1911 / 88 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Me ° ¿her Xäs<ki : _ Dieses Aufgebot ergeht auf Antrag der | gebotsermine am 31. Mai 1911, Vormittags hohe Belohnung zugesihert; ebenso wird derjenige | dem Grundbu@hblatte Nr. T leber-Jäsblittel Sol Ghefeau ves Seeibalienen, igarreumaGerk Caroline | 9 Uhr, an der Gerichtsftelle in M Museum. ; entfprehend entschädigt, der uns Mitteilungen mat, } tetinng He S e e 100 ‘Taler für | Pietsch, geborenen Gierschner, in Goldberg. straße 9, I. Sto>, Zimmer Nr. 258, auzuBelbi, ¿ Z die zur Erlangung der Couponsbogen führen. Zimmer zu Pricbom eingetragenen Goldberg, den 29. März 1911. Nachlaßgläubiger, ay sih nt O Ea un. 3 iw e î t e B c T l û Q c

Dingel & Go, Magdeburg, 15) Der Oberstleutnant Albin von Wengly in Oels Königliches Amlsge A tgeruht: Plibtteilore<ten, Bermädhenissen und E fe i s - 0 9 ? [5024 d hat beantragt, den verloren gegangenen Hypotherlen- | [4616] Aufgebot. - rüd>sihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit ¿ e Am 22. Januar 1911 sind dem Hofbesizer Hahne | Li, über di f dem Rittergut Dan<hwit, Kreis Rechts [t Martin Wundermacher in Neu- | ,„tyiodi , als sich na< Besfriedigu m U S U D cu S in Lehrte folgende Wertpapiere nebst den dazu ge- R E y Abteilung TIL untér Nr. 22 für ihn Me M mau Ei hocattadt den verschollenen Tischler- S Ee pes Mei tor a Gläubiger f ein Ueber c en l ant él Cr n on l l l cit aa al c el. hörigen Coupons und Talons gestohlen worden: eingetragene Teilpost von 6000 4 für fraftlos zu | ryeister Christian Marcziuski, zulegt wohnhaft in \{uß ergibt. Es wird ihnen ferner angedroht, daj , 40/9 Deutsche Hypothekenbank-Pfandbriefe: erklären. Æamlau, für tot zu erflären. Der bezeichnete Ver- | keim Vorhandensein mehrerer Erben jeder Erbe nah | M G, Berlin Mittwoch den 12 April 1918 Serie 19 Lit. F Nr. 741 s M0 Die unbekannten Inhaber der Urkunden werden \{ollene wird aufgefordert, sih fvâteitens in dem der Teilung des Nahlasses nur für den seinem Erh. F / l / S : s ¿10 0. «M aufgefordert, spätestens in dem auf den 22. Sep- | quf den 3. Januar 1912, Vormittags | j] entsprehenden Teil der Verbindlichkeiten haftet. 2M e O 3946 . . . 1/1000 tember 1911. Vormittags 40 Uhr, vor dem | g: Uhr, vor dem unterzeihnetzn Gericht, Zimmer Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, Ver- 20 D 3320 «L OOO unterzeihneten Geriht anberaumten Aufgebotstermine | Nr, 4, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, mäctnissen und Auflagen fowie für die Gläubiger,

Rübenverarbeitung und Jnlandsverkehr mit Zu>ker im März 1911. 20 D 1748. A O00 ibre Ne<te anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls er für tot erflärt werden wtrd. An | penen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wenn j | |

O S D

D S Monat März | Im Zollgebiet !) sind in den freien Verkehr geseßt worden

cI D E s alen 1911 i :

