1911 / 85 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fle Verkantstaticnen sind an das Fernsprc<neß des Werkes an- Wetterberiht vom 8. April 1911, Mitteilungen des Köntglihen Aöronautishen

¿ lossen. Behandlung Verleßter an der Unfallstelle liegen | Observatortiums, D , B g Een Zee E éxforbeelidien erbandmitteln bereit. Selbst- R ; Tes L veröffentlicht vom Berliner L Î Î Î E E T s Q ß e verständlih feblen av die zur Beförderung Verunglü>ter erforder- Wetterbureau.

: L É 9 9 ? 9 ? : E ; ; j : t 1911, 8—9 Uhr Vormittags: ? e lichen Transporteinrihtungen niht. Die mit der Krankenstatiov ver- Name der : LBallonaufstieg vom 7. April ' i 4 S einigte Unfallstation in den Höchfter Farbwerken entbält Warteraum, | 9. „hahtungs- |Station| i : fu : en el niî ti Cl Un on i rent Î ci ag anzeiger, Ankleideraum, Is, E e s é Seeböbe . . . . . | 122m | 500m |1000m [ 1500m | 1660m | 2980m M S5 A Batezi , ein Krankfenzimmer mit drei Betten, Rêntgenzimmer, ation j i | B í N : Saaazer für Augenuntersuungen, Sprech- und Sreibzimmer für z Temperatur (09 1,5 | 5,0 |— 10,0 | —6,9 | 6,7 |((—12,3) G Berlin, Sonnabend, den 9. April 19118. die Aerzte. Im leßten Jahre find der Station no< em mediko- | y | Rel. tar (9% 53 56 j 63 46 4 44 | E E I E O D E T E E T E E I E E T I T E T E T R M R T meGanis<es “Institut unb ein größeres baa s | Bors 766,6 2 beiter ziemlich beiter E No E A Handel und G worden. In, der Handhabung der Raucyteme L L Srd stets | Feitum 768,1 NO 2\wolkenl. ziemli beiter | 0 , Geschw. mps. | | : | andel und Gewerbe, Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten Gol unbhetigiaefen. Slay ; ; S l E R arau acebildet. Bei Tage sind stets f | A l ' E ; , GZHe. R A N +arenmartilen. esundheitêwesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- En D Ie f i e Me ige auf der Ünfallftation Hamburg 766,6 |NNO 4 wolkig | meist bewölft „Pin , grölenteus N aas E Le e m Os (S{luß aus der Zweiten Beilage.) . Düsseldorfer Börse -vom 7. April. (AintliGer Kurs- maßregeln. anwesend, auf ter au< ein Arzt Vormittags mehrere Stunden zu | Swinemünde | 766,1 /NO s\wolkig 4 meist bewölkt 765 pe he ä emper London, 7. April. (W. L) A dew SAELTI, R) e S L Dae: aat Mtnimkohlen: Gaskohlen Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankbeiten.

nat März die Einfuhr um 434 075, die A E E ommermonale 11,50—12,50, für

M T,

j | treffen ist. Ferner stießen bei größeren Unglüdéfällen neun Mitglieder Neufahrwafser| 765,9 |NNO 3 Nebel | 2 ziemli beiter 762 cuêw ata La bn Ma j : 1 | Gesundheit ostan! ing der ? 0 i | | T z ; R LUBG De R (19 6 eneratorfokle 12.00 us den „Veröfentlihungen des Kaiserliche sundbeit8samts - meist bewölft 64 fuhr um 6472354 Pfd. Sterl. gegen den gleihen Monat des 12,590—13,90, Generatorkokle 12,00—13,00, (A , lihungen des Kaiserlihen Gesundheit8amts8“,

î È u8- : Ant G

er Sanitäts , tie zum Teil im Krankenhause als Kriegëpfleger D! Le | Wintermonate 2 E 2 os Nr 5 NMpril 19 E ite g as Verfügung. Nah der Ansicht der Gewerbe- | Memel 766,1 [V -_2delter A E abres Iineniudn rel or- | Gasflammförderkohle 10,75—11,75; 2) Fettfohlen: Förderkoble 10,50 Nr. 14 bom 5. April 1911.) inspeftoren bedarf bei der bâufig feblenden Möglichkeit baldiger | Aachen 765,4 |[Windst. [dede>t | 0_ziemlih beiter | 0/764 (S T R de a P E L e bis 11,00, bestmelierte Kohle 12,00—12,50, Kofskoble 11,25—12,00; Heranziehung eincs Arztes die erste sahgemäße Hilfeleistung Made Hannover 765,4 |ND Ajwolkig | 3|_ meist bewölkt 765 Woche wurden 457 000 Dollars Gold und 1 124000 Dollars Silber Soble L 100 N thte eoble I S1 00-2 Ee

