1911 / 87 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zweite Beilage

Erwerbs3- und Wiese lttgrnonen Mgen,

. Verlosung x. von Wertpapieren. E . Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

. Untersuhungssacen. : 6 6. Ci E vas O 111) i 9 E ? 9 e Pet Base an upter Setne n Oentlicher Anzeiger. | f lebiatkie < betra zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

S E E A le E R M S7 Berlin, Dienstag, den 11, April 1911. D Untersuhungssacheit; Lit. D Nr. 2935 über 500 4 Kapital (Duplikat) | halb 6 Wochen bei uns zu melden, widrigenfalls steuermutterrolle von Salzs{lirf Art. 582 Karten- / ssaden :

Antragsteller: Amalie Bertha Clara verw. May, | diese in Verlust geratenen Urkunden fraftlos werden. | blatt E, Parzelle Nr. 302, Am Klingerain Bach, L YutersuPungela

e 00 ; - iskerige Gigentû : . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dera F 9 ® S T S d Emil Paul Berlin, den 3. April 1911. i: 30,95 a, beantragt. Der bisherige Eigentümer des : Nertzufe, Verp zudlaczen, Zustellungen u. ergl. entl er n [4416] i A ges. Mane, S G o S L vem Jahre 1878 Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Actien- | gen. Grundstü>s wird aufgefordert, sein Recht Rerl E E De gmg 2e Î eig ;

Der gegen den Grenadier Boleslaus Michalski | ait H Nr. 5805 über 500 #4 Kapital Antrag- | Gesellschaft. O. Gerstenberg, Generaldirektor. | 1päteitens in dem Aufgebotstermin am 12. Juni Fommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktienceïsell\Haf 2 der 2. Kompagnie Grenadierregiments König Friedrich | F„sler: Hermann Wolf in Gotha, f. vom Jahre 4053] e 1911, Vorz. 97 Lys, GMOER, widrigenfalls Kommanditgefell\chaf n u. Attiengesellshaften. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 390 1. Wilhelm 1V. (1. Pommersches) Nr. 2 am 4. Oktober 1894 Ut. D Nr. 2759 über 500 # Kapital | * Der Hinterlegungs\cein Nr. 92 789, ausgestellt seine Ausschließung erfolgen S 1D11.

i QN7 T E toÆhrtiof ; tor V - j B - ü D, 6) C S t+ % y r (4 A A T; Tte S, N .L, r - , T Ai S g ats Antragsteller: Clara M artha verehel. We F E über die Hinterlegung des Versicherungs|heins Sid mtsgericht. i 2) Aufgebote, Verlust-u. Fund- T D al dent Antrage auf Shescheidung. E halts, uner der Behauptung ; derselbe fie seit | ladet den Beklagten zur mündli<hen Ver " Gericht der 3. Division. Kubiß, in Brandau i. B. und Lina Frida verehel. | Nr, 326 469/71, nad welchem eine Versicherung auf e Hon Died R Ea Beklagten zur mündlichen Verhand- | tert Jahre 1904 bösli verl jabe, sein Auf- | Re<ts\ : i i ian atc @ Marti Weißer, geb. Kubiß, in E . l das Leben des früheren Heilgehilfen August Christ. [2968] Aufgebot. | 4 sachen, Zustellungen U. dergl, ung des Rechtsstreits vor die fünfte Zivilkammer des enthalt au< nit befannt ntrage, ten | lihen Landgerihts in Liegniß auf G

[4417] Steckbriefserledigung. _ __| 2) den vierprozentigen Kreditbrief des Landwirt- | Martin Hans und dessen Ehefrau Anna Magdalene | Der Handelsmann Ernst Böttner in Orferode E 7 Königlichen Landgerichts in Essen. auf den 42. Juni | Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, die häusliche Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- Nobert Dermigtzel“ aus dem Landw.-Bezirk Brom- Serie XX Ut. C Nr. 949 über 900 # Antrag- enommen worden ist, soll abhanden gekommen sein. Böttuer, geb. am 23. 11. 1850 zu Orferode, zuleßt _DIE_ Hrasi Emilie Lehmann, geb. Budweg, in rung, einen_ bei dem ged jet zugelafßenen Vie Klagerin et den Beklagten zu undltichen | [t zu bestellen. Zum Zwe>e öffentlichen berg wegen Fahnenfluht unter dem 7. März cr. | îteller: Hofbesiger Friedri Meyer in Stemmen, Wer i im Besize der Urkunde befindet oder Rechte | wohnhaft in Orferode, Kreis Wißenbausen, für tot Nieders<önhaufen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- { Anwalt zu bestellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivil- | Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt erlassene Ste>brief ist erledigt. 3) die vierprozentigen Hypothekenpfandbriefe der | n der ersiherung nahweisen kann, möge sih bis | zu erflären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- anwalt Dr. Kirshbaum in Berlin, Friedrichstraße 53, Zustellung diefer Auszug der Klage bekannt | kammer des Kön en | gemachk.

Bromberg, den 8.“ Aprit 1911. Sähsischen Bodencreditanstalt zu Dresden Serie 1” | „um 11. Juni 1911 bei uns melden, widrigenfalls | gefordert, ih spätestens in dem auf den 31. Of: fiagt gegen den Ehemann, den Maurer Otto | gemacht.

Erwerbs- und Wirtschaft8genofsenschaften. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

A t h T E Unfall- un tvalidi Versicherung, S S c

Nori htohons Us Verschiedene Bekanntmachungen.

