1911 / 85 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3425] A. Einnahme.

38. Réhuungsabshluß der Uelzener Viehversiherungsbank a. G. zu Uelzen.

[3437] ‘L. Gewinn- und Verlustre<huung für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31. Dezember 1910.

Einladung zu der Moutag, deu 24. April 1911, Avends S} Uhr, in den Geschäftsräumen, Breslau, Museumsplaß 15, stattfindenden aufer ordentlichen Generalversammlung des -

Deutschen Volksshuÿ Verbandes „Germania“.

Elfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staalsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den $. April

B. Ausgabe,

1) Ueberträge (Neserven) aus dem Ÿ Rü>versicherungsprämien . Vorjahre: E id gane Schadenreserve a. für regulierte Schäden:

19018.

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands. 2) Wabl des Bücherrevifors. 3) Festsezung des monatlihen Beitrags pro 1911. 4) Festsetzung der Bezüge für Hilfsorgane und orsiandsmitglieder. 5) Votsrandsersagwah[. 6) Diverses. L Zutritt nur für Mitglieder. Der Vorstand.

[3439]

Einberufung zu der Sonnabend, deu 29. April 1911, Nachmittags 4 Uhr, in unserem Ge- \{âftslokal, am Berliner Tor 3, stattfindenden ordeutlicheu Hauptversammlung.

Tägesordnung : : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewtinn- und Verlustre<nung. l

2) Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinn-

verteilung.

3) Entlastung des Vorstands und des Verwaltungs-

rats.

4) Verschiedenes. : Z

Die auf den 8. d. Mts. einberufene Versammlung findet nicht statt. :

Poseu, 7. April 1911. :

Deutsche Pfandbricfanstalt in Posen. Der Vorfißende des Verwaltunugsrats : Schleyer, Stadtrat.

[3452]

Die Hauptversammlung der Mägdeburgischen Sterbekasse akad. geb. Lehrer, V. a. G., findet Sonnabend, d. 6. Mai d. Js., Abends 8 Uhr, in Magdeburg, Café Hohenzollern, Breiteweg 139,

statt. Tagesordnung : : 1) Geschäftéberiht und Rechnungslegung; Genehmi- aunz der Jahresbilanz. : 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) SS Balg über die Verwendung des Ueber- 1hu}es. 4) Wabl des Aufsichtsrats und des Vorstands. 5) Beratung über etwaige Anträge aus der Ver- fammlung. Magdeburg, den 7. April 1911. Der Vorstand. Laeger. Brunk. Nelson. Leiber. Matthes.

[3428] : Deutscher Verein f. Volkshygiene,

Ortsgruppe Berlin E. V. Kal>reuthftr. 2. Einladung zur diesjährigen Generalversammlung Dienstag, den 25. April, Abends genau $8 Uhr, im. Saal C des Arcbitektenbauses, Wilbelmftr. 92/93. Tagesordnung : Î 1) Gesäftsberiht und Entlastung des Ausschusses und Vorstandes. Ï) Wahl des Ausschusses. 3) Mitgliederanträge. i 4) Die Schaffuna von Underholungsstellen für Knaben und Mädchen na< Absolvierung der Volksschule. : Der Vorsitzende : Der Schriftführer : Dr. I. Hermes, Dr. K. -Beerwald. Ministerialdireftor a. D.

111605] [ Der unterzeichnete Geschäftéführer der Gesellsbaft Chemische Fabrik „Hausa“ mit beschränkter Haftung in Cötn macht bierdur bekannt, daß dur Beschluß der Ges: llschafterversammlung vom 17. Februar 1911 das Stammkapital der Gesell- schaft um 4 80 009,—, also von 395 000 4 auf 315 000 4, herabgeseßt worden ist. :

Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordert, sib bei dieser ¿zu melden.

Gustav Berenbruch, Duisburg.

{1909] Die untenstehende Firma ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, ih zu melden. Meckinghoven, 1 April 1911.

Die>höfer & Berger 6G. m. b. H. i. L.

