1911 / 82 p. 18 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[974] A 7 R zie Gesellicaft ist aufgelöst. Gläubiger tele bellen ihre Forderungen beim unterzeidneten

l T: A E t füu Körperkulturartifel

mit beschränkter Haftung i. Í G. Ohbme, Berlin W. 35., Am Karlsbad 22.

5005 Befaunntmacung.

ie A dem Aktenzeicen 167. H. R. B. 3402 des Kal. Amtegerichts Berlin-Mitte eingetragene Credit- Gesellschaft mit beschräufter Haftung in Berlin, Beruburgerstr. 27, ist von Amts wegen Een Unzulässigkeit der Firma gelöscht worden und

Liquidation getreten. Der unterzeichnete Liquidator fordert hiermit Gläubiger der Gesellichaft auf, ih bei der Gesellschaft zu Händen des Liquidators zu melden.

Neunte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

2 S2, Berlin, Mittwoch, den 5. April 1911.

Der Inhalt dieser Beilage f

m j [haft E. V inladung der Berlincr Rettungêgesellscha v e diesjährigen ordentlichen BU ees versammlung auf Dienstag, den 25. April c., Abends $8 Uhr, na< Stegligerstr. 57. Tagesorduung : e 1) Bericht und Recbnungëlegung des Voritan für das Jahr 1910. Erteilung der Entlastung. 9) Wabl von 2 Rechnungsrevisoren fär D Fahr 1911. L ) Wahl von Mitgliedern ¡um Gesamtvorftank A Stelle bee statutengemäß autscheidenden Mitglieder. “Petitas Rettungsgesells<aft E. V. : Der Vorsitzevde des Gesamtvorstaudes: Prof. Rotter.

1914 Le Cenoervateir, Lebensverfihernngs-

gefelisgan Rue Lafayctte eueraldirektion: Paris, ue La 9 s Direktion sür dos Deutsche Neich: Berlin W., Victoria-Luise Plas 7. ___ Dounerêtag, den 20. April cr., im Geichäfts- lokal der Gesellshaft zu Paris, 18 Rue Las2yet!€, pünktlih um 24 Uhr Nachm, ordeuiliche Ge- nueralversammiung der Versicherurgsnehmer der Lebenéversiherungégefellshaft Le Conservateur. Ta r E n A icoia ] lesung des Berichts des Verwaltung?rat® P a E Rechnungsfommissarez über dic Geschasts-

und die

Bekanutmachung. G N der ami 13. Februar 1911 in Leipzia ftatt- gehabten Generalversammlung der Firma Staudt & Co. Gesellschaft mit beschräufter Hafiung, früher Meierci und Fettmilchaustalt Staudt & Co. Geselischaft mit beschränkter Haftung, mit dem Sitze in Vilbel it beschlofsea worden, das Stammfapital von 45000 4 auf 22500

en. '

U A 58 des Reich8gesetes, betr. die Gesell, schaften mit beschränkter Haftung, vom 2 4. 1892 wird dies bierdur< befannt gemadht. Gleichzeitig werden die Gesellshaftêgläubiger aufgefordert, ibre Ansprüche bei der Gesellihaft anzumetden.

Die Geschäftëführer :

S I iti deli PAS g nie Cg R G EA

in welher die Belanntmachungen ans den Handels, Geier, Zeik, Genest S TERE SP S T T T : weler d j d andels-, - s nofsensafts-, en- gittern, der lirbeberret8eintragêrolle, über Warenzeichen, Patente, Gebrausmuster, Konkurse fowie die Tarif- und Fabrplanbefanntmahungen der Éisenbabnen enthalten find, erscheint auc in einem tesonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche PLCi, (r. 824.)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih kavn dur alle Postanstalten in Berlin für | Das Zentral-Ha r das Deutsbe Reich erscheint in der Regel tägliß. Der

Einzelne Nummern kosten 20 „4.

M üller. Staudt.

7 Bekauntmachung. :

g tf MWestpreußische Landschaft Hat bis zum

Weibnadtétermin (20. November) 1910 an Pfand-

igt und in Umlauf gejeßt: _

s . 10711 600

1827 000 ,

89 742305 ,„

92 543 400 ,

A 1.141300

Im ganzen . . 125 965 605 H

enstituts weisen na< dem Abschlusse

fta- Rasse vom 20. Märi 1911 f:

8 055 006 #4 79

briefen au8gefertig 3% I. Serie 39%. s

34 © - En.

_ “A

1) des Werts der z äf betriebe dienendenGrundstüd>e

lage der Gesell'<aft, über die Bilanz

Fabresre<nung. E 9) Prüfung, Genehmigung und Abs#luß der “und der Jabreèrednung. E 3) JIäbrlihe Ersaßwahl für die ausscheidenden Mitglieder des Vermaltungérats und die aus-

scheidenden Rehnungskommifssare. L as Ieder cinberufene Berficber Ger fann fu dur< ein Mitglied vertreten lajten, (b drbsigies Mitglied der Generalversammlung Uit, 1 do< mit der Maßgabe, daß ein Levollmäbtigter niht mehr als 5 Stimmen baben darf (Art. 74 der

Sagungen). D

Generaldirektor : Félix Leseur.

