1911 / 87 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[4494

Bernauer Gasanstalt Aktien-Gesellschaft in Liquidation, Bernau (Mark).

Aktiva. Liquidatiouseröffnungsbilanz am 18S. Oktober 1910, Pasfiva.

An Baukonto 267 932/36]} Per Aktienkapitalkonto Kassakonto 372/26 Reservefondskonto Vorrätekonto 25 026/051 Kautionskonto y Effektenkonto 281/40} Konto pro div. Kreditoren . . . Konto pro div. Debitoren . 18 342/37} Saldo

5 822/16 475|— 171 913/70 3 743/58

311 954/44 Dur Beschluß der Generalversammlung vom 18. Oktober 1910 wird die Gesellshaft aufgelöst

d tritt in Liquidation. A E E auf diesen Beschluß werden die Gläubiger der Gesellschaft hierdur< auf-

L anle uwe y fordert, ihre Ansprüche anzumelden.

kut P ; Der Liquidator : W. Breuer.

Beruau, den 8. April 1911. Wittener Glashütten Act.-Ges. in Witten. Bilanz pro 31. Dezember 1910.

# S Ra i : Aktienkapitalkonto . 275 064/11 | Pp

[4403]

Vermögen. Verbindlichkeiten.

M 1 000 000 100 000 81 480 8 000 47 693 27 000 2 658 30

Grundstü>konto Gebäudekonto 39/0 Abschreibung Betriebsanlagenkto. 4 137 442,58 Zugang 1910 . ._, 8272,39

15 9% Abschreibung Maschinenkonto . . A 11 942,58

Abgang 1910 . . , 11 385/55

15% Abschreibung 1 707/83

Fuhrbestandkonto 1 330 91]

15 9/6 Abschreibung 199/65

AnsMlusgleMonto 30 201/19]

59/0 Abschreibung 1510/06 Mobilien- und Utensilienkonto

4 334,23

Zugang 1910 . . 1526,52

20 9/9 Abschreibung

Arbeiterwohnungenkonto 39/9 Abschreibung

Rohmaterialienkonto Warenkonto Kassakonto Wechselkonto . Debitorenkonto Avalkonto Versicherungskonto Beteiligungskonto

M 247 343/50 8251/92] 266 812/191 Kreditorenkonto is Avalkonto Gesetl. Reservefonds . . eier Reservefonds . .. elkrederekonto Dividendenkonto Gewinn- und Verlustkonto : Reingewinn aus 1910 6 66 201,86 Vortrag aus

1909 . _, 22 608,26

145 714/97 21 857/25)

123 857/72

I BISISI Id.

9 677/72

1131

28 691

5 860/75 1172/15

170 276/98 5 108/31

4 688

165 168/67

48 578/44 163 570/49 8 956/65 43 297/09 205 556/14 8 000|— 342/65

30 000|—

1355 672/25 Gewiun- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1910,

[1355 672/25 Einnahme.

M 22 608 159 766

Ausgabe.

M e

53 757/251 Gewinnvortrag aus 1909 39 807/17} Fabrikationskonto

88 810/12

Handlungsunkostenkonto Abschreibungen Reingewinn Gewinnverwendung : 59/9 Dividende. . . 4 50 000,— Reservefonds . . „2 AAIQII Tantieme 929917 e Reservefonds. 10 000,— ortrag auf 1911 23 210,83

é 88 810,12

182 374/54

Die auf 5 %%/ festgesetzte Dividende gelangt mit & 50,— pro Aktie gegen Dividendenschein Nr. 12 außer bei der Kasse der Gesellschaft in Witten, bei der Bergis<h Märkischen Bauk Barmeu in Barmen, bei der Direction der Disconto-Geseilschaft in Berlin und dem Bankhause Aéraham S<lefinger in Berlin vom A0. cr. ab zur Auszahlung :

Witten, den 8. April 1911. Der Vorstaud. Friemann.

