1911 / 80 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verdingungen.

Der Zuschlag auf die von dem Verwaltun lihen Werst zu Wil dungenen Materialien ift,

rt der Kaiser- ruar d. J. ver-

belmshaven am wie folgt, erteilt worden:

Firma

Gegenstand für 100 kg

Wetterberiht vom 3. April 1911, Vormittags 94 Uhr.

4 24 Stunden “Barometerstand

| 23 | E=| Witterun i ci vat S verlau S e | Minde \ etter |(SS) her lesien Se = -_ [S 24 Stunden Fi stärke | E

|

Lfd. Nr.

meist bewölkt

Carl Did>e & Co. meist bewölkt

6. Erwoer%s- und Wirts 7. Niederlassung 2c. von 8. Unfali- und

9. Bantausweise.

achen. ior agi: Ar t9 und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Verdingungen 2c. fieben

nvaliditäts- 2c. Versicherung. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

V fe, Verpachtu: Verlosung 2c. von Wertpapieren. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

Öffentlicher Anzeiger.

Preis für dea Naum einer 4geipalieueu Petiizeile 36 4.

lebers<lag F þ- Cid DO) ju

r f vom Abenb

tember 1941, Vormittags 9 Uhr, ver dem | Aufg: boistermir Herzoglihen Amtsgerichte bierfelbst, am Wenden- 7, Zimmer Nr. 32, anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde

vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der

e seine Re<te anzumelden und den sel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- runa desselben erfolgen wird. Mülheim-Ruhr, den 25. März 1911. Königliches Amtsgericht.

die Aufforterung an alle, welhe oder Tod des Verschollenen zu erteilen ver- Aufgebotstermine dem Gerichte

lusfunft über

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- jachen, Zustellungen u. dergl,

Zwangêverstcigerung.

mégen, spätestens i Anzeige zu machen.

L G 756,4 NNW 5 wolkig |__3 Nachts Nieders{l-| | Gerichteschrei

753,9 N 5 lwollia 1 meist bewöôltt K. Amtegerichtis Bamberg.

p

Que>fsilber

in Barmen.

Urkunde erfolgen wird.

Zugleich ist bezüglich dieses Wertpapiers die Z j züglich dies

——| = mei ölft e der Zwangsvollitre>ung soll das i 753,0 (NNW 4/Schnee | 1|_meist bewÖ Zwangsvollstre>ung soll das in ungésperre angeordnet und an Aufgebot.

meist vewölkt

| Rinau-Kefsel & Co. meist bewölft

ll

E

in Cöln a. Rhein.

Swinemünde Neufahrwafser!

Tischlerleim . . Blausfaures Kali für die Werft :

s G3 O

4vorwiegend hei

Windst. ¡Dunst | l 4 vorwiegend heiter;

e 1|wolfenl.

758,4 WNW 3|dede>t 3: Dunst

10 vorwiegend beiter: 7| ziemlich beiter

Wilhelmsha 2 halb bed.

Schella>, weiß - Schwefelsäure

für die Wer

meist bewölft ziemlich beiter meist beroôlft meist bewöôlft ziemlih heiter 9 vorwiegend heite

N

3 =3

W. Bode, ) Gebr. Braun in

[G08 l

3

=

b!

@) is

Salpetersäure für die Werft:

S L

S

Frankfurt, M.

Berlin, Pintschstraze 6, belegene, im Grundbuche om Frankf{urtertorbezirk zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Architekten Otto Schmidt hier eingetragene Grundstü>, bestehend aus: wohngebäude mit re<tem Seitenflüge und teilweite unterkfellertem Hof, b. Kesselhaus quer, am 13. Juni 19112, Vormittags 11 Uher,

Der Kautmann (F. N. Monrien Chodowiedistraße 1, anwalt Adolf Blur furter Allee 133, Eir Aufgebct des an Mai 1906 f über 461,25 #

719 3 (WNW 3 bede>t | 4 ziemlich heiter | D 24 Ñ | j Ö 0/753 rwafser| 747,4 W d\bede>t 5 meist bewöllt_ | L=., t 745,2 WSW 4 bede>t 4 Nachts Niedershl.|_ 1752

Herzogliches Finanzkollegium hier das Verbot erlassen,

: ; das Y erlin NO., an den Inhaber des Papieres eine Leistung zu be-

dur< den Rechts- Zerlin O. 34, Fr Warschauerstr. 1, hat d

nd 28 Blatt Nr. 836 29, vertreten Á [lter Knoblauch gt, idre verschollene Mutt enannt Gehrfe, 1836 in Elbing,

K

&

Braunschweig, den 27. Oktober 1910. Der Gerichtsschreiber Herze J. V.: Gieselberg, Gerichtssr.-Aspirant.

