1911 / 86 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Weiterberiht vom 10. April 1911,

Wetterbericht vom 9. April 1911, Vormittags 94 Uhr.

Malta. | Vormittags 9} Uhr.

In Malta ist dur< eine Negierun; ü (d J! Jregterung8bverfügung vom 31. März d. I. Smyrna als <olkerafrei erklärt worden. Vergl. „R -Anz.“ vom 1. Dezembér v. J., Nr. 282.) - L 4 : Jtalien.

L Die italienis{e Regierung hat dur seesanitätêpolizeiliGe Ver- or nung vom 3. d. M. die gegen Herkünfte aus Funchal (Madeira) angeordneten uarantänemaßregeln wieder auf- geHoben. (Vergl. „MH.-Anz.“ vom 7. Dezember v. J., Nr. 287.)

Niederländische Besizungen.

Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungsmaßregelu, Tierseuchen im Auslande. (Nach den neuesten im Kaiserlihen Gesundheitsamt eingegangenen amtliden Nachweisungen.) } ; Vorbemerkungen: 1) Ein Punkt in einer Spalte der Uebersicht bedeutet, daß in der betreffenden Nachweisung eine Angabe für diese Spalte nicht enthalten ist; ein Strich bedeutet, daß Fälle der betreffenden Axt na den vorliegenden Angaben nicht vorgekommen find. 4 : 8 | f 0E 2) Die Bezeichnung „Gehöfte“ {lit ein: Ausbrüche (Großbritannien), Ställe, Weiden, Herden (Schweiz und Frankreich), Besißer (Luxemburg und Niederlande), Stä [1e (Norwegen), Bestände (Dänemark). . / N 2 z d 3) Die in ‘der Uebersicht nicht aufgeführten wihtigeren Seuchen, wie Rinderpest, Raushbrand, Wild- und Rinderseuhße, Tollwut, Lungenseuhe, Schafpo>ken, Geflügelcholera, Hühnerpest, Büffel, seuhe, Hämoglobinurie usw. sind in der Fußnote nahgewiesen. T Maul- i‘ ¿ > 7 _Schweineseuche 7 Nach ‘einer Mitteilung des Gouverneurs von Suri und Klauenseuche Rotlauf der Schweine !) (eins{ließli< Schweinepest) Ff März d. I. wird wegen Vockommens von B eit in Teinibar ——— s —- - - 4 S iffen, die von Frinidad kommen oder die mit diesen in Berbindung gewesen sind, bei ihrer Ankunft in cinem Hafen von

| i; DETB ; ! Ge- L M : Ge- R Ge- - GBe- 1 5fte Surinam Quarantäne auferlegt, meinden | Seböfte EYLIE meinden | Seböfte | Bezirke | neinden| Sehöfte meinden | Sehöft id

Nr. 15, Mitterung8- verlauf der leßten 24 Stunden

1911,

| | |

57

Mind- rung, Wetter |

ends [5

veratur

argoitteterftanb

Witterungs- verlauf der leuten 24 Stunden

Wind-

|

| Ne H \riiung, Metter n e |

|

|

Beobacbtungs-! station

Name der |# Beobachtungs- fslation

Schwere eratitr elsfius

S| L A

8| 8 j j j j

> = Q | “S c 55 |

Î

L târke

24 Stunden

Wind- s stärke s

my C

in Celfius

vom Aberib

n

B

aut

Barometerstarid auf 09 Meerezs niveau u in 45? Breite Y Niebers<htag in; VBarometerjiand

Te

1

L “Ten

B

|, Am} j

j

| | [2 |

| | | | 766 8 (NNW 2 bede>t 9 vorwiegend heiter} 0769 | B; 4 4 |bededt | j : 765,0 |W 3jbedet o ziemlich heiter | 0/768 | Keitum | 799,9 |NND 4shaklbbed. meist bewêltt | 0/160 766,5 |[WSW3|wolkenl.| 2| ziemlich heiter | 0768 | Ha g. | 754,7 NNW 2hbede>tt | 4| meist bewöut | —(€0 E ote DIL AEÉ patt : 0/760

6759

¡Nachts Niederschl. 1/762

| Borkum | 756,0 |N

l

Milzbrand Schafräude

s É E E: T E} Swinemünde | 756,2 |8 9be 6 ziemli heiter ) Neufabhrwaffer| 756,8 |NNO 2\vede>t | ‘1 meist bewölft |

3halb! 4 meist bewölkt |_

ZNachts Niedersc6l.| 3/764

, Departe-

Zeitangabe.