[2910] Märkische Militär-Effecteu-Fabrik Ges. m. b. H. Berlin —.

Die Gesellschaft iït aufgelöft, die Gläubiger derselben werden aufgefordert, ihre Ansprüche geltend zu machen. s Der Liquidator: Fri Noy, Brandenburg (Havel). 1509]

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung Vergsträßer Westphal, Dresden -A. 10, ift seit 21. März d. F. aufgelöst. “Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit aufgefordert, fich bei

dieser unter Darlegung ihrer Ansprüche zu melden. Westvbal. Liquidator.

{1511] Bekanntmachung.

Dur< Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 21. März 1911 wurde das Stammkapital von 460 000,— é auf 276 000,— 4 herabgesetzt.

Wir fordern die Gläubiger der Gesellschaft auf, sid bei ibr zu melden.

Fettsäure- und Glycerin-Fabrik

6. m. 6. s. Mannheim.

Krayer. Dr. Emil Benz.

[9731 F Die Thalia-Betricbs-Gesellschaft m. b. H. zu Elberfeld ist in Liquidation getreten. Die Gläu- biger der Gesellshaft werden aufgefordert, sih bei

terselben zu meldcn. i Dr. Lehning. Grotb.

[15161

Lie Charlotte burg Nordwest Gruudgesell- \<h.!f| m. b. E. z: Chariotteuburg ist auf- acldz. Gläubiger wollen sih melden beim Liqui- duioL Faris Flatow, Charlottenburg, Uhland-

straße

2) Prämieneinnahme abzüglich der Ristori- a. Umlagenbeiträge der Mit- glieder ; b. Prämien für Versicherungen gegen feste Prämie. . . 3) Nebenleistungen der Versicherten : a. Eintrittégelder gemäß $ 12 der Vers.-Bed. b. Policegebühren (werden nicht erhoben) 4) Erlös aus verwertetem Vieh: a. Aus der Mitgliederversicherug b. Aus Versicherungen gegen feste Prämien 5) Kapitalerträge: infen 6) Sonstige Einnahmen: a. Zurüderstattete Schadens- gelder

104 724 2 8904

Gesamteinnahme . . j 938 533/58

A. Uktiva.

a. aus dem Vorjahre ß. aus dem laufenden Jahre: für Mitgliederversiherung : für Versicherungen gegen feste Prämie b. ‘Schadenreserve

3) Regulierungékosten z ° 4) Zum Reservefonds, gemäß $ 41 der Saßung:

a. Eintrittsgelder (Pos. A 3a) . e d 20 995,49 abzüglih Provifion der Agenten Hiervon ab gemäß $ 39 der Satzung: a. m einziehbare Beiträge . 6. Abschreibungen auf Forderungen . « «_.-

M 3760,75 686,25

þ. aus der Nichtmitgliederversicherung gemäß $ 41 der Saßung: a. Prämien (Pos. A 2 þ) M 4136,90 8. Erlôs (Pos. A 4b) 4,50

Hiervon ab: Schâten (Pos. B 2a ß) Provision d. Agenten Unkosien c. Zinsen (Pos. A 5)

abzüglih der Zinsenausgabe (Pos. B 8)

d. Sonstige Einnahmen:

a. Zurüd>erstattete Schaden8gelder (Pos. A 6a) 4

6, Diverse (Pos. A 6D) «s oe > s e. Uebershuß aus ter Umlagenerhebung

1.999,41

2 890,29 275,89

306,36

405,80 15,84

5) Abschreibungen auf:

Forderungen

6) Verwaltungskosten:

a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten b. sonstige Verwaltungskosten

7) Steuern, öffentlihe Abgaben und ähnliche Auflagen 8) Sonstige Ausgaben :

Zinsen der Beamtenkautionen Gesamtausgabe . .

LI. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 19190.

e 4141,40 |

| 168 427/78

482/80

275/89 938 533/58 . Passiva,

1) Forderungen : s a. Rückstände der Versicherten | b. Ausstände bei Generalagentea beziehungs- weise Agenten c. Guthaben bei Banken d. Umlage für IV. Quartal 1910

2) - Kassenbestand 3) Kapitalanlagen 4) Grundbesi

5) Inventar

- 100 000,— . 176 061,63 |

Gesamtbetrag . .