Aufgebot.

a. Vorder-

Ï av is

N ._.

O

ichen Amtsgerichts, 14:

L

C E

7546 W 2 Regen | 3 Nars Nieders<l.; _1751 7513 SW Albededt | 4 meist bewölkt | 072

(e)

co fs e L U

gewesenen Wechsels, laute rhunderteinun

—- Eh 9:

4

752,0 |\WNW 3\Regen 8 Gewitter

et Cy

1 in Elbing od für tot zu erfl aufgefordert , ezember 19k, eihneten Geridht,

25 Pfennig —, au 1906 von der Frau 2 in Nixdorf, Fontanestcraße 25 Rirdorf, Fontanestraße 25, tragsteller E. N. Monrien in

dur<h das stcaße 13/14, Nr. 113—115, ver Kartenblatt 36 Parzelle 1328/54 der G Berlin ift na< Arikel Nr. 21 249 der Grund-

unterzeichnete Gericht, Neue Friedrih- Die Frau verwitwete Berlin am 20. Sto>werk), Zimmer

Das Grundftü

: 1 nrietie Ebeling, geb. Petersilie, in Oldisleben, vertreten dur ihre Tochter, die verw. Frau $ ebendort, hat das A

B

Ly 4 Ey gn S A 5 »

B &

7509 W Z3lbede>t | 10_meist bewölft |_O7é 7186 W 3|Regen | 7 Nachts Nieders{l| 1/792 757,5 [NNW 4 bede>t 6 Nahm. Nieders{l. 8758

steigert werden. Frih Teglaff i

estens in dem au Vormittags 19Uhÿr, Zimmer 12, anberaumten

ebot des angeblih verloren gegangenen, unter Nr. 489 für die Antragstellerin

Frankfurt, M. | 755,0 \NW 2 bede>t 8 ziemlich heiter

10 Wetterleuchten j 8! meist bewölft E 6! meist bewölft | 0529 (Wilhelmshav. meist bewölft

( : 6 meist bewölkt (Wustrow i. M.) |_ 6! meist bewölkt | 0,760 (Eönigsbsg., Pr.) 8 vorwiegend beiter 3761 (Cassel)

H

is

Karlsruhe, B.

@

Danzig - - Wilhelmsehave Salmiak in Stüen für die Werst : Wilhelméhaven Salmiak in Stücken für die Werft :

|

U t

(Q

O

Stornoway Malin Head

[NNW 3 bededt

| NNO 2 bede>t

Salmiak pulv

E Graphit, ges<lemmt MWindft. [Nebel

Wilhelmshaven : Bimsstein in Stü>ken Stebmann, Heesh

& Co. in Hamburg. E R

| (Magdeburg) ! 1! ziemlih beiter | (GrünbergSchL) |_ 6! meist bewölft | 0761

((Mülhaus., Els} | 11| meist bewölft | 0762

für die Werft Kiel . | uw

für die Werft: Kiewiß & Moo> in

E 761,7 [Windst. wolkig

Wiener Pußkalk Isle d’Aix

"755,4 NW 2\Regen | 8 Nachm. Nieders{l.| 10,757 Se eb | | TNachts Niederi<l.| 2757 | 522,5 |[Windst. |Schnee _ | —7| meist bewölft |

| | |(Wilhelmsbav.| | 772,6 NO s\wolkig 1} meist bewölft | 1/69

754,8 W 4|Regen

f \ j

| | (Cassel) 768,6 [NNW 4balbbed | 2

Î Î 1 766,8 |NNW 4\iwolkig | 2 Dunst

765,6 [ONO 3\wolkig | 5 Gewitter

D de Haen Carstanjen | Isle d'Aix | 761,9 [WSW1 heiter

4 nae B A E Sdellad, orang Söbne in Düssel-

| (Friedrichshaf. St. Mathieu

Î

7637 1N Albalbbed.