574 < , : arntslt; - O, ; . 1 s 7 7 j C ; 18nofn h é : c L R pag Rd _— 4 Ì Bin AQE ,00, nt azitr ¿Tolle 9 s )I— 24 5 . F abmun, “iee i L Ereig, die euer größeren Sn da ZSS S | - mes bew | E Handel und Gewerbe. R A Deiters rf CTUYTE wurden 205 000 Dollars Gold und | Gießereikots 17,00—19,00, Hocofenkoks 14,50—16,50 9 Bod: N x R Dl i i Dresden 763,5 1|Schnee | —1|_ meist bew | 2490 : : E DoMotentors 14,90—16,50, “Brech- Anzabl von Anlagen zugute kommt. Für die gewerblichen Betriebe = | —— „un j ) L Frz E E Sn 2 0 “P Vas 1 Tex 1 ahrtfaeh3 D 2'wolfig | ft 2 ; 4 ¿N i < 1) Nobspat 116,00 Geröstete Ern atotfonstot R 1 14 i n dem Fabrifbause „Erdmannéehof“ in Berlin ist im Fabrikgebäude | Breslau |_764,0 [D j | - Z s der vergangenen Woche einaecfih z Robspat 116,00, 2) Geröfteter Spateisenstein 165, ) ‘in Affuán, e 1L( felbst cine ständige Sanitätêwae eingerihtet und mit allen | Bromberg | 765,4 /NO 3\woltkig | 2 Nahm.Nieders{l.| 1/763 Rumänien Dollars geaen 17 120 000 Or fn er E Neg fir D. aLREEr „Roteisenstein, 90% Eisen 140,00. ") in Exin 6 (6) in erforderlichen modernen Hilfsmitteln ausgestattet worden. Die | Mey 763,4 |NO A4swolkig | —1|_ ziemlich heiter | 0 Die Firma Simon Goldenthal, Oer s O Stoffe 2657 000 Dollars gegen 2 830 000 Dollars in der VorwotFe. e Rg o ey t a n EENE ala, 3'(1) î Wache ist cinem Arzt unterstellt, der über ibr seine Privatwohnung Franffurt, M. | 763,1 /NO 2\Scnee | 2_meist bewölkt |_ 0763 | san, hat die Zablungen mit einem Passivum von etwa ls 2 peisilltahliges Qua U, Me ollen: he nisch - L) in Six besigt, alfo stets zur Stelle sein kann. Für die Dauer feiner T [srube, B. 762,6 NO 1lhbeiter | 2 meist bewölkt | 0762 eingestellt. [änd 59—60 2b Nbeir land. Westfalen 62 29 b. E erf ag T "Die Kosien, es Einrichtu g werden Dein E 760,9 ND 5 S ce | 2 meist bewölkt | 0761 Berlin, 7. April. Marktpreise na< Ermlittlungen des eisen 70,00 '5) Thotmaseisen ab L rembitta ‘V2 53 6 ‘977 ? ; r U Ner nauna t en. - e ot en d IinT1 - un ü i j j ¿Wn | Et O - - c 2 7,3 “B E E B 50 S t V1 A à SCI} 1 D 21 NODUTY UL—D3 de n ie! D 1( Frfr P oi 99 13 d S SREZT ss M von den Mietern aufgebrat, die für die freie Benugung der Wade Zu ea | 518,9 N I'beiter |—T6hvorwiegend beiter: 0/521 Wagengestellung für Moy Le e Uo Lrt Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der | etlen, Luxemburger Qualität, ab Luxemburg 48—50, 7) “Ln natéat, d. f. 5084 B 3160 mebr als n bér R E dur< ibre Avgest. llten einen Zuschlag von #9/9 der JFahresmiete g: —- 7 : |(Wilhelmsbav.} | am (. Apr S Dovbelzentner für : Weizen, gute Sortet) 19,504, 19,46 #. Weizen, burger Gießereicifen Nr. 111 ab Luxemburg 50,00—52,00, 8) deuts / en Todesfällen kamen 10 657 auf die Vereinigten ® A

«Ii

0__ meist bewölfkt | 0/764 Konkurse im Auslande. New York, 7. April. (W. T. B.) Der Wert der in fofs 1 und IT 19,00—22,00; 5) Briketts ——. B. Erze: legvpten. L bis 24. März wurden 149 Erkrankungen

- r

T c

i nomolho SahHnn Hr Ci, L4Ai

ton Gz c G

> j

C13 Q“ tan e S

775,7 (NO 2 'bedett 3 ziemli heiter | 0/775 Ruhrrevier Obershlesishes Revier Mittelfortef) 19,42 4, 19,38 46. Weizen, geringe Sortef) 19,32 46, | Gießereieisen Nr. 1 66,00, 9) do. Nr. 111 64,00, 10)

zablen müssen. Die'e ständige Sanitätswache hat den s<äßenewerten i Giet èr. 1 66,00, 9) do. Nr. ) - ¿able E v Anzahl ter Wagen 19,30 #6. Roagen, gute Sortet) 14,85 #4, 14,844. Röggen, | 70,00, 11) englishes Gießereiroheisen Nr. 111 ab Ruktro > Lot T4,

/ L h c h ; Stornoway Borteil, daß dem Veclegten sofort na< Eintritt des Unfalles ein TEiel xe a h E S : CretroDetl} ; i f Ser i ¡jeni Hilf Mittelsortet) 14,83 , 14,82 46. Rog: ; Sötrtet g 12) enalisde ratit 8385. =- D: 8 E ¡von E Qu E Î .

azmater B Da D nag eat und ibm von dem entaen Arzte Hilfe i (Kie! ) . j Ä m L ) (1 Ï ¡D , ¡O2 o C oggen geringe Sört F) 1481 4 E 5 ik L NTATII « I. . v So E ile L ei! 1 (TAaien ai! die ? IT1DE a M I1 Dab Dahn 1 F fagem be L erbi t ant l B R g j n g b ten a Malin 6 vorwiegend beiter 772 Gestellt . E 25 207 9 019 ¿ S0 é. élibvuns Futtergerste, gute Sorte*®) s 17 60 16 ¿0 e: cs aus ès ¡Ei! n 105—108, do. aus (E wetßeisen 130 00—133 00. S e q G L 5 L L F V nba (Har on 149 geleistet wird, der au< die weitere Behandlung übernehmen fa Nicht gestellt V i: | „Futtergerst i A7 26 ; n : d : 3 C L e Mali o al Cayon 14 Das Anlegen eincs Notverbandes im Betriebe und dessen Wechseln [(Wustrowi.M.) | g . Futtergerste, Mittelsorte*) 16,50 4, ‘15,50 #. *— “Futtergerste, | F- Bandeisen: Bandeisen aus F1 en 13500—140:00. Néntralvtovintien 284 auf Nat i /

j S | | j . , t (— F z r, 1 R - L utana 309 auf b ls auf der Unfallstation oder im Krankenhause fallen also fort, fo daß | Valentia | 771,9 |O 2iheiter | 5 ziemlich beiter 0/768 E geringe Sorte *) 15,40 4, 14,50 #4. Hafer, gúte Sorte *) 18,10 46, | E. Bleche: 1) Grobblehe aus Fluß 122— 124 iana, uf Zentral | | | | |

+7

[74,4 |SSO i lbcdedtt

C ; rov ee trdion 366 auf L Dn R, Mez tiontf t M r R S G G hey ' > A ¡ : j > 1750 #&. Hafer Mittelso te *) 17.40 16.90 Zun 16 T1 ufo on 132—134 3 L T L A M dg DA E eil, 9 QUf - trma, 2! _au le pra identschaft Madras,

