1911 / 78 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S C C R E C D E T E Or

e °-

[115533] StuttgarterLebensversiherungsbanka. G. (Alte Stuttgarter)

Die 56. ordeutlihe Generalversammlung findet Freitag, den 5. Maï L911, Vor- mittags Ul Uhr, im Bankgebäude in Stuttgart, Silberburgstraße 174, statt.

i Tagesorduung:

1) Vorlage des Géeschäftsberihts und des Rech- nungsabs{chlusses (Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz).

2) Beschlußfa)jung über Entlastung der Direktion und des Aufsichtsrats, über Genehmigung der

__ Vilanz und über die ÜUebersWußperwendung.

3) Aenderung einiger Artikel (insbesondere Art. 11 und 12) der Saßung und einiger Paragraphen der allgemeinen Versicherungsbedingungen und des Kriegsregulativs.

4) Ermächtigung des Aufsichtsrats gemäß § 39 Abs. 2 und 3 und § 41 Abs. 1 des Versiche- rungsaufsichtsgeseßes zur Vornahme von Aende- rungen, welche nur die Fassung betreffen, oder welche die Aufsichtsbehörde vor der Genehmi- gung noch verlangen sollte.

5) Borlage dringlicher Bestimmungen für über- seceische Versicherungen mit Interimpolice, welche gemäß § 41 Abf. 2 des Versicherungsaufsichts geseßecs mit Genehmigung der Aufsichtsbehörde vorläufig getroffen worden find.

6) Honorierung der Mitglieder des Aussichtsrats

_ Und der Nevisions- und Auskeibkommission.

Stuttgart, den 22. März 1911.

Der Präsident des Aufsichtsrats:

L G. v. Doertenba c.

Stimmbere(Wtigt find diejenigen Bankmitglieder, bezw. deren Vormünder oder Ebemänner, welche einen Bersicherungsvertrag (Todesfallversicherung) îiber wenig\tens 1000 Mark (1300 Franken, 1200 Kronen österr. Währung) abgeschlossen haben.

Die gemäß Artikel 7, Absag 8 der Saßung zur Teilnahme an der Generalversammlung erforderlichen Legitimationskarten fiud gegen Nachweis der Berechtigung mittels Versicheruugsschein (Volice) bezw. Pfandschein bis zum Abend e Uhr) des 2. Mai 21911 bei der Bank zu ösen.

Ohne Karte ist der Eintritt nicht gestattet.

Die Uebertragung von Stimmen an eincu anderen Stimmberechtigten seßt Vorweisung \{riftlicher Boll- nacht - und Beibringung des Versierungsscheins, bezw. des Pfandscheins, voraus.

[111602] Tie Pn Gebr. Hollburg G. m. b. H. Neuhaldensleben.

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 11. März cr. tritt die Firma in Liquidation. Als Liqui- dator fordere ih die Gläubiger auf, mit uns in Verbindung zu treten.

Gebr. Hollburg G. m. b. H. in Liqu. M. Zabel.

Die Mitglieder der (115532] Mecklenburgischen Lebensversiherungs-

Bank auf Gegenseitigkeit in §chwerin werden zu der am Montag, den 24. April 1911, Nachmittags S4 Uhr, im Bankgebäude in Schwerin, Wismarschestraße 61/63, Raltinteuben ordentlichen Generalversammlung erge enst ein- geladen.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht über das verflossene Ver-

waltungsjahr.

9) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der

Jahresrechnung. :

3) U Muna iber die Verwendung des Ueber-

usses. 4) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands. 5) Nachtrag zu den Bestimmungen über die Ge- winnbeteiligung nah Maßgabe des Decktungs8- fapitals, betreffend Einführung einer Schluß-

…. dividende. 40S

6) Ermächtigung des Aufsichtsrats, den Beschluß der Generalversammlung zu Punkt 5 der Tages- ordnung für den Fall, daß die Aufsichtsbehörde vor der Genehmigung die Vornahme von Aende- Rd verlangt, diesen Aenderungen zu unter- ziehen.

7) Wahlen zum Aufsichksrat.

Schwerin i. M., den 31. März 1911.

Der Vorstaud der Mecklenburgischen Lebensversicheruugs- Bauk auf Gegenseitigkeit in Schwerin, Meyer. Bühring i. V.

[114649]

Sn der Gesellshafterversammlung der Granit- werke Älcemann Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Weißeustadt, vom 20. März 1911 wurde die Auflösung der Gesellshaft und Durchführung der Liquidation beschlossen und werden die Gläu- biger aufgefordert, sih zu melden.

Weißenstadt, 20. März 1911.

Der Liguidator: H. Eert.

[115507]

Außerord. Generalv. a. 8. April er., Nachm. 6 Uhr, i. Geschäftslokale d. Kasse, Hohenfstaufen- str. 6. Tagesordnun. : Statutenänder. u. Beschluß- fassung über Verlegung d. Sizes d. Kasse nah St. Ludwig i. Els. Verschiedenes. Royal Verf. Ges. Dec Vorstand. B. Scholten.

