den 4. Mai 1911, Nachmittags 6 Uhr, im Unionhause zu Hildesheim.

Tagesorduung:

l) Bericht des Vorstands üker die Geschäftslage.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der

Rechnung. h

3) Genehmigung der Bilanz und Entlastung des

Vorstands und Aufsichtsrats. :

4) Gewährung von Freibädern an die Aktionäre.

5) Aufsichtsratswahlen.

6) Uebertragung von Aktien.

7) Sonstiges.

Den Aktionären liegen die bezüglichen Abrechnungen usw. in dem Geschäftélokale der städtishen Gas- und Wasserwerke hier zur S aus,

Hildesheim, den 28. März 1911.

Der Aufsichtsrat.

L. Göôtting.

646] A hermannmühlen Aktiengesellschaft zu Posen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der qm Mittwoch, den 19. April, Nachuittags 4 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft in Posen, Pilhelmsplaß 17 1, stattfindenden außerordent- lichen Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Tagesordnung : Aenderung des § 7 des Statuts, betreffend Vertretungsbefugnis des Vorstands. Aufhebung des Saytes 2 Absatz 1 in § 9 des Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find nur dtejentgen Aktionäre berechtigt, die ihre Aftien his zum 15. April einschließli bei der Gesell- shaftokasse in Posen oder bei der Ostbank für handel und Gewerbe in Posen und deren depositenkasseu sowie bei deren sämtlichen weigaustalten oder in Verlin bei der Vank für handel «& Industrie oder bei dem Bankhause Abraham Schlesinger in Berlin hinterlegen. hierdurch wird das Recht zur Hinterlegung bei einem otar nicht berührt.

Posen, den 28. März 1911.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats :

Hugo Brodnißt. [114664] 15 / ; Stahlwerk Krieger Aktien-Gesellschaft, Düsseldorf.

Die Herren Aktionäre unserer Gefellshaft beehren

hir uns hierdurch zu der am Montag, den

4, April 1911, Vormittags AUU Uhr, im

harfhotel stattfindenden ordentlichen General-

hersammlung ergebenst einzuladen. Tagesorduung :

1) Erledigung der der ordentlichen Generalversamm- lung nah dem Statut obliegenden Aufgaben, insbesondere Feststellung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto : Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat.

Die Ausübung des Stimmrechts is davon ab-

ingig, daß die Aktien oder Depotscheine der Neichs-

unk über folhe spätestens 3 Tage vor der eneralversammlung also spätestens am

1. April d. Js. bis Abends 5 Uhr,

bei der Gesellschaft oder

bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein in Cöln, Bexlin oder Düsseldorf oder

bei einem Notar

interlegt werden.

Düsseldorf, den 28. März 1911.

Stahlwerk Krieger Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Krieger.

(14597 ] iten-Gesellschaft der Löhnberger Mühle

| Uiederlahnstein.

Unter Bezugnahme auf unsere Bekanntmachung

m 17. Dezember 1910, betreffend 30 9/6 Zuzahlung

i} die Aktien zum Zwecke der Umwandlung in

orzug8akftien, bringen wir hiermit zur Kenntnis

serer Aktionäre, daß bis jezt auf einen Betrag

n M 1923 600,— auf unfern Akttenbestand von 20595 000,— die Zuzahlungen erfolgt sind.

lm den rüdckständigen Aktionären noch Gelegenheit

geben, von dem Umwandlungsrecht Gebrauch zu

When, hat der Aufsichtsrat beshlossen, den Schluß-

min für diese Möglichkeit auf den 31. März 1911

muszuschieben.

Vir fordern demgemäß die Besißer unserer Aktien,

he von dem Umwandlungsrecht noch Gebrauch

den wollen, auf, ihre Aktien nebst Dividendenbogen

) Talon bis Freitag, den 31. März cr., mit

em doppelten Nummernverzeichnis und gleih-

Mie, SgbLupg pon. 10 W&-—des-Nennwerts der be-

Menden Aktien

in Fraukfurt bei der Deutschen Vereinsbank,

n Siegen bei der Siegener Bank für Sandel und Gewerbe der bei uns

iureichen ; bei diesen Stellen sind au die Formulare

t die Nummernverzeichnisse erhâltltch.