Pa Ea —TARD | 757,0 UTDD

Charbin, 8. April. (W. T. B.) Die ges itli ß bin, «_W. T!B. gefundbeitlißen Maß- nabmen, die den Verkehr auf der Eisenbahnlinie Peking—Mukd Ä eins<ränftten, ind aufgehoben worden. j Zizikar, 8. April. (W. T. B.) Vom 25. März bis 7. April Dani! hier elf Ot an der Pest zu verzeihnen. Die Pest ist n Lcergen auégebrohen ; bieher find dort täg drei f E OE lind dort tägli drei Erkrankungen

nzen

is ezirke Staaten 2c. B

4Nachts Niederichl.| 1/62 | 0760

0761

amm khortor Li ULLUA

Sperrgebiete 2c.)

über-

haupt

Zahl der vorhandenen

Zezitrke (Prov

| haupt

0/765 | Breslau. | 7567S 2woing | 4 meist bewöift | 0/761 0/766 | Bromberg meist bewöltt | 0769 } ziemlich heiter | 0763

“meist bewölft | 0762

meist bewölft | 0) meist bewölft

ments, Gouvernements

verseudt.

Wöchentliche, bezw. viermal im Monat erscheinende Nachweisungen. 10A 13 M 42 ¿ 1139 i 3642 ¿ M TIT 39 e 2 ° T ä 7503 B LanD- und Forstwirtschaft, 2 i j 13991| I i , J T e 15l-: F4 7 / J : i : i z L 4 Saatenstaud in Jtalien während des zweiten Drittels A .| .| 10, 1 4 5. A 5 El s des Monats März 1911. | ? : : i Die in der Bericbtsperiode gefallenen Niedershläge kamen den

Halbmonatliche und monatliche Nachweisungen. Feldern schr zustatten und begünstigten die Frübjahrsaussaaten, die [26 [4 E «l ll Sl 1 Ml L . 46 in ganz Italien in flottem Gange waren. Die Getreidefelder stehen

t L im allgemeinen fehr : die Futtervf & tio A Rauschbrand: Oesterrei 3 Bez., 3 Gem., 4 Geh. überbaupt verseu<t; Ungarn 25 Bez., 56 Gem., 58 Geh. überhaupt ver] 8 sehr gut; Die Gutterpflanzungen zeigen eine üppige

9 N Att t . , d e v p

3A u v L SBegetation. Die Obsibaumblü te en Verhältnisse

haupt verseudt; weiz 3 Bez., 6 Gem. neu verseuht; Frankreich 29 Bez., 66 Geh. neu verseu<t. L i E E te ging unter günstigen Verhältnissen Tollwut: Oesterrei 4 29 Gem., 35 Geb. überbaupt verseu<t; Ungarn 53 Bez., 200 Gem., 209 Geh. überhaupt verseu<t; Kroatien-Slav

J

j

| | | |

SISY

Frankfurt, M. | 7 Karlsruhe, B. |

_ziemlih heiter | 0765 3/ ziemlich heiter | 0766

1} meist bewölft | 0/765 ) wolkig 1 Vorm. Nieders{l.| 1/765 | “N Abede>t | wölft | 4 meist bewölft | 0522 | 519,2 |WNW 2 heiter |—13,vorwiegend heiter!

