1911 / 85 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Warschau (K äuser) 8 Erkrankungen; Rü>fal[l- Im übrigen w enden Orten die Sterbli<keit Bulgarien. i He ¿ 5 : L T ; e, L L j p ei 4 R | Gs Cas i L | an nie Krd tbetea im Vergleich mit der Gean, Die bulgarishe Regierun s die für tie Herkünfte von ter Sea sGen Eisenbahn zu Münster hinterlegten | Agnes, geborene „Zwanczol, Cownntionn anae E E eee erregen T N s (arberung 1 an Eeyy Leo genandien Ver- ï d e; is TEL'Ì Sk T 1 9 ERLC | G1 nz _ A i L s 4 i j Ü 7 ) 4 N / U A M ; 7 Ï ¿ d c a k Zu er eter f , T Leben oder To eT- ihollenen spät n : I); fae 2 ; Fn starre: Nürnberg, Kopenhagen, London je 1, New York 9 Todes- | sterblichkeit besonders groß, nämlih böôher als ein Zehntel: an | Smyrna und von der afsiatisdben Küste des Schwarzen Me der in der Aufgebotsahe Kippenbro> F. 33/77 P E uiiee Se eaclere uni ae T fuiler es zu erteilen vermögen, ergeht die Auf- j melden, widri enfalls die ‘Todese ne tian Bork 1 Ms (S E En L S MOPELueR a “uw On A O aa Sclierbetesh. g T c Ae. Quarantänema une (a E ord dur< den Tagelöhner Bernard Kippenbro> zu | Peter Mielczarek, sämtli< in Wihrau und dur [orderung spätestens im Aufgebotêtermin dem Gericht | wird, 2) an alle, die Auskunft über Leben oder Tod 00 ¡riraniungen; Zollwut: L eg.-Dez. Viagdedurg 5 Sr- | Je « 1 eut! ; V l fis gegodben. le a lelen e einir iden He en unters 5B t bint t 9 S toinits i ç S. ver- | Anzeige zu machen. der aenannten Bers&ecllenen #1 : 3 krankungen; Milzbrand: Reg.-Bezirke Breélau, Stettin je 1, Budapeit | SLOaS, Gu: ne Diphtherie u A ERPD, E liegen an ihrem Aufenthalteorte nur noch einer sünstägigen ârzilihen Dees 2 der Auigebotiache Dankbar Johann S Dies as Aufgebot Le auf de Gcanbbuth- Langeushwaibah, den 27. März 1911 vätestens im Ausccboltiermine der, Serb Meie r 7 Ina * 5 D ï ; arie 1 "t . | 2 9/n } ® 5 , S , j « a d, o E de 0 R r S , 2 s ses -_- S. A G N E En E N v ay 9 L fautung: N VEMA E R P e i ERER L E A EE: | Le S N I E rier: A r M grd rir ago Ul eberwa<ung. (Vergl. „R.- Anz.“ vom 23. Dezember v. J, Heinrich, Weber zu Ochtrup F. 12/79 dur ten } blatte des dem Lorenz Pierzyna in Wyfsoka gehörigen Königl. Amtsgericht. zu machen, 3) an die unter 1I genannten Gläubiger ap E, Ea De in De BHaAL 0ER, | R S E DturemelSbueg Ga Sitten, Gt. Nr. 301.) Rechtsanwalt Dupré in Burgsteinfurt als Vertreter | Grundstü>s Blatt 37 Wichrau in Abteilung I1I oder deren Rechtsnachfolger, ihre Nechte und Än- D rag (C Mae S New Vork 27. Orea, 1 Pari 2. | Ingbert Make alaain Fünftel G 24 En des S O Hermann Pröbsting zu Ochtrup Fier Nr. 5 aus der Salve D Der Postbeamte i. V. 9 Darf ; sprüche spätestens im Oen anzumelden, S E E E L E R L T T ; E G N E T Al r s i 8, il. . T. B.) Wie das Kaiserli gu- hinterlegten 69,24 6, 2 U 61 für den Schullehrer Igna eti deri heiolTt alls fie mit ibren Rechten ausges{losen A vuvia 7e e MTO Om, M N i Gta | L L C0 E A s “are Pa vééviheat Fut je ina, t f wle if ‘vie Pe f im Ge 30) der in der Subhastaticnssahe Steingrove S aen Bu T Mitbaft ‘nat Wsatt 51, 67, aeg pr Sbviiriea werden. : : O fiagen: M “ein Zehntel al n starb | Pankcw, Biémar>hütte, Bocholt, Bcgutshüß, Bunzlau, Dutweiler, | löschen. In Tschifu gee täglich R s fünf as gets per tur< den Hutoglialioneihter in Burgsteinfurt | 80, 103, A und Co Man A ¿U | Wirtwein (Würdwein), geb. Mecrane, a: E Text e Q E Gr 1 T EG, i on E R AHbor ia zeichnen sein. Die Abwehrmaßregeln konnten demna<h gemildert hinterlegten 273,46 4, 59/0 seit 1. Januar 1861 verzinslihen Darlehns- | 4 Main: 2) Christine L s Königlid E “iei u Refe uts Mate a e E E ORCEAEE Se vi und erstre>den si< in der Hauptsache nur no< auf die 31) der in Sachen Hengsfeld gegen Büssing B. 403/78 | bypothek von 60 Talern und das Aufgebot der auf f 17. März 18G] 21 Ee R, t 2 T agr. ole * “Basel, Brünn, Genf, Rio de Janeiro; | Quarantäne für Kulis und auf die Sanierung des Hinterlandes. _ dur< das Königliche Amtêgeriht Borken aus der | Blatt 37 Wichrau in Abteilung 11l unter Nr. 6 | Mainz, für tot zu erklär vgs A y 4 Dog P Lai ör Mtmunas ne (1895/1904 starben Haag, 7. April. (W. T. B.) Nach amtlicher Meldung sind Nachlaßmasfse des am 18. Zuli 1877 in Raméêdorf | aus der Urkunde vom 5. April 1875 eingetragenen | \Hollenen werden aufaefordert. fi pätestens in dem n Ar S O O Vos zes f ¡ieben Erfranfunzen und ein Todetfall an Pest verstorbenen Anton Funke binterleg 5 #6 | und auf Blatt 51, 67, 103, 104 und 105 Wichrau | uf „aufgefordert, fich spätestens in dem on akuten Erkrankungen der Atmungéorgane 12,73% in allen | gellern auf Java fieben Erkrankunzen und ein Todetsal an Pest berItorbene ion Funke binterlegten 45 H | und au att 51, Gé, / nd D L auf den S. November 1912, Vormittags

He] 2 R : L e c 2 89 Dt. zur Mithaft übertragenen 9 #4 Hochzeittfrübftüd> R E E e C E 61, | deutsen Orten): in 133 deuts@en Orten, darurter sogar mehr als | vorgekommen. E A L i E B S S RE S 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht im Justiz- Be Wen Drien) G ; g 32) ter in der Grundentshädigungssahe Witwe | für Stephan Garbaczok zum Zwe>e der Löschung | ehäude zu Mainz, Saal 316 Mee in Auf.

burg 5, fieber:

L l I L R ( r: t laren »)!