[1938]

Landschastlicher Kreditverband dei der Bei Eng, Lichtenrade, Prinz Heinrichstr.Nr.4.

sür die Provinz Schleswig-Holstein. / Gemëß $ 11 Abs. 2 der Sagung wird biermit tefannt gemacht, daß am 31. Dezember o erworbenen Hypotheken ._ 6 438 964 800, gg tie in Zirkulation befindlichen as selbst be- Pfandbriefe C f Tilgungsguthaben der Mit- G «aa A und der Reservefonds betrugen. Die Ta r Kiel, im März 1911. Der VerwaltungSrat. R. Bebr.

Rechuungsabs<l1uß lustre<hnuna für das Geschäftäjahr vom

Bilanj Bais notariell beurkundeten Besbluß ter Gejell- s<afterversammlung des Central-Automats, Gesell- schaft mit beschränkter Haftung zu Cassel How 47 05) 400,— | 3. März 1911 ist tas Stammkapital der Ges / saft ven 50 000 4 auf 25 000 herabgesetzt, 2130 537,97 | was bierdur< öffentli bekannt gemaht wird. Zu- 663 271,52 | glei werden die Gläubiger der Gesellshaft auf- gefordert, fich S R lorsteuer wird vom Verband getragen. Cassel, den 28. März , i Central-Automat 6&6. n. 6. ©. F. Hartig.

Der Saupbevollnächtigte und Direktor für das Deutsche Reich: Eugen Goldheim.

1910}

x. Januar bis 31. Dezember 1910. E. Ausgabe.

I G r N

I. Gewinn- und Ver

undHäuser— einschließli des

Mobiliars —von 1 1046504 E E Ei E See:

9 a. für noG nit verdiente Prämien (Prämtien- She). Eo * °

b. Schadenreserve. . . . . R L

2) Prämieneinnahme abüglih der Ristorni: e

2 U Prämien (Vorprämien) für direkt geschlofiene

Versicherungen f

I. Vieblebenéversicherung

11. Fuhrunfallverficherung . . . . :

111. Versicherungen zu festen Prämien

b. Nachschußprämien o e

3) Nebenleistungen der Verficherten :

a. Gintrittsgelder . Eee

b. Policegebühren . .

c. Porto und Stempel .

d. Beiträge für Obrmarken

e. Regulierungékoften

des Ausstattungskapitals für ¡ie Landschaftlihe Bank der î Westpreußen zu im Betrage von bé, - 3) der auéftebendenKurédiferenze- zus{üfse und Vorschüsse von 365 715 Æ, TUNna d a G Q w n Si je heitsfonds ausschließlich der auéstebenden Kurêdifferenz- : : ¡ushüfse von 137904 #. ._256: 21 L Im ganzen 17 825 541 6 87 -) und sind bis auf 356 896 4 87 A in Westpreußischen bezw. Zentralpfandbriefen zinsbar ongeies ienwerder, den 21. Marz : aoaial, Westpreußische General -Lands <hafts- Direktion.

Braudversicherungsverein Preußischer Fors- eamten. inundreißigstes Geschäftsjahr 1910. S Rebeungsabtcink.

A. Einnahme.

e. «e intrittégelder für 1909 1910 1909 1910

umme .

D. Ausgabe. 1) Mehrausgake für 1909. 2) Zablungen in Brand- fällen für 1909 .. 3) Zablungen in Brand- fällen für 1910 . . 4) Belohnungen . .… 5) Reisekosten an Schäger 6) Verwaltungskosten . 7) Prämie für die Unfall- versiherung an die Mannheimer Ver- siuherungégeseTidaft

Summe .

C. Mchreinnahme .

Bilauz.

Vermögen. i

Q 150 210 ros.

Si 199 Æ L 0 $ Cu

(Kuréwert 94,0 buchforderung :

C 5/2 Preußische Kon-

26 573 51 160 085 16 7 640 60

w Q 14 fas Cn e+ x

3 f

betraacnden 32 D s als Ls Anr derts Staateis{usttud T4 i E c Zeit vom 1. Oktober bis 31 pfen zember 1910. . . - S T r 24 5) Wert der Serte L B f - S dhrant,

r 7E -

C Grertits neue des VDaupivo

A. Einnahme. E

f. Zinsen f. gestundete Prämien 4) Erlös aus verwertetem Vieh : j I. Vieblebenéversiherung

A

TIL.