» O

C

4211195709597

2trott8 por Mto 1motto Bipilkam SITTreliS Dor de zweite 5 INLITamn

9 T & T A2

2 : s mit der Aufs Juni 1911, Vor 9 Uhr, Lieguitz, den 6. April 1911. Gericht der 4. Divifion. Lit. C Nr. 5553 über 1000 4#, Lit. E Nr. 21273 | wir ohne Núckgabe des Hinterlegungssheins Nr. 92789 | tober 1911, V ittags 10 Uhr, vor dem : un, früher in Berlin wohnhaft, jegt unbe- Essen, den 6. Avril 1911. mit der Aufforderung, cinen bei dem gedachten Gerichte | Wurft, Gerichtsschreiber des Königlichen L RBeoï 5 22332 22613 24657 24658 über je 200 # und | jn den nah unseren Büchern Berechtigten Zahlung unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine annten Aufenthalts, auf Grund $ 1567? B. G.-B. galt c S t A mitder Aufors A Tao | am 12. F Ae TOOS as en den Rekruten Lit. F Nr. 29611 über 100 A Aniragsteler: [leisten werden. zu melden, widrigenfalls die PeDelet Tung exiotgen uf Chescheidung. Die Klägerin ladet den Be- Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts. ofentlichen lifieisuie e R S R Qua [14021] E m 12. Febru I gegen d ) . Zi . Röhr, i Sden, 7 : ; ft Ü fsaaten ündli Voi Gnno doR Mie a6 L me SreES annt c én Hen des Tagelöbners dingen erlafene Fabnenftuchtserflärung wird gemäß 9 je Af pr der Rktiengel e E eis ter B Gi Gotha, den 7. April 1911. wird. Au alle, welhe Auskunft E eben oder Lagen mündlichen Verbandlung des Rechts- | [4036] Oeffentliche Zustellung. bef E 215 Sevelen, als Vormund der mi a E Ee wird gemäß | in Dreeden Nr der Aftiengesellshaft Drezdner Ban othaer Lebensversicherungsbank a. G. Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht eits bor die 21. Zivilkammer des Königlichen | Die Ebefrau Georg Hinder in Frankfurt a. A. Verden, den 7. April 1911. U E Coielen Ci tnert Dra hingen erghere COUen P adi ärung gema | in Dresden Nr. 61780 und 93246 über je 1200 Dr. N. Mueller. die Aufforderung, spätestens ün Aufgebotstermine Landgerichts I in Berlin, Grunerstraße, 11 Treppen, | Klostergassez 28, Prozeßbevollmächtigter : Rebtzamvalt eden. ben. 7. Avril A, | Schr Bormmand der min _ Mets ay Le 0e April 1911 Antragsteller: Kaufmann Otto Hermann Georg [4415] E a E T H dem Gericht Anzeige zu machen. Zimmer 2—4, auf den 20. September 1911, | Dr. Goudron in Essen, klaat gzgen ihren Ebemann L ‘reer des Königl Gre Sectlibes Ge iht der 29. Division Hugo Gerste in Chemniß, i ; Die Police A 17 884 über 4 900 Versiherungs- | Allendorf a. W., den 3. April 1911. Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, | früher in Effen, jest unbekannten Aufenthalts, auf j} Del e Zustellung Königliches Werth Der 29 : 5) den von dem Ingenieur Osfar Preinfalk in | 7 me, auf das Leben des Schuhmahermeisters Königliches Amtsgericht. einen bei dem gedadten Gerichte zugelafenen Anwalt | Grund des $ 1567 B. G.-B., mit dem Antrage auf ana Me Brenatis in Kleia-str aa (Els 0s [4419] Beschluß. __| Dreêsden-N. am 1. Dezember 1909 ausgestellten, auf | S4 Diedri in Vilsen lautend, ist an- | [s zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung | Ehescheidung. Die K in ladet den Beklagten E ues as Boa ee L eS R | ist Termin zur Wetleten uen E S t i; tes Heinrich Diedrih Hoyer | ¡U [2971] Aufgebot. vird biefer Mrd) g G gte 3 Brenneis, l l : 26, Mai 1911, Vormittags 9! Die am 21. September 1910 gegen den Dispos.- | Bruno Trobish daselbst gezogenen, von diesem Me ebli abhanden gekommen. Alle Personen, wel<e | Der Rentier August Jarmer zu Greif8wald, ver- Wr R der Klage bekannt gemacht. Gheichridung, Die Klägerin“ adet “den Bellagten R 2 L E R TE S Urlauber Iäger zu Pferd Emil Baß aus dem | genommenen und am 1. März 1910 fällig gr Ansprüche aus diefer Versicherung zu haben glauben, | treten dur< die Rechtsanwälte Justizrat Ollmann Berliu, den 7. April 1911. die fünfte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts | zei E L I R Ld ax edEeis bes E fudbtzectlärung v7 Bescblagnabmeverfügung wirb | mit den Me Ordre über 950 Æ, der | ‘erden hierdurh aufgefordert, sie innerhalb | und Müller zu Greifswald, hat beantragt, den ver- des S Pilkows fi, Gerichtsschreiber in Cffen auf den 12. Juni 1911, Vormittags a gen ce e e t anberaumt, zu wel<em der Dellagte h fine erung u Beschlagnahmeverfügung wird | mit dem Blankogiro des Aer IS F Mieaigen $3 Monate von heute ab bei Vermeidung ihres | ollenen, am 7. Oktober 1849 geborenen Ludwig N öniglichen Landgerichts L. 3--K. 21, 94 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- gemäß $ 362 M.-St.-G.-O. aufgehoben. der Akkumulatorenwerke Witten, G. m. «D, m Verlustés bei uns geltend zu machen. Christoph Martin Jarmer, unbekannten Aufent- 4050] Oeffeutliche Zustellung dachten Gerihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. 