1911 / 76 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[114605] Stand

der Württembergishen Notenbank

am 23. März 1911.

Aktiva.

Metallbestand . . Neichskastenscheine. . Noten anderer Banken Wechselbestand .

Lombardforderungen . G e Sonstige Aktiva . .

Pasfiva.

Una a en S 9 000 000 UCEICHDETONDO a A 1 529 213! Umlaufende Noten. «s ss 22 063 500 Täglich fällige Verbindlichkeiten 19 118 666 An Kündigungsfrist gebundene

T s o o e d he 29 262 Sond Da n p 915 146

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 46 912 072,92.

19) Verschiedene Bekannk- inahungen.

[113359] Bekanutmachung.

Der Schußmanu Hermaun Faster in Mül- hausen i. Elsaß, geboren den 21. Juni 1881 zu Aderstedt, Preußen, hat die Ermächtigung nachgesucht, in Zukunft an Stelle des Familiennamens „Faster“ den Familiennamen „Hoffmeister““ führen zu dürfen. Einwendungen Dritter gegen die beantragte Aende- rung sind innerhalb eines Jahres nah dieser Bekauntmachung bei dem Kaiserlichen Mini- sterium für Elsaß-Lothringen, Abteilung für Justiz und Kultus in Straßburg i. Elsaß, ein- einzureichen, widrigenfalls deren Geltendmachung aus- geschlossen ist.

Mülhausen, den 21. März 1911.

Der Erste Staatsanwalt.

A Bekanutmachuug. Die Bayerische Vereinsbank, Filiale Augsburg, hier, hat bei uns den Antrag gestellt : 6 480 000,— = Fl. 280 000 -— Aktien der Augsburger Kammgaru-Spinnerei in Augsburg, dividendenberechtigt ab 1. Juli 1910, St. 56 à 4 8571,43 =— Fl. 5C00,— Nr. 281 bis 336, zum Börsenhandel zuzulassen. Augsburg, 27. März 1911. Bulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Augsburg. Ernst Schmid, Vorsitzender. Ludwig Epstein, Schriftführer.

11 271 987 151 035

2 005 190 20 407 349 14 168 905 3 070 124 1581 197

b

[114650] Von der Nationalbank für Deutschland und der Bank für Handel und Industrie, hier, ist der Antrag gestellt worden : 46 1300000 4 0% Anleihescheine der Stadt Hagen (Westfalen) vom Jahre 1911, erste Ttlgung zum 1. April 1913, verstärkte A oder Gesamtkündigung frühestens zum 1. April 1916 zulässig,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 28. März 1911. Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kopeßtky. [114603] Bekauntmachung.

Von der Deutschen Bank, Filiale Frankfurt, Filiale der Bank für Handel und Industrie, Direction dee Disco t Sescllshaft, Dredbser Wank ewizrank- furt a. M. sowie Herren Gebrüder Sulzbach, hier, ist bet uns der Antrag auf Zulassung

von [6 10 900 000 nueue auf den In-

haber lautende Aktien Nr. 90 001 bis 100 000

und 6 15 000 000,— 50/% Teilschuld-

verschreibungeu Serie V1 der Deutsch-Ueber-

secischen Electrizitätsgesellschaft, Berliu, zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Frankfurt a. M., den 27. März 1911.

Die Kommission für Zulassung von Wert- papieren an der Börse zu Frankfurt a. M.

[114601] Bekanntmachung. Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig hat den Antrag gestellt: «é 25 000 000,— 4% frühestens am 1. April 1921 rückzahlbare Pfandbriefe (Emission 16) der Deutschen Hypotheken- bank in Meiningen zum Handel und zur Notiz an der Leipziger Börse zuzulassen. Leipzig, den 25. März 1911. Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu Leipzig. Schreiber, Vorsigender. Dr. Kiefer, Börsensekretär.

[114602] Bekanntmachung. Das Bankgeschäft Georg Münzing dahier hat den Antrag eingebracht, 46 25 000 000 ,— 4 °/%ige Pfandbriefe der Deutschen Hypothekeubauk Meiuiugenu, Emission XVI, unkündbar bis 1921, ¿um Handel und zur Notierung an hiesiger Börse zuzulassen. / München, 27. März 1911. Die Bulassungsstelle sür Wertpapiere an der Börse zu München. Dr. Adolf Stroell, Vorsitzender. F. P. Lang, Schriftführer.

[112402] Bekanntmachung.

Durh Gesellshaftsbes{luß vom 20. März 1911 ift die Gesellschaft aufgelö und zum alleinigen C Bf Herr Prokurist Dito Meschke in Celle estellt.

Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf- gefordert, ih bei demselben zu melden.

fjannoversh-Westfälishe Erdölwerke G. m. b. H. in Liqu.

[114670]

Zu der Sonuabeud, deu 8. April 1911, Nachmittags 5 Uhr, im Geschäftslokal am Berliner Tor 20/21 1 stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung laden wir unsere Herren Mit- glieder ergebenst ein.

Tagesorduung:

1) Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlust-

rechnung und des Geschäftsberihts des Vorstands.