(i 798 655195

W |Z \ | 1) Ueberträge auf das nächste Jahr : Schadenreserve

2) Barkautionen

| 3) Reservefonds:

| Bestand am 1. Januar 1910

279 268/31

R Davon sind gemäß $ 39 der Saßung zur De>ung der Ausgaben verwendet . . ._.

M 267 926,71 Hierzu sind getreten gemäß $ 41 der Saßung „_ 22 029,05 | Zusammen 6 289 955,76 |

# 9 3 200/— 5 500 19

j

Norstehender Nebnungsabschluß wurde in der heutigen Generalversammlung genehmigt.

Uelzen, den 3. April 1911. Der Aufsichtsrat.

von Spör>en. O. Wendlandt. von Lenthe. A. Wilkens.

[1517]

Braunschweigische Allgemeine Vieh-Versicherungs-G

A. Einnahme. L. Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr vom 1.

Die Direktion. A. Mensching.

F. Körtke.

Gesamtbetrag . .

289 955 76 298 6559

esellschaft a. G. in Braunschweig,

Januar bis 31. Dezember 1919.

B. Ausgabe.

t 1A 1) Vortrag aus dem Vorjahre i | 2) Ueberträge (Reserven) aus dem Vorjahre: | a.’ für no< nicht verdiente Prämien (Prämien- Hs überträge) 103 720/39 b. Shadenreferve 690|— 3) Prämieneinnahme abzüglih der Ristorni: a. Prämien (Voiprämien): 1) für Vieblebenéversicherung 9) für Trichinenverficherung b. Nahshußprämien (nicht erboben) 4) Nebenleistungen der Versicherten : a. Eintrittsgeldec h. Policegebühren c.- Porti -und Stempel 5) Erlös aus verwertetem Vieh der Viehlebens- versicherung 6) Kapitalerträge: a. Zinsen . b. Mietserträge 7) Gewinn aus Kapitalanlagen 8) Sonstige Einnahmen: i direkt eingezahlte Gebührea - 9) Fehlbetrag

f

M sf

—} 1) Entschädigungen: a. für regulierte Schäden aus dem Vorjahre h (Vieblebenvel)., aps 2 6s es b. für regulierte Schäden aus dem laufenden Jahre (Viebleb.-Verf.) c. für Trichinenversicherung d. Schadenreserve 2) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Ge- s<äftsjahr : ; s Ha für no< nit verdiente Prämien (Prämien- überträge)_ 3) Regulierungsfosten | 4) Zum MNeservefonds 10 576/79] 5) Abschreibungen auf : a. Immobilien b. Forderungen

6) Verlust aus Kapitalanlagen : | Kursverlust : j 103 a. an realisierten Wertpapieren | b. bu<mäßiger 7) Verwaltungskosten : 1) Vieblebensversicherung : a. Provisionen der Agenten 4 31 323,15

104 410/35

257 159/50]

65 934/65

9 701 \

2/35 11 72441]|

|

2) Trichinenversiherung : ) de Prorisonee der Agenten 231,60 b. Jonstige Verwaltungsk. . . „116.65

t “e 4

| 420

286 630

287 050/05

b. jonstige Verwaltungsk. . „30 209,87

103 673 N 3 955

02,

25 61 881

| 8) Steuern, öffenilide Abgaben und ähnliche | Aufklagen s

| 9) Sonstige Ausgaben

| 10) Uebers{<uß

Gesamteinnahme . . A. Aktiva.

Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1910.

Gesamtausgabe . .