[4408] Niederwaldbahn- Gesellschaft.

Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1910.

s n BN

An 1 861 648/50 21 n

107 625|— 7 969/50

2 081/32

Pasfiva.

é 13

1 200 000| 475 000! 175 000|— 45 570|— 126 764/92 8 650/78

161 |—

Per Aktienkonto rioritätsobligationenkonto . . . mortisationskonto

Reservefondskonto Erneuerungsfondskonto A riorität8obligationenzinsenkonto

Dividendenkonto Konto ausgeloster bezw. no<h nicht eingelöster Prioritätsobligationen Unterstützungsfondsfkonto . . . .

‘Talonsteuerkonto Gewinn- und Verlustkonto. . .

Bahnanlagekonto

Schiffsanlagekonto

Grundstü>sfkonto

Effektenkonto

Kautionskonto

Kassakonto

Bankguthaben

Feuerversicherungskonto (vorausbezahlte Prämie) . . .

61 662/50

82016 500|—

| 9 456/01

500|—

21 205/27

2 062 807/98 Kredit.

j 1 j

2 062 807 98 Gewinn- und Verlustkonto am

Debet. 31. Dezember 1910.

=- ana in q i A Gehaltskonto 36 686/74} Per Saldovortrag aus 1909 . Konto der verfönlihen Ausgaben . . . 5 347/95} Personenverkehrkonto : Konto der sa<blihen Ausgaben . . .. 9 788 21 Einnahmen Bahnanlageunterhaltungskonto . . .. 6 826/75} Konto pro Diberse: Bahntransportkonto 7271 Einnahmen Konto insgemein 17/85) „, Lokalfahrteinnahmekonto : Prioritätsobligationenzinsenkonto . . . Gewinn pro 1910 Amortisationsfkonto | « Zinsenkonto: Gewinnsaldo Zinseneinnahme Gewinnverteilung : a E E M 1075,— Grneuerungsfond8. . . . .. . 8000,— Schiffsanlagekonto ._ 1 000,— 4 9/9 Gewinnanteil auf 1 200 000.4 des Aktienkapitals , 9 000,— Unterstüßungsfonds 500,— Dem Vorstand Tantieme . . 300,— Rücklage für die Talonsteuer . , L

Vortrag auf 1911 «4 21 205,27

E) 26

131 642135 131 642

Nüdesheim a. Rhein, den 31. Dezember 1910.

s Der Auffichtsrat. Die Direktion. G. Lilienthal. J Kubale.

Vorstehende rihtig aufgestellte Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto per 31. 12. 1910 habe ih geprúft und mit den ordnungêmäßig geführten Büchern der Niederwaldbahn-Gesellschaft in Ueberein- stimmung gefunden.

Rüdesheim a. Rheiu, den 28. Januar 1911. . y

Hermann Köhler, Bücherrevisor und Bilanzsachverftändiger, Frankfurt a. M. i

Der auf 3/4 9/9 festgescezte Gewinnanteil pro 1910 gelangt mit 4 3,75 pro Gewinnanteil-

hein Nr. 27 bei der Dresduer Bank in Berlin, Fraufkffurt a. M. und Filialen sowte bei

. Lilienthal, Bankgeshäft, Berlin, Jägerstraße 27, und unserer Gesellschaftskasse in Rüdesheim a. Rh. sofort zur Auszahlung. Gleichzeitig wird bekannt gegeben, daß in der Generalversammlung am s. April 1910 neu in den Auffichtsrat gewählt sind die Herren Kaufleute Ludwig Misch, Berlin, und Herrmann Friedländer, Berlin-Wilmersdorf.

Rüdesheim a. Rhein, den 8. April 1911.

Die Direktion.

[3020]

Dezbr. 31.

1910 Dezbr. L

[4521]

An Kassakonto

Wittener Bade - Gesellschaft.

Bilanz pro 31. Dezember 1910.

dee E 7} Dezbr.| Per Aktienkapitalkonto . .…. Y 31. | , Reservefondskonto . .