3 Genehmigung der Jahresbilanz.

3) Gewinnverteilung.

4) Entlastung des

Vorstands.

5) Verschiedenes.

Posen, den 27. März 1911.

Kreditanstalt für städtische Sausbesiter

der Proviuzen Poseu und Westpreußen.

Der Vorfißende des Verwaltungsrats : Engelhardt, Regierungsrat.

Verwaltungsrats und des

[114660]

Geueralversammlung der Deutscheu Kranken- Unterstütßzungskasse (E. H.) Bochum findet am 13. April 1918 im Lokale Döll, Blücherstr., Abends 7 Uhr, statt. T. Besprehung über Statut- nachtrag. 11. Verschiedenes. Der Vorstand.

[114265]

Quan ungsgesellschaft. Der Aufsichtsrat hat eine Erhöhung des Ge- sellschaftskapitals auf Grund des § 6 Abs. 2 der Saßungen beschlossen und den bisherigen Beteiligten ein bis 15, April auszuzübendes Vezugsrecht eingeräumt.

Die Beteiligten, welche hiervon Gebrauch zu machen wünschen, werden hiermit aufgefordert, dies unter Angabe der Nummern ihrer Anteilscheine bei dem unterzeichneten Vorstande anzumelden, von dem sie alsdann nähere Mitteilungen erhalten.

Berlin W. 57, Potsdamerstraße 63, den 29. März

1911. Agupflanzungsgesellschaft. Fr. Hupseld.

[114599] : Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht für 1911 aus den Herren : | Univ.-Prof. Dr. Alois Knöpfler, München, K. Prof. Gg. Bush, München Architekt H. S. Schurr, München, Kunstmaler M. Schiestl, München, Fabrikbesißer Carl Mayer, Regensburg, Hofgoldarbeiter Nud. Harrah, München, K. Professor Jac. Bradl, München. {-=

Gesellschaft für ristlie Kunst Ausstellung und Verkaufsstelle Gesellschaft mit beschräukter Haftung în München.

[113755]

Als Liquidator der „Ruhrhütte,” Gesellschaft mit beschräukter Haftung“ mache ih die Auf- lösung der Gesellschaft hiermit bekannt. Jch fordere die Gläubiger der Gesellschaft zur Anmeldung ihrer Ansprüche auf.

Mülheim-Ruhr, den 24. März 1911.

Hermann Thomas.

[113038]

Die Firma Leipziger Wohnungsrundschau, G. m. b. SH., ist laut Beschluß der Generalver- fammlung vom 6. 11. 11 aufgelöst und in Liqui- dation getreten. Die Gläubiger werden hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen. Leipzig-M., Perthesstr. 16.

Otto Pontow, LUquidator.

[113448]

Hanseatische Bitumin- und Mörtel-Mouopol- Gesellschaft m. b. H., Hamburg.

Durch Beschluß der Gesellshaster vom 1. März

1911 t die Gesellshaft aufgelöt" worben: "Glä

biger werden aufgefordert, innerhalb 4 Wocheu eventuelle Forderungen einzureichen.

Liquidator Sitegfried Blogg, Kaufmann, zu Hamburg.

(11a)

Die Firma Harzer Papier-Manufactur G. m. b. H. zu Goslar hat sich am 23. Januar 1911 aufgelö. Die Gläubiger werden aufgefordert, ibre Ansprüche bei der Gesellshaft ungesäumt zu melden.

Die Liquidatoren : B. Dehne. C. Noselieb.

[114275] Bekanntmachung.

Die Firma Louis Soest & Cie. m. b. H. zu Neis- holz hat durch cinstimmigen Beschluß der Gesell- \{hafterversammlung vom 22. März 1911 die Her- absezung des Stammkapitals um den Betrag von 46 700 000,— beschlossen. :

Die Gläubiger werden aufgefordert, fich zu melden. Reisholz, 24. März 1911.

Louis Soest & Cie. m. 6. §9. Koester. Soest.

[113036) Preußische Werkzeuge und Maschinen- Industrie, Geselischaft mit beshräukter

Haftung zu Berlin. Die Gesellshaft ist aufgelö} worden und der Unterzeichnete zum alleinigen Liquidator bestellt. Die Gläubiger obiger Gesellschaft werden hier- durch aufgefordert, ihre Ansprüche bei dem Unter- zeihneten geltend zu machen. Berliu 80. 16 (Schmidstr. 24/25), den 23. März

1911. Der Liquidator: i C. Theile, gerihtlich beeideter Bücherrevisor.

[111931] 6600,— M

zur I. Stelle auf ein Grundstück im Dorfe Postelau, Kr. Dirschau, Bd. 1 Bl. 25 nit einer Größe von 2 ha 15 a 50 qm und 2,15 tlr. Grundsteuerrein- ertrag gesuht. Eigentümer Julius und Mathilde Tißlershen Eheleute zu Postelau. Näheres kostenlos durch E. Adamkiewicz, Poseu O. 5, Kron- bprinzenstrafß;e 12 Ux.

[100974] Fustitut Bolz Ilmenau i. Thür. Einj., Fähnr.-, Prim.-Abitur.-(Ex )

Der Liquidator.