Ut. Qi

) g 22, ( 21, sau (Kranken- | ein Drittel in Treptow, Burg, Caternberg, Hörde, Lipine, Lu>en- A T ungs)ahe Wit Ir L \ um Q D l i Fabre 1900 au: 1 22, Wien 129: «Q i berie und Kruxp | walde, Rathenow, Schwelm, Soest, Velbert, Véölflingen, Wald, Schulze Entruy zu Entrup durch die Direktion der | dieser Posten beantragt. Die „Rechténachfolger uad: gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- n in die Schr ür tot zu erklären. Der 1895/1904 - 1699;,)- 16 Ca Va e M T E ; Saw otabhrit- ferner i Ga : Westfälischen Eisenbahn zu Münster hinterlegten | Hypothekengläubiger werden aufgefordert, fpäteitens | -rfsärung erfolge M 0s T Marte S n L E O I en. 1895/1904: 1,62%/6): im Worn fungen famen zur Arzeice | Wermelskirchen, Schweinfurt; ferner im Haag, in Innébrud, i : i 1735 M in dem auf ten L. Juni 1911, Vormittags | 7 ärung erfolgen wird. An alle, wel<e Auskunft über | bezcihnete Verschollene wird aufgefordert, sich späte- im Landeépolüeibezirk Berlin 157 (Stadt Berlin 114). in den Reg.- | Mailand, Rotterdam, Buenos Aires; dem Magen- und Darm- Nr. 14 der „Veröffentlihungen des Kaiserlihen Ge- 55) dee in Scchén Wiedeiwans aegen Elleababu- | S Ubs, vor "Va Silérldinéten ee dn Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- | stens in dem auf Samêtag, den 16. Dezember Bezirken Atrnéberg 101, | in Hamburg 122. Budapest | katarrh, Brehdurhfall (1895/1904 starben an akuten Darm- | sundheitsamts“ vom 5. April 1911 hat folgenden Inhalt: 5sfus dur die Direkt Dee M O b " Alcfackólaleeint ibre R Hte auninelbéi; L ENe ergebt die Aufforderung, spätestens im Auf- | 1911, Vormittags 9 Uhr, vor dem Gr. Amts- Kopenhagen 45, (Lon 1 user) 98, New Bork | krankbeiten 13,19 9/6 in allen deutshen Orten): in Tegel, Malaga !). | Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Sterbefälle im istus dur die Virellion der Westfälischen Eisen- | beraumten Aufsgevolötermine lhre Kehle anzum ' | gebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. azridt bier, Zimmer Nr. 6, 1. Stoc&, anberaumten M a S R as Sto>holm 35, | Bon den 343 deutschen Orten batten 2 im Berichtsmonat eine | Februar. eee He Makßregels gegen Pest. Desgl. gegen r q S Ses 76,54 M., OREETE ihre Ausschließung mit ihrem Rechte Mainz, den 1. Avril 1911. Aufgebotztermine zu melden, widrigenfalls die Todes- angezeigt an Masern und | verhältniémäßig hohe Sterblichkeit (über 35,0 auf je 1000 Ein- | Cholera. Geseßgebung usw. (Deutsches Reich.) Uebertragbare 34) der in der SGrundentichädigungssache Hermann | erfolgen wir i; e ;berzoglides Amtsgeribt. erklärung erfolaen wtrd. An alle, wel&e Auskunft L A ta A ea " Trbi 255 (1902/07- 98 S ; i tafri SGGHR V renßs Heinri Volkery zu Horst & Wall dur< die Direk- Rosenberg O.-S., den 21. März 1911. idr batte v 9 8 Le, Y | (dabon 79 in Schône>, | wohner und aufs Jahr berechnet): Tübipgen 35,5 (1903/07: 28,0), | Krankheiten. (Deutsch-Ostafrika.) Küstenfieber. (Preußen. Fon ‘der WestfälilWen Elicakabn ti Minlier. binter. Königliches Amtsgericht 2974] Aufgebot über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen bur 8 Butapest 65, | Straubing 37,3 (1897/1906: 28,6). Im Vormonat betrug das Sterb- | Reg.-Bez. Schleswig.) Mü>enplage. (Württemberg.) Aerztlicer séatn 39 U Z en Cllenbabn in Münster hbinter- ontguMes SaeriMt. L E tecelbncies A tse i A Todes crluit ‘die Autlocberuna, iplieiteis Us egien 32,44 #, [1075771 Aufgebot. verfabren eingeleitet worde ali } Aufgebotstermin dem Geriht Anzeige zu machen.

¿ufer) | lihfeitémarimum 33,9 °/o. Die Säuglingssterblihkeit war | Staatsdienst. (Hessen.) Apotheken. (Ankbalt.) Arzneimittel. 25) bee In der ORGGÄNAILZ N TARE ite 107577 : fgeb: 2 L “L g 021 e Im Wege der Zrwrangéêenteign ng nt zum Zwe> T zum Zwede 53 na nachgenannter PVforzheim, den 4. Ap il 1911.

gt E R E E Der (Sertitei ; 9 t TTT-

r Do Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, A [11 :

171; | in 6 Orten beträhtli<, d. bh. höher als ein Drittel aller Lebend- | (Ungarn.) Preßhefe. Tierseuben im Auslande. Maul- und E „El L i ng un ; s Kolon Bernard Brinkhaus gt. Wortmann zu Wester- | »„7 Herstellung von Anlagen auf dem Staatsbabn- | yers{ollener Personen:

? « Gt t T E 5 5 5 A

a. des am G pl INDE Ik j Sobn des Be Ti

€N t 5 r als Dri ] n 1 I uud 4 E rarfen- | geborenen, in: Sngolsftadt 3394 (Gesamtsterblihfeit 18,1), Reichen- | Klauenseuhe in Dänemark. Tierseuchen in Aegypten, 4. Viertelja E „Wortma |

ew | b i 5 ic / 2 0 feld Kspl. Altenberge durch die Direktion der West- | ß „fe Ferrheim ist von dem Landwirt Heinrich Sieden- 1885 na Lodz in

n New a< i. V. 395 (15,8), Unna 400 (24,8), Anklam 464 (27,3), Leh- | 1910. Zeitweilige Maßregeln gegen Tierseuhen. (Bayern, C ezr Dr I L Lt E j n î : K e ( z Tait <en Ei enbabn zu Münster binterlegten 49,96 S, tovf zu Jerrbeim, als Eigentömer des Hofs No. afi. 69 Die Gesamtsterblichkeit war während des Berichtsmonats | von geseßaebenden Körperschaften, Vereinen, Kongrefsen usw. S LOnSiadie S ptapbe eh i E i j 1a T : Z D E G E SNELE E E 2 . | mann or entabn iz eerane geborener le 1867 dur< den Subhastationsrihter in Burg- Hofe gebörigen Feldmarksplars Nr. 172 d. K. an die ens : 1 Vie ge Ren

—_— n —i

JDD, 2 “t ie

ry co 9 Cas Þ

H

Q ay London

t

a

[itstadi-Nottweil S f

e ai L in Zärich baben C geborenen, ¿us

hausen 531 (34,7), Rosenbeim 615 (30,2). bayern, Schwaben, Baden, Anhalt, Nieterlante.) Verbandlungen 26 | M nter Din ) F , / , -- - - 7 mtrAanäts Se¿e 7 _ en 0 po de Mde f S i 36) der in der Subhastationssace Gerdes F. 11 daselbst, eine 34.97 a große Teilfläche des zu tiesem 14 / on r uUT

iger als 15,0 (auf je 1000 Einwobner und aufs Jahr bere<net) | (Deutshes Reich.) V. internationaler Kongreß für Thalafsotberapvic. A , J ut j: Unter 0 °/o0 blieb sie in: Dt. Wilmersdorf 8,{ | (Nerwegen.) Staatshauéthbaltsetat, 1911/12. Vermischtes. f NIAE Een E E Z Königlich Preußische Eisenbahnverwaltung gegen eine | Furt Tautenhahn ; 5/1904 : 14,7), Wald 8,2 (1896/1905: | (Deutsches Reich.) Krankenversiherung, 1909. (Oesterrei Ungarn. 2 ba s 078 Ee „Schürmann Zegen | inkl. Zinsen auf 4421,12 4 festgeseßte Entshädigung |" ),. des am 12. 2 Ee E Dos SEENE

Treptow 8,0 (1895/1904: 17,9), Gevelsberg 7,6 (1905/09: | Viehseu<hen und Viehverkebr in Boënien und der Herzegowina Pri Do dr “1 E ) die Vero Ar erg" abgetreten. Auf den Antrag der Königlicben Cisen- | 6zzsqy bei Grünbera aeb E ¡hast gewe]enen, ver]oLenen

Schwelm 6,4 (1898/1907 : 17,0). Die Säuglingssterb- | 1908/09. (Italien.) Vevölkerungsbewegung, 1909. (Frankreich. L E Eo gs Es zu NRe>linghausen | hghndirektion zu Magdeburg werden in Gemäßheit pet s E en, im Jahre 1873 vo! obann Ba! tist Held genannt Baur, der im Zahre

it betrug in 79 Orten weniger als ein Zehntel der Lebend- | Paris.) Statislishes Iahrbuh, 1908. (Schottland.) Arstalten P S T: undentsG5dt sfade Wi des Landesgefeges Nr. 18 vom 20. Juni und machers Hermann Jahn: B : E e Ie ILEE E DE erflâren.

erselben blieb sie außerdem in | für Trunksüchtige, 1909. Geschenkliste. Monatstabelle über die éciditée L E s<ädigungësa e Uwe | der 88S 946 ff. der Reichszivilprozetordnung alle, S deg am 8 N 1830 i E Der bezeichnete Ber]Hollene wird aufgefordert, ih , , L ; e Sterbefälle îin deutsden Orten mit 15000 und mehr Einwohnern, ere Ee T1 Druffel und deren Minder D welche an der vorbezeichneten Grundfläche oder an | g;3 „zum Sabre 1873 taselbf E TEE E TLUES eltens in dem auf Samstag, den 23. Dezember irmstadt 9, Gießen 7, Braunschweig, Cötben | ïm ganzen {eint sih der Gesundheitszustand gegenüber ebruar. Deégleihen in arößeren Stätten -des Auslandes. : 0 acgeS: P E G e elbt der dafür zu zahlenden Entshädigung Rechte oder | (5. zut HTE 10/0 Lajedil wogng gewe}en Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- ufarest, Haag je 5, Madrid 7, Mailand 2: e sormonat ni<ht wesentli< verändert zu haben. Eine hêhere | Wothentabelle über die Sterbefälle in deutschen Orten mit 40 000 öln binte les E Ron Fisenbahn-Gesellschaft | Ansprüche zu baben glauben, bierdur aufgefordert, A SAN am 27. Auni 1 A E E E :

2, Rotterdam 6, 6 nieder- p | und mehr Einwohnern. Desgleichen in größeren Städten des Aus- go L n E A G solche spätestens in dem vor dem unterzeichneten E am 1T t 188) n E E Todeserilärung erfolgen etroit *) 1, Havana 16, } ein ingere als 15,0 °/0o hatten 103 gegen 22. Mebr Säuglinge | landes. Erkrankungen in Krankenbäusern deutsher Großstädte. bérti: tre 0e 7 QU Nag ae S llweg | Serihte auf den 26. Juni ds. Js., Morgens | 124 Amerika aus écien Mobos i wird, An ale, welche Auskunft über Leben oder Janeiro 50; Aus sag: : f je 1000 Lebendgeborene starben in 6 Orten gegen 7, | Desgleien ir deutsben Stadi- und Lantbezirken. Witterung. (Tit. XI1I N 109) d S DaS SaNlenor Be 114 Uhr, anberaumten Aufgebots- und Zahlungs- | 2,5; 9p s , od des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht 0 Beriberi: Rio | weniger als 200,0 in 274 Orten aegen 286 im Vormonat. | Beilage: Gerichtlihe Entscheidungen, betr. ten Verkehr mit Nahrungs- A SLE | dur das Srunderwervs-DUr9 | termine bei Vermeidung des Auss{lusses jener Nechte

