1911 / 81 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

, 1844, Freytag: e 1861, Wichert: „Ein Schritt vom Fahresbericht für 1910

1874, LArronge: „Doktor siden Entwi>lung sämtli

1835, Gußkow : „Zopf und 1853, Benedix : Wege“, 1871, Klaus*, 1878, Niemann: , als Erzieher“, 1901, H „Der Familient 1905. Vom rishen Kön se<s nah der ih: 1V.*

en Woche ganz der Stadt sank Tiefstand, wie er <t beobachtet worden es auf die Saaten der dadur ange- strenge Kälte nicht egangen war.

bis in der vorig e einsegßte. 5,59 C. unter Nu

mit gelindem Frost, bermals starke Kält : i

Lindau: „Ein Schöntban und Kadel Wie die Alten sungen , ermann Bahr:

1904, Blumenthal : ) Mai an wird diesem cin Zyklus der Sha kespea- Städten werden. Von diesen werden wird.

unvermittelt a das Thermometer bis auf 1 um diese Jahreszeit seit

Ueber die

verlautet einstweile richtete S lange angeha Fmmerhin er

1895, Otto Ernst: „Flahsmann begriffen. D

tterst Wettersturz „Krampus*, 1901, Kadelburg :

hofft, daß sein wird, da die ischer Schneefall voran glihkeit nicht ‘ausgeslo en , m Tauen begriffen war, {ih

Wirkung dieses n no< wenig, ><t allzu groß halten bat und ibr scheint die r alte Schnee î

sdramen eingefügt

eit der Handlung darge i i einrih 1V.*, zweiter Teil,

: Goltfische“, 1886, Karl

regung und teilweise au „Der Schwur der Treue“, besondere Abteilung für

des Lettevereins unter

stellt werden: „Richard 11." e i 11 _| anstaltete, ist ein se<hewös

H und „Richard 111.*. Den Schluß besonders hervorzuheben. Mitte Juni, _ wird der | Gönner des Vereins gete>t.

Stellen, wo de

fruste gebildet Auf jeden Fa

bestellung erheblih verzögert.

Tierkrankheiten und Absperrungs®s- maßregelu.

aßes im Deutschen Reiche.

Saat die Gefahr des Ersti>kens

hat, und der jungen | rst < der Beginn der Frühjahrs-

ll hat st< dadur rih V.“, „Heinrih VI.“

der Spielzeit endli<, von Wildenbruch-Z „Die Karolinge Lieder des Gury

ses Dram Die Q'igows*", pides“ und „Der

geben die demnächst erscheinenden Bekanntmachungen.

Gesundheitswesen,

des Lettevereins verlesene erfreuliches Bild von der gedeih- er Anstalten des Lettehauses. en is dauernd. Hranstalt des Vereins ist au der Königlichen Staaisregierung eine

materiell unterstüßt die Kochschule räulein Hannemann ver- us an 50 Krankenshwestern Kosten wurden von einem Fadbschule für

Erste Beilage ger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Dienstag, den 4. April

Im Veterinärkorps. Durch Verfü

08 ? ; gung des K -

= Mi etiums. 23. März. Nachbenannte Mieevelerinäre Vei bee

Mi li Arpeterinärakademie vom 1. April 1911 ab mit Wahrnehmung

du: eterinärstellen beauftragt, unter gleichzeitiger Versegung zu en Truppenteilen: Caemmerer, beim Ulan. Regt. Prinz August

Die Journalisten“ Der auf der Generalversammlung

Schülerinnenbesu<h aller er Photographischen

zum Deutschen Re

M Sf.

ihsanzei

Männer angegliedert, d Wilmersdorf Wohlfahrtskurse, die 1911. tetter, Obersekunda der Haupitkadettenanstalt, als b eter She j E und zwar im Inf. Negt. Alt Württemberg. Nr. Tr OTNE, A

Berlin, Schöneberg un Aus der Reihe der der Leitung von iger Krankenkochku Die entstandenen Die neu gegründete

d Mädchen entwielt si< Protektorin des

Personalveränderungeu., Stuttgart uttgart, 29. März.

Königlich Preußische Armee.