761,3 [N Z3iNebel | 10 Gewitter | 9

s) meist bewölft

Si. Mathieu | 762,3 ï | (Bamberg)

Gravbit in Stü>ken

meist bewöltt

Cblorcalcium

Gustav S{hallehn in

2rmin zu1 meiden,

Inhaber der ‘Urkunde ; g erfolgen wird.

in dem auf den 23. Oktober 1911, Vor- mittags L060 Uhx, vor dem unterzeihneten Gericht Berlinerstraße 65/69, Zz i: unten Aufgebotêtermine feine ? funde vorzulegen, widri der Urkunde erfolgen ; Nixdorf, den 23. März 1911.

Königlices Amt

steuermutterrolle 4 a 73 am groß und na Nr. 613 Maron, der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlichen Nußungs- wert von 10270 F mit 386,40 4 Jahre Gebäudesteuer veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 2. März 1911 în das Grundbuch eingetragen. $5. K. 35. 11.

Berlin. den 22. März 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Zivangsversteigerung. e der g [lstre>ung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) d 72 Blatt Nr.1696 zur Z

am 1. Januar 1887 au Darlehnévereins gesellshaft auf Aktien, Spröngerts, Büchner & Co. ü Der Inhaber der Urk testens in dem auf den 31. Oktober 1911, Vormittags 12 Uhx, Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Reh anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Artern, den 27. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

M N T. Ten A 5 Frau Wilbelmine Hempe!k

ie Todezerklà alle, welche Auskunft über Leben oder zu erteilen vermögen, er stens im Aufgebotst ing, den 27. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

gefertigten Anteilscheins des n Ärtern, Kommantdit- Arterner Bankvereins iber 60 #, beantragt. vird aufgefordert, \pä-

¿betrag zur

m G c er Nr. 16, an

L F da Kraftloßerklärun:

vor dem unterzeichneten

Aufgebot. enizur Friß Geilfuß in

«2 4A die Nehtéanw

E | 769,1 |NNO 55 wolkig j 3 meist bewölkt | | | | | (Wustrow i. M.) 768,1 ¡NO 2shalbbed. 6! meist bewölft i | | [(Eönigsbg., Pr.) 764,8 |NNO 2|bede>t | 8 Nachts Nieders{l.!

Im Wege der Zwan Aufgebot.

ungéunternebmers

J s

-

2 2

Die Ebefrau

Drunagel, Matki straße 18, vertreten bat das Aufgebot zum Gläubigers der auf dem im Band 22 Artikel 226 in A

3, 4 eingetrager teilung 1TL für den Kaufmann tragenen Hy 78 Talern Ku 25 Talern Kurant $

eo v t ai

; ¡t der Eintragung des j z vermerfs auf den Namen eines Eigen- túmers nit eingetragene Grundftü> am 4. Mai 1913, Vormittags X07 Uhr, dur das unter- nete Gericht, an der Gerichtsf\ | iter Seitenflügel, T Treppe, 2

t Groschupf,

ry C Ln)

A

42 ri 2 L Iu erflären. am 9. März 1869

A)

Sn

2) © Y r L cy Uu 4

[t Anders in ih verloren

i (l

_

telle, Brunnenplagt, streliß, hat das Auf

ien unkündbare

| (Magdeburg)

cs

a C9

orderwohnhans bäude mit Rü>anbau

emarkung Berlin, h us der Parzelle Karten- Nr. 863/75 2c., ist 8 a 58 qm groß. D in der Grundsteuermutterrolle 23 und in der Gebäudesteuecrolle unter 15 eingetragen und hateinen jährlichen G 12 200 6. am 2. März 1911 in das Grur

