1911 / 86 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

straße, findet seit kurzem P S. durh vermehrten Besuch bei | ereignis- und lebrreidten D brer Bestimmung, ‘eine Stätte sowohl | Bürgermeister von einer Tribüne herab, auf der au die

i i ) si trages 1 E ; Srcar Bongard ler, sene > Melis mit dem Deuts Hen | dsihetilden Gennfses als anregender Belehrung u fein, wiekerum aus- | Pulamentaziee, Plab, genommen Hatten, tin Wra Meike De : i önigli !

Kronprinzen“ dur< Indien bält Dr. Bongard genoß den | giebig entsprochen. Mani feftanten L tene Me e e Ui Y zun Ü en ci sSanzeiger un onig î reunndien aa ganze ger. Vorzug, si< der Begleitung des hohen Reisenden anschließen bezirk einbezogen zu werden.

1 i testen Geb ; g: ; S é : und von der photographischen Kamera den ausgedehntesten Ge gs Cöln, 10. April. (W. T. B.) In der Nacht zum 8, April Kalis®, 9. April. (W. T. B.) In der Nähe von Ture? M G. Berlin, Montag, den 10. April 19114.

E: ürfen. Wiederholt hat er deéhalb au< Aufnahmen y an 5 v Pa B denen das hohe Paar während der Autreise | find zwischen Kalk-Nord und Kalk-Süd zwei Güterzüge wurde auf offener Landstraße ein Postwagen überfallen und um 47000 Rubel beraubt. Von den begleitenden Soldaten

L i ; i imf 2< überaus | wieder na< dem Bahnhof, worauf die Truppen iu die Kafernen o A. F. Im wissenschaftlichen Theater der „Urania“, Tauben- | hat. Endlih naht der Ee ie B S Er- La Vor dem Audeinaudergehen des Winzerzuges hielt der E V ft E B E T l a Q E

R E [pâ Ï i Eine Lokomotive ist die Böschung ì 8 des | aufeinander gefahren. ine

und auf Ceylon und später während des Besuches eruntergestürzt. Dreizehn Güterwagen wurden mehr oder weniger : j

En Feltlanves ves Feening M L Per T ergel Awei Zugbeamte wurden leiht verleßt. | wurden drei getôtet; der Fuhrmann wurde verwundet.

und man | , |

: $ ie ied î [eifi auf- è c : ; glüd>lih erfaßt, was au von der großen Zabl der anderen, Land und C E: Se der A 1M ift Mailand, 9. April. (W. T. B.) Der Skiläufer Austein

