1911 / 90 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

vor fünf Monaten ni<t m i zer Si i Ver Sie w S V <t mebr geflogen war, mit großer Sicherheit | Gegen die beiden Mitglieder des Syndikats der Winzer von D llakezn na Fil AR age J E DO E N gt.

Fübrte. Die betreffende Maschi injà i i aschine wurte® von dem Sg, Venteuil Lagahe und Dubois, die als aupian ter

will'gen Reichardt bei feinem Fl1ge von Darmstadt a. Main zur Begleitung des Zeppelin-Luftschiffes ie s nah Frankfurt | der Unruhen gelten, ist ein Haftbefehl erlasse d Ron eaiiea e Me Bee L N N igli : {lug der Einiäbrig-Freirflige Neichardt E e Mehrere Truppenabteilungen find na< Venteuil M mond | M C R aae vor D “ute j i : hr i d : | j euil gesandt worden, | Ab i T D Fertige „us g ma'<ine (Militärtyp) den deutshen Höhenrekord mi C eN Gebiet i jept ild Bese Ie: S Ee Lie begeben, Sie Perier Steine na dea R tet da t iu cu en cl anzeiger ui M : E i E F S : 1 wurden jedo 1911 s

Passagier, der bisher 430 m betrug, und \tellte mi ; t, sodaß eine Wi ;

S Cr E: G t 510 m einen | ruhen T H ' ß eine Wiederholung der Un- | von diesen zerstreut. i i

neuen Höhenrekord mit einem Passagier auf Fin amtlicher : ounwahricheinli< ift. Ein Manifestant, der sen zerstreut. Ein Kommissar und mehrere O 5 î : ; alt, 4 AO : - , der gestern verhaftet | dur< die St ere Offiziere wurden ;

nebmer des deutshen Luftschifferverbandes saß als Passagier im Îlug: S ¿f beute zu zehn Tun Ss nh 74 wee h 4 wiederbergefel verlegt. Um 11 Uhr Abends war die O1dnung M 90. Berlin, Sonnabend, den 15. April

zeug. Für die Höhenmessung wurden zwei i: ; ; ( L übereinstimmend die Höhe von 510 m an S oval benußt, die g E ci zie A FELEE, Patrouillen Men die Syndikats bie ‘Weinhändler dz: Che E R va R E , ungen zu verbindern. Die | Ministerpräsidenten ein Schrei ¡A VASA T OE L ( Schreiben gerichtet, in dem er lebhaft Berichte von deutschen Fruchtmärkten.

Wien, 14. April. (W. T. B.) Der „Neue : : inzer in Venteuil hatten aus Karren, Bündeln v 4 e V ers S, A C ge in der G'éinefu Sri l eus Brau edt M Een A E a : gp die i sie in Let "Schon, seit Manater dien E een nen Einspruch t, ( S ) e vormittag ein e I L eintrafen. U 3 i Í ç "_ : einbändler r - T E 7 T E S Pi P E / : A E : : i E erin Clan beant eolalo se fe rbr | fer ble Leperablny Ktel, Bas S De D | inte ‘o Bad fie Mera Bote Be L Dglgaie "R ahm. Im Laufe des Vormittags wurden 20 Gebäude eingeäschert. | hliate, brate die Winzer wieder zur t SERUIEUNIE, Ee: - AME D :

Mehrere Kinder kamen in den b E geäscert. | Vernunft, sodaß sie selbst die Barrikaden w ¿ur | hauptung, daß der Aufruhr von anderer verbreceri x mittel : P Spalte 4 A Lira A8 Inner R Toft, fer V gate OrE | cata e M eie B E egräumten, | gesiftet und durchgeführt worden sei tref nicht M a für g fecältalie haft in Flammen. Die eingeleitete Löschaktion batte bear des O Linzer einen Beschluß gefaßt, in dem sie die Gori j R Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner 1 Doppel- Schähung verkau heftigen Sturmes gar keinen Erfolg. g Sewa rigen billigen, allgemeine Verantwortlichkeit verlangen Frei! C t, A April. (W. T. B.) Der deuts<e Ballon : tedri ¡edrigster zentner Doppelzentner