L L C

(GrünbergSchL})|

c

mit Seitenflügel re<ts, ; und 2 Höfen, liegt in straße 25, besteht a

) a gs D e

® ay

(Mülhaus., Els.) îg spätestens in

n 23. Dezember 1911, Vormittags en Gerichte, Rat-

stermine feine vorzulegen,

N D Pn 4 S 5

co

(Friedrichshaf.) Gewitter |

+ S

testens in dem auf mittags 1X3 Uhr, ror dem unterzeihne anberaumten A i s O melden, widrigenfalls seine Aut Nechte erfolgen wird.

ty V

Try M all 4 i viffer August Geil- nzumelden und die

raftsazorfl run - _ Sea 45

Ter Nor 5 + C eCTH H L

<forshungen

760,4 |SO

für die Werft : G E | Magdeburg-

Berlin, den 6. März 1911.

Lehe, den 27. März Königliches Amt |

Neustreliß, den 23. März 1911.

| 7602 [NNW tiDunst _|

| | | | | (Bamberg)

| 761,8 ¡N bede | 5 Gewitter

|7606|N Albede>t | 5 Vlisfingen | 760,3 [N _3\Regen | 4

| 759,0 [NNW 7\wolkig | i

759,3 [ONO 4iwolkig |

<t Berlin-Weddin Königliches

Abteilung 7. Großherzogliches Amtsgericht. Abt. 1. Amtisgericht. er 1911, Vor-

Zwangsverftciacrung. Aufgebot. gebotétermine zu

Aufgebot.

Bondi & Pascheles in Hamkurg.

——

| 745,6 [NW Asbede>t | Christiansund | 754,6 Skudesnes

Cevlon-Grapkit .

Schwedishe Streichhölzer

Christiansund | 762,3 N _4/Stnee | Sfkudesnes

22,50 f. 100 Pad | 758 4 ¡O

Neustadt a. Renn-

G. O. Vogelsang in

Gebr. Müller in

Patschkau.

Was, gelb | 756,4 |SW

Wacbssto>

Kovenbagen Sto>holm Hernöfand Haparanda

Kopenhagen | 758 6 Stockholm

Hernösand

| 750,1 [SW 4heiter | 740,8 |Windst. halb bed. SW 2\wolkenl.! W4|woikig

Rehber & Ramsden in Hamburg. Carl Dide & Co.

in en. Suding & Soeken in Bremen.

Richard Trautmann in Magdeburg.

_IbO| al Oi | o! N

| 754,7 [WS

Wilhelmshaven .

Bleiglätte E ür die Werft : Ep a16 Wilhelmshaven . Knochenkohble .

Petersburg

j 1'wolfenl.

753,5 [WSW r 1|wolfenl.!

759.5 [SW 761,8 |Windst. |wolkenl.|

Petersburg ;

do D! S

Slügger in [760,3 Windsl. [Nebel

| 759,5 ¡N 8'wolfenl[.! [7537 N G|bede>t | —N | 750,2 [N Sthalbbed.| —1! 7523 [NNO 6b|wolkig | —U 746,7 ¡N 4bede>t | 1 745,2 |[NNO 8/Schnee | —2 755,5 |[NW 6|wolkenl.| —6| 755,9 |[NNO 4\wolkenl.—12 741,0 |[WSW 4|bede>t | 3: 749,7 [NNO 8|Schnee | —4 745,0 |NO Usbede>t ¡—14 744,4 Windit. Schnee 1 7446 |SW lUsbede>t | 4 | 748,0 |[SW 2lbede>t | & 8

8

O R

nen | omm O E | e ere

[751,4 SSW 1 bede>t "749,9 [WSW 1 Regen

der Zwangsbvollstre>uig Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) | 105 Blatt Nr. 2428 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerk f 5 Kuranstaltsbesißzers - Richard burg i. Schl. eingetragene Grundstü> am 4. Mgi 1911, Vorniittags 10 Uhr, zeichnete Geri>t, Brunnenplay, Zimmer Nr. 32, linker Flügel, I. Sto>, versteigert werden. - Das Grundstü> Vorderwohn- baus mit linkem Seitenflügel und Hof, Querwohn- gebäude und Seitenwohngebäude ist Soldiner Straße 41 zu Berlin belegen. zelle Nr. 1635/278 Kartenblatt Nr. 24 von 10 a 5 Ut in dec Grundsteuernutterrolle r Artikel 18 076, in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 5730 eingetragen und hat einen jährlichen Ge- bäudesteuernugungêwert von 11 220 . Der Ver- | steigerungsvermerk ist am Grundbuch eingetragen. Berlin, den 6. 1 Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7. |