Kreditorenkonto Reingewinn

Aktiva.

1910 An Baukonto Wasserbaukonto Utensilienkonto | e « Kassakonto | -

Soll.

An Betriebskosten und Reparaturen . .} Per Badekonto .

. Gewinn- und Verlustkonto, Uebers<uß

Bei der Wahl zum Auffichtsrat wurden die Herren Moriß Hanf und Heinri Leye

wiedergewählt.

Witten, den 31. März 1911. : E E Vorstand der Wittener Bade-Gesellschaft. Th. Müllensiefen. Th. Kettler.

Lessinglogenhaus-Actien-Gesellshaft zu Breslau.

Vilanz am 31. Dezember 1910.

A 309/43 355 205/06 5 596|— 1557/6

-

Pasfiva. —— h 145 000 210 000 2118 772

Aktiva.

em B V

Per Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto Nefervefondskonto Dwidendenkonto Gewinn- und Verlustkonto :

Vortrag #4 229,60 Reingewinn . . . . 4547,66

Grundstü>skonto Debitores Bankguthaben . . . . Gffektenkonto

47771 362 668

362 668/09 Gewinu- und Verlustkouto.

E 392

8275 o

4 777i Q

Debet.

Per Gewinnvortrag aus 1909 Mietsertrag aus 1909 Zinsen aus 1909

An Unkostenkonto Hypothekenzinsen Nettogewinn pro 1910 der wie folgt zur Verteilung gelangt: 50/6 zum Reservefonds pro 1910 4 238,86 39% Dividende vom Aktiens

fapital de 145 000 A . . 4350,— Vortrag auf neue Re<hnung. „188,40

M 4777,26 | 13 444/85

Dezember 1910.

Der Vorstand. Schottländer. I. Goldberger. Revidiert und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden.

. Rosenbaum. P. Landsberg. : Die Auszahlung des D ivibecbenibeius Nr. 14 exfolgt mit 6 4 in Breslau, Roßmarkt

Nr. 14 pt., bei dem Bankhaus B. Werner. Breslau, den 4. April 1911. Der Vorstand.

: Moriß Schottländer. J. Goldberger. Berlinishe Spiegelglas Versiherungs-Actien-Gesells<aft zu Berlin. echuungs8a uß.

L. Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr A. Einnahme. vom 1. Januar 1910 bis 31. Dezember 1910.

k s

\ Breslau, den 31. Mori

B. Ausgabe. Me ads H |4

“M S 1) a. Schäden aus den Vor- jahren: a. gezahlte 4 14 234,70

ß. zurüd- gestellte , 19 236,45

. Schäden im Geschâfts-

jahr: a. gezahlte 4 160 871,07 | 8. zurüd- | gestellte 32278,55] 193 149/62] 226 620/77 2) Ueberträge auf das nädhste | Geschäftéjahr für no<h nit verdiente Prämien (Prämien-

1) Ueberträge aus dem Vor- jahre : / a. Br no< nit verdiente rämien (Prämienüber- träge) . . #273 279,42

b. Shhaden- | S reserve . , 45232,70| 318 512/12

2) Prämieneinnahme abzüglich | der Ristorni 324 456/85) 3) Nebenleistungen der Ver- sicherten : olicegebühren . . .. 4) Kapitalerträge: Zinsen i überträge) 5) Gewinn aus Kapitalanlagen : 3) Abschreibungen auf : Kursgewinn I a. Inventar a. realisierter . . # —,— b. Forderungen b. buhmäßiger .. —— E 8 Verlust aus Kapitalanlagen 6) Sonstige Einnahmen: 5) Verwaltungskosten: Bankzinsen 2214 a. Provisionen und sonstige 7) Verlust E Bezüge der Agenten . . b. Sonstige Verwaltungs- kosten 111 361/40

6) Steuern und öffentliche Ab- |

aben 1 807/34

7) Sonstige Ausgaben: | Zinsen der Kapitalreserve 500/—

8) Gewinn und dessen Ver-

wendung:

a. Dispositionsfonds . . .

b. Tantieme

c. an die Aktionäre . . .