Schnell, ficher. Pr. frei.

[114628]

Rechnungsabschluß. L. Gewiun- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 312. Dezember 191

Einnahme. 1) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre :

D, CMADENTCTCIDe. o a e 2) Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni: a. Prämien (Vorprämten) :

ß. für direft ges

7. für übernommene Nückversicherungen b. Nachschußprämtlen :

a. von den Versicherten einzuziehen

Nebenleistungen der Versicherten :

b. Policegebühren Erlös aus verwertetem Vieh . Kapitalerträge : A, Gewinn aus Kapitalanlagen : U S S lag für Natenzahlungen Sonstige Einnahmen ..

Ausgabe. Nükversicherungsprämien . O Nachschußversicherungsprämien Entschädigungen abzüglich des

d. aus Det ONIANTe . : ß. aus dem laufenden Jahre . . E c. S für noch sicherer S R VReaUNe mgl e a S Zum Reservefonds (gemäß § 39 der Satzung): a. Eintrittsgelder (Pos. 3a der Einnahme) . b. 59/6 von A 190 682,09 Prämiencinnahme Abschreibungen auf: a. Inventar b. Forderungen ; 8) Verlust aus Kapitalanlagen: KUroverlut . «.« 9)

b. Sonstige Verwaltungskosten . . 10) 11) Sonstige Ausgaben: insen_ 12) Uebers{chuß

Aktiva.

Forderungen :

a. Prâämienrückstände der Versicherten . þ. Gestundete Prämien . . A c. Einzuziehender Nachshuß . d. Ausftände bei Generalagenten e. Guthaben bei Banken g. im folgenden Jahr treffen Kassenbestand Kapitalanlagen Grundbesitz nete Sonstige Aktiva:

Fehlbetrag (\. Pos. 4 d. Passiva)

Betriebs- und Dispositionsfonds . Ueberträge auf das nächste Jahr, nach

b. SWabentele E e e Ne 4 Sonstige Passiva:

b. Diverse Tee S c. Bankvorschüsse s : Neservefonds : Bestand am 1. 1. 1910 ._ Hierzu sind getreten gemäß § DENIDEHDEL e Ns E Uebers{chuß

Berliu, den 22. Februar 1911.

Verlin, den 22. Februar 1911.

a. für noch nit verdiente Prämien (Prämienüberträge)

Kaution bei den Berliner Elektrizitäts-Werken .

6-17 «Batfiva. ew

39 der Satzung .

a. 1A direkt gc ofene Mitgliederversfiherungen . . lofsene eri etungen

8. Anteil der Rückversicherungsgesellshaft am Nahshuß

a. Eintrittsgelder (gemäß § 39 der Saßung) . «

Fehlbetrag (gedeckt durch Entnahme aus dem Reservefonds) Gesamteinnahme “.

j Anteils der Rückversicherer: a. regulierte Schäden für Mitgliederversiherungen

gulierte Schäden für Nichtmitgliederversicherungen . denreserve für Mitgliederversicherungen . ;

UVeberträge (Neserven) auf das nächste Geschäftsjahr : nicht verdiente Prämien abzüglich des Anteils der Nückver-

Verwaltungskosten, abzüglich des Anteils der Nückversicherer : a. Provisionen und [e Bezüge der Agenten ;

Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche Auflagen .

Gesamtausgabe . xV. Vilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1910.

und Agenten . f. Guthaben bei anderen Versicherungs8unternehmungen .

Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende |

Abzug des Anteils der Nükversicherer: | a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) s

a. Guthaben anderer Versichherungsunternehmungen

Gesfatnitbetrag. |

Veritas, Verliner Vieh-Verficherungs-Gesellschaft a. G. j

Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung mif

Büchern der Veritas, Berliner Vieh-Versicherungs-Gesellschaft a. G., hier, bescheinigt hiermit

Gottfr. Wilh. Hase, gerichtl.

Vorstehender Nechnungsabs{luß wurde von der am 15. März 1911 stattgefundenen ordentl Generalversammlung genehmigt, dem Aufsichtsrat und der Direktion einstimmig Decharge erteilt.

Gesamtbetrag . S-

i SUammen «c Davon sind gemäß 88 41, 42 der Satzung zur Deckung der Ausgaben

bleiben.

d d 39 413/75 18 384/25

213 386 14 111 23 164

Í 13 002 h; 48 476

41 39 84

24

30 34

358 3179

16 253 89 577:

9101 13 862

.

40 929/67 92 0476

97 79g

132 N 971

3 182

|

T TA j 4

60 859/85 52 68273 11 787/61 26 312/91

33 955/94

44 200/42 13 862/80 38 720/55

5 421/85 30 717/44 60 356/37 18 892/40 79 24877

35 983/26

|

Die Direktion:

| |

456 449

43 26

194 19

Höhne.

cherrevisdt

[114629]

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß der Auf- sichtsrat zur Zeit aus vier Mitgliedern besteht, und zwar aus den Herren Kaufmann Georg Kadelbach zu Berlin als Vorsitzender, Königl. Hofbrunnenbaumeister Gustav Georg Medon zu Sehtendoc! als stell- vertretender Vorsitzender, Direktor Robert Mertins zu Groß-Lichterfelde und Hoflieferant Ludwig Vogel zu Friedenau.