459 509/08

53456

459 509/08 B. Pasfiva. _

T

1) Forderungen : a. Rü>stände der Versicherten E l b. Ausstände bei Agenten von 1910 1 699/44 c. Gutbaben bei der Br. Bank 15 000/— d. Guthaben beim Postshe>amt Hannover . . 2 386/26 e. Nuecees Subre fällige Sin eis 50|— f. im folgenden Jadre fallige Zinjen, }owel L sie anteilig auf das laufende Jahr treffen 1 628/12 B Kassenbestand 3 ita v me Wertpapiere .. - + s 4) Hypothekenfreier Grundbesig 32 500|— Abschreibung |_ 300(— 5) _Invertar (abgeschrieben) 6) Fehibetrag |

Gesamibetrat |

Braunschweig, den 18. März 1911. Did 4 Dcr Auffichtsrat.

ustiürat F. Nessig, Vorfißender. ee Halbe. Stellvertreter.

Neutner

309 650/65

1) Ueberträge für das nächste Jahr: N a. für no< nit verdiente Prämien (Prämien- überträge) . .. b. Schadenreserve 2) Sonstige Passiva: Guthaben der Agenten

3) Reservefonds 4) Spzzialreserve, Bestand am 1. 1. 1910... Hierzu \ind getreten gemäß $ 32 der Saßzung n aus dem Uebershuß 1909 24220750} 5) Pensionsfonds, Bestand am 1. 1. 1910 32 200/— a. aus bem Uebershuß 1909 . 6, 4 531,20 b. Zinsen 52.97

# S “h 2

103 673/20} L [—} 103 673

Hierzu sind getreten gemäß $ 32 der Sa zung:

23 640/74 150 000

18 999/21 |

j 13 337/80

L f 1172431} 6) Uebershuß . . . -

Die Direktion. H. Nahde.

Rentner F. T reves. Färbereibesiger O. Freitag. Rentner O. Trömner.

Gesamtbetrag 6

309 650

„E B.

E A Der Inhalt diefer Beilage Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die

in welcher die Bekanntmaczungen aus d dels-, Güt ts-, arif- und Ea bee t STES enthalten sind, ers<heint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Vereins-, Genofsensh

afts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberre<ztseintragsrolle, über Warenzetczer ,

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (r. 85.)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin für

Selbstabholer au< dur

die Königliche Expedition des Deutschen Neihsanzeigers und Königlich Preußischen

ESiaat3anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Konkurse,

Cöln, Rhein. Konkurseröffnung. [3092]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Cuno Haltermanu, Inhabers eines Farbeugeschäfts unter der Firma „Cuno Haltermauu““, zu Côlu, Erftstraße Nr. 13, ist am 5. April 1911, Mittags 12 Ubr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Bo> in Côln. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1». Mat 1911. Ablauf der Anmeldefrist an dem- selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 5. Mai 219141, Vormittags 11 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 2. Juni 1911, Vormittags 1k Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zeughausstraße 26, Zimmer 7.

Gölin, den 5. April 1911.

Königliches Amtsgeriht. Abteilung 64.

Crefeld. Konkurêverfahrenu. [3109]

Ueber das Vermögen der Firma B. Knops, Gesellschaft mit beschröukter Haftung in Crefeld, ist beute, am 4. April 1911, Nachmittags 12 Uhr 50 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Rechtsanwalt Wirichs in Crefeld ist Konkursverwalter. Anmeldefrist bis zum 19. Mai 1911. Erste Gläubigerversammlung am Samstag, den 29. April 1911, Vormittags [L Uhr, Prüfungstermin am 27. Mai 1991, Vormittags 1% Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Steinstraße 200, Zimmer 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 92. Ypril 1911.

Crefeld, den 4. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Creseld. Koukurêverfahren. [3068]

Ueber das Vermögen des Hubert Dixkeus, Wirt und Bauunternehmer in Crefeld, St. Töniser- straße 173, ist beute, am 5. April 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ne&tsanwalt Dr. Uflaker in Crefeld ift Konkurs- verwalter. Anmeldefrist bis zum 1. Juni 1911. Erst- Gläubigerversammlung am Dounertag, deu 4, Mai 1911, Prüfungstermin am Samstag, deu 20. Juni 1911, Vormittags A1 Uhr, por dem unterzeiGneten Gericht, Steinstraße 200, Zimmer 2. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 29. April 1911.