Mit dem Hauptbetrage sind 5% Zinsen für die l Nate vom 1. Februar 1911 bis zum Zahlungs-

yt zu leisten, während bei vorzeitiger Zahlung der

‘len und dritten Rate, die am 1. Fuli bezw. am Vltober fällig sind, eine Vergütung von 59% henzinsen erfolgt. E Von den Nummernbverzeichnissen wird das cine ert zurückgegeben, und werden gegen Umtausch lben die Stücke, nachdem sie dur einen Aufdruck Vorzugsaktien gekennzeihnet sind, nach voll- iger Leistung der Zuzahlungen ausgehändigt. Niederlahnstein, den 18. Februar 1911. \ctien-Gesellschaft der Löhnberger Mühle.

Der Vorstand.

Hch. Kaulen.

E Verliner Grundverwertung Actiengesellschaft.

“le Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden er am Dienstag, den 25. April 1911, ‘ags 12 Uhr, im Geschäftslokal der Gesell- [! hierselbst, Potsdamerstraße 69 1, stattfindenden entlichen Generalversammlung mit nach- inder Tagesordnung hierdurch ergebenst eingeladen. / Tagesordnung: j Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz ind Gewinn- und Verlustrechnung pro 1910. |Veshlußfassung über die Genehmigung der Ollanz und die vorgeschlagene Verteilung des vleingewinns. grteilung der Entlastung für Vorstand und “ussichtsrat. \\euwahl des Aufsichtsrats. llonâre, welche an der Generalversammlung leben wollen, werden gebeten, ihre Aktien oder \isheine der Neihsbank über folhe bis spä- ‘16 den 22, April cr., Nachmittags 5 Uhr, der Gesellschaft oder bei der Preußifchen ten-Credit-Actien-Bank zu Berlin, Voß- ‘9, oder bei einem Notar mit der Maßgabe interlegen, daß die Nückgabe erst nah Schluß „ttlammlung zu erfolgen hat. "rlin, den 28. März 1911. Der Aufsichtsrat. Heim.

[114684] Voltohm, Seil- & Kabelwerke,

Aktien-Gesellschaft, Zrankfurt am Main. Wir laden hiermit die Herren Aktionäre unserer Gesfellshaft zu der am Mittwoch, deu 26. April 1911, Vormittags 10 Uhr, in unserem Ge- \häftslokal Frankfurt a. Main, Hainerweg 129, statt- findenden ordentlichen Generalversammlung ein,

j Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts sowie der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das

Geschäftsjahr 1910 und Beschlußfassung hierüber. 2) Antrag auf Erteilung der Entlastung an Vor-

stand und Aufsichtsrat.

3) Statutenänderung, und zwar :

S 9, Abs. 1, betr. die Zeit, in welcher die alljährliche ordentliche Generalversammlung statt- zufinden hat.

§ 18, Abs. 1, die Zahl der Mitglteder des Aufsichtsrats und die Dauer, auf welche derselbe gewählt wird.

0 19 A T sihtêrats.

S. 23, Abs, 2 die Zeichnung und Bertretung des Vorstands, falls derselbe aus mehreren Mit- gliedern besteht.

_8 24, die Berechtigung zur Zulassung von stellvertretenden Vorstandêmitgliedern.

S 26, die Zeit der Vorlage der Bilanz betr.

F 270, soll dahin umgeändert werden: „Der n seht zur Verfügung der Generalversamm- ung.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Die Hinterlegung der Aktien ¿wecks Ausübung des Stimmrechts hat mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder dem Bankhause S. Feuchtwanger in München oder dem Bankhause L. & E. Wert- heimber, Fraukfurt a. Main, oder einen Notar zu erfolgen.

Frankfurt am Main, 28. März 1911.

Voltohm, Seil- & Kabeltverke, Akt-Ges.

Ernst Hahn.

betr. die Vergütung des Auf-

[113752] h Hôtel Kaiserhof Actien-Gesellschaft in Liquidation, Duisburg-Nuhort,

Die dfîetjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Samstag, den 22, April c., Nachmittags 5 Uhr, im oberen Saale des Kaiser- hofes, hier, statt :

Tagesordnung :

l) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Berlust-

kontos sowte des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über Entlastung des Aufsichts-

rats und der Liquidatoren.