As L i A A dagegen i: aubsprechen, daß nur - einiélde vier ibnen Professor A ert fe aus Baan outen, „ist unter Führung von niedrigster höchster niedrigster | höchster | niedrig N (Preis unbekannt)

, . April. (W. T. B.) Bei Epernay landeten | Syndikate der Winzer bat er e. Der Verband der | St. Gravs (Departement Morbiba egleitern gestern abend in Ged h U d é nah einer Besprehung mit den | gelandet. Die Insassen sind nah Sessel ibe Pagen E r Persönlichkeiten Weigzen.

heute, wie von dort gemeldet wird, zwei i j / wird, zwei im Lager von Châlons | Parlamentarie i i Ï j aufgeflogene Offiziere mit ihren Einde>ern. Sie haben den | wird, daß vie Winzee mit Racsiht auf d E DER GIIAEE | MNNIO DEE UIERDANN KGV VEUNGNEND ANSTEINE ammer, Allenstein E 19,29 | 19,29 | 20,16 20,15 21,00 oldaP » s » E f 00 5

. e i 1 . pril. (W. * . A ) t Thorn . . | | e

unternahm gesiern abend zwei längere Flü i (e | „abe ! g [üge auf der Euler- | einer in Ay vor A Flugmaschine, die der Prinz, obgleich er seit Viker Pilotenprüfung | gegen jede e Qr ars i A daltenen, Deren e Ren atten, En nres E Lazlag J6 Mens : : s Erste Beilage

R o

d. Bl.) Aufklärungsflüge zu unternehmen. Im übri N j D De Llo Met gaemties Îm Ma fia | Lega E E E Bl L ; 19. ril. te i 7 : B 1e Vecunî Ï ie i : en j . eputierten und Senatoren | niedergelegt haben, auf, ihre Demission ap vat as ihre Aemter | Byassou bei einem Fluge abgestürzt ind Tue e Landsberg a. W. - dae _ | Sri S jz Sorau N.-L. « « 18,00 18,00 | 18,50 18,50 19, Schneidemühl . 18,00 18,00. | 18,70 18,70 19,20

der Marne katten beute eine lange Bef ; ; - x : : pre<ung. mit den Mit- 14 j : ; unglüd>t 7 : gliedera des A . April. Die N glüd>t. Der Abstur ; es Ausschusses des Winzerverbandes. Das Ergebnis | Venteuil wurde Le Dis be H ata pg Mia Der Einde>er Byassous Thertélue Me E NE ; B a s oa 0 16,20 17,20 | 17,30 18,20 18,30 Strehlen i. Schl. « - 1720 | 18/10 18,10

Eindru> bei ibnen, 2+ Po; Auch i t, Be < inen, daß bet den Gewalttätigkeiten von gestern | Bewegung namens Set O LZTA M Sührer der | wurde. Der Flieger Delange stürzte gestern bei Reims in

die Helfershelfer und die Anstift Qo : : 2 ; ; welhe fremd in der Gegend a Tin r N gas Au ecblig Hauptanstifter des Winzeraufruhrs, Lagache, Mieten Ltt t zu s<arfen Wendung mit seinem Einde>er aus 100 m interessirt, E A zu ter Champagne durchaus nicht sangener in féllen von G. baid: ‘pp Fran, um sich als Ge- [wer verlevt. Anf des Sl e Oel U quen Dielen

2 O eute na>bmitt ; ; F ¿Do endarmen ebenfalls ; ; N em ugpiaß bvo if Parlamentarier nah Av, ia bié S e Im E S wurden in S au Dee e mod ben eee Retiebungen Ss Uen Slugzeug TTcltnt s La er zu besichtigen. er Munizipalrat von Ay hat sei D, De E ission zurü>gezogen. Die Vertreter der Win eine | Reims, 13. April. Heute wurden im Weingebi N zer von | vierzig Verhaftungen eingebiet etwa New York, 13. April. (W. T