Berlin, Linkstraße 16, den 28. März 1911. „„Veritas‘“ Berliner Vieh-Versficherungs8- Gesellschaft a. G.

Die Direktion.

Höhne.

[112403] Bekanntmachung.

Durch Gesellschaftsbeshluß vom 20. März 1911 ist die Gesellshafi aufgelöst und zum alleinigen aao Herr Prokurist Otto Meschke in Celle estellt.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufge- fordert, ih bet demselben zu melden.

Erdölwerke Wieterdorf

G. m. b. H. in Liqu.

Der Liquidator.

[113373]

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

Firma :

Ludwig Budde

Gesellschaft mit beschränkter Haftung

ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell

fordert, sich bei derselben zu melden.

Verlin W. 35,

Potsdamerstr.

24. März 1911.

[113372]

Der Liquidator : Georg Knoller.

aft werden ail

103a,

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung

D. Timendorfer Gesellschaft mit beschränkter Haftung {ist aufgelöst. j Die Gläubiger der Gesellshaft werden fordert, sih bei derselben zu melden..

Firma:

Berlin V 1911.

r 26

. 35, Potsdamerstr. 103 a,

Der Liquidator: Georg Knoller.

den 24,2

0. ISY S I R L D Z E R I

E S R E

ge,

| O B.

Der Jnhalt dieser Beila

D Das Zentral-)

i zum Deutschen Reichsanzei

in welcher die Beïanntmachungen aus

Siebente

er und

L.

B

T E 3

En

den Gaudels-, Wüterrets-,

fann dur alle Postanstalten in Berlin für

\bstabholer au durch die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen

32,

hatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße

bezogen werden.

jz UEEA;

CD02 G) Königli 2 erlin, Mittwoch,

Nereins-, Genossenschafts- G of ç 5 A d | N Bereins-, Senossen|@; j ente, Gebrauchsmuster, Konkurse jowie die Larif- und Fahrplanbekanntmahungen der Cisenbahnen enthalten find, erscheint au

entral-Handelsregister sür das Deutsche Ne

andelsregister für das Deutsche Net

Beilage

a. A ü C)

| 6 S y F den 29, Mi

in einem besonderen Blatt v

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel täglich. Bezugspreis beträgt L b 80 S für das Bierteljahr. Einzelne Nummern kosten Fnsertionspre1is für den Naun einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 3.

Zetchen- und Musterregtst t

ern, der ÜrheberreWßtseintragsrolle, inter dem Titel

R U S TE U I X I AEAT T S S T E

über Warenzei):n,

“D

A A .

D T N L D:

Vom „Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich‘““ werden heute die Nen. 76 À. und 76 B.

auSLgegeben.

4 d 0 Handelsregisier., haus, Vekanntmachuug. [114421] an unser Handelsregister Abt. A ist bei der unter "46 verzeichneten Firma „Löwenapotheke Cl. ¡her in Grongu i. W. mit Zweignieder- jung in Epe“ am 21. März 1911 etngetragen : ‘Die Zweigniederlassung der Firma in Epe ist sen.

Königliches Amtsgericht in Ahaus.

haus, Vekaunntmachung.- [114422 &n unser Handelsregister Abt. À Nr. 89 ist am " März 1911 die offene Handelsgesellschaft jideling & C°_‘“/ zu Gronau i. W. eingetragen. Gesellschafter find Kaufmann Hermann Lüdeling haus und Kaufmann Martin Tietjen in Borken. Die Gesellschaft soll am 1. April 1911 beginnen. dur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden ellschafter berechtigt. Königliches Amtsgericht in Ahaus.

tona, Elbe. [114423] n unser Handelsregister ist heute eingetragen den: , bei A 1194: Firma Franz J. F+ Sorgen- (d, Altoua: Dem Bautechniker Franz Sorgen- d in Altona ist Prokura erteilt. Die Prokura Architekten Emil Wilhelm Heinrih Sorgenfried Ottensen ist erloschen. b, bei A 1242: Firma Hinrich gust Marteos Nachf., Altona: in „Hinrich Thedens““ geändert. Nitona, den 24. März 1911.

Königl. Amtsgericht.

Thedens, Die Firma

V

bt, 6.