[115515]

Durch notariell beurkundeten Beschluß der Gefell- \chafterversammlung des Central. Automats, Gefell- {haft mit beshränkter Hastung zu Cassel vom 3. März 1911 ist das Stammkapital der Gesell- {aft von 50 000 4 auf 25 000 4 herabgesett, was hierdurch öffentli bekannt gemacht wird. Zu- gleih werden die Gläubiger der Gesellschaft auf- gefordert, sich bei derselben zu melden.

Cassel, den 28. März 1911.

Central-Autonmat 6G. m. b. §.

F. Hartig:

[114598]

j Wir zeigen hiermit an, daß die Teruo-Maschinen-Gesellschaft, G. m. b. H. zu Salle a. S. nach dem Beschlusse der Gesellschafter mit dem beutigen Tage in Liquidation tritt. Zu Liquidatoren

sind die Herren Emil Kemper zu Neuenkirchen (Kr. Wiedenbrück) und Bernhard Hesse zu Bleicherode er-

nannt. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hierdur aufaefordert, ihre Forderungen im Bureau,

Niemeierstr. 7 zu Halle a. S., anzumelden. Halle a. S., 20. März 1911.

Die Liquidatoren der Gesellschaft.

[115554] Allgemeine Deutsche Zahnärztliche TWitwenkasse. / Hauptversammlung am Monutag, den 1, Mai 1911, Abends {7 Uhr, in Leipzig, Restaurant „Kißzing & Helbig", Schloßgasse 22/24.

N j i «Tagesordnung: e Nechenschaftsberiht des ersten Vorstehers und Kassterers. Wahl des Kassierers. l

Wahl der

Nechnungsprüfer und deren Stellvertreter. Anträge des Vorstands.

Leipzig, 28. März 1911.

M, Gerhardt, 1. Vorsteher.

[115002]

Banca Commerciale Italiana (Actiengesellschaft). - Eingezahltcs Aktienkapital L. 105 000000—. Zentrale: Mailand. Filialen : Alessandria, Ancona, Bari, Bergamo, Biella, Bologna, Brescia,

Busto-Arsizto, Cagliari, Carrara, Catania, Como, Ferrara, Floren

Genua, Livorno, Lucca, Neapel, I

Padua, Palermo, Parma, Perugia, Pisa, Nom, Saluzzo, Savona, Turin, Udine, Venedig, Verona und Bicenza. Die Aktionäre der Banca Commerciale Italiana werden hierdur zu einer außerordentlichen Geucralversammlung auf den L7. Avril d. JI., 3 Uhr Nachmittags, in das Geschäftslokal der Bank in Mailand, Piazza

3, zur Verbandlung mit folgender

della S

Tagesordnung

eingeladen : / [) Bericht des Verwaltungsrats.

nabmen.

3) Abänderung der §§ 2, 5 und 37 des

9) Vorschlag, betreffend die Erhöhung des Aktienkavitals von 105 auf 130 Millionen Lire, durch Ausgabe von St. 50 000 neuen Akticn à nom. L. 500,—, und entsprechende Maß-

Statuts.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung haben die Aktionäre ihre Aktien spätestens am 6. April d. J. in den Kassen einer der nahstehend bezeichneten Banken und Firmen zu hinterlegen :

in Jtalien : i Banca Commerciale Ttaliana in Mai- land und bei allen ihren Filialen,

in Deutschland: S. Bleichröder, Berlin, Bank für Handel & Judustrie, Berlin, Berliner Handels-Gesellschaft, Berlin, Deutsche Bank, Berlin, Direction der Disecouto-Gesellschaft, Berlin, Dresduer Bauk, Berlin, Sal. Oppenheim jr. & Co, in Eöln,

er

nberufte

in Oesterreich : F. K. priv. Oesterreichische Credit-Anstalt für Haudél uud Geioerbec, Wien, Anglo-Oesterreichische Bank und Wiener Bank-Verein in Wien, in der Schweiz : Schweiz. Baukvereiu, Basel, Zürich, Genf, St. Gallen, Schweiz. Kreditanstalt, Zürich, Basel, Geuf, St. Gallen,

Union Financière de Genère, Genf, Banca della Svizzera Italiana, Yugano, in Paris:

Banque de Paris «& des Pays-Bas.

Die Herren Aktionäre werden im Hinblick darauf, daß zur Beschlußfassung über die Gegenstände 3 der Tagesordnung die im Artikel 31 des Statuts vorgesehene Aktienvertretung und entsprechende rität erforderli ift, benahritigt, daß für den Fall der Beschlußunfähtgkeit der für. den 17. April

¡¿2n Generalversammlung hiermit gleichzeitig zu einer zweiten auf den 18. April, 3 Uhr

chm., ebenfalls in dem Geschäftslokal der Bank stattfindenden Versammlung eingeläden wird, welche

die gleihen Gegenstände zu beschließen haben wird. Diese zweite Versammlung wird ohne Rücksicht Í Î B G

Zahl der vertretenen Äktien rechtsgültig über die auf die Tagesordnung der zuerst einberufenen ersammlung geseßten Gegenstände beschließen, jedoch ist zur gültigen Beschlußfassung auch in diesem Majorität von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen erforderli.