/ 19. : . T. B.) Der gestrige Tornado

16 an den Unruhen beteiligten Gemeind Ï f vorgenommen. n en erflärten, ihre Auf- | mehrere Personen festgenommen, insbesondere A Mea, Reg, im Westen hat großen Sachshaden angerichtet. Zweiund-

abe wäre es, Einspru< gegen den Senatsbes{luß eben; Brandstister gäbe es unter ihnen nit. is zu er- | führer bei den Plünterungen in Ay. Bei i O : H : E, : . Die Plünde- | hafteten fand Ay. Bei den meisten der Ver- ä Eren V Erm 04, * Melsas) uten rungen und Brände feien, wie man beweisen könne, das | stohlen t Medina Tae Le e M: Eo ra Sp Eee vis vei n a ms wir :

Werk von Anarchisten, die aus anderen Gegend : Î \ , e 1} C en É i247 f L Y ß G A S I O Le (8 ante de Die gem Vie Beute Shiel nd | dne Cbe a U Gee af Deer E Mes O Ghülm-Ses f [0 M _berrshte Ruhe. Gegenwärtig befinden si hier 15 000 Maun | von Bi en Teil ihrer Waren nah den Bahnhöfen gebraht. Notten Charbin, 14. April. (W. T. B.) Ei ; Auch g Av wit is E U berbidem Zusammenrottuv t os L B, L S L herans<lei<en, werden gesarzie ne ische Truppenabteilung e L h Keruen (enthülster Spelz, O i 90,60 pt ist, w mnt vi Mur e df ay E aan orp Ae j s und Avize gemeldet. In der | von Churlangtshang eine T \< On 13. 1B j 1 20,60 |- 20,00 e 20, seßt ist, wurde die Ordnung Mnfrebts balt gen be leßten Ortschaft haben sie einen Keller ü : er ine Tschungusenbande. Zwölf T\ch . “1 Bopfingen «s - I / 60 | x : è ; geplündert. Die Zahl t usen und drei <inesishe Sol _T\chun- bee Malbkalaing : bér: :Whiué Yat es G N Bureau | gestern in Ay zerbrochenen Flaschen mit Ch aht ter Li imngusen baben f U kei e Soldaten wurden getötet. Die N L öffentliht, in der die begangenen ftrafbar e ann aug _ver- | auf mehr als fünf Millionen geschäßt A On wid 4 uben en sich in kleine Gruppen geteilt und fahren fo:t zu : oggen. HGUGL wérden üb Belirakung ‘ber Utbéber G Jan lungen scharf | heute früh einen Weinkeller in Vivay erst E ner, die Í E A Allenstein . « ° A | 13,79 14,13 1450 | 14,50 : 820 wird: daranf: bingewiesèn, d l | erlangt wird. Weiter | 500 Stüd>fässer Wein tri de örten, haben dabei Goldap E : R 13,60 | 13,80 14:00 E tat ; gewiesen, daß der Vorsißende der Vereinigung sih in | der Winzerbewegung, Albert Laval ift Laute ta R (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Sven E W L E R 0E | 1410 S 1430 14:30 : M H Á Ersten Beilage.) andsberg a. W.. . + + L ; i, 1500 Z Kottbus . . . . Es j 15,00 15,00 ata L [4 Sorau N.-L. « 13,60 | 13,80 14,00 ° idemühl 1350 | 14,09 14,00 14,50 14,50 14,00 SUOOE S 12,90 | 13,00 13,90 14,00 14,50 1380 Strehlen i. Schl. 13,20 13,80 13,80 14,40 14,40 ' Schweidniß « + 13,80 13,80 14,20 14,20 14,60 é . 13,70 13,90 14,10 14,30 14,50 é d E

dieser Besprechung und der Ausfü j ; , 1 g er Auskünfte, die sie erhielten, war der | Dubois verhaftet. und stürzte herab, wobei der Flieger auf der Stelle getötet Schweidnitz. « « - 18,30 | 18,40 18,80