Schneiderei für gebildete Frauen un Fähnriche usw. Ernennungen, Beförde-

O ffiziere

en bilden: „Der Mennonit“, Frau | ¡e | befriedigend. Ihre Majestät die Kaiser

Die Rabensteinerin“ Die

rungen, Verseßungen usw. Venedig, 27. März. Rohde,

Februar mit Ihrer Köntg- i ; ) -

M Na NL ura: Drag, Meg, Nr. 6, iy das Drag. Regi. Prinz von Württemberg (Posen.) Nr. 10, Weber, beim Königsulan. Regt. Darmstadt, 31. März. Nachstehenden Angehörigen des Groß

, . . e ro z

Verein am 15.

he König“. Alles Nähere er- | Lettevereins, besuchte den

eines zweistündigen R

(Der Konzertberiht befindet i< in der Dritten Beilage.) Kaselomsky, und einiger

Berbreitung des Ausf

Die Zahl der Aussaßkr amtlichen Mitteilungen am am Schlusse des Vorj

im Deutschen Reiche betrug nah 1910 27 (gegen 23

S <lusse des Jahres (18) auf Preußen,

ahres); davon entfie Bayern und 6 (4) auf H reußen wurde im Beri bauésbehandlung gewesene Brasilien angeste>t hatte, dem Lepraheim im Kreif

Von Hamburg ist 4 Kranken 1 in das Lepra 92 haben das Reichgebiet verlas Hamburg 8 Aussägige, von t wieder verließen. lumbien, 3 in Brasilien und 1 in

Maunigfaltiges.

<téjahr ein seit 190 Berlin, 4. April 1911.

Seefischer aus dem

Vorjahr übernommenen se Memel übergeführt w

ahres das Reichs-

haben ang: blih die Krankheit er-

Unter dem Vorsiß teuffel ist ein Komitee zu Blumentag nabme von Gro

in Kranken \sammengetreten,

Memel zugeführt. von den au beim im Krei

ß-Berlin) im Laufe Der Zwe> dieser Veranstaltung if an fremdem Elend, und zwa Fugendpflege sozialer und gesamte öffentli Gelegenheit gege Linderung Éôrp einzelnen Städ hierfür geeignet erscheinen Hauptertrag soll den einrictungen überwies Deckung der entstandenen eventueller Uebers{<uß zu glei veretn, der „Frauenhilfe", forys und dem Prov gestellt werden soll.

Neu hinzu 3 im Laufe des Von den Zugegangenen <e Wohl ist, tatkräf ben, sein S erliher und 3 ten und Gemeinden u den Tag im fomitees für ihre eigenen JIugendfürsorge- dein Hauptikomitee verbleibt zur Unfosten nur ein kleiner Betrag, dessen Kiel, 3. April. (W. chen Teilen dem Vaterländischen (aba bofs fand beute nahmittag

rmee- | auf dem Panzerfre

ande der Iugendfürsorge zur Verfügung Marinepfarrer De hme

sittlicher No

mt meldet den Ausbruch und Klauenseu<e vom Viehbofe zu das Erlöschen der Maul- tralviehbhofe

Das Kaiserliche Gesundheitsa das Erlöschen der M Mainz (Großherzogtum lauenseuche 1. April 1911.

Hessen) und

vom Zen en werden,

Militärbilfsvereinen des I1I.

Christianstadt a. nd die Po>en ausgebro gestellt. Eine

ültigen Festste

i (W. T. B. ind ärztlicherseits

Zum Zwe> einer end-

Regierungs-

chen. Drei Fälle bereits gestorben. te am gestrigen Sonntag eine

Fn der Heilig-

über 11000 #4 aus.

herzogl. Gend. Korps, unter Verseßung in d i

gese Een Pension, mit Wirkung A L April L E S den ben Sar Dag ; De N Lama des Gend. Distrikts N Mitte B A L erst, den seitherigen Oberwacht- Wetzel der Charakter als Lt.

Kaiserliche Marine.

Ernst Prinz von Ratibor und Corvey Prinz ähnr. zur See von der Marineschule, ienstverhältnis, zum Lt. zur See vor-

Ves) M “PRLS A ra ; Bieten (Brandenburg.) Ñr. 3, Mandelkow ‘bei eat, Ring äger zu Pferde Nr. 1, Friedel, beim e Bea

riedri< von Baden (Rhein.) Nr. 7.

annov.) Nr. 1 egt. König

\fin Viktoria riedri 111. (2. S

Luise und besichtigte währ undgangs sämtliche im vollen befi Führung der Vorsißenden, erren des Vorstands.