Die Hinterlegung der Aktien für die erste die Stücke nicht vorher zurückgezogen werden. Mailand, den 30. März 1911,

Nersammlung bleibt auch für die zweite gültig, wenn

Der Prüfident : Mangili.

Gotthardbähngesellsh

Forderungsaufruf}.

(Art. 665 und 667 O. R.) Unter Bezugnahme auf die Publikation vom 12. Juli 1909 (H. A. B. Nr. 148), wodur die Auflösung der Gotthardbahngesellschaft und der Eintritt der Liquidation bekannt gemacht wurden, erfolgt anmit die Aufforderung an die Gläubiger der Gotthardbahngesellschaft i. L., thre Ansprüche anzumelden, und zwar bei der unterzeichneten Liguidationskommission, binnen der Frist von einem Jahre von dem Tage an gevrechnet, an welchem dieser Auf- ruf zum dritten Male in den Publikationsorganen der Gesellschaft er: schienen ist. E Dieser Aufruf hat keine Geltung für das 31/, 9% ige Obligationen- anleihen der Gotthardbahngesellschaft vom 1. April 1895, indem dieses Anleihen mit allen Rechten und Pflichten vom Bunde übernommen worden is. Die Jnhaber der Titel dieses Anleihens sind daher einer Anmeldung ihrer Forde- rungen enthoben. e | Auch die Ansprüche an die Hilsskasse der Gotthardbahngejellschaft sind nicht anzumelden. Luzern, den 20. März 1911. Für die Liquidationskommission der Gotthardbahngesellschaft. Die geschäftsführenden Mitglieder: H. Dietler. Schrafl. [112563] [114654] j Aktiva. Bilanzkonto am 3. Dezember 1910. Passiva. R Pa A f Kapitalkonto . . R 500 000|— Kreditores . . . 994 144/39 Kontokorrentreserve . E S A 9 817/90 Reservefondskonto. .. « « « «» b 10 000|— 1 514 512 29 | Rae 1611 762/65 1 611 762/65 Vorstehende Bilanz nebst nachstehender Gewinn- und Verlustrechnung habe ih heute geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern der Firma „Steudner & Co., Bankgeschäft, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Berlin W., Matthäikirchstr. 16" in Uebereinstimmung befunden. Berlin, den 23. März 1911. Paul Böttcher.

Steudner & Co., Bankgeschäft 6esenschaft mit beschränkter Haftung. Berlin. Debet. Gewinu- und Verlustkouto am 21. Dezember L9k0. - Kredit.

Wechselkonto . Stemvyelmarken . Hypothekenkonto Kassakonto . ; Debitoren ¿2 «

Effektenreportkonto Gewinn- und Verlusikonto .

Ab D Vortrag aus 1909 ., 112/62 Zinsenkonto 22 383/78 90 496/30} Cambkbiokonto . 9 581/15 Effektenkonto . d 28 589/36 Courtagen- Provisions- | konto T

A Á P Ino entonto E e 17 676,50 Kontokorrentreservekonto . . .. .. . 70%569,80 Neservefondsbontss . e #6 2 250,—

Der Gewinn von 4 97 250,36 kommt wie folgt zur Verteilung : dem Nes ervefondskonto . . 4 1 250,— Nontotortentreetbe . d o 74 000,— 6 0/9 Dividende a. 4 300 000,— Sea 91 000.— 69/9 Dividende a. 4 500 000,— 4 Fa. / Vortrag a. neue Rechnung .

134 079/75

1 000,36

187 746/66

97 250/36 187 746/66 Steudner & Co., Bankgeschäft Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Berlin. i

[115062] bia A Aktiva.

A4. Vilanz per 31. Dezember 1910. Vassiva.

i h R | i M A A G 46 A Grundstücks- u. Arealekonto . . . . | 2205 538/08 Kapitalkonto . Abschreibung . 18 000|—]} 2 187 538/08 Neservefoundskonto Hypothekenkonto : Debitores 363 500|— Spezialreservefondskonto Straßenbaukonto . 928 200 Hypothekenkonto : Ziegelfabrikationskonto . | 1 147/50 Kreditores . Fnventarkonto S 5 0375! Gewinurüstellungsfto. A TCIDUN a ma ees 5 036/5f ||—{} Konto vorausbezahlter 40 27451 L Mieten i 19 517171 Kreditoren . Tat Gewinn .

M H

1 250 000 5 813/23 20 000|—

1 439 700

Kassakonto . i Wechselkonto . . Debitoren : ' Bankguthaben . L E! 17 528 Ad Bedeckte Kredite . i 446 250/14 1463 778/14

| 4 096 956/94

4 096 956/94

Chemnitz, 31. Dezember 1910.