„Bur x : er ç ichende ilde sagt i - l na / L ) G N berden dar, ‘Bie einzelnen Phasen ter Kelle s a z: 3, aud fn | fer Zusammenstoß Les Güterguget 2049 mit den por Lan Cre, | aubéfon fftrite in cinen Abgrund Seine Leiche weis Berichte von deutschen Fruchtmärkten, : L 7 eln ] N 0 14 Pf a 9 N f Kalk-SÙ altenden {Buterzug 5 L 2 e frischem Gedächtnis, da pee Bete s N Tie Eriittune Mlvewärter vou Bios „Holzweg“ vershuldet, weil dieser vor erfolgter | shre>li< verstümmelt geborgen. - e E d Bongards&en Vortrags, da man gern | Rü>fmeldung die DurWfahrk frei g. i Sures 8043. Cadix, 9. April. (W. T. B.) Der Ozeandampfer „Al, lad Durhshnitts.| Am vorigen | Außerdem wurden und danfbar die Ergänzung des eben Gelefenen „dur die e leiht verleßt wurden, sind.der Peizér und L g fonso X1Iil.* ist in ter Nähe von Veracruz auf Grund ge- gering mittel n nitts- Markttage am Markttage shauung E S R a A etahen Erfolges, Cuskirchen, 8. April. (W. T. B.) i pS gemeldet: | raten. Man hofft, ihn wieder flott machen zu können. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner für D nah (ibers<läglicher Reise sind daher zwar die Dauprur]a ecigneten Ort au< | Geftern abend 10 Uhr 40 Minuten überfuhr der Personer- i : Beim Mandvri sti 1 Doppel- j Schätzung verkauft doH sind die Fe begleitenden lebhaften, am geeigneten Drt au 180 Bonn—Cuékirhen auf tem bewacbten, mit einer Cadiz, 9. April. (W. T. B.) Beim Manövrieren stießen D B L i umoristis@ gefärbten Schilderungen in ihrer knappen Form an si< | zu Reis inzialstraße | gestern hier zwei Torpedoboote zusammen und wurden let. niedrigster | höchster f niedrigster | höchster | niedrigster | höchster OVP E LEULKEN bmi S arben N ihrer Gesamtheit eine E E Sihran La R L ENET 4 “Fe afircien A Wi “nei Das eine Boot sank, während e es in. E Ar E shleppte M t d“ E M t (Preis unbekannt) de R E U Vek L Ee O Diese Bacetlitncen Pferden bespannten leere A obelwagen E E „BuBe Mans E m 40 & [Hen B t Ode bérieut rude, 2 > - Ls 9 : - Ta - 15 otnft Hi - b i b s ädi L, er Lel er e e O 7 - _ Cr S E f ; i; Ö i Var L an S ; dern Inhalt N Erb e “erfállt in Tot s bie P eeDE Pérloht. Der Unfall R dr Iren, Das Boot dürfte leicht wieder flott gema<t werden können. M Weizen. WELE My A S E % einer furzen Beschreibung | daß der Bahnwärter in der kurzen, zwischen einem von Cöln ein- Mad ; April. B. : p Ee L | 19,50 19,50 | 20,00 20,00 20,50 19,75 Z e l y Geiza Er Gen cas fi N on, sanfénden und dem Zuge 189 lens Fs von G Merck Die E on e A, biger Ei eiEs N Rethe Ey S E H 7 A 1828 E der Nele U E Tr ZiG 3- | zwei Möbelwagen den Ueberweg besahren liey und zu die) E Ciebt fei F daß von den C 18,50 18,70 ,90 ' . ° j ) Negetation, seiner Bedeutung als Pflanzungs- | zwei - E Tage gefördert worden. Es besieht keine Hoffnung, d on den ss seiner Hern, On be! hâftigt : gund gebührend d geaGieten die Schranke öffnete. S Eingeschlossenen no< jemand am Leben ist. (Vgl. Nr. 85 d. BL) Frankfurt a: & H. A ls Le 10D 1230 O Stellung gedenkt, wel<he die Deut)<en ih hier und SES Bremen, 10. April. (W. T. B.) Laut telegraphisher Meldung A ; i reifenhagen A _ a Aa 18,80 19,00 i Indien erworben E f E Bombay, das bunte Leben if ber bei Fixe Ssland anf Grund geralene Dampfe r} Binder lena in M E E e E i ou: E + e T TI in der indis<en Gro e VIE O ; ; rtsetzung. | „Prinzeß Jrene* gestern wieder flo eworden “Es S +rZfT; ; ; argard î. Pomm... . . , S B 18,60 18,80 19, / 18,78 Türme des Séhweigens, die Opiumhöllen bilden die For sebung, | Nr s Deiter gegmgen, (Val. Nr. 85 d. Bl) Grploston fialigefunhen, Mou 199 GLEKIZTFge n. Ba dort C 18,50 | 1860 | 1890 | 19,00 | 1940 : Dann folgen die S a Mo am E O Betüben Zus C C Et S ol a U IORE, « besicót * detinge Susanna die noë Gin. E e s . e b 18,20 18,80 18,80 0s —— 18,50 reihsteu Fürsten Indiens, Jagderlebnt)]e, wunde ron S Wien, 9. April. (W. T. B.) Einer Korrespondenz zufolge | gedorge Irden. G6 N 4 Krotoschin . .. s E A ; 16,20 18,20 18,20 19,20 19,20 18,20 gleich darauf im Nachbarlande Dshaipur, der ind! E e 2E fand f bie T deri Friedrih Engelka Nachis auf der geschlossenen, die bis auf dreißig Neger sind, zu retten. Das Unglüt> ra N / A 17.20 17/30 18.20 18.30 19/20 E Ohlau . 18,00 18 00 18,00 Neusalz a. O. . 18,50 19,30 18,85