N i

1) NRü>kversicherungsprämien . . : 5 Entsädigungen, abzügl. des Anteils der Rü>- ve: sicherer: 5 a. für regulierte Schäden: [. Vieblebenéversußerun . aus dem Vorjahre -. . . - . aus dem lfd. Jahre S(badenreserhé > ce» 11. Fubrunfallversiherung . aus dem Vorjahre Pa

1 O ry s _ 2

» CN

A Est-

|

73 546/12

168/90)

> 1

© pn O G3 pt Mf O O L N O D “D o E _

G | W |= O

G O

1 0 S

L O5

503 866 60)

pen Ci o

C T Lo

"n O

(7 U0 PS de [S2 ZES

7

=-) dim

[7m] D R S

(5

14C I 2 149 Lad

Ri

Gd

5 f

C trat |

. aus dem lfd. Jahre .y x. Schadenrejerve . . . W. - - 111. Versicherung z¿- f. Prämien . aus dem Vorjahre . . 13984,92 . aus dem lf». Jahre 468 177,20 . Schadenreserve - 21 704,48 2) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäfts- j T- . - « - * g no< rit verdiente Prämien (Prämien- N überträge) . S N S e 4} Regulierung: kotien icherung ramien 5) Zum Reserv-fonds: H p d i M Gintritt2geld gemäß $41 Nr. 1 der Sazung i 373: (Pos. A, 33) E S A E N | p. Ueberschuß der Berl. 3-f-P. . .- - c. 19/6 d. Vorpr. v. # 539 686,— gemäß $ 41 Nr. 3 der Satzung... --+- -- a Uebershuß d. Fuhrunfallverf. . 6). Abschreibungen auf: h a. Inventar 6 b: Fordecuim eo o 7) Verlust aus Kapitalanlagen . .... - + i) Der 2 gen C 8) Verraltungskosten, abzüglih des Anteils der | Nüekversicherer :

:… Provifionen und sonstige Bezüge der Agenten ces b. fonflige Verraltungskofien . E | 9) Steuern, öffentli&e Abgaben und ähnliche Auf-

1 Î N pa | 10) Sonftige Au2gaben : S 2 736/66

11) Use E E 3 83 333 98) Gejamtau8gabe . L D V

den S<luk de3 Geichäftäjahrs 1910.

Vilanz für

f das nédfe Fabr :

1) Forderungen : a.

E.

2) Kassenbestand . 3) Kapitalanlagen : 4 E e S = Se Sue wae R E a E «nals

6) Inventar a E N U T

2 020;—

Thet S P E 7 540 69

Z “cit Meitreinnabmæe

A 205 Di

Lama Ce T Gas E

4) Ueteriduß

Es 0 ZSS U

Berlin, tex 10. Mêrz 1911

Hauptvorstand de s Branudversicherungëê-

30 000

7,30

147 03580

196/50 2 145

M

T.

vercias Preußischer Forftbeamtea.

t emer ETU e e > D 2 F % A

G Tr

mau

30 | rämie

4 C

tände der Verficherten . . : b. Auéftände b. Generalagenten und

R s e. Gutbaben bei Banken . à. Gutbaben tei anderen

run@Œunternebmungen

ieitens dzs Vorstands dem AufsibitSr2

beschlossen. Aus tem Auffichtsrat |>ieden aus: 27 fificin-Srcbnubof. Cémtliche Herren wurden wie

f us

vos: Bos, eN Bleiben .

a. für no< ni b. Schadenreserve arkautionen Sonstige Paijwa : L 7 t anderer Versi&erungunternebmungen S, des Aufsichtärats, d. Generalagent bezw. Agent

1 der Versicherten .

) Ueberträge auf s L L 13 972.66 A ß n erdiente Prämien (Prämienüberträge) 2 L E » « . . . * . * 67 643:73 2 07162 1 379725 9 62901

VBersiche-

ß pro 1910 . nSversuberang : s D L aaa o Fe ou e

Hierzu sind getreten gemäß S 41 der Saßung . - - - - [2 avon sind aemäß $ 41 der Sa A-Sgaben verwendet . . .

gung zur De>uxg der

Fubrunfallversißerung: > 311 - f J Bestand am 1. 1. 1910 L a6

Hierzu \ind getreten . . . Ds,

4 509,91

91

Zusammea . TeX1ng der Ausgaben verwendet

0E dis Bleiden . . 4 80091

Gesamtbetrag .

Gesamtbetrag . . Verlin, den 15. März 1911.

Central-Viehversicherungs-V Der Vorstand. D T e j uvosmréßig geführten Büchern des Central-

E h

Borstebente Bilanz î wie die Sewinn- und Verlaitre u geiurtten.

ereinftimmung ge

Nereins a. G. ir Ue

Verlin, den 28. März ; Der für das Kgl. Kammergericht,

2c a4 fa T7 Pr an Îa hn ret Die Rechnung ift von uné f2hlid gepruft und haben Beelixn, den 28. März 1911.