Oesterrei . E T C Kroatien-Slavonien L E e e

r E

_JI| J

| |

|—J

Keitum Hamburg __“_ ziemlich heiter | | Neufabrwafser| 764,9 [W 1\woltenl.| 4 vorwiegend heiter) 0766 Memel 764,3 |SW Zfheiter _zremUich de 2 7680 ¡i __2/_meist bewölf#t | 0767. | Aachen Hannovex 767 0 [W 1 heiter 1} meist bewölft | 0767 | Hanno Berlin 7663 D 1shalbbed." —1|_ meist bewölft | 0767 | Berlin Breélau “764 8 |[ND 1\bede> |_‘ _meist bewölft Bromberg | 765,3 [N l__3/_ meist bewölfi Frankfurt, M. | 766 8 |NO 2shalbbed. München 766,1 /NO 4swolkig | Zugspive |

Borkum Swinemünde 766,1 (SW 2.Dunst 1} meist bewölkt | 0/767 764,3 SW Ziheiter | 4/ ziemlich heiter | 0766 | Memel Yaten 768 0 Windst. halbbcd. Achen | Hannover

Dresden 7658 |NW 2\wolkig | 2 meist bewölkt | 0/766 | Dresden | 7567 WSW1 wolkig | 4 ziemlich heiter |

_765,3 N 1/wolkenl.' i j Metz 767,6 |NNO 3\bede>t | R R RR | G E" ———_ |————-—-——— Karlsruhe, B. | 766 7 |NO LUbede>t |

522,4 |NNW 3 heiter

S] 1h

D +4 Q O00

|(Wilhelmshav}y | : | (Wilbelmsbaw) |_ 7|_meist bewölft | 0/776 i 3|_meist bewölft | 0779

2 /bededt _meist | D R

Stornoway | 775,7 |[NW

G: l 4 Saal M clact 420 A dOL E eu<t; Kroatien-Slavonien 3 Bez., 8 Gem., 15 Geh. über-

onien 5 Bez., 14 Gem., 15 Geh. überhaupt

| (Kiel) E E meist bewölkt | 0

E Februar | S Ç J 776,2 2

Ç

Malin Head 6 vorwiegend heiter| 0775 | Malin Head | 7724N 4 halbbed.|__4

vor fi und an den Weinstö>en zeigte si das erste Grün. An der 20 PgenD, B E A N d \ L Mat T, N c A | T | j A N verseuGt; Gem. verseu<ht: Frankreich 35 Bez., 101 Gem. neu verseu<ht. j , L anhaltende Lro>eeheis” (aen Meeres wurden Klagen L De Valentia 774.9 |DND 1beiter ' meist bewbltt l 0,773 | Valentia 704 |NO 2 [wolfi Mens Leit Schafpocken t Un , 40 Gem., 102 Geh. überhaupt verseu<t; Kroatien-Slavonien 1 Geh. verseu<ht; Serbien 2 Bez., , überhaupt verseucht; in Genua vom 4. April 1911.) | : G Lon S TROdiEbE E T E R S —TéXprigsbe.. Pr, i Scilly 771.9 |ONO 5 wolkig | 5 ziemlich beiter | 0/770 | Scilly |_766,8 |NO _2bet 7|_ ziemli beiter | 077 D A P S CGSESO

0775 | Aberdeen ___ NO 4 volig_| e S | A E (Magdeburg) | 1|7 74 ___1_ 768,6 [NND d5\wolkig | 3| ziemlich heiter |

; (GrünbergSchl.)| 5] ziemli heiter | 0772

Frankrei< 2 Bez,

(Cassel) meist bewslrt | (Magdeburg) 3\bede>#t 7|“ meiit bewölft (GrünbergSchL) |_ : 1 meist bewölkt | 0773 | Holvbead 4wollig 9 ; (Mülhaus., Els} | E s, | |(Mülbaus., Els) |_ 4/Vorm. Nieders<l.| 0765 | Itle d'Aix | 7615 NNOD 4|bede>t | 5 meist bewölkt | 0765

i | (Friedrichshaf) | | _ (dri d | |Œriedrichshaf) |_ wolkig 5| meist bewölkt | 0770 | St. _Mathieu | 766,0 [NNO 2|bede>t | 6 meist bewöllt | 0/769 | (Bamberg) | | :

meist bewölkt | 0/767

P HN

Geflügelc<ol, ra: O | e ic Bez., 4 Gem., 12 Geh. überhaupt verseuWßt; Ungarn 10 Bez., 39 Gem., 393 Geh. überhaupt verseucht.

lera: 1 1 Hühnerpest: Oeft Geb. verseucht.