L 4

I _—

bruar (für die deuis<en Orte) su

hon avi tom on n in Len TorLiausentben TrLC

d co

p t

t t D A

U

c

S 0D Go

verzeichneten Sholera, Pest und Gelbfie worden: Po Nachstet spanishen Orie !): Madrid 6, L ja 2, Murcia 1, Oviedo 2, Salamanca 5, Santa 14 Sevilla je 1; Ale rien 2, Buencs Aires 6, Kairo 2: tf c 4 L

Zar ) 2, Alexandrien 1, Kairo 13; Genid>starr Milzbran fe J nfluenza: Berlin 61, B

[9 4) O co

-

e 8-4 j t A) R e-+

Co -

V

3

en rz

cen

¿tz

en. Unter einem Siebentel d nter cinem Fünftel in 90 Orten.

cs

@ Ï -

Jarl Döscar Nothe;, : zeichneten Geriht anberaumten Aufgeboistermine zu

XUI N : dür E Oer: L ie Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem n ET U 1 Fife l Nn- Sei ï f ; , C t & s C, es am 29. ) Un ( î P: s ; 1! ì

rar Cisenbahn-Gesellshaft zu Cöln | dur< das im Termine abzugebende Urteil anzumelden. | 5 „renen, zulegt e E Ee _ q rer 1 Ag nacen, 1911

in OTCTTICTI, Jui Ll C e nen > Den 4. ZUDTU 1911

L | mitteln (Getreide, Mebl, Ba>wa1en).

terlegten 68,20 A, - ; E Suk 1 orene î ì won ] l April 40) der in Sachen Myvkne<t gegen Konkursmasse E Ius Ge Dienstkne<ts Marx Alwi ; Königlich Württemb. Amt8gericht. Leinemann in Buldern Nr. 2/1855 durch das Königl. E ° f. des am 24. August 1831 in Wintersdorf, S.- A. Oberamtsrichter Jahn. Kreisgeriht in Coesfeld hinterlegten 2076,73 , E MLIENen, bio in die 80er Jahre in Meerane wohn- | (5-9) O rg Or E EEN 41) der in der Hinterlegungsmasse: Depositio | [2996] aft gewe}jenen PVandelêmanns F in Gottfried | “72 __, Oeffentliche Aufforderung. Graf von Bentbeim-Te>lenburg dur< den Fürsten | Herzogliches Amt8geriht Holzminden hat das auf | Leye; j K Zlle diejenigen, wel<e an dem Nachlasse A. von zu Salm-Horstmar zu Vorlar R iuléricaten 30,81 M, Antrag des Großföthners Heimih Borchers aus g. des am 6. März 1850 in Niederlungwiß ge- | L A s ju S, versiorbenen L und Eupalibttata 1er Me i _42) der in der Subhastations\ae Abbenhaus in | Rühle, jest in Bodenwerder, unte!m 8. Februar | borenen, bis zum Jahre n cbindmaaë S Matthias Eichh E E RBankauêweise. | Coesfeld Nr. 19/78 dur< den Subhastationsrihter | 1911 erlafjene Aufgebot dabin berihtigt, daß die auf wohnhaft gewesenen egeleiarbeiters Wilhelm 31 Ma; L bei E C Nechts Verschiedene Bekanntmachungen. binterlegten 7946 Æ, L . dem Großfothbofe No. ass. 25 rubende Abfindung |Wiedeman; E ndals Se ateai Be tee: De E ad 43) der in der Grundents{ädigungssahe Jobann | niht im Gruntbube von Warbsen, sondern im| h. der am 6. Okicber 1833 enfeld i. V. | anwait Kuttenkeuler Hie]. unter Dortegung Ler 11 E Bernard Heinri Stenberg und Geschwister in Coes- | Grundbuche von Nüble eingetragen ist, und ander- | geborenen, zuleßt in Meerane woh: gewe egrüntenden Urkunden anzumelden. Auégenommen | der in der Prozei;sahe Dirkes feld (Tit. XIIl Nr. 140) dur< das Grunderwerbs- | weiten Aufgebotstermin auf den 7. Juni 1911, | vermutlih im Jahre 1882 mit ihren nne, tervon find diejenigen Personen, wel<he ihre Erb- P L ansprüche bei legterem bereits erhoben haben.

1 FeGHO L U

ikterf E 29 . Untersuchungssachen. i A ® ; & E e E T, E I 1 6, S OGERE g oval . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Í ei e NVerktäufe, NBervacbtu Verdingungen A. Roy 4

U L Hi, FUL - 14S A ip es f Norlafung e om Seorthagnteren « L144 ¿Le pon Wertpapieren.

2

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Breis für den Raum ciner 4gespalteneu Petitzeile 30 4.

] Ï 1

OVINSND

dad

O h, O D) pi

U t Y 22 aten nah dem Erscheinen dieses | [2998] E jae Virles runs r. Du Under ; d ? T6 1) n ersu<hungsfsachett, Inserats der genannte Depotschein für kraftlos erklärt | Herzogliches Amtsgericht Holuninden bat folgendes | C. 75/77 dur< den Kreisgerichtssefretà winke bureau der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft zu | Vorm. 10 Uhr, anberaumt. Weber Carl Louis Lenke, nah Amerika ausg Abu. kou 4 Aucil 1911 [2540] und an seiner Stelle ein neuer Depotschein ausge- | Aufgebot erlassen: Der Großkôter Karl Klie in | in Ibbenbüren binterlegten 224,08 4, Cöln binterlegten 385,92 - NOIE Se Holzminden, den 4. April 1911. A Therese Rojalie Leake, verw. gew. St bl Se Königliches Amtsgericht TT In der Untersubungésabe gegen den Musketier | fertigt werden : Lobach, No. af}. 11, hat das Aufgebot zwe>s Kraft- | 8) der in Sachen Riepe berg dur 44) der in Sachen Scheipers gegen Subh. | Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts: | Römer; S 5 E E D i T i n i loserflärung der dem verstorbenen Großföter Karl | den Gerihtévollzieher Wenze iter- Interessenten Teùtming ex“ subh. Temming dur Meyer, Gerichtssekretär. i. der am 10. Mai 1811 in Lengenfeld i. V. (2477] En den Subhastationsrihter in Coesfeld hinterlegten [2969] Z B R C borenen, zulegt in Meerane wohnhaft gewesenen, | In der Aufgebotssache betreffend den Nachlaß ter vermutli<h im Jahre 1880 mit ibrem Manne, dem | am 29. Juli 1870 in Tshöplowiy verstorbenen Aus-