Verlet: ic mi igen Operationen verbundenen Schmerzen | « PT. / q N ovsi L 40 b E D/CfEr, elorte *) 17,40 90 é. fèr, | stußetien 132—134, ) FeinbleWe 0,00 »,00. 237 auf Hvderaba f E R P E s i M E N LETE R: i 3| 4) V ncist bewdltt | 4766 Nah den Ermittlungen des Vereins deutsher, Eisen. und geringe Sorte*) 16,80 „6, 16,30 6. Mais (mixed) gute Sorte | G- Draht: Flußeisenwalzdraht 130. Marktberidt: Koblen- und | Kaschmir und 3 auf kie Nordwestarenzwrovin M crspart bleiben. E Scilly 69,9 [D 3\wolkig j me w | Stablindustrieller betrug, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Berlin, 14,10 4, 13,20 #. Mais (mixed) geringe Sorte —,— „4 ofémartt unverändert: Gllamarte fetia Nate Mario tek n a mir und 3 auf die Nordwestgrenzyrovinz. O 4 | | (Cassel) | | die NRoheisenerzeugung in Deutschland und Luxemburg L 0: O (G e P Cs D E L | papierè am Diendläg/-beie T Atl It Porlé für Wer China. In Muk urde! 4. bis 12. März 165

3\bede>t 5 ziemli heiter | 0773 | während des Monats März 1911 insgesamt 1322114 t gegen Richtsirob 5,00 #, 4,80 4. 7 , 13, s / Pestfälle gemeldet, in de t ang<un vom 1. bis

,

Neber die Arbeitsbedingungen der in Berliner Kaffee- | Aberdeen | : Í “Heil 7:10 Æ 500 Æ: i neue Pe gemelde n der Stadt Ch hun | i häusern Bediensteten | | |(Magdeburg) | b, LADOE t im Febenar 1011 und D Et En ballenpreife.) Érbsen, gelbe zum ‘Wochen 50,00 «, d Sarit L 2 i M * nd in den augehörigen Een 140. In

N r d eun! 5 T Ç vi Eanehi f T @ i eier eit Er- Shields j 3\wolkig : 9 ziemlich heiter | E 71 Die g rzeugung Ver E E I Gs E g î . ;; is Speite ohnen, weite 90,00 é, 30,00 M. E LUnsen 60,00 ÁÁ, 5 N B É E e L >7T Mor ADO I M ï N ¿A ls FEZITL N E D) 4“ B

E „Bein E R iet a e uner Fe Die (GrünbergSchL) | in Klammern die Erzeugung für 1910 angegeben worden ist : Gießerei 20,00 Æ. Kartoffeln (Kleinhandel) 9,00 4, 5,00 A. Rindfleis{ Magdeburg, s. April. (W. T. B.) Wen aufgefunden, aber Pes l iht festgestellt worden.

bead Nie isen 265 962 (240 7: f i | vo : : ß - B. e riht. | Nai der Vufdener amtliden Pestzeitunc 2. März betrug i er arbeitenden Klafsen, teilt daraus folgendes mit : | | (Mülhaus., Els.)) | D - © O) t, y E 0 #, 1, . Shweinefleis Kg 1, , 1,20 „4. | 9,20—8,90. Stimmung: Rubiger. rotraffin. I o: F. 29,25—20,5C ZEL ber Ventubefelle in 34 Orfèn ver Provite le C A Die Erbebungen erstredten i auf 244 Cafés und Konditoreien, | gte Aix | 7664 [NO s /wolfenl.| 4) meist bewölk | ofre1 | 149 567 (115 209) b ur eien bis Mürg 1911 flellte sch auf Kalbfleish 1 kg 240 „6, 1,50 #. Hammelfleish 1 kg | Kristallzu>er 1 m. S. —,—. Gem. Raffinade m. S. 20.002025. | Heilungkiang 25814 (d. 3521 mebe als nd ber Bein une von denen 153 als gut bürgerlid, 91 als Nachtcafés mit Halbwelt, - - 9

| ä 23A i ODeéilungfkiang ¿0 O1 D. R )e Me ¡3 ach der Zeitun Dor eugung während der / : t 220 A, 140M S L T; M + > E S e ilung g 2% 814 br als nah de ng vor E L Ss Ha El f ts b ¡eichnet nd Æeschäftigt h | | (Friedrichshaf.)| | 2 821 8 . gegen 3519 109 t in dem gleichen Zeitabschnitt des BYor- 6 Stg 410 ps 3,00 Eee 1 kg 3,00 Á, 2,20 4 Eier Gem Melis I mit Sa> 19,50 19,75. Summung : E Le 3. Marz) Und tn 98 > rfen der Dr N T 01 v n in * Besen, Deisiner Veotulen etwa 12 000 Personen, St. Matbiev | j j |

7 L n mt in der Mandschurei 31 450 (4827); dazu kommen aber

y - r, f I Ke 3 Robzu>er Transi . d frei an burg: 2 0 also in “omo dete | 2 riedrich, e | B Karvfen 240 t, i obzudÆer Transit 1. Produkt frei an Bord Hamburg: April 10, also i

g 2, Aale 1 kg 3,00 4, 1,20 4. Zander 1 kg 3 | (Bamberg) | Die Generalversammlung der Preußischen Lebens- Hedte 1 kg 2,80 4, 1,306. Barsche 1 Ks 2 766,5 (NNO 5lbededt | 4 meist bewölkt | 0765 | Versicherun s-Aktien-Gesellshaft zu Berlin genehmigte die Séleie 1 kg 340 4, 1,40 6. Bleie 1 kg 1 30 be ‘Das Ansteizen de famtzab! 765,0 |[NNO 2! halb bed. KEE 0769 | Gewinn- und Verlustre<nung und Bilanz und Mi ne ers Krebíe 60 Stü> 28,00 46, 4,00 4. | Stimmitng : Nubîg C Se LETITEN SENURD N H nachträglichen Ren: : T: : 767, i | : D i : s t E Tr E E : : er Stadt Tientsin der Prov. Chili sind zufolge Mit- digung empfangen. Die sogenannten NRevierkellner , die Vlif 767,0 [NNOD 1\æoltig | 0766 | e i Due e Ee g auf e tb T eht "Céivde bal Ie ) Ab Bahn. Côln, 7. April (W. T. B): Rüböl loko 64,00, g vom 8. März während es lesten 2 Wehen ar 8 Fälle A stimmte Anzabl von Tischen bedienen und an ihnen singen _|_761, : O i wie im Vorjahre. Aus dem Geschäftsbericht g E i j res Mate nok: ie Bise: m S E Le vom 8. / A fassieren, beziehen nur in einem Teile der Betriebe eine sehr | Helder | 766,6 |NNO Ajbeiter | A