Indiens, ganz Btl Dene GinbraSe, Vene F n: Raxalp den Tod durch Erfrieren. wird auf eine Kohlenstauberplofion zurückgeführt. ] s A asu 22 E 2seran!ta en Bombay, 10. April. (W. T. B.) Fn einem Dorfe nördli Brieg M S . ° 17,00 17,10 17,70 17,80 18,80

Sagan . . Í ¿ ; 17,50 18,50 18,50 19,20 19,20

E s C 18,30 18,80 18,80 19,30 19,30

Liger, Herwogeite PLAEe Gbren seiner Gäste getroffen. 3 ; von Puna fand gestern in einem größtenteils aus Rohr beftebenden l T s S 17,70 17,80 18,00

X

Maharadscah in umsihtiger Weise zu Wien, 10. Aveil. (W. T. B) Arte evángelts@en Ge- Gebäude eine Festli<fkeit statt, zu der sih etwa 500 Gingeboren?

p c Le. Ç T oTo2 hilton der Beoiuc bo ZULa leren p U s - - 2: Den Schluß dieses S De T lake cia Metilag nah | meinden Oesterreihs feierten in diesen Tagen das JABig- heren E afgbanishen Grenze, Lei uralten E R ae N L pes P S dp Gn p Teidfa Le Be C ita A cingéfenbrie balten: - Während der Feier-aè riet d as da us plögli Í Fndien, und endlich der Aufenthalt in Delhi, einst dem Sig des | gottes j) - V ; i tre > q in Brand. Da es nur einen Ausgang G e, fanden anner, D aco e Siiia der hier E E E dienst abgebalies, au dem der Ee L R E S Ge Se Frauen und Kinder den: Tod în deu Flammen. Er ; uinenstätte, di 18 g ibres- 2 | |ast, i S maurischer Kunst, do auch einer e Ot e Welt tos einst | teilnahmen. Von der Kanzel wurden die huldvollen Worte bekannt Tokio, 9. April. (W. T. B) Dos Stadtviertel Yoshi- gleichen in der Welt fut. Der Le ia mit acm eigenartiger Ent- | gegeben, mit denen der Kaiser in _einer besonderen Audienz der Ab- E S ‘brannt. 5000 Sébéude Aub Verte “Der mächtigsten B E E aftun, gr Lande, wo der | ordnung der evangelishen Kirche Oesterrei(s deren Huldigung ent- Rg E ‘Feuer vier Meilen nordwärts. 6000 Personen sind Se beacitueus bie Eâbing hat, zu den Heiligtümern dieser lig gegengenommen hatte. E obdatloz. Viele wurden verlegt. Umgekommen ist niemand. “C IP R ESERE E ab - Benares, den vor l j E 4 p ; s heiligen Saugeliirom V E tidrüde; namentli< von den | Troyes, 9. April. (W. A B.) Die ret E e ets E indis Bauwerfen, ganz, verschiedenartig. Zu- | sur-Aube, die beschlossen haben, gegen den Aus\{luß b e hi 9 S U Allahabad der landwirtscaftlichen, Ae ng M A om S ¿fern Nath Séhluß der Redaktion eingegangene E 5 taat 9 Ñ e i Betrachtunçen Uber g E. 4 L Numer ae sent, woran 19 Lg tere fnúpfen, dann dem | früh auf und begaben si< in langem g ert E : Depeschen. die Pande ébezteHu firs. 2auberern, Sterndeutern, dem Baden im | korps nah Vendeuvre, wo _ ne on der Dortlg Ee : Konstantinopel, 10. April. (W. T. B.) Nach Mel- L “dem geheimnisvollen Tempel in Benares, der | wohnerschast Ra „ps o s chli g, ien dungen, die der Pforte zugegangen sind, ist das türkische Hindukunst. Luknow , der _Stadt_ e E En, erau Als os Dichbu na Troyes fort. Gegen abend trafen sie | Konsulat in Buschir von persishem Pöbel an- in der 1857 während des indischen un E d “Besu ge- | in St.-Parres ein. Die Winzer trugen Arbeitskleidung und batten | gegriffen worden, der die Auslieferung der in das päer jeden Alters hingemordet Aas dit vie Wege des Vor- ibre Werkzeuge und Bütten bet \si<. An der Kopfbede>ung trugen Konsulat geflüchteten, wegen Mordes : verfolgten perfi- mat. Hier trennen sich Reisea fells>ast; denn dem Kronprinzen sie rote Kokarden. Heute früh seßten sie ihren Zug nah Troyes hen Polizeibeamten verlangte. Der Pöbel Baug in das tragenden rik ade egr abón E von seinem Libarzte widerraten | fort, wo sie im Laufe des Vormittags anlangten, gleidzeitig Konsulat ein, tôtete einen Polizeibeamten sowie zwei Konsulats e ge A L Ae fährt hinauf in kalte, luftige Gebirgs- | mit den Winzern aus Bar-sur-Seine. Der Zug, dem diener und richtete in den Amtsräumen Schaden an. Jnfolge- L d: Gli U hin ‘mv seiner Kamera bold. Der böchste Fahnentrüger und Partien tane, der T C dessen verlangte die Pforte von der persischen Regierung Ge- derg er E hierin hein Gta Pre A Ce ver Meier bielt ‘an die Manifestanten eine An- | nugtuung, Bestrafung der Schuldigen sowie Entschädigung. fetten entshleiern nah einigem ge 5 Platte u bannen, selten | sprade, in der er sie bat, rubig zu bleiben. Er würde si an ihre | Die persische Regierung bewilligte alle Forderungen der Pforte. Berglandschaft, _Be au E P “Das Bild ist die Krone der Spitze stellen, wenn man ihren Forderungen eine kategori]che Weige- [9 wunderbar R Reis 2 rcUlscaft ¡urüdgaefebrt, nimmt Dr. Bongard | rung entgegenseßen sollte. Die Mitglieder des Shubkomitees begaben ————— Sammlung. Zur Ra futta teil und bietet zablreihe Bilder | si dann nah der Präfektur, um mit dem Präfekten zu verhandeln. | f : j 2 i L _ Uns Braætbcuten und s{öônen Parks erfüllten Landesbaupt- | Unterdessen blieb die Menge dit gedrängt vor der von CEECE um- | (Fortsegung des Nichtamtlichen in der Ersten, Zweiten un e bed eta Fagdzua in den Öschungeln des Brahmaputra | gebenen Präfektur steben und Weg 1O Ne, a : Dritten Beilage.) caitoemabt und furz vor t Abreise dem Feste beigewohnt, das die | den Hof der Präfektur wurden rote Fahnen geworfen, eine an? | |