1) S<hweiz: StäbWenrotlauf und S{<weineseucbe.

——

Wien, 8. Wal _{W..T. B) Nah dem vom At>erbau- 7359|

Wi . April. (W. T. B. 1) 1- | Aberdeen 9 |[WNW 2 beded

ministerium veröffentlichten Bericht über den Stand der Obst- T, [22 ee

kulturen Ende März hat sich die allgemeine Lage der Obstkulturen, Shields 773,9 |NW

die im vorigen Herbst an vielen Drten ziemli< ungünstig erschien, | =

gebeffert, weil der Winter wenig Fröfte gebraht bat und die Wild-

und Schneedru>schäden wegen der S<hneeatmut des Winters gering Holyhrad Isle d'Aix St. Mathieu

| E | |

M 7?4,7 |nO

Nachweisung E Ta ; Tg T9141: L D über den Stand von Viehseuchen in Oesterreich- Ungarn am 5. April 1911.

_—

(Kroatien-Slavonien am 29. März 1911.)

sind. Die Ausbildung des Frudhtholzes ist im allgemeinen sowobl bei Kernobst als au< Steinobst re<t befriedigend, {odaß die Grund- bedin ung sur eine gute Obsternte gegeben ist. Die Obstblüte bat ih wegen der tüblen Witterung zu Anfang März stark verzögert. Oliven dürften den Winter gut überdauert haben. Feigen sowie Maulbeer- bäume und Marascashlehen zeigen bisher gutes Wachstum. Die zur

Ss | K. Szolnok-Doboka .

St. Buziásfürds, Központ, Lippa, Teme8rákás, Uja- rad, Vinga, M. Temesvár

St. Cfâkova, Detta, Wetß-

766,6 Ino i (alb bed. A

| K. Baranya, M. Fünfkirchen s ooo o K.Bars,Hont, M.Schemnit (Selmecz- és Bélabäánya) O

770,0 lo

| (Bam berg) | 4| meist bewölkt ;

| Grisnez 770 0 |NNO 761,8 NNO 6 bebedt | M

(Auszug aus den amtlichen W )

Notlauf

K. K.

A eno o ees St. -Berettyóujfalu, De-

AOeTeA/ Mgocsa - . . « - Bistriy (Besztercze-

r

kirhen (Febérteriplom), Kubin, Werschey (Ver- fecz), Stadt Fehértem- plom, M. Versecz « « «+ -

Cc Jas . , Fd G "” P "” . E Baumpflege notwendiger Arbeiten sind dank der günstigen Frühjahrs- —|—>>

witterung rechtzeitig durWgeführt worden. In den Weingärten ist der Winter, dem vielfa mit Besorgni ebe außer \ a nei t e je Mor A vi E euttgegengesChen wurde, äußerst l g verigaufen. Ver MKebito> hat den zumeist {wachen Fröste gut widerftanden. l A Sie

768,2 [NNO 2\wolkenk.| 769 8 |N 2|beded>t | 768 6 [N 3ibeded>t |

Paris Vlissingen Helder Bodoe

E P S 3764

“0767

4

) )