Anton Mölder der 5. Kompagnie 5. sifäliiïen - 211. 1 l s os: ieh xe C M A Friedri Wilbelm Preußis{he Lebens- und Garantie- | Klie in Loba<h als Schuldverschreibung erteilten | legten 55,15 4 änfanter ereciments N 5 c ; STIEDTI d i 1 Und Garan Le Ale In Toba ais CMuitrpoet g L ict / Me; f, Lz prr t Pa) ULLTUCL Cy Cie U 0 _rn. O Mas D 59 . 2 1 Cn 7 B U L E gp S O95 Cc y Î ; N ar unt de 2 ri 500 P G61 638 87 4E C) c ¿ 5 g p i Versicherungs-Aftien-Gest t zu Berlin. rtigung des Uebergabekontraftes vom 25. Janu 9) der in der Vormund e Berlage B 964 E M E | T 4 Der Nentner Gustav Seelmann in Ascersleben Y 192 i ! : Cr ona< auf dem Grundstü> No, af. 11 zu | de 1879 dur das Amitgericht Abt. 111 in Münster 45) der in der Grundents<ädigungssache : Er- e “baue Vas beri@ellnien Kürschner Friedri Weber Franz Louis Ritter, na< Amerita - f zuglerin Marie König, geborenen Thunig |s der L im Grundbu@be von Loba terlegten 282,25 j A breiterung der Buer—Horster Straße hbinterlegten Scüte eboren am 9. Mai 1858 zuleßt wobnhaft { Vanderten Pauline Ritter, geb. Nômer ; für den 28. März 1911, Vormittags 10 Uhr, an- gebot. Ban? Nag 2 in der III. Abteilung unt er in der Grundentshädigungssa efo 324 04 M, : 2A A L __ Tin Ascerslebeu. für tot zu erklären. Der beiciäiite [L des am 23. April 1837 in Meerane geborenen, | beraumt gewesene Termin für den 11. Juli 1911, 15 Sevténtbee ut bat #4 mit 4°/9 zu verzinsendes Ab- | nomen Ferdinand Schmetdin> zu Haus Broederind 46) der in der Grundents{hädigungésahe der Ge- MecfRUéne Gied äutasfordett fb spätestens in | in den 70er Jahren na< Amerika aus „ewanderten Vormittags 11 Uhr, unter Wiederholung der r Serrmaun in hau standëgeld zug des genannten Großföters eberwafser XIV. 6 ie Königliche meinde Bottrop -dur< die Direktion der West-| Z S 5 Du | Webergehilfen Franz Ludwig Schubert ; bisherigen Aufforderung bestimmt. O N a Me S y x E F bs P T G T Tee ZIiT L S o fzlis{e Eis nbabn Müns E Ra 30. November 1911, Mitta 6 d “Cx S699 in M so R G D 9 N C ¿gefertigte Grlebensfallversiche- Kli etragen find, beantragt. Der Inhaber | j er We tfälishen Ei n z ünste j salis@en Cllenbahn in ünster Hinterlegten dem vntzrzeineten Gericht anbe- 1. des am 11. Januar 1362 in Lieerane geborenen, Brieg, den 30. März 1911. Verfügung. | Tungspolice Nr ; ist abhanden gekommen. | funde t aufgefordert, spätestens in dem | gten 409 440 $8 / : 156,90 #, h A A A en A1 otétermine zu melden, widrigenfalls bis zum Anfang der 80er Jahre in Altenburg auf- Königliches Amtsgericht. unasiade daëge Nekruten i egenwärtige Inhaber der Police wird auf- | au n Scptember 1911, Vormittags n der Grundentschädigungs8fa Stein | 47) der in der Grundents<ädiaungssahe der Stadt- Ee, T ; / ® rz, { baltlih gewesenen Bä>ergesellen Ernst Wilhelm | ;5g-- R A0 hungsjace gegen den Rekruten in Le D O M E L E : É 5 ; E E e E S T E S ENA Ref gemeinde Dorsten dur< die Rheinische Eisenbab eéerflärung erfolgen wird. An alle, welche Dictrich ; (2973) îds. 1 Münche er Si | gefordert, fih binnen 6 Monaten bei uns zu dem Herzoglichen Amtsgericht Holz- | bremer dur< die Königliche Direktion der We D E E einishe Cijenbabn- | Ausfunft über Leben oder Tod des Verschollenen | Dietrich ; 7 4, L a Dur Aus\{lußurteil vom 1. April 1911 ist der N; melden, widrigenfalls die Police für kraftlos erflärt | minten anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | fäli Eiscnbahn zu M ari 1 E p oh “A6 b zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung m. der am 17. November 1854 in Meerane ge- Sattler Reinhold Lachuer aus Olbersdorf für tot D A E ; j S x E S R s j e T S) der in Sachen Doing gegen Abenhausen | 2 =,. c. 2 1. me ; e v | borenen Henriette Auguste Pfau ; e I A Lis erttaung erteilt werden wird. 3 d Urkunde vorzulegen, widri enfalls | L&) »Bt A _ ü a E s G _B78 E S S 9 1 teitens tm 2 ufaebotät TImt 9 Aas OTENCI Le eee < 1g1 e sau; f rf 7r Ar Do MTE S of ' > TNp10 deù I: Mäea 1911. S; der Urkunde erfolgen wirb. | dur lfollegium zu S. 264! E ¿ours omn Heir Dablmann L m Aufgebotêtermine dem Gericht Anzeige i n. der am 6. Mai 1856 daselbst geborenen Jo- 09 Fett Als Todeétag ist der 31. Dezember lin M ats boll ; 92 Fe C | Mñz E ae zu Wesel binterlegten 53,47 4 R A nne Emilie Pfau ; 18: tgeltellt. g 5 : Februar 1911. unt inter J G z 9 4 Gt IJ, c ; E c 2 horn M ç - 11 anne 5 mitte au ; L A L Q _ - f Ml Q Eiben Waldes: n Hi ves WenabentsSäBcunmatlaibe des Blan 49) der in der Hinterlegungsmasse: Depositio E Len En So ias o. des am 22. September 1860 daselbst geborenen Lande>, A Len Sie er, Gerichtésekretär. | färbers Be rinf resp. des Zimmermann: Emshermann dur< den Fabrikarbeiter Jobann iet E racana s Aa aa Oscar Fri-drih Wilhelm Pfau, zu m—o0 Kinder anm tin E | Bernard Sicilka ti [t dur den Re Emschermann zu Fublenbro> Kspl. Bottrop hinter- des zuleßt in Meerane wohnhaft gewesenen Bäter- | [1935] Bekanntmachung. E B: T : A „N+ | r E 5 Peus zu Mün [s Gene voll tigte legten 32,06 t, Ms L < erließ unterm | meisters Friedri<h Wilhelm Pfau und mit diesem Durch Aus\<{lußurteil des unterzeihneten Gerichts Ln 2 ¡ : Bs | x6 e L bctr i M A E lihes Amtsgericht Holzminden bat folgende tiederländis<-Westfälishen Eifenbah1 iaft _ 90) der in Sachen Bittscheid gegen Holtkamp dur s Aufgebot: Auf | im Jahre 1870 na< dem Staate Indiana in | vom 30. März 1911 t der am 5. Oktober 1857 in 2) Aufgebote Berlufsi- n Fund- | Nr. 228 3 : ine V 5 erlassen: Der Halbmeier Heinrih Henz Winterswy> und Dornen binterlegte1 1 M i den Gerichtsboten und Exekutor Kellner binterlegten Amerika ausgewandert, üud-Nisum geborene Bonke August Sönuuichseu b . P L a S s R - e - J 24 1 z n » > 25 ton 5 (R514 n0 - J g Jy C >= s _* uin Z , i bat als Eigentümer des Halbmeier- j 14) ter in der Kon 1 0 Bus?er lann Nr. 0 M, : E ; d ; É I. Iun Zwede Ter Aus liefung Der Yiaudbiger ur Tot erflärt. Als Todestag it der 30. Scptember 477 + 9 9 G7 "6 ns alio Mirit290+t1 Qn dtnahauson 91 Si r 3 o a ene s 2werfidtliher Ovvbotbefen : 905 festaestellt jahen, Zut icuungen U. dergl, ‘ütgenade das Aufgebot zum | 1876 dur das Königliche Amtsgericht Lüdinghausen 21) der in Sachen Kirchenfonds Bo geborene, ver- | nahersichtliher Hypotheken : 905 festgestellt. Zwangeversteigerung.