.. v. Bank für Grundbesitz. 6G. m. b. §. Sturm. h j Norstehende Bilanz habe ih mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der Bank in genauer Uebereinstimmung gefunden. : : v4 Chemnitz, am 10. März 1911. Hugo Haase, Bankrevisor.

Debet. B. Gewinn- und Verlustkonto per 38. Dezember 1910, Kredit.

C 6 | M iy A 45 452/46} Vortrag aus 1909 i: 9 880/30 54 428/45 Grundstücks- u. Areale-

| . Tonto- Zinseneinnahmekonto

Hypothekenzinsenkonto .

Zinsenausgabekonto

Unkostenkonto : L Spesen . e S 51/36 | 1 G O A 340) | Provisionskonto . E C C 3/6 | h} Miet- und Pachtertrags8-

See. S 739/67þ, a Lo G A Bauareal 93 544/171 Ziegelfabrikaticnsfonto .

Grundstücks- und Arcalekonto : Abschreibung . Inventarkonto: Abschreibung . D Sa v es Vortrag aus 1909

88 132/44 83 299/34

50 973/48

29 958 81 6 222/46

18 000|—

| 5 036/55 105 124/90 9 880/30 2

115.005 /20 961 466/83

261 466/83

Chemnitz, 31. Dezember 1910. _ S Bank für Grundbesitz. 6. m. b. §. Sturm. E t Die Prüfung vorstehender Gewinn- und Verlustrehnung ergab genaue Uebereinstimmung 11 den Geschäftsbüchern der Bank. U i Chemnitz, am 10. März 1911 4 Hugo Haase, Bankrevisor. Die statutengemäß aus dem Auffichtsrat ausscheidenden Herren Bankdirektor Karl Grimm, Chemniß, Privatmann Franz Gontard, Leipzig,

Kaufmann Joachim Herm. Felix Wolf, Leipzig,

Baukdireftoc Stadtrat a. D. K. Boeters, Wipzig,

Bankier Älexander Carlebad), Lübeck, 4 wurden in der am 25. c. abgehaltenen 4. ordentlichen Gesellschaft »rversammlung wiedergewählt.

M S

Der Inhalt dieser Betlag

Zehnte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Freitag, den 31. Mürz

: ge, in welher die Betanntmachungen gus den H 3-, ° Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Ic aan ber ÉREADNET ex

NVereins-, Genossenschasts-, Zeichen- und Músterregistern, der Urheberrechtseint thalten find, eee auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Staalsanzeiger. V

ragsrolle, über Warenzeichen,

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (i. 784)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann d lle Postanst in Selbstabholer auch dur die Königlicze Expedition des Detihen E e Und Körtalid De ien

e&taatêanzeigers, SW. Wilhelmstraße 52, bezogen werden,

Vom „Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich“ w

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der

In

S 6p beträgt L 80 „S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. ertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 8.

erden heute die Nru. 78 4., 78 B. und 78€. ausgegeben.

Handelsregister. Aachen. [115263]

Fm Handelsregister A 1172 wurde heute einge- tragen die Firma „Josef Wilhelmi“ in Aachen und als deren Inhaber der Bierbrauereibesitzer Josef Wilhelmi daselbst. Geschäftszweig: Bier- brauerei und Brennerei. j

achen, den 28. März 1911.

Köntgl. Amtsgericht. 5.

Adaor T, Vogtl. [115264]

Auf Blatt 195 des Handelsregisters, die Firma Stütiger & Grimm in Brambach betr., ist heute eingetragen worden, daß dem Kaufmann Theo- bald Ludwig Stübiger in Brambach Prokura erteilt worden ist.

Adorf, am 29. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Aitenbaurg, S.-A. [115265]

Fn das Handelsregister Abteilung B ift heute bei Nr. 12 Altenburger Actien-Brauerei in Alteuburg eingetragen worden, daß durch den Beschluß der Generalversammlung vom 23. März 1911 der Gesellshaftsvertrag in den §§ 12, 20, 21, 92 27, 31, 33, 35 (Bestellung und Bezeichnung der Vorstandsmitglieder) und 29 (Stimmverhältnis bet Auflösung der Gefellschaft) geändert ist.

Altenburg, den 28. März 1911.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

ationa, Elbe. [115378]

Fn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden:

a. bei A Nr. 485. Firma Carl Niebuhr, Altona: Die Firma ist erloschen.

b. in Abtilg. B unter Nr. 186: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma Speisefettfabrik „Holstenmark““, Gesellschaft mit beschränkter Hafïtung, mit dem Sitze in Altoua.

Der Gesellschaftévertrag ist am 18. Februar bezw. 11./21. März 1911 abgeschlossen worden. Gegen- tand des Unternehmens ist die Anfertigung und der gewerbêmäßige Vertrieb von Speisefetten und ver- wandten Produkten.