17,20 17,60 | 18,00 18,40 17,50 17,50 | 18,50 18,50 19,50 18,00 18,00 | 18,90 18,90 19,30

Striegau. « Lie 4 S C Hi erg i. S<hl. . E a ae S Göttingen « «- Geldern . - St. Wendel Döbeln « « Mai

S.

2 M 0 ces 1870 18,70 ; 19,70 20,00 | / 20,30 20,60 08 i E “R ibe 20,00 ri l 1830 18,90 19,20 20,30 20,30 | 20,50 90,60 fs a 1980 20,00 21,00

S

p I

} L Lr pra ta m Ei E E E E t E E E E E E E E E E Ä E E E T I L E E E E T E r E Ä r R T Ä E S E R E L r R R E

Theater mit Gesang und Tanz in vier Akt ; E 7 Raugenegger und Konrad Drek en von Benno | Dienêtag, Nahmittags 3 Uhr: Die Fled V 13 Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- | File, Einstudiert vom Königl: bayr: Hofschausvieler | {piel Fein) n d Sähaimg, (Saft | get Loe (Seratsrete, nase Bote reher. ends 8 Uhr: '8 Docf- | Mittwoch: É dpa: l r. onntag, Nahm. 3 Uhr: Hippolytes : viata. (Gastspiel Lipkowsfa.) bentecuer. Schwank in drei Akten von Naa : Nancey

Haus. 98. Abonnementsvoritellun Diens ode m an i n! Abends 8 Uhr Theodore «& Cie ; fi j f b f D - 3 E e et- e oa . S i \ ß i g en t und : g h muis. Bauernkomödi i it Gef g und Tanz Donnerstag : Orpheus in der Unterwelt. h s

n vier Akten von Wolf A i : ; ; von Gwaniel S difane gang R S fac oRERRLS D A : Dae Rheingold. val 00: Figaros Hochzeit. (Gastspiel Fein- Ra beds G 4M D. Armont und n Over. Musikalis ; r i 3 alküre. U S Í x ' on Eri k Salbe Ser, Mah li de Stang} Here Krel: | Frias, Goemen, Saab Siegseied | S nerd: Grysus zx per Unteriels, |qhonieués, -'Rbents 9 8 T ai poltted m: Z M F n E d L on 2 “Di 5 G S E en 8 . ann. Anfang 7# Uhr. Schauspielhaus. Piitneb: Zest od SéSevL Schillertheater. ©. (Wallnertheater.) D EReens d Jou Tage: Theodore Æ Cie:

Schauspielhaus. 101. Abonnementsvorstell D i ; Sep fi ti E O Freirue nab aufe 8vorstellung. onnerstag: Eiu Schritt vom Wege. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Quitzows. Berlin <eg Bao L “pier A f M T als. Erzieher. Sonn- spiel in vier Akten von Seniana S O Modernes Theater (Königgrä púgen R ted ven Mie GAR Redia: S Ra S E ale: Die Stützen der Gesell- | Abends 8 Uhr: Liebelei. Schauspiel in d i Ak Sonntag, Nachmi A erti i egisseur Patry. Anfang 74 Uhr. s Venedig. onntag: Der Kaufmaun vou | von Arthur Scniyler. Hierauf: Siteeátue, 8{ Ühr: Der Fesdeerragia Jugenb, —Abends- Neues Operntheater. Gastspiel des „Sc<hliers Neues Operntheat Mi Lustspiel in einem Aft von Arthur Shnißler. * | Aften von Roda Rot P E Rtiors: bs dee Sia N, (FEtung: Direktor Xaver Terofal). Sommerfrischu. Donnerstag: °& Liesorl Gs Abends 8 Ubr: Ein ide L S L Abones S Nachmittags 34 Ubr: Störenfried ahmittags 34- Uhr: Bei ermäßigten rerofal). | Schliersee. Freitag: D g A l f ealer Gatte. ends 84 Uhr: Der Feldherrnhü ied. ; Jägerblut. Volksstü> mit Gesanç Preisen: | Sciaded: BVecmietet Au Li eineidbauer. | Dienstag: Liebelei. Hierauf: Literatur Dienstag und L EIEnER Ren E B i eo L i | g und Tanz in 2 L DBermletet an die Sektion M k y * eo g un folgende Tage: Der eld erru- Goldap . . > Mien von Bamo MRauhonegger, Musi von | Sranzenburg des deut ¿serrcibchen Alpen | Prinz Friedrich vou Homburg. Schausviel i Mee E o suiter von Ammergau. Volkssti> mit Gäsang | Stammhalter. Aber ahmittags 34 Uhr: Der | fünf Äufzú è-Hombauerg. Schauspiel la Spctidembhl . Vo esang er. Abends 8 Uhr: Jägerblut unf Aufzügen von Heinrich von Kleist. Abends BPirkus Sch Schneidemühl Ag d . umann. An allen drei Oster- Breslau ; E L P . « Braugerste

und Tanz in 5 Aufzügen von Dr. Ludwig G 8 Uhr: Jm Klubse stspiel i : E c. 08 « TUd z : E ; e hofer und Hans Neuert. wig Sang von Karl Rößler E e Ba in 3 Aufzügen | feiertagen, Nahmittags 32 Ubr und Abends eng A t Strehlen i. Sl... - - - Schweidniß. . « + S

Montag: Opernhaus. Nachmitt 9 : Deutsches Theater. Sonnt Montag, Nachmittags 3 Uhr: je 2 große Festvorstellu i mittags 2# Uhr: ÿ onntag, Abends 6 Uhr: | von Homburg. Abends dr i L jeder Erwachsene ein eits e Ie uns ° Striegau « « - ° Liegni 0

76. Billettceservesazg. Das Abonnement, die ständi Faust, 2. Teil Neservate sowie die Dienst- und Freivlä lE fundigen Montaa, Abends ein Leben. 10 Jahren auf allen Sigplä j ; gehoben. Hänsel ‘und Gretel. Mêrber spiel e Dienstag E Miete Rb A owtag, Nachmittags 3 Uhr: Wilhelm Tell. Mane r Preis. In allen Votteltuaten, Nets E ° R Bett M AEE A Lt von Faust, 2. Teil. r: | Abends 8 Uhr: Jm Klubsessel. D N hes gei: THgoug:, dex Leinsie fomisie ieshberg i. Sl. . «+6 ; f Ea ey e Leitung: Herr Kapell- ——————— , : Automobilübverho!ungs- öttingen « - U meister Dr. Besl. Regie: Herr Regifs Kammerspiele. : rennen in der Luft, ausgefü g Braunschw.iz. Die irimeifes. Dr ori en Sonniós, Abends 8 Uhr: Die Königin. „Sbedter Mes Menn (Station: Zoologischer SLErEns un, E E cin As Be S Edel E 7 . Kantstr. 12. onntag, Nachmittags 3} Uhr: gen: gie reihhaltiges Programm. Döbeln + « «* ° C Bopfingen - - Laupheim - -

Montag: Sumurün. Ms 20 6 Château-Salins -

B, A 8 d B 14.70 14,70 A ¿ps 12,70 13,70 13,70 14,70 14,70 Í j “Sl. 13,20 : / j : Biriibara i SS 2 L E 1486 | ‘1450 14/45 L. 15,30 15,30 15,60 15.60 Bs 15,50 15/50 15/80 15,80 16,10 5,70

ben. «s B ee ame S Friedland i Medklb. Château-Salins . St. Avold « « -

Göttingen « - S | R | R | 081 B | s 6 15,80 15,80 j ; : B Sa L ETLO0 14,50 14,50 15,00 | 15,50 | i; E 1650 | 17,00 | E)

Gerste.