Der SwWhlachtermeister Martin Krü L M. bat das Aufgebot der Grundsc{uldbriefs ü Grundbuch von S{werin Blatt 1765 z1 teilung unter Fol. 17 für den Maur Voß in Schwerin eingetragene ( 1500 6, b. der von dem gen. Voß auf meister Willi Nülke in Schwerin dem gen. Rülke auf den Antr Abtretungserklärung ? A tagen der Urkunden werden aufgefordert, pätestens in dem auf Freita 26. Mai A911, Mittags LS Ubr, ver dem unterzeichneten Geriht anberaumten A1 ihre Nechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, lärung der Urkunden er-

in Offenba, Bezirk Wies- ebot der angeblih verbrannten Nasauischen Kb Nr. 1603 über 500 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 22. Dezember 1911, 10 Uhr Vorm., vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 100, anberaumten Aufgebots- rone seine Rechte Ben p die Urkunde zulegen, widrigenfa ie Krafiloserklärun

Urkunde erfolgen wird. Ey Wiesbaden, den Königliches

Santa vermögen, ergeht

auf den Namen Aufgebotétermine Rißzmann zu Walden-

21! Cn Iu macen.

Ne Dee den 27. März

4 E s 1

c)

e)

-_

dur< das “unter- erihts\stele, N

À

tr “tg A

Le> aa cs

+ 4

At

__ Aufgebot.

1881 na< Amerika wegen Verschollenßeit e 1 L IEE ilären. Der bezeichnete Verichollene w aufgetaehar! sich spätestens in dem auf Dienêtag, den 21. No- vember 198721, Vora. 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht, Sißungssaal Nr. 50, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- An alle, die Auskunft über des Verschollenen zu erteilen ver- spätestens im Auf-

22. März 1911. Amtsgericht.

Age Fabrifarbeiter

Ed È R 2S

Es besteht aus Par- ufgefordert,

anr erh

34 qm . Größe, T Der von der unterzeibneten Bank ausgest Lebenéversicherungss<ein Nr. 22511 ift, wie die Versicherte Konsiancya Katarzyúska glaubhaft ge- | Der gegenwärtige er obenb net: enSver}iherungs- | urfunde wird deshalb aufgefordert, sih inucrhalb |

Monate bei der unterzeihneten Bank zu melden | | und seine Rechte geltend zu machen, wid |

idrigenfalls die Krafilo

/ S / Schwerin i. M., den 29. September 1910 92 Foh ; | hat, verloren Sh + tes Den 29. Ceplember : Í Z 3. Februar 1911 in das e Seelen Großherzoglide erflârung erfolgen w

mögen, ergeht die Auff

Grundbuche gebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Grundftüts

Kiel. M x Mar Heyne in |_760,9 NW

Spe>steine 1,50 f. 100 Stüd>

[7531 |[SSO 1 balbbed. 8

Magdeburg.

Kronach, den 15. März 1911. | . Amtsgerichts

ilung I Nr. 1 folgend 130 RNtl. Einbundertunddreißt;

r Versicherungéshein für kraftlos erklä

Zwangsversteigerung. TICYELUN I sten Stelle eine Ersaßurkunde ausgestellt und der |

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in |

Cr e

_—

èZ

| 761,1 Windst. |bede>ti

Calciumcarbid

= | 752,8 |SW libede>t | 10 | 749,9 [NO 3\beded>t 15

ersicberten übergeben w Posen, den 31. März 1911.