Das Stammkapital beträgt 20 000 é.

Geschäftsführer ist der Kaufmann Gotthold Lipka zu Berlin, Wilbelmshavenerstraße 8.

durch den Reichsanzeiger. Ultona, den 27. März 1911. Fönigl. Amtsgericht. Abt. 6. B C. [115266] K. Amtsgericht Valingeu.

J

beute bei der Firma Hermanu Bossert, Kon-

ditorxci, Spezereiwaren «& Agenturgeschäft in | L i | Carl Marfels in Berlin, das bisher Herrn Vartin | Kristensen, jeßt allen drei Gesellschastern gehörige

Balingen eingetragen : Die Firma ist infolge Aus- gabz oe GBeschafts -erlo] c) Den 27. Máârz 1911

D l,

[.3:479 11 M

Zon: WILIEL Handelsregi|ter ist heute die Firma

Emil Bülthoff, Rüsterfiel, eingetragen. Fnhaber ift der Kaufmann Emil Bültho!n 1n Nütjterstel. (Geschäftszweig: 2 marengaec\däft. Bant, 1911, März 22.

ftur-, Kolontal- und Fifen

Großherzogliches Amtsgericht Rüstringen. Adt. 1. j

Eerlin. [115268]

Sn das Handelsregister B de8 unt zeichneten !

i Geriets it am 23. März 1911 folgendes eingetragen worden :

Ir. 9036. A. Jaschinsky Gesellschaft mit be \chräufter Hastung. Siß: des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Pianos und Pianobestandteilen, insbesondere der eiterbetrieb des unter der Firma A. Jaschinsky betriebenen Fabrifkfationg- und Handelsgeschäfts, Er werb gleichartiger oder ähnlicher Unternehmungen,

tretung. Das Stammkapital beträgt 100 000 Æ.

- e A“ _ 0 x1 eM - (Geschäftsführer: Fabrikant Oskar JIaschinsïy in T T ‘E E L Es L A S A Trevytow, Fabrikant Hugo Jaschtnsîy in Lrevtoiwr

Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter j

Haftung. Der Gesellschaftövertiag_/ bruar 1911 festgestellt. Jedem Ge!chä{ts| die selbständige Vertretung der Gele Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: lie Bekanntmachungen erfolgen 1m Reichsanzeiger. Es bringen in die

1) Fabrikant Oskar Jaschinsty in Tre buifant Hugo Jaschineky in Treptow dat unter der Firma A. JIaschinsky in Berlin betriedene

) T UHtEA B J Js How, 2) G z c das von 1)nen

Passiven nah dem Stande vom Nicht eingebraht werden die ml L tück verbundenen Maschinen, Tranbmissionen und Hetzungsanlagen. Der Gesamtwert ist auf 100 000 seitgeseßt, wovon auf die betreffenden Stammeinlagen aagaere{net werden bei 1) 55 (00 Æ, bei 2) 45 000 M. Nr. 9037. Neuer Westen, Baugesellschaft mit beschränfter Haftung. Siß: Berlin. Gegen- stand des Unternehmens: Ausführung von Bauten für eigene und fcmde Rehnung und der Abschluß aller damit im Zusa-nmenhang stehenden Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 Æ- Geschäfts- fübrer: Maurer- und Zimmermeister Gduard Krumpiß in Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haltung. Der Gefsell-

ç : c 3 s tostaopstosl \caftêvertrag ist am 19. November 1910 festgeltelt.

1 X V TOTI 1. Januar 1911.

s C S dem Vauëgrund-

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen |

Handelsregister für Etnzelfirmen wurde j

Berliu. Gegenstand | er in die Gesellschaft ein: 1) Verlagsbuchhändler Eduard

Har dels- und Fabrikationêsgeschäft mit Aktiven und | 85

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Neichs- anzeiger. Der Maurer- und Zimmermeister Eduard Krumpiz in Schöneberg bringt in die Gesellschaft ein: 1) die für ihn auf dem Grundstück Groebnig, Kreis Leobschüß, Band 17 Blatt 1054 in Ab- teilung IIT unter Nr. 8 eingetragene Eigentümer- grund\shuld von 1000 6 nebst den Zinsen seit 1. Oktober 1910; 2) die Rechte und E aus den beiden Vertcägen: a. mit dem Maurermeister Ludwig Scholz vom 1. November 1910 (Notariats- register Paul Michaelis Nr. 641, Jahr 1910), b. mit dem Kaufmann Max Loeser vom 1. No- vember 1910 (Notariatsregister Paul Michaelis Nr. 643, Jahr 1910) zum festgeseßten Gesamtwert von 15 000 6 unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 9038. Riedel & Co. Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Sig: Britz. Gegenstand des Únternehmens: Fabrikation und Vertrieb von Ghemifalten und von Waren jeder Art und der Be- trieb aller damit in Zusammenhang stehenden Handelsgeschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer: Direktor Frit Niedel in Berlin, Direktor Marc Fuchs in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. März 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so erfolgt die Vertretung der Gesellschaft dur einen mittels Gesellschafterbes{lusses zur Allein- vertretung ermächtigten Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen - Profuristen. Die Vertretung erfolgt auch dur zwei Prokuristen. edem der Geschäftsführer Friy Niedel und Marc Fuchs steht die selbständige Vertretung der Gesell- schaft zu.