1berg. Bekauntmachung. [114424] m Gesellschaftsregister des unterfertigten Gerichts ide am 20. PVêéärz 1911 die Firma „Pfanne- dexr und Walter, Betonbaugesellschaft für (h: und Tiefbau, Gesellschaft mit beschränkter ftung‘ eingetragen. Hauptniederlassung Mainz, vigniederlassung Amberg. Gegenstand des Unter- ens is laut des Gesellschaftsvertrags vom , März 1910 nebst Nachtrags vom 25. Juli 1910 Ausführung von Bauarbeiten aller Art, insbe- ire Stampyfbeton- und Eisenbetonarbeiten, azzo- und Asphalt -Rabitz - Konstruktionen für ne und fremde Nechnung, der Ankauf und Ver- ) aller Arten der Bautätigkeit dienenden Ma- lien und Fabrikate sowie Beteiligung an Unter- mungen gleiher und ähnliher Art. Das Stamm- ital beträgt 80800 46 achtzigtausendacht- dert Mark Die Dauer der Gesellschaft ift j die Zeit von der Eintragung der Gesellschaft zum 31. Dezember 1912 vereinbart. Falls nicht hs Monate vor Ablauf dieser Zeit von mindestens 1 der Gesellshafter den anderen Gesellschaftern [3 eingFc@mi?benen -Mdfs em dit? t der Vertrag von da ab auf unbestimmte Zeit { und kann von jedem Gefellshafter auf Ende 1s Geschäftsjahres, jedoch mindestens sechs Monate ther, mittels eingeschriebenen Briefs gekündigt Die Geschäftsführer vertreten die Gesell ift je allein und selbständig. Geschäftsführer sind ter Pfannebecker, Bauunternehmer in Weiden, (artin Walter, Techniker in Worms, und Karl bli, Architekt in Höchst , Die Gesellschafter Peter Pfannebecker, Bauunter- hier in Weiden, und V B

pt) n

y

Martin Walter, Bau r in Worms, seinerzeit Inhaber des Beton- wgeschäfts in Firma „Pfannebecker u. Walter“, in die Gesellschaft dieses Geschäft nebst iderlassungen zu Weinheim a. d. B. und Worms i allen Aktiven und Passiven, und zwar mit Rück- ilung vom 1. Januar 1910 ab, um die vereinbarte tushalgesamtsumme von fünfzigtausendachthundert- \fundvierzig Mark und ein Pfennig, die sich wie t zusammensetßt, ein: 4 Bar 6 2092,38, þ. Vorräte und Materialien 1407658, c. Maschinen 4 49 862, d. Diverses 1729670, e. Ausftände 41 87 483,71, f. Kautionen 9746 87, g. Geschäftsanteile bei der Vereinsbank Worms einschließlich aufgelaufener Zinsen 1821,03, Abzüglich Geschäftsverbindlichkeiten : Shhulden an die Lieferanten 4 78 860,43, Guthaben der vorgenannten Bank A 15 930,80, Guthaben der Filiale Weiden 4 9751,27, Guthaben der Filiale Weinheim F 791,76, Vedlselverbindlichkeiten 46 6200, f. Fremde Witaleinlagen 6 19 000. In Anrechnung auf das webrahte Geschäft übernahm Peter PfannebeckLer id Martin Walter je einen Stammanteil zu 2400 4. Die Stammeinlage des Gesellschafters url Fröhliß, Architekt in Höchst a. M., beträgk 9000 e. Zur teilweisen Deckung derselben brachte im Wege der Abtretung eine thm gegen die seit- ige offene Handelsgesellschaft PfannebedLer u. Walter ehende Forderung von 20 000 4 nebst Zinsen 1, Sanuar 1910 gemäß Schuldverschreibung und Wothekenbestelung zu Urkunde des Notars Dr. enn Martin Reinhardt in Mainz vom 26. August V) ein. Amberg, den 20. März 1911. K. Amtsgericht Registergericht.

“nsberg. Bekfauntmachung. [114425]

Ju hiesigen Handelsregister Abt. A Nr. 139 ist

ute eingetragen die Firma Carl Tiltmann mit

ederlassungsort Arnsberg und als Inhaber der-

ben Snstallateur Carl Tiltmann in Arnsberg.

Arnsberg i. W., den 22. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Arnsberg. Befanntmahuug. [114426] Im hiesigen Handelsregister Abt. A Nr. 136 it beute eingetragen die Firma A. Muesmaunnu mit Niederlassungëort Arusberg und als Inhaber der- selben Kaufmann Anton Muesmann in Arnsberg. Arusberg i. W., den 22. März 1911. Köntgliches Amtsgericht. Arnsberg. Befanuntmachun [114427] Im hiesigen Handelsregister Abt. A Nr. 137 ift heute eingetragen die Firma Ernst Schulte mit Niederlassungsort Arnsberg und als Inhaber der- selben Kaufmann Ernst Schulte in Arnsberg. Arnsberg i. W., den 22. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Augsburg. Befanntmachuug.

In das Handelsregister wurde 22. bezw. 24. März 1911 eingetragen :

Bei Alktiengesellshaft „Zwirnerei und Näh- fadenfabrik Göggingen““ mit dem Sitze in Augsburg :

Fn der Generalversammlung vom 15. März 1911 wurde beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft von 1 500 000 é durch Ausgabe von 500 fünf- hundert auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 1500 Æ fünfzehnhundert Mark auf 2 250 000

zwei Milltonen zweihundertfünfzigtausend Mark —- zu erhöhen. Augsburg, den 27. März 1911. K. Amtsgericht.

Bad Nauheim. Befanntmacchuunug. [114567] Bei der Firma C. Werner in Bad Nauheim wurde am 24. März 1911 in unserem Handels- register folgendec Eintrag vollzogen: Die Firma ist erloschen. Bad Nauheim, den 24. März 1911. Großh. Amts3gertcht.