Mitteln und aus Stiftungeu

lihen Hoheit der Prinze re<t von Preußen (Litthau.) Nr. 1 verseßt.

Achilleion, Corfu, 1. April. v. Sperli und E. n M in Genebmigung seines E Ee hs de i ur Disp. und gleichzeitig è L Königin Elijabeth Gardegren. Regts. Nr. ee p va S Sw, Major und Kommandeur der 31. Kav. Brig., in Genehmigung Î e E IARE mi ver een Pension zur Disp. geftellt. À - : e un L Kommandeur ommandeur des 1. Garde- n ajor beim Stabe jäger zu Pferde Nr. 1, unter Verseßung zum 1. d 2 t der Führung dieses Regts. beauftragt. E E s ehrer am Militärreitinstitut, zum Stabe des Regts. Königsjäger zu

lichen Institute unter d Damen und H

stellen gab der Letteverein aus eigenen Wilhelm Ploch,

Wilhelm

m Abendhimmel im

ihr helles Licht auf F. S. Archenhold „Vereins von * (unter Vorführung handeln wird Aus dem Vortrag en : Venus in Mythe und Get MAt:

XIII. (Mönigli<h Württembergisches) Armeekorps.

r. 13, der Abschied bewilligt. ârz. Rommel,

Stuttgart, 24. März. v. Herrlinger, Wirkli

; , 24. v N , Wirkli i

Arret und vortragender Nat im Krie Seliflerium, p B Le T erkriegsgerihtsrat bei dem Generalfommando des Armeekorps,

der Venus“, die jeßt a fiamfeit der Laien dur< das der Direktor Dr. tungs8abend des nwarte“

_eUnser Wissen von der Frau Landesdirektor Freifrau von Man- S Trutet O len, a, um die Abhaltuvg eines | qm morgigen 271. Beoba Provinz Brandenburg (mit Aus- | Freunden der Treptower Ster des Mat oder Juni vorzubereiten. | zahlreicher Lichtbilder), Abends 8 Uhr

31. März. zu Hohenlohe-Schillingsfürst, unter Belassung in diesem E der Fan

on Hohenzollern Dur(hlaucht, Lt. à la suite des ü ürst Karl Anton von Hohenzollern ( Ferélchs) Medi E vorbehaltlih der Patentierung in

Offiziere, Lt. im T ratabat:

Teilnahme weitester Kreise | seien folgende Abschnitte hervorgeho

lt es diesmal, alle die auf die 9 : estätigkeit, die in hbygienischer, als Tenn S Lt: AU d lisher Hinsicht von so großer Bedeutung für das | der Venus; ihre Tages- T

Pferde Nr. 1, Hellwig, Rittm. und Lehrer an der Offizierreitshule st zum Militärreitinstitut, önig Carl I. von Rumänien örderung zum Rittm., vorläufig ohne

as phosphoresiierende zrnererschetnung; enusdur<gänge ; der an- bältnisse auf der Venus.

dieser unter Verleihung des Titels Geheimer und Oberkri t ; : erkriegsgerihts- íta M its “g Ansuchen mit der geseßlihen Pension in den Ruhe-

der Kaiserlichen Marine angestellt und der Marinestation der Ostsee S B i Arenberg, unter Ernennung Lt. zur See vorbehaltli<h der Patentierung in der Kaiserlichen

in Paderborn, in glei i Preußer, Oberlt. in B Ren

(1. Hannov.) Nr. 9, unter

Fle>e und H die Eispole

d Jahreslänge; V Prinz Eberhard von

zu fördern. Einem jeden ist he .

; i: geblihe Venusmond Temperatur un

Hei, oe COn B i M Vor dem Vortrage wird mit dem gr Nen. zeigt. Nah dem_Vortra

lassen, selbständig einen ihnen Frübjahr auszuwählen. Der Gäste haben Zutritt.

Grobe beigeseßt.