Crefeld, den 5. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Döhlen. [3108]

Ueber das Vermögen des minderjährigen Handlungsgchiifen Ernst Paul Stephau, zu- leßt in Groftburaf, jetzt unbekannten Aufenthalts, wird beute, am 4. April 1911, Nachmittags 36 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Kadfmann Kühnscerf in Kleinburgk. Anmelde- frist bis zum 27. April 1911. Wahl- und Prüfungs- termin am 4. Mai 29112, Nachmittags 4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht biszum 15. April 1911.

Döhleu, den 4. April 1911.

Königliches Amtsgericht.

Freiterg, Sachsen. [3078] Ueber das Vermögen des Tischlereiges<äfts- inhabers Friedrih Frauz Nißsche in Frei- berg, Burgstr. 29, wird beute, am 5. April 1911, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Bankdirektor a. D. Meßler bier. Anmeldefrist bis zum 25. April 1911. Wahl- und Prüfungstermin am D. Mai 1911, Vor- mittags 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 25. April 1911. Freiberg, den 5. April 1911. Königliches Amtsgericht. Gress-Lichtezrfetde. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Firma Heiurich Glüer, Gesellschaft mit besräufter Haftung (Geschäftsführer: 1) Zimmermeister Heinrih Glüer in Zehlendorf, 2) Ar@kitekt Johannes Glüer in Zehlendorf) in Zehlendorf wird heute, am 3. April 1911, Vormittags 9 Uhr, das Konkuréverfahren er- net. Der Kaufmann Ernst Zuther, Berlin W. 30, Ba1barossastc. 42, wird zum FKonkursverwolter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 3. Mai 1911 bci dem GeriWt anzumelden. Es wird zur Beflußfaßung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Mahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigerauss<ufses und etntretendenfalls über die im $ 132 der Kon- kur8ordnung bezcihneten Gegenstände auf Sonn- abeud, den 29. April 1911, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf Souvabeud, den 20. Mai 1911, Vormiitags 102 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Ningstraße 9, Zimmer Nr. 15, Termin anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkur?- masse gehörige Sae in Besiy haben oder zur Konkursmasse etwa \{<uldig find, wird auf- gegeben, ni<hts an den Gemeinschuldner zu verab- folgen oder zu leisten, au< die Berpftlichtung auf- erlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abge- sonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 3. Mai 1911 Anieige zu! maden. Grofß::Lichterfelde, ten 3. April 1911. Königliches Amtsgericht. Abt. 7.

Hamburg. MÆoufurêverfahren. [3079] Ueber das Verinögen des Juhabers eiuer Steinhauerei und cines Marmorgeschäftes Heinri< Hugo Alfred» Samow, in nicht etn- getragener Firma J. I. H. Samow (gent. Hiusch) & Sohu, H. H. A. Samow, Hamburg,

[3063]

Droopweg 11, Wohnung: Wendenstraße 6a I, wird heute, Nahmittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet. Ber- walter: beeidigter Bücherrevisor G. M. Kaunning, Naboisen 5. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Mai d. J. einshließli<. Anmeldefrist bis zum 10. Juni d. J. einshließli<. Erste Gläubiger- versammlung d. 3. Mai d. J., Nachm. 123 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 12. Juli d. I-- Vorm. 104 Uhr. Hamburg, den 6. April 1911. Das Amtsgeriht Hamburg. Abteilung für Konkursf\achen.

Horn, Lippe. fKRoutur8eröfnung. [3075] Ueber das Vermögen des Schlachters Th. Timmer- maun in Bad Meinberg ist heute der Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Kaufmann Eduard Capelle hier. Forderungen find bis zum 5. Mai 1911 anzumelden. Die erste Gläubigerver- sommlung findet am 19. d. M., Morgens 11 Uher, und der Prüfungstermin am 12, Mai 1911, Morgeus 1 Uhr, statt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 20. d. M. Horn (Lippe), den 5. April 1911. Fürstliches Amtsgericht.