191 ; fien R lad iburg i. B., den 6. April 1911. Witten berlehen geweien i O n Derlin, Magdeburg, den 20. März 1911. z halts, zuleßt wohnhaft in South Evangston bei n der Ehescheidungéssahe des Nadlers Josef | Zum Zwedke der öffentlichen Ägmalt zu bestellen. A S S d e aua Königliches Gericht der 29. Division. Haasenstein und Bogler, c engee) in Dres! ch Magdeburger Lebens-Versicherungs-Gesellschaft. Chicago, Box No. 27, für tot zu erklären. Der bezeichnete Küsters zu Aachen, Jakobsiraße 96, “und [ AUSzug der Klage bekannt gemacht. “ogs riéjeit beigewohnt babe, mit der : iers, Fus L : : ; i E S E i À Hana i y i De Tung Ïae a Nr y:0E ho E M {, D E : Ef h D 2 „beka it g : | i : 8 C | 4 | am 26. Oktober 1909 ausgestellten, auf die Firma | [99308] Aufgebot Verschollene wird aufgefordert, Hy Eee E L E _Fcozefdevollmäwtigt techts- 16e VEA G na S N Ne tter) als Kosten der Entbindung und | (#02: tliche Zustellung. 2, er 19 e R s C S h . s 1 + ar Justizrat Dr. Baaser in Cölr ; Vil nDI CAndgeriMte etar, des Unterpa ir die erften fe<s Wocher : ie am 26. Gevtember 1909 auterebelit Dr. Meißner & Belke in Dresden-N. gezogenen, von | Das Amtsgeriht Hamburg hat heute folgendes dem auf den 23. Oktober 1911, Vormi ags alt ers, P nile E Eis 5 E a e ce 99 L Ex; y a t 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte anbe- ; t ise a: ; zrichts\hreiber des Königlichen riHts. tr : X : Ne Berlu áu Fund- diéser ängetoumenen und au Le Bs 1910 fällig | Aufgebot erlassen: Die Firma Wieler & Hardtmann t "A faebotstermine zu melden, widrigenfalls in Aachen, je rid! Holt Mt e s X D EanDo L E burt an bis z laben | | gewesenen Wesel an Figens Ordre Ser I e Min | Act Sei P d Bin Regtenmäle Dres. Behn, | die Fodeserflärung erfolgen wird, An alle wel | in Aachen, jegt ohne bekannten Wohn- und Auf- | (4033) Oeffentliche Zuftellung. | hres 51s U) sachen Zustellungen U dergl, u. a. mit dem Giro der Firma Albert Kander in | treten dur die hiesigen enes Es L Ankunft S Dbes oes Tod: des Verschollenen zu E AOL Se B ECIIANZEILNCN: Y ¡Die Frau Emma Riewald, geb. Moldt, in Stettin, | ces al ? . . Berlin und demjenigen der Firma Georg Benda in | Kaemmerer, Niemeyer u. Thormäßhlen, ha us- i 5 t die Aufford ate k E C Klojsterhof 12 Prozeßdevollmächtigter: Rechts- | = ¿R do Sn Á e T4 or - 7 - - erung spätestens 4 122/74141 J Q anmalt D nnid in G otel s T A rudctiiandigen Zet E 4A eds «andi Übimean & S Oer r der von der erteilen vermogen, ergeh e IE or 11mg, Cn C Ft e y J anwait <“-omnid in @Wrersémaid ¿ Élagt gegen Tren m N Mrt] (4067] om ARSgEpE L BLgELLNG- soll das in ice Mita ehen gewejen i] Er ‘aa S E E Scmnbitrg am 9. Januar | im Aufgebotstermine dem E Ee zu machen. Q Ee Eingang Burgmauer, über die | Ehemann, den Kaufmann Otto Riewald, früber in | den am 30. April, 30. I Im ZBege der Fs Ilre G nobude vom | Die Inhaber der vorstehends bezeichneten Urkunden | 1911 ausgestellten SInhaberlagersheine Nr. 8141 Geis ven S Amt: T aeribts, T. Alvilftinnier i A Irteil des Kal. Land- | Greifswald, jeßt unbefannten Aufenthalts, auf Grund ee iben Zane E Derlin, Po Bande 28 Blatt Nr 839 zur | werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine, | Fol. 31 und Nr. 8137 9 30 über je 500 Sad> Königliches Amtsgericht. rge Ee, e E a R Ls des $ 1565 B. Yai cann ien Aufenthalts, af Grund | Héedtésbreité zu trage Franffurtertorbezi Mi R der auf den 8. Juli 1911, Vorm. 11 Uhr, vor | Robzu>er, angeblih ie Bo. 50 400 kg, lagernd im | [4057] Aufgebot. A E L . Zuli LI1L, | ladet den L eflagten zur mündlichen Verhandlung | 95, tacttg m E eit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf : i Q tri S S ; E Uhr, bestimmt. Der Kläger | des Rechtsstreits vor die ers 190 | Bciestreis wir der F den Namen des Fräuleins Elise Marnitz, jeßt ver- dem unterzeihneten Gericht, ¡Lothringer Straße 1 1, | Lagerkahn Nr. 7916 Sr. Baudisch unter Versicherung Nachstehend genannte Per)onen : L : beantragt „Kgl. Oberlandesgeriht w E 57 Ab. Könialich E A ARE PIE D Zivilkammer des | 147 Amtsaericht in Darmstadt 11 E Hamburg ‘Bram- | Zimmer 118, anberaumt wird, ihre Rechte bei Gericht | von „Hamburger Marktwert“ Z.W. 871 und Z.W. 867. | 1) Anna Marie Hahn, geboren am 17. März betuna Del: antetóäitett Ta unter b- | Königlichen Landgerichts in auf Sge in Darmfiî i felterstr 3 n etragene Grundstüd> bestehend aus | anzumelden und die Urkunden vorzulegen, andern- | Die resp. Inhaber der Urkunden werden ausgesordert, | 1838, 2) Anna Elisabetha Hahn, geboren am seitigen erftinstanzliden E S s nah den dies: 29. Juni AOAL, Vorr i n E r 3 order Laa be nit linkem Seitenflügel und | falls deren Kraftlos gnd erfolgen wird. ihre Rechte bei der Gerichtsschreiberei des biesigen | 27. Dezember 1847, 3) Katharine Hahn, geboren Berufunasbeflagten die Kosten des Recbtastreits E An GAIEIE E (DEUN gidasten: Gerichte e L, Vormittags 9 Uhr, gelben Hof, am 29. Mai 1911, Mittags 12 Uhr, Dresden, am 15. Dezember 1910. Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor dem Holientor | 2 d Mouaubee 1863 26 Flas, Wiebe des E a L [An N R : : S erihts\<reiber des Gre