D

E

tyr [f

g o O S “-

29 B

h 1 “4

« 4.

-3

wv 8 zw L A e. L

E R

)

4 t t

D) * - tiroÞ gegen Le M +

T = (6 co {2

mm 2 S F

44

S) et

co C O

r ©

ey.

=1

ung eines Hvpoth«kenbriefe iterlegten 1022 E, De L T : i T: E : Badr uwsendneunbundert Mark —, 5) de ; di T; i> gegen astationsrihter binterlegten 494,01 indmaas lt. Eintrags vom 10. März 1822 ein-- Königliches Amtsgericht. - - r « - F 5,-) S e C 1 - erzinélih mit 44 pro anno, eingetragen auf Grund | Spinne S 132 u u E macher Heinrid 22) der in Sachen Triebel und Altmöller i G S iellen Obligation vom 30. uni 1875 Zelémann ex casa Sadfamp gegen Zelsmann du mittags 97 Uhr, befümmten Aufgebotstermine zu i tisgeld für BVarie Nosine verw. Dörr in | Mar B evtat E ie igation vom 30. Juni 1875 f zu a E L E )CLDTITETT Y E a E 2 Dur Aus\<{lußurteil vom heutigen Tage ift der ierbote No. af. 3 in Lütgenade nebst | 16) der in der Judizialma ram ._ Büdfke E E Ns Kortenkamvy in Doriten als melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen der Allgemeinen Flsäisischen Bank - Gesell schaft n ; t, DivetHan und-Ensî o1- Auftionskommissar hinterlegten 41,78 4, wird. Zugleih werden alle, die Auskunft über Dee al Zita 452 des Grundbuchs für Meerane a e E Z 8 L EE S éa E i Ube s [L e S : otra xonor [ Straßburg verloren gegangene Wechsel über 60 000 46,

zugunsien des Amtmanns Ferdinand | di e Direktion D :Cnscheder Eise: T 3 V 4 Li - , . - - « - - - - - l 143,15 93) der in der Grundentshädigungssahe der Ge- oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- | lt. Eintrags vom 15. Januar 1853 eingetragenen L Lan; % S L L a E L - L Oa ausgestellt am 2!. Oktober 1909, fällig am 21. Ja-

lzminden in Abt. 111 unter Nr. 2, be- | bahn aft zu Dortmund binterlegtin 143,15 Æ, ce EE A : L Io _- R Unge!

Inhaber der Urkunde wird aztgefordert, | er in der Judizialmasse Hüger gegen Kleveken [Owister Devens dur die D.rektion de i ogen. au , spätestens im Aufgebotstermine | 25 Tlr. Ngr. Pf. bürgschaftsweise für eine | uar 1910, für fraitlos erflärt worde

em auf den 28. SeptembÆ 19112, |C dur das Königlidze Amtegerickt in Ahaus salishen Eisenbahn in Münster hinterlegten #, | dem Gericht Anzcige zu maden. Anna Marien Krumbholz zu PVieerane an ihren T, BOE bek E Avril 1911

11 Uhr, vor dem Herzoglichen Amts- | bin i 24) der in Sachen Berthieh gt. Eve egen | Eberbach, den 4. April 1911. Vater, den Webermeister Franz Morig Krumbholz | Fk Königliches mts ericht. Abt 18

bierselbst, anberaumten Aufgebotstermine | in der Rehtssahe Schröder & Be>mann dur den Kreisgericbtsfefretär p |-Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgeriits: Heinrich | daselbst, zustehende Erbegelderforderung, O A

seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | gegen Venker dur< den Rechtsanwalt und Notar ¿u Vorsten als Auftionskommissar binterlegten 45 Æ, [2995] L C. der auf Blatt 9 des Grundbuhs für Croten- | [2993] H. :

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Engelbert Büning zu Ahaus in Vertretung des A>er- _ N T u der Subbastationssahe Kirhmann du Das Kgl. Amt3geriht Höchstädt a. D. hat auf laide [t. Eintrags vom 10. November 1836 einge- | Durch Aus\{lußurteil des unterzeihneten Gerichts

folgen wird. | manns Iohann Engelbert Fi>ker zu Cincinnati in f den Subbastationsrichter beim Kreisgericht in Dorst Autcag dec Rechtsanwälte L. Dorsch und H Paulus | tragenen aa. 13 Tlr. 14 Ngr. 7 Pf. Begräbnisgeld | vom 29. März 1911 ift der Hypothekenbrief über die

| Holzminden, ten 14. März 1911. | Nordamerika hinterlegten 60 4, Hinterlegten 269,43 S, ; ba Fârth als Vertreter 1) der Prokuriste! ebefrau | [fr Christiane Friederike verehel. Diener, bb. 13 Llr. | im Grundbuch von Lübe, innere Stadt, Blatt 2576, C il a Saa / NCYeIE 14 Ngr. 7 Pf. Begräbniêgeld für Melchior Diener, | Abteilung 111 Nr. 17, auf das Grundstück Holsten