191.

is S R U L i Laudgeriht x, IE u. IL5 beeidigte Vöcherrevisor : Emil Hus@éke r feineclei Grinnerungen dag?gen zu maden. Die Nevision2kommission: Äuitnn HDotfmann. : / L : Verluítrechm i wad tie Bilanz wurden in der beutigen Generalversíammlmg Der häftét f erinn- und T nung uad die n¿ wurden in der 9 egi S rier :sterem, ob E. 1g2n, der Generalversammlung vorgeiegt.

Berlin, ten 29. März G. in Berlin. E

: i ; h. Wellstein. A. Liebau. Friedrich Zie i | : 9/6 der auf das Jahr 1910 enifallendea Dor- Kerlin, 4 iebau-Zerli d Ritter autésveñ Werrer-Beriin, RNerti1er A. Liebau-Berlin_ me ane r ein er Revifionskommisfion pre 1911 wurden wiedergewanii: Per: P!

Verftebenter Rechnun ¡luß ift in der Geaera!lrverfa än der heutigen Generalversammiung wur

teten Tergemra d Lecr Fubronternebmer Sustav Holsmann.

Berlin, den 29. März 1911.

Selbstabholer au< du

Sanzeigers und Königlih Preußischen

die Königliche Erpedition des Deutschen Reichsan

Staat3anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „Zentral :

Handelsregister. Aachen.

_Im Handelsregister A 147 wurde beute bei der offenen Handelégesells<aft „Franz Keppler“ Aachen eingetragen: Eduard Houben ist aus der Gesellschaft ausgeschieden und die in Gütern getrennt lebende Chefrau Karl Helmer, Gertrud geb. Küpper in Aachen als persönlih baftender Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten.

Aachen, den 1. April 1911.

Kgl. Amtégeribt Abt. 5.

Aachen. [1691] Im R Ae L A 1175 wurde beute einge- tragen die Firma „Heinri< Spelberg, Hirf apotheke“ in Aachen A ian S ter Apotheker Heinri Spelberg daselbst. Aachen, den 1. April 1911. Kgl. Amtsgericht.

Aachen. [1693] Im Handelsregister A 272 wurde beute bei der Kirma „Ernst Weeber, Sirshavothefe“ in Aachen eingetragen: Die Fi f Aachen, den 1. 311. Kal. Amtégericht. L: Ahlden, Aller. [1694] In das bi-\ige Handelsregister A ist beute unter Nr. 49 die Firma „Gustav Väßmanu, Zentrale für Vichverwertung Abteilung Hudemüblen : Hudemühlen““ und als deren Inbaber If- mann Gusiav Bäßmann in Hud ige- tragen worden. Ahlden, den 30. März 1911. Königliches Amtsgericht.

Alfeld, Leine. Befkfauntmachung. [1695] Zur Firma Georg Herbst & in Alfeld, Gesellschaft mit beschränkter Haftung O.-R. B 1 ist heute eingetragen worden : Der Kaufmann Georg Herbst in Alfeld ist an Stelle des mit dem 31. März 1911 ausg-sciedenen Gescäfts- fübrers Weißeaborn zum Geschäfteführer der Firma betitelt. Alfeld (Leine), den 1. April 1911. Königliches Amtsgericht. 1[.

Altenburg, S.-A. [1697] _In das Handelsregister Abteilung B ist beute bel Nr. 12 Altenburger Actien-Braucrei in Altenburg eingetragen worden, daß Clemens Grumbt nit mehr Vorstand ist, der Braumeister Carl Sorxl und der Kaufmann Otto Thiemann. beide in Kauerndorf, smitglieder sowie Emil Vollandt und Franz Köbler, bei

g, als Prokuristen bestellt sind

?

j e A t wei Vor

[1692]

Abt. 5.

bur Ka oder zwei Prokuristen vertreten wird.

Altenburg, den 1. April 1911. Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Altenburg, S.-A. [1696]

In das Handeléregister Abt. B ist beute bei Nr. 16 Actiengesellschaft Chromo in Altenburg eingetragen worden, daß dem Eberbard Zeh in Altenburg dergestalt Prokura erteilt ist, daß er nur gemeinshaftlid mit einem anderen Prefkuris Gesellschaft vertreten kann.

Altenburg, den 1. April 1911.

Herzogl. Amtsgeriht. Abt. 1. Apolda. [1é „In unser Handelsregister Abt. A ist beute unter “ir. 111 bei der Firma Carl Friedrich Ulrich in Apolda eingetragen worden :

Das Geschäft ist veräußert und in eine ofene Vandelsgesellshaft umgewandelt. Persönlich haftende Besellichafter sind:

a. Glodengießermeister Otto Schilling,

, h. Glodengießermeister Friedriß Scbiiling in Apolda. Die Gesellshaft hat am 31. März 1911 begonnen.

Apolda, am 31. März 1911.