Nd 7 L

ONntgit

ba A

t L R L Cir c A > T! a” * 54% “r Lp z > H Ci Tagelöhners

Ten |

T C - -_. LTLC +4 bk Ci

Ir

r t 4.

H

V _ —.

auf den nee

29. Juui 1911, Vormittags 10 Uhr, mit der gebäude, Zimmer 118, auf Freitag, den 9. Juni

L

7: N tf G s

D S v Q)» LIC e

L

LLCOgCI

mar: M Arr ç r 14 1 [2 intor Sor ML= c 5 M „FT - e } Var : m 2. Januar 1911 ; | unter der Bebau a, daß der Bekla RYater

pe--CD tee T1

S

É

önigliches Sgeri i f i j 5, \pätes Ç G F at legen. Die Beklagte E E O N dur<h das unterzeihnete Geriht, an der Gerichts- Königliches Amtsgericht. Abteilung 1IT. Erdge]<hoß, Mittelbau, Zimmer Nr. 165, spätestens verstorbenen Peter Hahn unk Ehefrau, Anna ermine mit der A faterüna A CINDOSE let G4 Keliut amt E ar E Auszug der Klage cotL stelle, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Sto>werk, z9 A b aber in dem auf Freitag, den 3. November Elisabetha geb. Theiß, von Flensungen, 4) Marie m Prozeßgeriht zugelassenen Anwalt zu bestellen "Be Ra T4 Des des Großberzoglic Zimmer Nr. 113/115, versteigert e Qa N G. Medi Scatreral Le Attir Kreis 1911, Vormittags REA HYE, Stemmen S Jung, geboren am 12. Februar 1871 i Gen Zum Zwee der öffentlichen Zustellung wird dieser E SEU N SPUTS E 07] Fastentlicde Zustellung. 7 ße 5 (t Justi s i ) ares d iche 3 . L 4 M S i eto F E E Ver Augnîtt Magnus Kaiser in Frankfurt, 1 O A 73 qm große Grundstú>, Parzelle 1331/54 des Karten- | y1tfir i. E., vertreten dur< Rechtsanwalt Justizrat gebotstermin, daselbst, Heiligengeiltfeldfluge cd- | uneheliche Tochter der am 14. Vezember 182 tedig ius : L gef A j in Sranth T Faie mrr e ; f Î q idriaenfalls di ftlos- ; c c j 3. April 1911. in Frantfur : Posen, Müblen- iteuermutterrolle die Artikelnummer 21 252, in der I B Erde Frankfurter Hypo- Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | zwar die unter 1, 2 und 3 Genannten \hon über L. 5S.) Ca en, Aft Netallhändl t R Sammelvormund Fr. Bunsen in ut 5 1911 V DUnmer T us g if S : ; : des Königlichen Oberlandesgerihts, 7, Zivilsenat Vie CShesrau Meetallhäandler Alfred Braun, | F, bonn - Staktasüstont Nud Xontsech vafollie , Vormittags 9 Uhr, geladen. jährlihen Nußungêwerte von 7360 4 zu 288 | beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge Hamburg, den 3. Februar 1911. 25 Jahren nah England auêgewandert und bat feit ver landeSgerit, T, Zivilenat. ) in Prozeßbevollm. : i „i ¡ A L P e ri 1 ean f j ) - N ohtarnnmaltos Æyestts n e S r 16 La ae Lrt S n E) Gebäudesteuer veranlagt. Der Bur lteigeragmermene fordert spätestens in dem auf den 15. November Rechtsanwälle Voß, 1A Mut 1007- in Eflers. 1.24 ‘undo r S erihts\<hreiber des Könialihen Amtsgerichts. - Q : x f E enf Theiß II. von Flensungen haben Antrag auf Erlaß pâthe, zu Brandenburg a. d. Havel, Kapellenstr. Ehemann, den Metallhäntler Alf E ELE ufenthalts, früher in Franffurt a. M., ur er | [402 Oeffentliche Zustellung.

ge ode uw T n zei richt, auptgerihts ebâude, 2. Sto, Der Handelsmann E O zu Nordenstadt, Des s E EnerTt 8 3mo 5 stollt vertreten ur die MRecht8anwaälto Sonntag 1 En j eris nbe s M ST E R Behauptun daR x Beklaate de indoëmitte 1 L E T, E ede M

Berlin, den 4. April 1911. 1%. A A Aufgebotstermin seine | treten dur< Justizrat Kullmann hier, hat das Auf- | des Aufgebotéverfahrens zwe>s Todeserklärung gestellt. dur die Je<tsanwalte Sonntag n Hagen, zurzei bekannten Aufenthalts, auf 0, Vaj agte der Kindeëmutte ) Die unverehelihie Maria Meurer, Mülfort,

, i c E s tes f in: gerber Richard Alois Klauder, früher in S e ; - - N n W 8 November | shollenen, si< spätestens im Aufgebotstermin gerber Nichard A Klauder, er in | “m | :

[4068] Zwangsversteigerung. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | Wiesbaden Alpepiiecin Wegen vem 15 T Le Samstag, den 4. November 1911, Vor- [est unbekannten Aufenthalts, wegen Ebescheidung, NENa E -Htennen AB | di | R f era A F 2 f tere vertreten

Im Wege 9s Zwangsvollstre>ung soll das in folgen wird. 1910 über 200 4, fällig am 15. Februar De ] ; i Dio

ätes i f Todeserflà folg ird. alle, welche ye Pa eiden und den Be n für j handlung des Rechtsstreits t io britto Nis, | lel, mil dem Antrage, auf Berurteilv-g z1 6luna | fl en den Steinmez Oékar Friedri

bude von Borhagen-Stralau (Berlin) Band 13 Königliches Amtsgeriht. Abt. 18. gefordert, spätestens in dem auf den 27. Oktober | Todeserklärung erfolgen wird n d 1 1 handlung des etsstreits „die dritte : vil : Friedri von

- Ugen x / d o —— s E 2 : ; L R M, E IEE x O 2g its In Vagen 1. ZB. : 299 feigerungévenmerts auf, den Namen der offenen | Ju 5 L 367 des Handel gien Geriht, Zimmer Nr. 100, anberaumten | 1! erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, T CLANNE A (DIG OEO) techtsstreits zu tragen, | auf den 1, Juni 1911, rmittags 9 Uhr, uar 1917 vierteljährli< im voraus Handelsgesellshaft Ernst Wilke & Co. in Rirdorf 1