E \bededt 4

760,9 |NNW 2 hbeded>t | Vlissingen | 760,0 |[NNO 3\woltig | 4 Helder [798,2 |[NNW 5 Negen |

oboœ [W A4swoltig |

1760,83 [W

\

T 0760

Königreiche Rot] arien; | Séweins- | DET

und Länder Schwei 799 : d weine 7093 (W Z2lhalbbed.|

i R E S K. Thorenburg (Torda- L R 2 | E AranvoB) «.. «s 606 St. Csâffa, Ele8d, Közvont, | | St. Csene, Großkikinda Mezökeresztes, Szalárd, | | (Nagykikinda),Nagyszent- M. Großwardetn (Nagy- miklós, Párdány, Per- E): ¿ie s s jámos, Törökbecse, Török- St. Bél, Belênyes, Ma- tanizsa, Haßfeld (Zsom- 2 L I yarcséke, Nagys8zalonta, bolva), Stadt Nagy- ente, Nastöh Ta a2 4 ? K. Borfod St. Alibunár, Autalfalva, K, Kronstadt (Braf}s), Bánlak, Módos, Groß- , 8 f g L. o n8A OBTOIIBIOL a e Sa Ao | becskerek (Nagvbecskeret), K. Cfanád, Csongrád, M f | | | | Pancsova, Stadt Nagy- Hóödmezövásárhely, Sze- decsferef, M. Pancsova E agcdin (Szeged)} . + « K. Trentschin (Trencsén) . |—} | 233 | L A S S fue f [2 - G d as - - is K Gran (Esztergom), | | K. Ung, St. Homonna, | | i Bom 14. April ab muß den Posipaketadressen zu allen aab (Gyöôr), Komorn | | | | Dtezólaborcz, Sjzinna, | Paketen na< Serbien eine Ne<hnung des Absenders bei- (Komárom), M. Gyôr, Sztropfó...... gefügt werden, in der der Preis der verfandten Waren anzugeben ist. Komäárom .. St. Bodrogïôz, Gálfzécs, ZIIEgett find Ürsprungszeu gnisse nur no<h bei Sendungen K.Stublweißenbura(Fejér), Nagymihály,Sárospatak, mit Wein und Likören erforderlich. M. Stuhlweißendburg Sátoraljaujhely, Sze- S zékes-Fejórvár) . . rencs, Tokaj, Varannó, Jzaras, Vermannjtadt Stadt Sätoraljaujhely . 2ben) . St. Czelldômölf, &elfôdr, Güns (Köszeg), Nöme- tujvár, Sárvár, Stein- amanger (Szombathely), Stadte Koszeg, Szom- tend, Olsnitz (Mu- C 3 szombat), Szentgott- bárd, Eifenburg (Basvár) K. Weszprim (Veszprém) St. Balatonfüred, Kesz- ibely, Pacsa, Sümeg, Tavpolcza, Zalaegerszeg, Zalaszentgrôöt, Stadt _Zalaegerszeg . « - - « - St. Alsólendva,

on ma Ao nya, Nagykan

pf

Ermihályfalva, Szófke lybid,

|

Verkehrswesen. Christiansund _763,0 |[SSW 4Nebel | In den Zollinhaltserklärungen für das Ausland A 7081 N Stet auf weißem oder gelblichem Papier wird bei Paketen nach einzelnen D ad All (M, Mheiter - | Ländern, insbesondere Frankreich, die Angabe des Urspru ngslandes | Skagen 764,4 ¡Windst. \wolkenl.| der versandten Waren verlangt. Diese Angabe ist stets in der | Vestervig 764,6 |D 3\bede>t Spalte „Bemerkungen“ der Zollinhaltserklärungen Kopenhagen | 765,5 |NW 2 wolien niederzushreiben. Bei dem Vordru> „Absendungsland (Parxs G T T Ne S T l’origine)“ im Kopfe der ZoUinhaltserklärungen muß; stets „Deutich- Stodholm | 764,1 |NNW 2 wolkeul. land (Allemagne)“ angegeben werden, weil daraus lediglih das Ab- | Hernösand | 762,9 [WNW?2 bedeckt sendungsland des Pakets ersichtlich sein fol. Zur Vermeidung von | Haparanda 757,4 (NW 2\wolkig Zweifeln wird der Vordru> „Pays d'origine“ künftig dur „Pays Wisby 763 7 NNO Albalbbed] 4 Karlstad

de départ“ erseßt werden. Karlstat 765 6 |Windjit. |wolkenl.| Archangel 750 2 [WNW 4|bede>t