Konsütorialrat Friedrih am Freitag, den 7. April | leßten vom Kreuzer

straße, veranstaltet der

ommission in d. ÏF., Abends 8 Ubr,

CGhristianstadt. L bis A et Le Passionsbilderpredigt, bei der unter

\{i<te Chrisi Bilder vom Leiden, Sterben ;

ds auf einer 5 X 5 m großen Fläche er- Hattingen a.

lärenden Bibelworten wird von der Gemeinde s{hwerer Zusamm

Orgel ein entsprehender Choral angestimmt. | eignete sih zwischen Berg herunterkommen

B.) mtlicer Feststellung 46 Fälle von

denen 26 tödlih verlaufen f baesandt worden. aßnahmen getroffen worden.

Verlesung der Passionêge

nd nah a und Auferstehen des H

Malang auf Java Pest vorgekommen, von mebrere Aerzte nah Malang a

Meiterverbreitung sind strenge

Berhütung der

unter Begleitung der Eintrittskarten für E der Küsterei (Planufer ufer 9), bei dem Kirchend Abents am Eingarg der Ki den Bau eines Gemeindehau

Theater und Musik.

<en Opernhause

E. Humperdin>s auptrollen sind die Bronsgeest,

Mittwoch, eine „Königskinder" Artôt - de Padilla, Goeße, von E <wind und Lieban beschäftigt. Kapellmeister Dr. Besl übernommen. \pielhause gehen morgen „Die Szene. Die Damen P

findet morgen,

Königli In G Musikmärchen

Wiederholung von fiatt; in den H Herren Kirchboff, Die musikalische Leitung hat der

Im Köntglichen von E. von W

Der Spar- und Bauverein

am Sonnabend die Feter der 44 auf Pankower Ge

Es handelt si

ildenbru< in straße 43/ biet errichteten Lebrerinnenbeim-

rwachsene zu 30 -$, für Kinder 15 H sind in

95), bei dem Gemeindehelfer Arvrold (Plan- unten am F ße des Berges halte iener Gendiies (Zossener Straße 50) und de zu haben. Der Reinertrag ist für ses bestimmt.

„Lehrerinnenheim“ beging hung der von ihm Wisbyer-

dabei um ein Unternehmen auf genofsen- E zollern“ mit dem

Karolinger“ Willig und Steinsie> Zimmerer, S rollen. Das

Geisendörfer,

Nallentin spielen die Haupt- d, wie es seit mehreren

Spielzeit auch

fi, ohne die

sowie die Zwe> ist, den Berliner Lehrerinnen | Pr inze

Kraußne> und óniglihe Schauspie

rundlage, das selbit erhält. Sein Zn ter und ibren Bedür

\caftliher G nehmen, aus si die Erlangung

taegemann, in diesem

Wohltätigkeit in Anspruch zu

fnifsen angepaßter Wobnungen | gangen.

haltéverhältn'}sen entsprehenden Preise zu erleichtern. Saloniki,

ogenheit ift,

Fahren seine Gepfl hen Vorst

Fahre mit zykli Preisen bes Anfang Mai Zyklen vorgesehen. ä ustspiele, die i Wirkjsanikeit behauptet haben, \stebung geordnet. brochener Reibenfolge die na aufeinander folgen: Lessing: - tíhuldigen“, 1768, 1804. Bauernfeld:

zu einem ihren Das Gebäude, t 45 Ein- bis Dreizimmerwo ntralheizung und Warmwass l möblierter Zimmer für Damen, die feinen selbständigen

i volfstümlichen oden der laufenden find drei solcher

ellungen be leßten se<s W

bis Mitte ist, enthäl

kleinere Anzah Hausbalt fübren, vorgesehen, NVerfügung steben ‘und für die Auskunft “über d orsißende des Vor

lplan in unverminderter is< nach der Zeit ihrer Ent- bis 25. Mai in fast unun'er- ter Autoren 1763, Goethe:

< ständig auf dem

So werden vo stehenden Wiispiele teu Minna von Barnhelm“, in Verbindung mit Kleist: „Bürgerlih und

gerichtet ift. erteilt die V 8. 59, Urbanstraße 69.

stands, Fräulein M. Schulteß, Berlin

brochene Krug“, romantis<“

Gesangstexte von Alfred Schönfeld, Musik von F. Gilbert.