RBarienmnstein, Ostpr. [114429] Die unter Nr. 45 des Handelsregisters A ein- getragene Firma J. Frankenstein BVarteustein ist unter der bisherigen Bezeichnung auf den Kauf- mann Oskar Nelson in Bartenstein übergegangen. Dies ist in unser Handelsregister eingetragen worden. Bartenstein, den 23. März 1911. Königl. Amtsgericht. 2.

ERorlin. Haudeisregifter [114430] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung X.

Am 22. März 1911 it eingetragen :

Bei Nr. 2557. Charlottenburger Farbwerke Aktien-Gesellschaft mit dem Sitze zu Char lottenburg: Durh Beschluß der Generalverfsamm- lung vom 28. Februar 1911 ist die Gesellschaft auf gelöst. Der bisherige Vorstand, Kaufmann Hugo Büttner in Berlin, is zum Liquidator ernannt.

Bei Nr. 5289. Ostafrikauische Pflauzungs-

[114566] am

Aktieugesellschaft mit dem Siße_ zu Verlin, oli

Prokura des August Knust in Berlin ist erloschen.

Bet Nr. 3143. Samoa-Kautschuk-Compaguie, Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zroeigntiederlassuang zu Apia. Die Prokura des Karl Müller in Hohen-Neuendorf ist erloschen.

Bei Nr. 2620. Safata - Samoa - Gesellschaft mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlassung zu Apia. Die Prokura des Karl Müller in Hohen Neuendorf ift erloschen.

Bei Nr. 1926. Norddeutsche Hagel-Ver si cherungs: Gefellschaft auf Gegenseitigkeit zu Berlin mit dem Sitße zu Berlin. Der General direktor Moriß August Nobbe in Berlin ift ver- storben ; ernannt sind der Direktor Nudolf Schelske in Berlin, biéher Direktor der Gesellshaft, zum Generaldirektor, der Direktor Ernst Freund zu Berlin zum Direktor der Gesellschaft.

Berliu, den 22. März 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte, Abteilung 89.

Berlin. Vekanntmachung. [114431]

In das Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 9034. Ajax Grundertverbsgesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Nifkfolassee. Nr. 9035. Ares Grunderwerbe!gesellshaft mit beschränkter Haftung. Siz: Nikolassee. Gegenstand des Unternehmens ist: Erwerb, Verwaltung und Ver wertung eines oder mehrerer Grundstücke in Berlin ind dessen Vororten. Das Stammkapital beträgt 20 000 (6. Geschäftsführer ist der Kaufmann Carl Korke in Pankow. GesellsWaften mit beschränkter Haftuna. Die Gesellshaftsverträge sind am 4. März 1911 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftéführer bestellt, so werden die Gesellschaften dur mindestens zwei Geschäftsfübrer oder dur einen Geshäftsführer und cinen Prokur isten vertreten. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Bekanntmachungen der Gesell- schaften erfolgen nur durch den Deutschen Neichs- anzeiger.

Bei Nr. 6673 Berxliner Automobilreifen Gesellschaft Pauzer Gesellschaft mit beschränkter Haftung : Durch Gesellschafterbes{luß vom 1. Juli 1910 ist das Stammkapital um 20 000 46 und durch Beschluß vom 1. November 1910 um 100000 auf 150 000 4 erhöht. Als nicht eingetragen wird bekannt gemaht: Auf das erhöhte Stammkapital von 100 000 4 werden als Einlage in die Gesfell- chaft von der Frau Direktor Lamberty, Else geb. Kühl, in Dt.-Wilmersdorf eingebraht diz An- meldungen zum Pakêènt, betreffend Ersaßstof für Gummi : Æinewand zur Fabrikation von Luftsclauch- mänteln für Automobile, zu einem Patent, betreffend Gummischlauch, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen die Gummiwandungen eine einfache Stoffeinlage aus

Leinewand oder dergleichen in Form eines geschlossenen Ninges eingelegt ist, zum Gebrauchsmusterschuß dieser beiden Patente vom 7. bezw. 10. Oktober 1910, zum festgeseßten Werte von 50009 #.

Berlin. den 23. März 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Berlin. Handelsregister [114432] des Königlichen Amtsgerichts Berliu - Mitte. / Abteilung A.

Am 24. März 1911 ist in das Handelsregister ein- getragen worden :

Nr. 37 314. Firma Martin Warneck in Berlin. Inhaber: Martin Warneck, Verlagsbuchhändler, Berlin.

Bei Nr. 5246. Firma William Nerunn in Friedenau. Inhaber: Witwe Alice Nernn, geb. Schneider, Friedenau. Sodann ist der Kaufmann Paul Schulte, Charlottenburg, in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Jett: offene Handels8gesellschaft. Die Gesellschaft hat am 21. März 1911 begonnen.

Bei Nr. 28 876. Firma Rodvert Meißner in Berlin. Jetzt Inhaber: Eugen Klatt, Verlags- buchhändler, Mühlhausen i. Thür. Die Prokura des Buchhändlers Alfred Knoll ift erloschen.