Gesamteinnahmen . . | 670 785/66 Gesamtausgaben . . A. Aktiva. x1. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 1910.

eb

12 254/25 13 348/34 290 000/— 1 584/15 | E 1584/15 182

j 6 000 | 4 890 27 340) 38 730 /— 670 785/66 D anes

é |8 12 000¡|—

1) Aktienkapital 2) Ueberträge auf das näste Jahr: | a. für no< nit verdiente Prämien j (Prämienüberträge) é 290 000,— | b. für angemeldete, j aber os nicht j bezahlte Schäden (Schadenreserve) ,„ 3) Sonstige Passiva: a. Guthaben der Agenten M 2836,77 b. Gratifikationen . , 9670,45

4) Reservefonds

5) Unterstützungsfonds 6) Spezialschadenreserve 7) Gewinn

1) Forderungen an die Akiionäre für nc< nit eingezahltes Aktienkapital (Solawechsel)

2) Sonstige Forderungen:

a. Nükstände der Versicherten

«k 3671,71

b. Ausstände bei Generalagenten beziehungsweise Bent

e. Guthaben bei Batie ie p

d. imfelgendenJahre fällige Zinsen, \o- weit sie anteilig auf das laufende Jahr Tressen ; . ,

3) Kassenbestand 4) Kapitalanlagen :

a. Hypotheken und Grunds{hulden A 291 800,— z 325 799

51515 —| 341 R

15 582,40

63 974,20 12 507/2

83 453 6 199

b. Wertpapiere . . 5) Grundbesitz 6) Inventar 7) Verlust

2 000

Gesamtbetrag . . | 427 052/22] Gesamtbetrag . . | 427 052/22 Vorstehender Rechnungsabs{luß wurde in der Generalversammlung vom 22. März 1911

genehmigt.

Kubale.

Der Auffichtsrat. Die Direktion. [4546] 6. Stoof. G. Alt.

‘{4402] Debet.

Deutsche Ansiedlungsbank.

Vilanz am 31, Dezember 1910. 1E

3779 346/61} Per Aktienkapitalkonto 9010033360) , Schuldverschreibungskonto

407 563/86 ÁÆé 4 000 000,— Effektenkonto 6 293/97 noch nicht begeben , 1 000 000,— Kautionskonto 69 003) Reservefondskonto. . Eingemeindungskautionskonto . . 37 941/92 Delkrederekonto Bureau- u. Inventarkonto Vervflichtungskonto

#4 10 078,35 | Abschreibung . . …. 1077,35 9 001 |— M erlo

Aktivrentenkapitalkonto . . .. 21 799/51 assivrentenkapitalkonto . flasterhypothekenkonto . . 40 3214 E D aCIGcAbonamntecato- flasterkautionskonto 18 925/87 no< nit eingelöste Zinsscheine

Kassakonto 8 892/76 Ser) i Mungotvato e

eamtenfürsorgekonto

Dispositionsfondskonto .

Talonsteuerrü>stellungskonto

‘An Grundstü>s- undBeteiligungskonto Aktivhypothekenkonto Kontokorrentkonto

3 000 000

244 712 260 000 120 420 479 850 363 325

22 436

18 980 170 645 38 463 150 000

neue Ueberweisung . , Gewinn- und Verlustkonto. ,

11 000 529 290

Kredit.

f A 4 000 000]

[4501] Fabrik photographischer

An Konto Wert des Verfahrens Effektenkonto A Dasselbe besteht aus:

Dezbr. S #6 148

« 49 500,— 37 9/9 Königsberger Stadtanleihe . .