con I gegen Entrichtung der Fot

S A der | Rer, Zu>ersteuer ?) steuerfrei

114 351 514 952 629 303 596 381

474 226

andere Abläufe 2 809 832

14 „C 3786/87 widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden | asle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des | 5, H niht melden, nur der Rechtsnachteil ein, (unkdb. bis 1914) “e Brand 2000 | erfolgen wird. i Verschollenen zu erteilen vermögen, ergebt die Auf- pen E Teilung des Nachlasses jeder Erbe ihnen 4 9/9 Preußische Pfandbrief-Ban -Pfand TTG6O «| Strehlen, den 7. April 1911. forderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- | nyr für den seinem Erbteil entsprehenden Teil der < > Er Tuf Serie 30 Lit. © Nr. 473 - + - L ( Königliches Amtsgericht. rihte Anzeige zu machen. / Verbindlichkeiten haftet. 41. Gen. X[II. 34. 10. BUCer- i feste Zu>erabläufe «D De eni “Aufgebot. Neustadt Westpr., den 5. April 1911. Breslau, den 21. März 1911. A e fabriken, arbeitete O aer | denaturiert D 13219/20. . 2/1000 (Die Königlich preußische Dbersiabauverwartung, Königliches Amtsaericht. Königliches Amtsgericht. M bagieTe Rüben |Nüben- | Roh- Gele deute Hu>er- B |anevóto= (ohne das - Ñ 2372. 111000 vertreten dur den Vorstand des önigli en Wafser- 4620 Aufgebot. - / : | j | E : ; verarbeitet] mengen Ern = E 2 i: | Gewicht der 28 D 1883 . 1/ 500 bauamts zu Krossen a. O., hat in Ansehung des am l Dez Rechtsanwalt Justizrat Müller in Demmin | [4610] Be e Ii s bier, in sei gt ris Van haben #4 va Gute E gts riert | Denatueie: 27 O 2540/45 Bober belegenen (früher nen R en Parzelle hat beantraat, den vershollenen A (Ee De R bee wet A Plaß Me bezirke) | E] “O | | rungsmittel) V era 1015 [100 . 153/33, ne zei . zu 217/32, zU | Fohann Friedrih Christovbh Koch (Kok), geboren | Stgen|<c Pfleger Ç E : (unkdb. bis 1915) . . . . 6/1000 , | alte Nr. 153/33, neue Bezeinung Zr. zu blatts 5 | Johann d D 1 & Med>lenburg | 10. Juni 1910 in Königsbof, Gemeinde Fischeln ein 0/4 Pes. ; talbank-Obl. : 220/32, 233/33, 234/33, 235/33 des Kartenblatis 9 | am 7. Februar 1832 zu Fahrenbolz in Medlenburg | 10. inri z 4 (g Fee Gn: Goes E 1/2000 Kr., | der Gemarkung Krossen a. O., von insgesamt 23,69 a | 118 Sobn des Arbeiters Ca!l Koch daselbst, zuleßt Dee ¿Hauptlehrers Baug Be A Mas 4 °/9 Aeußere Argentinishe Gold-Anleihe von 1897: Fl e alt ee “Art. ol Ie E "s iten Mon A E e Tie E S lcbaliabinetn beantragt. Die Nas We renen Nr. 79855 79856 79851 . . . 3/20 Ltr. | Flächeninhalt gemäy Ari. 2 Tal Rer S für tot zu. eritaren. - Ler Lege! D Zubi erden di dert, i , 24 : 4%, Giactittie Lokaleifenbahn - Aft. - Ges. - Obl. Verordnung vom 13. November 1899 das Aufgebot ied aufgefordert, si spätestens in dem auf den | gläubiger S a N E L siti Si E Pommern - " Seeis 1: y zum Zwe>e der Anlegung eines Grundbublattes | g s Novertber 1911, Vormittags 10 Uhr, | rungen gegen den Xa y : | : bo

|

Speise- firup 810] 7246 8 056 4 750 3 259 19 726 22 98 ß

168

29

r

¡ 27 5

Zu- sammen 401 928 3 384 359 3 786 28 3 236 713 5 638 4 149 341

14 565) S 891

| 1110 464 1 686 401 9 910 422

11 596 823

[10 359 19:

13 13

11

16) 1 400

8 875 84 6 346

82 20 011

7 383 19 707. 110 006 | 72052! 235 072 104| 161 927 25 329 23 8 810)

Ostpreußen .

14 562 2 460 12 484 14 944 14 573

33 996 3 99 045

des VInvert- jueri- 1iTUP8 2 460 12 471

|

[ILERS

n, wele : ; iFabetbstraße 42 inri P ätestens in dem auf E

Ne L O Fg Mrs Be tue ee in Mad uf den Basis 01 | Hemde 2 anferaunien Tosglbototermine j melden, | Douuerdtag, den 22. Juni 9A, Vop lien

Ne O8 e O FDOS G Ee E N De 1 immer 2, anberaumten Aufgebotste zu i: p : Be t 6E vel Banco Diposerzio de Chile Pian i | det fein bein au L BT, Junt LOLL, | "1 G Mett Ife ca orer Tov ves Ver: | rie Bissngstcaße 54, uner $ anbernunte Sileomig-Öolstein

5 92... . « 1/1000 Doll., | gefordert, spätestens in dem auf d , j - | alle, welhe Auskunft über Lel ) - t, Bi straße 54, Zi 9, | n 494 Mitieldeui ge Bokenfredit. Ban-Psube » | Vormittags 1A Uhr, vi pem unte pag! | süollenen pu, ereien Been gen ertb ie O: | Die’ Anmeldung bal die Angabe des Gegensinde E: o 46

Rethe 6 Lit. D Nr. 5262 . . . 1/1000 #, | Gericht, Ziunmer Ar. 15, an t falls ihre | [NDetung, IPAlestens Un BUsgevoro | und des Grundes der Forderung zu enthalten; fsen-Nassau . . , E 1367|

0/ {e Bodenkredit-Bank-Pfdbr. : termine ihre Rechte anzumelden, widrigenfalls ihre | ri@t Anzeige zu machen. : es der For! g z e: e M. _ : A 87 4 Ce Io il C Dr, 24D s P1000 Æ, | Ausschließung mit diesen Rebten erfolgen wird. Stettin. den 25. März 1911. grunde Seele Na Glaß er e Rx heinland aa L 875) 4409/9 Hoerde-Stabl-Obl. (seit 1905: Louis Shwarz | Krofsen a. O., den n A Königliches Amtsgericht. Abt. 2. I reiten, Tonnen N Sei dea Uedtts, vor Summe Preußen 674 363622

as 28: Denen, Oblig.) : G A Königliches Amtsgericht. [4623] ¿ aeg, Aufgebot a N Berbinblißkeiten N Pflichttellörechten, Ver Bayern “0A 10 794