Neues Schauspielhaus. Mittwoh, Abends

Theater.

uspiele. Mittwoch: Opern- tsvorstellung. Königsfinder. Text von G. Romer. Musikalische Leitung:

7x Uhr: Faust, L. Teil. Donnerstag: Das kleine reitag : Faust, 1. Teil.

onnabend: Zum ersten Male:

Königliche Scha Schokoladeumädcheu. baus. 90. Abonnemen Musikmärchen in dret Aufzügen. Wienerinnen. . Humperdin>. llmeister Ble<. Reaie: Herr Anfang 74 Ubr. 93. Abonnementsvorstellung. Die Akten von E In Szene gesezt von H Anfang 73 Uhr. Gastspiel des „Slierfeer Direktor Xaver Terofal). t Gesang und Tanz in Mußfik von

91. Abonnementsvor-

Musik von Herr Kavellm regifseur Droescher. Schauspielhaus. Karolinger. von Wildenbru. RNRegaitisseur Keßler. Neues Operntheater. Bauerntheaters“ (Leitung: Jägerblut. 5 Akten von Iosef Krägel. Donnerstag:

Komische Oper. Mittwo<, Abends s Uhr:

Die vérkausfte Donnerstag: Freitag: Hoffma Sonnabend: Orp

A ; Orpheus in der Unterwelt. und Armont

nns Erzählungeu. heus in der Unterwelt.

Trauerspiel in 95 Abenteuer. ;

O. (Wallnertheater.)

rtheater. s Tartüff.

Abends 8 Uhr: Das Urbild de fünf Aufzügen von Karl Gugtßfkow. Maria und Magdalena.

Volks\ftü> mi Benno Rauchenegger. Anfang 8 Uhr.

(Gewöhnliche Preise.) Rigoletto. in vier Akten von Giuseppe f

Schauspielbaus. 94. Abonnemen Braut von Mesfina. Chören von Friedri Siller.

Neues Operntbeater. Gast Baunerntheaters“ (Leitung: D Der Paragraphensc<uster. mit Gesang und Tanz in vi Naudeneaaer und Konrad Dre Kaiser. Einstudiert vom König Konrad Dreher.

Deutsches Theater. Mittwoh, Abends 74 Uhr : ¿mittags 5 Uhr: Faust, 2. Teil.

Mittwoch, Lustspiel in Donnerstaa : Freitag: Egmont.

Charlottenburg. Der Traum ein L in vier Aufzügen von Franz Grillparzer. Donnerstaa : Ein idealer Gatte. Freitag: Gabriello, der Fischer.

Anfang 7} Ubr. tsvorsteluna. D Trauerspiel mit Anfang 7# Uhr. „Schlierseer ireftor Xaver Terofal). Ländliches Volkéstü> er Aften von Benno Musik von Emil C [. bayr. Hofschauspieler Anfang 8 Uhr.

Mittwo<, Abends Dramatisches Märchen

stens. (Station: Zoologischer

Mittwoch, Abends 8 Uhr: Burleske Operette in Mußk von Oscar Straus. Die lustigen

Theater des We

Garten. Kantítr. 12.) Die lustigen Nib 3 Akten von Rideamus. Donnerstag und folgende Tage:

Nibelungen.

Lustspielhaus. Abends $8 Uhr: Die grüne Ne Alt - Berlin mit Gesang und

ag und folgende Tage: Die grüne

Faust, 1. Teil Donnerstag, N Freitag: Faust, L. Teil.

Sonnabend: Faust, 2. Teil. Kammerspiele.

Mittwo®%, Abends 8 Ubr: Die Königin.

Donnerstaa: Sumurúûn.

Freitag: Die Königin.

Sonnabend : Sumurûn.

Berliner Theater. Bummelftudeuten. in fünf Bildern na< E. Pohl und Musk von Conradi.

Donnerêtag und folg 100. Male): Bummelstudenten.

Lessingtheater. Die Frau vom Meere. Donnerstag und Freitag:

(Friedrichstr. 236.) Mittwoch, Ein Stü> Tanz von Toni

íImpekoven.

(Direktion : Richard Alexander.)

Fernanuds Ehefoutraft. s Feydeau.