1343 Y 13,07 | 183,97 | 1450 | 14,60 / ‘s 14,00 1500 | 1500 | 1600 | 186,00 15,00 1300 | 1360 | 1440 | 15,00 14,09 1500 | 1560 | 1550 | 1600 | 1600 i ; 1380 | 1420 | 1420 | 1480 | 1480 14 20 1240 | 1260 | 1820 | 130 | 1400 é 1500 | 1590 | 1600 | 17,50 i ; 1600 | 1600 | 1600 | 17,00 | 17,00 16,00 1300 | 13,00 | 1350 | 14,00 | 1370 | 1400 | 1420 | 1450 1730 | 17,30 | 17,80 | 17,80 14/00 | 1400 | 1450 | 14,50 é n 8 R UB| i 1 0 M4 ' | s n 17.00 | 17,00 17,00 17,00 | 17,50 s

19,67

——-—

Gs

p DO, S8

pi b pt t M V D

1111121 1228!

19,00 19,00 Zl Sw

1920 | 20,00 | 20,40 20,40 17/00 17/40 17.70 1520 L adi

Ballettdivertissement von Haßreit Musik von oseph Baver T Mtusikalishe L Gaul. | Diensiag: Die Köni Die lustige W i i i O E : T oN „IOIE er. Musikalishe Leitung: gin. j ge Witwe. Operette in drei 2 uft Auen ret ZaGMRNs Uno, Rhe : Herr Musikdirektor Steinmann. Szenische Geltade: Mittwoch: Gyges und sein Ring. Viktor Léon und Leo Stein. Musik von Franz e Ne E der Schmuggler. rose Herr Balletmeister Graeb Mae e U: Deine Dns Königin. E AOGL S Ade: Die lustigen Nibelun en. | romantische Pantomime. : : anementsoorstellung. Dienst- Freivl¿ne ag: Frühlings E Ee Mete 10 5:9 y find aufgehoben. Mignon. Oper n brei: Alten Sonnabend: Die Rate von Oscar Straus. dige aaa Birk von Ambroise “Moi gge vero g ermg c Aan ; Montag, Nachmittags 3+ Uhr: Ein Walzer- |N L Busch. An allen drei Osterfeiertagen, fer. N tele sen Momans «Wilhelur Meisters Æbriahre* | Berliner Theater. Sonntag, Nagmitt Nibelungen Abends 8 Uhr: Die lustigen E 4% e Eee Festvorstellungen, 13. io E 9 1 | | L | E O i; 14.80 von Michel Carró urd Jules Bar i O Enger midi con 19, ags S i cte Wide precheude Ueberhund. Goldap - - . G S | | 14,80 | 40 | ' 15,17 15,18 Ferdinand Gumbert, Must ide Leitung: Herr | Ute: Minas : enhelm. Abends 8 Ubr: | Nibelun e folgende Tage: Die lustigen Jongleurkü #\. Cariot: Hindostanische I 4 09 D 4 | 15,10 | 15,20 15,40 K welluci „De. Besl. Regie: ‘Here vtegisseur | L Mei enten. Posse mit Gesang und Tanz gen. E Sang e uste. Herr Burkhardt - Foottit, Landsberg a. W. . + - - 6 | | 16,40 16,40 ° ° . e it a B Age Degi isdern nah E. Pohl und D. Wilkens déeiacea er. ele S S Freiheits- Sorau N.-L. + « e | T | 15.50 19,50 15,00 1600 L amilie Frediauo. 3 Gebr Schneidemühl ° L 1210 | 40 j i Z C | || 15,10 15,40 15,90 j e | ' ' 15,10 15,10