E 2 c [ |_ 0767 Zugang an Anträgen und ausgefertigten Policen der größte seit Be- On erinae Entlobrung oder wenigstens für die Stunden ihrer Tätigkeit | Bodoe | 760,1 |WSW 7/heiter t

2 2 Lungenpest vorgekommen, im ganzen Vonat Februar 36; a , - F Î Ap 16 o nto T / “d L Ç C+EZ:T 7 L Œ 1/768 | Îtehen der Gesellidaft war. Autgefertigt wurden Policen über pri Bremen, 7. April. (W. T. B,) (Börfenshlußberiht.) | Fremdenniederlassungen wurden Pestfälle nit gemeldet. In dem S Ft 4 " ce - j j j l Kost. Zablkellner und Revierkellner müssen aber fast überall | Chriftiansund | 769,8 |S 1/bede>t | Bediensteten bezahlen, die als sogenannte „Zuträger“ die | Skudesnes | 770,0 [N 2lGalb bed. 2

0779 illi i / ; ; vatnotierungen. S<hmalz. Niedriger. Loko, Tubs und Firkin 422 | Bezirke südli voy Paotinafu soll dié Seucbe in den ersten Tage 0/772 | 40,4 Millionen Mark Kapital and 110 A Sahreteen e. A „:,Amtliher Marktberiht vom Magerviebhof in oppeleimer 433. Kaffee. Nubtg. Offizielle Notierungen E I p ao ULaEE E Be Seuhe in den ersten Tagen n 0768 pes Ger Be bos 1A der PSLVeranate 267 4 “Millionen Mark F I TELY E Rindermarkt am Freitag, den E I Baumwolle. Sehr stetig. Upland loko n T\chifu erlagen vom 3: bis 9. März 110, im ganzen feit isen und Getränke hberbeibclen und das Geschirr ab- | pes E E arr Ka S ea fta 4 ; Z i aen R E : Z Ra (54 L d em 12. Januar 937 Personen der Pest. Im anzen sind in de umen, und fie müfsen ni@t nur diese bezahlen, sondern | Std EE B T res | Fovital a 160 Millionea Mak E P Auftrieb: 1398 Stú> Rindvieh, 271 StüX Kälber. Hamburg, 7. April. (W. T. B) Petroleum amerik. | Prov. Shantung bis zum 5. März 2151 destvocdähtige Todesfälle vielen Lokalen aub dem Wirt no< einen Teil | Skagen | 768,5 |Windft. |wolkenl.| 0768 einnahme ra E Es C DextiGéc PYpute Verve Mie e L : "874 Gitid spez. Gewidt 0,800 ° loto rubig, 6,50, Í G | ( g Trinkgelder abgeben. So wird dort das Trinkgeld von | Vestervig | 769,0 |[SSW 2 beiter 0768 Die Generalver}]am g 1 estellten, deren Arbeit er völlig umsonst verlangt, [7679 NO 2wolkenl. einer regelmäßigen Einnahmequelle des Wirts. Er Kopenbagen a TT |

Sneîa

60 d Gd., 10,623 Br., A bez. PVêat 10,623 Wd., 10 V E: Br E, bez nod) 929 4 T1 o ir Rohtoto So T5 nd e FOL E 00 c. | Juni 10,674 Gd., 10,70 Br., —,— bez. Avgust 10 774 Gd., 10,80 noh) 239 (1) Fâlle im Gebiete der südmandshurishén Eisen- 80 2 5

engtien 5636 (1306), Postkartenverkäufer und -verkäuferinnen , Blumen- d - Labn, Das! Ansietten br" Sofambaäkl en“ be NES (bo Poftkartenver! E E | s —,— bez, Oktobter-Dezember 9,827 Gd., 9,85 Br.,, —,— Das Ansteigen der Gefamtzablen hat angeblich wiederum

Sgheuerfrauen usw. Die Regel is in diesen | Grisnez ß die Zablkellner weder Lohn no< sonst eine | Paris