Großherzogl. S. Amtsgericht. I[I.

AsehaMenburzg. Befanntmachung. [1699] Gebrüder Schüßler. Unter dieser Firma be- treiben die Zigarrenfabrikanten Johann S(üfßler nd Julius Schüßler in Glattbah in offener Han- elêgesellshaft mit dem Sitze in Glattbah seit . Januar 1909 ein Zigarrenfabrikationsgeschäft. Aschaffenburg, 28. März 1911. Amtsgericbt.

Bergedorf. ; Eintragung in das Sandelsregister. 1911. April 1. Karl Küfen in Bergedorf. Inhaber: Karl Vermann Emil Küd>en, Kaufmann, zu Bergedorf. Das Amtsgeriht Bergedorf.

Berlin. Bekanntmachung. ; [286] | In das Handelsregister B des unterzei<neten Gerichts ist beute cingetragen worden: Nr. 9051. | F. Apel & Quiel Gesellschaft mit bes<ränkter Haftuna mit dem Site in Berlin. Gegenstand

des Unternehmens ist die Fabrifation von Zu>er- waren jeglider Art und der Vertrieb terselben. Das Stammfapital beträgt 20 009 A.

haft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts. | vertrag ist am 25. März 1911 abgeschlossen. Als | nit eingetragen wird veröffentli<t: Als Einlage | auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft |

Geschäft3- j ( übrer ist Franz Apel, Kaufmann in Berlin. Gefell- | 1

für das Vierteljahr.

Bezugspreis beträat 4 gespaltenen Petitzeile 30 4. »

Insertionspreis für

Handelsregifi er für das Deutsche Reich“ werden heute die Nrn. S2 A., 82 B. und 82 C, ausgegeben,

eingebra<ht vom Gesells<after L Franz Apel in Berlin folgende zu der Zu>erfabrikation erforderlihe Mascbinen: 1 ftesiel, 1 Vacuum- apparat, 1 Dampfwar 3 Arbeitstische, 1 Plastifkmaschine, 3 Eins weizer Maschinen, 1 Bolzenmaschine, taschin 21 Paar Walzen, 2 Wasserkübltiske, 2 Svpindelpr-Fen, 4 Preßplatten, 6 Regale, 2 Küblwendetische, 300 Puderkästen, 4 Elektromotoren, 1 Schneeschlage- maschine, 1 Knetmaschine, 1 Gasofen, 1 Gaswärm- tish, 1 großer S 1 Kontereinrihtung inkl. Geldschrank, 5 Einspännerwagen, 2 Handwagen, 2 Pferde, 4 Geschirre, 12 Kupferkessel, 50 Siebe, 50 Arbeitskästen und ein Warenlager, welches fich aus fertigen Zu>erwaren zusammenfsett, welche einen Wert von 3000 Æ haben, zum festgeseßten Werte pon 17 000 . tanntmahungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Neichsanzeiger. Nr. 9052. Franz Abromeit & Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung mit dem Site in Berlin. Gegenftand des Unternebmens ist der Handel mit i ischer un! ländisher Koble jeder Art, L Produk

Die Gesells

E rant OTani,

etelltgen oder deren Vertretung zu überneh ¿8 Stammkavital beträgt 20 000 #. Geschäftsführer ist Willy Kelm, Kaufmann in Gesellschaft mit bes{rärftter Haftung Der Gefellsbaftevertrag ist am 18. März 1911 ab- es<lofsen. Als nicht eingetragen wi entlicht : taufmann Franz Abromeit in

gt als seine Einlage auf das Stamm-

die Gesellshaft ein die von ibm unter Firma Franz Abromeit zu Berlin, Invaliden- Be 50/51, betriebene Koblenbandlung mit dem 4 und der Kundschaft, jedo ohne

en, nah dem Stande vom 18. März 1911

zum festge]ezten Werte von 19000 A. Bekannt- machungen de den Deut-

1! hernohrro zu übe rnebhmen.

S E VDuentee.

Gesellschaft erfolgen dur [hen Reichsanzeiger.

Bei Nr. 7960 P. Adolf Amberg Gesellschaft mit beschränkter Saftuug: Die Vertretungs- befugnis des Paul Adolf Amberg als Geschäftsführer ist beendet.

Folgende Firmen sind vcn Amts wegen gelöst: Nr. 5120. Auto - Garagen des Judustrie- gebäudes Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Ir. 5062. Biochemisches Justitut Gesellschaft mit bes<räukter Saftung. Nr. 6718. Central Lombardhaus Gefsellshaft mit beschränkter Haftung. Nr. 5437. Vaugesellschaft Schöning- siraße Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Berlin, den 28. März 1911.

Königliches Amtsgeri&t Berlin-Mitte. Abteilung 167.

Berlin. Handelsregister [1701] des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung E.