- - : z 5 : - ; _ c 0p Ct I I gsschrift b 1 gema: L. Bert sre! á a Fey ; R Qundaori * e L om E r blatts 36 der Gemarkung Berlin hat in der Grund- M., hat das Auf ges<hoß, Zimmer Nr. 145, anzumelden und die resp. | verstorbenen Marie Hahn von Flensungen, sind, und s 2 i t: t gemacht Gerichts\<re Königlichen Landgerichts. Kind der Maraarete E R E 28 ialide Amtszericht in Pose 9 1 s “i t dp 2 [4040] e entliche 3 tell Auerdetltgenttr. 46 bd. Bautnecht, vertreten du n Ia a M L s BE e 7 - 7 - E S e : :C tuar, als Gerichts\schreiber E res HUACUUng. > E O : trafe 1 tr. 45, auf den 10. Juni Gebäudesteuerrolle die Nr. 616 und ist bei einem thefenbank Serie 18 Lit. R Nr. 131 181 über 300 erklärung der Urkunden erfolgen wird. 25 Jahre, verschollen, die unter 3 Genannte ist vor : ha A E 2 ) Lit. . den 3. Fe e : n n nd au! d d hat L L ——— Z Saroline geborene Budde, in Hagen, Prozeß- e T _DLUY ieroil, | Posen, den 31. Viäârz 1911. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. dieser Zeit nihts von \ih hören lassen. Die Pfleger | i Oeffentliche Zustellung. be te : S L Ne E klagt gegen den : ner Maanus A A Î j ; : E 7 5 o d Le Y Detrai Yuite krtitignso D 15> y L m Bri ist am 5. Januar 1911 in das Grundbuch ein- 1911, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- (4065] Aufgebot. der Verschollenen Karl Peppler I. und Konrad H au Luise Christiane Æauder, geb. hren a2 Ti E ; ; 7 “Butt” - 3 i f ie Ber- r. Hirscfeld in Detmold, klagt gegen den Weiß- | Grund der $8 15 R7T E E G. Véargarete Kaiter innerbalb der it vom 6. März | Dorfstrafße 1 : ie minderi¿hrigs zeho do Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87. | Re<te anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | gebot des von dem Kaufmann Otto Sauermann zu | Es ergeht deshalb die Aufforderung an die Ve N lagt gegen den Weiß- | Grun , $SS_ 1568, 1587 B. G, D I 10A fs F Ai Q Gele nrn Et Kok E L E M E Ane TNe E P b ITTCien j ennen und Eo S O1. 2 E f EORTLES SLIIT S Es E L, LEBTETE ¿reten h i D i mittags 9 Uhr, zu melden, widrigenfalls die mt dem Antrage, Fürstliches Landgeri: olle die | Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- Lit. geborenen Sones * Magnus Kaiser | bevoll: ter: Nechtzanwalt Karrenberg, Rhevdt, O ; G i; r Inhaber der Urkunde wird auf- Sl g g j dlichen Ver Borhagen, Gryphiusstraße 11, belegene, im Grund- Frankfurt a. M., den 5. April 1911. antragt. Der Inh : A S b he der 2 heiden und : ( E des F e : itte Zir 1 gegen de T ; iedrich v O11, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- | Auskunft über Leben und Tod der Verschollenen n allein {huldigen Teil erklären, ibr ver- | kammer des Königlichen Landgeri der Stück, früher in Rhevdt, -Hauptfiraße 229 e L = | T : L : 1 R ; F ; j j ad lade den Beklaaten zu t T, E E e A E R Es er 19 steigerung8vermer!s auf den Namen der offenen | " Auf Grund des $ 367 des Handelsgeseßbu<s wird gebotstermine seine Rechte anzumelden und die spätestens im Aufgebotstermin dem Geriht Anzeige E. , tagen z üundlichen- Ver- | mit A ng, i dem gedachten Ge-

“. t

f i fälli f tot nonf, ndiung des Rechtsstreits L ti t T s esl on pi 2 O E m 2. Januar 1917 bis 2. Januar 192 l stehe bekannt gemad@t, daß 24 im Zahre 1911 fällige, an) Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- E maten. é‘ t mnmer a Fürstl; fon a L DiS 4 Hal C E ) A EA M Z E, thr im Dorzug or img Don a 211 9 nt L L E E eingetragene Grundstü, bestehend aus Garten, je f 60,— lautende Divideudenscheine der Aktien | erklärung der Urkunde erfolgen wird. Grünberg, ben 4. April S l mer de ürstli etm: der Ö entlich E g wird dieser Auszug der | 12rls im voraus 90 « sowi: jur Zahlung von | Klägerin zu 2 sei, mi dem Antrage auf Zablung am 2, Juni 1911, Vormittags 10 Uhr, | dr Commerz- und Discontobank in Hamburg Wicsbaden, den 4. April 1911. Großh. Hef. Amtsgericht Grünberg. : L E. -QTEE it Klage befannt gema. 200 L als Kosten der Vorbildung für einen Beruf | von 75 -# als Kosten der Entbi 19 und des Unter: durh das unterzeichnete Gerit, Neue Friedrih- | Nr. 09914 bis 09919 und Nr. 41685 bis 41702 in Königliches Amtsgericht. Abt. 4. 4061 Aufgebot. E N, Fe A S dem ge-| Sagen, den 30. März 1911. } WMCrlISRS us zu zahlenden Raten von | halts für die ersten 6 Wochen na der Entbindung straße 18114, Il e ee Des Geunvitäc | Verlust geraten find. 5 f i Johann Peter Baum Privatier in Arzheim, hat E E E en. S Donner, : L r Ce L adet | an die Klägerin zu 1, ferner einer im voraus zu ent Ne. 115/116, versteigert werden. Tas Se Hamburg, den 10. April 1911. LREOOE Wechsclausgehotsber hegung, TisGler beantragt, den am 30 auli 1817 zu Arzbeim als um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diese Gerihtsschreiber des Königlichen Landgerichts. E E Verhandlung es | rihtenden Geldrente von monatli< 20 4 an die li M 7 4 99 e. , o D EL, e Gs XBeM|elausgeDot au n S E , L 4 z E : | af mt gema. L T —— Fechtélireit: das Königliche Amtsgericht zu t; Bs Parzele 119 E Ser eaea Die Polizeibehörde. Ee Ran af Mana E 9. März | Sohn der Aterseheleute Franz gs Mingarette April 1911. [4042] Oeffentliche Zustellung. | Sitteri 2 MC ut den. 29, Mai BETT, Vos, fteuermutterrolle 7 a 36 qm groß und bei einem 77] Verlustanzeige. i 1911 Nr. 584 in der Ausgabe dieses Blattes Sen s O E get wei E emann, Landgerichtssekretär, E N s Wilhelutine Halte Winter, geb. | mittags 9 U immer 46, im Hauptgebäude jäbrlihen Reinertrag von 5,19 4 zur Grundsteuer Die neuen - Zinsscheinbogen zu 25 000,— | vom 3. April 1911 muß es richtig heißen: „ge- e Mi E Br E R ui; fh “Wr werden erichtsschreiber des- Füritlihen Landgerichts. uthemann, in Vannover, vertreten dur Rechts- nidt veranlagt. Die auf dem Grundstü> etwa | 32 °/o Berliner Stadtanleihe vom Jahre 1890 zogen auf Herrn Georg Rose in Linden, Chbar- Jojel O nug N It L lcne c naa in [4032] R E errihteten Gebäude sind bisher zur Gebäudesteuer Lit. K Nr. 16 308 # 2000,— lottenstr. 80“. aufgefordert: 1) V L 3 j