E a e 295 000,— 34 9/9 Wernigeroder

#6 364 500, Effektenkonto B: « Grundstü>s- und Gebäudekonto:

Bestand am 1. Januar 1910 2% Abschreibung

9 409 124

M

150 71

191 364 206 914

411 919 171

548/16

Per Vortrag aus 1909 Zinsenkonto

An Kautionskonto, Kursverlust. . . 2 rigur u. Inventarkonto, Ab- reibung 1077 rundstüd>8- ili L J P uPtoutestenkonto ¿T ADED00 “v nein E huldverschreibungszinsenkonto . | 120 000 Effektenkonto, Kursgewinn . Talonsteuerrü>stellungskonto, neue Eingemeindungskautionékonto, Veberweisung E s Kursgewinn

Maschinen- und Inventarkonto : Bestand am 1. Januar 1910 29% Abschreibung

Zugänge 1910 Wechselkonto Pio: estand Konto ausgeliebene Hypotheken Kontokorrentkonto : Debitoren :

Bilanzkonto 810 918!

Berlin - Charlottenburg, im März 1911. Deutsche Aufiedlungsbauk. Vorstehende Bilanz ebst Ge A0 dV luste un “bobe ih f | J 1 n ewtnn- nnd BerlustreGnung habe ih geprüft und mit den ordnungs- mäßig geführten Büchern der“ Deutschen Ansiedlungsbank hierselb\ insti Béciin, bee à Mire 1000 siedlungsbank hierselbst in Uebereinstimmung gefunden. Der gerichtliche Bücherrevisor : Die Dividende pro 1910 wurde i df d G i ie ende pro wurde in der heutigen Generalversammlun f $0 tgesetzt ift sofort bei dem Bankhause der Herren Gebrüder Arous, br vis: poeet - M P elies ai Berlin, den 8. April 1911.

Deutsche Anufiedlungsbanuk.

810 918/31

{4509] Aktiengesellshaft für Feinmechanik vorm. Fetter & Scheerer, Tuttlingen.

Bilanzkonto pr. 31. DeKmber 1910.

Abschreibungen

in den vorhber- gegangenen 14 Geschäfts- perioden

M

pro 1910

[S M |S “A | 7 55972 130 790/55 106 857/55 1 398 709/19

1 200 /000|— 1 860 426/48

1) Kassakonto

3) Beteiligungskonto 4) Debitorenkonto 8 Avalkonto

6) Vorräte an Ganz- und Halbfertigwaren sowie 7) Immobilienkonto

Rohmäterial Zugang in 1910 Abschreibung

8) Maschinen- und Schmiedeanlagekonto . . . . Zugang in 1910

Abschreibung

9) Diverse Anlagekonti Zugang in 1910

Abschreibung

10) Werkzeug- und Utensilienkonto Zugang in 1910

Abschreibung

11) Klischee-, Katalog- und Patentekonti .. Zugang in 1910

Abschreibung

1 289 188|— -— |— 1289 188|—|

237 869 1 263 404

528 514 351 761

128 007 12 802 172 027

12 363

184 390/10

115 205

S T TITSSI

Co

O

A I | [S

2 985/75 2 98875 2 985/75

162 760/82 T 137 888/79

123 939/10 1561 827/89

2 985

Abschreibung pro 1910 123 939

6 579 696

1) Aktienkapitalkonto 5 Obligationenkonto Bankkonto

3 000 000 484 500 799 207 45 105 1 200 000 370 000 100 000 60 580 133 021 6 750 380 531

6 579 696 Haben.

5) Avalkonto . 6) Reservefonds Extrareservefondskonto D Deo aa 9) Unterstützungsfondskonto 10) éligationenzinskonto A 1) Gewinn- und Verlustkonto

Soll. Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910.

M 14 593 912/091 Per Gewinnvortrag

123 939/100 „, Fabrikationsgewinn und Gewinn 380 531184 bei fremden Beteiligungen . .

1098 383/03

Mh s 34 792/17 1 063 590/86 1 098 383/03

An Unkosten Abschreibungen « Reingewinn

e.