Am 29. März 1911 it eingetragen : Bei Nr. 6694 : Zeipauer Dachstein- & Braun- fohlenwerke Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Die von der Generalversammlung der 17. März 1911 bes{<lossene Ab-

a L Ct l bung. Bei Nr. „Union‘“’ Allgemeine Ver- ficherungs-Actien-Gefellshaft zu Berlin mit Siye zu Berlin: Das bisher stellvertretende

ta iitgli-d Direktor Hermann Kruse in Dt.- Wilmerêdorf-B-rlin ist zum ordentliHen Vorstands-

mitgliede ernannt.

Bei Nr. 5091: „Industrie“ Verficherungs- Aktieu-Gefellschaft mit dem Sitze zu Berlin: Nach dem Beschluß der Generalversammlung vom 20. Januar 1 [autet die Firma jeßt: „„Securitas“ Feuer-Versicherungê-Aktien-Ge- sellschaft. Nach Beschluß der General- versammlung von anuar 1911 bildet jeßt den Gegenftand des mens zu 1: Versicherungen gegen den dur iz oder Explosion ent-

unmitt und mittelbaren Schaden an beweglihen und unbeweglißen Gegenständen aller Art.

Berlin, den 29. März 1911.

ênigliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

e c 4 S IteDenden

Abteilung 89.

[1702]

Berlin. Bekanntmachung unterzeichneten

In das Handelsregister B Gerichts ift beute eingetragen : Nr. 9056. Nobert Vall beschränkter DSaftung. Sit: Begenstand des Unter- nebmens: ie le hme und Fortf g der urzeil von der Frau Witwe Lucie Ball, geb.

) ze 138, unter der betriebenen

g dieser Firma. zur Grreihung dieses

ze und äbnlide Unternehmungen zu

¿ idnen zu beteiligen und ihre Ver-

tretung zu übernedmen. Das Stammkapital beträgt 40 000 #. Geschäftsführer : Alwin Pardon, Apotheker Scdönebe: Bernbard Glü>, Kaufmann in Besellicaft ist eine Gesellshaft mit

Der Gesfellshaftsvertrag ist abge!Glofsen. Sind mehrere ì jo wird die Gesellschaft dur Geschäftefübhrer oder dur einen 1d einen Prefkuristen vertreten. Bei Frau Witwe Lucie Ball, geb. mter der Firma Nobert Ball die Gesellschaft ist der

Uebergang der im Betriebe dieses Geschäfts be- gründeten Verbindlihkeiten auf Robert Ball Gesell-

T

L B tor Forttührnm r Forisudrung

ererben CIIDCTTOCN,

G Ce Et Lea é Ian deitelit neteolien mimndeltens

L

> 5 Siépdant

DEeTrtedencn $

saft mit beschränkter Haftung au Richard Soffmann, Breslau. Inhaber Zigarren- nit eingetragen wird befannt gen : Betkannt- } fabrikant Nichard Hofmann, Breslau. : machungen der GesellsHaît erfolge Breëlau, den 20. März 1911. Deutschen Reichéanzeiger. K3nigl. Amtsgerißt. Berlin, den 30. März 1911. R Königliches Amts8geridt Berlin- Mitte. Abteilung 167. E In unser Hande

Berlin. Handelsregister [1703] | eingetragen worden : des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. | Jacoby, Breslau. n N bteilung A. mann Albertine Jacoby, Breslau. Dem Siegfried Am 31. März 1911 ist in das DandelEregister ein- | Jacoby, Breslau, ist Prokura erteilt. Nr. 4849. getragen worden: _ { Xirma Reinhold Thomas, Breslau. Nr. 37313 offene Handelsgef i essau

: Kaufmann Reinhold Thomas, Bre Lebach Berlin in Berlin.

R D a 1706

Breslau. 06] ung A ift beute m Albertine

E, p + D rebelichte Rauf-

ILC L: D, KFILTVIUU. r *

! rlin._ Firma Atbert Pusch, Breslau der Hauptniederlassura in El Li

Albert Carl Pusc L Gefell Aof a E Ne z Gebr. Lebach. Gesellschaft Lebach, ? _Firma Max Königsverger, Breslau. mann, Wilmersdorf, Willy Leba, Kaufmann, Elber- | Inbaber Kaufmann Max Königsberger, feld. Die Gefells>aft k 33 in } Nr. 4852. Fir :