L : j ) ; diese Zahl foll jedo< einerseits ni<t alle vor- Die 1 A 1! * S _ J 5 4 2 1 - 1 D M ° V M E 4s k - DET_ : e s 114 Hamburg, 8. Ar B. L. B. (Vormittaasberidht. refommenen Desttodesfile Kaval olté ias D D2T+5 0766 A gn iee r heA Us 950 200 86 R dia Bilanz Feten A E F f Zu>ermarkt. Ruhig. bebe L Produkt y Besis ena Bettler als S Ler Saite: Mb Mos bier es | Ee O EToE ; f 3 R a a D °/o Rendement neue Usanc danibutg April | 2451 Todesfällen entfielen übrigens 139 auf die zweite 0/768 | für 1910 und bes<loß, nah Entrichtung der saßungs- und vertrags- Nerlauf tes Marktes: Mittelmißi5 M - i 10 ‘0 Ma; 10 65 inn lone, e an „Bord Hamburg j April | 2451 Todesfällen entfielen übrigens 1395 auf die zweite Hälfte des 0767 | mäßigen Tantiemen und einer Dotation von 40000 4 an die Ueberltanh Preise E Cs Geschäft; verbleibt etwas 9 S1 Biktias Mrz 9 95 1% s uit T HA S eten Februar und nur 337 auf die ersten 5 Tage des März; die Seuche E A g E ¡ügli< eines dem Dividenden- eberstand. reise unverändert. ew A prr 9 RKasfee. Stetig. ood average | hat dana letzthin erbeblih nachgelassen. 0764 | Beamtenpensiontanstalt sowie zuzüg f N Es wurden gezablt fär : Santos Mai 521 Gd., September 507 Gd., Dezember 495 Gd L | eraänzungëffonds zu entnehmenten Betrags von 11 712,99 4 die Ver- ¿O gezablt für: März 49 Gd. 2 ' ¿ Is Gd. A : | —1766 i pw Von 895 000 4 als Dividende, wona 150 4 auf jede Aktie : Mil<hkübe und bhochtragende Kübe: Mi Li 4. t 7. Avril ; i l T A Pest und Cholera. T on | e n E 4 auf jede Aktie Lt. B entfallen. i: «abre alt: Aua a De ie Ta E M E 0) Raps für Britis<-Ostindien. In Kalkutta starben vom 26. Februar j e! S & U All - D Ä i qu U, 4a 4 May2 29 rinnon ar o C ELS C DA TK fs (076 | esträiaen Brebttabastrie spra fh laut Meldung, des / ität, gute swere - | 400470 R L T S i A A is O7 Westfälishen Drabtindustrie spra n< laut Meidung L G Tate gle |Qivere - aa ¡ Apri 7 “Mort S A R 8 holera. îÎ 0763 T E: N avs Hamm eine Anzahl Aktionäre über die Anträge . IiTat, gute mittels{were . . ° 0 SRTIAN E L Ax cet ruhig. Iavazud>er 96 9/5 prompt “do: , e. 1 b s p ns achträglih "meldet wird | j . 230—290 Eo . 11 , Teil, T N an »L nd, IWIE N ) agud gen 1 ; : : 7 j i tonû , è ondoit, 7. April. W. T. B, S Standard- om. 1. bis 15. Januar 26 und vo 4, Saär s 13. Februar 0/762 | Abmalungen mit der Firma Drew do Ale die N AOREEE 4 cat tis Tlitois Bio die Kupfer träge, 542/,c. 3 Mot car (SHluß.) Standard A DE e, E 14, Januar bis 13. Februar —— g : 2 tes u - ® Mt, HZLC G 0 . . . o ZU—AZ : i E S Tp 6 T V A L Gs ce S „S7IP R TE 763 | ungünstig seien. Der Vorsigende wtes, “Akti El do immer- A H: e «a 5 220—310 Liberpool, 7. April. (W.. T. B.) -Baumwosllke. Niederländis<-Indien. In Soerabaya und Umgegend Mes E 208 dene Ihr Kapitel Tbon Pete: Ti tragende Färsen 260—460 Wau. 10 000 Ballen, davon für Spekulation und Export Ballen in der Zeit vom 29. Januar bis 4. Februar 1 Cholerafall —= in eine achtprozentige ntie fur Ul E / G R E 2 Tendenz: Stetig. Amerikanishe middling Liefer : Stetig, | festgestellt. H | : 762 Absiiminung ergab, daß der Vertrag in allen Punkten angenommen Manpien: Lie L M 7,56, Aril-Mai 725 N R î n n eg “Dato aishe Inseln. Auf Hawait sind seit dem Ausbruch wurde. Ma R s : è entner Lebendgewt<t Iuli-August 7,45, August-September 7,21, September-Oftober 691 | der Cholera bis zum 10. März 26 Erkrankungen und 21 Todesfälle Her Aufsi@tsrat der Kölnischen Rü>versicherungs- L O Qualität I1. Qualität II1. Qualität | Oktober - November G76 bebe D «Lee T E Ne vi A L zl ), Vcarz 26 EGrfraniungen und 21 Todesfälle Gesells<haft, Cöln, bes<loß, der am 5. Mai cr. stattfindenden Selbes Frankenvieh, Schein- EELTAY 3 E L l S E

i i i i - Täañüäk 6,71. Offizielle Notier1 American ao 3 elbfi Ie D U 2 L Zan ¡ erunaen. 2 an aoo zelbfieber. Ee für El die Verteilung einer Dividende von L E E E ordin. 7,37, do. low middling 7,63 do. middling 753 pon cie Cs erfranften arken) f Para vom 29. Januar bis 11. Fe 135 #4 für die Aktie vorzu}clagen. - E A niddlince 8 01 Ing L 7 NO- AUE „7,83, do. good Es erfransten (starben) in Para 1 29. Januar bis 11. Fe Der Aufsichtsrat der „Minerva“ Retrocessions- und D e M e diee Bbeiigenatt (Ma NILRIE Ie ves lls E Ga E S I (s L f gruar 10,0) Personen) in Managg vom 22, Zonuar; his 4 Fe Rü>versiherungs - Gesellshaft, Cöln, bes<loß, der am Lentner Lebendgewicht M R Ea Wt 009 Ir, Ae WeI 8,18, do. goo uar (27). 5». Mai cr. stattfindenden Generalversammlung für 1910 die Ver- Bullen, Stiere und Färsen aLTER S IT. Qualität | 5 brown u A Ae vate 00 2E 102 fair 2 Pod>en. , , e n cem , 5 c S i T U (ITIE 0 è 0 s S A d 3 33 . Es 3 16, L wn ao E er! ug D teilung Bi E d s T de E E Bieea 2 S E } oov NIE 1090 "Ka Tóuab good 11,25 bh rough S 12 00 as Nah einer dur<_ „2. s i REELA do. moder. rough fair 9,25, do. moder. roug good fair 102 aer E « moder. (2 0. er. roug good f 2 Un Slat habn So 1-7 474 ¡g a 46 (G Prot der Kaiserlih ruffishen Finanz- und Handelsagentur ergab der J Kursberitte vo Si E S do. moder. rough good 10,50, do. smooth Fatr 359 go E 10A L angezeigt, davon je 1 in Treplin (Kreis Lebus), in Golßen (Kreis Wochenausweis der Russishen Staatsbank vom 5. April urSdericte von auswärtigen Fondsmärkten. fair 8,37, M. G. Broa<h good 74, do. fine 7//,«, Bhoyr 9909 | Ludau, Reg.-Bez. Frankfurt), in Stollarzowiß (Kreis Tarnowig, d. I. folgende Ziffern (die eingeklammerten Ziffern entsprechen Dam burg, 7. April. (W. T. B.) (S@&luß.) Gold in ¡. 90. s, Bhownuggar | Reg.-Bez. & L :

Lac] aa cs

Lr 1 4

.

P P Bi

G lw .