Nr. 9039. Zündmctall Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb einer Zündmetallmasse, insbesondere der Fortbetrieb tes bisher von Martin Kristensen in Berlin betriebenen Fabrikgeschäfts. Das Stammkapital beträgt 200 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Martin Kristensen in Berlin, Rentier Eduard Langsdorf in Zehlendorf. Prokura : Dem Kaufmann Max Marfels in Steglitz ist Gesamtprokura erteilt derart, daß er in Gemein- schaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft befugt ist. Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit beshränfkter Haftung. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 4. März 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gefell- {aft durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer und einen Prokaristen vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht : Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) der Kausmann Martin Kristensen in Berlin, 2) der Kaufmann Henry Sdadbtel in Charlottenburg, 3) der Zeitungéverleger

T

-_ 2% r Dr Spr c Tabrit- und Handelsgeschäft, soweit es Pyrophor (Zündmetall) betrifft, mit allen Aktiven, jedoch ohne

| Passiven nah dem Stande vom 4. März 1911 zum

115.9007 119204] |

festaesezten Gesamtwert von 200 000 4, wovon auf

2 Ee

die betreffenden Stammeinlagen angerechnet werden

| kei 1) 78 000 M, bei 2) 43 000 A, bei 3) 79 000 M.

Nr. 9040. Verlag der Schokoladen-Zeituug, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Verlag von Fachliteratur und vornehmlih der Faczeitschrift “Die Schokoladen- und Zuckerwaren - Industrie“. Das Stammkapital beträgt 60 000 46. Geschäfts- führer: WVerlagsbuhhändlerx Eduard Riesen in

i Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit

Friedenau. Die beschränkter Haftuno. Der Gesellschaftsvertrag ift

am 1. März 1911 festgestellt. Außerdem wird hier- | bei befannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen

folgen im Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen

Riesen in Friedenau das von ihm unter der nicht eingetragenen Firma Eduard Riesen Nerlag be- triebene, auf der Kötbenerstr. 21 in Berlin belegene

Verlagégeschäft mit dem Verlagsrechte der Fachzeit-

Beteiligung an solchen, Uebernahme von deren Ner- | {rift „Die Schokoladen- und Zuckerwaren -In-

ï ielt rft bai 07 Lite , de!

1 außenstehenden Forderungen, Vorräten und Geschäftéuteasilien zum festgeseizten Werte von 45 000 A: 2) Frau Minna Niesen, geborene Friedenau etne arlehnsforderung in Hôhe von 1800 #, die sie ihrem Manne behufs Begründung und Erweiterung seines von ihm bis- her betriebenen Verlag8geshäfts nah und na) vor- gestreckt hat sowie das Berlagsrecht an dem in Be- arbeitung befindlihen Adreß- und Nachichlagebuch ér die Kakao-, Schokoladen- und Zuckerwaren-In- dustrie des In- und Auslandes zum festgesetzten Ge- iamtwerte von 6500 #4; 3) Kaufmann Oswald ckHink in Dreéden die Darlehnsforderungen von ) M, welche ibm auf Grund der Verträge vom 1. Juni 1909 und Nacbtrâge vom 18. Oktober 1909, 95. Suli 1910 und 14. Januar 1911 fowie auf Grund der Abtretungsurk1nde vom 28. Februar 1911 gegen Herrn Eduard Riesen bezw. die nicht eingetragene Firma Eduard Riesen Verlag zustehen zum fest- geseßten Werte von 8500 F unter Anrechnung dieser Beträge auf die betreffenden Stammeinlagen.

Bei Nr. 337 (Müller & Gareis Gefellschaft mit beschräukter Haftung): Die Prokura des Geo Hugue ist erloschen. *“ Zet Nr. 2540 (Sproitzer Basaltwerke Gesell- schaft mit beschränkter Haftung): Die Prokura des Friedri Wenke ist erloschen.

Bei Nr. 3631 Union, Mahrungsmittelgesell- schaft mit beîïchränkter Saftung : Die Eintra- gung vom 4. April 1910 ist wieder gelöscht. Die

Müller, in

Liquidation is wieder eröffnet. Liquidator ist der Kaufmann Friß Braunbeck in Berlin.

Bei“Nr. 3923 Selmar Kaufmann Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Eugen Wertheim ist niht mehr Geschäftsführer.

Bei Nr. 5176 Heberlein-Gesellschaft mit be- schräukter Haftung: in Rixdorf besteht eine Zweigniederlassung.

Bei Nr. 5300 Geflügelzucht-Artikel-Fabrik Geselischaft mit beschrünktec Haftung: Die Firma ist gelöst.