Ir. Je . . . . p . E 18 1 S G eretb Ber l t s - aaen erü Ï i U zer en, s : : i; Hamburg-Amerika-Paketfahrt-Aktien-Gesellschaft : O Gemeindevorsieber S Beteili in Schwartau L Cs gen Bruder, den am 16. Mai 1874 [nten a ine insoweit Befriedigun Ser Blcteea 1e

Aktie Nr. 80289 - talt. Akti G R: hat als Abwesenheitspfleger beantragt, den s{wediscen | zu Berlin geborenen Alvert Nudolf Paul e langen, als si< nah Befriedigung der nicht aus: Baden und Elsaß- Humboldt-Maschinenbauansta -Aktien- N It: Staatsangebörigen Hans Frederik Svenssou altas | der si< zulegt als Student der Rechte in Berlin es@lofénen Gläubiger no< ein Uebershuß ergibt. Lothringen i ¿eds __ Aktie Nr. 10835 = - - uis! S: Kibbel, geb. am 20. Juli 1875, der im Juli 1899 | aufgehalten, seinen Wohnsiß „bei seinen S Die Gläubiger aus Pslichtteilsre<ten, Vermächtnissen 5 09/9 Braunschweig.-Hannover-V asch.-Fabrik- | in StoÆbholm wohnhaft war und seitdem verschollen | Zielenzig gehabt hat und seit August 1898 verschollen | nd Auflagen sowie die Gläubiger, denen der Grbe

E E ift, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | ift, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene unbes rankt haftet, werden dur< das Aufgebot nit 34 9/9 Bodenkreditverein [. Besitzer kl. Realitäten s ollene wird aufgefordert, si spätestens in dem auf | wird aufgefordert, fih spätestens in dem auf den betroffen. ;

i. Jütland, Pfdbr: 9/ den 4. November 1911, Vormittags 11 Uhr, | 5. Januar 1912, Vormittags 10 Uhr, vor Crefeld, den 4. April 1911. von 1889 Lit. B Nr. 5706 5707 . 2/ 500 M ' | vor dem unterzeihneten Geriht, Neue Friedri- | dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- Königliches Amtsgericht. Abt. 11.

3409/0 Norwegische Hypotheken-Bank-Obl. S: traße 13/14, IIl. Sto>werk, Zimmer 113—115, | termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung (Unterschrift),

s A, a in Éies ber Papiere od 2 e Eb anberaumten Aufgebotstermine zu A E erfolgen wird. B Hul welche aura ae pte s Leibe d Kal. Amtsgerichts

E I E Lr g pa ia it Wi für diejeni tsverhältnifse, Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, er- | (7 g.) Real, Gerichtsschreiber des Kgl. Amt3gerichts.

5 ; ; N 5 r mit Wirkung für diejenigen Ie se, | oder et [enen zu er ! La) : s ersuhe ih um s<leunige Nachricht zu den Akten bie fi nat den deutshen Geseßen bestimmen, und mit | geht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine ( ais E 1 J. 18/11. ; Wirkung für sein in Deutschland befindliches Vermögen | dem Gericht Anzeige zu machen. M Neibttänwalt as Heil arin ti Sigubieit Hildesheim, den 7. April 1911. für tot erflärt werden wird. An alle, welhe Auskunft | Zielenzig, den 5. April 1911. s A Miectctèe vex in, Difeldorf_ wublhaiten Der Erste Staatsanwalt. über Leben oder Tod des Verschollenen pen Das Amtsgericht. & énleins E R n I dec. int Ie Se

: î 5 e f spätestens im d : ! D E [4923] Oeffentliches Aufgebot. x, | vermögen, ergeht die Aufforderung, p 4615 bruar 1911 in Frankfurt a. M. verstorbenen Ebefrau

E E Sa Silig in A S E 1 Barioaés, wel<he direkte Nahkommen der am | Maria Münch, geb. Dörinkel, verwitwete Rinins- Nr. 200 467 für Frau Wwe. Maria Lillig in | Berlin, den 27. März 1911. Abteilung 154. | 28. Februar 1901 zu Glôwen verstorbenen Witwe | land, hat das Aufgebotsverfahren zum Zwe>ke der Auê- Düsseldorf ist in Verlust geraten. Wenn Lune evaS Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 154. Sia. aborenen Müller, sind, werden aufgefordert, | licßung von Naclaßzläubigern beantragt. Die Nach agner af a S É E Tie Feafilas [4608] Aufgebot. ibr Erbre<t nah der Genannten bis zum L. Juni | [aßgläubiger werden daher aufgefordert, ihre Forde- bei uns meldet, werden wir leßterer G Der Friedrih Dürselen in Cöln, Breitestraße 4, | L911 bei dem unterzeihneten Gericht anzumelden. | rungen gegen den Nachlaß der versioedeten Bar s “cis burg, den 8. April 1911 hat beantragt, den vershollenen Handlungsgehilfen | Havelberg, den 1. April 1911. Münch spätestens in dem auf da . N,