Bei Nr. 16 102. Offene Handelsgesellschaft Nie- schalke & Comp. in Berlin. Die Gesellschaft it aufgelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Gesellschafter:

l) der Kaufmann Albert Nieschalke, 2) der Kaufmann Hermann Kittel.

Bei Nr. 27 500. Offene Handelsgesellschaft F. Müller & Co. in Berlin. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ift erloschen.

Bei Nr. 28 129. Offene Handelsgesellschaft Ge- brüder N. «& J. Volkmann in Lichtenberg. Die Gesellschaft ijt aufgelöst. Geschäft und Firma sind auf die Gebrüder R. & J. Volkmann Gesellschaft mit beschräukter Haftuug zu Lichtenberg übergegangen.

Bei - Nr. 35471. Offene Handelsgesellschaft Friedrich Treibel & Co. in Berlin. Die Ge- sellshaft ift aufgelöst. Geschäft und Firma sind auf die Friédrich Treibel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Hastung zu Berlin übergeßängen.

Bei Nr. 7150. Dffene Handelsgesellshaft Gebr. Meyerowiß, Königsberg i/Pr. mit Zweignieder- lassung in BVeexrlin. Die Zweigniederlassung i Berlin ist aufgehoben.

Bei Nr. 2775. Firma C. F. Die Prokura des Alfred Geor

Gelöscht die Firmen :

Rochlitz in Berlin. int erloschen. N, 14 (00 Dombrowski in Berlin. Nutz- & Brenuholzhaudel Fr Abromeit in Berlin. Nr. 34317. Friedrich Lehfeldt in Berlin. ._eBerlin.-den 24. Peärz 1911 Königliches Amtsgericht Ber

Zerlin. Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Abteilung 4.

Am 24. März 1911 ift in das Handelsregister ein jetragen worden :

Nr. 3( 31914

Co, j Giesenow, geb. a, und Fräulein ellschaft hat ande Damenkonfektion.

a, Hauptstr. 25.

Nr. 37 317: Firma Franz Abraham, Messina «Æ& Nömertrauk - Kellerei, Berlin. Franz Abraham, Kaufmann, Berlin.

Nr. 37316: Offene HandelsgesellsGchaft VBe- wachungs-Gesellschaft für Berlin und Vor- orte Christ & Berlin. Gesellschafter {ind Landwirt Paul Christ, Berlin; Sch{hmiedemeister Nudolf Radtke, Klein-Zappeln; Frau Clara Schu mann, geb. Sander, Berlin. Dem Paul Radtke in Berlin is Prokura erteilt. Die Gesellschaft hat am 22. März 1911 begonnen.

Nr. 37318: Firma Fabrik Otto Hartwig, Berlin. Inhaber O Hartwig, Gürtlermeister, Schöneberg.

Nr. 37319: Firma Paul Hergert, SFnhaber Paul Hergert, Kaufmann, Berlin.

Nr. 37320: Offene Handelsgesellshaft J. V. B. L. Dreyer «& Co, Berlin. Gesellschafter sind Kaufmann Ernst Silberstein, Wilmersdorf, nann Leroin Dreyer, Berlin. Dem Eugen Silber stein in Berlin ist Prokura erteilt. Die Gesellschaft jat am 21. März 1911 begonnen. Zur Vertretung

_— S.

N. O95 R Ls Jir. 25 664. atz

911. lin-Mi

, A_ In- L! Ing

Ce V Lto iNTP1

[114434]

Meyer

Met Ly

E i Sara Loewen wt c) 1 M L

Am L146 WCc0l

Geschäfts lo

stein ermächtigt. i : A Bei Nr. 804: (Offene Handelsgesellshaft Albert Goldschmidt Berlin.) Der bisherige Gesellschafter

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Knöpfel &@ Sohn Berlin.) Juhaber jeßt: Nobert Ackermann, Kaufmann, Berlin. Der Uebergang der in dem Betriebe der Gesellshaft begründeten Ver- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Robert Ackermann ausgeschlossen. Die Gesell- chaft ist aufgelöst.

Bei Nr. 12318: (Firma J. Dresduer, Nach- folger, Charlotteuburg.) Der Ort der Nieder- lassung it jeßt Berlin. 8

Bei Nr. 11482: (Firma Valten Apotheke L, Grabkowsfi Berliu.) Inhaber jeßt: Helene

Grabkowski, geb. Kanowski, Witwe, Berlin.

Electro - Plated - Bestecck | tto |

Berlin. |

Kaukf- |

in j

i mit beschränktec Haf

Prefhefegeschäst „Concordia“( |

Berliun-Mitte. |

#1 9 M D i |

| Seite 2 | Partiewareun-Gej

iung mil dem | a

j j

Inhaber |

| | | j

Fo E G0 : E L T EREe | Handelsgeschäft der Gesellschaft ist nur der Kaufmann Ernst Silber- |

Hans Goldschmidt ist alleiniger Inhaber der Firma.