Itzehoe. Konkursverfahren. [3060]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Richard Bendig in Itzehoe, Kaiserstraße 21, wird heute, am 4. April 1911, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rentner Stieper in Itzehoe. Anmeldefrist bis zum 19. Mai 1911. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April 1911. Erste Gläubigerversammlung: 22. April IS1L, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: Sonnabend, den 20. Mai E911, Vormittags 11 Uhr.

Königliches Amtsgericht in J8ehoe.

Kottbus. Konfurs8verfahren. [3052]

Ueber den Nachlaß der am 30. September 1910 in Kottbus verstorbenen verehelichten Restaura- teur Anna Bode, geb. Steiabah, ist heute, am 5. April 1911, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Louis Schubert in Kottbus, Petersilienstraße. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 4. Mai 1911. Erste Gläubigerversammlung den 28. April 1911, Vormittags D: Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den 20. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr.

Kottbus, den 5. April 1911.

Königlicbes Amtsgericht.

Mülhausen, Ets. Kontursverfahren. [3073]

Ueber das Vermögen des Adolf Staub, Bäcker- meisicr in Müihausen, Fcanklinstraße Nr. 53, ist dur Beschluß des Kaiserl. Amtsgerihts Mül- bausen heute, am 5. April 1911, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Zum Konkursverwalter wurde Geschäftsagent Schönlaub in Mülhausen ernannt. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 6. Mai 1911. Erste Gläubigerversammlung am 24. April 1911, Vor- mittags LO0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 22. Mai 1941, Vormittags 10 Uhr, neues Amtsgerichtsgebäude, Hoffnungs|straße, Saal Nr. 23 (N. 16/11).

Mülhausen (Elsaß), den 5. April 1911. Gerichtsschreiberei K. Amtsgerichts. München. [3074] K. Amtsgericht München, Konkursgericht.

Mit Beschluß vom 5. April 1911, Vormittags 114 Ubr, wurde über das Vermögen des Kaufs- mauns Karl Finkeuzeller, Alleininhaber dec Firma Engleder & Finkenzeller, Vürobedarfs- artikelges<äft in München, Wohnung: Wotan- straße 14/1, Geschäftslokal: Löwengrube 17 u. 18, der Konkurs eröffnet und Nehtsanwalt Johannes Burger in München, Kanzlei: Nindermarkt 21/1, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen. Anzeigefrist in dieser Nichtung bis zum 1. Mai 1911 ein\(ließli<h. Frist zur Marnelbung der Konkursforderungen, und zwar im Zimmer Nr. 82/1 des Justizgebäudes an der Luitpoldstraße, bis zum 1. Mai 1911 eins<hließli<h. Waßltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Berwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\<ufses, dann über die in den 88 132, 134 und 137 K.-D. bezei<hneten Fragen Freitag, 5. Mai 1911, Vorm. 9 Uhr, Zimmer Nr. 86/T; der allgemeine Prüfungstermin : Freitag, den 19. Mai 1915, Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 86/1 des Fustizgebäudes an der Luitpoldstraße in München.

München, den 5. April 1911.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Myslowitz. [3404]

Ueber das Vermögen des Drogeunkaufmanns Frit Golluik in Myslowitz ist am 4. April 1911, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Kaufmann L. Plonsker in Myslowiß. Offener Arresi mit Anzeigefrist und zuglei<h An- meldefrist bis zum 30. April 1911. Erste Glâu- bigerversammlung, Prüfungstermin und Verhandlung und Abstimmung über einen vom Gemeinschuldner etwa gema>Gten Zwangsvergleichsvors<hlag am S2. Mai 1911, Vorm. 10 Uhr, Zimmer 11. Myslowitz, den 4. 4. 1911. Königl. Amtsgericht.

Naumburg, Bz. Cassel [3113] Konfkursverfaßren.