1 emeieBibelma in Magdeburg Leopol o D Me rulclt wohnhast: ia Berlis, Brabant TetenGeridt Seilerttraße 33, Zimmer 23, anberaumten

t M E :1 Frankf . M., zulegt wohnhaft“ in Berlin, iz ,€ itr , Zir 23, 1 BAMRE herein aao i he & für tot a etflären. Der bezeichnete | [4609] S Aufgebotstermine bei diesem Gerichte lele. Die [4693] Aufruf. Ner\collene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Auf Antrag: E A Anmeldung hat die Angabe des Gegenstandes und des

Auf Antrag des Herrn Albert Ammon, Vize- v 13. November 1911, Vormittags 114 Uhr, I. des Rechtsanwalts Dr. Balder in Breslau, | Grundes der Forderung zu enthalten ; urkundlithe feldwebel und Bataillonsschreiber der 1. Kompagnie E dem Tectecieietin Geriht Berlin C. 2, Neue | a. als Pflegers des Nachlasses des am 13. Mai 1910 | Beweisftü>e sind in Urschrift oder in Abschrift beizu- Fnfanterieregiments Nr. 146 in Allenstein, wird der Friedrichstr. 13/14, T Stoäwerk, Qiutitt 166 108, | in Breslau verstorbenen früheren ns ate fügen. Die Nachlaßgläubiger, welche ih nit melden, egt Berns Veri atl Gegerieligfei | Leuten Ansa bolele me e n ie mde | des Nalases des am 31. Mz 1910 in Bresfau | etten pus Dilchttelorecten, Vermichtnison und Aas Deuts Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit | ‘2 Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche | des * i 31. März 1910 tn Dre® eiten aus Pflichtteils , V e f L Siuttects, t rg Leben des Antragstellers am e O oder Tod des Verschollenen | verstorbenen Regierungsassessors Erih Steinmann lagen berüdsihtigt zu werden, von dem Erben nur 24. Juli 1905 ausgestellten Versicherungs\cheins | ¡jy erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, | aus Breslau, : Satt Geaididt A oweit Befriedigung verlangen, als Aas Bs Nr. 151996 hiermit aufgefordert, den bezeichneten | \yztestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige II. des Rechtsanwalts Jus izrats ,„Densd el in | friedigung der nit ausge\{lossenen Gläubiger no Nersicherungsshein unter Anmeldung seiner Redbte | 1 machen Breslau, als Pflegers des Nachlasses A, des am } ein Uebers<uß ergibt. Die Gläubiger aus Pflicht- aus demselben spätestens innerhalb zweier Mo- | "Berlin, den 29. März 1911. 9. August 1910 in Breslau verstorbenen Landgerichts- | eilsre<hten, Vermächtnissen und Auflagen sowie die nate, vom Tage des Erscheinens dieser Bekannt- | @Fznigliches Amtsgericht Berlin-Mitte.' Abteilung 84. | sekretärs Viktor Georgi aus Breslau, þ. des am | Gläubiger, denen der Erbe unbeschränkt haftet, machung ab gere<net, vorzulegen, widrigenfalls dem dai f ———— 3. September 1910 in Breélau verstorbenen Eisen- | werden dur< das Aufgebot nicht betroffen. Versicherungsnehmer vom Verein an Stelle öbigen | [4606] Aufgebot. bahnbetriebssefretärs Hermann Walde aus Breslau, Frankfurt a. M., den 3. April 1911. Versicherungs\ceins eine Ersazurkunde unter neuem Der Dauteae E DIORE als erau) C. E am it Eiees Ats a n Königliches Amtsgericht. Abteilung 39. Datum ausgestellt wird. der minderjährigen Charlotte und Ern|t Dona storbenen Maschinenbauers 3 [4622] Gie,

S 7. April 1911. Swöneberag, Brunhildstraße 7, hat beantragt, den | Breslau, D R S | A : E rtigeineiner: * Brus@er -Vérivterivgs - Verein a. G. Se leua Friedri<h Moriß Paas eon 2e Pflege des Ns D —y Man es 0e N Dai Mugevete, 0D S lis, e in Stuttgart. 10. Juli 1862 zu Seifhennersdorf, zulegt wohnhast | Pflegers des Nachlasses a. des am 7. Vat 1910 in j Zam E eli F de

Dr. Bushbaum: ppa Aucter, (jg Berlin, KembergsirzEe fr t Mert Mh | Vert qu Peercig ‘L tes am 19, Jul 1910 | Leder Richard Glasdle f Treptow dei Berlin, 26 - E Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, 1 | Büttner aus Koberwiy, b. des am 19. Zun 1210| T7; Pte L S Ae vel [4617] : Mgen, 5 5 spätestens in dem auf den 13. November 1911, | in Breslau verstorbenen Berufsgenossenschafts\ekretärs | verehelichte, AA er mee, G Em bte