im Grundbuche

j Le S 4 | forderung der Friedri ur Band 75 Blatt Nr. 1795 zur Zeit der | G

| Matternschen Ekeleute,

|

für die Werft: A. Lan>Fau in Kiel. 761,4 [NO

| 753,3 S 1'Regen 11

N O

E

(Fintragurg E S Ï N of Qs 5 c; e Hr n ort t 1nAE o v np 11nA8.2 r M 9 e ae nt agung Zer tetgerungébermerts elta, Lebensve rsicherungs-Bank a. G. in Pole j Fc itraîts Vorm 3. April ex deer. E E E

761,8 |[SW

Wilbelméhaven

e Maur ort sr& ODaumeniers

ie Generaldireftion.

en

in Berlin

| 759,9 [NW

A S en, die beim „Reids«- und Staats- | S558 (Die näheren À centagen in dessen Expedition Sepdisfjord

Qo G)

in den Wo

| 753,0 [NW d \bede>t | 14 Thorskarn | 775,1 |NNW 3\wolkig | Sevdisfjord | 777,9 [Windst. ¡halb bed.| Cherbourg | 764,1 |NNO 1 Dunît

S A el ! : ibrem Aufenthalt n2< unbekan eingetragene Grundstü> am 29, Mai L911, Vor- Gear E A uns

mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, | 7 Brunnenplaß, Zimmer

J

r. v. Miecz

; P 4 n Brefinmangel

=H [B Se

=])

E E c

r GBerichtsstel Serichtsstel f erbeben,. werden a

R e.

r]

tiv er) 00 E

t _— (50 d

L] ran

anzeiaer“ auséli ¿ gt L G d während der Dienststunden von 9 bis 3 Uhr eingesehen werden.) Cherbourg

Niederlande. 12. April 1911, 12 Ubr. Intendant der shäftézimmer der Militärbä>erei

1. Division, im Ge- Breedsiraat Nr. 106:

im Haag,

| 759,7 [NNW 3|bede>t 762,7 [W 2 bededi

ol O! —3| Il Il O

I

52,1 [Windft. \wolkig | 11}

Weizen für

d 60 000 kg weidem

=| =I|/=3 i|

Lieferung von 60 0C0 Kg È

| 753,6 [Windst. |bede>t j

; ing von R R at N E Es die Militärbä>erei im Haag. Die Bedingungen find für

coLPL E E

g erhältlich.

Cleef im Haa

J

> bei der Firma Gebr. van

I [7] by Pi

7)

O

Q

Vergebung der Er-

»| S

tadt Jerusalem:

=a|=a|

Verwaltungsrat der S

alem. Angebote bis an die benannte B

D fa = 3

Masserleitungéanlage für

3

tuni 1911, 2 Uhr Nachmittags,

O 7 +

d)

zum 1./14.

O

rats in franzöfisher

752,5 [SSW 4 heiter | 11] H Hermanstadt | 755,9 |SO _3\bede>t |_10| E! | 754,1 |[Windft. [Regen | 11 E D | 754,7 |[SO 3\bede>t | 13 |_0 Perpignan | 759,0 [NW 3 wolkig | 11 S , | 755,2 |Windit. |bede>t | 12) 0 Helfingfors | 743,8 [NO 3/Shnee |__0 |

is zum 15. Mai 1911 bei 13 en und na<zuweisen, andernf r Frit die Hypothekenpost

anSvaalítraße 12, Œ>e Togostraße, belegene Grund- | > Aer e atts 20 mit ei unter Artikel 9

wutterrolle des Gemein inem Reinertra G

g80 Ukr,

A] e

ember 1911, Vormitta rzei n Sericht anberau

E Le

N

1 5

r

» By

er Größe von 10a 31am 25071 der Grundsteuer- | Berlin-Stadt | eingetragen. Ei _mit einem. Bestande | Der Versteigerungsvermerk ift | dbuh eingetragen. |

c. Ea ri = Sv Cy S s t

V Es

o MiriE)trrt

Q La (9): a M 5s

>=e —- O

e

.

L p 5 Go

UEUTUTANAN N E

r

R gen, Justizrat in Saalfeld O.-Pr.