Residenziheater. Mittwoch, Abends 8 Uhr : S@&wank in drei Akten von (eor deutscher Bearbeitung

Donnerstag und fo

Mittwoch, Abends 8 Uhr:

Posse mit Gesang H. Wilkens.

ende Tage (Freitag: Zum

von Benno lgende Tage: Feruands Ehe-

eater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) Polnische Wirtschaft. Tanz in drei Akten von Okonkowsky, bearbeitet von I- Kren.

Thaliath Mittwo<, Abents 8 Uhr: Schwank mit Kraai und

Mittwo<, Abends 8 Uhr:

Gesang und

Glaube und Heimat.

eilt. Buch,

Stuttgart, 27. März. ilbelm“, als

Kaiser Franz Jo vom 1. April pi

Hörstke, Oberlt. im Füs. Regt. ab auf ein J ehufs Di E O Se , , 4 a r [4 f Gewehrfabrik in Spandau nah Preußen E e eung bei der

Marine angestellt und der Marinestati

Lt. zur See on ¡Stabe Sie Sifffes Ostsee zu egleiter des Lts. L s

Hohenzollern Durchlaucht E, ee Prinz Franz Joseph von

tent, als Lebrer zur Offizierreitshule in Paderborn ver ,— eht. geseßlihen Penfion M dea S &T melten: ‘Felt! Sen fet ; r, Feldw. a. D., bisher in der Schloßgardekomp., der Charakter als Lt. Leben.

Venus“ ge- | Nachts der Mond d Berge jeßt gerade günstig zu sehen sind.

i Fernrohr die , bis 12 Uhr rüger, Oberlt. im 4. h von Oesterreich

beobachtet, dessen Krater un

r Kapelle des Marinefried- Opfer der E eine Trauerfeier me] bielt die Gedächtniêrede. die re< mit Kranzipenden ges{nü>ten Särge in er den Verwandten waren

Kreuz-Kirhe am Halleschen Tor, Blücher- | offiziere und Kameraden der Toten „Vor“ ist

T. B.) In de für die d

Sodann wurden einem gemeinsamen

ahlreihe Marine-

efinden der Ver- [lig zufriedenstellend.

Verichte von deutschen Fruchtmärkten.

Ein folgen- Straßenbahnwagen er- Ein den steilen Winzer t voller Wucht auf Eine große An- hnen viele \{<wer.

d. Ruhr, 3. April. (W. T. B.)

Winz und Linden.

der Wagen stieß mi nden Wagen. leßt, unter i

(Spal nah übershläg Schätzung verkauft Doppelzentner (Preis unbekaunt)

Marktorte

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner niedrigster

niedrigster |

niedrigster | böster #6

zahl von Personen wurde Ver Weizen.

r Redaktion eingegangene Depeschen.

xil: ‘(W.T. B.) Die Kaiserjacht deutschen Kronprin sin ist heute vormittag nach

(W. T. B.)

Nach S<hluß de l

Ostrowo .

reau 6: é i

e : ls aan 0h i. Schl.

Slettifen s

Kor fu, 4. Ap zen und

Brindisi in See ge

J\\sa Bolietinaz, träger in Cetinje stellte, 0 Genossen von- Podgorißa nach U

=* zua Ju U W

4. April.

das mit einem Kost: naufwande von 485 000 errichtet der sich dem türkischen Keruen (enuthülster Spelz, Diukel, Feseu)

Bakeenhansen

hrungen mit Küche und Bade- heute mit ungefähr 20

erversorgung. Ferner ift eine gebracht. < einige Gesellsbaftéräume zur

Geislingen . Meßkirch

«s Ö D dO I SASS P

teinschaftliher Mittagstitd em (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Ersten,

senschaft und ihre Bestrebungen

Zweiten und Dritten Beilage.) Roggen.

Strehlen i. Sehl. Swulrceiter. Herr Erusfft Schumann, Grünberg i. Schl. dressuren. Reiterfamilie Frediano. Löwenberg i. Schl. .

Donnerstag und folgende Tage: Poluische Wirt- Fratellinis, schaft. F

b a E . « 0 S S :

Zwergclown Um 94 Ubr: Die

(Die Her- Jllertifsen .