Aktiengesellschaft für Feinmechanik vorm. Jetter & Scheerer, Tuttlingen. l gemäß Beschluß der heutigen se<zehnten ordent- lie Dividende sir vie fünhnie Geldtsipeciote

ur dite nszeynte e erIoDe

bom 1. Januar bis 31. Dezember 1910 auf D 0% = t 44 90 per Aktie

«f geseßt. Die Einlösung des Dividendenscheins r. 15 unserer Aktien erfolgt sofort

bei der Württembergischen Stuttgart,

bei der Württembergischen Bankanstalt vor- mals Pflaum & Co., Stuttgart, sowie

bet den Niederlassungen der Bauk für Handel «& Jundustrie, Darmstadt, Fraukfurt a. M. und Berlin.

Tuttlingen, den 8. April 1911.

Der Vorstand. G. Scheerer.

Vereinsbauk,

[4510]

der Originalstü>ke mit den dazu gehörenden Talons

15, Juli dieses Jahres ab bei dem Ban L. Behrens «& Söhne in A

anleiheobligationen ni<t mehr verzinst.

Sonstige Debitoren Branntweinsteuervergütungskonto Warenkonto :

Bestand Aktienbeteiligungskonto

ajnva. Per Aktienkapitalkonto A

- Reservefondskonto

Genußscheindividendenkonto : Vortrag aus 1909

« Genußscheinauslosungskonto : Vortrag aus 1909

e Kontokorrentkonto: Kreditoren

Wernigerode, den 31. Dezember 1910.

Der Vorstand. Debet.

Aktiengesellschaft

s Vilanz per 31. Dezember 1910. 1910 . Aktiva.

8 000,— Carl Ghristensen-Aftien Buhwert 4 185 382,53 » T9 000,— 34% Preuß. Konfols à 94,00 ,

« 30 000,— 349% Oftpreuß. Provinz-

Stadtanleihe. . . 37 000,— Anteile bei einer G. m. b. H. . ,

4 43 000 Westendorp- und Wehner-Aktien, Buchwert

Guthaben bei Banken und literten Gesellshaften

[t. Statuts zur Tilgung des Kontos „Wert des Verfahrens“

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1910.

Papiere vorm. Dr. A. Kurz in Wernigerode.

A S 600 000 388 719

# s

70 500,— 45 342,— 27 120,— 23 375,—

37 000,— | 4 388 719,53

A000 90,40 , ¿A 90,00 ,

1104i— 1 42210

3 313/30

828/30] 2 185 2 509/95

4 994 3 339

1 065 417 500|—

534 568 176

32714 Í

2 099 170

1 325 000 200 000

393 000 548

31

2 602 177 988

2 099 170

Fabrik photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz Aktiengesellschast.

Weise. Hendeß.

Kredit.

An Effektenkonto A : | Kursverlust an Staats- u. Kommunalanletihen Steuernkonto Unkostenkonto : Skonto- und Dekort-, j nserat-, Porto-, Ge- | bâlter-, Neise-,Frachten-, andlungsunkosten-, ru>sachen-, Agenten- provisionskonto) ¿ -„ Bilanzkonto : Reingewinn in 1910

Der Vorstand.

Wernigerode, den 13. März 1911.

der Gesellschaftskasse und Deutschen Creditanstalt Dividendenscheines Nr. 16 von

den Akti Lir Gau en en und des

einen sofort ausgezahlt. FrMgerode, den 7. April 1911. Fabr Der Vorstand.

[4502] Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbu<hs geben wi hiermit bekannt, daß Herr Stadtrat O LTS Emil Ahlhelm aus dem Auffichtsrat unserer Ge- sellshaft ausgeschieden ist.

Wernigerode, den 7. April 1911 ; Fabrik photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Weise. Hendeß.

[4%] Brauerei Germania.