Bei Nr. 5651 Deutsch-Pilseuner Brauhaus Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Gemäß Beschluß vom 15. März 1911 is der Siy nach Königs-Wusterhausen verlegt.

Bei Nr. 6122 Werner & Müller Brikett- vertrieb Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung: Friz Werkmeister und Heinrih Werner sind niht mehr Liquidatoren. Kaufmann Felix Rott- berger in Berlin ist Liquidator geworden.

Bei Nr. 6535 Teutonia Grundstücks - Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Siegfried Rosenthal ist nicht mehr Geschäftsführer. Der Baumeister Max Neichhelm in Friedenau ist Ge- {äftsführer geworden. Gemäß Beschluß vom 920. Oktober 1910 ist der Siß nah Friedenau verlegt.

Bei Nr. 6949 TeLxraingesellschaft Berlin-West mit beschränkter Haftung: Bankdirektor Friß Becker in Bonn is zum Geschäftsführer bestellt.

Bei Nr. 6989 Victoria Gesellschaft für Ju- dustrie-Bedarf mit beschränkter Haftung : Die Gesellschaft ijt aufgelöst. Liquidatoren sind die bis- herigen Geschäfisführer Fabrifbesißzer Moriy Jacoby und Kaufmann Isidor Jacoby. h

Bei Nr. 7241 Grundstücksgesellschaft Agues Gesellschaft mit beschränkter Haftuug: Richard Bielke ist nicht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Bruno Margoninec in Wilmersdorf ist zum Ge- \häftsführer bestellt.

Bei Nr. 7333 „Usa“ Kinematographen- Theater-Betriebs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellshaft ist aufgelö}. Liguida- torin it die bisherige Geschäftsführerin Fräulein Anna Schwedler in Schöneberg.

Bei Nr. 7724 Kunstatelier E. von Paepfke- Eiken, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Liguidator isi Henry Edler von Paepke in Grunewald. 4s #9

Bet Nr. §183 Hator, Finanzierungs-Gesell- schaft uïrit beschräukter Haftung: Friedrih JIolo- wic: ist nicht mehr Geschäftsführer. Wilhelm Kuhn in Steglitz ist Geschäftsführer geworden.

Bei Nr. 8349 Jungfernheide, Holzplatz-Ge- sellschaft mit beschräukter Haftung: Gemäß Beschluß vom 9. März 1911 ist die Firma geändert in: Jungfernheide Grundstücksgesellschaft mit beschränkter Haftung und ist Gegenstand des Unternehmens nunmehr: Erwerb und Verwertung

eines an dîr Fugfernheittand derearÜmgebDig ge

legenen Grundstücks.

Bei Nr. 8611 Junenstadt X Grundstücksver- wertungs - Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Gemäß Beschluß vom 27. Februar 1911 ift Gegensiand des Unternehmens nunmehr: Erwerb und Verwertung des Grundstücks Friedrihsiraße 30 in Berlin und die Vornahme aller sih hieraus er- gebenden Geschäfte.

Berlin, deu 23. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin-MVitte. Abteilung 122.

Berlin. Saudelsregifier [115270] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Ábteilung #Æ.

Am 25. März 1911 ift eingetragen:

Bei Nr. 53: Helios Gasglühlicht - Actien- Gesellschaft in Liqu. mit dem Sitze zu Berlin : Die Liquidation ist als beendigt angemeldet; die Firma 1st erloschen.

Bei Nr. 1267: Bodengesellschaft Kurfürsten- damm in Liqu. mit dem Siße zu Berlin : Die Liquidation ist als beendigt angemeldet; die Firma ist erloschen.

Berlin, den 25. März 1911 Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Werilin. [115269]

Fn tas Handelsregister B des unterzeichneten Ge- richts ist am 25. März 1911 folgendes eingetragen worden :

Nr. 9041. Gebrüder Lindemaun Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siy: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Ver- trieb von Pußbfedera und verwandter Artikel. Das Stammkapital beträgt 20 000 A. Geschäftsführer : Kaufmann Theodor Lindemann in Berlin, Kaufmann Harry Lindemann in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. März 1911 festge- stellt. Jedem der Geschäftsführer Theodor Linde- mann und Harry Lindemann steht die selbständige Vertretung der Gesellshaft zu. Außerdem wird bierbei bekannt gemaht: Oeffentlihe Bekannt- machungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Es bringen in die Gesellschaft ein: 1) Kaufmann Theodor Lindemann in Berlin, 2) Kaufmann Harry Lindemann in Berlin das von ihnen bisher unter der Firma Gebrüder Lindemann betriebene Puß- federnfabrilationsgeschäft nebst Zubehör und mit Aktiven und Passiven nah dem Stande der Bilanz vom 11. März 1911 zum festgeseßten Werte von 10 000 6, wovon je 5000 4 auf ihre Stammein-

lagen angerechnet werden.