0s p D A a

“s

ert scinen Anteil an jedem Abend nah Geshäftss{luß. Dieser | Sto>holm | 767,5 (W Zhheiter | isi au nit etwa gering: er bildet nah jenen Erbebungen oft zwei, | Hernösand | 764,1 |[NW 2swolkenl.| drei bis fünf Prozent des Umsatzes. Also ein großer Teil der Trink- | Haparanda | 756,2 |W 9 wolkenl.! gelder, die der Gast dem Kellner für aufmerksame Bedienung |pendet, Wiaby [767 NO 2lbeiter | fließt in die Taschen dieser Wirte, die wohl Arbeitgeber, ader nit N ————- S wolfeul Brotgeber ibrer Angestellten find, deren wirtschaftliche Lage, abgeseben Karlstad | 763,0 ND 2\wolfenl.| von cinigen Zabl[- und Oberkellnern, im allgemeinen nit günstig ist. | Archangel |_760,6 NW 1 beded>t Aber dieje Untern-bmer ¡ablen niht nur en Es R Petersburg | 764,5 Windst. [bede>t Lohn und teilen mit ibnen nidt nur die Trinkgelder, sondern he dbe- ; 5 E

lasten sie au< no< mit der Bezablung des im Betriebe zerbrocenen Niga : ne N. det Geschirrs und mit der Entlohnung der Pußz- und Waschfrauen. Häufig Wilna | 764,2 |S 1|bede foll der Wirt die Berc{nung dieser Kosten derart aufstellen, daß er | Pinek | 764,2 [W 1'beded>t au bier no< einen besonderen Gewinn davonträgt. j _| Warshau E dite „Ein derartiges Verhalten und die Spekulation der MWirte auf Kiew 7629 Windit. bededt

die Trinkaelder ibrer Kellner“, bemerkt dazu die „Sozialkorrespondenz“, - -

„wird aub nit dur die s<windelnd bohen Mieten entschuldigt. | Wien |_761,2 [N 2ibedet Man soll Verträge nit eingehen, wenn man befür<ten muß, daß fie | Prag | 763,7 |D 2|beded>t in ges<äftli<h einwandfreier Weise unmögli zu erfüllen | Rom 752,2 |S 2|Regen

e Ler fo Tal auch bex Wirt di 2 |

iádere UinterneHoner, 10 1e, an dee T e | More 752,2 |NDO 1/bedet r Angestellten stets bei dem Kauf oder der pahtweiien (7 SW 6 dede>t

: eines Lofals in die Betriebskosten miteinkalfulieren. Da | Cagliari |_755,4 [W E 1te mit den Löknen fast nicht zu rechnen braudit, fann man | Thorshavn T1091 ¡WNW3 Dunst | if-, Pacbt- und M Ce für Restaurationen, Que und | Seydisfjord | 7708 |W L2shalbbed | zable Die beute für viele Grofßstadtlokale ¡76 oa | N E “Mas, len i ir aan Cherbourg 769,2 ¡N 4\wolfig | der dortigen Cafés aller- | Clermont j 763,3 [NW 4 halb bed.|

E Æ Jabresmiete, 57 | Biarriß | 764,7 [WNW 4\wolkig

I. über dicse enz „A, e OreToR Nizza [753,6 |Windft. \wolkenl.

ingen bis 1 : 3 150 000, und 2 mußten =— |

200 000 4 E Ia iese Bet allein für Miete beraus- | Krakau |_763,9 (D 3\bedet

, rerbsfünste spielen; der Kellner | Lemberg __|_763,7 NO _2sbede>t

Wasch- und andere Ge- | Hermanstadt | 760,3 |NW Z3\bede>t

lumenverkauf werden zu teuren | Frieft [752,6 [DND 6bede>t

Brindisi | 7482S 4Regen : | Perpignan | 760,9 NW s6\wolkenl. Land- und Forftwirtschaft. | Belgrad | 758,4 [DNO 1|bede>t | 3

Getreidemarkt in Antwerpen. | Helsingfors | 765,7 [N 1|Nebel | —1| Der Kaiserlihe Generalkonsul in Antwerpen berihtet unterm | Kuopio | 764,6 NW 1wolkenl.| —6 3. d. M.: Im Laufe des Monats März 1911 war die Stunmung Züri | 759,7 NO 1|S{nee | 0 ècs Antwerpener Setreidemarkts im aligemeinen flau. Müller, die F A F S teilweise starke Vorräte baben sollen, kauften mit großer Vorsicht. Genf |_759,2 [NNO 2/Schnee | S Gegen Mitte des Monats trat etwas bessere Nachfrage hervor, aber Lugano | 754,2 [N 1\wolkenl.| O

cm Ente tes Monats waren die Preise stark rü>gängig. Auf La | Säntis 552,8 D 5 Schnee |—12

Mata Motion Lotrzant or MrotäritdÉ>n0n im Caute > s) ata et S 5 | LTiata Weizen bcträgt Ler 5 rerêruagang un Lau e des Pionats etwa Dunroßneß 773,7 NNW 1 'woltig 7i 2 Fr. fór 100 kg. ;I von Frankrei wie von Deutschland ist Mos? [7604 NW 1lbededt | —U ihwimmende Ware zum Wiederverkauf angeboten. Roggen und Mais orau Ma i

vi

Lv

Oi eni val vai Di O C M L

| | | |

Do D |

__0764 | zuf Vershmelzung mit der Firma Krupp dahin aus, daß i Slteré: E E o

O OIII_

T 0

| O J 9D D

bs or D

N D N

J] J [SD

9 I N

I | [ol Ä)

<1

o Do! D

euts<es Neich. In der Woche vom 26. März bis 1. April en 11 Erkrankungen (darunter 10 bei Personen aus Rußland)