Ueber den Nathlaß des zu Elben bei Naumburg, Bez. Cassel, wohnhaft gewesenen und daselbst am 24. November 1910 verstorbenen Gaftwirts August Wilhelm Degenhardt wird heute, am 5. April 1911, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kanzleigehilfe Heinrich Keller zu Naum-

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. De Bezugspreis beträgt L 46 80 4 für dag Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 A. | Insertionspreis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile S0 4.

burg (Bez. Cassel) wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursfordecungen find bis zum 12. Mai 1911 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{ufses und eintretendenfalls über die in $ 132 der Kon- fursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 4, Mai 1911, Vormittags 104 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 19, Mai 1911, Vormittags 10} Ußr, vor dem unterzethneten Geri<ßte Termin anberaumt. Allen Personen, wel<he eine zur Konkurêmafse ge- hôrige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au< - die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 12. Mai 1911 Anzeige zu machen. Königliches Amt3geri&t zu Naumburg (Bez. Caffel).

Neumarkt, Oberpfalz. [3099] Bekanntmachung.

Das Kgl. Bayer. Amtsgericht Neumarkt i. O. hat gestern, Nahmittags 5 Uhr, über das Vermögen des Krämers Xaver Lang in Deining bei Neu- markt i. Oberpf. den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Weidner hier. Offener Arrest erlassen. Anzeigepfliht bis 20. April 1911. Anmeldefrist bis 27. April 1911 eins{<l. Erste Gläubigerversammlung: Donnerstag, 20. April 1911, Vorm. 9 Uhr. Prüfungstermin am Sams- tag, den 6. Mai 1911, Vormittags 9 Uhr.

Neumarkt i. Opf., den 6. April 1911.

Der geschäftêleitende Gerichtsschreiber.

Oberwiesenthal. [3076]

Veber das Vermögen des Glacéhandschuh- fabrikanten Rudolf Heinrich in Oberwiesen- thal wird heute, am 6. April 1911, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Re&tsanwalt Bruno Fischer in Annaberg. Anmeldefrist bis zum 28. April 1911. Wahl- und Prüfungstermin am 6. Mai 1911, Vormittogs 1k Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis zum 28. April 1911.

Oberwieseuthal, den 6. April 1911.

Der Gerichts\hreiber des Königl. Amtsgerichts.

Rotenburg, Hann. [3115] Ueber das Vermögen des Konditors Adolf Schmidt zu Visselhövede ist heute, am 5. April 1911, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann August Duerkop tn Vifselbövede. Konkursforderungen }ind bis zum 20. April 1911 bier anzumelden. Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen am 29. April 194%, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer Nr. 2. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. April 1911. Noteuburg (Haun.), ten 5. April 1911. Königliches Amtsgericht.

Saarbrücken. KSoufurgecröffnung. [3071]

Neber das Vermögen des Oskar Müller, Hütteu- arbeiter und Wirt in Saarbrücken 5, ist am 4. April 1911, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Fleißig in Saarbrücken 3. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. Mai 1911. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 28. April 1911, Vormittags 1 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 30. Mai 191%, Vormittags 1k Uhr, an hiesiger Gerichts\ftelle.

Saarbrücken, den 4. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 17.

Schrimm. [3051]

Neber das Vermögen des Schlossermeisters und Maschincnbauers KUAlexauder Metelski in Kurnik ist heute, Nachmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Artur Möbius in Schrimm. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 26. April 1911. Erste Gläubiger- versammlung am 26. April 1911, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist bis zum 3. Mai 1911. Prüfungétermin am 15. Mai 4911, Vormittags 10 Uhx, Zimmer 16.

Schrimm, den 30. März 1911.

Königl. Amtsgericht.

Siegburg. Konfurseröffuung. [3055]

Ueber das Vermögen der Firma Heinrich Felfing junior zu Siegburg, deren alleiniger In- haber der Kaufmann Heinrich Felsing daselbst ist, ist am 4. April 1911, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Dr. La>kmann in Siegburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juni 1911. Ablauf der Anmeldefrist an dem- selben Tage. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 26. Juni 1911, Vormittags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsftelle.

Siegburg, den 4. April 1911.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 2.