Breélau. 1a Ernst Schulze, Breslau. ÎIn- Elberfeld begonnen. Dem L baber Kausmann E GoldsHmieden. ift Prokara erteilt. Nr. 37314 offene Handel8gesellshaft : Lemberg & in Berlin. Geiellsbafter- 1 Lemberg, Kaufmann, S i. Mark, 2) Friedr Kullak, Kaufmann, S bat am 30. März 1911 begonnen. Bei Nr. 24316 Firma Deutsche Commerz- «& Wechselbank Max Weigele in Berlin: Die | Da Firma ist in Max Weigele geändert. “om (. D 1911 be'lofen 2 SIOOL À Wieland-Abpotheke | ! v0 OUO Æ zu erbèben, da Johannes Krause in Schöneberg: Die Firma | dur@ge irt tit, das Srundfapital jeyt lautet jeßt: Wieland-Apo:heke, Frau Anna | beträgt (16 000 Inhaberaktien zu Krause in Shöueberg. Inbaber jeßt: Frau Anna Kraufe, geb. Wper, in Schöneberg. Dem Apotheker Walter von Broen in Friedenau ist Prokura erteilt. Bei Nr. 32207 Firma Mercfel & Co. in Berlin: Jett ofene Handelsgefellshaft. Der Kauf- 4 1 7 L - - x e e d O pa eili mann Emil Kaul, Schöneberg, ist in das Geschäft | aus dem Vorstande als persönlih haftender Gefellihafter eingetreten. | Burg b. M., den Die Gesellschaft hat am Ee ac 1911 begonnen. Königli Die Firma ist geändert in Merkel & Kaul. E Bei Nr. 35 791 Firma: Schiller-Veriag Max t ny Sey ere O ist am Teschuer ‘in Stegliß: Die Firma ist geändert in: | eingetraaen er M Max Teschner. E Es Abteilung A Bei Nr. 3052 Firma: Siegbert Lasch in | Nr. 5202 die Firma: „Eduard Erdle‘‘, Cölu Berlin: Der Frau Emma Lasch, geb. Fraenkel, zu Fnbaber Wilhelm Erdle, Stu>ateur, Cl Berlin, if Prokura erteilt. Nr. 2604 bet ‘der Firma : Adolf Zirker““, Cöln. Gelöïcht die Firmen in Berlin: Dem Gustav Liesenberg in Cöln ift Prokura erteilt. Nr. 24 520 H. Lamprecht. Nr. 4434 bei der Firma: „Rheinische Zelte- & Nr. 36 278 Konrad Wegener. Deckenfabrif Karl Zaun“, Cölu. Die Free _Berliu, den 31. März 1911. f eco Ca cus Königliches Amtsgeri! Berlin-Mitte. Abteilung 86. Nr. 4745 bet der Firma :

e A es D) Bait Berlin. Handelsregister [1704] as Dem Bernhard des Königlichen Amtsgerißts Berlin-Mitte, | (ra erteilt.

is

m Inn Wr 1A 424 In 4. Lt U V

Ernst Schultze, Breslau, den 20. März 1911. Körial. Amtsgericht.

Burg, Ez. Magdeb.

[1707] Im Handelsregifter Nr. 11 ift bei der Firma Mitteldeuts<e Privatbank, Aktiengesellschaft zu Magdeburg, Zweigniederlassung in Burg, eins

_ a S rann A T L P

T7 Gan>sT2rs ti or B

Generalversamn

r .

L Ai

4A L

Beschluf

t >ag Grundfanrtt=! T, Das Wrunotc I d 4 S Ta Q

F tren > - éFTmT :

B Ly ; Bei

et = Q En r &

0 E r r Cr

„Dans v. Reppert““,

emvtes tn (San t Bro. I L Li C1 Li +3

Und U

_— a

Abteilung B.

Nr. 868 bei der Gesellschaft: „Feinsoda-Fabrik Brühl „Cöln Gesellshaft mit beschränkter Haftuug““, Brühl. Durch Gesellschafterbes{luß vom 22. März 1911 ift der Gesellshaftsvertrag ab- geändert und dur< Zusätze ergänzt. Die Firma ist geändert in: „Chemische Fabrik Brühl Gottfried Kentenih & Cie. mit beschränkter Haftung“. Gegenstand des Unternehmens ift fortan: Herstellung und Vertrieb von Chemikalien, insbesondere von Parzleim, Soda und Sodaprodukten. Das Stamm- fapital {s um 50000 4 auf 150000 4 erhöht. Leo Therstappen ist als Geschäftsführer abberufen. Apotheker Carl Kühn in Cöln ist zum weiteren Ge- schäftsführer bestellt.

Nr. 1042 bei der Gesellschaft: „Päffgen « N IorL Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung‘, Cöln. Durch Gesellshafterbes<hluß vom 16 März 1911 ist das Stammkapital um 40 000 M4 auf 100 000 4 erhöht. Der Kaufmann Friedrich Lenz zu Cöln hat sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt.

Nr 1302 bei der Gesellschaft: „Rheinische Kali- filicat-Werke Gesellshaft mit beschränkter Haftung“, Cöln. Das Stammkapital ift auf Grund des .Gesellshafterbes{lusses vom 23. Famiar 1911 um 20000 Æ auf 270 000 M erböht worden.