| | | | | | | | l

=I| =I| —| n

t s ; [l ood 6Z, do. fu 7 “Rus 21 F) e C g . Dppeln), in Klein-Demsin (Kreis Jerichow 11), in den gleichen Positionen des bekannten Bilanzformulars der Staats, Barrèn bas Kilogramm 2790 Br., 2784 Sd., Silber in Barren das | do. Nr. 1 Fully E 4 ORE a Be E N O fe | Göddedenrode (Landkreis Halberstadt, Neg. - Bez. Mageburg), bank b Iw. ifern der Vorwoche), alles in Millionen Kilogramm 72,75 Br. 72,25 Gd. ood 62, do. fine 61 Bengal fully good “gy Uge 61 Maras in Brunsbüttelko og (Kreis Süderdithmars<en), in M eils hof Rubel: Aktiva. Gold in den Kassen und auf besonderen Konten , Wien, 8. April, Vormittags 10 Ubr 50 Min. (WT. B.) | Tinnevelly good 7! R S 8 O | (Kreis Stormarn, Reg.-Bez. Schleswig), in Wendhausen (Kreis (Nr. 1b und 2) 1247,8 (1249,6), Gold der Bank im Auslande Ziny. 49% Rente M./N. pr. ult. 92,95, Einh. 40% Rente Manwester, 7. April. (W. T. B.) 20r Water courante Marienburg, MNeg.-Bez. Hildesheim), in Klo>ow (Med.-Bez. (Nr. 3 und 4) 209,4 (210,2), Silber- und Scheidemünze Eh auge Aut pr. ult. 92,95, Oesterr. 49/0 Rente in Kr.-W. pr. ult. | Qualität 97, 30r Water courante Qualität 102 30r Water bessere Valchin), in Notbe> (Med.-Bez. Nosto>k, Mecklenburg-Schwerin) und d) 73,5 (74,4), Diskont- und Spezial nuager (Nr. 5) 258, 2,99, Ungar. 4 9/0 Goldrente 111,35, Ungar. 4%/% Rente în Kr.-W. | Qualität 113, 49r Mule courante Qualität 113, 40r Mule | d in Bremen. Ge n "1 : (254,8), Spezialre<nun en, sichergestellt dur s el und: Wert- 91,90, Türkische Lose per medio 253,90, Orientbabnaktien pr. ult. Wilkinson LeE, ALL Pincops Neyner 105, 32 r Warveovs Ses 108. La die DOTIDOGME sind naträgli< 2 Grkrankungen aus papiere (Nr. 6 und 7) 127,4 (147,1), Sonstige Vorschüsse (Nr. 8—18) 277 Oesterr. Staat8bahnaktien (Franz.) pr. ult. 756,50, Südbahn- | 36r Warpcops Wellington 122, 60r Cops für Nébuwira 21, Puchowken (Kreis Olegko, Reg.-Bez. Gumbinnen) mitgeteilt worden. 198,6 (200,8), Protestierte Wechsel und prolongierte ulden, ficher- ge!ellsaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 11350, Wiener Bankvereinaktien | 80r Cops für Nähzwirn 24, 100r Cops für Näbtwirn P Hongkong. Vom 29. Januar bis 18. Februar 12 Erkrankungen, gestellt durh unbeweglihes Eigentum (Nr. 19 und 20) 4,1 (4,2), Wert- 94/,(9, Desterr. Kreditansialt Akt. pr. ult. 656,25, Ungar. allg. | 120r Cops für Näbzwirn 37, 40r Double courante Diet 13 (davon 10 in Viktoria) mit 4 Todesfällen. papiere (Nr. 21 u. 22) 114,2 (111,2), Wertpapiere auf Kommission er- : Kreditbankaktien 826,00, Oesterr. Länderbankaktien 527,50, Unionbank. | 60r Double courante Qualität 143 inters 3 R P P. T Y „45 ü worben (Nr. 23) 0,8 (1,0), Summen zur Verrehnung mit den Adels- attien 622,00, Deutsche Reich8banknoten pr. ult. 117,32, Brüxer | 21/9. Tendenz: P ât 144, Prinfers 31r 125 Yards 17/17 S bf Q 4 H G R EF Gr: U, j und Bauernagrarbanken und anderen Regierungsinstitutionen (Nr. 24) Koblenbergb.-Gesells<.-Akt. —,—, Oesterr. Alpine Montancesell, Glasgow 7 April W. T. B.) (S#luß.) R j „Deutsches Nei. In der Woche vom 26. März bis l. April 02 (0,1), Unfosten der Bank und vers R ELREE, C: “9 Ae iBaftsaktien 834,03, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 2700,00, Skoda- stetig, Middlesbrouch wäSants Ug uß. oheisen mairde n ENgatan en Se Aen) in Mötzow (21,0), Saldo der Re<hnung der mit ihren en (9 aklien —,—. ) i Gladaow 7 Ml (M T N h G (Kreis We havellaud, Reg.-Bez. Potsdam) festgestellt. L Aftiva und A asfiva) Paffiva) 2235 \ n Ma liste A0 e it M (W. E. (Séhluß,) get 90 Ena- Middlesbrou3b Nobeifen in „S Sire Pen ke 2 L E cia uu A Es in Galizien 80 Er- eibsrenteien ( va, 13 Pa 4,2 (23,2), zulamm / Lie Konsols 817, Silber prompt 24’/,;, per onate 242, | 570720 t gegen 568 990 6 in der 2 f rantungen, u. a. 1 in der Stadt Krakau. (2297,6). Passiva. _Kreditbillette (Differen zwis I pasfiv und Privatdiskont 27/.«. Bankeingang 29 000 Pfd. Sterl. Paris S April. P (V T B (S&@luß.) Nobzud>er Genid>starre. (eb i Gh (1207,40), Fes E n e, E g Rent ZE e 7. April. (W. T. B.) (S&luß.) 3 0%/% Franz. cubig, S8 1e neue Kondltion 324. Weißer Zu>er rubig Preußen. Jn der Woche vom 19. bis 25. März sind 7 Er- falls sehr ill, nur Gerf si i i & (537 cefeiieids dér Lieu nto as : Nr. 3 für kg April 354, Mai 351, Mai- 354 | kra 2 (und 5 Todéofälle) ‘angetéiat’ "wörden in folaende traren ebenfalls sebr til, nur Gerfte bebauptet fh aut. | Nerv oj 062 SW 6s\wolkig | —4 530,8 (537,5), Laufende Retnungen der Natencas gder Rede, gtadrid, 7. April. (W. T. B) Wesel auf Paris 108,50. | Oftobér-Januar S1ES MPFE 9e „Mak de / MojeAugust 868, | antanga M A Bz TI On I ret Carr E e Vorräte in Antwerpen wurden End ärz, wie folgt, | Aben | | : (Nr. ; 95 1), iedene Kon 2, 9, 10, So 7 Ma “T B) 6 2A J N t 5 n ken sund : Landespolizeibezirk L ait | Portland Bill| 766,3 NO 4 bede>t | 3 —= | 592 (355), Saldo ter Rewnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 6 _Rew York, 7. April (W. T. B) (S{luß) Die Gesczäfts. rb E e na, l 1e! F B) Jaya-Kaffee good | 1.(1) [Berin 1 Shöneberg (1), Reg-Bez. Arnoberg 1 i . 275 000 dz, | Rügemralder- | | 0E eis Aktiva und 12 Passiva) 27,6 (37,3), Saldo der Konten mit den cattgkeit an dér Fondsbörse s{<rumpfte beute weiter zusammen. Antwerven, 7 April. (W. T. B) Petroleum ui Düsseldorf 1 (2) Bani 1 (1) Publ (E E ] münde !| 765,9 ¡ONO Z'heiter | | ziemli beiter | e o ee A pf Aktiva und Nr. 13 Pasfiva) (—), w- - eet E anes D! M. E Dausienoals einige Raffiniertes Type weiß lólo 19 bes Or. 4A April 19 af Sönta abera 10) [Nasternbura] BAtSb A A 1 [Potsdam] (L), H - j - - ] 27 L ammen A 229 (0). 4 L Pes äliverte ir die L leß en, 1 an dadu eine lebbaftere e Mai Q 5 i C H A 1 s “4 S, D k / L 1 M : M: M 0/9 N e A 20000 Skegneß 769,9 NO sô'bede>t | 4 Laut Meldung des „,W. T. B.“ betrugen die Bruttoeinnahmen Stimmung auf; das Geschäft stagnierte fast vollkommen und beständ SSutali ae e do. Juni-Zuli 194 Br. Ruhig. e V d Pom 12. bis 18. März 2 Erkrankungen in elner Horta 756,5 [NO Tswolkig | 13 2 | der Orientbahn vom 26. März bis 1. April 1911: 321 883 Fr. rur aus gelegentlihen Glattstellungen der Tagesfpekulaticn. War die New Mor? 7. April ({W. T. B,) (S@&luß.) B Ea A M Verdingungen. | Coruña | 766,7 [SO LUiwolkenl.i 3 j (mehr 38631 Fr.). Seit 1. Januar 1911: 3214 035 Fr (mehr Srundtendenz Vormittags immerhin gut behauptet, so mate | loko middling 14,60, ‘do. für Juli 14,36 A fe E male Spinale Kinderlähmung.