Gd it Las “1 lbede>t_

recsfe, Margitta,

Christiansund | 768,6 |N wolkig | 1 | 7/765 Skudesnes | 7641 N bwolkenl.| s 076L Vardo | 746,5 [WNW 4 beiter | =1/ | 759,6 |NND d|voltag | A E | 759,3 [NNO bsbeiter - M nid erar 756,4 |O 2\béde>t | 4 760,3 [D lbededt 3| -—-

l S 4

¿0

L

|

Ros

|

Komitate (K.) Stublbezirke (St.) Munizipalstädte (M.)

Höfe Gemeinden

Nr. des Sperrgebicis

Gemeinden

Gemeinden

> | N

Stobolun

Hernö!and 761,6 [N

A G 0.0. $0

2 a. Oesterreich. Niederösterreih

Haparanda Wey |

Karlstad |

Archangel |

Go i A D

6,9 NW eiter |—o__ |

5!

2|wolkig

6sbededt |

I bededt wolkig (8 halb bed.| beded>t

bededt

7 (09,3 |

( Z

|

O1 d (OND (

p

b bi O O s D Q

A1 [e

Zi / wi i

H I |

Petersburg _758,7 |W | [C1

Ra (763,2 [(SW__1|bede>t | Jliga

Milna 764,3 |[Windst. |bede>t | E 1 0/765 | Wilna |

O O M « dien WelerSLuUT(A

1! C! Gi

Pink _| 764,2 |Windst. |bede>t Pink

Warshau | 764,3 |NNO 1 bededt | Warschau

Kiew 763, N lbededt | Kiew

Wen _|7625\N _4woiig_ Den

Pa E Nom

_765,5 N 2 bededt

| 757,6|1N 3l[wolkenk. 7 Florenz | Cagliari |

_—17769,4[NO 1swoltig ededt | 761,4 /NW 3l/beded>t 0) _— | 3756 | beded>t _770.8 \NNW 4 wollg | d —773 Thorshavn S 3,7 [WSW l heiter | Seydisfjord | 769,2 |SSW 3\wolkenl.| / s 76A 5\Dunst Clermont [| 7601| ‘öshalb bed. 0765 Biarriß 762,5 |ONS ) 3\wolkig | L Fa | T0048 2/halbbed.| I Krakau | 758,1 |OND l |bededt Lemberg | 756,4 N 2\be Hermanstadt | 753,6 |[W L2|Schnee | Triest | 756,7 Windst. |bede>t Brindisi 756,6 (W 2|Sunst Perpignan | 758,6 NW 2\wolkenl.| Belgrad |7562W Z|Sgnee Helsingfors N. Z3\bededt Kuovio 5 |

J! I! O

(Q

bededt

bedeckt |

bededt | lbededt “Swolfg |

bedect

S

C)

C5 f l s

j

D D s G5 O A If G3 O A

Literatur.

Kurze Anzeigen neu erschienener Schriften, deren Bespre<hung vorbehalten bleibt. Cinfendungen sind nur an die Neda ktion, Wilhelmstraße 32, zu rihten. Rücksendung findet in keinem Falle statt. —— Florenz

Die Bekämpfung der Mü>kenplage im Wi ————— Sommer. Von Professor Dr. Claus Shilling. R Cagliari Wipzig, B. G. Teubner. j - Thorshavn Gie Heede Bb le L But et Al H ff: Sejys: | Gaben [71S H notfat=4 L Je 4 c 2 o, p 7 Sh F »E E Teil 0,20 6. Leipzia, Philipp Reclam jun. E Eau Rd E E E:

_Im Dienste des Großherzogs Carl Alexander. Ein | Sklermont _769,6 |NNW 2\bede>t |_1 (Frinnerungéblatt von Hermann Freiherrn von Egloffstein. | Biarri 766 4 |Windst. wolkig Mit einem Porträt in Lichtdru>. 24: gebdn. 3 (6. Berlin W. 35, Nizza 759,1 |Windit. beiter | 8 zUßowstr. 2. Gebrüder Paetel. Kraka 7634 |MO 3Schuee | 0 i h