Der Kaufmann Marx Herzberg zu Breslau, art: Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten | a4. D. Wilbelm Röhbricht aus Breélau, : Glaf(fe, in Pots an, E a ne Qs: MHIEE straße 27, als Erbe des An E E e Gericht, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 1V. des Rechtsanwalts Tietz in Breslau als Ver- B O Viaihte E E lde Nicolai O.-S. verstorbenen “Re e ait De D [ | 111. Sto>werk, Zimmer 106/108, anberaumten | walters des Nathlasses des am 2. Mai 1910 in Below, Éi S Ebamäna, U Glase, in Dettbert petlrelen DURS V B iarrerstraté 43 Aufgebotstermine zu O, wideigennBn die TOeL Breslau Des Privatmanns Gustav Breslauer E U E “n M L icbare Glaskfe Verzberg in Der in . 99, ; , â folaen wird. An alle, welhe Auskun] aus Breslau, : 4 be lin, ' char a] L bat bezügli der verloren gegangenen, von Wilbelm (rriarnag O E ‘des Verschollenen zu erteilen f bás Rechtäanwalts Habhn-Zumpt in Breslau ebenda, der Maler Faul ale i HAUL Pillar in Nicolai ausgestellten und von Frau &va vermögen, ergebt die Aufforderung, spätestens im | als Pflegers des Nachlasses a. des am 18. November der Landwirt O MLLE e in E de Pillar in Nicolai akzevtierten Wechsel: a. vom | F fgebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen. | 1910 in Breslau verstorbenen Kaufmanns Louis | Lehrer em. Emil ltmü Leb li E il Glasdfe 12. Juni 1908, fällig am 15. Juli 1908, b. vom . Berlin, den 31. März 1911. Kramer aus Breslau, b. des am: 13. Juli 1909 in Vormund des E oniap gg ens gp m 12. Juni Ne s am i E E E Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | Breslau verstorbenen Cafétiers Josef Unger aus in Det, UO L bor k A 18. < uni 908, Ta g „am . ugus wr V s Breslau, e min L h | _LUdoL ', E Aufgebot beantragt. Die Inhaber der verloren ge- | [4612] _Aufgebot. E V. des Rehtsanwalts Justizrats Bua in Breslau, | als Erben des am AL E ei chke are fion gangenen Wesel werden aufgefordert, spätestens in | Der Aerbürger Klemens Braun zu Deuts-Krone | 41s Pflegers des Nachlasses: a. des am 26. Dezember | verstorbenen Rentiers August zl a ¿ritorbenn dem auf den T. Dezember 1911, Vormittags | hat beantragt, den verschollenen, am 3. Dezember | 1916 in Breslau verstorbenen Brennereiverwalters | am 7. November 1910 in Költshen "M E ebots 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgericht, | 1864 geborenen Franz Kowalkowski, zuleßt wohn- | ilhelm Babu>e aus Breslau, b. des am 3. Ok- | Ebefrau, Wilhelmine geb. Mever, das 2 ufgebon 1. Sto>werk, Zimmer 17, anberaumten Aufgebots- | haft in Deutsh-Krone, für den er als Pfleger bestellt | ¿her 1910 in Breslau verstorbenen Magistrats- | verfahren zum Zwe>e der VENIOIEE pol biger termin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden | it, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene | f ureauassistenten Ernst Lehne aus Breslau, laßgläubigern beantragt. ibre x w E vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung der | wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den | 711. des Rechtsanwalts Justizrats Roth in | werden daber aufgefordert, ihre Forderung g Urkunden erfolgen wird. 4. Januar 1912, Vormittags 10 Uhr, vor | Breslau, als Pflegers des Nachlasses des am 22. Fe- | den Nachlaß der verstorbenen Eheleute ug Nicolai, den 3. Avril 1911. dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebots- | pryar 1910 in Breslau verstorbenen Kaufmanns | Glashke spätestens in dem auf den 16. Jun Königliches Amtsgericht. termine zu melden, widrigenfalls die: Todeserklärung | Siegismund Roth aus Breslau, 1911, Vormittags LO0 Uhr, vor „dem „inter

065 Bufgebot erfolgen wird. An alle, wel<e Auékunft über Leben werden alle Nahlafgläubiger ter Verstorbenen, | zeichneten Gericht anberaumten Ausgedotdternene E [oro Gandel8mann S Weiß zu Nordenstadt ver- | oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermogen, | nämlich: : diesem Gericht anzumelden. Die Anmeldung rafe