Nr. 1591 die Gesellschaft „Jundustrie und Handelsgesellschaft chemis< technischer und pharmaceutisher Präparate mit beschräukter Haftung“, Cöln, Gegenstand des Unternehmens : Fabrikation und Vertrieb <emischer, tehnisher und pharmazeutisher Präparate und aller damit zu- sammenhängenden Geschäfte, sowie Beteiligung an gleihen oder ähnlichen Unternehmungen. Stamms- fapital 30 000 e. Geschäftsführer: Gustav Croll, Kaufmann, Cöln. Gefellschaftövertrag vom 11./30. März 1911. Ferner wird bekannt gema<t: Der Gesell- {hafter Croll vorgenannt bringt zur voll- ständigen Deckung seiner Stammeinlage von 20 000 M4 in die Gesellschast ein das deutshe Neichspatent

Abteilung A. E 4061 bei der Firma: „„Mathias Frauken“, ava 31. März 1911 ist in das Handelsregister ein- Col if MEE E 16 vera E L E getragen worden : Belclllbaster eiuer Mie E R CEReT Nr. 37349: Firma C. Dombrowsky N<f., Ae Sagen, 21. MEe 1 Bar Berlin, Inbaber : Berthold Bo>, Kaufmann, Le R H 7 gr eh Betriebe u Geshzfts Berlin. Die Niederlassung ist von Bernau nah | Zk. ter M bindliGfeiter ebet 4? paar bar Berlin verlegt. S eren “DETV ente aub „und aus|lebenden Nr. 37 346: Firma Paul Hecfscher, Berlin. | vvag ain can m E sellschaft ist ausges<lossen. aber: Paul He>scher, Kaufmann, Berlin. Dem S Profura des Josef Steingaß in Cöln ist er- ns Reinbold Blum, Berlin, ist Prokura erteilt. Nr. 5050 bei der offenen Handel8gesellshaft: „C 37 347: Firma Paul Elbinger, Char- q zie a \ G Ta T Öl E T pee lottenburg. Inbaber: Paul Elbinger, Kaufmann, | Aröggel & E E Gra ti ACEVaNE U Charlottevdurn Branche: Parkett- und Fußböden- ift atel E T E ies veztalae!<af oh arbeiten. Ges{häftäl al: 4 Unger ULALer Ler trma. N s G perlotnt E Ml tee Seldflofal: | "g 79 Hei ber Firma: «franz Bouescheide“, Nr. 37 348: Dffene Handelsgesellschaft B. Viegel- eite Es de N E e eisen & Co., Berlin. Gesellschafter Hers< Biegel- “g E E itgelell/Gaft beginnt T eiten, Kaufmann, Berlin, Bertha Biegeleisen, geb. | L9g€ der Stnkragung der Gesellschaft in das Handels- Meer, Kauffrau, Berlin. Die Gesellschaft bat am | rt9ilter. 1. März 1911 begonnen. Nr. 37 349: Firma Adolf Blank, Schöneberg.

Inbaber Adolf Blank, Kaufmann, SWöneberg.

Bei Nr. 4607: (Firma Carl Gronewaldt, Verlin). Dem Dr. Wilhelm Gronewaldt in Daber in Pommern ift Prokara erteilt.

_…, _ Gelöscht die Firnzen:

Nr. 3837: René Duplan, Schöneberg.

Nr. 5677: Gebr. Gerber Na<wf., Berlin.

Berlin, den 31. März 1911.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

Bremerhaven. Handelsregister, [1705] Im biefigen Handelsregister ist beute zu der Firma Ed. Wasow in Bremerhaven folgendes einge- tragen worden: Die Firma ist erloschen. Bremerhaven, den 3. Aprik 1911. Der Gerichts\{reiber des Amtsgerichts : Lampe, Sekretär.

Bresiau. [1254]

Fn unser HaneBegifter Abteilung A ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 1219, Firma Otto Lauterbach hier: Der Kaufmann Paul Lauterbach zu Breslau ist in das Geschäft des Kaufmanns Otto Lauterba< ebenda als persönlih haftender Gesell- schafter eingetreten. Die von den Genannten unter der bisherigen Firma begründete offene Handels- geselli<haft hat am 1. März 1911 begonnen. Nr. 4843. Firma Franz Dierich, Breslau. JIn- baber Kausmann Franz Dierih, Breslau. Nr. 4844. Offene Handelsgesellshaft Auton Petschi & Co,, Breslau, begonnen am 11. März 1911, Persönlich haft-nde Gesellschafter: Damenfriseur Anton Petschi und Kaufmann Wilhelm Wandel, betde in Breslau. Zur Vertretung der Gefellshaft sind nur beide Ge- sellschafter gemeinschaftlih ermächtigt. Nr. 4845, Firma Sugo Menzel, Breôêlau, úAnhaber Nauf- mann Hugo Menzel, Breslau. Nr. 4846, Firma Nobert S Breslau. Xnhaber Kaufmann Robert Günzel, Breslau. Nr. 4847, Firma