In Gemäßheit der Tilgungsbedingungen sind unter Leitung des DatüburgisWen Notars Herrn Dr. G. Bartels von der von uns ausgegebenen 4400/6 Vor- re<tsanleihe vom Jahre 1903 die nachstehend ver- zeihneten 25 Stü>k im Betrage von 4 16 400,— nominal zum 15. Juli dieses Jahres dur das Los zur Nückzahlung bestimmt, und zwar:

4 Stück à 4 2000,—.

27 132 195 211.

4 21 Stück à 4 400,—.

401 431 502 629 742 771 870 881 938 960 966 1015 1069 1071 1128 1164 1212 1226 1238 1271 1334.

Die Rückzahlung dieser Schuldverschreibungen er- folgt zum Kurse von 105 %% gegen Einlieferung und sämtlichen niht fälligen Zinoscheinen vom Hamburg.

Vom 15. Juli 1911 ‘ab werden dieje Vorrehts-

Wandsbek, den 8. April 1911.

an unserer Kasse,

#12 1910 |

803|— G 25 976/94

177 988/75) 325 193/92 Wernigerode, den 31. Dezember 1910.

Fabrik photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz Aktiengesellschaft.

| | | 120 825/23

__ Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkonto Uebereinstimmung mit den ordnungsaemäß geführten Büchern gefunden.

M

133 363 123 621

Per Warenkonto : Betriebsgewinn s Gewinnanteilkonto . . . Zinsenkonto: (Hypotheken-, Effekten- und Kontokorrentzinsen und Dividenden) . ..

Dezbr. 81.

68 208

325 193

Weise. Hendeß.

habe ih eingehend geprüft und in genauer

é 4 Edwin Rüdiger,

verpfl. M Sachverständiger und Bücherrevisor der Köntgl. Landgerichte zu Dresden und Chemnig. s ie in der heute stattgefundenen Generalversammlung für das Geschäfts

Dividende von 1000/4 = 100 4 pro Aktie und 40 4 pro G! CEEBIÓEE, 1010 Veste

mi Bankier Heinrich Schmidt, bteilung Dresden und der Dresdner Bauk gean Einlieferung des

Genußschein wird in Wernigerode und in Dresden bei der Allgemeinen

Gewinnanteilsheines auf das Geschäftsjahr 1910 von

k photographischer Papiere vorm. Dr. A. Kurz Aktiengesellschaft.

Weise.

[4519]

Gegen den Beschluß der Generalversammlung vom 28, Februar 1911 wegen Verpachtung der Brauerei hat der Bankier Robert Grünthal in Weißenfels Anfechtungsklage erhoben. Der erste Verhand- lungstermin besteht beim Großberzogl. Landgericht Gisenah, I. Zivilkammer, am 24. April 1911, Vormittags 9 Uhr.

Seiligenstein, den 6. April 1911.

Brauerei Kloster Heiligenstein, A.-G. Der Vorstaud. Asprion. Ranke.

Hendeß.

[45465] Bank für Brau-Fndustrie, Berlin.

Wir machen bekannt, daß wir von unseren Teil- \huldverschreibungen per 1911 nom. 4 75 000,— sreihändig zurü>gekauft und vernichtet baben, und

zwar : 4 Stück zu 5000,— Reihe x.

Nr. 3 22 23 95;

45 Stück zu 1000,— Reihe Ux.

Nr. 384 538 539 545 546 547 548 549 550 563 564 651 660 661 662 663 664 665 666 667 668 669 706 707 708 724 991 995 996 997 998 1607 1608 1609 1610 1611 1901 1936 1937 2051 2052 2061 2121 2184 2185;

18 Stück zu 500, Reihe Ux.

Nr. 2298 2305 2475 2602 2603 2623 2730 2932

3218 3640 3641 3642 3767 3768 3769 3770 3775

3776; " 5 Stück zu 200 Reihe AV. Nr. 4228 4366 4367 4368 4493. Berlin, im April 1911.

Der Vorstand.

Bank für Brau-Judustrie.