« r Austizrat Kullmann hier, hat das Auf- | ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- I. a. des frükeren Rittergutêpähters Reinhold | Angabe des Gegenstandes und des Grundes der 50 O des vo7 ‘des Kaufinank Otto Sauermann zu | termine dem Gericht Ae E e, Költsh, b. des Regierungsassessors Erih Stein- R u énihallen. UTaEre Seme R lh iesbaden akzeptierten Wes : e Deuts , den 6. Apri / rshrift oder in Absch fügen. 1a! Wiesbaden STPHeTEn E E E Det aen: E 8 A rtögericht. D Q Btss zrs Vi eorgi läubiger, wele sih niht melden, können, unbes<ade 1910 über 200 4, fällig am 15. Februar 1911, be- Könialicbes Am II. a. des Lanhgerittselrees. Sitior Mori, E Reis vor den Verbindlichkeiten aus Pflichtteil: Y nbabe k i fe | 1952 “Aufgebot. 3 Eis iebsíefretärs Hermann , } des 8, vor denD l L pur ren Der D Ca wr Oktober Os bli v oe i Tor ans 22. Juli 1856 in Z des Moshinenbauers Alfons Würbel, re<ten, Vermähhtnifsen und Auflagen ergan gaeTorderi, Da D è ngeblic) ver! A b -- s E , ;

9 353 293 042 9 780 59 143 68 923 61 024 1042|

2 444

302 395

227 254

20 175 394 629

374 804 291 702

Farin

|

|

7 59

334 671| 1 169 689| 2 145 724

L al E

68 568 546 924 615 492 526 161

59 638| 292 140

g - mahlener Melis 235 756 1 234 083 1291 550| 364 012 073 14 e 3

1 469 839

9 _

J 9D

59 206| 508 557

|

92 419)

| j |

1313 430| 243

März 1911.

gemahlene Raffi- nade 567 763 502 427] 102 921| 584 881 687 802 627 115 5 446! 167 573 1145 857] F S1|

j l

I U » )

3 362 1

|

s 2 186]

te>lenburg 17 306) Thüringen . . 6 289 Braunschweig . 35 698| Anhalt . j 28 890 Lübe> 140 Hamburg z | Summe Deutsches | |

Zollgebiet 3729| 861 184| 3508 862| 475 702! 2282

1) Außerdem: Proviant für deutshe Schiffe: 243 dz Robzu>er, 1848 dz Verbrauchszu>er.

2) Ma Oem: Zu>erhaltige Waren unter Erstattung der Vergütung 393 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zu>kers 153 dz.

Berlin, den 12. April 1911. Kaiserliches Statistisches Amt.

Wi Dr. Zacher.

10 bis 31. Es sind gewonnen worden : 9 699! 91 373 101 072 98 083

) D

Verbrauchszu>er

31 406

und

Krümel-

zu>er 195 536 226 942 215 380

8g

036

D

44 933

307 271 3952 204

Stü>en-

EL L2

Platten-, 02| 2

IL, 2 27

8 1

A E E ELEI

3 T

88 777 432 255

4 1

und Würkfel- zu>er 6 D

25! E

921 032 442 763

Stangen- 3 l 51

|

Septem l

153 141 743 420

|

211 707 485 517| 1 006 912 896 561| 1 831 929 833821) 1551 218

988 768| 1 218 619 598 246] 1 019 020

43 743| 219 823 263 566

30 322

Brot- zu>er V

103 251

vom

| |

15 729 78 154 93 883 90 726 15 729 78 154 93 883 90 726

Bel Kandis

76 302 425 996

502 258 464 738 278 919 361 134 1 806 128

Öffentlicher Anzeiger.