Schauspielhaus. 102. Abon Musik von Conradi. Lustspiel 4 I s mulalite L nementsvorstellung. | Montag, Nachmittags 3 Ubr: Ein p haus. (Friedrichstr. 236.) Sonntag, | Fratellinis, urkom. Clowns. 5 aße sind aufgehoben. Der | Leut. Abends 8 Uhr: Gi G G LLA Ep Nachmittags 3 Ubr: Das Leutnanutsmündel. Frauçois als Kunstreiter. Die E retten L ät L | | E 12:40 0 e . . . . . . . . | | z 15 60 16.00 i; Schwetdnißz . - . . . . . . I 15,60 | ' t Y | 1570 | 1580 | 16,20 y 15,90 15,70

Störeufried. Lustspiel in vi Aufzû Ï > ; Noderih „Zushptel in vier Aufzügen von | Dienstag und folgende Tage: Schwank in drei Akten von Leo Walt Q _ | pantomime „Armiu“ i ih Benedix. In Szene gesegt von Herrn folgende Tage: Bummelstudenten, | Abends 8 Ubr: Zum ersten Male: Der Reatfivatos An allen krei "Ditersctertages, Abents 9 Use: Stri 00 /, s riegau é 6 . . . . . j n 80 j 16,00 | 16 Glogau . ) . . . . . . . . . . f Ï 15, I f f . j | | 15,30 15,80 15,80 . . a | E | h ' 316 15 80 10,00 |

p e e >

o

R gisseur Patry. Anfang 74 Uhr E auf Rei vi : Roues Overntbeäter. Gallsviel des S&Slier\ : eisen. i Gastspiel Ferdinand B it sei s " Bauerntbeaters* (Leitnüg * Dieektor Taue, Set E Sonntag, Abends 8 Uhr: N, e: aSmiitigs F Uhr: Meyers. | König Richard 11. “Tragôdie Con Sbtcaene, : Liegnitz rofal). | Glaube uud Heimat. Die Tragödie etnes Volkes 5 Uhr: Der Registrator auf Reisen. R i: v *.* SEr 15,80 16,00 16,00 A J ; i E E Z Hirs verg i. S<hl. ' 16 00 16 60 12 714 16,30 16,30

2D.

7

Nachmittags 34 Uhr: Bei e M : :

Auno D ai: E ee As Preisen: | Drei Akte von Karl Schönherr. Dienstag und folgende Tage: Der Registrator | S tes

Zeit mit Gesang und Tanz in 3 Akten (naH alter Montag und Dienstag : Glaube und Heimat auf Neiseu. E Ratibor - « - A a || 16,80 17,30 17,30 s s N

Eee Stoff) von Carl idé (na Dle A . Refidenztheat E att Familiennachrichten Gîttingen « «* . . | | ' 16/50 | 16,50 17.00 1 290 16,13 16,27 |

Ubr: ’s Lieserl vom Schliersee. Volksstü ; S ] er. (Direktion : Richard Alexander. L |

mit Gesang. und Tanz in viec Antlécen S 8 Nenes Schauspielhaus. Sonntag, Abends Doi Gi Nachmittags 3 Uhr: Pariser nes T Ovrctaliedit D Mobnchaste mit Hrn.

I uert. Einstudiert und in Szene geseßt vor s H, rei Gänge von Georges Fevdeau und Veber- I wtto von Conébru< (Bornstedt

Fôaizl. Hofschauspieler Konrad Dreh geleB n Montag: Wienerinnen. Abric. Abends 8 Uhr: Fernauds E Cver- Ytark—Darmstadt). Frl. Klara von Wolff it Divide: Lifecibaas. A g (6 Dienstag: Wieneriunen. Schwank in drei Akten vo ns s Ehekontrakt. | Hrn. Gerichtéassessor Wilhelm Ed

dis D au E E bönkeménttwor. Mittwoch: Alt-Heidelberg Vier Bearbeitun n oes Feydeau. In (Merseburg— Harburg a. Elbe, i -; D 7FTeIr ) B 9+ arbeitung von Benno Jacobson. G ¿ ; g e, z- Zt. Berlin).