3) Wahl von 2 Nevisoren in Gemäßheit des §8 27

des Statuts.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

5) Verschiedenes.

ur Leilnahme an der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis spätestens den zweiten Tag vor dem Ver- sammlungstag den Tag der Versammlung und der Hinterlegung nicht mitgerechnet Abends 6 Uhr, beim A. Schaasshausenu’ schen Bankverein in Ruhrort oder Duisburg oder bei einem Notar hinterlegt haben. Ueber die Hinter- legung werden Hinterlegungs\cheine ausgestellt, welhe als Einlaßkarten dienen und in denen die Stimmen- zahl vermerkt wird.

Duisburg-Ruhrort, den 29. März 1911.

; Der Aufsichtsrat.

[114659]

N N Â lw Kupferwerke Deutschland. Die Herren Aktionäre E Kupferwerke Deuts\ch-

land in Dber-Schönenyidg bei Berliy ree leer: dur{G* ju" der am S (eda: den =,. Mai 1911, Mittags U27 Uhr, im Sitzungszimmer des Cölner Klub, Cöln a. RNh., Nicharbstr. 12, stattfindenden 14, ordentlichen Generalversammlung einge- laden.

Tagesordnung :

l) Vorlage des Berichts des Vorstands nebst Bilanz

und Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz

und Verteilung des Gewinns.

3) Erteilung der Entlastung des Borstands und

Aufsichtsrats.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche stimmberechtigt vertreten fein wollen, haben ihre Aktien oder von der Reichsbank oder einem Notar ausgestellte Depot- scheine bis zum 28, April 1911 bei der

Gesellschaft in Ober-Schöneweide oder

Deutschen Bank in Berlin oder

Bergisch-Märkischen Bauk in Elberfeld zu hinterlegen.

Ober-Schöneweide b. Berlin, 28. März 1911. Kupferwerke Deutschland. Der Auffichtsrat.

C. von der Herberg,

Vorsitzender.

[114656] Nestaurant Tonhalle Saarbrüden Akt-Ges.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samstag, den 29, April 1911, Vormittags {9 Uhr, im Restaurant Tonhalle in Saarbrücken stattfindenden 4. ordent lichen Generalversammlung höflih einzuladen.

Tagesordnung : l) Vorlage des Ge|chäftsberichts nebst Bilanz mit Gewinn- und Verlustrehnung für 1910.

2) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

sichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der

Bilanz.

4) Wünsche und Anträge.

Der Geschäftsberiht sowie die Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung liegen vom 1. April ds. Is. an bei dem Vorstand der Gesellschaft zur Einsicht auf, bei welchem auch die Aktien bis spätestens 25. April zwecks Anmeldung zur Generalversammlung vorzuzeigen find.

Saarbrücken, den 15. März 1911.

Der Aufsichtsrat der Restaurant Tonhalle Saarbrücken Akt-Ges. Georg Schmitt, Vorsitzender.

[114611] Aktien-Gesellschast Grund Hôtel Royal / in Boun.,

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der dies- jährigen im Hôtel Noyal stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen auf Saméêtag, den 22. April 1918, Mittags 12 Uhr.

a Tagesordnung:

1) Geschäftsberiht und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das am 31. Dez. 1910 abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz sowte Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl eines Mitglieds des Aufsichtsrats.

5) Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nah § 20 unserer Statuten diejenigen Herren Aktionäre berechtigt, welche spätestens §8 Tage vor dem Versammlungstage, der Tag der Generalversammlung uicht mitgerechnet, ihre Aktien oder den darüber ausgestellten Depositenschein der Neichsbank bei einer nachbenannten Depositenstelle hinterlegt. Als solche gelten:

die Kasse der Gesellschaft,

der A. Só&aaffhausen’sche Baukverein, Cöln,

der A. Schaaffhausen’sche Bankverein Filiale

Bonn in Boun, ein deutscher Notar. Bonn, den 25. März 1911. Der Aufsichtsrat. [114610] Maatschappy voor industrieele Ondernemingen op Java.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zu der am Freitag, den 28. April 19141 in Darmstadt, Vormittags 12 Uhr, im Sitzungszimmer der Firma E. Merck, Frankfurter- straße 250, stattfindenden VIIL. ordentlichen Generalversammlung ein.

L Tagesordnung :

l) Geshäftsberiht der Direktion und des Ver- waltungsrats unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Berlustrehnung per 31. Dezember 1910.