E is o S R 18,00 18,70 18,70 d 18,50 Halberstadt A A ; 19,20 19,20 ( ilenburg . . ; : 18,40 19,00 19,25 19,50 19,60 é Í d Erfurt Cw Wes j 19,40 19,60 19,70 20,00 : Ò M, 4 d 18,80 18,80 19,40 19,40 é v Goslar s E Ï 18,80 19,00 19,00 19,30 ¿ s Lüneburg 18,50 18,70 18,70 19,00 18,80 Fulda . 19,50 19,50 20,00 20,00 Kleve . 20,00 20,29 20,57 20,57 20,30 Neuß s 18;50 18,50 19,50 19,50 19,00 München s 22,90 22,00 22,50 22,60 22,18 Straubing . 20,60 21,00 Z Meißen . 18,60 18,80 18,90 19,20 é T irna. 18,60 19,00 19,10 19,50 i ä lauen i. V. 19,50 19,50 20,00 20,00 : j eidenheim _— 21,40 21,60 21,45 U = 20,00 21,00 ge 20,43 Ravensburg . 20,50 20,70 20,85 21,10 20,68 Saulgau . 20,40 20,40 20.40 M s 21,00 21,00 21,80 21,80 21,00 Offenburg —— 22,00 22,00 22,00 Bruchsal. 21,00 21,00 21,50 21,50 : : Rosto . ——- 19,00 19,00 19,00 Braunschweig 18,80 18,80 19,20 19,20 7 Altenburg .