Nr. 9042. Juternationale Friseur-Zeitung, Gesellschaft mit beschräukter Haftung. Siy: Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens : Betrieb von Berlagsunternehmungen, insbesondere Fortbetrieb des unter der Firma Internationale Friseurzeitung bestehenden Zeitungsunternehmens, Erwerb gleihartiger oder ähnlicher Unternehmungen, Beteiligung an solchen, Uebernahme von deren Ber- tretung. Das Stammkapital beträgt 25 000 F. Geschäftsführer: Kaufmann Max Hassel in Char- lottenburg, Kau?mann Georg Haase in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. März 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so wird die Gesellshaft dur zwei Geschäfts- führer vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt ge- macht: Oeffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger. Der Buchdrudtereibesißer Carl Hansen in Berlin bringt in d‘e Gesellschaft ein : Das von ihm unter der Firma Internationale Friseurzeitung zu Wilmersdorf betriebene Zeitungs- unternehmen nebst Zubehör mit Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 31. Dezember 1910 zum fest- geseßten Werte von 17 000 f unter Anrechnung dieses Betrages auf seine Stammeinlage.

Nr. 9043. JIridia Gesellschaft zur Verwer- tung vou Baumaterialien mit beschränkter Haftung. Sitz: Charlotteuburg. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Baumaterialien und Tätigung aller damit in Zusammenhang stehender Geschäfte. Das Stammkapital beträgt 20 000 M. Geschäftsführer: Kaufmann Friedrih Jolowicz in Charlottenburg. Die Gesellschaft ist eine Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschasts- vertrag ist am 3. und 17. März 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer vertreten. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffent- liche Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Reichs anzeiger.

Nr. 9044, Jmmobilien Gesellschaft Weser- straße 37/38 Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Sitz: Berlin. Gegenstand des Unter- nebmens: Erwerb und Vertrieb von Grundstücken und fonstigen Immobilien. Das Stammkapital beträgt 20000 \(. Geschäftsführer: Frau Anna Hornemann, geborene Kleessen, in Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine GesellsGaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag if am 22. März 1911 festgestellt. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen im Berliner Lokal-Anzeiger.

Nr. 9045. Grundstücs - Erwerbsgesellschaft Oedipus, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens : Erwerb und Handel mit Grundstücken und Hypo- theken, Finanzierungen sowie der Ab\{luß \onstiger hiermit zusommenhängenter Geschäfte. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 Æ. Geschäftsführer : Bau-

_

meister Otto Frißshe in Wilkuersdorf,e. Architekts « .-.-

Otto Friedrih in Schöneberg. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftévertrag ist am 1. und 17. Marz 1911 festgestellt. Jedem Geschäftsführer steht die selb- ständige Vertretung der Gesellschaft zu. Außerdem wird hierbei bekannt gemaht: Oeffentliche Bekannt- machungen erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 9046. Stegliß Paulsenstraßee 15 Grunud- ftücksverwertungsgesellschaft mit beschräukter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unter- nehmens: Erwerb und Verwertung des zu Stegliß, Paulsenstraße Nr. 15 Ecke Forststraße 16/17, be- legenen Grundstücks sowie der Abschluß aller damit in Zusammenhang stehenden Rechtétgeschäfte. Das Stammfavital beträgt 20 000 4. Geschäftsführer : Kaufmann Moritz Wall in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 18. März 1911 festgestellt. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellshaft durch zwei Geschäftsführer vertreten. Nußerdem wird hierbei bekannt gemaht: Oeffent- lie Bekanntmachungen erfolgen im Deutschen Neichs8anzeiger.

Bei Nr. 862 Verband Deutscher Druckpapier- Fabriken, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Robert Bracht in Friedenau ist Gesamt- prokura erteilt derart, daß er in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft ver- treten darf.

Bei Nr. 2963 Hartstein- & Schotterwerke Gesellschaft mit beschräukter Haftung: Die Prokura des Friedrich Wenke ist erloschen.

Bei Nr. 3346 H. G. Goleß Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö|ht.

Bei Nr. 4153 Patent Parkett Aquacert Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesell- chaft ist aufgelöst durch Beschluß vom 22. März 1911. Lquidator ift der Kaufmann Robert Schmischke in Schöneberg. ¿A

Bei Nr. 4628 Gesellschaft für Körperkultur- Artikel mit beschräukter Haftung: Hugo Storz ist nicht mehr Liquidator. Kaufmann Erich Ohme in Berlin ist Liquidator geworden.

Bei Nr. 5208 Spreugstof}f Cheddit Gesell- schaft mit beschränkter Haftung : Léon Fisson ift nicht mehr Liquidator. Chemiker Dr. Carl Rubin in Paris, Kaufmann Carl Müller in Berlin find zu Liguidatoren bestellt.

Bei Nr. 5356 D. Timendorfer Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellschaft ift aufgelöst. Liquidator ist der bisherige Geschäfts- führer Kaufmann Georg Knoller in Berlin.

Bei Nr. 6412 Köaiglich Privilegierte Ber-