d emt .. R

_ O va 4

Geburt an bis Tat M „N

res, iowie Voll ) n dl o

l f : L . Zur mündlichen n? f r E v y Ey » 2 R r 5 9

etiiatreusItrane 34. Sum Ie 5 ¡ trt n 5 T oen A Rodi otta as p Befklagate D E G 2 T. L 14.24% 34 Li 4 Ui C LOTLLULLO L V k “..

L1agie

a

R

j , Aktuar 041 Dres [8 Gerichts t -8 Könialicher tageridts, Zude vor dem Holstentor) auf j 14 Î l Zustellung. c L “4, L L iglichen Amt8gerichts

d I D R

bme bee fe ret el leh mea mh fab 00 “4

O

4 ee: Ti e L

D

ftuar CerTen GDemann f un GEOS M: (sl 4 > s Il 245 Wilhelm Löw laden den Beklagten ># tom S é C Tbo a 0 En ad A etannten Aufenthalts, | des Rechtsstreits vor die

N t N) 2:

-

[en fg A tr 9

-

anwalt Dr. Beschüy, klagt gegen thren Ebemann | Zustellung wird dieser Ausz e befann s Qznialihe Amts C E, 9) ; Q (Fhof T De IRNe uge M August Ludwig Hermann Winter, zurzeit unbekannten zemadt. Z L L P E - t x E E E R f i 8 K on e (befrau des Fabrikarbeiters Hermann Mülle Aufen ts i 5672, 1568 B.-G.-L nit S 9 nidt veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ist am 09 2000,— Hannover, den 9. April 1911. M T bey e A E jen res Bla An G C ermann Müßer, eme ter au E i E zul 2 30 1911. | l qut Ania D E 11 2000 Nönigliehes Zun omnos Si “irgkale zu melden, " widrigenfalls seine Todes- ; Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Hoffmann Beklagten zu “mün en Verhatdiung - ves -Nedbts- f c Amtsgerichts. B R I A0 7 (R [4059] i ; v _| erklärung erfolgen wird; 2) alle, die über Leben oder in Dortmund, klagt gegen en Ebemann. den | streits vor die Zivilkammer 4- des Landgerichts | s Mon, den Þ. S Berin Mi gz 9000, Das Herzegliche Amtsgericht bier hat heute fl- | Tod des Verschollenen Autkunft zu erteilen vermögen, Fabrifarbeiter Hermann M frühe Hambura (Ziviljustiz __— C 2000 gendes Aufgebot erlassen: Die Witwe des A>eT- | spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige st unbekannten Aufenthalts, wegen Chescheidung, | den S. Juni L911, Vormittags 94 Uhr, mit | „Lc geliedene Chefrau M. Schnurrenberger, geb. | [40 Oeffentliche Zustellung. S neen manns Heinri Curds, Sophie Marie geb. Kirh- | „y erstatten. mil dem M1 le Che de irteien zu iden | der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerihte | Fretnverg, MS!enwärder, Kirdde , UN ¿e er Wirt Joseph van Wüllen in Heel Ztvangsversteigerung. 4 2000,— hoff, in Süpplingen hat das Aufgebot folgender auf ; rals. den 4. April 1911 rid von Bolilrien Tie Sen Zu bor G ; Dflorderang, einen He On Saiten Sericle | minderjährig gg M gp eini Mud Mar Ma f Pav 2 s erfo n der Zwangsvollstre>ung soll das in 2000,— dem Aterhofe No. af. 72 in Süpplingen Grund- Landau, Pfalz, den 4. Aprl ° anno den SCUUgeR. jür Hen. Sceidun ut- j zugela}e: inwalt zu bestellen. „Zum Zwede der | : E y E E Oma N rf belegene, im Grundbuche von Neini>en- 2000 bu< Bd. 1 Bl. 13 rubender Last: 1500 Taler K. Amtsgericht. Flaagten zu A R L Net A JusleKung wird diejer Außzug der Klage | Frl Heinri Kreinbera, Ocbsenwärder, Kirdei 2b, | Krämer und dorf Band 69 Blatt Nr. 2083 zur Zeit der Ein- 2000,— 4500 Æ bare Jllate des Hofbesizers Ebefrau | [4063] Aufgebot. : vor die T4 er des: Sânialian Gans ats as A e ran vertreten dur Recttanwälte Dres. Jansen, Pevpler, | Nyhuis, Ann tragung des Versteigerungévermerks auf den Namen i 2000,— Sovbie Elisabeth Mausbake, desgl. 10 Schafe, Der Invalide August Reih in Gilgenburg bat eris in Dortmund auf den DE O ne M . en 8. Apr . | E SLEE E E L RO | Ier u nna der offenen Handelégesell\Gaft Bonne & Steinbrück Lit. L Nr. 80177 1000,— Kisten und Kasten, Betten und Bettgewand und die | beantragt, die verschollene Stan Karoline Reich, ë 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen : S E Aa E E | Robe uurrenberger, zurzeit unbekannten Auf- | in Hee ia Berlin eingetragene Grundstü> am D. Juni | mit Coupons per 1. April 1911 f. und Talons sind Howzeit laut Cbestiftung vom 18. Mai 1818 bean- | geb. Ushkurat, zulegt wohnhaft in Fylig, für tot bel baar: detia Geridbte E M E 404: y | M En E E He 1911, Vormittags 10 Uhr, durch das unter- | einem Geschäftsfreunde von uns abhanden gekommen. tragt. Die Berechtigten werden aufgefordert, späte- | zu erklären. Die bezeichnete Verschollene wird auf- Den EIEE E [e jugealenen Suite E a ber Brleuiebctraa Me: vas lien, | Bellaten E Eten nit ¿eidnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Brunnenplaßt, | Wir bitten auf das Vorkommen der Coupons achten | sens in dem auf den 9. Juni 1911, Vormittags | gefordert, ih spätestens in dem auf den 4. No- wf m A aug E S S g f A E Ge geb s M 2 men, 1 A Er ( Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das | zu wollen und den Vorzeiger uns evtl. namhaft zu | 94 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- | vember 1911, Vormittags 10 Uhr, vor dem Ged hon L T AOLE. 1 aen îin Reini>endorf, Provinzstraße 98/99, belegene | mawen. Dem Ueberbringer der Bogen wird eine | raumten Aufgebotêtermine ibre Nechte anzumelden, | unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine h S Grundstü> enthält Dopvelwohnhaus mit Mittel- | hohe Belohnung zugesidert; ebenso wird derjenige widrigenfalls ihre Auss{ließzung von denselben er- | zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Beridit8i@reibét Roá- @ t laliedei Landgeridhts flügel und Hofraum und besteht aus tem Trennstük | entsprechend ent}<ädigt, der uns Mitteilungen macht, fol Wh wird. An alle, wel<e Auskunft über Leben oder - )reiber des Königlichen Landgerichts. E 3 E ND ee E L die zur SURMENS Ber GouponLogen führen. tönigslutter, den 6. April 1911. Tod der Verschollenen zu erteilen eben, ergeht i( Oeffentliche Zustellung. ¿i S qua Sröje. Gs it iu der Wrg er ernt Sr Dingel & Co., Magdeburg. G ichts\hrei Herzogliche 8gerichts : i if spätesit im Aufgebotstermine e andlanger Hermann Müller in Velbert, des Gemeindebezirks Reini>endorf unter Artikel g ' g Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amtsgerichts die Aufforderung, spätestens g Í