#Köauigsfinder. M ees in D Een, Donnerstag : Weh dem, der lügt ! Montag, Nachmittags 3 Ubr: Pari eboren: Ein Sobn: Hrn. Hauptm

Tert von (E. Rosmer. Musik p n E rei Aufzügen. Freitag: Wienerinnen - Abends 8 Uhr: g r: Pariser Menu, Köbler (Stargard i. Pomm. p MEA O E e O E h 159/00 15,50

I Entf t. f “7 nl oon S. Dumpe d . So 9 5 L T; Q r: Fernands E efont o \ . A imm.). S S-A 2E 0A . E | N || E '

E eta: Derr peimeiiier ‘Blech der Ede ile: Voesiesiang O und folgende Tage: Torre Ehe- A orE en: Kit Gemialat gersi Emil Fle> riedland 1 5. E | 1e | d 2

Sa Me W Regisseur Bachmann. f E _Sternscheu K s i l LIo on Niebelshü p 4 A én Ge O hl —— ° - - ° 5 berechnet

E E i Hg m p Anfang | vatociums. Abends: Wienecinueu. is A E burg a. H.). üg (Blanken k E O Sil léhiitis Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt, Der Durhsnittspreis w S alte hen unabg Bee iht fehlt.

Ee dustfpier e RT lig» Die Komische Opér, Ecuataa; „ja Mvar, (Direktion: Kren und Schönfeld.) Gin liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (. ) in den legten ses Spaten,

Sustov Freytag. ‘Notls - B E O ér, Sonntag, Nahmittags 3 Uhr: aa, Nachmittags 3 Uhr: Er und fei iz in, den 15. April 1911. j

Virvaa 71 E gie: Herr Regisseur Keßler. | Tieflaud. Abends 8 Uhr: Zum Lib n i Schwester. Abends8 Uhr : Polnische Wirtschaft. Diretio S PM Rer Redakteur : D Kaiserliches Statistisches Amt. Neues Operutkeat Ft E Der Widerspenstigen Male: | Schœanf mit Gesang und Tanz in drei Akt r. Tyrol in Charlottenburg F, V.: Dr. Zacher.

tues Vperutbealer. Gastspiel des „Schlierseer | Feinhals.) 9 ähmung. (Gastspiel | Kraaß und Okonkowsky, bearbeitet von F. Kren, | Verlag der Expedition (Heidrich) in Béclin

-

NBauerntbeaters“ (Leitung: Direkior X erofî 5 j ( > or Xaver Terofal). | Montag, Nachmittags 3 Uhr: Hoffmanns Er- I. Gilbeut: von Alfred Schönfeld, Musik von | Dru> der Norddeutshen Buchdru>erei und Verlags--

Nachmittags 34 Uhr: Bei ermäßigten is —- en

H tag e Uhr: Vel mäßigten Preisen : | zäßlun s Abe T:

Der Puaragrapheuschuster. Ländliches Volksstü> | Unt e Abends 8 Uhr: Orpheus in der : “au und folgende Tage: Poluis<e Wirt A E < < nterw <a E

D : Neun Beilagen

Gelberl » «o C 609 a | | 6 i | i 17,40 | 17,60 17,60 a a 1760 | 17,60 | 18,00 1 302 17,59 | 1740 St. Wendel O . s j N 1000 16,00 32 16,00 188 | Döbeln . - - - . : h 16,40 | 16,80 16,00 i L Es S Bopfingen L G | 17,40 | 18,60 18,60 17,84 18,14 Laupheim is S F | 1860 18,60 186 j i 16,40 | 1640 | 16,60 | 17,40 17,40 iva qa s

S5, > 5e w> > f >

—_— J, “Dig

Hoppenstedt

L

\ | |