| 22) an 30,00 46 für Erzgräber, Johann, früher 2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | Telegraphenbote in M sachen, Zustellungen u. dergl arbéitec in Châtcau Salins! Ves, uud Sterkbuia, arbeite > i «S 7 ULER C ¡ s E * | und für Willier, Leo, Kaufmann in Met, dann [4643] Aufgebot. Paris. i Die Kaiserl. Staatsdepositenverwaltung zu Straß- 24) an 87,50 4 für Chillot, August, früher burg, vertreten dur< jh Vorsitenden, den Ge- | Enregistrementseinnehmer in Bishwetler, und für den heimen Regierungsrat Hollerith, hat das Aufgebot | Pfandgläubiger Diemer, Christian, Notar in Bru- zum Zwecke der Ausschließung von Ansprüchen an | math. nachfolgenden, bei ihr seit mehr als 30 Jahren 25) an 25,07 4 für Jacquot, Emilie, tin Schirme. hinterlegten Beträgen beantragt, und zwar: 26) an 11,53 4 für Weißenberger, Hermann, I. Aus (mit Arrest belegten) Gehalts- und Lohn- | früher Lokomotivheizer in Mey. : abzügen und anderen Gutbaben. 27) an 178,31 4 für Mühlithaler, Josef, Unter- 1) an 71,20 4 für Roßfelder oder Nosfelder, | nehmer in Heiteren. - Aloîs, aus Walf. 28) an 1000 #4 für Wolff, Wilbelm, Bauunter- 2) an 201,14 M für Zeimet u. Friob, Unter- | nehmer in Straßburg, und für a. Bank für Elsaß- nehmer in Met. Lothringen in Straßburg, b. Schulze, C., Bau- 3) an 28,33 4 für Jungers, Johann Peter, Tier- | führer in Straßburg, c. Lngenmey; Eugen, Unter- arzt, früher in Püttlingen. nehmer in Colmar, d. Grote, A., Wallmeister in 4) an 169,26 4 für Frey, Karl, Unternehmer | Lingolsheim, ad a—d als Gläubiger des p. Wolff in Meg. 29) an 12,50 4 für Freyer, Clemens, Amts- 5) an 37,14 M für Schwarß, Heinrich, früher geri ts\hreiber in Saar, und für Meyer, Werkstättenarbeiter in d i Ludwig, Holzhändler in Walscheid, als Gläubiger l an 22,67 M für erneke, Friedrih, früber | des p. Freyer. . Hilfsbahnmeister in Dieuze, dann in Dahlenwars- 30) an 34,66 4 für Aberlet, Andres, früher in leben bei Magdeburg. Welschensteinbah. 7) an 13,64 A6 für Freudenberg, Emil, ehemaliger | 31) an 28,00 4 für Baeßler, Ludwig, früher in Eisenbahnarbeiter in Mülhausen. Krüt. 8) an 12,60 M für Frey, Johann, ehemaliger 32) an 25,66 #4 für Baumann, früher in Mül- Werkstättenarbeiter in Mülhausen. 0 hausen. 9) an 64,00 4 für Roger, Friedri, ehemaliger 33) an 2,86 #4 für Baumann, Karl, früher in Eisenbahnarbeiter in Novéant. Wittersdorf. i : i 10) an 75,90 M für a. Fedesco, Jakob, þ. Loos, 34) an 12,00 für Baratte, früher Lehrer im Theodor, und c. Faustini, Ferdinand, alle dret ehe- | Oberelfaß, Ort unbekannt. : malige Erdarbeiter in Nodalben. 35) an 15,88 4 für Be>, früher Lehrer in Mül- 11) an 41,16 M für Herlah, ehemaliger Eisen- | hausen. : ; bahnarbeiter in Königsmachern. 36) an 15,00 4 für Bérard, Cölestin, früher in 12) an 54,26 M für Zieseniy, Wilhelm, früher | Obermorshweiler. Stationsassistent in Novéant. 37) an 42,97 4 für Bonellat, Franz Josef, früher 13) an 11,77 A für Pu>, Rudolf, ohne bek. | in Luttern. H i Stand, aus Sczeizinken (Oletko). 38) an 63,68 4 für Brü>ker, Johann, früher in 14) an 21,00 \ für Lhmann, Clement, Arbeiter | Hirzfelden. i j in Hayingen. 39) an 10,99 4 für Bruewiller, früher Gefängnis- 15) an 21,56 4 für Paetzold, Heinrich, früher | aufseher in Colmar. : Hilfsbureaudiener in Met. 40) an 10,00 4 für Bruewiller, Johann Baptist, 16) an 67,00 6 für Trost, Eduard, früher Werk- | früher in Herlisheim. L stättens{losser in Mülhausen. 41) an 14,30 46 für Bürglin, Georg, früher in 17) an 17,10 M4 für Lang, Martin, früher Werk- | Altkirch. L : i stättenshlosser in Montigny. 42) an 52,34 4 für Carillon, Simon, früher in 18) an 107,87 4 für Niedhardt, Emil, früher | Bretten. : l Steuerkontrolleur in Thann, und für a. Hauber, G., 43) an 11,33 4 für Chrétien, Peter, früher in Steuerempfänger in St. Amarin, und þ. Land- | Brü>kensweiler. H : wehrlen, Johann Baptist, Gutsbesißer in Uffholz, 44) an 57,77 A für Cocqueberg, früher in Alt- die beiden leßteren als Gläubiger des p. Niedhardt. | Thann. 19) an 18,71 4 für Kopf, Wilhelm, Bä>er in 45) an 31,69 #4 für Cordonnier, Johann Baptist, Mothern. früher in Neubreisah. _ 20) an 56,93 4 für Valentin, Peter, Straßen- a an 12,00 Æ für Courtol, Aleris, früher in wärter in Groß-Moyeuvyre. Egisheim. 21) an 49,98 4 für Krauth, Anton, früher Eisen- 47) an 54,13 \( für Demoulin, Johann Ludwig, bahnarbeiter in Mommenheim. früher in Ensishetm.

2 167 262 2058 738

UnD in Der granu- lierter Zu>er

J. V.: Dr. Zacher.

632 667| 1 349 063 751 202| 1/627 982 702 209| 1/569 512

46 280 866 416 912 696 744 954 118 535

Kristall- zu>er

240 442

1 874 205

21 2114 647

2j 1 868 333

- 4

109 160

22 911 432 592

1 468

6 060

7 528

15 513

3) Melasseentzu>erungsanstalten.

23 020 114 291 22 932 141

17 773 071 23 046 43

Rohzu>er aller Art 2) Zud>erraffinerien. 17 808 92

1) Nübenzu>er fabriken.

der Stron- tian- verfahren 197 457 954 759 1152216 | 1102 189

scheidung |

| |

61 928 61 928 60 668 61 928 61 928 60 668

4) Zu>erfabriken überhaupt (1%is 3).