1 a = ry cs

ty

G2

: Q

-. C4 M 72 F

gebotstermine dem Gerich Stuhm, den 23. März 1911. 3 Amisgericht.

en Gericht, am We nberaumten Aufg nzumelden und die Urfun 5; die Kraftloserklärung

Wt nachgewiesen.

m 24. März 1911 i Verliu, den 28. ônigliches Amtsgericht

e O 3 eq V S ie A D

straße Nr. 2 loren gegangener 1907 über die

Burgstraße Nr. 9, eingetra e Band 9 Blatt 350

ei

S

Zerlin-Wedding. Abteilung 6. ‘ppotdekenbriefes

fenbriefes vom 3. August Grundstü> Wernigerode, im Grundbuche von

c:

è

Zwangsversteigerung.

©

e L B RES

S!

ti 0

Lastenheft und Verfügung des Verwaltung

Sprache beim „Reichsanzeiger“.

Aegypten. Finanzministeriums in Kai Lieferung von

Helfingfors

-a =a| =a C: i a

V

15. Mai 1911,

Sekretariat des 2 S 12 000 Aftenfartons.

| 749,7 [N _ 1sbede>t | —8| [7569 S 1Regen | 7

[757,4 N 2sbede>t | 8 7543N llsbalbbed.| 7|

Vergebung der

Mittags 12 Uhr: s E <her Sprache beim

in französis

| 555,4 |[WNW 2/Schnee | —4

in Abt. ITI unter Salzmann in 300 é E E

Zegel belegene, im Grundbu 5 M. “C 4. 1+ F;

ait Nr. 291 zur Zeit der Eintragung ‘lgerungsvermerts

Waaner zu

für den Kaufmann & ettin verzeichnete Teilbyp:

l Mark, abgetreter ‘dit vom Hundert \ Der Inhaber der Urk

L

L m

en O +— 4

n À

p)

_—“ | M | bi! O D!

f den Name l f >xxlin eingetragene Grundstüd 30, Mai 1911, Vormittags 10: Uhr, nete Gericht an der Gerichts» Brunnenplahÿ,

&

eo

4

Som 1 Sunt 1007

dem 1. Juni 1907, | dea i fo, | gefordert, ibre

D” Arn dap

u

yY 5

qs (v

tr S2 20 E - G durch das unterzeih 9. März 1911

1H

L)

. Oktober

I Treppe,

e*, Berlin NW. 6, | 560,6 WSW1 wolkig

Bureau der „Nachrichten für Handel und Industri Dunroßneÿ | 768,8 [N G'balbbed| U

Wilhelmstraße 74. Dunroßneß | 759,4 WNW 1 |beded>t

il

| 761,1 [Windst. [wolkig

S R

(5 Ubr Abends))

ee

Portland Bill | Rügenwalder-!|

Mitteilungen des Königllihen Aöëronautishen 760.7 Windfl. Dunst Observatoriums, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Balloaaufftieg vom 1. April 1911, 82 bis 93 Uhr Vormittage :

Nügenwalder- |

| indi. [bede>t | A vorwiegend heiter

J

Gol O D A

NNW 5 wolkig

I

1000m | 1500 m | 2000 m | 2970m Das Hochdru>gebiet ü Marimum von 778 mm

liegen über dem Mittelmeer wettrußland bis Mitteleuropy vor dem Rigaer Meerbusen. é nd i 1 t lebhafteren westlichen bis nördlihen Winden ziemli trübe und etwa?

fälter; das Binnenland hat

Sechöhe . . . . .| 122 m | 500m sehr gleihmäßiger Luftdru>

m liegt nördli< von abt heran.

Ueber Mittel- und Südeuropa liegt Ein Minimum von 740 m er Island n mild und tro>en.

Deutsche Seeworte.

öber 760 mm. Ein t ( Finnland. Ein Maximum von 772 mm üb

Rel. F<tgk. (°/ tung Fn Deutschland ist das Wetter neblig, rubig,

Wind-Richtung - - Geschw. mMPS Trübe, neblig und 1250 m Höhe Temperaturzuna

NW WNW |WNW |WNW|WNW

sväter feiner Regen. Zwischen 800 und bme von 3,4 bis 6,0 °.