Zivi g, wurde die öffentliche | Landgerichts Hamburg (Ziviljustizgebäude vor dem zur Verhandlung über | Holstentor) auf den 30. Mai 1911, Vormittags öfentlihe Sißung der | 97 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- ; K. Landgerichts Nürnberg vom | daten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Juli 1911, Vormittags | Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser aal Nr. 62 (altes Gerichts- | Auszug der Klage bekannt gemacht. wozu K i den Be-| Hamburg, den 8. April 1911.

; - ec E L DTLLUYLTN G verzogen unt? deren Der Gerichtsschreiber des Landgerichts. | jeßtger Aufenthalt unbekannt, mit dem Antrage, die

p

O * et D. q 4 A

v

e , c - , , crtedriditt: NrozoGhongll 1 tater : Nechts «lt e Holle! ) s\etretar. m Gericht Anzeige zu machen. [L Prozedevolmadttigtier: KeWleanwait Nr. 2067 mit einem Reinertrage von 0,15 Taler [4414] _/ Aufgebot. Hollenkamp, Gerichtssekretär em Se d d its il 1911 Grü> in Elberfeld, klagt gegen feine Ebefrau A Es L nal ter N 7 N. N Nachstehende Personen haben ten Verlust der von ' oldau, den 3. Apr H, lake - geh C3A P E) t und in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 1507 2 %- cubagiéeliate “Volke ersi s\chet gezeigt [591] Aufruf: Königliches Amtsgericht. Babette geb. Seifert, unbekannten Aufenthalts, auf mit einem jährlihen Nußungêwert von 12 100 H uns ausgefertigten Volkêversicherungsseine angezeig Im Grundbuche des im Kreise Mohrungen be- Grun ¿o E ThdE 1567. als Gum LAMR ver:cidnet. Der Versteigerungsvermerk ist am | Und deren Ausgebot beantragt : legenen Grundstü>s Shwalgentorf Nr. 113 \tèht in | [4055] _ Bekanntmachung. A EIMES B. G.-B., mit de ntrag auf Scheidung. Der 93. März 1911 in das Grundbuch eingetragen. _1) Fräulein Johanna Michaelis, Kolberg, Ver- | y teilung 111 Nr. 1 folgende Hypothek eingetragen : Am 21. Oktober 1910 ist zu erhen die Witwe Kläger label: di Flaaté zur mündlichen Ver- Berlin, den 3. April 1911. sicherung Nr. 4 202 257 über 6 S E dieselbe. | 130 Ri. Eirbundertunddreißig Taler Kaufgelder- | des Eisenbahnbetriebssekretärs Franz Iosef Rangette, handlung det t vor die 5. Zivilkammer SIQ)TetDeT d egiger Aufenthalt unbekan iy dein Etage Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6. | „/. Iosepb SERYE „„ Bielejseld, c eerans forderung der Friedrih und Marie geborenen Zerulla- | Luise, geborene _Baumbhögger, gestorben. Da ein des Königlichen Landgerichts in Elberfeld auf den | E R cE _ Oeffentliche Zustellung. Oéllagten totlenfaug P VeTnr ren, „J DENN, a Nr. 5 382 553 über M 379,— für dense en. H Matternshen Ebeleute, eingetragen auf Grund des | Erbe des Nachlasses bisher nicht ermittelt ist, werden 30. J 911, Vormittags E. Dae L E E 2 erba 15 L Ske er minderjährige Kurt Gran zu Liegniß, vertreten | 008 U s Eigentümer des Grundstü>s F ur 1( [79884] 3) Eheleute Nobert Borumann, Blombacherbach, | Kontrakts vom 3. April ex decr. vom 2. Dezember | diejenigen, welchen Erbrehte an dem Nachlaß zu: Aufforderung, f dur einen bei diesem Gerichte | ird beantragen, zu erennen: 1) Vie Che | pur seinen Vormund, den Architekten Ludwig Willig | Nr. 328 der Steuerge neinde Heek zum Grundbuch Beim unterzeichneten Gericht ift beantragt worden, | Versicherung Nr. 2 979 508 über 4 264,— für | 1869.* Die ibrem Aufenthalt na< unbekannten | steben, aufgefordert, dieje Rechte bis zum 15. Jun ¡ugelafenén Rechtäanm ; Prozeßbevollmähtigten | geschieden. 2) Beklagter bat die Streitskoster, zu | in „Liegniß, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt ‘tragen werde. Zur, nündlichen Verhandlung des die folgenden abhanden gekommenen Wertpapiere Erwin Bornmann. Mannkbei Versi Gläubiger, beziehungsweise deren unbekannte Rehts- | 1911 bei dem unterzeichneten Gerichte zur An- vertreten zit lassen. E sfofien zu A iegnit, flagt gegen den Zimmermann Res erden die Beklagten vor L e u1d Wesel für kraftlos zu erklären: A n Karl Melcher, a Az d S Ah bee na<hfolger, welhe Änsprühe an die vorbezeichnete | meldung zu bringen, widrigenfalls die Feststellung Elberfeld, den 3. April 1911. ü den 2. April 1911, Paul G jeßt unbekannten Aufenthalts, früber 1911 lies S auf den . Mai 1) die Königlih Sächsischen Staatsschuldverschrei- | Nr. 4 716 523 über 200, für Srna Sre GeE- | Hypothek erheben, werden aufgefordert, ihre Rechte erfolgen wird, daß ein anderer Erbe als der (T. S) Fh on Lar. i des K. Landgerichts egniy wohnhaft, unter der Behauptung, daß der | 5. sfrist ift quf ene Wo bungen über dreiprozentige jährliche Renten a. vom Versicherung Nr. 5 151 817 über #4 200,— für | his zum 15. Mai 1911 bei dem Unterzeichneten | preußische Fiskus ni<t vorhanden ist. Der rein Gerichtsshreib ; x E T E? E pruchéfrist ist auf eine Wc