Kaiserliches Statistisches Amt.

ärz 1911 in Rohzu>er berechnet : 25 039 032 4az.

angegebenen Einwurfzu>er in Abzug gebraht und die Verbrauhszu>ker im Verhältnis von 9 : 10 umgerechnet.

der Osmose

Zu>erabläufe ¡Hiervon wurden entzu>ert mittels der Aus-

j j

1214 144|

160 234] 1 162 857]

|

61 928| 60 668|

ganzen 197 457! 1 016 687|

Es find verarbeitet worden : 13701] 1 152 216| 18 552] 1 102 189|

zu>er 92 283 101 803 4781 36 423

Ver- brauchs-

(als Einwurf usw.) E

21 889 125 299 147188

D

zu>er

678 231

600 405 7

RNoh- 1 245 189] 6 457 245

1 763 365

157 534 0291 8 965 852

Robe Rüben 157 534 029110 729 217

1

28 920 680] 9 521 9 Zeit vom 1. September 1910 bis 31. M

128 920 680] 1 989 139

157 534 029] 1 939 095 157 534 029] 2 348 552

ür die

gf ind die unter I

2 [ i E T ; j den Erben nur insoweit Bef 6 10 Uhr, vor dem unter- | &z7zerei a e Hausbältée He ets<, zu- | 111. a. des Lokomotivführecs Heinrih Büttner, | zu werden, von Le nt S üfacien Vhrriht Zimwer N 100, anberaumten D Settens A n i tober b. des Berufsgenossenschaftssekretärs a. D. Wilßelm gung verlangen, as N g eiriedigung e er Aufgebotstermine seine Re<te anzumelden und die | 1899 von bier fortzoz, si< zuleßt in Meißen auf- | Röhricht, 5 A iet ibnen, jed Erb nah der Teilurs Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | jest und von dort am 19. Juli 1896 na< Tauben- | 1V. des Privatmanns Gustav Breslauer, pn A ALN N N Ie O on -Écbteil : 99 E de erfolg ird. ; t Metten abmeldete, iw ber nit zur | V. a. des Kaufmanns Louis Kramer, b. des | des Nachlasses nur für den seinem Sre e, erklärung der Urkunde ertolgen wir heim bei Meißen abmeldete, wo er aver nit ¿5 2H f sprechenden Teil der Verbindlichkeit. Für die El Wiesbaden, den 4. April 1911. Anmeldung gelangt ist. Der Verschollene wird auf- | Cafétiers Joscf Unger, ; de, | bi s Pflichtteilsre{ten, Vermächinissen 18 R E gefordert, [fd spiteitens A Do Ae u Hi fee } Wi E ihr avid qe : pag na gg wu d Aufla “ny sowie für die Gläubiger, denen die Erbe E vember 1911, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen | 9. de tag raus : ränkt baf i n sie sih nit meld 1) Die verobelibte Stellenbefigerin Emma Lompert, | Kisgerikt, Zier Ne L anbergumlen Aufgeboid | I, ves Kufmagns Ses, N Nachlaß | mur der Rebienadtcil tin, day ieder Gie far L A i‘ 1 Stellen- | termi den, widrigenfalls jeine LodeSel 4 UTgel E, Ee E Teil des Nathlafses nur für den sein geborene Schinke, und deren Ehemann, der Stellen- | termine zu, metden, w den alle diejenigen, die | dieser Personen unter Angabe des Gegenstandes und | na< der Teilung des d i t+ haftet. besitzer Wilbelm Lzmvert, beide zu g A rana Colunft über bia de Bab des Verschollenen des Grundes derselben und unter Einreichung etwaiger | Erbteil entsprehenden S N NERENN ha Kreis Streblen, vertreten dur< den Rechtsanwalt ehen vermögen, aufgefordert, spätestens im | urfundlicher Beweisstü>ke oder Abschriften derselben Zieleuzig, den 5. April 1911. Justizrat Adler in BLEEE geen, agg s ; leck otbtecaiie “dem Geriht davon Anzeige zu ! bei dem unterzeichneten Gericht spätestens im Auf- Das Amt8gericht. erloren gegangenen Hvpothbelendrie] Ube l | GCDOLOLC E ae E 4 N

erstellun fi

auf welchen ding Berlin, den 12. April 1911.

die Betriebsergebnisse \sih beziehen Zeit vom 1. September 1910 bis

L E

Dae O Sesamte «dieser Bere

[4621]

Zeitabschnitt,

ITI. Ge

Bei

a a

är In den Vormonaten . . ..

M i 0 E

A

T S S E E E,

Sl ars L0II Coo E A S

Zusammen in der Zeit vom 1. September 1910 bis Zusammen in der Zeit vom 1. September 1910 bis Zusammen in der Zeit vom 1. September 1910 bis

In den Vormonaten . .

Zusammen in der

In den Vormonaten . . E E A e,

r E Se M

Im März 1911

Im