0

[753,9 |[SW 1 |bede>t | —1| O)

fi [7714/0 heiter | & [A

(5 Ubr Abends); | | | 4 Portland Bill| 762,2 |ND 4wolkig | 6

| 747,6 [WSW5 bede>t | 764,3 |NNO A4wolkig | 764,3 |N 3\wolfig | 762,4 |N 1|Nebel

3! 14

| j | | l

9

te verbreitete Niedershlä Deutsche

-

_ _auf „Herrn G GHharlottenitraße

„G. Nose“, beantragt.

Vormittags 10 Uhr, zjelwneten Geriht anb leine Rechte anzumelden und widrigenfalls die Kraftloserfl folgen wird. ; Weruigerode, den 6. März 1911. Königliches Amtsgericht.

nrtoitonas 1e S palejstens tin

7

i 1911, Vor- ¿eihneten Amts- gebotstermine Inmeldung bat di s Grundes der Forde- sstüde sind in

lgel, Zimmer Nr. 32, vers jatbiremine Brunowstraße 42 einem Wohnhaus mit Hofraum i Kefsselhaus, Pferdestall, der Grundsteuermutterrolle von Tegel unter el Nr. 234 und in der Gebäudesteuerrolle unter r. 200 verzeihnet, umfaßt die Parzellen Karten- , ist 9 a 39 am groß und Bu ert zur Gebäude- Beriteigerungsvermerk ist am das Grandbuch eingetragen. März 1911.

erl werden. belegene Grundstü>

t

e.

80°, angenommen n wird aufgefordert, spät stens i En ; D r t gefordert, Ipäteitens in dem auf Diensêta deu 10. Oktober 1911, Mittags A2: Uh-, vor dem unterzeihneten Gerichte gebäude anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls

die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Saunover, den 25. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

ma Gebrüder UÄlëberg in Mülbeim ur< den Nebtéanwalt Dr. Koenigsberger at das Aufgebot des an C und am 25. März 1908 fällig

1s d. d. Mülbeim-Ru Sa ga übe (,49 #, der von der Antragsiellerin auf den Friedr. Noel bier, Josefstr., ¿ata und Van diesen afzeptiert ist, beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 21. Of- tober 1911, Mittags 12 Uhr, vor dem unter- z¡eihneten Geriht,

-

11

4 L F,

7

41

o

L Ï

Cd

) C ee

die Urkunde vorzulegen, arung der Urkunde er-

diesem Gericht anzi Mir aaho doc i At VUS

f S ry D

gs 125 Uhr, neuen Justiz

||

(F

E)

3) meist bewölft 1 918/159, 1048/153

mit 2569 „6 jährlihem N

R Ll Go

2

Das K. Amtsgeriht Bamb März 1910 felgendes Iosef Theodor, geb. 15. Dezember als Sohn der à e 0 Andreas un | gevorene Sinzel, Uhrmacher, im en | Frensdorf nah / | 1892 rers{hollen, des K. Försters G für tot ecflärt forderung an den Verschollenen, si vom Mittivoch, de Vorm. 11 Uhr, Saal Bamberg zu melden,

>rit Es» A bs eruCiWtint

| Morgearoth, | 1876 zu Marktred , | eheleute Morgenroth,

1

S 11

Verlin, den 30. iglihes Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7.

ber Nordwesteuropa hat zugenommen, liegt, über Island; vertieste Depr und, \üdostwärts verlagert, über a mit einem Teilminimum v In Deutschland ist das

geblih verl New York au oll auf Antrag g Morgenroth ir Es ergeht da

Toi Sor Norktndl Ltt L FITAR/ L L L iLe

Wex

on 740 mm Metter bei

95. Sanuar 1908, Bermäcinifsen

veigischen Landeës{uldverf Nr. 4741 vom 1. April 1859 i 1200 e, verzinsli<h zu 34 v. H. jährli, be- ani Der Inhaber der Urkunde LeTordert, spätestens in dem auf den 18, Sep-

e und Gewitter. eewarte.

i ai - Gd E A R I Iu Fi R, rin ce

ÿ jeder Erbe i les nur fur den } erbindlichkeit haftet.

Is

Aufgebotétermin tember 1911, des Amtsgerichts e Todeserkläru

Zimmer Nr. 28, anberaumten sein widrigen{al

e)