Riedlingen .

s als Kunstreiter. Aus fstattuugäpautomime /--

b a S Ln

Q S 04.0. 044 S

maunschlacht).

Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof riedri<hstr.) Mittwoch, Abends 8 Uhr: Hippolytes benteuer. Schwank in drei Akten von Nancey

Donnerstag und folgende Tage: Hippolytes

Modernes Theater. (Königgräßer Str. 57/58.)

Mittwoch, Abends 84 Uhr: Colette, eine au- ständige Frau. Schwank in drei Akten von

Alexander Engel und Julius Horst. Donnerstag und folgende Lage: Colette, eine

anftändige Frau.

Konzerte.

Saoal Lechstein. Mittwo&, Abends 74 Uhr: Konzert von Paul Kochaúski (Violine). Am Klavier: Josef Kochaústi.

Beethoven-Saal. Mittwo, Abends 8 Uhr: Kilavierabeud von Rudolph Ganz.

Choralion-Saal. Mittwoh, Abends 74 Uhr: Konzert der Quartette Helene Hornung und Albert Bachrich.

Pirkus Schumann. Mittwoch, Abends 74 Ubr: Automobilüberholungêrennen in der Luft. Größte Sensation, ausgeführt von La belle Georgina und ihrem Partner. Um 94 Ubr: Der grofe GCour der Shmuggler, sowie: die übrigen Spezialitäten.

Pirkus Busch. Mittwoh, Abends 7# Uhr: Große Galavorstellung. Bon - Bon, der sprechende Ueberhund. Frl. Marta Mohnke, Schv!reiterin. Mous. Cariot: Hindostanische Jongleurkünste. Herr Burkhardt - Foottit,

E S E E R T E D ORER E

Familiennachrichten.

ard von Lewinski mit Hru- iegler (Kottbus - Berlin). râfin von Mestphalen z1n Breidbach Bürre®- . Rittmeister Oswald Frhrn. von Marianne Schlief Or. jar. Friedrich Wilhelm

von Gerlat- Eine Tochter: athusius (Halle a. S.). (Korbsdorf bei Ernst Frhrn.

Gerste.

I

m8

-

Frl. Irmeng Leutnant Walter von Maria Theresia Fürstenberg, geb. heim, mit L Kap- herr (Potsdam). wit Hrn. NReferen>ar von Philipsborn (Berlin).

Ein Sohn:

Bott\chow). Dr. S. von N fred von Kobylinski Wormditt O.-P-.). Hrn. Leutnant von Gagern (Berlin).

Gestorben:

Verlobt: ua is . Braugerste

R S

Strehlen i. Schl. Grünberg i. Schl.

|

Freiin von

JIllertifsen x Riedlingen .

F n A E S A E

SRS

Geboren: Parsow (z. Zt. Hafer. Hrn. Professor

Streblen i. Sh Grünberg i. Schl. . #öwcnberg i. Schl. .

Agnes von Pfuel, geb. ). Fr. Mathilde vos nheim (Stargat arie von Clav® N Do i . Hoffmann (Fra Knoblauch, geb.

Verw. Fr. Gräfin zu Dohna (Berlin Wedel, geb. Freiin von Wan Verw. Fr.

p

i. Pomm.). Bouhaben, geb. Coninx Anna von Waldow, ge Doralice von

) rt von Sichar1shoff (Stendal).

D S 6d

E ZZ

Niedlingen ¿

Bemerkungen.

mia

j Ÿ | j

Verantwortlicher Redakteur : Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburgsg-

Verlag der Expedition (Heidrich) in B erlin- Buchdru>terei und Verlas® Wilhelmstraße Nr. 832-

Dreizehn Beilagen < Börsenbeilage und Warenzeichen beilage Nr. 27 A und 27 B),

ngabe zu Nr. 5 des

(einschließli<h der tlichten Befanntmach

Kalserliches Stattstis<hes Amt. van der Borght.

| 4 41 | A] \

Dru der Norddeutschen Anstalt Berlin SW-,

(eins{lie® li

sowie die Inhaltsa lichen Anzeiger Nr. ® veröffen betreffend Kommanditgese und Aktiengesellschaften, 27. März bis 1.

e Woche v April 1911.