18,70 19,00 ¿ E i Arnstadt . . 19,20 19,40 19,33

pu pmk pmk O 00.90 S

do

pk

S E

b 4 O 00 C O00

Berg der Erte,

S 1ER H 0

A A L Sam L Ra

Keruen (euthülster Spelz, Dinkel, Fes

20,40 20,60 j 20,80 | 21,00 20,69 20,80 20,80 21,00 21,00 20 89

21,60 22,80 21,81 21,00 21,00

| 21,00 21,20 | 21,20 [

Nördlingen . Mindelheim Heidenheim , Giengen . Ravensburg Saulgau T Bruchsal .

au

S stadt

Aua

By | i i jitte ¿festi 2 tz i lieder entfernt. Schließz- j l - s em Gitter be eitigt, aber von der Po Ä Ï L N deut £ & on bveransfailtet, ebenso einer Feter an der Kalkuttaer dem T E £1 A i [ je D d tjernt & L ri î +3 E den O zu ibrem [C brer doitor promoviert lich begaben ich Tie Winzer unter Borantritt 4 ¿ufi apelen Intber tat, weile Den ATON nz zu I ên r Prom T e n Borant d D ff (l

Mittwo<: Bummelstudenteu. Mittwoch: Die lustigen Nibelungen. Konzerte.

LS j e stag: Der fidele Bauer. Theater. Donnerstag: Taifun. Donnerstag O s Di i hr: L L 5 E E Freitag: Geschlossen. Ea: Laa n, D SEGRnE Beethoven Saal. Dienstag, S gi S u Königliche Schauspiele. Vienbiag: Pern- | Sonnabend: Taifun. onmabend: Der fidei . arn (populärer) Klavierabend vou Cour Sine E G E i s L baus. 96. Abonnementsvorftellung. Benik- Und CTTEvs S E E : n org . l . . * * * . . . * j 1 Á 7 r } x j P ' ige find aufgehoben. Lohengrin. Romantische Î . (Friedrichstr. 236.) Dienstag, S e a ¿ -— 14,75 14,75 14,75 Dee in drei Akten von as Se Fece | Lessingtheater. Dienstag, Abends 8 Uhr: Ee O Schwank 3 drei Akten | Yirkus Schumann. Dienstag, Abends 74 Uhr: Ly> E : 13,70 ' M L f R ° falische Leitung U Ee g n a 7 Übr. “" | Glaube und Heimat. Die Tragödie eines Volkes. | von Friedmann-Frederich. Automobilüberholungsrenneu iu der Lust. E d 140 | 1400| 100 j ; ere Begenr = r R). Mbonnementsvorstellung. | Drei Akte von Karl Ee be und Heimat. | Mittwoch: Meyers. Große Sensation, ausgeführt von La belle Georgina i | 14/00 | 14/30 14/30 14,10 eZilhelre Tell. Schauspiel in 5 Aufzügen von Mittrooh und Donnerstag : Glaube un s Domnerstag: Jugend. und ihrem Partner. Um 94 Uhr: Der große 14,80 14,90 14,83 L E »: Herr Eageling. Anfang 74 Uhr. | E R Freitag: Gescblosjen. Coup der Schmuggler. Vorher: das große 14,40 14,60 p ars Operntbeater. Gaitsviel des „Sblierseer Sonnabend: Jugend. Programm. U. a.: Perezoff-Truppe, 8 Per- O E 14,40 14,19 Jieues Operntbe einn 1430 | 14,40 14/40 14,30

N uerntbeaters“ (Leitung: Direktor Xaver Terofal). Neues Schauspielhaus. Dienstag, Abends Su sonen. 14,30

30 / E Eee 3,80 L 14 20 14,00 Rummelsburg i. Pomm. ; 14,20 -— —— 14,20 Stolp i. Pomm. . / 14,10 14,20 14,20 14,11 Lauenburg i. Pomm. ——- 14,60 15,00 15,00 14,80 Sin. ¿f 13,30 ¿ 13,80 14,30 14,30 13,80 T E 12,80 } 13,80 13,90 14,40 s A