2) Beschlüsse über :

a. die Genehmigung der Bilanz und Gewlnn- und Verlustrehnung :

b. die Erteilung von Entlastung an die Direk- tion und an den Verwaltungsrat.

3) Neuwahl von 2 Verwaltungsräten an Stelle der gemäß Satzung ausscheidenden 2 Herren.

__Die Bilanz und die Gewinn- und Berlustrechnung sind vom 6. April dieses Jahres an für die Aktionäre in Amsterdam auf dem Kontor der Firma Geo Wehry & Co., Syui 15 17, und in Darmstadt bei der Firma E. Mer, Frankfurterstraße 250, ein- zusehen.

Darmstadt, den 25. März 1911. Maatschappy voor industrieele Onder- nemingen Java.

Die Direktion. Hisseri ch. [114596] Rheinische Möbelstoff - Weberei vorm.

[114612] Süddeutsche

Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft,

Zu der am Donnerstag, den 20, April 1911, Vormittags 11 Uhr, in München im Sißzungs- aale der Bayerischen Handelsbank stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung werden die Lerren Aktionäre hiermit gemäß §8 23 und 24 des Statuts eingeladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1910 unter Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Feststellung der Bilanz und Gewinn- und Ber- lustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über Aenderung der Sazung

in folgenden Punkten : a, Streichung des § 14 Absay 1 zweiter Halbsaß, betreffend den Wohnsiß und die Deutsche Netchsangehörigkeit der Borstands- mitglieder,

b. Streichung der Bestimmungen, betreffend den Wohnsiß und die Deutsche Reichsangehörtg- keit der Aussichtsratsmitglieder (8 16 Absay 1 und § 18 Absahz 1), f c. Aenderung des 8 24 dahin, daß die Generalversammlungen an einem vom Auf- sichtsrat zu bestimmenden Orte abgehalten werden.

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Die Herren Aktionäre, welche der Generalver- fammlung stimmberechtigt - beiwohnen wollen, sind verpflichtet, thre Aktien spätestens fünf Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hinter- legung und der Generalversammlung nicht mitgerechnet, entweder bet

der Kasse der Gesellschaft in München, Sonnenstraße 19,

der BVetriebsniederlassung Wien 1., Schottenring 17,

der Niederösterreichischen Escompte-Gesell- schaft in Wien oder

der Berliner Handels-Gesellschaft in Berlin zu hinterlegen.

München, den 27. März 1911.

Süddeutsche Douau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft. Der Vorstand. Souchay. Schnell.

[114662] i Sthillerwerk Godesberg Act.- Ges, Godesberg.

Ordentliche Generalversammlung am 26. April 1911, Nachmittags 47 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Friesdorferstr. 125. Tagesorduung

l) Erstattung des Jahresberichts der Direktion und Vorlegung der Bilanz.

2) NRevisionsberiht des Aufsichtsrats und Antrag auf Entlastung.

3) Festseßung der Dividende.

4) Zusaß zum § 5 der Statuten betr. Ausgabe neuer Aktien : Bei Erhöhung des Kapitals wird der Ausgabepreis der neuen Aktien dur die Generalversammlung bestimmt und darf höher fein als der Nennwert.

derselben in

Herb t.

Dahl & Hunsche Aktien-Gesellschaft in Barmen.

S ET Generalversammlung unserer Aktionäre vom 21. März 1911 ift beschlossen worden, das Grundkapital der Gesellschaft auf nom. 4 1 400 000 zu erhöhen und zu dem Zwecke nom. / 400 000 neue, über je F 1000 und auf den Inhaber lautende Aktien auszugeben. Die neuen Aktien sind vom 1. Januar 1911 ab gewinnanteilberechtigt. Das gefetliche Bezugsrecht der Aktionre ist aus s ges{chlossen worden. S S

Die neuen Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflihtung übernommen worden, darauf den Inhabern der gegenwärtig umlaufenden nom. /6 1 000 000 Aktien zum Kurse von 1409/9 ein Bezugsrecht einzuräumen.

Nachdem der Beschluß der Kapitalserhöhung fo wie deren Durchführung in das Handelsregister ein- getragen worden find, fordern wir hierdurch unsere gegenwärtigen Aktionäre auf, ih Bezugsrecht auf Grund nachstehender

- Bedingungen auszuuden :

l) Die Anmeldungen zum Bezuge haben, bei Ver- meidung des Verlustes des Bezugsrechtes, während der Aus\{lußfrist

vom 29, März bis 12, April d. J.