Nosen von Mort Otto Baron von Lasser. Berlin W. 57 N l —- : Göbenstr. 22. Georg Wattenkach. ' | Lemberg _| 761,8 [ND__4/bede>t _ Q z gEuther von Professor Hartmann Grisar S. J. In | Hermanstabt | 7532 (W 2/Schnee | _7— d VDânden. I. Band: Luthers Werden. Grundlegung der Triest 758,7 |[WNW 1 heiter 0!

Spaltung bis 1530. 12 M; gebdn. 13,60 M. Freiburg i. Br., Brindisi | 755,5 |WNW 3 heiter | Froatien-Slavonien. Herdersche Verlagshandlung. : A —— 765K a 7 | r L 0e oed, F: ide: M G j | „_ Der Kanzelleutngnt. Noman von Max Karl Böttcher. | Lerpignan__ Le, NW _3 wollen! dura GBAAN d 1 (Varasd), M. BVa- D n Chemniß, Hermann Thümmler. Belgrad 793,6 [WSW 3|Schnee_ (Mo on) | : Barasd), L 91/2604 e T H Heim atbü her. l und Ly Spuren der Eis- Helsingfors 760,0 |NW Z3lbeded>t | ah 7 4 : : i v 11! 655 zeit in und bei Berlin. Von Nektor Gustav Kalb. 46 S. Kuovlo | 7584 |WSW2 wolken. WSW!1 wolken! m. 2 Karten. 0/25 M. - Berliner Sagen und Erinne» | [m r A 5% NpBA “SETEEE 1 Rog ne B Von Rektor Otto Monke. 70 S. 0,30 4. Leipzig (64,0 (ND _1halb bed.| Dur O l [wolkig Quelle u. Meyer. ; ded 763,0 |NND 4\bedeckt Genf

, Volkskultur und Persönlihkeitskultur. Ses Vor- | Lugano 769,2 |NO llwolkenk. 9 E l So trâge von Professor Dr. Paul Natorp. Geodn. 360 4. Leipzig, | Sg; S (9 E E | Gantis i Dunroßneß

Quelle u. Meyér. Moskau Reptsavik 767,8 W 4jheiter Yebtjavik

(5 Uhr Abends) |

O! Q V;

E

-—

E A I

e 4

ard

mal Ij C A

ls

Kishont l (Zólvom) .

Debreczin

en

W199 9

a (N 5 x

w Ges

dund tod dun dens dund duns gund gund. duard D 00 s U Nis O s C D A N U Ds CO PO 1

=Ì| Ij =I| =J| =2! 1! >

s ifi CAD E) bnd

Pr,

u A

L; D P C

ad TO G

Cherbourg

54 vdos «

1 h

j j 1

O

»

D W

d C O O PO O O O PO O O

C d

R)

1 L dis Lad

C C

H F]

- +>

è. Modrus-Fiume . ¿ 20! 502 K. Véisèga E . |—— 12 592 E A LO E . Syrmien (Szerém), M. Semlin (Zimony) .“. 37/4857 K. -Veröcze, M. Esffseg ¿ (agel). - 6: cid M 27 S4 2 K. Agram (Zágráb), M. y : 2I6grab . .. e «iee eue P RILE S000, 10 c j M9 Ed T IERD E S O T I T O ROE L ¿O E 0 G RCEIETHE: E N E Z D R S “5

Zusammen Gemeinden (Gehöfte)

2. in Oesterreich: :

Rog 13 (14), Maul- und Klauenseuhe 1139 (8642), Shweinepe? (Schweineseuche) 86 (560), Rotlauf der Schweine 27 (30).

h, in Ungarn (aus\<l. Kroatien-Slavonten): j

C A j Rotz 39 (43), Maul- und Klauenseue 2237 (7503), -Schweinepc!