13,60 —_ 12,60 13,40 13,50 14,10 i Gi die 13/50 14,40 13,97 13,00 13,70 14,30 14,30 : 13,60 14,10 14,60 14,60 s 13,90 14,20 ; 13,60 14,10 a 14,00 14,50 15,30 15,30 i 14,10 1475 | 15,00 15,10 ¿ / E 16.00 16,10 16,25 | j _ 14,00 15,00 15,00 i ; 14,40 14/50 14,60 13,80 14,00 14,00 14,40 16,00 16,50 17,00 17,00 15,31 15/62 15,62 14,40 15,40 15,40 is 17,80 18,00 A 16,50 17,10 _— 14,20 14,30 14,50 13,70 14,30 14,40 14,80 14,60 15.00 15,40 15,40 20,00 16,50 16,86 17,00 18,00 19,40 20,00 24,00 24,60 s 16,75 16,75 16,00 16,50 16,50 d 14,00 14,40 14 80 15,60 15,60

14,80 E 15,40 15,60

21,20 21,00 21,12 21,60 21,60 21,12 21,00 21,20 20 E 21,46 20,75

20,75 2129 | 21,26 °

T T E

T E

Roy q

—— > S

Gn a. O. Ba» s Stettin . . Greifenhagen

s o E 6

targard i. Pomm. . . . 4 Schivelbein A S E , 12,90 i D E E «o hi6 é ú 5 14,20 14,3 14,70

Brandenburg a. H.

gera E 5e mit Gesang | : Lit 0 f für die Osterfei eginnt Der Amerikasepp”l. Bauernposse mit Gesang und | g yhr: Judith. Residenztheater. (Direktion : Richard Alexander.) | Der ornerfanf für die Osterfeiertage beg Tanz in 3 Akten von Benno Rauchenegger und | Pèittwod, Nachmittags 34 Uhr: Agnes Ber- Dienstag, Abends 8 Uhr: Fernands Ehekoutrakt. | morgen (Vilen2tag/. Konrad Dreher. Anfang 8 Ubr. L u, | nauer. (Vorstellung für die „Deutsche National- Schwank in drei Akten von Georges Feydeau. In i ; 2 Mittwo<: Opernhaus. 97. AbonnementWPor- | b ihne“.) Abends: Wienerinnen._ : deutsher Bearbeitung von Benno Jacobson. BPirkus Busch. Dienstag, Abends 7# Uhr: stellung. (Gewöhnliche Preise.) Dienst- und R 1 Donnerstag, Abends 74 Uhr: Faust, L. Teil. Mittwoch: Feruands Ehekoutrakt. Galavorstelung. Bou - Bon, der sprechende plätze find aufgehoben. Die Zauberflöte. Teet Freitag: Konzert des Mozartchors: Psalm 42 | Donnerstag: Die Kameliendame. Ueberhund. Mous. Cariot: Hiudostauische in vier Akten von Wolfgang Amadeus Mozart. ert | pon Mendelssohn, Stavat mater von Rossini. Freitag : Geschlossen. Jongleurkünste. Herr Burkhardt - Footti:, entr g ¡Mt a IORR 1 Æ| Sonnabend: Alt-Heidelberg. Sonnabend: Die Kameliendame. Schulreiter. Herr Erust Schumann, Freiheits- E leide 100 ReeemetdvdcNin Gößt | 2 ONT A N drefsuren. IEBLS SLIPN Bi P) tai A a e H : A R SWönf Fratellinis, urkom. Glowns. Zwergclow! vou Berlichiugen mit der CITTDEN E. Komische Oper. Dienstag, Abends 8 Uhr: Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) François als Kunstreiter. Um 9 Uhr: Die E E Orpheus in der Unterwelt. emag, e S s Mr: agg g Mey grn Ausstattungspautomime „Armin“ (Die Her Noues Operntheater. - Gastspiel des „Shlierseer Mittwcch: pw ba ver e: Tes aab Dioutie botebcitet von L, Sren. manuns{<la<t). “rnthoxters* (Leitung: Direftor Xaver Terofal). | Donnerstag: Hof\mauns Erzäh! s 1a und Okonkowsky, bearbeit: Panernlheaters LBeina Céavikes Beitoftüd Freitag, Abends 74 Uhr: Zum ersten Male: Die Se ilbect. von Alfred Schönfeld, Musik von er Par ster. Landiiches o 2] Ee Ds X. Gilbert. fs Tant in von Benno j heilige Elisabeth. E i E i: Raucbenegger und Konrad Dreher. M von E Sonnabend: Die Bohème. Sis: Boteshe S eeyon, Familieunachrichten, fer. Ginstudiert vom Königl. bayr. Hofschauspieler ati ie Freitag: Geschlossen. Z i : L it s 5 L S e O Seen Verlobt: Frl. Liebeth Schneider mit Hrn. Leut E Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) | Sonnabend : Mein Leopold. nant Gottfried Stre (Schoneberg Deiptis N F L 2 z Chrusntol f i8). h Nabmittaas | Dienstag, Abends 8 Ubr: Liebelei. Schauspiel in E _| _„Gobli : ; elo As A Aften von Arthur Schniszler. Hierauf: | Trianontheater. (Georgenstraße, nahe Bahnhof Beuorden: Hr. Gdmund von Wißleben (S Literatur. Lustspiel in einem Akt von Arthur | Friedrichstr.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Hippolytes oys). Schnigler. : : bentcuer. Schwank in drei Akten von Nancey Mittwoch: Gabriello, der Fischer. und Armont. : Donnerstag: Liebeleci. Hierauf: Literatur. Mittwoch: Hippolytes Abenteuer. Verantwortliher Redakteur :