102 Breuer dur< den Gerichtsafsessor Cum 9. der auf Blatt 3 des Grundbu<hs für Ober- Niebüll, den 30. März 1911. É, L lr. 7 Ngrc. 3 Pr. im Vierzehntalersuße [2970

"na b va Ai p _ 4 14 T1

- af - M —il d

r

r

. Juni 19

4 ied

_) q D 5

5 5

r c y d LL Ie bik Li 4 ils L N 41

m 29. Mai 191 j den 5. Apri s itragt. De 2 od o Gothbaezr Lebenene or z i L in3testerne

e cer c s -Twertunasaetlellihaît 5 LUTNUDGUTITU A. 0

Lt

A

“i

D o L A

“4

L F. . Ä - 4 - F 14 Â L R E e S A M E, - - s Ci oM/ L, zee 22 » A Kontgltices ni1Sacrt>@T. arrierien XBeM!eis, uDe G ( auier l l Li eue : s c 64 S L

Ltt Sri 7

m-r e de E

A

Li Se

2 L

2 Quart

-M- s Sp. = tag

Ine

2 2,

r n 2 Bi

eno u i G I Un e P Mee Dr

a _Aufgebot. i G Auszügler Michael Banah in Radlow bat | Ei

nrr Tinrn conancoEn am io L L gfnangen s 445 j 44 -_

tin e L A S Q p

4

Pr! R L I Ier tige

E 2D

hei

gr

| Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerihts: | 19) der in der Judikatmasse Eheleute Cberka:d E der in Sachen Erben Wilkes g .— S | Veronika Deschauer, geb. Schuler, in Fürth, 2) der / j 10 l 14A C _ Mever, Gericht: sekretär. | Niehoff' gt. Felker in Eilermark dur< die Königliche J. 31/66 dur< den Subhastationsrichter beim b- 1 2 ODislalawitwe Auna Freifrau a Mi necceuth cc. 152 ZIr. 26 Nar. 4 Pf. im 14 Talerfuß Tage- | straße 37 für den Rentner Otto Carl Heinrich | Direktion der Westfälishen Eisenbahn in Münfte- geridt in Dorsten hinterlegten 93,08 4, aeb. Scbuler, in Münwen das Aufgebot uwve>s zeitgelder für Christiane Friederike verehel. Diener | Grube zu Lübe eingetragene Hypothek von 46 2400,— | hinterlegten 59,93 6, : , 9) der in der Subbastationssahe Lemme dur | T tesorkl¿runa der Tierarztenssöhne Doe tos Schuler und na< deren Ablebea Melchior Diener, aller | für kraftlos erklärt. 20) der in der Judikatmasse E. H. Felker in Eiler- ten Subhastationsrichter beim Kreisgeriht in Dorsten | “s 9%. M 1818 Andre s Sul e (2 Jahre mit 15 Mfl. oder 13 Tlr. 14 Ngr. 7 Pf. Lübeck, den 3. April 1911. i mark dur die Eénialiche Direktion der Westfälischen hinterlegten 524,93 M E L E ALO, BROIEas PUIes, geo. | ahlha Das Amtsgericht. Abt. 8 r - | mark uns d Se Direktion der Westfälis>en 58) B n Se L 2 L O. 9/59 | 16. August 1825, und Anton Schuler, geb. 11. Fe- za j gs f Blatt 434 des Grundbuchs für M Das Amtägericht. Abt. 8. pp | 15. Juli 1908, nebst Prote n 0 ¿gun Auf | Eifenbabn in Müntter binterlegten 114,95 A, N er in Sachen Lemme gegen ZBenge V. 9/99 | f ruar 1827 die versdollen f N Tes P d. der auf a des Grundbuchs für Meerane ac A % M L 2 b 9 o D D s 5 - V 1 on (> Ç : s M S077 : L Dw s DEeT ouen 11 d 31 2B DoM- 1 cu 2 D : l J 6 B . _, Beschluß. A s T xantragt. De nhabe Urkunde w gender binterlegter Geldmafsen beantragt, nämlih: | 21) der in der Subhafiationssahe Mentrcup- dur den Subbastationsrichter beim Kreisgericht in | zt a. D Me Er ten M O BEER gn De t. Gintrags vom 22, März 1821 eingetragenen t an lber rep Jo Pu erung, Dongowski ; | s in dem ) der in Sachen des Iosef Hellweg zu Nams- | Mettingen dur<h das Deposfitorium der Königl. : Vorsten hinterlegten 184,50 4, Er 1 e SES O ae 24 2 18 Tlr. 29 Ngr. 8 Pf. im 14 Talerfuße Begräbnis- Eo FEER E S FY S ILE V LILE) E) S LUGOIELY J cem I ¿ aen Tes „Soicf Peuweg zu JLams- | Zetingen V Ee L D 59) ber In ues A E: anes Eo orderung 1) an die Verschollenen, sich spätestens in x S0 c tor (inttsioh D J zu Seubersdorf, Prozeßbevollmächtigter: Justizrat ittags 11 Uhr, vor de en de elm Hoing zu Rams- | Kreisgerichtskommission zu Ibbenbüren hinterlegten r E M8 Sachen Krampe gegen Wablborn | n auf Mittwoch, den 22. November 1911, | eld für den Handarbeiter Gottlieb Baumann in | Reode in Allenstein, klagt egen ihren Chemann, de1 Grabenstraße 19—25, Zimmer zieber Marschall in | 4558 4, pit 776 dur das Königliche Kreisgericht in Dorsten | F ormittags 9 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin | Leere; Arbeiter August Kollaczet, zulegt in Seubersdorf, rmine seine Re>bte | Borken bi | 99) bie in der Iudikatmasïe Iobann to Büren hinterlegten 50,10 4, Lon E L ug Ern Antragsteller sind: zu 1a. Produktenhändler Arno | Fretet Zug RLNACIEt, Wehr in eULerboor], E h i L S | / Ï E S E n 60) der i Hinterl Fe: GChausseebau- | ¿1 meiden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | +r.,.