E

ut“ D pm s 5 > z

D rer an

d "es - 5

14

L) G etÚ 9

ey

13 hr, geladen. Die Ein- e DOR O57 Reflagte seinem Unterbalte vervfli Fot "i ine che festgeseßt.

] i 7 O O U j Dil s f f Taf: 5 F eiber des Kon - Ep E EE Beklagte zu feinem Unterbalte verpflihtet fei, mit e E ( Jahre 1876 Lit. C Nr. 10 467 und 50965 über je | Hilda E ; n», | anzumelden und nachzuweisen, andernfalls nah Ablauf | Nachlaß beträgt ca. 500 4. P La | [4047] i Oeffentliche Zustellung. fas dem Antragé : 1) den Beklagten zu vecurteilen, ib Ahaus, 30. 7 A LETAT 1000 und Lit. D Nr. 31702 und 38327 über | 5) Witwe Therese Oftwald, Gumbinnen, Ver“ | dieser Frist die Hypothekenpost zwe>s Löschung auf- | Eitorf, den 3. Ait Hl, u). FPENERQUYE Uet, _ | „Die Ebefrau des Arbeiters Nikolaus Riege, | als Unterhalt vom Tage der Zustellung -der Ælag L Ea File Con R Ain je 500 M Kapital Antragsteller : Auguîte Karoline Pberung e 3 e 902 e M 12 B geboten wird. : Königliches Amtsgericht. I. i L F hefrau Erdarbeit: r E E S m pie aeb. Dauff, in Padingbüttel-Altendei bis zum vollendeten 16. Lebensjahre eine E Seriht8\<hreiber des Königlichen Amtsgerichts. or Ano 0 Czern ha : RotnhaA z 98 730 Ü E In e f lelelDe. R orde, Wratfenweag 2: PDrozendevouma@gter : | ProzeR vollminächti ter: Iuftizrat D Müller L lie L G E A T L E E ta E verebel. Höônemann, geb. Stephan, in Weinböhla, | Nr 34 730 uber T [4 ¡, bele Jur 4 Deegen 9 Es N ct y 4 H B L L gier: JZUttizr l Puuer In ie, Un voraus zu entrichtende (Seldrente von viertesl- ) Oeffentliche Zustellung. b. vom Jahre 1876 Lit. C Nr. 72 232 über 1000 4 6) Balentin Willkbaud, Mannheim, Versicherun Justizrat in Saalfeld O.-Pr. [4c10) 6. P I E da Amtsgericht :{ Htsanwalt E S A 4 flagt HESEN ihren Verden, Îlagt gegen ihren Ebemann, den Arbeiter } jährlih 50 46 zu zahlen, 2) tem Beklagte di er Maurermeister A oan Heitmann in Kapital Antragsteller: Johaun Sale Willhaue,. er E [4056] Aufgebot Markirh Ba den Handelsrepräsentanten ‘Henri S E ntlal Res R R E 1567 1568 E iat, rene 1 Riege, es wohnhaft zu | Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen, 3) das Urteil | Altona, Allee Nr. 243, Prozeßbevollmächtigter: Müller und dessen Ehefrau Minna Müller, geb. | Dau 7 5 7 Der Qöntali i S erb ‘in Paris, Rue Desre: fige “usenthalts , aus un er FF 1904 , 1968 * Padingbüttel, jeßt in Amerika unbekannten Aufent- * für vorlgufig vollstre>bar zu erklären, Der Kläger * Rehtsanwalt Shwen>k in Altona, klagt g Seidlit. in Leipzig-Reudnit, c. vom Jahre 1876 7) Aua. Sticht, Essen, Versicherung Nr. 4 893 170 Der Königlih Preußishe Staat, Wasserbauver- Lang in Paris, Rue E 28, Dare oe j j [ i ltona, klagt gegen den ait. C Nr. 140 451 über 1000 ( Kapital Antrag- | über #4 720,— für Wilbelm Sticht. waltung, hat das Aufgebot des Gigentamers der im Vormundschaft wegen Vershwendung ange steller: Chemnißer Dünger - Abfuhr - Gesellschaft, | Die gegenwärtigen Inhaber genannter Versiche- Grundbuche niht eingetragenen dadhparzelle der | worden. _ E L cid eien Afktiengesellshaft in Chemniy, d. vom Fahre 1876 | rungs\ceine werden hiermit anfgefordert, fi inner- Gemarkung Salz\s{lirf, eingetragen in der Srund- Kaiserliches Amtsger1 arkirc<h.