Bet Nr. 11187 : (Dffene Handel8gesellschaft Georg |

Bei Nr. 36 683: (Firma Elektricitätswerk Nugust Steiner Berlin.) Die Firma lautet jeßt: Elektricitätswerk Neue Schönhauserstr. Oskar Stange; Jnhaber jeßt: Oskar Stange, Kaufmann, CGberswalde.

Bei Nr. 37132: (Offene Handelsgesellschaft E. W. Aibrecht & C°_ Berlin.) Der bisherige Gesellschafter Ernst Albrecht ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Bei Nr. 34654: (Offene Handelsgesellschaft Hillenga88 & Eberbach Berlin.) Die Gesell- schaft ist aufgelöst. Die Firma ist erloscen.

Bei Nr. 5457: (Offene Handelsgesellschaft J. F- Dahlhoff Nachfolger Stettin mit Zweignieder- lassung Berlin.) Die Zweigniederlassung Berlin ist aufgehoben.

Gelöscht -die Firmen :

Nr. 5661: Deutsche Zeitung Friedrich Lauge

«& Teilhaber B

Ya

Berlin. Nr. 7251: A. Braun Nachf. Moriß Weiß, Berlin. M 22'011: burg. Nr. 23031: August Bahr Berlin. ir. 23 784: Elise Bethge Berlin. _Beeclin, den 24. März 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Berlin. Bekauntmachung. [114433]

In das Handelsregister B des unterzeichneten Gerichts ift heute eingetragen worden: Bei Nr. 8973 Coester Schaar & Co. Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Philipp Schultz in Berlin ist Prokura erteilt, er ist berehtigt, mit einem der Geschäftsführer zusammen die Firma zu zeichnen.

Bei Nr. 5829 Vad Sodeuthul Gesellschaft mit beschränkter Haftuug in Liquidation: Di

Qt Í Loontdo nanomoalho o Trr S ais Dveendel angemeidel, die Ftrma

Isidor Grunwald Charlottet-

C Le iquidation 1/1 ist erloschen.

Bei Nr. 1903 Braudeuburgisches Carbidwerk Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Die Liquidation ift als beendet angemeldet, die Firma ist erloschen.

Berlin, den 24. März 1911. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 167. Eeuthen, Q.-S. [114435] In unser Handelsregister Abteilung B Nr. 36 ift heute bei der Firma „Adler-Nutomat Gesellschaft tung Königshütte mit dem O .-S worden : herabgeseßt och 40 000 A.

Amtsgericht Beuthe1 S., den 22. März 1911.

[114436] bet der

3 ( 1h n" No 04 Ln Anotranon Be in Beuren, EINgEITagen ) 000 M

wArNon 1tt KotrA SaAhor 10h nr OTDEN UNIÎ rag an BT NUT N

T O. «In Un]

eingetrage! Ernst Clemens 3 i

Cassel ist zum zroeiten Vorstandsmitglied

z 1911

N Vie 09 Ra, Bounu, den 23. Mär KonlgUc)es

[114437] ( IV B

ift heute die Firma: Berliner schaft mit beschränkter Haf- in hiesiger Stadt eingetragen. vertrag datiert vom 15. März 1911. nebmens ift der Handel mit

sonstigen Sto

Gt

K 6a C, G Ct Car Al f y PPO A 14 Ҥn Das De ndei alter Band M, 1 i 1+ Kort O FLIA ( (

AUnRSCH V 75

Der Gesellschaf Gegenstand des Unte Berliner Partiewc fattur- und Kurzwaren. Zum Geschäftsführer ist Bergwerk in Berlin bestellt. Die Zeichnung der Firma du den Geschäfts- ( r Weise, derselbe zu der geschriebenen oder auf mechanischem Wege herge- stellten Firma seine Namensunterschrift betfügt. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt

A

ren und Lo

Dit fnr N May Kaufmann Max

rch

daß

BRefanntmahungen der Gesellschaft erfolgen Deutshen Reichs- und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. Braunschweig, den 20. März 1911. Herzogliches Amtsgericht. 24. BraunschWeig. [114438] Bei der im hiesigen Handelsregister Band VI1 Seite 353 eingetragenen Firma Hagen-Drogerie von Otto Walther vormals Otto Koch ist heute vermerkt, daß das unter dieser Firma betriebene nah dem Tode des bisherigen In- habers, Apothekers Otto Walther, mit Warenlager nebít Firma, jedoch mit Aus\{luß der ausstehenden Forderungen und Verbindlichkeiten, auf den Dro- gisten Otto Reinhardt hieselbst übergegangen ist. Brauuschweig, den 21. März 1911. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Cochem. [114439]

In das hiesige Handelsregister Abieilung A sind beute eingetragen worden die Firmen:

Unter Nr. 146: Hans Frings zu Cochem und als deren Inhaber der Kaufmann Hans Frings zu Cochem. |

Unter Nr. 147: Peter Frings zu Cochem und als deren Inhaber der Kaufmann Peter Frings in Cochem. Bei letzterer Firma Geschäftszweig: Weir- handlung und Dampfbrennerei.

Cochem, den 22. März 1911.

Königliches Amtsgericht.