% O v pa jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung genfalls 2) ter in Solf zu | dur< den Rehtéamralt Hütte zu Te>lenburg namer.s 2) der in der Hinterlegungsmase: aufteebau L Q L E E e Ae G N Theodor Tautenhahn in Wurzen; þ. Ortsrichter Att hA j : t V? B gel | Sotf 3 A V L E Saa gu A aal T entshädiaunas G Candrat | wird: 2) an alle, wel<e Auskunft über Leben oder | F, & 56 h T mit dem Antrage, die Che der Parteien zu scheiden tloserfíärun u erfolgrn wird. Moölled> | des Kolonen Heinrih Ferdinand Johann to Büren entladigungsgelder Natrath dur< den Landrat Tod der Versholl Z : L E Emil Schulze in Meerane; c. Emilie Emma verehel. N S E O N 8 G - g Mo v. Reitzens L ¡3 Reli sen binter- od der Verschollenen zu erteilen vermögen, spätestens | F; 5 g 4M Tr ird und den Beklagten für den {huldigen Teil zu erklären. Düffetdorf, den 1911. zu Büren, Gemeinde Wersen, hinterlegten 39,33 ., sogtgelpenstein für den Kreis Ne inghausen hinter- | n Aufgebotstermine dem Gerihte Anzeige zu Gihler, geb. Rothe, in Meerane; d. Weber Christian | Dje Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen êgeridht. zu Rheine | 23) der in der Judikatmafse Cizmann gt. Telgmann quen DRFO be 5 : : 7,2 | maden. E Friedrich Dörfer in Stö>ken; e. Ortörichter Gustav Betkardlüng des Nechtsöstreits Vor die iveite Zivil. E SERENE E E E chaft dur< den | dur< den Subhastationéri(ter Brüning zu Tele „Alle diejenigen, die Anspru< auf einen dieser DHöchstädt a. D., de ¡T 19 Ulbin Pohle in Crotenlaide, f. Webermeister Friedrich | 7/7, D. R E Q, ; O _dur@ i Oer idr f prt Parr binterl , H L E eforbert ádt a. D., den 5. April 1911. Ernf L O0 S R ERIGGENE S ieb kammer des Königlichen Landgerichts in Allenstein Rheinischen | burg namens der Ersteher in Subhastation Siezmunkd nterlegten Beträge erheben, werden aufgefordert, Der Gerichtss<reiber des Kal. Amtsgerichts Ernft Großer in Meerane; g. Geschirrführer Franz | Z,mmer 98 11, auf den 4. Juli 1911, Vor- üt, hinter- | hinterlegten 130,18 A, Z Patestens in dem auf den 13. Juni 1911, Vor- Höchstädt a. D. G Schade in Seiferig; h. u. i. Ortérichter Emil Schulze | ittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei : Di 24) der in der Hinterlegungêmasse: Chauftee- mittags LO0 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht z in Meerane; k. Berta verw. Stange, geb. Schubert dem beten Gerichte zu lassenen Wi walt u an 7. Rebenar 1919 | L N A E ; örger zu | Baufafse Kreis Re>linghausen gegen Hütter P. 329 75 zu Münster, Zimmer Nr. 11, anberaumten Auf- | [3335] Aufgebot, in Niedersedliß b. Dresden; 1. Kaufmann Friedrich bestellen Auen Que. va Vf Mtlidier Qustellung i r n der Wirt Anton Lis | Enniger du io t n 31 zn | dur< die Kreiskasse in Re>linghausen hint-rlegten gebotêtermine ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls | Salomon Frank zu Laufenselden und Abraham | Johannes Müller in Meerane; m- o Minna verw. wed diefer Auszug der Klage b fa t D ev ng 2 em Antra 1200 M vers{uldet, | hinterlegten 50,51 Æ, | 6179 M, L E Ausschließung der Beteiligten mit ihren An- | Frank zu Wiesbaden baben beantragt, den ver- | Hausdorf, geb. Ahnert, in Leipzig; zu 11 a. Gast- Alleustein e, 4. April 14, Gage naufgebo beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | 5) der in der Prozeßsache des issionârs Hei 25) der in Sachen Kruse gegen Albrü> P. 94/63 prüchen gegen die Staatsfafse erfolgen wird. \<ollenen Callmann (Salomon) Frauk von Langen- | wirt Ernst Albin Windish in Oberschindmaas; Stechert, Landgerichtssekretär 1905 tatierte Depoticbein übe stené in dem auf ten 3. Oktober 1911, Vor- | ih Sdmigs zu Dil e > du er | dur den Kötter Wilbelm bring ¡zu Oer binter- : Münster, den 25. März 1911. shwalba, auêgewandert nah Amerika, wahrscheinlih | b. Maschinist Hermann Friedrich Liebing in Meerane ; Gericht6\creiber 4 S WALI lichen G ridhts C iedrich | mittags LO Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, | nard Kettler zu n s . 626 de | legten 42,11 Æ, Königliches Amtsgericht. Columbus in Dhio (Vereinigte Staaten), für tot zu | c. Färberciarbeiter Karl Gottlob Magerod in A E | er- j Zimmer Nr. 5, anberaumten Aufgebotstermine seine | dur< das Köni B. Î 26) der in der Prozeßsahe Schröder gegen erflären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- | Crotenlaide; 4. Alteisenhändler Eltas Ferdinand | [3501] Oeffentliche Zustellung. - | Rebte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | legten 36,20 A, Hülsmann dur< den G-richtévollzieher Otto Hu>er [1081] i e ,_| gefordert, fih spätestens in dem auf Freitag, den | Schneider in Meerane. Die Fabrikarbeiterin Mathilde Frieda Magdalena | widrigenfalls die Urkunde für kraftlos erklärt wird. | 6) der in der Subhastationssahe Keller in Haltern | zu Re>linghausen hinterlegten 56,35 4, | Der Halbbauer Lorenz Pierzyia in Wyfsoka, die | 27. Oktober 1911, Vormittags 10 Uhr, vor Aufgebotstermin wird auf den 16. Dezember | Bes, geb. Steinhoff, in Halsten el, Prodeßbevoll, Oftrowo, den 1. April 1311. Nr. de 1878 du i du 27) der in der GrundentshädigungssaWe Gerhard Yausler Johann und Johanna, geborene Maik, | dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 12, an- | 1911, Vorm. L0 Uhr, vor dem unterzeihneten | mächtigter: Rechtsanwalt Froese tn Altona, klagt iches Amtsgericht. i n z1 n hinterlegten - Hermann Hues zu Ochtrup Nr. 23 durch die Direktion arbaczokshen Eheleute, die Häusler Stephan und ! beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | Amtsgericht bestimmt. Es ergeht hiermit die Auf- | gegen den Arbeiter Albin Be>, geboren am 2, Juni

befannt omman n ns Cert H T o M rf Ï Ant alt Is L h Af L s A e V L 4

aats Lau. <1 ine Dts tige mir Pin Bt ms Ui And M ren e