Sömmerda. [3048]

Konkurseröffnung. Ueber das Vermögen des Korbmachers Gustav Läufer in Sömmerda ift dur< Beschluß des Königlichen Amtsgerichts tn Sömmerda vom 2. April 1911 am 2. April 1911, Vormittags 8 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Verwalter t der Kaufmann Max Neubert in Sömmerda bestellt. Konkursforderungen sind bis zum 24. April 1911 bei dem Gericht anzumelden.

Prüfungstermin am 2. Mai 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgerichte Sömmerda. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 24. April 1911. Sömmerda, den 3. April 1911. Koch, Amtsgerichté sekretär, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Stolberg, Harz. [3054]

Ueber das Vermögen der Gesellschaft „Südharzer Holzindustrie, Oskar Schmidt & Co.“ Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Stolberg (Harz) ist heute, Nahmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Walter Presh in Stolberg (Harz). Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 26. April 1911. Erste

läubigerversammlung am 28. April 1911, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin und Termin zur Verhandlung über den von der Gesellshaft ge- machten Zwangsvergleihsvorshlag am 11, Mai 19112, Vormittags 109 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 26. April 1911. Der Zwangs8- vergleihsvors{lag liegt auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht aus.

Stolberg (Harz), den 4. April 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Weissenfels. [3053] Veber das Vermögen des Bauunternchmers Albert Horack in Weißenfels ist heute, Nach- mittags 5 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht in Weißenfels das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Justizrat Kühnemann in Weißenfels. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 24. April 1911. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 3. Mai 1911, Mittags 12: Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 24. April 1911. Weißenfels, den 4. April 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung T.

Weissensee b. Berlin. [3062] Konkursverfahren. 6. N. 6/11. Ueber das Vermögen des Kaufmanus Carl Hübuer in Berlin, Greiféwalderstcaße 165, wird beute, am 3. April 1911, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Lehm- berg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 13. Mai 1911 bei dem Geriht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubtgeraus\{hufses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 3. Mai 1911, Mittags 12 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 31. Mai 1911, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Weißensee b. Berlin, Parkstr. 52, Zimmer 47 Tecmin anberaumt. R welche eine zur Konkursmasse gehörige Sade in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{<uldig sind, wird auf- gegeben, ni<ts an den Gemeinschuldnèr zu verab- folgen oder zu leisien, au< die Verpflihtung auf- erlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für wel<he sie aus der Sache ab- gesondecte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 15. Mai 1911 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht in Weißeusee b. Berlin.

Balingen. Konfur8verfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Hermanu Bickelhaupt, Kaufmauns von

Ebingen, seitherigen Inhabers der Firma P.

Bickelhaupt, Papiergroß handlung in Ebingen,

wurde nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

aufgehoben.

Balingen, den 3. April 1911.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Balingen.

Amtsgerichtssekretär Stier.

Barmen. Beschluß. [3110]

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Gesellschaft m, b. H. Andreas Harkotte iu Liquidation in Barmen wird nach erfolgter Ab- haltung des Sclußtermins und vollzogener Schluß- verteilung aufgehoben.

Barmen, den 30. März 1911.

Königliches Amtsgericht.

Bergen, Ilir. Hanau. [3112] / Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Spezereihändlers Karl Knapp in Bergen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Bergen b. Hanau, den 30. März 1911.

Köntaliches Amtsgericht.

Rerlin. Koukursverfahren. [3100] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters und Konditors Max Baldin zu Berlin, Immanuelkirhstr. 5, ist, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 20. Januar 1911 an- genommene Zwangsverglei<ß durh rechtskräftigen Beschluß vom 20. Januar 1911 bestätigt und der Schlußtermin abgehalten ist, aufgehoben. Berlin, den 29. März 1911. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81.

I2onn. Konkureverfahren. [3065] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Abraham Seligmaun, Handelsmann in Bonn, wird nah erfolgter Abhaltung des Shlußtermins hierdur< aufgehoben. Boun, deñ 5. April 1911. Königliches Amtsgericht.

[3094]

Abt, 9,