S Ein Hocbdrudgebiet über 775 mm nordwesilih von Schoitland | 29 328 Fr.). Die Einnabmen der Anatolischen Eisenbahnen 3 im späteren Verlaufe unter Abgaben der BVaissepartei eine | do. in New Orleans loko middl. 14'/,4, Petroleum Refined (in Cases) Preußen. In der Woche vom 19. bis 25. März sind 2 Er- reitet sib bis Westrußland aus ; eine ofiwärts ziehente Depression | betrugen vom 19. bis 25. März 1911: 242783 Fr. (+ 81 $14 E) q emeine Abschwächung bemerkbar, man befürchtete, daß die für | 8,90, do. Standard white in New York 7,40, do. do. in Philadelphia | {rankungen gemeldet worden in folgeuden Negierungsbezirken [und ieat über Nordcuropa : ei dere Depression über dem Mittelmcer | !eit 1. Sanuar 1911: 2270382 Fr. (+ 706 186 Fr.). Die Ein- toniag erwarteten Gnischeidungen in ten Trustfcagen ungünstig aus- | 7,40, do. Credit Balances at Oil City 1,30 b R oi Kreisen]: Arnsberg 1 [Hagen Stadt], Düsseldorf 1 [Mülbei vi E * tien N L ber Deutschland ausgedehnt. In | nahmen der Macedonishen Eisenbahn (Salonik—Monastir) fallen könnten. Die Kupferstatistik, die besser ist als man erwartete, steam 8,25, do, Robe u. Brothers e 55 " Ja elten a. d. R. Stadt]. N E R [Mülheim Deutsland ist das Wetter bei s{<wachen Nordost winden milder, | betrugen vom 19. bis 25. März 1911: Stammlinie (219 km) blieb ohne Einflnß, sodaß die Börse, obgleich sich kein starker Abgabe- uScobados 3,36, Getreidefraßt nah Lwvérpool 11 Er „es: L i ridfeg e e O raden im Binuenlande berrs<t noch teilweise | 69 194 Fr. (mehr 22 938 Fr.), seit 1. Januar 1911: 648 596 Fr. dru zeigte, in s{wa<her Haltuna loß. Aktienumfaß 130 000 Stü. | Nr. 7 loko 12, do. für Mai 9,80 do. für J 0 4 AgNec, io i =, Bershiedene Krankheiten, Lilie Qo E Dentshe Seewarte (mebr 5102 Fr.). Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Stund, Durchschn.„Zins. | Standard loko 11,70--11,85. Kinn 42 Ce e B asen: Sl, Peterovürd' bon lrn le Ta ete (06. Nelgar L 4 ng D W fs E rale 2i, do. Zindôrate für leßt. Darlehn d. Tages 25, Wechsel aus New Hort 7. Moril. M “n 19 Æ. Wr] &odeslalle; London (Krankenhäuser) 1," Paris 3 lang, Ahr drnitdi reger daa a a E Löndon 4,8415, Cable Transfers 4 866 : &ork, 7. April. (W. T. B) Baumwoll- | St. Petersburg 32, War (RranfahTary 0 uan ' pon der Stabiverwaltung erhältlich. : i s 1E 7 O TIEEEE (Schluß in ver Dritten Beilage.) ndon 4,8415, Cable Transfers 4,8660. Wochenberih<t. Zufuhren in allen Unionsbäfen 38 000, Ausfuhr Va E Buder a0 E E E S Dun

7 Rio de Janeiro, 7. April. W. T. B. Bechsel auf R Cat tat A E : E E 4 London 16/16. r 4 ( ) e<sel auf na< Großbritannien 9000, Ausfuhr na< dem Kontinent 37 000, O Se uu j n (F; Raus ; Fled>kfieber: Moskau 21, Wdesla, St, Petersburg je 2 Todesfälle; Odessa 6, St, Peters»

I! jf | if (if Q) bs

ht Gl R L L)

| I

D e L U L en natürli 5 TO

A

C p

I D S! o

Ha ol l lolololololo

“D A L M2 6 Morton non br “r O Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim , s

z T3 A e I tan 5 cnzeiger* auslicgen, fönnen in den Wodentagen in - p . - L « e, . wäbrend der Dienststunden von 9 bis 3 Ubr ei

Pp E E E E:

Bt

20. April 1911, 11 Ubr. bei Brüssel: Leferung bewehrter

-

Vorrat 504 000,

E ovitu di Sade aen amin d