9) Erhöhung des Aktienkapitals um M 205 000, Godesberg, den 27. März 1911. Der Aufsichtsrat. Schiller. [114672]

Waaren - Credit - Anstalt in Cöln a/NRhein.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit Nachmittags 33 Uhr, im Sitzungssaale des Bank hauses Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln statt- findenden ordeutlichen Generalversammlung er gebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlust rechnung und der Berichte des Borstands, deé Aufsichtsrats und der Revisoren.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung det Bilanz, die Gewinnverteilung und die Entlastung von Borstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl vvn Aufsichtsratsmitgliedern und Bilanz- revisforen.

Stimmberechtigt sind dkc Aktionäre, die ihre Aktien oder einen von einem deutschen Nota1 ausgestellten Depotschein mindestens eine Woche vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder

eiuschließlich bei der Commerz- und Disconto - Bank in Berlin, bei dem Barmer Bauk - Verein Hinsberg, Fischer & Comp. in Barmen oder einer seiner Filialen zu den bei jeder Stelle üblien Geschäftsstunden zu erfolgen.

2) Auf ' nom. 4 5000 alte Aktien können zwei neue Aktien im Nennbetrage von je M 1000 zum Kurse von 140 %/ bezogen werden.

3) Bei der Anmeldung haben die Aktionäre zum Nachweis ihres Aktienbesigzes die Aktien, auf welche sie das Bezugsreht ausüben wollen, der Anmelde- stelle ohne Gewinnanteilbogen unter Beifügung ctnes nah der Nummernfolge geordneten Verzeich- nisses, für das die Formulare bei den Anmeldestellen kostenfrei erhältlih sind, einzureihen. Die Aktien, für die das Bezugsreht ausgeübt ist, werden mit einem Stempelaufdruck versehen und sodann zurück- gegeben werden.

4) Zugleih mit der Anmeldung is der Nenn- betrag der neuen Aktien zuzüglich 4 9/4 Stückzinsen vom 1. Januar d. F ab und das Aufgeld von 40% bar zu entrichten, gleihzeitig ift der Schlußnoten- stempel einzuzahlen.

9) Ueber die geleistete Zahlung wird eine Kassen- quittung ausgestellt, gegen deren Nückgabe von der- jenigen Stelle, von welcher die betreffende Quittung ausgestellt ist, baldmöglihst die mit dem Neichs- stempel versehenen neuen Aktien nebst Gewinnanteil- und Crneuerungs\{einen ausgehändigt werden.

Die Bezugsstellen sind bereit, den An- und Ver- kauf fehlender bezw. überschießender Bezugsrechte zu vermitteln.

Varmen, den 28. März 1911.

Rheinische Möbelstoff-Weberci vorm. Dahl

«& Hunsche Aktien-Gesellschaft.

a

bei den Bankhäusern Sal. Oppenheim jr. & Cie. in Cöln, oder L. Behrens «& Söhne in Hamburg hinterlegt haben und daselbst bis nad der General- versammlung belassen. Cöln, den 28. März 1911. Der Auffichtsrat.

[114668] Aktiengesellschaft für Bauausführungen vormals Georg Lönholdt & Söhne G. m. b. H.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier dur zu der am 22. April 1911, Vormittags 11 Uhr, in dem Geschäftélokal der Gesellschaft, Mainzerlandstraße Nr. 134, stattfindenden General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung :

l) Vorlage der Bilanz und des Geschäftsberichts sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1910.

2) Erteilung der Entlastungen an Aufsichtsrat und Borstand.

3) Antrag des Aufsichtsrats und Vorstands auf Herabseßung des Aktienkapitals durch Zusammen legung der Aktien im Verhältnis von 3:2 und Festseßung der Art der Durchführung.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, die an der Generalversamm- lung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung 4 der Gesellschaftskasse in Frankfurt a. M. zu hinterlegen, oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktien bei einem Notar hinterlegt haben.

Frankfurt a. M., den 27. März 1911.

Der Auffichtsrat.

A

Justizrat Dr. Neumann, Vorsitzender.

diu —der--am-- Déenstag, den 25. April DE S Le S A Se

-—D-