Sonnabend: Faust, 2. Teil. lenst | T4 Nag: Daner Gon, : [l in Charlottenburg Ae P: Charlottenburg. Dienstag, Abends 8 Uhr: er rod Q: Fraue Direktor Dr. Tyro Ch

j | Dienétag, Abends 8 Uhr: SumurÜüa. | Zum ersten Male: Jm Klubsessel. Lustsptel in Oa: De Francillon. Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlir-

s I, tats Co s n f jd

Go T

e) Neusalz a. O. . Sagan , » U Leobshütz R [berstadt . ilenburg Erf

D 0E Q 2 W S t M B e E E . .

f E 60 E Goslar . Lüneburg . Fulda Kleve . : c P é D ê —— E boo 60 17,00 Straubing . ö dds s _— Meißen . lauen |. V. iengen . Ravensburg . E s

“t Rana und - wil A Ai

D Q

Deutsches Theater. Dienstag, 5 Ubr: Fauft, 2. Teil. / 2 Mittwoch und Donnerêtag: Faust, D. Teil.

M E S eer Freitag: Ges@lohen.

- „L E E E E R L

E

Mittoc<: Gawäau. Aufzügen von Karl Rößler und Ludwig Heller. Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verla

Donnerêtag: Die Königiu. Mittrooh. Der Traum eiu Leben, S 2 Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Donnerstag : Sodoms Ende. Modernes Theater. (Königgräßer Str. 57/58.)

Gesdblofsen. L i: Dienstag, Abends 84 Uhr: Der Feldh ügel. Vierzehn Beilagen | A __ | S@nurre in drei Akten von Roda Roda und Rößler. (einschließli Börsen-Beilage), (849) Berliner Theater. Dienstag, Abends 8 Ukr: | Theater des Westens. (Station: Zoologischer | " Mittwoh: Der Feldherruhügel. ne. die offiéjelte Setcinnlive ber 29. teolit |

Offenburg . Bruchsal . . Rosto> . Braunschweig . Altenburg . Arnstadt.

Freitag: Sennabend: Sumurünu.

D S. 6. G H M S-W S Q Wi

S. S ΠS D <

A D Q Q Q Mee Q: «S

e. i Was Wi

E Edo eee do Lech de Eu H Iv

p ° ä a: A \ O . Bummelstudenien. Pose mit Gesang und Tanz | Garten. Kantstr. 12.) Dienstag, Abends 8 Uhr: Donnerstaa : Zum ersten Male: Apostel Pferdelotterie der Tehuischen Komutisfiou für

fünf Bi 5. S nd H. Wi Di j . Burleske Operette in reitag: Ges{lofsen. S fünf Visdern nah G. Pohl und H. V ilfens. | Die lustigen Nibelungen. B p Triton: Be u Truni vou GBCnratL

O rabreunen zu Berliu. | 3 Akten von Niteamus. Musik von Oscar Straus. T z