E l | « c a (Schwoeineseuche) 216 (582), Notlauf der Schweine 67 (106). s

“A ; Außerdem Pockenseuhe der Schafe in den Sperrgebieten Nr. 2

12, 13, 28, 29, 30, 32, 33, 46, 47, 48, 49, zusammen in 40 S

“1

W 2\wolkenl. |

C ( e Â.

Fi h) D SI

T 1

3 ([SSO 4 wolkenl.|

Säntis | 5562 |NO 2|wolkenl.|— Dunroßneß -| 767,8 /W 4bbede>t_ Mosfau 763,0 |W l\heiter

s d O e D D O « m

( l/halbbed.| J

4|bede>t

\

WSW 1 halb bed.| ; (S l wolkig

pi n d vis dds s D Q

L

| |

(5 Uhr Abends) Portland Bill | 7709 NO sheiter | 5 z i A Portland Bill| Nügenwalber- | E : 1 | Rügenwmalder- | A _4nünde 765 2 |SW_ 3 bede>t 0767 münde | 756,6 [Windst. sbede>t Skeagneß 771.6 S 3/bededt ; 0771 | Skegneß 764,9 NO H%/wolfia Horta 793 6 [NND 3\balbbed. 42 —| '|- Hoxta |_ 608,9 |NNW d5)tegen t S S t É E E - f - -- - _— —--- - ———— ———_—-- -———— “% Pyr r A L J Station Goruÿa _ | | 3] t Corufia | 770,0 1DNOD 1ilheiter Seehohé . 122 m | i | 3270m Gi P aut E Taba U 0 l, ; E R Pia tititgrw Tag eddls N E ———— (Fin Maximum über 776 mm liegt über Irland, ein Minimum meinden und 102 Geböften. Temperatur (09 1,9 ar 1,5 4,9 |— 11,5 |— 15,7 |— 17,4 | von*747 mm befindet fi im hohen Norden, ein solches von 753 mm Kroatien-Slavonien: Rel. F<tgk. (0/0 83 | 91 %e | 86 84 | 64 über Siebenbürgen. Deutsbland hat bei \{<wa<en Winden, im E L 0 T J ob A0 H Wind-Richtung .| NO | ONO G 1 E 10 Norden aus westlihhen, im Süden aus östlichen Nichtunge if Not 4 (5), Maul- und Klauenseuche 185 (13991), S@weinepcil L ; 9 ; , E f vva gi A Cet - 5 Mc E E g Fa E Me ebn 2 D 2 ae Veincy « Geschw. raps C7016 ‘19 1 5 19 L A4 heiteres, tro>encs und, außer an der Küste, kühles Wetter. Srmeinecteue) 57 (432), Hotlauf der SEdwelne : u - « ; , itweise S y Außerdem Podenseuche der Schafe in dem Sperrgebiet Nr. ® Himmel größtenteils bede>t, zeitweise Regentropfen, dann etwas Deutsche Seewarte. 1 Gemeinte und 1 Seböft. Schnee, untere Wolkengrenze anfangs in 620, zuleßt in 770 m Höbe. - Heshälseude wtshrm 2680 unb 2730 m Höhe Temperaturzunabme Don 19,8 des RNindyiehs sind in Oesterreih 18 116 19,9 °,

S C t Ú NNOD 5 halb bed

Mitteilungen des Königlichen Aëronautis<hen Observatoriums,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Drathenaufstieg vom 8. April 1911, 7{—10{ Uhr Vormittags.

meist be

—-—_ j

| —— wae eus Ein Hochdru>kgebiet über 775 mm

Schottlands über Skandinavien aus

liegen über dem Mittelmeer, über Südruß wärts verlagert, über Nordwestdeutscbland. - Wetter ziemlich trübe bei \Gwachen Winden, außer im Alpenvorland, froflfrei: der Nordu Nieders{läge

Lengyeltót,

__ Podlenseuze der Schafe i in Oesterretch, Pferde und Lungenseuche Ungarn nicht avfgetreten,

d, ren S F ooo